Erkrankungen der Lider

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erkrankungen der Lider"

Transkript

1 der Vorlesung ( Bitte im Folienmaster editieren) Ihr Name Erkrankungen der Lider Privatdozent Dr. med. Dr. med. habil. Marc Lüchtenberg Klinik für Kinderaugenheilkunde, Schielbehandlung und plastisch-rekonstruktive Lidchirurgie Bürgerhospital Frankfurt am Main

2 Lider: Anatomie

3 Lider: Untersuchungstechniken Spaltlampe Ektropionieren des Oberlides Prüfung der Levatorfunktion Untersuchung der Lidkantenstabilität

4 Ektropionieren des Oberlides locker geschlossene Augen fassen der Wimpernreihe mit Daumen und Zeigefinger aufsetzen eines Stäbchens auf den Oberrand des Tarsus durch Zug auf die Wimpernreihe wird das Lid gewendet

5 Prüfung der Levatorfunktion Fixation der Augenbraue Abblick: Marke 0 cm in Höhe der Oberlidkante Auffblick: Wert ablesen

6 Untersuchung der Lidkantenstabilität Mitbewegung des lateralen Oberlides UTP erreicht den medialen Limbus nicht Abstand Lid-Bulbus <8mm

7 Lidveränderungen Benigne Tumore Maligne Tumore Entropium Ektropium Ptosis Chalazion (Hagelkorn) Basaliom seniles seniles senile Hordeolum (Gerstenkorn) Plattenepithel- Ca narbenbedingtes narbenbedingtes neurogene Molluscum Talgdrüsen-Ca kongenitales kongenitales mechanische Hämangiom Malignes Melanom spastisches paralytisches myogene

8 Basalzellkarzinome (Basaliome) 92,5 % aller maligner Lidtumoren 3 % Mortalitätsrate durch infiltratives Wachstum 0,02-0,1 % echte Metastasierung Knoten mit teleangiektatischen Gefäßen auf der Oberfläche und zentraler Ulzeration Beyer-Machule u. Riedel Malignome

9 Basalzellkarzinome (Basaliome) Knotiges, solides B. superfizielles B. pigmentiertes B. sklerosierendes (sklerodermiformes) B. exulzerierendes B. - Ulcus rodens destuierend infiltratives B. seltene Formen - Ulcus terebrans - Gorlin-Goltz-Syndrom (Nävobasaliomatose) - Pinkus-Tumor (Fibroepithelioma)

10 Talgdrüsenkarzinom /Adenokarzinom der Meibomschen Drüsen 1-5 % aller maligner Lidtumoren 33 % aller maligner Lidtumoren in Südostasien Altersspanne von Jahre Oberlid : Unterlid = 2:1 Jugendliche nach Radiatio v. Retinoblastomen oder Hämangiomen 2-18 % multizentrisch 30 % Mortalitätsrate über 5 Jahre Lymphknotenmetastasierung

11 Plattenepithelkarzinome (Spinaliome) 7-9 % aller maligner Lidtumoren Cave: Kein charakteristisches Erscheinungsbild Maderosis Metastasen (20 %) relativ spät Grading /Staging Stachelzellen

12 Therapieformen: Radiotherapie Kryotherapie Interferon alpha- 2b- Injektionen intraläsional 5-Fluoruracil Imiquimod 5 %- Creme: (Alderan=Immunmodulator) PDT Chirurgie

13 Operative Therapie: Schrittweises Vorgehen 1. Schritt: PE oder Exzision in lokaler 2. Schritt: Nachresektion bzw. Deckung 3. Schritt: Nachresektion bzw. Deckung ggf. mit Schnellschnitt / ev. in ITN

14 Sicherheitsabstand P Lommatzsch Ophthalmologische Onkologie

15 Rekonstruktion bei durchgreifenden Liddefekten Unterlid Defektbreite bis 1/4 Direktverschluss bis 1/3 Semizirkularlappen nach Tenzel 1/3 bis 2/3 Verfahren nach Mustardé Verfahren nach Hughes Verfahren nach Hübner 2/3 bis 3/3 Verfahren nach Hughes Stiel- u. Verschiebelappen Oberlid Defektbreite bis 1/4 Direktverschluss bis 1/3 Semizirkularlappen nach Tenzel 1/3 bis 2/3 Verfahren nach Mustardé Verfahren nach Cutler-Beard Verfahren nach Hübner 2/3 bis 3/3 Verfahren nach Mustardé Stiel- u. Verschiebelappen P Lommatzsch Ophthalmologische Onkologie

16 Lappenplastik was geht? Nestler A (2007) Tumorchirurgie der Lider Z prak Augenheilk 28:

17 Sandwich-Techniken Anatomie P Lommatzsch Ophthalmologische Onkologie

18 Hughes Plastik Beyer-Machule

19 Cutler-Beard Oberlidersatz Beyer-Machule

20 Komplikationen Nahtdehiszenz Entzündungen Rezidiv Transplantatabstossung Lidfehlstellungen

21 der Vorlesung ( Bitte im Folienmaster editieren) Ihr Name Privatdozent Dr. med. Dr. med. habil. Marc Lüchtenberg Klinik für Kinderaugenheilkunde, Schielbehandlung und plastisch-rekonstruktive Lidchirurgie Bürgerhospital Frankfurt am Main

Augenlider. Anatomie entzündliche Veränderungen Lidfehlstellungen Tumoren. - gutartige Tumoren - bösartige Tumoren. Bild

Augenlider. Anatomie entzündliche Veränderungen Lidfehlstellungen Tumoren. - gutartige Tumoren - bösartige Tumoren. Bild Anatomie entzündliche Veränderungen Lidfehlstellungen Tumoren - gutartige Tumoren - bösartige Tumoren Victor Brauner 1931 Selbstportrait Anatomie 1 2 3 Anatomie Oberlid Anatomie Unterlid Entzündliche Veränderungen

Mehr

Medizin für Nichtmediziner: Tumore der Haut

Medizin für Nichtmediziner: Tumore der Haut Brennpunkt Haut was wollen wir uns als Gesellschaft leisten? Medizin für Nichtmediziner: Tumore der Haut Rudolf A. Herbst HELIOS Hauttumorzentrum Erfurt IGES Berlin 29. Juni 2011 Tumore der Haut - Überblick

Mehr

Sonnenlicht. Sonnenlicht. Hautkrebs. Die Haut. Begünstigende Faktoren für die Hautkrebs-Entstehung. Dermatologische Onkologie

Sonnenlicht. Sonnenlicht. Hautkrebs. Die Haut. Begünstigende Faktoren für die Hautkrebs-Entstehung. Dermatologische Onkologie Die Haut Größtes Organ des Menschen ca. 1,8 Quadratmeter Fläche ca. 15-20 % des Körpergewichts 110 Milliarden Hautzellen gesamt 2 Milliarden Pigmentzellen Aufbau: Dermatologische Onkologie PD Dr. Barbara

Mehr

17.03.2016. Basaliom. Basaliom. Hautspannungslinien. Tumore und Wundheilung - Herausforderung in der Praxis - Basaliom am Nasenflügel

17.03.2016. Basaliom. Basaliom. Hautspannungslinien. Tumore und Wundheilung - Herausforderung in der Praxis - Basaliom am Nasenflügel Tumore und Wundheilung - Herausforderung in der Praxis - Hautspannungslinien 6. Mitteldeutscher Wundkongress Magdeburg, 17. Marz 2016 Dr. Jan Esters, Plastische Chirurgie St. Marien-Hospital Lüdinghausen

Mehr

1. Einleitung und Zielstellung

1. Einleitung und Zielstellung - 1-1. Einleitung und Zielstellung 1.1. Einleitung Die Zahl von Patienten mit verschiedenen Arten des Hautkrebses steigt weltweit deutlich an. Das Umweltprogramm der Vereinten Nationen schätzt, daß mehr

Mehr

Häufige Fehlstellungen der Augenlider

Häufige Fehlstellungen der Augenlider Häufige Fehlstellungen der Augenlider Praktische Bedeutung, und therapeutische Möglichkeiten FARHAD H AFEZI Fehlstellungen der Lider und die damit verbundenen Symptome begegnen dem Internisten und/oder

Mehr

Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München

Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München Erkrankungen der Tränenwege und der Augenlider Plastische Lidchirurgie Tränenwege Aufbau und Funktion

Mehr

Gutartige und bösartige Tumoren der Haut

Gutartige und bösartige Tumoren der Haut Gutartige und bösartige Tumoren der Haut Prof. Dr. M. Bacharach-Buhles Abbildungen aus der Enzyklopädie: Dermatologie Allergie Umweltmedizin P. Altmeyer, M. Bacharach-Buhles Gutartige Tumoren wachsen verdrängend

Mehr

Resektionstechniken: Extremitäten

Resektionstechniken: Extremitäten Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Resektionstechniken: Extremitäten Marcus Lehnhardt Hans U Steinau BG Universitätsklinikum Bergmannsheil, Klinik für Plastische Chirurgie und Schwerbrandverletzte,

Mehr

- Operationen- und Prozedurenschlüssel (OPS) / Indikationsliste für Operationen an der Linse -

- Operationen- und Prozedurenschlüssel (OPS) / Indikationsliste für Operationen an der Linse - - Operationen- und Prozedurenschlüssel (OPS) / Indikationsliste für Operationen an der Linse - Die nachfolgend genannten Operationen- und Prozedurenschlüssel (OPS) sind - soweit nicht anders angegeben

Mehr

Malignes Melanom: ("schwarzer Hautkrebs") Malignes Melanom: Definition

Malignes Melanom: (schwarzer Hautkrebs) Malignes Melanom: Definition Malignes Melanom: ("schwarzer Hautkrebs") Malignes Melanom: Definition Bösartiger Tumor, von Melanozyten ausgehend: - Haut - Augen - Schleimhäute - Meningen Epidemiologie 1960: "Die Melanome sind relativ

Mehr

Die Therapie großer Basalzellkarzinome im Gesicht

Die Therapie großer Basalzellkarzinome im Gesicht Die Therapie großer Basalzellkarzinome im Gesicht Autoren_ Prof. Dr. Hans Behrbohm, Prof. Dr. Manfred Dietel, Prof. Dr. med. Ulrich Schultz-Ehrenburg, Berlin _Die Inzidenz von Basalzellkarzinomen, insbesondere

Mehr

Für eine perfekte Sicht

Für eine perfekte Sicht Ihre Spezialisten für Augenchirurgie Für eine perfekte Sicht Unsere Spitzenleistungen in der Augenchirurgie Fachkompetenz in allen Fragen Ihr Wohlbefinden an erster Stelle Die an der Klinik Pyramide tätigen

Mehr

Primärtherapie des malignen Melanoms. B. Knopf, Zwickau

Primärtherapie des malignen Melanoms. B. Knopf, Zwickau Primärtherapie des malignen Melanoms B. Knopf, Zwickau Therapie des malignen Melanoms - Chirurgie - Radiatio - chirurgische Exzision + Radiatio - adjuvante medikamentöse Therapie - Chemotherapie - Immuntherapie

Mehr

Klinik für Dermatologie und Allergologie

Klinik für Dermatologie und Allergologie Klinik für Dermatologie und Allergologie Philipps-Universität Marburg Hauttumoren SS 2009 Die häufigsten Tumoren der Haut Pigmenzellnävus Seborrhoische Warze Senile Angiome Fibrome Basaliom Plattenepithelkarzinom

Mehr

Basalzellkarzinome und Plattenepithelkarzinome

Basalzellkarzinome und Plattenepithelkarzinome Basalzellkarzinome und Plattenepithelkarzinome Priv.-Doz Doz.. Dr. med. Joachim Dissemond Klinik für f r Dermatologie, Venerologie und Allergologie Universitätsklinikum tsklinikum Essen Epidemiologie I

Mehr

Formstabile Kontaktlinsen als Auslöser für eine Ptosis?

Formstabile Kontaktlinsen als Auslöser für eine Ptosis? Formstabile Kontaktlinsen als Auslöser für eine Ptosis? Georg Scheuerer Vision Science and Business (Optometry); Referent Georg Scheuerer 1 Stimmt die Aussage? Wenn ja Pathogenese? 2 Grundlagen 3 Was ist

Mehr

NSCLC: Diagnostik. PD Dr. med. F. Griesinger Abtl. Hämatologie und Onkologie Universität Göttingen

NSCLC: Diagnostik. PD Dr. med. F. Griesinger Abtl. Hämatologie und Onkologie Universität Göttingen NSCLC: Diagnostik PD Dr. med. F. Griesinger Abtl. Hämatologie und Onkologie Universität Göttingen Bronchialkarzinom Inzidenz: weltweit Jährliche Alters-bezogene Inzidenz des Bronchial-Karzinoms/100.000

Mehr

Nichtmelanotischer Hauttumor (1)

Nichtmelanotischer Hauttumor (1) Nichtmelanotischer Hauttumor (1) Epidemiologie: 90% aller malignen Hauttumoren sind keratinozytische (nichtmelanotische) Tumoren, davon 80% Basalzellkarzinome (Basaliome), 19 % Plattenepithelkarzinome

Mehr

Periokuläre plastische Chirurgie Christoph Hintschich

Periokuläre plastische Chirurgie Christoph Hintschich ÜBERSICHTSARBEIT Periokuläre plastische Chirurgie Christoph Hintschich ZUSAMMENFASSUNG Hintergrund: Anatomisch regelrechte und normal funktionierende Lid- und Orbitastrukturen sind die Voraussetzung für

Mehr

Ophthalmologie: Gesamte ophthalmologische Diagnostik, konservative und chirurgische Therapie

Ophthalmologie: Gesamte ophthalmologische Diagnostik, konservative und chirurgische Therapie monsana ag >> who is who >> Fakten zum Arzt Prof. Dr. Thomas Neuhann Klinikdirektor: Klinik: Ort: Fachbereich: Prof. Dr. med. habil. Thomas Neuhann Augenarztpraxis im Helios Ärztezentrum München München,

Mehr

Diagnostik und Therapie der Tränenwegserkrankungen

Diagnostik und Therapie der Tränenwegserkrankungen der Vorlesung ( Bitte im Folienmaster editieren) Ihr Name Diagnostik und Therapie der Tränenwegserkrankungen Privatdozent Dr. med. Dr. med. habil. Marc Lüchtenberg Klinik für Kinderaugenheilkunde, Schielbehandlung

Mehr

Leitlinien der Kommission für Okuloplastik (Orbita + Dakryologie) der ÖOG. A) Okuloplastische Chirurgie bei Lidfehlstellungen

Leitlinien der Kommission für Okuloplastik (Orbita + Dakryologie) der ÖOG. A) Okuloplastische Chirurgie bei Lidfehlstellungen Leitlinien der Kommission für Okuloplastik (Orbita + Dakryologie) der ÖOG M. Emesz 1, A.Ettl 4, J. Horvath-Winter 2, A. Kuchar 3, B. Lackner 3, K. Müllner, J. Nepp 3, F.J. Steinkogler, A. Klein 2 1 Univ.

Mehr

Augenärztliche Rehabilitation

Augenärztliche Rehabilitation Augenärztliche Rehabilitation von Anselm Kampik, Franz Grehn. 167 Abbildungen, 18 Tabellen Augenärztliche Rehabilitation Kampik / Grehn schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG

Mehr

2. Allgemeines zum Basalzellkarzinom im Gesichtsbereich, zur non-in-sano-resektion und Rezidivhäufigkeit

2. Allgemeines zum Basalzellkarzinom im Gesichtsbereich, zur non-in-sano-resektion und Rezidivhäufigkeit 2. Allgemeines zum Basalzellkarzinom im Gesichtsbereich, zur non-in-sano-resektion und Rezidivhäufigkeit Das Basalzellkarzinom ist eine Neoplasie, die von primordialen, pluripotenten Epithelzellen der

Mehr

Aufbau und Bestandteile der Haut

Aufbau und Bestandteile der Haut Aufbau und Bestandteile der Haut Aufbau und gerichtete Differenzierung der Epidermis Stratum corneum Stratum granulosum Stratum spinosum Stratum basale Die häufigsten soliden Tumore der Haut: Von den Melanozyten

Mehr

Häufigste Erblindungsursache weltweit? Katarakt Glaukom Feuchte Makuladegeneration Diabetische Retinopathie

Häufigste Erblindungsursache weltweit? Katarakt Glaukom Feuchte Makuladegeneration Diabetische Retinopathie Häufigste Erblindungsursache weltweit? Katarakt Glaukom Feuchte Makuladegeneration Diabetische Retinopathie Rekonstruktion der Augenklausur SS 2007 alles natürlich ohne Gewähr Bild mit Fluoreszeinfärbung

Mehr

Berno Tanner. State of the Art Ovar 19.06.2009

Berno Tanner. State of the Art Ovar 19.06.2009 Pathologie und Konsequenzen für die Klinik Histologische Tumortypen Friedrich Kommoss Berno Tanner State of the Art Ovar 19.06.2009 Histologische Tumortypen benigne borderline maligne Histologische Tumortypen

Mehr

Krankheitslehre für Pharmaziestudenten 02.1. Erkrankungen der Augen

Krankheitslehre für Pharmaziestudenten 02.1. Erkrankungen der Augen Krankheitslehre für Pharmaziestudenten 02.1 Erkrankungen der Augen Augenuntersuchung Äußere Inspektion Pupillenreaktion ( eng, mittelweit, weit, entrundet, verzögert, Konvergenz auslösbar) Ektropionieren

Mehr

Hauptvorlesung Gynäkologie und Geburtshilfe. VII. Diagnostik und Therapie der Tumoren des Ovars

Hauptvorlesung Gynäkologie und Geburtshilfe. VII. Diagnostik und Therapie der Tumoren des Ovars Hauptvorlesung Gynäkologie und Geburtshilfe VII. Diagnostik und Therapie der Tumoren des Ovars Behandlung von Ovarialtumoren Diagnostik präoperativ Vaginalsonographie Karzinomrisiko-Abschätzung Klinisches

Mehr

Epitheliale Neoplasien der Haut Epidemiologie, klinisches Spektrum, heutige Therapieoptionen

Epitheliale Neoplasien der Haut Epidemiologie, klinisches Spektrum, heutige Therapieoptionen Epitheliale Neoplasien der Haut Epidemiologie, klinisches Spektrum, heutige Therapieoptionen Die Erkrankungen an hellem Hautkrebs mit ihrem breiten Spektrum sind extrem häufig. In der Differenzialdiagnostik

Mehr

Leitlinie Nr. 9 Fehlstellungen der Lider / Tränenleiden (a) Tumoren der Lider (b)

Leitlinie Nr. 9 Fehlstellungen der Lider / Tränenleiden (a) Tumoren der Lider (b) Leitlinie Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.v. Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.v. Leitlinie Nr. 9 Fehlstellungen der Lider / Tränenleiden (a) Inhaltsverzeichnis... 2 Definition... 2

Mehr

PATIENTENINFORMATION. Dermatologische Klinik. Hautkrebs. UniversitätsSpital Zürich

PATIENTENINFORMATION. Dermatologische Klinik. Hautkrebs. UniversitätsSpital Zürich PATIENTENINFORMATION Dermatologische Klinik Hautkrebs UniversitätsSpital Zürich 3 Was ist Hautkrebs oder ein Hauttumor? Wenn Körperzellen entarten oder unkontrolliert wachsen, entsteht eine Zellneubildung,

Mehr

Gut- und bösartige Hautveränderungen Survival guide. E. Paul Scheidegger, Brugg

Gut- und bösartige Hautveränderungen Survival guide. E. Paul Scheidegger, Brugg Gut- und bösartige Hautveränderungen Survival guide E. Paul Scheidegger, Brugg Die Bösartigen zuerst Basics weiss versus schwarz allergieundhaut.ch Schwarze Weisse Drei Schichten der Haut Drei Schichten

Mehr

Modul Onkologie. Interdisziplinäre Therapie der Hirntumore. Priv. Doz. Dr. med. H. C. Ludwig

Modul Onkologie. Interdisziplinäre Therapie der Hirntumore. Priv. Doz. Dr. med. H. C. Ludwig Modul Onkologie Interdisziplinäre Therapie der Hirntumore Priv. Doz. Dr. med. H. C. Ludwig Neurochirurgische Klinik und Poliklinik Direktor: Prof. Dr. med. M. Buchfelder Hirntumore 20 % aller Todesfälle

Mehr

Strukturen und Prozesse der Versorgung. Simone Wesselmann, Berlin

Strukturen und Prozesse der Versorgung. Simone Wesselmann, Berlin Strukturen und Prozesse der Versorgung Simone Wesselmann, Berlin Nationaler Krebsplan Onkologische Versorgungsstrukturen: Onkologische Versorgungsstrukturen: Ein Netz von qualifizierten und gemeinsam zertifizierten,

Mehr

Tumor des Gebärmutterkörpers (1)

Tumor des Gebärmutterkörpers (1) Tumor des Gebärmutterkörpers (1) Epidemiologie: Das Korpuskarzinom (auch Endometriumkarzinom) ist der häufigste weibliche Genitaltumor. Das Robert-Koch-Institut gibt die Inzidenz in Deutschland für 2004

Mehr

Basalzellkarzinom. Guideline. Epidemiologie. Risikofaktoren. Prävention. Klinik

Basalzellkarzinom. Guideline. Epidemiologie. Risikofaktoren. Prävention. Klinik Guideline Basalzellkarzinom Erstellt von: Annette Asche-Fisch (annette.asche@medix.ch) Zuletzt revidiert Oktober 2009 Epidemiologie Häufigster Hauttumor des Menschen Inzidenz CH: 52/100'000, 38/100 000,

Mehr

Nuklearmedizinische Diagnostik in der Onkologie

Nuklearmedizinische Diagnostik in der Onkologie Nuklearmedizinische Diagnostik in der Onkologie Fallbeispiele Onkologie Wiederholung: Untersuchungsmethoden Unspezifische Verfahren: Skelettszintigraphie (z.b. Metastasensuche) unspezifische Tumormarker

Mehr

Inhaltsverzeichnis 1 Viruserkrankungen 2 Bakterielle Hauterkrankungen

Inhaltsverzeichnis 1 Viruserkrankungen 2 Bakterielle Hauterkrankungen Inhaltsverzeichnis 1 Viruserkrankungen 13 1.1 Verrucae planae juveniles 13 1.1.1 Klinik 13 1.1.2 Ätiologie 13 1.1.3 Therapie 13 1.2 Mollusca contagiosa 14 1.2.1 Klinik 14 1.2.2 Ätiologie 15 1.2.3 Therapie

Mehr

Behandlung von Krebsvorstufen. Dr. K. Röder Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Behandlung von Krebsvorstufen. Dr. K. Röder Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Behandlung von Krebsvorstufen Dr. K. Röder Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Krebsvorstufen - Was sind Vorstufen von Brustkrebs? - Wie fallen die Krebsvorstufen in der Diagnostik auf? - Welche

Mehr

Tumoren der Haut. PD Dr. med. Patrick Terheyden, M.A. Hauptvorlesung Dermatologie. UNIVERSITÄTSKLINIKUM Schleswig-Holstein

Tumoren der Haut. PD Dr. med. Patrick Terheyden, M.A. Hauptvorlesung Dermatologie. UNIVERSITÄTSKLINIKUM Schleswig-Holstein Hauptvorlesung Dermatologie Tumoren der Haut PD Dr. med. Patrick Terheyden, M.A. Klinik für Dermatologie, Lübeck Epitheliale Tumoren Benigne Semimaligne In-situ-Karzinom Invasives Karzinom EPITHELIALE

Mehr

Speicheldrüsenpathologie. Vorlesung R. Häusler HNO

Speicheldrüsenpathologie. Vorlesung R. Häusler HNO Speicheldrüsenpathologie Vorlesung R. Häusler HNO Hauptspeicheldrüsen - GI parotis - GI submandibularis - GI sublingualis Akzessorische Speicheldrüsen Ektopische Speicheldrüsen Die myoepitheliale Korbzelle

Mehr

Operative Therapie des Mammakarzinoms unter onkologischen Aspekten

Operative Therapie des Mammakarzinoms unter onkologischen Aspekten Diagnostik und Therapie primärer und metastasierter Mammakarzinome Operative Therapie des Mammakarzinoms unter onkologischen Aspekten Operative Therapie des Mammakarzinoms unter onkologischen Aspekten

Mehr

Epitheliale Hauttumore (weisser Hautkrebs)

Epitheliale Hauttumore (weisser Hautkrebs) Hauttumore: Die Guten und die Bösen Vereinigung Zürcher Internisten Symposium 2013 Hafner Jürg, Dermatologische Klinik, Universitätsspital Zürich Epitheliale Hauttumore (weisser Hautkrebs) Epidemiologie

Mehr

Der häufigste Hautkrebs

Der häufigste Hautkrebs Der häufigste Hautkrebs Das Basalzellkarzinom = Basaliom ist der häufigste Hautkrebs und die häufigste Form von Krebs überhaupt. Das Basaliom entwickelt sich meist aus den Haarwurzelanlagen, die sich nahe

Mehr

WWW.HAUTTUMORZENTRUM.MS HAUTTUMORZENTRUM HORNHEIDE

WWW.HAUTTUMORZENTRUM.MS HAUTTUMORZENTRUM HORNHEIDE HAUTTUMORZENTRUM HORNHEIDE Patienteninformation HAUTTUMORZENTRUM HORNHEIDE Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, die weltweit stetig steigende Zahl von bösartigen Hauttumoren ist Folge veränderter

Mehr

Minimal invasive Operationen bei malignen Erkrankungen

Minimal invasive Operationen bei malignen Erkrankungen Minimal invasive Operationen bei malignen Erkrankungen 5. Tag der Organkrebszentren Dr. med. Ralf Nettersheim Chirurgische Klinik Klinikdirektor PD Dr. med. Hartel Klinikum Dortmund 29.11.2012 1 Onkologische

Mehr

Auge und Orbita: Radiologische Differentialdiagnostik

Auge und Orbita: Radiologische Differentialdiagnostik Auge und Orbita: Radiologische Differentialdiagnostik Norbert Hosten unter Mitarbeit von Norbert Anders und Klaus Neumann Geleitwort von Roland Felix 134 Abbildungen in 352 Einzeldarstellungen 11 Tabellen

Mehr

Harnröhrentumor (1) D09.1 Carcinoma in situ sonstiger und nicht näher bezeichneter Harnorgane

Harnröhrentumor (1) D09.1 Carcinoma in situ sonstiger und nicht näher bezeichneter Harnorgane Harnröhrentumor (1) Epidemiologie: Malignome der Urethra sind sehr selten. Ihre Inzidenz pro 100 000 Einwohner und Jahr wird auf 0,4 bei Männern und 1,5 bei Frauen geschätzt. Frauen sind aufgrund ihrer

Mehr

- Endonasale Dakryozystorhinostomie & Komplikationen (Prof. Dr. med. Philippe Eloy) Endonasal Dacryocystorhinostomie & Complications

- Endonasale Dakryozystorhinostomie & Komplikationen (Prof. Dr. med. Philippe Eloy) Endonasal Dacryocystorhinostomie & Complications 08:00 08:50 Anmeldung 08:50 09:00 Eröffnung Trockenes Auge (Dry Eyes) 09:00-10:15 - Anatomie I: Augenoberfläche, Tränenfilm und Immunologie Anatomie I: Eye Surface, Tearfilm and Immunology (Prof. Dr. med.

Mehr

B0200 Bösartige Neubildungen (C00 C97)

B0200 Bösartige Neubildungen (C00 C97) B0200 Ambulante Kodierrichtlinien Version 2010 B02 NEUBILDUNGEN B0200 Bösartige Neubildungen (C00 C97) Die Schlüsselnummer(n) für den Primärtumor, den Rezidivtumor und/oder die Metastase(n) sind immer

Mehr

FDG-PET/CT Indikationen. In der Onkologie: Zuweiserinformation

FDG-PET/CT Indikationen. In der Onkologie: Zuweiserinformation FDG-PET/CT Indikationen Die hier aufgeführten Indikationen basieren auf den Klinische Richtlinien der Schweizerischen Gesellschaft für Nuklearmedizin (SGNM) für PET-Untersuchungen vom 07.04.2008. Bei diesen

Mehr

Evidence based Medicine-Guidelines für Allgemeinmedizin

Evidence based Medicine-Guidelines für Allgemeinmedizin Evidence based Medicine-Guidelines für Allgemeinmedizin von E. Rebhandl, S. Rabady, F. Mader Neuausgabe Evidence based Medicine-Guidelines für Allgemeinmedizin Rebhandl / Rabady / Mader schnell und portofrei

Mehr

LTR Lebertumor-Register der GPOH

LTR Lebertumor-Register der GPOH LTR Lebertumor-Register der GPOH B. Häberle, I. Schmid, C. Furch, C. Becker, D. v. Schweinitz Dr. von Haunersches Kinderspital, München Patienten mit Lebertumoren Bisher Therapie in Therapieoptimierungsstudie

Mehr

Operative Dermatologie

Operative Dermatologie UNIVERSITÄTSKLINIKUM Schleswig-Holstein Operative Dermatologie Birgit Kahle Campus Lübeck Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie Operative Dermatologie Tumorchirurgie Ästhetisch wiederherstellende

Mehr

29. Kapilläres Hämangiom. Universitätsklinikum Leipzig AöR (2015): Histopathologischer Kurs, I. Sändig 314

29. Kapilläres Hämangiom. Universitätsklinikum Leipzig AöR (2015): Histopathologischer Kurs, I. Sändig 314 29. Kapilläres Hämangiom Universitätsklinikum Leipzig AöR (2015): Histopathologischer Kurs, I. Sändig 314 29. Kapilläres Hämangiom Universitätsklinikum Leipzig AöR (2015): Histopathologischer Kurs, I.

Mehr

Kurzgefasste interdisziplinäre Leitlinien 2006

Kurzgefasste interdisziplinäre Leitlinien 2006 Empfehlungen zur Diagnostik und Therapie maligner Erkrankungen Deutsche Krebsgesellschaft e. V. Kurzgefasste interdisziplinäre Leitlinien 2006 zurück zur Übersicht zurück zum Start G Hauttumoren Basalzellkarzinom

Mehr

Klinische Angaben. Lehrserie Nr. 240

Klinische Angaben. Lehrserie Nr. 240 Klinische Angaben Lehrserie Nr. 240 Besondere Aspekte in der Diagnostik der Kopf-Halstumoren von Prof. Dr. med. phil. Andreas Bräuninger, Priv.-Doz. Dr. med. Thomas Dreyer, Prof. Dr. med. Stefan Gattenlöhner,

Mehr

Rekonstruktive Möglichkeiten bei Brustkrebs

Rekonstruktive Möglichkeiten bei Brustkrebs Klinikum rechts der Isar Klinik und Poliklinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie Technische Universität München Rekonstruktive Möglichkeiten bei Brustkrebs Hans-Günther Machens, Daniel Müller

Mehr

Hannover der. Haut- Tumor- Zentrum-

Hannover der. Haut- Tumor- Zentrum- Medizinische Hochschule Hannover - Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Venerologie Klinikum Hannover der Region Hannover Haut- - Tumor- Zentrum- Hannover Hautklinik Linden Die Information zum Hauttumorzentrum

Mehr

Medizin im Vortrag. Herausgeber: Prof. Dr. med. Christoph Frank Dietrich. Bronchialkarzinom

Medizin im Vortrag. Herausgeber: Prof. Dr. med. Christoph Frank Dietrich. Bronchialkarzinom Medizin im Vortrag Herausgeber: Prof. Dr. med. Christoph Frank Dietrich Bronchialkarzinom Autoren: Dr. med. Stefan Krüger Prof. Dr. med. Christoph Frank Dietrich Text- und Grafikbausteine für die patientengerechte

Mehr

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, Leipzig, 10.06.2014 Einladung zum Initiierungstreffen nach Leipzig am 09.Juli, 11.00 15.00 Uhr, Hörsaal Kopfkliniken, Liebigstraße 10 Multizentrische Versorgungsstudie zur funktionellen Evaluation der

Mehr

Chirurgische Therapieoptionen im Behandlungskonzept von Kopf- und Halskarzinomen

Chirurgische Therapieoptionen im Behandlungskonzept von Kopf- und Halskarzinomen Chirurgische Therapieoptionen im Behandlungskonzept von Kopf- und Halskarzinomen K. Sommer Niels-Stensen-Kliniken, Marienhospital Osnabrück Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde Kopf- und Halschirurgie

Mehr

H2 1862 mm. H1 1861 mm

H2 1862 mm. H1 1861 mm 1747 mm 4157 mm H2 1862 mm H1 1861 mm L1 4418 mm L2 4818 mm H2 2280-2389 mm H1 1922-2020 mm L1 4972 mm L2 5339 mm H3 2670-2789 mm H2 2477-2550 mm L2 5531 mm L3 5981 mm L4 6704 mm H1 2176-2219 mm L1 5205

Mehr

Management des Hautkrebses gemäß Leitlinien/Krebsplan

Management des Hautkrebses gemäß Leitlinien/Krebsplan Management des Hautkrebses gemäß Leitlinien/Krebsplan Prof. Dr. P. Elsner Nationaler Krebsplan! Für Betroffene mit häufigen Krebserkrankungen flächendeckende, wohnortnahe und qualitativ hochwertige Behandlung

Mehr

5.1 Anatomische und funktionelle Grundlagen 60

5.1 Anatomische und funktionelle Grundlagen 60 9 Lider.1 Anatomische und funktionelle Grundlagen 60.2 Untersuchung der Lider 60.2.1 Inspektion und Funktionsprüfung 60.2.2 Ektropionieren des Unter- und Oberlides 62.3 Entzündungen der Lider 62.3.1 Entzündungen

Mehr

Lungenmetastasen Chirurgie

Lungenmetastasen Chirurgie Lungenmetastasen Chirurgie Definition Als Metastasierung (griechisch: meta weg; stase: Ort; Übersiedlung) bezeichnet man die Absiedlungen bösartiger Zellen eines Tumors, stammend aus einer anderen primären

Mehr

Die chirurgische Therapie des Rektumkarzinoms

Die chirurgische Therapie des Rektumkarzinoms Die chirurgische Therapie des Rektumkarzinoms Dr. med. Christoph Reuter Chefarzt der Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Coloproktologie 12. Dezember 2012 60000 Neuerkrankungen eines Kolorektalen

Mehr

Was ist Hautkrebs oder ein Hauttumor?

Was ist Hautkrebs oder ein Hauttumor? 3 Was ist Hautkrebs oder ein Hauttumor? Wenn Körperzellen entarten oder unkontrolliert wachsen, entsteht eine Zellneubildung, die gut- oder bösartig sein kann. Die Haut besteht aus verschiedenen Schichten

Mehr

Mammakarzinom II. Diagnostik und Therapie

Mammakarzinom II. Diagnostik und Therapie Mammakarzinom II Diagnostik und Therapie MR - Mammographie Empfehlung einer MRT: lokales Staging (Exzisionsgrenzen) beim lobulären Mammakarzinom Multizentrizität? okkultes Mammakarzinom? MR - Mammographie

Mehr

Tumore der Niere. 12.12.2014 Prof. Dr. med. U. Engelmann, N. Winter

Tumore der Niere. 12.12.2014 Prof. Dr. med. U. Engelmann, N. Winter Tumore der Niere Nierentumore Zyste: häufigste renale Raumforderung Solide Tumore: Benigne Tumore Onkozytom Angiomyolipom Lipom Fibrom Maligne Tumore Seite 2 Maligne Nierentumoren Nierenzellkarzinom Urothelkarzinom

Mehr

Nuklearmedizin. Kameratechnik, Skelett-, Lungenszintigrafie

Nuklearmedizin. Kameratechnik, Skelett-, Lungenszintigrafie Nuklearmedizin Kameratechnik, Skelett-, Lungenszintigrafie Gammazerfall Positronenzerfall Gamma-Kamera PM, Schaltkr. Elektronik Kristall Kollimator - Quanten Effekt des Kollimators Single photon emission

Mehr

GUTARTIGE NEUBILDUNGEN

GUTARTIGE NEUBILDUNGEN GUTARTIGE NEUBILDUNGEN CHALAZION, HORDEOLUM, XANTHELASMEN, WARZEN Tıp Dr. Ägäis Univ. H. Aral Praxisklinik LidMed im St. Marien-Hospital Kunibertskloster 11-13 D-50668 Köln Tel. 0221 168 755 25 info@lidmed.de

Mehr

B-Sonographie der Gesichtsweichteile

B-Sonographie der Gesichtsweichteile B-Sonographie der Gesichtsweichteile Gregor Hilger Leitstrukturen - Knochen Maxilla Arcus zygomaticus Orbitarahmen Mandibula Leitstrukturen - Weichteile Glandula parotis Bulbus oculi M. masseter M. temporalis

Mehr

PET- Die diagnostische Wunderwaffe?

PET- Die diagnostische Wunderwaffe? PET- Die diagnostische Wunderwaffe? Dr. Wolfgang Weiß Traunstein, 18. April 2015 Kreisklinik Bad Reichenhall + Kreisklinik Berchtesgaden + Kreisklinik Freilassing + Kreisklinik Ruhpolding + Klinikum Traunstein

Mehr

Die Pankreasoperation - Indikation zur Operation nach Whipple PD Dr. med. Jan Langrehr

Die Pankreasoperation - Indikation zur Operation nach Whipple PD Dr. med. Jan Langrehr Die Pankreasoperation - Indikation zur Operation nach Whipple PD Dr. med. Jan Langrehr Klinik für Allgemein-, Visceral- und Transplantationschirurgie Charité, Campus Virchow-Klinikum Universitätsmedizin

Mehr

Konzeptmappe basis pharmatraining

Konzeptmappe basis pharmatraining Konzeptmappe basis pharmatraining Ausgangssituation / Zielsetzung Konzept 2 Die Mitarbeiter haben unterschiedliche Vorkenntnisse: Zielsetzung ist die Schaffung solider, anwendbarer Grundlagenkenntnisse

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Das Gehirn des Kindes

Inhaltsverzeichnis. Das Gehirn des Kindes Das Gehirn des Kindes 1 Embryologische Entwicklung des Gehirns... 3 1.1 FrüheEntwicklungdeszentralenNervensystems... 3 1.2 EntwicklungdesGehirns... 3 1.2.1 Telenzephalon... 4 1.2.2 Dienzephalon... 7 1.2.3

Mehr

Neoplasien der Haut II: Melanozytäre Nävi und Melanom

Neoplasien der Haut II: Melanozytäre Nävi und Melanom Hauptvorlesung Dermatologie Neoplasien der Haut II: Melanozytäre Nävi und Melanom PD Dr. med. Patrick Terheyden, M.A. Klinik für Dermatologie, Lübeck Risikofaktoren für das Melanom Nävuszahl: >100 RR 10fach

Mehr

Warzen. Definition Klinik Therapie

Warzen. Definition Klinik Therapie Warzen Definition Klinik Therapie Definition Warzen Benigne, virusbedingte, rückbildungsfähige Epithelhyperplasien, die ausschließlich an Haut und Schleimhäuten vorkommen Erreger: humane Papillomviren

Mehr

PatientInnen-Information

PatientInnen-Information MEDIZINISCHE UNIVERSITÄT INNSBRUCK UNIVERSITÄTSKLINIKEN PatientInnen-Information Sprechstunde fu r plastisch-ästhetische Kopf-Hals-Chirurgie Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde Direktor:

Mehr

Lungenkrebs. Inhalt. (Bronchialkarzinom) Anatomie Definition Ätiologie Epidemiologie Symptome Diagnostik Therapie Prävention Prognose Statistik

Lungenkrebs. Inhalt. (Bronchialkarzinom) Anatomie Definition Ätiologie Epidemiologie Symptome Diagnostik Therapie Prävention Prognose Statistik Lungenkrebs (Bronchialkarzinom) Inhalt Inhalt Anatomie der Lunge Anatomie der Lunge Inhalt Definition: Bronchialkarzinom Bösartiger Tumor Unkontrollierte Zellteilung Zerstörung gesunder Zellen Entartung

Mehr

Klinische Angaben. Lehrserie Nr. 220

Klinische Angaben. Lehrserie Nr. 220 Klinische Angaben Lehrserie Nr. 220 Histologisches Typing von Lungentumoren an der Bronchusbiopsie unter dem Aspekt der individualisierten multimodalen Therapie von: Prof. Dr. med. Annette Fisseler-Eckhoff,

Mehr

Team Prim. Prof. Dr. Wolfgang Eisterer Malignome von Ösophagus, Magen, Dünndarm, Leber und Galle. Aktuelle Aspekte aus der Chirurgischen Onkologie

Team Prim. Prof. Dr. Wolfgang Eisterer Malignome von Ösophagus, Magen, Dünndarm, Leber und Galle. Aktuelle Aspekte aus der Chirurgischen Onkologie Team Prim. Prof. Dr. Wolfgang Eisterer Malignome von Ösophagus, Magen, Dünndarm, Leber und Galle Aktuelle Aspekte aus der Chirurgischen Onkologie Prim. Assoz. Prof. PD Dr. Matthias Zitt Chirurgie, KH Dornbirn

Mehr

Prostatakrebs. Prof. Dr. med. Jürgen E. Gschwend

Prostatakrebs. Prof. Dr. med. Jürgen E. Gschwend Operative Behandlung des Prostatakrebs Prof. Dr. med. Jürgen E. Gschwend Lokal begrenztes PC: Behandlungsmöglichkeiten Aktive Überwachung (Active surveillance) Operative Therapie: funktionserhaltende Prostatektomie:

Mehr

Kosmetische Lidstraffung

Kosmetische Lidstraffung Kosmetische Lidstraffung Blepharoplastik und Faltenbehandlung PELLEVÉ TM links vom Rhein Augenzentrum Klinik Links vom Rhein Rodenkirchen Liebe Patientin, lieber Patient, unsere Augen haben eine ganz besondere

Mehr

Leitlinie Nr. 13 Keratitis

Leitlinie Nr. 13 Keratitis Leitlinie Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.v. Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.v. Leitlinie Nr. 13 Keratitis Inhaltsverzeichnis... 2 Definition... 2 Epidemiologie... 2 Prävention...

Mehr

Maligne Lungenerkrankungen

Maligne Lungenerkrankungen Maligne Lungenerkrankungen Marc Harth, H. Jost Achenbach Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, J.W. Goethe- Universität, Frankfurt Zentrum der Inneren Medizin, Med. Klinik I, Abt.

Mehr

Interdisziplinäre Behandlung der Karzinome des gastroösophagealen Übergangs und der Magenkarzinome

Interdisziplinäre Behandlung der Karzinome des gastroösophagealen Übergangs und der Magenkarzinome Interdisziplinäre Behandlung der Karzinome des gastroösophagealen Übergangs und der Magenkarzinome Priv.-Doz. Dr. René Hennig Klinik für Allgemein und Viszeralchirurgie Bad Cannstatt Magenkarzinom & AEG

Mehr

Anlage 2. Bayerische Krankenhausgesellschaft Geschäftsbereich II Krankenhausstruktur Radlsteg 1 80331 München

Anlage 2. Bayerische Krankenhausgesellschaft Geschäftsbereich II Krankenhausstruktur Radlsteg 1 80331 München Bayerische Krankenhausgesellschaft Geschäftsbereich II Krankenhausstruktur Radlsteg 1 80331 München Krankenhausstempel/ beantragendes Krankenhaus ggf. Krankenhausstempel (kooperierendes Krankenhaus) Krankenhaus-IK

Mehr

PLASTISCH-REKONSTRUKTIVE EINGRIFFE BEIM MAMMAKARZINOM

PLASTISCH-REKONSTRUKTIVE EINGRIFFE BEIM MAMMAKARZINOM 01.06.2004 PLASTISCH-REKONSTRUKTIVE EINGRIFFE BEIM MAMMAKARZINOM Keywords: Take Home Messages Brustrekonstruktion, ein integrierter Bestandteil der Therapie des Mamma-Ca Primärer Brustaufbau vorteilhaft

Mehr

Problem Nr 1. es gibt sehr viele verschiedene. Hauttumoren!! Hauttumoren

Problem Nr 1. es gibt sehr viele verschiedene. Hauttumoren!! Hauttumoren Das maligne Melanom: Epidemiologie, Früherkennung und Therapie PD Dr. R. Hunger Hauttumoren Gutartige und bösartige Tumoren können von allen Geweben und anatomischen Strukturen der Haut abstammen. Interessenskonflikte:

Mehr

Aktuelle Behandlungskonzepte

Aktuelle Behandlungskonzepte FORTBILDUNG Hypertrophe Narben und Keloide Aktuelle Behandlungskonzepte In der Narbenbehandlung sollte sich das Therapieziel in erster Linie an den Beschwerden und Bedürfnissen der betroffenen Personen

Mehr

Therapiekonzepte Kolorektaler Karzinome. T. Winkler. Chirurgische Abteilung, Barmherzige Brüder Wien, Leiter Prim.Univ.Prof.Dr. M.

Therapiekonzepte Kolorektaler Karzinome. T. Winkler. Chirurgische Abteilung, Barmherzige Brüder Wien, Leiter Prim.Univ.Prof.Dr. M. Therapiekonzepte Kolorektaler Karzinome T. Winkler Chirurgische Abteilung, Barmherzige Brüder Wien, Leiter Prim.Univ.Prof.Dr. M. Rogy Therapiekonzepte Neoadjuvant Adjuvant Palliativ Studien Quiz Neoajuvante

Mehr

Plastische Chirurgie und Handchirurgie

Plastische Chirurgie und Handchirurgie Gelderland MVZ Leistungen > Medizinische Leistungsangebote > Plastische Chirurgie und Handchirurgie Plastische Chirurgie und Handchirurgie Die Plastische Chirurgie mit 13 Betten ist die einzige selbständige

Mehr

Operative Therapie des Mammakarzinoms unter onkologischen Aspekten

Operative Therapie des Mammakarzinoms unter onkologischen Aspekten Diagnostik und Therapie primärer und metastasierter Mammakarzinome Operative Therapie des Mammakarzinoms unter onkologischen Aspekten Operative Therapie des Mammakarzinoms unter onkologischen Aspekten

Mehr

Brustrekonstruktion und Ästhetische Chirurgie

Brustrekonstruktion und Ästhetische Chirurgie Brustrekonstruktion und Ästhetische Chirurgie Vorlesung am 22. Januar 2015 Prof. Dr. Hisham Fansa, MBA Klinik für Plastische, Wiederherstellungs- und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie, Klinikum Bielefeld

Mehr

GUTARTIGE NEUBILDUNGEN CHALAZION, HORDEOLUM, XANTHELASMEN, WARZEN

GUTARTIGE NEUBILDUNGEN CHALAZION, HORDEOLUM, XANTHELASMEN, WARZEN GUTARTIGE NEUBILDUNGEN CHALAZION, HORDEOLUM, XANTHELASMEN, WARZEN Tıp Dr. Ägäis Univ. H. Aral Privatpraxis LidMed im Colonia Haus An der Schanz 2 D-50735 Köln Tel. 0221 168 755 25 info@lidmed.de GUTARTIGE

Mehr

Ich habe einen Knoten in der Brust Wie weiter?

Ich habe einen Knoten in der Brust Wie weiter? EUSOMA akkreditiert Ich habe einen Knoten in der Brust Wie weiter? Dr. med. Claudia S. Hutzli Schaltegger Oberärztin Klinik für Gynäkologie UniversitätsSpital Zürich Dr. med. Franziska Zogg-Harnischberg

Mehr