Berufungsentscheidung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Berufungsentscheidung"

Transkript

1 Außenstelle Wien Senat 5 GZ. RV/0641-W/06 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw., gegen den Bescheid des Finanzamtes Bruck Eisenstadt Oberwart betreffend Familienbeihilfe ab 1. Juli 2005 entschieden: Die Berufung wird als unbegründet abgewiesen. Der angefochtene Bescheid bleibt unverändert. Entscheidungsgründe Die Berufungswerberin (Bw.) beantragte für ihre Tochter, geb. am , am 22 August 2005 die Gewährung von Familienbeihilfe und richtete am 11. November 2005 folgendes Schreiben an das Finanzamt: "...Meine Tochter wollte ab September 2005 in Wien studieren und gleichzeitig weiterhin mit dem österreichischen Nationalteam im Eiskunstlauf trainieren (...). Sie fühlte sich aber gezwungen im Herbst wieder nach Kanada zurückzukehren, da sie als kanadische Maturantin an der Universität Wien nicht inskribieren durfte. Wie aus beiliegender Bestätigung der Carleton University ersichtlich ist, ist meine Tochter dort für zwei Semester Herbst/Winter inskribiert. Nach Ablegung Ihrer Prüfungen im April wird sie wieder zu mir nach Wien zurückkehren. Auch die Semesterferien (Dezember) verbringt sie in Österreich. Hiezu darf ich bemerken, dass mein Mann sich aus beruflichen Gründen auch in Kanada aufhält (4.000 km entfernt von Ottawa) und sich sehr häufig auf langen Dienstreisen befindet. Er verbrachte z.b. im letzten Jahr ca. 6 Monate in Österreich. Aus diesen darf ich Sie um Fortsetzung der Auszahlung der Familienbeihilfe auch für meine Tochter trotz Auslandsstudiums ersuchen..." Laut der dem Schreiben beiliegenden Bestätigung der kanadischen Behörden wurde die Familienbeihilfe in Kanada für die Tochter ab Juli 2005 eingestellt. Das Finanzamt wies am 18. Jänner 2006 den Antrag der Bw. mit folgender Begründung ab: "Anspruch auf Familienbeihilfe für minderjährige Kinder und für volljährige Kinder, die sich in Berufsausbildung befinden, haben Personen, die im Bundesgebiet einen Wohnsitz haben. Personen, die

2 Seite 2 sowohl im Bundesgebiet als auch im Ausland einen Wohnsitz haben, haben nur dann Anspruch auf Familienbeihilfe, wenn sie den Mittelpunkt der Lebensinteressen im Bundesgebiet haben und die Kinder sich ständig im Bundesgebiet aufhalten ( 2 Familienlastenausgleichsgesetz 1967). Ihre Tochter befindet sich nicht nur zu Ausbildungszwecken in Kanada, sondern hat auch in Kanada den Mittelpunkt der Lebensinteressen. Es besteht somit in Österreich kein Anspruch auf Familienbeihilfe." Die Bw. erhob mit Schreiben vom 24. Jänner 2006 fristgerecht Berufung und führte unter anderem aus: "...Hiezu darf ich darauf hinweisen, dass ich im Juli 2005 Kanada nicht vorübergehend, sondern endgültig (Abmeldung von den kanadischen Behörden und Wohnsitz) verlassen habe und nunmehr in Österreich meinen ordentlichen Wohnsitz habe. Seit 1. August 2005 gehöre ich dem Personalstand des Bundesministeriums für auswärtige Angelegenheiten an. Weiters darf ich darauf hinweisen, dass meine Tochter in Ottawa, Kanada, Journalismus studiert und dort in einem Studentenheim wohnt. Während der Weihnachtsferien war sie bei mir in Österreich (siehe beiliegende Flugbestätigung) und wird nach Abschluss ihrer Prüfungen des 1. Studienjahres von April 2006 bis September 2006 wieder bei mir wohnhaft sein. Auf Grund der österreichischen Studienbestimmungen (keine österreichische Matura) bekam sie von der Universität Wien keine Studienerlaubnis und war daher gezwungen, an der Carleton University in Ottawa zu inskribieren. Entgegen der Begründung des Finanzamtes befindet sich meine Tochter nur zu Ausbildungszwecken in Kanada und beabsichtigt nach Abschluss des Studiums in Österreich einen Beruf auszuüben. Daher liegt meiner Meinung nach der Mittelpunkt ihrer Lebensinteressen nicht in Kanada sondern in Österreich..." Das Finanzamt erließ am 20. Februar 2006 eine Berufungsvorentscheidung und wies die Berufung unter Verweis auf 2 FLAG mit der Begründung ab, dass eine Haushaltszugehörigkeit nicht gegeben sei. Die Bw. stellte fristgerecht den Antrag auf Vorlage ihrer Berufung an die Abgabenbehörde zweiter Instanz und führte dazu aus: "...1) Meine Tochter hat nicht, wie dargestellt, ihr gesamtes Leben mit nur einer halbjährigen Unterbrechung in Kanada verbracht. Laut Kopie der beiliegenden Geburtsurkunde wurde sie im August 1987 in Neu Delhi, Indien, geboren. Zum Zeitpunkt ihrer Geburt war ich als entsandte Kraft des Bundesministeriums für auswärtige Angelegenheiten an der Österreichischen Botschaft beschäftigt. Meine Verwendung an diesem Dienstort dauerte von 1986 bis 1990 (1990 Antritt Mutterschaftskarenzurlaub nach der Geburt unseres zweiten Kindes). Somit verbrachte meine Tochter ihre ersten Lebensjahre (2 1/2) nicht in Kanada sondern in Indien. Ich erhielt während dieser Zeit für sie österreichische Familienbeihilfe. Bis zum 6. Lebensjahr meiner Tochter hielten wir uns regelmäßig für längere Zeiträume in Österreich auf. Sie besuchte 1991 in W. (Steiermark) sogar ein halbes Jahr einen Kindergarten. 2) Zur Doppelstaatsbürgerschaft meiner Tochter möchte ich hinzufügen, dass sie erst im Jahre 2002 (im Alter von 15 Jahren) auch kanadische Staatsangehörige wurde. Sie betreibt seit 1993 wettkampfmäßig Eiskunstlauf und um der kanadischen Nationalmannschaft angehören zu dürfen, musste sie im Besitze der kanadischen Staatsangehörigkeit sein. Nachdem unsere Familie nie beabsichtigte sich in Kanada niederzulassen und wir uns nur wegen der beruflichen Tätigkeit meines Mannes dort aufgehalten haben, wurde ihr die Beibehaltung der österreichischen Staatsangehörigkeit auf Grund der besonderen Umstände gewährt. 3) Es entspricht den Tatsachen, dass ich nach 15jähriger Kinderpause seit 2005 auf Grund meiner Wiedereinstellung beim Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten meinen Wohnsitz in Österreich begründe. Hiezu darf ich allerdings bemerken, das ich 1956 in Graz geboren wurde, von 1973 bis 1978 beim Amt der Stmk. Landesregierung und von 1978 bis 1990 beim Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten beschäftigt war. Daher ist die Feststellung "die Mutter begründete ihren Wohnsitz in Österreich im Jahr 2005" in der Berufungsvorentscheidung als nur teilweise den Tatsachen entsprechend.

3 Seite 3 4)... 5) Die Feststellung, dass der Mittelpunkt der Lebensinteressen meiner Tochter auf Grund ihrer persönlichen Beziehungen, der Geburt, der Staatsangehörigkeit und ihrer Betätigungen religiöser und kultureller Art, die den eigentlichen Sinn ihres Lebens ausmachen, als in Kanada liegend interpretiert werden, ist unrichtig. Sie hat sehr starke persönliche Beziehungen zu ihren drei in Österreich lebenden Großeltern...Auch wurde von meinem Mann und mir in ihrer Erziehung ständig ein Österreichbezug hergestellt, um ihr die Kultur und Lebensgewohnheiten in Österreich, während unseres Lebensabschnittes in Kanada zu vermitteln. Sie fühlt sich daher trotz ihres langen Aufenthaltes in Kanada als Österreicherin. 6) Im Juni 2004 war meine Tochter Partnerin des vierfachen österreichischen Staatsmeisters im Eistanz. Eine längerjährige Partnerschaft und Teilnahme an den Weltmeisterschaften als österreichisches Paar war geplant, allerdings musste sie nach drei Monaten aus gesundheitlichen Gründen nach Kanada zurückkehren. Ab Juni 2005 trainierte sie als Mitglied der österreichischen Nationalmannschaft wieder in Wien, sah sich aber gezwungen wieder nach Kanada zurückzukehren, da sie auf Grund der österreichischen Studienbestimmungen an der Universität Wien keine Studienerlaubnis bekam und verzichtete, um eine Ausbildung zu bekommen, auf die Möglichkeit an der Eiskunstlaufweltmeisterschaft für Österreich teilzunehmen. 7) Meine Tochter wird nach Abschluss ihrer Prüfungen für dieses Studienjahr von April bis September 2006 bei mir in Österreich wohnhaft sein. Ich komme für ihre Lebenshaltungskosten während dieser Zeit auf und beteilige mich auch an ihren Studienkosten. Der eigentliche Lebensmittelpunkt meiner Tochter liegt eindeutig in Österreich..." Einem weiteren an das Finanzamt gerichteten Schreiben vom 14. März 2006 legte die Bw. e- mail-korrespondenzen bei, um unter anderem zu dokumentieren, dass sich ihre Tochter entschieden hatte, Mitte Juni 2005 nach Wien zu übersiedeln. Über die Berufung wurde erwogen: Folgender Sachverhalt steht fest: Die Berufungswerberin (Bw.) ist österreichische Staatsbürgerin. Ihre Tochter kam 1987 in New Delhi zur Welt. Die Bw. war zum Zeitpunkt ihrer Geburt als entsandte Kraft des Bundesministeriums für auswärtige Angelegenheiten an der Österreichischen Botschaft New Delhi beschäftigt. Ihre Verwendung an diesem Dienstort dauerte von 1986 bis 1990 (1990 Antritt Mutterschaftskarenzurlaub nach der Geburt des zweiten Kindes). Ab welchem Zeitpunkt die Familie in Kanada lebte, ist aus dem Akt nicht ersichtlich. Der Gatte der Bw. arbeitet jedenfalls seit 1997 an einer Universität in Kanada. Nach 15-jähriger Kinderpause war bzw. ist die Bw. seit August 2005 nach ihren eigenen Angaben wieder im Personalstand des Bundesministeriums für auswärtige Angelegenheiten. Die Tochter besitzt sowohl die österreichische als auch seit 2002 die kanadische Staatsbürgerschaft. Sie war laut Bestätigung der Carleton University - im Wintersemester 2005/06 an dieser Universität inskribiert. In ihrem Vorlageantrag gab die Bw. an, dass die Tochter nach Abschluss ihrer Prüfungen für dieses Studienjahr (an der Universität in Kanada) von April bis September 2006 bei ihr in

4 Seite 4 Österreich "wohnhaft sein" werde. Die Tochter hätte beabsichtigt an der Wiener Universität zu studieren. Dies sei aber auf Grund der österreichischen Studienbestimmungen nicht möglich gewesen, weshalb sie sich gezwungen sah, wieder nach Kanada zurückzukehren. Die Tochter war von 28. Dezember 1989 bis 22. Juli 2005 unter derselben Adresse wie die Bw. mit einem Hauptwohnsitz gemeldet. Seit 22. Juli 2005 ist sie mit einem Hauptwohnsitz in 1140 Wien, M-Gasse gemeldet. Aus rechtlicher Sicht ist auszuführen: Nach 2 Abs 8 FLAG ist der Anspruch auf Familienbeihilfe an die Voraussetzung geknüpft, dass Mittelpunkt der Lebensinteressen der anspruchswerbenden Person im Bundesgebiet liegt. Nach 5 Abs. 3 FLAG besteht jedoch kein Anspruch auf Familienbeihilfe für Kinder, die sich ständig im Ausland aufhalten. Im vorliegenden Fall kann dahin gestellt bleiben, ob die Bw. den Mittelpunkt ihrer Lebensinteressen tatsächlich in Österreich hat (wogegen allerdings spricht, dass sie seit 6. April 2006 in Österreich nicht gemeldet ist). Entscheidend ist im Berufungsfall, dass die Tochter ihren ständigen Aufenthalt nicht in Österreich gehabt hat: Nach der Rechtsprechung des Verwaltungsgerichtshofes (vgl. zb VwGH , 98/15/0016; , 2001/13/0160) ist der ständige Aufenthalt im Sinne des 5 Abs 3 FLAG unter den Gesichtspunkten des Vorliegens eines gewöhnlichen Aufenthaltes nach 26 Abs 2 Bundesabgabenordnung (BAO) zu beurteilen. Danach hat jemand den gewöhnlichen Aufenthalt im Sinne der Abgabenvorschriften dort, wo er sich unter Umständen aufhält, die erkennen lassen, dass er an diesem Ort oder in diesem Land nicht nur vorübergehend verweilt. Diese nicht auf den Mittelpunkt der Lebensinteressen abstellende Beurteilung ist nach objektiven Kriterien zu treffen. Ein Aufenthalt verlangt grundsätzlich körperliche Anwesenheit. Daraus folgt auch, dass eine Person nur einen gewöhnlichen Aufenthalt haben kann. Um einen gewöhnlichen Aufenthalt aufrechtzuerhalten, ist aber keine ununterbrochene Anwesenheit erforderlich. Abwesenheiten, die nach den Umständen des Falles nur als vorübergehend gewollt anzusehen sind, unterbrechen nicht den Zustand des Verweilens und daher auch nicht den gewöhnlichen Aufenthalt. Die Bw. bestätigt selbst, dass ihre Tochter in Kanada studiert, da sie in Österreich keinen Studienplatz bekommen habe. Den Gründen hiefür kommt aber ebensowenig wie einer polizeilichen Meldung Bedeutung zu, da nur der tatsächliche Aufenthalt relevant ist. Auch das

5 Seite 5 Verbringen der Ferien in Österreich ist jeweils als vorübergehende Abwesenheit zu beurteilen, wodurch der ständige Aufenthalt der Tochter in Kanada nicht unterbrochen wurde (vgl. hierzu nochmals die ebenfalls einen mehrjährigen Schulbesuch im Ausland betreffenden Erkenntnisse des VwGH vom , 98/15/0016, vom , 2001/13/0160 sowie weiters die Erkenntnisse vom , 82/14/0047, und vom , 2002/13/0079). Auf den in der Berufung angesprochenen Mittelpunkt der Lebensinteressen kommt es somit für die Beurteilung des ständigen Aufenthalts nicht an. Da somit der ständiger Aufenthalt der Tochter nicht im Inland gelegen war, liegt zumindest eine Voraussetzung für die Gewährung von Familienbeihilfe (derzeit) nicht vor. Wien, am 26. Juni 2006

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 5 GZ. RV/0088-W/06 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., gegen die Bescheide des Finanzamtes Baden Mödling betreffend Familienbeihilfe

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 5 GZ. RV/2499-W/07 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw, vom 6. August 2007 gegen den Bescheid des Finanzamtes Neunkirchen Wr. Neustadt

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung E Außenstelle Salzburg Senat 3 GZ. RV/0099-S/04 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw. gegen den Bescheid des Finanzamtes Zell am See (jetzt St. Johann Tamsweg

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 5 GZ. RV/3247-W/07 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., W., gegen den Bescheid des Finanzamtes Wien 6/7/15 betreffend Rückforderung von

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Graz Senat 6 GZ. RV/0078-G/10 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bwin, vom 25. November 2009, gerichtet gegen den Bescheid des Finanzamtes Graz-Stadt

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 5 GZ. RV/0158-W/06 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw, vom 17. Oktober 2005 gegen den Bescheid des Finanzamtes Baden Mödling vom 15. September

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 5 GZ. RV/1248-W/10 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., W., gegen die Bescheide des Finanzamtes Wien 9/18/19 Klosterneuburg betreffend

Mehr

IM NAMEN DER REPUBLIK

IM NAMEN DER REPUBLIK GZ. RV/7102421/2013 IM NAMEN DER REPUBLIK Das Bundesfinanzgericht hat durch den Richter R. in der Beschwerdesache Bf., vertreten durch Stb., gegen den Bescheid des Finanzamtes Wien 3/11 Schwechat Gerasdorf

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 1 GZ. RV/0757-W/06 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., Selbständiger, 1000 Wien, X.Straße 16-20/26/13, vom 15. Dezember 2005 gegen den

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung + Außenstelle Wien Senat 5 GZ. RV/0180-W/03 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., gegen den Bescheid des Finanzamtes für den 4., 5. und 10. Bezirk betreffend

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Linz Senat 2 GZ. RV/0160-L/12 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw., vertreten durch RA., vom 22. Dezember 2011 gegen den Bescheid des Finanzamtes

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Linz Senat 2 GZ. RV/0823-L/10 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw., vom 18. Juni 2010 gegen den Bescheid des Finanzamtes Gmunden Vöcklabruck vom 9.

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 5 GZ. RV/1867-W/08 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der G. B., X., vom 1. Februar 2008 gegen den Bescheid des Finanzamtes Neunkirchen Wr. Neustadt

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 9 GZ. RV/2850-W/06 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., W.,K-Gasse, vom 29. November 2006 gegen den Bescheid des Finanzamtes für den 4.,

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 8 GZ. RV/0262-W/11 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., gegen den Bescheid des Finanzamtes Baden Mödling betreffend Einkommensteuer (Arbeitnehmerveranlagung)

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 12 GZ. RV/2634-W/10 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., W., xxx, vertreten durch Martin Unger, 1220 Wien, Hirschstettner Straße 19-21,

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 12 GZ. RV/1114-W/12 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw., W., gegen den Bescheid des Finanzamtes Wien 8/16/17 betreffend Rückforderung

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 5 GZ. RV/0672-W/03 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw., gegen den Bescheid des Finanzamtes Mödling betreffend Familienbeihilfe ab 1. Juni

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Graz Senat 6 GZ. RV/0325-G/06 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bwin., vom 14. Dezember 2005, gegen den Bescheid des Finanzamtes Graz-Stadt vom 28.

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat (Wien) 16 GZ. RV/0875-W/13 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., vom 27. September 2012 gegen den Bescheid des Finanzamtes Wien 2/20/21/22

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 2 GZ. RV/1797-W/07 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw,W., L.gasse, vertreten durch Hornek Hubacek Lichtenstrasser Rechtsanwälte OEG, 1010

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Linz Senat 2 GZ. RV/0783-L/05 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., vertreten durch Dr. x, vom 17. März 2005 gegen den Bescheid des Finanzamtes Linz

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 9 GZ. RV/3121-W/08 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der EGW, vom 24. Juni 2008 gegen den Bescheid des Finanzamtes Wien 4/5/10 vom 29. Mai 2008

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 12 GZ. RV/2461-W/10 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., W, xxx, vom 26. März 2009 gegen den Bescheid des Finanzamtes Wien 8/16/17, vertreten

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Linz Senat 2 GZ. RV/1351-L/11 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw., vom 10. Oktober 2011 gegen den Bescheid des Finanzamtes Braunau Ried Schärding

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 6 GZ. RV/3321-W/09 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw., vom 1. Juli 2009 gegen den Bescheid des Finanzamtes Wien 3/11 Schwechat Gerasdorf

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 14 GZ. RV/3638-W/08 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des NN, geb. GebDatV, Adresse, vertreten durch Mag. Nadja Lorenz, Rechtsanwältin, 1070

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Feldkirch Senat 1 eldkirch GZ. RV/0536-F/07 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw, vertreten durch die Kammer für Arbeiter und Angestellte für Vorarlberg,

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Graz Senat 11 GZ. RV/0747-G/06 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., vom 27. März 2006, gegen die Bescheide des Finanzamtes Graz-Stadt vom 7. März

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung E Außenstelle Wien Senat 5 GZ. RV/2816-W/02 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw. gegen den Bescheid des Finanzamtes für den 3. und 11. Bezirk, Schwechat und Gerasdorf

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 5 GZ. RV/0664-W/04 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., (Adresse), vertreten durch Wirtschaftstreuhandgesellschaft Dkfm. Dr. Franz Burkert

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Linz Senat 2 GZ. RV/1023-L/12 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung Bw., vom 27. April 2012 gegen den Bescheid des Finanzamtes Gmunden Vöcklabruck vom 30.

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat GZ. RV/0536-W/13 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw, Adr, vom 2. Mai 2012 gegen den Bescheid des Finanzamtes für den 12., 13. und 14.

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat (Wien) 9 GZ. RV/4343-W/09 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der UBW, vom 15. Oktober 2009 gegen den Bescheid des Finanzamtes Wien 4/5/10 vom

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 5 GZ. RV/2081-W/05 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw., gegen den Bescheid des Finanzamtes Wien 4/5/10 betreffend Familienbeihilfe für

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Linz Senat 2 GZ. RV/0229-L/08 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., vom 15. November 2007 gegen den Bescheid des Finanzamtes Gmunden Vöcklabruck vom

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 18 GZ. RV/1652-W/05 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., gegen den Bescheid des Finanzamtes X. betreffend Einkommensteuer (Arbeitnehmerveranlagung)

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 12 GZ. RV/2475-W/10 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., gegen den Bescheid des Finanzamtes Wien 8/16/17 betreffend Abweisung eines Antrages

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat (Wien) 9 GZ. RV/0024-W/13 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw., vom 10. April 2012 gegen den Bescheid des Finanzamtes Wien 4/5/10 vom 4.

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 1 GZ. RV/1621-W/08 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw., vom 18. Oktober 2007 gegen den Bescheid des Finanzamtes für den 12., 13. und 14.

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 8 GZ. RV/2363-W/10 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., gegen die Bescheide des Finanzamtes Baden Mödling betreffend Einkommensteuer 2004-2006

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat (Wien) 9 GZ. RV/2186-W/11 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw, vom 1. Dezember 2010 gegen den Bescheid des Finanzamtes Wien 4/5/10 vom

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Graz Senat 6 GZ. RV/0965-G/11 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Herrn X in 8160 Ort, Straße, vom 2. November 2011, gerichtet gegen den Abweisungsbescheid

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 5 GZ. RV/1367-W/06 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., vertreten durch Dr. Elisabeth Geymüller, Rechtsanwältin, 3506 Krems-Hollenburg,

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Linz Senat 2 GZ. RV/0116-L/09 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw., vom 26. November 2008 gegen den Bescheid des Finanzamtes Gmunden Vöcklabruck vom

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat (Wien) 16 GZ. RV/2236-W/12 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw., W, vom 5. Jänner 2012 gegen den Bescheid des Finanzamtes Wien 2/20/21/22

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat (Wien) 3 GZ. RV/3212-W/12 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw, vom 13. Juni 2012 gegen den Bescheid des Finanzamtes X vom 16. Mai 2012

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Linz Senat 2 GZ. RV/0272-L/12 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., vertreten durch Stb., vom 16. Februar 2012 gegen den Bescheid des Finanzamtes

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Senat Graz 3 GZ. RV/0531-G/12 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufungen der A, vertreten durch PKF Österreicher-Staribacher Wirtschaftsprüfungs GmbH & Co KG, Hegelgasse

Mehr

IM NAMEN DER REPUBLIK

IM NAMEN DER REPUBLIK GZ. RV/7101958/2015 IM NAMEN DER REPUBLIK Das Bundesfinanzgericht hat durch den Richter R über die Beschwerde des Bf., vertreten durch Stb, vom 20. Februar 2015, gegen den Bescheid des Finanzamtes Wien

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 1 GZ. RV/0237-W/08 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw, W, vom 11. September 2007 gegen den Bescheid des Finanzamtes für den 12., 13. und

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 17 GZ. RV/2048-W/07 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., vertreten durch Mag. Rainer Hack, Steuerberater & Wirtschaftsprüfer, 7311 Neckenmarkt,

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat (Wien) 9 GZ. RV/2025-W/08 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw, vertreten durch Mag. Peter Zivic, Rechtsanwalt, 1010 Wien, Weihburggasse

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 12 GZ. RV/0593-W/12 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., W., D.gasse, gegen den Bescheid des Finanzamtes Wien 8/16/17 betreffend Einkommensteuer

Mehr

IM NAMEN DER REPUBLIK

IM NAMEN DER REPUBLIK GZ. RV/7103114/2013 IM NAMEN DER REPUBLIK Das Bundesfinanzgericht hat durch den Richter R. über die Beschwerde der Bf., Dorf, gegen den Bescheid des Finanzamtes Gänserndorf Mistelbach vom 16. September

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat (Wien) 9 GZ. RV/2740-W/08, GZ. RV/2750-W/08, GZ. RV/2751-W/08, GZ. RV/2862-W/08, GZ. RV/2863-W/08 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw.,

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Salzburg Senat 14 GZ. RV/0095-S/12 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw, vom 15. Dezember 2011 gegen den Bescheid des Finanzamtes Salzburg-Land vom

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 1 GZ. RV/2685-W/11 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., gegen den Bescheid des Finanzamtes NN vom 26. Juli 2010 betreffend Familienbeihilfe

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung E Außenstelle Linz Senat 7 GZ. RV/1281-L/02 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw. gegen den Bescheid des Finanzamtes Braunau am Inn betreffend Einkommensteuer

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Salzburg Senat 15 GZ. RV/0644-S/06 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw, in S, vertreten durch RA, vom 21. September 2006 gegen den Bescheid des Finanzamtes

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Salzburg Senat 13 GZ. RV/0013-S/07 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der T.H., vom 18. Oktober 2006 gegen den Bescheid des Finanzamtes Salzburg-Land vom

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Salzburg Senat 2 GZ. RV/0095-S/04 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw, inxy, vom 10. Dezember 2003 gegen den Bescheid des Finanzamtes Salzburg-Land

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Graz Senat 6 GZ. RV/0544-G/06 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bwin., vom 3. August 2006, gegen den Bescheid des Finanzamtes Graz-Stadt vom 5. Juli

Mehr

IM NAMEN DER REPUBLIK

IM NAMEN DER REPUBLIK GZ. RV/7102016/2014 IM NAMEN DER REPUBLIK Das Bundesfinanzgericht hat durch den Richter R. in der Beschwerdesache der Bf., vertreten durch Interbilanz Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung GmbH & Co KG,

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Senat (Wien) 5 GZ. RV/0245-W/04 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., vom 9. Dezember 2003 gegen den Bescheid des Finanzamtes X. vom 28. November 2003 betreffend

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 12 GZ. RV/2877-W/08 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw., gegen den Bescheid des Finanzamtes Wien 8/16/17 betreffend Abweisung eines Antrages

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 5 GZ. RV/1009-W/04 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw., gegen den Bescheid des Finanzamtes für den 21. und 22. Bezirk betreffend Familienbeihilfe

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Linz Senat 2 GZ. RV/0442-L/11 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw., vom 6. November 2010 gegen den Bescheid des Finanzamtes Linz vom 6. Oktober 2010

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 5 GZ. RV/1046-W/06 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., B., gegen den Bescheid des Finanzamtes Bruck Eisenstadt Oberwart betreffend Abweisung

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Feldkirch Senat 2 GZ. RV/0390-F/12 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der bw, vom 30. August 2012 gegen den Bescheid des Finanzamtes fa vom 30. Juli 2012

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Linz Senat 2 GZ. RV/0984-L/06 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., vom 10. April 2006 gegen den Bescheid des Finanzamtes Linz vom 5. April 2006 betreffend

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 10 GZ. RV/1993-W/12 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat durch den Senat10 im Beisein der Schriftführerin E. über die Berufung A.B., vertreten durch Steuerberatung,

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Feldkirch Senat 1 GZ. RV/0359-F/07 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw, vom 3. Mai 2007 gegen den Bescheid des Finanzamtes Feldkirch vom 23. April

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Salzburg Senat 12 GZ. RV/0420-S/06 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Mag. E.P., vom 8. September 2005 gegen den Bescheid des Finanzamtes Salzburg-Stadt

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Linz Senat 1 GZ. RV/0533-L/09 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des DAR, vertreten durch DTW, vom 8. Mai 2009 gegen die Bescheide des Finanzamtes L vom

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung E Außenstelle Linz Senat 1 GZ. RV/2109-L/02 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw. gegen den Bescheid des Finanzamtes Linz betreffend Einkommensteuer für das Jahr

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Linz Senat 2 GZ. RV/0259-L/09 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des A., vom 2.12.2008 gegen den Bescheid des Finanzamtes Grieskirchen Wels vom 19.11.2008

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Innsbruck Senat (Innsbruck) 1 GZ. RV/0941-I/10 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Berufungswerbers, vom 26. Mai 2010 gegen den Bescheid des Finanzamtes,

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Senat Graz 5 GZ. RV/0089-G/11 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., vom 29. Juni 2010 gegen den Bescheid des Finanzamtes Graz-Stadt vom 14. Juni 2010 betreffend

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 5 GZ. RV/1503-W/05 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., gegen den Bescheid des Finanzamtes für den 12., 13. und 14. Bezirk und Purkersdorf

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat (Wien) 16 GZ. RV/2237-W/12 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der MKW, vom 05. Jänner 2011 gegen den Bescheid des Finanzamtes Wien 2/20/21/22

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Senat (Wien) 5 GZ. RV/4236-W/02 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., vom 30. April 2001 gegen den Bescheid des Finanzamtes X. vom 30. März 2001 betreffend Rückforderung

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 20 GZ. RV/2987-W/02 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des S., vertreten durch H., gegen die Bescheide des Finanzamtes für Gebühren und Verkehrsteuern

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Graz Senat 6 GZ. RV/0247-G/12 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Frau X in XY, vom 11. Jänner 2012, gerichtet gegen die Bescheide des Finanzamtes Judenburg

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 12 GZ. RV/2879-W/08 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw, 1160, vertreten durch Mag. Salih Sunar, 6020 Innsbruck, Leopoldstr. 1, vom 2.

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Graz Senat 6 GZ. RV/0390-G/04 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Frau C.H. in X.Y., vom 5. August 2004 gegen den Bescheid des Finanzamtes Deutschlandsberg

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung E Außenstelle Wien Senat 5 GZ. RV/1315-W/03 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw. gegen den Bescheid des Finanzamtes für den 2. und 20. Bezirk in Wien betreffend

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Linz Senat 5 GZ. RV/0972-L/07 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des GR, W,H, vom 4. Dezember 2006 gegen den Bescheid des Finanzamtes X vom 14. November

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Linz Senat 11 GZ. RV/1236-L/11, miterledigt RV/1419-L/11 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der A. GR, PZ. MS., U.3, vom 22. Februar 2010 gegen den Bescheid

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Feldkirch Senat 1 GZ. RV/0545-F/08 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Adr, vom 28. Juli 2008 gegen den Bescheid des Finanzamtes Feldkirch vom 26. Juni

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Linz Senat 2 GZ. RV/0603-L/04 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw., vom 4. März 2004 gegen den Bescheid des Finanzamtes Freistadt Rohrbach Urfahr

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Salzburg Senat 10 GZ. RV/0548-S/09 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., Adresse, vom 14. Juni 2009 gegen den Bescheid des Finanzamtes Salzburg-Land,

Mehr

IM NAMEN DER REPUBLIK

IM NAMEN DER REPUBLIK GZ. RV/7102375/2013 IM NAMEN DER REPUBLIK Das Bundesfinanzgericht hat durch den Richter R. über die Beschwerde des Bf., x., gegen den Bescheid des Finanzamtes Baden Mödling vom 17. April 2013, betreffend

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat (Wien) 9 GZ. RV/1519-W/06 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw., W.,M-Gasse, vom 28. April 2006 gegen die Bescheide des Finanzamtes Wien

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 1 GZ. RV/0461-W/10 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw, gegen den Bescheid des Finanzamtes für den 12., 13. und 14. Bezirk und Purkersdorf

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Salzburg Senat 13 GZ. RV/0104-S/08 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der B.C., A., vom 30. August 2007 gegen den Bescheid des Finanzamtes Salzburg-Land,

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Linz Senat 2 GZ. RV/0585-L/08 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der I.H., vertreten durch Dr. Josef Hofer M.B.L.-HSG / Mag. Dr. Thomas Humer, Rechtsanwälte,

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 3 GZ. RV/1927-W/09 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der NN, in Gemeinde, vom 12. Februar 2009 gegen den Bescheid des Finanzamtes Wien 6/7/15

Mehr

IM NAMEN DER REPUBLIK

IM NAMEN DER REPUBLIK GZ. RV/5100885/2017 IM NAMEN DER REPUBLIK Das Bundesfinanzgericht hat durch den Richter R. in der Beschwerdesache Bf., über die Beschwerde vom 16. August 2016 gegen den Bescheid der belangten Behörde Finanzamt

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Klagenfurt Senat 1 GZ. RV/0143-K/10 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw., 0000 X., X.-weg1, vom 16. Februar 2010 gegen den gemäß 200 Abs. 1 Bundesabgabenordnung

Mehr