Informationen über den Landtag Niedersachsen in Leichter Sprache

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Informationen über den Landtag Niedersachsen in Leichter Sprache"

Transkript

1 Informationen über den Landtag Niedersachsen in Leichter Sprache Seite 1

2 Infos vom Landtag Niedersachsen In unseren Texten schreiben wir nur die männliche Form. Zum Beispiel Bürger oder Politiker. Wir meinen damit aber Männer und Frauen. Seite 2

3 Inhalt Die Geschichte vom Leineschloss... 5 Das Land Niedersachsen Die Niedersächsische Verfassung Landtags-Wahlen Was machen Landtags-Abgeordnete? Die Fraktionen Was macht der Landtag? Das Landtags-Plenum Die Leitung vom Landtag So entsteht ein Gesetz Der Fach-Ausschuss Eingaben Politik machen heißt: Miteinander reden Kontakt Wer hat diese Seiten gemacht? Seite 3

4 Infos vom Landtag Niedersachsen Das ist das Leineschloss im Juli Seite 4

5 Die Geschichte vom Leineschloss Im Leine-Schloss ist der Niedersächsische Landtag. Deshalb heißt das Leine-Schloss auch: Parlaments-Gebäude. Im Parlament arbeiten Politiker. Die Bürger von Niedersachsen wählen die Politiker, die in den Landtag sollen. Die Politiker entscheiden über wichtige Gesetze für die Menschen in Niedersachsen. Aber im Leine-Schloss war nicht immer der Niedersächsische Landtag. Früher gab es keinen Landtag. Und die Bürger konnten keine Politiker wählen. Stattdessen gab es Herzöge, Fürsten und Könige. Früher gab es auch kein Niedersachsen. Deutschland war in viele kleine Länder geteilt. Seite 5

6 Infos vom Landtag Niedersachsen Im Jahr 1637 hat ein Herzog das Leine-Schloss gebaut, um hier zu regieren. Sein Name ist Herzog Georg von Calenberg. Sein Sohn ist Kurfürst Ernst August. Er hat das Leine-Schloss noch größer und schöner gebaut. Später kam Kurfürst Georg Ludwig auf den Thron. Georg Ludwig wurde auch König von England und Irland. Der König war meistens in England. Das Leine-Schloss wurde nur wenig genutzt. Vom Jahr 1803 bis zum Jahr 1813 hat Napoleon das Land besetzt. Seine Soldaten haben das Leine-Schloss geplündert. Sie haben alle wert-vollen Sachen aus dem Schloss geholt. Im Jahr 1814 war wieder Frieden. Es gab jetzt ein Königreich Hannover. Im Leine-Schloss gab es eine Stände-Versammlung. Seite 6

7 Die Geschichte vom Leineschloss In der Stände-Versammlung waren reiche Bürger. Sie haben den König von Hannover beraten. Hier tauchte auch zum ersten Mal der Begriff Landtag auf. Ein berühmter Architekt aus Hannover hat das Leine-Schloss umgebaut. Der Name vom Architekten ist Laves. Aber das hat sehr viel Geld gekostet. Danach wollten die Bürger kein Geld mehr für weitere Umbauten vom Leine-Schloss ausgeben. Ab dem Jahr 1921 gehörte das Leine-Schloss der Stadt Hannover waren die Nazis an der Macht. Die Nazis haben aus dem Leine-Schloss ein Museum für Waffen gemacht. Im zweiten Weltkrieg haben amerikanische Piloten Bomben auf Hannover geworfen. Seite 7

8 Infos vom Landtag Niedersachsen Dabei ist das Schloss teilweise zerstört worden. Es sind nur die Außenmauern stehen geblieben. Nach dem zweiten Weltkrieg hat Hannover das Leine-Schloss neu aufgebaut. Heute haben wir eine Demokratie. Demokratie heißt: Herrschaft des Volkes. In der Demokratie bestimmen die Bürger. Die Bürger wählen die Politiker, die im Landtag arbeiten und die Gesetze für Niedersachsen machen. Seite 8

9 Die Geschichte vom Leineschloss Oben sehen Sie das zerstörte Leineschloss. Unten sehen Sie die Rückseite vom Leineschloss. Der Fluss heißt Leine. Darum heißt das Schloss Leineschloss. Seite 9

10 Infos vom Landtag Niedersachsen Die 16 Bundes-Länder Seite 10

11 Das Land Niedersachsen Niedersachsen ist ein Bundes-Land von Deutschland. In Deutschland gibt es 16 Bundes-Länder. Niedersachsen ist groß: Fast 50 Tausend Quadrat-Kilometer. Niedersachsen ist damit größer als zum Beispiel Dänemark, die Niederlande, die Schweiz oder Belgien. In Niedersachsen leben 8 Millionen Menschen. Die Haupt-Stadt von Niedersachsen ist Hannover. In Niedersachsen gibt es große Städte, in denen viele Menschen wohnen. Und Orte, die gerne von Touristen besucht werden. Und schöne Landschaften, in denen man sich gut erholen kann. In Niedersachsen sollen die Menschen gut leben. Dafür brauchen wir viele gute Arbeits-Plätze. Und eine heile Natur. Seite 11

12 Infos vom Landtag Niedersachsen Alle Menschen sind gleich viel wert. Alle Menschen müssen sich an Gesetze halten. Seite 12

13 Die Niedersächsische Verfassung In Deutschland gibt es eine Verfassung. Die Verfassung nennt man auch: Grund-Gesetz. Im Grund-Gesetz steht, welche Rechte alle Menschen in Deutschland haben. Das Grund-Gesetz gilt in allen Bundes-Ländern. Auch in Niedersachsen. Wir haben auch eine Niedersächsische Verfassung. Die Niedersächsische Verfassung gibt es seit dem Jahr In der Niedersächsischen Verfassung stehen Regeln. Die Regeln nennt man: Gesetze. An die Gesetze müssen sich alle Menschen in Niedersachsen halten. Seite 13

14 Infos vom Landtag Niedersachsen Darum muss sich Niedersachsen kümmern: Wir müssen die Umwelt von Niedersachsen schützen. Menschen mit Behinderungen dürfen nicht benachteiligt werden. Der Sport wird gefördert. Wohn-Orte und Arbeits-Plätze für die Bürger Niedersachsen ist ein demokratisches Land. In einer Demokratie bestimmen die Bürger. Die Bürger wählen Parteien und Politiker, die dann im Landtag arbeiten. Die Bürger in Niedersachsen können selber in der Politik mitmachen und mitbestimmen. Seite 14

15 Die Niedersächsische Verfassung Die Bürger können selber neue Gesetze vorschlagen. Das heißt in schwerer Sprache: Volks-Initiative oder Volks-Begehren. Dafür muss man mindestens 70 Tausend Unterschriften sammeln. Die Bürger können auch selber über neue Gesetze entscheiden. Das heißt in schwerer Sprache: Volks-Entscheid. Bürger: wir alle zusammen Seite 15

16 Infos vom Landtag Niedersachsen Wählen gehen ist ein Recht. Man kreuzt an und wirft seinen Stimm-Zettel in einen Kasten. Seite 16

17 Landtags-Wahlen In Niedersachsen gibt es eine Demokratie. In einer Demokratie bestimmen die Bürger. Die Bürger entscheiden, welche Politiker in den Landtag kommen. Die Politiker nennt man dann: Abgeordnete. Die Abgeordneten im Landtag treffen wichtige Entscheidungen. Die Entscheidungen sind für alle Menschen in Niedersachsen wichtig. Im Niedersächsischen Landtag arbeiten mindestens 135 Abgeordnete. Man sagt auch: Der Landtag hat 135 Sitze. Es können aber auch mehr Abgeordnete im Landtag arbeiten. Zur Zeit arbeiten 137 Abgeordnete im Landtag. Alle 5 Jahre gibt es eine Landtags-Wahl. Seite 17

18 Infos vom Landtag Niedersachsen Hier kreuzt man an, was man wählen will und wen man wählen will. Seite 18

19 Landtags-Wahlen Wer darf wählen? Alle Bürger dürfen wählen, wenn sie 18 Jahre alt sind oder älter und in Niedersachsen wohnen. Bei der Wahl gibt man seine Stimme ab. Jeder Wähler hat 2 Stimmen: Eine Wahl-Kreis-Stimme für eine Person und eine Landes-Stimme für eine Partei. Nach der Wahl wird gezählt, wie viele Stimmen die Parteien bekommen haben. Je mehr Stimmen eine Partei hat, umso mehr Abgeordnete hat die Partei dann im Landtag. Seite 19

20 Infos vom Landtag Niedersachsen Auf dem Bild sind 3 Menschen gewählt. Sie dürfen für die Gruppe sprechen. In Niedersachsen gibt es 137 Abgeordnete. Die dürfen für alle Bürger in Niedersachsen sprechen. Seite 20

21 Was machen Landtags-Abgeordnete? Landtags-Abgeordnete sind Politiker, die in den Landtag gewählt wurden. Sie heißen auch: Mitglieder des Landtags. Die Landtags-Abgeordneten vertreten alle Bürger von Niedersachsen. Sie vertreten nicht nur die Bürger, die sie gewählt haben! Die Landtags-Abgeordneten haben ein sogenanntes freies Mandat. Freies Mandat bedeutet: Die Landtags-Abgeordneten treffen ihre Entscheidungen selber nach ihrem eigenen Gewissen. Sie müssen sich nicht nach der Meinung ihrer Partei oder der Wähler richten. Seite 21

22 Infos vom Landtag Niedersachsen Das Geld für die Abgeordneten heißt: Diät Seite 22

23 Was machen Landtags-Abgeordnete? Die Landtags-Abgeordneten bekommen für ihre Arbeit Geld. Dieses Geld heißt: Diät. Die Landtags-Abgeordneten bekommen dieses Geld, damit sie unabhängige Entscheidungen treffen können. Wenn Abgeordnete keine Diät bekommen würden, können nur Menschen die viel Geld haben Abgeordneter werden. Wer entscheidet, wie viel Geld die Abgeordneten bekommen? Dafür gibt es eine Arbeits-Gruppe. In der Arbeits-Gruppe sind Menschen, die nicht zum Landtag gehören. Sie treffen sich, wenn ein neuer Landtag gewählt wurde. Die Arbeits-Gruppe macht dann einen Vorschlag, wie viel Geld die Abgeordneten bekommen sollen. Der Landtag stimmt über den Vorschlag ab. Der Landtag entscheidet, wie hoch die Diäten sind. Und wie viel Geld die Abgeordneten bekommen. Seite 23

24 Infos vom Landtag Niedersachsen Arbeits-Gruppe: Menschen arbeiten zusammen. Seite 24

25 Die Fraktionen Alle Abgeordneten einer Partei im Landtag nennt man: Fraktion. Zur Zeit sind 4 Parteien in den Landtag gewählt worden. Also gibt es 4 Fraktionen im Landtag: Die Fraktion der CDU Die Fraktion der SPD Die Fraktion von Bündnis 90 / Die Grünen Die Fraktion der FDP In den Fraktionen reden die Abgeordneten über verschiedene Sachen. Ihre Ideen und Vorschläge teilen sie dann dem Landtag mit. Die Fraktionen bekommen Geld für ihre Arbeit im Landtag. Das Geld dürfen sie nur für die Arbeit der Fraktion im Landtag ausgeben. Sie dürfen es nicht für die Partei ausgeben. Seite 25

26 Infos vom Landtag Niedersachsen Abgeordnete im Landtag Seite 26

27 Was macht der Landtag? Die Bürger von Niedersachsen wählen Abgeordnete in den Landtag. Die Abgeordneten vertreten im Landtag die Interessen der Bürger. Gesetze Die wichtigste Aufgabe vom Landtag ist, Gesetze zu besprechen und zu beschließen. Das nennt man: Gesetz-Gebung. Wählen Die Abgeordneten im Landtag wählen den Minister-Präsidenten. Der Minister-Präsident wird nicht von den Bürgern gewählt. Die Abgeordneten im Landtag wählen auch die Richter vom Staats-Gerichts-Hof. Seite 27

28 Infos vom Landtag Niedersachsen Kontrollieren Der Landtag macht nicht nur Gesetze. Der Landtag passt auch auf, was die Landes-Regierung macht. Der Landtag kontrolliert die Landes-Regierung. Dazu muss der Landtag wissen, was die Landes-Regierung tun will. Die Abgeordneten können der Landes-Regierung Fragen über ihre Arbeit stellen. Wer ist die Landes-Regierung? In der Landes-Regierung sind die Minister von Niedersachsen. Es gibt 10 Ministerien in Niedersachsen. In den Ministerien sitzen Fachleute, die sich gut auskennen. Minister beantworten Fragen der Abgeordneten. Chef der Landes-Regierung ist der Minister-Präsident. In Niedersachsen ist zur Zeit Stephan Weil Minister-Präsident. Seite 28

29 Was macht der Landtag? Haushalts-Plan Der Landtag beschließt den Haushalts-Plan für das Land Niedersachsen. Das bedeutet: Das Land Niedersachsen nimmt Geld ein. Zum Beispiel mit Steuern. Der Landtag entscheidet, wofür das Geld ausgegeben wird. Zum Beispiel Für neue Straßen Für Schulen Der Landtag entscheidet auch, wie viel Geld die einzelnen Bereiche bekommen. Das nennt man: Haushalts-Plan. Seite 29

30 Infos vom Landtag Niedersachsen Versammlung: Viele Menschen kommen zusammen. Seite 30

31 Das Landtags-Plenum Das Landtags-Plenum ist eine Versammlung aller Abgeordneten im Landtag. Man sagt auch kurz: Plenum. Jeden Monat versammeln sich alle Abgeordneten an 3 bis 4 Tagen im Landtag. Im Plenum sprechen die Abgeordneten miteinander. Die Abgeordneten können über neue Gesetze entscheiden. Oder Gesetze, die es bereits gibt, ändern. Wenn die Abgeordneten über ein Gesetz entscheiden, gilt das sogenannte Mehrheits-Prinzip. Das bedeutet: Wenn mehr als die Hälfte der Abgeordneten für ein Gesetz stimmen, soll das Gesetz in Niedersachsen gelten. Man sagt auch: Das Gesetz wird verabschiedet. Seite 31

32 Infos vom Landtag Niedersachsen Wenn Landtags-Plenum ist, sehen Sie draußen die drei Fahnen. Von links: Europa - Deutschland - Niedersachsen Seite 32

33 Das Landtags-Plenum Die Abgeordneten können die Landes-Regierung über ihre Arbeit befragen. Die Abgeordneten bestimmen, wie viel Geld die Landes-Regierung ausgeben darf. Und wofür die Landes-Regierung das Geld ausgeben darf. Das Plenum im Landtag ist öffentlich. Das heißt: Sie können das Plenum besuchen und zuhören. Sie müssen sich dafür aber anmelden. Seite 33

34 Infos vom Landtag Niedersachsen Das ist Bernd Busemann. Er ist Landtags-Präsident. Seite 34

35 Die Leitung vom Landtag Der Landtags-Präsident leitet den Landtag. Dabei helfen ihm der Ältesten-Rat und das Präsidium. Landtags-Präsident Der Landtags-Präsident ist Chef der Abgeordneten. Der Landtags-Präsident ist auch Chef der Landtags-Verwaltung. Der Landtags-Präsident leitet die Sitzungen im Landtag gerecht und unparteiisch. Der Landtags-Präsident führt die Abstimmungen durch, wenn zum Beispiel über ein neues Gesetz entschieden wird. Der Landtags-Präsident passt auf, dass sich alle an die Regeln des Landtags halten. Seite 35

36 Infos vom Landtag Niedersachsen Oben sehen Sie das Präsidium vom Landtag. Unten sehen Sie den Ältesten-Rat. Seite 36

37 Die Leitung vom Landtag Präsidium Im Präsidium sind Der Landtags-Präsident Stellvertreter vom Landtags-Präsidenten Schrift-Führer. Das Präsidium hilft dem Landtags-Präsidenten bei seiner Arbeit. Ältesten-Rat Im Ältesten-Rat sind Abgeordnete, die viel Erfahrung als Abgeordnete haben. Der Ältesten-Rat unterstützt den Landtags-Präsidenten. Der Ältesten-Rat entscheidet, wo die Abgeordneten im Landtag sitzen. Der Ältesten-Rat entscheidet auch, was die Abgeordneten im Plenum besprechen. Der Ältesten-Rat macht dazu einen Plan. Das nennt man dann Tages-Ordnung. Seite 37

38 Infos vom Landtag Niedersachsen Gesetz-Bücher Seite 38

39 So entsteht ein Gesetz Wer kann ein neues Gesetz vorschlagen? Die Abgeordneten vom Landtag Die Landes-Regierung Die Bürger von Niedersachsen Gesetz-Entwurf Abgeordnete, die Landes-Regierung oder Bürger schlagen ein neues Gesetz vor. Das nennt man auch: Gesetz-Entwurf. Der Gesetz-Entwurf wird an den Landtags-Präsidenten geschickt. Erste Lesung Die Abgeordneten treffen sich im Landtag. Dort sprechen sie über den neuen Gesetz-Entwurf. Das nennt man auch: Erste Lesung. Seite 39

40 Infos vom Landtag Niedersachsen Fach-Ausschuss Der Landtag gibt den Gesetz-Entwurf an einen Fach-Ausschuss. Im Fach-Ausschuss sind Abgeordnete vom Landtag. Der Fach-Ausschuss prüft den Gesetz-Entwurf: Ist alles richtig, was im Gesetz-Entwurf steht? Hat man an alles gedacht? Vielleicht ändert der Fach-Ausschuss den Gesetz-Entwurf. Dann gibt er den Gesetz-Entwurf zurück an den Landtag. Zweite Lesung Die Abgeordneten im Landtag lesen den Gesetz-Entwurf noch mal durch. Das nennt man auch: Zweite Lesung. Seite 40

41 So entsteht ein Gesetz Abstimmung Nach der zweiten Lesung stimmen die Abgeordneten über das Gesetz ab. Wenn mehr als die Hälfte der Abgeordneten für das Gesetz stimmen, ist der Gesetz-Entwurf angenommen. Man sagt auch: Das Gesetz wird verabschiedet. Jetzt unterschreibt der Landtags-Präsident das neue Gesetz. Das neue Gesetz ist dann gültig. Alle müssen sich daran halten. Das neue Gesetz kommt in das Gesetz-und Verordnungs-Blatt. Dort können es alle Bürger nachlesen. Abstimmen: Zeigen, ob man dafür oder dagegen ist. Seite 41

42 Infos vom Landtag Niedersachsen Jeder Fachaussschuss arbeitet an einem anderen Thema. Es gibt viele Themen. Seite 42

43 Der Fach-Ausschuss Ein Fach-Ausschuss ist eine Arbeits-Gruppe. Im Fach-Ausschuss arbeiten Abgeordnete aus verschiedenen Parteien. Verwaltungs-Mitarbeiter bereiten die Ausschuss-Treffen vor. Verwaltungs-Mitarbeiter helfen den Abgeordneten bei ihrer Arbeit. Jeder Fach-Ausschuss arbeitet an einem bestimmten Thema. Zum Beispiel: Umwelt-Schutz Schule Sport Die Abgeordneten müssen sich gut mit dem Thema vom Fach-Ausschuss auskennen. Seite 43

44 Infos vom Landtag Niedersachsen Ein Fach-Ausschuss ist eine Arbeits-Gruppe. Ein Fach-Ausschuss kann zum Beispiel über den Nicht-Raucher-Schutz sprechen. Seite 44

45 Der Fach-Ausschuss Ein Beispiel für die Arbeit vom Fach-Ausschuss: In Niedersachsen darf in Restaurants nicht geraucht werden. Es darf nur draußen vor der Tür oder in bestimmten Räumen geraucht werden. Das nennt man: Nicht-Raucher-Schutz. Manche Menschen finden das nicht gut. Sie wollen überall rauchen. Sie stellen deshalb einen Antrag an den Landtag. Der Landtag gibt den Antrag an den Fach-Ausschuss. Der Fach-Ausschuss prüft: Was ist wichtiger? Die Nicht-Raucher schützen? Oder dass alle Menschen überall rauchen dürfen? Nach der Prüfung sagt der Fach-Ausschuss dem Landtag, ob der Nicht-Raucher-Schutz bleiben soll. Oder ob der Nicht-Raucher-Schutz abgeschafft werden soll. Seite 45

46 Infos vom Landtag Niedersachsen Eine Eingabe können Sie als Brief an den Landtag senden. Sie können die Eingabe auch im Landtag abgeben. Sie müssen die Eingabe unterschreiben. Darum können Sie keine schicken. Seite 46

47 Eingaben Jeder Bürger kann eine Beschwerde an den Landtag schreiben. Oder eine Bitte. Dazu sagt man auch: Eingabe oder Petition. So erfahren die Abgeordneten vom Landtag, wenn etwas in Niedersachsen nicht richtig läuft. Oder wenn ein Gesetz nicht richtig funktioniert. Auf diese Weise arbeitet der Landtag mit den Bürgern zusammen. Seite 47

48 Infos vom Landtag Niedersachsen Abgeordnete besuchen Einrichtungen, zum Beispiel Kinder-Gärten. Hier kann man mehr über die Arbeit vom Niedersächsischen Landtag erfahren: Im Internet: In der Zeitung Im Radio Im Fernsehen Seite 48

49 Politik machen heißt: Miteinander reden Die Abgeordneten im Landtag möchten wissen: Was ist den Bürgern in Niedersachsen wichtig? Was sollen die Politiker für die Bürger in Niedersachsen machen? Die Abgeordneten besuchen Einrichtungen, zum Beispiel Alten-Heime Kinder-Gärten Vereine Dort können die Abgeordneten mit den Bürgern sprechen. Viele Abgeordnete haben auch eine Bürger-Sprech-Stunde. Viele Bürger möchten wissen, worüber im Niedersächsischen Landtag gesprochen wird. Und woran die Abgeordneten gerade arbeiten. Seite 49

50 Infos vom Landtag Niedersachsen Kontakt Sie können eine schreiben: Die -Adresse ist: Sie können uns anrufen. Die Nummer ist oder Sie können einen Brief schreiben. Die Adresse ist: Niedersächsischer Landtag Referat für Öffentlichkeitsarbeit, Presse, Protokoll Hannah-Arendt-Platz Hannover Sie können uns ein Fax schicken. Die Nummer ist: Seite 50

51 Wer hat diese Seiten gemacht? Die Texte sind übersetzt und geprüft nach den Regeln für Leichte Sprache vom Netzwerk Mensch Zuerst. Hannoversche Werkstätten gem. GmbH Büro für Leichte Sprache Übersetzer: Alexa Köppen, Markus Oechsner Prüfer: Maike Busch, Andreas Finken und Britta Leesemann Gestaltet und gedruckt wurden diese Seiten vom Niedersächsischen Landtag. Die Fotos sind von Tom Figiel und Prof. Manfred Zimmermann. Die Zeichnungen sind von Reinhild Kassing. Sie dürfen Sie für sich selbst drucken, aber nicht weitergeben. Dafür müssen Sie uns fragen. (Stand 1. Mai 2015) Seite 51

52 Informationen über den Landtag Niedersachsen in Leichter Sprache

Der Bayerische. Land-Tag. in leichter Sprache

Der Bayerische. Land-Tag. in leichter Sprache Der Bayerische Land-Tag in leichter Sprache Seite Inhalt 2 Begrüßung 1. 4 Der Bayerische Land-Tag 2. 6 Die Land-Tags-Wahl 3. 8 Parteien im Land-Tag 4. 10 Die Arbeit der Abgeordneten im Land-Tag 5. 12 Abgeordnete

Mehr

willkommen im landtag Leichte Sprache

willkommen im landtag Leichte Sprache willkommen im landtag Leichte Sprache Inhalt Vorwort 3 1. Das Land 4 2. Der Land tag 5 3. Die Wahlen 6 4. Was für Menschen sind im Land tag? 7 5. Wieviel verdienen die Abgeordneten? 7 6. Welche Parteien

Mehr

Die Bundestags-wahl am 24. September 2017

Die Bundestags-wahl am 24. September 2017 Die Bundestags-wahl am 24. September 2017 Ein Wahl-Hilfe-Heft. Damit Sie gut informiert sind. Und wissen, wie die Wahl abläuft Text in Einfacher Sprache Über das Heft Jeder kann mitbestimmen. Zum Beispiel

Mehr

Am 13. März 2016 wählen wir den Landtag in Rheinland-Pfalz.

Am 13. März 2016 wählen wir den Landtag in Rheinland-Pfalz. MINISTERIUM FÜR SOZIALES, ARBEIT, GESUNDHEIT UND DEMOGRAFIE Am 13. März 2016 wählen wir den Landtag in Rheinland-Pfalz. Gehen Sie wählen. Ihre Stimme zählt! Info-Heft in Leichter Sprache Impressum Herausgeber:

Mehr

Der Deutsche Bundestag

Der Deutsche Bundestag Der Deutsche Bundestag Hier kannst Du viel über den Deutschen Bundestag erfahren. Unten siehst du Stichpunkte. Diese Stichpunkte kannst du nach der Reihe anklicken. Probier es einfach aus. 1 In Deutschland

Mehr

Leichte Sprache. Willkommen im Land tag

Leichte Sprache. Willkommen im Land tag Leichte Sprache Willkommen im Land tag Inhalt Vorwort 1 1. Das Land 2 2. Der Land tag 3 3. Die Wahlen 4 4. Was für Menschen sind im Land tag? 5 5. Wieviel verdienen die Abgeordneten? 5 6. Welche Parteien

Mehr

Der Bayerische Land-Tag in leichter Sprache

Der Bayerische Land-Tag in leichter Sprache Der Bayerische Land-Tag in leichter Sprache Seite Inhalt 2 Begrüßung Der Bayerische Land-Tag in leichter Sprache 4 1. Der Bayerische Land-Tag 6 2. Die Land-Tags-Wahl 8 3. Parteien im Land-Tag 10 4. Die

Mehr

Einfach wählen gehen!

Einfach wählen gehen! Einfach wählen gehen! Landtags wahl in Baden-Württemberg 2016 Was man wissen muss zur Landtags wahl In leichter Sprache 13. März 2016 Seite 2 Sie lesen in diesem Heft: Über das Heft Seite 3 Deutschland

Mehr

Einfach wählen gehen! Ihre Stimme zählt!

Einfach wählen gehen! Ihre Stimme zählt! Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen Der Landeswahlleiter Landtags-Wahl am 14. Mai 2017 in Nordrhein-Westfalen Einfach wählen gehen! Ihre Stimme zählt! Wissen, wie man wählt. Infos

Mehr

Die SPD und die Grünen machen im Niedersächsischen Landtag. Alle Menschen sollen in der Politik mitmachen können.

Die SPD und die Grünen machen im Niedersächsischen Landtag. Alle Menschen sollen in der Politik mitmachen können. Antrag Die SPD und die Grünen machen im Niedersächsischen Landtag einen Vorschlag: Alle Menschen sollen in der Politik mitmachen können. Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung. Der Niedersächsische

Mehr

Der Bayerische Landtag für Einsteiger

Der Bayerische Landtag für Einsteiger Der Bayerische Landtag für Einsteiger Was ist eigentlich der Bayerische Landtag? Der Bayerische Landtag ist das Parlament ( ) von Bayern ( ), das von den Bürgerinnen und Bürgern gewählt wird. Er vertritt

Mehr

Tipps und Infos zur Wahl Landtags-Wahl 2014

Tipps und Infos zur Wahl Landtags-Wahl 2014 Landtagswahl Brandenburg 2014 Tipps und Infos zur Wahl Landtags-Wahl 2014 Wahlratgeber in Leichter Sprache Wahlratgeber Landtagswahl 2014 1 Grußwort Sehr geehrte Leserin, Sehr geehrter Leser, Am 14. September

Mehr

Der Bundes-Tag leicht gemacht Dieser Text ist in leichter Sprache geschrieben. Sie können ihn so besser verstehen.

Der Bundes-Tag leicht gemacht Dieser Text ist in leichter Sprache geschrieben. Sie können ihn so besser verstehen. Der Bundes-Tag leicht gemacht Dieser Text ist in leichter Sprache geschrieben. Sie können ihn so besser verstehen. Nordsee Dänemark Ostsee Der Deutsche Bundes-Tag Niederlande Bremen Niedersachsen Kiel

Mehr

Betreuungs-Vertrag. für das ambulant Betreute Wohnen für Menschen mit einer geistigen Behinderung. Erklärung in Leichter Sprache

Betreuungs-Vertrag. für das ambulant Betreute Wohnen für Menschen mit einer geistigen Behinderung. Erklärung in Leichter Sprache Betreuungs-Vertrag für das ambulant Betreute Wohnen für Menschen mit einer geistigen Behinderung Erklärung in Leichter Sprache Was steht auf welcher Seite? Was steht auf welcher Seite?... 2 Was ist das

Mehr

Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg

Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg Das macht Brandenburg für die Rechte von Kindern und Erwachsenen mit Behinderungen Zusammen-Fassung in Leichter Sprache. 2 Achtung Im Text gibt es

Mehr

Entscheiden Sie: Bundes-Garten-Schau in der Stadt Mannheim. 22. September 2013! Leichte Sprache

Entscheiden Sie: Bundes-Garten-Schau in der Stadt Mannheim. 22. September 2013! Leichte Sprache Entscheiden Sie: Bundes-Garten-Schau in der Stadt Mannheim 22. September 2013! Leichte Sprache Liebe Mannheimer und liebe Mannheimerinnen, Sie dürfen abstimmen. Das nennt man Bürger-Entscheid. Die Frage

Mehr

Geschäfts-Ordnung für den Behinderten-Beirat der Stadt Fulda - Übersetzt in Leichte Sprache -

Geschäfts-Ordnung für den Behinderten-Beirat der Stadt Fulda - Übersetzt in Leichte Sprache - Geschäfts-Ordnung für den Behinderten-Beirat der Stadt Fulda - Übersetzt in Leichte Sprache - Was steht auf welcher Seite? Ein paar Infos zum Text... 2 Paragraf 1: Welche Gesetze gelten für die Mitglieder

Mehr

Kommunal-Wahl so geht das!

Kommunal-Wahl so geht das! www.thueringen.de Kommunal-Wahl so geht das! Die Kommunal-Wahlen in Thüringen am 25. Mai 2014 einfach verstehen! Ein Wahl-Hilfe-Heft Damit Sie gut informiert sind. Und wissen, wie Sie wählen müssen! Text

Mehr

Einfach verstehen! Die Kommunal-Wahlen in Bayern am 16. März 2014

Einfach verstehen! Die Kommunal-Wahlen in Bayern am 16. März 2014 Einfach verstehen! Die Kommunal-Wahlen in Bayern am 16. März 2014 Ein Wahl-Hilfe-Heft. Damit Sie gut informiert sind. Und wissen, wie Sie wählen müssen! Text in Leichter Sprache Beauftragte der Bayerischen

Mehr

Inklusion durch Sport

Inklusion durch Sport Inklusion durch Sport Eine Hand-Reichung für Sportvereine in Leichter Sprache 1 Impressum Behinderten-Sportverband Niedersachsen e. V. LandesSportBund Niedersachsen e. V. Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10

Mehr

Inklusion durch Sport

Inklusion durch Sport Inklusion durch Sport Eine Hand-Reichung für Sportvereine in Leichter Sprache 1 Impressum Behinderten-Sportverband Niedersachsen e. V. LandesSportBund Niedersachsen e. V. Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10

Mehr

Mit Leo im Landtag. Dieses Heft gehört:...

Mit Leo im Landtag. Dieses Heft gehört:... Mit Leo im Landtag Dieses Heft gehört: Hallo, ich bin Leo, der Landtags-Löwe Ich kann euch eine Menge über Politik erzählen Die wird nämlich nicht nur in Berlin für Deutschland, sondern auch hier in Wiesbaden

Mehr

Landtags-Wahl so geht das!

Landtags-Wahl so geht das! www.thueringen.de Landtags-Wahl so geht das! Die Landtags-Wahl in Thüringen am 14. September 2014 einfach verstehen! Ein Wahl-Hilfe-Heft Damit Sie gut informiert sind. Und wissen, wie Sie wählen müssen!

Mehr

Die Regeln vom Verein Bundesvereinigung Lebenshilfe in Leichter Sprache

Die Regeln vom Verein Bundesvereinigung Lebenshilfe in Leichter Sprache Die Regeln vom Verein Bundesvereinigung Lebenshilfe in Leichter Sprache Die Bundesvereinigung Lebenshilfe ist ein Verein. Jeder Verein braucht Regeln. Diese Regeln stehen in seiner Satzung. Die Satzung

Mehr

Diakonie-Werkstätten- Mitwirkungs-Verordnung in Leichter Sprache Heft 1: Regeln für den Werkstatt-Rat Diakonie für Menschen

Diakonie-Werkstätten- Mitwirkungs-Verordnung in Leichter Sprache Heft 1: Regeln für den Werkstatt-Rat Diakonie für Menschen Deutschland Diakonie-Werkstätten- Mitwirkungs-Verordnung in Leichter Sprache Heft 1: Regeln für den Werkstatt-Rat Diakonie für Menschen Vorwort Seit dem 1. Juli 2004 gilt für die diakonischen Werkstätten

Mehr

Wählen ist wichtig. Und bei der nächsten Wahl sind Sie dabei. Wenn Sie die Wahlhilfe des Behindertenbeauftragten

Wählen ist wichtig. Und bei der nächsten Wahl sind Sie dabei. Wenn Sie die Wahlhilfe des Behindertenbeauftragten Wählen ist wichtig Und bei der nächsten Wahl sind Sie dabei. Wenn Sie die Wahlhilfe des Behindertenbeauftragten des Landes Niedersachsen und seiner Partner gelesen haben, wissen Sie wie Wählen funktioniert.

Mehr

Zuerst die Pressemitteilung dazu. Der Landtag hat einstimmig beschlossen, dass mehr Leichte Sprache benutzt werden soll.

Zuerst die Pressemitteilung dazu. Der Landtag hat einstimmig beschlossen, dass mehr Leichte Sprache benutzt werden soll. Der Landtag von Schleswig Holstein hat beschlossen, dass mehr Leichte Sprache genutzt werden soll. Hier sind die wichtigsten Texte dazu. So kann man selbst lesen, was beschlossen wurde. Zuerst die Pressemitteilung

Mehr

Wichtig ist die Originalsatzung. Nur was in der Originalsatzung steht, gilt. Denn nur die Originalsatzung wurde vom Gericht geprüft.

Wichtig ist die Originalsatzung. Nur was in der Originalsatzung steht, gilt. Denn nur die Originalsatzung wurde vom Gericht geprüft. Das ist ein Text in leichter Sprache. Hier finden Sie die wichtigsten Regeln für den Verein zur Förderung der Autonomie Behinderter e. V.. Das hier ist die Übersetzung der Originalsatzung. Es wurden nur

Mehr

HALLO, LIEBE ABGEORDNETE!

HALLO, LIEBE ABGEORDNETE! Nr. 970 Donnerstag, 20. März 2014 HALLO, LIEBE ABGEORDNETE! WIR HABEN EIN PAAR FRAGEN... René (9) und Philipp (9) Servus! Wir sind die Klassen 3A und 3B der Volksschule Birkfeld, und wir kommen aus der

Mehr

Macht mehr möglich. Der Grüne Zukunfts-Plan für Nordrhein-Westfalen. Das Wahl-Programm von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN

Macht mehr möglich. Der Grüne Zukunfts-Plan für Nordrhein-Westfalen. Das Wahl-Programm von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN Macht mehr möglich Der Grüne Zukunfts-Plan für Nordrhein-Westfalen Das Wahl-Programm von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN für die Land-Tags-Wahl 2010 in Nordrhein-Westfalen in leichter Sprache Warum Leichte Sprache?

Mehr

DOWNLOAD VORSCHAU. Kleines Politiklexikon. zur Vollversion. Politik ganz einfach und klar. Sebastian Barsch. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD VORSCHAU. Kleines Politiklexikon. zur Vollversion. Politik ganz einfach und klar. Sebastian Barsch. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Sebastian Barsch Kleines Politiklexikon Politik ganz einfach und klar Bergedorfer Unterrichtsideen Sebastian Barsch Downloadauszug aus dem Originaltitel: Politik ganz einfach und klar: Wahlen

Mehr

Einfach wählen gehen!

Einfach wählen gehen! Einfach wählen gehen! Kommunal-Wahl 2014 Was man wissen muss zur Kommunal-Wahl In leichter Sprache 25. Mai 2014 Lisa Fritz Seite 2 Wie Sie dieses Heft benutzen Dieses Heft erklärt die Kommunal-Wahl in

Mehr

So wählen wir die Frauen-Beauftragte

So wählen wir die Frauen-Beauftragte So wählen wir die Frauen-Beauftragte Was steht in der neuen Werkstätten-Mitwirkungs-Verordnung? In Leichter Sprache Seite 2 Werkstatt-Räte Deutschland Die Wahl der Frauen-Beauftragten Seite 3 Das können

Mehr

Satzung. Lebenshilfe Lüdenscheid e.v. Leichte Sprache

Satzung. Lebenshilfe Lüdenscheid e.v. Leichte Sprache Lüdenscheid Satzung Lebenshilfe Lüdenscheid e.v. Leichte Sprache Lebenshilfe Lüdenscheid e.v. Wehberger Straße 4 B 58507 Lüdenscheid Tel.: 0 23 51 / 66 80-0 Fax: 0 23 51 / 66 80-170 E-Mail: info@lebenshilfe-luedenscheid.de

Mehr

Wie man wählt: Landtagswahl Nordrhein-Westfalen. Herausgegeben von Karl Finke, Behindertenbeauftragter des Landes Niedersachsen.

Wie man wählt: Landtagswahl Nordrhein-Westfalen. Herausgegeben von Karl Finke, Behindertenbeauftragter des Landes Niedersachsen. Wie man wählt: Landtagswahl Nordrhein-Westfalen Herausgegeben von Karl Finke, Behindertenbeauftragter des Landes Niedersachsen Präsentiert von integ Wählen ist wichtig Und bei der nächsten Wahl sind Sie

Mehr

Wie man wählt: BUNDESTAGSWAHL

Wie man wählt: BUNDESTAGSWAHL Wie man wählt: BUNDESTAGSWAHL Von Karl Finke/Ulrike Ernst Inklusion im Bundestag Die 2009 verabschiedete UN Behindertenrechtskonvention verpflichtet die Bundesrepublik auch Wahlen barrierefrei zu machen

Mehr

Wie man wählt: Landtagswahl Thüringen. Herausgegeben von Karl Finke, Behindertenbeauftragter des Landes Niedersachsen. Präsentiert von.

Wie man wählt: Landtagswahl Thüringen. Herausgegeben von Karl Finke, Behindertenbeauftragter des Landes Niedersachsen. Präsentiert von. Wie man wählt: Landtagswahl Thüringen Herausgegeben von Karl Finke, Behindertenbeauftragter des Landes Niedersachsen Präsentiert von integ Diese Wahlhilfebroschüre entstand durch die Kooperation folgender

Mehr

Wählen ist wichtig. Und bei der nächsten Wahl sind Sie dabei. Wenn Sie diese Wahlhilfe gelesen haben, wissen Sie, wie Wählen funktioniert.

Wählen ist wichtig. Und bei der nächsten Wahl sind Sie dabei. Wenn Sie diese Wahlhilfe gelesen haben, wissen Sie, wie Wählen funktioniert. Wählen ist wichtig Und bei der nächsten Wahl sind Sie dabei. Wenn Sie diese Wahlhilfe gelesen haben, wissen Sie, wie Wählen funktioniert. Mit dem Wahlrecht können wir uns in die Politik einmischen. Die

Mehr

»100 Prozent sozial«für eine inklusive Gesellschaft ohne Hindernisse!

»100 Prozent sozial«für eine inklusive Gesellschaft ohne Hindernisse! »100 Prozent sozial«für eine inklusive Gesellschaft ohne Hindernisse! In Deutschland gibt es fast 10 Millionen Menschen mit Behinderungen. Für diese Menschen gibt es noch viele Hindernisse. Überall im

Mehr

Der Grüne Zukunfts-Plan für Nordrhein-Westfalen

Der Grüne Zukunfts-Plan für Nordrhein-Westfalen Das Wahl-Programm von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN für die Wahl zum Land-Tag 2012 in Nordrhein-Westfalen Leichte Sprache Der Grüne Zukunfts-Plan für Nordrhein-Westfalen Neufassung 2012 Viel erreicht! Viel vor!

Mehr

Die Stiftung Lebenshilfe Weimar /Apolda

Die Stiftung Lebenshilfe Weimar /Apolda Die Stiftung Lebenshilfe Weimar /Apolda Das ist das Ziel unserer Stiftung: Menschen mit Behinderung haben die gleichen Rechte wie alle Menschen. Das steht in einem wichtigen Vertrag. Dieser Vertrag heißt:

Mehr

Das Positions-Papier zur Änderung der Werkstätten-Mitwirkungs-Verordnung in Leichter Sprache. Wer sind wir?

Das Positions-Papier zur Änderung der Werkstätten-Mitwirkungs-Verordnung in Leichter Sprache. Wer sind wir? Das Positions-Papier zur Änderung der Werkstätten-Mitwirkungs-Verordnung in Leichter Sprache Dies ist ein Positions-Papier. Das bedeutet: Wir schreiben hier unsere Meinung auf. Wir haben hier unsere Meinung

Mehr

Schaubilder/Grafiken. Geschichte Gemeinschaftskunde HS-Klasse 6-8

Schaubilder/Grafiken. Geschichte Gemeinschaftskunde HS-Klasse 6-8 Schaubilder/Grafiken Geschichte Gemeinschaftskunde HS-Klasse 6-8 Absolutismus, Menschenrechte, Gewaltenteilung parlamentarische Demokratie, Bundestagswahl, die Regierungsbildung Der Weg eines Bundesgesetzes

Mehr

Wahl-Programm zur Landtags-Wahl 2017

Wahl-Programm zur Landtags-Wahl 2017 Wahl-Programm zur Landtags-Wahl 2017 von der Partei (in einfacher Sprache) Hallo, wir sind die Partei: DIE LINKE. Schleswig-Holstein Die Partei ist eine Gruppe von Menschen. Wir wollen alle dieselbe Politik

Mehr

Das Wahl-Programm von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN für die Europa-Wahl

Das Wahl-Programm von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN für die Europa-Wahl Das Wahl-Programm von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN für die Europa-Wahl In Leichter Sprache Anmerkung: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm in Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm

Mehr

Wir haben viele neue Ideen: Das wollen wir in den nächsten 4 Monaten machen

Wir haben viele neue Ideen: Das wollen wir in den nächsten 4 Monaten machen Von den Vorsitzenden der Partei Wir haben viele neue Ideen: Das wollen wir in den nächsten 4 Monaten machen geschrieben in leichter Sprache Für wen ist leichte Sprache? Jeder Mensch kann Texte in Leichter

Mehr

1 Verfassungsorgane der Bundesrepublik Deutschland Lesen Sie den Text und ergänzen Sie anschließend die Kurzbeschreibungen mithilfe der Stichwörter.

1 Verfassungsorgane der Bundesrepublik Deutschland Lesen Sie den Text und ergänzen Sie anschließend die Kurzbeschreibungen mithilfe der Stichwörter. Orientierungskurs, Kapitel 5 1 Verfassungsorgane der Bundesrepublik Deutschland Lesen Sie den Text und ergänzen Sie anschließend die Kurzbeschreibungen mithilfe der Stichwörter. Die wahlberechtigten Bürger

Mehr

Was die Steuer-Verwaltung Hamburg macht. Herzlich willkommen auf der Internet-Seite von der Steuer-Verwaltung Hamburg

Was die Steuer-Verwaltung Hamburg macht. Herzlich willkommen auf der Internet-Seite von der Steuer-Verwaltung Hamburg Herzlich willkommen auf der Internet-Seite von der Steuer-Verwaltung Hamburg Das lesen Sie auf dieser Internet-Seite: Was die Steuer-Verwaltung Hamburg macht Aufgaben von den Finanz-Ämtern in Hamburg Welches

Mehr

PRANDHEISSE NEUIGKEITEN

PRANDHEISSE NEUIGKEITEN Nr. 617 Donnerstag, 22. Dezember 2011 PRANDHEISSE NEUIGKEITEN TE IE E T N A SS D E R R U M EO K H A O C L S G M R AB DE AUS PA NT Ein Topf mit Neuigkeiten, gezeichnet von Fabienne. Wir sind die Kinder

Mehr

Wie man wählt: Landtagswahl Sachsen-Anhalt. Herausgegeben von Karl Finke, Behindertenbeauftragter des Landes Niedersachsen. Präsentiert von.

Wie man wählt: Landtagswahl Sachsen-Anhalt. Herausgegeben von Karl Finke, Behindertenbeauftragter des Landes Niedersachsen. Präsentiert von. Wie man wählt: Landtagswahl Sachsen-Anhalt Herausgegeben von Karl Finke, Behindertenbeauftragter des Landes Niedersachsen Präsentiert von integ Wählen ist wichtig Und bei der nächsten Wahl sind Sie dabei.

Mehr

Wir wollten wissen: Wie leben Menschen mit Behinderungen im Landkreis Ebersberg? Was kann und muss man verbessern?

Wir wollten wissen: Wie leben Menschen mit Behinderungen im Landkreis Ebersberg? Was kann und muss man verbessern? Das sind die Ergebnisse von den Fragebögen In Leichter Sprache Im April und Mai 2012 hatten wir Fragebögen im Landkreis Ebersberg verschickt: an Menschen mit Behinderungen an Eltern von Kindern mit Behinderungen

Mehr

Einfach wählen gehen!

Einfach wählen gehen! Einfach wählen gehen! Ober bürger meister wahl in Mannheim am 14. Juni 2015 Erklärung in Leichter Sprache Seite 1 Sie lesen in diesem Heft: Seite Über Leichte Sprache... 3 Was macht der OB?... 4 Wen will

Mehr

Wählen ist wichtig. Und bei der nächsten Wahl sind Sie dabei. Wenn Sie diese Wahlhilfe gelesen haben, wissen Sie, wie Wählen funktioniert.

Wählen ist wichtig. Und bei der nächsten Wahl sind Sie dabei. Wenn Sie diese Wahlhilfe gelesen haben, wissen Sie, wie Wählen funktioniert. Wählen ist wichtig Und bei der nächsten Wahl sind Sie dabei. Wenn Sie diese Wahlhilfe gelesen haben, wissen Sie, wie Wählen funktioniert. Mit dem Wahlrecht können wir uns in die Politik einmischen. Die

Mehr

Die Antworten von der FDP

Die Antworten von der FDP 19 Die Antworten von der FDP 1. Wahl-Recht Finden Sie richtig, dass nicht alle wählen dürfen? Setzen Sie sich für ein Wahl-Recht für alle ein? Wir sind der Meinung: Das Wahl-Recht ist ein wichtiges Recht

Mehr

Wichtige Hilfen in hessischen Ämtern für blinde, seh-behinderte und taub-blinde Menschen. Und für hör-behinderte und sprach-behinderte Menschen.

Wichtige Hilfen in hessischen Ämtern für blinde, seh-behinderte und taub-blinde Menschen. Und für hör-behinderte und sprach-behinderte Menschen. Wichtige Hilfen in hessischen Ämtern für blinde, seh-behinderte und taub-blinde Menschen. Und für hör-behinderte und sprach-behinderte Menschen. In Leichter Sprache Die Regeln heißen in schwerer Sprache:

Mehr

Am 17. September 2015 wählen die behinderten Menschen in Lohmar. Sie wählen einen Beirat aus vielen Frauen und Männern. Diese nennt man Kandidaten.

Am 17. September 2015 wählen die behinderten Menschen in Lohmar. Sie wählen einen Beirat aus vielen Frauen und Männern. Diese nennt man Kandidaten. Die Wahl des Behinderten-Beirates in Lohmar Am 17. September 2015 wählen die behinderten Menschen in Lohmar. Sie wählen einen Beirat aus vielen Frauen und Männern. Diese nennt man Kandidaten. Am 17. September

Mehr

1. Was ist der Thüringer Landtag?

1. Was ist der Thüringer Landtag? 1. Was ist der Thüringer Landtag? In Thüringen gibt es 3 wichtige Verfassungs-Organe. die Landes-Regierung den Verfassungs-Gerichtshof den Landtag Ein anderes Wort für Verfassung ist: Gesetz. In der Verfassung

Mehr

QUIZ. 20. Quiz Wie viele Kreuze kann man bei der Bundestagswahl machen? A. Ein Kreuz B. Zwei Kreuze C. Drei Kreuze D. Vier Kreuze 20.

QUIZ. 20. Quiz Wie viele Kreuze kann man bei der Bundestagswahl machen? A. Ein Kreuz B. Zwei Kreuze C. Drei Kreuze D. Vier Kreuze 20. 20. Quiz QUIZ 20.1 SPD heißt A. Soziale Partei Deutschlands B. Sozialdemokratische Partei Deutschlands C. Soziale Partnerschaft Deutschland D. Sozialistische Partei Deutschlands 20.2 Wie viele Kreuze kann

Mehr

Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache

Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache Hinweis: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm ist wirklich

Mehr

Geleitwort des Präsidenten des Deutschen Bundestages Wolfgang Thierse

Geleitwort des Präsidenten des Deutschen Bundestages Wolfgang Thierse Geleitwort des Präsidenten des Deutschen Bundestages Wolfgang Thierse zur "Wahlhilfe-Broschüre für behinderte Menschen" der "integ-jugend im Sozialverband Deutschland e.v." Alle vier Jahre finden die Wahlen

Mehr

Die Werkstatt für Demokratie in Oberösterreich. 11. Februar 2015 Nr. 13. Politik ist... BUNT

Die Werkstatt für Demokratie in Oberösterreich. 11. Februar 2015 Nr. 13. Politik ist... BUNT Die Werkstatt für Demokratie in Oberösterreich 11. Februar 2015 Nr. 13 Politik ist... BUNT Ich finde es sehr interessant, dass man als Abgeordneter so viel Verantwortung übernehmen muss. Janine (12) Abgeordnete

Mehr

Das Wahl-Programm der SPD für die Bundestags-Wahl in Leichter Sprache

Das Wahl-Programm der SPD für die Bundestags-Wahl in Leichter Sprache Das Wahl-Programm der SPD für die Bundestags-Wahl in Leichter Sprache Anmerkung: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm in Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm ist wirklich

Mehr

Nur mit uns: Frieden, soziale Gerechtigkeit und Demokratie. Die Fraktion DIE LINKE im Bundestag stellt sich in leichter Sprache vor.

Nur mit uns: Frieden, soziale Gerechtigkeit und Demokratie. Die Fraktion DIE LINKE im Bundestag stellt sich in leichter Sprache vor. Nur mit uns: Frieden, soziale Gerechtigkeit und Demokratie Die Fraktion DIE LINKE im Bundestag stellt sich in leichter Sprache vor. Fraktion DIE LINKE. im Bundestag Platz der Republik 1, 11011 Berlin Telefon:

Mehr

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 2 Inhaltsverzeichnis Seite 4 6 Vorwort von Olaf Scholz Bundesminister für Arbeit und Soziales

Mehr

R i c h t l i n i e für den Beirat der Menschen mit Behinderung

R i c h t l i n i e für den Beirat der Menschen mit Behinderung R i c h t l i n i e für den Beirat der Menschen mit Behinderung In Siegen gibt es einen Rat. Der Rat ist eine Gruppe von Politikern. Dieser Rat hat in einem Treffen Regeln für den Beirat der Menschen mit

Mehr

Wie funktioniert die Bundestagswahl? Warum ist das Wählen so wichtig? Wie läuft die U18-Wahl ab?

Wie funktioniert die Bundestagswahl? Warum ist das Wählen so wichtig? Wie läuft die U18-Wahl ab? Wie funktioniert die Bundestagswahl? Warum ist das Wählen so wichtig? Wie läuft die U18-Wahl ab? Diese Broschüre beantwortet die wichtigsten Fragen rund um die Bundestags- und die U18-Wahl. Viel Spaß beim

Mehr

Wie funktioniert die Bundestagswahl? Warum ist das Wählen so wichtig? Wie läuft die U18-Wahl ab?

Wie funktioniert die Bundestagswahl? Warum ist das Wählen so wichtig? Wie läuft die U18-Wahl ab? Wie funktioniert die Bundestagswahl? Warum ist das Wählen so wichtig? Wie läuft die U18-Wahl ab? Diese Broschüre beantwortet die wichtigsten Fragen rund um die Bundestags- und die U18-Wahl. Viel Spaß beim

Mehr

Bonner Erklärung zur inklusiven Bildung in Deutschland

Bonner Erklärung zur inklusiven Bildung in Deutschland Bonner Erklärung zur inklusiven Bildung in Deutschland Was ist die Bonner Erklärung? Die Bonner Erklärung ist ein Brief. In dem Brief haben Menschen ihre Ziele aufgeschrieben. Und was jeder tun muss, damit

Mehr

Aber Halt! Vorher solltet ihr euch noch den folgenden Text über den Bayerischen Landtag genau durchlesen!

Aber Halt! Vorher solltet ihr euch noch den folgenden Text über den Bayerischen Landtag genau durchlesen! Liebe Kinder, wir sind Leo und Lea, die Landtagslöwen. Mit der Schnitzeljagd durch den Bayerischen Landtag möchten wir euch unser Zuhause, den Bayerischen Landtag vorstellen. Bittet doch eure Lehrerin

Mehr

Wie man wählt: Die Bundestagswahl

Wie man wählt: Die Bundestagswahl Wie man wählt: Die Bundestagswahl Niedersachsen Herausgegeben von Karl Finke Landesbeauftragter für Menschen mit Behinderungen Wir wählen mit Sie läuft und läuft und läuft und kommt vor jeder Wahl erneut

Mehr

Wahl zum Behinderten-Beirat von der Stadt Fulda am 23. August 2017

Wahl zum Behinderten-Beirat von der Stadt Fulda am 23. August 2017 Wahl zum Behinderten-Beirat von der Stadt Fulda am 23. August 2017 In Leichter Sprache Worum geht es in diesem Text? Am 23. August 2017 wird ein neuer Behinderten-Beirat für die Stadt Fulda gewählt. Folgende

Mehr

Erklärung in Leichter Sprache zur Satzung

Erklärung in Leichter Sprache zur Satzung Erklärung in Leichter Sprache zur Satzung Das ist ein Text in Leichter Sprache. Darin erklären wir viele Sachen aus der Satzung. Die Erklärung ist dazu da, die Satzung besser zu verstehen. Nur die Original-Satzung

Mehr

WIR BEGREIFEN DIE EU. Nr. 1007

WIR BEGREIFEN DIE EU. Nr. 1007 Nr. 1007 Freitag, 06. Juni 2014 WIR BEGREIFEN DIE EU Ebubekir (12) Hallo! Wir sind die Klasse 1B der NMS Staudingergasse und heute in der Demokratiewerkstatt. Hier haben wir einen Workshop zum Thema Europäische

Mehr

KOMMUNALWAHL IN NIEDERSACHSEN AM Wählen - einfach erklärt

KOMMUNALWAHL IN NIEDERSACHSEN AM Wählen - einfach erklärt KOMMUNALWAHL IN NIEDERSACHSEN AM 11.09.2016 Wählen - einfach erklärt 1 Liebe Leserinnen und Leser! Am Sonntag, dem 11. September 2016 wird in Niedersachsen gewählt. Sie können dabei mitbestimmen, wer bei

Mehr

100% SOZIAL. Auch nach der Wahl. DIE LINKE. Unser Wahl-Programm in Leichter Sprache. Für einen Politik-Wechsel für Hessen. Seite 1

100% SOZIAL. Auch nach der Wahl. DIE LINKE. Unser Wahl-Programm in Leichter Sprache. Für einen Politik-Wechsel für Hessen. Seite 1 100% SOZIAL. Auch nach der Wahl. Für einen Politik-Wechsel für Hessen. DIE LINKE Unser Wahl-Programm in Leichter Sprache Seite 1 Leichte Sprache: Wir haben unser Wahl-Programm in Leichter Sprache geschrieben.

Mehr

Weiterdenken: Über uns

Weiterdenken: Über uns Weiterdenken: Über uns Heinrich-Böll-Stiftung in Sachsen Die Heinrich-Böll-Stiftung gibt es überall in Deutschland und in einigen anderen Ländern. Wir sind der Teil der Heinrich-Böll-Stiftung in Sachsen.

Mehr

Wie man wählt: L ANDTAGSWAHL. Herausgegeben von Karl Finke, Landesbeauftragter für Menschen mit Behinderungen des Landes Niedersachsen

Wie man wählt: L ANDTAGSWAHL. Herausgegeben von Karl Finke, Landesbeauftragter für Menschen mit Behinderungen des Landes Niedersachsen Wie man wählt: L ANDTAGSWAHL Herausgegeben von Karl Finke, Landesbeauftragter für Menschen mit Behinderungen des Landes Niedersachsen Wir wählen mit Wählen ist wichtig Sie läuft und läuft und läuft und

Mehr

Das Kurzwahl-Programm von der Partei DIE LINKE in Leichter Sprache

Das Kurzwahl-Programm von der Partei DIE LINKE in Leichter Sprache Das Kurzwahl-Programm von der Partei DIE LINKE in Leichter Sprache 1 Am 14. Mai 2017 ist Landtags-Wahl in NRW Zeigen Sie Stärke! Gehen Sie zur Wahl. Machen Sie sich stark für ein gerechtes NRW. Wählen

Mehr

Wichtige Infos über die Wahlen

Wichtige Infos über die Wahlen Wichtige Infos über die Wahlen Am 31. Mai 2015 sind Wahlen: Von der Bremer Bürgerschaft Von den Beiräten in der Stadt Bremen Von der Stadt-Verordneten-Versammlung der Stadt Bremerhaven Das Wähler-Verzeichnis

Mehr

Gesetz für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen. Erklärt in leichter Sprache

Gesetz für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen. Erklärt in leichter Sprache Gesetz für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen Erklärt in leichter Sprache Wichtiger Hinweis Gesetze können nicht in Leichter Sprache sein. Gesetze haben nämlich besondere Regeln. Das nennt

Mehr

Die Frauen-Beauftragte

Die Frauen-Beauftragte Die Frauen-Beauftragte Was steht in der neuen Werkstätten-Mitwirkungs-Verordnung? Mit Tipps und Erklärungen von Werkstatt-Räte Deutschland In Leichter Sprache Seite 2 Frauen-Beauftragte Werkstatt-Räte

Mehr

Briefkopf vom Kosten-Träger. 26. März Ihr Persönliches Geld. Herr / Frau xxx xxx xxx

Briefkopf vom Kosten-Träger. 26. März Ihr Persönliches Geld. Herr / Frau xxx xxx xxx Briefkopf vom Kosten-Träger Herr / Frau xxx xxx xxx 26. März 2017 Ihr Persönliches Geld In schwerer Sprache sagt man: Träger-übergreifendes Persönliches Budget. Sehr geehrte Frau xxx / sehr geehrter Herr

Mehr

NICHT ALLEIN Hilfen bei sexueller Gewalt

NICHT ALLEIN Hilfen bei sexueller Gewalt Frauen-Notruf Hannover 05 11-33 21 12 NICHT ALLEIN Hilfen bei sexueller Gewalt Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen e.v. Hannover Impressum Geschrieben vom: Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen

Mehr

Diakonie-Werkstätten- Mitwirkungs-Verordnung in Leichter Sprache Heft 3: Die Frauen-Beauftragte Diakonie für Menschen

Diakonie-Werkstätten- Mitwirkungs-Verordnung in Leichter Sprache Heft 3: Die Frauen-Beauftragte Diakonie für Menschen Deutschland Diakonie-Werkstätten- Mitwirkungs-Verordnung in Leichter Sprache Heft 3: Die Frauen-Beauftragte Diakonie für Menschen Vorwort Seit dem 1. Juli 2004 gilt für die diakonischen Werkstätten für

Mehr

Infos in Leichter Sprache über die Wahl für den Stiftungs-Rat von der Contergan-Stiftung für behinderte Menschen

Infos in Leichter Sprache über die Wahl für den Stiftungs-Rat von der Contergan-Stiftung für behinderte Menschen Infos in Leichter Sprache über die Wahl für den Stiftungs-Rat von der Contergan-Stiftung für behinderte Menschen Die Contergan-Stiftung für behinderte Menschen möchte allen Menschen helfen: Die einen Contergan-Schaden

Mehr

Der Verein Werkstatt-Räte Deutschland. Das Leit-Bild. Mit einer Erklärung in Leichter Sprache

Der Verein Werkstatt-Räte Deutschland. Das Leit-Bild. Mit einer Erklärung in Leichter Sprache Der Verein Werkstatt-Räte Deutschland Das Leit-Bild Mit einer Seite 2 Leit-Bild Werkstatt-Räte Deutschland Seite 3 Das können Sie hier lesen: Wer wir sind. 4 Was ist ein Leit-Bild? 5 Was steht in den Kästen?

Mehr

Stellung und Aufgaben des Landtages

Stellung und Aufgaben des Landtages 8 Stellung und Aufgaben des Landtages Landtag = oberstes Verfassungsorgan = Gesetzgebende Gewalt (Legislative) Gesetzgebungsorgan Erlass von Landesgesetzen Repräsentationsorgan Gewählte Vertretung des

Mehr

Die Europäische Union

Die Europäische Union Die Europäische Union Leicht erklärt Ein Bericht über die EU in Leichter Sprache von Antje Gravenkamp und Kaileigh Spier 1 Die Europäische Union Was ist die EU? Deutschland liegt in Europa. Europa ist

Mehr

Das. Landes-Gleich-Berechtigungs-Gesetz. von Berlin.

Das. Landes-Gleich-Berechtigungs-Gesetz. von Berlin. Das Landes-Gleich-Berechtigungs-Gesetz von Berlin. In Leichter Sprache. So heißt das Gesetz genau: Gesetz über die Gleich-Berechtigung von Menschen mit und ohne Behinderung. In Berlin sollen alle Menschen

Mehr

Dieser Text ist von der Partei DIE LINKE. Dies ist unser Kurz-Wahl-Programm für die Europa-Wahl 2014. Für wen ist leichte Sprache?

Dieser Text ist von der Partei DIE LINKE. Dies ist unser Kurz-Wahl-Programm für die Europa-Wahl 2014. Für wen ist leichte Sprache? Dieser Text ist von der Partei DIE LINKE. Dies ist unser Kurz-Wahl-Programm für die Europa-Wahl 2014. geschrieben in leichter Sprache Für wen ist leichte Sprache? Jeder Mensch kann Texte in Leichter Sprache

Mehr

So können Menschen mit Behinderungen in der Politik mitmachen DEZEMBER 2015

So können Menschen mit Behinderungen in der Politik mitmachen DEZEMBER 2015 So können Menschen mit Behinderungen in der Politik mitmachen DEZEMBER 2015 So können Menschen mit Behinderungen in der Politik mitmachen Das möchte die SPD im Bundestag Herr Müller hat einen Wunsch: Er

Mehr

Das Leit-Bild vom Verein Werkstatt-Räte Deutschland

Das Leit-Bild vom Verein Werkstatt-Räte Deutschland Das Leit-Bild vom Verein Werkstatt-Räte Deutschland Mit einer Erklärung in Leichter Sprache Das können Sie hier lesen: Wer wir sind.... 3 Was ist ein Leit-Bild?... 4 Gute Arbeit und ein gutes Leben sind

Mehr

Das politische System der Bundesrepublik Deutschland

Das politische System der Bundesrepublik Deutschland 1 Schwarz: UE Politisches System / Rikkyo University 2014 Das politische System der Bundesrepublik Deutschland Lesen Sie den Text auf der folgenden Seite und ergänzen Sie das Diagramm! 2 Schwarz: UE Politisches

Mehr

Das Wahl-Aus-Schreiben für die Wahl für den Stiftungs-Rat von der Contergan-Stiftung für behinderte Menschen

Das Wahl-Aus-Schreiben für die Wahl für den Stiftungs-Rat von der Contergan-Stiftung für behinderte Menschen Das Wahl-Aus-Schreiben für die Wahl für den Stiftungs-Rat von der Contergan-Stiftung für behinderte Menschen Der Wahl-Vorstand hat dieses Wahl-Aus-Schreiben gemacht. Sie können im anderen Text in Leichter

Mehr

Wählen ist wichtig. Und bei der nächsten Wahl sind Sie dabei. Wenn Sie die Wahlhilfe des Behindertenbeauftragten

Wählen ist wichtig. Und bei der nächsten Wahl sind Sie dabei. Wenn Sie die Wahlhilfe des Behindertenbeauftragten Wählen ist wichtig Und bei der nächsten Wahl sind Sie dabei. Wenn Sie die Wahlhilfe des Behindertenbeauftragten des Landes Niedersachsen und seiner Partner gelesen haben, wissen Sie wie Wählen funktioniert.

Mehr

IN VIELFALT GEEINT! Nr. 1214

IN VIELFALT GEEINT! Nr. 1214 Nr. 1214 Freitag, 22. Jänner 2016 IN VIELFALT GEEINT! Ryan (10) und Niko (10) Hallo! Wir sind die Schülerinnen und Schüler der 4.A der Schule Hammerfestweg. Heute sind wir in der Demokratiewerkstatt, um

Mehr

DIE EU WIE WIR SIE SEHEN

DIE EU WIE WIR SIE SEHEN Nr. 1330 Freitag, 20. Jänner 2017 DIE EU WIE WIR SIE SEHEN Guten Tag liebe Leser und Leserinnen! Wir sind die 4A und die 4B der NMS Kinzerplatz. Heute haben wir in der Demokratiewerkstatt eine Zeitung

Mehr

Leichte Sprache gibt es nur mit uns! Wir sind Prüfer und Prüferinnen für Leichte Sprache

Leichte Sprache gibt es nur mit uns! Wir sind Prüfer und Prüferinnen für Leichte Sprache Leichte Sprache gibt es nur mit uns! Wir sind Prüfer und Prüferinnen für Leichte Sprache Ein Heft über die Arbeit von Prüfern und Prüferinnen Warum haben wir dieses Heft gemacht? Vielleicht wissen Sie

Mehr

Unser Firmen-Kodex. Wir unterscheiden in unseren Regeln nicht zwischen Mitarbeitern mit und ohne Behinderung.

Unser Firmen-Kodex. Wir unterscheiden in unseren Regeln nicht zwischen Mitarbeitern mit und ohne Behinderung. Unser Firmen-Kodex Dies ist unser Firmen-Kodex. Hier steht, was uns wichtig ist. Und hier stehen Regeln. An diese Regeln halten wir uns. So hilft uns der Firmen-Kodex, dass wir gute Arbeit machen und gut

Mehr

WAHLPROGRAMM IN LEICHTER SPRACHE

WAHLPROGRAMM IN LEICHTER SPRACHE WAHLPROGRAMM IN LEICHTER SPRACHE FÜ R D I E LANDTAG SWAH L 20 1 1 Gemeinsam für Baden-Württemberg. CHANCEN ERGREIFEN. WOHLSTAND SICHERN. Herausgeber: CDU Baden-Württemberg Landesgeschäftsstelle Hasenbergstraße

Mehr