Cisco Registered Envelope Service 4.3 Leitfaden für Empfänger

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Cisco Registered Envelope Service 4.3 Leitfaden für Empfänger"

Transkript

1 Cisco Registered Envelope Service 4.3 Leitfaden für Empfänger 6. Dezember 2014 Hauptgeschäftsstelle Nord- und Südamerika Cisco Systems, Inc. 170 West Tasman Drive San Jose, CA USA Tel: NETS (6387) Fax: +49 (0) Text Part Number:

2 DIE BESTIMMUNGEN UND INFORMATIONEN ZU DEN PRODUKTEN IN DIESEM HANDBUCH KÖNNEN OHNE VORHERIGE ANKÜNDIGUNG GEÄNDERT WERDEN. ALLE ANWEISUNGEN, INFORMATIONEN UND EMPFEHLUNGEN IN DIESEM HANDBUCH SIND GENAU RECHERCHIERT, WERDEN JEDOCH OHNE JEGLICHE GARANTIE, OB AUSDRÜCKLICH ODER STILLSCHWEIGEND, VORGELEGT. DIE BENUTZER TRAGEN DIE VOLLE VERANTWORTUNG FÜR DEN UMGANG MIT SÄMTLICHEN PRODUKTEN. DIE SOFTWARELIZENZ UND EINGESCHRÄNKTE GARANTIE FÜR DAS ERWORBENE PRODUKT WERDEN IM INFORMATIONSPAKET, DAS IM LIEFERUMFANG DIESES PRODUKTS ENTHALTEN IST, DARGELEGT UND GELTEN HIERMIT ALS BESTANDTEIL DIESER VEREINBARUNG. WENN SIE DIE SOFTWARELIZENZ ODER EINGESCHRÄNKTE GARANTIE NICHT FINDEN KÖNNEN, WENDEN SIE SICH AN EINEN VERTRETER VON CISCO, UM EINE KOPIE ZU ERHALTEN. Die Cisco-Implementierung der TCP-Headerkomprimierung ist eine Adaption eines Programms, das an der University of California, Berkeley (UCB) als Teil der Public-Domain-Version der UCB für das UNIX-Betriebssystem entwickelt wurde. Alle Rechte vorbehalten. Copyright 1981, Verwaltungsrat der University of California. UNGEACHTET JEGLICHER ANDERER HIERIN ENTHALTENEN GARANTIEBESTIMMUNG WERDEN ALLE DOKUMENTDATEIEN UND DIE SOFTWARE DIESER ZULIEFERER WIE BESEHEN UND OHNE GARANTIE AUF FEHLERFREIHEIT ZUR VERFÜGUNG GESTELLT. CISCO UND DIE OBEN GENANNTEN ZULIEFERER LEHNEN JEGLICHE AUSDRÜCKLICHE ODER IMPLIZITE GARANTIE AB, EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF, GARANTIEN DER MARKTGÄNGIGKEIT, EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK UND DER NICHT-VERLETZUNG ODER GARANTIEN, DIE SICH AUS HANDELS- ODER VERWENDUNGSPRAKTIKEN ERGEBEN. IN KEINEM FALL SIND CISCO ODER SEINE ZULIEFERER HAFTBAR FÜR INDIREKTE, SPEZIELLE UND ZUFÄLLIGE SCHÄDEN ODER FOLGESCHÄDEN JEGLICHER ART, EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF, SCHÄDEN AUS ENTGANGENEM GEWINN ODER DATENVERLUST AUFGRUND DER VERWENDUNG ODER NICHT MÖGLICHEN VERWENDUNG DIESES HANDBUCHS. DIES GILT AUCH FÜR DEN FALL, DASS CISCO ODER SEINE ZULIEFERER AUF DIE MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN AUFMERKSAM GEMACHT WURDEN. CCDE, CCENT, Cisco Eos, Cisco Lumin, Cisco Nexus, Cisco StadiumVision, das Cisco Logo, DCE und Welcome to the Human Network sind Marken; Changing the Way We Work, Live, Play, and Learn ist eine Dienstleistungsmarke; Access Registrar, Aironet, AsyncOS, Bringing the Meeting To You, Catalyst, CCDA, CCDP, CCIE, CCIP, CCNA, CCNP, CCVP, Cisco, das Cisco Certified Internetwork Expert-Logo, Cisco IOS, Cisco Press, Cisco Systems, Cisco Systems Capital, das Cisco Systems-Logo, Cisco Unity, Collaboration Without Limitation, Enterprise/Solver, EtherChannel, EtherFast, EtherSwitch, Event Center, Fast Step, Follow Me Browsing, FormShare, GigaDrive, HomeLink, Internet Quotient, IOS, iphone, IP/TV, iq Expertise, das iq Logo, iq Net Readiness Scorecard, iquick Study, IronPort, das IronPort-Logo, LightStream, Linksys, MediaTone, MeetingPlace, MGX, Networkers, Networking Academy, Network Registrar, PCNow, PIX, PowerPanels, ProConnect, ScriptShare, SenderBase, SMARTnet, Spectrum Expert, StackWise, The Fastest Way to Increase Your Internet Quotient, TransPath, WebEx und das WebEx-Logo sind eingetragene Marken von Cisco Systems, Inc. und/oder Partnerunternehmen in den USA und anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument bzw. auf dieser Website genannten Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Begriffs Partner impliziert keine gesellschaftsrechtliche Beziehung zwischen Cisco und anderen Unternehmen. (0801R) Bei den in diesem Dokument verwendeten IP-Adressen handelt es sich nicht um tatsächliche Adressen. Die in diesem Dokument enthaltenen Beispiele, Befehlsausgaben und Abbildungen dienen lediglich zur Veranschaulichung. Die mögliche Verwendung tatsächlicher IP-Adressen in diesem Zusammenhang ist zufällig und nicht beabsichtigt. Cisco Registered Envelope Service 4.3 Leitfaden für Empfänger Cisco Systems, Inc. Alle Rechte vorbehalten.

3 INHALT KAPITEL 1 Öffnen Ihres ersten registrierten Umschlags 1-1 Registrierte Umschläge im Überblick 1-1 Welche Vorteile bieten registrierte Umschläge? 1-1 Benachrichtigung über einen registrierten Umschlag 1-2 Elemente eines registrierten Umschlags 1-3 Schritte zum Öffnen Ihres ersten kennwortgeschützten Umschlags 1-6 Schritt 1: Verschlüsselte Dateianlage auf Ihrer Festplatte speichern 1-6 Schritt 2: Dateianlage in einem Webbrowser öffnen 1-7 Schritt 3: Schaltfläche Registrieren zur Anmeldung beim Service verwenden 1-7 Schritt 4: Aktivieren Sie Ihr CRES-Konto 1-12 Schritt 5: Registrierten Umschlag erneut anzeigen und Kennworteingabe 1-13 Öffnen registrierter Umschläge nach Aktivierung Ihres CRES-Kontos 1-15 KAPITEL 2 Senden von s 2-1 Übersicht über das Senden von s 2-1 Verfassen und Versenden einer 2-2 Anfordern von Lesebestätigungen 2-3 Verwenden des Adressbuchs 2-3 Hinzufügen einer Adresse zum Adressbuch 2-3 Löschen einer Adresse aus dem Adressbuch 2-4 Bearbeiten einer Adresse 2-5 Hinzufügen einer -Adresse aus dem Adressbuch zu einer Nachricht 2-5 Einstellen Ihrer lokalen Zeitzone 2-6 KAPITEL 3 Problembehebung bei registrierten Umschlägen 3-1 Tipps zur Fehlerbehebung 3-1 Problem: Schaltfläche Öffnen fehlt oder Umschlag funktioniert nicht 3-1 Problem: -Adresse wird im Feld An nicht angezeigt 3-2 Problem: Umschlag wird nicht korrekt angezeigt 3-2 Problem: Verarbeitung des Umschlags wird langsamer oder stoppt 3-2 Problem: Kennwort wurde vergessen oder funktioniert nicht 3-3 Problem: Kompatibilität mit Microsoft OWA Problem: Link für Nachrichtenverfassung wird im Navigationsmenü links nicht aufgeführt 3-3 iii

4 Inhalt Zusätzliche Ressourcen 3-4 Hilfe zu registrierten Umschlägen 3-4 Häufig gestellte Fragen 3-4 Kundensupport 3-4 iv

5 K APITEL 1 Öffnen Ihres ersten registrierten Umschlags Überarbeitet: 6. Dezember 2014 Dieses Kapitel enthält Anweisungen zu den einzelnen Schritte beim erstmaligen Empfang kennwortgeschützter registrierter Umschläge. Es wird erläutert, wie Sie sich beim Cisco Registered Envelope Service (CRES) anmelden und registrierte Umschläge öffnen. In diesem Kapitel werden die folgenden Themen behandelt: Registrierte Umschläge im Überblick Schritte zum Öffnen Ihres ersten kennwortgeschützten Umschlags Öffnen registrierter Umschläge nach Aktivierung Ihres CRES-Kontos Hinweis Die aktuelle Version dieses Leitfadens und weitere CRES-Dokumente sind auf dieser Produktseite erhältlich. Registrierte Umschläge im Überblick Ein registrierter Umschlag ist eine verschlüsselte -Nachricht. Einige registrierte Umschläge sind kennwortgeschützt, während andere zwar verschlüsselt sind, aber kein Kennwort erfordern. Wenn Sie einen kennwortgeschützten registrierten Umschlag erhalten, müssen Sie ein neues Benutzerkonto beim Cisco Registered Envelope Service einrichten, um Ihre verschlüsselte Nachricht öffnen zu können. Sobald Sie sich bei diesem Service angemeldet haben, können Sie alle registrierten Umschläge von beliebigen Absendern mit Ihrem Kennwort öffnen. Sie können über den Service auch eigene registrierte Umschläge versenden und verwalten. Welche Vorteile bieten registrierte Umschläge? Mit registrierten Umschlägen können Sie ganz unkompliziert verschlüsselte s senden und empfangen. In der Regel verschlüsseln Absender ihre Nachrichten, um zu verhindern, dass wichtige oder vertrauliche Informationen in falsche Hände geraten. Verschlüsselung schützt sowohl vor unbeabsichtigten Sicherheitsverletzungen als auch vor vorsätzlichen, illegalen und potenziell schädlichen Sicherheitsverletzungen. 1-1

6 Registrierte Umschläge im Überblick Kapitel 1 Öffnen Ihres ersten registrierten Umschlags Einzelne Personen oder Unternehmen senden registrierte Umschläge häufig in der Absicht, vertrauliche Informationen zugunsten des Empfängers zu schützen. In einigen Fällen verpflichten gesetzliche Vorschriften oder Statuten den Absender, die Vertraulichkeit der Informationen zu wahren. Typische Beispiele sind Gesundheitsdienstleister, die vertrauliche Informationen über die Krankengeschichten von Patienten in Form registrierter Umschläge versenden, oder Finanzinstitute, die geschützte Daten bezüglich eines persönlichen Bankkontos übermitteln. Benachrichtigung über einen registrierten Umschlag Wenn Ihnen jemand einen registrierten Umschlag sendet, erhalten Sie folgende Dateien: Benachrichtigungs- . Die Benachrichtigungs- informiert Sie darüber, dass jemand Ihnen eine sichere, verschlüsselte Nachricht in Form eines registrierten Umschlags gesendet hat. Die Benachrichtigung beinhaltet außerdem Links, unter denen Sie Informationen zu registrierten Umschlägen und CRES finden. Dateianhang mit verschlüsselter Nachricht. Die Benachrichtigungs- enthält eine Dateianlage mit einer verschlüsselten Nachricht. Für den Namen des Dateianhangs wird die Konvention von securedoc_datettime.html verwendet, wobei Datum und Zeit durch einen numerischen Datums- und Zeitstempel dargestellt werden, der der Datei hinzugefügt wird. Sie können zum Beispiel eine Datei namens securedoc_ t html erhalten, bei der Jahr, Monat und Tag als und die Zeit als dargestellt werden. Diese Datei enthält sowohl den registrierten Umschlag selbst als auch den verschlüsselten Inhalt. Um den registrierten Umschlag anzuzeigen, speichern Sie die Datei auf Ihrer Festplatte. Doppelklicken Sie anschließend auf die Datei, um den registrierten Umschlag in einem Webbrowser anzuzeigen. Der Computer muss normalerweise über eine Internetverbindung verfügen, damit der registrierte Umschlag ordnungsgemäß angezeigt und die Nutzdaten entschlüsselt werden können. Abbildung 1-1 zeigt eine typische Benachrichtigungs- . Abbildung 1-1 Benachrichtigungs- mit verschlüsseltem Dateianhang Die Benachrichtigungs- enthält die Dateianlage, die sowohl den registrierten Umschlag als auch den verschlüsselten Inhalt umfasst. 1-2

7 Kapitel 1 Öffnen Ihres ersten registrierten Umschlags Registrierte Umschläge im Überblick Hinweis Die Dateianlage enthält Software, mit der die Nutzdaten entschlüsselt werden, wenn Sie das Kennwort Ihres Benutzerkontos eingeben. In einigen Fällen kann die enthaltene Software die Nutzdaten nicht entschlüsseln, und Sie müssen eine der anderen Entschlüsselungsmethoden verwenden. Weitere Informationen zu alternativen Methoden zum Öffnen von Umschlägen finden Sie in Kapitel 3, Problembehebung bei registrierten Umschlägen. Elemente eines registrierten Umschlags Wenn Sie einen registrierten Umschlag in einem Webbrowser anzeigen, ähnelt dieser dem Umschlag in Abbildung 1-2. Abbildung 1-2 Beispiel für einen registrierten Umschlag A B D E F C Die nachstehende Tabelle beschreibt die wichtigsten Elemente eines registrierten Umschlags. Diese sind in Abbildung 1-2 hervorgehoben. A Element Adressfelder und Betreffzeile Beschreibung Die Adressfelder identifizieren den Absender im Feld Von und den gewünschten Empfänger im Feld An. Bei mehreren Empfängern wird im Feld An eine Dropdown-Liste mit den -Adressen der Empfänger angezeigt. B Kennwortfeld Wenn die Nachricht kennwortgeschützt ist, geben Sie hier Ihr Benutzerkonto-Kennwort ein, um den Umschlag zu öffnen. Wenn Sie nicht bei dem Service angemeldet sind, werden Sie zum Registrieren weitergeleitet, bevor Sie das Kennwort eingeben können. 1-3

8 Registrierte Umschläge im Überblick Kapitel 1 Öffnen Ihres ersten registrierten Umschlags Element Beschreibung C Öffnen (Schaltfläche) Wenn Sie eine kennwortgeschützte Nachricht erhalten und bereits beim Service angemeldet sind, wird die Schaltfläche Öffnen angezeigt. Klicken Sie auf die Schaltfläche Öffnen, um den Inhalt zu entschlüsseln und die Nachricht anzuzeigen. Die Schaltfläche Öffnen wird nur angezeigt, wenn Sie beim Service angemeldet sind und ein Benutzerkonto erstellt haben. Wenn Ihre -Adresse keinem Benutzerkonto zugeordnet ist, wird auf dem Umschlag möglicherweise statt der Schaltfläche Öffnen die Schaltfläche Registrieren angezeigt. Klicken Sie in diesem Fall auf die Schaltfläche Registrieren, um sich beim Service anzumelden. Wenn der registrierte Umschlag mit der Sicherheitsstufe Niedrig gesendet wurde, wird eine Bestätigungsschaltfläche anstelle der Schaltfläche Öffnen angezeigt. Hinweis Möglicherweise hat Ihr Unternehmen die einmalige Anmeldung (Single-Sign-On, SAML) für den Cisco Registered Envelope Service konfiguriert. In diesem Fall wird eine Popup-Meldung angezeigt, die Ihnen die Anmeldung mittels der Anmeldeinformationen Ihres Unternehmens ermöglicht. D Hilfe (Link) Klicken Sie auf den Hilfe-Link, um auf die Onlinehilfe für registrierte Umschläge zuzugreifen. In der Onlinehilfe werden die reguläre und andere Methoden zum Öffnen von registrierten Umschlägen beschrieben. Außerdem finden Sie dort einen Link zu Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ). E Datums-/ Uhrzeitstempel und Sicherheitsstufe der Nachricht Der Datums-Uhrzeitstempel zeigt, wann die Nachricht gesendet wurde. Die Zeit wird als mittlere Greenwich-Zeit (GMT) angegeben. Die Nachricht kann die Sicherheitsstufe Niedrig, Mittel oder Hoch aufweisen. Der Standardwert ist Mittel. Wenn eine Nachricht mit niedriger Sicherheit gesendet wird, müssen Sie kein Kennwort eingeben, um sie zu öffnen. Bei mittlerer Sicherheit gelten die normalen Kennwortregeln. Wenn eine Nachricht mit hoher Sicherheit gesendet wird, müssen Sie zum Öffnen immer Ihr Kennwort eingeben, auch wenn Sie zuvor die Option Meine Anmeldung auf diesem Computer speichern ausgewählt haben. 1-4

9 Kapitel 1 Öffnen Ihres ersten registrierten Umschlags Registrierte Umschläge im Überblick F Element Meine Anmeldung auf diesem Computer speichern und Persönliche Sicherheits-Kennzeic henfolge (Kontrollkästchen) Beschreibung Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Meine Anmeldung auf diesem Computer speichern, um Ihre Einstellungen auf Ihrem Computer zu speichern. Diese Einstellungen variieren je nach Verschlüsselungsprofil. Wenn Sie beispielsweise eine Nachricht mit mittlerer Sicherheitsstufe empfangen haben, müssen Sie möglicherweise kein Kennwort eingeben, um diese zu öffnen. Wenn Sie jedoch eine Nachricht mit hoher Sicherheitsstufe empfangen, müssen Sie Ihr Kennwort in jedem Fall eingeben. Aktivieren Sie Meine persönliche Sicherheits-Kennzeichenfolge aktivieren, damit Ihre Kennzeichenfolge angezeigt wird. Eine persönliche Sicherheits-Kennzeichenfolge ist eine kurze Zeichenfolge, deren Bedeutung Ihnen bekannt ist. Wenn Sie sich beim sicheren -System eines Unternehmens registrieren, erstellen Sie eine persönliche Sicherheits-Kennzeichenfolge, die nur Ihnen und dem Unternehmen bekannt ist. Mit der persönlichen Sicherheits-Kennzeichenfolge vergewissern Sie sich, dass der registrierte Umschlag von dem Unternehmen stammt und keinen Versuch betrügerischen Kennwortphishings darstellt. Informationen zu anderen Elementen registrierter Umschläge finden Sie in den häufig gestellten Fragen (FAQ) unter: Viele Elemente registrierter Umschläge können je nach Umschlag variieren. Dies ist von mehreren Faktoren abhängig, darunter: Kontokonfiguration des Absenders Verfügbare Software auf dem Computer des Empfängers Modifikationen, die -Gateways zuweilen am Dateianhang mit der verschlüsselten Nachricht vornehmen Servicestatus des Empfängers (angemeldet oder nicht angemeldet) Registrierte Umschläge sind dynamisch, und die Elemente eines bestimmten Umschlags können im Zeitverlauf variieren. 1-5

10 Schritte zum Öffnen Ihres ersten kennwortgeschützten Umschlags Kapitel 1 Öffnen Ihres ersten registrierten Umschlags Schritte zum Öffnen Ihres ersten kennwortgeschützten Umschlags Dieser Abschnitt enthält Anweisungen zu den einzelnen Schritte beim erstmaligen Empfang kennwortgeschützter registrierter Umschläge. Die Schritte führen dem erstmaligen Empfänger ein typisches Szenario vor. Einige Schritte können je nach den speziellen Umständen abweichen. Hinweis Diese Schritte gelten für erstmalige Empfänger, die eine kennwortgeschützte Nachricht öffnen. Nachdem Sie sich beim CRES registriert und Ihr Konto aktiviert haben, können Sie mit Ihrem Kennwort Umschläge von jedem Absender öffnen. Wenn Sie einen registrierten Umschlag ohne Kennwortschutz erhalten, müssen Sie sich zum Öffnen der Nachricht nicht registrieren. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Abschnitt Öffnen registrierter Umschläge nach Aktivierung Ihres CRES-Kontos auf Seite Schritt 1: Verschlüsselte Dateianlage auf Ihrer Festplatte speichern Wenn Sie eine Benachrichtigung über einen registrierten Umschlag erhalten, müssen Sie die Dateianlage öffnen, um den registrierten Umschlag anzuzeigen. Am besten doppelklicken Sie auf den Dateianhang (securedoc_datettime.html, wobei date und time für den Zeitstempel stehen, der beim Versenden der Mail angefügt wurde) und speichern ihn auf Ihrer Festplatte, wie hier gezeigt. Hinweis Das Dialogfeld zum Speichern von Anhängen kann unterschiedlich aussehen, je nachdem, mit welchem -Programm bzw. mit welcher Webmail (z. B. Yahoo! Mail, Gmail oder Hotmail) Sie arbeiten. Weitere Informationen über die Benachrichtigungs- finden Sie im Abschnitt Benachrichtigung über einen registrierten Umschlag auf Seite

11 Kapitel 1 Öffnen Ihres ersten registrierten Umschlags Schritte zum Öffnen Ihres ersten kennwortgeschützten Umschlags Schritt 2: Dateianlage in einem Webbrowser öffnen Öffnen Sie die Dateianlage (securedoc_datettime.html, wobei date und time für den Zeitstempel stehen, der beim Versenden der Mail angefügt wurde) in einem Webbrowser, wie etwa Microsoft Internet Explorer oder Mozilla Firefox. Der registrierte Umschlag wird angezeigt. Schritt 3: Schaltfläche Registrieren zur Anmeldung beim Service verwenden Klicken Sie auf die Schaltfläche Registrieren, um sich beim Cisco Registered Envelope Service anzumelden. Hinweis Möglicherweise hat Ihr Unternehmen eine Single-Sign-On-Authentifizierung (SAML) für die Verwendung mit CRES für Sie konfiguriert. In diesem Fall ist die Anmeldung für neue Benutzer verkürzt. Sie müssen nur die Portalsprache und den Namen für das CRES-Benutzerkonto eingeben. Persönliche Sicherheits-Kennzeichenfolgen für die SAML-Authentifizierung sind nicht erforderlich. Abbildung 1-4 auf Seite 1-9 zeigt die Registrierung für neue Benutzer mit SAML-Authentifizierung. Abbildung 1-3 auf Seite 1-8 zeigt die Registrierung für neue Benutzer mit CRES-Authentifizierung. 1-7

12 Schritte zum Öffnen Ihres ersten kennwortgeschützten Umschlags Kapitel 1 Öffnen Ihres ersten registrierten Umschlags Die Seite zur Registrierung neuer Benutzer wird angezeigt. Abbildung 1-3 Registrierung neuer Benutzer mit CRES-Authentifizierung 1-8

13 Kapitel 1 Öffnen Ihres ersten registrierten Umschlags Schritte zum Öffnen Ihres ersten kennwortgeschützten Umschlags Abbildung 1-4 Registrierung neuer Benutzer mit SAML-Authentifizierung 1-9

14 Schritte zum Öffnen Ihres ersten kennwortgeschützten Umschlags Kapitel 1 Öffnen Ihres ersten registrierten Umschlags Geben Sie die Informationen in die folgenden Felder ein: Table 1-1 Felder auf der Seite zur Registrierung mit CRES Feld Sprache Vorname Nachname Kennwort Wert Optional Wählen Sie eine Sprache für Ihr CRES-Konto aus dem Dropdown-Menü. Die Registrierungsseite wird standardmäßig auf Englisch angezeigt, Sie können aber auch Deutsch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch oder Japanisch wählen. Erforderlich Geben Sie hier den Vornamen des CRES-Benutzerkontos ein. Erforderlich Geben Sie hier den Nachnamen des CRES-Benutzerkontos ein. Erforderlich Geben Sie ein Kennwort für das Konto ein und bestätigen Sie es. (Das Kennwort muss mindestens sechs Zeichen lang sein und sowohl Zahlen als auch Buchstaben enthalten.) Hinweis Wenn Sie Ihr Kennwort vergessen, können Sie es zurücksetzen, indem Sie die Sicherheitsfragen richtig beantworten. Wenn Ihr Unternehmen die einmalige Anmeldung (Single-Sign-On, SAML) für den Cisco Registered Envelope Service konfiguriert hat, müssen Sie sich an die Supportgruppe Ihres Unternehmens wenden, um das Kennwort zu erhalten oder zurücksetzen zu lassen. Zeitzone Zeitformat Persönliche Sicherheits-Kennzeichenfolge Optional Wählen Sie den geeigneten Wert für Ihre lokale Zeitzone aus dem Dropdown-Menü. Optional Wählen Sie 12 Stunden oder 24 Stunden aus dem Dropdown-Menü. Erforderlich Geben Sie eine persönliche Sicherheits-Kennzeichenfolge ein. Eine persönliche Sicherheits-Kennzeichenfolge trägt zu Ihrem Schutz vor Kennwortphishing bei. Bei der Anmeldung können Sie eine kurze persönliche Sicherheits-Kennzeichenfolge festlegen, die nur Ihnen und dem Service bekannt ist. Die persönliche Sicherheits-Kennzeichenfolge wird angezeigt, wenn Sie im erhaltenen registrierten Umschlag auf das Kennwortfeld klicken. Wenn Ihre persönliche Sicherheits-Kennzeichenfolge nicht angezeigt wird, klicken Sie auf den Link, um weitere Informationen zu erhalten. Hinweis Wenn Sie Meine Anmeldung auf diesem Computer speichern nicht aktiviert haben, wird die persönliche Sicherheits- Kennzeichenfolge nicht angezeigt. 1-10

15 Kapitel 1 Öffnen Ihres ersten registrierten Umschlags Schritte zum Öffnen Ihres ersten kennwortgeschützten Umschlags Feld Meine persönliche Sicherheits-Kennzeichenfolge aktivieren Sicherheitsfragen Wert Optional Markieren Sie dieses Kontrollkästchen, um Ihre persönliche Sicherheits-Kennzeichenfolge zu aktivieren. Erforderlich Wählen Sie drei Sicherheitsfragen aus, geben Sie die Antworten auf diese Fragen ein, und bestätigen Sie sie. Diese Fragen dienen zum Rücksetzen Ihres Kennworts für den Fall, dass Sie es vergessen haben. Füllen Sie das Online-Anmeldeformular aus, und klicken Sie unten auf die Schaltfläche Registrieren, um ein Benutzerkonto anzulegen. Die Anmeldung beim Service und seine Nutzung sind kostenlos. Wenn Sie das Formular ausgefüllt haben und auf Registrieren klicken, wird die folgende Bestätigungsseite angezeigt. Hinweis Wenn Sie registrierte Umschläge unter mehreren -Adressen erhalten, müssen Sie auch mehrere Benutzerkonten einrichten. Sie benötigen für jede -Adresse ein separates Benutzerkonto. 1-11

16 Schritte zum Öffnen Ihres ersten kennwortgeschützten Umschlags Kapitel 1 Öffnen Ihres ersten registrierten Umschlags Schritt 4: Aktivieren Sie Ihr CRES-Konto Prüfen Sie, ob sich in Ihrem -Posteingang eine Aktivierungsbenachrichtigung vom Service befindet. Befindet sich die Benachrichtigung nicht in Ihrem Posteingang, prüfen Sie Ihren Spam- oder Junk-Ordner für den Fall, dass die Aktivierungsbenachrichtigung gefiltert wurde. Das folgende Beispiel zeigt eine typische Aktivierungsbenachrichtigung. Klicken Sie auf den Link in Ihrer Benachrichtigungs- , um Ihr Benutzerkonto zu aktivieren. 1-12

17 Kapitel 1 Öffnen Ihres ersten registrierten Umschlags Schritte zum Öffnen Ihres ersten kennwortgeschützten Umschlags Die folgende Bestätigungsseite wird angezeigt. Schritt 5: Registrierten Umschlag erneut anzeigen und Kennworteingabe Kehren Sie zum registrierten Umschlag zurück. Die Schaltfläche Registrieren wird nicht mehr auf dem Umschlag angezeigt. Sie wird durch die Schaltfläche Öffnen ersetzt (wie hier gezeigt). Geben Sie das Kennwort für Ihr Cisco Registered Envelope Service-Benutzerkonto ein, und klicken Sie auf Öffnen. 1-13

18 Schritte zum Öffnen Ihres ersten kennwortgeschützten Umschlags Kapitel 1 Öffnen Ihres ersten registrierten Umschlags Hinweis Möglicherweise hat Ihr Unternehmen die einmalige Anmeldung (Single-Sign-On, SAML) für den Cisco Registered Envelope Service konfiguriert. In diesem Fall wird eine Popup-Meldung eingeblendet, über die Sie sich mit den Anmeldedaten Ihres Unternehmens (Benutzername und Kennwort) authentifizieren und die verschlüsselte öffnen können. Siehe Abbildung 1-5 auf Seite Abbildung 1-5 SAML-Login Die entschlüsselte Nachricht wird im Browserfenster angezeigt. 1-14

19 Kapitel 1 Öffnen Ihres ersten registrierten Umschlags Öffnen registrierter Umschläge nach Aktivierung Ihres CRES-Kontos Wenn Sie einen registrierten Umschlag geöffnet haben, können Sie auf Antworten klicken, um eine sichere Antwort zu senden, oder auf Weiterleiten, um die Nachricht sicher weiterzuleiten. Wenn Sie eine sichere Nachricht versenden oder weiterleiten, erhält der Empfänger einen registrierten Umschlag, der die verschlüsselte Nachricht enthält. Hinweis Je nach Einstellungen des ursprünglichen Absenders sind einige Elemente unter Umständen nicht verfügbar. Es ist beispielsweise möglich, dass Sie keine sichere Antwort senden bzw. die Nachricht nicht sicher weiterleiten können. Öffnen registrierter Umschläge nach Aktivierung Ihres CRES-Kontos Nachdem Sie sich beim Cisco Registered Envelope Service angemeldet und Ihr Konto aktiviert haben, können Sie mit Ihrem Kennwort Umschläge von jedem Absender öffnen. Tipp Wenn Sie den Anhang über ein ios-mobilgerät öffnen, wird Quick Look gestartet und möglicherweise werden Text und Bilder angezeigt, aber der Umschlag wird nicht geöffnet. Um einen registrierten Umschlag zu öffnen, tippen Sie auf den folgenden in Quick Look angezeigten Text: Vereinfachen Sie das Öffnen dieser sicheren Mitteilung durch das Tippen auf diesen Text zur Installation der Cisco Business Class -Anwendung. Diese Anwendung können Sie über itunes oder Google Play installieren. 1-15

20 Öffnen registrierter Umschläge nach Aktivierung Ihres CRES-Kontos Kapitel 1 Öffnen Ihres ersten registrierten Umschlags 1-16

21 K APITEL 2 Senden von s Überarbeitet: 21. Mai 2014 Dieses Kapitel enthält Anweisungen für die einzelnen Schritte zum Senden einer mit CRES und behandelt folgende Themen: Übersicht über das Senden von s, page 2-1 Verfassen und Versenden einer , page 2-2 Verwenden des Adressbuchs, page 2-3 Einstellen Ihrer lokalen Zeitzone, page 2-6 Übersicht über das Senden von s Sie können verschlüsselte s von Ihrem CRES-Konto aus versenden. Wenn Sie sich für ein CRES-Konto registrieren, können Sie nicht nur verschlüsselte s empfangen, sondern diese auch von Ihrem Konto aus versenden. Wenn Sie verschlüsselte s mittels CRES versenden, verschlüsselt der Verschlüsselungsserver die ausgehenden s und leitet sie an die beabsichtigten Zieladressen weiter. Wenn Sie an bestimmte Empfänger häufig verschlüsselte s versenden, können Sie deren -Adressen im CRES-Adressbuch speichern und diese Adressen auswählen, wenn Sie s verfassen. Hinweis Kontoadministratoren können den Zugriff auf Sichere Verfasseroptionen sperren. Wenn Ihr Kontoadministrator diese Funktion deaktiviert hat, ist der Link Nachricht verfassen im Navigationsmenü auf der linken Seite ausgeblendet, und Sie können keine sichere Nachricht von der CRES-Website aus senden. 2-1

22 Verfassen und Versenden einer Kapitel 2 Senden von s Verfassen und Versenden einer Klicken Sie zum Verfassen und Versenden einer sicheren Nachricht von der CRES-Website aus im Navigationsmenü auf der linken Seite auf Nachricht verfassen. Wenn Sie von CRES aus eine sichere Nachricht versenden, erhält der Empfänger einen registrierten Umschlag, der den verschlüsselten Inhalt der Nachricht enthält. Wenn der Empfänger kein CRES-Benutzerkonto hat, muss er sich bei dem Dienst registrieren und ein kostenloses Benutzerkonto einrichten, um den Umschlag öffnen zu können. Schritt 1 Schritt 2 Schritt 3 Schritt 4 Schritt 5 Schritt 6 Schritt 7 Formulieren Sie auf der Seite für das Verfassen von Nachrichten den gewünschten Text. Geben Sie eine -Adresse ein, oder klicken Sie auf das Feld für den Adressaten bzw. das Symbol für das Adressbuch im linken Bereich, um das Adressbuch zu öffnen. Weitere Informationen zur Nutzung des Adressbuchs finden Sie im Abschnitt Verwenden des Adressbuchs auf Seite 2-3. Füllen Sie auf der Seite für das Verfassen von Nachrichten die entsprechenden Adressfelder aus (An, CC und BCC). Die Angabe eines Betreffs im entsprechenden Feld ist optional. Durch Klicken auf die Schaltfläche für Anhänge können Sie der Nachricht Anhänge hinzufügen. Die maximal zulässige Größe aller Anhänge beträgt 10 MB. Geben Sie den Text der verschlüsselten Nachricht im Feld für die Nachricht ein. Alternativ hierzu können Sie das entsprechende Kontrollkästchen markieren, um sich selbst eine Kopie der Nachricht als BCC-Empfänger zu senden. Alternativ hierzu können Sie das entsprechende Kontrollkästchen markieren, um eine Lesebestätigung zu erhalten, wenn die einzelnen Empfänger die Nachricht zum ersten Mal öffnen. Weitere Informationen zu Lesebestätigungen finden Sie im Abschnitt Anfordern von Lesebestätigungen auf Seite

23 Kapitel 2 Senden von s Verwenden des Adressbuchs Schritt 8 Klicken Sie auf Senden. Oben auf der Seite für das Verfassen von Nachrichten wird der Hinweis angezeigt, dass die Nachricht gesendet wurde. Hinweis Wenn Sie eine sichere Nachricht verfassen und 20 Minuten oder länger keine Eingabe vornehmen, kann die Webbrowsersitzung ablaufen. Bei Ablauf der Browsersitzung wird ein Fehler angezeigt, wenn Sie auf Senden klicken. Um die Nachricht senden zu können, müssen Sie sich erneut bei der CRES-Website anmelden. Anfordern von Lesebestätigungen Wenn Sie eine sichere Nachricht senden, können Sie ein Kontrollkästchen markieren, um eine Lesebestätigung anzufordern. Eine Lesebestätigung ist eine -Nachricht, die Sie darüber informiert, dass ein Empfänger eine von Ihnen gesendete sichere Nachricht zum ersten Mal geöffnet hat. Hinweis Da die Konfiguration der -Systeme mancher Empfänger Lesebestätigungen verhindern kann, ist es nicht sicher, dass Sie die Bestätigungen auch erhalten. Um zu überprüfen, wann ein Empfänger eine Nachricht zum ersten Mal geöffnet hat (Datum und Uhrzeit), können Sie die Funktion für das Verwalten von Nachrichten auf der CRES-Website verwenden. Dort können Sie die Details der Nachricht anzeigen. Verwenden des Adressbuchs Wenn Sie sichere Nachrichten häufig an bestimmte -Adressen senden, empfiehlt es sich, diese für einfachen Zugriff in Ihrem Adressbuch speichern. Hinzufügen einer Adresse zum Adressbuch Schritt 1 Schritt 2 Klicken Sie im linken Bereich auf das Symbol für das Adressbuch, um das Adressbuch zu öffnen. Klicken Sie auf Kontakt hinzufügen. 2-3

24 Verwenden des Adressbuchs Kapitel 2 Senden von s Schritt 3 Schritt 4 Schritt 5 Geben Sie den Vornamen, den Nachnamen und die -Adresse der Kontaktperson ein. Klicken Sie auf Speichern. Die neue Adresse wird dem Adressbuch hinzugefügt. Löschen einer Adresse aus dem Adressbuch Schritt 1 Schritt 2 Klicken Sie im linken Bereich auf das Symbol für das Adressbuch, um das Adressbuch zu öffnen. Klicken Sie auf das Papierkorbsymbol neben der Adresse, die Sie entfernen möchten. Schritt 3 Alternativ hierzu können Sie das Kontrollkästchen neben der zu löschenden Adresse markieren und auf Kontakt löschen klicken. 2-4

25 Kapitel 2 Senden von s Verwenden des Adressbuchs Bearbeiten einer Adresse Schritt 1 Schritt 2 Klicken Sie im linken Bereich auf das Symbol für das Adressbuch, um das Adressbuch zu öffnen. Klicken Sie neben der Adresse, die Sie bearbeiten möchten, auf das Bearbeitungssymbol. Schritt 3 Ändern Sie den Vornamen, den Nachnamen oder die -Adresse des Kontakts, und klicken Sie auf Speichern. Hinzufügen einer -Adresse aus dem Adressbuch zu einer Nachricht Schritt 1 Schritt 2 Klicken Sie auf das Feld für den Adressaten bzw. das Symbol für das Adressbuch im linken Bereich, um das Adressbuch zu öffnen. Klicken Sie auf die -Adresse des Kontakts, dem Sie eine senden möchten. Die Seite für das Verfassen von Nachrichten wird geöffnet, und die von Ihnen ausgewählte Adresse wird im Feld An angezeigt. Schritt 3 Geben Sie die Nachricht ein, füllen Sie alle anderen gewünschten Felder aus, und klicken Sie auf Senden. 2-5

26 Einstellen Ihrer lokalen Zeitzone Kapitel 2 Senden von s Einstellen Ihrer lokalen Zeitzone So stellen Sie Ihre lokale Zeitzone ein: Sie können für alle Nachrichten, die Sie versenden, den Zeitstempel auf Ihre lokale Zeitzone und auf das gewünschte Uhrzeitformat (12 oder 24 Stunden) einstellen. Schritt 1 Schritt 2 Schritt 3 Schritt 4 Klicken Sie auf das Symbol Profil bearbeiten im linken Bereich, um die Profilseite zu öffnen. Wählen Sie den geeigneten Wert im Dropdown-Menü Zeitzone aus. Wählen Sie im Dropdown-Menü Zeitformat die Option 12 Stunden oder 24 Stunden. Klicken Sie auf Speichern. 2-6

27 K APITEL 3 Problembehebung bei registrierten Umschlägen Überarbeitet: 21. Mai 2014 In diesem Kapitel werden die folgenden Themen behandelt: Tipps zur Fehlerbehebung Zusätzliche Ressourcen Tipps zur Fehlerbehebung Dieser Abschnitt enthält Tipps zur Behebung von Problemen, die beim Öffnen registrierter Umschläge auftreten können. Problem: Schaltfläche Öffnen fehlt oder Umschlag funktioniert nicht Das Fehlen bzw. die nicht ordnungsgemäße Funktion der Schaltfläche Öffnen kann verschiedene Ursachen haben. Wenn Ihre -Adresse beispielsweise nicht mit einem Benutzerkonto von Cisco Registered Envelope Service verknüpft ist, zeigt der Umschlag möglicherweise die Schaltfläche Registrieren anstelle der Schaltfläche Öffnen an. Zudem ist die Schaltfläche Öffnen möglicherweise nicht funktionsfähig, wenn Ihr Computer nicht für die Ausführung von Java oder JavaScript konfiguriert ist oder der Umschlag während der Übertragung modifiziert wurde. Tipp Wenn die Schaltfläche Registrieren auf dem Umschlag angezeigt wird, klicken Sie darauf, und legen Sie ein neues Benutzerkonto für die -Adresse an, unter der Sie den Umschlag empfangen haben. Tipp Wenn Sie bereits ein Benutzerkonto für die -Adresse angelegt haben, geben Sie Ihr Kennwort ein, und klicken Sie auf den Link Online öffnen, um den Umschlag mit einer alternativen Methode zu öffnen. Tipp Wenn die Methode Online öffnen nicht funktioniert, leiten Sie den Umschlag an weiter. Der Service sendet Ihnen eine -Nachricht mit einem temporären Link, den Sie verwenden können, um die Nachricht mit einem Webbrowser oder einem persönlichen digitalen Assistenten (PDA) abzurufen. Weitere Informationen zur Nutzung der Methode Online öffnen und der Methode Öffnen durch Weiterleiten finden Sie in der Online-Hilfe für registrierte Umschläge unter folgender URL: 3-1

28 Tipps zur Fehlerbehebung Kapitel 3 Problembehebung bei registrierten Umschlägen Problem: -Adresse wird im Feld An nicht angezeigt Wenn der registrierte Umschlag an mehrere Empfänger gesendet wurde, wird Ihre -Adresse möglicherweise nicht unmittelbar im Feld An angezeigt. Tipp Klicken Sie auf den Pfeil im Feld An und wählen Sie Ihre -Adresse aus dem Dropdown-Menü. Tipp Wenn Sie den Umschlag als BCC-Empfänger erhalten haben, wird Ihre -Adresse nicht im Dropdown-Menü für das Feld An angezeigt. Wählen Sie in diesem Fall die Option Adresse nicht aufgelistet. Geben Sie anschließend Ihre -Adresse ein, und klicken Sie auf Senden, um Ihre -Adresse in das Feld An einzufügen. Problem: Umschlag wird nicht korrekt angezeigt Gelegentlich wird ein registrierter Umschlag beim Öffnen der angehängten verschlüsselten Datei nicht ordnungsgemäß angezeigt. Die Datei kann z. B. unleserlichen Text oder HTML-Markups (wie <!-- oder -->) enthalten. Tipp Wenn Sie Schwierigkeiten mit der Anzeige des registrierten Umschlags haben, leiten Sie den Umschlag an weiter. Der Cisco Registered Envelope Service sendet Ihnen eine Benachrichtigung mit einem Link zu, auf den Sie klicken können, um die verschlüsselte Nachricht anzuzeigen. Problem: Verarbeitung des Umschlags wird langsamer oder stoppt Wenn Sie einen registrierten Umschlag anzeigen oder öffnen, kann die Verarbeitung des Umschlags auf Grund von Verbindungsstörungen oder anderen Problemen unterbrochen werden. In diesem Fall erscheint möglicherweise eine Meldung unter dem Umschlag mit dem Hinweis, dass die Umschlag-Tools geladen werden oder die Nachricht gerade entschlüsselt wird. Wenn sich eine Nachricht nach mehreren Minuten nicht öffnet, hat sich die Verarbeitung unter Umständen verlangsamt oder wurde gestoppt, oder die Nachricht beinhaltet einen außergewöhnlich großen Anhang. Tipp Falls die Verarbeitung des Umschlags langsamer wird oder stoppt, geben Sie erneut Ihr Passwort ein, und klicken Sie auf Öffnen. Tipp Wenn auch beim erneuten Klicken auf Öffnen nichts passiert, leiten Sie den Umschlag an weiter. Der Cisco Registered Envelope Service sendet Ihnen eine Benachrichtigung mit einem Link zu, auf den Sie klicken können, um die verschlüsselte Nachricht anzuzeigen. 3-2

29 Kapitel 3 Problembehebung bei registrierten Umschlägen Tipps zur Fehlerbehebung Problem: Kennwort wurde vergessen oder funktioniert nicht Wenn Sie Ihr Kennwort vergessen haben oder das Kennwort nicht funktioniert, müssen Sie es möglicherweise zurücksetzen. Tipp Wenn Sie das Kennwort vergessen haben, klicken Sie im registrierten Umschlag auf den Link Kennwort vergessen, um das Kennwort zurückzusetzen. Der Cisco Registered Envelope Service sendet eine Nachricht mit einem neuen Kennwort an die -Adresse, die mit Ihrem Konto verknüpft ist. Beachten Sie, dass Sie sich an die Supportgruppe Ihres Unternehmens wenden müssen, um das Kennwort zu erhalten oder zurücksetzen zu lassen, wenn Ihr Unternehmen die einmalige Anmeldung (Single-Sign-On, SAML) konfiguriert hat und Sie das Kennwort vergessen oder verlieren. Tipp Bei Kennwörtern für den Cisco Registered Envelope Service wird die Groß- und Kleinschreibung berücksichtigt. Falls Ihr Kennwort nicht funktioniert, vergewissern Sie sich, dass die Feststelltaste auf Ihrer Tastatur nicht versehentlich gedrückt ist. Sollte das Kennwort noch immer nicht funktionieren, klicken Sie auf den Link Kennwort vergessen auf einem registrierten Umschlag, um Ihr Kennwort zurückzusetzen. Der Cisco Registered Envelope Service sendet eine Nachricht mit einem neuen Kennwort an die -Adresse, die mit Ihrem Konto verknüpft ist. Problem: Kompatibilität mit Microsoft OWA 2007 Installieren Sie zur Sicherstellung der Kompatibilität das Patch von Microsoft für den Empfang sicherer CRES- s in OWA Empfänger sicherer CRES-Umschläge, die diese in Microsoft OWA 2007 öffnen möchten, müssen die serverseitige Verwaltungsoption zum Deaktivieren des HTML-/XML-Filters aktivieren. Zwar wird diese HTML-Filteroption offiziell erst mit dem derzeit noch nicht freigegebenen Microsoft Exchange 2007 SP1 Rollup 8 veröffentlicht, doch können Microsoft-Kunden einen vorläufigen Patch von Microsoft anfordern. Wie und wann Sie sich an den Microsoft-Kundenservice und Support wenden können, wird in folgendem Artikel erläutert: Problem: Link für Nachrichtenverfassung wird im Navigationsmenü links nicht aufgeführt Kontoadministratoren können den Zugriff auf Sichere Verfasseroptionen sperren. Wenn Ihr Kontoadministrator diese Funktion deaktiviert hat, ist der Link Nachricht verfassen im Navigationsmenü auf der linken Seite ausgeblendet, und Sie können keine sichere Nachricht von der CRES-Website aus senden. 3-3

30 Zusätzliche Ressourcen Kapitel 3 Problembehebung bei registrierten Umschlägen Zusätzliche Ressourcen Weitere Informationen zum Cisco Registered Envelope Service und zu registrierten Umschlägen finden Sie in folgenden weiterführenden Ressourcen: Hilfe zu registrierten Umschlägen Eine Übersicht über den Service und die verschiedenen Methoden zum Öffnen registrierter Umschläge finden Sie auf der Hilfeseite für registrierte Umschläge unter folgender URL: Häufig gestellte Fragen Antworten auf übliche Fragen zum Öffnen verschlüsselter s, zur Anmeldung beim Cisco Registered Envelope Service und zur Konfiguration optimaler Browsereinstellungen finden Sie in den häufig gestellten Fragen (FAQ) unter folgender URL: Kundensupport Wenn Sie den Kundensupport für den Cisco Registered Envelope Service kontaktieren möchten, senden Sie bitte eine an folgende Adresse: 3-4

31 INDEX A Adressbuch Kontakte bearbeiten 2-3 Kontakte hinzufügen 2-3 Kontakte löschen 2-3 Verwendung 2-3 Adressfelder Beschreibung 1-3 Aktivierung -Benachrichtigung 1-12 von Benutzerkonten 1-12 F Fehlerbehebung Probleme mit Umschlägen 3-1 K Kennwort Feld 1-3 Link Kennwort vergessen 3-3 Kundensupport Kontaktinformationen 3-4 B Benachrichtigungs- Beispiel 1-2 Beschreibung 1-2 Dateianhang 1-2 D Datums-/Uhrzeitstempel Beschreibung 1-4 E -Adresse Behebung von Problemen 3-2 R Registrierter Umschlag Elemente 1-3 Onlinehilfe 1-4 Probleme beim Anzeigen 3-2 Probleme beim Verarbeiten 3-2 Schritte zum Öffnen 1-6 Überblick 1-1 Verwendung 1-1 S Schaltfläche Öffnen Behebung von Problemen 3-1 Beschreibung 1-4 Schaltfläche Registrieren im registrierten Umschlag 1-7 securedoc.html-datei Beschreibung 1-2 IN-1

32 Index Seite zur Registrierung neuer Benutzer Beispiel 1-8 Sichere Nachricht Beispiel 1-13 Sicherheitsstufe der Nachricht Beschreibung 1-4 U Überblick Registrierte Umschläge 1-1 V Verfassen von s 2-2 Z Zusätzliche Ressourcen häufig gestellte Fragen (FAQ) 3-4 Hilfe zu registrierten Umschlägen 3-4 Kundensupport 3-4 IN-2

Benutzerhandbuch zum Cisco Unity Express Voicemail-System

Benutzerhandbuch zum Cisco Unity Express Voicemail-System Benutzerhandbuch zum Cisco Unity Express Voicemail-System Version 2.1 In diesem Handbuch finden Sie Informationen zu den erweiterten Voicemail-Funktionen des Cisco Unity Express Voicemail-Systems. Verwenden

Mehr

Cisco Unified MeetingPlace Click-to-Conference mit IBM Lotus Sametime Instant Messaging für Cisco Unified MeetingPlace Version 6.x und 7.

Cisco Unified MeetingPlace Click-to-Conference mit IBM Lotus Sametime Instant Messaging für Cisco Unified MeetingPlace Version 6.x und 7. KURZREFERENZ Cisco Unified MeetingPlace Click-to-Conference mit IBM Lotus Sametime Instant Messaging für Cisco Unified MeetingPlace Version 6.x und 7.x 1 Cisco Unified MeetingPlace Click-to-Conference

Mehr

Websense Secure Messaging Benutzerhilfe

Websense Secure Messaging Benutzerhilfe Websense Secure Messaging Benutzerhilfe Willkommen bei Websense Secure Messaging, einem Tool, das ein sicheres Portal für die Übertragung und Anzeige vertraulicher, persönlicher Daten in E-Mails bietet.

Mehr

Einführung in OWA. Inhalt

Einführung in OWA. Inhalt Inhalt Online Kommunikation über OWA...2 Anmelden...2 Integration von OWA im Schulportal...2 OWA-Arbeitsoberfläche...2 Neue E-Mail senden...3 E-Mail-Adressen/Verteilerlisten suchen (Zusammenfassung und

Mehr

Secure Mail. Leitfaden für Kunden & Partner der Libera AG. Zürich, 11. November 2013

Secure Mail. Leitfaden für Kunden & Partner der Libera AG. Zürich, 11. November 2013 Secure Mail Leitfaden für Kunden & Partner der Libera AG Zürich, 11. November 2013 Aeschengraben 10 Postfach CH-4010 Basel Telefon +41 61 205 74 00 Telefax +41 61 205 74 99 Stockerstrasse 34 Postfach CH-8022

Mehr

LDAP-Server. Jederzeit und überall auf Adressen von CAS genesisworld zugreifen

LDAP-Server. Jederzeit und überall auf Adressen von CAS genesisworld zugreifen LDAP-Server Jederzeit und überall auf Adressen von CAS genesisworld zugreifen Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten

Mehr

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline elektronisches ElternInformationsSystem (EIS) Klicken Sie auf das Logo oder geben Sie in Ihrem Browser folgende Adresse ein: https://kommunalersprien.schule-eltern.info/infoline/claxss Diese Anleitung

Mehr

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Version 3.0, 15. April 2014 Exchange Online via Browser nutzen Sie können mit einem Browser von einem beliebigen Computer aus auf Ihr MIT-Hosted Exchange

Mehr

Aktivieren von Onlinediensten im Volume Licensing Service Center

Aktivieren von Onlinediensten im Volume Licensing Service Center November 2014 Aktivieren von Onlinediensten im Volume Licensing Service Center Über das Microsoft Volume Licensing Service Center können Kunden im Open- Programm ihre neuen Microsoft Online Services im

Mehr

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Einführung... 2-3 Servereinstellungen für die Einrichtung auf dem E-Mail Client... 4 E-Mail Adresse / Postfach einrichten...

Mehr

Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch

Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch Version 2.11 Letzte Aktualisierung: Juli 2011 2011 Verizon. Alle Rechte vorbehalten. Die Namen und Logos von Verizon und

Mehr

Kurzanleitung für Cisco Unity Connection Web Inbox (Version 9.x)

Kurzanleitung für Cisco Unity Connection Web Inbox (Version 9.x) Kurzanleitung Kurzanleitung für Cisco Unity Connection Web Inbox (Version 9.x) Cisco Unity Connection Web Inbox (Version 9.x) 2 Info über Cisco Unity Connection Web Inbox 2 Steuerelemente in Web Inbox

Mehr

Upgrade-Zubehör für Cisco 2300 Kamera

Upgrade-Zubehör für Cisco 2300 Kamera Upgrade-Zubehör für Cisco 2300 Kamera Produktübersicht Rüsten Sie Ihre Cisco Small Business Videoüberwachungslösung mit folgenden hochwertigen Zubehörteilen auf. Sorgen Sie für zusätzliche Flexibilität,

Mehr

SIHLNET E-Mail-Konfiguration

SIHLNET E-Mail-Konfiguration SIHLNET E-Mail-Konfiguration Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...2 2. OWA...2 2.1. Anmeldung... 2 2.2. Arbeiten mit OWA... 3 2.2.1. Neue E-Mail versenden... 3 2.2.2. E-Mail beantworten / weiterleiten...

Mehr

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Der Umstieg Microsoft Outlook 2013 hat ein anderes Erscheinungsbild als Lotus Notes 8.5, aber Sie werden schnell feststellen, dass Sie mit Outlook alles

Mehr

Benutzeranleitung. PrivaSphere Secure Messaging. Outlook AddIn Variante 2. Konto

Benutzeranleitung. PrivaSphere Secure Messaging. Outlook AddIn Variante 2. Konto PrivaSphere Secure Messaging Outlook AddIn Variante 2. Konto Benutzeranleitung PrivaSphere bietet in Zusammenarbeit mit Infover AG ein Outlook AddIn für Secure Messaging an. Diese Anleitung verhilft Ihnen

Mehr

bla bla Guard Benutzeranleitung

bla bla Guard Benutzeranleitung bla bla Guard Benutzeranleitung Guard Guard: Benutzeranleitung Veröffentlicht Dienstag, 13. Januar 2015 Version 1.2 Copyright 2006-2015 OPEN-XCHANGE Inc. Dieses Werk ist geistiges Eigentum der Open-Xchange

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

Erstellen eines Formulars

Erstellen eines Formulars Seite 1 von 5 Word > Erstellen bestimmter Dokumente > Formen Erstellen von Formularen, die in Word ausgefüllt werden können Basierend auf einer Vorlage können Sie dieser Inhaltssteuerelemente und Hinweistext

Mehr

Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010

Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010 Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010 Mehr unterstützte Webbrowser Ansicht Unterhaltung Ein anderes Postfach öffnen (für den Sie Berechtigung haben) Kalender freigeben

Mehr

Memeo Instant Backup Kurzleitfaden. Schritt 1: Richten Sie Ihr kostenloses Memeo-Konto ein

Memeo Instant Backup Kurzleitfaden. Schritt 1: Richten Sie Ihr kostenloses Memeo-Konto ein Einleitung Memeo Instant Backup ist eine einfache Backup-Lösung für eine komplexe digitale Welt. Durch automatisch und fortlaufende Sicherung Ihrer wertvollen Dateien auf Ihrem Laufwerk C:, schützt Memeo

Mehr

Erstellen einer E-Mail in OWA (Outlook Web App)

Erstellen einer E-Mail in OWA (Outlook Web App) Erstellen einer E-Mail in OWA (Outlook Web App) Partner: 2/12 Versionshistorie: Datum Version Name Status 13.09.2011 1.1 J. Bodeit Punkte 7 hinzugefügt, alle Mailempfänger unkenntlich gemacht 09.09.2011

Mehr

Microsoft Outlook Express 5.x (S/MIME-Standard)

Microsoft Outlook Express 5.x (S/MIME-Standard) Microsoft Outlook Express 5.x (S/MIME-Standard) Das E-Mail-Programm Outlook Express von Microsoft bietet Ihnen durch die Standard- Integration des E-Mail-Verschlüsselungsprotokolls S/MIME (Secure/MIME)

Mehr

DEPARTEMENT FINANZEN UND RESSOURCEN. Generalsekretariat BENUTZERHANDBUCH. Online Schalter. Version 4.0

DEPARTEMENT FINANZEN UND RESSOURCEN. Generalsekretariat BENUTZERHANDBUCH. Online Schalter. Version 4.0 DEPARTEMENT FINANZEN UND RESSOURCEN Generalsekretariat BENUTZERHANDBUCH Online Schalter Version 4.0 Inhaltsverzeichnis 1. Online Schalter Kanton Aargau... 3 1.1 Allgemein... 3 1.2 Unterstützte Browser...

Mehr

SPEECHLIVE. www.philips.com/dictation PCL1000 PCL1100. EN Quick start guide for administrators. DE Kurzanleitung für Administratoren

SPEECHLIVE. www.philips.com/dictation PCL1000 PCL1100. EN Quick start guide for administrators. DE Kurzanleitung für Administratoren For product information and support, visit www.philips.com/dictation SPEECHLIVE PCL1000 PCL1100 EN Quick start guide for administrators DE Kurzanleitung für Administratoren FR Guide de démarrage rapide

Mehr

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook2007

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook2007 Import des persönlichen Zertifikats in Outlook2007 1. Installation des persönlichen Zertifikats 1.1 Voraussetzungen Damit Sie das persönliche Zertifikat auf Ihren PC installieren können, benötigen Sie:

Mehr

Roundcube Webmail Kurzanleitung

Roundcube Webmail Kurzanleitung Roundcube Webmail Kurzanleitung Roundcube Webmail ist ein IMAP Client, der als Schnittstelle zu unserem E-Mail-Server dient. Er hat eine Oberfläche, die E-Mail-Programmen für den Desktop ähnelt. Öffnen

Mehr

Google Cloud Print Anleitung

Google Cloud Print Anleitung Google Cloud Print Anleitung Version B GER Zu den Hinweisen In diesem Benutzerhandbuch wird für Hinweise der folgende Stil verwendet: Hinweise informieren Sie darüber, wie auf eine bestimmte Situation

Mehr

OWA Benutzerhandbuch. Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010

OWA Benutzerhandbuch. Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010 Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010 P:\Administratives\Information\Internet\hftm\OWA_Benutzerhandbuch.docx Seite 1/25 Inhaltsverzeichnis Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010... 1 1 Zugang zur Webmail-Plattform...

Mehr

Verbinden von Outlook mit ihrem Office 365 Konto

Verbinden von Outlook mit ihrem Office 365 Konto Webmailanmeldung Öffnen sie in ihrem Browser die Adresse webmail.gym-knittelfeld.at ein. Sie werden automatisch zum Office 365 Anmeldeportal weitergeleitet. Melden sie sich mit ihrer vollständigen E-Mail-Adresse

Mehr

Google Cloud Print Anleitung

Google Cloud Print Anleitung Google Cloud Print Anleitung Version 0 GER Zu den en In diesem Benutzerhandbuch wird das folgende Symbol verwendet: e informieren Sie darüber, wie auf eine bestimmte Situation reagiert werden sollte, oder

Mehr

Handbuch Groupware - Mailserver

Handbuch Groupware - Mailserver Handbuch Inhaltsverzeichnis 1. Einführung...3 2. Ordnerliste...3 2.1 E-Mail...3 2.2 Kalender...3 2.3 Kontakte...3 2.4 Dokumente...3 2.5 Aufgaben...3 2.6 Notizen...3 2.7 Gelöschte Objekte...3 3. Menüleiste...4

Mehr

Benutzerhandbuch für ZKB WebMail. Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1

Benutzerhandbuch für ZKB WebMail. Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1 Benutzerhandbuch für ZKB WebMail Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1 Inhaltsverzeichnis 1 Beschreibung 3 1.1 Definition 3 1.2 Sicherheit 3 2 Funktionen 3 2.1 Registrierung (erstes Login)

Mehr

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook 2003

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook 2003 Import des persönlichen Zertifikats in Outlook 2003 1. Installation des persönlichen Zertifikats 1.1 Voraussetzungen Damit Sie das persönliche Zertifikat auf Ihren PC installieren können, benötigen Sie:

Mehr

bla bla Guard Benutzeranleitung

bla bla Guard Benutzeranleitung bla bla Guard Benutzeranleitung Guard Guard: Benutzeranleitung Veröffentlicht Mittwoch, 03. September 2014 Version 1.0 Copyright 2006-2014 OPEN-XCHANGE Inc. Dieses Werk ist geistiges Eigentum der Open-Xchange

Mehr

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Mai 2015 Novell Messenger 3.0.1 und höher ist für unterstützte ios-, Android- und BlackBerry-Mobilgeräte verfügbar. Da Sie an mehreren Standorten

Mehr

Telefonauswahl-Plug-In für die Microsoft Office Communicator-Anrufsteuerungsfunktion für Cisco Unified Presence Version 7.0(3)

Telefonauswahl-Plug-In für die Microsoft Office Communicator-Anrufsteuerungsfunktion für Cisco Unified Presence Version 7.0(3) QUICK START GUIDE Telefonauswahl-Plug-In für die Microsoft Office Communicator-Anrufsteuerungsfunktion für Cisco Unified Presence Version 7.0(3) Überblick 2 Telefonauswahl-Plug-In 2 Telefongerät auswählen

Mehr

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK.

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. INHALT 2 3 1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 2 OUTLOOK 3 3 ADD-IN INSTALLIEREN 4 4 OUTLOOK EINRICHTEN 4 4.1 KONTO FÜR KONFERENZSYSTEM

Mehr

Outlook Express einrichten

Outlook Express einrichten Outlook Express einrichten Haben Sie alle Informationen? Für die Installation eines E-Mail Kontos im Outlook Express benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen von den Stadtwerken Kitzbühel

Mehr

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang interner OWA-Zugang Neu-Isenburg,08.06.2012 Seite 2 von 15 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Anmelden bei Outlook Web App 2010 3 3 Benutzeroberfläche 4 3.1 Hilfreiche Tipps 4 4 OWA-Funktionen 6 4.1 neue E-Mail 6

Mehr

MailSealer Light. Stand 10.04.2013 WWW.REDDOXX.COM

MailSealer Light. Stand 10.04.2013 WWW.REDDOXX.COM MailSealer Light Stand 10.04.2013 WWW.REDDOXX.COM Copyright 2012 by REDDOXX GmbH REDDOXX GmbH Neue Weilheimer Str. 14 D-73230 Kirchheim Fon: +49 (0)7021 92846-0 Fax: +49 (0)7021 92846-99 E-Mail: sales@reddoxx.com

Mehr

Benutzerhandbuch für den IM and Presence-Dienst in Cisco Unified Communications Manager, Version 9.0(1)

Benutzerhandbuch für den IM and Presence-Dienst in Cisco Unified Communications Manager, Version 9.0(1) Benutzerhandbuch für den IM and Presence-Dienst in Cisco Unified Communications Manager, Version 9.0(1) Erste Veröffentlichung: 25. Mai 2012 Americas Headquarters Cisco Systems, Inc. 170 West Tasman Drive

Mehr

Einrichten eines Postfachs mit Outlook Express / Outlook bis Version 2000

Einrichten eines Postfachs mit Outlook Express / Outlook bis Version 2000 Folgende Anleitung beschreibt, wie Sie ein bestehendes Postfach in Outlook Express, bzw. Microsoft Outlook bis Version 2000 einrichten können. 1. Öffnen Sie im Menü die Punkte Extras und anschließend Konten

Mehr

WebMail @speedinternet.ch

WebMail @speedinternet.ch Speedinternet der Technische Betriebe Weinfelden AG WebMail @speedinternet.ch 1. Anmeldung. 2 2. Passwort ändern 3 3. Neue Nachricht erstellen. 4 4. E-Mail Posteingang verwalten 5 5. Spamfilter einrichten.

Mehr

Seite 1 von 7 Seiten; 04/13. xxxxxxxx. Sicheres Postfach. Kundenleitfaden. 33 35 26; 04/13 fe

Seite 1 von 7 Seiten; 04/13. xxxxxxxx. Sicheres Postfach. Kundenleitfaden. 33 35 26; 04/13 fe Seite 1 von 7 Seiten; 04/13 xxxxxxxx Sicheres Postfach Kundenleitfaden 33 35 26; 04/13 fe Sicheres Postfach worum geht es? E-Mails sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Seit vielen Jahren wird das

Mehr

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de Webmail Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach http://webmail.willytel.de Inhalt: Inhalt:... 2 Übersicht:... 3 Menü:... 4 E-Mail:... 4 Funktionen:... 5 Auf neue Nachrichten überprüfen... 5 Neue Nachricht

Mehr

BlackBerry Internet Service. Version: 4.5.1. Benutzerhandbuch

BlackBerry Internet Service. Version: 4.5.1. Benutzerhandbuch BlackBerry Internet Service Version: 4.5.1 Benutzerhandbuch Veröffentlicht: 2014-01-08 SWD-20140108172218276 Inhalt 1 Erste Schritte...7 Informationen zu den Messaging-Serviceplänen für den BlackBerry

Mehr

SCHRITT FÜR SCHRITT ZU IHRER VERSCHLÜSSELTEN E-MAIL

SCHRITT FÜR SCHRITT ZU IHRER VERSCHLÜSSELTEN E-MAIL SCHRITT FÜR SCHRITT ZU IHRER VERSCHLÜSSELTEN E-MAIL www.klinik-schindlbeck.de info@klinik-schindlbeck.de Bitte beachten Sie, dass wir nicht für die Sicherheit auf Ihrem Endgerät verantwortlich sein können.

Mehr

Hinweise für die verschlüsselte E-Mail Kommunikation bei der VHV Verwendung des Z1-Messengers

Hinweise für die verschlüsselte E-Mail Kommunikation bei der VHV Verwendung des Z1-Messengers Hinweise für die verschlüsselte E-Mail Kommunikation bei der VHV Verwendung des Z1-Messengers So können Sie eine verschlüsselte E-Mail der VHV erkennen und entschlüsseln. 1. Ankündigung, das eine E-Mail

Mehr

Version 1.0 Datum 05.06.2008. 1. Anmeldung... 2

Version 1.0 Datum 05.06.2008. 1. Anmeldung... 2 Anmeldung Wochenplatzbörse Spiez Version 1.0 Datum 05.06.2008 Ersteller Oester Emanuel Inhaltsverzeichnis 1. Anmeldung... 2 1.1. Anmeldeseite... 2 1.2. Anmeldung / Registrierung... 4 1.3. Bestätigungs-Email...

Mehr

Manager. Doro Experience. für Doro PhoneEasy 740. Deutsch

Manager. Doro Experience. für Doro PhoneEasy 740. Deutsch Doro für Doro PhoneEasy 740 Deutsch Manager Einführung Verwenden Sie den Doro Manager, um Anwendungen auf einem Doro über einen Internet-Browser von jedem beliebigen Ort aus zu installieren und zu bearbeiten.

Mehr

Bedienungsanleitung. Audi connect (myaudi) Bedienungsanleitung Audi connect (myaudi) Deutsch 11.2012 131566AMH00. Audi Vorsprung durch Technik

Bedienungsanleitung. Audi connect (myaudi) Bedienungsanleitung Audi connect (myaudi) Deutsch 11.2012 131566AMH00. Audi Vorsprung durch Technik Bedienungsanleitung Audi connect (myaudi) Bedienungsanleitung Audi connect (myaudi) Deutsch 11.2012 131.566.AMH.00 131566AMH00 www.audi.com Audi Vorsprung durch Technik 2012 AUDI AG Die AUDI AG arbeitet

Mehr

Google Cloud Print Anleitung

Google Cloud Print Anleitung Google Cloud Print Anleitung Version 0 GER Zu den Hinweisen In diesem Benutzerhandbuch wird für Hinweise der folgende Stil verwendet: Hinweise informieren Sie darüber, wie auf eine bestimmte Situation

Mehr

Google Cloud Print Anleitung

Google Cloud Print Anleitung Google Cloud Print Anleitung Version A GER Zu den Hinweisen In diesem Benutzerhandbuch wird für Hinweise der folgende Stil verwendet: Hinweise informieren Sie darüber, wie auf eine bestimmte Situation

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

Business DeutschlandLAN.

Business DeutschlandLAN. Business DeutschlandLAN. Bedienungsanleitung Nutzer 1. Willkommen. Wir freuen uns, dass Sie sich für unser innovatives Business DeutschlandLAN entschieden haben. Das vorliegende Dokument beschreibt die

Mehr

Handbuch für die Benutzung von Webmail

Handbuch für die Benutzung von Webmail Handbuch für die Benutzung von Webmail Inhalt Handbuch für die Benutzung von Webmail... 1 1 Allgemein... 2 1.1 Login... 2 1.2 Die Startseite... 2 2 Die wichtigsten Mail-Funktionen... 4 2.1 Eine neue E-Mail

Mehr

Kurzanleitung SEPPmail

Kurzanleitung SEPPmail Eine Region Meine Bank Kurzanleitung SEPPmail (E-Mail Verschlüsselungslösung) Im folgenden Dokument wird Ihnen Schritt für Schritt die Bedienung unserer Verschlüsselungslösung SEPPmail gezeigt und alle

Mehr

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST S - t r u s t Z e r t i f i z i e r u n g s d i e n s t l e i s t u n g e n d e s D e u t s

Mehr

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express 1.Installation des persönlichen Zertifikats 1.1 Voraussetzungen Damit Sie das persönliche Zertifikat auf Ihrem PC installieren können, benötigen

Mehr

Outlook Web Access (OWA) für UKE Mitarbeiter

Outlook Web Access (OWA) für UKE Mitarbeiter Outlook Web Access (OWA) für UKE Mitarbeiter 1. Einloggen... 1 2. Lesen einer Nachricht... 1 3. Attachments / E-Mail Anhänge... 2 5. Erstellen einer neuen Nachricht... 3 6. Beantworten oder Weiterleiten

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

Neue Kennwortfunktionalität. Kurzanleitung. 2012 GM Academy. v1.0

Neue Kennwortfunktionalität. Kurzanleitung. 2012 GM Academy. v1.0 Neue Kennwortfunktionalität Kurzanleitung 2012 GM Academy v1.0 Neue Kennwortfunktionalität Diese Kurzanleitung soll erläutern, wie die neue Kennwort Regelung funktionieren wird. Die GM Academy führt eine

Mehr

Benutzerhandbuch für Cisco Unified Communications Integration für Microsoft Office Communicator Version 7.1

Benutzerhandbuch für Cisco Unified Communications Integration für Microsoft Office Communicator Version 7.1 Benutzerhandbuch für Cisco Unified Communications Integration für Microsoft Office Communicator Version 7.1 Americas Headquarters Cisco Systems, Inc. 170 West Tasman Drive San Jose, CA 95134-1706 USA http://www.cisco.com

Mehr

telemail 2.5 Benutzerhandbuch

telemail 2.5 Benutzerhandbuch telemail 2.5 Benutzerhandbuch Seite 1 von 26 1. telemail-navigation 1.1 Datei 1.1.1 Beenden telemail wird beendet. 1.2 Bearbeiten 1.2.1 Alles markieren Alle E-Mails in dem aktuellen Ordner werden markiert.

Mehr

A1 E-Mail-Einstellungen Microsoft Outlook 2013

A1 E-Mail-Einstellungen Microsoft Outlook 2013 Konfigurationsanleitung Einfach A1. A1 E-Mail-Einstellungen Microsoft Outlook 2013 Klicken Sie in der Registerkarte Datei auf Informationen und anschließend auf Konto hinzufügen. Alternativ sehen Sie auf

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. 1 Anmelden 3. 2 E-Mail bearbeiten 4. 3 E-Mail erfassen/senden 5. 4 Neuer Ordner erstellen 6.

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. 1 Anmelden 3. 2 E-Mail bearbeiten 4. 3 E-Mail erfassen/senden 5. 4 Neuer Ordner erstellen 6. Anleitung Webmail Inhaltsverzeichnis Inhalt 1 Anmelden 3 2 E-Mail bearbeiten 4 3 E-Mail erfassen/senden 5 4 Neuer Ordner erstellen 6 5 Adressbuch 7 6 Einstellungen 8 2/10 1. Anmelden Quickline Webmail

Mehr

Benutzer-Handbuch. elearning-portal Sportbootführerscheine

Benutzer-Handbuch. elearning-portal Sportbootführerscheine Benutzer-Handbuch elearning-portal Sportbootführerscheine Inhalt 1 Login... 3 1.1 Passwort vergessen?... 4 2 Zentrale... 5 3 Kurse... 6 3.1 Mein Zielende setzen... 7 3.2 Kurs starten... 8 3.3 Keine Kursmaterialien...10

Mehr

bla bla Guard Benutzeranleitung

bla bla Guard Benutzeranleitung bla bla Guard Benutzeranleitung Guard Guard: Benutzeranleitung Veröffentlicht Freitag, 24. Juli 2015 Version 2.0.0 Copyright 2006-2015 OPEN-XCHANGE Inc. Dieses Werk ist geistiges Eigentum der Open-Xchange

Mehr

Erstellen von Mailboxen

Erstellen von Mailboxen Seite 1 von 5 Erstellen von Mailboxen Wenn Sie eine E-Mail-Adresse anlegen möchten, mit Ihrem Domain-Namen, z. B. IhrName@Domain.com, müssen Sie eine Mailbox erstellen. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

Mehr

Konfiguration von email Konten

Konfiguration von email Konten Konfiguration von email Konten Dieses Dokument beschreibt alle grundlegenden Informationen und Konfigurationen die Sie zur Nutzung unseres email Dienstes benötigen. Des Weiteren erklärt es kurz die verschiedenen

Mehr

Handbuch zum Palm Dialer

Handbuch zum Palm Dialer Handbuch zum Palm Dialer Copyright Copyright 2002 Palm, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Graffiti und Palm OS sind eingetragene Marken von Palm, Inc. Palm und das Palm-Logo sind Marken von Palm, Inc. Andere

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Benutzerhandbuch für die Verwendung von Microsoft Outlook mit Cisco Unified MeetingPlace Express Version 1.2

Benutzerhandbuch für die Verwendung von Microsoft Outlook mit Cisco Unified MeetingPlace Express Version 1.2 Benutzerhandbuch für die Verwendung von Microsoft Outlook mit Cisco Unified MeetingPlace Express Version 1.2 Hauptsitz Cisco Systems, Inc. 170 West Tasman Drive San Jose, CA 95134-1706 USA http://www.cisco.com

Mehr

Zuweiserportal - Zertifikatsinstallation

Zuweiserportal - Zertifikatsinstallation Zuweiserportal - Zertifikatsinstallation Inhaltsverzeichnis 1. Installation des Clientzertifikats... 1 1.1 Windows Vista / 7 mit Internet Explorer 8... 1 1.1.1 Zertifikatsabruf vorbereiten... 1 1.1.2 Sicherheitseinstellungen

Mehr

Universeller Druckertreiber Handbuch

Universeller Druckertreiber Handbuch Universeller Druckertreiber Handbuch Brother Universal Printer Driver (BR-Script3) Brother Mono Universal Printer Driver (PCL) Brother Universal Printer Driver (Inkjet) Version B GER 1 Übersicht 1 Beim

Mehr

Anleitung zum Prozess Anfrage an Kursliste stellen Inhalt

Anleitung zum Prozess Anfrage an Kursliste stellen Inhalt Anleitung zum Prozess Anfrage an Kursliste stellen Inhalt Anleitung zum Prozess Anfrage an Kursliste stellen...1 Inhalt...1 Zugriff...2 Registrieren...3 Neues Passwort anfordern...5 Anfrage stellen...6

Mehr

VIDA ADMIN KURZANLEITUNG

VIDA ADMIN KURZANLEITUNG INHALT 1 VIDA ADMIN... 3 1.1 Checkliste... 3 1.2 Benutzer hinzufügen... 3 1.3 VIDA All-in-one registrieren... 4 1.4 Abonnement aktivieren und Benutzer und Computer an ein Abonnement knüpfen... 5 1.5 Benutzername

Mehr

Das Brennercom Webmail

Das Brennercom Webmail Das Brennercom Webmail Webmail-Zugang Das Webmail Brennercom ermöglicht Ihnen einen weltweiten Zugriff auf Ihre E-Mails. Um in Ihre Webmail einzusteigen, öffnen Sie bitte unsere Startseite www.brennercom.it

Mehr

Anleitung zur Jobsuche auf Jobagent

Anleitung zur Jobsuche auf Jobagent Anleitung zur Jobsuche auf Jobagent Inhalt Jobsuche Anleitung und Beispiele... 2 Registrierung bei Jobagent... 3 Anmeldung bei Jobagent... 5 Gutschein Code hinzufügen... 6 Suche nach offenen Arbeitsstellen...

Mehr

Klicken Sie auf den Ordner mit der Bezeichnung Microsoft Office und wählen Sie den Eintrag Microsoft Outlook 2010.

Klicken Sie auf den Ordner mit der Bezeichnung Microsoft Office und wählen Sie den Eintrag Microsoft Outlook 2010. 8 DAS E-MAIL-PROGRAMM OUTLOOK 2010 Im Lieferumfang von Office 2010 ist auch das E-Mail-Programm Outlook 2010 enthalten. ten. Es bietet Funktionen, um E-Mails zu verfassen und zu versenden, zu empfangen

Mehr

Secure Recipient Guide

Secure  Recipient Guide Secure Email Recipient Guide Inhalt Öffnen einer gesicherten E-Mail... 3 Anmelden bei Proofpoint Encryption... 4 Antworten auf Ihre gesicherte E-Mail... 5 Speichern Ihrer gesicherten E-Mail... 6 Kennwort

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG Selfservice QSC -COSPACE business

BEDIENUNGSANLEITUNG Selfservice QSC -COSPACE business Inhaltsverzeichnis 1 Erst-Login 2 2 Benutzerkonto einrichten 2 3 Benutzerkonto bearbeiten 2 3.1 Aktivieren/Deaktivieren 2 3.2 Speichererweiterung hinzubuchen/deaktivieren 3 3.3 Rufnummer hinzufügen/entfernen

Mehr

Grid Player für ios Version 1.1

Grid Player für ios Version 1.1 Grid Player für ios Version 1.1 Sensory Software International Ltd 2011 Grid Player Grid Player ist eine App für die Unterstützte Kommunikation (UK), welche Menschen unterstützt, die sich nicht oder nur

Mehr

Bedienungsanleitung für den SecureCourier

Bedienungsanleitung für den SecureCourier Bedienungsanleitung für den SecureCourier Wo kann ich den SecureCourier nach der Installation auf meinem Computer finden? Den SecureCourier finden Sie dort, wo Sie mit Dateien umgehen und arbeiten. Bei

Mehr

IT > Anleitungen > Konfiguration von Thunderbird für HCU-Webmail. Anleitung zur Konfiguration von Thunderbird 17 für HCU-Webmail und LDAP-Adressbuch

IT > Anleitungen > Konfiguration von Thunderbird für HCU-Webmail. Anleitung zur Konfiguration von Thunderbird 17 für HCU-Webmail und LDAP-Adressbuch Anleitung zur Konfiguration von Thunderbird 17 für HCU-Webmail und LDAP-Adressbuch 1 Schritt 1a 1. Wenn Sie Thunderbird neu heruntergeladen haben, klicken Sie beim Öffnen des obigen Fensters auf Überspringen

Mehr

Draexlmaier Group. Schulungsunterlage für Lieferanten DRÄXLMAIER Supplier Portal

Draexlmaier Group. Schulungsunterlage für Lieferanten DRÄXLMAIER Supplier Portal Draexlmaier Group Schulungsunterlage für Lieferanten DRÄXLMAIER Supplier Portal Version Juli 2015 Inhalt Registrierung als neuer Lieferant... 3 Lieferantenregistrierung... 3 Benutzerregistrierung... 4

Mehr

EWR Internett: Webmail-Kurzanleitung

EWR Internett: Webmail-Kurzanleitung EWR Internett: Webmail-Kurzanleitung POP-DOWNLOAD, SMTP-VERSAND UND IMAP-Zugriff EWR stellt Ihnen Ihr persönliches E-Mail-System zur Verfügung. Sie können auf Ihr E-Mail-Postfach auch über ein E-Mail-

Mehr

ANLEITUNG. Outlook Web App. Luzern, 15. Februar 2016 VEA. Autor: Alessia Verta Status: In Bearbeitung

ANLEITUNG. Outlook Web App. Luzern, 15. Februar 2016 VEA. Autor: Alessia Verta Status: In Bearbeitung Fehler! Unb ekannt er N ame für Do kument-eig en sch aft. Dienststelle Informatik Ruopigenplatz 1 Postfach 663 6015 Luzern Telefon 041 228 56 15 Telefax 041 228 59 56 informatik@lu.ch www.informatik.lu.ch

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf dieser Seite finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren,

Mehr

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6 Konfigurationsanleitung Einfach A1. A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6 Klicken Sie in der Registerkarte Datei auf Informationen und anschließend auf Konto hinzufügen. Einfach schneller zum Ziel.

Mehr

Erste Schritte mit Desktop Subscription

Erste Schritte mit Desktop Subscription Erste Schritte mit Desktop Subscription Ich habe eine Desktop Subscription erworben. Wie geht es nun weiter? Schritt 1: Sehen Sie in Ihren E-Mails nach Nach dem Kauf erhalten Sie eine E-Mail von Autodesk

Mehr

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de SWN-NetT Webmail Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de Übersicht Einstieg... 2 Menü... 2 E-Mail... 3 Funktionen... 4 Auf eine neue Nachricht

Mehr

FAQ IMAP (Internet Message Access Protocol)

FAQ IMAP (Internet Message Access Protocol) FAQ IMAP (Internet Message Access Protocol) Version 1.0 Ausgabe vom 04. Juli 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Was ist IMAP?... 2 2 Wieso lohnt sich die Umstellung von POP3 zu IMAP?... 2 3 Wie richte ich IMAP

Mehr

Handbuch für ios 1.4 1

Handbuch für ios 1.4 1 Handbuch für ios 1.4 1 Inhaltsverzeichnis 1. Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 4 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 6 3.1. Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

Einrichtung der E-Mail-Dienste

Einrichtung der E-Mail-Dienste ADM/ABL/2008/ Version 1.0, Januar 2008 Wien, 21. Jänner 2008 Einrichtung der E-Mail-Dienste Jeder Benutzer erhält zu seinem Account eine weltweit gültige E-Mail-Adresse. Die E-Mail-Adressen haben das Format

Mehr

Mailing primarweinfelden.ch

Mailing primarweinfelden.ch Mailing primarweinfelden.ch Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Angaben / Wichtig... 1 2 Mails an private Adresse weiterleiten... 2 3 Mailing übers Internet (Webmail = Outlook Web App = OWA)... 4 4 Mailing

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf dieser Seite finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren damit

Mehr