Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex (DNK)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex (DNK)"

Transkript

1 Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex (DNK) ein Maßstab für nachhaltige Unternehmensführung Dipl.-Geogr. Riccarda Retsch Wissenschaftliche Referentin beim Rat für Nachhaltige Entwicklung

2 Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Freiwillig anwendbarer Transparenzstandard zur Offenlegung von unternehmerischen Nachhaltigkeitsleistungen 2011 im Rahmen eines intensiven, mehrstufigen Multistakeholder-Dialogs entwickelt Beinhaltet 20 Kriterien, aufgeteilt in die vier Kapitel Strategie, Prozessmanagement, Umwelt und Gesellschaft und Leistungsindikatoren zu ökologischen, sozialen und Aspekten der Unternehmensführung (KPIs für ESG) der Global Reporting Initiative (GRI) und EFFAS/DVFA, die die Kodexkriterien ergänzen und, wo möglich, quantifizierbare Daten liefern

3 Die vier Bereiche des DNK im Überblick Strategie Strategische Analyse der Chancen und Risiken, Integration in das Kerngeschäft, Strategie und Ziel, Wesentlichkeit und Überprüfung entlang der Wertschöpfungskette Prozessmanagement Implementierung durch Regeln und Prozesse, Integration von NH-Leistungsindikatoren in die regelmäßige interne Planung und Kontrolle, Relevanz in Anreizsystemen und Zielvereinbarungen, Stakeholderengagement, Innovations- und Produktmanagement Umwelt Gesellschaft Verringerung der Inanspruchnahme natürlicher Ressourcen, Steigerung der Rohstoffproduktivität, Beschreibung quantitativer und qualitativer Ziele, Offenlegung der Treibhausgasemissionen (THG) Arbeitnehmerrechte und Diversity, Förderung der Beschäftigungsfähigkeit, Achtung der Menschenrechte, Beitrag zum Gemeinwesen in Regionen mit wesentlicher Geschäftstätigkeit, Offenlegung der politischen Einflussnahme, Bekämpfung der Korruption

4 Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Geeignet für Unternehmen jeder Größe aus Produktion, Handel und Dienstleistungen, Stiftungen, NGOs, Wissenschaftsinstitutionen usw. Implementierung und Qualitätssicherung erfolgt über den Markt (Nachfrage der Nutzer der Informationen zum DNK) und die Zivilgesellschaft Keine externe Überprüfung -> Haftung für die Qualität der Informationen bleibt bei den Unternehmen Um die Wirksamkeit am Markt zu erhöhen, kann die Belastbarkeit der Informationen durch eine unabhängige Prüfung durch Dritte belegt werden.

5 Ziele des Deutschen Nachhaltigkeitskodex Rahmenbedingungen wirtschaftlichen Erfolgs neu setzen Vergleichsrahmen schaffen für den wettbewerblichen Vergleich von Nachhaltigkeitsleistungen durch standardisierte Mindestanforderungen Mainstreaming Sustainability Zugang zu Nachhaltigkeitsinformationen erleichtern Einstieg in die Nachhaltigkeitsberichterstattung geben

6 Mehrwert des Deutschen Nachhaltigkeitskodex Höhere Verbindlichkeit durch comply or explain -Ansatz Höhere Vergleichbarkeit durch ein verbindliches Set an Indikatoren Fokussierung auf die wesentlichen Unternehmensbereiche Gestaltungsspielräume durch branchenspezifische Ergänzungen und die Möglichkeit einer graduellen Erfüllung und Erklärung bei Nicht-Offenlegung aus verschiedenen Gründen Guter Einstieg in die strategische Nachhaltigkeitskommunikation

7 Anzahl Entsprechenserklärungen und Unternehmen 107 Entsprechenserklärungen (verschiedene Berichtsjahre und Sprachen) 62 Unternehmen 33 Aktiengesellschaften 17 öffentlichen Unternehmen 11 mittelständischen/familiengeführten Unternehmen 1 Forschungsinstitution

8 Branchenvereinbarungen GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen und der Arbeitsgemeinschaft großer Wohnungsunternehmen (AGW) Deutscher Sparkassen- und Giroverband (DSGV) Ziele: 1. Bekanntmachung und Förderung der Anwendung des DNK. 2. Erarbeitung einer branchenspezifischen Ergänzung des DNK für die Wohnungswirtschaft

9 Aktualisierung des DNK Der DNK wird derzeit aktualisiert. Der Schwerpunkt der Aktualisierung liegt auf dem Austausch der alten Indikatoren der Global Reporting Initiative (GRI) durch die neuen G4- Indikatoren. Der Aktualisierungsentwurf wird im Frühjahr im Rat finalisiert und darauf im Rahmen eines Multistakeholder-Workshops zur Diskussion gestellt. Die Fertigstellung ist für Sommer 2014 geplant.

10 EU-Kooperationen Herbst 2013 Schließung einer Kooperationsvereinbarung mit der griechischen Non-Profit- Organisation QualityNet Foundation (QNF) Ziele: DNK als Sustainability Code derived from the German Sustainability Code in Griechenland sowie im Balkanraum bekannt machen 1. als Bewertungsinstrument für den griechischen Mittelstand 2. als Bewertungsinstrument für einen Nachhaltigkeitsindex börsennotierter Unternehmen, der derzeit im Rahmen der von QNF gestarteten Initiative Sustainable Greece 2020 entwickelt wird Übersetzung des DNK ins Griechische Februar 2014 Wiederaufnahme der Gespräche mit der französischen Regierung/CSR-Plattform Ziel: Vernetzung im Kontext der kürzlich beschlossenen EU-Direktive zur Offenlegung nicht-finanzieller Berichterstattung großer Unternehmen

11 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Der Nachhaltigkeitskodex!

Der Nachhaltigkeitskodex! Der Nachhaltigkeitskodex! Ein etablierter Standard für Berichte mit nichtfinanziellen Kennzahlen. Rat für Nachhaltige Entwicklung Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) berät die Bundesregierung. 2001

Mehr

Verbindungen gestalten!

Verbindungen gestalten! Verbindungen gestalten! CSR und gesellschaftliche Innovationen Jahrestagung des UPJ-Netzwerks engagierter Unternehmen und Mittlerorganisationen 12. März 2012, Rotes Rathaus Berlin Ethik, Leitbild Messbarkeit,

Mehr

DER DEUTSCHE NACHHALTIGKEITSKODEX (DNK)

DER DEUTSCHE NACHHALTIGKEITSKODEX (DNK) DER DEUTSCHE NACHHALTIGKEITSKODEX (DNK) UND ANDERE WEGE, MIT WENIG AUFWAND GLAUBHAFT ZU BERICHTEN IHK Würzburg-Schweinfurt, 6. Oktober 2016, Fährmann Unternehmensberatung GmbH DNK Berichtspflicht GRI Nachhaltigkeit

Mehr

Instrumente für den Mittelstand: Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Birgit Riess. Salzburg, 23. April 2015

Instrumente für den Mittelstand: Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Birgit Riess. Salzburg, 23. April 2015 Instrumente für den Mittelstand: Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Birgit Riess Salzburg, Menschen bewegen. Zukunft gestalten.»wir helfen der Politik, dem Staat und der Gesellschaft, Lösungen für die Zukunft

Mehr

Instrumente für den Mittelstand: Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex. Salzburg, 23. April 2015

Instrumente für den Mittelstand: Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex. Salzburg, 23. April 2015 Instrumente für den Mittelstand: Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Birgit Riess Salzburg, Menschen bewegen. Zukunft gestalten.»wir helfen der Politik, dem Staat und der Gesellschaft, Lösungen für die Zukunft

Mehr

VERPFLICHTENDE NACHHALTIGKEITSBERICHTERSTATTUNG: FLUCH ODER SEGEN? MANNHEIM, 25. JULI 2016

VERPFLICHTENDE NACHHALTIGKEITSBERICHTERSTATTUNG: FLUCH ODER SEGEN? MANNHEIM, 25. JULI 2016 VERPFLICHTENDE NACHHALTIGKEITSBERICHTERSTATTUNG: FLUCH ODER SEGEN? MANNHEIM, 25. JULI 2016 1 INHALT 1 Einführung CSR und Nachhaltigkeit 2 Einführung in die Nachhaltigkeitsberichterstattung 3 Standards

Mehr

CSR-Berichtspflichten in der Praxis Was ist die CSR-Berichtspflicht? Wann kommt sie und was hat sie überhaupt mit mir zu tun?

CSR-Berichtspflichten in der Praxis Was ist die CSR-Berichtspflicht? Wann kommt sie und was hat sie überhaupt mit mir zu tun? CSR-Berichtspflichten in der Praxis Was ist die CSR-Berichtspflicht? Wann kommt sie und was hat sie überhaupt mit mir zu tun? IHK Würzburg-Schweinfurt, Maja Erbs Hinweis: Der Sachstand basiert auf der

Mehr

Nachhaltigkeit und CSR-Reporting im ZDF

Nachhaltigkeit und CSR-Reporting im ZDF Nachhaltigkeit und CSR-Reporting im ZDF Prof. Dr. Jens Müller, ZDF Unternehmensplanung 31.05.2017 Der globale Kontext: Die Nachhaltigkeitsziele 2 Der globale Kontext: Die Nachhaltigkeitsziele 3 Unternehmen

Mehr

Vergleich Kriterien DNK 2011 und DNK Version 2014 Arbeitsdokument RNE 1. Was hat sich im Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) verändert?

Vergleich Kriterien DNK 2011 und DNK Version 2014 Arbeitsdokument RNE 1. Was hat sich im Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) verändert? 1. Was hat sich im Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) verändert? Die Stuktur der Texte wurde komplett umgebaut. Die quantifizierbaren Leistungsindikatoren wurden aus den Kriterien herausgelöst und weiter

Mehr

Nachhaltigkeitsberichterstattung

Nachhaltigkeitsberichterstattung Workshop-Session Nachhaltigkeitsberichterstattung Steinfurt, 4. Mai 2017 1 Was wir in der Workshop-Session vorhaben Zielsetzungen finden: Warum bzw. wann macht NH-Berichterstattung Sinn? Zielgruppen definieren:

Mehr

Kriterien zur Prüfung einer eingereichten DNK-Entsprechenserklärung nach EFFAS- Leistungsindikatoren

Kriterien zur Prüfung einer eingereichten DNK-Entsprechenserklärung nach EFFAS- Leistungsindikatoren Strategie Kriterien zur Prüfung einer eingereichten DNK-Entsprechenserklärung nach EFFAS- Leistungsindikatoren Anhand der vorliegenden Checkliste überprüft das DNK-Team Entsprechenserklärungen auf Vollständigkeit.

Mehr

Aktuelle Herausforderung in CSR & ESG

Aktuelle Herausforderung in CSR & ESG Aktuelle Herausforderung in CSR & ESG Brigitte Frey, Wirtschaftsprüferin Lead Climate Change & Sustainability Services Deutschland/ Schweiz/ Österreich 20. Oktober 2016 Agenda 1. CSR & ESG 2. Die wesentlichen

Mehr

Deutscher Nachhaltigkeitskodex (DNK) Implementierungsvarianten. Multistakeholderforum Deutscher Nachhaltigkeitskodex

Deutscher Nachhaltigkeitskodex (DNK) Implementierungsvarianten. Multistakeholderforum Deutscher Nachhaltigkeitskodex Deutscher Nachhaltigkeitskodex (DNK) Implementierungsvarianten Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex (DNK) Es gibt eine Vielzahl von Methoden, Datenquellen und Indikatoren, um die Nachhaltigkeitsperformance

Mehr

Nicht-finanzielle Berichterstattung im Einklang mit der EU Richtlinie. Regierungsentwurf vom 21. September 2016

Nicht-finanzielle Berichterstattung im Einklang mit der EU Richtlinie. Regierungsentwurf vom 21. September 2016 Nicht-finanzielle Berichterstattung im Einklang mit der EU Richtlinie Regierungsentwurf vom 21. September 2016 Auf einen Blick Wer? Große kapitalmarktorientierte Kapitalgesellschaften sowie große Kreditinstitute

Mehr

Kriterien zur Prüfung einer eingereichten DNK-Entsprechenserklärung

Kriterien zur Prüfung einer eingereichten DNK-Entsprechenserklärung Kriterien zur Prüfung einer eingereichten DNK-Entsprechenserklärung Anhand der vorliegenden Checkliste überprüft das DNK-Team Entsprechenserklärungen auf Vollständigkeit. Sie kann Ihnen daher beim Erstellen

Mehr

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex und aktuelle Entwicklungen in der Berichterstattung Yvonne Zwick, Gst. Rat für Nachhaltige Entwicklung Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) berät die Bundesregierung.

Mehr

EU-Richtlinie über die Offenlegung nichtfinanzieller Informationen durch Unternehmen - Entstehung und Umsetzung

EU-Richtlinie über die Offenlegung nichtfinanzieller Informationen durch Unternehmen - Entstehung und Umsetzung Workshop: Wie werden Klimaschutzinvestitionen attraktiver? Rechtliche Hemmnisse und neue Chancen. EU-Richtlinie über die Offenlegung nichtfinanzieller Informationen durch Unternehmen - Entstehung und Umsetzung

Mehr

Deutscher Nachhaltigkeitskodex 2014

Deutscher Nachhaltigkeitskodex 2014 Deutscher Nachhaltigkeitskodex 2014 Entwurf zur Stakeholder-Beteiligung Stand April 2014 Beschluss zum Aktualisierungsentwurf zum DNK 1. Der Rat für Nachhaltige Entwicklung aktualisiert den Deutschen Nachhaltigkeitskodex.

Mehr

MERKBLATT CSR-BERICHTSPFLICHT. Was ist die CSR-Berichtspflicht?

MERKBLATT CSR-BERICHTSPFLICHT. Was ist die CSR-Berichtspflicht? MERKBLATT CSR-BERICHTSPFLICHT Das vorliegende Merkblatt informiert über das CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz zur Umsetzung der Richtlinie 2014/95/EU (sog. CSR-Richtlinie). Sie erfahren alles über den aktuellen

Mehr

Impulse für die Weiterentwicklung von CSR Rolle der Bewertung betrieblicher Berichterstattung

Impulse für die Weiterentwicklung von CSR Rolle der Bewertung betrieblicher Berichterstattung Unternehmen: Teilhabe an einer nachhaltigen Gesellschaft Gelena-Workshop am 16./17.3. 2006, Berlin Impulse für die Weiterentwicklung von CSR Rolle der Bewertung betrieblicher Berichterstattung Kathrin

Mehr

10. Juli Seite 1 von 5

10. Juli Seite 1 von 5 Stellungnahme des Rates für Nachhaltige Entwicklung zur Umsetzung der Richtlinie 2014/95/EU an das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz 10. Juli 2015 Der Rat für Nachhaltige Entwicklung

Mehr

Inhalt. 1. Worum geht es? 2. Was können Unternehmen tun, um sich auf die Berichtspflicht vorzubereiten? 3. Weiterführende Informationen

Inhalt. 1. Worum geht es? 2. Was können Unternehmen tun, um sich auf die Berichtspflicht vorzubereiten? 3. Weiterführende Informationen NaDiVeG - Nachhaltigkeits- und Diversitätsverbesserungsgesetz: die nationale Umsetzung der EU-Richtlinie zur Berichterstattung nicht-finanzieller Indikatoren (RL 2014/95/EU, NFI-Richtlinie) 30. Jänner

Mehr

Für einen zukunftsfähigen Deutschen Nachhaltigkeitskodex

Für einen zukunftsfähigen Deutschen Nachhaltigkeitskodex Für einen zukunftsfähigen Deutschen Nachhaltigkeitskodex Stellungnahme des Deutschen Aktieninstituts zum zweiten Aktualisierungsentwurf des Deutschen Nachhaltigkeitskodex am 4. Juli 2014 1 Zusammenfassung

Mehr

Kriterien zur Prüfung einer eingereichten DNK-Entsprechenserklärung

Kriterien zur Prüfung einer eingereichten DNK-Entsprechenserklärung Kriterien zur Prüfung einer eingereichten DNK-Entsprechenserklärung Anhand der vorliegenden Checkliste überprüft das DNK-Team Entsprechenserklärungen auf Vollständigkeit. Sie kann Ihnen daher beim Erstellen

Mehr

Entsprechenserklärung: Berichtsjahr Berichtsstandard Kontakt

Entsprechenserklärung: Berichtsjahr Berichtsstandard Kontakt Entsprechenserklärung: Berichtsjahr Berichtsstandard Kontakt Strategische Analyse 1. Das Unternehmen legt offen, wie es für seine wesentlichen Aktivitäten die Chancen und Risiken im Hinblick auf eine nachhaltige

Mehr

Neue Anforderungen an die Klima- und Nachhaltigkeitsberichterstattung durch die EU CSR-Berichterstattungsrichtlinie 2014/95

Neue Anforderungen an die Klima- und Nachhaltigkeitsberichterstattung durch die EU CSR-Berichterstattungsrichtlinie 2014/95 Neue Anforderungen an die Klima- und Nachhaltigkeitsberichterstattung durch die EU CSR-Berichterstattungsrichtlinie 2014/95 17. Juni 2016 Handelskammer Hamburg Cord Röpken 30 Jahre B.A.U.M. Bundesdeutscher

Mehr

Die Integrierte Berichterstattung kommt! Eigentlich ist sie schon da

Die Integrierte Berichterstattung kommt! Eigentlich ist sie schon da Für den Mittelstand Die Integrierte Berichterstattung kommt! Eigentlich ist sie schon da 1. Steigende Bedeutung integrierter Unternehmensführung nebst zugehöriger Berichterstattung Ökonomische, soziale

Mehr

Bericht an die Gesellschaft

Bericht an die Gesellschaft S Deutscher Sparkassenund Giroverband Bericht an die Gesellschaft Sparkassen-Indikatoren zur Erhebung der Sparkassen-Leistungen für nachhaltigen Wohlstand und Lebensqualität in der Region Stand September

Mehr

Herausforderungen integrierter Berichterstattung für die GIZ

Herausforderungen integrierter Berichterstattung für die GIZ Herausforderungen integrierter Berichterstattung für die GIZ Diskussionsgrundlage 30. Januar 2017 Seite 1 Inhalt Was waren die Beweggründe über integrierte Berichterstattung nachzudenken? Worin lagen die

Mehr

Leitlinien für einen erfolgreichen Aufbau einer CSR Strategie in kleinen und mittelständischen Unternehmen im Rahmen der CSR Initiative Rheinland

Leitlinien für einen erfolgreichen Aufbau einer CSR Strategie in kleinen und mittelständischen Unternehmen im Rahmen der CSR Initiative Rheinland Leitlinien für einen erfolgreichen Aufbau einer CSR Strategie in kleinen und mittelständischen Unternehmen im Rahmen der CSR Initiative Rheinland Herausgeber: CSR Initiative Rheinland Ein Gemeinschaftsprojekt

Mehr

Die Fraunhofer-Gesellschaft auf dem Weg zu einem Nachhaltigkeitsmanagement. Fraunhofer

Die Fraunhofer-Gesellschaft auf dem Weg zu einem Nachhaltigkeitsmanagement. Fraunhofer Die Fraunhofer-Gesellschaft auf dem Weg zu einem Nachhaltigkeitsmanagement Wie weit sind unsere Stakeholder? Wirtschaft Während der Durchführung des Liefervertrags hat der Auftragnehmer die notwendigen

Mehr

Nachhaltigkeitsberichterstattung*

Nachhaltigkeitsberichterstattung* Nachhaltigkeitsberichterstattung 115 Nachhaltigkeitsberichterstattung* Joachim Hentze Brachvogelweg 4, D-30916 Isernhagen Die Normalität des Weiter-So stößt an ihre Grenzen. Es stellt sich für die Gesellschaft

Mehr

CSR Berichtspflicht. Nr. 186/16

CSR Berichtspflicht. Nr. 186/16 CSR Berichtspflicht Nr. 186/16 Ansprechpartnerin: Herr Dipl.-Ing., Dipl.-Kfm. Jochen Raschke Leiter des Fachbereichs Weiterbildung und der IHK Akademie Mittelfranken Walter-Braun-Str. 15 90425 Nürnberg

Mehr

Bescheinigung über eine unabhängige betriebswirtschaftliche

Bescheinigung über eine unabhängige betriebswirtschaftliche Bescheinigung über eine unabhängige betriebswirtschaftliche Prüfung Tchibo GmbH Hamburg Nachhaltigkeitsbericht der Tchibo GmbH, Hamburg, für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 2014 Engagement:

Mehr

Die CSR-Berichtspflicht

Die CSR-Berichtspflicht Die CSR-Berichtspflicht Knowledge Paper zum Webinar vom 08.03.2017» vimeo.com/ 207600121 Das Europäische Parlament und der Europäische Rat haben 2014 eine Richtlinie zur Förderung der sozialen Verantwortung

Mehr

Die WIN-Charta Ein Konzept für die Wirtschaft

Die WIN-Charta Ein Konzept für die Wirtschaft Die WIN-Charta Ein Konzept für die Wirtschaft Die WIN-Charta Ziele: Darstellung und Auszeichnung nachhaltig wirtschaftender Unternehmen Den Nachhaltigkeitsgedanken in möglichst vielen Unternehmen des Landes

Mehr

Checkliste zur Prüfung einer eingereichten DNK-Entsprechenserklärung (nach GRI G4)

Checkliste zur Prüfung einer eingereichten DNK-Entsprechenserklärung (nach GRI G4) Checkliste zur Prüfung einer eingereichten DNK-Entsprechenserklärung (nach GRI G4) Die vorliegende Checkliste kann Ihnen beim Erstellen der DNK-Entsprechenserklärung als Orientierung dienen. Anhand dieser

Mehr

Nürnberg, 30. Juni 2015. Simone Fischer

Nürnberg, 30. Juni 2015. Simone Fischer Nürnberg, 30. Juni 2015 Simone Fischer Die Wesentlichkeit bestimmen GRI's G4 Leitlinien zur Nachhaltigkeitsberichterstattung Organisationen sind mit einer großen Bandbreite möglicher Themen für die Berichterstattung

Mehr

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Maßstab für nachhaltiges Wirtschaften

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Maßstab für nachhaltiges Wirtschaften Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Maßstab für nachhaltiges Wirtschaften 4. aktualisierte Fassung 2017 Mai 2017 Potsdamer Platz 10, 10785 Berlin, team@nachhaltigkeitskodex.org Was ist Nachhaltigkeit? Dauerhaft

Mehr

TÜV Rheinland CSRGuide Corporate Social Responsibility für den Mittelstand

TÜV Rheinland CSRGuide Corporate Social Responsibility für den Mittelstand TÜV Rheinland CSRGuide Corporate Social Responsibility für den Mittelstand Frank Weber TÜV Rheinland Akademie GmbH TÜV Rheinland Group Rhinstraße 46, 12681 Berlin phone: (+49) 030.43663-222 fax: (+49)

Mehr

Erfolgsfaktor Nachhaltigkeit - Angebote der regionalen Netzstelle für Nachhaltigkeitsstrategien(RENN.west) für Unternehmen

Erfolgsfaktor Nachhaltigkeit - Angebote der regionalen Netzstelle für Nachhaltigkeitsstrategien(RENN.west) für Unternehmen Erfolgsfaktor Nachhaltigkeit - Angebote der regionalen Netzstelle für Nachhaltigkeitsstrategien(RENN.west) für Unternehmen Prof. Dr. Klaus Helling, Umwelt-Campus Birkenfeld 1 RENN in der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie

Mehr

CSR für berichtspflichtige Unternehmen Das neue CSR-RL-Umsetzungsgesetz

CSR für berichtspflichtige Unternehmen Das neue CSR-RL-Umsetzungsgesetz Deutsches Rechnungslegungs Standards Committee e.v. Accounting Standards Committee of Germany CSR für berichtspflichtige Unternehmen Das neue CSR-RL-Umsetzungsgesetz Dr. Rüdiger Schmidt Hamburg, 13. Juni

Mehr

Corporate Social Responsibility als strategische Notwendigkeit für Caritas-Unternehmen: Praxisbeispiele. Rechträgertagung, 12.,13.4.

Corporate Social Responsibility als strategische Notwendigkeit für Caritas-Unternehmen: Praxisbeispiele. Rechträgertagung, 12.,13.4. Corporate Social Responsibility als strategische Notwendigkeit für Caritas-Unternehmen: Praxisbeispiele Rechträgertagung, 12.,13.4.11, Weimar Vom Sponsoring zu CSR Warum mit Unternehmen zusammenarbeiten?

Mehr

Aktuelle Entwicklungen in der Nachhaltigkeitsberichterstattung

Aktuelle Entwicklungen in der Nachhaltigkeitsberichterstattung Aktuelle Entwicklungen in der Nachhaltigkeitsberichterstattung Bedeutung für Schweizer Unternehmen Dr. Elgin Brunner, Bereichsleitung Nachhaltigkeitsstrategie und -kommunikation Zürich, 16.3.2017 Aktuelle

Mehr

Neu denken Nachhaltig kommunizieren

Neu denken Nachhaltig kommunizieren Neu denken Nachhaltig kommunizieren Sustainability Communications Ihr Partner in der Kommunikation von Nachhaltigkeit Nachhaltigkeit ist Chefsache Immer mehr Unternehmen veröffentlichen Geschäftsberichte,

Mehr

Umsetzung der CSR-Richtlinie: Der Referentenentwurf zum CSR-RUG

Umsetzung der CSR-Richtlinie: Der Referentenentwurf zum CSR-RUG Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung, WWU Münster Umsetzung der CSR-Richtlinie: Der Referentenentwurf zum CSR-RUG Prof. Dr. Peter Kajüter Berliner Bilanz Forum, 9. Mai 2016 CSR-Richtlinie

Mehr

Globale Nachhaltigkeitsziele & die Schweizer Wirtschaft

Globale Nachhaltigkeitsziele & die Schweizer Wirtschaft Eidgenössisches Department für auswärtige Angelegenheiten EDA Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA GMH, 11.8.2014 Globale Nachhaltigkeitsziele & die Schweizer Wirtschaft Widerspruch oder Win-Win?

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN ZUR VERANSTALTUNG CSR-BERICHTSPFLICHT: NACHHALTIG ÜBERZEUGEN UND BERICHTEN 7. NOVEMBER 2016

HERZLICH WILLKOMMEN ZUR VERANSTALTUNG CSR-BERICHTSPFLICHT: NACHHALTIG ÜBERZEUGEN UND BERICHTEN 7. NOVEMBER 2016 HERZLICH WILLKOMMEN ZUR VERANSTALTUNG CSR-BERICHTSPFLICHT: NACHHALTIG ÜBERZEUGEN UND BERICHTEN 7. NOVEMBER 2016 BEGRÜßUNG MARLENE HAAS, VIZEPRÄSIDENTIN, IHK FRANKFURT AM MAIN CSR-Berichtspflicht: Nutzen

Mehr

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Handwerkszeug für Reporting, Management und Erfüllung der Berichtspflicht Büro Deutscher Nachhaltigkeitskodex beim Rat für Nachhaltige Entwicklung Der Rat für Nachhaltige

Mehr

Sabine Braun Die Zukunft der Nachhaltigkeitsberichterstattung

Sabine Braun Die Zukunft der Nachhaltigkeitsberichterstattung Sabine Braun Die Zukunft der Nachhaltigkeitsberichterstattung fmp-symposium Unternehmensberichte, Frankfurt (11. September 2008) akzente im Profil Seit 1993 Fokussierung auf das Spannungsfeld Unternehmen

Mehr

Rio2012 als Chance nutzen Wege zu einer nachhaltigen Wirtschaft. Nachhaltige Unternehmen Initiativen, Erfahrungen, Herausforderungen

Rio2012 als Chance nutzen Wege zu einer nachhaltigen Wirtschaft. Nachhaltige Unternehmen Initiativen, Erfahrungen, Herausforderungen Rio2012 als Chance nutzen Wege zu einer nachhaltigen Wirtschaft Nachhaltige Unternehmen Initiativen, Erfahrungen, Herausforderungen Dr. Lothar Rieth EnBW AG Vortragsreihe an der Universität Bern 15. November

Mehr

Der Nachhaltigkeitskodex

Der Nachhaltigkeitskodex Der Nachhaltigkeitskodex Ein etablierter Standard für Berichte mit nichtfinanziellen Kennzahlen. Rat für Nachhaltige Entwicklung Nachhaltigkeit. Die Definition der Brundtland Kommission. Dauerhaft ist

Mehr

Der hochschulspezifische Nachhaltigkeitskodex

Der hochschulspezifische Nachhaltigkeitskodex Der hochschulspezifische Nachhaltigkeitskodex 2. Überarbeiteter Entwurf, Stand: 30.05.2016 Vorworte Der Wandel und der Übergang zur Nachhaltigkeit findet inzwischen in vielen Teilen der deutschen Gesellschaft

Mehr

S T I F T U N G W A R E N T E S T

S T I F T U N G W A R E N T E S T Die CSR-Untersuchungen der Stiftung Warentest Dr. Holger Brackemann Die Stiftung Warentest gegründet 1964 auf Beschluss des Deutschen Bundestages Stiftung privaten Rechts Erträge 2006: 52,0 Mio., davon

Mehr

Der Nachhaltigkeitskodex

Der Nachhaltigkeitskodex Der Nachhaltigkeitskodex Ein etablierter Standard für Berichte mit nichtfinanziellen Kennzahlen. Rat für Nachhaltige Entwicklung Nachhaltigkeit. Die Definition der Brundtland Kommission. Dauerhaft ist

Mehr

Workshop 2: CSR meets Money

Workshop 2: CSR meets Money Workshop 2: CSR meets Money Thomas Götze, Ernst & Young AG, Hamburg Wirtschaftsprüfer/Steuerberater CSR in der Energiebranche 13. September 2007 Agenda I. CSR Kernelemente II. III. CSR Berichterstattung

Mehr

Warum BIM? Annette von Hagel. Nachhaltigkeit in der Nachhaltigkeit von Immobilien // Annette von Hagel // 10. Mai 2012 // Seite 1

Warum BIM? Annette von Hagel. Nachhaltigkeit in der Nachhaltigkeit von Immobilien // Annette von Hagel // 10. Mai 2012 // Seite 1 Warum BIM? Annette von Hagel Nachhaltigkeit in der Nachhaltigkeit von Immobilien // Annette von Hagel // 10. Mai 2012 // Seite 1 Herausforderung Ressourceneffizienz Nicht erneuerbare Ressourcen für Baumaterial

Mehr

Nachhaltigkeitsberichterstattung in der Wohnungswirtschaft

Nachhaltigkeitsberichterstattung in der Wohnungswirtschaft GdW Arbeitshilfe 73 11/2013 Nachhaltigkeitsberichterstattung in der Wohnungswirtschaft GdW Arbeitshilfe 73 Nachhaltigkeitsberichterstattung in der Wohnungswirtschaft Berichterstattung über wirtschaftliches,

Mehr

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Maßstab für nachhaltiges Wirtschaften

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Maßstab für nachhaltiges Wirtschaften Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Maßstab für nachhaltiges Wirtschaften 4. aktualisierte Fassung 2017 Juli 2017 Was ist Nachhaltigkeit? Dauerhaft ist eine Entwicklung, die die Bedürfnisse der Gegenwart

Mehr

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Maßstab für nachhaltiges Wirtschaften

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Maßstab für nachhaltiges Wirtschaften Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Maßstab für nachhaltiges Wirtschaften 4. aktualisierte Fassung 2017 Juli 2017 Was ist Nachhaltigkeit? Dauerhaft ist eine Entwicklung, die die Bedürfnisse der Gegenwart

Mehr

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Maßstab für nachhaltiges Wirtschaften

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Maßstab für nachhaltiges Wirtschaften Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Maßstab für nachhaltiges Wirtschaften 4. aktualisierte Fassung 2017 Juli 2017 Was ist Nachhaltigkeit? Dauerhaft ist eine Entwicklung, die die Bedürfnisse der Gegenwart

Mehr

Wirtschaftspolitische Positionen der IHK-Organisation 2017 VERANTWORTUNG VON UNTERNEHMEN: Ehrbar handeln, erfolgreich wirtschaften

Wirtschaftspolitische Positionen der IHK-Organisation 2017 VERANTWORTUNG VON UNTERNEHMEN: Ehrbar handeln, erfolgreich wirtschaften Wirtschaftspolitische Positionen der IHK-Organisation 2017 VERANTWORTUNG VON UNTERNEHMEN: Ehrbar handeln, erfolgreich wirtschaften Die wirtschaftspolitischen Positionen der IHK-Organisation (WiPos) zeigen

Mehr

CO 2 als Zielwert Strategische Ansätze der Wohnungswirtschaft: Benchmarks, Prognose, offene Fragen

CO 2 als Zielwert Strategische Ansätze der Wohnungswirtschaft: Benchmarks, Prognose, offene Fragen Berliner Energietage 2016 Praxis Wohnungswirtschaft: CO 2 -Emissionen Bilanzierung, Monitoring, Strategien 13.04.2016 CO 2 als Zielwert Strategische Ansätze der Wohnungswirtschaft: Benchmarks, Prognose,

Mehr

Verschärfter Wettbewerb und gesellschaftliche Verantwortung Chance oder Widerspruch?

Verschärfter Wettbewerb und gesellschaftliche Verantwortung Chance oder Widerspruch? Netzwerk-Veranstaltung Verschärfter Wettbewerb und gesellschaftliche Verantwortung Chance oder Widerspruch? Donnerstag, 3. April 2014 PowerPoint Präsentation Verantwortungsvolle Unternehmensführung was

Mehr

Die Zukunftsfähigkeit von Wirtschaft und Unternehmen erfordert die Implementierung von Nachhaltigkeit

Die Zukunftsfähigkeit von Wirtschaft und Unternehmen erfordert die Implementierung von Nachhaltigkeit Die Zukunftsfähigkeit von Wirtschaft und Unternehmen erfordert die Implementierung von Nachhaltigkeit Die Welt, die Wirtschaft und viele Unternehmen stehen vor gewaltigen Herausforderungen Ressourcenknappheit,

Mehr

Nachhaltigkeitsberichterstattung im Hochschulkontext - Identifizierung von Qualitätskriterien aus Literatur und Praxis

Nachhaltigkeitsberichterstattung im Hochschulkontext - Identifizierung von Qualitätskriterien aus Literatur und Praxis Nachhaltigkeitsberichterstattung im Hochschulkontext- Identifizierung von Qualitätskriterien aus Literatur und Praxis Nachhaltigkeitsberichterstattung im Hochschulkontext - Identifizierung von Qualitätskriterien

Mehr

Nichtfinanzielle Berichterstattung und Deutscher Nachhaltigkeitskodex. Orientierungshilfe für Mittelständische Banken

Nichtfinanzielle Berichterstattung und Deutscher Nachhaltigkeitskodex. Orientierungshilfe für Mittelständische Banken Nichtfinanzielle Berichterstattung und Deutscher Nachhaltigkeitskodex Orientierungshilfe für Mittelständische Banken 10. März 2017 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Zielsetzung... 4 3. Systematik

Mehr

Wenn Sie diesen Newsletter künftig nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier, um sich abzumelden.

Wenn Sie diesen Newsletter künftig nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier, um sich abzumelden. DNK-N ewsletter Sehr geehrte Damen und Herren, mit unserem heutigen Newsletter möchten wir Ihnen Informationen, Veranstaltungen und Tipps rund um den Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) vorstellen. Hinter

Mehr

Ökonomie, Ökologie und soziale Verantwortung im Einklang Nachhaltigkeit bei KWS vor Ort und unternehmensweit

Ökonomie, Ökologie und soziale Verantwortung im Einklang Nachhaltigkeit bei KWS vor Ort und unternehmensweit KWS Dialogforum Ökonomie, Ökologie und soziale Verantwortung im Einklang Nachhaltigkeit bei KWS vor Ort und unternehmensweit - Nachhaltigkeitsberichterstattung - Einbeck, 25. Juni 2012 Leitbild für Nachhaltigkeit-

Mehr

Die neue Eine-Welt-Strategie des Landes NRW- Ergebnisse und Umsetzungsperspektiven

Die neue Eine-Welt-Strategie des Landes NRW- Ergebnisse und Umsetzungsperspektiven Die neue Eine-Welt-Strategie des Landes NRW- Ergebnisse und Umsetzungsperspektiven Workshop der Stiftung Entwicklung und Frieden (SEF) Globale Zusammenhänge vermitteln - eine entwicklungspolitische Kernaufgabe

Mehr

Kommentar zum Entwurf des RNE für einen Deutschen Nachhaltigkeitskodex vom

Kommentar zum Entwurf des RNE für einen Deutschen Nachhaltigkeitskodex vom IÖW Potsdamer Straße 105 10785 Berlin An den Rat für Nachhaltige Entwicklung Geschäftsstelle c/o GIZ Potsdamer Platz 10 10785 Berlin E-Mail: dialog-dnk@nachhaltigkeitsrat.de Berlin, 25. Februar 2011 Kommentar

Mehr

Vom GRI G4-Nachhaltigkeitsbericht zur DNK-Entsprechenserklärung

Vom GRI G4-Nachhaltigkeitsbericht zur DNK-Entsprechenserklärung Vom GRI G4-Nachhaltigkeitsbericht zur DNK-Entsprechenserklärung Wenn Ihr Unternehmen bereits nach dem Standard G4 der Global Reporting Initiative (GRI) berichtet, liegen bereits etliche Informationen zur

Mehr

Weitere Regulierung durch CSR-Richtlinie: Zusammensetzung Vorstand /Aufsichtsrat Umgang der Unternehmen mit nichtfinanziellen Aspekten

Weitere Regulierung durch CSR-Richtlinie: Zusammensetzung Vorstand /Aufsichtsrat Umgang der Unternehmen mit nichtfinanziellen Aspekten Weitere Regulierung durch CSR-Richtlinie: Zusammensetzung Vorstand /Aufsichtsrat Umgang der Unternehmen mit nichtfinanziellen Aspekten Audit Committee Institute e.v. CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz verabschiedet

Mehr

Gesellschaftliche Herausforderungen als unternehmerische Chance - neue Managementansätze und Perspektiven erfolgreich umsetzen

Gesellschaftliche Herausforderungen als unternehmerische Chance - neue Managementansätze und Perspektiven erfolgreich umsetzen Gesellschaftliche Herausforderungen als unternehmerische Chance - neue Managementansätze und Perspektiven erfolgreich umsetzen Prof. Dr. René Schmidpeter Dr. Jürgen Meyer Stiftungslehrstuhl für Internationale

Mehr

TRENDS UND TENDENZEN DER CSR-/ NACHHALTIGKEITSBERICHTERSTATTUNG

TRENDS UND TENDENZEN DER CSR-/ NACHHALTIGKEITSBERICHTERSTATTUNG TRENDS UND TENDENZEN DER CSR-/ NACHHALTIGKEITSBERICHTERSTATTUNG Dr. Gerd Scholl Institut für ökologische Wirtschaftsforschung Dr. Udo Westermann future e. V. 1 ZIELE DES RANKING Berichterstattung weiterentwickeln

Mehr

econsense Diskussionsbeitrag Richtlinienvorschlag der EU Kommission zur Offenlegung nichtfinanzieller

econsense Diskussionsbeitrag Richtlinienvorschlag der EU Kommission zur Offenlegung nichtfinanzieller 1 Stand: 12. Juli 2013 econsense Diskussionsbeitrag Richtlinienvorschlag der EU Kommission zur Offenlegung nichtfinanzieller Informationen Anlass Am 16. April 2013 hat die EU-Kommission einen Vorschlag

Mehr

Bericht an die Gesellschaft

Bericht an die Gesellschaft S Deutscher Sparkassenund Giroverband Bericht an die Gesellschaft Sparkassen-Indikatoren zur Erhebung der Sparkassen-Leistungen für nachhaltigen Wohlstand und Lebensqualität in der Region Stand September

Mehr

Der Nachhaltigkeitskodex

Der Nachhaltigkeitskodex Der Nachhaltigkeitskodex Ein Instrument zur Nachhaltigkeitsberichterstattung Vortrag Netzwerktreffen Hochschule und Nachhaltigkeit Bayern Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 16.07.2015 Prof. Dr. Alexander

Mehr

Interne Nachhaltigkeitskommunikation

Interne Nachhaltigkeitskommunikation Workshop-Session Interne Nachhaltigkeitskommunikation Steinfurt, 4. Mai 2017 1 Mitarbeiter sind interessiert Die Mitarbeiter im Kreis messen sozialen Maßnahmen eine mittlere bis hohe Relevanz bei. Die

Mehr

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Maßstab für nachhaltiges Wirtschaften

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Maßstab für nachhaltiges Wirtschaften Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Maßstab für nachhaltiges Wirtschaften 3. aktualisierte Fassung 2016 texte Nr. 52, Juni 2016 Was ist Nachhaltigkeit? Dauerhaft ist eine Entwicklung, die die Bedürfnisse

Mehr

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Maßstab für nachhaltiges Wirtschaften

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Maßstab für nachhaltiges Wirtschaften Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Maßstab für nachhaltiges Wirtschaften 3. aktualisierte Fassung 2016 texte Nr. 50, Juni 2016 Was ist Nachhaltigkeit? Dauerhaft ist eine Entwicklung, die die Bedürfnisse

Mehr

Auf dem Weg zu einem Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK)

Auf dem Weg zu einem Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) Fotos: Bosch klosko / photocase.com Auf dem Weg zu einem Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) September 2011 www.nachhaltigkeitsrat.de 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25

Mehr

Kommunikation für Nachhaltigkeit und Verantwortung

Kommunikation für Nachhaltigkeit und Verantwortung Kommunikation für Nachhaltigkeit und Verantwortung Rüdiger Senft Commerzbank AG Corporate Responsibility Kongress ERFOLG Frankfurt am Main 12.05.2016 Die Commerzbank als Teil der Gesellschaft Banken übernehmen

Mehr

NACHHALTIGKEITS- UND DIVERSITÄTSVERBESSERUNGSGESETZ WALTER GAGAWCZUK I FEBRUAR 2017

NACHHALTIGKEITS- UND DIVERSITÄTSVERBESSERUNGSGESETZ WALTER GAGAWCZUK I FEBRUAR 2017 NACHHALTIGKEITS- UND DIVERSITÄTSVERBESSERUNGSGESETZ WALTER GAGAWCZUK I FEBRUAR 2017 NaDiVeG I Jänner 2017 I Folie Nr.2 WORUM GEHT ES? Neues Gesetz Nachhaltigkeits- und Diversitätsverbesserungsgesetz (NaDiVeG)

Mehr

Kirchheimer Unternehmen. übernehmen gesellschaftliche. Verantwortung

Kirchheimer Unternehmen. übernehmen gesellschaftliche. Verantwortung Kirchheimer Unternehmen übernehmen gesellschaftliche Verantwortung Der Begriff Corporate Social Responsibility (CSR), oder soziale Verantwortung von Unternehmen, umschreibt den freiwilligen Beitrag von

Mehr

Schulungskonzept zum DNK

Schulungskonzept zum DNK Schulungskonzept zum DNK Übersicht der Schulungsangebote zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex Rat für Nachhaltige Entwicklung Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) berät die Bundesregierung. 2001 erstmals

Mehr

Die Rolle der Ökobilanzen im Rahmen der Grünen Wirtschaft

Die Rolle der Ökobilanzen im Rahmen der Grünen Wirtschaft Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Ökonomie und Umweltbeobachtung Die Rolle der Ökobilanzen im Rahmen der Grünen Wirtschaft Ökobilanzplattform

Mehr

GRI-zertifizierte Schulung zur Erstellung eines Nachhaltigkeitsberichts. 2. Halbjahr 2017, EY Wien

GRI-zertifizierte Schulung zur Erstellung eines Nachhaltigkeitsberichts. 2. Halbjahr 2017, EY Wien GRI-zertifizierte Schulung zur Erstellung eines Nachhaltigkeitsberichts 2. Halbjahr 2017, EY Wien GRI-zertifizierte Schulung zur Erstellung eines Nachhaltigkeitsberichts EY ist in Österreich durch GRI

Mehr

Workshop 2.3: Betrieb

Workshop 2.3: Betrieb Workshop 2.3: Betrieb Was Sie heute erwartet Begrüßung und Einführung Impulsvorträge der Workshopleiter Gruppenarbeiten Herausforderungen bei der Nachhaltigkeitsberichterstattung Wie erreicht man Partizipation

Mehr

Mehr Wert(e): Nachhaltige Innovationen für nachhaltigen Konsum. Stephan Füsti-Molnár 31. August 2015

Mehr Wert(e): Nachhaltige Innovationen für nachhaltigen Konsum. Stephan Füsti-Molnár 31. August 2015 Mehr Wert(e): Nachhaltige Innovationen für nachhaltigen Konsum Stephan Füsti-Molnár 31. August 2015 Vier übergreifende Trends Nachhaltigkeitsthemen werden immer relevanter für unser Geschäft - 40% BIP

Mehr

Ergebnis Wider die Beliebigkeit von Nachhaltigkeit

Ergebnis Wider die Beliebigkeit von Nachhaltigkeit Wider die Beliebigkeit von Nachhaltigkeit Zahlreiche Unternehmen nennen sich nachhaltig wirtschaftend, sobald sie weniger umweltschädlich sind oder die Arbeitsbedingungen ihrer Mitarbeiter verbessern.

Mehr

Vom Betriebskosten-Management zum Nachhaltigkeits-Reporting

Vom Betriebskosten-Management zum Nachhaltigkeits-Reporting Vom Betriebskosten-Management zum Nachhaltigkeits-Reporting 14. Dezember 2017 18. Immobilienkongress an der HfWU Siegfried Rehberg Dipl.-Ing., Architekt Vom Beko-Benchmarking zum Reporting 2 Betriebskosten-Benchmarking:

Mehr

#ODD16 #OGMNRW 1/5

#ODD16 #OGMNRW 1/5 Wir plädieren für ein offenes NRW Wir sind Akteure aus Zivilgesellschaft, Wissenschaft, Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Kultur und setzen uns dafür ein, den Prozess der Offenheit, Zusammenarbeit und

Mehr

Hintergrund Charakterisierung von ETAP ETAP auf EU-Ebene ETAP in Deutschland Nächste Schritte Information

Hintergrund Charakterisierung von ETAP ETAP auf EU-Ebene ETAP in Deutschland Nächste Schritte Information 6th Fona-Forum international / Berlin Conference / 24. September of ESEE, Lisbon, 2008 14-17 June Der 2005 ETAP-Prozess. Towards Eine Environmental Zwischenbilanz INTERNATIONAL Governance: aus nationaler

Mehr

Governance für Nachhaltige Entwicklung Prinzipien und praktische Relevanz

Governance für Nachhaltige Entwicklung Prinzipien und praktische Relevanz Governance für Nachhaltige Entwicklung Prinzipien und praktische Relevanz Rita Trattnigg, Lebensministerium Workshop Governance für Nachhaltige Entwicklung, 16/17 Juni 08 Wien Worum geht es? Bekämpfung

Mehr

MZ-2, Mai 2016 OEM NACHHALTIGKEITSFRAGEBOGEN - ANFORDERUNGEN DER BMW GROUP AN LIEFERANTEN

MZ-2, Mai 2016 OEM NACHHALTIGKEITSFRAGEBOGEN - ANFORDERUNGEN DER BMW GROUP AN LIEFERANTEN MZ-2, Mai 2016 OEM NACHHALTIGKEITSFRAGEBOGEN - ANFORDERUNGEN DER BMW GROUP AN LIEFERANTEN EINSCHÄTZUNG DER NACHHALTIGKEITSLEISTUNG VON LIEFERANTEN DURCH DIE BMW GROUP AUF BASIS DES OEM NH-FRAGEBOGENS.

Mehr

EU-Richtlinie 2014/95/EU zur nichtfinanziellen Berichterstattung Zahlen, Daten, Fakten

EU-Richtlinie 2014/95/EU zur nichtfinanziellen Berichterstattung Zahlen, Daten, Fakten Konstanz, den 08.12.2016 EU-Richtlinie 2014/95/EU zur nichtfinanziellen Berichterstattung Zahlen, Daten, Fakten STEAUF WERKSTATT Inhaberin: Stefanie Aufleger Rheingutstraße 7 D-78462 Konstanz Fon: +49

Mehr

Nachhaltigkeitsberichte in der Abfallwirtschaft Beispiel Stadtreinigung Hamburg. 31. Mai 2016; IFAT München

Nachhaltigkeitsberichte in der Abfallwirtschaft Beispiel Stadtreinigung Hamburg. 31. Mai 2016; IFAT München Nachhaltigkeitsberichte in der Abfallwirtschaft Beispiel Stadtreinigung Hamburg 31. Mai 2016; IFAT München Inhalt 1. Anforderungen an Nachhaltigkeitsberichte 2. Weg zum Nachhaltigkeitsbericht bei der SRH

Mehr