Die Organisationsstruktur der VP Bank Gruppe

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Organisationsstruktur der VP Bank Gruppe"

Transkript

1 18 1. Die VP Bank Gruppe Geschäftsbericht 2013 Die Organisationsstruktur der VP Bank Gruppe Die VP Bank Gruppe ist in die vier Geschäftssegmente «Liechtenstein», «Client Business International», «Chief Operating» (COO) sowie «Corporate Center» unterteilt. Änderungen in der Organisationsstruktur im Geschäftsjahr 2013 Die VP Bank Gruppe erweiterte per Anfang 2013 die Geschäftsleitung des Standortes Vaduz. Martin Engler, Leiter Private Banking Liechtenstein, und Günther Kaufmann, Leiter Inter - mediaries & Transaction Banking, wurden in die Geschäftsleitung der Verwaltungs- und Privat- Bank Aktiengesellschaft berufen. Die Geschäftsleitung des Stammhauses Vaduz setzte sich demnach ab 1. Januar 2013 insgesamt aus den Mitgliedern des Group Executive Management der VP Bank Gruppe, namentlich Chief Financial Siegbert Näscher und Chief Operating Juerg W. Sturzenegger, sowie dem Leiter Commercial Banking Rolf Jermann und den neuen Mitgliedern Martin Engler und Günther Kaufmann zusammen. Zum 1. Januar 2013 wurden die Einheiten «Investment Services Center» und «Group Trading» zu einem Bereich «Group Investment & Trading Center» zusammengefasst. Ab 1. Januar 2013 wurden bei der IFOS Internationale Fonds Service AG neu vier Einheiten geschaffen, die je einem Geschäfts leitungsmitglied zugeordnet sind. Die Geschäftsleitung der IFOS wurde im Zuge dessen mit zwei neuen Mitgliedern erweitert. Zu den beiden bisherigen Mitgliedern Alex Boss und Sothearith Kol wurden Reto Grässli sowie Ralf Konrad in die Geschäftsleitung der IFOS berufen. Gleichzeitig übernahm Sothearith Kol von Alex Boss den Vorsitz der Geschäftsleitung der IFOS. Die neue Organisation startete operativ am 1. Januar 2013 und wurde formell per 1. Februar 2013 umgesetzt. Die VP Bank Gruppe verstärkte 2013 ihre Ausrichtung auf die Markt- und Kundenbedürfnisse und erweiterte das Group Executive Management um ein Mitglied. Per 1. Juli 2013 wurden die beiden kundenorientierten Geschäftssegmente «Banking Liechtenstein & Regional Market» sowie «Private Banking International» neu in der zusammengefasst. Der Verwaltungsrat der VP Bank Gruppe ernannte Christoph Mauchle als viertes Mitglied des Group Executive Management. Er übernahm per 1. Oktober 2013 das Geschäftsfeld. Das Group Executive Management setzte sich damit per 1. Oktober 2013 aus insgesamt vier Mitgliedern zusammen. Namentlich waren dies Alfred W. Moeckli (Chief Executive ), Christoph Mauchle (Head of ), Juerg W. Sturzenegger (Chief Operating ) und Siegbert Näscher (Chief Financial ).

2 Geschäftsbericht Die VP Bank Gruppe 19 Im Zuge der strategischen Ausrichtung hat der Verwaltungsrat beschlossen, sich von den eigenen Treuhandgesellschaften zu trennen. Die Tochtergesellschaft IGT Intergestions Trust reg. in Vaduz wurde im Herbst 2013 im Rahmen eines Management-Buy-outs aus der VP Bank Gruppe ausgelöst. Die VP Bank Gruppe bereinigte 2013 ebenfalls die Strukturen ihrer Dachholding VP Bank and Trust Company (BVI) Limited in Tortola auf den British Virgin Islands, welche ein Joint Venture mit dem liechtensteinischen Allgemeinen Treuunternehmen (ATU) ist. Die VP Bank Gruppe übernahm 2013 die VP Bank (BVI) Limited vollständig und übergab die übrigen Beteiligungen an das Allgemeine Treuunternehmen (ATU). Änderungen in der Organisationsstruktur nach dem Stichtag 31. Dezember 2013 Die Aufbauorganisation wurde per 1. Januar 2014 personell gestrafft und besteht künftig aus den drei Geschäftssegmenten «Chief Executive», und «Chief Financial & Banking Services». Seit 1. Januar 2014 kommt der Geschäftsleitung des Stammhauses Vaduz in Personalunion die Funktion der Gruppenleitung zu. Sie setzt sich aus dem Chief Executive Alfred W. Moeckli, dem Head of Christoph Mauchle sowie dem Chief Financial Siegbert Näscher zusammen. Neue Regulierungen im gesamten Bankenumfeld sowie die Zielsetzung, eine effiziente, kundenund vertriebsorientierte Führungsstruktur aufzubauen, waren Ausgangslage für die Etablierung einer personell reduzierten Geschäftsleitung der VP Bank Gruppe per 1. Januar Im Rahmen dieser Neuausrichtung hat sich Juerg W. Sturzenegger entschieden, per Ende 2013 aus seiner Funktion als Chief Operating der VP Bank Gruppe auszuscheiden. Martin Engler, Leiter Private Banking Liechtenstein, Günther Kaufmann, Leiter Intermediaries & Transaction Banking, sowie Rolf Jermann, Leiter Commercial Banking, jeder von ihnen bis 31. Dezember 2013 Mitglied der Geschäftsleitung des Stammhauses Vaduz, konzentrieren sich seit dem 1. Januar 2014 vollumfänglich auf den Ausbau ihrer Verantwortungsbereiche und schieden aus der Geschäftsleitung aus.

3 20 1. Die VP Bank Gruppe Geschäftsbericht 2013 Verwaltungsrat Präsident Fredy Vogt Group Internal Audit Chief Executive Alfred W. Moeckli Group Human Resources Management Group Communications & Marketing Group Business Development Christoph Mauchle Chief Financial Siegbert Näscher Liechtenstein International Chief Operating Corporate Center Group Finance Group Risk Private Banking VP Bank (Schweiz) AG Group Investment & Trading Center Group Legal, Compliance & Tax Intermediaries VP Bank (Luxembourg) S.A. IFOS Internationale Fonds Service AG Commercial Banking Liechtenstein VP Bank (Singapore) Ltd. VPB Finance S.A. VP Wealth Management (Hong Kong) Ltd. Group Operations VP Bank (BVI) Limited Group Information Technology Logistics & Security OE = Organigramm per

4 Group Executive Management per V.l.n.r.: Christoph Mauchle, Alfred W. Moeckli, Siegbert Näscher Geschäftsbericht Die VP Bank Gruppe 21

5 22 1. Die VP Bank Gruppe Geschäftsbericht 2013 VP Bank, Vaduz, Stammhaus Bereich Leitung Verwaltungsrat Group Internal Audit Nikolaus Blöchlinger Chief Executive Chief Financial Chief Operating Group Communications & Marketing Group Human Resources Management Group Business Development Group Finance Group Risk Group Legal, Compliance & Tax Private Banking Intermediaries Commercial Banking Group Investment & Trading Center Group Information Technology Group Operations Logistics & Security Tanja Muster Dr. Karl Walch Alfred W. Moeckli a.i. Dr. Hanspeter Kaspar Dr. Hanspeter Kaspar Monika Vicandi Martin Engler Günther Kaufmann Rolf Jermann Hendrik Breitenstein Dr. Andreas Benz Andreas Zimmerli Lorenz Kindle Gesellschaften mit Bankenstatus Verwaltungs- und Privat-Bank Aktiengesellschaft Liechtenstein Vaduz Alfred W. Moeckli, Siegbert Näscher, Christoph Mauchle, Martin Engler, Rolf Jermann, Günther Kaufmann VP Bank (Schweiz) AG Schweiz Zürich Joachim Künzi, Katharina Vogt-Schädler, Marc Wallach VP Bank (Luxembourg) S.A. Luxemburg Luxemburg Yves de Vos, Romain Moebus, Marco Predetti VP Bank (BVI) Limited British Virgin Islands Tortola Sjoerd Koster VP Bank (Singapore) Ltd. Singapur Singapur Rajagopal Govindarajoo Vermögensverwaltungsgesellschaften VP Wealth Management (Hong Kong) Ltd. China Hongkong Clare Lam Fondsgesellschaften IFOS Internationale Fonds Service AG Liechtenstein Vaduz Sothearith Kol, Alexander Boss, Reto Grässli, Ralf Konrad VPB Finance S.A. Luxemburg Luxemburg Enrico Mela, Joachim Kuske, Jos Wautraets, Ralf Funk Repräsentanzen VP Bank (Switzerland) Limited Russland Moskau René Flammer a.i. Moscow Representative Office Verwaltungs- und Privat-Bank Aktiengesellschaft Hong Kong Representative Office China Hongkong Clare Lam

Die Organisationsstruktur der VP Bank Gruppe

Die Organisationsstruktur der VP Bank Gruppe Die Organisationsstruktur der VP Bank Gruppe Die VP Bank Gruppe ist in die drei Geschäftssegmente «Chief Executive Officer», und «Chief Financial Officer & Banking Services» unterteilt. Änderungen in der

Mehr

Sicher voraus. Geschäftsbericht 2013

Sicher voraus. Geschäftsbericht 2013 Sicher voraus. Geschäftsbericht 2013 Editorial «Berufe aus Leidenschaft» lautet das gestalterische Thema unseres Geschäftsberichtes 2013. Im Zentrum steht die Handlungspyramide der VP Bank, die wir 2013

Mehr

Sicher voraus. Geschäftsbericht 2013 VP Bank (Schweiz) AG Auszug

Sicher voraus. Geschäftsbericht 2013 VP Bank (Schweiz) AG Auszug Sicher voraus. Geschäftsbericht 2013 VP Bank (Schweiz) AG Auszug 2 Vorwort VP Bank (Schweiz) AG Auszug Geschäftsbericht 2013 Impressum Dieser Geschäftsbericht wurde mit grösstmöglicher Sorgfalt erstellt

Mehr

Die VP Bank Gruppe im Überblick

Die VP Bank Gruppe im Überblick Die VP Bank Gruppe im Überblick Von links: Martin C. Beinhoff, Siegbert Näscher, Fredy Vogt, Alfred W. Moeckli, Christoph Mauchle Gemäss Geschäftsbericht vom 31. Dezember 2015 Zahlen und Fakten Kundenvermögen

Mehr

Die VP Bank Gruppe im Überblick

Die VP Bank Gruppe im Überblick Die VP Bank Gruppe im Überblick Global vertreten Lokal verwurzelt Die VP Bank Gruppe ist eine international tätige Privatbank und gehört zu den grössten Banken Liechtensteins. Sie ist an den Standorten

Mehr

Standpunkte Geschäftsbericht 2014 VP Bank (Schweiz) AG

Standpunkte Geschäftsbericht 2014 VP Bank (Schweiz) AG Standpunkte Geschäftsbericht 2014 VP Bank (Schweiz) AG 2 Vorwort VP Bank (Schweiz) AG Geschäftsbericht 2014 1 Vorwort Inhalt Bericht des Verwaltungsrates und der Geschäftsleitung 4 1 Geschäftsjahr 2014

Mehr

Impressum. Illustrationen & Realisation VP Bank, Vaduz. Text VP Bank, Vaduz. Druck BVD Druck+Verlag AG, Schaan, www.bvd.li Klimaneutral gedruckt

Impressum. Illustrationen & Realisation VP Bank, Vaduz. Text VP Bank, Vaduz. Druck BVD Druck+Verlag AG, Schaan, www.bvd.li Klimaneutral gedruckt Editorial Von jeher sind wir von zwischenmenschlichen Beziehungen sowie der Suche nach Neuem und Fremdem geprägt: Handel, Austausch und Kommunikation spielen seit frühester Zeit eine zentrale Rolle. Dabei

Mehr

Standpunkte. Geschäftsbericht 2014

Standpunkte. Geschäftsbericht 2014 Standpunkte Geschäftsbericht 2014 Aktionärsinformationen Dienstag, 3. März 2015 Bilanzmedienkonferenz, Geschäftsergebnis 2014 Freitag, 10. April 2015 Ausserordentliche Generalversammlung Freitag, 24. April

Mehr

VP Bank Gruppe Jahresergebnis 2013

VP Bank Gruppe Jahresergebnis 2013 VP Bank Gruppe 18. März 2014 VP Bank Gruppe Jahresergebnis 2013 SIX Swiss Exchange Begrüssung Fredy Vogt Präsident des Verwaltungsrates Programm 1Begrüssung Fredy Vogt, Präsident des Verwaltungsrates 2

Mehr

Aktionärsinformationen

Aktionärsinformationen Aktionärsinformationen Dienstag, 6. März 212 Bilanzmedienkonferenz, Geschäftsergebnis 211 Freitag, 27. April 212 49. ordentliche Generalversammlung Freitag, 4. Mai 212 Dividendenzahlung Dienstag, 28. August

Mehr

Aktionärsinformationen

Aktionärsinformationen 2010 Geschäftsbericht Geschäftsberichtericht Geschäftsbericht 2010 1. Die VP Bank Gruppe 2 Aktionärsinformationen Dienstag, 15. März 2011 Bilanzmedienkonferenz, Geschäftsergebnis 2010 Freitag, 29. April

Mehr

VP Bank (Schweiz) AG. Auszug Geschäftsbericht Excerpt Annual Report 2007

VP Bank (Schweiz) AG. Auszug Geschäftsbericht Excerpt Annual Report 2007 VP Bank (Schweiz) AG Auszug Geschäftsbericht Excerpt Annual Report 2007 Dieser Auszug aus dem Geschäftsbericht enthält die deutsche und englische Version. This excerpt of the VP Bank (Schweiz) AG annual

Mehr

Ergebnispräsentation 1. Halbjahr 2015. Die VP Bank Gruppe in Zahlen

Ergebnispräsentation 1. Halbjahr 2015. Die VP Bank Gruppe in Zahlen Ergebnispräsentation 1. Halbjahr 2015 Die VP Bank Gruppe in Zahlen Profil & Zusammenfassung Profil per 30. Juni 2015 Zusammenfassung per 30. Juni 2015 Eigenkapital CHF 922.3 Mio. Konzerngewinn Mitarbeitende

Mehr

Jahresmedienkonferenz

Jahresmedienkonferenz Jahresmedienkonferenz Geschäftsjahr 2011/2012 Zürich, 5. Dezember 2012 Agenda Begrüssung Andreas Hammer, Head of Public Relations & Public Affairs Herausforderungen und Highlights Roger Neininger, CEO

Mehr

Willkommen zur 42. Ordentlichen Generalversammlung 29. April 2005

Willkommen zur 42. Ordentlichen Generalversammlung 29. April 2005 Willkommen zur 42. Ordentlichen Generalversammlung 29. April 2005 Hans Brunhart, Präsident des Verwaltungsrates 29. April 2005 Präsidialadresse Hans Brunhart Präsident des Verwaltungsrates 3 Tagesordnung

Mehr

2009 Geschäftsbericht

2009 Geschäftsbericht 2009 Geschäftsbericht 1234567 Vorwort 3 Die VP Bank Gruppe 7 Strategiebericht 15 Stakeholderbericht 21 Segmente 37 Corporate Governance 49 Finanzbericht 2009 der VP Bank Gruppe 63 Finanzbericht 2009 der

Mehr

Vorsitzender des Vorstands (CEO), RWE AG. Mitglied des Vorstands und stellvertretender Vorstandsvorsitzender, RWE AG

Vorsitzender des Vorstands (CEO), RWE AG. Mitglied des Vorstands und stellvertretender Vorstandsvorsitzender, RWE AG Seite 1 Peter Terium In Personalunion Vorstandsvorsitzender (CEO), RWE International SE (ab dem 1. April 2016) Vorstandsvorsitzender (CEO), RWE AG (bis zum Börsengang der RWE International SE) Seit 07/2012

Mehr

Corporate Governance 2013

Corporate Governance 2013 Geschäftsbericht 2013 3. Corporate Governance und Vergütungsbericht 65 Corporate Governance 2013 Corporate Governance ist die Art und Weise, in der ein Unternehmen geführt und überwacht wird. Die VP Bank

Mehr

VP Bank (Schweiz) AG

VP Bank (Schweiz) AG VP Bank (Schweiz) AG Geschäftsbericht 2003 Dieser Geschäftsbericht der VP Bank (Schweiz) AG ist auch in Englisch erhältlich. Inhalt 6 Bericht des Präsidenten des Verwaltungsrates und des Vorsitzenden

Mehr

Country by Country Reporting 2013

Country by Country Reporting 2013 Country by Country Reporting 2013 2 HSH Nordbank 2013 1. Grundlagen Die Anforderung zur länderspezifischen Berichterstattung, dem sogen. Country by Country Reporting aus Art. 89 der EU-Richtlinie 2013/36/EU

Mehr

Unternehmenspräsentation 1. Halbjahr 2015. Die VP Bank Gruppe stellt sich vor

Unternehmenspräsentation 1. Halbjahr 2015. Die VP Bank Gruppe stellt sich vor Unternehmenspräsentation 1. Halbjahr 2015 Die VP Bank Gruppe stellt sich vor Gute Gründe für die VP Bank Einzigartiges Investment Das ist die VP Bank Gruppe: verankert in Liechtenstein, weltweit vertreten.

Mehr

Wirksame Corporate Governance von Banken

Wirksame Corporate Governance von Banken Wirksame Corporate Governance von Banken Intensiv-Seminar für Präsidenten und Mitglieder von Verwaltungsräten von inlandorientierten Banken Tag 1: 11. Juni 2015 Tag 2: 10. September 2015 Zunfthaus zur

Mehr

Unternehmenspräsentation Geschäftsjahr 2015. Die VP Bank Gruppe stellt sich vor

Unternehmenspräsentation Geschäftsjahr 2015. Die VP Bank Gruppe stellt sich vor Unternehmenspräsentation Geschäftsjahr 2015 Die VP Bank Gruppe stellt sich vor Gute Gründe für die VP Bank Einzigartiges Investment Das ist die VP Bank Gruppe: verankert in Liechtenstein, weltweit vertreten.

Mehr

Willkommen bei der Deutschen Bank!

Willkommen bei der Deutschen Bank! Willkommen bei der Deutschen Bank! BWL und Informatik Ausbildung und Studium international 1 : Unsere dualen Studiengänge Divisions Functions Markets Corporate Communications / CSR Group Finance Global

Mehr

Die Geschichte der VP Bank

Die Geschichte der VP Bank Die Geschichte der VP Bank Im Jahre 1956 gegründet, hat sich die VP Bank von einer familiären Kleinbank zu einem global tätigen Unternehmen entwickelt. Heute gehört sie zu den drei grössten Banken in Liechtenstein

Mehr

Unternehmenspräsentation 1. Halbjahr 2015. Die VP Bank Gruppe stellt sich vor

Unternehmenspräsentation 1. Halbjahr 2015. Die VP Bank Gruppe stellt sich vor Unternehmenspräsentation 1. Halbjahr 2015 Die VP Bank Gruppe stellt sich vor Gute Gründe für die VP Bank Einzigartiges Investment Das ist die VP Bank Gruppe: verankert in Liechtenstein, weltweit vertreten.

Mehr

VP Bank Strategiefonds

VP Bank Strategiefonds VP Bank Strategiefonds Professionell anlegen Ihr einfacher Zugang zur Vermögensverwaltung Über die VP Bank Strategiefonds Sie wollen Ihr Geld professionell und transparent anlegen? Mit den VP Bank Strategiefonds

Mehr

EFG International gibt neuen Verwaltungsratspräsidenten und neuen Chief Executive Officer bekannt

EFG International gibt neuen Verwaltungsratspräsidenten und neuen Chief Executive Officer bekannt EFG International gibt neuen Verwaltungsratspräsidenten und neuen Chief Executive Officer bekannt Zürich, 23. April 2015. EFG International hat Joachim H. Strähle zum neuen Chief Executive Officer ernannt.

Mehr

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics Die organisatorische Verteilung Struktur nach der Studiengängen Mercator School of Department of Department of Department of Accounting and Finance Technology and Operations and Marketing Accounting and

Mehr

anlässlich der 52. ordentlichen Generalversammlung der VP Bank AG, Vaduz, vom 24. April 2015 in der Mehrzweckhalle Spoerry Fabrik, Vaduz

anlässlich der 52. ordentlichen Generalversammlung der VP Bank AG, Vaduz, vom 24. April 2015 in der Mehrzweckhalle Spoerry Fabrik, Vaduz Vaduz, 24. April 2015 Wandel und Konstanz Fredy Vogt Präsident des Verwaltungsrates anlässlich der 52. ordentlichen Generalversammlung der, Vaduz, vom 24. April 2015 in der Mehrzweckhalle Spoerry Fabrik,

Mehr

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten.

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. Franz Markus Haniel, Bad Wiessee Dipl.-Ingenieur, MBA Mitglied des Aufsichtsrats der BMW AG seit 2004 1955 geboren in Oberhausen 1976 1981 Maschinenbaustudium

Mehr

NIELSEN+PARTNER. Firmenprofil

NIELSEN+PARTNER. Firmenprofil NIELSEN+PARTNER Firmenprofil 2014 Agenda > NIELSEN+PARTNER im Überblick Zahlen und Fakten / Management Zielgruppen / Branchen Referenzen Services Warum N+P? 2 N+P im Überblick Zahlen und Fakten / Management

Mehr

ACOLIN Ihr one-stop Shop im grenzüberschreitenden Fondsvertrieb

ACOLIN Ihr one-stop Shop im grenzüberschreitenden Fondsvertrieb ACOLIN Ihr one-stop Shop im grenzüberschreitenden Fondsvertrieb Ihr direkter Weg zum Investor schnell professionell effizient Distributing success Gesellschafts- und Dienstleistungspräsentation Inhaltsverzeichnis

Mehr

GAM. Unsere Dienstleistungen als Management Company

GAM. Unsere Dienstleistungen als Management Company GAM Unsere Dienstleistungen als Management Company Eine Zusammenarbeit mit GAM sichert Ihnen die folgenden Vorteile: Wir stellen Verwaltungsgesellschaftssubstanz und -Dienstleistungen in Luxemburg zur

Mehr

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Peter Bauer München, Deutschland Selbständiger Unternehmensberater Geboren

Mehr

Das Risikomanagement gewinnt verstärkt an Bedeutung

Das Risikomanagement gewinnt verstärkt an Bedeutung Das Risikomanagement gewinnt verstärkt an Bedeutung 3/9/2009 Durch die internationale, wirtschaftliche Verpflechtung gewinnt das Risikomanagement verstärkt an Bedeutung 2 3/9/2009 Das IBM-Cognos RiskCockpit:

Mehr

Brainloop Secure Boardroom

Brainloop Secure Boardroom Brainloop Secure Boardroom Efficient and Secure Collaboration for Executives Jörg Ganz, Enterprise Sales Manager, Brainloop Switzerland AG www.brainloop.com 1 Is your company at risk of information leakage?

Mehr

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION UNTERNEHMENSPRÄSENTATION Rund 580 Mitarbeiter im Jahr 2014 Unternehmenspräsentation 2015 Seite 3 Unsere Meilensteine 1905 1969 1986 1988 1999 Die Gebrüder Julius und Otto Felss gründen in Pforzheim die

Mehr

IT Governance - Nur das Ganze zählt. MAN SE Peer Stauske 03. März 2010 1

IT Governance - Nur das Ganze zählt. MAN SE Peer Stauske 03. März 2010 1 IT Governance - Nur das Ganze zählt MAN SE Peer Stauske 03. März 2010 1 Inhalt Die MAN Group IT @ MAN Nutzfahrzeuge IT Governance MAN SE Peer Stauske IT Governance automotiveday CeBit 3.3.2010 2 Inhalt

Mehr

Romaco baut internationales Management für Vertrieb und Service aus Gründung neuer Standorte in China und Russland

Romaco baut internationales Management für Vertrieb und Service aus Gründung neuer Standorte in China und Russland Presse-Information Karlsruhe / Deutschland, 17.06.2014 Neue Köpfe bei Romaco Romaco baut internationales Management für Vertrieb und Service aus Gründung neuer Standorte in China und Russland Nach der

Mehr

Private Banking Website Konzept

Private Banking Website Konzept Private Banking Website Konzept Vertikale Portale für vermögende Kunden Michael F. Fischer Inhalt Inhalt Portale - Portale fungieren als Kompaß, um zu verhindern, daß sich der User im Labyrinth von Informationen

Mehr

Typ Finanzintermediär Name des Institutes Bewilligungsdatum Bemerkungen

Typ Finanzintermediär Name des Institutes Bewilligungsdatum Bemerkungen Erteilte Bewilligungen vom 1. April 2014 bis 30. Juni 2014 Typ Finanzintermediär Name des Institutes Bewilligungsdatum Bemerkungen Wertpapierfirma (gemäss BankG) Timber Hill (Liechtenstein) AG 05.06.2014

Mehr

Holdings in affiliated and other companies

Holdings in affiliated and other companies NOTES 167 Holdings in affiliated and other companies Atlas-Vermögensverwaltungs-Gesellschaft mbh Bad Homburg v.d.h. 100.0 7 691,667 ATBRECOM Limited London 100.0 100.0 7 11 TOMO Vermögensverwaltungsgesellschaft

Mehr

Vermögensverwaltung bei der VP Bank

Vermögensverwaltung bei der VP Bank Vermögensverwaltung bei der VP Bank Liebe Leserin, lieber Leser Wer sein Vermögen professionell verwalten will, soll seinen Partner sorgfältig prüfen. Reputation, Stabilität und Qualität sind bei der

Mehr

Präsentation für FMVÖ, Wien. Hansruedi Nef CLS Communication AG 8. September 2015

Präsentation für FMVÖ, Wien. Hansruedi Nef CLS Communication AG 8. September 2015 Präsentation für FMVÖ, Wien Hansruedi Nef CLS Communication AG 8. September 2015 Unsere Zusammenarbeit mit der ZKB time is of the essence Die Bank Zürcher Kantonalbank, grösste Kantonalbank der Schweiz,

Mehr

TOP50 Montag, 12. November 2012 Raum Hong Kong

TOP50 Montag, 12. November 2012 Raum Hong Kong Montag, 12. November 2012 Raum Hong Kong 13:15 Mittagspause 14:30 TOP50 Unternehmenspräsentationen Life Science - MedTech / Dr. Maria Deeg, Creathor Venture Management GmbH, Investment Manager / PRECISIS

Mehr

anlässlich der 45. Ordentlichen Generalversammlung der Verwaltungs- und Privat-Bank Aktiengesellschaft, Vaduz,

anlässlich der 45. Ordentlichen Generalversammlung der Verwaltungs- und Privat-Bank Aktiengesellschaft, Vaduz, Präsidialadresse Strategie und Umfeld Hans Brunhart Präsident des Verwaltungsrates anlässlich der 45. Ordentlichen Generalversammlung der Verwaltungs- und Privat-Bank Aktiengesellschaft, Vaduz, vom 25.

Mehr

Group Communications & Marketing September 2012. VP Bank Equity Story

Group Communications & Marketing September 2012. VP Bank Equity Story Group Communications & Marketing September 2012 VP Bank Equity Story Inhalt Das Fürstentum Liechtenstein Geschichte 3 Das Fürstentum Liechtenstein Zahlen und Verfassung 4 Das Fürstentum Liechtenstein Bekannte

Mehr

Corporate Governance 2014

Corporate Governance 2014 Corporate Governance 2014 Corporate Governance ist die Art und Weise, in der ein Unternehmen geführt und überwacht wird. Die VP Bank Gruppe strebt eine vorbildliche Corporate Governance an, welche die

Mehr

Verjüngung des Wienerberger Vorstandes ab 20. Mai 2001

Verjüngung des Wienerberger Vorstandes ab 20. Mai 2001 Presseinformation Verjüngung des Wienerberger Vorstandes ab 20. Mai 2001 Weichenstellung für die Zukunft Objektive Entscheidungsgrundlage durch Gutachten von Egon Zehnder International Aktiver Generationswechsel

Mehr

Typ Finanzintermediär Name des Institutes Bewilligungsdatum Bemerkungen. Treuhänder Sandra Anna Marc-Büchel 26.02.2014 vorher: ruhend

Typ Finanzintermediär Name des Institutes Bewilligungsdatum Bemerkungen. Treuhänder Sandra Anna Marc-Büchel 26.02.2014 vorher: ruhend Erteilte Bewilligungen vom 1. Januar 2014 bis 31. März 2014 Typ Finanzintermediär Name des Institutes Bewilligungsdatum Bemerkungen 180a Dr. Heinz Batliner 14.02.2014 180a Roman Eggenberger 21.02.2014

Mehr

Organisations- und Geschäftsreglement. Verwaltungs- und Privat-Bank Aktiengesellschaft, Vaduz, gültig ab 1. Januar 2014

Organisations- und Geschäftsreglement. Verwaltungs- und Privat-Bank Aktiengesellschaft, Vaduz, gültig ab 1. Januar 2014 Organisations- und Geschäftsreglement Verwaltungs- und Privat-Bank Aktiengesellschaft, Vaduz, gültig ab 1. Januar 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Bestimmungen 3 1.1 Zweck und Geltungsbereich 3 1.2

Mehr

Starkes Wachstum und Gewinnsteigerung

Starkes Wachstum und Gewinnsteigerung Jahresabschluss 2014 Medienmitteilung 13. Februar 2015 Starkes Wachstum und Gewinnsteigerung Schindler hat die eingeschlagene Wachstumsstrategie erfolgreich weitergeführt und 2014 mit einem starken vierten

Mehr

INSTITUTIONAL SERVICES SERVICEPLATTFORM FÜR FINANZDIENSTLEISTER

INSTITUTIONAL SERVICES SERVICEPLATTFORM FÜR FINANZDIENSTLEISTER A MEMBER OF THE MORGAN & MORGAN GROUP YOUR FAMILY BUSINESS ADVISOR INSTITUTIONAL SERVICES SERVICEPLATTFORM FÜR FINANZDIENSTLEISTER INSTITUTIONAL SERVICES MMG ZURICH MMG ZURICH AUF BESTÄNDIGKEIT GEWACHSENER

Mehr

Detecon International GmbH

Detecon International GmbH Detecon International GmbH Detecon@Uni Duisburg Fachvortrag 6. Juni 2011 Dr. Arnulf Heuermann Marc Wagner We make ICT strategies work Kurzprofil. Verheiratet, 3 Kinder Persönliches Hobbies: Badminton,

Mehr

Typ Finanzintermediär Name des Institutes Bewilligungsdatum Bemerkungen Konzipient lic.iur. HSG Oliver Künzler 21.07.2011

Typ Finanzintermediär Name des Institutes Bewilligungsdatum Bemerkungen Konzipient lic.iur. HSG Oliver Künzler 21.07.2011 Erteilte Bewilligungen vom 1. Juli 2011 bis 30. September 2011 Typ Finanzintermediär Name des Institutes Bewilligungsdatum Bemerkungen Konzipient lic.iur. HSG Oliver Künzler 21.07.2011 Konzipient Dr.iur.

Mehr

SAP S/4HANA Finance Geschäftsabläufe vereinfachen. Hannelore Lang, SAP Deutschland SE & Co. KG Leipzig, 28. Oktober 2015

SAP S/4HANA Finance Geschäftsabläufe vereinfachen. Hannelore Lang, SAP Deutschland SE & Co. KG Leipzig, 28. Oktober 2015 SAP S/4HANA Finance Geschäftsabläufe vereinfachen Hannelore Lang, SAP Deutschland SE & Co. KG Leipzig, 28. Oktober 2015 SAP S/4HANA Finance: Management Summary SAP bietet mit SAP S/4HANA Finance eine innovative

Mehr

M.A. 12008 Seminarplan MBA 11013 Seminarplan

M.A. 12008 Seminarplan MBA 11013 Seminarplan M.A. 12008 Seminarplan MBA 11013 Seminarplan Curriculum Grundstudium MBA und M.A. Wahlpflichtfach SHEM Stand: 10.01.2013 - Änderungen vorbehalten. Datum Uhrzeit Ort Seminarthema Modul LNW Dozent Tage Block

Mehr

Wir lieben den Erfolg. Besonders Ihren!

Wir lieben den Erfolg. Besonders Ihren! Wir lieben den Erfolg. Besonders Ihren! Sie suchen qualifizierte Spezialisten und Führungskräfte im Finanzbereich? Sie sind interessiert an Persönlichkeiten für befristete und unbefristete Vakanzen auf

Mehr

*Corporate services from Switzerland *Services d entreprise de la Suisse *Unternehmungsberatung in der Schweiz

*Corporate services from Switzerland *Services d entreprise de la Suisse *Unternehmungsberatung in der Schweiz *Corporate services from Switzerland *Services d entreprise de la Suisse *Unternehmungsberatung in der Schweiz Dema Consultants S.A. / www.demaconsultants.ch *We are a subsidiary of Dema Services Ltd,

Mehr

Internal Audit Unsere Leistungen

Internal Audit Unsere Leistungen Internal Audit Unsere Leistungen Unser Leistungsangebot» Aufbau der Internen Revision: Organisation und Entwicklung der Internen Revision, insbesondere Konzeption einer Geschäftsordnung für die Revision

Mehr

Typ Finanzintermediär Name des Institutes Bewilligungsdatum Bemerkungen Konzipient Mag.iur. Roger Beck 25.10.2010

Typ Finanzintermediär Name des Institutes Bewilligungsdatum Bemerkungen Konzipient Mag.iur. Roger Beck 25.10.2010 Erteilte Bewilligungen vom 1. Oktober 2010 bis 31. Dezember 2010 Typ Finanzintermediär Name des Institutes Bewilligungsdatum Bemerkungen Konzipient Mag.iur. Roger Beck 25.10.2010 Konzipient lic.iur. Norman

Mehr

PricewaterhouseCoopers. in Deutschland. PwC. PwC. PricewaterhouseCoopers im Überblick. PwC. 6.600 Fachkräfte. 154.000 Mitarbeiter. 8.

PricewaterhouseCoopers. in Deutschland. PwC. PwC. PricewaterhouseCoopers im Überblick. PwC. 6.600 Fachkräfte. 154.000 Mitarbeiter. 8. Unternehmenspräsentation PricewaterhouseCoopers Dipl.-Ök. CISA Stefan Hoyer 14. Januar 2009 Unternehmenspräsentation PricewaterhouseCoopers Dipl.-Ök. CISA Stefan Hoyer IT & Process Assurance Hannover im

Mehr

16. ordentliche Generalversammlung

16. ordentliche Generalversammlung 16. ordentliche Generalversammlung Herzlich willkommen! 1. Traktandum 16. ordentliche Generalversammlung, 9. Mai 2008 Seite 3 Eröffnung Geschäftsentwicklung über 5 Jahre 16. ordentliche Generalversammlung,

Mehr

Wahlen zum Aufsichtsrat der GRENKELEASING AG. Ordentliche Hauptversammlung am 12. Mai 2015 in Baden-Baden. Erläuterung zu Punkt 6 der Tagesordnung

Wahlen zum Aufsichtsrat der GRENKELEASING AG. Ordentliche Hauptversammlung am 12. Mai 2015 in Baden-Baden. Erläuterung zu Punkt 6 der Tagesordnung Tanja Dreilich München Geburtsjahr: 1969 Studium der Wirtschaftswissenschaften Goethe-Universität, Frankfurt Abschluss: Diplom-Kauffrau Kellogg Business School, Chicago (US) und WHU, Vallendar Abschluss:

Mehr

Präsentation Asset Management. Andreas Schlatter

Präsentation Asset Management. Andreas Schlatter Asset management Vertraulich Präsentation Asset Management Andreas Schlatter 12. Juni 2012 Asset Management als Tätigkeit Anlageuniversum Asset Manager als Intermediär Anleger - Kunden «Public» Markets

Mehr

Die Business-Perspektive des IT Risikomanagements

Die Business-Perspektive des IT Risikomanagements Compliance oder ROI Die Business-Perspektive des IT Risikomanagements ISSS Luzerner Tagung 2008 Oliver Hanke Head Strategic Controlling Bank Julius Baer Information Security Society Switzerland Luzerner

Mehr

Head of Creative Management Lifestyle Brand Weltweit Senior Head of Brand Management Premium Brand Weltweit Designer DOB Lifestyle Brand Weltweit

Head of Creative Management Lifestyle Brand Weltweit Senior Head of Brand Management Premium Brand Weltweit Designer DOB Lifestyle Brand Weltweit Besetzungsbeispiele Unsere Stärke in der Suche nach den richtigen Köpfen zeigt sich in den nachfolgenden Beispielen erfolgreicher Suchen in unterschiedlichen Branchen und Funktionen: Board and Management

Mehr

Valartis Bank (Liechtenstein) AG Media-Roundtable anlässlich des Halbjahresabschluss 2015

Valartis Bank (Liechtenstein) AG Media-Roundtable anlässlich des Halbjahresabschluss 2015 Valartis Bank (Liechtenstein) AG Media-Roundtable anlässlich des Halbjahresabschluss 2015 25. August 2015 Valartis Bank 2015 Zwischenabschluss 25. August 2015 Seite 1 Valartis Bank (Liechtenstein) AG Agenda

Mehr

RECHTLICHE ASPEKTE DES IMMOBILIENERWERBS FÜR PRODUKTIONSZWECKE

RECHTLICHE ASPEKTE DES IMMOBILIENERWERBS FÜR PRODUKTIONSZWECKE RECHTLICHE ASPEKTE DES IMMOBILIENERWERBS FÜR PRODUKTIONSZWECKE Deutsche Woche in St. Petersburg Greenstate, St. Petersburg, Gorelovo 23 April 2012 Michail Borodin, Borodin & Partners 1 1 Vorstellung Begleitung

Mehr

New Business Development

New Business Development Potentiale für Geschäftsfeldentwicklung erkennen und nutzen - ein zweitägiges Seminar - Ziele des Seminars: In diesem Lehrgang erhalten die Teilnehmer einen Einblick in das New Business Development. Hierbei

Mehr

Operative Lagebeurteilung der Julius Bär Gruppe zum Halbjahr 2005

Operative Lagebeurteilung der Julius Bär Gruppe zum Halbjahr 2005 Operative Lagebeurteilung der Julius Bär Gruppe zum Halbjahr 2005 Walter Knabenhans Chief Executive Officer Medienkonferenz vom 12. August 2005 Zürich Beurteilung des Halbjahresergebnisses Kundenvermögen

Mehr

Gespräch für Analysten

Gespräch für Analysten Gespräch für Analysten Dr. Uwe Schroeder-Wildberg, Vorstandvorsitzender MLP AG Arnd Thorn, Vorstandsvorsitzender Feri AG Frankfurt, 27. November 2012 Niedriges Durchschnittsalter der Kunden bietet hohes

Mehr

Reduzieren der Komplexität ITIL Lite oder ITIL nach Mass?

Reduzieren der Komplexität ITIL Lite oder ITIL nach Mass? Reduzieren der Komplexität ITIL Lite oder ITIL nach Mass? 8. Swiss Business- & IT-Servicemanagement & Sourcing Forum 2014 Zürich, 25.03.2014 Seite 1 MASTERS Consulting GmbH Konzeptionen umsetzen IT Strategy

Mehr

Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr

Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr Villa Merton, Union International Club e.v. Am Leonhardsbrunn 12, 60487 Frankfurt Referenten Dr. Sibylle Peter Mitglied der

Mehr

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Lehre und Forschung 24. Oktober 2011 Fragestellungen des Informationsmanagements Wie sieht die Zukunft der IT aus? Was ist wichtiger für das Geschäft?

Mehr

Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten:

Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten: Informationen zu Punkt 5 der Tagesordnung Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten: Franz Fehrenbach, Stuttgart, Vorsitzender der Geschäftsführung der

Mehr

Advanced Executive Program

Advanced Executive Program Advanced Executive Program Ziele Das Advanced Executive Program des Swiss Finance Institute ist das Managementprogramm für erfahrene Senior Spitzenkräfte aus dem Finanzbereich. Der Lehrgang vermittelt

Mehr

Typ Finanzintermediär Name des Institutes Bewilligungsdatum Bemerkungen. Treuhänder Dr. iur. Patrik Schürmann 14.08.2014 vorher: ruhend

Typ Finanzintermediär Name des Institutes Bewilligungsdatum Bemerkungen. Treuhänder Dr. iur. Patrik Schürmann 14.08.2014 vorher: ruhend Erteilte Bewilligungen vom 1. Juli 2014 bis 30. September 2014 Typ Finanzintermediär Name des Institutes Bewilligungsdatum Bemerkungen 180a Laura Banzer 18.07.2014 180a Mag. rer. nat. Andreas Jakoubek

Mehr

PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009

PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009 PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009 FOKUS AUF DAS WESENTLICHE So steuern Sie die zentralen Erfolgsfaktoren in Ihrer Organisation Entscheidendes Wissen aus Praxis und Wissenschaft für CEO, CFO, Controller,

Mehr

SOLVENCY II: Pillars 2 + 3

SOLVENCY II: Pillars 2 + 3 EINLADUNG Vortragsreihe des Versicherungsverbandes Montag, 1. Oktober 2012, 15.00 Uhr Universität Liechtenstein PROGRAMM Montag, 1. Oktober 2012 Einleitung 15.00 Uhr Caroline Voigt, Geschäftsführerin LVV

Mehr

Vergütungsbericht für das Geschäftsjahr 2014

Vergütungsbericht für das Geschäftsjahr 2014 Portigon AG Vergütungsbericht für das Geschäftsjahr 2014 Veröffentlichung auf Basis der freiwilligen Selbstverpflichtungserklärung der Portigon AG unter Bezugnahme auf die Instituts-Vergütungsverordnung

Mehr

Referenzliste Führungspositionen - Cobalt Deutschland GmbH

Referenzliste Führungspositionen - Cobalt Deutschland GmbH 2015 NRW National Retailer Leiter Expansion Ca. EUR 135.000 Fixum + Bonus + Firmenwagen -* 2015 Baden-W. Immobiliendienstleister CEO & Niederlassungsleiter Vertraulich -* 2015 Frankfurt Immobilienentwickler

Mehr

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2015 Manuskript des VORSITZENDEN: Air Berlin PLC

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2015 Manuskript des VORSITZENDEN: Air Berlin PLC 1) Eröffnung JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2015 Manuskript des VORSITZENDEN: Air Berlin PLC Guten Morgen, meine Damen und Herren. Es ist jetzt 11.00 Uhr, und da eine beschlussfähige Anzahl an Aktionären anwesend

Mehr

Transaktionsbank. - Was verbirgt sich dahinter?

Transaktionsbank. - Was verbirgt sich dahinter? 1 Transaktionsbank Präsentation am 8. November 2002 Besuch Universität Giessen 2 Wann haben Sie Kontakt mit einer Transaktionsbank? Sie besitzen ein Bankkonto entweder direkt bei Ihrer Bank oder online?

Mehr

DVB Bank Konzern Auf einen Blick

DVB Bank Konzern Auf einen Blick DVB Bank Konzern Auf einen Blick Frankfurt am Main, Mai 2016 Seite 1 Leitbild der DVB Der führende Spezialist in der internationalen Transportfinanzierung Erfolgreiche Transaktionen sind unsere Stärke.

Mehr

MIFID II & MIFIR INTENSIVKURS

MIFID II & MIFIR INTENSIVKURS MIFID II & MIFIR INTENSIVKURS TEIL 1: 28. 30. JANUAR 2016 TEIL 2: 25. 27. FEBRUAR 2016 Einführung in die für Vermögensverwalter, vermögensverwaltende Banken und Fondsgesellschaften maßgeblichen Rechtsquellen

Mehr

VP Bank e-banking Sie bestimmen, wann Sie Ihre Bankgeschäfte erledigen wollen

VP Bank e-banking Sie bestimmen, wann Sie Ihre Bankgeschäfte erledigen wollen VP Bank e-banking Sie bestimmen, wann Sie Ihre Bankgeschäfte erledigen wollen Verwaltungs- und Privat-Bank Aktiengesellschaft, Vaduz, Liechtenstein, 2009 Auf Ihrem Computer so sicher wie in der Bank Das

Mehr

TAX, LEGAL & STRUCTURING INTEGRIERTE STEUER- UND VERMÖGENSPLANUNG

TAX, LEGAL & STRUCTURING INTEGRIERTE STEUER- UND VERMÖGENSPLANUNG A MEMBER OF THE MORGAN & MORGAN GROUP YOUR FAMILY BUSINESS ADVISOR TAX, LEGAL & STRUCTURING INTEGRIERTE STEUER- UND VERMÖGENSPLANUNG TAX, LEGAL & STRUCTURING MMG ZURICH MMG ZURICH AUF BESTÄNDIGKEIT GEWACHSENER

Mehr

Tactical Investment Coaching

Tactical Investment Coaching Tactical Investment Coaching Mittwoch Abend/Donnerstag/Freitag, 1./2./3. Februar 2012 Schloss Freudenfels (Eschenz) und Zürich in Zusammenarbeit mit: Banking and Finance Institute, Universität Zürich und

Mehr

Sicher voraus. Aktionärsbrief 2014 Auszug aus dem Halbjahresbericht

Sicher voraus. Aktionärsbrief 2014 Auszug aus dem Halbjahresbericht Sicher voraus. Aktionärsbrief 2014 Auszug aus dem Halbjahresbericht 2 Aktionärsbrief 2014 Auszug aus dem Halbjahresbericht Stammdaten zur Aktie Inhaberaktien, kotiert an der Schweizer Börse (SIX) Symbol

Mehr

M&A Dienstleistungen. Nutzen Sie unsere Erfahrung Professionelle Bewertungen und M&A Dienstleistungen Fallbezogen. Kompetent. Unabhängig.

M&A Dienstleistungen. Nutzen Sie unsere Erfahrung Professionelle Bewertungen und M&A Dienstleistungen Fallbezogen. Kompetent. Unabhängig. Bewertungen und M&A Dienstleistungen Nutzen Sie unsere Erfahrung Professionelle Bewertungen und M&A Dienstleistungen Fallbezogen. Kompetent. Unabhängig. unabhängig qualitätsbewusst engagiert Bewertungen

Mehr

Immobilienanlagen Praxis-Update für Anlage- und Vermögensberatung (Kundenfront)

Immobilienanlagen Praxis-Update für Anlage- und Vermögensberatung (Kundenfront) Dozententeam: 9 ausgewiesene Fachkräfte aus der Finanzindustrie, Verbänden, Wirtschaftsprüfung Kurzlehrgang (mit Abschlusstest und Fachzertifikat) Immobilienanlagen Praxis-Update für Anlage- und Vermögensberatung

Mehr

Vertrauen und Kompetenz in Immobilien & Kapitalmärkten

Vertrauen und Kompetenz in Immobilien & Kapitalmärkten Vertrauen und Kompetenz in Immobilien & Kapitalmärkten Willkommen bei der Premier Suisse Group Lieber Klient, lieber Interessent Peter Moertl Dr.iur.; MBA Chairman & CEO Willkommen bei der Premier Suisse

Mehr

Frankfurt am Main 20. Mai 2015. Deutsche Bank gibt Änderungen im Vorstand zur Umsetzung der Strategie 2020 bekannt

Frankfurt am Main 20. Mai 2015. Deutsche Bank gibt Änderungen im Vorstand zur Umsetzung der Strategie 2020 bekannt Presse-Information Frankfurt am Main 20. Mai 2015 Deutsche Bank gibt Änderungen im Vorstand zur Umsetzung der Strategie 2020 bekannt Der Aufsichtsrat der Deutschen Bank (XETRA: DBKGn.DE / NYSE: DB) hat

Mehr

Unternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolge Unternehmensnachfolge Unternehmensübernahme oder aktive Teilhaberschaft mit späterer Gesamtübernahme im Rahmen der Nachfolgeregelung Mai 2013 Executive Summary Fokus auf gesundes, mittelständisches Unternehmen

Mehr

Wir helfen unseren Kunden, messbare und nachhaltige Ergebnisse zu erzielen

Wir helfen unseren Kunden, messbare und nachhaltige Ergebnisse zu erzielen Wir helfen unseren Kunden, messbare und nachhaltige Ergebnisse zu erzielen BearingPoint berät Unternehmen und Organisationen aus den Bereichen Commercial Services, Financial Services und Public Services

Mehr

Short CVs / Kurzbiografien

Short CVs / Kurzbiografien Short CVs / Kurzbiografien Zurich Financial Services AG Mythenquai 2 8022 Zürich Schweiz www.zurich.com SIX Swiss Exchange/SMI: ZURN Valor: 001107539 Group Media Relations Telefon +41 (0)44 625 21 00 Fax

Mehr

Burkhalter Gruppe auf Kurs

Burkhalter Gruppe auf Kurs Seite 1 von 5 Burkhalter Gruppe auf Kurs Die Burkhalter Gruppe, führende Gesamtanbieterin von Elektrotechnik am Bauwerk, hat im ersten Halbjahr 2010 ihren Umsatz im Vergleich zur Vorjahresperiode um 11.4

Mehr

Diversity @ Deutsche Bank Beispiele für Zielgruppenmarketing

Diversity @ Deutsche Bank Beispiele für Zielgruppenmarketing Diversity @ Deutsche Bank Beispiele für Zielgruppenmarketing Aletta Gräfin von Hardenberg HR - CoE Development, OD Culture & Diversity 29. Juni 2007 Agenda Die Deutsche Bank im Überblick Was verstehen

Mehr