PARTNER DES KONZERTHAUS DORTMUND STELL DICH DER KLASSIK

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "PARTNER DES KONZERTHAUS DORTMUND STELL DICH DER KLASSIK"

Transkript

1 PARTNER DES KONZERTHAUS DORTMUND STELL DICH DER KLASSIK

2 SAISON 2015 I16

3 DER PARTNER DIE HAUPTSPONSOREN DIE SPONSOREN DIE PARTNER-STIFTUNG DIE FÖRDERER 4 I 4

4 DORTMUNDER DRAMATURGIE MUSIK IM NASHORN-FORMAT»Stell dich der Klassik«steht als Leitmotiv auch über der neuen Saison Als wir unser neues Motiv vor einem Jahr vorstellten, haben wir offensichtlich einen Nerv getroffen: Warum man in Zeiten der»klassik-krise«das Publikum mit einem solch herben Satz verschrecken wolle, fragten die Kritiker. Musik sei vielmehr schmackhaft zu machen. Und auch das Nashorn möge bitte nicht so grimmig gucken. Ebenso intensiv fiel die Zustimmung aus: Endlich wagt eine Klassikinstitution wie das KON- ZERTHAUS DORTMUND eine mutige Kampagne, die auf den Wert und die Besonderheit der Klassik hinweist. Nicht anbiedern, sondern selbstbewusst die Komplexität der Musik vertreten, soll weiterhin die Devise sein. Über allem aber steht immer die»dortmunder Dramaturgie«, also unser Anspruch, die besten Künstler unserer Zeit mit außergewöhnlichen Projekten einem möglichst breiten Publikum nahe zu bringen. Das weiß nicht nur unser Publikum zu schätzen, sondern auch die Künstler lieben die unkonventionellen, mutigen und wegweisenden Konzepte. Wo anders als in Dortmund kann ein Weltstar wie Yannick Nézet-Séguin mit fünf Spitzen-Orchestern seine ganze Klasse beweisen? Er wird die Ber- liner und Wiener Philharmoniker dirigieren, mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Chamber Orchestra of Europe und dem Rotterdam Philharmonic Orchestra zu Gast sein und unter anderem die letzten drei Sinfonien Anton Bruckners zur Aufführung bringen. Auch mit Thomas Hengelbrock setzen wir unsere erfolgreiche Zusammenarbeit fort. Nach dem grandiosen»parsifal«, der weltweit für Schlagzeilen sorgte, folgt nun der»elias«von Felix Mendelssohn Bartholdy. Wie immer bei Thomas Hengelbrock wird es auch hier eine völlig neue, musikalische Maßstäbe setzende Deutung geben. Ein weiteres spektakuläres Projekt erwartet unser Publikum mit dem Dortmunder Da-Ponte-Zyklus: Mozarts»Le nozze di Figaro«,»Così fan tutte«und»don Giovanni«in konzertanter Aufführung unter Leitung von Teodor Currentzis. In Dortmunds High-End-Akustik sind im November zum ersten und einzigen Mal die Live-Aufführungen aller drei Opern in dieser Besetzung hintereinander zu hören. Auch klingt so nur Dortmund! Benedikt Stampa Intendant 6 I 7 VORWORT

5 GUTE WORTE 06 Vorwort des Intendanten SAISONSCHWERPUNKTE UND ABONNEMENTS 10 Saisoneröffnung 14 Konzertante Oper Mozarts Da-Ponte-Opern 20 The YANNICK Experience 26 The BRUCKNER Experience 30 Zeitinsel Katia und Marielle Labèque 36 Zeitinsel George Benjamin 42 Orchesterzyklus I Meisterkonzerte 46 Orchesterzyklus II Meisterkonzerte 52 Orchesterzyklus III Symphonie um Vier 54 Sonderkonzert Anne-Sophie Mutter Porträt Anna Prohaska Liederabend Chorklang Meisterpianisten»Musik für FreaksJunge Wilde«Streichquartett Orgel im Konzerthaus Cabaret + Chanson World Music JazzNights Pop-Abo Wahlabo Schnupperabo Abos im Konzerthaus KALENDER 98 September 105 Oktober 112 November 124 Dezember 132 Januar 138 Februar 145 März 151 April 160 Mai 168 Juni 172 Juli MUSIK FÜR ALLE: ANGEBOTE FÜR KONZERTGÄNGER 176 Rhino-Kids 177 Chorprojekt»Dortmund singt...«178 Kopfhörer 179 Kopfnoten HAUS UND SERVICE 182 Botschafter und Freunde 184 Medienpartner 185 Aufsichtsrat 186 Konzerthaus-Team 190 Dortmunder Philharmoniker 192 Chorakademie am KONZERTHAUS DORTMUND 194 OrchesterzentrumINRW 196 Restaurant Stravinski 198 Maiwald Klaviere & Flügel im Konzerthaus 200 Allgemeine Informationen zu Fremdveranstaltungen 202 Künstlerregister 208 Wegbeschreibung 210 Saalpläne 212 Häufig gestellte Fragen 216 Impressum 217 Ticketkauf 218 Ermäßigungen 219 Bestellschein 8 I 89 INHALTSVERZEICHNIS

6 SEI BEREIT FUR NEUES 10 I SAISONERÖFFNUNG

7 FREUDE, SCHÖNER GÖTTERFUNKEN FESTLICHE SAISONERÖFFNUNG MIT BEETHOVENS NEUNTER Im Juli und August hält das Konzerthaus traditionell Sommerschlaf: Im Saal, in den Foyers und hinter der Bühne werden Schönheitsreparaturen und Wartungsarbeiten ausgeführt, die im laufenden Betrieb nicht möglich sind, die Konzerthaus-Mitarbeiter tanken neue Kräfte für die nächste Spielzeit und unser Publikum muss sich sein»musikalisches Futter«beispielsweise bei einem der zahlreichen Sommerfestivals holen. Umso größer ist dann die Vorfreude, wenn eine neue Spielzeit beginnt. Die 14. Saison im KONZERTHAUS DORTMUND wird von einem Konzerthaus-Debütanten feierlich eröffnet, der einen Tag zuvor seinen 86. Geburtstag feiern darf: Christoph von Dohnányi führt das Philharmonia Orchestra nach Dortmund. Als ehemaliger Principal Conductor und seit 2008 Ehrendirigent dieses Klangkörpers (dem Konzerthaus seit der Exklusivkünstlerzeit Esa-Pekka Salonens freundschaftlich verbunden) pflegt der gebürtige Berliner seit Jahren eine enge Beziehung zu seinem Londoner Orchester. Bekannt und sicher mitunter auch gefürchtet ist Christoph von Dohnányi für sein legendär scharfes Ohr und seine penible Probenarbeit. Und obwohl er in seinem Leben Beethovens 9. Sinfonie wohl schon unzählige Male dirigiert hat, wird Dohnányi auch dieses Werk wieder genauestens studieren und dabei versuchen, sich von allem zu lösen, was er darüber zu wissen glaubte. Dass ausgerechnet ein Londoner Orchester Beethovens 9. Sinfonie mit nach Dortmund bringt, scheint nur folgerichtig, war doch die dortige Philharmonische Gesellschaft Auftraggeber dieses Werks, das die sinfonische Form grundlegend revolutionieren sollte. Mit der Vertonung von Schillers»Ode an die Freude«in einem großen Chorfinale hinterließ Beethoven ein Erbe, das in seiner Monumentalität bis heute polarisiert und nachfolgende Komponistengenerationen herausforderte, einschüchterte und inspirierte. Könnte es aber einen passenderen Beginn für eine spannende, anspruchsvolle Saison geben als Beethovens Sinfonie aller Sinfonien? Preise in E 30% Rabatt für Abonnenten der Orchesterzyklen I und II Preiskategorie Einzelpreise 30% rabattiert I 128,00 89,60 II 115,00 80,50 Mi Festliche Saisoneröffnung Beethoven Neunte Charlotta Larsson Sopran Ruxandra Donose Mezzosopran Robert Dean Smith Tenor James Rutherford Bass Philharmonischer Chor der Stadt Bonn Bach-Verein Köln Philharmonia Orchestra Christoph von Dohnányi Dirigent Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 9 d-moll op. 125 Ab Uhr Empfang zum Saisonauftakt mit einem Glas Sekt oder Bier aufs Haus Einführung um Uhr im Komponistenfoyer III 98,00 68,60 IV 79,00 55,30 V 50,00 35,00 VI 25,00 17,50 12 I SAISONERÖFFNUNG

8 VERBEUGUNG VOR DEM MEISTER 14 I KONZERTANTE OPER MOZARTS DA-PONTE-OPERN

9 SPIEGELBILD DER GLÜCKSELIGKEIT DAS KONZERTHAUS PRÄSENTIERT MOZARTS DA-PONTE-OPERN MIT TEODOR CURRENTZIS Die derzeit aufregendste Interpretation der drei Mozart schen Da-Ponte-Opern»Le nozze di Figaro«,»Don Giovanni«und»Così fan tutte«kommt aus Griechenland. Sie stammt auch aus Perm am Ural. Und von dort gelangt sie nach Dortmund. Sie stellt eine Revolution dar. Wie bitteschön? Der Dirigent, der solches vermag, das vermeintlich Wohlbekannte neu erklingen zu lassen, heißt Teodor Currentzis. Currentzis wird schon seit Jahren als genial-musikalisches Enfant terrible gehandelt. Dabei ist er in seinen Interpretationen, die sich getreu an den Notentext halten, ihn aber gänzlich neu erschließen, nichts weniger als gewissenhaft. Teodor Currentzis wurde 1972 in Athen geboren. Dass er mit vier Jahren Klavier-, mit sieben Geigenunterricht bekam, mit zwölf das Konservatorium besuchte, deutet allein schon auf das Ausnahmetalent hin. Nach Abschluss des Studiums in Sankt Petersburg ging es in der Position des Chefdirigenten ans Opernhaus von Nowosibirsk in Sibirien. Der Name der Stadt, von der aus Currentzis seit 2011 als Musikdirektor an der Oper das Musikleben aufwirbelt, lässt nicht weniger frösteln: Perm, vierzehnhundert Kilometer östlich von Moskau. Hier, zwar in einer Kultur- und Millionenstadt, aber dennoch in sicherer Entfernung zu anderen musikalischen Zentren, hat Currentzis sein ganz eigenes Opernimperium aufbauen können. Er experimentiert, verkriecht sich in Partituren, probiert sie mit fantastischen Sängern und nimmt sie unter idealen Studiobedingungen auf. Mit Absicht habe er in ein fernes Exil gehen und dort Musiker in einer Art anarchischer Arbeitsweise zu einem Ensemble formen wollen,»um wirklich ausdrücken zu können, was man fühlt«. Was er ausdrücken möchte, ist ein Mozart in neuem klanglichen Gewand, ein präziser und aus diesem Grund radikaler Mozart. Jahrelang hat er dafür recherchiert und historische Quellen ausgewertet. Dieser Klang ist nur im Tonstudio zu erzielen oder im Konzerthaus mit seiner sensibel akustischen High-End-Qualität. So wird im Konzerthaus erstmals live zu hören sein, was nicht einmal komplett auf CD gebannt ist: Currentzis Da-Ponte-Zyklus. Mit der Aufnahme von»le nozze di Figaro«gewann Currentzis 2014 den»echo Klassik«für die Operneinspielung des Jahres. Nach dem»figaro«folgt, wieder mit seinem Ensemble MusicAeterna, dem Chor und Orchester der Oper Perm,»Così fan tutte«. Im Herbst 2015, rund um die Dortmunder Live-Aufführungen, wird»don Giovanni«auf CD eingespielt. Wodurch erzielt Currentzis diesen Klang, der uns die Opern Mozarts selbst nach den historisch informierten Aufführungen von René Jacobs oder Harnoncourt in einem neuen Licht erscheinen lässt? Auch Currentzis verwendet Originalinstrumente, jedoch nicht, weil sie uns»einer historischen Wahrheit näher brächten, sondern weil sie mir den scharf definierten Klang liefern, der den ganzen Reiz dieser Musik ausdrückt.«zugunsten eines farbenreichen, ornamental-verzierten Gesangs mit einem natürlichen Vibrato sagt Currentzis der Gesangstechnik des 20. Jahrhunderts mit den auf Klangvolumen angelegten Stimmen ade:»ich wollte eine Opernaufnahme machen, in der so wenig opernhaft gesungen wird wie nie zuvor. Es ging mir um einen Gesang von größter Intimität, der von Herzen kommt und direkt zu Herzen geht.«alles zielt auf größte Klarheit ab. Ganze Bibliotheken sind über Mozarts Da-Ponte-Opern geschrieben worden,»don Giovanni«gilt gar als»oper aller Opern«. Im Gewand der Buffa-Oper führt uns das kongeniale Autorenteam Mozart und Lorenzo da Ponte ein tiefgründiges Welttheater vor. Currentzis hebt die besondere Spiritualität des»figaro«hervor:»immer, wenn man am Ende das Contessa, perdono hört, begreift man: Unsere Leidenschaften und Amouren, all unsere dramatischen Verstrickungen, unsere gesellschaftlichen und erotischen Sehnsüchte und alles, was wir in unserem Leben für wichtig hielten, ist nichts weiter als das traurige Spiegelbild der wahren, göttlichen Glückseligkeit. Contessa, perdono führt zur Reinheit zurück. Deshalb rührt es uns mit solcher Gewalt zu Tränen. Es gibt darin nichts, was besonders tränenvoll wäre, wir hören G-Dur, eine helle Tonart. Aber diese Musik sagt uns, was wir alles loslassen müssen, um an das Ziel zu gelangen. Dasselbe passiert in den Finali von Così fan tutte und Don Giovanni. Für einen Augenblick verändert die Musik den Blickwinkel vom Menschlichen zum Göttlichen. So spüren wir, wie der Übergang vom Physischen zum Göttlichen beginnt.«16 I KONZERTANTE OPER MOZARTS DA-PONTE-OPERN

10 Fr Così fan tutte Natalia Kirillova Fiordiligi Natalia Buklaga Dorabella Andrè Schuen Guglielmo N. N. Ferrando Anna Kasyan Despina N. N. Don Alfonso MusicAeterna Teodor Currentzis Dirigent Wolfgang Amadeus Mozart»Così fan tutte«dramma giocoso in zwei Akten KV 588 (konzertante Aufführung in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln) So Le nozze di Figaro Andrei Bondarenko Il Conte di Almaviva Iwona Sobotka La Contessa di Almaviva Nadezhda Pavlova Susanna N. N. Figaro Daria Telyatnikova Cherubino weitere Solisten MusicAeterna Teodor Currentzis Dirigent Wolfgang Amadeus Mozart»Le nozze di Figaro«Opera buffa in vier Akten KV 492 (konzertante Aufführung in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln) Di Don Giovanni Andrè Schuen Don Giovanni Mika Kares Il Commendatore Iwona Sobotka Donna Anna N. N. Don Ottavio N. N. Donna Elvira N. N. Leporello Guido Loconsolo Masetto Daria Telyatnikova Zerlina MusicAeterna Teodor Currentzis Dirigent Wolfgang Amadeus Mozart»Don Giovanni«Dramma giocoso in zwei Akten KV 527 (konzertante Aufführung in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln) Kopfnoten Mozarts Opern: Achtteilige Vortragsreihe mit Prof. Dr. Michael Stegemann siehe Seite 179 Preise in E Abonnement-Rabatt 30% Jugendabo-Rabatt 50% Preiskategorie Abo-Preis Ersparnis Jugendabo I 231,00 99,00 165,00 II 205,80 88,20 147,00 III 176,40 75,60 126,00 IV 142,80 61,20 102,00 V 90,30 38,70 64,50 VI 46,20 19,80 33,00 18 I KONZERTANTE OPER MOZARTS DA-PONTE-OPERN

11 YANNICK SO NAH WIE NIE 20 I EXKLUSIVKÜNSTLER THE YANNICK EXPERIENCE

12 EIN WEITES FELD EXKLUSIVKÜNSTLER YANNICK NÉZET-SÉGUIN DIRIGIERT DIE LETZTEN DREI SINFONIEN ANTON BRUCKNERS Nicht weniger als sieben Mal kommt Yannick Nézet-Séguin in seiner dritten und letzten Saison als Dortmunder Exklusivkünstler ins Konzerthaus. In»Yannick & Friends«präsentiert er sich als Kammermusiker und Pianist im Zusammenspiel mit engen musikalischen Freunden von einer neuen Seite; in sechs sinfonischen Konzerten dirigiert der»echo«-preisträger und»dirigent des Jahres«2014 fünf verschiedene internationale Weltklasse-Orchester, mit denen ihn eine intensive Zusammenarbeit verbindet, darunter die Berliner und Wiener Philharmoniker. Das Wörtchen»exklusiv«erhält so seine spezielle Bedeutung, denn nirgends auf der Welt dürfte der gefeierte junge Dirigentenstar mit dem übervollen Terminkalender zwischen New Yorker Met und Wiener Staatsoper in dieser Vielseitigkeit und Breite zu hören sein. Aber neben seinen favorisierten Musikern und Orchestern sollte auch ein Komponist im Vordergrund der»yannick Experience« stehen: Bruckner. Als Intendant Benedikt Stampa im Planungsgespräch diesen Namen fallen ließ, war»bruckner rocks!«die spontane Reaktion. Nun muss man wissen, dass die Beziehung des in Montreal geborenen Globetrotters Yannick Nézet- Séguin zu dem zurückgezogenen Wiener Sinfoniker-Urgestein Anton Bruckner eine ganz besondere ist.»als Kanadier musste ich mir oft selbst die Frage stellen, in welches Repertoire ich eigentlich hineinpasse«, erläutert er dem englischen Magazin»Gramophone«, auf seine musikalischen Wurzeln hin gefragt.»ich denke, es wäre ziemlich einschüchternd gewesen, wenn ich das Gefühl gehabt hätte, ich sollte irgendeinen Komponisten im Blut haben. In diesem Fall hätte ich niemals einen Bruckner, niemals einen Schostakowitsch gemacht.«zum Glück dirigiert Yannick Bruckner, und wie: Er durchlebt geradezu physisch die riesigen Klanggebirge Bruckners, die so sehr von gottesfürchtiger Frömmigkeit und Wag- 22 I EXKLUSIVKÜNSTLER THE YANNICK EXPERIENCE

13 ner-verehrung geprägt sind. Vielleicht entstand der erste Kontakt zu Bruckner während des Studiums bei Carlo Maria Giulini:»Merkwürdigerweise haben wir nie an Bruckner gearbeitet«, sagt Yannick.»Schubert, Brahms, Mozart, Verdi, Schumann, aber niemals Bruckner. Und doch, Giulinis Einspielung von Bruckners Neunter mit den Wiener Philharmonikern... sie ist unvergleichlich: Als orchestrale Aufnahme steht sie für mich auf gleicher Höhe wie Das Lied von der Erde mit Bruno Walter und Rudolf Kempes Strauss. Das erste Mal, dass ich Bruckner gehört habe, war eine Aufnahme seiner Vierten ich zögere zu sagen, wer dirigiert hat, weil ich es gehasst habe. Zurückblickend denke ich, dass es gar nicht so schlecht war, aber vermutlich nicht das richtige, um mit Bruckner bekannt zu werden. Ich war wohl fünfzehn, und meinem Klavierlehrer habe ich erzählt, dass es rubbish sei mit zuviel Blech. Aber dann hörte ich Skrowaczewski live mit dem Orchestre de Montréal in einer Kirche, das hat alles verändert. Ich war auf der Stelle bekehrt, und von diesem Moment an träumte ich davon, Bruckner zu dirigieren. Sobald ich konnte, plante ich Bruckners Neunte als meine erste Sinfonie ein.«live stehen nun Bruckners letzte drei Sinfonien im Zentrum des Programms von Yannicks abschließender Saison als Konzerthaus-Exklusivkünstler. Mit einem der besten deutschen Orchester, das gleichzeitig in der internationalen Liga einen höchsten Rang einnimmt, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, interpretiert er die Sinfonie Nr. 7. Ab der sechsten Sinfonie gewinnt der langsame Satz in Bruckners Sinfonik an dramaturgischem Stellenwert. In der Siebten ist er ein Epitaph für Richard Wagner, der am 13. Februar 1883 in Venedig gestorben war:»das Adagio habe ich wirklich auf den Tod des Großen, Einzigen geschrieben. Teils in Vorahnung, teils als Trauermusik nach der eingetretenen Katastrophe.«Vier Wagner-Tuben und eine Kontrabass-Tuba stimmen das ernste Thema an. Die Berichte über den Erfolg der Leipziger Uraufführung am Tag vor Silvester 1884 sind widersprüchlich. Drei Monate später jedoch gestaltete sich die zweite Aufführung in München zum Triumph. Noch im selben Jahr konnte das Werk mit einer Widmung an König Ludwig II. von Bayern im Druck erscheinen. Die Siebente wurde zu Bruckners am häufigsten gespielter Sinfonie. Die Sinfonie Nr. 8 mit einem der weit ausgreifendsten Adagios der sinfonischen Literatur führt Yannick mit seinem Rotterdam Philharmonic Orchestra auf. Bruckners Neunte,»dem lieben Gott«gewidmet, Fragment geblieben und in Wien uraufgeführt, bleibt dem»hausorchester«des Komponisten vorbehalten, den Wiener Philharmonikern. Mit der Tendenz zur kantigen Blockbildung erscheinen Thematik, Harmonik, Dynamik und Instrumentation in unerschöpflichen Konstellationen. Wie Bruckner bei seinen berühmten Orgelimprovisationen im Stift St. Florian Manuale und Register wechselte, so lösen in seiner Orchestersprache verschiedene Klangfarbenmischungen unvermittelt einander ab. Archaisch wirkende Passagen strengen Kontrapunkts stehen neben harmonisch üppigem Orchesterklang, Sakralem folgt Profanes, von Trauer wird unmittelbar zu Feierlichkeit übergegangen. Bruckner vereint Intimes und Monumentales, Lyrisches und Dramatisches, Trauermarsch, Wiener Ländler und Choral. Ein weites Feld für den vielgestaltigen Yannick. Eben:»Bruckner rocks«. 24 I 25 EXKLUSIVKÜNSTLER THE YANNICK EXPERIENCE

14 So Bruckner Achte Rotterdam Philharmonic Orchestra Yannick Nézet-Séguin Dirigent Juliette Hurel Flöte Bruno Mantovani Konzert für Flöte und Orchester Anton Bruckner Sinfonie Nr. 8 c-moll Fr Bruckner Neunte Wiener Philharmoniker Yannick Nézet-Séguin Dirigent Anton Webern Passacaglia op. 1 Anton Bruckner Sinfonie Nr. 9 d-moll Sa Bruckner Siebte Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Yannick Nézet-Séguin Dirigent Bryn Terfel Bariton Richard Wagner Arien aus»tannhäuser«,»die Walküre«und»Meistersinger«Anton Bruckner Sinfonie Nr. 7 E-Dur Preise in E Abonnement-Rabatt 10% Jugendabo-Rabatt 50% Preiskategorie Abo-Preis Ersparnis Jugendabo I 331,20 36,80 184,00 II 296,10 32,90 164,50 III 253,80 28,20 141,00 IV 203,40 22,60 113,00 V 129,60 14,40 72,00 VI 65,70 7, 30 36,50 26 I EXKLUSIVKÜNSTLER THE BRUCKNER EXPERIENCE

15 Sa Yannick & Friends Anna Prohaska Sopran Andreas Ottensamer Klarinette Yannick Nézet-Séguin Klavier Nicholas Angelich Klavier und weitere Künstler Mo Chamber Orchestra of Europe Yannick Nézet-Séguin Dirigent Felix Mendelssohn Bartholdy Sinfonie Nr. 1 c-moll op. 11 Sinfonie Nr. 4 A-Dur op. 90»Italienische«Sinfonie Nr. 5 d-moll op. 107»Reformations-Sinfonie«Di Berliner Philharmoniker Yannick Nézet-Séguin Dirigent Bedřich Smetana Vltava ( Die Moldau ) aus»má Vlast«(»Mein Vaterland«) Antonín Dvoř ák Serenade für Streichorchester E-Dur op. 22 Sinfonie Nr. 6 D-Dur op. 60 Im letzten Jahr als Exklusivkünstler versammelt Yannick Nézet-Séguin seine Freunde um sich und präsentiert sich nicht nur als Dirigent, sondern auch als Kammermusiker: Ob vierhändig mit Nicholas Angelich, im Trio mit Anna Prohaska und Andreas Ottensamer oder in weiteren Konstellationen das Publikum darf sich auf einen Abend zwischen Hausmusik und Jamsession freuen. So Rotterdam Philharmonic Orchestra Yannick Nézet-Séguin Dirigent Sarah Connolly Mezzosopran Robert Dean Smith Tenor Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68»Pastorale«Gustav Mahler»Das Lied von der Erde«für Alt, Tenor und Orchester So Bruckner Achte Rotterdam Philharmonic Orchestra Yannick Nézet-Séguin Dirigent Juliette Hurel Flöte Bruno Mantovani Konzert für Flöte und Orchester (Deutsche Erstaufführung) Anton Bruckner Sinfonie Nr. 8 c-moll Fr Bruckner Neunte Wiener Philharmoniker Yannick Nézet-Séguin Dirigent Anton Webern Passacaglia op. 1 Anton Bruckner Sinfonie Nr. 9 d-moll Sa Bruckner Siebte Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Yannick Nézet-Séguin Dirigent Bryn Terfel Bariton Richard Wagner Was duftet doch der Flieder Monolog des Hans Sachs aus»die Meistersinger von Nürnberg«WWV 96 Lied an den Abendstern Romanze des Wolfram aus»tannhäuser«wwv 70 Wotans Abschied und Feuerzauber aus»die Walküre«WWV 86B Anton Bruckner Sinfonie Nr. 7 E-Dur Einführung zu den Orchesterkonzerten jeweils 45 Minuten vor Konzertbeginn im Komponistenfoyer. Preise in E Abonnement-Rabatt 20% Jugendabo-Rabatt 50% Preiskategorie Abo-Preis Ersparnis Jugendabo I 594,40 148,60 371,50 II 535,20 133,80 334,50 III 461,60 115,40 288,50 IV 374,40 93,60 234,00 V 247,20 61,80 154,50 VI 136,00 34,00 85,00 28 I EXKLUSIVKÜNSTLER THE YANNICK EXPERIENCE

16 MIT ZWEI FLUGELN AUF DIE INSEL 30 I ZEITINSEL KATIA UND MARIELLE LABÈQUE

17 ZWEI SCHWESTERN DAS BASKISCHE KLAVIERDUO KATIA UND MARIELLE LABÈQUE Die Schwestern Katia und Marielle Labèque sind das wohl bekannteste Klavierduo der Welt, ihr Leben gehörte schon immer der Musik und die Liste ihrer Projekte ist scheinbar endlos wie auch diejenige von CD-Einspielungen der beiden im Plattenschrank von Benedikt Stampa. Und nicht nur bei ihm: Der Beginn ihrer Weltkarriere dürfte mit ihrer 1981er-Neueinspielung der Originalfassung für zwei Klaviere von George Gershwins»Rhapsody in Blue«zu markieren sein, von der sie über eine halbe Million Tonträger verkauften und damit eine»goldene Schallplatte«erhielten. Katia und Marielle Labèque, die bereits seit dem Alter von drei bzw. fünf Jahren von ihrer Mutter am Klavier unterrichtet wurden, haben sich im Laufe ihrer Ausbildung am Pariser Konservatorium und in ihrem kreativen Leben ein breites Repertoire angeeignet. So breit, dass sie sogar als Spezialistinnen für die unterschiedlichsten Genres agieren: ob Barock oder Minimal, ob Pop oder baskische Folklore, Leonard Bernstein oder Maurice Ravel... So ist es für das Konzerthaus Pflicht und Privileg, diese Ausnahmekünstlerinnen zu einer Zeitinsel einzu- laden, um die Vielschichtigkeit ihres Œuvres zumindest zu skizzieren. Einige dieser Stilrichtungen bringen sie mit auf die Insel. Den Anfang macht ein Programm, das sie»roots«nennen, eine Hommage an ihre baskische Heimat. Denn obwohl heute das Zentrum ihres Schaffens Rom ist, sind sie in dem Gebiet der westlichen Pyrenäen im Herzen noch tief verwurzelt. Sie widmen sich Ravel, dessen Geburtsort Ciboure nur 30 Kilometer entfernt von Bayonne, dem Ort der Kindheit der Schwestern, ebenfalls im französischen Teil des Baskenlandes liegt. Die»Rhapsodie Espagnole«spielen sie vierhändig am Flügel, den»bolero«in einer ganz besonderen Version gemeinsam mit dem Trio Kalakan. Kalakan sind Jamixel Bereau, Thierry Biscary und Xan Errotabehere; die Band interpretiert traditionelle baskische Volkslieder in minimalen Arrangements für Gesang und Perkussion. Dabei bedienen sie sich des althergebrachten Instrumentariums, das in der baskischen Kultur eine lange Geschichte hat: Pandereta, Tobera, Ttun-Ttun, Atabal und Txalaparta sind die Namen ihres Bestecks, auf dem sie auch weitere ihrer Stücke darbieten werden. Der zweite Abend der Zeitinsel gehört ganz Kalakan, die übrigens vor einigen Jahren aufgrund der Freundschaft der Labèque-Schwestern mit der offiziellen Queen of Pop, Madonna, auf Welttournee gehen durften. Am Freitag lässt Shakespeare grüßen, denn die Geschichte von Romeo und Julia wird in zwei neuen Versionen erzählt: In der ersten Hälfte des Konzerts spielen Katia und Marielle zunächst die Sinfonischen Tänze aus Leonard Bernsteins»West Side Story«in einer Fassung für zwei Klaviere und Perkussion von Irwin Kostal. Dann steht die exklusive Deutschlandpremiere eines Gemeinschaftsprojekts der Philharmonie de Paris, des KONZERTHAUS DORT- MUND und weiterer europäischer Veranstalter an: David Chalmins»Star Cross d Lovers«, ein ebenfalls von der Geschichte zweier junger Liebender aus verfeindeten Familien inspiriertes Werk. Chalmin, Lebensgefährte von Katia, hat das Stück für die Schwestern komponiert und Starchoreograf Yaman Okur lässt Hip-Hop-Tänzer dazu performen. Auf Musik fürs Herz folgt Musik für Freaks: Minimalist Dream House, ein gewaltiges Projekt, das als vierstündige Aufnahme auf drei CDs bei KML (dem Label der Labèques) vorliegt und in seiner epischen Länge sonst nicht an einem Konzertabend zu erleben ist. Die Schwestern sind dem Prinzip der Minimal Music, wie sie La Monte Young 1961 auf Konzerten in Yoko Onos New Yorker Loft darbot, verfallen. Die Labèques interpretieren hier Werke von Komponisten wie Philip Glass, John Cage und Erik Satie bis hin zu Radiohead. Ein Familienkonzert rund um»ma mère l oye«(deutsch: Mutter Gans) rundet den Besuch der Schwestern in Dortmund ab. Ravels auf Märchen basierende Stücke, die er zu dem Zyklus»Ma mère l oye«zusammenfasste, begeistern in der Fassung für Klavier aber nicht nur Amateurpianisten und Kinder, sondern erstaunen mit der Wirkung, die das Werk trotz seiner Einfachheit entfaltet, auch heute noch die Kritiker. 32 I ZEITINSEL KATIA UND MARIELLE LABÈQUE

18 Mi Roots Katia Labèque Klavier Marielle Labèque Klavier Kalakan Maurice Ravel»Ma mère l oye«für Klavier zu vier Händen»Rhapsodie EspagnoleBolero«Baskische Musik Do Kalakan Kalakan besinnt sich auf die Basics. Nur mit seinen Stimmen und Perkussionsinstrumenten nimmt das Trio die Zuhörer mit auf eine musikalische Reise. Die Arrangements lassen baskische Texte aus dem 16. Jahrhundert und zeitgenössischer Dichter lebendig werden. Fr West Side Story Katia Labèque Klavier Marielle Labèque Klavier David Chalmin Gitarre, Elektronik, Gesang Raphaël Séguinier Perkussion Hip-Hop-Tänzer Yaman Okur Choreografie Leonard Bernstein Sinfonische Tänze aus»west Side Story«, Fassung für zwei Klaviere und Perkussion von Irwin Kostal David Chalmin»Star Cross d Lovers«Sa Minimalist Dream House Katia Labèque Klavier Marielle Labèque Klavier David Chalmin Gitarre, Gesang Alexandre Maillard Bass Raphaël Séguinier Perkussion Mit einem dreiteiligen Abend rollen die Labèque-Schwestern die Tradition der Minimal Music auf: Strukturalisten treffen auf Experimentalisten, Amerikaner auf Europäer. Kurz: maximaler Raum für Minimal Music. So Familienkonzert Nicht im Abo enthalten Katia Labèque Klavier Marielle Labèque Klavier N. N. Moderation Mutter Gans Ein Programm für die ganze Familie rund um Maurice Ravels Sammlung»Ma mère l oye«. Preise in E Abonnement-Rabatt 30% Jugendabo Einheitspreis Preiskategorie Abo-Preis Ersparnis Jugendabo I 95,90 41,10 30,00 II 86,10 36,90 30,00 III 76,30 32,70 30,00 IV 67,90 29,10 30,00 34 I ZEITINSEL KATIA UND MARIELLE LABÈQUE

19 LASS BENJAMIN UNTER DEINE HAUT 36 I ZEITINSEL GEORGE BENJAMIN

20 AUF DER HAUT UNTER DIE HAUT DIE OPER»WRITTEN ON SKIN«IST DAS HERZSTÜCK DER ZEITINSEL GEORGE BENJAMIN Wenn es eine neue, zeitgenössische Oper gibt, die beim Publikum wie auch in der Klassische-Musik-Szene für Gesprächsstoff sorgt, dann ist es»written on Skin«von George Benjamin. Der 1960 in London geborene Komponist wollte schon als Kind und Jugendlicher nichts anderes als Noten schreiben; als Teenager zählte er in der Pariser Kompositionsklasse von Olivier Messiaen zu den Lieblingsschülern seines großen Lehrers. Heute unterrichtet Benjamin selbst am Royal College of Music und am King s College; er ist einer der spannendsten und vieldiskutierten Schöpfer neuer Musik»einer der bewunderungswürdigsten Komponisten seiner Generation«, schrieb die»new York Times«.»Written on Skin«, auf die Haut geschrieben, Benjamins zweites Bühnenwerk nach dem kleinformatigeren»into the Little Hill«, geht unter die Haut. Nach einer provenzalischen Romanze aus dem 13. Jahrhundert»Le cœur mangé«über das tragische Geschick des Troubadours Guillem de Cabestanh verfasste Martin Crimp ein höchst zeitgemäßes Libretto, das, wie er selbst sagt,»den verstörenden Konsequenzen der Selbsterkenntnis«nachspürt und den»grenzen der Macht, die ein menschliches Wesen über ein anderes haben kann«. Ein reicher Landbesitzer lädt einen Künstler zu sich nach Hause ein, wo dieser ein illuminiertes Buch kreieren soll. Der Landbesitzer möchte, dass das Buch die gewaltsamen Aktionen unter seiner politischen Herrschaft in Bildern festhält und gleichzeitig die friedvolle, heimische Ordnung, die er sehr genießt, für die Ewigkeit erhält. Verkörpert wird diese Ordnung von seiner Frau Agnès, ihrer Bescheidenheit und ihrem kindlichen Gehorsam. Die Entstehung des Buches wird jedoch zum Katalysator rebellischer Gefühle der Frau. Nach ihrem ersten erfolgreichen Versuch, jemanden zu verführen, nutzt sie ihre neue intime Verbindung mit dem Künstler, um den Inhalt des Buches selbst zu beeinflussen, sie zwingt ihren Mann, sie so zu sehen, wie sie wirklich ist und legt damit den Grundstein für einen außergewöhnlichen finalen Missachtungsakt. Der Künstler nach der alten Vorlage Guillem de Cabestanh, der das kostbar»auf Haut geschriebene«buch verfasst, welches mit seinen kunstvollen Texten und Bildern zu provozierenden Selbsteinsichten führt, bezahlt dafür mit dem Leben. Gipfel an Grausamkeit und zynischer Verachtung: Sein Mörder, der Landbesitzer, setzt Agnès das Herz des Künstlers als Mahl vor»le cœur mangé«. Doch»selbst wenn du meinen Körper in Säure auflösen würdest«, erwidert Agnès, könnte dies nicht den Geschmack des Geliebten aus ihrem Mund löschen.»meine Existenz während der zweieinhalb Jahre, als ich das Stück schrieb, war sehr einfach«, erläutert George Benjamin.»Alles richtete sich nach dem Werk aus: Ich habe aufgehört zu dirigieren, zu unterrichten, zu reisen fast war ich kein menschliches Wesen mehr.«benjamins aus solch kompromissloser Kompositionshaltung resultierender Notensatz ist von großer Noblesse, er ist farbig, kommentiert das Bühnengeschehen gleichwohl aus neutraler Distanz. Vor allem aber ist Benjamin der Liebling der Stimmen, für sie erfindet er die schönsten Kantilenen. Eine Belcanto-Oper des 21. Jahrhunderts, eine Oper, die zum Klassiker wird dies ist der Tenor nach dem Sensationserfolg der Premiere von»written on Skin«am 7. Juli 2012 beim Festival von Aix-en-Provence.»Written on Skin«bildet das Herzstück und den Abschluss der dreitägigen Dortmunder Zeitinsel George Benjamin. Nahezu das gesamte Cast der Uraufführung kommt ins Konzerthaus: Christopher Purves als Landbesitzer / Protector, mit der fabelhaften Barbara Hannigan ein großer Star der zeitgenössischen Oper als Agnès, das Mahler Chamber Orchestra übernimmt den an Perkussionsinstrumenten reichen Instrumentalpart. In der Partie des Künstlers / Jungen ist der ebenfalls schon»written on Skin«- erfahrene Counter Tim Mead zu hören. Und ja, obwohl mit einer neuen Oper befasst, dirigiert der Komponist wieder: Den Querschnitt durch sein Werk, ein Werk, das neue Musikgeschichte schreibt, bietet uns George Benjamin selbst dar. 38 I ZEITINSEL GEORGE BENJAMIN

Ford Sinfonie-Orchester e.v.

Ford Sinfonie-Orchester e.v. Frühjahrskonzert 13. 04. 2008 Kölner Philharmonie Guiseppe Verdi Szenen aus Opern Nabucco, Otello, Rigoletto, u.a. Solisten: Claudia Mahner, Anja Lang, Berenicke Laangmaack, Ricardo Tamura, Sang Lee, Hans

Mehr

Pressetext. Mit Mozart unterwegs

Pressetext. Mit Mozart unterwegs Pressetext Mit Mozart unterwegs Die beiden Pianistinnen Konstanze John und Helga Teßmann sind Mit Mozart unterwegs. Nun werden sie auch bei uns Station machen, und zwar am im Wer viel unterwegs ist, schreibt

Mehr

W.A. Mozart: Die Klavierkonzerte

W.A. Mozart: Die Klavierkonzerte 1 Ein Köchel der Klavierkonzerte von Stefan Schaub 2005 Eine Ergänzung zur CD Nr. 7 Juwelen der Inspiration: Die Klavierkonzerte von Mozart aus der Reihe KlassikKennenLernen (Naxos NX 8.520045) Ein Problem

Mehr

Medienpaket: Musik 1 Komponisten-Rätsel. Komponisten Rätsel

Medienpaket: Musik 1 Komponisten-Rätsel. Komponisten Rätsel Medienpaket: Musik 1 Komponisten-Rätsel Komponisten Rätsel Versuche folgende Aufgaben zu lösen: Finde heraus, von welchen Komponisten in den Kästchen die Rede ist! Verwende dafür ein Lexikon oder/und ein

Mehr

Ludwig van Beethoven's Werke mit Opuses-Nummer

Ludwig van Beethoven's Werke mit Opuses-Nummer Ludwig van Beethoven's Werke mit Opuses-Nummer Opus 1 Nr. 1 (1795) Klavier-Trio Nr. 1 in Es-Dur Opus 1 Nr. 2 (1795) Klavier-Trio Nr. 2 in G-Dur Opus 1 Nr. 3 (1795) Klavier-Trio Nr. 3 in c-moll Opus 2 Nr.1

Mehr

Pressetext. Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts

Pressetext. Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts Pressetext Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts Mozarts Klaviermusik ist unsterblich, sie zu spielen ist eine Herzensangelegenheit der Pianistin Konstanze John. Seit ihrer frühen Kindheit

Mehr

Samstag, 18. Juni 2016 17 Uhr Kaiserslautern, SWR Studio Emmerich-Smola-Saal. Auf geht s Amadeus!

Samstag, 18. Juni 2016 17 Uhr Kaiserslautern, SWR Studio Emmerich-Smola-Saal. Auf geht s Amadeus! Samstag, 18. Juni 2016 17 Uhr Kaiserslautern, SWR Studio Emmerich-Smola-Saal Auf geht s Amadeus! Szenisches Familienkonzert mit viel Musik von und mit Wolfgang Amadeus Mozart Deutsche Radio Philharmonie

Mehr

Abonnement A 10 Konzerte um Uhr (neue Anfangszeit!)

Abonnement A 10 Konzerte um Uhr (neue Anfangszeit!) Abonnements 2016 2017 Abonnement A 10 Konzerte um 19.30 Uhr (neue Anfangszeit!) Konzerteinführung jeweils um 18.30 Uhr Freitag, 30. September 2016, 19.30 Uhr Edgard Varèse,»Tuning Up«für Orchester Jan

Mehr

Brahms-Gesamtzyklus. Klavier-Zyklus

Brahms-Gesamtzyklus. Klavier-Zyklus 2016 Brahms-Gesamtzyklus Amihai Grosz Yu l ia De y ne ka Ulrich Knörzer Edgar Moreau Zvi Plesser Stefan Dohr Ohad Ben Ari -Zyklus Stephen Kovacevich Nelson Freire Elisabeth Leonskaja Yuja Wa ng Philharmonie

Mehr

Lore Blümel Opern- und Konzertagentur

Lore Blümel Opern- und Konzertagentur BIOGRAPHIE Benedikt Nawrath / Der Benedikt Nawrath wurde in Heidelberg geboren. Erste musikalische Erfahrungen sammelte er als Cellist im Joseph-Martin-Kraus Quartett und mit dem Kurpfalzorchester. Nach

Mehr

Pressetext. Robert Schumann ein Leben für Musik und Familie

Pressetext. Robert Schumann ein Leben für Musik und Familie Pressetext Robert Schumann ein Leben für Musik und Familie Robert Schumann wurde 1810 in Zwickau geboren. Sein Klavierstudium bei Friedrich Wieck musste er wegen einer Fingerverletzung abbrechen. Er wurde

Mehr

2016/17. Konzertspielplan 2016/17

2016/17. Konzertspielplan 2016/17 Konzertspielplan 2016/17 Symphoniekonzerte Zu allen Symphoniekonzerten findet jeweils 45 Minuten vor Beginn der Veranstaltung eine Konzerteinführung im Kleinen Saal statt. 1. SYMPHONIEKONZERT Freitag,

Mehr

Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art.

Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art. Das weltweit erste Jetzt kostenlose Tickets sichern: 00800 8001 8001 oder neuroth.ch/konzert Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art. 2. November 2014 Kultur Casino Bern In Kooperation mit dem Schweizer

Mehr

Konzerte 2007 / 2008

Konzerte 2007 / 2008 Konzerte 2007 / 2008 THEATERFESTKONZERT 15. September 2007, 19.30 Uhr, Großes Haus Der Vorhang hebt sich, die Spielzeit beginnt! Ensemble und Chor des Mainfranken Theaters präsentieren zusammen mit dem

Mehr

Sommerfäden. Herzlichst, Helena Dearing, künstlerische Leiterin

Sommerfäden. Herzlichst, Helena Dearing, künstlerische Leiterin Sommerfäden - das 23. Kammermusikfest der Österreichischen Johannes Brahms Gesellschaft - beleuchtet im wesentlichen die Jahre 1853-1873, von der schicksalshaften Begegnung mit Robert und Clara Schumann

Mehr

GROSSE ORCHESTER IM BRUCKNERHAUS SAISON 2014/15

GROSSE ORCHESTER IM BRUCKNERHAUS SAISON 2014/15 GROSSE ORCHESTER IM BRUCKNERHAUS SAISON 2014/15 www.brucknerhaus.at 1 Hans-Joachim Frey Künstlerischer Leiter der LIVA Große Namen, große Orchester, großartige Musikerinnen und Musiker: Das Große Abonnement

Mehr

KONZERTPROGRAMM KAMMERORCHESTER HOHENEMS

KONZERTPROGRAMM KAMMERORCHESTER HOHENEMS KONZERTPROGRAMM 2016 KAMMERORCHESTER HOHENEMS SEHR VEREHRTES KONZERTPUBLIKUM! Das Kammerorchester Arpeggione hat ein sehr erfolgreiches, arbeitsintensives und spannendes Jubiläumsjahr hinter sich. Es konnten

Mehr

Konzerte in der Frauenkirche Dresden

Konzerte in der Frauenkirche Dresden Konzerte in der Frauenkirche Dresden Seit 2004 prangt die Kuppel der Frauenkirche wieder über den Dächern Dresdens. Damals wie heute wird die hervorragende Akustik des Kirchenraumes gelobt. So ist die

Mehr

BERLINER SCHLOSSKONZERTE 2015 Klassische Konzerte in historischem Ambiente GESAMTPROGRAMM Oktober 2015 Neujahr 2016

BERLINER SCHLOSSKONZERTE 2015 Klassische Konzerte in historischem Ambiente GESAMTPROGRAMM Oktober 2015 Neujahr 2016 SCHLOSS KÖPENICK - AURORASAAL - Samstag, 3. Oktober 2015 16:00 Uhr DAS KLAVIERTRIO 5 Anton Dvorak: Klaviertrio B-Dur op. 21 Felix Mendelssohn-Bartholdy: Klaviertrio d-moll op. 49 SCHLOSS KÖPENICK - AURORASAAL

Mehr

Gesamt-Repertoire. Klavier-Trio

Gesamt-Repertoire. Klavier-Trio Gesamt-Repertoire Klavier-Trio Bohemian Rhapsody Auf der Suche nach Böhmen Was für ein Land ist eigentlich Böhmen? Auf der Suche nach dem wahren Böhmen nähern sich die Hamburg Chamber Players den schönsten

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Datum Zeit Aktivität Ort Info Solist/Leitung Di, 09 Sep 2014

Datum Zeit Aktivität Ort Info Solist/Leitung Di, 09 Sep 2014 nbesuch Hinweise für Schulklassen Wir freuen uns auf euren Besuch in unseren n! Nach Absprache und Abklärung mit DirigentInnen ermöglichen wir eine unmittelbare Nähe zum Orchester und Dirigenten/Solisten.

Mehr

Reutlinger General-Anzeiger 2008 über Ludwigsburger Schlossfestspiele: E.T.A. Hoffmanns Oper "Liebe und Eifersucht" als Uraufführung:

Reutlinger General-Anzeiger 2008 über Ludwigsburger Schlossfestspiele: E.T.A. Hoffmanns Oper Liebe und Eifersucht als Uraufführung: BIOGRAPHIE Robert Sellier, Reutlinger General-Anzeiger 2008 über Ludwigsburger Schlossfestspiele: E.T.A. Hoffmanns Oper "Liebe und Eifersucht" als Uraufführung: "Robert Sellier ist als Enrico ein Charmeur

Mehr

Rheingau Musik Festival 2012 Aufzeichnungen DLF/hr/WDR

Rheingau Musik Festival 2012 Aufzeichnungen DLF/hr/WDR Rheingau Musik Festival 2012 Aufzeichnungen /hr/wdr 23.06.2012, 19:00 Uhr Eröffnungskonzert I Olga Peretyatko, Sopran Hans-Werner Bunz, Tenor Johannes Martin Kränzle, Bariton Philharmonischer Chor Brno

Mehr

Wir und die Musik Unsere Arbeit in Klasse 5 Musik hören, beschreiben, interpretieren und gestalten

Wir und die Musik Unsere Arbeit in Klasse 5 Musik hören, beschreiben, interpretieren und gestalten Wir und die Musik Unsere Arbeit in Klasse 5 1. Wir gestalten Musik mit einfachen Klangerzeugern 1.1 Klangerzeuger ordnen 1.2 Eigenschaften der Töne und ihre Notation 1.3 Spiel nach grafischer Notation

Mehr

Verzeichnis Mediathek der Phänomenologie der Musik

Verzeichnis Mediathek der Phänomenologie der Musik Verzeichnis Mediathek der Phänomenologie der Musik Nr. Komponist Interpreten Werke Inhalt 1 Bach, Johann Sebastian Herreweghe, Collegium Vocale Gent Matthäus-Passion BWV 244 3 CDs, Booklet Teil der Hülle

Mehr

Open-Air-Audiopräsentation von Konzerten der Salzburger Festspiele

Open-Air-Audiopräsentation von Konzerten der Salzburger Festspiele Open-Air-Audiopräsentation von Konzerten der Salzburger Festspiele Kapitelplatz Beginn: 18.00 Uhr, Eintritt frei Donnerstag, 28. Juli Béla Bartók Concerto für Orchester Sir Georg Solti (Salzburger Festspiele

Mehr

KLASSIKSERENADE VIOLINRECITAL MOZART IM ARRANGEMENT (1) MOZART KLAVIERQUARTETTE ROMANTISCHES TRIO KLASSIKSERENADE

KLASSIKSERENADE VIOLINRECITAL MOZART IM ARRANGEMENT (1) MOZART KLAVIERQUARTETTE ROMANTISCHES TRIO KLASSIKSERENADE SCHLOSS KÖPENICK Aurorasaal Sonntag, 10. Juli 2016 16:00 Uhr KLASSIKSERENADE Wolfgang Amadeus Mozart: Divertimento Es-Dur KV 563 Ludwig van Beethoven: Serenade D-Dur op. 8 HAYDNQUARTETT BERLIN SCHLOSS

Mehr

Gesamtprogramm Festspielfrühling Rügen 2013

Gesamtprogramm Festspielfrühling Rügen 2013 Presse- Information Schwerin, den 18. Februar 2013 Gesamtprogramm Festspielfrühling Rügen 2013 Alle Konzerte und Begleitveranstaltungen Fr. 15.03., 19:30 Uhr Putbus, Marstall Frühlingserwachen Eröffnungskonzert

Mehr

Vier oder mehr Solo- Instrumente und Orchester Four or More Solo Instruments and Orchestra Quatre ou plus instruments seuls et orchestre

Vier oder mehr Solo- Instrumente und Orchester Four or More Solo Instruments and Orchestra Quatre ou plus instruments seuls et orchestre Vier oder mehr Solo- Instrumente und Orchester Four or More Solo Instruments and Orchestra Quatre ou plus instruments seuls et orchestre Bach, Johann Christian Sinfonia concertante C-Dur für Flöte, Oboe,

Mehr

Ciarán McAuley Leo McFall Justus Thorau

Ciarán McAuley Leo McFall Justus Thorau Ein Gespräch mit den Finalisten des Deutschen Dirigentenpreises 2015 Ciarán McAuley, Leo McFall und Justus Thorau über den Beruf des Dirigenten, die Förderung durch den Deutschen Musikrat und die Herangehensweise

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Einschulung - Mozarts 1. Schultag. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Einschulung - Mozarts 1. Schultag. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Einschulung - Mozarts 1. Schultag Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Inhaltsverzeichnis Vorwort...1 Steckbrief:

Mehr

SEGGAUER SCHLOSSMATINEEN Klassik & Kulinarik

SEGGAUER SCHLOSSMATINEEN Klassik & Kulinarik Konzertreihe SEGGAUER SCHLOSSMATINEEN Klassik & Kulinarik Sonntag, 15. November 2015 11:00 Uhr Sonntag, 6. März 2016 11:00 Uhr Sonntag, 26. Juni 2016 11:00 Uhr Klassik Kulinarik Mit den Seggauer Schlossmatineen

Mehr

Abonnement A: 7 Konzerte. Abonnement B: 5 Konzerte. Stadtcasino Basel, Hans Huber-Saal, 20.15 Uhr. Stadtcasino Basel, Hans Huber-Saal, 20.

Abonnement A: 7 Konzerte. Abonnement B: 5 Konzerte. Stadtcasino Basel, Hans Huber-Saal, 20.15 Uhr. Stadtcasino Basel, Hans Huber-Saal, 20. Abonnement A: 7 Konzerte Abonnement B: Konzerte Stadtcasino Basel, Hans Huber-Saal, 20. Uhr Stadtcasino Basel, Hans Huber-Saal, 20. Uhr 9.0.200 Mozart Piano Quartet (Berlin) Mahler, Klavierquartettsatz

Mehr

JACK QUARTET INTERVIEW ZEITGENÖSSISCHE STREICHQUARTETTE ALS HERAUSFORDERUNG. Carsten Dürer

JACK QUARTET INTERVIEW ZEITGENÖSSISCHE STREICHQUARTETTE ALS HERAUSFORDERUNG. Carsten Dürer ZEITGENÖSSISCHE STREICHQUARTETTE ALS HERAUSFORDERUNG JACK QUARTET Carsten Dürer Warum dieses Streichquartett sich einen solch scheinbar banal-amerikanischen Namen gibt? Nun, das ist einfach, denn die vier

Mehr

Linos Ensemble : Repertoire-Liste

Linos Ensemble : Repertoire-Liste - Seite 1 - Johann Sebastian Bach Die Kunst der Fuge 10 2Vn, Va, Vc, Fl, Ob, Kl, Fg, Pf Ricercar aus Ein musikalisches Opfer 7 Fl, Ob, Vn, Va, Fg, Vc, Kb Triosonate c-moll aus Ein musikalisches Opfer 3

Mehr

KALENDER September 2009

KALENDER September 2009 KALENDER September 2009 Sam 26.09.2009 Premiere: Bizet, Carmen Opernhaus Köln Son 27.09.2009 Bizet, Carmen Opernhaus Köln Mitt 30.09.2009 Bizet, Carmen Opernhaus Köln Oktober 2009 Sam 03.10.2009 Bizet,

Mehr

BR-KLASSIK STUDIO- KONZERTE

BR-KLASSIK STUDIO- KONZERTE BR-KLASSIK STUDIO- KONZERTE 2016/2017 Zeit für Musik Di. 18. Oktober 2016, Studio 2, 20.00 Uhr LIEDERABEND ANNA LUCIA RICHTER SOPRAN MICHAEL GEES KLAVIER Di. 15. November 2016, Studio 2, 20.00 Uhr KLAVIERABEND

Mehr

Konzerte Messa per Rossini. Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 9 d-moll op. 125

Konzerte Messa per Rossini. Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 9 d-moll op. 125 22. November 2015, 18 Uhr Messa per Rossini Adréana Kraschewski, Sopran Julia Mattheis, Alt Niclas Oettermann, Tenor Krum Galabov, Bariton Ulrich Schneider, Bass Einstudierung: Christopher Brauckmann Leitung:

Mehr

Mi. 28. DEZEMBER 2016 LUDWIGSBURG

Mi. 28. DEZEMBER 2016 LUDWIGSBURG KLASSIK IN EINER NEUEN DIMENSION Musik, Filmsequenzen und Animation, moderner Tanz und Sprache im Einklang mit einer ergreifenden Geschichte von Hoffnung und Verlust von Antonio Vivaldi dem Genie des Barocks.

Mehr

Konzertspielplan 2015/16

Konzertspielplan 2015/16 Konzertspielplan 2015/16 Spielzeiteröffnung MUSIKFEST Samstag, 19.09.2015, ab 15 Uhr Rudolf-Oetker-Halle George Gershwin George Gershwin Kurt Weill Maurice Ravel Rhapsody in Blue An American in Paris Die

Mehr

5. Semester: 27 Jahre (zu Beginn des Studiums)

5. Semester: 27 Jahre (zu Beginn des Studiums) HOCHSCHULE FÜR MUSIK UND THEATER Dirigieren Studienangebote: Bachelorstudium Regelstudienzeit: Abschluss: Berufsfeld: Höchstalter: 8 Semester Bachelor of Music Orchesterdirigent (Musiktheater/Konzert)

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Entdecke... Joseph Haydn - Kreatives Stationenlernen über den berühmten Komponisten und seine Werke Das komplette Material finden

Mehr

Nicole Meister 2006. http://vs-material.wegerer.at. Geburt

Nicole Meister 2006. http://vs-material.wegerer.at. Geburt Nicole Meister 2006 Geburt Wolfgang Amadeus Mozart kam am 27. Jänner 1756 als siebentes Kind der Familie Mozart in der Stadt Salzburg zur Welt. Die Familie wohnte im 3. Stock des Hauses Getreidegasse 9.

Mehr

Programme Saison 2014 / 2015

Programme Saison 2014 / 2015 Christoph Müller & Stefan Pavlik artistic management GmbH Byfangweg 22 CH 4051 Basel T: +41 61 273 70 10 F: +41 61 273 70 20 info@artisticmanagement.eu www.artisticmanagement.eu Programme Saison 2014 /

Mehr

Moll. Viertelnote. Notenwert. Intervall

Moll. Viertelnote. Notenwert. Intervall Musiktheorie 29 Ganze Note fröhlich traurig große Terz kleine Terz Tongeschlecht traurig fröhlich kleine Terz große Terz Tongeschlecht vier Schläge Halbe Note lang Halbe Note Viertelnote Achtelnote zwei

Mehr

SPIELPLAN JANUAR JULI 2017, KONZERT

SPIELPLAN JANUAR JULI 2017, KONZERT SPIELPLAN JANUAR 2017 - JULI 2017, KONZERT SA 14. JANUAR 2017 15:00-16:30 UHR WERKRAUM TSCHAIKOWSKY ÜBER "EUGEN ONEGIN" UND DIE JÜNGERE INSZENIERUNGSGESCHICHTE DIESER OPER VORTRAG MIT VIDEO-EINSPIELUNGEN

Mehr

Inhaltsverzeichnis. wien köln weimar

Inhaltsverzeichnis. wien köln weimar Inhaltsverzeichnis Vorwort des Herausgebers... 11 1. Einleitung... 13 2. Forschungsstand... 14 2.1. Rudolfine Krott... 14 2.2. Walter van Endert... 15 2.3. Alexander Hyatt King... 16 2.4. Maurice J. E.

Mehr

Kammermusik Basel Konzerte 2013-14

Kammermusik Basel Konzerte 2013-14 Kammermusik Basel Konzerte 2013-14 Kammermusik Basel Konzerte 2013-2014 Stadtcasino Basel, Hans Huber-Saal, 19.30 Uhr Zyklus A: 7 Konzerte Zyklus B: 5 Konzerte 15.10.2013 Szymanowski Quartett (Hannover)

Mehr

vergangene Konzerte Serenade 2016 Adventskonzert 2015 Donnerstag 7.Juli Uhr R.Liebermann: Suite über 6 schweizerische Volkslieder

vergangene Konzerte Serenade 2016 Adventskonzert 2015 Donnerstag 7.Juli Uhr R.Liebermann: Suite über 6 schweizerische Volkslieder vergangene Konzerte Serenade 2016 Donnerstag 7.Juli 20.00 Uhr R.Liebermann: Suite über 6 schweizerische Volkslieder J.Haydn: Violinkonzert G-Dur Hob.VIIa:4 J.W.Kalliwoda: Sinfonie Nr.5 h-moll op.106 Solistin:

Mehr

vitamin de DaF Arbeitsblatt - zum Thema Jugend Partnerschaft 1. Bilden Sie Sätze aus den Satzteilen. Besprechen Sie diese Äußerungen in Plenum.

vitamin de DaF Arbeitsblatt - zum Thema Jugend Partnerschaft 1. Bilden Sie Sätze aus den Satzteilen. Besprechen Sie diese Äußerungen in Plenum. 1. Bilden Sie Sätze aus den Satzteilen. Besprechen Sie diese Äußerungen in Plenum. das passt gut zusammen. Viele wollen den Urlaub eine gute Gelegenheit, Aus dem Urlaubsflirt wird sucht selten die Liebe

Mehr

ORGELKONZERT. VIOLINE UND ORGEL Pfingstmontag, 16. Mai 2016 ADVENTSKONZERT FESTLICHES NEUJAHRSKONZERT

ORGELKONZERT. VIOLINE UND ORGEL Pfingstmontag, 16. Mai 2016 ADVENTSKONZERT FESTLICHES NEUJAHRSKONZERT ORGELKONZERT Ostermontag, 28. März 2016 VIOLINE UND ORGEL Pfingstmontag, 16. Mai 2016 ADVENTSKONZERT Sonntag, 27. November 2016 FESTLICHES NEUJAHRSKONZERT Sonntag, 1. Januar 2017 Fürstlich Leiningensche

Mehr

Messe modale en septuor

Messe modale en septuor Kirchenmusik Alain, Jehan: Bach, Heinrich: Messe modale en septuor Ach dass ich Wassers g nug hätte Bach, Johann-Sebastian: Weihnachtsoratorium BWV 248 h-moll Messe BWV 232 (Sopran II u. Alt) A-Dur Messe

Mehr

tücker osef S Foto: J

tücker osef S Foto: J neue Leitung ab Saison 2014/2015 Foto: Josef Stücker Liebe Musikfreunde Der rote Stuhl auf dem Dirigentenpodest wird neu besetzt. Ab Saison 2014/15 werden Tonhalle-Orchester Zürich und Tonhalle-Gesellschaft

Mehr

Fax 069/ Projekt Repertoireprobe Feuervogel-Suite + Dirigierprüfung Orchesterdirigieren Jinsil Choi (BA KIA)

Fax 069/ Projekt Repertoireprobe Feuervogel-Suite + Dirigierprüfung Orchesterdirigieren Jinsil Choi (BA KIA) Chor- und Orchesterbüro Stand: 10. November 2016 Lisa Beck T: 069/ 154 007 290 Fax 069/ 154 007 241 Lisa.beck@hfmdk-frankfurt.de Raum A 150 Wintersemester 2016/17 Repertoireprobe Freitag, 4. November 2016,

Mehr

ENSEMBLES & KÜNSTLER

ENSEMBLES & KÜNSTLER KVK - EVENT MANAGEMENT Managing Director: Prof. Gerhard Kanzian Ziegelhofstraße 130/3 A - 1220 Vienna / AUSTRIA Tel. : +43 681 20224316, Mobil: +43 699 17345471 Mail Office: info@kvkevent.com presents:

Mehr

www.kammerorchester-weilheim.de www.facebook.com/kammerorchesterwm Filmkomponist und Alphornbläser Rainer Bartesch

www.kammerorchester-weilheim.de www.facebook.com/kammerorchesterwm Filmkomponist und Alphornbläser Rainer Bartesch Filmkomponist und Alphornbläser zu Gast beim Kammerorchester Weilheim Herbstkonzert ALPHORN trifft Klassik 16. November 2013 20:00 Uhr Stadthalle Weilheim PROGRAMM: Jean Sibelius Valse Triste aus Kuolema

Mehr

Orchesterwerke Käufliches Aufführungsmaterial

Orchesterwerke Käufliches Aufführungsmaterial Orchesterwerke Käufliches Aufführungsmaterial Eine Auswahl Unser komplettes Angebot für Orchester finden Sie auf unserer Website www.baerenreiter.com/ programm/orchesterwerke Bärenreiter Urtext Your next

Mehr

EVA LIND MUSIKAKADEMIE TIROL 2016 - Internationale Topstars aus Klassik und Jazz als Dozenten

EVA LIND MUSIKAKADEMIE TIROL 2016 - Internationale Topstars aus Klassik und Jazz als Dozenten PRESSETEXT by MOUNTAIN.ART 3/2015 November 2015 EVA LIND MUSIKAKADEMIE TIROL 2016 - Internationale Topstars aus Klassik und Jazz als Dozenten Die EVA LIND MUSIKAKADEMIE TIROL wird in den kommenden Jahren

Mehr

S I N F O N I K. Jahrhunderts

S I N F O N I K. Jahrhunderts 19. S I N F O N I K des Jahrhunderts Herausgegeben von Bert Hagels Werke von Danzi Kreutze r Krommer Onslow Ries Romberg Spohr Wranitzky u. A. Ha ns Rott Edition www.rieserler.de Ries & Erler Musikverlag

Mehr

cyan eventmanagement Künstler Portfolio 2012 agentur für kreative...

cyan eventmanagement Künstler Portfolio 2012 agentur für kreative... cyan eventmanagement Künstler Portfolio 2012 agentur für kreative... KlassikPhilharmonie Hamburg Dirigent Robert Stehli gründete im Jahr 1978 das frei finanzierte Orchester, damals noch unter dem Namen

Mehr

Plan M Mehr Musik machen! Konzerte und Workshops für Jugendliche ab zehn Jahren und Schulklassen weiterführender Schulen

Plan M Mehr Musik machen! Konzerte und Workshops für Jugendliche ab zehn Jahren und Schulklassen weiterführender Schulen Plan M Mehr Musik machen! Konzerte und Workshops für Jugendliche ab zehn Jahren und Schulklassen weiterführender Schulen August 2015 bis Juni 2016 Nähere Informationen zu allen Projekten sowie Anmeldeformulare

Mehr

Gebete von Anton Rotzetter

Gebete von Anton Rotzetter Gebete von Anton Rotzetter Mach mich zur Taube In Dir Gott ist Friede und Gerechtigkeit Mach mich zur Taube die Deinen Frieden über das große Wasser trägt Mach mich zum Kanal der Dein Leben in dürres Land

Mehr

JUBILÄUMSSAISON NÄHER AN DER MUSIK. bunkerrauschen.de

JUBILÄUMSSAISON NÄHER AN DER MUSIK. bunkerrauschen.de JUBILÄUMSSAISON NÄHER AN DER MUSIK 2015 2016 10 Jahre Klassik im Bunker! bunkerrauschen.de NÄHER AN DER MUSIK KONZERTÜBERSICHT 2015 2016 10 Jahre Klassik im Bunker! September 2015 12. 13. 9.2015 I Mit

Mehr

Luxuslärm Leb deine Träume

Luxuslärm Leb deine Träume Polti/Luxuslärm Luxuslärm Leb deine Träume Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.luxuslaerm.de Luxuslärm

Mehr

Konzert zur Weihnachtszeit

Konzert zur Weihnachtszeit St. Kornelius, Kornelimünster Konzert zur Weihnachtszeit Korneliusbläser Einstudierung: Martin Schädlich und Heinrich-Schütz-Chor Aachen Leitung: Dieter Gillessen Weihnachtliche Weisen aus Europa Sonntag,

Mehr

OPERNHAUS FÜNEN (ODENSE, DÄNEMARK)

OPERNHAUS FÜNEN (ODENSE, DÄNEMARK) THEATER BREMEN www.theaterbremen.de Daniel Schliewa - 2. Tenor (Gast: Lehrbube in Die Meistersinger) Du Wang - 1. Tenor (Gast: Lehrbube in Meistersinger) OPERNHAUS FÜNEN (ODENSE, DÄNEMARK) Mette-Maria

Mehr

Benutzung der Notensystematik der UB der UdK Berlin und Aufstellung der Noten im Lesesaal

Benutzung der Notensystematik der UB der UdK Berlin und Aufstellung der Noten im Lesesaal Benutzung der Notensystematik der UB der UdK Berlin und Aufstellung der Noten im Lesesaal 1. Benutzung der Notensystematik Noten werden, anders als Bücher, in verschiedenen Ausgabeformen von den Musikverlagen

Mehr

PROJEKTPLAN Kammermusik

PROJEKTPLAN Kammermusik 2005 2015 PROJEKTPLAN Kammermusik Juni/Juli 2015 - Italien Dienstag, 30.06. Samstag, 25.07. Die Teilnahme an allen Proben und Konzerten dieser Phase ist obligatorisch. (Änderungen vorbehalten, aktualisiert

Mehr

Programmtexte und Informationen Boswiler Meisterkonzerte 2016

Programmtexte und Informationen Boswiler Meisterkonzerte 2016 Programmtexte und Informationen e 2016 Online Programmheft bei Issuu http://issuu.com/kuenstlerhaus_boswil Online Vorverkauf Kulturticket: www.kulturticket.ch Sonntag 21. Februar 2016, 17.00 Uhr Stefan

Mehr

Goethe und Schiller. Deutsch 220. Prof. Dr. Michael Resler Erstes Semester 2001 Büro: Lyons Hall 201C

Goethe und Schiller. Deutsch 220. Prof. Dr. Michael Resler Erstes Semester 2001 Büro: Lyons Hall 201C Goethe und Schiller Deutsch 220 Prof. Dr. Michael Resler Erstes Semester 2001 Büro: Lyons Hall 201C Mo Mi Fr 12 bis 13 Uhr Telefon: 552-3744; Email: resler@bc.edu Lyons Hall 207 Sprechstunden: Mo Mi Fr

Mehr

Freitag bis Sonntag, 23. bis 25. Oktober 2015 Kloster Engelberg, Barocksaal. Künstlerische Leitung: Rafael Rosenfeld un d d a s Merel Quartett

Freitag bis Sonntag, 23. bis 25. Oktober 2015 Kloster Engelberg, Barocksaal. Künstlerische Leitung: Rafael Rosenfeld un d d a s Merel Quartett Freitag bis Sonntag, 23. bis 25. Oktober 2015 Kloster Engelberg, Barocksaal Künstlerische Leitung: Rafael Rosenfeld un d d a s Merel Quartett N Merel Quartett N Ruth Ziesak N Alasdair Beatson N Christian

Mehr

Freitag, 19. 10. 2012

Freitag, 19. 10. 2012 Freitag, 19. 10. 2012 AULA BUNDESGYMNASIUM BACHGASSE Untere Bachgasse 8, Mödling Jubiläen - Konzert www. vocalensemble.at Leitung: Günther Mohaupt u. Sänger d. VEM Programm 4 33 Musik: C. Cage Geografical

Mehr

Trauerfeierlichkeiten für Bundespräsident a. D. Dr. Richard von Weizsäcker am 11. Februar 2015 in Berlin. Programm

Trauerfeierlichkeiten für Bundespräsident a. D. Dr. Richard von Weizsäcker am 11. Februar 2015 in Berlin. Programm Trauerfeierlichkeiten für Bundespräsident a. D. Dr. Richard von Weizsäcker am 11. Februar 2015 in Berlin Programm 10:00 Uhr Einlassbeginn im Berliner Dom bis 10:45 Uhr Einnehmen der Plätze Glockengeläut

Mehr

PETER UND DER WOLF. Ein musikalisches Märchen von SERGEJ PROKOFJEW. Entstehungsgeschichte

PETER UND DER WOLF. Ein musikalisches Märchen von SERGEJ PROKOFJEW. Entstehungsgeschichte PETER UND DER WOLF Ein musikalisches Märchen von SERGEJ PROKOFJEW Ingrid Lorenz Entstehungsgeschichte Sergej Prokofjew war ein russischer Komponist. 1936 bekam er den Auftrag vom Moskauer Kindertheater

Mehr

Botschaften Mai 2014. Das Licht

Botschaften Mai 2014. Das Licht 01. Mai 2014 Muriel Botschaften Mai 2014 Das Licht Ich bin das Licht, das mich erhellt. Ich kann leuchten in mir, in dem ich den Sinn meines Lebens lebe. Das ist Freude pur! Die Freude Ich sein zu dürfen

Mehr

Tokio Hotel Durch den Monsun

Tokio Hotel Durch den Monsun Oliver Gast, Universal Music Tokio Hotel Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.tokiohotel.de Tokio Hotel Das Fenster

Mehr

Leibniz. (G.W.F. Hegel)

Leibniz. (G.W.F. Hegel) Leibniz 3. Der einzige Gedanke den die Philosophie mitbringt, ist aber der einfache Gedanke der Vernunft, dass die Vernunft die Welt beherrsche, dass es also auch in der Weltgeschichte vernünftig zugegangen

Mehr

Church Concerts St. Peter, July 2016 Free entrance, entrada libre, pedimos donativos (except Krypta!) http://www.peterskirche.at/pdf/plakate.

Church Concerts St. Peter, July 2016 Free entrance, entrada libre, pedimos donativos (except Krypta!) http://www.peterskirche.at/pdf/plakate. Kirchenkonzerte in St. Peter, Juli 2016, alle bei freiem Eintritt, Spenden erbeten. (Ausnahme Krypta!) Bitte nachschauen http://www.peterskirche.at/pdf/plakate.pdf Church Concerts St. Peter, July 2016

Mehr

Robert Schumann: Konzert für Violoncello und Orchester a-moll op. 129 Johannes Brahms: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 d-moll op.

Robert Schumann: Konzert für Violoncello und Orchester a-moll op. 129 Johannes Brahms: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 d-moll op. Robert Schumann: Konzert für Violoncello und Orchester a-moll op. 129 Johannes Brahms: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 d-moll op. 15 Jacqueline Du Pré, Violoncello Bruno Leonardo Gelber, Klavier

Mehr

Herr segne dein Wort an uns und gib uns durch deinen Heiligen Geist ein hörendes Ohr und ein gehorsames Herz.

Herr segne dein Wort an uns und gib uns durch deinen Heiligen Geist ein hörendes Ohr und ein gehorsames Herz. Jonatan - ein treuer Freund Gebet Herr segne dein Wort an uns und gib uns durch deinen Heiligen Geist ein hörendes Ohr und ein gehorsames Herz. Einleitung: In meiner Kindheit gab es Kaugummiautomaten.

Mehr

Arbeitsblatt 16 Bitte auf festes Papier kopieren und ausschneiden.

Arbeitsblatt 16 Bitte auf festes Papier kopieren und ausschneiden. Arbeitsblatt 16 Bitte auf festes Papier kopieren und ausschneiden. ICH HEIßE ADEL TAWIL UND ICH BIN 1978 IN BERLIN- SPANDAU GEBOREN. MEIN VATER KOMMT AUS ÄGYPTEN UND MEINE MUTTER AUS TUNESIEN. ICH BIN

Mehr

Semperoper Spielplan

Semperoper Spielplan Semperoper Spielplan 2014-2015 Tickets auch buchbar über unser Büro: Reisebüro Anne Schwarz Gitterseer Str. 22f 01705 Freital Tel: 0351 6463246 Fax: 0351 6463247 Email: kommnachdresden@gmx.de August Fr

Mehr

Musikgymnasium Klagenfurt-Viktring; Instrumente: Querflöte, Violine, Klavier, Gesang. Kärntner Landeskonservatorium: Klavier, Querflöte (1978-1986)

Musikgymnasium Klagenfurt-Viktring; Instrumente: Querflöte, Violine, Klavier, Gesang. Kärntner Landeskonservatorium: Klavier, Querflöte (1978-1986) d i m m e l s t r a ß e 2 0 / 2 a - 4 0 2 0 l i n z a u s t r i a t e l + 4 3 6 9 9 1 1 3 4 6 6 0 1 k a r e n @ p i a n o m o b i l e. c o m w w w. p i a n o m o b i l e. c o m Persönliche Daten geb. 30.1.1968

Mehr

PRAG Kein Abschied. Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015!

PRAG Kein Abschied. Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015! PRAG Kein Abschied Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015! Nach Premiere kommt nun also wirklich ein zweites Album von PRAG! Wer hätte das

Mehr

Repertoire Jan Moritz Onken Dirigent 2014

Repertoire Jan Moritz Onken Dirigent 2014 Repertoire Jan Moritz Onken Dirigent 2014 Konzertante Werke Beethoven - Konzerte für Klavier und Orchester Nr. 3-5 Beethoven - Konzert für Violine und Orchester Beethoven Tripelkonzert Brahms - Konzert

Mehr

Der verrückte Rothaarige

Der verrückte Rothaarige Der verrückte Rothaarige In der südfranzösischen Stadt Arles gab es am Morgen des 24. Dezember 1888 große Aufregung: Etliche Bürger der Stadt waren auf den Beinen und hatten sich vor dem Haus eines Malers

Mehr

Willkommen zur klassischen Musik

Willkommen zur klassischen Musik Teil I Willkommen zur klassischen Musik»Wir setzen unser Programm fort mit einer Sonate für Violine, Cello und Landstreicher.« In diesem Teil... Klassische Musik hat Sie schon umgeben, als Sie noch im

Mehr

E Ergänzungsprüfung für den Schwerpunkt Korrepetition

E Ergänzungsprüfung für den Schwerpunkt Korrepetition Studienführer für das Instrumentalstudium Klavier an der Universität Mozarteum Salzburg 2007 Das Instrumentalstudium Klavier gliedert sich in zwei Studienabschnitte, das Bakkalaureat und das Magisterium.

Mehr

Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir

Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir Universal Music Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.paulvandyk.de

Mehr

Leseprobe. Prof. Ludwig Güttler Festkonzert 2014 Große Komponisten. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de

Leseprobe. Prof. Ludwig Güttler Festkonzert 2014 Große Komponisten. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de Leseprobe Prof. Ludwig Güttler Festkonzert 2014 Große Komponisten 13 Kalenderblätter, 30 x 42 cm, Spiralbindung, durchgehend Farbfotos, CD mit Booklet in Jewelbox: Laufzeit ca. 70 min. ISBN 9783746236124

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

DANCING & DRUMMING STADTHARMONIE EINTRACHT WINTERTHUR-TÖSS SONNTAG, 17. NOVEMBER 2013 17:00 UHR JJ S RESTAURANT KLOSTERSTRASSE 30 8406 WINTERTHUR-TÖSS

DANCING & DRUMMING STADTHARMONIE EINTRACHT WINTERTHUR-TÖSS SONNTAG, 17. NOVEMBER 2013 17:00 UHR JJ S RESTAURANT KLOSTERSTRASSE 30 8406 WINTERTHUR-TÖSS STADTHARMONIE EINTRACHT WINTERTHUR-TÖSS SONNTAG, 17. NOVEMBER 2013 17:00 UHR JJ S RESTAURANT (EHEMALIGES PERSONALRESTAURANT FIRMA RIETER) KLOSTERSTRASSE 30 8406 WINTERTHUR-TÖSS EINTRITT FREI / KOLLEKTE

Mehr

Laudatio zur Brahms Preisverleihung an das Fauré Quartett. gehalten in der St. Bartholomäus Kirche zu Wesselburen

Laudatio zur Brahms Preisverleihung an das Fauré Quartett. gehalten in der St. Bartholomäus Kirche zu Wesselburen Laudatio zur Brahms Preisverleihung an das Fauré Quartett gehalten in der St. Bartholomäus Kirche zu Wesselburen von Prof. Matthias Janz am 20. Mai 2012 Sehr geehrter Herr Minister, sehr verehrter, lieber

Mehr

Verein Mysterienspiel Huldrych Zwingli Kirchgasse 13 CH-8001 Zürich www.aktezwingli.ch 1

Verein Mysterienspiel Huldrych Zwingli Kirchgasse 13 CH-8001 Zürich www.aktezwingli.ch 1 Verein Mysterienspiel Huldrych Zwingli Kirchgasse 13 CH-8001 Zürich www.aktezwingli.ch 1 AKTE ZWINGLI - EIN MYSTEREINSPIEL Der Wind weht, wo er will von Christoph Sigrist & Hans-Jürgen Hufeisen DOKUMENTATION

Mehr

Die Prinzen. Kopiervorlagen. Millionär. www.dieprinzen.de. 2006 Goethe-Institut San Francisco

Die Prinzen. Kopiervorlagen. Millionär. www.dieprinzen.de. 2006 Goethe-Institut San Francisco Step into German Musik im Unterricht www.dieprinzen.de Kopiervorlagen Der Liedtext Geld. Geld. Geld... Ich hab kein Geld, hab keine Ahnung doch ich hab n großes Maul! Bin weder Doktor noch Professor, aber

Mehr

THEATERCAMP 2010 CAFÉ GOETHE. Wer hat Lust zu singen, zu tanzen, zu sprechen, zu performen? Wer hat Lust an einer kleinen Bühnenshow mitzuwirken?

THEATERCAMP 2010 CAFÉ GOETHE. Wer hat Lust zu singen, zu tanzen, zu sprechen, zu performen? Wer hat Lust an einer kleinen Bühnenshow mitzuwirken? THEATERCAMP 2010 CAFÉ GOETHE Wer hat Lust zu singen, zu tanzen, zu sprechen, zu performen? Wer hat Lust an einer kleinen Bühnenshow mitzuwirken? Wer hat Lust etwas über Theaterarbeit zu erfahren? Zwei

Mehr

WIENER SINGVEREIN SINGVEREIN DER GESELLSCHAFT DER MUSIKFREUNDE IN WIEN SAISON13/14. Großes Festspielhaus Salzburg

WIENER SINGVEREIN SINGVEREIN DER GESELLSCHAFT DER MUSIKFREUNDE IN WIEN SAISON13/14. Großes Festspielhaus Salzburg WIENER SINGVEREIN SINGVEREIN DER GESELLSCHAFT DER MUSIKFREUNDE IN WIEN SAISON13/14 Großes Festspielhaus Salzburg gemeinsam Reisen Der Wiener Singverein Ob in Moskau oder Osaka, ob im Großen Salzburger

Mehr

Experimentalstudio des SWR Konzerte 2015/2016

Experimentalstudio des SWR Konzerte 2015/2016 experimentalstudio.de Experimentalstudio des SWR Konzerte 2015/2016 Konzerttermine Übersicht Mi 26.08.2015 PROMS, London, Royal Albert Hall Di 08.09.2015 RuhrTriennale, Duisburg, Kraftzentrale Fr 11.09.2015

Mehr

Die neue. 5-Herzen-Kultur

Die neue. 5-Herzen-Kultur Die neue 5-Herzen-Kultur Die Gemeinde Reken möchte Sie zum neuen Programm 5-Herzen-Kultur im RekenForum einladen. Das sind fünf ganz unterschiedliche kulturelle Veranstaltungen für unsere 5- Herzen-Gemeinde.

Mehr