Modellregion Kulturelle Bildung OWL

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Modellregion Kulturelle Bildung OWL"

Transkript

1 Modellregion Kulturelle Bildung OWL 17. Sept Stiftungstag 2010 Workshop 3 LWL Freilichtmuseum in Detmold Heike Herold, OWL Kulturbüro der OstWestfalenLippe Marketing GmbH OWL Marketing GmbH September

2 OstWestfalenLippe Marketing GmbH Regional- Initiativen Regional- Kommunikation Module im Regionalmanagement Regional- Tourismus Regionalagentur Regional-Kultur Regional-Aufgaben Regional-Entwicklung Innovation und Wissen Regionalbudget OWL Aktionen Wettbewerbe - Veranstaltungen u. Foren - Aktions-Programme - Anzeigenwerbung - Magazine - Infobroschüren - Internet - Pressearbeit Touristisches Dachmarketing für die Region Teutoburger Wald Tourismus Umsetzung integrierter Wirtschafts- und Arbeitspolitik des Landes NRW in OWL Koordination übergreifender Kulturprojekte EFRE OWL Marketing GmbH September

3 OstWestfalenLippe: Wir sind Stadt und Land... ist deckungsgleich mit NRWs nordöstlichem Regierungsbezirk Detmold. In den 6 Kreisen Gütersloh, Herford, Höxter, Minden-Lübbecke, Lippe und Paderborn und der kreisfreien Stadt Bielefeld leben über 2 Millionen Menschen.... gehört zu den stärksten Wirtschaftsstandorten in Deutschland. Bekannte Unternehmen: Bertelsmann, Melitta, Miele, Dr. Oetker, Claas, Benteler, Gildemeister, Schüco, Gerry Weber und Wincor Nixdorf... hat landschaftlich eine Menge zu bieten: Teutoburger Wald, Wiehen- und Eggegebirge, die Flusslandschaften von Weser, Ems und Lippe kulturelles Markenzeichen der Region ist die Garten_Landschaft OWL, 170 Museen und Sammlungen, Bühnen in Bielefeld, Paderborn und Detmold, die Nordwestdeutsche Philharmonie, die Bielefelder Philharmoniker und die freie Szene sowie eine Vielzahl von Laienakteuren bilden die kulturelle Vielfalt ab. OWL Marketing GmbH September

4 Land Nordrhein-Westfalen Regionale Kulturpolitik (RKP) OWL Kulturbüro OWL Marketing GmbH Fachbeirat Kultur Ziel: Kulturelle Profilbildung der Region durch Vernetzung und Kooperation Aufgaben: Koordination und Kommunikation 1. Umsetzung des Förderprogramms RKP 2. Entwicklung der Modellregion Kulturelle Bildung 3. Unterstützung kulturpolitisch bedeutsamer Projekte Garten_Landschaft OWL Tanz OWL Create.Music.OWL Klosterregion OWL OstWestfalenLippe Fachbeirat Kultur der OstWestfalenLippe Marketing GmbH Vorsitzender: Landrat Friedel Heuwinkel, Kreis Lippe Amrei Bielemeier, Direktorin der VHS, Vertr. Kulturdezernat der Stadt Bielefeld Dr. Florian Böllhoff, Vertreter der Wirtschaft Bielefeld, Dr. Böllhoff Unternehmensberatung Manfred Brinkmann, Sparkasse Bielefeld, Arbeitsgemeinschaft Sparkassen in OWL, Kreis Gütersloh Andreas Kasper, Verbandsvorsteher Landesverband Lippe Heinz Köhler, Kreisdirektor, Kreis Paderborn Dr. Claudia Konrad, Geschäftsführerin Kulturkreis Höxter- Corvey ggmbh Ernst-W. Meihöfer, Geschäftsführer Kultur Herford ggmbh, Kreis Herford Dr. Joachim Meynert, Kulturdezernent der Stadt Minden, Kreis Minden-Lübbecke Walter Neuling, Kulturdezernent Bezirksregierung Detmold Dr. Dagmar Nowitzki, Vertreterin der Wirtschaft Kreis Gütersloh, H. Brüninghaus GmbH & Co. KG Reinhold Stücke, Vorsitzender des Regionalrats Bezirksregierung Detmold Herbert Weber, Geschäftsführer OWL Marketing GmbH Gäste: Ministerialrätin Angela Braun-Kampschulte, Wolfgang Gottschlich, Landesregierung NRW Leiterin OWL Kulturbüro: Heike Herold OWL Marketing GmbH September

5 Wir sind Stadt und Land OWL Marketing GmbH September

6 Leitthema Wir sind Stadt und Land Modellregion Kulturelle Bildung OWL Kulturkonferenz Attraktivierung der Region OWL Kulturforum allgemeine Förderkriterien Künstlerische Qualität, Kooperationsqualität, Profilschärfe, Profilierungspotenzial, Innovationsgehalt, Regionale Vernetzung, Nachhaltigkeit, Kulturtouristische Relevanz OWL Marketing GmbH September

7 OWL Marketing GmbH September

8 Koordinationskreis Kulturelle Bildung Ihre Ansprechpartner: Bielefeld: Amrei Bielemeier Kreis Gütersloh: Thomas Kuhlbusch Kreis Herford: Christoph Mörstedt Kreis Höxter: Klaus Brune Kreis Minden- Lübbecke: Reiner Riemenschneider Kreis Lippe: Karl-Eitel John Kreis Paderborn: Heinz Köhler Koordination: OWL Kulturbüro Heike Herold Kooperation: Bez.Reg.DT Walter Neuling OWL Marketing GmbH September

9 Modellregion Kulturelle Bildung OWL Ziel: Verbesserung der Rahmenbedingungen und Strukturen OWL Kulturbüro + Bez.Reg. DT KK KuBi (Koordinationskreis Kulturelle Bildung) Interkommunaler Arbeitskreis AG Gesamtstrategie Aufgaben RKP Beratung für die Projektförderung Aufgaben Modellregion Konzept, Koordination + Moderation Internetportal, Leitbild, Presse OWL Kulturkonfernz Ansprechpartner aus den 6 Kreisen + Bielefeld beratend: BR DT, Kulturdezernenten Aufgaben Erfahrungs- und Informationsaustausch Einrichtung von Informationsstrukturen und Herstellen von Kontakten zu den kommunalen Partnern Entwicklung von lokalen und regionalen Projekten (Bestandsaufnahme, Projekt7, KulturScouts OWL) Internetportal Mitglieder aus Fachbeirat Kultur + KK KuBi Aufgaben Think Tank Regionale Kulturpolitik Kulturelle Bildung OstWestfalenLippe Kultur und Schule OWL Marketing GmbH September

10 OWL Strategie: Handlungsmöglichkeiten und Perspektiven Seit 2009 Übergeordnetes Ziel: Kulturelle Bildung soll bei Kindern und Jugendlichen ankommen unabhängig von sozialen Lagen. Umsetzung durch Verbesserung der Rahmenbedingungen und Strukturen für kulturelle Bildung in OWL Stärkung der kulturellen Bildung im ländlichen Raum Vernetzen der Akteure Kultur und Schule Weg: Aufzeigen von Handlungsmöglichkeiten Region, Kreis, Kommune, Kultur Instrumente: Förderprogramme Regionale Kulturpolitik, Kulturelle Bildung, Kultur und Schule OWL Marketing GmbH September

11 Kultur-Netzwerke in OstWestfalenLippe Klosterregion OWL Create Music OWL K L I N G E N D E R E G I O N Kulturbüro der OWL M Programm RKP Kommunikation + Koordination/Moderation Instrumente: Fördermittelvergabe OWL Kulturkonferenz OWL Kulturforum Qualifizierungsworkshops (Fördermittel) Bezirksregierung Detmold Theaterlabor Alarm! Theater L E B E N D I G E F R E I E S Z E N E TANZ & THEATER Kammerspiele Paderborn OWL Marketing GmbH September

12 OWL Marketing GmbH September

13 Karte: Bezirksregierung Detmold Kulturelle Bildungsbilanz OWL Auf dem Weg zu einer Modellregion Kulturelle Bildung (Ausschnitt) Susanne Keuchel / Zentrum für Kulturforschung (ZfKf) Zentrum für Kulturforschung / Susanne Keuchel 13

14 Mögliche zu verbessernde Schwachstellen... Stärkung des kulturellen Bildungsangebots außerhalb der Großstädte im ländlichen Raum und besonders im Bereich der Darstellenden Kunst (Theater u. Tanz) Ausbau von Kooperationen der kulturellen Akteure mit Kindergärten und -tagesstätten Förderung einer Angebotsstruktur für junge Erwachsene Prüfen von Teilnahmegebühren für schulische kulturelle Bildungsangebote im Sinne der Chancengleichheit Zentrum für Kulturforschung / Susanne Keuchel 14

15 Potential, das es gilt auszubauen... Gezielter Rückgriff auf die kulturellen Laienakteure in der Region und Entwicklung entsprechender Strategien zur Stärkung des ländlichen kulturellen Bildungsangebots, z.b. durch Fortbildungsmaßnahmen von kulturellen Bildungseinrichtungen Systematische Vernetzung der Migrantenvereine mit Kultur- und Bildungseinrichtungen zur Stärkung der interkulturellen Kulturarbeit in der Region Systematische Vernetzung der kulturellen Akteure mit Bildungseinrichtungen, z.b. Foren für die Kontaktaufnahme, Schaffen zentraler Ansprechpartner in der Schule für Kultur und ähnliches Stärkung der Kooperation der Großstädte in der Region mit den kleineren Gemeinden für mehr Austausch in der kulturellen Bildungsarbeit Zentrum für Kulturforschung / Susanne Keuchel 15

16 KulturScouts OWL Modellprojekt erobert die Region Weiterentwicklung der Kulturstrolche Zielgruppe: Klassen 5 10 (Sek. I) Workshops von mit und in Kultureinrichtungen in der gesamten Region Lehrplanbezug Fahrtkostenübernahme Zentrale Koordination Finanzierung: STK, Kreise + Bielefeld Entwicklung: Koordinationskreis Kulturelle Bildung Teilnehmende Kultur- und Bildungseinrichtungen 2010/11: 1) Bertelsmann Stiftung, 2) Besucher-Bergwerk und Museum Kleinenbremen ggmbh, 3) Heinz Nixdorf MuseumsForum, 4) Hochschule für Musik Detmold 5) Jacob Pins Gesellschaft, Kunstverein Höxter e.v., 6) Kreismuseum Wewelsburg, 7) Kulturkreis Höxter-Corvey ggmbh / Schloss Corvey, 8) Kunsthalle Bielefeld, 9) Landestheater Detmold (KASCHLUPP!), 10) Landesverband Lippe, Lippische Kulturagentur / Burg Sternberg, 11) MARTa Herford, 12) namu Naturkunde-Museum Bielefeld, 13) Nordwestdeutsch Philharmonie Herford, 14) Porzellanmanufaktur Fürstenberg ggmbh, 15) Preussen-Museum NRW, Minden, 16) Städtische Galerie in der Reithalle Paderborn, 17) Stadtmuseum Gütersloh, 18) Stiftung Kloster Dalheim LWL Landesmuseum, 19) Theater Bielefeld 20) Theater Gütersloh, 21) Weserrenaissance-Museum Schloss Brake OWL Marketing GmbH September

17 OWL Marketing GmbH September

18 OWL Marketing GmbH September

19 OWL Marketing GmbH September

20 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Heike Herold, OWL Kulturbüro der OstWestfalenLippe Marketing GmbH OWL Marketing GmbH September

21 OWL Marketing GmbH September

22 Wünsche und Visionen OWL identifiziert sich mit der Modellregion unter dem Motto Wir sind Stadt und Land Durch die kulturellen Aktivitäten der Kinder und Jugendlichen festigt sich in OWL regionale Identität, OWL wird Heimat Die Modellregion ist ein funktionierendes System mit klaren Zuständigkeiten in Region, Kreis und Kommune. In der Region werden übergeordnetete Bündelungsfunktionen übernommen, die die Kultureinrichtungen und Kommunen unterstützen Vor Ort gibt es in jeder Kultureinrichtung Ansprechpartner und Koordinatoren für kulturelle Bildung, die regelmäßig in einem Bildungsnetzwerk zusammen kommen. Die Ideen und Wünsche von Kindern, Jugendlichen und Eltern werden einbezogen. Die Ressorts Kultur, Schule und Jugend arbeiten enger zusammen und investieren gemeinsam personelle und finanzielle Ressourcen in kulturelle Bildung Unternehmen entdecken mehr denn je die Wirkung kultureller Bildung und bieten sich als Förderer und als Partner für Projekte der kulturellen Bildung an OWL Marketing GmbH September

23 OWL Marketing GmbH September

24 OWL Marketing GmbH September

25 Bilder OWL Marketing GmbH September

10. OWL Kulturkonferenz

10. OWL Kulturkonferenz Eine Region. Ein Wort. Einladung 10. OWL Kulturkonferenz Impulse für die nächsten 10 Jahre Kunst, Kultur und kulturelle Bildung in OstWestfalenLippe Freitag, den 3. Februar 2017 Marta Herford Sehr geehrte

Mehr

Regionalagentur OWL Aufgaben und Umsetzung der Landesarbeitspolitik

Regionalagentur OWL Aufgaben und Umsetzung der Landesarbeitspolitik Regionalagentur OWL Aufgaben und Umsetzung der Landesarbeitspolitik Lemgo, Juli 2013 Uwe Gotzeina Regionalagentur OWL Kreis Lippe u.gotzeina@kreis-lippe.de Regionalagentur OstWestfalenLippe Aufgaben und

Mehr

Demographie konkret Entwicklungen für den Arbeitsmarkt in OWL und mögliche Handlungsansätze

Demographie konkret Entwicklungen für den Arbeitsmarkt in OWL und mögliche Handlungsansätze Demographie konkret Entwicklungen für den Arbeitsmarkt in OWL und mögliche Handlungsansätze Carsten Große Starmann Hiddenhausen, 02. Juli 2014 2. Juli 2014 Seite 2 Bevölkerungsentwicklung in Landkreisen

Mehr

Kulturelle Bildung in NRW

Kulturelle Bildung in NRW Überregionale Strukturen und NRW-Landesprogramme Kultureller Bildung Brigitte Schorn 1. Landesprogramm Kultureller Bildung 2. Fachstrukturen kultureller Bildung Dachverband LKJ, 8 LAGen, 29 BAGen Kinder-

Mehr

OstWestfalenLippe Modellregion Kulturelle Bildung. Handlungsmöglichkeiten und Perspektiven

OstWestfalenLippe Modellregion Kulturelle Bildung. Handlungsmöglichkeiten und Perspektiven OstWestfalenLippe Modellregion Kulturelle Bildung Handlungsmöglichkeiten und Perspektiven 1 1 Inhalt Vorwort _ 3 1. Kulturelle Bildung heute 4 2. Kulturelle Bildung in NRW und OWL _ 5 3. OstWestfalenLippe

Mehr

Kommunales Bildungsmanagement

Kommunales Bildungsmanagement Kommunales Bildungsmanagement Von der Idee zur Umsetzung im Kreis Lippe Markus Rempe Leiter Fachdienst Bildung Kreis Lippe Vorstandsvorsitzender Lippe Bildung eg Ludwigslust, 1. März 2017 Hand in Hand

Mehr

DIAN OWL. in Ostwestfalen-Lippe

DIAN OWL. in Ostwestfalen-Lippe DIAN OWL - Das interkulturelle Ausbildungs-Netzwerk in Ostwestfalen-Lippe - OL1 Träger ger: MOZAIK gemeinnützige Gesellschaft für interkulturelle Bildungs- und Beratungsangebote mbh Folie 1 OL1 Logos nicht

Mehr

Demographischer Wandel & Kultur Entwicklungstrends bis 2030 in OWL Petra Klug

Demographischer Wandel & Kultur Entwicklungstrends bis 2030 in OWL Petra Klug Demographischer Wandel & Kultur Entwicklungstrends bis 2030 in OWL Petra Klug 6. OWL Kulturkonferenz 30. Januar 2013 in Höxter, Schloss Corvey Eckpunkte des demographischen Wandels 3 Bunter 1 Weniger Sinkende

Mehr

Workshop Landeskulturförderung 2015

Workshop Landeskulturförderung 2015 Workshop Landeskulturförderung 2015 Mittwoch, 26. August Kreishaus Minden Veranstalter: OWL Kulturbüro/OstWestfalenLippe GmbH, Bezirksregierung Detmold/Dezernat 48.3 2 Einführung in die Strukturen der

Mehr

Kooperationen zwischen Wirtschaft und Wissenschaft am Beispiel OWL

Kooperationen zwischen Wirtschaft und Wissenschaft am Beispiel OWL Kooperationen zwischen Wirtschaft und Wissenschaft am Beispiel OWL Dr. Oliver Herrmann, Präsident der Hochschule OWL, Vorsitzender Stiftung Studienfonds OWL 11. März 2016 Fünf staatliche Hochschulen in

Mehr

DER LANDRAT Paderborn, den 30.10.07

DER LANDRAT Paderborn, den 30.10.07 DER LANDRAT Paderborn, den 30.10.07 Drucksachennummer (DS-Nr.): 14. 827 Öffentliche Nichtöffentliche Verwaltungsvorlage Mitteilungsvorlage Änderungs-/Ergänzungsvorlage Allgemeine Mitteilungsvorlage Finanzielle

Mehr

Einladung 6. Teutoburger Wald Tourismustag 2011 Aktiv für gesunde Qualität

Einladung 6. Teutoburger Wald Tourismustag 2011 Aktiv für gesunde Qualität OstWestfalenLippe Marketing GmbH Jahnplatz 5 33602 Bielefeld Einladung 6. Teutoburger Wald Tourismustag 2011 Aktiv für gesunde Qualität Bielefeld, 14. Juni 2011 Sehr geehrte, wir laden Sie herzlich ein

Mehr

Einsatz von Potentialberatung und Bildungsscheck zur Sicherung des Fachkräftebedarfs

Einsatz von Potentialberatung und Bildungsscheck zur Sicherung des Fachkräftebedarfs Einsatz von Potentialberatung und Bildungsscheck zur Sicherung des Fachkräftebedarfs Praxisbeispiele aus OstWestfalenLippe Claudia Hilse Silke Erdmann Regionalagentur OWL Initiative Fachkräftesicherung

Mehr

Informationsveranstaltung Ländliche Entwicklung im Mühlenkreis Förderprogramm VITAL.NRW HERZLICH WILLKOMMEN

Informationsveranstaltung Ländliche Entwicklung im Mühlenkreis Förderprogramm VITAL.NRW HERZLICH WILLKOMMEN Informationsveranstaltung Ländliche Entwicklung im Mühlenkreis Förderprogramm VITAL.NRW HERZLICH WILLKOMMEN 10. Mai 2017 Alte Lübber Volksschule Hauptstraße 165, 32479 Hille Mühlenkreis Minden-Lübbecke

Mehr

KOMMUNALSALON 2. Gemeinsam auf Kurs Segel setzen für Bildung! Kommunales Bildungsmanagement in Schleswig-Holstein

KOMMUNALSALON 2. Gemeinsam auf Kurs Segel setzen für Bildung! Kommunales Bildungsmanagement in Schleswig-Holstein KOMMUNALSALON 2 Gemeinsam auf Kurs Segel setzen für Bildung! Kommunales Bildungsmanagement in Schleswig-Holstein Von der Kooperationsvereinbarung zur Kooperationsbeziehung Bad Bramstedt, 27. November 2015

Mehr

Landeswettbewerb Kommunale Gesamtkonzepte für Kulturelle Bildung in NRW Start: 2007 jährliche Ausschreibung/Wettbewerb für Kommunen oder kommunale Ver

Landeswettbewerb Kommunale Gesamtkonzepte für Kulturelle Bildung in NRW Start: 2007 jährliche Ausschreibung/Wettbewerb für Kommunen oder kommunale Ver Kommunale Gesamtkonzepte für Kulturelle Bildung in Nordrhein-Westfalen Kurt Eichler Geschäftsführer der Kulturbetriebe der Stadt Dortmund und Vorsitzender der Landesvereinigung Kulturelle Jugendarbeit

Mehr

Kommunales Bildungsmanagement für Einsteiger

Kommunales Bildungsmanagement für Einsteiger Werkstattgespräch 1 Kommunales Bildungsmanagement für Einsteiger Beispiel aus der kommunalen Praxis im Kreis Lippe Augsburg, 26. Juni 2015 Markus Rempe Leiter Stabsbereich Bildung Kreis Lippe Vorstandsvorsitzender

Mehr

Claudia Schwidrik-Grebe Geschäftsführerin Kulturausschuss der Stadt Gevelsberg 12. Januar Geschäftsstelle Kirchstraße Gütersloh

Claudia Schwidrik-Grebe Geschäftsführerin Kulturausschuss der Stadt Gevelsberg 12. Januar Geschäftsstelle Kirchstraße Gütersloh Claudia Schwidrik-Grebe Geschäftsführerin 2015 Kulturausschuss 12. Januar 2015 Kirchstraße 21 Gliederung Kultursekretariate in NRW Aktuelle Förderprojekte (2013 2015) 12.01.2016 Kirchstraße 21 2014 Landeszuwendungen

Mehr

Förderprogramme für kleine und mittlere Unternehmen Oliver Verhoeven Regionalagentur OWL

Förderprogramme für kleine und mittlere Unternehmen Oliver Verhoeven Regionalagentur OWL Förderprogramme für kleine und mittlere Unternehmen Oliver Verhoeven Regionalagentur OWL www.regionalagentur-owl.de Förderprogramme für kleine und mittlere Unternehmen Beratungsförderung - Potentialberatung

Mehr

kleinere Unternehmen stellen sich den Herausforderungen der Digitalisierung

kleinere Unternehmen stellen sich den Herausforderungen der Digitalisierung Herzlich Willkommen KMU 4.0 kleinere Unternehmen stellen sich den Herausforderungen der Digitalisierung Informationsveranstaltung am Mittwoch, 22. März 2017 in der SmartFactory in Lemgo. Begrüßung Dr.

Mehr

Kulturagenda Westfalen. Kurzinformation Zuletzt aktualisiert am Kulturentwicklung für Westfalen-Lippe

Kulturagenda Westfalen. Kurzinformation Zuletzt aktualisiert am Kulturentwicklung für Westfalen-Lippe 1 Kulturagenda Westfalen Kulturentwicklung für Westfalen-Lippe Kontakt Projekt Kultur in Westfalen : Dr. Yasmine Freigang und Melanie Peschek LWL-Kulturabteilung, Fürstenbergstr. 15, 48133 Münster, Tel.:

Mehr

vor neuen Aufgaben Geheimnis im Grünen

vor neuen Aufgaben Geheimnis im Grünen OstWestfalenLippe GmbH Gesellschaft zur Teutoburger Förderung der Region Wald Tourismus vor neuen Aufgaben Geheimnis im Grünen Herbert Weber, OstWestfalenLippe GmbH OWL GmbH 1 2016 Wirtschaftswoche Juni

Mehr

Bildungsmonitoring im Kreis Lippe

Bildungsmonitoring im Kreis Lippe Bildungsmonitoring im Kreis Lippe Workshop der Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement NRW Gelsenkirchen, 04.03.2015 Historie/ Ausgangslage Aufbau eines kommunalen Bildungsmanagements/ Bildungsmonitorings

Mehr

KOMM ZUR RUHR. RuhrKunstMuseen und RuhrBühnen Starke Kulturnetzwerke für die Metropole Ruhr

KOMM ZUR RUHR. RuhrKunstMuseen und RuhrBühnen Starke Kulturnetzwerke für die Metropole Ruhr KOMM ZUR RUHR RuhrKunstMuseen und RuhrBühnen Starke Kulturnetzwerke für die Metropole Ruhr 4. Kulturkonferenz Ruhr 25.09.2015 25.09.2015 Starke Kulturnetzwerke für die Metropole Ruhr 2 RuhrKunstMuseen

Mehr

Das regionale Offensive Mittelstand-Netzwerk in Ostwestfalen-Lippe Horn-Bad Meinberg,

Das regionale Offensive Mittelstand-Netzwerk in Ostwestfalen-Lippe Horn-Bad Meinberg, Das regionale Offensive Mittelstand-Netzwerk in Ostwestfalen-Lippe Horn-Bad Meinberg, 26.02.2014 Prof. Dr. Patrick Lentz Fachhochschule des Mittelstands, Bielefeld Im Rahmen der Initiative: Projektträger:

Mehr

Achim Könneke

Achim Könneke Achim Könneke 25.04.2015 www.kulturelle-bildung-freiburg.de 1. Leitbild kult. Stadtentwicklung (2005/06) 2. Kulturpol. Leitziele (2007) 3. Handlungskonzepte Kulturelle Bildung (2007) Kulturelle u. interkulturelle

Mehr

Auf diesen Einstieg folgten drei Kurzvorträge der Impulsgeber zu inklusiven Kunstprojekten/- angeboten verschiedener Sparten:

Auf diesen Einstieg folgten drei Kurzvorträge der Impulsgeber zu inklusiven Kunstprojekten/- angeboten verschiedener Sparten: Forum 5 Thema: Leitung: Impulse: Vision (am Vormittag): Protokoll: Inklusive Kunst im Spannungsfeld zwischen Therapie und Selbstverwirklichung Andre Sebastian, Kulturbüro Münsterland Annette Knuf und Manfred

Mehr

Herzlich willkommen. Auftaktworkshop BINGO 2010

Herzlich willkommen. Auftaktworkshop BINGO 2010 Herzlich willkommen zum Auftaktworkshop BINGO 2010 am 15. März 2010 im Ostwestfalensaal der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld Tagesordnung Begrüßung durch Sven Binner, Geschäftsführer IHK Ostwestfalen zu Bielefeld

Mehr

Kommunales Gesamtkonzept: Kulturelle Bildung in Dortmund

Kommunales Gesamtkonzept: Kulturelle Bildung in Dortmund Kommunales Gesamtkonzept: Kulturelle Bildung in Dortmund Aufbau des Gesamtkonzeptes Ziele und Aufgaben Kultureller Bildung Handlungsfelder Kultureller Bildung in Dortmund Angebotsstruktur in kommunaler,

Mehr

Kulturelle Praxis und Interessen von Jugendlichen

Kulturelle Praxis und Interessen von Jugendlichen Olaf Martin Kulturelle Praxis und Interessen von Jugendlichen Tagung Jugendarbeit goes culture Freitag 1. November 2013 10 Uhr bis 17 Uhr Göttingen, Kulturzentrum musa Das Folgende 1. Ausgangsfragen 2.

Mehr

Studierende entdecken Karrieren in Ostwestfalen-Lippe (OWL) Regionale Allianz für Nachwuchssicherung im Mittelstand

Studierende entdecken Karrieren in Ostwestfalen-Lippe (OWL) Regionale Allianz für Nachwuchssicherung im Mittelstand in Ostwestfalen-Lippe (OWL) Regionale Allianz für Nachwuchssicherung im Mittelstand Die Partner Universität Bielefeld Universität Paderborn Fachhochschule Bielefeld Hochschule Ostwestfalen-Lippe Hochschule

Mehr

Modelle für Kultur im Wandel. Eine Initiative der

Modelle für Kultur im Wandel. Eine Initiative der Modelle für Kultur im Wandel Eine Initiative der Modellregionen Kiel Hamburg Schwerin Niedersachsen / -17% Bremen Hannover Magdeburg Potsdam Berlin Brandenburg / Oderbruch -20% Düsseldorf Erfurt Dresden

Mehr

Vorstellung des BMBF-Programms. Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte

Vorstellung des BMBF-Programms. Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte Vorstellung des BMBF-Programms Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert. Agenda 1. Übergeordnete

Mehr

Migration und Gesundheit Auftrag aus dem Kommunalen Integrationskonzept im Kreis Herford

Migration und Gesundheit Auftrag aus dem Kommunalen Integrationskonzept im Kreis Herford Migration und Gesundheit Auftrag aus dem Kommunalen Integrationskonzept im Kreis Herford Dr. Angela Heiler Gesundheitskonferenz Kreis Herford und Mirjam Bibi Kommunales Integrationszentrum Kreis Herford

Mehr

LEADER-Strategietreffen 2017

LEADER-Strategietreffen 2017 LEADER-Strategietreffen 2017 Gebietskulisse Zusammensetzung LAG 4 Städte und 7 Ämter/ Gemeinden Landkreise MOL/ LOS 34 Gewerbetreibende 13 Private 29 Vereine/ Stiftungen Zusammensetzung Vorstand 2 kommunale

Mehr

Land-stände Land-schaft Land-tag

Land-stände Land-schaft Land-tag Olaf Martin Landschaftsverband Südniedersachsen e. V. Sprecher der AG der Landschaften und in Niedersachsen (ALLviN) Die Regionalisierung der Kulturförderung in Niedersachsen Land-stände Land-schaft Land-tag

Mehr

Kommunale Integrationszentren

Kommunale Integrationszentren Kommunale Integrationszentren nach dem Teilhabe- und Integrationsgesetz NRW Info-Gespräch mit Kindertageseinrichtungen in Lüdenscheid 18. April 2013 Ziele und Grundsätze ( 1 und 2 TIG NW) gedeihliches

Mehr

INTERNATIONALES FORUM FÜR KULTURMANAGEMENT UND KULTURPOLITIK 2016

INTERNATIONALES FORUM FÜR KULTURMANAGEMENT UND KULTURPOLITIK 2016 INTERNATIONALES FORUM FÜR KULTURMANAGEMENT UND KULTURPOLITIK 2016 Internationales Forum für Kulturmanagement und Kulturpolitik 2016 1_Zielsetzung und Hintergrund des Programms 2_Teilnehmende 3_Partnereinrichtungen

Mehr

Das Handlungskonzept Interkultur in Dortmund. Umsetzung des 10-SchritteProgramms

Das Handlungskonzept Interkultur in Dortmund. Umsetzung des 10-SchritteProgramms Das Handlungskonzept Interkultur in Dortmund Umsetzung des 10-SchritteProgramms Rahmenbedingungen in Dortmund Ratsbeschluss Handlungskonzept Interkultur Juni 2006 ( incl. BZV, AKSF, Ausländerbeirat) Erfahrungsbericht

Mehr

Clever studieren Studieren mit Stipendium!

Clever studieren Studieren mit Stipendium! Clever studieren Studieren mit Stipendium! Stipendien Was ist ein Stipendium? Wie bekomme ich ein Stipendium? Was erhalte ich als Stipendiat? Welchen Nutzen hat ein Stipendium außer der finanziellen Unterstützung?

Mehr

Grußwort. Parlamentarischer Staatssekretär Klaus Kaiser. Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Grußwort. Parlamentarischer Staatssekretär Klaus Kaiser. Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen Grußwort Parlamentarischer Staatssekretär Klaus Kaiser Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen 7. Westfälische Kulturkonferenz: Kulturland Westfalen: Kultur nach Plan Kulturplanung

Mehr

Von der Objektdokumentation zum digitalen Objektportal Initiativen in Westfalen-Lippe

Von der Objektdokumentation zum digitalen Objektportal Initiativen in Westfalen-Lippe Von der Objektdokumentation zum digitalen Objektportal Initiativen in Westfalen-Lippe Manfred Hartmann LWL-Museumsamt für Westfalen Münster DMB-Fachgruppe Dokumentation Dortmund, 5. Mai 2010 30 Folien

Mehr

Die Bildungslandschaft Mittelangeln

Die Bildungslandschaft Mittelangeln Die Bildungslandschaft Mittelangeln Perspektiven gemeinsam gestalten Kommunale Bildungslandschaften für den Kreis Schleswig-Flensburg 22. Mai 2014 Dipl. Päd. Annika Peters Inhalt Mittelangeln Die Bildungslandschaft

Mehr

Eine Bildungslandschaft, die auf Dauer angelegt ist und weiter entwickelt werden soll,

Eine Bildungslandschaft, die auf Dauer angelegt ist und weiter entwickelt werden soll, Eine Bildungslandschaft, die auf Dauer angelegt ist und weiter entwickelt werden soll, braucht multi-professionelle Koordination Koordinierungsstelle braucht Datenbasierung und Transparenz Bildungsmonitoring

Mehr

Herzlich Willkommen zur Auftaktveranstaltung für das EFRE Projekt elektrisch.mobil.owl

Herzlich Willkommen zur Auftaktveranstaltung für das EFRE Projekt elektrisch.mobil.owl Herzlich Willkommen zur Auftaktveranstaltung für das EFRE Projekt elektrisch.mobil.owl 18.00 Uhr: Begrüßung mit Vorstellung der Gesamtinitiative Dr. Oliver Hermann, Präsident der Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Mehr

Klima-Netzwerker im Regierungsbezirk Köln

Klima-Netzwerker im Regierungsbezirk Köln Klima-Netzwerker im Regierungsbezirk Köln Wir machen Klimaschutz zum Thema Folie 1 EnergieAgentur.NRW Dienstleister für alle Energiefragen beauftragt durch das Klimaschutzministerium NRW (MKULNV) Umsetzung

Mehr

Erwartungen an die Politik und die Verwaltung der Stadt Schopfheim. Arbeitskreis Integration. Wer sind wir - was tun wir.

Erwartungen an die Politik und die Verwaltung der Stadt Schopfheim. Arbeitskreis Integration. Wer sind wir - was tun wir. Arbeitskreis Integration Schopfheim Wer sind wir - was tun wir Erwartungen an die Politik und die Verwaltung der Stadt Schopfheim Wer sind wir? - Entstehung - 21.11.2006 Podiumsdiskussion Integration geht

Mehr

Gemeinsam Bildung vor Ort gestalten

Gemeinsam Bildung vor Ort gestalten >> Zukunft stiften Gemeinsam Bildung vor Ort gestalten Stiftungen als Partner für das kommunale Bildungsmanagement Stiftung Standortsicherung Kreis Lippe, 19. Mai 2016 >> Ihre Referenten Markus Rempe Kreis

Mehr

Kompetenzwerkstatt Vielfalt in OWL

Kompetenzwerkstatt Vielfalt in OWL Projekt: Kompetenzwerkstatt Vielfalt in OWL Förderprogramm: Innovative Modellprojekte MAGS NRW Mit finanzieller Unterstützung durch den Europäischen Sozialfonds und das Ministerium für Arbeit, Gesundheit

Mehr

Leichter treten durch E-Power Die neue Dimension des Radfahrens. movelo-region Teutoburger Wald

Leichter treten durch E-Power Die neue Dimension des Radfahrens. movelo-region Teutoburger Wald Leichter treten durch E-Power Die neue Dimension des Radfahrens movelo-region Teutoburger Wald Teutoburger Wald Radeln & Relaxen Hier trifft einiges aufeinander: wohltuende Landschaften auf historische

Mehr

Erfolgreich in Ausbildung

Erfolgreich in Ausbildung Regionales Übergangsmanagement: Aufgaben und Perspektiven Erfolgreich in Ausbildung Dr. Wolfgang Eimer, Peter Gläsel Stiftung Berufsorientierung Berufsvorbereitung - Berufsausbildung 6. Fachtagung, SWA,

Mehr

Kooperationsansätze zwischen Jugendhilfe- und Bildungsplanung im Kreis Lippe

Kooperationsansätze zwischen Jugendhilfe- und Bildungsplanung im Kreis Lippe Kooperationsansätze zwischen Jugendhilfe- und Bildungsplanung im Kreis Lippe Fachtagung Aktuelle Herausforderungen in der Kooperation von Jugendhilfe und Schule Bielefeld, 27.04.2016 Kreis Lippe Fachdienst

Mehr

Kulturelle Vielfalt sichern: die LVR-Museen, das LVR-Netzwerk Kulturelles Erbe, Museumsberatung und Museumsförderung

Kulturelle Vielfalt sichern: die LVR-Museen, das LVR-Netzwerk Kulturelles Erbe, Museumsberatung und Museumsförderung Kulturelle Vielfalt sichern: die LVR-Museen, das LVR-Netzwerk Kulturelles Erbe, Museumsberatung und Museumsförderung Köln, im Mai 2011 Milena Karabaic LVR-Dezernentin Kultur und Umwelt Der Landschaftsverband

Mehr

Vorschlag für den Kulturplanungsprozess in Westfalen Lippe. Reinhart Richter Richter Beratung Osnabrück Ausgangslage

Vorschlag für den Kulturplanungsprozess in Westfalen Lippe. Reinhart Richter Richter Beratung Osnabrück Ausgangslage Vorschlag für den Kulturplanungsprozess in Westfalen Lippe Reinhart Richter Richter Beratung Osnabrück 23.2.2012 0. Ausgangslage Für das Vorhaben, einen Kulturentwicklungsplan für eine große und vielgestaltige

Mehr

Bau und Verkehr I Fachbereich Stadtplanung. Wie können Mittelstädte überleben? Strategien zur Bildung und Stärkung eines eigenständigen Profils

Bau und Verkehr I Fachbereich Stadtplanung. Wie können Mittelstädte überleben? Strategien zur Bildung und Stärkung eines eigenständigen Profils Bau und Verkehr I Fachbereich Stadtplanung Wie können Mittelstädte überleben? Strategien zur Bildung und Stärkung eines eigenständigen Profils Gemeinden in Deutschland nach Bevölkerung 76 Großstädte 590

Mehr

Regionalkonferenz Fachkräftesicherung in der Pflege in NRW Regierungsbezirk Detmold am 09. September Herzlich Willkommen

Regionalkonferenz Fachkräftesicherung in der Pflege in NRW Regierungsbezirk Detmold am 09. September Herzlich Willkommen Regionalkonferenz Fachkräftesicherung in der Pflege in NRW Regierungsbezirk Detmold am 09. September 2015 Herzlich Willkommen 13:00 Ankunft und Registrierung 13:10 Begrüßung durch den Gastgeber 13:15 Grußwort

Mehr

Interkommunale Zusammenarbeit nicht nur reden, sondern tun

Interkommunale Zusammenarbeit nicht nur reden, sondern tun OWL Marketing GmbH September 2010 1 Interkommunale Zusammenarbeit nicht nur reden, sondern tun (1) Standort OstWestfalenLippe (2) Impulse für die Interkommunale Zusammenarbeit (Projekt 2009-2011) (3) Erfahrungen

Mehr

Rolle der Kommunen für die nachhaltige Entwicklung Baden-Württembergs

Rolle der Kommunen für die nachhaltige Entwicklung Baden-Württembergs Tagung der Heinrich Böll Stiftung Kommunen gehen voran: Rio 20+ 2. März 2012 in Stuttgart Rolle der Kommunen für die nachhaltige Entwicklung Baden-Württembergs Gregor Stephani Leiter des Referats Grundsatzfragen

Mehr

Bezirksregierung: Detmold

Bezirksregierung: Detmold Bezirksregierung: Detmold Wahlkreis(e) 88 Minden-Lübbecke I 89 Minden-Lübbecke II a) Dr. Niermann, Ralf b) Schöder, Cornelia in Kreis Minden-Lübbecke Portastraße 13 32423 Minden Postfach 2580 32382 Minden

Mehr

Inklusive kulturelle Bildung und Kulturarbeit

Inklusive kulturelle Bildung und Kulturarbeit Inklusive kulturelle Bildung und Kulturarbeit »Kultur für alle«niemand sollte aus dem öffentlichen kulturellen Angebot ausgeschlossen bleiben.»kultur von allen«alle sollten die Möglichkeit bekommen, sich

Mehr

Engagement-Lotsen Programm Hessischen Landesregierung. der

Engagement-Lotsen Programm Hessischen Landesregierung. der Engagement-Lotsen Programm 2017 der Hessischen Landesregierung 1. Engagementförderung mit Engagement-Lotsen Bürgerschaftliches Engagement befindet sich in einem deutlichen Wandel. Neben dem Engagement

Mehr

Potenziale aktivieren durch interkommunale Zusammenarbeit

Potenziale aktivieren durch interkommunale Zusammenarbeit Potenziale aktivieren durch interkommunale Zusammenarbeit Klaus Austermann, Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen Südwestfalen, 14./15. Oktober 2013

Mehr

Netzwerk FluR eine Initiative von und für Praktiker, Wissenschaftler und Verwaltung zu Gewässern im urbanen Raum

Netzwerk FluR eine Initiative von und für Praktiker, Wissenschaftler und Verwaltung zu Gewässern im urbanen Raum eine Initiative von und für Praktiker, Wissenschaftler und Verwaltung zu Gewässern im urbanen Raum Dipl.-Ing. Sonja Kramer Netzwerk FluR e.v. Geschaftsführerin Gliederung Revitalisierung urbaner Fließgewässer

Mehr

E-Government in der Praxis

E-Government in der Praxis E-Government in der Praxis Umsetzung einer Bezahllösung in einer Kommune Paderborn- Zusammenfassung Stand Ende 2015 Bilanzsumme: 6,27 Mrd. EUR Beschäftigte: 1.411 davon 181 Azubis Filialen 56 Privatkunden

Mehr

Modellprojekt FAMM, Münsterland

Modellprojekt FAMM, Münsterland Modellprojekt FAMM, Münsterland Gegen Fachkräftemangel: Familienfreundliche Unternehmenspolitik FAMM stellt sich vor Das Netzwerk Familie Arbeit Mittelstand im Münsterland verfolgt eine gemeinsame münsterlandweite

Mehr

LOKALE AKTIONSGRUPPE HUNSRÜCK

LOKALE AKTIONSGRUPPE HUNSRÜCK LOKALE AKTIONSGRUPPE HUNSRÜCK Was bedeutet LEADER? LEADER = Liaison entre actions de développement de l'économie rurale ( Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft ) Ansatz

Mehr

Durch Erkrankungen der Leber*) Verstorbene in Nordrhein-Westfalen

Durch Erkrankungen der Leber*) Verstorbene in Nordrhein-Westfalen Information und Technik NRW Seite 1 von 10 Nordrhein-Westfalen 2003 4 753 26,3 600 385 385 575 741 630 627 439 371 2011 4 635 26,0 426 364 472 542 471 714 633 539 474 2012 4 651 26,1 432 351 434 537 460

Mehr

Netzwerkbildung in der Bildungslandschaft gezeigt am Beispiel Deutschland

Netzwerkbildung in der Bildungslandschaft gezeigt am Beispiel Deutschland Internationale Konferenz im Rahmen des EU-Projektes TEMPUS IV «Aus- und Weiterbildung für Pädagogen und Bildungsmanager im Bereich Diversity» an der Staatlichen Universität Nowgorod, Russland 18.-22. Mai

Mehr

Die Kommune als Akteur und Setting im Präventionsgesetz Chancen und Herausforderungen in NRW.

Die Kommune als Akteur und Setting im Präventionsgesetz Chancen und Herausforderungen in NRW. Die Kommune als Akteur und Setting im Präventionsgesetz Chancen und Herausforderungen in NRW. Regionale Workshops 2018. 15.2. Münster 27.2. Dortmund 7.3. Gütersloh 14.3. Bonn 24.4. Essen www.lzg.nrw.de

Mehr

Schulsozialarbeit: Entwicklung eines Gesamtkonzeptes Schulsozialarbeit in Herne (Workshop 3)

Schulsozialarbeit: Entwicklung eines Gesamtkonzeptes Schulsozialarbeit in Herne (Workshop 3) Schulsozialarbeit: Entwicklung eines Gesamtkonzeptes Schulsozialarbeit (Workshop 3) 11.11.2015 Fachtagung Aktuelle Herausforderungen in der Kooperation von Jugendhilfe und Schule erstellt von: Thomas Schäfer

Mehr

Muster. Rahmenvereinbarung über die Zusammenarbeit im Netzwerk Zukunftsnetz Mobilität NRW

Muster. Rahmenvereinbarung über die Zusammenarbeit im Netzwerk Zukunftsnetz Mobilität NRW Rahmenvereinbarung über die Zusammenarbeit im Netzwerk Zukunftsnetz Mobilität NRW Koordinierungsstelle Rheinland Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH Rahmenvereinbarung über die Zusammenarbeit im Netzwerk Zukunftsnetz

Mehr

Kunst bildet, indem man sie ausübt

Kunst bildet, indem man sie ausübt Jugendkunstschulen in Rheinland-Pfalz Kunst bildet, indem man sie ausübt Konzept der Landesregierung zur Förderung von Jugendkunstschulen Vortrag Kultur-Staatssekretär Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig

Mehr

Bevölkerungsentwicklung*) in den kreisfreien Städten und Kreisen Nordrhein-Westfalens 2008 bis 2030

Bevölkerungsentwicklung*) in den kreisfreien Städten und Kreisen Nordrhein-Westfalens 2008 bis 2030 .9101 Bevölkerungsentwicklung*) in den kreisfreien Städten und Kreisen Nordrhein-Westfalens 08 bis 30 Bevölkerung in den kreisfreien Städten und Kreisen Nordrhein-Westfalens 08 bis 30 Seite 1 von 10 Nordrhein-Westfalen

Mehr

04. November 2016 Felix-Fechenbach-Berufskolleg Detmold

04. November 2016 Felix-Fechenbach-Berufskolleg Detmold 8. OWL-Integrationskongress Herausforderungen annehmen und Chancen nutzen Prof. Dr. Gunther Olesch, Vorstandsvorsitzender der Initiative für Beschäftigung OWL e. V. 04. November 2016 Felix-Fechenbach-Berufskolleg

Mehr

Begleitung der Kulturentwicklungsplanung für Gießen

Begleitung der Kulturentwicklungsplanung für Gießen ICG culturplan Unternehmensberatung Projektauftakt, 19. Januar 2011 Begleitung der Kulturentwicklungsplanung für Gießen ICG culturplan Unternehmensberatung GmbH D-12157 Berlin, Menzelstraße 21 T +49/30/85

Mehr

Kontaktnetzwerk IHK, Bremen Sept. 2016

Kontaktnetzwerk IHK, Bremen Sept. 2016 Kontaktnetzwerk IHK, Bremen Sept. 2016 I. GRUNDLAGEN, ZIELE & HANDLUNGSFELDER Nationale Strategie zur biologischen Vielfalt (NBS) Deklaration Biologische Vielfalt in Kommunen 260 Unterzeichnerkommunen

Mehr

Das neue Kinder- und Jugendförderungsgesetz

Das neue Kinder- und Jugendförderungsgesetz Das neue Kinder- und Jugendförderungsgesetz Stand der Arbeiten und Perspektiven September 2011 Fachtagung OKAJ Zürich 16. Sept. 2011 Tina Hofmann, Bereich Kinder- und Jugendfragen Inhalt des Referats Inhalt

Mehr

Entwicklung des Regionalen Entwicklungskonzepts für das EU-Förderprogramm Leader Arbeitsgruppe Kultur und Identität Zusammenfassung

Entwicklung des Regionalen Entwicklungskonzepts für das EU-Förderprogramm Leader Arbeitsgruppe Kultur und Identität Zusammenfassung Arbeitsgruppe Kultur und Identität Zusammenfassung Ort: Landratsamt Ostallgäu, Marktoberdorf Datum: 27. Januar 2014 Uhrzeit: 18.00 20.00 Uhr Zusammenfassung: FUTOUR Begrüßung und Einführung Für die Evaluierung

Mehr

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) Bamberg, den

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) Bamberg, den Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) Bamberg, den 11.03.2016 Stationen Informationen über die DKJS Das Handlungsfeld: Junge Geflüchtete Das Handlungsfeld: Frühe Bildung Wir wollen Bildungserfolg

Mehr

Kulturhauptstadt Europas Gemeinden und kreisfreie Städte Essen als Bannerträgerin

Kulturhauptstadt Europas Gemeinden und kreisfreie Städte Essen als Bannerträgerin Grundstrukturen Kulturhauptstadt Europas 2010 53 Gemeinden und kreisfreie Städte Essen als Bannerträgerin Motto der Kulturhauptstadt RUHR.2010 Wandel durch Kultur Kultur durch Wandel Grundstrukturen Kulturhauptstadtbeauftragte

Mehr

Tourismus im Weserbergland (Höxter) ein Überblick für Kulturvertreter. Stephan Berg SGL Tourismus & Kultur Stadt Höxter

Tourismus im Weserbergland (Höxter) ein Überblick für Kulturvertreter. Stephan Berg SGL Tourismus & Kultur Stadt Höxter Tourismus im Weserbergland (Höxter) ein Überblick für Kulturvertreter Stephan Berg SGL Tourismus & Kultur Stadt Höxter Sachgebiet Tourismus & Kultur der Stadt Höxter Gästeservice Marketing Aufgaben des

Mehr

Landeskulturförderung NRW Regionale Kulturpolitik OstWestfalenLippe Eine Informationsveranstaltung der Bezirksregierung Detmold

Landeskulturförderung NRW Regionale Kulturpolitik OstWestfalenLippe Eine Informationsveranstaltung der Bezirksregierung Detmold Landeskulturförderung NRW Regionale Kulturpolitik OstWestfalenLippe Eine Informationsveranstaltung der Bezirksregierung Detmold mit dem OWL Kulturbüro Referenten: Walter Neuling, Bezirksregierung Detmold

Mehr

Genossenschaften und Kommunen: Chancen und Grenzen einer Zusammenarbeit

Genossenschaften und Kommunen: Chancen und Grenzen einer Zusammenarbeit Genossenschaften und Kommunen: Chancen und Grenzen einer Zusammenarbeit Markus Rempe Vorstandsvorsitzender Lippe Bildung eg Düsseldorf, 7. März 2017 Herausforderung Kommunales Bildungsmanagement Chancen

Mehr

4. NGA-Breitbandforum NRW

4. NGA-Breitbandforum NRW 4. NGA-Breitbandforum NRW Gigabit-Strategie des Landes Nordrhein- Westfalen Düsseldorf, 24. August 2016 1 4. NGA-Breitbandforum NRW Düsseldorf, 24. August 2016 Agenda: 1: Ausgangslage a. Rahmenbedingungen

Mehr

nextmg e.v. Gründerkultur & Digitalisierung in Mönchengladbach fördern

nextmg e.v. Gründerkultur & Digitalisierung in Mönchengladbach fördern nextmg e.v. Gründerkultur & Digitalisierung in Mönchengladbach fördern Was ist nextmg? nextmg e.v.: Was wir erreichen wollen. nextmg e.v. will die Digitalisierung am Wirtschaftsstandort Mönchengladbach

Mehr

Empfängerinnen und Empfänger von Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung in Nordrhein-Westfalen am Jahresende 2006 und 2007

Empfängerinnen und Empfänger von Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung in Nordrhein-Westfalen am Jahresende 2006 und 2007 Seite 1 von 8 Nordrhein-Westfalen 2006 *) 164 661 67 144 97 517 2007 191 858 84 311 107 547 Zu (+) bzw. Abnahme ( ) *) + 16,5 % + 25,6 % + 10,3 % Landschaftsverbände als überörtliche Träger zusammen**)

Mehr

Kulturrucksack NRW Minden, Foto: Paul Olfermann. Ausschreibung für Kultur Rucksack NRW.

Kulturrucksack NRW Minden, Foto: Paul Olfermann. Ausschreibung für Kultur Rucksack NRW. Kulturrucksack NRW Minden, Foto: Paul Olfermann Ausschreibung für 2015 Kultur Rucksack NRW www.kulturrucksack.nrw.de 2 Kulturrucksack NRW Präambel Kulturelle Bildung ist ein wichtiger Schwerpunkt in der

Mehr

Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Höxter mbh

Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Höxter mbh Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Höxter mbh Aktueller Überblick: Leistungen der Wirtschaftsförderungsgesellschaft und aktuelle Projekte Arbeitssitzung Kreisheimatpfleger 04.04.2017 Brakel

Mehr

Nachwuchskräftebindung im Hörsaal mit dem Studienfonds OWL

Nachwuchskräftebindung im Hörsaal mit dem Studienfonds OWL Nachwuchskräftebindung im Hörsaal mit dem Studienfonds OWL Fabian Klipsch 17. Februar 2015 Stiftung Studienfonds OWL Eine Initiative der fünf Hochschulen des Landes NRW in OWL: Universität Bielefeld Universität

Mehr

Überblick über den Kulturrucksack. Foto Kulturrucksack NRW Minden, Paul Olfermann

Überblick über den Kulturrucksack. Foto Kulturrucksack NRW Minden, Paul Olfermann Überblick über den Kulturrucksack Foto Kulturrucksack NRW Minden, Paul Olfermann Ab 2016 9 Kreise, 1 Städteregion, 26 Verbünde, 35 einzelne Kommunen = 71 Standorte = 220 Kommunen Akteure Ministerium für

Mehr

Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Höxter mbh. Daten & Fakten 2014 Wirtschaftsförderung im Kreis Höxter Programme, Themen und Projekte

Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Höxter mbh. Daten & Fakten 2014 Wirtschaftsförderung im Kreis Höxter Programme, Themen und Projekte Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Höxter mbh Daten & Fakten 2014 Wirtschaftsförderung im Kreis Höxter Programme, Themen und Projekte (Stand: April 2015) 1 Wichtiger Hinweis: Es handelt sich

Mehr

Innovative Bildungsprojekte der beruflichen Erstausbildung

Innovative Bildungsprojekte der beruflichen Erstausbildung Informationsveranstaltung zu ausgewählten EU-Förderprogrammen der EU- Förderperiode für den sozialen Bereich Innovative Bildungsprojekte der beruflichen Erstausbildung Das MK ist insgesamt mit vier ESF-Programmen

Mehr

MEHRWERT NRW. Landesweite Initiative für einen klimafreundlichen und ressourcenschonenden Konsum. Bild: Dangubic / istockphoto

MEHRWERT NRW. Landesweite Initiative für einen klimafreundlichen und ressourcenschonenden Konsum. Bild: Dangubic / istockphoto Bild: Dangubic / istockphoto MEHRWERT NRW Landesweite Initiative für einen klimafreundlichen und ressourcenschonenden Konsum 2016 Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.v. 14. März 2017 DAS PROJEKT

Mehr

IT.NRW Kindertagespflege in NRW 2012

IT.NRW Kindertagespflege in NRW 2012 IT.NRW Kindertagespflege in NRW 2012 Seite 1 von 8 Düsseldorf, Stadt 665 1 816 1 308 Duisburg, Stadt 400 1 069 651 Essen, Stadt 413 1 225 995 Krefeld, Stadt 110 351 286 Mönchengladbach, Stadt 79 202 141

Mehr

IT.NRW Kindertagespflege in NRW 2011

IT.NRW Kindertagespflege in NRW 2011 IT.NRW Kindertagespflege in NRW 2011 Seite 1 von 7 Düsseldorf, Stadt 601 1 541 1 064 Duisburg, Stadt 375 869 492 Essen, Stadt 345 1 024 812 Krefeld, Stadt 94 329 266 Mönchengladbach, Stadt 82 191 127 Mülheim

Mehr

Ausbildung qualifiziert und vernetzt

Ausbildung qualifiziert und vernetzt Regionalkonferenz Fachkräftesicherung in der Pflege in NRW Regierungsbezirk Detmold am 09. September 2015 Herzlich Willkommen 13:00 Ankunft und Registrierung 13:10 Begrüßung durch den Gastgeber 13:15 Grußwort

Mehr

1

1 www.integratedconsulting.de/culturplan 1 Wir sind Europäer mit starkem lokalen Kulturbezug 1982 ICG Infora Graz, Wien Innotiimi Allianz Partner 2001 ICG Ungarn Budapest 2002 ICG Culturplan Berlin 2003

Mehr

Kulturmetropole Ruhr 2012 ff Sachstand, Akteure und Aufgaben Ausgangslage Nach dem Ende der Kulturhauptstadt 2010 haben Land NRW und RVR kulturpolitische und organisatorische Verabredungen für ein Nachfolgeprogramm

Mehr

Hansestadt LÜBECK. Fazit 1

Hansestadt LÜBECK. Fazit 1 Forum 1 2030-Agenda für Nachhaltige Entwicklung: _ Kommunen auf Entscheidungen _ Wie wollen wir arbeiten? _ Prioritäten setzen und Ziele differenziert betrachten oder Ziele integrativ und ganzheitlich

Mehr

Angebote der KEAN für niedersächsische Kommunen Fördermittel für den kommunalen Klimaschutz

Angebote der KEAN für niedersächsische Kommunen Fördermittel für den kommunalen Klimaschutz Angebote der KEAN für niedersächsische Kommunen Fördermittel für den kommunalen Klimaschutz Informationsveranstaltung für Niedersachsen 20.11.2014 Ruth Drügemöller Ruth Drügemöller 1 Organisation der KEAN

Mehr