Birdingtoursreise Texel

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Birdingtoursreise Texel"

Transkript

1 Birdingtoursreise Texel Sonntag Am frühen Nachmittag trifft sich die Reisegruppe zu einer schmackhaften Begrüßungssuppe im Hotel. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde machen wir uns auf einen ersten Erkundungsgang durch Wald und Dünen. Im Wald hören wir Grauschnäpper rufen und sehen einen Buntspecht. Auf einer Wiese wird die auf Texel seltene Misteldrossel entdeckt. An einem Teich lassen sich die Bestimmungsmerkmale verschiedener Möwen- und Gänsearten studieren, ein Graureiher zeigt sich und ein kleiner Abstecher in einen eigens für Schmetterlinge angelegten Garten rundet diesen ersten Beobachtungsgang ab. Am Abend genießen wir ein gutes Essen im Hotel und lernen uns untereinander näher kennen. Graureiher Montag Die Teilnehmer einer Frühexkursion werden für ihr zeitiges Aufstehen belohnt. Im Feuchtgebiet Ottersaat suchen und finden wir neben anderen Watvögeln auch den seltenen Tundra-Goldregenpfeifer, der dort bereits an den Vortagen von anderen Beobachtern gesichtet worden war. Der Vogel zeigt kurzzeitig seine dunklen Unterflügel, die ihn vom ähnlichen Goldregenpfeifer unterscheiden. Dann setzt Regen ein Zeit für eine Tasse Kaffee und ein gutes Frühstück im Hotel. Aufgrund der regnerischen Witterung stellen wir das Programm um und verschieben unsere geplante Slyfterwanderung auf den nächsten Tag. Im Ecomare, wo uns in einer Ausstellung die Inselflora- und fauna vorgestellt wird, warten wir die letzten Regenschauer ab. Doch bereits vom Parkplatz vor dem Ecomare aus, gelingen erste schöne Beobachtungen: Rohrweihen ziehen über uns hinweg und Dorngrasmücke, Klappergrasmücke und Fitis zeigen sich gelegentlich in den Büschen.

2 An der Ostküste der Insel Texel befinden sich eine Reihe von Feuchtgebieten, die sich direkt von der Straße aus einsehen lassen. Hier lassen sich viele verschiedene Watvögel bestens beobachten und fotografieren: Rotschenkel und Große Brachvögel, Pfuhlschnepfen neben Uferschnepfen, Bekassinen und Goldregenpfeifer sowie die überaus elegant wirkenden Säbelschnäbler. Zur Mittagspause finden wir uns in einem netten Hafencafe in Oudeschild ein. Danach geht es weiter Richtung Norden. Unterwegs die ersten Löffler und Seidenreiher, bevor wir uns länger in den Schutzgebieten De Schorren und Utopia aufhalten. Dort halten sich viele tausend Wat- und Wasservögel auf. Ständig wird etwas Neues entdeckt und auch die Fotografen kommen auf ihre Kosten. Brandseeschwalbe Löffler und Lachmöwen

3 Dienstag Der Himmel ist aufgerissen und uns erwartet ein sonniger Tag. Beste Voraussetzungen die einmalige Lagunenlandschaft De Slyfter zu erwandern. In den Büschen am Südrand des Gebiets finden wir Turteltaube, Schwarzkehlchen, Turmfalke und mehr, im Gebiet selbst viele Brandseeschwalben, einige Eiderenten und etliche Watvogelarten wie Sanderling und Alpenstrandläufer. Im Norden des Gebiets, den wir anschließend ansteuern sind u.a. Grünschenkel und sehr viele Goldregenpfeifer zu beobachten. Neben Großen Brachvögeln lassen sich hier auch Regenbrachvögel entdecken. Danach ist Zeit, ein paar kulinarische Leckerbissen in einem netten Restaurant in Leuchtturmnähe zu genießen. Bei unserem anschließenden Spaziergang durch die Dünen und über den Strand werden in der Ferne Seehunde und Kegelrobben gesichtet. Nur kurz wird ein vorüberziehendes Kornweihenmännchen beobachtet. Die Enten im Schlichtkleid auf einem Dünensee stellen eine Herausforderung zur Bestimmung dar, doch können u.a. Krick-, Schnatter- und Löffelenten sicher bestimmt werden. Auch die Möwenbestimmung lässt sich hier gut einüben. Den Abschluss des Beobachtungstages bildet ein erneuter Halt im Schutzgebiet De Schorren, wo sich auch heute sehr viele verschiedene Watvögel und Seeschwalben aufhalten. Nach dem Abendessen sitzen wir noch lange als Gruppe zusammen, tauschen über unsere Beobachtungen und manch anderes aus und erfreuen uns an den großartigen Fotos eines Reiseteilnehmers. Dass dazu noch ein paar gute Single Malts verkostet werden können, rundet einen ausgesprochen schönen Reisetag ab. Turmfalke

4 Mittwoch Ein paar unverdrossene Frühexkursionsteilnehmer finden bei einer Wanderung im Schutzgebiet De Muy unter anderem Steinschmätzer, verschiedene Grasmücken und das heimliche Blaukehlchen. Steinschmätzer Nach dem Frühstück geht es mit dem Fahrrad bei sonnigem Wetter durch den Wald, vorbei an Feldern, Dünen und Gärten in den Süden der Insel. Gartenbaumläufer, Schwanzmeise, Buntspecht und Eichelhäher lassen sich im Wald hören, Schwarzkehlchen, Schilfrohrsänger und sogar einen Gelbspötter finden wir in den offeneren Bereichen. Auch mehrere Rohrweihen lassen sich auf dem Weg bestens beobachten und fotografieren. Das Ziel unserer Radtour sind die Schutzgebiete ganz im Süden von Texel. Dort befindet sich die größte Löfflerkolonie Mitteleuropas. Wir sehen viele dieser grazilen Reihervögel sitzend, nahrungssuchend und im Flug. Klasse! An einem schilfumstandenen See hören wir eine Wasseralle und finden neben anderen Entenarten auch die bislang noch vermisste Tafelente. Danach steht eine Mittagspause im berühmten Pfannkuchenrestaurant an. Bei einer Auswahl von über 100 verschiedenen Pfannkuchen ist für jeden Geschmack etwas dabei. Am Nachmittag machen wir noch einen Abstecher in ein kleines Feuchtgebiet zwischen den Dünen, wo wir erstmals auf dieser Reise zwei Dunkle Wasserläufer beobachten können. Nachdem wir später das Hotel wieder erreicht haben, zieht es einige in die gar nicht so kalten Fluten der Nordsee Die abendliche Runde endet heute früher als an den Vorabenden, weil den meisten nach einem Tag mit reichlich frischer Luft und Bewegung der Sinn eher nach einer guten Mütze Schlaf steht

5 Donnerstag Leider bereits unser letzter Tag auf der schönen Insel Texel. Wir fahren noch einmal an die Wattenmeerseite und suchen dort erneut einige der Topbeobachtungsgebiete der Insel auf. Auch heute erfreuen uns vor allem viele verschiedene Limikolenarten, dazu Möwen, Seeschwalben und Enten, die sich in großer Zahl in den Flachwasserbereichen nahe der Straße zur Nahrungssuche aufhalten. Eine Trauerente und ein Gänsesäger werden noch der Artenliste hinzugefügt. Danach heißt es bei einer Suppe im Hotel Abschied voneinander nehmen. Eine schöne Reise mit mehr als 100 Vogelarten und einer sehr netten und äußerst geselligen Reisegruppe. Bericht: Micha A. Neumann Reiherente

6 Beobachtungen auf Texel vom Beobachtungsorte De Koog Ottersaat, Wagejot De Slufter Wald, De Dennen Wattenmeer Het Alloo De Schorren De Cocksdorp De Geul, Mokbaai Utopia De Schorren Grote Vlak Zwergtaucher Haubentaucher 3 3 Kormoran 1 x x x x Graureiher Seidenreiher Löffler Höckerschwan 2 2 Graugans x x x x x Nilgans x x x x x Weißwangengans Kanadagans x Brandgans Gänsesäger 1 Trauerente 7 1 Krickente Stockente Löffelente Pfeifente 5 Eiderente Reiherente Tafelente 2 Rohrweihe Kornweihe 1 Sperber 2 Mäusebussard Turmfalke Teichhuhn 1 Blässhuhn Wasserralle 1 Fasan 5 1 Austernfischer Säbelschnäbler 10 3 Sandregenpfeifer Flussregenpfeifer 1

7 Goldregenpfeifer Tundra-Goldregenpfeifer 1 Kiebitzregenpfeifer 2 1 Kiebitz Knutt 1 1 Sanderling 10 Sichelstrandläufer 1 1 Alpenstrandläufer Zwergstrandläufer 2 Kampfläufer Bekassine 10 3 Uferschnepfe 3 1 Pfuhlschnepfe Regenbrachvogel Großer Brachvogel Rotschenkel Grünschenkel Flußuferläufer Waldwasserläufer 5 2 Steinwälzer Dunkler Wasserläufer 2 Lachmöwe x x x x x Sturmmöwe x x x x x Heringsmöwe x x x x x Silbermöwe x x x x x Mantelmöwe Brandseeschwalbe Flussseeschwalbe Zwergseeschwalbe 8 x x Felsentaube/Straßentaube 4 1 Hohltaube Ringeltaube Türkentaube Turteltaube 1 Buntspecht Rauchschwalbe Mehlschwalbe Uferschwalbe 3 1 Wiesenpieper Schafstelze Bachstelze Zaunkönig

8 Heckenbraunelle 2 Rotkehlchen 10 Schwarzkehlchen 3 4 Blaukehlchen 2 Steinschmätzer 1 1 Amsel Misteldrossel 1 Teichrohrsänger 1 Schilfrohrsänger Gelbspötter 1 Dorngrasmücke Klappergrasmücke 1 Gartengrasmücke 1 Mönchsgrasmücke 2 Zilpzalp 3 3 Fitis Grauschnäpper 2 1 Blaumeise 1 3 Kohlmeise Schwanzmeise 2 Gartenbaumläufer 2 Elster Eichelhäher 1 1 Dohle Rabenkrähe Star Haussperling Buchfink 5 Grünling Stieglitz Bluthänfling Rohrammer Tagessumme Gesamtsumme 109 sonstige Arten: Kaninche Hase Seehund Kegelrobbe Teichfrosch Rotbraunes Ochsenauge

9 Kohlweißling Admiral Kleiner Fuchs Tagpfauenauge Blutrote Heidelibelle Gemeine Heidelibelle Hufeisen Azurjungfer Blaugrüne Mosaikjungfer Großer Blaupfeil

10 Birdingtoursreise Texel Sonntag Am frühen Nachmittag trifft sich die Reisegruppe zu einer schmackhaften Begrüßungssuppe im Hotel. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde machen wir uns auf einen ersten Erkundungsgang durch Wald und Dünen. Im Wald hören wir Grauschnäpper rufen und sehen einen Buntspecht. Auf einer Wiese wird die auf Texel seltene Misteldrossel entdeckt. An einem Teich lassen sich die Bestimmungsmerkmale verschiedener Möwen- und Gänsearten studieren, ein Graureiher zeigt sich und ein kleiner Abstecher in einen eigens für Schmetterlinge angelegten Garten rundet diesen ersten Beobachtungsgang ab. Am Abend genießen wir ein gutes Essen im Hotel und lernen uns untereinander näher kennen. Graureiher Montag Die Teilnehmer einer Frühexkursion werden für ihr zeitiges Aufstehen belohnt. Im Feuchtgebiet Ottersaat suchen und finden wir neben anderen Watvögeln auch den seltenen Tundra-Goldregenpfeifer, der dort bereits an den Vortagen von anderen Beobachtern gesichtet worden war. Der Vogel zeigt kurzzeitig seine dunklen Unterflügel, die ihn vom ähnlichen Goldregenpfeifer unterscheiden. Dann setzt Regen ein Zeit für eine Tasse Kaffee und ein gutes Frühstück im Hotel. Aufgrund der regnerischen Witterung stellen wir das Programm um und verschieben unsere geplante Slyfterwanderung auf den nächsten Tag. Im Ecomare, wo uns in einer Ausstellung die Inselflora- und fauna vorgestellt wird, warten wir die letzten Regenschauer ab. Doch bereits vom Parkplatz vor dem Ecomare aus, gelingen erste schöne Beobachtungen: Rohrweihen ziehen über uns hinweg und Dorngrasmücke, Klappergrasmücke und Fitis zeigen sich gelegentlich in den Büschen.

11 An der Ostküste der Insel Texel befinden sich eine Reihe von Feuchtgebieten, die sich direkt von der Straße aus einsehen lassen. Hier lassen sich viele verschiedene Watvögel bestens beobachten und fotografieren: Rotschenkel und Große Brachvögel, Pfuhlschnepfen neben Uferschnepfen, Bekassinen und Goldregenpfeifer sowie die überaus elegant wirkenden Säbelschnäbler. Zur Mittagspause finden wir uns in einem netten Hafencafe in Oudeschild ein. Danach geht es weiter Richtung Norden. Unterwegs die ersten Löffler und Seidenreiher, bevor wir uns länger in den Schutzgebieten De Schorren und Utopia aufhalten. Dort halten sich viele tausend Wat- und Wasservögel auf. Ständig wird etwas Neues entdeckt und auch die Fotografen kommen auf ihre Kosten. Brandseeschwalbe Löffler und Lachmöwen

12 Dienstag Der Himmel ist aufgerissen und uns erwartet ein sonniger Tag. Beste Voraussetzungen die einmalige Lagunenlandschaft De Slyfter zu erwandern. In den Büschen am Südrand des Gebiets finden wir Turteltaube, Schwarzkehlchen, Turmfalke und mehr, im Gebiet selbst viele Brandseeschwalben, einige Eiderenten und etliche Watvogelarten wie Sanderling und Alpenstrandläufer. Im Norden des Gebiets, den wir anschließend ansteuern sind u.a. Grünschenkel und sehr viele Goldregenpfeifer zu beobachten. Neben Großen Brachvögeln lassen sich hier auch Regenbrachvögel entdecken. Danach ist Zeit, ein paar kulinarische Leckerbissen in einem netten Restaurant in Leuchtturmnähe zu genießen. Bei unserem anschließenden Spaziergang durch die Dünen und über den Strand werden in der Ferne Seehunde und Kegelrobben gesichtet. Nur kurz wird ein vorüberziehendes Kornweihenmännchen beobachtet. Die Enten im Schlichtkleid auf einem Dünensee stellen eine Herausforderung zur Bestimmung dar, doch können u.a. Krick-, Schnatter- und Löffelenten sicher bestimmt werden. Auch die Möwenbestimmung lässt sich hier gut einüben. Den Abschluss des Beobachtungstages bildet ein erneuter Halt im Schutzgebiet De Schorren, wo sich auch heute sehr viele verschiedene Watvögel und Seeschwalben aufhalten. Nach dem Abendessen sitzen wir noch lange als Gruppe zusammen, tauschen über unsere Beobachtungen und manch anderes aus und erfreuen uns an den großartigen Fotos eines Reiseteilnehmers. Dass dazu noch ein paar gute Single Malts verkostet werden können, rundet einen ausgesprochen schönen Reisetag ab. Turmfalke

13 Mittwoch Ein paar unverdrossene Frühexkursionsteilnehmer finden bei einer Wanderung im Schutzgebiet De Muy unter anderem Steinschmätzer, verschiedene Grasmücken und das heimliche Blaukehlchen. Steinschmätzer Nach dem Frühstück geht es mit dem Fahrrad bei sonnigem Wetter durch den Wald, vorbei an Feldern, Dünen und Gärten in den Süden der Insel. Gartenbaumläufer, Schwanzmeise, Buntspecht und Eichelhäher lassen sich im Wald hören, Schwarzkehlchen, Schilfrohrsänger und sogar einen Gelbspötter finden wir in den offeneren Bereichen. Auch mehrere Rohrweihen lassen sich auf dem Weg bestens beobachten und fotografieren. Das Ziel unserer Radtour sind die Schutzgebiete ganz im Süden von Texel. Dort befindet sich die größte Löfflerkolonie Mitteleuropas. Wir sehen viele dieser grazilen Reihervögel sitzend, nahrungssuchend und im Flug. Klasse! An einem schilfumstandenen See hören wir eine Wasseralle und finden neben anderen Entenarten auch die bislang noch vermisste Tafelente. Danach steht eine Mittagspause im berühmten Pfannkuchenrestaurant an. Bei einer Auswahl von über 100 verschiedenen Pfannkuchen ist für jeden Geschmack etwas dabei. Am Nachmittag machen wir noch einen Abstecher in ein kleines Feuchtgebiet zwischen den Dünen, wo wir erstmals auf dieser Reise zwei Dunkle Wasserläufer beobachten können. Nachdem wir später das Hotel wieder erreicht haben, zieht es einige in die gar nicht so kalten Fluten der Nordsee Die abendliche Runde endet heute früher als an den Vorabenden, weil den meisten nach einem Tag mit reichlich frischer Luft und Bewegung der Sinn eher nach einer guten Mütze Schlaf steht

14 Donnerstag Leider bereits unser letzter Tag auf der schönen Insel Texel. Wir fahren noch einmal an die Wattenmeerseite und suchen dort erneut einige der Topbeobachtungsgebiete der Insel auf. Auch heute erfreuen uns vor allem viele verschiedene Limikolenarten, dazu Möwen, Seeschwalben und Enten, die sich in großer Zahl in den Flachwasserbereichen nahe der Straße zur Nahrungssuche aufhalten. Eine Trauerente und ein Gänsesäger werden noch der Artenliste hinzugefügt. Danach heißt es bei einer Suppe im Hotel Abschied voneinander nehmen. Eine schöne Reise mit mehr als 100 Vogelarten und einer sehr netten und äußerst geselligen Reisegruppe. Bericht: Micha A. Neumann Reiherente

15 Beobachtungen auf Texel vom Beobachtungsorte De Koog Ottersaat, Wagejot De Slufter Wald, De Dennen Wattenmeer Het Alloo De Schorren De Cocksdorp De Geul, Mokbaai Utopia De Schorren Grote Vlak Zwergtaucher Haubentaucher 3 3 Kormoran 1 x x x x Graureiher Seidenreiher Löffler Höckerschwan 2 2 Graugans x x x x x Nilgans x x x x x Weißwangengans Kanadagans x Brandgans Gänsesäger 1 Trauerente 7 1 Krickente Stockente Löffelente Pfeifente 5 Eiderente Reiherente Tafelente 2 Rohrweihe Kornweihe 1 Sperber 2 Mäusebussard Turmfalke Teichhuhn 1 Blässhuhn Wasserralle 1 Fasan 5 1 Austernfischer Säbelschnäbler 10 3 Sandregenpfeifer Flussregenpfeifer 1

16 Goldregenpfeifer Tundra-Goldregenpfeifer 1 Kiebitzregenpfeifer 2 1 Kiebitz Knutt 1 1 Sanderling 10 Sichelstrandläufer 1 1 Alpenstrandläufer Zwergstrandläufer 2 Kampfläufer Bekassine 10 3 Uferschnepfe 3 1 Pfuhlschnepfe Regenbrachvogel Großer Brachvogel Rotschenkel Grünschenkel Flußuferläufer Waldwasserläufer 5 2 Steinwälzer Dunkler Wasserläufer 2 Lachmöwe x x x x x Sturmmöwe x x x x x Heringsmöwe x x x x x Silbermöwe x x x x x Mantelmöwe Brandseeschwalbe Flussseeschwalbe Zwergseeschwalbe 8 x x Felsentaube/Straßentaube 4 1 Hohltaube Ringeltaube Türkentaube Turteltaube 1 Buntspecht Rauchschwalbe Mehlschwalbe Uferschwalbe 3 1 Wiesenpieper Schafstelze Bachstelze Zaunkönig

17 Heckenbraunelle 2 Rotkehlchen 10 Schwarzkehlchen 3 4 Blaukehlchen 2 Steinschmätzer 1 1 Amsel Misteldrossel 1 Teichrohrsänger 1 Schilfrohrsänger Gelbspötter 1 Dorngrasmücke Klappergrasmücke 1 Gartengrasmücke 1 Mönchsgrasmücke 2 Zilpzalp 3 3 Fitis Grauschnäpper 2 1 Blaumeise 1 3 Kohlmeise Schwanzmeise 2 Gartenbaumläufer 2 Elster Eichelhäher 1 1 Dohle Rabenkrähe Star Haussperling Buchfink 5 Grünling Stieglitz Bluthänfling Rohrammer Tagessumme Gesamtsumme 109 sonstige Arten: Kaninche Hase Seehund Kegelrobbe Teichfrosch Rotbraunes Ochsenauge

18 Kohlweißling Admiral Kleiner Fuchs Tagpfauenauge Blutrote Heidelibelle Gemeine Heidelibelle Hufeisen Azurjungfer Blaugrüne Mosaikjungfer Großer Blaupfeil

Birdingtoursreise Texel Reisebericht von Micha Arved Neumann

Birdingtoursreise Texel Reisebericht von Micha Arved Neumann Birdingtoursreise Texel 29.07.-02.08.2015 Reisebericht von Micha Arved Neumann Birdingtoursreisegruppe bei der Arbeit Mittwoch 29.07. Eine Reise mitten im Hochsommer auf eine Nordseeinsel um dort Vögel

Mehr

Birdingtoursreise Texel

Birdingtoursreise Texel Birdingtoursreise Texel 09.-13.08.2017 Mittwoch 09.08. Nach dem Zimmerbezug und einer gemeinsamen Suppe zieht es uns zu einem ersten Erkundungsgang nach draußen. Wir lernen verschiedene Lebensräume auf

Mehr

Birdingtoursreise Texel Ein Reisebericht von Micha Arved Neumann

Birdingtoursreise Texel Ein Reisebericht von Micha Arved Neumann Birdingtoursreise Teel 16.07.-20.07.2014 Ein Reisebericht von Micha Arved Neumann Birdingtoursreisegruppe mit Zwergen Foto: Sonja Loner Mittwoch 16.07. Die Reisegruppe trifft sich zur Begrüßungssuppe in

Mehr

Reisebericht Helgoland mit Birdingtours

Reisebericht Helgoland mit Birdingtours Text und Fotos: Micha A. Neumann 10.09. Reisebericht Helgoland 10.09. 14.09.2014 mit Birdingtours Es weht ein frischer Wind über der Nordsee an unserem Anreisetag. Die Überfahrt mit der Fähre ist ein wenig

Mehr

birdingtours Reisebericht

birdingtours Reisebericht birdingtours Reisebericht Reise: Texel - Inselvögel im Frühjahr! Reiseleiter: Tobias Epple Datum: 30.03.2016 03.04.2016 Teilnehmerzahl: 15 Unterkunft: Hotel Tatenhove De Koog Fotobericht: https://www.facebook.com/birdingtours.gmbh/photos_albums

Mehr

naturus Naturkundliche Studienreise Neusiedlersee 13. April April 2009 DO 16. Südlich Fertöuljak FR 17. vm Hansag DO 16.

naturus Naturkundliche Studienreise Neusiedlersee 13. April April 2009 DO 16. Südlich Fertöuljak FR 17. vm Hansag DO 16. naturus Naturkundliche Studienreise Neusiedlersee 13. April - 20. April 2009 Liste der beobachteten Vogelarten (nach der Reiseteilnehmer zusammengestellt von Manfred Lüthy) * Artbestimmung nicht gesichert

Mehr

Erlebnis Nordsee mit Sylt und Helgoland August 2010

Erlebnis Nordsee mit Sylt und Helgoland August 2010 Reisbericht 90 Erlebnis Nordsee mit Sylt und Helgoland 20. 29. August Foto: Rainer Windhager Exkursionstage: 20.08.10 Fahrt Hamburg Husum; Einzelbeob. in Husum; Tönning/Multimar Wattforum entlang der Eider

Mehr

Starker Wandel der Brutvogelwelt am Bodensee

Starker Wandel der Brutvogelwelt am Bodensee Starker Wandel der Brutvogelwelt am Bodensee eine Bilanz nach 30 Jahren Stefan Werner ein Gemeinscha=sprojekt der Ornithologischen Arbeitsgemeinscha= Bodensee OAB OGBW, Freiburg, 20.02.2016 Bearbeitungsgebiet

Mehr

Standort für Tagesexkursionen: Greetsiel im Hotel Greetsieler Börse

Standort für Tagesexkursionen: Greetsiel im Hotel Greetsieler Börse REISEBERICHT OSTFRIESLAND VOGELZUG AN DER NORDSEEKÜSTE 9.9. 14.9.2014 8 Teilnehmer(innen) Reiseleiter: Dr. Peter Mende Standort für Tagesekursionen: Greetsiel im Hotel Greetsieler Börse 9.9. Dienstag:

Mehr

Naturkundliche Reise Ungarische Tiefebene 30. April bis 7. Mai 2016

Naturkundliche Reise Ungarische Tiefebene 30. April bis 7. Mai 2016 Naturkundliche Reise Ungarische Tiefebene 30. April bis 7. Mai 2016 Naturus GmbH Artenliste Vögel (Nach Beobachtungen der ReiseteilnehmerInnen, zusammengestellt von Pius Kunz) 1. Höckerschwan 2. Graugans

Mehr

Vogelzug auf der Kurischen Nehrung (Litauen) 20. bis 27. September 2015

Vogelzug auf der Kurischen Nehrung (Litauen) 20. bis 27. September 2015 Vogelzug auf der Kurischen Nehrung (Litauen) 20. bis 27. September 2015 Reiseleitung: Andreas Weber Unterkünfte: Unterkunft in der Herberge des Nationalparkzentrums im Dzükijos- Nationalpark, Hotel Neringa,

Mehr

birdingtours Reisebericht

birdingtours Reisebericht birdingtours Reisebericht Reise: Viel los im Donaumoos! Reiseleiter: Tobias Epple Datum: 16.05.2013 20.05.2013 Teilnehmerzahl: 8 Unterkunft: Hotel Hirsch Fotobericht: https://www.facebook.com/birdingtours.gmbh/photos_albums

Mehr

Spechte, Eulen, Rauhfußhühner und arktische Wintergäste Ornithologische Frühjahrsexkursion nach Estland Tag 1: Tag 2:

Spechte, Eulen, Rauhfußhühner und arktische Wintergäste Ornithologische Frühjahrsexkursion nach Estland Tag 1: Tag 2: Spechte, Eulen, Rauhfußhühner und arktische Wintergäste Ornithologische Frühjahrsexkursion nach Estland 9. 15.4. 2016 Reiseleitung: Andreas Weber, Bert Rähni und Triin Ivandi Unterkünfte: Ferienhäuser

Mehr

Skomer Island. Reiseleiter: 2. v.r. Dr. Jürgen Prell. Reiseziele (mit Naturguckerlinks): - Skomer Island inkl. verschiedener Bootstouren

Skomer Island. Reiseleiter: 2. v.r. Dr. Jürgen Prell. Reiseziele (mit Naturguckerlinks): - Skomer Island inkl. verschiedener Bootstouren Wales and Skomer Island 14. - 20.06.15 Reiseleiter: 2. v.r. Dr. Jürgen Prell Reiseziele (mit Naturguckerlinks): - Skomer Island inkl. verschiedener Bootstouren - St. Davids und die Küste Pembrokeshires

Mehr

Reisebericht Irland 2014 mit Birdingtours von Micha A. Neumann

Reisebericht Irland 2014 mit Birdingtours von Micha A. Neumann Reisebericht Irland 2014 mit Birdingtours von Micha A. Neumann Freitag 29.08. Nachdem alle Reiseteilnehmer am Flughafen angekommen und auf die zwei Autos verteilt sind, machen wir uns auf die längere Fahrt

Mehr

Wetter: Sehr abwechslungsreiches Wetter mit viel Sonnenschein, aber auch zeitweiligen Regenfällen. Insgesamt für die Jahreszeit recht warm.

Wetter: Sehr abwechslungsreiches Wetter mit viel Sonnenschein, aber auch zeitweiligen Regenfällen. Insgesamt für die Jahreszeit recht warm. Müritz-Nationalpark und Mecklenburgische Schweiz 25. 31.März 2016 Reiseleitung: Andreas Weber Unterkunft: Gutshaus Federow Teilnehmer: 7 Beobachtungsorte: Ostufer der Müritz, Renaturierungsgebiet Großer

Mehr

Italien Po-Delta Reise zu den Flamingos im Po-Delta

Italien Po-Delta Reise zu den Flamingos im Po-Delta Italien Po-Delta Reise zu den Flamingos im Po-Delta 10. bis 1 April 2013 Rosaflamingo, 13.02013 Camacchio Exkursionsbericht 112 Fürstenfeld, April 2013 1 Italien Po-Delta Reise zu den Flamingos im Po-Delta

Mehr

Texel

Texel Exkursionsbericht Nr. 126 Texel 18. - 22. 10. 2014 Leander Khil www.khil.net Titelfotos: Silbermöwe (l.o.), Meerstrandläufer (r.o.) und alle Reiseteilnehmer in De Bol (u.). 9 10 2 1 8 Auf Texel besuchte

Mehr

Reisebericht Helgoland mit Birdingtours. Text: Micha A. Neumann, Fotos siehe Unterschrift

Reisebericht Helgoland mit Birdingtours. Text: Micha A. Neumann, Fotos siehe Unterschrift Reisebericht Helgoland 17.05. 21.05.2017 mit Birdingtours Text: Micha A. Neumann, Fotos siehe Unterschrift 17.05. Das neue, moderne Seebäderschiff gleitet ruhig über die heute nur sanft gewellte Nordsee

Mehr

Reisebericht der Pilotreise birdingtrip: Uckermark light vom

Reisebericht der Pilotreise birdingtrip: Uckermark light vom Reisebericht der Pilotreise birdingtrip: Uckermark light vom 8.7. - 10.7.2016 Reiseleiter: Rolf Nessing (Lychen) Freitag, 8.7.2016: Nach einer individuellen Anreise in die Uckermark, die mit eigenen Autos

Mehr

Anhang 1: Ergebnis der Relevanzprüfung

Anhang 1: Ergebnis der Relevanzprüfung Radwanderweg Taxon (kurz) Auswahl zum Filtern streng geschützte Art ARTeFAKT sonstige Quellen eigene Kartierung Potenzielle Lebensräume im Wirkraum Vorkommen der Art im Wirkraum Beeinträchtigung durch

Mehr

Bemerkenswerte Vogelbeobachtungen in Münster des Jahres 2009

Bemerkenswerte Vogelbeobachtungen in Münster des Jahres 2009 Bemerkenswerte Vogelbeobachtungen in Münster des Jahres 2009 Januar 2009: 13.01. Acht Seidenschwänze und etliche Rotdrosseln waren zu Gast. 19.01. Sechs Bläßgänse und 18 Birkenzeisige wurden gezählt. 25.01.

Mehr

Naturkundliche Reise Camarque/Südfrankreich, 2. Mai bis 9. Mai 2015

Naturkundliche Reise Camarque/Südfrankreich, 2. Mai bis 9. Mai 2015 Naturkundliche Reise Camarque/Südfrankreich, 2. Mai bis 9. Mai 2015 Naturus GmbH Artenliste Vögel (Nach Beobachtungen der ReiseteilnehmerInnen, zusammengestellt von Pius Kunz) 1. Höckerschwan 3.Mai, Mas

Mehr

Kalberlah - Bodenbiologie / regioplan Landschaftsplanung Anhang. Fachbeitrag Avifauna WP Wiesens-Schirum und Dietrichsfeld / Stadt Aurich 63

Kalberlah - Bodenbiologie / regioplan Landschaftsplanung Anhang. Fachbeitrag Avifauna WP Wiesens-Schirum und Dietrichsfeld / Stadt Aurich 63 Kalberlah - Bodenbiologie regioplan Landschaftsplanung 2015 Anhang Fachbeitrag Avifauna WP Wiesens-chirum und Dietrichsfeld tadt Aurich 63 Kalberlah - Bodenbiologie regioplan Landschaftsplanung 2015 Anlage

Mehr

Moore, Taiga und baltische Küsten ornithologische Reise nach Estland

Moore, Taiga und baltische Küsten ornithologische Reise nach Estland Moore, Taiga und baltische Küsten ornithologische Reise nach Estland Teilnehmer: 14 Wetter: fast durchweg sonnig bei anfänglich kühlen, später sehr warmen Temperaturen, nur etwas Regen; an den meisten

Mehr

Ausgabe Nr. 3-2009 Zeitraum: März 2009

Ausgabe Nr. 3-2009 Zeitraum: März 2009 www.oaghn.de www.ornischule.de Ausgabe Nr. 3-2009 Zeitraum: März 2009 Schwarzhalstaucher (Aufnahme J. Fischer) Herausgeber: OA G HN & ORNI Schule Vorwort Liebe VogelbeobachterINNEN, ich freue mich, dass

Mehr

Exkursionsziel Kleingartengelände am Galgenberg, Ulm

Exkursionsziel Kleingartengelände am Galgenberg, Ulm Exkursionsziel Kleingartengelände am Galgenberg, Ulm In dem idyllischen Kleingarten- Gelände am Galgenberg leben viele Gebüsch liebende Singvögel. 1. Mai 2016: 8:00-12:00 Uhr, 9 Personen Das Wetter war

Mehr

Nationalpark Neusiedler See Seewinkel Highlights & Hot Spots

Nationalpark Neusiedler See Seewinkel Highlights & Hot Spots Nationalpark Neusiedler See Seewinkel Highlights & Hot Spots Die vorliegende Auflistung interessanter Naturerscheinungen und guter Beobachtungsplätze soll einen groben Überblick über das jahreszeitliche

Mehr

Exkursionsziel Donaurieder Stausee

Exkursionsziel Donaurieder Stausee Exkursionsziel Donaurieder Stausee Die Kombination der Vogelarten bei diesen Stausee-Exkursionen mag überraschen, aber wir starten ja im Ort Donaurieden, und ab dem Startpunkt wird gezählt. Die Vögel sind

Mehr

Reisebericht Schreiadler, Schlagschwirl und Ortolan Müritz und Mecklenburgische Schweiz

Reisebericht Schreiadler, Schlagschwirl und Ortolan Müritz und Mecklenburgische Schweiz Reisebericht Schreiadler, Schlagschwirl und Ortolan Müritz und Mecklenburgische Schweiz Termin 12. Bis 18. Juni 2016 Reiseleitung: Andreas Weber Unterkunft: Gutshaus Federow Teilnehmer: 5 Beobachtungsorte:

Mehr

Exkursionsziel Kleingartengelände am Galgenberg, Ulm

Exkursionsziel Kleingartengelände am Galgenberg, Ulm Exkursionsziel Kleingartengelände am Galgenberg, Ulm 1. Mai 2017, 8:00-11:15 Uhr. Das Wetter war nicht so schön wie auf dem Foto: bedeckt, später erst leichter, dann sich verstärkender Regen, ca. 8 C.

Mehr

Bestand und Trend der Vogelarten (Vogelschutzbericht 2013)

Bestand und Trend der Vogelarten (Vogelschutzbericht 2013) Taucher Sterntaucher 6800 ~ Prachttaucher 2700 ~ Zwergtaucher 12000-19000 + 8001-20000 ~ Haubentaucher 21000-31000 + 39000 + Rothalstaucher 1800-2600 = 900 - Ohrentaucher 0 = 1100 + Schwarzhalstaucher

Mehr

Bestand und Trend der Vogelarten (Vogelschutzbericht 2013)

Bestand und Trend der Vogelarten (Vogelschutzbericht 2013) Taucher Sterntaucher keine berichteten Vorkommen 6800 ~ Prachttaucher keine berichteten Vorkommen 2700 ~ Zwergtaucher 12000-19000 + 8001-20000 ~ Haubentaucher 21000-31000 + 39000 + Rothalstaucher 1800-2600

Mehr

Reisebericht Shetland mit Birdingtours von Micha A. Neumann

Reisebericht Shetland mit Birdingtours von Micha A. Neumann Reisebericht Shetland 09.06.-18.06.2017 mit Birdingtours von Micha A. Neumann Freitag 09.06. Die Anreise nach Shetland über London und Glasgow klappt ohne Komplikationen. Schon am frühen Nachmittag erreichen

Mehr

-5B- Tote Vögel im Spülsaum der Nordseeküste von Schleswig-Holstein in den Jahren Von R. HELDT sen., Friedrichstadt

-5B- Tote Vögel im Spülsaum der Nordseeküste von Schleswig-Holstein in den Jahren Von R. HELDT sen., Friedrichstadt -5B- Tote Vögel im Spülsaum der Nordseeküste von Schleswig-Holstein in den Jahren 1959-1969 Von R. HELDT sen., Friedrichstadt In den "Mitteilungen der Faunistischen Arbeitsgemeinschaft für Schleswig-Holstein,

Mehr

Reiseleitung: Andreas Weber Unterkünfte: Hotel Ventiane am Kurischen Haff, Hotel Neringa, und Bauernhof Miniskiniskes.

Reiseleitung: Andreas Weber Unterkünfte: Hotel Ventiane am Kurischen Haff, Hotel Neringa, und Bauernhof Miniskiniskes. Reiseleitung: Andreas Weber Unterkünfte: Hotel Ventiane am Kurischen Haff, Hotel Neringa, und Bauernhof Miniskiniskes. Teilnehmer: 7 aus Deutschland Beobachtungsorte: Memeldelta, Kurische Nehrung, und

Mehr

Reiseziel Gülper See - oder Mir sin ja net zum Spass hier!

Reiseziel Gülper See - oder Mir sin ja net zum Spass hier! Reiseziel Gülper See - oder Mir sin ja net zum Spass hier! notiert von Tim Mattern Vom Donnerstag, 29. September, bis Montag, 3. Oktober 2005 genoss das Team des Vogelkundlichen Jahresberichts ein verlängertes

Mehr

Steinbruch bei Haunsheim bisher 8 Exkursionen

Steinbruch bei Haunsheim bisher 8 Exkursionen Steinbruch bei Haunsheim bisher 8 Exkursionen Hauptattraktion dieses Gebiets sind die Bienenfresser, die sich seit einigen Jahren hier angesiedelt haben. Sie nisten in von Jahr zu Jahr unterschiedlicher

Mehr

Kenndaten zu den Berechnungen der anderen Länder

Kenndaten zu den Berechnungen der anderen Länder Kenndaten zu den Berechnungen der anderen Länder Auf den nachfolgenden Seiten sind für die Länder, für die aufgrund aktuelle Brutvogelatlanten eine Berechnung des avifaunistischen Flächenwertes (AFw) möglich

Mehr

Frühjahrszug an der Nordadria

Frühjahrszug an der Nordadria Exkursionsbericht Nr. 130 Frühjahrszug an der Nordadria 11. - 16. 5. 2015 Leander Khil www.khil.net Titelfotos: Dünnschnabelmöwe (l.o.), Bienenfresser (r.o.) und Rosa Flamingos (u.). 3 5 8 6 7 4 1 2 1

Mehr

Vogelwelt zwischen, Industrie, AFG-Arena und Wohnquartier

Vogelwelt zwischen, Industrie, AFG-Arena und Wohnquartier Naturschutzverein der Stadt St. Gallen und Umgebung NVS Vogelwelt zwischen, Industrie, AFG-Arena und Wohnquartier Weitsichtigen Personen im Naturschutzverein der Stadt St. Gallen und Umgebung ist es zu

Mehr

Vögel am Marchfeldkanal

Vögel am Marchfeldkanal GRG21 ÖDENBURGERSTRASSE 74 Vögel am Marchfeldkanal Vorwissenschaftliche Arbeit Isabella Weis 8D 2014/2015 Betreuerin: Mag. Barbara Pongracz Abstract Diese Arbeit untersucht welche Vogelarten in den vier

Mehr

Reisebericht Birdingtours-Reise vom in die Vorpommersche Boddenlandschaft

Reisebericht Birdingtours-Reise vom in die Vorpommersche Boddenlandschaft Reisebericht Birdingtours-Reise vom 06.-12.10.2015 in die Vorpommersche Boddenlandschaft Unterkunft: Pension Boddenblick in Bresewitz Teilnehmerzahl: 15 Reiseleiter: Stefan Lilje Zuerst regnerisch-windiges,

Mehr

LANDKREIS NIENBURG/WESER Stand: Verzeichnis der Schutzgebiete des Netzes Natura 2000 im Landkreis Nienburg/Weser

LANDKREIS NIENBURG/WESER Stand: Verzeichnis der Schutzgebiete des Netzes Natura 2000 im Landkreis Nienburg/Weser Blatt Nr. 1 V 40 Diepholzer Moorniederung (12.648) 3.834,84 Goldregenpfeifer (B), Sumpfrohreule (B), Ziegenmelker (B), Kornweihe (G), Krickente (B), Baumfalke (ZB), Bekassine (ZB), Großer Brachvogel (ZB),

Mehr

Tab. 1: Halde Blösien

Tab. 1: Halde Blösien Anhang Brutvögel - Siedlungsdichte Für die Untersuchungsgebiete Blösien und Muldenstein wurden alle erfassten Revierstandorte (wahrscheinlicher Reviermittelpunkt) in einem ArcView-Projekt jahrweise punktgenau

Mehr

Im Reich des Steinadlers

Im Reich des Steinadlers Im Reich des Steinadlers Reisebericht 2015 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Sonntag, 31.05.

Mehr

Reisebericht Rügen und Hiddensee im Vorfrühling

Reisebericht Rügen und Hiddensee im Vorfrühling Reisebericht Rügen und Hiddensee im Vorfrühling Zeit: 20.03.-27.03.15 Unterkunft: In Sassnitz/Rügen und Kloster/Hiddensee Teilnehmerzahl: 13 Reiseleiter: Stefan Lilje Landschaftsvielfalt: Steilküste, Strand,

Mehr

Malbuch unsere Vögel. von Franz Müller. Verlag Kessel

Malbuch unsere Vögel. von Franz Müller. Verlag Kessel Malbuch unsere Vögel von Franz Müller Verlag Kessel www.verlagkessel.de 2 Malbuch Unsere Vögel, F. Müller, Verlag Kessel, ISBN: 978-3-945941-10-2 Verlag Kessel Eifelweg 37 53424 Remagen-Oberwinter Tel.:

Mehr

Steinbruch bei Haunsheim bisher 9 Exkursionen

Steinbruch bei Haunsheim bisher 9 Exkursionen Steinbruch bei Haunsheim bisher 9 Exkursionen Hauptattraktion dieses Gebiets sind die Bienenfresser, die sich seit einigen Jahren hier angesiedelt haben. Sie nisten in von Jahr zu Jahr unterschiedlicher

Mehr

Reisebericht vom in die Vorpommersche Boddenlandschaft

Reisebericht vom in die Vorpommersche Boddenlandschaft Reisebericht vom 13.10-19.10. 2014 in die Vorpommersche Boddenlandschaft Zeit: 13.-19.10.14 Unterkunft: Pension Boddenblick in Bresewitz Teilnehmerzahl: 10 Reiseleiter: Stefan Lilje Wechselhaftes, aber

Mehr

Reisebericht Shetland mit Birdingtours von Micha A. Neumann

Reisebericht Shetland mit Birdingtours von Micha A. Neumann Reisebericht Shetland 24.06.-03.07.2016 mit Birdingtours von Micha A. Neumann Freitag 24.06. Der Anflug auf den Flughafen Sumburgh verzögert sich. Dichter Nebel hängt über den Shetlandinseln. Die bange

Mehr

Friedrichsau, Stadtpark von Ulm

Friedrichsau, Stadtpark von Ulm Friedrichsau, Stadtpark von Ulm 6. Dezember 2015 9:00 12:00 Uhr, 19 Personen Der Winter war wieder sehr mild, und wie im vorigen Jahr gab es im Park keine seltenen Wintergäste. Sie sind wohl noch weit

Mehr

Dachs 42 Fischotter 42 Europäischer Seehund 43 Waschbär 44 Marderhund 44 Nutria 45 Mink 45

Dachs 42 Fischotter 42 Europäischer Seehund 43 Waschbär 44 Marderhund 44 Nutria 45 Mink 45 Inhalt Auf einen Blick (Haarwild) Tabelle 1 Lebensraum, Lebensweise, Nahrung Tabelle 2 Brunft/Rauschzeit, Tragezeit, Zahl der Jungen Tabelle 3 Fährte/Spur, Trophäe, Losung, Zahnformel Auf einen Blick (Federwild)

Mehr

Friedrichsau, Stadtpark von Ulm

Friedrichsau, Stadtpark von Ulm Friedrichsau, Stadtpark von Ulm 4. ember 2016 9:00 12:00 Uhr, 19 Personen Es war Hochnebel, windstill und mit -1,5 C nicht besonders kalt. Leider war auch nicht besonders viel zu beobachten! Die Kormorane

Mehr

ADEBAR-Erfassung. MTB 1732 (Grube) und MTB 1832 (Kellenhusen) Bemerkungen zum erfassten Gebiet. To do (Stand Mitte Mai 2008)

ADEBAR-Erfassung. MTB 1732 (Grube) und MTB 1832 (Kellenhusen) Bemerkungen zum erfassten Gebiet. To do (Stand Mitte Mai 2008) ADEBAR-Erfassung MTB 1732 (Grube) und MTB 1832 (Kellenhusen) Bemerkungen zum erfassten Gebiet Im nördlichen Teil (MTB 1732, Quadrant I) herrscht großflächige Agrarlandschaft mit wenig Knicks vor. Zwischen

Mehr

Ornithologische Beobachtungen im Bereich der NABU Ortsgruppe Süßen und Umgebung

Ornithologische Beobachtungen im Bereich der NABU Ortsgruppe Süßen und Umgebung 31.12.06 Süßen - Lauter - Bahnbrücke Süßen - Fils - Badplätzle Gebirgsstelze, 2 Ex-., Gartenbaumläufer, 2 Ex., Süßen - Fils - Lautermündung Schwanzmeise, 2 Ex., Rabenkrähe, 1 Ex., badend in der Fils Stockente,

Mehr

Seite. Vogelzug über Schleswig-Holstein Inhalt. Einleitung 3. Material, Methode 3. Ergebnisse. Heimzug 6. Heimzugsummen

Seite. Vogelzug über Schleswig-Holstein Inhalt. Einleitung 3. Material, Methode 3. Ergebnisse. Heimzug 6. Heimzugsummen Inhalt Seite Einleitung 3 Material, Methode 3 Ergebnisse Heimzug 6 Heimzugsummen 2009-2013 12 Wegzug 19 Wegzugsummen 2004-2013 26 Quellen 33 Titelfoto: Zwergschwäne am Sehlendorfer Binnensee/PLÖ, Foto:

Mehr

Estland: Scheckente und Habichtskauz Ornithologische Frühjahrsexkursion nach Estland Reiseleitung: Andreas Weber

Estland: Scheckente und Habichtskauz Ornithologische Frühjahrsexkursion nach Estland Reiseleitung: Andreas Weber Estland: Scheckente und Habichtskauz Ornithologische Frühjahrsexkursion nach Estland 8. 12.3. 2017 Reiseleitung: Andreas Weber Unterkünfte: Gästehaus Loona Ferienhäuser Roosta, Teilnehmer: 5, aus Deutschland,

Mehr

Wertbestimmende Vogelarten* der EU-Vogelschutzgebiete in Niedersachsen

Wertbestimmende Vogelarten* der EU-Vogelschutzgebiete in Niedersachsen Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) - Vogelarten der e 01.10.2014 Seite 1 von 11 Vogelarten* der e in Niedersachsen als V01 DE2210-401 Niedersächsisches

Mehr

Jagdbar. Anzahl Junge oder Eier. Grösse (cm) Gewicht (Kg) Nahrung. Lebensraum. Nistorte. Schonzeit. Jagdbar. Anzahl Junge oder Eier.

Jagdbar. Anzahl Junge oder Eier. Grösse (cm) Gewicht (Kg) Nahrung. Lebensraum. Nistorte. Schonzeit. Jagdbar. Anzahl Junge oder Eier. Lappentaucher Ruderfüssler Lappentaucher Kormorane Zwergtaucher Kormoran Schreitvögel Schreitvögel Reiher Störche Graureiher Weissstorch Schwäne Gänse Höckerschwan Saatgans Schwimmenten Schwimmenten Krickente

Mehr

Vogelarten-Liste ÖKO-Woche Illmitz 2010

Vogelarten-Liste ÖKO-Woche Illmitz 2010 Vogelarten-Liste ÖKO-Woche Illmitz 2010 Wir haben trotz Sturms in 4 Tagen sehr viele Vogelarten im Burgenland gesehen, darunter auch Seltenheiten wie Steinwälzer, Kiebitzregenpfeifer, Sumpfläufer, Zwergseeschwalbe,

Mehr

Kroatien: Vogelzug an der Adria - Die Vielfalt des Balkans Vom Mai 2013 Webalbum Teilnehmerzahl: 13

Kroatien: Vogelzug an der Adria - Die Vielfalt des Balkans Vom Mai 2013 Webalbum Teilnehmerzahl: 13 Kroatien: Vogelzug an der Adria - Die Vielfalt des Balkans Vom 4. - 11. Mai 2013 Webalbum Teilnehmerzahl: 13 Reiseleitung: Krešimir Mikulić Reisebegleitung: Christoph Hercher Unterkunft: Hotel Maimare

Mehr

Rotschenkel und Radfahrer: Vogelfotografie auf Texel

Rotschenkel und Radfahrer: Vogelfotografie auf Texel Rotschenkel und Radfahrer: Vogelfotografie auf Texel Texel wird nicht zufällig immer wieder als Vogelinsel bezeichnet: Wer zur Brutzeit hinfährt, muss reichlich Speicherkarten im Gepäck haben. Und wer

Mehr

Vogelkundlicher Herbstkurs in Klappholttal vom Oktober 2003

Vogelkundlicher Herbstkurs in Klappholttal vom Oktober 2003 Vogelkundlicher Herbstkurs in Klappholttal vom 4. - 10. Oktober 2003 Nach Beobachtungen von Dr.Gunnar Brehm, Holger Jürgensen, Jens Klinker, Gerhard Pfeifer, Stefan Rathgeber, Peter Schleef, Karin Schünemann,

Mehr

Archiv Aktuelle Beobachtungen: 3. Quartal 2011

Archiv Aktuelle Beobachtungen: 3. Quartal 2011 Arbeitsgemeinschaft Ornithologie Leitung: Robert Kugler robert_kugler@maxi-dsl.de Archiv Aktuelle Beobachtungen: 3. Quartal 2011 Zitierung und weitere Verwendung der Beobachtungsdaten nur nach Rücksprache

Mehr

Bericht birdingtours-reise Rügen und Hiddensee im Vorfrühling

Bericht birdingtours-reise Rügen und Hiddensee im Vorfrühling Bericht birdingtours-reise Rügen und Hiddensee im Vorfrühling Text: Stefan Lilje Fotos: Hans Peter Fuchs, Klaus Walther, Stefan Lilje Zeit: 25.03.-01.04.17 Unterkunft: In Sassnitz/Rügen und Kloster/Hiddensee

Mehr

Bodensee Brutvogelatlas 2000

Bodensee Brutvogelatlas 2000 Bodensee Brutvogelatlas bearbeitet von: H.-G. Bauer, G. Heine Stand: Oktober 5 Bodensee - Brutvogelatlas / Die (OAB) hat in den Jahren die dritte Brutvogelkartierung im gesamten Seegebiet auf > km durchgeführt

Mehr

Reisebericht der birdingtour zwischen Elb- und Wesermündung und auf Neuwerk 2016

Reisebericht der birdingtour zwischen Elb- und Wesermündung und auf Neuwerk 2016 Reisebericht der birdingtour zwischen Elb- und Wesermündung und auf Neuwerk 2016 Stefan Lilje Zeit: 28.04.-05.05.16 Unterkunft: Hotels in Otterndorf und auf Neuwerk Teilnehmerzahl: 14 Reiseleiter: Stefan

Mehr

Archiv Aktuelle Beobachtungen: 1. Quartal 2012

Archiv Aktuelle Beobachtungen: 1. Quartal 2012 Arbeitsgemeinschaft Ornithologie Leitung: Robert Kugler robert_kugler@maxi-dsl.de Archiv Aktuelle Beobachtungen: 1. Quartal 2012 Zitierung und weitere Verwendung der Beobachtungsdaten nur nach Rücksprache

Mehr

Datum/Teilnehmer: 16. - 23.02.2013 8 Teilnehmer / 02. 09.03.2013 6 Teilnehmer

Datum/Teilnehmer: 16. - 23.02.2013 8 Teilnehmer / 02. 09.03.2013 6 Teilnehmer Reiseberichte KANAREN 2013 Kanarenschmätzer auf Fuerteventura und Teidefinken auf Teneriffa. Reiseleiter: Bruno Dittrich Datum/Teilnehmer: 16. - 23.02.2013 8 Teilnehmer / 02. 09.03.2013 6 Teilnehmer Fuerteventura

Mehr

Zweitägige Vereinsreise ins Elsass und Sundgau

Zweitägige Vereinsreise ins Elsass und Sundgau Zweitägige Vereinsreise ins Elsass und Sundgau Samstag 9. Mai 2015 Naturschutzgebiet Petite Camargue Alsacienne & Ecomusée d Alsace in Ungersheim Sonntag 10. Mai 2015 Sundgau: Wolschwiller - Lutter Oltingue

Mehr

Wintergäste und Durchzügler

Wintergäste und Durchzügler Wintergäste und Durchzügler 1. Nicht-Singvögel Kormoran - Reiher - Enten Kormoran: Die Art wurde nur im Herbst beobachtet. Datum/Anzahl Vögel: 11.9./7Ex.; 28.9./19Ex.; 1.10./18Ex.; 2.10./79Ex.; 3.10./111Ex.;

Mehr

Von Hüde zur Hohen Sieben

Von Hüde zur Hohen Sieben Von Hüde zur Hohen Sieben Tafelenten sind häufig an der Ostseite des Sees anzutreffen. An der Ostseite des Dümmers befindet man sich häufig direkt an der Wasserfläche des Sees. Durch überwiegende Westwinde

Mehr

Jagdstatistik Kanton Solothurn

Jagdstatistik Kanton Solothurn Jagdstatistik Kanton Solothurn (DB Version 2008) bitte eintragen Revier Nummer: Revier Name: Namen gemäss Vollzugsverordnung zum kantonalen Jagdgesetz (Anhang 1) Der Eintrag des Reviernamens erfolgt automatisch

Mehr

Vogelberingung am Campus Bernburg-Strenzfeld Erste Ergebnisse und Einblicke in das Vogelzuggeschehen

Vogelberingung am Campus Bernburg-Strenzfeld Erste Ergebnisse und Einblicke in das Vogelzuggeschehen Vogelberingung am Campus Bernburg-Strenzfeld Erste Ergebnisse und Einblicke in das Vogelzuggeschehen Treffen der OAG-Strenzfeld am 07.12.2015, T. Wulf Einleitung Einleitung 2015 erstmals Fang und Beringung

Mehr

Avifaunistische Untersuchungen Brutvögel Projekt A240 Abschnitt 51 a Conneforde Cloppenburg - Quakenbrück - Merzen Endbericht

Avifaunistische Untersuchungen Brutvögel Projekt A240 Abschnitt 51 a Conneforde Cloppenburg - Quakenbrück - Merzen Endbericht Avifaunistische Untersuchungen Brutvögel zum ROV gemäß 15 ROG Projekt A240 Abschnitt 51 a Conneforde Cloppenburg - Quakenbrück - Merzen Endbericht (inkl. 6 neue Probeflächen aus 2016) Oktober 2016 Netzverstärkung

Mehr

ALBATROS-TOURS ORNITHOLOGISCHE STUDIENREISEN JÜRGEN SCHNEIDER

ALBATROS-TOURS ORNITHOLOGISCHE STUDIENREISEN JÜRGEN SCHNEIDER ALBATROS-TOURS ORNITHOLOGISCHE STUDIENREISEN JÜRGEN SCHNEIDER Altengaßweg 13 64625 Bensheim Tel.: +49 (0) 6251 22 94 Fax: +49 (0) 6251 644 57 http//www.albatros-tours.com E- Mail: schneider@albatros-tours.com

Mehr

Avifaunistische Beobachtungen auf Helgoland vom

Avifaunistische Beobachtungen auf Helgoland vom Avifaunistische Beobachtungen auf Helgoland vom 28.09.-2.10.2016 Beobachter: Wolfgang Pott (Hamm, Verfasser), Dietmar Kötter, Heiner Jühe (beide Welver-Dinker), Gabi & Frank Pannewig (Welver), Chris Husband

Mehr

Reisebericht Rügen und Hiddensee im Vorfrühling

Reisebericht Rügen und Hiddensee im Vorfrühling Zeit: 26.03.-02.04.14 Reisebericht Rügen und Hiddensee im Vorfrühling Unterkunft: In Sassnitz/Rügen und Kloster/Hiddensee Teilnehmerzahl: 11 Reiseleiter: Stefan Lilje Landschaftsvielfalt: Steilküste, Strand,

Mehr

Dirk Wegener, Ulrike und Jochen Rosenhäger, Oliver Bunge, Bernhard-Georg Heine, Wolfgang Beisenherz, Kathrin Beelte, Andreas Bader

Dirk Wegener, Ulrike und Jochen Rosenhäger, Oliver Bunge, Bernhard-Georg Heine, Wolfgang Beisenherz, Kathrin Beelte, Andreas Bader 7. NABU Reise nach Nordost-Griechenland Exkursionsbericht Nestos 2011 12.05. 22.05.2011 Teilnehmer: Dirk Wegener, Ulrike und Jochen Rosenhäger, Oliver Bunge, Bernhard-Georg Heine, Wolfgang Beisenherz,

Mehr

Bericht Birdingtours-Reise vom in die Vorpommersche Boddenlandschaft

Bericht Birdingtours-Reise vom in die Vorpommersche Boddenlandschaft Bericht Birdingtours-Reise vom 17.10-23.10. 2016 in die Vorpommersche Boddenlandschaft Text: Stefan Lilje Bilder: Karl Dörhöfer Unterkunft: Pension Boddenblick in Bresewitz Teilnehmerzahl: 9 Reiseleiter:

Mehr

Reisebericht: Uckermark: Natürlich genießen vom

Reisebericht: Uckermark: Natürlich genießen vom Reisebericht: Uckermark: Natürlich genießen vom 30.5.-5.6.2015 Reiseleiter: Rolf Nessing Sonnabend, 30.5.2015: Nach einer individuellen Anreise nach Lychen in der Uckermark, die mit drei eigenen Autos

Mehr

Vogel-Trumpf. max. Spannweite -> der größte Wert gewinnt. max. Gewicht: -> der größte Wert gewinnt. max. Gelegegröße -> der größte Wert gewinnt

Vogel-Trumpf. max. Spannweite -> der größte Wert gewinnt. max. Gewicht: -> der größte Wert gewinnt. max. Gelegegröße -> der größte Wert gewinnt 1. Spiel-Vorbereitung Vogel-Trumpf Das brauchst du: - eine Schere - dickes Papier oder Pappe (zwei Din A 2 Bögen) - Klebe - Farbstifte Und so wird s gemacht: Klebe die 26 Vogelkarten auf dickes Papier

Mehr

Vorab-Veröffentlichung Stand 10.10.2014

Vorab-Veröffentlichung Stand 10.10.2014 Anhang V Tabellarische Betrachtung der einzelnen Trassenkorridorsegmente bezüglich der Erforderlichkeit von en bzw. Vorprüfungen Betrachtungsgegenstand Betrachtet werden: Freileitung - alle FFH- und SPA-Gebiete,

Mehr

Die Vögel in der Andechser Seachtn 2015

Die Vögel in der Andechser Seachtn 2015 ARBEITSGEMEINSCHAFT STARNBERGERGER ORNITHOLOGEN (ASO) IM LBV STARNBERG Die Vögel in der Andechser Seachtn 2015 Ursula Zinnecker-Wiegand, Ulla Bulla Abbildung 1 - Seachtn April 2015 (Foto: Ulla Bulla) Autoren:

Mehr

Auswirkungen des Landnutzungs- und Klimawandels auf die zukünftige Verbreitung und Population der Brutvögel Deutschlands

Auswirkungen des Landnutzungs- und Klimawandels auf die zukünftige Verbreitung und Population der Brutvögel Deutschlands Auswirkungen des Landnutzungs- und Klimawandels auf die zukünftige Verbreitung und Population der Brutvögel Deutschlands Thomas Gottschalk IALE-D Jahrestagung in Berlin 12. - 14. Oktober 2011 Justus Liebig

Mehr

Ergebnisse der Zugvogelerfassung in Bernburg-Strenzfeld Beringung und Zugplanbeobachtung 2016

Ergebnisse der Zugvogelerfassung in Bernburg-Strenzfeld Beringung und Zugplanbeobachtung 2016 Vortrag OAG-Treffen am 06.12.2016 im U-Boot, T. Wulf Ergebnisse der Zugvogelerfassung in Bernburg-Strenzfeld Beringung und Zugplanbeobachtung 2016 Teil I: Beringung Einleitung Seit August 2015 Beringung

Mehr

FEHMARN Vogelzug erleben!

FEHMARN Vogelzug erleben! FEHMARN Vogelzug erleben! 7. 11. Mai 2014 Reiseleitung: Chris und Andrea Engelhardt Teilnehmerzahl: 6 Unterkunft in einem dörflich gelegenen Hotel Die Insel Fehmarn bietet wegen ihrer Vielgestaltigkeit

Mehr

DIE ÖKOLOGISCHE BEWERTUNG DES EFERDINGER BECKENS NACH DEM BESTAND AN VOGELARTEN

DIE ÖKOLOGISCHE BEWERTUNG DES EFERDINGER BECKENS NACH DEM BESTAND AN VOGELARTEN Naturk. Jb. d. Stadt Linz: 29, 1983: 35 127 35 Aus der Vogelschutzstation Steyregg (OÖ.) GERALD MAYER DIE ÖKOLOGISCHE BEWERTUNG DES EFERDINGER BECKENS NACH DEM BESTAND AN VOGELARTEN (Mit 9 Tabellen, 5

Mehr

Wildes Deutschland: Wattenmeer im Norden!

Wildes Deutschland: Wattenmeer im Norden! Wildes Deutschland: Wattenmeer im Norden! 05.-10. Mai 2015 Reiseleitung: Chris und Andrea Engelhardt Teilnehmerzahl: 7 Unterkunft in einem reetgedeckten landestypischen Hotel am Deich, direkt am Beltringharder

Mehr

Beobachtungen während des Herbstzuges auf Langeoog

Beobachtungen während des Herbstzuges auf Langeoog 1. Juni 1959] Ornithologische Gesellschaft Bayern, download unter www.biologiezentrum.at 219 Beobachtungen während des Herbstzuges auf Langeoog Von Rolf Breuer, Bamberg Dan diesjährigen Urlaub verbrachte

Mehr

FEHMARN. Vogelzug erleben Mai 2017

FEHMARN. Vogelzug erleben Mai 2017 FEHMARN Vogelzug erleben 6. 12. Mai 2017 Reiseleitung: Chris und Andrea Engelhardt Teilnehmerzahl: 8 Unterkunft: in einem dörflichen, familiär geführten Hotel Die Insel Fehmarn bietet wegen ihrer Vielgestaltigkeit

Mehr

FEHMARN. Vogelzug erleben

FEHMARN. Vogelzug erleben FEHMARN Vogelzug erleben 4. 8. Mai 2016 Reiseleitung: Chris und Andrea Engelhardt Teilnehmerzahl: 9 Unterkunft: in einem dörflichen, familiär geführten Hotel Die Insel Fehmarn bietet wegen ihrer Vielgestaltigkeit

Mehr

Monitoring in der Normallandschaft Bestandsüberwachung häufiger Brutvögel in Schleswig-Holstein. 2. Bericht, Saison 2007

Monitoring in der Normallandschaft Bestandsüberwachung häufiger Brutvögel in Schleswig-Holstein. 2. Bericht, Saison 2007 Monitoring in der Normallandschaft Bestandsüberwachung häufiger Brutvögel in Schleswig-Holstein 2. Bericht, Saison 2007 Auftraggeber Landesamt für Natur und Umwelt des Landes Schleswig-Holstein Hamburger

Mehr

Naturerlebnisse im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft vom 26. September bis 10. Oktober 2016

Naturerlebnisse im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft vom 26. September bis 10. Oktober 2016 Naturerlebnisse im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft vom 26. September bis 10. Oktober 2016 Das Ostseebad Zingst ist Nationalparkgemeinde des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft. Der

Mehr

Ulmetaktion, Gruppe Schaffner/Furler, :

Ulmetaktion, Gruppe Schaffner/Furler, : 2012 51. Ulmetaktion, Gruppe Schaffner/Furler, 22. 29.09.2012: Aufstellen Am 22. September 2012 um 08.00 Uhr trafen sich die Helferinnen und Helfer, um die Beobachtungs- und Beringungsstation auszubauen.

Mehr

FEHMARN Vogelzug erleben

FEHMARN Vogelzug erleben FEHMARN Vogelzug erleben 29.April 3.Mai 2015 Reiseleitung: Chris und Andrea Engelhardt Teilnehmerzahl: 5 Unterkunft: in einem dörflich gelegenen Hotel Die Insel Fehmarn bietet wegen ihrer Vielgestaltigkeit

Mehr

Birding Tours Reisebericht: Straße von Gibraltar, 05. bis 12 März 2017

Birding Tours Reisebericht: Straße von Gibraltar, 05. bis 12 März 2017 Birding Tours Reisebericht: Straße von Gibraltar, 05. bis 12 März 2017 05.03. Der Wind war uns gnädig gestimmt: Schon auf der Fahrt vom Flughafen gab es Greifvögel zu sehen, zuerst Zwergadler gleich über

Mehr

Monitoring in der Normallandschaft. Bestandsentwicklung häufiger Brutvögel in Schleswig-Holstein. 7. Bericht, Saison 2012

Monitoring in der Normallandschaft. Bestandsentwicklung häufiger Brutvögel in Schleswig-Holstein. 7. Bericht, Saison 2012 Monitoring in der Normallandschaft Bestandsentwicklung häufiger Brutvögel in Schleswig-Holstein 7. Bericht, Saison 212 Auftraggeber Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume Hamburger Chaussee

Mehr

2013 Gruppe 2, Oberer/Jeker/Wennberg, 28. Sept. 5. Okt.:

2013 Gruppe 2, Oberer/Jeker/Wennberg, 28. Sept. 5. Okt.: 2013 Gruppe 2, Oberer/Jeker/Wennberg, 28. Sept. 5. Okt.: Am Samstagnachmittag übernahmen wir von unseren Vorgängern einen prächtigen Spätsommertag mit warmen Temperaturen. Zum Abschluss konnten wir noch

Mehr