Schul- und Bildungsangebot der Hansestadt Lübeck

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schul- und Bildungsangebot der Hansestadt Lübeck"

Transkript

1 Hansestadt LÜBECK Schul- und Bildungsangebot der Hansestadt Lübeck im Schuljahr 2014/15 des Internationalen Hansetages in der Hansestadt Lübeck Herausgeber: Hansestadt Lübeck Bereich Schule und Sport Februar 2014

2 Impressum Herausgeber: Hansestadt Lübeck Bereich Schule und Sport Lübeck AnsprechpartnerIn: Angela Tews, Tel. (0451) , Fotonachweis: LTM Lübeck Druck: Zentrale Vervielfältigungsstelle der Hansestadt Lübeck Internet: Auflage: 200 Schul- und Bildungsangebot in der Hansestadt Lübeck 2014/15 2

3 LÜBECK AUF IMMERWIEDERSEHEN Lübeck lädt zum Hansetag 2014 ein 34. Internationaler Hansetag der Neuzeit, Mai Lübeck. Die Hansestadt Lübeck, die Königin der Hanse, lädt vom 22. bis 25. Mai 2014 unter dem Motto LÜBECK AUF IMMERWIEDERSEHEN zum 34. Internationalen Hansetag ein. Es werden rund Delegierte aus über 130 Städten und bis zu Tages- und Übernachtungsgäste zu diesem viertägigen Großereignis erwartet. Derzeit sind 182 Hansestädte in 16 Ländern Mitglied im Hansebund der Neuzeit. Der Hansetag 2014 ist eine Veranstaltung der Hansestadt Lübeck, mit der Konzeption, Organisation und Durchführung wurde die Lübeck und Travemünde Marketing GmbH (LTM) beauftragt. Lübeck war zuletzt im September 1983 Gastgeberin eines Hansetages. Wir freuen uns, als Königin der Hanse Gastgeber des Hansetages 2014 zu sein. Der Hansetag bietet eine besondere Möglichkeit, die Traditionen, Kultur und Geschichte, aber vor allem auch die Gegenwart Lübecks zu präsentieren. Er wird sowohl kulturelle als auch wirtschaftliche Impulse für die Stadt bringen, erklärt Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe. Die Eröffnung des Europäischen Hansemuseums im Frühjahr 2015 wird für die Fortführung und Nachhaltigkeit des Hansegedankens sorgen, sodass dieser auch in der Zukunft eine wichtige Rolle für den Tourismus- und Wirtschaftsstandort Lübeck übernehmen wird. Andrea Gastager, LTM-Geschäftsführerin, freut sich ebenfalls auf den Hansetag im kommenden Jahr: Das Besondere am Hansetag in Lübeck ist, dass wir uns als Gastgeber der Herzen präsentieren werden. Lübecker Bürgerinnen und Bürger machen mit und laden die Gäste des Hansetages zur Kaffeetafel Lübeck-Salon in ihren eigenen vier Wänden ein - egal ob Wohnzimmer, Küche, Studentenbude oder Häuschen im Grünen. Ab November 2013 können sich die Gäste des Hansetages für den Besuch im Lübeck-Salon am Sonntag, 25. Mai 2014 ( Uhr), unter anmelden. Eröffnet wird der Hansetag am Donnerstag, 22. Mai 2014, vor der Kulisse des Holstentores mit dem Einmarsch der Städtedelegationen über einen Laufsteg. In das viertägige Programm einbezogen werden die schönsten Plätze der Stadt, das historische Rathaus und die Innenstadtkirchen. Herzstück des Geschehens wird der Hansemarkt sein, auf dem sich alle teilnehmenden Hansestädte präsentieren. Historisches Treiben bieten der Markt Zeytreise am Rathaus und das große mittelalterliche Lager am Dom. Drei Bühnen sorgen auf dem Koberg, auf dem Klingenberg und am Holstentor für musikalische Unterhaltung von Weltklang bis Folklore. Im Rahmen des vielfältigen Programms für Jung und Alt sind beispielsweise die Hanseparty in der Musik- und Kongreßhalle Lübeck, ein Hansebrunch an der Obertrave am Sonntagvormittag, die zeitgenössische Kunstausstellung HANSEartWORKS mit dem Thema Videokunst sowie Veranstaltungen der youthhansa, der Jugendorganisation der HANSE, geplant. In der Kinder-Hanse-Stadt am Dom bauen und bewirtschaften Kinder unter fachkundiger Betreuung ihre eigene mittelalterliche Stadt. Auf dem Programm der teilnehmenden Städte stehen neben diversen Workshops insbesondere die Delegiertenversammlung und das Wirtschaftsforum. Bei der großen Abschlussparade, die am 25. Mai 2014 durch die Altstadt bis zum Holstentor führt, wird die Hanseflagge offiziell an die estländische Stadt Viljandi, Ausrichterin des Hansetages 2015, übergeben. Infos unter Schul- und Bildungsangebot in der Hansestadt Lübeck 2014/15 3

4 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeinbildende Schulen in der Hansestadt Lübeck 1.1 Grundschulen 1.2 Förderzentren 1.3 Regionalschulen 1.4 Gemeinschaftsschulen 1.5 Gymnasien Seite Berufsbildende Schulen in der Hansestadt Lübeck 2.1 Übersicht über das Angebot der Berufsbildenden Schulen Informationen über die Gewährung von Leistungen nach dem Berufsausbildungsförderungsgesetz (BAföG) 4 Lübecker Bildungsfonds 5 Schule als Lebens- und Lernort 6 Schulen im Team Schulnetzwerke im Stadtteil 7 Schulsozialarbeit und Kooperative Erziehungshilfe 8 Schulpsychologische Beratungsstelle 9 Integrationshelfer-Pool 10 Das Bildungstelefon/Bildungsportal der Hansestadt Lübeck 11 Lübecker Vereinsdatenbank 12 Online-Ratgeber Jugendschutz und Medienkompetenz 13 Übersichtskarten Schulstandorte 14 Inklusion Ferientermine in Schleswig-Holstein Notruftelefonnummern Eigene Notizen 162 Schul- und Bildungsangebot in der Hansestadt Lübeck 2014/15 4

5 Grundschulen in der Hansestadt Lübeck Die Grundschule ist für die schulpflichtigen Mädchen und Jungen die gemeinsame Grundstufe des Bildungssystems. In den ersten vier Schuljahren werden die Weichen für ihr Lernen gestellt. Je besser es den Grundschulen gelingt, alle Kinder zu fordern und zu fördern, umso erfolgreicher gestalten sich die späteren Bildungswege. Deshalb ist die Stärkung der Grundschule ein wichtiges Ziel schleswig-holsteinischer Bildungspolitik. Es soll im Wesentlichen auf zwei Wegen erreicht werden: Durch eine Verbesserung des Unterrichtsangebotes und der Bildungsqualität. Die Grundschulen sind seit dem Schuljahr 2007/08 landesweit verlässlich und bieten Fachunterricht Englisch in der 3. und 4. Jahrgangsstufe an. Die unterschiedlichen Erfahrungen und Lebensumstände der Kinder werden in der Grundschule genauso berücksichtigt wie ihre individuellen Leistungsmöglichkeiten. Mit altersgemäßen Formen des Lernens werden die Kinder an selbstständiges Arbeiten herangeführt. Individuelle Lehr-, Lern- und Förderangebote sollen sie in die Lage versetzen, erfolgreich am Lernprozess teilzunehmen. In der Grundschule lernen die Schülerinnen und Schüler, Verantwortung für das eigene Tun zu übernehmen und Anforderungen an sich selbst zu stellen. Sie müssen Aufgaben konsequent zu Ende führen, sich ihre Zeit einteilen und lernen gemeinsam mit anderen Kindern zu arbeiten. Sie lernen, wie man lernt. Binnendifferenzierung ist dabei ein wichtiges Instrument, individuelle Lernprozesse erfolgreich zu gestalten. Bei der Beurteilung der Lernentwicklung und des Lernerfolges werden nicht allein die Lernergebnisse beurteilt, sondern auch die Anstrengung und der individuelle Lernfortschritt. Anforderungen und Lernschritte sind auf das einzelne Kind zugeschnitten. Dadurch werden die Schülerinnen und Schüler motiviert, sich neuen Herausforderungen zu stellen. Die Eingangsphase der Grundschule umfasst die Klassenstufen 1 und 2. Hier erwerben die Kinder u.a. die grundlegenden Techniken der Schriftsprache und die Grundlagen für das mathematische Lernen. Die Eingangsphase kann von den Kindern je nach ihren individuellen Lernfortschritten in einem Jahr, zwei oder drei Jahren absolviert werden. Grundschulen können in der Eingangsphase jahrgangsbezogenen Klassen, aber auch jahrgangsübergreifende Lerngruppen bilden. Ab dem Schuljahr 2014 / 2015 werden von den Grundschulen keine Schulübergangsempfehlungen mehr geschrieben. Die Eltern entscheiden nach ausführlicher Beratung durch die Klassenlehrkräfte der 4. Klassen, ob ein Kind auf einer Gemeinschaftsschule oder einem Gymnasium die weiterführende Schule besuchen soll. Grundschule_node.html Die Hansestadt Lübeck bietet folgende Grundschulen an: Schul- und Bildungsangebot in der Hansestadt Lübeck 2014/15 5

6 Albert-Schweitzer-Schule, Grund- und Gemeinschaftsschule Albert-Schweitzer-Str. 59, Lübeck Telefon Telefax Homepage Betreute Grundschule von/bis: 8.00 Uhr bis Uhr, Ferienbetreuung Träger: Kinderwege ggmbh, Tel. Betreute Grundschule Gebundene Ganztagsschule: Nein Offene Ganztagsschule: Ja Mensa vorhanden: Nein Mittagsversorgung: Ja Schülerbücherei vorhanden: Ja Barrierefreiheit: Nein Besonderheiten Projekt "Schule als Lebens- und Lernort" Die Mittagsverpflegung steht nur für die Betreute Grundschule zur Verfügung. Schulische Angebote im Grundschulbereich, weiterführender Bereich siehe unter Gemeinschaftsschulen) Bereich Sprache/Fremdsprache Englisch ab Klasse 3 Französisch-AG ab Klasse 1 Musisch-kultureller Bereich Sport Grundschulchor Klasse 1 bis 4 Gitarren-AG Schwimmen in Klasse 3 Fußball-AG Klasse 3/4 Diverse Sportangebote mit dem TuS Lübeck; Hip Hop, Tischtennis, Handball, Kegeln, Ju- Jutsu Naturwissenschaften/Technik Computer-AG ab Klasse 2 "Kitex" Kinder entdecken Technik - Bildungspartnerschaft mit der Firma Dräger Berufsorientierung, Kooperation Soziales Lernen/Prävention Streitschlichterausbildung Schul- und Bildungsangebot in der Hansestadt Lübeck 2014/15 6

7 Klassenfahrten/Exkursionen Klassenfahrten in Klasse 3/4 vielfältige Unterrichtsgänge in allen Klassenstufen Weitere Angebote Teilnahme am Projekt "gemeinsam ankommen" Teilnahme am Projekt "Schule als Lebens- und Lernort" Teilnahme am Netzwerk "Mach mit auf Marli" Schulkinderhaus täglich bis Uhr geöffnet Hausaufgabenzeit Angebote im Rahmen des Ganztagsangebotes Träger des Offenen Ganztagsangebotes ist KinderWege ggmbh Vielfältige Sportangebote in Kooperation mit TuS Lübeck, Französisch (ab Klasse 1), Kochen und Backen, Hip Hop, Ju-Jutsu,, Selbstverteidigung für Mädchen, Yoga für Kinder, Keyboardkurs, PC- Kurse für groß und klein/jung und alt, Netzwerk "Mach mit auf Marli" Baltic-Schule, Grund- und Gemeinschaftsschule Grund- und Gemeinschaftsschule mit gymnasialer Oberstufe Karavellenstr. 2-4, Lübeck Telefon Telefax Homepage Betreute Grundschule von/bis: Uhr bis Uhr Träger: Kinderwege ggmbh Gebundene Ganztagsschule: Ja, ab 5. Klassenstufe Offene Ganztagsschule: Nein Mensa vorhanden: Ja Mittagsversorgung: Ja Schülerbücherei vorhanden: Ja Barrierefreiheit: Nein Besonderheiten Weiterer Standort: Briggstr. 11, Lübeck Telefon: Telefax: Projekt "Schule als Lebens- und Lernort" am Standort Briggstr. Schulische Angebote im Grundschulbereich, weiterführender Bereich siehe unter Gemeinschaftsschulen) Bereich Sprache/Fremdsprache DaZ-Unterricht (Deutsch als Zweitsprache) für Schüler mit Migrationshintergrund ab Klasse 1 Schul- und Bildungsangebot in der Hansestadt Lübeck 2014/15 7

8 Musisch-kultureller Bereich Sport GS-Chor ab Klasse 2 Musizieren mit Orff-Instrumenten Gitarrenklasse Flötenkurs Leseclub Arbeiten mit Textilien Projekt: Bewegte Schule Schwimmen in Klasse 3 und 4 div. Sport-AG's Naturwissenschaften/Technik AG "Nawi-Experimente" Soziales Lernen/Prävention Konfliktlotsen / Streitschlichter Klassenrat / Morgenkreis Gewalt- und Suchtprävention integrativ in den Fächern und Vorhabenwochen Förderangebote/Integration Integrationsklassen ab Klasse 1 aufsteigend Projekte: LRS / DaZ (Deutsch als Zweitsprache) Sozialpädagogische Unterstützung durch Schulsozialarbeit Projekt "Eltern aktiv für Kinder" in Kooperation mit "Sprungtuch e.v." Leseintensivkurs/Mathe-Intensivkurs für Klasse 2-4 Leseförderung durch Lesementoren Hausaufgabenbetreuung Klassenfahrten/Exkursionen Mindestens eine Klassenfahrt in der Grundschule und in Sek I Weitere Angebote Regelmäßige Vorhabentage zu festgelegten Themen Einbeziehung außerschulischer Lernorte Angebote im Rahmen des Ganztagsangebotes Nachmittagsangebote im Rahmen des Netzwerkes, z. B. Basteln, Töpfern, Tischtennis, Schwimmen, Akrobatik. Betreutes Frühstück in der Grundschule Klasse 1-3. Schul- und Bildungsangebot in der Hansestadt Lübeck 2014/15 8

9 Bugenhagen-Schule, Grundschule Moislinger Allee 32, Lübeck Telefon Telefax Homepage Betreute Grundschule von/bis: Uhr Uhr Träger: Kinderwege ggmbh, Tel. Betreute Grundschule Gebundene Ganztagsschule: Nein Offene Ganztagsschule: Ja Mensa vorhanden: Nein Mittagsversorgung: Ja Schülerbücherei vorhanden: Ja Barrierefreiheit: Nein Schulische Angebote Bereich Sprache/Fremdsprache Englisch ab Klasse 3 Musisch-kultureller Bereich Sport Schulchor Instrumentalgruppe Teilnahme an div. Wettkämpfen, Bundesjugendspiele, Sportabzeichen Staffeltraining Naturwissenschaften/Technik PC-Unterricht ab Klasse 3, Arbeit mit PC-Lernprogrammen ab Klasse 1 "Kinder und Technik"-Projekte Internet-AG Soziales Lernen/Prävention In allen Klassen je eine Sozialstunde Klassenräte Streitschlichter Förderangebote/Integration Förderunterricht in Kleingruppen: Doppelbesetzung DaZ-Unterricht Lesementoren Schul- und Bildungsangebot in der Hansestadt Lübeck 2014/15 9

10 Klassenfahrten/Exkursionen regelmäßige Klassenfahrten in Klasse 4 Ganztägiger Schulausflug verschiedene Exkursionen Weitere Angebote Eigene Bücherei Zusammenarbeit mit Karate-Dojo Umwelt-AG Teilnahme am Netzwerk "St. Lorenz Süd" Angebote im Rahmen des Ganztagsangebotes Spiel, Spaß und Spannung, Schach, KiTec, Jung-und-Alt-AG, Hausaufgabenhilfe, Kreativ-Werkstatt, Roboter, Zumba, Niederdeutsch, Fußball für Mädchen und Jungen, Kunstwerkstatt, Gesangscoaching Dom-Schule, Grundschule Domkirchhof 5-6, Lübeck Telefon Telefax Homepage Betreute Grundschule von/bis: 7.30 Uhr bis 8.30 Uhr und Uhr bis Uhr Hort: 7.30 Uhr bis 8.30 Uhr und Uhr bis Uhr Träger: Kinderwege ggmbh, Tel. Betreute Grundschule Gebundene Ganztagsschule: Nein Offene Ganztagsschule: Ja Mensa vorhanden: Ja Mittagsversorgung: Ja Schülerbücherei vorhanden: Nein Barrierefreiheit: Nein Schulische Angebote Bereich Sprache/Fremdsprache DaZ-Unterricht LRS-Unterricht Musisch-kultureller Bereich Chor Orff-AG Werkunterricht in Klassenstufe 4 Schul- und Bildungsangebot in der Hansestadt Lübeck 2014/15 10

11 Sport Schwimmen in den Klassenstufen 3 Sport-Förderunterricht Naturwissenschaften/Technik Computerraum Computerbegleitender Unterricht, z. B. mit Internetrecherchen und dem Leseportal Antolin, Lernprogramme für Deutsch, Mathematik, HSU und Englisch Soziales Lernen/Prävention Klassenrat Fit und Stark Plus Förderangebote/Integration Integrationsklassen in allen Klassenstufen Wahrnehmungsunterricht im eigenen Wahrnehmungsraum Frühförderung vor Schulbeginn mit dem Programm Start-Klar Lese- und Mathematik-Intensivkurse Teilnahme an der Matheolympiade Lesementoren Klassenfahrten/Exkursionen Finden in allen Klassenstufen statt Weitere Angebote Teilnahme am Projekt "gemeinsam ankommen" Mittagessen wird im Haus täglich frisch zubereitet Angebote im Rahmen des Ganztagsangebotes Tischtennis, Kreativer Kindertanz, Schach für Anfänger und Fortgeschrittene, Werken, Kunst, Intrumentalunterricht (Gitarre, Violine, Klavier, Cello, Saxophon) Schul- und Bildungsangebot in der Hansestadt Lübeck 2014/15 11

12 Gotthard-Kühl-Schule, Grund- und Gemeinschaftsschule Lortzingstraße 27, Lübeck Telefon Telefax Betreute Grundschule von/bis: 7.45 Uhr bis 8.45 Uhr und Uhr bis Uhr Träger: Betreute Grundschule Gotthard-Kühl e.v. Gebundene Ganztagsschule: Nein Offene Ganztagsschule: Ja Mensa vorhanden: Ja Mittagsversorgung: Ja Schülerbücherei vorhanden: Ja Barrierefreiheit: Nein Besonderheiten Barrierefreiheit: teilweise Islamunterricht in der Grundschule (wahlweise) Philosophieunterricht in der Grundschule (wahlweise) Schulische Angebote im Grundschulbereich, weiterführender Bereich siehe unter Gemeinschaftsschulen) Bereich Sprache/Fremdsprache Englisch ab Klasse 3 DaZ-Zentrum Musisch-kultureller Bereich Sport Grundschulchor Musikangebot 1. und 2. Klasse Schwimmen in Klasse 3 Naturwissenschaften/Technik In Mathematik und Sachunterricht: Durchführung von Unterrichtsprojekten, die in Sinus- Programmen entwickelt wurden Informationstechnische Grundbildung Soziales Lernen/Prävention Konfliktlotsen Präventationsbausteine in allen Klassen Klassenrat in allen Klassenstufen Schul- und Bildungsangebot in der Hansestadt Lübeck 2014/15 12

13 Förderangebote/Integration Präventionsklassen Integrationsklassen Förderunterricht / Förderkurse in Deutsch und Mathematik für leistungsstärkere Schülerinnen und Schüler Klassenfahrten/Exkursionen Eine Klassenfahrt in der Grundschule Weitere Angebote Teilnahme am Projekt "gemeinsam ankommen" Teilnahme am Netzwerk "St. Lorenz Nord" in Zusammenarbeit mit der Astrid-Lindgren-Schule und dem Carl-Jacob-Burckhardt-Gymnasium Teilnahme am Projekt "Klasse in Sport" mit der Deutschen Sporthochschule in Köln (verstärktes Sportangebot) zertifiziert als Zukunftsschule S.-H. Angebote im Rahmen des Ganztagsangebotes Chor, Orchester, Sport und Spiel, Naturwissenschaften, Schach, Yoga, Schulgarten, Anti- Agressionstraining, Fußball, Kajak, Holzarbeiten, Jonglieren, Poptanz, Kreatives Gestalten, intensive Hausaufgabenbetreuung und -unterstützung Grund- und Gemeinschaftsschule St. Jürgen Mönkhofer Weg 95, Lübeck Telefon Telefax Homepage Betreute Grundschule von/bis: 7.30 Uhr bis Uhr Träger: Betreute Grundschule am Klosterhof e.v. Gebundene Ganztagsschule: Nein Offene Ganztagsschule: Ja Mensa vorhanden: Ja Mittagsversorgung: Ja Schülerbücherei vorhanden: Ja Barrierefreiheit: Nein Besonderheiten Weiterer Standort: Kalkbrennerstr. 5, Lübeck Telefon: Telefax: Schul- und Bildungsangebot in der Hansestadt Lübeck 2014/15 13

14 Schulische Angebote im Grundschulbereich, weiterführender Bereich siehe unter Gemeinschaftsschulen) Bereich Sprache/Fremdsprache Englisch für alle Schüler ab Klasse 3 Englisch-AG in Klasse 2 Musisch-kultureller Bereich Sport Chöre in den Klassen 2, 3 und 4 Theater-Angebot ab Klasse 4 im Kinder- und Jugendprojekt Afrikanisches Trommeln, Gitarre und Blockflöte sowie Breakdance und Videoclip-Dancing am Nachmittag als Kiju-Projekte Schwimmunterricht in Klasse 4 Schwimmen ab Klasse 1 als KiJu-Projekt Lauftag, Sport- und Spieletag Klasse 1/2, Bundesjugendspiele Klasse 3/4, Sportabzeichen Basketball, Badminton, Fußball, Karate, Yoga und Klettern werden als KiJu-Projekt angeboten Mädchen und Jungen Fußball-AG Naturwissenschaften/Technik Kleine Mathe-Asse - Förderkurse Klasse 3 und 4 Teilnahme an der Matheolympiade Naturwissenschaftliche Experimente (Fachhochschule) Internet-ABC Computerraum Soziales Lernen/Prävention Soziales Kompetenztraining in Klasse 2 Klassenrat Gewaltprävention Streitschlichter Schulsanitäter Förderangebote/Integration Sprachheilintegration: unterstützende Maßnahmen in der Eingangsphase durch Doppelbesetzung und Förderung in Kleingruppen NZL - Pilotprojekt (Lesen macht Stark) Lesementoren LRS-Förderung DaZ (Deutsch als Zweitsprache) Rechenschwäche-Förderung Schul- und Bildungsangebot in der Hansestadt Lübeck 2014/15 14

15 Klassenfahrten/Exkursionen Klassenfahrt in Klasse 3 oder 4 Jugend ins Museum Büchereiführerschein in der Stadtbücherei für 2. und 4. Klassen Exkursionen Weitere Angebote Unternehmungen im Jahresverkauf wie zwei Projektwochen, Fachhochschultage, Schüler im Figurentheater, Basteltage, Weihnachtsaufführung,Schulschachmeisterschaften, Vorlesetag, Klassenfeste, Schulfest und Grundschulausflug Schach als Unterrichtsfach in Klasse 2 Teilnahme an verschiedenen, schulübergreifenden Veranstaltungen wie Senatsstaffel, Grundschulfußballturnier Mädchen und Jungen, Schulschachturniere auf Stadt- und Landesebene, Vorlesewettbewerbe Teilnahme am Projekt "gemeinsam ankommen", Kooperation mit fünf Kindergärten aus dem Schuleinzugsbereich Zahlreiche KiJu-Projekte am Nachmittag (Nähere Infos siehe KiJu-Flyer) Ausbildungsschule Angebote im Rahmen des Ganztagsangebotes Betreuung bis Uhr, Mittagstisch und Hausaufgabenbetreuung, Ferienbetreuung (mehr als die Hälfte der Ferien, sportliche, musische, kreative Projekte im Rahmen des Kinder- und Jugendprojektes im Stadtteil St. Jürgen sowie soziale Aktivitäten Grundschule am Koggenweg Koggenweg 1, Lübeck Telefon Telefax Homepage Betreute Grundschule von/bis: Uhr bis Uhr Träger: Schulverein der Grundschule am Koggenweg Gebundene Ganztagsschule: Nein Offene Ganztagsschule: Ja Mensa vorhanden: Ja Mittagsversorgung: Ja Schülerbücherei vorhanden: Ja Barrierefreiheit: Nein Besonderheiten Projekt "Schule als Lebens- und Lernort" Schul- und Bildungsangebot in der Hansestadt Lübeck 2014/15 15

16 Schulische Angebote Bereich Sprache/Fremdsprache Englisch ab Klasse 3 DaZ-Unterricht Antolin-Leseprogramm Arbeit mit Lesementoren Musisch-kultureller Bereich Sport Musik-AG Theater-Projekte Tanz-AG Chor Sport-AG (Allgemeine Sportgruppe), Klasse 3 und 4 Schwimmen in Klasse 4 Tanz-AG Hip-Hop Klasse 3 und 4 Vielfältige Sportaktivitäten am Nachmittag Teilnahme an Wettkämpfen Jährlich Bundesjugendspiele und Abnahme des Sportabzeichens Naturwissenschaften/Technik Computer-AG Lernwerkstatt (Computer in jeder Klasse) Computerraum Berufsorientierung, Kooperation Enge Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Buntekuh und dem SC Buntekuh Soziales Lernen/Prävention Patenschaften der 4. Klassen für die Erstklässler Konfliktlotsen/Streitschlichter-AG Täter-Opfer-Ausgleich, Klasse 3 und 4 Förderangebote/Integration DaZ-Förderunterricht Lernförderung durch VHS Differenzierungskurse (Mathematik, Deutsch) Legasthenie-Förderung Integrationsklassen, Klasse 1 und 2 Sprachförderung durch die Astrid-Lindgren-Schule, Klasse 1 4 Arbeit mit Lesementoren Schul- und Bildungsangebot in der Hansestadt Lübeck 2014/15 16

17 Klassenfahrten/Exkursionen Klassenfahrt Klasse 3 div. Ausflüge und Exkursionen Weitere Angebote Teilnahme an der Mathe-Olympiade Doppelbesetzung mit Sonderschullehrern Integrationshelfer in Klasse 1-4 Angebote im Rahmen des Ganztagsangebotes Tanzen, Zirkusprojekte, Bastelstuben, Hausaufgabenbetreuung, Selbstverteidigungskurse, Sport und Kultur (Schwerpunkte an der Schule) Heinrich-Mann-Schule, Grund- und Gemeinschaftsschule Brüder-Grimm-Ring 6-8, Lübeck Telefon und Telefax Betreute Grundschule von/bis: 7.15 Uhr bis 8.45 Uhr und Uhr bis Uhr Träger: VSE e.v. Gebundene Ganztagsschule: Nein Offene Ganztagsschule: Ja Mensa vorhanden: Ja Mittagsversorgung: Ja Schülerbücherei vorhanden: Ja Barrierefreiheit: Nein Besonderheiten Projekt "Schule als Lebens- und Lernort" (Trommeln, Tanzen, verschiedene Sportangebote, Hausaufgabenhilfe, Ferienbetreuung mit Ausflügen) Jahrgangsübergreifende Klassen in 1/2 Schulische Angebote im Grundschulbereich (weiterführender Bereich siehe unter Gemeinschaftsschulen) Bereich Sprache/Fremdsprache Englisch ab Klasse 3 DaZ-Zentrum Klasse 1 bis 4 (Basisstufe und Aufbaustufe) DaZ-Förderstunden Integrationsstunden Schul- und Bildungsangebot in der Hansestadt Lübeck 2014/15 17

18 Musisch-kultureller Bereich Sport Lesementoren Trommel-AG Schwimmen Klasse 3 Naturwissenschaften/Technik --- Soziales Lernen/Prävention Konfliktlotsen Klasse 3 und 4 Förderangebote/Integration Regionale Insel Moisling Integrationsklasse 3b Präventionsklasse 1/2b Klassenfahrten/Exkursionen Klassenfahrt in Klasse 5 Weitere Angebote Teilnahme am Projekt "gemeinsam ankommen" (Schulminis) Hausaufgabenhilfe (Klasse 1 bis 6) Besuch des Theaters (Klasse 1 bis 4) Waldtage in der Moislinger Aue (Klasse 1 bis 4) Strandtag Jugendzahnpflege (Klasse 1 bis 4) Klassenzimmer im Grünen Standort für die große Wippe (Stadt der Wissenschaft) 3-Felder-Halle, Gymnastikhalle, Sporthalle, Beachvolleyball-Anlage, Tennisplatz, DFB- Minisportplatz, Rasenplatz, Kunstrasenplatz Sponsorenlauf, 2 Vorhabenwochen im Schuljahr Angebote im Rahmen des Ganztagsangebotes Ca. 50 Mitarbeiter, über 120 Veranstaltungsangebote wöchentlich (im Rahmen des Netzwerkes Stadtteil und Schule), über 40 Kooperationspartner, Zusammenarbeit mit dem Sportverein Rot-Weiß- Moisling und der Astrid-Lindgren-Schule (Zwgst. Moisling), Schulverein, TV-Präsenz im Internet Schul- und Bildungsangebot in der Hansestadt Lübeck 2014/15 18

19 Julius-Leber-Schule, Grund- und Gemeinschaftsschule Brockesstr , Lübeck Telefon Telefax Homepage Betreute Grundschule von/bis: Uhr bis Uhr Träger: AWO und IN VIA Gebundene Ganztagsschule: Nein Offene Ganztagsschule: Ja Mensa vorhanden: Ja Mittagsversorgung: Ja Schülerbücherei vorhanden: Ja Barrierefreiheit: Nein Besonderheiten Weiterer Standort (Gemeinschaftsschule) Marquardplatz 7, Lübeck Telefon: Telefax: Projekt "Schule als Lebens- und Lernort" Schulische Angebote im Grundschulbereich (weiterführender Bereich siehe unter Gemeinschaftsschulen) Bereich Sprache/Fremdsprache Englisch ab Klasse 3 Deutsch als Zweitsprache (DaZ) LRS-Förderung Lesementoren Musisch-kultureller Bereich Sport Theateraufführungen im Haus Künstlerisches Gestalten Filzen-AG Schulprofil Sport und Schwimmen, Schwimmen ab Klasse 3, als nachmittägliche AG's: Fußball, Breakdance, Capoeira, Tanzen, Hip Hop Naturwissenschaften/Technik Computer-AG Laubsäge-AG Holz-AG Schul- und Bildungsangebot in der Hansestadt Lübeck 2014/15 19

20 Soziales Lernen/Prävention Konfliktlotsen, Konfliktlotsenausbildung Gewaltprävention Bei Stopp ist Schluss Schulsozialarbeit Klassenratstunde Kooperation mit dem Förderzentrum LDE (Lernen durch Engagement) Förderangebote/Integration Integrationsklassen, Integratives Unterrichtsprinzip Trainingsraum, Inselklasse Förderung aller Begabungsebenen Förderkonzept Sensomotorik Klassenfahrten/Exkursionen Gemeinsame ein- und mehrtägige Unternehmungen Klassenfahrten möglichst alle zwei Jahre, Abschlussfahrt Weitere Angebote Als nachmittägliche AG's : u.a. alte Spiele, Stadtteildetektive Zusammenarbeit mit außerschulischen Institutionen Hausaufgabenhilfe Klassenlehrerteams, kleine Klassen Schach in Klassenstufe 1 und 2 Ausbildungsschule für Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst Schulverein Vor Einschulung Teilnahme am Schulminiprojekt Tag der Offenen Tür Alle zwei Jahre Zirkusprojekt Verbraucherbildung, Koch-AG's Schulnetzwerk mit Pestalozzi-Schule und Paul-Gerhardt-Schule Angebote im Rahmen des Ganztagsangebotes "Schule als Lebens- und Lernort" mit schulischer und städtischer Unterstützung und unter Trägerschaft IN VIA und AWO Südholstein, sozialpädagogische Hilfen für Eltern und Schüler, sinnvolle Freizeitgestaltung, Hausaufgabenhilfe und kostengünstige nachmittägliche Betreuung, Ferienbetreuung, Zusammenarbeit im Netzwerk, umfangreiche Betreuungsangebote auch im präventiven Bereich mit außerschulischen Institutionen und Vereinen. Schul- und Bildungsangebot in der Hansestadt Lübeck 2014/15 20

21 Kahlhorst-Schule, Grundschule Kahlhorststr. 41, Lübeck Telefon Telefax Homepage Betreute Grundschule von/bis: Uhr bis Uhr Träger: Kinderwege ggmbh, Tel Gebundene Ganztagsschule: Nein Offene Ganztagsschule: Ja Mensa vorhanden: Ja Mittagsversorgung: Ja Schülerbücherei vorhanden: Ja Barrierefreiheit: Nein Schulische Angebote Bereich Sprache/Fremdsprache Englisch ab Klasse 3 Musisch-kultureller Bereich Sport Schulchor Theater-AG Pflicht- und Wahl-AG s im musischen und kreativen Bereich für Klasse 3 und 4 Schwimmen in Klasse 3 Pflicht- und Wahl-AG s im sportlichen Bereich für Klasse 3 und 4 Naturwissenschaften/Technik Computer-AG Teilnahme an der Matheolympiade Werkraum Soziales Lernen/Prävention Streitschlichter-AG Wiedergutmachungsstelle (Täter-Opfer-Ausgleich) Pausenengel Förderangebote/Integration Integration Lesementoren LRS-Förderung Mathematik-Förderunterricht Schul- und Bildungsangebot in der Hansestadt Lübeck 2014/15 21

22 Klassenfahrten/Exkursionen Klassenfahrten in Klasse 3 und 4 Weitere Angebote Ausbildungsschule Angebote im Rahmen des Ganztagsangebotes Projekt KIJU im Stadtteil St. Jürgen, z. B. Schach, Sport, Werken und Gestalten, Blockflöte, Malen und Zeichnen, Basketball, Tischtennis, Yoga, Ferienbetreuung (Hälfte der Ferien) Kahlhorst-Schule, Zwgst. Niederbüssau, Grundschule Krummesser Landstr. 7, Lübeck Telefon Telefax Betreute Grundschule von/bis: 7.30 Uhr bis Uhr, Montag und Donnerstag Uhr, Freitag Uhr Träger: Schul- und Förderverein Betreute Grundschule Niederbüssau e.v. Gebundene Ganztagsschule: Nein Offene Ganztagsschule: Nein Mensa vorhanden: Nein Mittagsversorgung: Nein Schülerbücherei vorhanden: Nein Barrierefreiheit: Nein Schulische Angebote Bereich Sprache/Fremdsprache Englisch ab Klasse 3 Musisch-kultureller Bereich Darstellendes Spiel Sport Schwimmen in Klasse 3/4 Naturwissenschaften/Technik --- Soziales Lernen/Prävention Suchtprävention Schul- und Bildungsangebot in der Hansestadt Lübeck 2014/15 22

23 Förderangebote/Integration --- Klassenfahrten/Exkursionen Klassenfahrt in Klasse 3 oder 4 Weitere Angebote Ukulelenunterricht (Klasse 3 und 4) Darstellendes Spiel (Klasse 3 und 4) Angebote im Rahmen des Ganztagsangebotes siehe Kahlhorst-Schule, Hauptstelle Kaland-Schule, Grundschule Kalandstr. 8, Lübeck Telefon Telefax Homepage Betreute Grundschule von/bis: 7.00 bis 8.00 Uhr und bis Uhr, Flexible Betreuungstage von 1-5 Tagen möglich, mit/ohne Spätbetreuung, Tageskartenbuchung möglich, Ferienbetreuung in der Hälfte aller Ferien Träger: Betreuungsband gug, Tel Gebundene Ganztagsschule: Nein Offene Ganztagsschule: Ja Mensa vorhanden: Nein Mittagsversorgung: Ja Schülerbücherei vorhanden: Ja Barrierefreiheit: Nein Besonderheiten (Referenzschule für das ganztägige Lernen ) Schulische Angebote Bereich Sprache/Fremdsprache Englisch ab Klasse 3 Lesementoren Italien-AG Schul- und Bildungsangebot in der Hansestadt Lübeck 2014/15 23

Kooperative Gesamtschule Moringen. Herzlich Willkommen. www.kgsmoringen.de. KGS Moringen Infoabend 2013

Kooperative Gesamtschule Moringen. Herzlich Willkommen. www.kgsmoringen.de. KGS Moringen Infoabend 2013 Kooperative Gesamtschule Moringen Herzlich Willkommen www.kgsmoringen.de 1 G R H Jg.6 Anmeldung in den Schulzweigen Überprüfung der Empfehlungen Beratung mit den Eltern 2. Fremdsprache: Französisch / Spanisch

Mehr

5. Integrierte Sekundarschule Friedrichshain. 5. Integrierte Sekundarschule Berlin Friedrichshain-Kreuzberg (02K05)

5. Integrierte Sekundarschule Friedrichshain. 5. Integrierte Sekundarschule Berlin Friedrichshain-Kreuzberg (02K05) 5. Integrierte Sekundarschule Friedrichshain Unsere Integrierte Sekundarschule bereitet die Schülerinnen und Schüler mit Herz und Hand auf Berufe vor. Lernen Sie uns kennen! Das spricht für uns: Eine kleine

Mehr

NORDSCHULE. bärenstark. vielfältig. Offene Ganztagsschule

NORDSCHULE. bärenstark. vielfältig. Offene Ganztagsschule NORDSCHULE Offene Ganztagsschule bärenstark vielfältig und bunt Lebensraum Nordschule Wir stellen uns vor: Gemeinsam lernen zusammen leben Im Herzen von Siegen gelegen ist die Nordschule seit 1904 ein

Mehr

SCHULPROGRAMM. Gliederung: 1. Wer wir sind. 2. Was wir beibehalten wollen. 3. Pädagogische Ziele und Wege der Umsetzung

SCHULPROGRAMM. Gliederung: 1. Wer wir sind. 2. Was wir beibehalten wollen. 3. Pädagogische Ziele und Wege der Umsetzung SCHULPROGRAMM Gliederung: 1. Wer wir sind 2. Was wir beibehalten wollen 3. Pädagogische Ziele und Wege der Umsetzung 4. Unser Schulprogrammein Arbeitsprogramm 1. Wer wir sind Die Grundschule Munkbrarup

Mehr

Leiterin: Gesamtschuldirektorin Gertrud Korf, Tel. 02581/2743. Vielfalt Chancengleichheit Gemeinschaft Leistung

Leiterin: Gesamtschuldirektorin Gertrud Korf, Tel. 02581/2743. Vielfalt Chancengleichheit Gemeinschaft Leistung A. Bildungswege der Gesamtschule 1. Städtische Gesamtschule Warendorf Leiterin: Gesamtschuldirektorin Gertrud Korf, Tel. 02581/2743 E-Mail: gesamtschule@warendorf.de Homepage: www.gesamtschule-warendorf.de

Mehr

Das Privatgymnasium Borromäum. www.borromaeum.at

Das Privatgymnasium Borromäum. www.borromaeum.at Das Privatgymnasium Borromäum www.borromaeum.at Das privatgymnasium Borromäum Das Borromäum ist eine katholische Privatschule der Erzdiözese Salzburg. Buben und junge Männer erhalten in unserem humanistisch-neusprachlichen

Mehr

Schule Rotenhof. Grundschule der Stadt Rendsburg

Schule Rotenhof. Grundschule der Stadt Rendsburg Schule Rotenhof Grundschule der Stadt Rendsburg Schulprogramm In der Fassung vom 11.12.2012 I. Präambel II. Die Schule 1. Schulstandorte, Schulräume 2. Schülerinnen und Schüler 3. Kollegium und Mitarbeiter

Mehr

Unsere Schule stellt sich vor:

Unsere Schule stellt sich vor: Unsere Schule stellt sich vor: Grundschule Eggersdorf Karl-Marx-Straße 16 15345 Petershagen/Eggersdorf Tel: 03341 48136 Fax: 03341 473581 e-mail grundschule-eggersdorf@t-online.de Internetadresse: www.grundschule-eggersdorf.de

Mehr

Wochenprogramm der städtischen Kinder- und Jugendtreffs vom 31.08. 04.09.2015

Wochenprogramm der städtischen Kinder- und Jugendtreffs vom 31.08. 04.09.2015 Wochenprogramm der städtischen Kinder- und Jugendtreffs vom 31.08. 04.09.2015 Kinder- und Jugendtreff Weidenau täglich ab 11.30 Uhr Schulsozialarbeit / Schulische Förderung Montag 15.30 17.30 Offene Angebote

Mehr

Nachmittagsbetreuung Mitarbeit in Power-AGs : Girls and Boys Day Methodenkonzept Berufswahlentscheidung DELF Gesundheitserziehung

Nachmittagsbetreuung Mitarbeit in Power-AGs : Girls and Boys Day Methodenkonzept Berufswahlentscheidung DELF Gesundheitserziehung wir stellen uns vor Liebe Leserinnen und Leser, liebe ELtern, Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein, einen Einblick in unser Schulleben zu bekommen. Zu unserer Schulgemeinde gehören ungefähr 1.000 Schülerinnen

Mehr

Erhebungsbogen Allgemein bildende Schulen Sekundarbereich I und II

Erhebungsbogen Allgemein bildende Schulen Sekundarbereich I und II Erhebungsbogen Allgemein bildende Schulen Sekundarbereich I und II Anlage 4 (Bei Schulen in Organisationseinheit bitte für jede Schulform die Angaben zu 1 und 2 auf einem eigenen Bogen ausfüllen) 1. Grunddaten

Mehr

Info- Abend: Hauptschule, Realschule, Oberschule, Gymnasium wie geht es im nächsten Jahr weiter?

Info- Abend: Hauptschule, Realschule, Oberschule, Gymnasium wie geht es im nächsten Jahr weiter? Info- Abend: Hauptschule, Realschule, Oberschule, Gymnasium wie geht es im nächsten Jahr weiter? Eine Orientierungshilfe für die Eltern und Erziehungsberechtigen der 4. Klasse an der Grundschule Bispingen

Mehr

Ergebnisse der Befragung zum Ganztagesbereich in der Schrotenschule, durchgeführt im Juli 2007

Ergebnisse der Befragung zum Ganztagesbereich in der Schrotenschule, durchgeführt im Juli 2007 Ergebnisse der Befragung zum Ganztagesbereich in der Schrotenschule, durchgeführt im Juli 2007 Schülerfragebogen Rückmeldungen: 241 Frage 1: Teilnahme an Angeboten 164 Schülerinnen und Schüler haben teilgenommen

Mehr

TAG DER OFFENEN TÜR 22. November 2014 Informationsveranstaltung

TAG DER OFFENEN TÜR 22. November 2014 Informationsveranstaltung TAG DER OFFENEN TÜR 22. November 2014 Informationsveranstaltung 1 24.11.2014 Basisdaten Schulform: integrierte Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe in privater Trägerschaft Träger: DIE Stiftung private

Mehr

Stefan Nolting Schulleiter

Stefan Nolting Schulleiter Stefan Nolting Schulleiter Schülervertretung Sabine Neddermeyer Stellvertretende Schulleiterin Unsere Außenstelle Unsere Außenstelle Unsere Außenstelle Unsere Außenstelle Unsere Außenstelle Unsere Außenstelle

Mehr

InteGREATer e.v. Berlin vor Ort

InteGREATer e.v. Berlin vor Ort InteGREATer e.v. Berlin vor Ort Gesundbrunnenschule Donnerstag, 26.10.2014 Was haben wir heute vor? Was ist InteGREATer e.v.? Unsere persönlichen Bildungswege Das Berliner Schulsystem: Wie ist es aufgebaut

Mehr

Kinderrechte mit allen Sinnen. Auf dem Weg zu einer kindergerechten Schule

Kinderrechte mit allen Sinnen. Auf dem Weg zu einer kindergerechten Schule Kinderrechte mit allen Sinnen Auf dem Weg zu einer kindergerechten Schule Kinderrechte-Projekttag An einem Kinderrechtetag haben die Schülerinnen und Schüler in kleinen Gruppen die Kinderrechte mit allen

Mehr

Zeppelin-Realschule. Rielasinger Straße 37 78224 Singen. Tel. 07731 / 83 85 99-10 Fax: 07731 / 83 85 99-11 Sekretaritat@ZRS-Singen.

Zeppelin-Realschule. Rielasinger Straße 37 78224 Singen. Tel. 07731 / 83 85 99-10 Fax: 07731 / 83 85 99-11 Sekretaritat@ZRS-Singen. Zeppelin-Realschule Rielasinger Straße 37 78224 Singen Tel. 07731 / 83 85 99-10 Fax: 07731 / 83 85 99-11 Sekretaritat@ZRS-Singen.de http://www.zrs-singen.de Leitbild der Zeppelin-Realschule Die ZRS - eine

Mehr

h t t p : / / w w w. p e t e r s g a s s e. a t

h t t p : / / w w w. p e t e r s g a s s e. a t BRG Petersgasse Petersgasse Hans-Brandstettergasse Petersgasse 110 A 8010 Graz Sandgasse BRG Haltestelle St. Peter Schulzentrum Telefon: Sekretariat: (0316) 463246 / Fax: DW 30 E-Mail: rumpf@petersgasse.at

Mehr

Schule mit den Förderschwerpunkten körperliche und motorische Entwicklung und Lernen Sonderpädagogisches Beratungs- und Förderzentrum

Schule mit den Förderschwerpunkten körperliche und motorische Entwicklung und Lernen Sonderpädagogisches Beratungs- und Förderzentrum Hans-Thoma-Schule Schule mit den Förderschwerpunkten körperliche und motorische Entwicklung und Lernen Sonderpädagogisches Beratungs- und Förderzentrum Hans-Thoma-Schule, Im Portugall 15, 61440 Oberursel

Mehr

Weiterführende Schulen und Berufskollegs

Weiterführende Schulen und Berufskollegs Weiterführende Schulen und Berufskollegs informieren Letzte Aktualisierung: 9. Januar 2004, 19:45 Uhr AACHEN. Die weiterführenden Schulen laden in den kommenden Wochen zu Informationsveranstaltungen für

Mehr

Martin-Luther-Schule Schmalkalden Grundschule der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck

Martin-Luther-Schule Schmalkalden Grundschule der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck Martin-Luther-Schule Schmalkalden Grundschule der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck Die Martin-Luther-Schule Schmalkalden nahm am 30.08.2007, als zweite Grundschule in Trägerschaft der Evangelischen

Mehr

PÄDAGOGISCHE MITTAGSBETREUUNG

PÄDAGOGISCHE MITTAGSBETREUUNG PÄDAGOGISCHE MITTAGSBETREUUNG Heinrich- Böll-Schule Kooperative Gesamtschule des Main-Taunus-Kreises mit Gymnasialer Oberstufe Heinrich-Böll-Schule Kooperative Gesamtschule des Main-Taunus-Kreises mit

Mehr

Mein Weg von 4 nach 5. Informationsabend zum Übergang in die weiterführenden Schulen der Sekundarstufe I

Mein Weg von 4 nach 5. Informationsabend zum Übergang in die weiterführenden Schulen der Sekundarstufe I Mein Weg von 4 nach 5 Informationsabend zum Übergang in die weiterführenden Schulen der Sekundarstufe I Was erwartet Sie heute? Tipps zur Entscheidungsfindung Informationen über alle Schulformen Ablauf

Mehr

Partizipation und Verantwortungslernen in Klassenrat, Schülerparlament und SV Fortbildungsreihe der Modellschulen für Kinderrechte Hessen

Partizipation und Verantwortungslernen in Klassenrat, Schülerparlament und SV Fortbildungsreihe der Modellschulen für Kinderrechte Hessen Partizipation und Verantwortungslernen in Klassenrat, Schülerparlament und SV Fortbildungsreihe der Modellschulen für Kinderrechte Hessen Albert-Schweitzer-Schule Langen 23. Juni 2015 Vorstellung der Schule

Mehr

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de Kursheft Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr Adolph-Diesterweg-Schule www.adolph-diesterweg-schule.de Adolph-Diesterweg-Schule Felix-Jud-Ring 29-33 21035 Hamburg Tel.: 735 936 0 Fax: 735 936 10 Infos zu den

Mehr

Was bedeutet Gymnasium für uns? Beratung und Begleitung. Inhalt und Ziele. Abitur in 8 oder in 9 Jahren. Offener Ganztag. Fördern. Schulleben.

Was bedeutet Gymnasium für uns? Beratung und Begleitung. Inhalt und Ziele. Abitur in 8 oder in 9 Jahren. Offener Ganztag. Fördern. Schulleben. Beratung und Begleitung Was bedeutet Gymnasium für uns? Inhalt und Ziele Offener Ganztag Abitur in 8 oder in 9 Jahren Schulleben Fördern Fordern Was bedeutet Gymnasium für uns? Was bedeutet Gymnasium für

Mehr

Kursheft für Jahrgang ALLE

Kursheft für Jahrgang ALLE 1 von 13 02.09.2015 13:38 Kursheft für Jahrgang ALLE IGS Helpsen, 02.09.2015 01 - Schach - Donnerstag Sonntag 14:05-15:40 E8 Jg. 5,6,7,8,9,10 01 Schach - Das Spiel der Könige für jedermann erlernbar. Du

Mehr

Präambel Wir sind eine Grundschule, in der es normal ist, verschieden zu sein

Präambel Wir sind eine Grundschule, in der es normal ist, verschieden zu sein Präambel Wir sind eine Grundschule, in der es normal ist, verschieden zu sein Wir sind eine zwei- bis dreizügige Grundschule mit Vorschulklassen und Ganztagsbetreuung in grüner Lage im Nordosten Hamburgs.

Mehr

ALBERT-SCHWEITZER-REALSCHULE VERWALTUNG II: Schulleitung: 1. Konrektor: Hr. Hammes Schulleiterin: Fr. Schneider- Plum 2. Konrektorin: Fr.

ALBERT-SCHWEITZER-REALSCHULE VERWALTUNG II: Schulleitung: 1. Konrektor: Hr. Hammes Schulleiterin: Fr. Schneider- Plum 2. Konrektorin: Fr. VERWALTUNG Schulleitung: 1. Konrektor: Schulleiterin: Fr. Schneider- Plum 2. Konrektorin: Fr. Bruns VERWALTUNG I: VERWALTUNG II: MANAGEMENT I: MANAGEMENT II: STEUERGRUPPEN: Vertretungsplan: Stundenplan:

Mehr

Die Lehr- und Lernwerkstatt DaZ Berlin und ihre Sprachförderprojekte

Die Lehr- und Lernwerkstatt DaZ Berlin und ihre Sprachförderprojekte Berufsbegleitende Angebote und Aktivitäten Lehrerausbildung Berufseinstiegsphase Vorbereitungsdienst Ausbildungsschulen Im Studium Fortbildung Und Netzwerkarbeit Elternbildung Sprach- Fördermaßnahmen /

Mehr

Brüder-Grimm-Schule mit schulformbezogenen Eingangsklassen und zwei Wegen zum Abitur

Brüder-Grimm-Schule mit schulformbezogenen Eingangsklassen und zwei Wegen zum Abitur Brüder-Grimm-Schule mit schulformbezogenen Eingangsklassen und zwei Wegen zum Abitur Sehr geehrte Eltern, was Eltern, Schüler und Lehrer der B-G-S seit einigen Jahren anstreben, wird mit Schuljahresbeginn

Mehr

HAARBECK-SCHULE Tersteegenstraße 87 47506 Neukirchen-Vluyn 02845-3084 Fax 02845-37177 www.haarbeckschule.de

HAARBECK-SCHULE Tersteegenstraße 87 47506 Neukirchen-Vluyn 02845-3084 Fax 02845-37177 www.haarbeckschule.de HAARBECK-SCHULE Tersteegenstraße 87 47506 Neukirchen-Vluyn 02845-3084 Fax 02845-37177 www.haarbeckschule.de I. Die Haarbeck-Schule im Bildungsangebot der Stadt II. III. IV. Schwerpunkte für das Leitbild

Mehr

Regionale Planungsgruppe Eselsberg

Regionale Planungsgruppe Eselsberg Regionale Planungsgruppe Eselsberg Schulentwicklungsplanung und novelliertes Schulgesetz zur GTS 2014 Eselsberg 1 Gliederung 1. Einwohnerentwicklung 2. Schulen am Eselsberg 3. Schulentwicklung 4. Betreuung

Mehr

Hausaufgabenbetreuung Team: Schüler helfen Schülern plus Kollege/Kollegin in Deutsch für die 7. Stunde

Hausaufgabenbetreuung Team: Schüler helfen Schülern plus Kollege/Kollegin in Deutsch für die 7. Stunde Montag Teilnehmerzahl: Hausaufgabenbetreuung Team: Schüler helfen Schülern plus Kollege/Kollegin in Deutsch für die 7. Stunde Halbjahr Montag 14.00 14.45 Uhr = 7. Stunde 14.50 15.35 Uhr in mehreren Kleingruppen

Mehr

Kooperationskonzept der Grundschule Evesen (beschlossen im Schulvorstand vom 20.09.10 u. in der Gesamtkonferenz vom 13.09.10)

Kooperationskonzept der Grundschule Evesen (beschlossen im Schulvorstand vom 20.09.10 u. in der Gesamtkonferenz vom 13.09.10) Kooperationskonzept der Grundschule Evesen (beschlossen im Schulvorstand vom 20.09.10 u. in der Gesamtkonferenz vom 13.09.10) Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ein Fortschritt, Zusammenarbeiten

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Hortkonzeption Martin-Niemöller-Schule

Hortkonzeption Martin-Niemöller-Schule Hortkonzeption Martin-Niemöller-Schule 1. Einleitung 2. Organisation des Hortes 3. Zusammenarbeit Schule- Hort- Eltern 4. Ziele der pädagogischen Arbeit unter Einbeziehung der Inklusion 5. Angebote 5.1

Mehr

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Die Schule geht bald los! Schulmaterialien Unterlagen für die Schulbuchausleihe haben Sie bekommen

Mehr

Herzlich willkommen zum Informationsabend. Die Schulfamilie stellt sich vor

Herzlich willkommen zum Informationsabend. Die Schulfamilie stellt sich vor Herzlich willkommen zum Informationsabend Die Schulfamilie stellt sich vor Programmüberblick Ein Schultag am AKG ein virtueller Rundgang 19.00 20.00 Uhr: Schnuppermöglichkeiten für die Viertklässler in

Mehr

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Am 28. Februar 2013 wurden unsere Schule für die Kooperation mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz vom Ministerium

Mehr

Sport-Konzept der Armin-Maiwald-Schule

Sport-Konzept der Armin-Maiwald-Schule Sport-Konzept der Armin-Maiwald-Schule Bewegung ist integraler Bestandteil des Lebens und Lernens in unserer Schule und des gesamten Schullebens. Die Leitidee unseres Konzeptes ist es, zum einen an der

Mehr

Hilchenbach,10.08.2015. An die Erziehungsberechtigten der Schülerinnen und Schüler der Carl-Kraemer-Realschule Hilchenbach

Hilchenbach,10.08.2015. An die Erziehungsberechtigten der Schülerinnen und Schüler der Carl-Kraemer-Realschule Hilchenbach Hilchenbach,10.08.2015 An die Erziehungsberechtigten der Schülerinnen und Schüler der Carl-Kraemer-Realschule Hilchenbach Informationen zum Schuljahresbeginn 2015/16 Sehr geehrte Eltern, nach der Ruhe

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Złotów Złotów eine wunderschöne Stadt im Norden Polens Złotów eine Kreisstadt in der Woiwodschaft Großpolen Der Kreis Złotów Złotów - die Stadt der Seen und Wälder Złotów eine Stadt

Mehr

Klasse 10. - Einführungsphase - Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten des Sekundarbereichs II. im Klassenverband. feste/r Klassenlehrer/in

Klasse 10. - Einführungsphase - Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten des Sekundarbereichs II. im Klassenverband. feste/r Klassenlehrer/in davon 1-2 Fächer davon 1 Fach Abitur nach 12 Jahren (G8) Ab dem Schuljahr 2008/09 wird mit dem Eintritt in die Einführungsphase das Abitur nach 12 absolvierten Schuljahren erteilt (erstmals also im Jahr

Mehr

Allgemein bildende Schulen in Ganztagsform in den Ländern in der Bundesrepublik Deutschland - Statistik 2008 bis 2012 -

Allgemein bildende Schulen in Ganztagsform in den Ländern in der Bundesrepublik Deutschland - Statistik 2008 bis 2012 - Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland Berlin, den 11.04.2014 IV C DST 1933-4(20) Allgemein bildende Schulen in Ganztagsform in den Ländern

Mehr

Arbeitsgemeinschaften

Arbeitsgemeinschaften Arbeitsgemeinschaften Oberschule Bückeburg Schuljahr 2012/2013 1. Halbjahr Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, die Oberschule Bückeburg bietet ein umfassendes AG- Angebot im Rahmen der offenen

Mehr

Staatlich anerkannte Erzieherin Staatlich anerkannter Erzieher mit Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife (Abitur)

Staatlich anerkannte Erzieherin Staatlich anerkannter Erzieher mit Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife (Abitur) Staatlich anerkannte Erzieherin Staatlich anerkannter Erzieher mit Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife (Abitur) Information zum Beruflichen Gymnasium Gehen Sie den ersten Schritt mit uns an unserem Berufskolleg

Mehr

Stand: April 2014. Comeback Kids IES

Stand: April 2014. Comeback Kids IES Stand: April 2014 Comeback Kids IES Ein Angebot für die Jahrgänge 9/10 an der Ida Ehre Schule im Rahmen der Kooperation von Jugendhilfe und Schule in Zusammenarbeit mit der Jugendberatung Apostelkirche

Mehr

Nach einem gemeinsam erarbeiteten Konzept haben wir einen Kooperationskalender entwickelt, der die Aktionen festhält:

Nach einem gemeinsam erarbeiteten Konzept haben wir einen Kooperationskalender entwickelt, der die Aktionen festhält: 5.5.1 Brückenjahr Kooperationskalender Die Brücke symbolisiert unsere gemeinsame Arbeit. Die oben aufgeführten vorschulischen Einrichtungen und wir arbeiten seit Jahren daran, den Vorschulkindern den Übergang

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Mit der Aktion. zum ?!?! der. a u s

Mit der Aktion. zum ?!?! der. a u s Mit der Aktion zum?!?! der a u s 1 Inhalt: DIE STADT SCHLÜCHTERN 3 DIE KINZIG-SCHULE 4 DAS BERUFLICHE GYMNASIUM 5 BEWEGGRÜNDE, BEI DER AKTION CHEF FÜR EINEN TAG MITZUMACHEN 6 DIE KLASSE 11 W1 BG 7 DANKE!

Mehr

Schulstruktur und Bildungschancen

Schulstruktur und Bildungschancen Zukunftskreissitzung am 27. September 2011 Leitung: Dr. Bernhard Bueb Thesenpapier: Schulstruktur und Bildunschancen Schulstruktur und Bildungschancen WIR WISSEN HEUTE: In Deutschland korreliert die Schullaufbahnempfehlung

Mehr

SEI COOL: WERD SCHLAU!

SEI COOL: WERD SCHLAU! SEI COOL: WERD SCHLAU! HAUSAUFGABENBETREUUNG, LESEFÖRDERUNG UND NACHHILFE AN HEMMINGER SCHULEN LIEBE ELTERN, LIEBE SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER, uns liegt die Bildung aller Kinder in Hemmingen sehr am Herzen.

Mehr

Informationsabend der Herman-Nohl-Schule - Abteilung 4 - Regina Michalski, Abteilungsleiterin

Informationsabend der Herman-Nohl-Schule - Abteilung 4 - Regina Michalski, Abteilungsleiterin Informationsabend der Herman-Nohl-Schule - Abteilung 4 - Regina Michalski, Abteilungsleiterin Informationsveranstaltung für Eltern und Schüler, 09.01.2012 09.01.2012 Infoabend Abteilung 4 - Regina Michalski

Mehr

Grundschule Klint Medienkonzept (2004 / letzte Überarbeitung: 10/2007) Fertigkeiten des 21. Jahrhunderts Lesen Schreiben 19. Jahrhundert Rechnen Englisch als Weltsprache 20. Jahrhundert Computer-Fertigkeiten

Mehr

Jeder Mensch hat bei uns Möglichkeit, die Schulbildung zu erreichen. Unser Schulsystem hat verschiedene Stufen und mehrere Schularten.

Jeder Mensch hat bei uns Möglichkeit, die Schulbildung zu erreichen. Unser Schulsystem hat verschiedene Stufen und mehrere Schularten. Jeder Mensch hat bei uns Möglichkeit, die Schulbildung zu erreichen. Unser Schulsystem hat verschiedene Stufen und mehrere Schularten. Die Kinderkrippe und der Kindergarten Die Kinder von 6. Monate können

Mehr

Wirtschaftsschulen in München

Wirtschaftsschulen in München Bildung und Sport Information der Bildungsberatung Wirtschaftsschulen in ünchen Stand: Schuljahr 2012/13 Wer? Schüler/-innen der ittelschule, Realschule oder des Gymnasiums nach der Jahrgangsstufe 6, 7

Mehr

Förderkonzept. Als weitere Leitidee ist die Hinwendung zur Lobkultur und das Vermeiden einer Beschämungskultur

Förderkonzept. Als weitere Leitidee ist die Hinwendung zur Lobkultur und das Vermeiden einer Beschämungskultur Förderkonzept Vorwort Mit der Aufnahme in die Präambel des neuen Schulgesetzes rückt die individuelle Förderung als Leitidee in das Zentrum schulischer Arbeit. Alle Schülerinnen und Schüler sollen dabei

Mehr

Förderkonzept. Als weitere Leitidee ist die Hinwendung zur Lobkultur und das Vermeiden einer Beschämungskultur

Förderkonzept. Als weitere Leitidee ist die Hinwendung zur Lobkultur und das Vermeiden einer Beschämungskultur Förderkonzept Vorwort Mit der Aufnahme in die Präambel des neuen Schulgesetzes rückt die individuelle Förderung als Leitidee in das Zentrum schulischer Arbeit. Alle Schülerinnen und Schüler sollen dabei

Mehr

Profiloberstufe der Goethe Schule Harburg 17. Dezember 2014

Profiloberstufe der Goethe Schule Harburg 17. Dezember 2014 der Goethe Schule Harburg 17. Dezember 2014 Thomas von Ohlen GSH - Schule im Zentrum 1670 Schülerinnen und Schüler Davon 522 in der Oberstufe 170 Lehrerinnen und Lehrer Übersicht Kooperation mit den Gymnasien

Mehr

1 Erich Kästner-Gymnasium, Köln Information zum Schulstart

1 Erich Kästner-Gymnasium, Köln Information zum Schulstart 1 Erich Kästner-Gymnasium, Köln Information zum Schulstart Informationen zum Schulstart - Elterninformation Sehr geehrte Eltern, nach den Sommerferien wird Ihr Kind das Erich Kästner-Gymnasium besuchen.

Mehr

Lippetalschule Gemeinschaftsschule der Gemeinde Lippetal

Lippetalschule Gemeinschaftsschule der Gemeinde Lippetal Lippetalschule Gemeinschaftsschule der Gemeinde Lippetal Eine Schule für alle Sehr geehrte Eltern, mit Beginn des Schuljahres 2011/12 soll die Schullandschaft in Lippetal durch eine Schule für alle Gemeinschaftsschule

Mehr

Nachmittagsprogramm 2011/2012 1. Schulhalbjahr

Nachmittagsprogramm 2011/2012 1. Schulhalbjahr Nachmittagsprogramm 2011/2012 1. Schulhalbjahr Nachmittagsangebot an der Drei Linden -Schule 1. Schulhalbjahr 2011/2012 Liebe Kinder und Eltern der DLS, Ein neues Schuljahr beginnt! Auch in diesem Halbjahr

Mehr

Ich bin ein Teil von allen, denen ich begegnet bin (A. L. Tennyson).

Ich bin ein Teil von allen, denen ich begegnet bin (A. L. Tennyson). Ohne Angst verschieden sein können (Adorno) Für unsere Schule bedeutet diese Art des Denkens nicht, Kinder mit unterschiedlichen Förderbedürfnissen in den Regelunterricht zu integrieren und sie in sonst

Mehr

Auswertung des Elternfragebogens

Auswertung des Elternfragebogens Guten Abend! Auswertung des Elternfragebogens 77 % der ausgegebenen Briefe sind zurück gekommen über diese Beteiligung haben wir uns sehr gefreut Wir danken Ihnen für Ihre Bemühungen Was ist Ihnen im Hort

Mehr

Das neue Übertrittsverfahren in Bayern zusammengestellt von der SB-Stelle Oberbayern-Ost

Das neue Übertrittsverfahren in Bayern zusammengestellt von der SB-Stelle Oberbayern-Ost Das neue Übertrittsverfahren in Bayern zusammengestellt von der SB-Stelle Oberbayern-Ost Nachfolgend wird in Stichpunkten das Gesamtkonzept des neuen Übertrittsverfahrens beschrieben, das ab dem Schuljahr

Mehr

Informationsveranstaltung. Die gymnasiale Oberstufe am Athenaeum

Informationsveranstaltung. Die gymnasiale Oberstufe am Athenaeum Informationsveranstaltung für den Jahrgang 9 und Realschüler der Klasse 10 am 09.02.2015 Die gymnasiale Oberstufe am Athenaeum Gaby Trusheim gaby.trusheim@athenetz.de Informationen im Internet www.athenaeum-stade.de

Mehr

Informationen zum Schulprogramm Schuljahr 2015/16

Informationen zum Schulprogramm Schuljahr 2015/16 Informationen zum Schulprogramm Schuljahr 2015/16 Die Europaschule Herzogenrath ist eine städtische Gesamtschule mit internationaler Orientierung und einem Schwerpunkt in der kulturellen Bildung Für ihre

Mehr

Graf-Anton-Schule Wadern - Erweiterte Realschule des Landkreises Merzig-Wadern -

Graf-Anton-Schule Wadern - Erweiterte Realschule des Landkreises Merzig-Wadern - Graf-Anton-Schule Wadern - Erweiterte Realschule des Landkreises Merzig-Wadern - Infobroschüre Anmeldetermine an der Graf-Anton-Schule Wadern: 08.02. bis 14.02.2012 (von 07.30 16.00 Uhr) Samstag, 11.02.2012

Mehr

Konzept. der Bildungs- und Erziehungspartnerschaft von Schule und Elternhaus für das Wirsberg-Gymnasium Würzburg

Konzept. der Bildungs- und Erziehungspartnerschaft von Schule und Elternhaus für das Wirsberg-Gymnasium Würzburg Konzept der Bildungs- und Erziehungspartnerschaft von Schule und Elternhaus für das Wirsberg-Gymnasium Würzburg A Leitgedanken Eltern und Schule sind Erziehungs- und Bildungspartner in der pädagogischen

Mehr

Jugendarbeit und Schule. Am Beispiel des Stadtjugendringes Rosenheim Team Nord: H. Wörndl Team Süd: M. Bundil Geschäftsführung: M.

Jugendarbeit und Schule. Am Beispiel des Stadtjugendringes Rosenheim Team Nord: H. Wörndl Team Süd: M. Bundil Geschäftsführung: M. Jugendarbeit und Schule Am Beispiel des Stadtjugendringes Rosenheim Team Nord: H. Wörndl Team Süd: M. Bundil Geschäftsführung: M. Bauer Ausgangslage In der Stadt Rosenheim wird sozialraumorientiert gearbeitet.

Mehr

Staatliche Realschule Oberding

Staatliche Realschule Oberding Ablauf der Veranstaltung 1. Begrüßung/Vorstellung 2. Informationen zur Schulart Realschule 3. Übertrittsbedingungen und Probeunterricht 4. Profil der Realschule Oberding 5. Anmeldung Informationen: www.realschule-oberding.de

Mehr

Wege danach. Wie geht s weiter? 27.02.2013 1

Wege danach. Wie geht s weiter? 27.02.2013 1 Wege danach Wie geht s weiter? 1 Erich Kästner Schule Anschluss an Grundstufe/ Rückschulung Sonderschule Werkrealschule Realschule Gymnasium Allg. Schule Werkrealschule Realschule Gymnasium Gemeinschaftsschule

Mehr

Schulberatung und Migration

Schulberatung und Migration Schulberatung und Migration Informationen im Internet O ISB Rundbrief Sch.i.f.f. Schüler/innen interkulturell flexibel fördern O Der Rundbrief erscheint einmal im Schuljahr mit der Zielsetzung, Lehrkräfte

Mehr

Fragen und Wünsche Kartendokumentation

Fragen und Wünsche Kartendokumentation Kartendokumentation Tag: 14. März 2011 Ort: Referat Bildung und Sport, Bayerstraße 28, 80335 München Thema: BILDUNGSVISIONEN- was brauchen Kinder in unserer Großstadt München? Auswertung der auf Karten

Mehr

1. Darstellung der Schule

1. Darstellung der Schule b 1. Darstellung der Schule Die Havelmüller-Schule hat 240 Schüler und gehört zu den vier sozial-strukturell belasteten Gebieten in Reinickendorf (Tegel-Süd). Als offene Ganztagsschule befinden wir uns

Mehr

Schulporträt der Goethe-Schule Flensburg

Schulporträt der Goethe-Schule Flensburg Schulporträt der Goethe-Schule Flensburg 1. Leitbild Die Goethe-Schule ist das traditionsreiche Gymnasium auf der östlichen Höhe Flensburgs. Auf dem Fundament ihrer nunmehr über hundertjährigen Geschichte

Mehr

Grundschule "Fritz Reuter Kleine Alleestraße 44 23936 Grevesmühlen

Grundschule Fritz Reuter Kleine Alleestraße 44 23936 Grevesmühlen Grundschule "Fritz Reuter Kleine Alleestraße 44 23936 Grevesmühlen Tel.: 03881/2511 Fax: 03881/719127 e- Mail: sekretariat@gs-fritz-reuter.de Liebe Eltern, unser Leitfaden Schulanfang gibt Ihnen erste

Mehr

Kindergärten DER STADT GAMMER- TINGEN. Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt.

Kindergärten DER STADT GAMMER- TINGEN. Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Kindergärten DER STADT GAMMER- TINGEN Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Unsere Kindergärten: Kindergärten in Trägerschaft der Stadt Gammertingen: Kindergarten St. Martin Kiverlinstraße

Mehr

Informationen zur Qualifikationsphase

Informationen zur Qualifikationsphase Informationen zur Qualifikationsphase Gliederung Voraussetzungen für den Eintritt in die Qualifikationsstufe Die Profilwahl und die Voraussetzungen der einzelnen Profile Die Fachhochschulreife als Alternative

Mehr

Elternbrief Nr. 1 Schuljahr 2015/2016

Elternbrief Nr. 1 Schuljahr 2015/2016 Realschule plus Bellheim, Schulstraße 4, 76756 Bellheim An die Eltern unserer Schülerinnen und Schüler Elternbrief Nr. 1 Schuljahr 2015/2016 Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, wir wünschen allen Schülerinnen

Mehr

Schulkindergarten an der Alb

Schulkindergarten an der Alb Stadt Karlsruhe Schulkindergarten an der Alb Ein guter Ort zum Großwerden... Der Schulkindergarten an der Alb bietet Kindern mit Entwicklungsverzögerungen und Kindern mit geistiger Behinderung im Alter

Mehr

GS St. Martin /Gsies Schulstellenprogramm. Talente. Neugier

GS St. Martin /Gsies Schulstellenprogramm. Talente. Neugier GS St. Martin /Gsies Schulstellenprogramm Talente? Neugier Vorwort des Schuldirektors Unser Schulsprengel ist ein kleines Netzwerk von sechs Schulstellen: fünf Grundschulen und eine Mittelschule. Wir sind

Mehr

Grundbedingungen für die Einrichtung der. Gemeinschaftsschule im Saarland. aus Sicht der Linksfraktion

Grundbedingungen für die Einrichtung der. Gemeinschaftsschule im Saarland. aus Sicht der Linksfraktion Grundbedingungen für die Einrichtung der Gemeinschaftsschule im Saarland aus Sicht der Linksfraktion Saarbrücken, September 2010 1. WOHL DER KINDER IM MITTELPUNKT Für uns stehen Kinder und Eltern bei der

Mehr

Verordnung über die Förderung von Schülerinnen und Schülern mit besonderen Schwierigkeiten beim Lesen, Rechtschreiben oder Rechnen (VOLRR)

Verordnung über die Förderung von Schülerinnen und Schülern mit besonderen Schwierigkeiten beim Lesen, Rechtschreiben oder Rechnen (VOLRR) Verordnung über die Förderung von Schülerinnen und Schülern mit besonderen Schwierigkeiten beim Lesen, Rechtschreiben oder Rechnen (VOLRR) Vom 18. Mai 2006 Gült. Verz. Nr. 7200 Auf Grund 73 Abs. 6 in Verbindung

Mehr

Sparkasse Kraichgau. Sparkassen-SchulService. Gut für unsere Zukunft. Sparkassen-Finanzgruppe

Sparkasse Kraichgau. Sparkassen-SchulService. Gut für unsere Zukunft. Sparkassen-Finanzgruppe Sparkasse Kraichgau Sparkassen-SchulService. Gut für unsere Zukunft. Sparkassen-Finanzgruppe Den wirtschaftlichen Erfolg verbindet die Sparkasse Kraichgau auch mit sozialer Verantwortung. Nach unserem

Mehr

Familienzentrum. Bildung! Betreuung! Beratung! Begegnung! Bewegung!

Familienzentrum. Bildung! Betreuung! Beratung! Begegnung! Bewegung! in der HH Kindheit & Jugend ggmbh Wieboldstraße 27, 49326 Melle, Tel.: 05428-921036, Fax: 05428-921038 E-Mail: montessori-kinderhaus-neuenkirchen@os-hho.de Bildung! Betreuung! Beratung! Begegnung! Bewegung!

Mehr

Bielefeld. Amt für Schule. Schulische Angebote für Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf

Bielefeld. Amt für Schule. Schulische Angebote für Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf Bielefeld Amt für Schule Schulische Angebote für Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf Für Kinder, bei denen sich zu Beginn der Schulpflicht oder während des Besuchs der allgemeinen Schule Anhaltspunkte

Mehr

FAMILIENZENTRUM VOLTMERSTRASSE

FAMILIENZENTRUM VOLTMERSTRASSE FAMILIENZENTRUM VOLTMERSTRASSE Leben und Lernen mit Eltern und Kindern LANDESHAUPTSTADT HANNOVER Ein Haus für Alle dafür steht das Familienzentrum Voltmerstraße. Die Bereiche frühkindliche Bildung, Entwicklung

Mehr

Informationen zur gymnasialen Oberstufe in Baden- Württemberg und zum Abitur 2015

Informationen zur gymnasialen Oberstufe in Baden- Württemberg und zum Abitur 2015 Informationen zur gymnasialen Oberstufe in Baden- Württemberg und zum Abitur 2015 für Eltern, Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 vorgestellt von den Oberstufenberatern OStR Stefan Reuter und StR in

Mehr

Abiturverordnung. 1. Allgemeines 2.Einführungsphase 3.Qualifikationsphase 4.Abitur

Abiturverordnung. 1. Allgemeines 2.Einführungsphase 3.Qualifikationsphase 4.Abitur Abiturverordnung 1. Allgemeines 2.Einführungsphase 3.Qualifikationsphase 4.Abitur 1. Gliederung und Dauer - Einführungsphase ( 10.Klasse ) - Qualifikationsphase ( Klassen 11 und 12 ) - Verweildauer: 3

Mehr

Heiligenstadt: Heute ist ein sehr guter Tag für ein sehr gutes Gesetz! - Überblick über das neue Bildungschancengesetz

Heiligenstadt: Heute ist ein sehr guter Tag für ein sehr gutes Gesetz! - Überblick über das neue Bildungschancengesetz Presse Niedersächsisches Kultusministerium 03.06.2015 Heiligenstadt: Heute ist ein sehr guter Tag für ein sehr gutes Gesetz! - Überblick über das neue Bildungschancengesetz Zum 1. August 2015 tritt in

Mehr

Konzeption der Schul- und Studienfahrten. des. Johann Mathesius Gymnasiums Rochlitz

Konzeption der Schul- und Studienfahrten. des. Johann Mathesius Gymnasiums Rochlitz Konzeption der Schul- und Studienfahrten des Johann Mathesius Gymnasiums Rochlitz Durch die Schulkonferenz des Johann Mathesius Gymnasiums am 19. Mai 2009 beschlossen. gültig ab: 01. August 2009 Liebe

Mehr

INFORMATION über den Unterricht am Abendgymnasium Saarbrücken

INFORMATION über den Unterricht am Abendgymnasium Saarbrücken -1- Abendgymnasium Saarbrücken Landwehrplatz 3 66111 Saarbrücken Tel.: 0681/3798118 E-Mail: info@abendgymnasium-saarbruecken.de Internet: www.abendgymnasium-saarbruecken.de 1. Zielsetzung und Aufbau INFRMATIN

Mehr

Erstellung eines Medienkonzepts

Erstellung eines Medienkonzepts Erstellung eines Medienkonzepts 1. Aufgabe der Schule hinsichtlich Medienkompetenz Die Aufgabe der Schule ist es, die Schüler auf die gegenwärtige und zukünftige Berufsund Lebenswelt vorzubereiten. Ein

Mehr

Wo geht es noch zum Abitur? Das deutsche Bildungssystem beschert den Schülerinnen

Wo geht es noch zum Abitur? Das deutsche Bildungssystem beschert den Schülerinnen Wo geht es noch zum Abitur? Das deutsche Bildungssystem beschert den Schülerinnen und Schülern viele Wege zu einem Schulabschluss. Es gibt nicht nur den direkten zum begehrten Abitur, sondern auch allerhand

Mehr

Medienkonzept. Räumlichkeiten Bestand Nutzung Betriebssystem

Medienkonzept. Räumlichkeiten Bestand Nutzung Betriebssystem G R U N D S C H U L E J E N N E L T Z u r N e u e n S c h u l e 2 2 6 7 3 6 K r u m m h ö r n h t t p : / / w w w. g r u n d s c h u l e - j e n n e l t. d e g s j e n n e l t @ t - o n l i n e. d e T

Mehr

Bildungsangebot der Kaufmännischen Schule Backnang

Bildungsangebot der Kaufmännischen Schule Backnang Bildungsangebot der Kaufmännischen Schule Backnang Fachhochschule Berufsakademie Universität Berufsabschluss Abitur (allgemeine Hochschulreife) Berufsschule Berufskolleg II Berufskolleg I Berufskolleg

Mehr

Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Schullaufbahnen in Thüringen

Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Schullaufbahnen in Thüringen Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Schullaufbahnen in Thüringen Stand 11 2010 Gemeinschaftsschule Ab dem Schuljahr 2011/12 ergänzt die Thüringer Gemeinschaftsschule als gleichberechtigte

Mehr