Pädaudiologie Teil 1: Diagnostik

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Pädaudiologie Teil 1: Diagnostik"

Transkript

1 Pädaudiologie Teil 1: Diagnostik Sylvi Meuret Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde Universitätsmedizin Leipzig Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. Andreas Dietz Sektion Phoniatrie und Audiologie Leitung: Prof. Dr. med. Michael Fuchs Sommersemester 2015

2 Fachgebietsbestimmung HNO Phoniatrie Pädaudiologie Stimme kindliche Hörstörungen Sprache Schlucken

3 Häufigkeit von Hörstörungen ca. 20% der Bevölkerung betroffen in allen Altersstufen, Anstieg ab Jahre Kinder: Schallleitungsschwerhörigkeiten permanent (Fehlbildungen): 1 : schwankend (Paukenergüsse): 10-20% der Klein- und Schulkinder > 3 Monate/Jahr Schallempfindungsschwerhörigkeiten angeboren: 1-2 : (zählt zu den häufigsten angeborenen Gesundheitsstörungen)

4 Entwicklung des Hörvermögens à pränatale akustische Stimulation ab 20. SSW Innenohr voll entwickelt ab 26. SSW Hörempfindungen ab 28. SSW Kindbewegungen bei Geräuschen (intrauterine Schallpegel db) à erstes und zweites Lebensjahr Absenkung audiologischer Schwellen audiophonatorische Rückkopplung (Lautbildungskontrolle) Entwicklung des binauralen (räumlichen) Hörens

5 Nicht erkannte oder schlecht versorgte schwerhörige Kinder leiden unter: ausbleibender / gestörter Sprachentwicklung Verhaltensstörungen allgemeiner Entwicklungsverzögerung à Probleme in der Familie, für die Schul- und Berufslaufbahn HNO Phoniatrie Pädaudiologie

6 Pädaudiologische Untersuchung Anamnese (Familienanamnese) HNO-ärztliche Untersuchung audiologische Diagnostik Sprachstatus Zusatzuntersuchungen zu anderen Sinnes- und Hirnleistungen ggf. bildgebende Diagnostik.

7 Hörprüfungen audiologische Diagnostik was ist möglich? wann ist es möglich? objektive Verfahren subjektive Verfahren Alter allgemeine Entwicklung.

8 Objektive Verfahren Messung von akustischen Eigenschaften des Gehörgangs und der Mittelohr Übertragungskette Impedanzmessung (Tympanometrie / Stapediusreflexmessung) Funktionsprüfung der äußeren Haarzellen des Innenohrs Otoakustische Emissionen (OAE) Elektrophysiologische Eigenschaften des Innenohrs, den N. VIII und der Hörbahn: Elektrische Reaktionsaudiometrie (ERA)

9 1. Impedanzmessung Messung des akustischen Trommelfellwiderstandes bei einer bestimmten Frequenz (Tympanometrie) Reaktion der Binnenohrmuskelkontraktion auf einen lauten Schallreiz (Stapediusreflexmessung) Indikationen: bei fraglicher Schallleitungsschwerhörigkeit bei fraglicher kombinierter Schwerhörigkeit.

10 2. Otoakustische Emissionen (OAE) eigene Schallaussendungen des Innenohrs als Ausdruck der Funktion der äußeren Haarzellen (akustisches Äquivalent der akustischen Verstärkerprozesse) spontane und evoziierte Emissionen à nur evoziierte haben klinische Bedeutung.

11 3. Evozierte Potentiale Veränderungen im Elektroencephalogramm (EEG) durch äußeren akustischen Reiz ERA (evoked response audiometry, elektrische Reaktionsaudiometrie) besonders aussagefähig im mittleren Frequenzbereich (1-4 khz) Bestimmung der Hörschwelle Ausschluss retrocochleärer Läsionen (Schäden des N. statoacusticus)

12 Hörprüfungen audiologische Diagnostik was ist möglich? wann ist es möglich? objektive Verfahren subjektive Verfahren Alter allgemeine Entwicklung.

13 Subjektive Audiometrie Verfahren Tonschwellenaudiometrie Sprachaudiometrie Überschwellige Audiometrie. Reizdarbietung Freifeld Kopfhörer Knochenleitungshörer.

14 Freifeldaudiometrie Reizdarbietung über Lautsprecher Kind sitzt oder liegt in der Mitte zwischen den Lautsprechern (definierter, gleicher Abstand) grundsätzlich gleichzeitige Untersuchung beider Ohren Trennung der Befunde nach Seite nur bedingt möglich (Richtungsempfinden)

15 Hörprüfungen audiologische Diagnostik was ist möglich? wann ist es möglich? objektive Verfahren subjektive Verfahren Alter allgemeine Entwicklung.

16 Neugeborene/ junge Säuglinge TEOAE: Voraussetzung: regelrechte Druckverhältnisse im Mittelohr Vorteile: objektive Methode schnell und kostengünstig gut von Laien erlernbar bis 25 (30) db Hörverlust zu evozieren zum Ausschluss therapiebedürftiger peripherer Schwerhörigkeit, die die Sprachentwicklung beeinträchtigt

17 Hörprüfungen ab 3. Lebensmonat: Freifeld-Audiometrie binaural im freien Schallfeld Hörreaktionen zu erwarten keine Hörschwelle!!! mit 6 Monaten bei 40 bis 50 db mit 12 Monaten bei 30 bis 40 db mit 24 Monaten bei 20 bis 30 db Prüfung über Knochenleitung Hörreaktionen bei etwa 30 db.

18 3. Lebensjahr bis Schulalter Spielaudiometrie: ab Entwicklungsalter von 3 Jahren Kopfhörer erstmals kann über Luft- und Knochenleitung jedes Ohr getrennt zw. 125 Hz und 10 khz (Sinustöne) untersucht werden ab 5. bis 6. Lebensjahr wird Vertäubung bewältigt.

19 Schulkind Reintonaudiogramm Sprachaudiogramm überschwellige Tests Zentrale Hörtests: Hören im Störschall, Auditive Lokalisation Unbehaglichkeitsschwelle, Bestimmung des Dynamikbereiches, wichtig für Hörgeräteversorgung bei Diskrepanzen/speziellen Fragen: OAE, DPOAE, BERA.

Pädaudiologie Teil 1: Diagnostik

Pädaudiologie Teil 1: Diagnostik Pädaudiologie Teil 1: Diagnostik Sylvi Meuret Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde Universitätsmedizin Leipzig Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. Andreas Dietz Sektion Phoniatrie und Audiologie

Mehr

Subjektive Kinderaudiometrie

Subjektive Kinderaudiometrie Subjektive Kinderaudiometrie A. Bohnert der Universitätsmedizin Mainz Schwerhörigkeiten im Kindesalter Schallleitungsschwerhörigkeit Schallempfindungsschwerhörigkeit Kombinierte Schwerhörigkeit Hörbahnreifungsverzögerung

Mehr

Pädaudiologische Aspekte. bei der Beeinträchtigung der. Sprachentwicklung. Diagnostik und pädaudiologische Intervention. Jan Swart, Osnabrück

Pädaudiologische Aspekte. bei der Beeinträchtigung der. Sprachentwicklung. Diagnostik und pädaudiologische Intervention. Jan Swart, Osnabrück Pädaudiologische Aspekte bei der Beeinträchtigung der Sprachentwicklung Diagnostik und pädaudiologische Intervention Jan Swart, Osnabrück Was ist Pädaudiologie Kinderheilkunde Kindl. Entwicklung (körperlich,

Mehr

AVWS Diagnostik aus sprachtherapeutischer Sicht

AVWS Diagnostik aus sprachtherapeutischer Sicht AVWS Diagnostik aus sprachtherapeutischer Sicht Birke Peter, Klinische Sprechwissenschaftlerin Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde Universitätsmedizin Leipzig Direktor: Univ.-Prof.

Mehr

Für die Umstellungsphase wurden folgende Übergangsfristen für das Ausstellen von Hörgeräteverordnungen vereinbart:

Für die Umstellungsphase wurden folgende Übergangsfristen für das Ausstellen von Hörgeräteverordnungen vereinbart: Adresse RS Nr. 1296/2012 VP-I August 2012 Verordnung von Hörgeräten auf Kosten der OÖ GKK unterliegt neuen Qualitätsvoraussetzungen Voraussetzungen für die Erlangung der Verordnungsberechtigung Verrechnungsberechtigung

Mehr

OtoRead Tragbares OAE- Handtestgerät. Zuverlässig, flexibel und präzise

OtoRead Tragbares OAE- Handtestgerät. Zuverlässig, flexibel und präzise OtoRead Tragbares OAE- Handtestgerät Zuverlässig, flexibel und präzise Zuverlässig, flexibel und präzise Das OtoRead ist ein schnelles automatisches OAE-Handtestgerät für das Hörscreening von Neugeborenen,

Mehr

HNO Blockpraktikum AUDIOLOGIE-KURS

HNO Blockpraktikum AUDIOLOGIE-KURS www.kgu.de/hno HNO Blockpraktikum AUDIOLOGIE-KURS Prof. Dr.-Ing. Uwe Baumann Schwerpunkt Audiologische Akustik Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde Johann Wolfgang v. Goethe-Universität Frankfurt Überblick

Mehr

Tinnitus Welche Möglichkeiten bieten moderne Hörgeräte? Dr. Martin Kinkel 19. Bad Arolser Tinnitus-Symposium

Tinnitus Welche Möglichkeiten bieten moderne Hörgeräte? Dr. Martin Kinkel 19. Bad Arolser Tinnitus-Symposium Tinnitus Welche Möglichkeiten bieten moderne Hörgeräte? Dr. Martin Kinkel 19. Bad Arolser Tinnitus-Symposium 19.09.2014 Wieso kann Hören so anstrengend sein? Schon bei geringen Hörverlusten gehen wichtige

Mehr

St. Bonifatius. Hörstörungen

St. Bonifatius. Hörstörungen St. Bonifatius, Georg-Böhm Str. 18, 21337 Lüneburg St. Bonifatius Hörstörungen Definition: Man unterscheidet zwischen den Schallleitungs-, Schallempfindungs-, kombinierten Schwerhörigkeiten und zentralen

Mehr

Auditorische Neuropathie / Auditorische Synaptopathie - Elterninformation

Auditorische Neuropathie / Auditorische Synaptopathie - Elterninformation KLINIK UND POLIKLINIK FÜR HALS-, NASEN-, OHRENHEILKUNDE AM KLINIKUM DER UNIVERSITÄT ZU KÖLN Anstalt des öffentlichen Rechts Direktor: Universitätsprofessor Dr. med. Dr. h.c. K.- B. Hüttenbrink Computeraudiometrie

Mehr

Kriterien für die Erteilung einer Befugnis zur Leitung der Weiterbildung zum. Facharzt für Sprach-, Stimm- und kindliche Hörstörungen

Kriterien für die Erteilung einer Befugnis zur Leitung der Weiterbildung zum. Facharzt für Sprach-, Stimm- und kindliche Hörstörungen Kriterien für die Erteilung einer Befugnis zur Leitung der Weiterbildung zum Facharzt für Sprach-, Stimm- und kindliche Hörstörungen Für die allgemeinen Bestimmungen wird auf die 5 und 6 der Weiterbildungsordnung

Mehr

Primäre Ziliäre Dyskinesie. wie kann der HNO-Arzt helfen? Assen Koitschev und Stephan Illing. 9. Mai 2013, Nürnberg

Primäre Ziliäre Dyskinesie. wie kann der HNO-Arzt helfen? Assen Koitschev und Stephan Illing. 9. Mai 2013, Nürnberg Primäre Ziliäre Dyskinesie wie kann der HNO-Arzt helfen? Assen Koitschev und Stephan Illing 9. Mai 2013, Nürnberg PCD/ Kartagener-Syndrom KS: Trias von Situs inversus, Bronchiektasen und chron. Sinusitis

Mehr

1. Einleitung. Allgemeine Informationen. Taube hören Ertaubte hören wieder! 1. Einleitung

1. Einleitung. Allgemeine Informationen. Taube hören Ertaubte hören wieder! 1. Einleitung Cochlea-Implantat 8 RATGEBER Allgemeine Informationen 1. Einleitung Taube hören Ertaubte hören wieder! Seit den 80er-Jahren informiert der Deutsche Schwerhörigenbund e.v. (DSB) seine Mitglieder über das

Mehr

Eingeschränktes Hörvermögen (1)

Eingeschränktes Hörvermögen (1) Eingeschränktes Hörvermögen (1) In dem Video führt der Audiologe (ein HNO Arzt, der Personen mit Hörstörungen behandelt) verschiedene Verfahren durch, um die Art der Schwerhörigkeit festzustellen. Konsultation:

Mehr

Audiometrie. Dieter Mrowinski Günther Scholz. 4., aktualisierte und erweiterte Auflage

Audiometrie. Dieter Mrowinski Günther Scholz. 4., aktualisierte und erweiterte Auflage Audiometrie Eine Anleitung für die praktische Hörprüfung Dieter Mrowinski Günther Scholz 4., aktualisierte und erweiterte Auflage 160Abbildungen 13 Tabellen Mit CD-ROM AUDIOSIM-Lernprogramm für die Tonschwellenaudiometrie

Mehr

Akustisch evozierte Potentiale (Klick-BERA, KL-BERA, NN-BERA, ASSR, CERA)

Akustisch evozierte Potentiale (Klick-BERA, KL-BERA, NN-BERA, ASSR, CERA) Durchführung und Problemlösung bei TEOAE/DPOAEund ABR/BERA -Messungen (Screening und Diagnostik) Akustisch evozierte Potentiale (Klick-BERA, KL-BERA, NN-BERA, ASSR, CERA) R. Schönweiler, Lübeck Ruhigstellung

Mehr

Aus der Klinik für Hals- Nasen- Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie. am St. Elisabeth- Hospital Bochum

Aus der Klinik für Hals- Nasen- Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie. am St. Elisabeth- Hospital Bochum Aus der Klinik für Hals- Nasen- Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie am St. Elisabeth- Hospital Bochum Universitätsklinik der Ruhr Universität Bochum Chefarzt: Prof. Dr. med. Henning Hildmann Das einseitig

Mehr

2 Theorie Gehörlosigkeit

2 Theorie Gehörlosigkeit Theorie 3 2 Theorie Gehörlosigkeit 2.1 Definition und Abgrenzung des Begriffes Gehörlosigkeit Der Begriff Gehörlosigkeit wird in der Literatur von verschiedenen Standpunkten aus unterschiedlich definiert.

Mehr

Hyperakusis. Geräusch - Therapie. zur Desensibilisierung der Hyperakusis. Uwe Meerwald Hörgeräteakustikermeister & Audiotherapeut

Hyperakusis. Geräusch - Therapie. zur Desensibilisierung der Hyperakusis. Uwe Meerwald Hörgeräteakustikermeister & Audiotherapeut Hyperakusis Geräusch - Therapie zur Desensibilisierung der Hyperakusis Uwe Meerwald Hörgeräteakustikermeister & Audiotherapeut Braucht jeder Hyperakusis Patient eine Therapie? eine Hörversorgung? Wenn

Mehr

Hören mit High-Tech. HNO-Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover Hörzentrum Hannover. Direktor: Prof. Dr. Th. Lenarz

Hören mit High-Tech. HNO-Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover Hörzentrum Hannover. Direktor: Prof. Dr. Th. Lenarz Hören mit High-Tech HNO-Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover Hörzentrum Hannover Direktor: Prof. Dr. Th. Lenarz Mitarbeiter im Ideenpark: Prof. Dr. med. A. Lesinski-Schiedat, Dr. A. Büchner, S.

Mehr

Schwerhörigkeit und Hörgeräte

Schwerhörigkeit und Hörgeräte Karl-Friedrich Hamann Katrin Hamann Schwerhörigkeit und Hörgeräte 125 Fragen und Antworten 2., aktualisierte und ergänzte Auflage W. Zuckschwerdt Verlag IV Bildnachweis Titelbild: Bilder im Innenteil:

Mehr

1.6. Ohr III, Pädaudiologie: 1)kindliche Hörstörungen, 2) Sprachentwicklungsverzögerung & Redeflussstörungen

1.6. Ohr III, Pädaudiologie: 1)kindliche Hörstörungen, 2) Sprachentwicklungsverzögerung & Redeflussstörungen 1.6. Ohr III, Pädaudiologie: 1)kindliche Hörstörungen, 2) Sprachentwicklungsverzögerung & Redeflussstörungen 1.6. Ohr III, Pädaudiologie: 1)kindliche Hörstörungen, 1.1) Arten der Schwerhörigkeit 1.2) Ursachen

Mehr

Kognitive Störungen. AVS bei Mehrsprachigkeit. Autismus-Spektrum-Störungen. AVS und weitere Störungsbilder AVS

Kognitive Störungen. AVS bei Mehrsprachigkeit. Autismus-Spektrum-Störungen. AVS und weitere Störungsbilder AVS AVS al. 2010], weisen Cacace und McFarland [1998] darauf hin, dass eine auf die auditive Sinnesmodalität begrenzte Störung der Merkfähigkeit weder neurophysiologisch begründbar noch psychometrisch nachweisbar

Mehr

Periphere Hörstörungen im Kindesalter

Periphere Hörstörungen im Kindesalter AWMF-Leitlinien-Register 049-010 Entwicklungsstufe: S2k Periphere Hörstörungen im Kindesalter -Langfassung- Herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie 2 Inhalt I Leitlinienreport...

Mehr

LÜBECK- INFO Nr. 1/2000 Berufsbegleitende Information für die Auszubildenden im Hörgeräte-Akustiker-Handwerk

LÜBECK- INFO Nr. 1/2000 Berufsbegleitende Information für die Auszubildenden im Hörgeräte-Akustiker-Handwerk LÜBECK- INFO Nr. 1/2000 Berufsbegleitende Information für die Auszubildenden im Hörgeräte-Akustiker-Handwerk 2000 Qualitätsstandards der Hörgeräte-Gruppen Teil 1 Den Indikationen der Hörhilfen folgen die

Mehr

Kinder mit geringgradiger Schwerhörigkeit

Kinder mit geringgradiger Schwerhörigkeit Kinder mit geringgradiger Schwerhö Erfahrungen in der Diagnostik, Beratung und prothetischen Versorgung Doris Nekahm- Heis, Kurt Stephan Univ.-Klinik für Hör-, Stimm- und Sprachstörungen Univ.-Klinik Medizinische

Mehr

Indikation zu Cochlea-Implantaten und implantierbaren Hörgeräten

Indikation zu Cochlea-Implantaten und implantierbaren Hörgeräten Indikation zu Cochlea-Implantaten und implantierbaren Hörgeräten D. Koutsimpelas Hals-, Nasen-, Ohrenklinik und Poliklinik Direktor: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. W. Mann 2 Indikationen CI 1984 1990 1998 Heute

Mehr

PD Dr. Christof Stieger Leiter Audiologie/CI 9. November 2015

PD Dr. Christof Stieger Leiter Audiologie/CI 9. November 2015 Powerversorgung - wie viel geht noch? PD Dr. Christof Stieger Leiter Audiologie/CI 9. November 2015 Wann «lohnt» es sich den Kunden an eine CI-Klinik zu überweisen? Makroskopische Sicht Mikroskopische

Mehr

Moderne Hörsysteme bei Tinnitus. Dr. Martin Kinkel 13. Bad Arolser Tinnitus-Symposium

Moderne Hörsysteme bei Tinnitus. Dr. Martin Kinkel 13. Bad Arolser Tinnitus-Symposium Moderne Hörsysteme bei Tinnitus Dr. Martin Kinkel 13. Bad Arolser Tinnitus-Symposium 13.09.08 Historische Entwicklung Itard (1821) Umgebungsgeräusche als Maskierer Wilson (1893) Tonerzeugung zur Maskierung

Mehr

Arbeitsmedizinische Gehörvorsorge nach G 20 Lärm

Arbeitsmedizinische Gehörvorsorge nach G 20 Lärm Arbeitsmedizinische Gehörvorsorge nach G 20 Lärm Vorwort Inhaltsverzeichnis 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. Grundlagen Arbeitsmedizinische Vorsorge Lärm Untersuchungstechniken Erkrankungen des Hörorgans

Mehr

Logopädische Differentialdiagnostik bei Auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen Dr. phil. P. Sandrieser Abteilung Logopädie Katholisches Klinikum Koblenz Einführung Auditive Verarbeitungs- und

Mehr

Audiometrie. Eine Anleitung für die praktische Hörprüfung. von Dieter Mrowinski, Günther Scholz. überarbeitet

Audiometrie. Eine Anleitung für die praktische Hörprüfung. von Dieter Mrowinski, Günther Scholz. überarbeitet Audiometrie Eine Anleitung für die praktische Hörprüfung von Dieter Mrowinski, Günther Scholz überarbeitet Audiometrie Mrowinski / Scholz schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG

Mehr

Diplomarbeit. Evaluierung der Auditory Steady State Response und Anwendbarkeit in der Hörgeräteanpassung. vorgelegt von. Tobias Wolter.

Diplomarbeit. Evaluierung der Auditory Steady State Response und Anwendbarkeit in der Hörgeräteanpassung. vorgelegt von. Tobias Wolter. Fachbereich Angewandte Naturwissenschaften Studiengang Medizintechnik Fachrichtung Hörgeräteakustik FACH HOCHSCHULE LÜBECK University of Applied Sciences Diplomarbeit Evaluierung der Auditory Steady State

Mehr

Periphere Hörstörungen im Kindesalter

Periphere Hörstörungen im Kindesalter AWMF-Leitlinien-Register 049-010 Entwicklungsstufe: S2k Periphere Hörstörungen im Kindesalter -Kurzfassung- Herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie S2k-Leitlinie kindliche

Mehr

Untersuchung der Phonemdiskrimination bei normalentwickelten Schulkindern mit ereigniskorrelierten Potenzialen

Untersuchung der Phonemdiskrimination bei normalentwickelten Schulkindern mit ereigniskorrelierten Potenzialen Aus der Klinik für Audiologie und Phoniatrie Direktor: Prof. Dr. Manfred Gross Universitätsklinikum Benjamin Franklin Fachbereich Humanmedizin der Freien Universität Berlin Untersuchung der Phonemdiskrimination

Mehr

Frühe Versorgung mit Hörgeräten / Cochlea Implantaten - Eine interdisziplinäre Aufgabe -

Frühe Versorgung mit Hörgeräten / Cochlea Implantaten - Eine interdisziplinäre Aufgabe - Frühe Versorgung mit Hörgeräten / Cochlea Implantaten - Eine interdisziplinäre Aufgabe - A. Bohnert Klinik für HNO und Kommunikationsstörungen, Universitätsmedizin Mainz Direktor: Univ Prof. Dr. Ch. Matthias

Mehr

Unterrichtsscript Audiologie und Pädaudiologie

Unterrichtsscript Audiologie und Pädaudiologie Unterrichtsscript Audiologie und Pädaudiologie Einige Grundbegriffe der Akustik Schall = Luftschwingungen, von Schallquellen durch Bewegung erzeugt Bei Ausbreitung über Luft: Schnelle Änderungen des Luftdrucks,

Mehr

Schwerhörigkeit und Hörgeräte

Schwerhörigkeit und Hörgeräte Schwerhörigkeit und Hörgeräte 125 Fragen und Antworten von Prof. Dr. Karl-Friedrich Hamann, Dr. Katrin Hamann 1. Auflage Schwerhörigkeit und Hörgeräte Hamann / Hamann schnell und portofrei erhältlich bei

Mehr

Erläutere die Entstehung von Geräuschen. Wie gelangen sie in das Ohr?

Erläutere die Entstehung von Geräuschen. Wie gelangen sie in das Ohr? Was ist Schall? 1 Erläutere die Entstehung von Geräuschen. Wie gelangen sie in das Ohr? Geräusche entstehen durch (unregelmäßige) Schwingungen einer Schallquelle, z. B. durch Vibration einer Gitarrensaite

Mehr

Nicht Hören können trennt von den Menschen

Nicht Hören können trennt von den Menschen Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus Öffentlichkeitsarbeit TU Dresden Medizinische Fakultät Fetscherstr. 74 01307 Dresden Bearbeiter: Konrad Kästner Referent Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0351 458

Mehr

3 ERGEBNISSE 3.1 AUDIOMETRISCHE VORUNTERSUCHUNGEN

3 ERGEBNISSE 3.1 AUDIOMETRISCHE VORUNTERSUCHUNGEN 3 ERGEBNISSE 3.1 AUDIOMETRISCHE VORUNTERSUCHUNGEN Wie als Ausschlusskriterium für die hörgesunde Kontrollgruppe festgelegt (siehe Methode) war das Ergebnis bei den audiometrischen Voruntersuchungen der

Mehr

Kindliche Hörstörungen. Kindliche Hörstörungen

Kindliche Hörstörungen. Kindliche Hörstörungen 63 Kindliche Hörstörungen 64 R. Schönweiler, M. Ptok: Phoniatrie und Pädaudiologie Audiometrische Untersuchungsverfahren für alle Altersgruppen 73 Vor einer Hörprüfung sollte eine Untersuchung der Ohren

Mehr

Memorandum: Universelles Neugeborenen-Hörscreening in Schleswig-Holstein (UNHS-SH)

Memorandum: Universelles Neugeborenen-Hörscreening in Schleswig-Holstein (UNHS-SH) Memorandum: Universelles Neugeborenen-Hörscreening in Schleswig-Holstein (UNHS-SH) Organisator: Interdisziplinäre Arbeitsgruppe UNHS-SH an der Universität zu Lübeck Initiatoren: Prof. Dr. Rainer Schönweiler

Mehr

Freie Vorträge. Bad Hersfelder Erfahrungen mit der Cochlear Implant Versorgung

Freie Vorträge. Bad Hersfelder Erfahrungen mit der Cochlear Implant Versorgung Bad Hersfelder Erfahrungen mit der Cochlear Implant Versorgung *P. R. Issing 1, M. Spreng 1, T. Köhler 1, H. Tebben 1, J. J. Hammersen 1 1 Klinikum Bad Hersfeld, HNO-Klinik, Bad Hersfeld, Deutschland Einleitung:

Mehr

Pädagogische Hochschule Heidelberg

Pädagogische Hochschule Heidelberg Pädagogische Hochschule Heidelberg HS: Aufgabenfelder der Frühförderung Sommersemester 2003 Datum: 10.07.2003 Dozentin: Prof. Dr. Ursula Horsch Zusammenfassung der Basisliteratur zum Thema: Pädagogische

Mehr

Begutachtung von Hörschäden

Begutachtung von Hörschäden Begutachtung von Hörschäden Jürgen Alberty Klinik und Poliklinik für Hals-Nasen-Ohrenkrankheiten Universitätsklinikum Münster Übersicht Gutachtliche Fragestellungen Untersuchungsmethoden Quantifizierung

Mehr

Gutachten BK 2301 (Lärmschwerhörigkeit)

Gutachten BK 2301 (Lärmschwerhörigkeit) Ihr Zeichen: Ihre Nachricht vom: Unser Zeichen: Ihr Ansprechpartner: Telefon: Fax: E-Mail: Datum: Name, Vorname: geb.: Gutachten BK 2301 (Lärmschwerhörigkeit) 1 Vorgeschichte Wesentliche Zeitabschnitte

Mehr

Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses über eine Änderung der Kinder- Richtlinien: Einführung eines Neugeborenen-Hörscreenings Vom 19.

Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses über eine Änderung der Kinder- Richtlinien: Einführung eines Neugeborenen-Hörscreenings Vom 19. Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses über eine Änderung der Kinder- Richtlinien: Einführung eines Neugeborenen-Hörscreenings Vom 19. Juni 2008 Dtsch Arztebl 2008; 105(43): A-2289 / B-1957 / C-1905

Mehr

Das Hörsystem. Physik der Schallreize Anatomie des Hörsystems Verarbeitung im Innenohr Tonotopie im Hörsystem Lokalisation von Reizen

Das Hörsystem. Physik der Schallreize Anatomie des Hörsystems Verarbeitung im Innenohr Tonotopie im Hörsystem Lokalisation von Reizen Das Hörsystem Physik der Schallreize Anatomie des Hörsystems Verarbeitung im Innenohr Tonotopie im Hörsystem Lokalisation von Reizen Vom Sehen zum Hören Einige Gemeinsamkeiten, aber noch mehr Unterschiede.

Mehr

Inhalt. 1 Akustische und audiometrische Grundbegriffe. 2 Hörschwellenmessung und -wertung. 3 Vertäubung des Gegenohrs

Inhalt. 1 Akustische und audiometrische Grundbegriffe. 2 Hörschwellenmessung und -wertung. 3 Vertäubung des Gegenohrs 1 Akustische und audiometrische Grundbegriffe f. Lehnhardt Dokumentation der audiometrischen Daten... 1 Stimmgabel- und Hörweitenprüfung 1 Akustische Grundbegriffe 2 Audiometer 3 Hörschwelle in Luftleitung

Mehr

Schwerpunkt Kommunikationsstörungen. Sozialrechtliche und vertragliche Bedingungen zur Hörgeräteversorgung. Dr. Sabine Nospes

Schwerpunkt Kommunikationsstörungen. Sozialrechtliche und vertragliche Bedingungen zur Hörgeräteversorgung. Dr. Sabine Nospes Sozialrechtliche und vertragliche Bedingungen zur Hörgeräteversorgung Dr. Sabine Nospes Gesetze, Richtlinien und Verträge SGB V Neufassung der Hilfsmittel-Richtlinie, gültig seit 01.04.2012 Begutachtungsanleitung

Mehr

Welche Unterschiede gibt es zwischen einem CAPAund einem Audiometrie- Test?

Welche Unterschiede gibt es zwischen einem CAPAund einem Audiometrie- Test? Welche Unterschiede gibt es zwischen einem CAPAund einem Audiometrie- Test? Auch wenn die Messungsmethoden ähnlich sind, ist das Ziel beider Systeme jedoch ein anderes. Gwenolé NEXER g.nexer@hearin gp

Mehr

2/2004 5a/2004. Rehabilitation der Innenohrschwerhörigkeit Implantierbare Hörgeräte

2/2004 5a/2004. Rehabilitation der Innenohrschwerhörigkeit Implantierbare Hörgeräte FA HNO neu2_04 24.05.2004 13:19 Uhr Seite 1 2/2004 5a/2004 P.b.b. 03Z035331M Verlagspostamt: 8020 Graz 13. Jahrgang Rehabilitation Hörgeschädigter mit Cochlearimplantaten Univ. Prof. Dr. Hamzavi Therapie

Mehr

Kindliche Hörstörungen und ihre Folgen

Kindliche Hörstörungen und ihre Folgen petra.schelhorn-neise@med.uni-jena.de Kindliche Hörstörungen und ihre Folgen P. Schelhorn-Neise Klin ik und Pol iklin ik für Hals-, Nasen-, O hrenkrankheiten Institut für P honiatrie und Päd audiolo gie

Mehr

Gesundheitsbezogene Lebensqualität von schwerhörigen Kindern mit Hörgeräten

Gesundheitsbezogene Lebensqualität von schwerhörigen Kindern mit Hörgeräten Zentrum für Psychosoziale Medizin des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie Direktor: Prof. Dr. Dr. Martin Härter Gesundheitsbezogene Lebensqualität

Mehr

Praktikumsanleitung zum Versuch Funktionsprüfung des Ohres und Audiometrie

Praktikumsanleitung zum Versuch Funktionsprüfung des Ohres und Audiometrie Praktikumsanleitung zum Versuch Funktionsprüfung des Ohres und Audiometrie UNIVERSITÄT LEIPZIG MEDIZINISCHE FAKULTÄT CARL-LUDWIG-INSTITUT FÜR PHYSIOLOGIE VERSION 2.4 Einführung Lernziele Ermittlung von

Mehr

Innenohrschwerhörigkeit

Innenohrschwerhörigkeit Innenohrschwerhörigkeit Alle Formen und Entstehungsmechanismen der Innenohrschwerhörigkeit von Gerhard Hesse 1. Auflage Thieme Stuttgart 2015 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 13 163901

Mehr

Dem Gehör kommt eine Schlüsselrolle

Dem Gehör kommt eine Schlüsselrolle Martin Ptok M E D I Z I N Das schwerhörige Kind Nur wenn das heranwachsende Kind die Umwelt mit seinen Sinnen erfaßt und wahrnimmt, kann es sich gezielt an die Umwelt anpassen, die Umgebung erkunden und

Mehr

INFORMATIONEN FÜR DIE PRAXIS

INFORMATIONEN FÜR DIE PRAXIS INFORMATIONEN FÜR DIE PRAXIS Qualitätssicherung Hörgeräteversorgung April 2012 Hörgeräte bei Jugendlichen und Erwachsenen Neu: Maßnahmen zur Qualitätssicherung seit 1. April 2012 Zum 1. Januar 2012 sind

Mehr

Gesundheit und Krankheit im Alter. Wenn das Gehör nachlässt

Gesundheit und Krankheit im Alter. Wenn das Gehör nachlässt Gesundheit und Krankheit im Alter Wenn das Gehör nachlässt 122 Gesundheit und Krankheit im Alter Wenn das Gehör nachlässt I n h a l t Wenn das Gehör nachlässt In diesem Kapitel: Woran merken Sie, dass

Mehr

Welche Behandlungsanlässe aus dem HNO Bereich machen Ihnen im Alltag Probleme, wo sind sie unsicher?

Welche Behandlungsanlässe aus dem HNO Bereich machen Ihnen im Alltag Probleme, wo sind sie unsicher? Cerumen- unser täglich Brot Screening bei V.a Schwerhörigkeit Otitis externa Rezid Tonsillitiden müssen sie raus? Adenoide operieren? HNO Notfälle Guido Schmiemann FA Allgmed Hermann Brüning FA HNO Welche

Mehr

NEUGEBORENEN-HÖRSCREENING NRW

NEUGEBORENEN-HÖRSCREENING NRW Implementierung eines qualitätsgesicherten, universellen Neugeborenen- Hörscreenings (qunhs) in NRW Modellprojekt Nordrhein Projektbeschreibung: Einführung Etwa 1 bis 2 von 1.000 Neugeborenen kommen mit

Mehr

Universität Ulm Fakultät für Informatik Abteilung Neuroinformatik. Hauptseminar Sehen und Hören SS 2004

Universität Ulm Fakultät für Informatik Abteilung Neuroinformatik. Hauptseminar Sehen und Hören SS 2004 Universität Ulm Fakultät für Informatik Abteilung Neuroinformatik Hauptseminar Sehen und Hören SS 2004 Eigenschaften des Richtungshörens beim Menschen Angela Zimmermann az4@informatik.uni-ulm.de Betreuer:

Mehr

B-9.1 Hals-, Nasen- und Ohren-Heilkunde

B-9.1 Hals-, Nasen- und Ohren-Heilkunde Fachabteilungsbezogene Struktur- und Leistungsdaten 144 B-9.1 Bettenführende Belegabteilung Kontakt Priv.-Doz. Dr. med. Gerd Borkowski Facharzt für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde Zusatzbezeichnung: Plastische

Mehr

Seit bald 25 Jahren ist DIATEC mit vollem Engagement für Sie da...

Seit bald 25 Jahren ist DIATEC mit vollem Engagement für Sie da... Seit bald 25 Jahren ist DIATEC mit vollem Engagement für Sie da... ...und wir werden dieses Engagement dank der Integration in die William Demant Holding noch viele weitere Jahre gewährleisten können.

Mehr

UNSER RATGEBER FÜR DIE SCHWANGER- SCHAFT

UNSER RATGEBER FÜR DIE SCHWANGER- SCHAFT UNSER RATGEBER FÜR DIE SCHWANGER- SCHAFT INHALT SCHWANGERSCHAFTS-VORSORGE-UNTERSUCHUNGEN DER GESETZLICHEN KRANKENKASSE... 2 ULTRASCHALL-UNTERSUCHUNGEN IN DER SCHWANGERSCHAFT... 4 ÜBERSICHT ÜBER DIE ZUSÄTZLICHEN

Mehr

Von Anfang an: Wege zum Hören und Sprechen. Andreas Seimer Abteilung Phoniatrie und Pädaudiologie Marienhospital Stuttgart

Von Anfang an: Wege zum Hören und Sprechen. Andreas Seimer Abteilung Phoniatrie und Pädaudiologie Marienhospital Stuttgart Von Anfang an: Wege zum Hören und Sprechen Andreas Seimer Abteilung Phoniatrie und Pädaudiologie Marienhospital Stuttgart Pränatale Schallwahrnehmung (auditiv vibratorisch) Schall Fruchtwasser Gesamtkörper

Mehr

Vergleichende Untersuchungen der Sprachentwicklung sowie der Zungen- und Mundmotorik bei Kindern mit Down-Syndrom. Dissertation

Vergleichende Untersuchungen der Sprachentwicklung sowie der Zungen- und Mundmotorik bei Kindern mit Down-Syndrom. Dissertation Aus dem Selbstständigen Funktionsbereich für Phoniatrie und Pädaudiologie (Leiter: Univ.-Prof. Dr. med. W. Angerstein) der Hals-, Nasen- und Ohrenklinik im Universitätsklinikum der Heinrich-Heine-Universität

Mehr

Technische Möglichkeiten bei Mittelohrimplantaten (MOI) und Cochlea Implantaten (CI)

Technische Möglichkeiten bei Mittelohrimplantaten (MOI) und Cochlea Implantaten (CI) 3. Iffland Hörmesse, 01. Juli 2011 in Stuttgart Technische Möglichkeiten bei Mittelohrimplantaten (MOI) und Cochlea Implantaten (CI) Markus Binzer Dipl.-Ing. (FH) MED-EL Deutschland GmbH Wenn Hörgeräte

Mehr

Was ist eine Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte?

Was ist eine Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte? Was ist eine Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte? Unter dem Begriff Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte (LKG-Spalte) werden alle Spaltbildungen der Oberlippe (einschließlich des Naseneingangs), des Oberkiefers sowie des

Mehr

Implantierbare Hörsysteme. Dr. med. M. Gärtner Leitender Arzt HNO Klinik Luzern

Implantierbare Hörsysteme. Dr. med. M. Gärtner Leitender Arzt HNO Klinik Luzern Implantierbare Hörsysteme Dr. med. M. Gärtner Leitender Arzt HNO Klinik Luzern Implantierbare Hörsysteme Ponto Cochlea-Implantat Implantierbare Hörsysteme Wann werden sie eingesetzt? Implantierbare Hörsysteme

Mehr

Qualität aus ärztlichen Händen. Nicht invasiver Pränataltest (NIPT) Information für werdende Mütter

Qualität aus ärztlichen Händen. Nicht invasiver Pränataltest (NIPT) Information für werdende Mütter Qualität aus ärztlichen Händen Nicht invasiver Pränataltest (NIPT) Information für werdende Mütter Liebe Schwangere, als werdende Mutter befinden Sie sich wahrscheinlich in einer der emotionalsten Phasen

Mehr

Manuskript_Umsetzungsgruppe IKKNHS_Version 5.5.doc vom 18.03.04 1 von 13

Manuskript_Umsetzungsgruppe IKKNHS_Version 5.5.doc vom 18.03.04 1 von 13 Manuskript_Umsetzungsgruppe IKKNHS_Version 5.5.doc vom 18.03.04 1 von 13 Universelles Hörscreening bei Neugeborenen - Empfehlungen zu Organisation und Durchführung des universellen Neugeborenen-Screenings

Mehr

Institut für Schallforschung

Institut für Schallforschung Österreichische Akademie der Wissenschaften Institut für Schallforschung Effekte von binauralem Jitter auf die Wahrnehmung von interauralen Laufzeitdifferenzen bei Hörgeschädigten A-K. Könsgen, B. Laback,

Mehr

AVWS- therapierelevant oder therapieresistent? Möglichkeiten und Grenzen sprachtherapeutischer Intervention bei AVWS -ausgewählte Folien-

AVWS- therapierelevant oder therapieresistent? Möglichkeiten und Grenzen sprachtherapeutischer Intervention bei AVWS -ausgewählte Folien- AVWS- therapierelevant oder therapieresistent? Möglichkeiten und Grenzen sprachtherapeutischer Intervention bei AVWS -ausgewählte Folien- Birke Peter, Klin. Sprechwissenschaftlerin Klinik und Poliklinik

Mehr

XVII. Winterschule für Medizinische Physik

XVII. Winterschule für Medizinische Physik Deutsche Gesellschaft für Audiologie Deutsche Gesellschaft für Medizinische Physik Österreichische Gesellschaft für Medizinische Physik Schweizerische Gesellschaft für Strahlenbiologie und Medizinische

Mehr

Richtlinien für ORL- Expertenärzte zum Abklärungsauftrag zur Vergütung von Hörgeräten durch die Sozialversicherungen IV und AHV

Richtlinien für ORL- Expertenärzte zum Abklärungsauftrag zur Vergütung von Hörgeräten durch die Sozialversicherungen IV und AHV Bundesamt für Sozialversicherungen BSV Richtlinien für ORL- Expertenärzte zum Abklärungsauftrag zur Vergütung von Hörgeräten durch die Sozialversicherungen IV und AHV Gültig ab 1.7.2011, revidiert 1.1.2015,

Mehr

Hörgeräteakustiker ein vielseitiger Beruf

Hörgeräteakustiker ein vielseitiger Beruf Amplifon AG Sihlbruggstrasse 109 CH-6340 Baar Hörgeräteakustiker ein vielseitiger Beruf In sechs Schritten zu besserem Hören Viele Menschen nehmen es nicht wahr oder wollen es nicht wahrhaben, dass sie

Mehr

ALLGEMEINE KURZFASSUNG

ALLGEMEINE KURZFASSUNG Hintergrund ALLGEMEINE KURZFASSUNG In Deutschland kommt etwa eines von 1.000 Neugeborenen mit einer angeborenen Hörstörung zur Welt. Nur eine Minderheit dieser Kinder ist völlig taub, aber auch bei Schwerhörigkeit

Mehr

die hörwelt hörwelt rekordverdächtig rekordverdächtig INHALT informationsmagazin der kühnis hörwelt ausgabe 2011

die hörwelt hörwelt rekordverdächtig rekordverdächtig INHALT informationsmagazin der kühnis hörwelt ausgabe 2011 die hörwelt hörwelt die informationsmagazin der kühnis hörwelt ausgabe 2011 www.kuehnis-hoerwelt.ch INHALT 2 3 4 5 6 ReSound Alera/Unite Das ist nicht nur ein Hörgerät Ambra Erstklassige Hör technologie

Mehr

Mann, du ziehst ein Gesicht, was ist los? Ich hab AVWS. Mensch. Hast du es gut! Ich bin bloß schlecht erzogen!

Mann, du ziehst ein Gesicht, was ist los? Ich hab AVWS. Mensch. Hast du es gut! Ich bin bloß schlecht erzogen! Mann, du ziehst ein Gesicht, was ist los? Ich hab AVWS. Mensch. Hast du es gut! Ich bin bloß schlecht erzogen! Teilleistungen Definition Diagnostik Förderung Kritik Resümee Lateralisation Hören Mensch

Mehr

Hauptseminar: Musikalische Datenbanken

Hauptseminar: Musikalische Datenbanken Hauptseminar: Musikalische Datenbanken Hörmodelle & Psychoakustische Phänomene Wie funktioniert das Ohr und welche seltsamen DingeereignensichbeimtäglichenHören? Akustische Informationsverarbeitung des

Mehr

II. Forum Gesundheitswirtschaft Münsterland

II. Forum Gesundheitswirtschaft Münsterland II. Forum Gesundheitswirtschaft Münsterland 17.02.2009 Hörscreening Antoinette am Zehnhoff-Dinnesen Peter Matulat Claus-Michael Schmidt Klinik und Poliklinik für II. Forum Gesundheitswirtschaft Münsterland

Mehr

Sprachaudiometrie im Hinblick auf die neue Norm DIN EN ISO 8253-3. 12.11.2014 Akustika Weiterbildungsseminar 2014 - S. Kreikemeier

Sprachaudiometrie im Hinblick auf die neue Norm DIN EN ISO 8253-3. 12.11.2014 Akustika Weiterbildungsseminar 2014 - S. Kreikemeier Sprachaudiometrie im Hinblick auf die neue Norm DIN EN ISO 8253-3 12.11.2014 Akustika Weiterbildungsseminar 2014 - S. Kreikemeier 1 Übersicht Einleitung Allgemeines zur DIN EN ISO 8253-3 Änderungen der

Mehr

pdfmachine trial version

pdfmachine trial version IzW Uwe Suchomel Institut zur Weiterbildung Fortbildungsseminar Gehör und Audiometrie des Institut zur Weiterbildung IzW www.wissenskraft.de Programm: 1. Einführung 2. Anatomie und Physiologie des Ohres

Mehr

Härtefall bei Hörgeräteversorgung

Härtefall bei Hörgeräteversorgung Härtefall bei Hörgeräteversorgung Einleitung Die Härtefallregelung kann von hörbehinderten Personen, welche einer Erwerbstätigkeit oder Tätigkeit im Aufgabenbereich nachgehen und welche die audiologischen

Mehr

außerdem noch geschlechtsabhängige signifikante bis höchstsignifikante Unterschiede bei den Amplituden einzelner kortikaler Potenzialkomponenten bei

außerdem noch geschlechtsabhängige signifikante bis höchstsignifikante Unterschiede bei den Amplituden einzelner kortikaler Potenzialkomponenten bei 109 5. Zusammenfassung Die Lautdiskrimination und Lautwahrnehmung gilt als wichtiger Teilaspekt der auditiven Wahrnehmung. Gerade bei Kindern mit auditiver Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung (AVWS)

Mehr

Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, Kopf- und Halschirugie

Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, Kopf- und Halschirugie Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, Kopf- und Halschirugie Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. W. Hosemann Daten und Fakten Walther- Rathenau- Straße 43-45 17475 Greifswald Telefon:

Mehr

An die Eichstellen für Audiometrie. Diatec, AudioCare, Sehr geehrte Herren

An die Eichstellen für Audiometrie. Diatec, AudioCare, Sehr geehrte Herren Schweizerische Confederation Confederazione Confederaziun Eidgenossenschaft suisse Svizzera svizra Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement EJPD METAS. Lindenweq 50 CH-3003 Sern-Wabern An die Eichstellen

Mehr

Erfassung sensorineuraler Schwerhörigkeiten im Kindesalter

Erfassung sensorineuraler Schwerhörigkeiten im Kindesalter Aus dem Funktionsbereich Phoniatrie und Pädaudiologie (Leiter: Univ.- Prof. Dr. med. W. Angerstein) der Klinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde (Direktor: Univ.- Prof. Dr. med. U. Ganzer) an der Heinrich-Heine-Universität

Mehr

Hörscreeningzentrale Schleswig-Holstein. aus Recherche und Antworten befragter Projektträger

Hörscreeningzentrale Schleswig-Holstein. aus Recherche und Antworten befragter Projektträger Quellen Informationsgrundlage für diesen Datensatz Name der Qualitätsinitiative Alias Literatur aus Recherche und Antworten befragter Projektträger Hörscreeningzentrale Schleswig-Holstein UNHS-SH Schönweiler

Mehr

Richtlinien für ORL- Expertenärzte zum Abklärungsauftrag zur Vergütung von Hörgeräten durch die Sozialversicherungen IV und AHV

Richtlinien für ORL- Expertenärzte zum Abklärungsauftrag zur Vergütung von Hörgeräten durch die Sozialversicherungen IV und AHV Bundesamt für Sozialversicherungen BSV Richtlinien für ORL- Expertenärzte zum Abklärungsauftrag zur Vergütung von Hörgeräten durch die Sozialversicherungen IV und AHV Gültig ab 1.7.2011, erstellt zusammen

Mehr

Allgemeine Psychologie: Auditive Wahrnehmung. Sommersemester 2008. Thomas Schmidt

Allgemeine Psychologie: Auditive Wahrnehmung. Sommersemester 2008. Thomas Schmidt Allgemeine Psychologie: Auditive Wahrnehmung Sommersemester 2008 Thomas Schmidt Folien: http://www.allpsych.uni-giessen.de/thomas Literatur Rosenzweig et al. (2005), Ch. 9 Die Hörwelt Auditorische Gruppierung

Mehr

Hörgeräteversorgung: Ärztliche Erstexpertise

Hörgeräteversorgung: Ärztliche Erstexpertise Hörgeräteversorgung: Ärztliche Erstexpertise Hörgeräteversorgung: Bitte Arztbericht ausfüllen und retournieren Guten Tag Ihre Patientin, Ihr Patient hat gesundheitliche Einschränkungen, die zu einer Anmeldung

Mehr

Gehörschutz und seine Bedeutung

Gehörschutz und seine Bedeutung Gehörschutz und seine Bedeutung Präsentation 16.4.15 Martin Siebert & Tobias Esche Warum muss das Gehör geschützt werden? Page 2 16.04.2015 Das auditive System Das menschliche Ohr Ton Wahrnehmung im Innenohr

Mehr

Hier finden Sie aufbereitete Fragen und Themen aus dem Schwerhoerigenforum.de, sowie Artikel über das Thema Schwerhörigkeit von anderen Autoren.

Hier finden Sie aufbereitete Fragen und Themen aus dem Schwerhoerigenforum.de, sowie Artikel über das Thema Schwerhörigkeit von anderen Autoren. Hier finden Sie aufbereitete Fragen und Themen aus dem Schwerhoerigenforum.de, sowie Artikel über das Thema Schwerhörigkeit von anderen Autoren. Inhalt Am Anfang sind die Zweifel Das Neugeborenenhörscreening

Mehr

Indikationen und Limitierungen logopädischer Therapie bei Kindern unter Berücksichtigung funktioneller und organischer Krankheitsbilder

Indikationen und Limitierungen logopädischer Therapie bei Kindern unter Berücksichtigung funktioneller und organischer Krankheitsbilder Wolfgang Angerstein Indikationen und Limitierungen logopädischer Therapie bei Kindern unter Berücksichtigung funktioneller und organischer Krankheitsbilder Selbstständiger Funktionsbereich für Phoniatrie

Mehr

Schindler 3300 / Schindler 5300 Informationen zu Schall und Schwingungen

Schindler 3300 / Schindler 5300 Informationen zu Schall und Schwingungen Schindler 3300 / Schindler 5300 Inhalt 0. Einführung 1. Fahrkomfort Rucken Kabinenbeschleunigung Vertikale Kabinenschwingungen Laterale Kabinenschwingungen Schall in der Kabine 2. Schall Grundlagen 3.

Mehr

AA222/AA222h Audio Traveller. Tympanometer & Audiometer in einem Gerät

AA222/AA222h Audio Traveller. Tympanometer & Audiometer in einem Gerät AA222/AA222h Audio Traveller Tympanometer & Audiometer in einem Gerät Kombination von Tympanometer & Audiometer Das AA222 ist die optimale Audiometrie-Tympanometrie Kombination. Alle Ansprüche eines Audiologen

Mehr

Herausforderung Infraschall

Herausforderung Infraschall Herausforderung Infraschall Veranstaltung Windenergie und Infraschall am 04.07.2013 Dr. Snezana Jovanovic Potenziell sind alle Menschen tieffrequentem Schall ausgesetzt, da da dieser in in unserer heutigen

Mehr