Austrian Standards und ÖWAV setzen erfolgreiche Kooperation fort. Abfallwirtschaftspreis "Phönix" 2016 geht an Waizinger GesmbH & Co KG

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Austrian Standards und ÖWAV setzen erfolgreiche Kooperation fort. Abfallwirtschaftspreis "Phönix" 2016 geht an Waizinger GesmbH & Co KG"

Transkript

1 Veröffentlichung: :45 Austrian Standards und ÖWAV setzen erfolgreiche Kooperation fort Austrian Standards plus GmbH weiterhin exklusiver Vertriebspartner von ÖWAV-Publikationen Veröffentlichung: :15 Abfallwirtschaftspreis "Phönix" 2016 geht an Waizinger GesmbH & Co KG Hauptpreis für Prozessoptimierung bei Sammlung und Behandlung von Elektroaltgeräten Veröffentlichung: :00 ÖWAV: Branchenbild der österreichischen Abwasserwirtschaft 2016 veröffentlicht Kompakter, aktueller Überblick über die Abwasserbranche in Österreich Veröffentlichung: :00 Abfallwirtschaftspreis "Phönix" 2016 ausgeschrieben Einreichfrist endet am 1. April 2016 Veröffentlichung: :00 Abfallwirtschaftspreis "Phönix" 2014 geht an Atomic Austria Hauptpreis für Verwertung von Produktionsabfällen in der Ski-Industrie Veröffentlichung: :11 Abfallwirtschaftspreis "Phönix" 2014 ausgeschrieben Einreichfrist endet am 4. April 2014 Veröffentlichung: :15 Neuer ÖWAV-Quick-Check Innovatives Online-Tool für Kläranlagenbetriebskosten geht online Veröffentlichung: :00

2 Abfallwirtschaftspreis "Phönix" 2012 geht an die Treibacher Industrie AG Hauptpreis für verfahrenstechnisches Projekt zur Chromatreduktion Veröffentlichung: :30 Abfallwirtschaftspreis "Phönix" 2012 ausgeschrieben Einreichfrist endet am 23. März 2012 Veröffentlichung: :30 Abfallwirtschaftspreis "Phönix" 2012 ausgeschrieben Einreichfrist endet am 23. März 2012 Veröffentlichung: :09 Manfred Assmann neuer Obmann des KulturtechnikerInnen-Verbands AbsolventInnenverband Kulturtechnik der BOKU mit neuer Führung Veröffentlichung: :01 Abfallwirtschaftspreis "Phönix" 2010 geht an Bioenergy GmbH Hauptpreis für Projekt zur Ammoniak-Entfernung in Biogasanlagen Veröffentlichung: :00 Verleihung des Abfallwirtschaftspreises "Phönix" 2010 am 6. Mai in Wien Euro an Preisgeld Veröffentlichung: :47 Abfallwirtschaftspreis "Phönix" 2010: Einreichfrist 31. März Sonderpreise: "Vermeidung", "Zukunft denken" Veröffentlichung: :25 Abfallwirtschaftspreis "Phönix" 2010 ausgeschrieben

3 2 Sonderpreise - Einreichfrist endet am 31. März 2010 Veröffentlichung: :00 Abfallwirtschaftspreis "Phönix" 2010 ausgeschrieben Einreichfrist endet am 31. März 2010 Veröffentlichung: : Jahre Österreichischer Wasser- und Abfallwirtschaftsverband (ÖWAV) Festveranstaltung am 18. Juni 2009 in Wien Veröffentlichung: :17 Klimawandel - Eine Gefahr oder Herausforderung für Österreichs Wasserwirtschaft? Österreichische Wasserwirtschaftstagung 2008 in Graz Veröffentlichung: :00 Abfallwirtschaftspreis "Phönix" 2008 geht an das Land Steiermark Hauptpreis für Projekt zum Recycling von Gipskartonplatten Veröffentlichung: :00 Verleihung des Abfallwirtschaftspreises "Phönix" 2008 am 15. Mai 2008 Veröffentlichung: :30 Abfallwirtschaftspreis "Phönix" 2008 ausgeschrieben Einreichfrist endet am 31. März 2008 Veröffentlichung: :00 Abfallwirtschaftspreis "Phönix" 2008 ausgeschrieben

4 Einreichfrist endet am 31. März 2008 Veröffentlichung: :00 Abfallwirtschaftspreis "Phönix" 2007 geht an die BOKU Hauptpreis für Projekt zur Gewinnung von Methan aus Biogas Veröffentlichung: :00 Verleihung des Abfallwirtschaftspreises "Phönix" 2007 (10. Mai 2007) Veröffentlichung: :30 Abfallwirtschaftspreis "Phönix" 2007 Einreichschluss 31. März 2007! Veröffentlichung: :13 Abfallpreis "Phönix" - Einreichschluss 31. März 2007 Kreative Impulse für die nachhaltige Abfallwirtschaft Veröffentlichung: :30 Abfallwirtschaftspreis "Phönix" 2007 ausgeschrieben Einreichfrist endet am 31. März 2007 Veröffentlichung: :00 Abfall-Innovationspreis "Phönix" 2006 geht nach Oberösterreich Hauptpreis für Dr. Ofner GmbH aus Enns Veröffentlichung: :00 Einladung zum Pressefrühstück "Wasser, Abwasser, Abfall" Herausforderungen für die kommende Legislaturperiode

5 Veröffentlichung: :42 Verleihung des Innovationspreises "Phönix" 2006 (11. Mai 2006) Veröffentlichung: :00 Pflege und Erhaltung von Flüssen und Bächen Neue Broschüre von Lebensministerium und ÖWAV Veröffentlichung: :00 Abfallpreis "Phönix" - Einreichschluss 31. März 2006! Kreative Impulse für die nachhaltige Abfallwirtschaft Veröffentlichung: :00 Innovationspreis "Phönix - Einfall statt Abfall" 2006 Einreichfrist endet am 31. März 2006 Veröffentlichung: :07 Erfolgreiches ÖWAV-Präsidium bestätigt Der ÖWAV wählte neue Führungsgremien Veröffentlichung: :00 Abfall-Innovationspreis "Phönix" 2005 für Projekt aus Wien Hauptpreis ging an Ressourcen Management Agentur Veröffentlichung: :48 Wasserwirtschaft vor neuen Herausforderungen ÖWAV-Forum 2005 tagt am Semmering Veröffentlichung: :53

6 Verleihung des Innovationspreises "Phönix" 2005 (3. Mai 2005) Veröffentlichung: :36 Einladung zur PK "Wasserwirtschaft und Politik" 21. April 2005, Uhr, Hotel "Das Triest" Veröffentlichung: :17 Abfallpreis "Phönix" - Einreichschluss 18. März 2005! Kreative Impulse für die nachhaltige Abfallwirtschaft Veröffentlichung: :40 Innovationspreis "Phönix - Einfall statt Abfall" 2005 Einreichfrist endet am 18. März 2005 Veröffentlichung: :07 Abfall-Innovationspreis "Phönix" 2004 geht nach Oberösterreich (Sperrfrist) Hauptpreis für GVG Gummi Verwertungs GmbH (Ohlsdorf) Veröffentlichung: :28 Verleihung des Innovationspreises "Phönix" 2004 (6. Mai 2004) Motto des Wettbewerbs: "Einfall statt Abfall" Veröffentlichung: :05 Herausforderungen für die Abfallwirtschaft Österreichische Abfallwirtschaftstagung: März 2004, Graz Veröffentlichung: :58 Abfall-Innovationspreis "Phönix" 2004

7 Einreichfrist endet am 31. März 2004 Veröffentlichung: :00 Saubere Gewässer, reines Trinkwasser - Geldverschwendung? Überförderung in der Siedlungswasserwirtschaft? Veröffentlichung: :25 Innovationspreis "Phönix - Einfall statt Abfall" 2004 ausgeschrieben Einreichfrist endet am 31. März 2004 Veröffentlichung: :30 Innovationspreis "Phönix - Einfall statt Abfall" 2004 ausgeschrieben Einreichfrist endet am 31. März 2004 Veröffentlichung: :42 Gestaltung und Pflege von Hochwasserdämmen ÖWAV-Fachtagung "Hochwasserdämme" (3. Juli, Graz) Veröffentlichung: :52 Abfall-Innovationspreis "Phönix" 2003 geht nach Kärnten (Sperrfrist) Hauptpreis für CTR Carinthian Tech Research AG (Villach) Veröffentlichung: :19 Verleihung des Innovationspreises "Phönix" 2003 (8. Mai 2003) Motto des Wettbewerbs: "Einfall statt Abfall"

PRESSEINFORMATION Ausgezeichnet: Hans Roth Umweltpreis 2016 für innovative Ideen und neue Impulse im Bereich Abfallund Recyclingwirtschaft vergeben.

PRESSEINFORMATION Ausgezeichnet: Hans Roth Umweltpreis 2016 für innovative Ideen und neue Impulse im Bereich Abfallund Recyclingwirtschaft vergeben. Feldkirchen bei Graz, 18.10.2016 PRESSEINFORMATION Ausgezeichnet: Hans Roth Umweltpreis 2016 für innovative Ideen und neue Impulse im Bereich Abfallund Recyclingwirtschaft vergeben. Bundesminister Andrä

Mehr

Innsbruck, VOR SORGEN in der Wasserversorgung (WILDT) ÖVGW-Infotag Trinkwasser Tirol

Innsbruck, VOR SORGEN in der Wasserversorgung (WILDT) ÖVGW-Infotag Trinkwasser Tirol VOR SORGEN in der Wasserversorgung Online-VOR SORGE-Check und weitere Anregungen Dr. Stefan WILDT ATLR, Abt. Wasserwirtschaft Siedlungs- und Industriewasserwirtschaft 1 vorab: unter Bezugnahme auf: 2 ÖVGW

Mehr

ARGE Österreichischer Abfallwirtschaftsverbände. ASFINAG - Autobahnen- und Schnellstraßen- Finanzierungs- AG

ARGE Österreichischer Abfallwirtschaftsverbände. ASFINAG - Autobahnen- und Schnellstraßen- Finanzierungs- AG AIT Austrian Institute of Technology GmbH ANKÜNDER GmbH Arbeitsmarktservice Österreich ARGE Österreichischer Abfallwirtschaftsverbände ARWAG Holding AG ASFINAG - Autobahnen- und Schnellstraßen- Finanzierungs-

Mehr

HOLDING GRAZ FORUM 2015+

HOLDING GRAZ FORUM 2015+ HOLDING GRAZ FORUM 2015+ EINLADUNG ZUM FORUM 2015+ Zukunft der Infrastrukturdienstleistungen in europäischen Zentralräumen Die Idee Haus Graz hat auch die Kommunalwirtschaft der zweitgrößten Stadt Österreichs

Mehr

Wasser Ressourcen schützen und nutzen

Wasser Ressourcen schützen und nutzen Preis der Umweltallianz Sachsen-Anhalt Bewerbungsschluss: 31. Mai 2014 2014 Wasser Ressourcen schützen und nutzen Grußworte Dr. Hermann Onko Aeikens, Minister für Landwirtschaft und Umwelt des Landes Sachsen-Anhalt

Mehr

Forschungsgebiet Lebensmittelabfälle im Spannungsfeld zwischen Wissen und Tun

Forschungsgebiet Lebensmittelabfälle im Spannungsfeld zwischen Wissen und Tun Grazer Abfallwirtschaftstagung 2012, 26.01.2012 Forschungsgebiet Lebensmittelabfälle im Spannungsfeld zwischen Wissen und Tun Felicitas Schneider Institut für Abfallwirtschaft Universität für Bodenkultur

Mehr

Kreisläufe sind wichtig

Kreisläufe sind wichtig UMWELTTECHNIK TAGUNG 08 Kreisläufe sind wichtig warum sie nicht geschlossenwerden können Paul H. Brunner Technische Universität Wien Institut für Wassergüte, Ressourcenmanagement und Abfallwirtschaft www.iwa.tuwien.ac.at

Mehr

Kuhmilcherzeugung und -verwendung 2015

Kuhmilcherzeugung und -verwendung 2015 Kuhmilcherzeugung und -verwendung 2015 ; Verwendung ; menschl. menschl. Burgenland 4.215 6.868 28.950 25.772 742 2.146 290 89,0 2,6 7,4 Kärnten 34.264 6.538 224.018 190.615 15.519 15.644 2.240 85,1 6,9

Mehr

Kuhmilcherzeugung und -verwendung 2016

Kuhmilcherzeugung und -verwendung 2016 Kuhmilcherzeugung und -verwendung 2016 ; Verwendung ; menschl. menschl. Burgenland 3.968 7.409 29.400 25.768 631 2.707 294 87,6 2,1 9,2 Kärnten 33.964 6.753 229.371 199.765 11.795 15.517 2.294 87,1 5,1

Mehr

1 Jahr Green Events Steiermark

1 Jahr Green Events Steiermark 1 Jahr Green Events Steiermark DI Gudrun WALTER Nachhaltigkeitskoordinatorin des Landes Steiermark Abteilung 14 Referat Abfallwirtschaft und Nachhaltigkeit Amt der Steiermärkischen Landesregierung ABT14

Mehr

Urban Mining. Paul H. Brunner Technische Universität Wien. Urban Mining 1/17

Urban Mining. Paul H. Brunner Technische Universität Wien. Urban Mining 1/17 Urban Mining Abfall als Rohstoffquelle der Zukunft Paul H. Brunner Technische Universität Wien Urban Mining 1/17 Warum Urban Mining? > Umweltentlastung Der größte Eingriff in die Umwelt stellt die primäre

Mehr

PRESSEINFORMATION 1 st International Waste Management Day of Universities in Graz: Recycling kennt keine Grenzen

PRESSEINFORMATION 1 st International Waste Management Day of Universities in Graz: Recycling kennt keine Grenzen Feldkirchen bei Graz am 05.07.2017 PRESSEINFORMATION 1 st International Waste Management Day of Universities in Graz: Recycling kennt keine Grenzen Mit dem 1 st International Saubermacher Waste Management

Mehr

Preis Ausschreibung. Wasserland Steiermark

Preis Ausschreibung. Wasserland Steiermark Wasserland steiermark Preis 2016 Ausschreibung Wasserland Steiermark wasserland steiermark Preis 2016 Liebe Steirerinnen und Steirer! Im Grunde ist jeder Tag ein Tag des Wassers, weil es unseren Alltag

Mehr

Die Aufgaben der Tourismus-Servicestelle im BMWFW

Die Aufgaben der Tourismus-Servicestelle im BMWFW Die Aufgaben der Tourismus-Servicestelle im BMWFW Mag. Gerlinde Weilinger Abteilungsleiterin der Tourismus-Servicestelle im Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft Tourismus in Österreich

Mehr

Ausbildungskurs BAURESTMASSEN - AUSBILDUNG VON DEPONIEPERSONAL

Ausbildungskurs BAURESTMASSEN - AUSBILDUNG VON DEPONIEPERSONAL Ausbildungskurs BAURESTMASSEN - AUSBILDUNG VON DEPONIEPERSONAL für den Leiter der Eingangskontrolle von "Bodenaushub-, Inertabfall- und Baurestmassendeponien und dessen Stellvertreter staatlich anerkannte

Mehr

PROGRAMM ZUM FORUM 2015+

PROGRAMM ZUM FORUM 2015+ PROGRAMM ZUM FORUM 2015+ Zukunft der Infrastrukturdienstleistungen in europäischen Zentralräumen Die Idee Haus Graz hat auch die Kommunalwirtschaft der zweitgrößten Stadt Österreichs neu geordnet. Die

Mehr

PRESSEINFORMATION Forschen für eine lebenswerte Zukunft: Hans Roth Umweltpreis 2015 vergeben

PRESSEINFORMATION Forschen für eine lebenswerte Zukunft: Hans Roth Umweltpreis 2015 vergeben Saubermacher Dienstleistungs AG Hans-Roth-Straße 1 8073 Feldkirchen bei Graz T: +43 59 800, F: +43 59 800 1099 E: office@saubermacher.at Graz, 16.10.2015 PRESSEINFORMATION Forschen für eine lebenswerte

Mehr

DIE BERLINER WASSERCHARTA

DIE BERLINER WASSERCHARTA DIE BERLINER WASSERCHARTA GRUNDREGELN FÜR ALLE BERLINER WASSERRAT, VORTRAG 30.06.2016 VORLÄUFER DER BERLINER WASSERCHARTA EU-Charta 1968 https://www.nachhaltigkeit.info/artikel/wassercharta_1968_538.htm

Mehr

Offizielle Eröffnung. 12. Jänner 2017 Wien

Offizielle Eröffnung. 12. Jänner 2017 Wien Offizielle Eröffnung Feierliche Eröffnung des Tourismusjahres Österreich-Russland 2017 durch Vertreter/innen beider Länder mit musikalischem Beitrag von russischer Seite. Vorstellung der Ziele und Schwerpunkte

Mehr

Forschung wirkt. PRODUKTION DER ZUKUNFT RÜCKBLICK, AKTUELLE ERGEBNISSE, AUSBLICK

Forschung wirkt. PRODUKTION DER ZUKUNFT RÜCKBLICK, AKTUELLE ERGEBNISSE, AUSBLICK PRODUKTION DER ZUKUNFT RÜCKBLICK, AKTUELLE ERGEBNISSE, AUSBLICK Stakeholder-Dialog BMVIT Vom Rohstoff zum Werkstoff 04.03.2016 DI Alexandra Kuhn Produktion & Nanotechnologie Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft,

Mehr

MEHR WETTBEWERB FÜR ÖSTERREICH

MEHR WETTBEWERB FÜR ÖSTERREICH MEHR WETTBEWERB FÜR ÖSTERREICH GUTE PREISE GUTER SERVICE ZUVERLÄSSIG & RECHTSSICHER GEMEINSAM KREISLÄUFE SCHLIESSEN ELS Austria, Ihr Partner für die Rücknahme und Verwertung von Verpackungen in Österreich

Mehr

weekend MAGAZIN Wien 2016

weekend MAGAZIN Wien 2016 weekend MAGAZIN Wien 2016 206.588 Exemplare 495.800 Leser über 200.000 Haushalte in Wien erhalten das weekend MAGAZIN am Wochenende an ihre Privatadresse. 1/1 Seite 10.800,- 158 mm 238 mm 1/2 Seite quer

Mehr

ÖWAV-Kurs Naturnaher Wasserbau Restrukturierung und Rückbaumaßnahmen

ÖWAV-Kurs Naturnaher Wasserbau Restrukturierung und Rückbaumaßnahmen GESELLSCHAFT FÜR WASSER- UND ABFALLWIRTSCHAFT GmbH Eine Tochtergesellschaft des Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverbandes (ÖWAV) A-1010 Wien, Marc-Aurel-Straße 5 Tel.: +43 (1) 535 57 20,

Mehr

Vorstellung des Umweltclusters Bayern & des Arbeitsbereichs Abfallwirtschaft

Vorstellung des Umweltclusters Bayern & des Arbeitsbereichs Abfallwirtschaft Das Netzwerk der bayerischen Umweltwirtschaft, Wissenschaft, Kommunen und kommunalen Betriebe Vorstellung des Umweltclusters Bayern & des Arbeitsbereichs Abfallwirtschaft Dr. Michael Rumberg Geschäftsführer

Mehr

Donnerstag: Pressekonferenz Österreichisches Patentamt/Bilanz Patentamt: Einladung zur Preisverleihung "Das Patent des Jahres"

Donnerstag: Pressekonferenz Österreichisches Patentamt/Bilanz Patentamt: Einladung zur Preisverleihung Das Patent des Jahres Veröffentlichung: 19.11.2014 14:45 Patentamt vergibt INVENTUM-Awards Patentamtspräsident Rödler prämiert Erfindungen des Jahres Veröffentlichung: 08.04.2013 15:00 Donnerstag: Pressekonferenz Österreichisches

Mehr

Technologieplattform Photovoltaik Austria Innovationen als Chance für Österreichs Unternehmen am Weltmarkt

Technologieplattform Photovoltaik Austria Innovationen als Chance für Österreichs Unternehmen am Weltmarkt Technologieplattform Photovoltaik Austria Innovationen als Chance für Österreichs Unternehmen am Weltmarkt Hubert Fechner Marcus Rennhofer Technikum Wien AIT Österreichs bereits heute produzierende Photovoltaik

Mehr

Konjunkturbeobachtung für das Baugewerbe

Konjunkturbeobachtung für das Baugewerbe Konjunkturbeobachtung für das Baugewerbe 4. Quartal 2016 und KMU-Forschung Seite 1 KONJUNKTURBEOBACHTUNG BAUGEWERBE IV. Quartal 2016 Lichtblicke am Horizont Die quartalsweise von der KMU-Forschung Austria

Mehr

SILICON!ALPS CALL FÜR F&E PROJEKTE

SILICON!ALPS CALL FÜR F&E PROJEKTE SILICON!ALPS CALL FÜR F&E PROJEKTE Ausschreibung im Rahmen der Strategie»Kärnten 2020: Zukunft durch Innovation«, sowie der Wirtschaftsstrategie des Landes Steiermark 2025 und der Forschungsstrategie Steiermark

Mehr

Industrieforum,,Bioenergie"

Industrieforum,,Bioenergie Industrieforum,,Bioenergie" Einladung Wir laden österreichische und internationale Unternehmen, die im Bereich der Bioenergie tätig sind, ein, sich am Industrieforum,,Bioenergie" im Rahmen der 5. Mitteleuropäischen

Mehr

Der Preis für Innovationen, lokale Projekte und kreative Ideen rund ums Wasser. >

Der Preis für Innovationen, lokale Projekte und kreative Ideen rund ums Wasser. > Der Preis für Innovationen, lokale Projekte und kreative Ideen rund ums Wasser DER PREIS Der Neptun Wasserpreis ist der österreichische Umwelt- und Innovationspreis zu Themen rund ums Wasser. Er wurde

Mehr

WASA Paul H. Brunner Technische Universität Wien Institut für Wassergüte, Ressourcenmanagement und Abfallwirtschaft

WASA Paul H. Brunner Technische Universität Wien Institut für Wassergüte, Ressourcenmanagement und Abfallwirtschaft WASA 2008 Urban Mining Paul H. Brunner Technische Universität Wien Institut für Wassergüte, Ressourcenmanagement und Abfallwirtschaft www.iwa.tuwien.ac.at Paul H. Brunner 1/18 Die Stadt als Durchläufer

Mehr

Österr. Wasser- u. Abfallwirtschaftsverband. ÖWAV Kurs. 28. bis 30. Oktober 2008 Feldkirchen (Kärnten)

Österr. Wasser- u. Abfallwirtschaftsverband. ÖWAV Kurs. 28. bis 30. Oktober 2008 Feldkirchen (Kärnten) GESELLSCHAFT FÜR WASSER UND ABFALLWIRTSCHAFT GmbH Eine Tochtergesellschaft des Österreichischen Wasser und Abfallwirtschaftsverbandes (ÖWAV) A 1010 Wien, Marc Aurel Straße 5 Tel.: +43 (1) 535 57 20, Fax:

Mehr

Zahlt sich Biogas-Produktion in Zukunft aus? Werner Fuchs. Fachtagung Energie Graz

Zahlt sich Biogas-Produktion in Zukunft aus? Werner Fuchs. Fachtagung Energie Graz Zahlt sich Biogas-Produktion in Zukunft aus? Werner Fuchs Fachtagung Energie 25.01.2013 Graz Future strategy and 2020 and related projects C-II-2 Biogas im Umbruch Europa wächst österreichischer und deutscher

Mehr

BOKU Universität für Bodenkultur Wien. 14. Klimatag Klima, Klimawandel, Auswirkungen und Anpassung sowie Vermeidung 4. und 5.

BOKU Universität für Bodenkultur Wien. 14. Klimatag Klima, Klimawandel, Auswirkungen und Anpassung sowie Vermeidung 4. und 5. Klimaschutz auf österreichisch: Wie ein Querschnittsthema in einem föderalen Staat über Sektoren und politische Ebenen hinweg politisch koordiniert bzw. blockiert wird Christoph Clar und Reinhard Steurer

Mehr

Pharmazeutische Rückstände im Wasser Herausforderungen für die Wasserwirtschaft. Thomas Fock

Pharmazeutische Rückstände im Wasser Herausforderungen für die Wasserwirtschaft. Thomas Fock Pharmazeutische Rückstände im Wasser Herausforderungen für die Wasserwirtschaft Thomas Fock Aktuelle Herausforderungen für die Wasserwirtschaft Die Wasserwirtschaft muss Antworten auf neue Themen und Fragestellungen

Mehr

MEDIENSERVICE. Oberösterreichische Forschungskaiser. Medienfahrt der Sparte Industrie der WKO Oberösterreich. Ihre Gesprächspartner:

MEDIENSERVICE. Oberösterreichische Forschungskaiser. Medienfahrt der Sparte Industrie der WKO Oberösterreich. Ihre Gesprächspartner: MEDIENSERVICE Oberösterreichische Forschungskaiser Medienfahrt der Sparte Industrie der WKO Oberösterreich Wels, 28. Juni 2016 Ihre Gesprächspartner: Günter Rübig Obmann der Sparte Industrie Stephan Kubinger

Mehr

Rewe: Standort-Sieger

Rewe: Standort-Sieger IV S U L K X E RegioPlan Standort Analyse / REGAL präsentieren Standort-Analyse Rewe: Standort-Sieger Hofer: beste Produktivität Spar / Eurospar hat die höchste Verkaufsfläche PRODUKTIVITÄTSKENNZAHLEN

Mehr

Sehr geehrte Frau Eichinger, sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrte Frau Eichinger, sehr geehrte Damen und Herren, Walter-Höllerer-Realschule 2015-07-05 Erlheimerweg 10 92237 Sulzbach-Rosenberg Fachschaft Kath. Religion: Brunhilde Lommer Fachschaft Textiles Gestalten: Mira Benesic Umweltbeauftragte im Bistum Regensburg

Mehr

Austrian Energy Agency

Austrian Energy Agency Austrian Energy Agency Energieeffizienz und erneuerbare Energieträger Synergien und Maßnahmenranking Beitrag zum 11. Symposium Energieinnovation Graz, 10. 12. Februar 2010 Heidi Adensam, Gregor Thenius,

Mehr

3. ÖWAV-Ausbildungskurs

3. ÖWAV-Ausbildungskurs GESELLSCHAFT FÜR WASSER- UND ABFALLWIRTSCHAFT GmbH Eine Tochtergesellschaft des Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverbandes (ÖWAV) A-1010 Wien, Marc-Aurel-Straße 5 Tel.: +43 (1) 535 57 20,

Mehr

Kampagne SAUBERE BIOTONNE

Kampagne SAUBERE BIOTONNE Kampagne SAUBERE BIOTONNE Robert Tulnik zu Gast bei VABÖ Jahrestagung Austrian Compost & Biogas Association, Schwendenplatz 2/21, 1010 Wien, Österreich / Austria T. 0043(1)8901522 F. 0043(0)810 9554 063965

Mehr

KLIMAWANDEL IN DER WASSERWIRTSCHAFT ZUSAMMENFASSUNG

KLIMAWANDEL IN DER WASSERWIRTSCHAFT ZUSAMMENFASSUNG KLIMAWANDEL IN DER WASSERWIRTSCHAFT ZUSAMMENFASSUNG FOLLOW UP ZUR ZAMG/TU-WIEN STUDIE (2011) ANPASSUNGSSTRATEGIEN AN DEN KLIMAWANDEL FÜR ÖSTERREICHS WASSERWIRTSCHAFT IM AUFTRAG VON BUND UND LÄNDERN IMPRESSUM

Mehr

WENIGER STEUERN. MEHR LENKEN.

WENIGER STEUERN. MEHR LENKEN. WENIGER STEUERN. MEHR LENKEN. DIE STEUERSPARENDEN BMW MODELLE MIT WENIGER ALS 130g CO2-EMISSION. BMW EFFICIENTDYNAMICS. WENIGER EMISSIONEN. MEHR FAHRFREUDE. BMW 130g Modelle www.bmw.at Freude am Fahren

Mehr

Gemeinsame Erklärung zum Projekt Benchmarking Abwasser Bayern

Gemeinsame Erklärung zum Projekt Benchmarking Abwasser Bayern Gemeinsame Erklärung zum Projekt Benchmarking Abwasser Bayern Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.v. (DWA) - Landesverband Bayern - Bayerisches Staatsministerium für Umwelt,

Mehr

[3] Symposium UMWELTSTATISTIK BEURTEILUNG VON UMWELTSITUATIONEN MIT HILFE DER STATISTIK (1988)

[3] Symposium UMWELTSTATISTIK BEURTEILUNG VON UMWELTSITUATIONEN MIT HILFE DER STATISTIK (1988) Symposien, Fachtagungen, Seminare, Workshops [1] Symposium UMWELT - LANDWIRTSCHAFT ERNÄHRUNG (1986) 4, A-8010 Graz und Amt der Stmk. Landesregierung, Wirkl.Hofrat Dr. M. Rupprecht. A-8010 Graz, Landhausgasse

Mehr

Verein Industrie 4.0 Österreich die Plattform für intelligente Produktion. Roland Sommer Geschäftsführer

Verein Industrie 4.0 Österreich die Plattform für intelligente Produktion. Roland Sommer Geschäftsführer Verein Industrie 4.0 Österreich die Plattform für intelligente Produktion Roland Sommer Geschäftsführer Wien, 23.05.2016 Zweck des Vereins Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, bezweckt

Mehr

Ihre IFAT. Ihr Innovationspotenzial. Eindrucksvoll präsentiert..

Ihre IFAT. Ihr Innovationspotenzial. Eindrucksvoll präsentiert.. Connecting Global Competence Ausstellerinformation Ihre IFAT. Ihr Innovationspotenzial. Eindrucksvoll präsentiert.. 14. 18. Mai 2018 Messe München Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft

Mehr

Staatspreis Architektur 2016 Industrie und Gewerbe. Ausschreibung

Staatspreis Architektur 2016 Industrie und Gewerbe. Ausschreibung Staatspreis Architektur 2016 Industrie und Gewerbe Ausschreibung Vorwort Vizekanzler Dr. Reinhold Mitterlehner Bundesminister für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft Der Staatspreis Architektur zeichnet

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Helmut Kroiß Neue internationale Entwicklungen auf dem Gebiet Klärschlamm

Inhaltsverzeichnis. Helmut Kroiß Neue internationale Entwicklungen auf dem Gebiet Klärschlamm Inhaltsverzeichnis Dietmar Moser 1-24 Aktuelle Entwicklungen der rechtlichen Rahmenbedingungen für die Klärschlammverwertung und -entsorgung in Österreich und in der EU Helmut Kroiß 25-42 Neue internationale

Mehr

Vizekanzler Dr. Reinhold Mitterlehner Bundesminister für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft

Vizekanzler Dr. Reinhold Mitterlehner Bundesminister für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft Staatspreis Marketing 2017 Vorwort Vizekanzler Dr. Reinhold Mitterlehner Bundesminister für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft Für eine hervorragende Unternehmensführung mit strategischem Weitblick

Mehr

Die Förderung integrierter Stadtentwicklung im Rahmen der Europäischen Struktur- und Investitionsfonds

Die Förderung integrierter Stadtentwicklung im Rahmen der Europäischen Struktur- und Investitionsfonds Die Förderung integrierter Stadtentwicklung im Rahmen der Europäischen Struktur- und Investitionsfonds 2014-2020 Erich Unterwurzacher Direktor in der Generaldirektion Regionalpolitik und Stadtentwicklung

Mehr

Besuchen Sie uns auf der WASSER BERLIN INTERNATIONAL. 24. 27.03.2015 Halle 5.2a, Stand 202. www.bmbf.de

Besuchen Sie uns auf der WASSER BERLIN INTERNATIONAL. 24. 27.03.2015 Halle 5.2a, Stand 202. www.bmbf.de Besuchen Sie uns auf der WASSER BERLIN INTERNATIONAL 24. 27.03.2015 Halle 5.2a, Stand 202 UNSER STAND mit unseren Ausstellern Herzlich WILLKOMMEN! Mit dem Förderschwerpunkt Nachhaltiges Wassermanagement

Mehr

- Verein zur Förderung der Lebenswissenschaften

- Verein zur Förderung der Lebenswissenschaften - Verein zur Förderung der Lebenswissenschaften 10 JAHRE STRATEGISCHE KOOPERATION BOKU-UMWELTBUNDESAMT Eine Kooperation von: BIOS Science Austria 18. Juni 2015 Josef GLÖßL Vizerektor für Forschung und

Mehr

Wartung und Instandhaltung von Fischaufstiegshilfen

Wartung und Instandhaltung von Fischaufstiegshilfen Wartung und Instandhaltung von Fischaufstiegshilfen TÄTIGKEITEN IN DIESEM BEREICH ÖWAV ARBEITSBEHELF DER WASSERWIRT BERNHARD MONAI bernhard.monai@der-wasserwirt.at 1 WER IST DER WASSERWIRT? Ingenieurbüro

Mehr

programm zum fachkongress ressourceneffizienz und umwelttechnologie Hofburg Vienna Austria

programm zum fachkongress ressourceneffizienz und umwelttechnologie Hofburg Vienna Austria programm zum fachkongress ressourceneffizienz und umwelttechnologie 22.05.2012 Hofburg Vienna Austria fachkongress ressourceneffizienz und umwelttechnologie Herausforderungen und Lösungsansätze einer ressourceneffizienten

Mehr

Durchschnittspreise Objektkategorie/Bundesland Durchschnitt Durchschnitt BAUGRUNDSTüCKE. Veränderung %

Durchschnittspreise Objektkategorie/Bundesland Durchschnitt Durchschnitt BAUGRUNDSTüCKE. Veränderung % Durchschnittspreise Objektkategorie/Bundesland BAUGRUNDSTüCKE Burgenland 81,06 79,60-1,80 Kärnten 84,14 85,97 2,17 Niederösterreich 109,88 116,95 6,43 Oberösterreich 93,28 96,57 3,53 Salzburg 296,93 317,98

Mehr

Mach mit, bleib fit Gesundheitsprojekt Saubermacher Dienstleistungs AG.

Mach mit, bleib fit Gesundheitsprojekt Saubermacher Dienstleistungs AG. Mach mit, bleib fit Gesundheitsprojekt Saubermacher Dienstleistungs AG Allgemein 2008 Der steile Aufstieg vom Abfallsammler mit 120 5 Mitarbeitern zum international Umsatzentwicklung tätigen Entsorgungs-

Mehr

Herzlich Willkommen zum Informations-Frühstück EPSA 2015

Herzlich Willkommen zum Informations-Frühstück EPSA 2015 Herzlich Willkommen zum Informations-Frühstück EPSA 2015 Innovationsleistungen der öffentlichen Verwaltung Wettbewerbe und Best Practices Österreichische Verwaltungspreis: Auszeichnung zukunftsweisender

Mehr

Das Umweltzertifikat Grüner Punkt. Ein Unternehmen der / A member company of the DSD Duales System Holding GmbH & Co. KG

Das Umweltzertifikat Grüner Punkt. Ein Unternehmen der / A member company of the DSD Duales System Holding GmbH & Co. KG Das Umweltzertifikat Grüner Punkt Das Umweltzertifikat Grüner Punkt Recycling ist gelebter Umweltschutz. Seit mehr als zehn Jahren macht Der Grüne Punkt für die Kunden der Gesellschaft diese Umweltleistung

Mehr

Befragung zur BP-Wahl April 2016 / KW15

Befragung zur BP-Wahl April 2016 / KW15 Befragung zur BP-Wahl April 2016 / KW15 Der vorliegende Bericht wurde für ServusTV erstellt. Er ist alleiniges Eigentum des Auftraggebers. MindTake Research GmbH Wien, am 20.04.2016 Studieneckdaten Erhebungsmethode!

Mehr

Konzept zur nachhaltigen Nutzung von Baurestmassen basierend auf der thematischen Strategie für Abfallvermeidung

Konzept zur nachhaltigen Nutzung von Baurestmassen basierend auf der thematischen Strategie für Abfallvermeidung Konzept zur nachhaltigen Nutzung von Baurestmassen basierend auf der thematischen Strategie für Abfallvermeidung und Abfallrecycling der EU (Projekt EnBa) ACTION 11 Öffentlichkeitsarbeit, Stakeholdereinbindung,

Mehr

Verein 45plus Haberkorn - GPTW. Christoph Winder Dienstag, 18. Oktober 2016

Verein 45plus Haberkorn - GPTW. Christoph Winder Dienstag, 18. Oktober 2016 1 Verein 45plus Haberkorn - GPTW Christoph Winder Dienstag, 18. Oktober 2016 Österreichs größter technischer Händler Multispezialist B2B Industrie und Bau 1.500 Mitarbeiter Nr. 1 in Österreich führend

Mehr

Die Sicht auf Dinge ist eine Frage der Perspektive. Motivation auf Veränderung entsteht durch Perspektivenvielfalt.

Die Sicht auf Dinge ist eine Frage der Perspektive. Motivation auf Veränderung entsteht durch Perspektivenvielfalt. Die Sicht auf Dinge ist eine Frage der Perspektive. Motivation auf Veränderung entsteht durch Perspektivenvielfalt. Wir machen Vielfalt vielfältig nutzbar. Damit wird Veränderung zielgerichtet umgesetzt.

Mehr

Gründe, Hintergründe und Folgerungen für die Bewässerung aus der Sicht eines Wasserwirtschaftlers

Gründe, Hintergründe und Folgerungen für die Bewässerung aus der Sicht eines Wasserwirtschaftlers Gründe, Hintergründe und Folgerungen für die Bewässerung aus der Sicht eines Wasserwirtschaftlers Ulrich Fitzthum Ulrich Fitzthum Bauingenieur, TU München 1 Jahr Bayerische Wasserkraftwerke AG 2 Jahre

Mehr

ÖWAV-AUSBILDUNGSKURS FÜR DAS BETRIEBSPERSONAL VON MBA- UND KOMPOSTIERUNGSANLAGEN

ÖWAV-AUSBILDUNGSKURS FÜR DAS BETRIEBSPERSONAL VON MBA- UND KOMPOSTIERUNGSANLAGEN GESELLSCHAFT FÜR WASSER- UND ABFALLWIRTSCHAFT GmbH Eine Tochtergesellschaft des Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverbandes (ÖWAV) A-1010 Wien, Marc-Aurel-Straße 5 Tel.: +43 (1) 535 57 20,

Mehr

Naturfreunde Österreich. Beispiele zur sanften Mobilität

Naturfreunde Österreich. Beispiele zur sanften Mobilität Beispiele zur sanften Mobilität Regina Hrbek Abteilung Natur- und Umweltschutz Viktoriagasse 6 1150 Wien 1 Projekt Umsteigen vorm Aufsteigen Übersicht Umwelttag 2009: auf die sanfte tour :-) 2 umsteigen

Mehr

Diskurse über Wachstum, Wohlstand und Lebensqualität.

Diskurse über Wachstum, Wohlstand und Lebensqualität. Initiative Wachstum im Wandel Diskurse über Wachstum, Wohlstand und Lebensqualität www.wachstumimwandel.at wer? Wachstum im Wandel ist eine Initiative, die Menschen aus Institutionen, Organisationen und

Mehr

Unternehmen Biologische Vielfalt Ein Forum für Institutionen aus Wirtschaft, Naturschutz und Politik in Deutschland

Unternehmen Biologische Vielfalt Ein Forum für Institutionen aus Wirtschaft, Naturschutz und Politik in Deutschland Eine Zukunftsaufgabe in guten Händen Unternehmen Biologische Vielfalt 2020 -. Ein Forum für Institutionen aus Wirtschaft, Naturschutz und Politik in Deutschland Fachgebiet I 2.1: Recht, Ökonomie und naturverträgliche

Mehr

SICHERHEIT VON KLEINEN STAU- UND SPERRENANLAGEN

SICHERHEIT VON KLEINEN STAU- UND SPERRENANLAGEN GESELLSCHAFT FÜR WASSER- UND ABFALLWIRTSCHAFT GmbH Eine Tochtergesellschaft des Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverbandes (ÖWAV) A-1010 Wien, Marc-Aurel-Straße 5 Tel.: +43 (1) 535 57 20,

Mehr

Die Aussendung zur Begutachtung erfolgt nur mehr auf elektronischem Weg.

Die Aussendung zur Begutachtung erfolgt nur mehr auf elektronischem Weg. 215/ME XXV. GP - Ministerialentwurf - Begleitschreiben 1 von 5 An Adressaten gemäß angeschl. Verteiler Name/Durchwahl: Mag. Dr. iur. Michaela Moestl/805486 Geschäftszahl (GZ): BMWFW-40.590/0027-I/1/2016

Mehr

Maß- und Eichgesetz Novelle 2017 Aussendung zur Begutachtung

Maß- und Eichgesetz Novelle 2017 Aussendung zur Begutachtung 281/ME XXV. GP - Ministerialentwurf - Begleitschreiben 1 von 5 Maß- und Eichgesetz Novelle 2017 Aussendung zur Begutachtung Name/Durchwahl: Dipl.-Ing. Gerald Freistetter/808233 Geschäftszahl (GZ): BMWFW-96.115/0097-I/11/2016

Mehr

1. Spieltag. 2. Spieltag. 3. Spieltag. 4. Spieltag. 5. Spieltag. 6. Spieltag. 7. Spieltag

1. Spieltag. 2. Spieltag. 3. Spieltag. 4. Spieltag. 5. Spieltag. 6. Spieltag. 7. Spieltag 1. Spieltag 11.07.2007 19:30 SK Rapid Wien FC Wacker Innsbruck 3 1 10.07.2007 18:15 LASK SK Austria Kärnten 1 0 11.07.2007 19:30 RB Salzburg SCR Altach 4 1 11.07.2007 19:30 SV Ried SV Mattersburg 1 2 11.07.2007

Mehr

Wirksamkeit bestehender alternativer Sammelsysteme für Kleinst-EAG. Gutachten

Wirksamkeit bestehender alternativer Sammelsysteme für Kleinst-EAG. Gutachten Untersuchung der Al-Shredderfraktion VA-Lax 02/2004 ARGE FHA / ofi Wirksamkeit bestehender alternativer Sammelsysteme für Kleinst-EAG Gutachten im Auftrag der Elektroaltgeräte Koordinierungsstelle Austria

Mehr

UNTERNEHMENSLEITBILD

UNTERNEHMENSLEITBILD UNTERNEHMENSLEITBILD WIETERSDORFER & PEGGAUER ZEMENTWERKE GMBH zement w&p Zement GmbH VORWORT zement Dieses Leitbild zeigt uns den Weg in die Zukunft. Es dient als Grundlage für die Formulierung kurz-

Mehr

der Agrarmarkt Austria, Dresdner Straße 70, 1200 Wien

der Agrarmarkt Austria, Dresdner Straße 70, 1200 Wien K-Ö Verlautbarungsblatt der A g r a r Markt A u s t r i a Agrarmarkt Austria, Dresdner Straße 70, 1200 Wien Gemäß des 32 des AMA-Gesetzes 1992 (BGBl. Nr. 376/1992 i. d. g. F.) Jahrgang 2016 Ausgegeben

Mehr

Wasser Ein kommunales Gut!

Wasser Ein kommunales Gut! Pressetext vom 31. März 2008 Tag des Wassers 2008: Wasser Ein kommunales Gut! diskutierte mit Aufgaben- und Hoheitsträgern aktuelle Fragen auf kommunaler Ebene Leipzig/Nauen. Die Leipzig und der Wasser-

Mehr

Tabelle 1: Vorläufige Ankunftsergebnisse der Beherbergungsstatistik von Mai bis August 2016

Tabelle 1: Vorläufige Ankunftsergebnisse der Beherbergungsstatistik von Mai bis August 2016 Tabelle 1: Vorläufige Ankunftsergebnisse der Beherbergungsstatistik von Mai bis August 2016 Absolut Absolut Absolut In % In % In % In Österreich sgesamt 10.965,5 2,7 288,3 5.452,4 4,8 249,7 16.417,9 3,4

Mehr

Das Projekt Nachhaltige Wasserkreisläufe des Competence Pool Weihenstephan, gefördert durch die Bayerische Forschungsstiftung

Das Projekt Nachhaltige Wasserkreisläufe des Competence Pool Weihenstephan, gefördert durch die Bayerische Forschungsstiftung Das Projekt Nachhaltige Wasserkreisläufe des Competence Pool Weihenstephan, gefördert durch die Bayerische Forschungsstiftung D. Leonhardt Geschäftsführerin Bayerische Forschungsstiftung Dr.- Ing. Karl

Mehr

Reinigung aktuell. Wien, Juli 2014 - Nr. 7/8 Auflage: 12000 SB: Simacek Ursula. Seite: 1/1

Reinigung aktuell. Wien, Juli 2014 - Nr. 7/8 Auflage: 12000 SB: Simacek Ursula. Seite: 1/1 Wien, Juli 2014 - Nr. 7/8 Auflage: 12000 SB: Simacek Ursula Reinigung aktuell Seite: 1/1 St. Pölten, 21.07.2014 - Nr. 30 Auflage: 17472 NÖN Zählt als: 2 Clips, erschienen in: St. Pölten, Pielachtal Seite:

Mehr

TPA Horwath veröffentlicht "1x1 der Immobilienbesteuerung 2016"

TPA Horwath veröffentlicht 1x1 der Immobilienbesteuerung 2016 Veröffentlichung: 05.09.2016 09:00 TPA Horwath wird zu TPA Sperrvermerk: Nicht vor dem 5. September 2016, 9 Uhr zu veröffentlichen! Veröffentlichung: 14.06.2016 10:40 Immobilien-Investments in Deutschland

Mehr

Re-Use Netzwerke Österreichische Entwicklungen Abschlusskonferenz WiRD

Re-Use Netzwerke Österreichische Entwicklungen Abschlusskonferenz WiRD Re-Use Netzwerke Österreichische Entwicklungen WiRD Markus Meissner pulswerk GmbH Überblick Der Wiener Re-Use Shop: 48er tandler Ein Re-Use Shop am ASZ: Leoben (Steiermark) Der Re-Use Verein Burgenland

Mehr

Austrian Supply Excellence & Einkauf 4.0 Award 2017

Austrian Supply Excellence & Einkauf 4.0 Award 2017 Austrian Supply Excellence & Einkauf 4.0 Award 2017 vergeben für Innovation & Excellence entlang der Wertschöpfungskette und für Konzepte zu Einkauf 4.0 / Industrie 4.0 Statuten - 1 - Der Austrian Supply

Mehr

Der Umweltpreis der Stadt Wien im Rahmen des ÖkoBusinessPlan Wien

Der Umweltpreis der Stadt Wien im Rahmen des ÖkoBusinessPlan Wien 1 von 14 12.04.2016 13:47 Home > ÖkoBusinessPlan Wien > Umweltpreisgewinner Der Umweltpreis der Stadt Wien im Rahmen des ÖkoBusinessPlan Wien Im Rahmen des ÖkoBusinessPlan Wien zeichnet die Stadt Wien

Mehr

Wasser marsch! Materialien zur Politischen Bildung von Kindern und Jugendlichen.

Wasser marsch! Materialien zur Politischen Bildung von Kindern und Jugendlichen. Wasser marsch! Materialien zur Politischen Bildung von Kindern und Jugendlichen www.demokratiewebstatt.at Mehr Information auf: www.demokratiewebstatt.at Wasser in Österreich Woher kommt unser Wasser?

Mehr

Beispiel-Bericht. Students First Choice 2013 Auszüge & Unternehmens-Profil

Beispiel-Bericht. Students First Choice 2013 Auszüge & Unternehmens-Profil Beispiel-Bericht Auszüge & Unternehmens-Profil Verband von Berufsplanungs- und -beratungseinrichtungen an österreichischen Hochschulen Students First Choice ist eine Studie zu den beruflichen Vorstellungen

Mehr

DWA-Landesverband Nord-Ost

DWA-Landesverband Nord-Ost KLARE KONZEPTE SAUBERE UMWELT DWA-Landesverband Nord-Ost Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. Ein starker Verband für die Region Nord-Ost Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft,

Mehr

Veränderung Absolutwerte. In allen Unterkunftsarten

Veränderung Absolutwerte. In allen Unterkunftsarten Vorläufige (hochgerechnete) Ankunftsergebnisse der Beherbergungsstatistik im Dezember 2016 Absolut- werte % % % Burgenland 6,7 4,7 0,3 43,6-0,2-0,1 50,3 0,4 0,2 Kärnten 83,9-6,1-5,5 54,5 1,1 0,6 138,4-3,4-4,9

Mehr

Unterstützung und Förderungsmöglichkeiten zur Ressourceneffizienz

Unterstützung und Förderungsmöglichkeiten zur Ressourceneffizienz Unterstützung und Förderungsmöglichkeiten zur Ressourceneffizienz Informationstag 27.1.2016 DI Peter Mayr, WKO Oberösterreich, Umweltservice Überblick: spezielle Förderangebote Beratung 1. Umweltberatungen

Mehr

Tirol zählt weltweit zu den bekanntesten alpinen Wintersportdestinationen. Tourismus-Weltmeister Tirol.

Tirol zählt weltweit zu den bekanntesten alpinen Wintersportdestinationen. Tourismus-Weltmeister Tirol. Tourismusland Tirol Zahlen und Fakten, Strategie, Marke, Strukturen und künftige Herausforderungen Tirol zählt weltweit zu den bekanntesten alpinen Wintersportdestinationen. Tourismus-Weltmeister Tirol.

Mehr

KompOskars. 5. Internationaler PRAKTIKERTAG Kompostierung. Verleihung des 2. österreichischen

KompOskars. 5. Internationaler PRAKTIKERTAG Kompostierung. Verleihung des 2. österreichischen 5. Internationaler PRAKTIKERTAG Kompostierung 14. Sept. 2017 St. Margarethen bei Knittelfeld Steiermark Austria Verleihung des 2. österreichischen KompOskars KompOskar 2017/2018 Prämiert Kompost aus Österreich

Mehr

GALILEO - Förderung für innovative Ideen. FFG, Agentur für Luft- und Raumfahrt. Elisabeth Klaffenböck 1. Oktober 2008

GALILEO - Förderung für innovative Ideen. FFG, Agentur für Luft- und Raumfahrt. Elisabeth Klaffenböck 1. Oktober 2008 Seite 1 GALILEO - Förderung für innovative Ideen FFG, Agentur für Luft- und Raumfahrt Elisabeth Klaffenböck 1. Oktober 2008 FFG Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft Gründung am 1. September

Mehr

Research Report Series 158/2013

Research Report Series 158/2013 Research Report Series 158/2013 KURZANALYSE DER F&E-AUSGABEN IN DEN BUNDESLÄNDERN FÜR DAS BERICHTSJAHR 2011 Raimund Kurzmann ISSN 2218-6441 AUSGEARBEITET IM RAHMEN VON WIBIS STEIERMARK Graz, 27. August

Mehr

Curriculum zum Seminar. Abfall- und Abwasserwirtschaft sowie Energiegewinnung

Curriculum zum Seminar. Abfall- und Abwasserwirtschaft sowie Energiegewinnung Curriculum zum Seminar Abfall- und Abwasserwirtschaft sowie Energiegewinnung Inhaltsverzeichnis 1. Zusammenfassung der wichtigsten Merkmale... 3 1.1 Ziel... 3 1.2 Zielgruppen... 3 1.3 Dauer und Timing...

Mehr

FORUM AUSTRIA INNOVATIV

FORUM AUSTRIA INNOVATIV FORUM AUSTRIA INNOVATIV Good Practice im akademischen Wissens- und Technologietransfer Aktuelle Herausforderungen istockphoto Do., 30. April 2015, 10.00 16.00 Uhr Veranstaltungsraum des BMWFW Palais Harrach,

Mehr

Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen

Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen [Benjamin Franklin] E i N L A D U N G 2- Tages Seminar FASZINATION BÖRSE WERTPAPIERANALYSE & TRADING Programm: 17.04.2009 13:30 Uhr Welcome

Mehr

Anlaufstelle Informationsdrehscheibe Kompetenzzentrum. Gemeinsam für Frauengesundheit. Das Netzwerk der österreichischen Frauengesundheitszentren

Anlaufstelle Informationsdrehscheibe Kompetenzzentrum. Gemeinsam für Frauengesundheit. Das Netzwerk der österreichischen Frauengesundheitszentren Anlaufstelle Informationsdrehscheibe Kompetenzzentrum Gemeinsam für Frauengesundheit Das Netzwerk der österreichischen Frauengesundheitszentren Mitglieder des Netzwerkes Wir sind ein Zusammenschluss der

Mehr

Konjunkturbeobachtung für das Baugewerbe

Konjunkturbeobachtung für das Baugewerbe Konjunkturbeobachtung für das Baugewerbe 3. Quartal 2017 und KMU-Forschung Austria Seite 1 KONJUNKTURBEOBACHTUNG BAUGEWERBE III. Quartal 2017 Beurteilung der Geschäftslage verschlechtert Österreichweit

Mehr

Aktuelle Entwicklungen bei Seedruckleitungen

Aktuelle Entwicklungen bei Seedruckleitungen Aktuelle Entwicklungen bei Seedruckleitungen 6. Nachbarschaftstag der ÖWAV Kanal- Nachbarschaft K 20 Kläranlage des Abwasserverbandes Wörthersee West (AWVWW), Wasserweg 1, 9232 Frög/Berg GF Dipl.-Ing.

Mehr

Sie träumen von neuen Elektrogeräten?

Sie träumen von neuen Elektrogeräten? Sie träumen von neuen Elektrogeräten? Wir von Ihren alten. SChalten Sie era ein: nie mehr Sorgen mit Der entsorgung AUS EIN RECYCLING SCHALTEN SIE ERA EIN: NIE MEHR SORGEN MIT DER ENTSORGUNG. Warum sich

Mehr