Elektrounterlagen Vertikaljalousien

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Elektrounterlagen Vertikaljalousien"

Transkript

1 Elektrounterlgen Vertikljlousien Inltsverzeicnis EL-V-000 Steuerungsplnung: EL-O llgemein Bussystem EL-V llgemein Stndrd Elektroplnung: EL-V Einzelsteuerung IQ-Motor EL-V Gruppensteuerung IQ-Motor EL-V Gruppen mit Einzelsteuerung IQ-Motor EL-V Zentrl mit Gruppensteuerung IQ-Motor EL-V-0 + b zentrl mit Gruppen- und Einzelsteuerung IQ-Motor Tecnisce Dten: EL-V Komponenten EL-V Komponenten EL-V Komponenten EL-V Komponenten EL-V-0 b komponenten EL-V Komponenten EL-V Komponenten EL-V Komponenten EL-V Komponenten EL-V Komponenten EL-V-00 + b bedienungsnleitung IQ-Motor EL-V Bedienungsnleitung Motor Plfond EL-V Bedienungsnleitung Sonnenwäcter mit Timer / Progrmmier- und Einbunleitung E-nsclusspläne: EL-V Verdrtung Einzelsteuerung IQ-Motor EL-V Verdrtung Gruppensteuerung IQ-Motor EL-V Verdrtung Gruppensteuerung IQ-Motor EL-V Verdrtung Gruppen mit Einzelsteuerung IQ-Motor EL-V Verdrtung Gruppen mit Einzelsteuerung IQ-Motor EL-V Verdrtung Zentrl mit Gruppensteuerung IQ-Motor EL-V Verdrtung Zentrl mit Gruppensteuerung IQ-Motor EL-V Verdrtung Zentrl mit Gruppen- und Einzelsteuerung IQ-Motor EL-V Verdrtung Zentrl mit Gruppen- und Einzelsteuerung IQ-Motor Tecnisce Änderungen vorbelten Version

2 Elektrounterlgen Vertikljlousien Inltsverzeicnis EL-V-000 b Elektroplnung / E-nsclusspläne Scltmodul V: EL-V b einzelsteuerung Centrlis IB EL-V b einzelsteuerung Infrrot IRS 00 EL-V-60 + b einzelsteuerung DC RTS EL-V-65 + b einzelsteuerung Centrlis IB und Infrrot IRS 00 EL-V-60 + b einzelsteuerung Centrlis IB und DC RTS EL-V-65 + b einzelsteuerung Soliris IB EL-V-60 + b einzelsteuerung Cronis IB EL-V-65 + b gruppensteuerung Inis DC Rollo EL-V-60 + b gruppensteuerung Infrrot IRS 00 EL-V-65 + b gruppensteuerung DC RTS EL-V b gruppensteuerung Power,5 DC RTS EL-V b gruppensteuerung Centrlis DC IB Rollo EL-V b gruppensteuerung GPS 00 Elektroplnung / E-nsclusspläne Scltmodul 0 V: EL-V b einzelsteuerung Tster EL-V b einzelsteuerung Inis Uno EL-V-70 + b einzelsteuerung Centrlis Indoor RTS EL-V-75 + b einzelsteuerung Cronis Uno (L) EL-V-70 + b gruppensteuerung Tster EL-V-75 + b gruppensteuerung Inis Uno EL-V-70 + b gruppensteuerung Centrlis Indoor RTS EL-V-75 + b gruppensteuerung Centrlis Uno IB EL-V-70 + b gruppensteuerung Cronis Uno (L) Komponenten: EL-V Komponenten Legende: EL-V Legende Tecnisce Änderungen vorbelten Version

3 Steuerungsplnung Vertikljlousien llgemein Bussystem EL-O-00 Ds Motorsystem knn in lle gängigen Bus- oder Zentrlsteuerungen integriert werden. Es ist druf zu cten, dss die entsprecenden Scltktoren oder binären usgänge eingesetzt werden sowie die dzugeörigen Buskoppler oder binären Eingben. Eine Kombintion über die Vielzl der Steuerungsmöglickeiten ist uf dem unteren Bild scemtisc drgestellt. Bus-Zentrle Busleitung Binärusgng Rollo Binäreingng Tster Binärusgng Vertikl-nlge Buskoppler ndere Steuerungskomponenten Jlousiektor Universl-Verscttung Großfläcen-Verscttung Vorngsciene ktor Heizung ktor Beleuctung ktor Lüftung etc. Tecnisce Änderungen vorbelten Version

4 Steuerungsplnung Vertikljlousien llgemein Stndrd EL-V-0 Hier ist ls Übersict drgestellt, welce Vritionsmöglickeiten sic mit unserem Motorsystem ergeben. Die Kombintion zwiscen Rollos und Vertikl nlgen ist in dieser bbildung gut zu erkennen. Mit der Vielzl der Steuerungsmöglickeiten sowie Einzel-, Gruppen- oder Zentrlsteuerung lssen sic lle individuellen Scltungsvrinten erstellen. Zentrl Zentrl-Strng Zentrl-Strng Einzel-Strng Einzel-Strng Zentrl-Strng Gruppen-Strng Gruppen-Strng Zentrl-Strng Gruppen-Strng Gruppen-Strng Einzel-Strng Einzel-Strng Einzel-Strng Einzel-Strng Tecnisce Änderungen vorbelten Version

5 Elektroplnung Vertikljlousien Einzelsteuerung IQ-Motor EL-V-00 k TS TS Motor TS Tster (ufputz) J-Y(ST)Y x x 0,8 Zuleitung 0 V ~ k Steuerkbel mit Bucse (Spezilkbel vom Hersteller) Tecnisce Änderungen vorbelten Version

6 Elektroplnung Vertikljlousien Gruppensteuerung IQ-Motor EL-V-0 mximl 5 ntriebe je bscnitt TS KM mximl 5 ntriebe je bscnitt KM mximl 5 ntriebe je bscnitt KM KM Koppelmodul Motor TS Tster (ufputz) J-Y(ST)Y x x 0,8 Zuleitung 0 V ~ Tecnisce Änderungen vorbelten Version

7 Elektroplnung Vertikljlousien Gruppen mit Einzelsteuerung IQ-Motor EL-V-0 mximl 5 ntriebe je bscnitt TS TS TS Einzel Einzel Einzel GM GM mx. Motoren pro Gruppensteuerungsmodul GM KM TS TS TS TS Gruppe Einzel Einzel Einzel KM TS TS TS Einzel Einzel Einzel GM GM mx. Motoren pro Gruppensteuerungsmodul GM KM TS TS TS Einzel Einzel Einzel KM GM Gruppensteuerungsmodul KM Koppelmodul Motor TS Tster (ufputz) J-Y(ST)Y x x 0,8 Zuleitung 0 V ~ Tecnisce Änderungen vorbelten Version

8 Elektroplnung Vertikljlousien Zentrl mit Gruppensteuerung IQ-Motor EL-V-0 mximl 5 ntriebe je bscnitt TS Zentrl GM KM KM TS Gruppe KM GM KM KM TS Gruppe GM Gruppensteuerungsmodul KM Koppelmodul Motor TS Tster (ufputz) J-Y(ST)Y x x 0,8 Zuleitung 0 V ~ Tecnisce Änderungen vorbelten Version

9 Elektroplnung Vertikljlousien Zentrl mit Gruppen- und Einzelsteuerung IQ-Motor EL-V-0 TS Einzel TS GM GM TS Gruppe Zentrl c.* TS Einzel c.* mximl 5 ntriebe TS Einzel GM GM TS Einzel * Eine Leitung GM Gruppensteuerungsmodul Motor TS Tster (ufputz) J-Y(ST)Y x x 0,8 c J-Y(ST)Y x x 0,8 Zuleitung 0 V ~ Tecnisce Änderungen vorbelten Version

10 Elektroplnung Vertikljlousien Zentrl mit Gruppen- und Einzelsteuerung IQ-Motor EL-V-0 b TS Einzel TS GM GM TS Gruppe c.* Einzel TS Einzel TS c.* Zentrl mximl 5 ntriebe je bscnitt/koppelmodul GM GM KM KM TS Einzel * Eine Leitung GM Gruppensteuerungsmodul KM Koppelmodul Motor TS Tster (ufputz) J-Y(ST)Y x x 0,8 c J-Y(ST)Y x x 0,8 Zuleitung 0 V ~ Tecnisce Änderungen vorbelten Version

11 Tecnisce Dten Vertikljlousien Komponenten EL-V-00 IQ-Motor Der IQ-Motor dient zum Verfren und Wenden der Lmellen. Er ist usgestttet mit einer "Mono-Funktion", so dss Bedienelemente mit Scltfunktionen eingesetzt werden können. Der Motor knn durc Einstz versciedener Befestigungselemente links inter der Sciene, rects inter der Sciene, links oberlb der Sciene oder rects oberlb der Sciene montiert werden. - Spnnungsversorgung: 80-6 V C 50/60 Hz - Stromufnme: mx. 0,5 bei 80 V C - Einscltstrom: <0 - Stromrt: Niederspnnung - Steuerspnnung: Kleinspnnung - Steuerstrom: 5 m - Zugkrft: 80 Ncm m Kettenrd - Dremoment der Wendung: - Verfrgescwindigkeit: 6 m/min - Endlgenerkennung: elektronisc durc Progrmmierung - Einstztempertur: 0-70 C - Duerbelstbrkeit: c. 0 % Einscltduer - Gewict: 70 g - Mße: 5,5 x 7, x mm inkl. Endkppen und bdeckung - Versorgungsspnnung X - Steuersignle (ZU/UF) X - Multifunktionle Scnittstelle X X Eictster X X Pin Funktion Pin Funktion Kommentr Pin Funktion Kommentr Pin Funktion Kommentr L 0 V + 5 V VOUT Ctrl (Plfd) 7 GND VOUT N 0 V GND VOUT 8 Tste ZU Steuersignl Tste ZU Steuersignl 9 TX (URT) Tste UF Steuersignl Tste UF Steuersignl 0 RX (URT) V VOUT Eicen 6 Selbst. Steuerkbel LIYY x 0, mm X/ WH V X/ BN - Msse X/ GN - ZU-Fren X/ YE - UF-Fren Steuerkbel J-Y(ST)Y x x 0,8 X/ RD V X/ BK - Msse X/ WH - ZU-Fren X/ YE - UF-Fren BK scwrz BR brun BU blu GN grün RD rot WH weiß YE gelb Steuerkbel J-Y(ST)Y x x 0,8 * X/ BU - Msse X/ GN - ZU-Fren X/ YE - UF-Fren * derpre:. Pr RD/ BU V/GND. Pr WH/YE - UF. Pr WH/GN - ZU Tecnisce Änderungen vorbelten Version

12 Tecnisce Dten Vertikljlousien Komponenten EL-V-0 IQ-Motor Plfondmodul Ds Plfondmodul dient der Verbindung zweier ntriebe bei einer Plfond-nlge. Es wird je ntrieb einml benötigt und ermöglict den Dtenustusc und somit die Syncronistion zwiscen den Steuerungen. Die Steuersignle ZU/UF werden nur n einen ntrieb gefürt! - Spnnungsversorgung: 5 V DC (vom ntrieb) - Stromrt: Kleinspnnung - Steuerspnnung: Kleinspnnung - Steuerstrom: 5 m - Einstztempertur: 0-70 C - Gewict: 0 g - Mße: 5,5 x 7, x 9 mm - Versorgungsspnnung X - Steuersignle (ZU/UF) X - Multifunktionle Scnittstelle X - Plfond-Scnittstelle Die Steuersignle ZU/UF werden nur n einen ntrieb in der Plfond-nlge gefürt. Der zweite ntrieb erält seine Informtionen über die Kommuniktionsleitung. X X Ds Plfond- wird in Kombintion mit nderen Steuermodulen immer ls erstes uf den Motor ufgesteckt. X Eictster X X X Pin Funktion Pin Funktion Kommentr Pin Funktion Kommentr Pin Funktion Kommentr Pin Funktion Kommentr L 0 V + 5 V VOUT Ctrl (Plfd) 7 GND VOUT 5 TxD Trnsmit Dt N 0 V GND VOUT 8 6 RxD Receive Dt Tste ZU Steuersignl Tste ZU Steuersignl 9 TX (URT) 7 GND GND Tste UF Steuersignl Tste UF Steuersignl 0 RX (URT) 8 SD Seril Dt V VOUT Eicen 9 SCL Seril Clock 6 Selbst. Steuerkbel LIYY x 0, mm X/ WH- + 5 V X/ BN - Msse X/ GN - ZU-Fren X/ YE - UF-Fren Steuerkbel J-Y(ST)Y x x 0,8 X/ RD V X/ BK - Msse X/ WH- ZU-Fren X/ YE - UF-Fren BK scwrz BR brun BU blu GN grün RD rot WH weiß YE gelb X/ TxD X/ RxD X/7 BK - Msse X/8 WH- SD X/9 YE - SCL Steuerkbel J-Y(ST)Y x x 0,8 * X/ BU - Msse X/ GN - ZU-Fren X/ YE - UF-Fren * derpre:. Pr RD/BU V/GND. Pr WH/YE - UF. Pr WH/GN - ZU Tecnisce Änderungen vorbelten Version

13 Tecnisce Dten Vertikljlousien Komponenten EL-V-0 IQ-Motor Scltmodul 0 V Ds Scltmodul 0 V dient der nsteuerung eines ntriebes mit einer Steuerspnnnung von 0 V C. - Spnnungsversorgung: 5 V DC (vom ntrieb) - Stromrt: Kleinspnnung - Steuerspnnung: 0 V C - Steuerstrom: 5 m - Einstztempertur: 0-70 C - Mße: 5,5 x 7, x 9 mm X - Steuersignle (ZU/UF) X - Plfond-Scnittstelle X7 - Spnnungsversorgung / Steuersignle X Kbel weiß c. m lng X X7 Eictster X Pin Funktion Kommentr + 5 V VOUT GND VOUT Tste ZU Steuersignl Tste UF Steuersignl X Pin Funktion Kommentr 5 TxD Trnsmit Dt 6 RxD Receive Dt 7 GND GND 8 SD Seril Dt 9 SCL Seril Clock X7 Pin Funktion Kommentr L 0 V VIN N VIN S ZU 0 V Steuersignl S UF 0 V Steuersignl Steuerkbel LIYY x 0, mm X/ WH V X/ BN - Msse X/ GN - ZU-Fren X/ YE - UF-Fren Steuerkbel LIYY-O x 0,75 mm X7 WH- 0 V-L X7 BN 0 V-N X7 GN 0 V-ZU X7 YE 0 V-UF BK scwrz BR brun BU blu GN grün RD rot WH weiß YE gelb Steuerkbel J-Y(ST)Y x x 0,8 X/ RD V X/ TxD X/ BK - Msse X/ RxD X/ WH - ZU-Fren X/7 BK - Msse X/ YE - UF-Fren X/8 WH - SD X/9 YE - SCL Steuerkbel J-Y(ST)Y x x 0,8 * X/ BU - Msse X/ GN - ZU-Fren X/ YE - UF-Fren * derpre:. Pr RD/BU V/GND. Pr WH/YE - UF. Pr WH/GN - ZU Tecnisce Änderungen vorbelten Version

14 Tecnisce Dten Vertikljlousien Komponenten EL-V-0 IQ-Motor Scltmodul V Ds Scltmodul V dient der nsteuerung eines ntriebes mit einer Steuerspnnnung von V DC. - Spnnungsversorgung: 5 V DC (vom ntrieb) - Stromrt: Kleinspnnung - Steuerspnnung: V DC - Steuerstrom: 5 m - Einstztempertur: 0-70 C - Mße: 5,5 x 7, x 9 mm - Versorgungsspnnung X - Plfond-Scnittstelle X5 - Steuersignle Einzelsteuerung (ZU/UF) - Steuersignle Gruppensteuerung (ZU/UF) X X5 Eictster X X5 Pin Funktion Pin Funktion Kommentr Pin Funktion Kommentr Pin Funktion Kommentr L 0 V 5 TxD Trnsmit Dt + 5 V VOUT Gruppe IN Steuersignl IN N 0 V 6 RxD Receive Dt GND VOUT Gruppe IN Steuersignl IN 7 GND GND Einzel Steuersignl Gruppe OUT Steuersignl OUT 8 SD Seril Dt Einzel Steuersignl Gruppe OUT Steuersignl OUT 9 SCL Seril Clock Steuerkbel LIYY x 0, mm X5/ WH V X5/ BN - Msse X5/ GN - Einzel X5/ YE - Einzel Steuerkbel J-Y(ST)Y x x 0,8 X5/ RD V X5/ BK - Msse X5/ WH - Einzel X5/ YE - Einzel BK scwrz BR brun BU blu GN grün RD rot WH weiß YE gelb X/ TxD X/ RxD X/7 BK - Msse X/8 WH - SD X/9 YE - SCL Steuerkbel J-Y(ST)Y x x 0,8 * X5/ BU - Msse X5/ GN - Einzel X5/ YE - Einzel * derpre:. Pr RD/BU V/GND. Pr WH/YE - Einzel. Pr WH/GN - Einzel Tecnisce Änderungen vorbelten Version

15 Tecnisce Dten Vertikljlousien Komponenten EL-V-0 b Ergänzende Informtionen zum V-Scltmodul X X5 Eictster uslieferung: Codierung Steuerung über eine Fremdspnnung ( V DC) durc Umpolung. Steuerung über die 5 V vom IQ-Motor durc Umpolung. Prüfvorrictung: Codierung Steuerung über die Spnnung vom IQ-Motor (5 V DC) durc Rictungssignle. Codierung Steuerung über die Spnnung vom IQ-Motor (5 V DC) durc Rictungssignle mit Selbstltung über ds V-Scltmodul. (Funktion des Steuergerätes von Somfy.)!!! Die Codierung beeinflusst nur ds Verlten der Scnittstelle X5!!! Die Codierung ist die Voreinstellung bei uslieferung. Bei der Codierung werden im Moment der Versorgung mit Spnnung die Eingngsleitungen der untergeordneten Steuerung (X5) uf ir Signl überprüft. Sind beide Signle ktiv (+ V), dnn wird die Möglickeit des Eicens dektiviert. Dies bedeutet, dss dnn nict beide usgngssignle des s zeitgleic gescltet werden können. Dies ist notwendig, d einige Steuerelemente der Firm Somfy im Ruezustnd uf beiden Signlleitungen ktiv sind (+ V) und erst bei Siglisierung einer Funktion, eine Leitung uf Logisc 0 (0 V bzw. offen) sclten. Bei der Codierung wird die Funktion des Steuergerätes (Centrlis DC IB) simuliert. Ein Impuls n den Eingängen des Scltmoduls bewirkt einen Signlusgng von c. Minuten. nsonsten rbeitet ds in der Codierung wie in der Codierung. Tecnisce Änderungen vorbelten Version

16 Tecnisce Dten Vertikljlousien Komponenten EL-V-0 Service-Set Ds Service-Set wird für die Verbindung zu einem PC benötigt. Über diese Verbindung ist eine nsteuerung, Überwcung und nlyse des ntriebes möglic. Ds wird komplett mit llen benötigten Leitungen sowie einer Softwre für einen PC usgeliefert. - Spnnungsversorgung: 5 V DC (vom ntrieb) - Stromrt: Kleinspnnung - Scnittstelle: 9-pol. RS - Einstztempertur: 0-70 C - Zubeör: nsclusskbel und Softwre für Windows 95/98/000/XP im Lieferumfng entlten. Tecnisce Änderungen vorbelten Version

17 Tecnisce Dten Vertikljlousien Komponenten EL-V-05 Koppelmodul Ds Koppelmodul wird benötigt bei der Bildung von Gruppen-/Zentrlsteuerungen mit mer ls 5 ntrieben. Je Koppelmodul dürfen mx. 5 ntriebe betrieben werden. - Spnnungsversorgung: 5 V DC (vom ntrieb) - Stromrt: Kleinspnnung - Steuerspnnung: 5 V DC - Steuerstrom: m - Einstztempertur: 0-70 C - Mße: x x mm Klemmenbelegung V - Msse UF-Fren Z ZU-Fren Tecnisce Änderungen vorbelten Version

18 Tecnisce Dten Vertikljlousien Komponenten EL-V-0 Infrrot-Sender 0-Knl In Verbindung mit dem 0-knligen IR-Empfänger knn ds Öffnen und Scließen der Vertikl-nlgen ferngesteuert werden. - Funktionen: UF/ZU - Sendeknäle: 0 (umscltbr) - Reicweite: c. 8 m - Spnnungsversorgung: 9 Volt DC (Blockbtterie 6LR6) - Frbe: scwrz Die Fernbedienung ist ebenflls für Rollos einsetzbr. Infrrot-Empfänger 0-Knl IR-Empfänger zum Fernbedienen der Vertikl-nlgen. - Montge: Wnd- und Scienenmontge - Notbedienungststen: - Empfngsknäle: 0 (umscltbr) - Spnnungsversorgung: 5 Volt DC - Stromufnme: 0 m - Frbe: weiß, brun, gru, scwrz - nsclusskbel: 0 cm Flcbndkbel mit 0-pol. Bucse Der Empfänger ist ebenflls für Rollos einsetzbr. Gruppensteuerungsmodul Zur Entkopplung von Gruppen- oder Zentrlsteuerungen. Wictig! Die Spnnungsversorgung (+/-) ist nict entkoppelt. - nsclüsse: x 6 Scrubklemmen - nsclussdten: Mssiv 0,-,5 mm, flexibel 0,-,0 mm Klemmenbelegung V - Msse UF-Fren 6 ZU-Fren 7 UF-Fren 0 ZU-Fren 7-0 nsclussklemmen für Motorentkopplung + - UF ZU 6 0 ZU 7 UF ZU UF - + ornge Klemmen scwrze Klemmen + - UF 7 ZU 0 Tecnisce Änderungen vorbelten Version

19 Tecnisce Dten Vertikljlousien Komponenten EL-V- Tster Tster zur Bedienung von einer oder mereren Vertikl-nlgen. - Funktionen: uf/zu - bmessungen: 8 x 8 x 0 mm (LxBxH) - Frbe: weiß - nsclüsse: x Scrubklemmen und x 0-pol. Bucsenleiste Tster (ufputz) Tster zur Bedienung von einer oder mereren Vertikl-nlgen. - Funktionen: uf/zu - bmessungen: 8 x 8 x 0 mm (LxBxH) - Frbe: weiß - nsclüsse: x und x 6 Scrubklemmen - nsclußdten: Mssiv 0,-,5 mm, flexibel 0,-,0 mm Der Tster ist ebenflls für Rollos einsetzbr. Klemmenbelegung UF-Fren ZU-Fren 6 Msse Sonnenwäcter mit Dämmerungs- und Timerfunktion Mit diesem lssen sic ds Öffnen und Scließen der Vertikl-nlgen über eine vorprogrmmierte Zeit oder über die Intensität des Sonnenstrls utomtisc steuern. - Spnnungsversorgung: 5 V DC - nzeige: LCD-Tecnik, Urzeit, utomtik Sonne und Dämmerung ls Option - Steuerung: Mikroprozessorgesteuert - Progrmmierung: Mx. Zeiten - Zeitbstnd zweier progrmmierter Zeiten: min. Minuten - Gnggenuigkeit: Qurzstbilisiert Feler < Minuten/Mont - Gngreserve: Bei geldenem Speicer c. 8 Std. - Scltimpuls: c.,5 Minuten - nscluß: Scrubklemmen - nsclußdten: x,5 mm - Eigenverbruc: W - Umgebungstempertur: -0 bis +0 C Der Sonnenwäcter ist ebenflls für Rollos einsetzbr. OV +V ZU UF Tecnisce Änderungen vorbelten Version

20 Tecnisce Dten Vertikljlousien Komponenten EL-V- Netzzuleitung mit Euro-Stecker Spnnungsversorgung für den Motor. - nscluss: Bucse n Motor; Stecker in Steckdose - Kbel: H0VVH-F, x 0,75 mm Netzzuleitung one Euro-Stecker Spnnungsversorgung für den Motor. - nscluss: Bucse n Motor - Kbel: H0VVH-F, x 0,75 mm Steuerkbel mit Bucse/ Stecker Verbindung zwiscen Motor und Tster mit Bucse. - nscluss: Bucse n Motor; Stecker n Tster - Kbel: LIYY x 0, mm flexibel Ø5,5 mm - Bucse:,5 x 6 x 6,5 mm (LxBxH) - Stecker: x 5 x 8,5 mm (LxBxH) Steuerkbel mit Bucse Verbindung zwiscen Motor und Tster mit Klemmleiste. - nscluss: Bucse n Motor; offene Seite n Tster - Kbel: LIYY x 0, mm flexibel Ø5,5 mm - Bucse:,5 x 6 x 6,5 mm (LxBxH) derfrben grün - ZU gelb - UF brun - MSSE Steuerkbel mit Stecker Verbindung zwiscen IR-Empfänger und Gruppensteuerungsmodul. - nscluss: Stecker n IR-Empfänger; offene Seite m Gruppensteuerungsmodul. - Kbel: LIYY x 0, mm flexibel Ø5,5 mm - Stecker: 0-pol.; x 5 x 8,5 mm (LxBxH) derfrben grün - ZU gelb - UF brun - MSSE weiß V Steuerkbel Verbindung zwiscen den einzelnen Komponenten. (Motoren, Gruppensteuerungsmodule, Sonnenwäcter) - Kbel: J-Y(ST)Y x x 0,8 Ø9,0 mm derfrben weiß - ZU gelb - UF scwrz- MSSE rot V Tecnisce Änderungen vorbelten Version

21 Tecnisce Dten Vertikljlousien Bedienungsnleitung IQ-Motor EL-V-00 Kbel Tster Funktion gelb Dreen und UF-Fren grün Dreen und ZU-Fren brun 6 Msse Der IQ-Motor ist mit Funktionen (Vorng uffren, Vorng zufren, Lmellen links und rects dreen) usgestttet. Die usfürung erfolgt über Bedientsten. Funktion: Tste ZU-Fren ( ): Lmellen dreen sic und nscließend färt der Lmellenvorng und dnn die Wendung zu. Tste UF-Fren ( ): Lmellen dreen sic und nscließend färt der Lmellenvorng Rictung Pket. Bedienung: Lmellenvorng zum Pket fren:. Lmellenvorng ist nict gnz zugefren: Tste UF-Fren drücken: Die Lmellen dreen sic in Dekorstellung und fren bei gedrückter Tste UF-Fren nscließend Rictung Pket (nc c. Sek. wird der utomtikmodus ktiviert).. Lmellenvorng gnz zugefren: Tste UF-Fren drücken: Die Lmellen dreen sic uf 80 (Lmellen komplett gesclossen), dreen dnn zurück in die Dekorstellung und fren bei gedrückter Tste UF-Fren nscließend Rictung Pket (nc c. Sek. wird der utomtikmodus ktiviert). Lmellenvorng zufren (vereinzeln):. Lmellenvorng ist nict gnz zugefren: Tste ZU-Fren drücken: Die Lmellen dreen sic in Dekorstellung und nscließend färt der Lmellenvorng und dnn die Wendung zu. (nc c. Sek. wird der utomtikmodus ktiviert).. Lmellenvorng ist gesclossen: Tste ZU-Fren drücken: Die Lmellen dreen sic uf 0 und die Wendung stoppt utomtisc. Lmellen wenden:. Lmellenvorng nict zugefren: Die Lmellen können innerlb der beiden Dekorstellungen durc die Tsten UF- und ZU-Fren gewendet werden. Ist eine der Dekorstellungen erreict, verrren die Lmellen für eine / Sek. bevor die Lmellen verfren.. Lmellenvorng zugefren: Die Lmellen können innerlb von 0-80 gewendet werden. utomtikbetrieb: Diese Funktion wird nur beim Verfren (nc c. Sek.) der Lmellen ktiviert, d.. der Lmellenvorng färt in die entsprecende Endposition (Pket, gesclossen oder Zwiscenstopp) uc nc dem Loslssen des Tsters. Zustzfunktionen: Dekorstellung:. Lmellenvorng nict zugefren und Lmellen in Dekorstellung: Durc Betätigen der Tste ZU-Fren wenden die Lmellen in entgegengesetze Dekorstellung, verfren Rictung zufren und dnn erfolgt die Wendung zu.. Lmellenvorng zugefren und Wendung gesclossen: Durc Betätigen der Tste UF-Fren wenden die Lmellen in entgegengesetze Rictung, wenden zurück in die Dekorstellung und verfren dnn Rictung Pket. Zwiscenstopp: Ist ein Zwiscenstopp progrmmiert, stoppen die Lmellen beim Verfren in der entsprecenden Position. Durc erneutes Drücken einer Bedientste werden die Lmellen wieder gestrtet. Tecnisce Änderungen vorbelten Version

22 Tecnisce Dten Vertikljlousien Progrmmiernleitung IQ-Motor EL-V-00 b Progrmmierscritte:. Eicmodus strten Durc Betätigen des Eictsters für c. Sekunden wird der Eicmodus gestrtet und durc ds Signl ( x lng, x kurz) signlisiert. Erfolgt nc 0 Sekunden keine Bedienung oder wird der Eictster nocml betätigt, wird die Progrmmierung bgebrocen und die evtl. eingegebenen Werte werden nict übernommen.. Endlge zugefren (vereinzelt) Wird eine Tste (UF / ZU) betätigt, strtet der Motor zunäcst mit strk verringerter Gescwindigkeit und bescleunigt nc Sekunden uf die mximle Eicgescwindigkeit. Ist die gewünscte Endlge erreict, so drückt der nwender beide Tsten. Durc ein Signl ( x kurz) wird die Übernme der Endlge quittiert. Der Motor wird nun von Fren uf Wenden umgescltet.. Wendung 0 Grd Ist die gewünscte Endlge erreict (0 Grd), so drückt der nwender beide Tsten. Durc ein Signl ( x kurz) wird die Übernme der Endlge quittiert.. Wendung 80 Grd Ist die gewünscte Endlge (80 Grd) erreict, so drückt der nwender beide Tsten. Es wird recnerisc überprüft, ob der Winkel zwiscen den beiden Wende-Endlgen mindestens 90 Grd beträgt. Ist der recnerisce Winkel kleiner wird ein Feler ( x lng) signlisiert. Der nwender t nun die Möglickeit, die Endlge 80 Grd nczubessern. Ist nc Betätigung der beiden Tsten der recnerisce Winkel mindestens 90 Grd, so dret der Motor nun utomtisc uf die Mittelposition zwiscen den beiden Endlgen (90 Grd). Gleiczeitig wird die Drerictung des Motors den Tsten UF / ZU zugewiesen. D.. ZU = Wenden in Rictung 0 Grd, UF = Wenden in Rictung 80 Grd. Dnn erfolgt die Quittierung durc ds Signl ( x kurz). Der Motor wird nun von Wenden uf Fren umgescltet. 5. Endlge ufgefren (Pket) Ist die gewünscte Endlge (Pket) erreict, so drückt der nwender beide Tsten. Es wird recnerisc überprüft, ob der bstnd zwiscen den beiden Endlgen mindestens 0 cm beträgt. Ist der bstnd kleiner wird ein Signl ( x lng) signlisiert. Der nwender t nun die Möglickeit, die Endlge Pket nczubessern. Ist nc Betätigung der beiden Tsten der bstnd mindestens 0 cm, so wird die Drerictung des Motors den Tsten UF / ZU zugewiesen. D.. ZU = Fren nc Endlge vereinzelt, UF = Fren in Rictung Endlge Pket. Dnn erfolgt die Quittierung durc ds Signl ( x kurz). Der Modus wird nun uf Normlbetrieb umgescltet. Die Eicung ist bgesclossen. Zustzfunktionen: Dekorstellung Ist bei gesclossenen Lmellen der gewünscte Winkel der Lmellen eingestellt, so drückt der nwender beide Tsten Sekunden gleiczeitig. Der ntrieb übernimmt den ktuellen Winkel und signlisiert dieses mit einem Signlton ( x kurz). Liegt der eingestellte Winkel usserlb des Bereices von 0-0 Grd oder befindet sic die Wendung im Bereic Grd, wird die Dekorstellung gelösct und ein Signl ( x kurz, x lng) signlisiert. Zwiscenstopp Ist die gewünscte Position zwiscen den Endlgen (jedoc mindestens 0 cm von beiden Endlgen) eingestellt, so drückt der nwender beide Tsten Sekunden gleiczeitig. Der ntrieb übernimmt die ktuelle Position und signlisiert dieses mit einem Signlton ( x kurz). Liegt die Position in einem Bereic innerlb von 0 cm von einer Endlge entfernt, wird der Zwiscenstopp gelösct und mit einem Signl ( x lng) signlisiert. Tecnisce Änderungen vorbelten Version

23 Tecnisce Dten Vertikljlousien Bedienungsnleitung Motor Plfond EL-V-0 llgemein: Bei Plfond-nlgen wird jede Sciene mit einem Motor usgestttet. Eine Syncronistion bewirkt, dss die Motoren mit gleicer Gescwindigkeit lufen. Dmit ein Dtenustusc zwiscen den Motoren über eine serielle Scnittstelle erfolgen knn, werden die Motoren mit einem usgestttet und über ein Kbel verbunden. Die Bedienungselemente wie z. B. Tster, Timer und Fernbedienung dürfen nur n einem Motor ngesclossen werden. Motor-Merkmle: Grntierter Prllelluf des Bengs 80 Dreung nur bei gesclossenem Beng möglic utomtisces Verfren ( Sek.) utomtisces Öffnen der Lmellen beim Verfren Sofort Stopp der Motoren: Bei Spnnungsverlust eines Motors, bei Unterbrecung des Dtenkbels, bei zu großer Differenz zwiscen den Scienen, beim Verfren, bei Scwergängigkeit durc externe Störquellen. nsclussbelegung: - Kbel: J-Y(ST)Y x x 0,8 Ø9,0 mm X X X X X X weiß gelb scwrz Tecnisce Änderungen vorbelten Version

24 Tecnisce Dten Vertikljlousien Bedienungsnleitung Sonnenwäcter EL-V LCD nzeige Tste ZU-Fren Tste UF-Fren SET / STOP Tste 5 Tste zur Einstellung der Tgeszeit 6 Umstellung utomtik EIN / US 7 Reset-Tste (Dten löscen) 8 Justierung der Sonnenempfindlickeit 9 Justierung der Dämmerungsempfindlickeit 0 nsclussbucse für Sonnen-/Dämmerungssensor 5 EINSTELLUNG Voreinstellungen Um ds Einstellen der Öffnungs- und Scließzeit zu vereinfcen, sind folgende Zeiten vom Werk voreingestellt. Sie können vom nwender individuell verändert werden. Öffnungszeit: 7:00 Ur Scließzeit: 0:00 Ur utomtik: EIN Dten löscen (Reset) Reset-Tste (7) mit spitzem Gegenstnd kurz drücken (c. 0 Sek.). Wärend die Tste gedrückt wird, erlisct die nzeige. lle Dten (Zeiten) werden gelösct. Nc dem Loslssen der Tste ersceint in der nzeige 0:00. Einstellen der Tgeszeit Tsten (5) und () betätigen. Zeitvorluf: Lngsmer Zeitvorluf: Tste (5) gedrückt lten und Tste () tippen. Scneller Zeitvorluf: Tste (5) und Tste () gedrückt lten. Zeitrückluf: Lngsmer Zeitrückluf: Tste () gedrückt lten und Tste (5) tippen. Scneller Zeitrückluf: Tste () und Tste (5) gedrückt lten. Zeiteinstellung utomtisces UF-Fren Tste () und () betätigen: Siee Einstellen der Tgeszeit, jedoc sttt Tste (5) nun Tste () betätigen. Zeiteinstellung utomtisces ZU-Fren Tste () und () betätigen: Siee Einstellen der Tgeszeit, jedoc sttt Tste (5) nun Tste () betätigen. Zeitkontrolle Die für ds utomtisce UF- und ZU-Fren eingegebenen Zeiten können durc neues Drücken der Tsten () und () kontrolliert werden. Die jeweiligen Zeiten ersceinen für c. Sek. in der nzeige. nscließend erfolgt wieder die Umstellung uf die Tgeszeit. IENUNG utomtik / Mnuell Umstellung der utomtik durc Sciebesclter (6). In der Position ist die utomtik eingescltet. In der nzeige ersceint UTO. Es werden die utomtiscen Befele ZU- und UF-Fren usgefürt. Der Motor knn uc im utomtikbetrieb mnuell bedient werden. In der Position 0 ist die utomtik usgescltet. In der nzeige ersceint MNU. Es werden keine utomtik- Befele usgefürt. Bedienung nur von Hnd. Hlbutomtik uf 0:00 Ur eingestellte Öffnungs- oder Scließzeiten werden nict usgefürt. Ddurc läßt sic eine Hlbutomtik einstellen. Mnuelle Bedienung ZU-Fren: Betätigen der Tste (). bsclten durc Tste () oder Endsclter im Motor. UF-Fren: Betätigen der Tste (). bsclten durc Tste () oder Endsclter im Motor. STOP: Durc Drücken der Tste () knn der Motor in jeder Position gestoppt werden. Wictig! Bei nict ordnungsgemäßer Funktion bitte einen RESET durcfüren. Durcfürung des RESET siee Punkt: Dten löscen. Einstellen der Sonnenncfürung Sonnen-/Dämmerungssensor n Bucse (0) nscließen und in gewünscter Höe m Fenster befestigen. Bei 0-minütiger Sonneneinstrlung scließt sic der Vorng. (Bitte uf Sonneneinstrlung cten und die entsprecende Scttenbildung berücksictigen.) Die Einstellung der Empfindlickeit sollte bei entsprecender Sonneneinstrlung vorgenommen werden. Justierscrube (8) uf Linksnsclg dreen, dnn lngsm nc rects dreen, bis ds Sonnensymbol in der nzeige ersceint. Die Sonnenempfindlickeit ist nun eingestellt und der Vorng scließt sic, wie bescrieben, nc c. 0 Minuten. Einstellen der Dämmerungsncfürung Die Einstellung der Dämmerungsempfindlickeit sollte bei entsprecendem Dämmerungszustnd vorgenommen werden. Justierscrube (9) uf Linksnsclg dreen, dnn lngsm nc rects dreen, bis ds Dämmerungssymbol in der nzeige ersceint. Der Vorng scließt sic c. Minute nc Ersceinen des Symbols komplett. Die Dämmerungsncfürung rbeitet nur mit dem Scließ-Befel, d.. beide Werte (utom. Scließzeit und Dämmerungszustnd) müssen erreict sein. Tecnisce Änderungen vorbelten Version

25 nsclusspläne Vertikljlousien Verdrtung Einzelsteuerung IQ-Motor EL-V Z + - Z k X 0 V X 0 V KTOR od. SCHLTER X 0 V Leitung wird nur bei Infrrot-Fernbedienung und Sonnenwäcter ngesclossen. Bedienung Motor V - Msse UF-Fren Z ZU-Fren k Steuerkbel mit Bucse (Spezilkbel vom Hersteller) Tecnisce Änderungen vorbelten Version

Grundwissen Mathematik am bayerischen Gymnasium (G8)

Grundwissen Mathematik am bayerischen Gymnasium (G8) Grundwissen Mtemtik m eriscen Gmnsium (G8) Ricrd Reindl 00 00 Ds Grundwissen ist zweispltig drgestellt, links die Definitionen, Sätze und eweise, rects ildungen und. Es ndelt sic nict nur um einen Grundwissensktlog,

Mehr

Ingenieur-Wissenschaftliches Zentrum. Informations-, Medien- und Elektrotechnik. Digitale Signalverarbeitung mit Fpga. der FH-Köln.

Ingenieur-Wissenschaftliches Zentrum. Informations-, Medien- und Elektrotechnik. Digitale Signalverarbeitung mit Fpga. der FH-Köln. Ingenieur-Wissenschftliches Zentrum der FH-Köln Fkultät für Informtions-, Medien- und Elektrotechnik Skript zur Vorlesung Digitle Signlverrbeitung mit Fpg von Prof. Dr.-Ing. Jens Onno Krh 4. Februr 4 DSF

Mehr

Musterlösung zu Aufgabe 1 (Klassenstufe 9/10)

Musterlösung zu Aufgabe 1 (Klassenstufe 9/10) Musterlösung zu Aufgbe 1 (Klssenstufe 9/10) Aufgbe. Drei Freunde spielen mehrere Runden eines Spiels, bei dem sie je nch Rundenpltzierung in jeder Runde einen festen, gnzzhligen Betrg x, y oder z usgezhlt

Mehr

Strichcodeleser BCL 80 mit integriertem Decoder Anschlusseinheit MA 10

Strichcodeleser BCL 80 mit integriertem Decoder Anschlusseinheit MA 10 Leuze electronic Strichcodeleser BCL 80 mit integriertem Decoder Anschlusseinheit MA 10 Technische Beschreibung Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das Recht der Vervielfältigung und Verbreitung sowie

Mehr

Bedienungsanleitung (D) Multifunktions-Empfänger SHR-12 K4. Id.-Nr. 01278.40. SVS Nachrichtentechnik GmbH Zeppelinstr. 10 D-72818 Trochtelfingen

Bedienungsanleitung (D) Multifunktions-Empfänger SHR-12 K4. Id.-Nr. 01278.40. SVS Nachrichtentechnik GmbH Zeppelinstr. 10 D-72818 Trochtelfingen Konformitätserklärung gemäß dem Gesetz über Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen (FTEG) und der Richtlinie 999//EG (R&TTE) Bedienungsanleitung (D) Declaration of Conformity in accordance

Mehr

ES-M32. Entwicklungs- und Ausbildungssystem für ATmega32

ES-M32. Entwicklungs- und Ausbildungssystem für ATmega32 ES-M32 Entwicklungs- und Ausbildungssystem für ATmega32 Bei Modul-Bus wurde lange überlegt: Noch ein ATmega-System? Es gibt doch schon so viele. Dann haben wir uns doch dafür entschieden. Ausschlaggebend

Mehr

4.0 Beschreibung der Symbole. 1.0 Bestimmungsgemäße Verwendung. 5.0 Beschreibung der Bedienebene. 2.0 Kurzbeschreibung

4.0 Beschreibung der Symbole. 1.0 Bestimmungsgemäße Verwendung. 5.0 Beschreibung der Bedienebene. 2.0 Kurzbeschreibung Bedienungsanleitung Sensor-Modul LUXOR 411 und Wettersensorik LUXOR 412 LUXOR 411 LUXOR 412 309 185 02 4.0 Beschreibung der Symbole Sonne 1-3 Dämmerung Temperatur Wind Regen 1.0 Bestimmungsgemäße Verwendung

Mehr

Ihr Haus macht, was Sie wollen. Mit TaHoma Connect bequem und sicher alle Hausfunktionen steuern

Ihr Haus macht, was Sie wollen. Mit TaHoma Connect bequem und sicher alle Hausfunktionen steuern Ihr Haus macht, was Sie wollen Mit TaHoma Connect bequem und sicher alle Hausfunktionen steuern Machen Sie Ihr Haus zum Smart Home Somfy Smart Home macht Ihr Zuhause intelligent und Ihr Leben sicherer

Mehr

Installation/ Anschluss an den Fernseher:

Installation/ Anschluss an den Fernseher: Installation/ Anschluss an den Fernseher: 1. Verbinden Sie das mitgelieferte USB Anschlusskabel über den Micro USB Stecker mit der entsprechenden Buchse des EZ Cast Sticks 2. Stecken Sie den HDMI Stick

Mehr

CN-800. Bedienungsanleitung. Mobile Navigation System

CN-800. Bedienungsanleitung. Mobile Navigation System http://www.camos-multimedia.com IMC GmbH Nikolaus-Otto-Str.16 22946 Trittau, Germany Tel. +49(0)4154 / 7093202-0 Fax +49(0)4154 / 7093202-20 Mobile Navigation System Bedienungsanleitung Inhalt Inhaltsverzeichnis

Mehr

Druck von bzw. Scan auf USB-Stick

Druck von bzw. Scan auf USB-Stick Druck von bzw. Scan auf USB-Stick Die Kopierer vom Typ C353 und C552 (das sind die mit dem Farbdisplay) können mit einem USB- Stick benutzt werden. Sie können auf Ihren USB-Stick scannen oder PDF-Dateien

Mehr

Vor dem ersten Spielen. Spielen auf dem Instrument. Interne Songs. CA15 Bedienungsanleitung. Recorder. Einstellungen. Anhang

Vor dem ersten Spielen. Spielen auf dem Instrument. Interne Songs. CA15 Bedienungsanleitung. Recorder. Einstellungen. Anhang Vor dem ersten Spielen Spielen auf dem Instrument Interne Songs CA15 Bedienungsanleitung Recorder Einstellungen Anhang Wir danken Ihnen, dass Sie sich für ein KAWAI Digital Piano entschieden haben! Diese

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung für den inventer Regler ZR10.11

Montage- und Bedienungsanleitung für den inventer Regler ZR10.11 Montage- und Bedienungsanleitung für den inventer Regler ZR10.11 Hersteller Öko-Haustechnik inventer GmbH Ortsstraße 4a, 07751 Löberschütz Tel.: 036427-21920, Fax: 036427-219213 www.inventer.de, info@inventer.de

Mehr

Jester - Benutzerhandbuch

Jester - Benutzerhandbuch BENUTZERHANDBUCH Jester - Benutzerhandbuch Inhalte Bei Verwendung einer temporären oder portablen 3- phasigen Netzversorgung empfehlen wir Ihnen den Netzstecker der Konsole abzuziehen, bevor Sie den Netzstrom

Mehr

DALI RC BASIC SO. Steuereinheit Bedienungsanleitung

DALI RC BASIC SO. Steuereinheit Bedienungsanleitung DALI RC BASIC SO Steuereinheit Bedienungsanleitung Inhalt Sicherheit... 4 Allgemeine Hinweise 4 Sicherheitshinweise 4 Beschreibung... 5 Zweck und Anwendung 5 Funktion 5 Lichtsteuerung 5 Helligkeitsregelung

Mehr

BIS V-6102 Profibus. Technische Beschreibung, Betriebsanleitung. deutsch 42,7 61,9 5,3 168,3 +6,0 157,6 +6,0 36,4 2,5 48,2

BIS V-6102 Profibus. Technische Beschreibung, Betriebsanleitung. deutsch 42,7 61,9 5,3 168,3 +6,0 157,6 +6,0 36,4 2,5 48,2 Technische Beschreibung, Betriebsanleitung 42,7 61,9 5,3 36,4 168,3 +6,0 157,6 +6,0 4 2,5 48,2 31 deutsch www.balluff.com 1 Benutzerhinweise 4 1.1 Zu diesem Handbuch 4 1.2 Darstellungskonventionen 4 1.3

Mehr

Über die Diskretisierung und Regularisierung schlecht gestellter Probleme

Über die Diskretisierung und Regularisierung schlecht gestellter Probleme Über die Diskretisierung und Regularisierung sclect gestellter Probleme von Dipl. Mat. Robert Plato Vom Facbereic Matematik der Tecniscen Universität Berlin genemigte Dissertation zur Erlangung des akademiscen

Mehr

FT-11(D) WÄGE-INDIKATOR. Für FT-11 ab Firmware Version 2.13 Für FT-11D ab Firmare Version 2.06

FT-11(D) WÄGE-INDIKATOR. Für FT-11 ab Firmware Version 2.13 Für FT-11D ab Firmare Version 2.06 WÄGE-INDIKATOR FT-11(D) TECHNISCHES HANDBUCH Für FT-11 ab Firmware Version 2.13 Für FT-11D ab Firmare Version 2.06 Flintec GmbH Bemannsbruch 9 74909 Meckesheim GERMANY www.flintec.com Inhaltsverzeichnis:

Mehr

MDK-ES-10 Multifunktions-Steuergerät

MDK-ES-10 Multifunktions-Steuergerät Betriebsanleitung MDK-ES-10 Multifunktions-Steuergerät Art. Nr. 215.00.000 Dokument-Nr. 11522-V3 Schweiz Suisse Switzerland Güterstrasse 11, CH-8957 Spreitenbach Tel. 41 56 418 76 11, Fax 41 56 401 49

Mehr

OMNI 10 OMNI 20 ADAPT

OMNI 10 OMNI 20 ADAPT OMNI 10 OMNI 20 ADAPT DE/ BEDIENUNGSANLEITUNG INHALTSVERZEICHNIS Einleitung 1 Lieferumfang 2 Wichtige Sicherheitsinformationen 3 Steuerungselemente und -tasten auf der Oberseite 5 Steuerungselemente und

Mehr

MIDI FOOT- CONTROLLER Z-15. Bedienungsanleitung. Bitte die Bedienungsanleitung vor Inbetriebnahme sorgfältig lesen!

MIDI FOOT- CONTROLLER Z-15. Bedienungsanleitung. Bitte die Bedienungsanleitung vor Inbetriebnahme sorgfältig lesen! MIDI FOOT- CONTROLLER Z-15 Bedienungsanleitung Bitte die Bedienungsanleitung vor Inbetriebnahme sorgfältig lesen! Inhaltsverzeichnis Einleitung Übersicht der Funktionalität (Features) Übersicht: Betriebsarten

Mehr

DEUTSCH NEDERLANDS ENGLISH ESPAÑOL FRANÇAIS FUR 8097

DEUTSCH NEDERLANDS ENGLISH ESPAÑOL FRANÇAIS FUR 8097 ENGLISH FRANÇAIS NEDERLANDS ESPAÑOL FUR 8097 Sicherheits- / Umwelt- / Aufstellhinweise Das Gerät ausnahmslos nur in trockenen Innenräumen betreiben. Niemals mit Feuchtigkeit in Verbindung bringen Kinder

Mehr

MDK-ES-10 Multifunktions-Steuergerät

MDK-ES-10 Multifunktions-Steuergerät Betriebsanleitung MDK-ES-10 Multifunktions-Steuergerät Art. Nr. 215.00.000 E-Mail:verkauf@se-ag.ch Internet:www.se-ag.ch Schweiz Suisse Switzerland Güterstrasse 11, Tel. +41 56 418 76 11, Fax +41 56 401

Mehr

BIS V-6108 PROFINET. Technische Beschreibung, Betriebsanleitung. deutsch

BIS V-6108 PROFINET. Technische Beschreibung, Betriebsanleitung. deutsch Technische Beschreibung, Betriebsanleitung deutsch www.balluff.com 1 Benutzerhinweise 4 1.1 Zu diesem Handbuch 4 1.2 Darstellungskonventionen 4 1.3 Symbole 4 1.4 Abkürzungen 5 2 Sicherheit 6 2.1 Bestimmungsgemäße

Mehr

Bedienungsanleitung v1.03

Bedienungsanleitung v1.03 Einleitung Basis Bedienung MIDI Funktionen EDIT Menü Bedienungsanleitung v1.03 STORE Taste & SETUPs Rekorder USB Menü SYSTEM Menü Appendix Vielen Dank für den Kauf des Kawai MP10 Stagepianos. Diese Anleitung

Mehr

TomTom Runner & Multi-Sport Referenzhandbuch 1.8

TomTom Runner & Multi-Sport Referenzhandbuch 1.8 TomTom Runner & Multi-Sport Referenzhandbuch 1.8 Inhalt Willkommen 4 Das ist neu 5 Neu in dieser Veröffentlichung... 5 Erste Schritte 6 Ihre Uhr 8 Informationen zu Ihrer Uhr... 8 Uhr tragen... 9 Uhr reinigen...

Mehr

ES100 Bedienungsanleitung

ES100 Bedienungsanleitung Vor dem ersten Spielen Spielen auf dem Instrument ES100 Bedienungsanleitung Interne Songs Recorder Einstellungen Anhang Wir danken Ihnen, dass Sie sich für ein KAWAI Digital Piano entschieden haben! Diese

Mehr

RWE SmartHome Anleitung für Problembehebungen Meldungen, Hinweise und Fehlercodes Version 1.3

RWE SmartHome Anleitung für Problembehebungen Meldungen, Hinweise und Fehlercodes Version 1.3 RWE SmartHome Anleitung für Problembehebungen Meldungen, Hinweise und Fehlercodes Version 1.3 Rechtliche Hinweise Ausgabe vom 21. Oktober 2011 Alle Rechte vorbehalten. Urheber- und Nutzungsrechte Das vorliegende

Mehr

Schriftliche Prüfung Schuljahr: 2008/2009 Schulform: Gymnasium. Mathematik

Schriftliche Prüfung Schuljahr: 2008/2009 Schulform: Gymnasium. Mathematik Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Prüfungen am Ende der Jargangsstufe 10 Scriftlice Prüfung Sculjar: 2008/2009 Sculform: Matematik Allgemeine Arbeitsinweise Die Prüfungszeit beträgt 160 Minuten.

Mehr