Das Kino Babylon in Berlin-Mitte

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das Kino Babylon in Berlin-Mitte"

Transkript

1 Medien Lydia Anemüller Das Kino Babylon in Berlin-Mitte Ein lebendiges Denkmal Studienarbeit

2

3 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung Geschichte erinnern, Geschichte erleben Ein Kino in Berlin-Mitte Profil Die Spandauer Vorstadt prominente Lage Der Rosa-Luxemburg-Platz wechselvolle Geschichte Das Scheunenviertel unbeendete Neuordnung eines Stadtraumes Außenbeschreibung Das Kino Babylon in Berlin-Mitte Umgestaltungen Innenbeschreibung Kassenhalle und Foyer Großer Kinosaal Kinoorgel Fazit Literatur... 14

4 1. Einleitung 1.1. Geschichte erinnern, Geschichte erleben In diesen Tagen der Wende- und Einheitsfeierlichkeiten aktueller denn je, tritt die Frage nach dem Umgang mit Orten der Geschichte hervor. Es geht um Geschichte als Prozess, dessen verschiedene Schichten sich an einem Ort nach und nach ablagern, wieder gefunden und sichtbar gemacht werden können. Besonders Stadträume und Bauwerke können vergangene Zeit sinnlich erlebbar machen und verfügen über viele verschiedene Erinnerungswerte, die gepflegt werden müssen. Das Kino Babylon in Berlin-Mitte und seine unmittelbare Umgebung, der Rosa- Luxemburg-Platz, die Volksbühne und das Karl-Liebknecht-Haus, bergen zahlreiche Geschichten aus über hundert Jahren Berliner und deutscher Geschichte gleichermaßen. Namen und Ereignisse haften den Gebäuden an, deren Wandel durch Entwurfsideen, Umgestaltung, Zerstörungen, Wiederaufbau und Erneuerung davon erzählt. Das Kino bezieht seinen Denkmalwert jedoch nicht nur aus dem historischen Wert seiner Geschichte und der seiner im direkten Bezug zu ihm stehenden Umgebung, sondern auch aus seiner künstlerischen Qualität, die es vor allem dem bedeutenden Architekten Hans Poelzig zu verdanken hat. Zusätzlich dazu ist es mit seiner originalen und funktionsfähigen Kinoorgel auch ein wertvolles Zeugnis der Stummfilmzeit und der Berliner Kinoarchitektur der 1920er Jahre. Darüber hinaus ist das Babylon als Kino ein öffentlicher, kultureller Ort, der seit seiner Erbauung ständig als solcher genutzt wurde und somit von sozial- und kulturwissenschaftlichem Interesse sein kann. Das Kino hat seine längste Nutzung bisher zu Zeiten der DDR erfahren und ist für deren Film- und Kulturgeschichte, so wie für die Probleme der Identitätsstiftung kurz nach der Wende ein aufschlussreiches Dokument der Zeit. Als das Kino nach der Wende 1989 und ab 1993 aus Sicherheitsgründen umfassend in Stand gesetzt werden musste, wurde diskutiert welche der vielen historischen, künstlerischen und kulturellen Ebenen erhaltungswürdig sind. Die Frage nach der Wiederherstellung des Entwurfes von Poelzig oder der Erhaltung der Umgestaltung aus DDR-Zeiten stand im Mittelpunkt der denkmalpflegerischen Überlegungen. Überdies musste die technische Modernisierung denkmalgerecht bewältigt werden eröffnete das Kino Babylon wieder und vereinte mit einem Konzept der Vielschichtigkeit Poelzig, die DDR und eine Modernisierung nach heutigen Qualitätsansprüchen. Letztendlich hat im Kino Babylon der Gebrauchswert die höchste Priorität bekommen. Durch die inhaltliche 2

5 Ausrichtung des Programms selbst werden etwa mit originalgetreuen Stummfilmaufführungen und DEFA-Filmen vergangene Zeiten der eigenen und allgemeinen Geschichte erfahrbar gemacht. Es stellt sich die Frage, ob die Idee einer Erfahrbarmachung der Vielfalt aus Geschichte, Architekturgeschichte und Kultur, so wie der Bezug zum umliegenden Stadtraum mit der tatsächlichen Umsetzung vermittelt werden kann oder sich in einem Gebäude dessen Innenräume nicht einheitlich, sondern aus verschiedenen Epochen zusammengesetzt sind, Unübersichtlichkeit und das Verfehlen des gewünschten Ziels einstellt. Mit einer Außenund Innenbeschreibung soll nachvollzogen werden, wie die gewählte Vielschichtigkeit umgesetzt wurde. Da Geschichte, Umbau, Nutzung und Programmgestaltung die Werte des Hauses ausmachen, sollen diese Aspekte im Folgenden dargestellt werden. 2. Ein Kino in Berlin-Mitte 2.1. Profil Am eröffnete das Babylon als Uraufführungskino für Stummfilme mit einer Ballettvorführung und dem Film Fräulein Else. 1 Bald drauf konnten auch Tonfilme aufgeführt werden. Weiterhin fanden Varieté-Abende und jüdische Kulturveranstaltungen auf der Bühne des Kinosaals statt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Kino auf Beschluss der SMAD zu einem repräsentativen Premierekino für Ostberlin ausgerüstet und blieb ein solches, bis 1981 der Filmverleih Camera einzieht und dort das einzige Ostberliner Programmkino, ein bei Cineasten beliebtes Kunstkino, etabliert. 2 Direkt nach der Wende zeigte man hier verbotene DEFA-Filme und bediente [...] vor allem östliche Nachholbedürfnisse, (es) zeigte Klassiker der Filmkunst: Godard, Kubrick, Fassbinder. 3. Das vielseitige und alternative Programm wird bis heute gepflegt: Stummfilme, Dokumentarfilme, Retrospektiven, DEFA-Filme, Diskussionen, Ausstellungen und Konzerte, sowie der stete Bezug auf die eigene Geschichte gestalten das Kinoprofil. 1 Hanisch, Michael: Das Babylon: Geschichten um ein Berliner Kino mit Abschweifungen, 1. Auflage, KDD Gmbh [Drucker], Berlin, S Vogt, Christina: Berlin-Mitte, In: Hänsel, Sylvaine [Hrsg.]: Kinoarchitektur in Berlin , Reimer, Berlin, S Westphal, Anke: Geheimnis hinter der Tür, In: Berliner Zeitung vom 30.April

Denkmalpflege in der DDR

Denkmalpflege in der DDR Denkmalpflege in der DDR Rückblicke Beiträge zur Denkmalpflege in Berlin, Band 41 Herausgegeben vom Landesdenkmalamt Berlin Inhalt 9 Jörg Haspel!Hubert Staroste Editorial 11 Ludwig Deiters!Ernst Wipprecht

Mehr

Das Leben ist schön von Roberto Benigni als Beispiel der Medialisierung des Holocaust im Bereich der Komödie

Das Leben ist schön von Roberto Benigni als Beispiel der Medialisierung des Holocaust im Bereich der Komödie Geschichte Anke Schulz Das Leben ist schön von Roberto Benigni als Beispiel der Medialisierung des Holocaust im Bereich der Komödie Studienarbeit Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...2 2. Der Film im Geschichtsunterricht.

Mehr

Sponsorenunterlagen zur Ausstellung: In der Zukunft leben. Die Prägung der Stadt durch den Nachkriegsstädtebau

Sponsorenunterlagen zur Ausstellung: In der Zukunft leben. Die Prägung der Stadt durch den Nachkriegsstädtebau Sponsorenunterlagen zur Ausstellung: In der Zukunft leben Die Prägung der Stadt durch den Nachkriegsstädtebau Halle Bremen Friedrichshafen Suhl Dresden - Darmstadt Eine Ausstellung des Bundes Deutscher

Mehr

Essener Filmkunsttheater

Essener Filmkunsttheater Essener Filmkunsttheater Kinostadt Essen Kaum eine andere deutsche Stadt kann eine derartige Vielfalt klassischer, original erhaltener 50er Jahre Filmtheater aufweisen wie Essen. Die zu den Essener Filmkunsttheatern

Mehr

grundriss kino terrasse foyer galerie backstage bühne

grundriss kino terrasse foyer galerie backstage bühne eventpräsentation location das neue haus ungarn ist der ideale eventspace in unmittelbarer nähe zum alexanderplatz. moderne bauelemente treffen hier auf den in berlin immer seltener zu findenden ost-charme.

Mehr

Automatische Türen und Tore im Stadtschloss Berlin Anforderungen aus der momentanen Planung

Automatische Türen und Tore im Stadtschloss Berlin Anforderungen aus der momentanen Planung Seite 1 von 5 ift Rosenheim Automatische Türen und Tore im Stadtschloss Berlin Anforderungen aus der momentanen Planung Stadtschloss Palast der Republik Stadtschloss Berlin hat wahrlich eine bewegte Geschichte

Mehr

Haus mit Geschichte: Bürgerhaus Langenberg

Haus mit Geschichte: Bürgerhaus Langenberg Eröffnung: 2016 Haus mit Geschichte: Bürgerhaus Langenberg Das Bürgerhaus Langenberg 1916-2016 Das Bürgerhaus Langenberg ist Wahrzeichen der Stadt, lokales Kulturerbe und im wahrsten Sinne des Wortes ein

Mehr

Archiv Galerie Dauerausstellung

Archiv Galerie Dauerausstellung H A U S D E R K U N S T Archiv Galerie Dauerausstellung Arbeitsblatt für Schüler und Lehrer der Klassen 10 bis 12 Thema: Ausstellungsgeschichte - Vom Propagandainstrument nationalsozialistischer Kunstpolitik

Mehr

Die Veranstaltung wurde unterstützt von

Die Veranstaltung wurde unterstützt von Der Film Auf den Spuren von Martha Muchow erzählt die Geschichte der wegweisenden Forschungsarbeit Martha Muchows, die mit ihren detaillierten und unvoreingenommenen Beschreibungen zum Lebensraum des Großstadtkindes

Mehr

Die Volksbühne Basel zeigt: KURDISCHE FILME SA 19. / SO

Die Volksbühne Basel zeigt: KURDISCHE FILME SA 19. / SO Die Volksbühne Basel zeigt: KURDISCHE FILME SA 19. / SO 20.11. Kurdische Filme Gezeigt von der Volksbühne Basel in Zusammenarbeit mit dem ROXY Birsfelden. BAKUR (North) Dokumentarfilm über die PKK-Guerilla

Mehr

Werkstattarbeit Müller Reimann Architekten

Werkstattarbeit Müller Reimann Architekten Werkstattarbeit Müller Reimann Architekten Anhand einer Analyse mit Schwerpunkt auf stadträumliche und stadtgestalterische Bezüge leitet das Büro Thomas Müller Ivan Reimann ein eigens Vorzugsszenario ab.

Mehr

Der Kalte Krieg als Determinante des Abstrakten Expressionismus

Der Kalte Krieg als Determinante des Abstrakten Expressionismus Medien Ingo Herrmann Der Kalte Krieg als Determinante des Abstrakten Expressionismus Die Etablierung einer freiheitlichen Kunst in Europa Studienarbeit Der Kalte Krieg als Determinante des Abstrakten

Mehr

Bad Nauheim: Gelungene Stadtentwicklung in historischem Ambiente. Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Bad Nauheim: Gelungene Stadtentwicklung in historischem Ambiente. Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Gute Beispiele der Städtebauförderung in Hessen Bad Nauheim: Gelungene Stadtentwicklung in historischem Ambiente Förderprogramm

Mehr

Erhaltungssatzung der Stadt Hermsdorf/Thüringen

Erhaltungssatzung der Stadt Hermsdorf/Thüringen der Stadt Hermsdorf/Thüringen Inhaltsverzeichnis Präambel 1 Geltungsbereiche 2 Erhaltungsgründe, Genehmigungsbestände 3 Erhaltungsziele 4 Kulturdenkmale 5 Erhaltung der Stadttypik 6 Baugenehmigungen 7

Mehr

Siedlungen der Moderne

Siedlungen der Moderne Siedlungen der Moderne Mieterveranstaltung Hufeisensiedlung 28.06.2010 Georg Wasmuth, Kontaktarchitekt, büro west Siedlung Schillerpark Erbaut: 1924-1930 Architekt: Bruno Taut Sanierung seit 1991 1929

Mehr

Möglichkeiten und Probleme einer Literaturverfilmung

Möglichkeiten und Probleme einer Literaturverfilmung Germanistik Christina Caelers Möglichkeiten und Probleme einer Literaturverfilmung Am Beispiel von Fassbinders Fontane Effi Briest (D 1974) Bachelorarbeit Möglichkeiten und Probleme einer Literaturverfilmung

Mehr

KAPITEL 11: Die Ermordung von Rosa Luxemburg

KAPITEL 11: Die Ermordung von Rosa Luxemburg Lö sungen. Wörter Polen Nationalsozialismus Kindheit oppositionell Selbstmord Unterdrückte Arbeiterklasse Kriegsgegnerin Natur Fahrrad Rostock verhaftet Tochter Hotel tot. Handlung ordnen 7 8 6 Auch Rosa

Mehr

Arbeitsblatt für Schüler und Lehrer der Klassen 10 bis 12 Thema: Architektur und Geschichte

Arbeitsblatt für Schüler und Lehrer der Klassen 10 bis 12 Thema: Architektur und Geschichte H A U S DERK U N S T Archiv Galerie Dauerausstellung Arbeitsblatt für Schüler und Lehrer der Klassen 10 bis 12 Thema: Architektur und Geschichte DATEN UND FAKTEN Hier tackern Das Haus der Kunst wurde von

Mehr

Satzung für den Denkmalbereich Südliche Bahnstraße in der Stadt Ratingen (DenkmalSRBahnstr) Inhaltsverzeichnis

Satzung für den Denkmalbereich Südliche Bahnstraße in der Stadt Ratingen (DenkmalSRBahnstr) Inhaltsverzeichnis Satzung für den Denkmalbereich Südliche DenkmalSRBahnstr 622-08 Satzung für den Denkmalbereich Südliche Bahnstraße in der Stadt Ratingen (DenkmalSRBahnstr) in der Fassung vom 10. August 2000 Satzung Datum

Mehr

Dokumentation. »Eine Villa im Wandel der Zeiten«

Dokumentation. »Eine Villa im Wandel der Zeiten« »Eine Villa im Wandel der Zeiten«Dokumentation ch überlegte schon oft, wodurch der Wohnsitz meiner Großeltern Honig eine solche Anziehungskraft auf mich ausübte. Natürlich lag es viel an Omchens Verständnis

Mehr

Adresse: Parkplätze: Fahrpläne für den öffentlichen Nahverkehr in der Umgebung: Informationen zum Seminarort Nürnberg Stand Juni 2011

Adresse: Parkplätze: Fahrpläne für den öffentlichen Nahverkehr in der Umgebung: Informationen zum Seminarort Nürnberg Stand Juni 2011 Adresse: Pfarramt St. Bartholomäus Rahm 26 Parkplätze: Parkmöglichkeiten für Seminarteilnehmer finden Sie am Wöhrder See oder an der Fachhochschule am Kesslerplatz 12, diese liegen ca. 10 Min. Fußweg vom

Mehr

Denkmalschutzpreis Baden-Württemberg

Denkmalschutzpreis Baden-Württemberg Denkmalschutzpreis Baden-Württemberg Schwäbischer Heimatbund e.v. Landesverein Badische Heimat e.v. A U S S C H R E I B U N G 2010 Mit freundlicher Unterstützung der Wüstenrot Stiftung Ludwigsburg 2010

Mehr

Inventar der Baudenkmäler gemäss Natur- und Heimatschutzgesetz (NHG)

Inventar der Baudenkmäler gemäss Natur- und Heimatschutzgesetz (NHG) Inventar der Baudenkmäler gemäss Natur- und Heimatschutzgesetz (NHG) -Was ist ein Denkmalinventar, was sind die Werte die es zu erhalten gilt? -Nach welchen Kriterien werden fachliche Bewertungen gemacht?

Mehr

MUSEUM KUNSTPALAST Ehrenhof 4 5, Düsseldorf. Foto: Stefan Arendt, Medienzentrum Rheinland/LVR

MUSEUM KUNSTPALAST Ehrenhof 4 5, Düsseldorf. Foto: Stefan Arendt, Medienzentrum Rheinland/LVR MUSEUM KUNSTPALAST Ehrenhof 4 5, 40479 Düsseldorf Foto: Stefan Arendt, Medienzentrum Rheinland/LVR MUSEUM KUNSTPALAST Im Museum Kunstpalast treffen repräsentative Veranstaltungen auf ein unverwechselbares

Mehr

Bauhaus. 1. Schauen Sie sich zuerst die Bilder an. Wie finden Sie die Bauhaus-Architektur? 2. Lesen Sie danach den Text und machen Sie die Aufgaben.

Bauhaus. 1. Schauen Sie sich zuerst die Bilder an. Wie finden Sie die Bauhaus-Architektur? 2. Lesen Sie danach den Text und machen Sie die Aufgaben. Bauhaus 1. Schauen Sie sich zuerst die Bilder an. Wie finden Sie die Bauhaus-Architektur? 2. Lesen Sie danach den Text und machen Sie die Aufgaben. Herzlich willkommen in Dessau! Dessau ist seit 2007 Teil

Mehr

Das städtische Museum Abteiberg in Mönchengladbach

Das städtische Museum Abteiberg in Mönchengladbach Medien Jacek Brzozowski Das städtische Museum Abteiberg in Mönchengladbach Studienarbeit Ruhr-Universität Bochum 29.09.2007 WS 05/06 Kunstgeschichtliches Institut Seminar: Die Krise der postmodernen Architektur:

Mehr

Kulturhistorische Bauten Geschichte neu erlebbar machen

Kulturhistorische Bauten Geschichte neu erlebbar machen Kulturhistorische Bauten Geschichte neu erlebbar machen Mauerwerksarbeiten im Denkmal Solides Handwerk ist Beitrag zur Kultur Der Respekt vor der historischen Bauleistung spielt eine wichtige Rolle bei

Mehr

Hotel InterContinental Vienna, und Wiener Konzerthaus

Hotel InterContinental Vienna, und Wiener Konzerthaus Areal Hotel InterContinental Vienna, Wiener Eislaufverein und Wiener Konzerthaus Das besondere Projekt Facts Grundstücksgröße: 15.400 m² NEUGESTALTUNG DES AREALS INTERCONTINENTAL WIEN / WIENER EISLAUFVEREIN

Mehr

HAUSD E R KUNST. Arbeitsblatt für Schüler und Lehrer der Klassen 7 bis 9 Thema: Geschichte des Haus der Kunst Vom Nationalsozialismus bis heute

HAUSD E R KUNST. Arbeitsblatt für Schüler und Lehrer der Klassen 7 bis 9 Thema: Geschichte des Haus der Kunst Vom Nationalsozialismus bis heute HAUSD E R KUNST Archiv Galerie Dauerausstellung Arbeitsblatt für Schüler und Lehrer der Klassen 7 bis 9 Thema: Geschichte des Haus der Kunst Vom Nationalsozialismus bis heute! DATEN UND FAKTEN Hier tackern

Mehr

CHECKPOINT SHAKESPEARE Shakespeare-Rezeption in Deutschland als deutsche Nationsgeschichte

CHECKPOINT SHAKESPEARE Shakespeare-Rezeption in Deutschland als deutsche Nationsgeschichte SILKE MEYER CHECKPOINT SHAKESPEARE Shakespeare-Rezeption in Deutschland als deutsche Nationsgeschichte 1945-1990 GRUPELLO VERLAG INHALTSVERZEICHNIS 1. EINLEITUNG 11 1.1 Checkpoint Shakespeare 11 1.2 Shakespeare-Rezeption

Mehr

1. Begrüßung. 2. Feststellung der Tagesordnung

1. Begrüßung. 2. Feststellung der Tagesordnung Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung des Fördervereins Festhalle Viersen e.v. am Montag, 14. November 2016, 19 Uhr im Ernst Klusen Saal der Festhalle Anwesend sind die in der Anwesenheitsliste

Mehr

Präsentationsprüfung Grundkurs Kunst am : Umnutzung des Neuen Foyers der Bertolt-Brecht-Schule Darmstadt

Präsentationsprüfung Grundkurs Kunst am : Umnutzung des Neuen Foyers der Bertolt-Brecht-Schule Darmstadt Präsentationsprüfung Grundkurs Kunst am 28.05.2014: Umnutzung des Neuen Foyers der Bertolt-Brecht-Schule Darmstadt ein Entwurf von Lieselotte Düsterhus Gliederung > Vorstellung und Analyse des bestehenden

Mehr

Die Museumsinsel ein Weltkulturerbe mit einer wechselvollen Geschichte des Wiederaufbaus

Die Museumsinsel ein Weltkulturerbe mit einer wechselvollen Geschichte des Wiederaufbaus Statement von Bodo Buczynski, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, Chefrestaurator Die Museumsinsel ein Weltkulturerbe mit einer wechselvollen Geschichte des Wiederaufbaus zum 22. Berliner

Mehr

Vermietung HFF München. HFF München Bernd-Eichinger-Platz 1 80333 München vermietung@hff-muc.de

Vermietung HFF München. HFF München Bernd-Eichinger-Platz 1 80333 München vermietung@hff-muc.de Vermietung HFF München HFF München Bernd-Eichinger-Platz 1 80333 München vermietung@hff-muc.de Das Bauwerk Seit Bezug des Neubaus in der Gabelsbergerstraße öffnet die Hochschule für Fernsehen und Film

Mehr

Wilhelm Tell - ein Revolutionär?

Wilhelm Tell - ein Revolutionär? Germanistik Marion Heiß Wilhelm Tell - ein Revolutionär? Studienarbeit Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Sprach- und Literaturwissenschaftliche Fakultät Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft

Mehr

Ortszeit Local Time Fotografien von Stefan Koppelkamm. Begleitmaterial zur Ausstellung für Schüler und Lehrer

Ortszeit Local Time Fotografien von Stefan Koppelkamm. Begleitmaterial zur Ausstellung für Schüler und Lehrer Ortszeit Local Time Fotografien von Stefan Koppelkamm Begleitmaterial zur Ausstellung für Schüler und Lehrer 4) Weitere Materialien für die Arbeit am Ausstellungsthema 4.A) Ein Gespräch über Sehnsucht,

Mehr

Die rheinbündischen Reformen: Das Ende des Alten Reiches und die Gründung des Rheinbundes

Die rheinbündischen Reformen: Das Ende des Alten Reiches und die Gründung des Rheinbundes Geschichte Thorsten Kade Die rheinbündischen Reformen: Das Ende des Alten Reiches und die Gründung des Rheinbundes Napoleon als Motor der Modernisierung? Studienarbeit Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung

Mehr

Teil 3: Verstehen und Bearbeiten eines Lesetextes und wissenschaftssprachlicher Strukturen Lösungsschlüssel

Teil 3: Verstehen und Bearbeiten eines Lesetextes und wissenschaftssprachlicher Strukturen Lösungsschlüssel Teil 3: Verstehen und Bearbeiten eines Lesetextes und wissenschaftssprachlicher Strukturen Lösungsschlüssel Arbeitszeit: 90 Minuten A: Aufgaben zum Leseverstehen 1. Welche Überschrift passt zu welchem

Mehr

location das neue haus ungarn ist der ideale eventspace in unmittelbarer nähe zum alexanderplatz

location das neue haus ungarn ist der ideale eventspace in unmittelbarer nähe zum alexanderplatz 3STG 15,5/30 14 STG 15,5/30 18 STG 15,5/30 1,5 m² Behinderten WC 4,1 m² 26 STG 18,4/26 location das neue haus ungarn ist der ideale eventspace in unmittelbarer nähe zum alexanderplatz moderne bauelemente

Mehr

EvEnt location im BErlinEr verlag

EvEnt location im BErlinEr verlag Event location im Berliner Verlag Willkommen Die großzügige Eventlocation liegt im Zentrum von Berlin Mitte, direkt am Alexanderplatz im Gebäude des Berliner Verlages, wo täglich die News für Berlin geschrieben

Mehr

Die Hypo-Kulturstiftung liegt mir nahe und zwar ganz buchstäblich. Von meinem Büro aus erreiche ich sie in nur drei Minuten

Die Hypo-Kulturstiftung liegt mir nahe und zwar ganz buchstäblich. Von meinem Büro aus erreiche ich sie in nur drei Minuten Sperrfrist: 10. April 2014, 19.00 Uhr Es gilt das gesprochene Wort. Grußwort des Bayerischen Staatsministers für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Dr. Ludwig Spaenle, bei der Eröffnung der Ausstellung

Mehr

Das Phänomen der Familienformen im Wandel: Ist die Familie ein Auslaufmodell?

Das Phänomen der Familienformen im Wandel: Ist die Familie ein Auslaufmodell? Geisteswissenschaft Christina Müller Das Phänomen der Familienformen im Wandel: Ist die Familie ein Auslaufmodell? Studienarbeit Das Phänomen der Familienformen im Wandel: Ist die Familie ein Auslaufmodell?

Mehr

Männerpolitische Grundsatzabteilung. Vereinbarkeit von Familie und Beruf aus Männersicht

Männerpolitische Grundsatzabteilung. Vereinbarkeit von Familie und Beruf aus Männersicht Männerpolitische Grundsatzabteilung Vereinbarkeit von Familie und Beruf aus Männersicht Vielen Dank den Sponsoren: Inhaltsverzeichnis 4 Inhaltsverzeichnis 5 Inhaltsverzeichnis 6 Vorwort 7 Danksagung 8

Mehr

Das Drama des Mittelalters: Passion Jesus Christus

Das Drama des Mittelalters: Passion Jesus Christus Germanistik Madeleine Kunze Das Drama des Mittelalters: Passion Jesus Christus Studienarbeit Das Drama des Mittelalters: Passion Jesus Christus Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Donaueschinger

Mehr

Zwischen Fiktion und Fakten Filmische Medien im Geschichts- und Politikunterricht. Medien Wissen Bildung Tagung Universität Innsbruck

Zwischen Fiktion und Fakten Filmische Medien im Geschichts- und Politikunterricht. Medien Wissen Bildung Tagung Universität Innsbruck Zwischen Fiktion und Fakten Filmische Medien im Geschichts- und Politikunterricht Medien Wissen Bildung Tagung Universität Innsbruck 2015 FWU Petra Müller FWU-Medien im Geschichts- und Politikunterricht

Mehr

Auge - Der Einsatz von Musik im Spielfilm. Der Soundtrack Bilder erzählen Musik Sparsamkeit und Überfluss. Anmerkungen von Martin Ostermann

Auge - Der Einsatz von Musik im Spielfilm. Der Soundtrack Bilder erzählen Musik Sparsamkeit und Überfluss. Anmerkungen von Martin Ostermann Töne fürs Auge - Der Einsatz von Musik im Spielfilm Der Soundtrack Bilder erzählen Musik Sparsamkeit und Überfluss Anmerkungen von Martin Ostermann Gliederung 1. Musik, die man sieht 2. Musik im Film historisch

Mehr

Steffen WAHR Immobilien. Steffen Wahr Hanfländerstraße Stuttgart. Mobil Telefon Telefax

Steffen WAHR Immobilien. Steffen Wahr Hanfländerstraße Stuttgart. Mobil Telefon Telefax Steffen Wahr Hanfländerstraße 37 70569 Stuttgart Telefon +49 711 22007650 Telefax +49 711 22007655 www.wahr-immobilien.de Freistehendes Kulturdenkmal - Jugendstilvilla unter der Doggenburg HISTORISCHE

Mehr

Kurzbeschreibung zum vereinfachten Sanierungsverfahren nach dem BauGB

Kurzbeschreibung zum vereinfachten Sanierungsverfahren nach dem BauGB Das vereinfachte Sanierungsverfahren nach dem besonderen Städtebaurecht und die Vorteile, die sich der Gemeinde und den Bürgern im Sanierungsgebiet dadurch bieten Städtebauliche Sanierungsmaßnahmen sind

Mehr

Iconic Turn Die neue Macht der Bilder. Simone Faxa, Daniela Haarmann, Ines Weissberg, Nikolaus Schobesberger

Iconic Turn Die neue Macht der Bilder. Simone Faxa, Daniela Haarmann, Ines Weissberg, Nikolaus Schobesberger Iconic Turn Die neue Macht der Bilder Simone Faxa, Daniela Haarmann, Ines Weissberg, Nikolaus Schobesberger Iconic Turn? Wende vom Wort zum Bild Entwicklung eines bildlichen Geschichtsverständnisses Anerkennung

Mehr

Geschichte und Film. Der Erste Weltkrieg in den Filmen der DEFA. Vorlesung: Geschichtswissenschaft, WS 2008/09, Dr. Susanne Brandt

Geschichte und Film. Der Erste Weltkrieg in den Filmen der DEFA. Vorlesung: Geschichtswissenschaft, WS 2008/09, Dr. Susanne Brandt Geschichte und Film Der Erste Weltkrieg in den Filmen der DEFA Vorlesung: Geschichtswissenschaft, WS 2008/09, Dr. Susanne Brandt Die DEFA (1) Staatliche Filmgesellschaft 1946-1989 Filme kein Wirtschafts-

Mehr

Sehr geehrter Herr Prof. Holstein, sehr geehrte Familie Holstein, meine sehr verehrten Damen und Herren,

Sehr geehrter Herr Prof. Holstein, sehr geehrte Familie Holstein, meine sehr verehrten Damen und Herren, Seite 1 von 8 Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN Verleihung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Herrn Prof.

Mehr

Kongresshalle Giessen

Kongresshalle Giessen Kongresshalle Giessen Ein Haus, viele Möglichkeiten Kongresshalle Gießen Willkommen in der Kongresshalle, dem multifunktionalen Veranstaltungszentrum im Herzen der Stadt. Die Kongresshalle wurde 1962 1966

Mehr

Rechtsextremismus in Ost und West

Rechtsextremismus in Ost und West Geisteswissenschaft Marco Petrat Rechtsextremismus in Ost und West Studienarbeit Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung Seite 1 2. Rechtsextremismus in Ost und West 2.1 Was ist Rechtsextremismus? Seite 2 2.2

Mehr

Gültig ab Sommersemester Modulhandbuch. Bildende Kunst Campus Landau. Masterstudiengang für das Lehramt an Gymnasien

Gültig ab Sommersemester Modulhandbuch. Bildende Kunst Campus Landau. Masterstudiengang für das Lehramt an Gymnasien Gültig ab Sommersemester 2011 Modulhandbuch Bildende Kunst Campus Landau Masterstudiengang für das Lehramt an Gymnasien Modul 13: Fachdidaktisches Arbeiten 120 4 3. - 4. Sem 1 Lehrveranstaltungen Kontaktzeit

Mehr

Beiträge zur Literatur- und Mediendidaktik 23. Schnittstellen. Modelle für einen filmintegrativen Literaturunterricht

Beiträge zur Literatur- und Mediendidaktik 23. Schnittstellen. Modelle für einen filmintegrativen Literaturunterricht Beiträge zur Literatur- und Mediendidaktik 23 Schnittstellen Modelle für einen filmintegrativen Literaturunterricht Bearbeitet von Matthias Schönleber 1. Auflage 2012. Buch. 302 S. Hardcover ISBN 978 3

Mehr

zum Antrag vom auf Erteilung einer vorläufigen Projektbescheinigung / Bescheinigung gemäß 17 FFG für den Film

zum Antrag vom auf Erteilung einer vorläufigen Projektbescheinigung / Bescheinigung gemäß 17 FFG für den Film Anlage Kulturelle Kriterien zum Antrag vom auf Erteilung einer vorläufigen Projektbescheinigung / Bescheinigung gemäß 17 FFG für den Film I. Ergänzende Angaben zum Nachweis der Voraussetzungen gemäß 15

Mehr

Exposé. Historisches Umgebindehaus in Waltersdorf

Exposé. Historisches Umgebindehaus in Waltersdorf Exposé zu Historisches Umgebindehaus in Waltersdorf Ort: 02799 Waltersdorf bei Zittau Hauptstraße 64 Lage: Ortsmitte mit großem Garten Baujahr: 1795 Anzahl der Geschosse: 2 Grundstücksgröße: ca. 840 qm

Mehr

Die Zukunft der ehemaligen Synagoge Fellheim

Die Zukunft der ehemaligen Synagoge Fellheim Die Zukunft der ehemaligen Synagoge Fellheim Ihre Hilfe ist uns wichtig! Die Zukunft der ehemaligen Synagoge Fellheim Eine Bitte zur finanziellen Unterstützung für den Rückbau der ehemaligen Synagoge

Mehr

Aufstellung. der gemäß 6 Abs. 1 des Gesetzes über die Mitwirkung des Bundes an der Besetzung von Gremien (BGremBG) zu veröffentlichenden Gremien

Aufstellung. der gemäß 6 Abs. 1 des Gesetzes über die Mitwirkung des Bundes an der Besetzung von Gremien (BGremBG) zu veröffentlichenden Gremien A. Aufsicht führende Gremien gem. 3 Nr.1 BGremBG Stand: 31. Dezember 2016 Adalbert-Stifter-Verein e.v.; Mitgliederversammlung Alliierten-Museum; Mitgliederversammlung Annette von Droste zu Hülshoff-Stiftung;

Mehr

Christliche Kunst in der Werbung. Werbung als Ersatzreligion am Beispiel Die Erschaffung Adams in der Werbung

Christliche Kunst in der Werbung. Werbung als Ersatzreligion am Beispiel Die Erschaffung Adams in der Werbung Medien Nato Khomasuridze Christliche Kunst in der Werbung. Werbung als Ersatzreligion am Beispiel Die Erschaffung Adams in der Werbung Studienarbeit Inhaltsverzeichnis Seite Einleitung 01 1 Entwicklung

Mehr

Fassung vom nach Diskussion an der 2. Resonanzgruppensitzung vom vom Stadtrat zustimmend zur Kenntnis genommen am

Fassung vom nach Diskussion an der 2. Resonanzgruppensitzung vom vom Stadtrat zustimmend zur Kenntnis genommen am Städtebauliche Prinzipien und Bausteine Fassung vom 20.09.2011 nach Diskussion an der 2. Resonanzgruppensitzung vom 25.08.2011 vom Stadtrat zustimmend zur Kenntnis genommen am 16.09.2011 Philosophie /

Mehr

Das Prinzip Hoffnung in den Kurzgeschichten von Wolfgang Borchert

Das Prinzip Hoffnung in den Kurzgeschichten von Wolfgang Borchert Germanistik Janice Höber Das Prinzip Hoffnung in den Kurzgeschichten von Wolfgang Borchert Studienarbeit Universität Potsdam Institut für Germanistik Abteilung Literaturwissenschaft Heimkehrerfiguren

Mehr

Bevölkerungs- und Wanderungsentwicklung Berlin Staatssekretär Gothe

Bevölkerungs- und Wanderungsentwicklung Berlin Staatssekretär Gothe Fachtagung des Bündnisses für Kinder Wohnen, Lernen, Spielen in Marzahn-Hellersdorf Visionen zum Leben der Kinder 2020 Elke Plate, 19. März 2014 Bevölkerungs- und Wanderungsentwicklung Berlin Staatssekretär

Mehr

Komik in der Kinderliteratur - Eine Betrachtung des Komischen im "Struwwelpeter" und in "Max und Moritz"

Komik in der Kinderliteratur - Eine Betrachtung des Komischen im Struwwelpeter und in Max und Moritz Germanistik Kerstin S. Lammer Komik in der Kinderliteratur - Eine Betrachtung des Komischen im "Struwwelpeter" und in "Max und Moritz" Examensarbeit Universität Mannheim Philosophische Fakultät Seminar

Mehr

Der Dialog der Religionen und seine Behandlungsmöglichkeiten im Religionsunterricht

Der Dialog der Religionen und seine Behandlungsmöglichkeiten im Religionsunterricht Geisteswissenschaft Simone Möhlmann Der Dialog der Religionen und seine Behandlungsmöglichkeiten im Religionsunterricht Studienarbeit Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung S.2 2. Didaktische Dimension S.3

Mehr

Kunst und Kultur. Materialien zur Politischen Bildung von Kindern und Jugendlichen.

Kunst und Kultur. Materialien zur Politischen Bildung von Kindern und Jugendlichen. Kunst und Kultur Materialien zur Politischen Bildung von Kindern und Jugendlichen www.demokratiewebstatt.at Mehr Information auf: www.demokratiewebstatt.at Was ist Kunst? Übung: Was ist Kunst? Seit es

Mehr

KITA EIN PROJEKT ROIK HAMBURG-BERGSTEDT EINE ARCHITEKT PLANUG - AUSFÜHRUNG 2011-2012

KITA EIN PROJEKT ROIK HAMBURG-BERGSTEDT EINE ARCHITEKT PLANUG - AUSFÜHRUNG 2011-2012 ARCHITEKT EINE ROIK KITA 2012 HAMBURG-BERGSTEDT PLANUG - AUSFÜHRUNG 2011-2012 EIN PROJEKT MAX-BRAUER-ALLEE 81 22765 HAMBURG FON 040 609 51 969 FAX 040 32 31 83 82 www.roik-architekt.de info@roik-architekt.de

Mehr

Bremen Innenstadt 2020 Gemeinsame Sitzung der Beiräte, 18. September pp a s pesch partner architekten stadtplaner

Bremen Innenstadt 2020 Gemeinsame Sitzung der Beiräte, 18. September pp a s pesch partner architekten stadtplaner Bremen Innenstadt 2020 Gemeinsame Sitzung der Beiräte, 18. September 2012 pp a s pesch partner architekten stadtplaner 1 Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa, Senator für Wirtschaft und Häfen Handelskammer

Mehr

Restaurierung des Wandbildes 1. Obergeschoss Nordflügel

Restaurierung des Wandbildes 1. Obergeschoss Nordflügel Ob ich mich an ein Wandbild in der Schule erinnern kann? Natürlich! Da war diese Frau mit dem Kind auf dem Arm und daneben ein Mann, der irgendein Handwerk ausgeübt hat... Frau Kohlhoff ist die einzige

Mehr

Formen der Jugendkriminalität. Ursachen und Präventionsmaßnahmen

Formen der Jugendkriminalität. Ursachen und Präventionsmaßnahmen Pädagogik Mirka Fuchs Formen der Jugendkriminalität. Ursachen und Präventionsmaßnahmen Studienarbeit Inhaltsverzeichnis Seite 1. Einleitung... 1 2. Begriffsdefinitionen... 2 2.1. Kriminalität, Devianz,

Mehr

Medien. Maren Herbst

Medien. Maren Herbst Medien Maren Herbst Der Herr der Ringe - Vom Kult-Buch zum Merchandising-Erfolg - Eine Betrachtung der wirtschaftlichen Verwertung eines Bestsellers und erfolgreichen Films Studienarbeit Universität der

Mehr

Der Weg in die Moderne

Der Weg in die Moderne Der Weg in die Moderne Begleitbroschüre zur Wanderausstellung 200 Jahre Ulm, Ravensburg, Friedrichshafen und Leutkirch in Württemberg Uwe Schmidt Inhalt 7 8 9 13 21 29 45 57 Vorwort Einleitung Die Gemeindeverwaltung

Mehr

100 Jahre Erster Weltkrieg

100 Jahre Erster Weltkrieg Europe 14 14 Das Geschichtsfestival im Mai 2014 - History Campus Belin (HCB) Anlässlich des 100. Jahrestags des Beginns des Ersten Weltkriegs findet im Mai 2014 das Geschichtsfestival "Europe 14I14" in

Mehr

Aristoteles Universität Thessaloniki. Abteilung für deutsche Sprache und Philologie. Deutsche Sprache III 3. Semester. Theano Konstantinidou

Aristoteles Universität Thessaloniki. Abteilung für deutsche Sprache und Philologie. Deutsche Sprache III 3. Semester. Theano Konstantinidou Aristoteles Universität Thessaloniki Abteilung für deutsche Sprache und Philologie Deutsche Sprache III 3. Semester Theano Konstantinidou Julia Rubin www.del.auth.gr Thessaloniki 2016 Übersicht zur Spracharbeit

Mehr

TRADITION TRIFFT MODERNE

TRADITION TRIFFT MODERNE TRADITION TRIFFT MODERNE Das Thema vom Holz als natürliche Ressource hat für die Projektentwicklung eine zentrale Bedeutung. Es geht dabei nicht nur um Energieeinsparung beim Wohnen, sondern um einen ganzheitlichen

Mehr

Ein Bericht im Bayerischen Rundfunk aus Anlass des 75. Geburtstages von Georg Baselitz titelte letztes Jahr etwas reißerisch:

Ein Bericht im Bayerischen Rundfunk aus Anlass des 75. Geburtstages von Georg Baselitz titelte letztes Jahr etwas reißerisch: Sperrfrist: 18. September 2014, 18.30 Uhr Es gilt das gesprochene Wort. Grußwort des Bayerischen Staatsministers für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Dr. Ludwig Spaenle, bei der Eröffnung der

Mehr

Mittelalterliche Kirchen in Berlin und Cölln

Mittelalterliche Kirchen in Berlin und Cölln Mittelalterliche Kirchen in Berlin und Cölln Franziskanerkirche Marienkirche Rathaus Nikolaikirche Heilig-Geist-Kapelle Schloss Rathaus Peterskirche Lustgarten Dominikanerkirche Unter den Linden Stadtschloss

Mehr

Woche für Fremdsprachen

Woche für Fremdsprachen Woche für Fremdsprachen Reise nach Berlin Berlin ist die Hauptstadt Deutschlands. Wir machen eine Reise nach Berlin. In Berlin gibt es viele Sehenswürdigkeiten. Berlin - Zentrum für Kunst, Kultur und Wissenschaft

Mehr

Nachhaltigkeit bei Konzepten in der Instandhaltung und Modernisierung von Gebäuden Gebäudesanierung

Nachhaltigkeit bei Konzepten in der Instandhaltung und Modernisierung von Gebäuden Gebäudesanierung Nachhaltigkeit bei Konzepten in der Instandhaltung und Modernisierung von Gebäuden Gebäudesanierung Diana Hasler, Dipl.-Ing. Architekt Sachverständige für Energieeffizienz von Gebäuden Energieberater für

Mehr

Zeitgenössisches Bauen in homogener Altstadtstruktur.

Zeitgenössisches Bauen in homogener Altstadtstruktur. Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Kunsthistorisches Institut Thomas Apfel Konzept zur Dissertation Zeitgenössisches Bauen in homogener Altstadtstruktur. Bauten des 20. Und 21. Jahrhunderts in der Heidelberger

Mehr

Geisteswissenschaft. Andrea Polaniak. Das Ende der Anderen. Ist die Gesellschaft der Moderne eine globale Schicksalsgemeinschaft?

Geisteswissenschaft. Andrea Polaniak. Das Ende der Anderen. Ist die Gesellschaft der Moderne eine globale Schicksalsgemeinschaft? Geisteswissenschaft Andrea Polaniak Das Ende der Anderen Ist die Gesellschaft der Moderne eine globale Schicksalsgemeinschaft? Studienarbeit Friedrich-Schiller-Universität Jena Wintersemester 2011/12

Mehr

Denkmale in Sachsen. Hinweise für Denkmaleigentümer I: Was ist Denkmalschutz?

Denkmale in Sachsen. Hinweise für Denkmaleigentümer I: Was ist Denkmalschutz? Denkmale in Sachsen Hinweise für Denkmaleigentümer I: Was ist Denkmalschutz? Sehr geehrte Damen und Herren, es freut mich, dass Sie sich für Denkmalschutz und Denkmalpflege in unserem Kulturland Sachsen

Mehr

OPERNQUARTIER. Offenbachplatz, Köln

OPERNQUARTIER. Offenbachplatz, Köln Offenbachplatz, Köln OPERNQUARTIER Konzept Im Zuge der Sanierung der Bühnen Köln wurden die Freiräume des Opernquartiers mit dem Offenbachplatz vor der Oper und dem Schauspielhaus sowie den drei im Norden,

Mehr

«Grosses Kino» im «Razzia»

«Grosses Kino» im «Razzia» Impressionen vom zurzeit spektakulärsten Restaurant der Limmatstadt: «Grosses Kino» im «Restaurant Bar Razzia», wo einst das erste Lichtspieltheater «Restaurant Bar Razzia», Zürich: «Grosses Kino» im «Razzia»

Mehr

5. Zusammenfassender Rückblick und Voraussicht Einleitung

5. Zusammenfassender Rückblick und Voraussicht Einleitung 5. Zusammenfassender Rückblick und Voraussicht Einleitung In diesem Kapitel wird erstens der Inhalt der Studien über den Umbau vom AAKH zum Universitätscampus kurz zusammengefasst. Zweitens erfolgt eine

Mehr

Entdecke Deine wahre Natur.

Entdecke Deine wahre Natur. Entdecke Deine wahre Natur. Natur entdecken. Tief durchatmen und loslassen. Den Moment genießen. Eindrücke aufnehmen und wieder ziehen lassen. Der Duft von Bergwiesen und Wäldern. Der unverwechselbare

Mehr

Geschichte der Sektion Bayerland. des Deutschen Alpenvereins e.v.

Geschichte der Sektion Bayerland. des Deutschen Alpenvereins e.v. Geschichte der Sektion Bayerland des Deutschen Alpenvereins e.v. Die Zeit des Ersten Weltkrieges und der Weimarer Republik 1914 1933 Walter Welsch Impressum Geschichte der Sektion Bayerland des Deutschen

Mehr

Mehr Wert Baukultur Ästhetik oder Mittel zur Werterhaltung innerstädtischer Immobilien. 20. November 2014

Mehr Wert Baukultur Ästhetik oder Mittel zur Werterhaltung innerstädtischer Immobilien. 20. November 2014 Mehr Wert Baukultur Ästhetik oder Mittel zur Werterhaltung innerstädtischer Immobilien 20. November 2014 Agenda TOP 1 TOP 2 TOP 3 TOP 4 Ausgangslage in der Region Rentabilität von Baukultur Rolle der Bank

Mehr

28. Juni 2011 Nachkriegsmoderne

28. Juni 2011 Nachkriegsmoderne 28. Juni 2011 Nachkriegsmoderne Dank an Janette Pannek für die wirkungsvolle Vorbereitung dieser Vorlesung, die sonst hätte ausfallen müssen Zerstörungen am Ende des Zweiten Weltkriegs, Übersicht Zerstörungen

Mehr

Studie zur kulturellen Teilhabe behinderter Menschen

Studie zur kulturellen Teilhabe behinderter Menschen Vortrag Studie zur kulturellen Teilhabe behinderter Menschen PROF. DR. MONIKA SEIFERT Vorsitzende Deutsche Heilpädagogische Gesellschaft e.v. Kulturelle Teilhabe von Menschen mit Behinderung Ergebnisse

Mehr

Jahrgang 7. Kurt-Tucholsky-Schule Eckernförder Str. 70, Hamburg tucholsky-schule.de

Jahrgang 7. Kurt-Tucholsky-Schule Eckernförder Str. 70, Hamburg tucholsky-schule.de Profil lerntag Jahrgang 7 Kurt-Tucholsky-Schule Eckernförder Str. 70, 22769 Hamburg tucholsky-schule.de Idee der Profillerntage Erleben statt auswendig lernen Bislang haben geisteswissenschaftliche und

Mehr

Aktions-Woche zum Europäischen Aktionstag für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

Aktions-Woche zum Europäischen Aktionstag für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung Aktions-Woche zum Europäischen Aktionstag für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung 6. bis 12. Mai 2017 in Leipzig Liebe Leserin, lieber Leser! Der 5. Mai ist der europäische Protest-Tag zur

Mehr

Herausragende Architektur Lebendige Nutzungen Viele begeisterte Menschen aus Hamburg und von auswärts, die die Lage am Wasser genießen

Herausragende Architektur Lebendige Nutzungen Viele begeisterte Menschen aus Hamburg und von auswärts, die die Lage am Wasser genießen Kranjuwelen Altona Eine Projektidee zum Erhalt der alten Kräne des Museums der Arbeit am ehemaligen Holzhafen. Von Oluf Redlefsen, Oevelgönne 63, 22609 Hamburg. Die Kranjuwelen Hamburg ist schon immer

Mehr

www.berlin.de Wie geht Berlin im Internet mit seiner Geschichte um?

www.berlin.de Wie geht Berlin im Internet mit seiner Geschichte um? www.berlin.de Wie geht Berlin im Internet mit seiner Geschichte um? An diesem Thema waren mehrere Fragestellungen für mich interessant. Wie präsentiert sich eine Stadt, über ihre offizielle Website, im

Mehr

Stadtplanung Berlin Räumliches Leitbild Tourismus

Stadtplanung Berlin Räumliches Leitbild Tourismus Stadtplanung Auftraggeber Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Referat IA - Stadtentwicklungsplanung Am Köllnischen Park 3 10179 Planung Carl Herwarth v. Bittenfeld Brigitte Holz Planungsumfang Kernbereich

Mehr

DIE KONGRESSHALLE AM ZOO LEIPZIG

DIE KONGRESSHALLE AM ZOO LEIPZIG DIE KONGRESSHALLE AM ZOO LEIPZIG KONTAKT: kongresshalle@ccl-leipzig.de, Tel.: +49 341 678-8440 TRADITION TRIFFT ZUKUNFT. DIE KONGRESSHALLE IM AUFBRUCH. Bewegte Geschichte: Die Kongreßhalle Leipzig, 1900

Mehr

Wintergarten Quartier Potsdamer Straße ungerade Körnerstraße 7-10, Berlin

Wintergarten Quartier Potsdamer Straße ungerade Körnerstraße 7-10, Berlin Wintergarten Quartier Potsdamer Straße 77-87 ungerade Körnerstraße 7-10, 10785 Berlin 1/8 Arnold Kuthe Immobilienverwaltungs- GmbH Brunsbütteler Damm 120-130, 13581 Berlin Telefon: 030 / 588 43 0 Telefax:

Mehr

DIE SICHT DER PROTESTANTISCHEN KIRCHE ZUR UMNUTZUNG IHRER KIRCHEN

DIE SICHT DER PROTESTANTISCHEN KIRCHE ZUR UMNUTZUNG IHRER KIRCHEN DIE SICHT DER PROTESTANTISCHEN KIRCHE ZUR UMNUTZUNG IHRER KIRCHEN MA Entwurf WS 14/15, Prof. Wanderer Nicole Köllmann + Jan-Philipp Neuer I N H A L T 1. BEDEUTUNG KIRCHENGEBÄUDE 2. SITUATION 3. ANPASSUNGSPROZESS

Mehr

Wer war gegen Stuttgart 21?

Wer war gegen Stuttgart 21? Wer war gegen Stuttgart 21? Politikverdrossenheit Outline Politikverdrossenheit Wutbürger? (1/1) Was ist Protest? Form der politischen Partizipation Unkonventionell (außerhalb von Wahlen/Repräsentation)

Mehr