Gemeindehaus Ortsteil Großmutz

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gemeindehaus Ortsteil Großmutz"

Transkript

1 Löwenberger Land, den 25. April 2012 Herausgeber: Gemeinde Löwenberger Land Der Bürgermeister Nummer Jahrgang 17. Woche Gemeindehaus Ortsteil Großmutz

2 2 Amtsblatt für die Gemeinde Löwenberger Land 25. April 2012 Inhaltsverzeichnis 1. Amtliche Bekanntmachungen Öffentliche Bekanntmachung zur Genehmigung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Hertefelder Weg In den Fichten", Ortsteil Liebenberg... Seite 3 Öffentliche Bekanntmachung zum Satzungsbeschluss und Inkrafttreten der Klarstellungs- und Ergänzungssatzung Ortsteil Liebenberg... Seite 3 Ende der amtlichen Bekanntmachungen 2. Mitteilung des Hauptamtes Veranstaltungstermine Monat Mai Seite 4 3. Mitteilungen des Meldeamtes Kindereinträge im Reisepass der Eltern... Seite 5 4. Mitteilungen des Kommunalen Ver- und Entsorgungsbetriebes Löwenberger Land Tourenplan der mobilen Fäkalienentsorgung für den Monat Mai Seite 5 Bereitschaftsplan Monat Mai Seite 5 5. Informationen der LAG Obere Havel e.v. Stichtag für Förderanträge zur laufenden Förderperiode... Seite 5 6. Informationen der Schulen, Kindertagesstätten und Jugendclubs der Gemeinde Löwenberger Land Einladung zur 7. Teschendorfer Kneippiade in Teschendorf... Seite 6 7 Informationen der ansässigen Sportvereine der Gemeinde Löwenberger Land Auswertung des 35. Löwenberger Lankelauf... Seite 7 Fußball-Kreispokalfinale am 01. Mai 2012 in Häsen... Seite 7 Auftritt von Roof Garden zum 42. Pfingstturnier in Grüneberg... Seite 7 8. Notizen aus dem Gemeindebereich Löwenberger Land Einladung der Jagdgenossenschaft Nassenheide... Seite 7 9. Kirchliche Nachrichten der Pfarrämter der Gemeinde Löwenberger Land... Seite 8

3 25. April 2012 Amtsblatt für die Gemeinde Löwenberger Land 3 1. Amtliche Bekanntmachungen Öffentliche Bekanntmachung Genehmigung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Hertefelder Weg In den Fichten, OT Liebenberg Der von der Gemeindevertretung in der Sitzung am als Satzung beschlossenen vorhabenbezogene Bebauungsplan Hertefelder Weg In den Fichten der Gemeinde Löwenberger Land, Ortsteil Liebenberg wurde mit Bescheid der höheren Verwaltungsbehörde vom (AZ: ) genehmigt. Der genehmigte vorhabenbezogene Bebauungsplan Hertefelder Weg In den Fichten OT Liebenberg in der Fassung von August 2011, bestehend aus dem vorhabenbezogenen Bebauungsplan und dem Vorhaben- und Erschließungsplan des Vorhabenträgers, wird hiermit bekannt gemacht und tritt am Tage der Bekanntmachung in Kraft. Jedermann kann den genehmigten vorhabenbezogenen Bebauungsplan Hertefelder Weg In den Fichten OT Liebenberg mit der zugehörigen Begründung und die zusammenfassende Erklärung ab diesem Tag in der Bauverwaltung der Gemeinde Löwenberger Land, Alte Schulstraße 5 in Löwenberger Land, OT Löwenberg während der Dienststunden einsehen und über den Inhalt Auskunft verlangen. Hinweise zu Verletzung von Vorschriften und zu Fälligkeit und Erlöschen möglicher Entschädigungsansprüche 1. Eine Verletzung der in 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften, 214 Abs. 2 BauGB bezeichneten Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplanes und des Flächennutzungsplanes sowie 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB bezeichneten Mängel des Abwägungsvorganges sind unbeachtlich, wenn sie nicht schriftlich innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung gegenüber der Gemeinde Löwenberger Land geltend gemacht worden sind. Der Sachverhalt, der die Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften begründen soll, ist darzulegen. 2. Auf die Vorschriften des 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB über die fristgemäße Geltendmachung etwaiger Entschädigungsansprüche für Eingriffe in eine bisher zulässige Nutzung und über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen wird hingewiesen. Löwenberg, den 21. März 2012 Bernd-Christian Schneck Der Bürgermeister Öffentliche Bekanntmachung Satzungsbeschluss und Inkrafttreten Klarstellungs- und Ergänzungssatzung OT Liebenberg Satzungsbeschluss Die Gemeindevertretung der Gemeinde Löwenberger Land hat auf öffentlicher Sitzung am die Klarstellungs- und Ergänzungssatzung gemäß 34 Abs. 4 Satz 1 Nr. 1 und Nr. 3 Baugesetzbuch (BauGB) für den Ortsteil Liebenberg in der Fassung von Februar 2012 als Satzung beschlossen (Beschluss Nr. 10/12). Bekanntmachungsanordnung Gemäß 10 Abs. 3 Satz 1 Baugesetzbuch (BauGB) wird der vorstehende Beschluss hiermit öffentlich bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung tritt die Klarstellungs- und Ergänzungssatzung OT Liebenberg gemäß 10 Abs. 3 Satz 4 BauGB in Kraft. Das Plangebiet umfasst die gesamte Ortslage des Ortes Liebenberg. Die Klarstellungs- und Ergänzungssatzung gemäß 34 Abs. 4 Satz 1 Nr. 1 und Nr. 3 BauGB für den Ortsteil Liebenberg wird einschließlich Begründung und Planzeichnung in der Gemeinde Löwenberger Land, Zimmer 5 (Bauverwaltung), Alte Schulstraße 5 in Löwenberger Land, OT Löwenberg, während der allgemeinen Dienststunden zu Jedermanns Einsicht bereitgehalten. Über den Inhalt der Klarstellungs- und Ergänzungssatzung OT Liebenberg, einschließlich der Begründung, wird auf Verlangen Auskunft gegeben. Hinweise zu Verletzung von Vorschriften und zu Fälligkeit und Erlöschen möglicher Entschädigungsansprüche 1. Eine Verletzung der in 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften, 214 Abs. 2 BauGB bezeichneten Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplanes und des Flächennutzungsplanes sowie 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB bezeichneten Mängel des Abwägungsvorganges sind unbeachtlich, wenn sie nicht schriftlich innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung gegenüber der Gemeinde Löwenberger Land geltend gemacht worden sind. Der Sachverhalt, der die Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften begründen soll, ist darzulegen. Dies gilt entsprechend, wenn Fehler nach 214 Abs. 2a BauGB beachtlich sind (Bebauungspläne, die im beschleunigten Verfahren nach 13a BauGB aufgestellt worden sind). 2. Auf die Vorschriften des 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB über die fristgemäße Geltendmachung etwaiger Entschädigungsansprüche für Eingriffe in eine bisher zulässige Nutzung und über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen wird hingewiesen. In Vertretung Telm Leiter Bau- und Ordnungsamt Ende der amtlichen Bekanntmachungen Herausgeber: Der Bürgermeister der Gemeinde Löwenberger Land Alte Schulstraße 5, Löwenberger Land, Tel.-Nr.:

4 4 Löwenberg 25. April Mitteilungen des Hauptamtes Veranstaltungstermine Monat Mai 1. Mai Häsen, Sportverein Fußball-Kreispokalfinale Hr. Ruch, Tel Mai Löwenberg, Schulförderverein Schulfrühlingsfest Fr. Urbschat, Tel Grüneberg, Kita Tag der offenen Tür Fr. Brückmann, Tel Liebenberg Maifeuer mit Grillen Hr. Kreutzmann, Tel Mai Löwenberg, Männerchor Konzert im Schlossgarten Hr. Beier, Tel Mai Löwenberg, CBL Frühlingsfest in Löwenberg Fr. Falkenberg, Tel Löwenberg, Ortsverband BSV Modenschau mit Verkauf Fr. Stenzel, Tel Mai Löwenberg, Löwenberger SV Jugend trainiert f. Olympia, Fußball Hr. Klicks, Tel Mai 18. Jedermannmehrkampf Mai Falkenthal, Kita Fr. Mewis, Tel Mai Nassenheide, Kita Fr. Prieb, Tel Mai Teschendorf, Kita Fr. Kunert, Tel Mai Kneippiade Mai Grieben, Kita Fr. Liese, Tel Löwenberg, Kita Fr. Arndt, Tel Grüneberg Fr. Brückmann, Tel Mai Liebenberg, Angelverein Anangeln Hegefischen Hr. Nieder, Tel Nassenheide, SG Blau-Weiß 40jähriges Bestehen Fr. Peters, Tel Grüneberg, Schützengilde Tag der offenen Tür mit Preisschießen Hr. Schaefer, Tel Mai Grüneberg, TSG Fortuna 42. Pfingstturnier, Open-Air mit Feuerwerk Hr. Dieckhoff, Tel Mai Liebenberg Köhlerfest Schloss & Gut, Tel / Mai Löwenberg, Löwenberger SV Jugend trainiert f. Olympia, Landesfinale Leichtathletik Hr. Klicks, Tel

5 25. April 2012 Löwenberg 5 3. Mitteilung des Meldeamtes Kindereinträge im Reisepass der Eltern ab dem 26. Juni 2012 ungültig Mit nachstehender Pressemitteilung vom hat das BMI darüber informiert, dass Kindereinträge im Reisepass der Eltern ab dem 26. Juni 2012 ungültig werden. Aufgrund europäischer Vorgaben ergibt sich im deutschen Passrecht eine wichtige Änderung: Ab dem sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit müssen ab diesem Tag alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen. Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument dagegen uneingeschränkt gültig. Das Bundesinnenministerium empfiehlt den von der Änderung betroffenen Eltern, bei geplanten Auslandsreisen rechtzeitig neue Reisedokumente für die Kinder bei ihrer zuständigen Passbehörde zu beantragen. Als Reisedokumente für Kinder stehen Kinderreisepässe, Reisepässe und je nach Reiseziel Personalausweise zur Verfügung. Hintergrundinformationen: Die Änderung ergibt sich unmittelbar aus der Verordnung (EG) Nr. 444/ 2009 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 28. Mai 2009 zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 2252/2004 des Rates über Normen für Sicherheitsmerkmale und biometrische Daten in von den Mitgliedsstaaten ausgestellten Pässen und Reisedokumenten (EU-Passverordnung). Hintergrund ist das in der EU-Passverordnung aus Sicherheitsgründen verankerte Prinzip eine Person ein Pass, das EU-weit bis zum 26. Juni 2012 umzusetzen ist und von der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) empfohlen wird. Aufgrund der zehnjährigen Gültigkeitsdauer von Reisepässen können sich Dokumente mit (ab dem ungültigem) Kindereintrag aber noch bis Ende Oktober 2017 in Umlauf befinden. 4. Mitteilungen des Kommunalen Ver- und Entsorgungsbetriebes Tourenplan der mobilen Fäkalienentsorgung Mai 18. KW Feiertag Gutengermendorf, Neulöwenberg Neuendorf, Teschendorf Falkenthal, Liebenberg, Grüneberg 19. KW Nassenheide Nassenheide Nassenheide Nassenheide, Grieben Hoppenrade, Löwenberg 20. KW Grieben Linde, Glambeck Großmutz Christi Himmelfahrt Hoppenrade, Löwenberg 21. KW Häsen, Klevesche Häuser, Neuhäsen Häsen, Gutengermendorf Gutengermendorf, Neulöwenberg Neuendorf, Teschendorf Falkenthal, Liebenberg, Grüneberg 22. KW Pfingstmontag Nassenheide Nassenheide Nassenheide Änderungen behält sich der KVE vor. Bereitschaftsplan zur Wasserversorgung und Abwasserentsorgung Mai/Juni , Herr P. Gogol, Tel. 0173/ oder 0172/ , Herr H. Schönebeck Tel. 0173/ oder 0172/ , Herr J. Kant, Tel. 0173/ oder 0172/ , Herr U. Werpup, Tel. 0173/ oder 0174/ , Herr A. Dörre, Tel. 0173/ oder 0173/ Während der normalen Dienstzeit ist im Havariefall der KVE in Grüneberg, Tel /80101, zu informieren. Der KVE ist zu folgenden Dienstzeiten zu erreichen: Mo/Do Uhr, Di Uhr, Mi Uhr, Fr Uhr 5. Informationen der LAG Obere Havel e. V. Endspurt in der laufenden Förderperiode Stichtag 31. Mai In der EU- Förderperiode ( ) hat die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Obere Havel e.v eine Vielzahl von privaten und kommunalen Projekten betreut, die durch das Förderprogramm für den ländlichen Raum des Landes Brandenburg unterstützt wurden. Für gewerbliche Aktivitäten, den Ausbau der Verkehrsinfrastruktur, Maßnahmen der Daseinsvorsorge und der Dorferneuerung sowie vielfältige touristische Angebote werden für 130 Projekte über 18 Mio.Euro von privaten und kommunalen Projektträgern investiert. Die staatliche Förderung für diese Maßnahmen beträgt knapp 11 Mio Euro. In jüngster Vergangenheit wurden das Mehrgenerationenhaus in Falkenthal, das evangelische Gemeindehaus in Löwenberg und der Kinderspielplatz in Krewelin ihrer Bestimmung übergeben. Weitere Beispiele für die Vielfalt der Fördermöglichkeiten und Hinweise zum Förderprogramm sowie zur Förderantragstellung finden Sie auf der Hompage der LAG Obere Havel e.v. unter In diesem Jahr ist eine Beantragung von Fördergeldern möglich: 1. von privaten Antragstellern für gewerbliche Maßnahmen (außer Kfz-Handel und -Instandsetzung sowie Baugewerbe) Projekte zur Verbesserung der touristischen Infrastruktur (Beherbergung, Qualitätsverbesserung) Maßnahmen der Dorfentwicklung und der Infrastruktur im Siedlungsbereich 2. von privaten und öffentlichen Antragstellern für überregionale Aktivitäten bei der Vermarktung und Vernetzung von Angeboten und Dienstleistungen Maßnahmen zum Erhalt und der Verbesserung des natürlichen Erbes Die Anträge auf Förderung in den oben genannten Bereichen für Projekte aus der LEADER-Region Obere Havel müssen bis zum Stichtag beim Landesamt für ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung Neuruppin (LELF) eingereicht werden. Zu der LEADER-Region gehören das Amt Gransee und Gemeinden sowie die Städte und Gemeinden Fürstenberg/Havel, Zehdenick (außer der Kernstadt), Löwenberger Land, Liebenwalde, Kremmen und Oberkrämer. Von der Stadt Oranienburg befinden sich die Ortsteile Schmachtenhagen, Zehlendorf und Wensickendorf, von der Gemeinde Mühlenbecker Land der Ortsteil Zühlsdorf in der LEADER-Region. Für Fragen und Beratung wenden Sie sich bitte an das LEADER- Regionalmanagement mit Sitz im ILE-Treff in Oranienburg, Adolf-Dechert- Straße 1, Haus 2, Zimmer 1.30 Frau Susanne Schäfer; Herr Dr. Reiner Erdmann Tel.: 03301/ (mittwochs und donnerstags); 0162/ oder 0163/ ; Infos:

6 6 Löwenberg 25. April Informationen der Schulen, Kindertagesstätten und Jugendclub 7. Teschendorfer Kneippiade Kneipp-Kita Spielparadies feiert Frühlingsfest Die Kinder, Erzieherinnen und Eltern der Kneipp-Kita Spielparadies in Teschendorf sowie der Kneipp-Verein Oberhavel e.v. sind derzeit mit den Vorbereitungen zur mittlerweile 7. Kneippiade sehr beschäftigt. Das Frühlingsfest der Kita findet am Freitag, 11. Mai von 15 bis 18 Uhr statt. Eingeladen sind nicht nur Familien und Freunde der Kita-Kinder sondern alle, die mit Spaß und Freude etwas über die fünf Elemente der Gesundheitslehre von Sebastian Kneipp erfahren wollen. Des Weiteren wird auch der Wasserspielplatz im kleinen Wäldchen hinter dem Kitagelände offiziell eingeweiht. In zahlreichen Arbeitseinsätzen haben fleißige Eltern und Freiwillige dort einen weiteren Spielbereich geschaffen. Nach einem kurzweiligen Bühnenprogramm fällt der Startschuss zur Kneippiade. Alle Teilnehmer durchlaufen dabei mehrere Stationen rund um die Kneipp-Elemente Bewegung, Heilpflanzen, Ernährung, Wasser und Lebensordnung (Entspannung). Neben Kinderschminken, Wasserspaß und Kräutergeheimnissen warten auf die Gäste zahlreiche Erlebnisstationen. Auch die Verkehrswacht ist mit diversen Fahrzeugen für die Kinder vor Ort. Auf jeden Teilnehmer warten außerdem tolle Gewinne. Starke Partner, wie die Physiotherapie Jeannette Ordel sowie die Clubszene Löwenberger Land unterstützen den Kneipp-Verein und die Kita bei der Umsetzung dieses jährlichen Höhepunktes und machen es zu einem Erlebnis für die ganze Familie.

7 25. April 2012 Löwenberg 7 7. Informationen der ansässigen Sportvereine Fußball-Kreispokalfinale in Häsen Der Häsener Sportverein ist Ausrichter für die Finalspiele im Fußball-Kreispokal der Frauen und Männer. Die Finalbegegnungen finden am 1. Mai auf der Sportplatzanlage an der Gutengermendorfer Straße in Häsen statt. Frauen Finale um Uhr FSV Borgsdorf SV Stahl Hennigsdorf, Männer Finale um Uhr SV Zehdenick Oranienburger FC Eintracht II Für Unterhaltung und das leibliche Wohl wird gesorgt. Also - auf zum Fußballplatz nach Häsen. Euer HSV Team Auftritt von Roof Garden zum 42. Pfingstturnier in Grüneberg Die TSG Fortuna 21 Grüneberg veranstaltet am 27. Mai 2012 das 42. Fußball-Pfingstturnier um den Generali- Cup! Der Veranstaltungstag wird ab Uhr durch das Fußballturnier mit dem Pokalverteidiger SV Zehdenick, dem Löwenberger SV, dem SV Eintracht Gransee, dem Lindower SV und dem Gastgeber TSG Fortuna 21 Grüneberg eröffnet. Spannende und faire Spiele mit Derbycharakter können die Zuschauer erwarten. Eine besondere Attraktion wird den Besuchern durch ein Gewinnspiel der Generali- Versicherung in Zusammenarbeit mit dem Autozentrum Treskow geboten. In diesem Spiel besteht die Möglichkeit ein nagelneues Auto, einen Hyundai i20, zu gewinnen. Gegen Uhr wird die Siegerehrung erfolgen. Während der Veranstaltung können sich Kinder u. a auf einer Hüpfburg mit dem Sport- und Spielmobil des KSB sportlich betätigen. Nach Abschluss des Fußball- Turniers werden DJ Pille und DJ Wanne mit der Open-Air- Disco beginnen. Gegen Uhr wird die Partyband Roof Garden auftreten. Auf vier Stunden Livemusik können sich die Besucher freuen, bevor die DJ s bis in den frühen Morgen den Tanz fortsetzen wird. Roof Garden treibt schon seit mehr als zehn Jahren als coolste Partyband Deutschlands ihr unterhaltsames Unwesen. Die Band spielt heute das gesamte Rock-Spektrum von ganz aktuell bis Oldie in professioneller Qualität. Sie verstehen es durch die Nähe zum Publikum die Stimmung auf jeder Party zum Sieden zu bringen. Besonders durch die vielen einfallsreichen Inszenierungen und Kostümierungen während der Show, machen sie ihren Bühnenauftritt zu einem unterhaltsamen unvergesslichen Event. Durch die Erweiterung der Band durch die Sängerin Isa im März 2011, gewann die Band noch mehr an Attraktivität und konnte bisher jeden Zweifler davon überzeugen, dass Roof Garden die beste Partyband Deutschlands ist. Wer sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen und einen besonderen Abend erleben will, sollte das spektakuläre Konzert von Roof Garden auf dem Grüneberger Sportplatz nicht verpassen! Für das leibliche Wohl ist durch ein vielseitiges Angebot der Gaststätte Fialkowski gesorgt. Im Bierzelt ist der Besucher beim Grüneberger Pfingstturnier vor ungewünschten Wetterkapriolen geschützt. Eintritt für die Veranstaltung sind 5,00 Euro Kinder unter 12 Jahre haben freien Eintritt. Sollten regionale Sponsoren Interesse haben, sich auf der Veranstaltung zu präsentieren und die TSG Fortuna 21 Grüneberg zu unterstützen, kann Kontakt zum Veranstalter per aufgenommen werden. Toller 35. Löwenberger Lankelauf Den Charakter einer echten Jedermannveranstaltung hatte der 35.Löwenberger Lankelauf im Rahmen des EMB-Cups mit Sicherheit. Vom 3jährigen Knirps bis zum 75jährigen Laufveteranen waren fast alle Altersklassen besetzt. Das Spektrum der Läufer fächerte sich so breit auf wie noch nie, da waren neben Leichtathleten auch Judoka, Drachenbootfahrer, Fechter, Fußballer und Ruderer in den Siegerlisten vertreten. In Verbindung mit traumhaftem Laufwetter bei angenehmen Temperaturen genossen alle die gut markierte anspruchsvolle Laufstrecke durch den Lennèpark und den Liebenberger Forst. Für die gute Stimmung sorgte wieder DJ Axel Brandenburg, das Team der DKB-Stiftung um Herrn Schelesnow hat gut vorbereitet, die Streckenmeister Dieter Orthmann und Günter Gennrich sicherten souverän die Strecke und die Zeitnehmer arbeiteten in Messtechnik und Urkundendruck zuverlässig und professionell. Der Löwenberger SV und die SG Vehlefanz stellten die größten Läuferfelder. Im Nachwuchsbereich dominierten die starken Vehlefanzer die Altersklassen und belegten in 5 Altersklassen sämtliche Podestplätze. Altersklassensieger für den gastgebenden Löwenberger SV erliefen sich über 2 km Richard Frank (M14), Annika Erdmann (W14), Carlo Meyer-Breitländer (M7), Bianca Rademann-Hauk, Julian Hauk (M6), Lucie Frömming (W6) und Andrea Schulz (W40). Über 5 km sicherten sich Tim Bertram (M11), Adrian Lorenz (M12), Stine Düwel(W11), Sarah Welk(W12) und Ronny Düwel (M35) die Altersklassensiege. Die männlichen und weiblichen Streckensieger wurden mit Pokalen und Urkunden geehrt. Daniel Naumann von den asics Frontrunners stellte mit seiner Siegerzeit über 10km (36:07min) einen neuen Streckenrekord auf, Carmen Schulze-Bernd von der LG Nord knackte mit 20:07 min den Streckenrekord über 5km. Das Fazit der Veranstalter kann nur ein positives sein, da der 35.Löwenberger Lankelauf ein von Teilnehmern und Organisatoren gelobter und genossener Laufvormittag war. Das hat richtig Spaß gemacht, deshalb geht s am 27. Oktober an der Kleinen Lanke auf den 36.Löwenberger Lankelauf. A.Klicks 8. Notizen aus dem Gemeindebereich Einladung zur Mitgliederversammlung der Jagdgenossenschaft Nassenheide Am Mittwoch, den findet um Uhr die jährliche Mitgliederversammlung der Jagdgenossenschaft in der alten Schule, Am Dorfanger 25, in Nassenheide statt. Eingeladen sind alle Eigentümer von bejagbaren Flächen, die innerhalb der Gemerkung Nasseinheide liegen. Eigentümer können sich durch volljährige Personen, die im Besitz einer entsprechenden Vollmacht sind, vertreten lassen. Diese Vollmacht muss, wenn sie dem Vorstand noch nicht vorliegt, beim Versammlungsletter abgegeben werden. Wichtige Tagesordnungspunkte sind: Rechenschaftsbericht des Vorstandes Entlastung des Vorstandes Auszahlung des Reinerlöses der Pacht Neuwahl des Vorstandes Rolf Baumann, Jagdvorsteher

8 8 Löwenberg 25. April Kirchliche Nachrichten Evangelische Kirchengemeinden Grüneberg / Teschendorf / Löwenberg Löwenberg (So): 10 Uhr Gottesdienst mit der Jungen Gemeinde (Di): 14 Uhr Goldene Hochzeit Ulrich u.gisela Hoffmann in Teschendorf (So): 14 Uhr Gottesdienst (Mo): 19 Uhr Frauenkreis Ü (Mi): 19 Uhr GKR-Sitzung (Do): 19 Uhr Männerkreis (Do): 10 Uhr Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt vor der Kirche Linde: (Do): 10 Uhr Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt vor der Kirche in Löwenberg (Mo): 10 Uhr Pfingstgottesdienst mit Abendmahl Grüneberg: (So): 10 Uhr Gottesdienst (Do): 14 Uhr Frauenkreis (So): 10 Uhr Taufgottesdienst der Erwachsenen: Annett Wasmund (Teschendorf), Falk Heiduk (Grüneberg), Michel Grefin (Kremmen), Sanja Mette (Berlin), Antje Mattner (Linde), Josephine Freese (München), Denis Heinrich (Berlin), (Do): 10 Uhr Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt vor der Kirche in Löwenberg (Sa): 15 Uhr Kirchliche Trauung Toni Gutschmidt und Christiane Naujoks (So): 14 Uhr Goldene-Diamantene-Jubelkonfirmation (Fr): Uhr Kirchliche Trauung Rainer Mohrin und Carmen Susan Hollmann Teschendorf: (So): 14 Uhr Gottesdienst (Di): 14 Uhr Goldene Hochzeit der Eheleute Ulrich u. Gisela Hoffmann (Mo): 19 Uhr GKR-Sitzung (Di): 14 Uhr Frauenkreis (So): 14 Uhr Konfirmation: Pauline Tomczyk (Neuendorf), Febriane Schreiber (Neuendorf), Lisa Roggelin (Te), Hannes Kurth (Te), Luisa Marie Gabriel (Te), Malte Becker (Te), Elise Steffen (Grieben) Taufen: Luise Katharina Tatarev, USA, Julia Michel, Berlin (Do): 10 Uhr Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt vor der Kirche in Löwenberg (So): 10 Uhr Goldene-Diamantene- Jubelkonfirmation Liebe Schwestern und Brüder! Liebe Damen und Herren! Liebe Leserinnen und Leser! Warum bleiben wir auf Beschluss der Gemeindekirchenräte in Teschendorf und Linde weit unter den Friedhofs-Gebühren, die momentan anderen Ortes so viel Aufregung verursachen? (Ich nenne mal keine Namen.) Warum? Darum! Weil die Menschen in unseren Gemeinden, voran immer die Kirchen-Ältesten, so viel ehrenamtlich leisten. Wenn wir uns für alles immer eine Firma nehmen müssten oder gar einen Bauhof zu unterhalten hätten, dann sähe das anders aus. Umso mehr ärgern sich dieselben, wenn sie sehen müssen, wie dumme und bösartige Menschen ihren Müll nicht ordnungsgemäß entsorgen. Ja, es gibt ein 11. Gebot: Du sollst die Schöpfung in Ehren halten! (Steht zwar so nicht direkt in der Bibel, ergibt sich aber aus dem Schöpfungsbericht 1. Mose.) Wir haben es sogar schon erlebt, dass ganz dreiste ihren Hausmüll mit auf den Friedhof brachten und neben die Container schütteten. Niemand will verblühte Blumen mit nach Haus nehmen. Das ist klar. Dafür ist die Ablage da. Aber alles andere kann doch jede/ r selber entsorgen. Und wenn unbedingt: Plaste gehört in den Plastebehälter! Ist das so schwer? Nun genug zu diesem Thema. Zum Erfreulichen: Wir haben in unseren Gemeinden viele Chöre. In Teschendorf sind es allein vier an der Zahl. Die Bedeutung des Singens kann nicht hoch genug gewürdigt werden. Ein großes Problem: Der Nachwuchs. Unser Jens Seidenfad hat ein Programm für das Singen im Kindesalter aufgelegt. Die Teschendorfer haben sogar einen kleinen Kinderchor. Das ist der richtige Weg. Aber die jungen Erwachsenen fehlen überall! Ich weiß jede Woche üben, üben, üben... Dennoch ist es ein unglaubliches Glückserlebnis, in einem Chor zu singen. Man macht sich und andere Menschen reich. Ja, so wird man reich! Euer Pfarrer Gerhard Gabriel, der nicht immer richtig singt, aber mit Freude.

Das Amtsblatt finden Sie auch im Internet unter www.velbert.de

Das Amtsblatt finden Sie auch im Internet unter www.velbert.de Nr.26/2015 vom 6. November 2015 23. Jahrgang Inhaltsverzeichnis: (Seite) Bekanntmachungen 2 Bebauungsplan Nr. 639.01 Flandersbacher Weg Nord als Satzung vom 03.11.2015 5 Satzung über die erste Verlängerung

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Ostseebad Kühlungsborn

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Ostseebad Kühlungsborn Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Ostseebad Kühlungsborn Herausgeber: Stadt Ostseebad Kühlungsborn, Ostseeallee 20, 18225 Ostseebad Kühlungsborn Tel.: (038293) 823-0, Fax: (038293) 823333, E-mail:

Mehr

Jahrgang 2015 Herausgegeben zu Winterberg am 03.06.2015 Nr. 7

Jahrgang 2015 Herausgegeben zu Winterberg am 03.06.2015 Nr. 7 Jahrgang 2015 Herausgegeben zu Winterberg am 03.06.2015 Nr. 7 Herausgeber: Bürgermeister der Stadt Winterberg, Fichtenweg 10, 59955 Winterberg Bezugsmöglichkeiten: Das Amtsblatt liegt kostenlos im Dienstgebäude

Mehr

AMTSBLATT. Gemeinsames Amtsblatt für die Region Hannover und die Landeshauptstadt Hannover JAHRGANG 2006 HANNOVER, 1. JUNI 2006 NR.

AMTSBLATT. Gemeinsames Amtsblatt für die Region Hannover und die Landeshauptstadt Hannover JAHRGANG 2006 HANNOVER, 1. JUNI 2006 NR. AMTSBLATT Gemeinsames Amtsblatt für die Region Hannover und die Landeshauptstadt Hannover JAHRGANG 2006 HANNOVER, 1. JUNI 2006 NR. 22 INHALT SEITE A) SATZUNGEN, VERORDNUNGEN UND BEKANNTMACHUNGEN DER REGION

Mehr

Amtsblatt des Amtes Scharmützelsee für die amtsangehörigen Gemeinden Bad Saarow * Diensdorf-Radlow * Langewahl * Reichenwalde * Wendisch Rietz

Amtsblatt des Amtes Scharmützelsee für die amtsangehörigen Gemeinden Bad Saarow * Diensdorf-Radlow * Langewahl * Reichenwalde * Wendisch Rietz Amtsblatt des Amtes Scharmützelsee für die amtsangehörigen Gemeinden Bad Saarow * Diensdorf-Radlow * Langewahl * Reichenwalde * Wendisch Rietz 14. Jahrgang Bad Saarow, 06.03.2014 Nr. 03 Sprechzeiten des

Mehr

Haushaltssatzung der Stadt Langelsheim für das Haushaltsjahr 2007

Haushaltssatzung der Stadt Langelsheim für das Haushaltsjahr 2007 für den LANDKREIS GOSLAR Im 1. Halbjahr 2007 erscheinen die Amtsblätter jeweils am: 25.01., 22.02., 29.03., 26.04., 31.05. und 28.06. Das Amtsblatt kann auch im Internet des Landkreises Goslar unter: www.landkreis-goslar.de

Mehr

Jahrgang 2013 Leinefelde-Worbis, den 28.02.2013 Nr. 4. A. Öffentliche Bekanntmachungen der Stadt Leinefelde-Worbis

Jahrgang 2013 Leinefelde-Worbis, den 28.02.2013 Nr. 4. A. Öffentliche Bekanntmachungen der Stadt Leinefelde-Worbis Amtsblatt für die Stadt Leinefelde-Worbis mit ihren Ortsteilen Beuren, Birkungen, Breitenbach, Breitenholz, Kaltohmfeld, Kirchohmfeld, Leinefelde, Wintzingerode, Worbis Jahrgang 2013 Leinefelde-Worbis,

Mehr

Straßeneinweihung im OT Glambeck

Straßeneinweihung im OT Glambeck Löwenberger Land, den 23. Januar 2013 Herausgeber: Gemeinde Löwenberger Land Der Bürgermeister Nummer 1 23. Jahrgang 4. Woche Straßeneinweihung im OT Glambeck 2 Amtsblatt für die Gemeinde Löwenberger Land

Mehr

Deutsche Botschaft Bern

Deutsche Botschaft Bern Page 1 of 5 Deutsche Botschaft Bern Deutsche Botschaft Bern Die Passstelle Kindereinträge im Reisepass der Eltern ab dem 26. Juni 2012 ungültig. Aufgrund europäischer Vorgaben ergibt sich im deutschen

Mehr

Amtliches. Amtliche Mitteilungen und Informationen der Stadt Ribnitz-Damgarten. Aus dem Inhalt: Information des DRK-Blutspendedienstes

Amtliches. Amtliche Mitteilungen und Informationen der Stadt Ribnitz-Damgarten. Aus dem Inhalt: Information des DRK-Blutspendedienstes Amtliches Stadtblatt Ribnitz-Damgarten Amtliche Mitteilungen und Informationen der Stadt Ribnitz-Damgarten 18. Jahrgang Donnerstag, 28. Juni 2012 Nummer 8 Aus dem Inhalt: Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses

Mehr

Amtsblatt Amtliches Bekanntmachungsorgan der Stadt Gütersloh

Amtsblatt Amtliches Bekanntmachungsorgan der Stadt Gütersloh Amtsblatt Amtliches Bekanntmachungsorgan der Stadt Gütersloh Ausgabetag: 4. Jahrgang 14.06.2006 Nr. 6 Nummer Bezeichnung 36/2006 Tagesordnung zur 18. Sitzung des Rates der Stadt Gütersloh am 21.06.2006,

Mehr

I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden. Datum Inhalt Seite

I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden. Datum Inhalt Seite AMTSBLATT Nr. 3 vom 30.01.2004 Auskunft erteilt: Frau Druck I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden Datum Inhalt Seite 23.01.04 Bekanntmachung über die überörtliche Prüfung der Haushalts-

Mehr

I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden. Datum Inhalt Seite

I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden. Datum Inhalt Seite AMTSBLATT Nr. 17 vom 07.05.2004 Auskunft erteilt: Frau Druck I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden Datum Inhalt Seite 29.04.04 Bekanntmachung der Jagdgenossenschaft Kirchheimbolanden

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung VORBEMERKUNG. hier: Berichtigung der Bekanntmachung des Satzungsbeschlusses

Öffentliche Bekanntmachung VORBEMERKUNG. hier: Berichtigung der Bekanntmachung des Satzungsbeschlusses Öffentliche Bekanntmachung VORBEMERKUNG zur Bekanntmachung zum Inkrafttreten des Bebauungsplanes Rheinbach Nr. 57 Fachhochschule VI. Änderung unter Anwendung des 13 a Baugesetzbuch Beschleunigtes Verfahren

Mehr

Amtsblatt für die Stadt Lichtenau

Amtsblatt für die Stadt Lichtenau Amtsblatt für die Stadt Lichtenau Nr. 12 Jahrgang 2015 ausgegeben am 29.10.2015 Seite 1 Inhalt 17/2015 Bekanntmachung des Jahresabschlusses der Stadt Lichtenau zum 31.12.2014 18/2015 Bezirksregierung Detmold:

Mehr

Amtsblatt für den Landkreis Hameln-Pyrmont

Amtsblatt für den Landkreis Hameln-Pyrmont Amtsblatt für den Landkreis Hameln-Pyrmont Nr. 12/2010 vom 17.09.2010 A Bekanntmachungen des Landkreises Hameln-Pyrmont 3 3 B Bekanntmachungen der kreisangehörigen Städte und Gemeinden 3 Stadt Hameln 3

Mehr

Amtsblatt für den Landkreis Diepholz

Amtsblatt für den Landkreis Diepholz Amtsblatt für den Landkreis Diepholz Nr. 18/2010 vom 01.12.2010 Inhaltsverzeichnis: A Bekanntmachungen des Landkreises Diepholz Pflichtprüfung des Geschäftsjahres 2009 der AQua-Arbeits- und Qualifizierungsgesellschaft

Mehr

Ausgabe 4, Jahrgang 2008, vom 07.03.2008

Ausgabe 4, Jahrgang 2008, vom 07.03.2008 Ausgabe 4, Jahrgang 2008, vom 07.03.2008 Inhaltsverzeichnis: 1. Tagesordnung für die nichtöffentliche Sitzung des Rates der Stadt Rees am 12.03.2008...1 2. Dritte Satzung zur Änderung der Satzung über

Mehr

17. Jahrgang 11. März 2008 Nr.: 10 Seite 1. Inhaltsverzeichnis. 1. 4. Satzung zur Änderung der Hauptsatzung der Stadt Ludwigsfelde 2

17. Jahrgang 11. März 2008 Nr.: 10 Seite 1. Inhaltsverzeichnis. 1. 4. Satzung zur Änderung der Hauptsatzung der Stadt Ludwigsfelde 2 Amtsblatt für die Stadt Ludwigsfelde 17. Jahrgang 11. März 2008 Nr.: 10 Seite 1 Inhaltsverzeichnis Seite 1. 4. Satzung zur Änderung der Hauptsatzung der Stadt Ludwigsfelde 2 2. der nichtöffentlichen Sitzung

Mehr

Amtsblatt. für den Landkreis Uelzen. Inhalt. Bekanntmachung der Städte, Samtgemeinden und Gemeinden. Sonstige Bekanntmachungen

Amtsblatt. für den Landkreis Uelzen. Inhalt. Bekanntmachung der Städte, Samtgemeinden und Gemeinden. Sonstige Bekanntmachungen 245 Amtsblatt für den Landkreis Uelzen 42. Jahrgang 31. Mai 2013 Nr. 10 Bekanntmachung der Städte, Samtgemeinden und Gemeinden Haushaltssatzung der Gemeinde Barum...245 Haushaltssatzung der Gemeinde Himbergen...245

Mehr

B. Bekanntmachungen der Städte, Gemeinden, Samtgemeinden und Verbände Seite. Eröffnungsbilanz der Stadt Weener (Ems) zum 01.01.

B. Bekanntmachungen der Städte, Gemeinden, Samtgemeinden und Verbände Seite. Eröffnungsbilanz der Stadt Weener (Ems) zum 01.01. Landkreis Leer Amtsblatt Nr. 10 Montag, 01.06.2015 A. Bekanntmachungen des Landkreises Leer Seite B. Bekanntmachungen der Städte, Gemeinden, Samtgemeinden und Verbände Seite Stadt Weener Eröffnungsbilanz

Mehr

1. Antrag der Ev. Kirchengemeinde Obermeiser auf Nutzung von Räumlichkeiten im ehemaligen Bürgermeisteramt Obermeiser

1. Antrag der Ev. Kirchengemeinde Obermeiser auf Nutzung von Räumlichkeiten im ehemaligen Bürgermeisteramt Obermeiser 13. Sitzung der Leg.-Periode 2006/2011 N i e d e r s c h r i f t über die Sitzung der Gemeindevertretung am 4.6.2007 im Dorfgemeinshaftshaus Fürstenwald Gesetzliche Mitgliederzahl der Gemeindevertretung

Mehr

Satzung der Stadt Angermünde über die Erhebung einer Zweitwohnungssteuer

Satzung der Stadt Angermünde über die Erhebung einer Zweitwohnungssteuer Satzung der Stadt Angermünde über die Erhebung einer Zweitwohnungssteuer Aufgrund des 5 der Gemeindeordnung für das Land Brandenburg - Gemeindeordnung - in der Fassung der Bekanntmachung vom 10. Oktober

Mehr

AMTSBLATT Gemeinsames Amtsblatt für die Region Hannover und die Landeshauptstadt Hannover

AMTSBLATT Gemeinsames Amtsblatt für die Region Hannover und die Landeshauptstadt Hannover AMTSBLATT Gemeinsames Amtsblatt für die Region Hannover und die Landeshauptstadt Hannover JAHRGANG 2015 HANNOVER, 17. SEPTEMBER 2015 NR. 36 INHALT SEITE A) SATZUNGEN, VERORDNUNGEN UND BEKANNTMACHUNGEN

Mehr

Amtsblatt für den Landkreis Diepholz

Amtsblatt für den Landkreis Diepholz Amtsblatt für den Landkreis Diepholz Nr. 13/2010 vom 01.10.2010 Inhaltsverzeichnis: A Bekanntmachungen des Landkreises Diepholz Vorprüfung des Einzelfalles nach 3c des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung

Mehr

Sponsoringkonzept. Ihr Sponsorpartner ist vielseitig, populär und bereits verankert!

Sponsoringkonzept. Ihr Sponsorpartner ist vielseitig, populär und bereits verankert! Sponsoringkonzept Ihr Sponsorpartner ist vielseitig, populär und bereits verankert! JUBILAEUM Inhalt 1. Ausgangslage... 3 2. Das Fest... 3 3. Ort... 3 4. Organisation... 4 5. Sponsoring und Werbemöglichkeiten...

Mehr

Haushaltsbuch Jänner 2013

Haushaltsbuch Jänner 2013 Haushaltsbuch Jänner 2013 Di 1 Mi 2 Do 3 Fr 4 Sa 5 So 6 Mo 7 Di 8 Mi 9 Do 02 Fr 11 Sa 12 So 13 Mo 14 Di 15 Mi 16 Do 17 Fr 28 Sa 19 So 20 Mo 21 Di 22 Mi 23 Do 24 Fr 25 Sa 26 So 27 Mo28 Di 29 Mi 30 Do 31

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

S a t z u n g. der Gemeinde Ralbitz Rosenthal über die Entschädigung für ehrenamtliche Tätigkeit

S a t z u n g. der Gemeinde Ralbitz Rosenthal über die Entschädigung für ehrenamtliche Tätigkeit S a t z u n g der Gemeinde Ralbitz Rosenthal über die Entschädigung für ehrenamtliche Tätigkeit Aufgrund von 4 in Verbindung mit 21 der Gemeindeordnung für den Freistaat Sachsen (SächsGemO) in der Fassung

Mehr

Stege im Lindesee vom Abriss bedroht

Stege im Lindesee vom Abriss bedroht Löwenberger Land, den 24. August 2011 Herausgeber: Gemeinde Löwenberger Land Der Bürgermeister Nummer 8 21. Jahrgang 34. Woche Stege im Lindesee vom Abriss bedroht 2 Amtsblatt für die Gemeinde Löwenberger

Mehr

Bekanntmachungsblatt - Amtsblatt - der Stadt Marl

Bekanntmachungsblatt - Amtsblatt - der Stadt Marl 69 Amtliches Bekanntmachungsblatt - Amtsblatt - der Stadt Marl K 21054 B 42. Jahrgang Montag, 13. Mai 2013 Nummer 8 Inhalt Seite I. Bekanntmachung der 97. Änderung des Flächennutzungsplanes vom 10.05.2013

Mehr

Veröffentlichung der Stadtsparkasse Schwerte - Aufgebot eines Sparkassenbuches

Veröffentlichung der Stadtsparkasse Schwerte - Aufgebot eines Sparkassenbuches 6/08 Amtsblatt der 11.07.2008 Inhalt Seite 75. 76. 77. 78. 79. 80. 81. 82. 83. 84. Veröffentlichung der Stadtsparkasse Schwerte - Aufgebot eines Sparkassenbuches Veröffentlichung der Stadtsparkasse Schwerte

Mehr

Amtsblatt für den Landkreis Hameln-Pyrmont

Amtsblatt für den Landkreis Hameln-Pyrmont Amtsblatt für den Landkreis Hameln-Pyrmont Nr. 22/2006 vom 22.11.2006 A Bekanntmachungen des Landkreises Hameln-Pyrmont 3 3 B Bekanntmachungen der Stadt Hameln 3 Satzung für die Stadtsparkasse Hameln 3

Mehr

Blick auf die Alte Dorfschule Klevesche Häuser

Blick auf die Alte Dorfschule Klevesche Häuser Löwenberger Land, den 24. Juni 2009 Herausgeber: Gemeinde Löwenberger Land Der Bürgermeister Nummer 6 19. Jahrgang 26. Woche Blick auf die Alte Dorfschule Klevesche Häuser 2 Amtsblatt für die Gemeinde

Mehr

Amtsblatt für die Stadt Zossen. 8. Jahrgang Zossen, 21. Dezember 2011 Nr. 21

Amtsblatt für die Stadt Zossen. 8. Jahrgang Zossen, 21. Dezember 2011 Nr. 21 für die Stadt Zossen 8. Jahrgang Zossen, 21. Dezember 2011 Nr. 21 Inhaltsverzeichnis zum Amtsblatt für die Stadt Zossen 21. Dezember 2011 Stadt Zossen mit ihren Ortsteilen: Glienick, Horstfelde, Schünow,

Mehr

GEMEINDE MERTINGEN FREISTAAT BAYERN, LKR DONAU-RIES FUGGERSTRAßE 5, 86690 MERTINGEN VORHABEN:

GEMEINDE MERTINGEN FREISTAAT BAYERN, LKR DONAU-RIES FUGGERSTRAßE 5, 86690 MERTINGEN VORHABEN: FREISTAAT BAYERN, LKR DONAU-RIES GEMEINDE MERTINGEN FUGGERSTRAßE 5, 86690 MERTINGEN VORHABEN: 7. ÄNDERUNG DES FLÄCHENNUTZUNGSPLANES IM PARALLELVERFAHREN MIT DER 1. ÄNDERUNG DES VORHABENBEZOGENEN BEBAUUNGSPLANES

Mehr

Amtsblatt. 10. Jahrgang 07. Dezember 2001 Nr.: 41 Seite 1

Amtsblatt. 10. Jahrgang 07. Dezember 2001 Nr.: 41 Seite 1 Amtsblatt für die Stadt Ludwigsfelde 10. Jahrgang 07. Dezember 2001 Nr.: 41 Seite 1 Inhalt 1. 1. Satzung zur Änderung der Satzung zur Benutzungsanordnung des städtischen Museums Ludwigsfelde einschließlich

Mehr

Amtsblatt REGIERUNG VON SCHWABEN. Inhaltsverzeichnis. Augsburg, den 18. August 2009 Seite 117. Wirtschaft, Landesentwicklung und Verkehr

Amtsblatt REGIERUNG VON SCHWABEN. Inhaltsverzeichnis. Augsburg, den 18. August 2009 Seite 117. Wirtschaft, Landesentwicklung und Verkehr Amtsblatt REGIERUNG VON SCHWABEN Nr. 11 53. Jahrgang Augsburg, den 18. August 2009 Seite 117 Inhaltsverzeichnis Wirtschaft, Landesentwicklung und Verkehr Gesetz über die Elektrizitäts- und Gasversorgung

Mehr

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit Monat/Jahr: Januar 2015 Do, 01 Fr, 02 Sa, 03 So, 04 Mo, 05 Di, 06 Mi, 07 Do, 08 Fr, 09 Sa, 10 So, 11 Mo, 12 Di, 13 Mi, 14 Do, 15 Fr, 16 Sa, 17 So, 18 Mo, 19 Di, 20 Mi, 21 Do, 22 Fr, 23 Sa, 24 So, 25 Mo,

Mehr

15 JAHRE SIMBA- SPARKASSEN-CUP

15 JAHRE SIMBA- SPARKASSEN-CUP http://www.simbacup.de Unser BSV 93 Magdeburg - Olvenstedt e.v. Der BSV kann im Nachwuchsbereich im Raum Sachsen-Anhalt mit einer der größten und auch einer sehr erflgreichen Jugendabteilung aufwarten.

Mehr

Amtsblatt der Gemeinde Nottuln

Amtsblatt der Gemeinde Nottuln Amtliches Bekanntmachungsblatt der Gemeinde Nottuln Erscheint in der Regel einmal monatlich. Bezugspreis jährlich 30 bei Bezug durch die Post. Einzelne Exemplare sind gegen eine Gebühr von 50 Cent im Rathaus

Mehr

AMTSBLATT Gemeinsames Amtsblatt für die Region Hannover und die Landeshauptstadt Hannover

AMTSBLATT Gemeinsames Amtsblatt für die Region Hannover und die Landeshauptstadt Hannover AMTSBLATT Gemeinsames Amtsblatt für die Region Hannover und die Landeshauptstadt Hannover Jahrgang 2013 hannover, 18. juli 2013 nr. 26 Inhalt Seite A) Satzungen, Verordnungen und Bekanntmachungen Der Region

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Gemeinde Bestwig

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Gemeinde Bestwig Amtliches Bekanntmachungsblatt der 27. Jahrgang Herausgegeben zu Bestwig am 06. August 2001 Nummer 5 Amtsblatt für den Bereich der Herausgeber und Verleger: der, Bürgerzentrum und Rathaus, Postfach 1163,

Mehr

BASKETBALL - LANDESFINALE 2014 Baden-Württemberg

BASKETBALL - LANDESFINALE 2014 Baden-Württemberg JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA Bundeswettbewerb der Schulen BASKETBALL - LANDESFINALE 2014 Baden-Württemberg Einladung + Ausschreibung Wettkämpfe II + III Mädchen + Jungen Mittwoch, 12.März 2014 in Freiburg

Mehr

Mtl. Leistungen bis Monatliche Leistungen ab LS 1: Alleinstehende Leistungsberechtigte

Mtl. Leistungen bis Monatliche Leistungen ab LS 1: Alleinstehende Leistungsberechtigte Anlage 1 zum Rundschreiben des Ministeriums für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen Rheinland-Pfalz vom 16. März 2016 - AZ: 78622-00002/2016-001 - Mtl. Leistungen bis 16.03.2016 Monatliche

Mehr

Feuerwehrentschädigungssatzung der Freiwilligen Feuerwehr Großenhain (Feuerwehrentschädigungssatzung - FeuerwEntschS)

Feuerwehrentschädigungssatzung der Freiwilligen Feuerwehr Großenhain (Feuerwehrentschädigungssatzung - FeuerwEntschS) Feuerwehrentschädigungssatzung der Freiwilligen Feuerwehr Großenhain (Feuerwehrentschädigungssatzung - FeuerwEntschS) Der Stadtrat der Stadt Großenhain hat in seiner Sitzung am 09.12.2014 auf Grund von

Mehr

HAMBURGISCHES GESETZ- UND VERORDNUNGSBLATT TEIL I

HAMBURGISCHES GESETZ- UND VERORDNUNGSBLATT TEIL I 345 HAMBURGISCHES GESETZ- UND VERORDNUNGSBLATT TEIL I HmbGVBl. Nr. 33 FREITAG, DEN 27. JULI 2012 Tag Inhalt Seite 16. 7. 2012 Verordnung zur Änderung des Gesetzes über den Bebauungsplan Lohbrügge 16....................

Mehr

Inhalt der Bekanntmachung im Amtsblatt der Stadt Leverkusen vom

Inhalt der Bekanntmachung im Amtsblatt der Stadt Leverkusen vom Inhalt der Bekanntmachung im Amtsblatt der Stadt Leverkusen vom 18.11.2015 Planfeststellung nach dem Bundesfernstraßengesetz (FStrG) in Verbindung mit dem Verwaltungsverfahrensgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen

Mehr

AMTSBLATT. für den Wasser- und Abwasserverband Havelland. Jahrgang 22 Nauen, den 31.07.2015 01/2015. Inhaltsverzeichnis

AMTSBLATT. für den Wasser- und Abwasserverband Havelland. Jahrgang 22 Nauen, den 31.07.2015 01/2015. Inhaltsverzeichnis Nauen, den 31. Juli 2015 1 AMTSBLATT für den mit den Mitgliedsgemeinden Beetzseeheide (OT Gortz), Brieselang, Groß Kreutz (Havel) (OT Deetz und OT Schmergow), Päwesin, Roskow (OT Roskow und OT Weseram),

Mehr

Wann kann ich mein Kind anmelden? Mo.17.2.2014 oder Do 20.2.2014 Saal an der Kirche bitte Stammbuch und Anmeldeformular mitbringen

Wann kann ich mein Kind anmelden? Mo.17.2.2014 oder Do 20.2.2014 Saal an der Kirche bitte Stammbuch und Anmeldeformular mitbringen Wann kann ich mein Kind anmelden? Mo.17.2.2014 oder Do 20.2.2014 19:30-20:30h Haus der Generationen Saal an der Kirche bitte Stammbuch und Anmeldeformular mitbringen Wer ist zum Konfirmandenunterricht

Mehr

Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache

Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache Inhalt Liebe Leserin, lieber Leser! Seite 3 Kirchen-Tag ist ein Fest mit guten Gesprächen Seite 5 Das ist beim Kirchen-Tag wichtig Seite 7 Gott danken

Mehr

Amtsblatt. Jahrgang 2014 Ausgegeben am 28. Februar 2014 Nummer 4

Amtsblatt. Jahrgang 2014 Ausgegeben am 28. Februar 2014 Nummer 4 Amtsblatt Herausgeber: Der Bürgermeister der Stadt Coesfeld Ausgabe: in der Regel am 15. jeden Monats und bei Bedarf Bezug: einzeln kostenlos im Bürgerbüro, Markt 8, sowie in der Verwaltungsnebenstelle

Mehr

18.09.2014. Jahrgang 3 Nr. 19. Inhalt:

18.09.2014. Jahrgang 3 Nr. 19. Inhalt: 18.09.2014. Jahrgang 3 Nr. 19 Inhalt: 1. Bebauungsplan Nr. 224 Zwischen Kälberweg und Salinger Feld - Satzungsbeschluss... 2 2. Öffentliche Zustellung eines Gewerbesteuerbescheids... 5 3. Einladung zur

Mehr

I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden. Datum Inhalt Seite

I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden. Datum Inhalt Seite AMTSBLATT Nr. 28 vom 17.07.2009 Auskunft erteilt: Frau Druck I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden Datum Inhalt Seite 13.07.09 Bekanntmachung über die Haushaltssatzung der 332 Ortsgemeinde

Mehr

Karl-Lochner-Straße 8, 67071 Ludwigshafen am Rhein Telefon: 0621 67005-0 AMTSBLATT FÜR ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNGEN

Karl-Lochner-Straße 8, 67071 Ludwigshafen am Rhein Telefon: 0621 67005-0 AMTSBLATT FÜR ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNGEN KINDERZENTRUM LUDWIGSHAFEN AM RHEIN Zweckverband, Körperschaft des Öffentlichen Rechts Sozialpädiatrisches Zentrum mit Frühförderung Sonderkindergarten Integrative Kindertagesstätten Tagesförderstätte

Mehr

8. Jahrgang Ausgabe 6/2011 Rhede, 10.05.2011

8. Jahrgang Ausgabe 6/2011 Rhede, 10.05.2011 AMTSBLATT der Stadt Rhede Herausgeber: Der Bürgermeister der Stadt Rhede 8. Jahrgang Ausgabe 6/2011 Rhede, 10.05.2011 Öffentliche Bekanntmachungen der Stadt Rhede, die durch Rechtsvorschrift vorgeschrieben

Mehr

H21 ev: Förderverein der Grundschule an der Herrnstrasse 21 80539 München. Satzung

H21 ev: Förderverein der Grundschule an der Herrnstrasse 21 80539 München. Satzung H21 ev: Förderverein der Grundschule an der Herrnstrasse 21 80539 München Satzung 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr 1. Der Verein hat den Namen H21 Förderverein der Grundschule an der Herrnstrasse 21 e. V.

Mehr

17. Dezember 2014 Herausgeber: Gemeinde Löwenberger Land Der Bürgermeister. Nr. 12 24. Jahrgang Woche 51. Weihnachtsmarkt in Löwenberg

17. Dezember 2014 Herausgeber: Gemeinde Löwenberger Land Der Bürgermeister. Nr. 12 24. Jahrgang Woche 51. Weihnachtsmarkt in Löwenberg 17. Dezember 2014 Herausgeber: Gemeinde er Land Der Bürgermeister Nr. 12 24. Jahrgang Woche 51 Weihnachtsmarkt in 2 17. Dezember 2014 Nr. 12 Woche 51 AMTSBLATT für die Gemeinde er Land Inhaltsverzeichnis

Mehr

AMTSBLATT DER STADT LEICHLINGEN

AMTSBLATT DER STADT LEICHLINGEN AMTSBLATT DER STADT LEICHLINGEN Jahrgang 21 Amtliche Bekanntmachung der Stadt Leichlingen INHALTSVERZEICHNIS 15 Beteiligung der Öffentlichkeit an Planungsmaßnahmen der Stadt Leichlingen im Bereich des

Mehr

AMTSBLATT für den Landkreis Harburg

AMTSBLATT für den Landkreis Harburg AMTSBLATT für den Landkreis Harburg 44. Jahrgang Ausgegeben in Winsen (Luhe) am 15.01.2015 Nr. 03 Bekanntmachung vom Inhalt Seite Landkreis Harburg 13.01.2015 Ausschuss für Wirtschaft, ÖPNV und Tourismus

Mehr

Satzung der Stadt Penig über die Entschädigung für ehrenamtliche Tätigkeit (Entschädigungssatzung)

Satzung der Stadt Penig über die Entschädigung für ehrenamtliche Tätigkeit (Entschädigungssatzung) Stadt Penig Landkreis Mittelsachsen Satzung der Stadt Penig über die Entschädigung für ehrenamtliche Tätigkeit (Entschädigungssatzung) vom 14.01.2011 Auf der Grundlage 1. des 4 in Verbindung mit 21 Abs.

Mehr

Vertretung der Bürgermeisterin oder des Bürgermeisters nach $ 81 Abs.2 NKomVG

Vertretung der Bürgermeisterin oder des Bürgermeisters nach $ 81 Abs.2 NKomVG Hauptsatzung der Gemeinde Bad Rothenfelde Auf Grund des $ 12 Abs. 1 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes Q{KomVG) vom lt.dezember 2010 Q.{ds. GVBI. S. 576) hat der Rat der Gemeinde Bad Rothenfelde

Mehr

Satzung. Förderer und Freunde der Gesamtschule Obere Aar e.v. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr

Satzung. Förderer und Freunde der Gesamtschule Obere Aar e.v. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr FV IGS Förderer und Freunde der Gesamtschule Obere Aar e.v. Satzung 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr 1. Der Verein führt den Namen "Förderer und Freunde der Gesamtschule Obere Aar", Taunusstein-Hahn. Mit der

Mehr

Wangerooge Fahrplan 2015 Fahrzeit Tidebus 50 Minuten, Schiff und Inselbahn ca. 90 Minuten.

Wangerooge Fahrplan 2015 Fahrzeit Tidebus 50 Minuten, Schiff und Inselbahn ca. 90 Minuten. Fahrplan Dezember 2014 Januar Januar Februar Februar März März Sa, 27.12. 12.30 13.30 11.30 13.30 16.00 14.00 15.45 15.30 16.30 16.50 So, 28.12. 12.30 14.15 12.15 14.30 15.30 16.45 14.45 16.30 17.15 17.35

Mehr

Satzung der Ernst & Young BKK Pflegekasse

Satzung der Ernst & Young BKK Pflegekasse Satzung Blatt 1 Satzung der Ernst & Young BKK Pflegekasse vom 28.06.2002 in der Fassung des 5. Nachtrages Satzung der Ernst & Young BKK Pflegekasse Blatt 2 Inhaltsverzeichnis Artikel I Inhalt der Satzung

Mehr

Mitteilungen für die Ortsgemeinde Ellscheid. Seniorentreff im Bürgerhaus. Donnerstag, 3. März 2016, 15.00 Uhr. Frühschoppen im Bürgerhaus

Mitteilungen für die Ortsgemeinde Ellscheid. Seniorentreff im Bürgerhaus. Donnerstag, 3. März 2016, 15.00 Uhr. Frühschoppen im Bürgerhaus Ellscheda Nr. 189 März 2016 Dorfschell Mitteilungen für die Ortsgemeinde Ellscheid Seniorentreff im Bürgerhaus Donnerstag, 3. März 2016, 15.00 Uhr Frühschoppen im Bürgerhaus Sonntag, 6. März 2016, 10.30

Mehr

6DW]XQJGHV ) UGHUYHUHLQVGHU.L7D.XQWHUEXQW +RKHU:HJ )ULHGULFKVGRUI

6DW]XQJGHV ) UGHUYHUHLQVGHU.L7D.XQWHUEXQW +RKHU:HJ )ULHGULFKVGRUI 6DW]XQJGHV ) UGHUYHUHLQVGHU.L7D.XQWHUEXQW +RKHU:HJ )ULHGULFKVGRUI In nachfolgendem Dokument wird der Einfachheit halber nur die männliche Anrede verwendet selbstverständlich richtet sich die Satzung auch

Mehr

DER VERWALTUNGSRAT DER EUROPÄISCHEN PATENTORGANISATION,

DER VERWALTUNGSRAT DER EUROPÄISCHEN PATENTORGANISATION, CA/D 2/14 BESCHLUSS DES VERWALTUNGSRATS vom 28. März 2014 zur Änderung der Artikel 2, 33 bis 38a und 111 des Statuts der Beamten des Europäischen Patentamts und zur Änderung des Artikels 5 der Durchführungsvorschriften

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide Stadt Heide Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide 2015 Nr. 5 Mittwoch, 18. Februar 2015 von Seite 29 bis 35 Inhalt dieser Ausgabe: AMTLICHER TEIL Haushaltssatzung KDWV Seite 30 Eichung von Messgeräten

Mehr

Amtsblatt der Stadt Sankt Augustin

Amtsblatt der Stadt Sankt Augustin Amtsblatt der Stadt Sankt Augustin Nummer 04/2014 vom 19.02.2014 Inhaltsverzeichnis: Aktuelle Bodenrichtwerte 2014 Haushaltssatzung der Stadt Sankt Augustin für die Haushaltsjahre 2014 und 2015 Herausgeber:

Mehr

Landesgesetz über den Schutz der Sonn- und Feiertage (Feiertagsgesetz LFtG)

Landesgesetz über den Schutz der Sonn- und Feiertage (Feiertagsgesetz LFtG) Feiertagsgesetz Rheinland-Pfalz LFtG RP 987 Landesgesetz über den Schutz der Sonn- und Feiertage (Feiertagsgesetz LFtG) Vom 15. Juli 1970 (GVBl. S. 225) zuletzt geändert am 27. Oktober 2009 (GBVl. S. 358)

Mehr

Bemerkung/Training Schlüsseldienst/Aufsic

Bemerkung/Training Schlüsseldienst/Aufsic Tag Termin Liga HeimVereinName HeimMannschaftAltersklasse HeimMannschaftNr GastVereinName Bemerkung/Training Schlüsseldienst/Aufsic GastMannschaftAltersklasse ht Stand 14.02.2016 Fr. 01.01.2016 Neujahr

Mehr

Satzung über die Ehrung verdienter Personen vom 19.06.2008

Satzung über die Ehrung verdienter Personen vom 19.06.2008 Satzung über die Ehrung verdienter Personen vom 19.06.2008 Der Stadtrat der Stadt Alzey hat in öffentlicher Sitzung am 16.06.2008 aufgrund des 24 der Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz in der Fassung

Mehr

A M T S B L A T T für den Landkreis Berchtesgadener Land und die Städte, Märkte, Gemeinden und kommunalen Zweckverbände im Landkreis

A M T S B L A T T für den Landkreis Berchtesgadener Land und die Städte, Märkte, Gemeinden und kommunalen Zweckverbände im Landkreis A M T S B L A T T für den Landkreis Berchtesgadener Land und die Städte, Märkte, Gemeinden und kommunalen Zweckverbände im Landkreis Herausgegeben vom Landratsamt Salzburger Straße 64, 83435 Bad Reichenhall

Mehr

AMTLICHE MITTEILUNGEN. Datum: Nr.: 388

AMTLICHE MITTEILUNGEN. Datum: Nr.: 388 AMTLICHE MITTEILUNGEN Datum: 01.03.2016 Nr.: 388 Änderung der Prüfungsordnung für den Bachelor- und Masterstudiengang International Business Administration (Übergangsregelung), veröffentlicht in der Amtlichen

Mehr

Zum Umgang mit Darstellungen in Flächennutzungsplänen soll folgende Regelung aufgenommen werden:

Zum Umgang mit Darstellungen in Flächennutzungsplänen soll folgende Regelung aufgenommen werden: Planungsrechtliche Einschätzung des Gesetzentwurfes zur Änderung der Bay. Bauordnung (BayBO) vom 09.04.2014 Ausfüllung der Länderöffnungsklausel für die Regelung der Abstände von Windkraftanlagen zur Wohnbebauung

Mehr

Amtsblatt der Stadt Leverkusen

Amtsblatt der Stadt Leverkusen Amtsblatt der Stadt Leverkusen _ 9. Jahrgang 23. April 2015 Nummer 12 Inhaltsverzeichnis Seite 60. Bekanntmachung der 8. Änderung des Flächennutzungsplans im Bereich "Gesundheitspark Leverkusen... 87 61.

Mehr

Nr. 29 Böklund, 24. Juli 2015 9. Jahrgang

Nr. 29 Böklund, 24. Juli 2015 9. Jahrgang Mitteilungsblatt Amtliches Bekanntmachungsblatt des Amtes Südangeln und der Gemeinden Böklund, Brodersby, Goltoft, Havetoft, Idstedt, Klappholz, Neuberend, Nübel, Schaalby, Stolk, Struxdorf, Süderfahrenstedt,

Mehr

vom 01.07.2002 i. d. F. des 5. Nachtrages

vom 01.07.2002 i. d. F. des 5. Nachtrages vom 01.07.2002 i. d. F. des 5. Nachtrages Übersicht zur Satzung Artikel I Inhalt der Satzung 1 Name, Sitz und Bereich der Pflegekasse 2 Aufgaben der Pflegekasse 3 Verwaltungsrat 4 Vorstand 5 Widerspruchsausschuss

Mehr

Satzung des Vereins. 1 Name und Sitz. 1. Der Verein führt den Namen Log-in MV / Logistikinitiative Mecklenburg- Vorpommern e. V.

Satzung des Vereins. 1 Name und Sitz. 1. Der Verein führt den Namen Log-in MV / Logistikinitiative Mecklenburg- Vorpommern e. V. Satzung des Vereins 1 Name und Sitz 1. Der Verein führt den Namen Log-in MV / Logistikinitiative Mecklenburg- Vorpommern e. V. 2. Der Verein hat seinen Sitz in Schwerin und ist im Vereinsregister beim

Mehr

Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist

Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist 13. Jahrgang Ausgabetag: 06.1.011 Nr. 33 Inhalt: 1. Öffentliche Bekanntmachung zur Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 71 im Bahnhofsumfeld Weilerswist Beschränkte Öffentlichkeitsbeteiligung

Mehr

B E T R I E B S A T Z U N G für den Eigenbetrieb Grundstücke

B E T R I E B S A T Z U N G für den Eigenbetrieb Grundstücke Stadt Bad Saulgau B E T R I E B S A T Z U N G für den Eigenbetrieb Grundstücke (Neufassung unter der Einbeziehung der 1. Änderungssatzung vom 02. 10.2003) Auf Grund von 3 Absatz 2 des Eigenbetriebsgesetzes

Mehr

Jahrgang 2016 Herausgegeben zu Winterberg am 25.01.2016 Nr. 1

Jahrgang 2016 Herausgegeben zu Winterberg am 25.01.2016 Nr. 1 Jahrgang 2016 Herausgegeben zu Winterberg am 25.01.2016 Nr. 1 Herausgeber: Bürgermeister der Stadt Winterberg, Fichtenweg 10, 59955 Winterberg Bezugsmöglichkeiten: Das Amtsblatt liegt kostenlos im Dienstgebäude

Mehr

7. Jahrgang Ausgabetag: 02.12.2014 Nummer: 40. Inhaltsverzeichnis. Herausgeber: Stadt Hürth Der Bürgermeister

7. Jahrgang Ausgabetag: 02.12.2014 Nummer: 40. Inhaltsverzeichnis. Herausgeber: Stadt Hürth Der Bürgermeister Amtsblatt 7. Jahrgang Ausgabetag: 02.12.2014 Nummer: 40 Inhaltsverzeichnis 92. 1. Änderungssatzung vom 26.11.2014 zur Satzung über die Förderung der Kindertagespflege in Hürth vom 18.07.2013 93. Aufhebung

Mehr

Haushaltssatzung. der Stadt Wörth am Rhein für die Jahre 2015 und 2016 vom 26. Februar 2015

Haushaltssatzung. der Stadt Wörth am Rhein für die Jahre 2015 und 2016 vom 26. Februar 2015 Haushaltssatzung der Stadt Wörth am Rhein für die Jahre 2015 und 2016 vom 26. Februar 2015 Der Stadtrat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31.01.1994 (GVBl. S. 153),

Mehr

Jahrgang 2014 Leinefelde-Worbis, den 18.12.2014 Nr. 30. Haushaltssatzung der Stadt Leinefelde-Worbis für das Haushaltsjahr 2015 277

Jahrgang 2014 Leinefelde-Worbis, den 18.12.2014 Nr. 30. Haushaltssatzung der Stadt Leinefelde-Worbis für das Haushaltsjahr 2015 277 Amtsblatt für die Stadt Leinefelde-Worbis mit ihren Ortsteilen Beuren, Birkungen, Breitenbach, Breitenholz, Kohmfeld, Kirchohmfeld, Leinefelde, Wintzingerode, Worbis Jahrgang 2014 Leinefelde-Worbis, den

Mehr

XIX Hallenfußballcup des TSV Graal-Müritz 1926 e. V im Aquadrom Graal-Müritz. Heinz Gerike, Hans Liermann und Jörg Griese

XIX Hallenfußballcup des TSV Graal-Müritz 1926 e. V im Aquadrom Graal-Müritz. Heinz Gerike, Hans Liermann und Jörg Griese XIX Hallenfußballcup des TSV Graal-Müritz 1926 e. V im Aquadrom Graal-Müritz Wieder ist ein sportliches Fußballjahr vorübergegangen und schon kommt das 1. Fußballereignis in diesem Geschäftsjahr auf die

Mehr

7. Jahrgang Ausgabetag 19.03.2014 Nummer: 10. Inhaltsverzeichnis. Herausgeber: Stadt Hürth Der Bürgermeister

7. Jahrgang Ausgabetag 19.03.2014 Nummer: 10. Inhaltsverzeichnis. Herausgeber: Stadt Hürth Der Bürgermeister Amtsblatt 7. Jahrgang Ausgabetag 19.03.2014 Nummer: 10 Inhaltsverzeichnis 24. HAUSHALTSSATZUNG DER STADT HÜRTH FÜR DAS HAUSHALTSJAHR 2014 Seite/n 62-64 Herausgeber: Bezug: Stadt Hürth Der Bürgermeister

Mehr

Veröffentlichung KiMi: Az.: 8540-001

Veröffentlichung KiMi: Az.: 8540-001 Seite: - 1 - Gemeinde Kirchheim b. München Beschlussauszug: Veröffentlichung KiMi: Az.: 8540-001 Amt: Hauptamt Datum: 30.09.2009 T a g e s o r d n u n g: DSL-Breitbandförderung - weiteres Vorgehen Beschluss:

Mehr

Sitzungsprotokoll der Mitgliederversammlung 2015. Förderverein Friedenskirche e.v.

Sitzungsprotokoll der Mitgliederversammlung 2015. Förderverein Friedenskirche e.v. Förderverein Friedenskirche e.v. Datum: 11.03.2015 Ort: Gemeindesaal der Friedenskirche Friedenspromenade 101, 81827 München Anwesende: Frau Strunz, 2. Vorsitzende Frau Sauter, Kassier Frau Liesenberg,

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Satzung der Musikschule Dormagen vom 19.12.2008

Satzung der Musikschule Dormagen vom 19.12.2008 2.3/44.20 Satzung der vom 19.12.2008 1 Name und Rechtsstellung... 2 2 Aufgaben... 2 3 Leiterin/Leiter und Lehrkräfte... 2 4 Kulturausschuss... 3 5 Beirat... 3 6 Anmeldungen... 3 7 Unterrichtszeiten...

Mehr

Ausgabe 9, Jahrgang 2003, vom 21.08.2003

Ausgabe 9, Jahrgang 2003, vom 21.08.2003 1 Ausgabe 9, Jahrgang 2003, vom 21.08.2003 Inhaltsverzeichnis: 1. Widmung von Erschließungsanlagen hier: Ruhborgweg... 1 2. Bekanntmachung des Wahlleiters der Stadt Rees -Kommunalwahl 2004: A) Bekanntgabe

Mehr

Menüleiste und Navigation aufbauen

Menüleiste und Navigation aufbauen Menüleiste und Navigation aufbauen (Version 20.05.2011 / bn) Flache Hierarchie Mit zwei Klicks zum Inhalt Seite 1 Inhalt 1 Einleitung... 3 2 Richtiger Aufbau der Menüleiste... 3 3 Struktur der Menüleiste...

Mehr

Jahrgang: 2012 Nr. 19 Ausgabetag 03.12.2012

Jahrgang: 2012 Nr. 19 Ausgabetag 03.12.2012 Amtsblatt Jahrgang: 2012 Nr. 19 Ausgabetag 03.12.2012 Inhalt: Lfd. Nr. Titel der Bekanntmachung 1 Haushaltssatzung des Zweckverbandes der berufsbildenden Schulen für das Haushaltsjahr 2012 2 1. Nachtragssatzung

Mehr

Amtsblatt der Stadt Werne

Amtsblatt der Stadt Werne Jahrgang: 2002 Ausgabe: 06 Ausgabetag: 28.03.2002 V/12 Satzung für die Volkshochschule der Stadt Werne vom 28.03.2002 Aufgrund des 7 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen in der Fassung

Mehr

Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender Veranstaltungskalender vom 29.03.2013 bis 21.09.2013 Zeit Veranstaltung Ort 30.03.2013 (Sa) 18:00 Uhr 18.05.2013 (Sa) 19.05.2013 (So) 31.05.2013 (Fr) 17:00 Uhr 01.06.2013 (Sa) 14:00 Uhr Osterfeuer Das

Mehr

Termine von April Dezember 2015

Termine von April Dezember 2015 Termine von April Dezember 2015 So 29.03.2015 Mo 30.03.2015 Di 31.03.2015 und Mi 01.04.2015 Do 02.04.2015 Mi 29.04.2015 Palmsonntagsgottesdienst um 10.45 Uhr Der Kindergarten gestaltet den Palmsonntagsgottesdienst

Mehr

AMTSBLATT für den Landkreis Rhön-Grabfeld

AMTSBLATT für den Landkreis Rhön-Grabfeld AMTSBLATT für den Landkreis Rhön-Grabfeld Herausgegeben vom Landkreis Rhön-Grabfeld Bad Neustadt a. d. Saale, 12.03.2015 Nummer 4 Neufassung der Verbandssatzung des Zweckverbandes Fränkisches Freilandmuseum

Mehr

Protokoll. Jahreshauptversammlung

Protokoll. Jahreshauptversammlung Protokoll über die Jahreshauptversammlung am Sonntag, den 01. März 2009 um 14. Uhr in Gammelby Mit folgender Tagesordnung wurde eingeladen: 1. Begrüßung a. Bestimmung Protokollführer(in) b. Feststellung

Mehr