Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Kunden (Kontoführung, Kreditgeschäft)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Kunden (Kontoführung, Kreditgeschäft)"

Transkript

1 Preis- und Leistungsverzeichnis Stand:

2 A Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Kunden (Kontoführung, Kreditgeschäft) 1. Preismodell für Konten Privatkonto/Geschäftskonto Übermittlung des Kontoauszuges (pro Vorgang) Wertstellungen (außer Überweisungsverkehr 1) ) Wertstellungen bei Gutschriften auf dem Konto Wertstellungen bei Abbuchungen vom Konto... 4 B Preise und Leistungsmerkmale beim Zahlungsverkehr für Kunden 1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR-Währungen Überweisungsausgänge Entgelte für die Ausführung von Überweisungsaufträgen Überweisungsaufträge in der Kontowährung Überweisungsaufträge in einer anderen Währung als der Kontowährung Überweisungseingänge Entgelte bei Überweisungseingängen Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)1 in Währungen eines Staates außerhalb des EWR (Drittstaatenwährung) 2 sowie Überweisungen in Staaten außerhalb des EWR (Drittstaaten) Überweisungsausgänge Entgelte bei Überweisungsausgängen Überweisungseingänge Entgelte bei Überweisungseingängen C Preise für Wertpapierdienstleistungen für Privatkunden 1. Ausführung von Kundenaufträgen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren (Kommissionsgeschäft) An- und Verkauf Transaktionsentgelt Abrechnung über Streifbanddepot Teilausführungen Zweitschriften Auslagen Vormerkung von Aufträgen Erteilung eines limitierten Auftrags

3 Änderung eines Auftrags Dienstleistungen im Rahmen der Verwahrung Entgelt für die Verwahrung von Wertpapieren Kapitalveränderungen Ausübung von Bezugsrechten Ausübung von Options- und Wandelrechten Umschreibung und Neueintragung von Namensaktien Umtausch von Wertpapier-Urkunden Bearbeitung von Kundenaufträgen im Zusammenhang mit Doppelbesteuerungsabkommen Depotaufstellungen auf Kundenwunsch Depotübertrag Zeichnung von Neuemissionen Dienstleistungen außerhalb der Depotverwahrung D E Umrechnungskurs bei Fremdwährungsgeschäften für Privatkunden und Geschäftskunden Außergerichtliche Streitschlichtung für Privatkunden und Geschäftskunden 3

4 A Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Kunden (Kontoführung, Kreditgeschäft) 1. Preismodell für Konten 1.1. Privatkonto/Geschäftskonto Minimumgebühr pro Monat 3,00 EUR Überweisung in Papierform mit TAN (Inland) 2,50 EUR je Überweisungseingang 0,50 EUR 1.2. Übermittlung des Kontoauszuges (pro Vorgang) Wochenauszug inkl. Versandkosten 2,50 EUR Monatsauszug inkl. Versandkosten 5,00 EUR Quartalsauszug inkl. Versandkosten 7,50 EUR Duplikate von Kontoauszügen und Belegen je 5,00 EUR 1.3. Wertstellungen (außer Überweisungsverkehr 1) ) Wertstellungen bei Gutschriften auf dem Konto Bareinzahlungen (Giro- und Sparkonten) Buchungstag Lastschrifteinreichungen Buchungstag + 2 Bankarbeitstage Wertstellungen bei Abbuchungen vom Konto Lastschriften Buchungstag 4

5 B Preise und Leistungsmerkmale beim Zahlungsverkehr für Kunden 1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen Überweisungsausgänge Wertstellung Tag des Zahlungsausgangs bei der Bank Annahmefrist(en) für Überweisungen 3 Bis 15:00 Uhr an Geschäftstagen 4 der Bank, vorausgesetzt, das Konto des Zahlers weist ein zur Ausführung der der Überweisung ausreichendes Guthaben auf. Für Aufträge die nach diesen Annahmefristen eingereicht werden, gilt der nächste Geschäftstag als Zugangstag. Ausführungsfristen Überweisungen werden baldmöglichst bewirkt 5, längstens jedoch innerhalb der nachstehenden Fristen: Überweisungen in Euro: Zugangstag plus max. zwei Geschäftstage (unter Beachtung der Annahmefrist) Überweisungen in anderen EWR-Währungen: Zugangstag plus max. 4 Geschäftstage (unter Beachtung der Annahmefrist) 1) EWR-Staaten derzeit: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich (einschließlich Französich- Guayana, Guadeloupe, Martinique, Mayotte, Réunion), Griechenland, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland, Zypern. 2) EWR-Währungen derzeit: Euro, Britisches Pfund Sterling, Bulgarischer Lew, Dänische Krone, Isländische Krone, Kroatische Kuna, Litauischer Litas, Norwegische Krone, Polnischer Zloty, Rumänischer Leu, Schwedische Krone, Schweizer Franken (nur für Liechtenstein), Slowakische Krone, Tschechische Krone, Ungarischer Forint. 3) Die VEM Aktienbank AG nimmt nur beleghafte Überweisungsaufträge entgegen. Verfahren für beleglose Überweisungsaufträge (z.b. Online-Banking, Datenfernübertragung, Telefon-Banking per Sprachcomputer und Selbstbedienungsterminal) werden nicht angeboten. 4) Geschäftstag ist jeder Tag, an dem die an der Ausführung eines Zahlungsvorgangs beteiligten Zahlungsdienstleister den für die Ausführung von Zahlungsvorgängen erforderlichen Geschäftsbetrieb unterhalten. Die VEM Aktienbank AG unterhält den für die Ausführung von Zahlungen erforderlichen Geschäftsbetrieb an allen Tagen, die am Sitz der VEM Aktienbank AG ein Werktag sind mit Ausnahme: Samstage sowie 24. und 31. Dezember. 5) Voraussetzung für einen SEPA-Überweisungsauftrag ist, dass der Überweisende IBAN des Zahlungsempfängers und den BIC des Zahlungsdienstleisters des Zahlungsempfängers angibt und das Kreditinstitut des Zahlungsempfängers am SEPA- Überweisungsverfahren teilnimmt. IBAN ist die Abkürzung für International Bank Account Number (= internationale Kontonummer). BIC ist die Abkürzung für Bank Identifier Code (= Bankidentifikationscode). Ist der Kunde Verbraucher und beauftragt er eine Inlandsüberweisung in Euro, kann er als Kundenkennung bis zum 31. Januar 2016 statt der IBAN des Zahlungsempfängers dessen Kontonummer und die Bankleitzahl des Zahlungsdienstleisters des Zahlungsempfängers angeben, die die Bank in die entsprechende IBAN als Kundenkennung des Zahlungsempfängers konvertiert. Für die Konvertierung erhebt die Bank kein zusätzliches Entgelt. 5

6 Entgelte für die Ausführung von Überweisungsaufträgen Überweisungsaufträge in der Kontowährung Euro Bei einer Überweisung, die mit keiner Währungsumrechnung verbunden ist, tragen Zahler und Zahlungsempfänger jeweils die von ihrem Zahlungsdienstleister erhobenen Entgelte. Der Zahler trägt folgendes Entgelt: Überweisung in Euro 2,50 EUR Eilüberweisung 7,50 EUR Überweisungsaufträge in einer anderen Währung als der Kontowährung Bei einer Überweisung, die mit einer Währungsumrechnung verbunden ist, kann der Zahler zwischen folgenden Entgeltvereinbarungen wählen: Zahler und Zahlungsempfänger tragen jeweils die von ihrem Zahlungsdienstleister erhobenen Entgelte ( SHA ) Zahler trägt alle Entgelte ( OUR ) Höhe der Entgelte Überweisung in einen EWR-Mitgliedstaat 1 in einer anderen EWR-Währung 2 10,00 EUR 1) EWR-Staaten derzeit: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich (einschließlich Französich- Guayana, Guadeloupe, Martinique, Mayotte, Réunion), Griechenland, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland, Zypern. 2) EWR-Währungen derzeit: Euro, Britisches Pfund Sterling, Bulgarischer Lew, Dänische Krone, Isländische Krone, Kroatische Kuna, Litauischer Litas, Norwegische Krone, Polnischer Zloty, Rumänischer Leu, Schwedische Krone, Schweizer Franken (nur für Liechtenstein), Slowakische Krone, Tschechische Krone, Ungarischer Forint. 6

7 1.2. Überweisungseingänge Gutschrift auf Girokonto maximal ein Bankgeschäftstag 1 nach Eingang des Überweisungsbetrages bei der Bank Wertstellung Tag des Zahlungseingangs bei der Bank 1) Geschäftstag ist jeder Tag, an dem die an der Ausführung eines Zahlungsvorgangs beteiligten Zahlungsdienstleister den für die Ausführung von Zahlungsvorgängen erforderlichen Geschäftsbetrieb unterhalten. Die VEM Aktienbank AG unterhält den für die Ausführung von Zahlungen erforderlichen Geschäftsbetrieb an allen Tagen, die am Sitz der VEM Aktienbank AG ein Werktag sind mit Ausnahme: Samstage sowie 24. und 31. Dezember Entgelte bei Überweisungseingängen Bei einem Überweisungseingang werden folgende Entgelte berechnet Überweisungsbetrag Konventionelle Abwicklung 1.) bis 5.000,00 EUR 1.) 10,00 EUR + Portoersatz 1,50 EUR 2.) ab 5.000,01 EUR 2.) 2 + Portoersatz 1,50 EUR 3.) bei Ausführung in anderer EWR-Währung 1 3.) 2 + Portoersatz 1,50 EUR Zzgl. Courtage: 0,25 mind. 2,50 EUR Es erfolgt keine Entgeltberechnung, wenn die Überweisung die Entgeltweisung des Zahlers Zahler trägt alle Entgelte enthält. Hinweis: Die Bank darf ihr Entgelt vor Erteilung der Gutschrift von dem übermittelten Überweisungsbetrag abziehen. In diesem Fall wird die Bank den vollständigen Überweisungsbetrag und ihr Entgelt getrennt ausweisen. 1) EWR-Währungen derzeit: Euro, Britisches Pfund Sterling, Bulgarischer Lew, Dänische Krone, Isländische Krone, Kroatische Kuna, Litauischer Litas, Norwegische Krone, Polnischer Zloty, Rumänischer Leu, Schwedische Krone, Schweizer Franken (nur für Liechtenstein), Slowakische Krone, Tschechische Krone, Ungarischer Forint. 7

8 2. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Währungen eines Staates außerhalb des EWR (Drittstaatenwährung) 2 sowie Überweisungen in Staaten außerhalb des EWR (Drittsaaten) Überweisungsausgänge Wertstellung Siehe 1.1. Annahmefrist(en) für Überweisungen 4 Siehe 1.1. Ausführungsfristen Überweisungen werden baldmöglichst bewirkt. 1) EWR-Staaten derzeit: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich (einschließlich Französich-Guayana, Guadeloupe, Martinique, Mayotte, Réunion), Griechenland, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland, Zypern. 2) Drittstaatenwährungen sind alle Währungen von Staaten außerhalb des EWR 3) Drittsaaten sind alle Staaten außerhalb des EWR 4) Die VEM Aktienbank AG nimmt nur beleghafte Überweisungsaufträge entgegen. Verfahren für beleglose Überweisungsaufträge (z.b. Online-Banking, Datenfernübertragung, Telefon-Banking per Sprachcomputer und Selbstbedienungsterminal) werden nicht angeboten Entgelte bei Überweisungsausgängen Der Zahler kann zwischen folgenden Entgeltverteilungen wählen: - Zahler und Zahlungsempfänger tragen jeweils die von ihrem Zahlungsdienstleister erhobenen Entgelte ( SHARE ) - Zahler trägt alle Entgelte ( OUR ) - Zahlungsempfänger trägt alle Entgelte ( BEN ). Das von der Bank in Abzug gebrachte Entgelt entspricht dem Entgelt einer SHARE-Überweisung. Hinweis: Bei einer SHARE-Überweisung können durch ein zwischengeschaltetes Kreditinstitut und das Kreditinstitut des Begünstigten vom Überweisungsbetrag gegebenenfalls Entgelte abgezogen werden. Bei einer BEN-Überweisung können von jedem der beteiligten Kreditinstitute (überweisendes, zwischengeschaltetes oder begünstigtes Kreditinstitut) vom Überweisungsbetrag gegebenenfalls Entgelte abgezogen werden. 8

9 Höhe der Entgelte: Zielland Konventionelle Abwicklung Telegrafische Ausführung OUR SHARE OUR SHARE Deutschland auf Nachfrage auf Nachfrage auf Nachfrage auf Nachfrage andere EWR- Mitgliedsstaaten 1 siehe SHARE zzgl. Fremdkosten bis 5.000,-- EUR 5 : EUR 10,00 auf Nachfrage auf Nachfrage + Courtage EUR 2,50 + Porto EUR 1,50 ab 5.000,01 EUR 5 : 2 maximal 300,00 + Courtage EUR 2,50 + Porto EUR 1,50 Drittstaaten 2 (bei Ausführung in EWR-Währung) siehe SHARE zzgl. Fremdkosten bis 5.000,00 EUR 6 10,00 EUR ab 5.000,01 EUR 6 2 zzgl. Porto 1,50 EUR siehe Konventionelle Abwicklung zzgl. 25,00 EUR Siehe Konventionelle Abwicklung zzgl. 25,00 EUR Drittstaaten (bei Ausführung in Drittstaatenwährung 4) siehe SHARE zzgl. Fremdkosten 2,5 mind. 10,00 EUR siehe Konventionelle Abwicklung zzgl. 25,00 EUR siehe Konventionelle Abwicklung zzgl. 25,00 EUR 1) EWR-Staaten derzeit: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich (einschließlich Französich-Guayana, Guadeloupe, Martinique, Mayotte, Réunion), Griechenland, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland, Zypern. 2) Drittsaaten sind alle Staaten außerhalb des EWR 3) EWR-Währungen derzeit: Euro, Britisches Pfund Sterling, Bulgarischer Lew, Dänische Krone, Isländische Krone, Kroatische Kuna, Litauischer Litas, Norwegische Krone, Polnischer Zloty, Rumänischer Leu, Schwedische Krone, Schweizer Franken (nur für Liechtenstein), Slowakische Krone, Tschechische Krone, Ungarischer Forint. 4) Drittstaatenwährungen sind alle Währungen von Staaten außerhalb des EWR 5) Gegenwert der Drittstaatenwährung in Euro 6) oder Gegenwert der Drittstaatenwährung in Euro 9

10 2.2. Überweisungseingänge Gutschrift auf Girokonto maximal ein Bankgeschäftstag 1 nach Eingang des Überweisungsbetrages bei der Bank. Wertstellung Tag des Zahlungseingangs bei der Bank 1) Geschäftstag ist jeder Tag, an dem die an der Ausführung eines Zahlungsvorgangs beteiligten Zahlungsdienstleister den für die Ausführung von Zahlungsvorgängen erforderlichen Geschäftsbetrieb unterhalten. Die VEM Aktienbank AG unterhält den für die Ausführung von Zahlungen erforderlichen Geschäftsbetrieb an allen Tagen, die am Sitz der VEM Aktienbank AG ein Werktag sind mit Ausnahme: Samstage sowie 24. und 31. Dezember Entgelte bei Überweisungseingängen Wer für die Ausführung der Überweisung die anfallenden Entgelte zu tragen hat, bestimmt sich danach, welche Entgeltregelung zwischen dem Überweisenden und dessen Kreditinstitut getroffen wurde. Folgende Vereinbarungen sind möglich: - Zahler und Zahlungsempfänger tragen jeweils die von ihrem Zahlungsdienstleister erhobenen Entgelte ( SHARE ) - Zahler trägt alle Entgelte ( OUR ) - Zahlungsempfänger trägt alle Entgelte ( BEN ). Das von der Bank in Abzug gebrachte Entgelt entspricht dem Entgelt einer SHARE-Überweisung. Hinweis: Bei einer SHARE-Überweisung können durch ein zwischengeschaltetes Kreditinstitut und das Kreditinstitut des Begünstigten vom Überweisungsbetrag gegebenenfalls Entgelte abgezogen werden. Bei einer BEN-Überweisung können von jedem der beteiligten Kreditinstitute (überweisendes, zwischengeschaltetes oder begünstigtes Kreditinstitut) vom Überweisungsbetrag gegebenenfalls Entgelte abgezogen werden. Höhe der Entgelte: Bei einer SHARE- oder BEN-Überweisung werden von der Bank folgende Entgelte berechnet: Absenderland Währung / Überweisungsbetrag Konventionelle Abwicklung Telegrafische Abwicklung Deutschland Drittstaatenwährung 3 auf Nachfrage auf Nachfrage andere EWR- Mitgliedsstaaten 1 Drittstaatenwährung 3 2 zzgl. Porto 1,50 EUR zzgl. Courtage 0,25 (Courtage mind. 2,50 EUR) auf Nachfrage Drittstaaten 2 Euro bis 5.000,00 EUR ab 5.000,01 EUR Drittstaaten 2 andere EWR-Währungen 4 und Drittstaatenwährungen 3 10,00 EUR 2 zzgl. Porto 1,50 EUR zusätzlich 2,5, mind. 10,00 EUR siehe Konventionelle Abwicklung siehe Konventionelle Abwicklung 10

11 Hinweis: Die Bank darf ihr Entgelt vor Erteilung der Gutschrift von dem übermittelten Überweisungsbetrag abziehen. In diesem Fall wird die Bank den vollständigen Überweisungsbetrag und ihr Entgelt getrennt ausweisen. 1) EWR-Staaten derzeit: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich (einschließlich Französich-Guayana, Guadeloupe, Martinique, Mayotte, Réunion), Griechenland, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland, Zypern. 2) Drittsaaten sind alle Staaten außerhalb des EWR 3) Drittstaatenwährungen sind alle Währungen von Staaten außerhalb des EWR 4) EWR-Währungen derzeit: Euro, Britisches Pfund Sterling, Bulgarischer Lew, Dänische Krone, Isländische Krone, Kroatische Kuna, Litauischer Litas, Norwegische Krone, Polnischer Zloty, Rumänischer Leu, Schwedische Krone, Schweizer Franken (nur für Liechtenstein), Slowakische Krone, Tschechische Krone, Ungarischer Forint. 11

12 C Preise für Wertpapierdienstleistungen für Privatkunden 1. Ausführung von Kundenaufträgen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren (Kommissionsgeschäft) 1.1. An- und Verkauf Transaktionsentgelt Ausführung im Inland % vom Kurswert % vom Nennwert mindestens Aktien 1,00 50,00 EUR Wandelanleihen 0,50 0,50 50,00 EUR Optionsscheine 1,00 50,00 EUR Optionsanleihen 0,50 0,50 50,00 EUR Verzinsliche Wertpapiere Genussscheine Genussrechte Investmentanteile 0,50 0,50 50,00 EUR 0,50 0,50 50,00 EUR Für den Handel von Investmentanteilen über die Börse berechnen wir Transaktionsgebühren analog zu Aktien. Bezug von Investmentanteilen über Kapitalanlagegesellschaften auf Anfrage. Bezugsrechte/Teilrechte/Aktienspitzen Sonst. Wertpapiere 1,00 50,00 EUR 1,00 50,00 EUR jeweils zuzüglich Börsenspesen und Courtage. Ausführung im Ausland: 1 % vom Kurswert, mind. 100,00 EUR + Eigene Spesen, mind. 25,00 EUR + Abwicklungsgebühr, mind. 25,00 EUR zuzüglich fremde Spesen, Börsenspesen und Courtage. 12

13 entfällt Abrechnung über Streifbanddepot Teilausführungen Kommt es infolge enger Marktverhältnisse zu Teilausführungen, so wird jede Teilausführung wie ein gesonderter Auftrag abgerechnet Zweitschriften Zweitschrift von Wertpapierabrechnungen je Exemplar 20,00 EUR Zweitschrift Jahressteuerbescheinigung, Jahresbescheinigung und Jahresdepotauszug je Exemplar Auslagen 20,00 EUR Zusätzlich zu den Transaktionsprovisionen werden wir die uns bei der Auftragsausführung von Dritten berechneten Auslagen und fremden Kosten in Rechnung stellen Vormerkung von Aufträgen Erteilung eines limitierten Auftrags je erteilten Limitauftrages 10,00 EUR Änderung eines Auftrags z.b. Änderung des Limits, der Gültigkeitsdauer etc. 10,00 EUR 13

14 2. Dienstleistungen im Rahmen der Verwahrung 2.1. Entgelt für die Verwahrung von Wertpapieren (Die Berechnung erfolgt jährlich zum 31. Dezember im nach hinein) Girosammelverwahrung Wertpapierrechnung Streifbandverwahrung % vom Kurswert *) EUR pro Stück (nicht börsennotiert) % vom Kurswert *) EUR pro Stück % vom Kurswert *) EUR pro Stück Aktien 0,15 0,05 0,35 0,35 Optionsscheine 0,15 0,35 0,35 Verzinsliche Wertpapiere 0,15 0,05 0,35 0,35 Wandelanleihen 0,15 0,35 0,35 Optionsanleihen 0,15 0,35 0,35 Zero Bonds 0,15 0,05 0,35 0,35 Genussscheine 0,15 0,05 0,35 0,35 Investmentanteile 0,15 0,35 0,35 Bezugsrechte/ Teilrechte Sonstige Wertpapiere 0,15 0,05 0,35 0,35 0,15 0,05 0,35 0,35 *) inkl. 19 % MWSt. Mindestpreis pro Depot 25,00 EUR incl. 19 % MWSt. Bei unterjährigen Depoteröffnungen oder -schließungen erfolgt die Berechnung zeitanteilig Kapitalveränderungen Ausübung von Bezugsrechten junge Aktien 1 %, mind. 25,00 EUR Options-, Wandelanleihen 1 %, mind. 25,00 EUR Genussscheine 1 %, mind. 25,00 EUR Ausübung von Options- und Wandelrechten Trennung von Optionsscheinen gemäß Kundenauftrag 5,00 EUR Ausübung von Rechten aus Optionsscheinen 5,00 EUR Ausübung von Wandelrechten 5,00 EUR 14

15 Umschreibung und Neueintragung von Namensaktien soweit dies nicht im Zusammenhang mit einem Kaufgeschäft erfolgt Inland 0,00 EUR Ausland 0,00 EUR Umtausch von Wertpapier-Urkunden Übernahmeangebote Abwicklungsgebühr 25,00 EUR Barabfindungen / Rückkaufangebote 1 %, mind. 25,00 EUR Umtausch von Originalaktien in Miteigentumsanteile / Rücktausch entfällt Bearbeitung von Kundenaufträgen im Zusammenhang mit Doppelbesteuerungsabkommen jede einzelne Bearbeitung wird berechnet 50,00 EUR Depotaufstellungen auf Kundenwunsch mit Wertberechnung kostenfrei Depotübertrag Depotübertrag pro Gattung (frei von Zahlung) 0,00 EUR Zeichnung von Neuemissionen Erteilung/Änderung/Streichung eines Zeichnungsauftrags kostenfrei Zuteilung bis EUR: 50,00 EUR ,01 EUR ,00 EUR 100,00 EUR über ,00 EUR 0,1% des Gesamtzeichnungspreises 3. Dienstleistungen außerhalb der Depotverwahrung entfällt Schaltergeschäfte werden nicht angeboten. 15

16 D Umrechnungskurs bei Fremdwährungsgeschäften für Privatkunden und Geschäftskunden Es wird kein Kursaufschlag vorgenommen! E Außergerichtliche Streitschlichtung für Privatkunden und Geschäftskunden Für die Beilegung von Streitigkeiten mit der Bank besteht für Verbraucher die Möglichkeit, den Ombudsmann der privaten Banken anzurufen. Betrifft der Beschwerdegegenstand eine Streitigkeit aus dem Anwendungsbereich des Zahlungsdiensterechts ( 675c bis 676c des Bürgerlichen Gesetzbuches), können auch Kunden, die keine Verbraucher sind, den Ombudsmann der privaten Banken anrufen. Näheres regelt die Verfahrensordnung für die Schlichtung von Kundenbeschwerden im deutschen Bankgewerbe, die auf Wunsch zur Verfügung gestellt wird oder im Internet unter abrufbar ist. Die Beschwerde ist schriftlich an die Kundenbeschwerdestelle beim Bundesverband deutscher Banken e. V., Postfach , Berlin, zu richten. 16

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 * Ist der Kunde ein Unternehmer im Sinne des Umsatzsteuergesetzes und wurde ihm gegenüber hinsichtlich der Erbringung von bestimmten Finanzdienstleistungen seitens der Sparkasse Vorpommern die Umsatzsteueroption

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 26.09.2017 Inhalt Kapitel A Kapitel B Kapitel C Kapitel D Allgemeine Informationen zur Bank Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privat-

Mehr

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1.1. Überweisungsauftrag 1.1.1. Annahmefrist für Überweisungen

Mehr

...kein direktes. berechnet. zusätzlich

...kein direktes. berechnet. zusätzlich . Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Ein-/Auszahlungen, Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden I. Barauszahlungen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis (Stand ) Inhalt

Preis- und Leistungsverzeichnis (Stand ) Inhalt Preis- und Leistungsverzeichnis (Stand 21.09.2017) Inhalt A Allgemeine Informationen zur Bank 3 I. Name und Anschrift der Bank 3 II. Kommunikation mit der Bank 3 III. Zuständige Aufsichtsbehörde 3 IV.

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis (Gültig ab ) Inhalt

Preis- und Leistungsverzeichnis (Gültig ab ) Inhalt Preis- und Leistungsverzeichnis (Gültig ab 13.01.2018) Inhalt A Allgemeine Informationen zur Bank 2 I. Name und Anschrift der Bank 2 II. Kommunikation mit der Bank 2 III. Bankinterne Beschwerdestelle 2

Mehr

BMW Financial Services

BMW Financial Services Preis- und Leistungsverzeichnis der BMW Bank GmbH A Allgemeine Informationen 1. Umrechnungskurse bei Fremdwährungsgeschäften 2 2. Hinweis auf 315 BGB 2 3. Einlagensicherungsfonds 2 4. Streitschlichtung

Mehr

10. Wertpapierdienstleistungen und Wertpapiernebendiensleistungen

10. Wertpapierdienstleistungen und Wertpapiernebendiensleistungen Preisverzeichnis: Dokument gültig seit 28.05.2013 (gedruckt: 11.01.2017 15:36:48, Seite 1) Preisverzeichnis (Version 7) Titel 10. Wertpapierdienstleistungen und Wertpapiernebendienstleistungen 10. Wertpapierdienstleistungen

Mehr

Information über die Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von Wertpapierdienstleistungen

Information über die Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von Wertpapierdienstleistungen Stand: 9 / 2007 Information über die Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von Wertpapierdienstleistungen und Wertpapiernebendienstleistungen Gemäß 31 Abs. 3 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG)

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 01.08.2016 Inhalt Kapitel A Kapitel B Kapitel C Kapitel D Allgemeine Informationen zur Bank Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privat-

Mehr

BMW Financial Services

BMW Financial Services 1 der Allgemeine Informationen A B C D Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr im Inland Preise und Leistungsmerkmale beim Überweisungs- und Scheckverkehr Preise für Sonderleistungen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten

Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten 1 Anlage zu den Bedingungen für den Überweisungsverkehr Stand: 28. Januar 2008 Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten Preise für Dienstleistungen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Einlagenkunden und für Onlineprodukte (Stand 13.01.2018) Dieser Auszug aus dem Preis-

Mehr

BMW Financial Services

BMW Financial Services 1 der Allgemeine Informationen A B C D Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr im Inland Preise und Leistungsmerkmale beim Überweisungs- und Scheckverkehr Preise für Sonderleistungen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug: Kapitel B.5.I / L / M

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug: Kapitel B.5.I / L / M Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug: Kapitel B.5.I / L / M Vorwort Zur Beachtung: Jede Bank ist ein Dienstleistungsunternehmen, das seine Aufgaben nur erfüllen kann, wenn es dafür ein angemessenes Entgelt

Mehr

1 Allgemein. 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlich des Dauerauftrags. 1.4 Zugang des Überweisungsauftrags bei der Bank

1 Allgemein. 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlich des Dauerauftrags. 1.4 Zugang des Überweisungsauftrags bei der Bank Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Stand: 09/2016 1 Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlich des Dauerauftrags Der Kunde

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Stand 11.2015 Kapitel C: Preise für Wertpapierdienstleistungen für Privat- und Geschäftskunden Hinweis: Für die in diesem Preis-Leistungsverzeichnis nicht aufgeführten Leistungen,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis (Stand 29.04.2015) Inhalt

Preis- und Leistungsverzeichnis (Stand 29.04.2015) Inhalt Preis- und Leistungsverzeichnis (Stand 29.04.2015) Inhalt A Allgemeine Informationen zur Bank 3 I. Name und Anschrift der Bank 3 II. Kommunikation mit der Bank 3 III. Zuständige Aufsichtsbehörde 3 IV.

Mehr

VOLKSWAGEN BANK GMBH. Zielgebiet Währung Kundenkennung des Zahlungsempfängers

VOLKSWAGEN BANK GMBH. Zielgebiet Währung Kundenkennung des Zahlungsempfängers Bedingungen für den Überweisungsverkehr (Stand 26.06.2013; gültig ab 01.02.2014) Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1. Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale

Mehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Fassung: Februar 2014 Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1 Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung

Mehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr beziehungsweise Nummer 3.1. Der Kunde hat auf Leserlichkeit, Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben Bedingungen für den Überweisungsverkehr Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Stand Preisblatt zu Kreditkarten

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Stand Preisblatt zu Kreditkarten Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Stand 01.10.2017 Preisblatt zu Kreditkarten 2.4. Lastschriftinkasso 35 2.4.1. Entgelte im SEPA-Basis-Lastschriftverfahren Entgelt im Rahmens des jeweiligen

Mehr

Postbank Business Giro. Preisinformation

Postbank Business Giro. Preisinformation Postbank Business Giro Preisinformation Stand: 01. Mai 2015 2 Die Preise Vergleichen Sie uns mit den Besten Kontoführung mit vielen Inklusiv-Leistungen Der Pauschalpreis im Monat beträgt bei einem durchschnittlichen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 15.02.2016 Inhalt Kapitel A Kapitel B Kapitel C Kapitel D Allgemeine Informationen zur Bank Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privat-

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für den Geschäftsverkehr mit Nicht-Verbrauchern / Geschäftskunden

Preis- und Leistungsverzeichnis für den Geschäftsverkehr mit Nicht-Verbrauchern / Geschäftskunden Preis- und Leistungsverzeichnis für den Geschäftsverkehr mit Nicht-Verbrauchern / Geschäftskunden AutoEuropa Bank, Zweigniederlassung der Volkswagen Bank GmbH Markt Firmenkunden Stand 3.7.2015 Inhalte

Mehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr 2016 Bank-Verlag GmbH 48.001 (02/16) Bankhaus Ludwig Sperrer KG Marienplatz 5-6 85354 Freising Nähere Angaben zur Bank sind im Preis- und Leistungsverzeichnis enthalten. Bedingungen für den Überweisungsverkehr

Mehr

CITADELE BANK, Aktiengesellschaft lettischen Rechts, Zweigniederlassung Deutschland» PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS

CITADELE BANK, Aktiengesellschaft lettischen Rechts, Zweigniederlassung Deutschland» PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis: Kontoeröffnung und Zahlungen... 2 1. Girokonten... 2 2. Überweisungsverkehr... 2 Einlagengeschäft... 3 3. Festgeldkonto... 3 4. Tagesgeldkonto... 3 Homebanking... 3 5. Parex Online-Banking...

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis 1. Basispreis Kontoführung inkl. bankomo-kreditkarte Bis 31.12.2017: EUR 4,90 (monatlich) Ab 1.1.2018: EUR 8,90 (monatlich) 2. Transaktionen Konten 2.1 SEPA-Überweisung im Rahmen der Fair-Use-Policy (eingehend

Mehr

BEDINGUNGEN FÜR DEN ÜBERWEISUNGSVERKEHR

BEDINGUNGEN FÜR DEN ÜBERWEISUNGSVERKEHR BEDINGUNGEN FÜR DEN ÜBERWEISUNGSVERKEHR Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen der solarisbank AG (nachstehend: Bank ). 1. Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale

Mehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr (Stand )

Bedingungen für den Überweisungsverkehr (Stand ) Bedingungen für den Überweisungsverkehr (Stand 01.10.2016) Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1. Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung

Mehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr Bedingungen für den Überweisungsverkehr Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1. Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlich des

Mehr

BEDINGUNGEN FÜR DEN ÜBERWEISUNGSVERKEHR

BEDINGUNGEN FÜR DEN ÜBERWEISUNGSVERKEHR BEDINGUNGEN FÜR DEN ÜBERWEISUNGSVERKEHR Außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums Euro oder andere Währung als Euro IBAN und BIC oder Kontonummer und BIC Für den Überweisungsverkehr gelten die folgenden

Mehr

I. Überweisungen innerhalb Deutschlands in EUR oder in anderen EWR-Währungen 5

I. Überweisungen innerhalb Deutschlands in EUR oder in anderen EWR-Währungen 5 3. Preis- und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr für Privat- und Geschäftskunden A Überweisungen I. Überweisungen innerhalb

Mehr

Preisübersicht. Stand 01.04.2010

Preisübersicht. Stand 01.04.2010 Preisübersicht Stand 01.04.2010 Dieser Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis enthält nur ausgewählte Preise aus dem umfassenden Preis- und Leistungsverzeichnis, das Sie in jeder Filiale einsehen

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2013)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2013) Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2013) 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Produkt EUR VR Klassik Grundpreis

Mehr

I. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in EUR oder in anderen EWR-Währungen 2

I. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in EUR oder in anderen EWR-Währungen 2 . Preis- und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr für Privat- und Geschäftskunden A Überweisungen I. Überweisungen innerhalb

Mehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr Bedingungen für den Überweisungsverkehr Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1 Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlich des

Mehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr der equinet Bank AG Stand: 01. Februar 2016

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr der equinet Bank AG Stand: 01. Februar 2016 Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1. Allgemein 1.1. Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlich des Dauerauftrags Der Kunde kann die Bank

Mehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr. Stand: 13. Januar 2018

Bedingungen für den Überweisungsverkehr. Stand: 13. Januar 2018 Bedingungen für den Überweisungsverkehr Stand: 13. Januar 2018 Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1 Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung

Mehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr Stand 01. Oktober 2016

Bedingungen für den Überweisungsverkehr Stand 01. Oktober 2016 Bedingungen für den Überweisungsverkehr Stand 01. Oktober 2016 Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden der AG (nachfolgend Bank ) gelten die folgenden Bedingungen. 1 Allgemein 1.1 Wesentliche

Mehr

4.2 Bedingungen für den Überweisungsverkehr

4.2 Bedingungen für den Überweisungsverkehr 4.2 Bedingungen für den Überweisungsverkehr Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1 Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlich

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Einlagenkunden und für Onlineprodukte (Stand 03.07.2015) Dieser Auszug aus dem Preis-

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis gültig ab 5. Dezember 2014

Preis- und Leistungsverzeichnis gültig ab 5. Dezember 2014 Kontoführungs- und Service-Gebühren Kontoführung Euro-Konto Kontoauflösung Auszugsbereitstellung im Online-Banking Änderung Zugangscode Online-Banking 10,00 Auszugsversand beleghaft 1) 1,00 pro Auszug

Mehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1 Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlich

Mehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr der NATIONAL-BANK Aktiengesellschaft*

Bedingungen für den Überweisungsverkehr der NATIONAL-BANK Aktiengesellschaft* der NATIONAL-BANK Aktiengesellschaft* Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen: 1. Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlich des

Mehr

BMW Financial Services

BMW Financial Services 1 der I. Inland A B C D E A Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr Preise und Leistungsmerkmale beim Überweisungs- und Scheckverkehr Preise für Sonderleistungen im Kreditgeschäft

Mehr

Jahrespreise MasterCard Standard/VISACard - Hauptkarte 30,00 - Zusatzkarte 24,00

Jahrespreise MasterCard Standard/VISACard - Hauptkarte 30,00 - Zusatzkarte 24,00 4. Kartengestützter Zahlungsverkehr 4.1 Kreditkarten Jahrespreise MasterCard Standard/VISACard - Hauptkarte 30,00 - Zusatzkarte 24,00 MasterCard Basis - Karte 30,00 MasterCard Gold - Hauptkarte 84,00 -

Mehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr Bedingungen für den Überweisungsverkehr 21. März 2016 1 Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung Der Kunde kann die Bank beauftragen, durch eine Überweisung Geldbeträge bargeldlos zugunsten eines

Mehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr Bedingungen für den Überweisungsverkehr 1. Oktober 2016 Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1 Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlich

Mehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr Bedingungen für den Überweisungsverkehr Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden der Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG (nachfolgend einheitlich Bank ) gelten die folgenden Bedingungen.

Mehr

Postbank Business Girokonten

Postbank Business Girokonten Mehr Informationen hier: www.postbank.de/geschaeftskunden business@postbank.de konten Preisinformation Telefon: 0228 5500 4400 -Center mit Beratungs-Service (Mo Sa 8 21 Uhr) Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen

Mehr

Unabhängig seit Preis- und Leistungsverzeichnis

Unabhängig seit Preis- und Leistungsverzeichnis Unabhängig seit 1674 Preis- und Leistungsverzeichnis 2 Kapitel 1 Allgemeines Kapitel 2 Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden und Firmenkunden (Kontoführung,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Geschäftskunden. Stand 13. Januar 2018

Preis- und Leistungsverzeichnis Geschäftskunden. Stand 13. Januar 2018 Preis- und Leistungsverzeichnis Geschäftskunden Stand 13. Januar 2018 BTMU-R1.1 01/2018 Inhalt: ALLGEMEINE INFORMATION ZUR BANK... 3 A PREISE UND DIENSTLEISTUNGEN IM STANDARDISIERTEN GESCHÄFTSVERKEHR MIT

Mehr

gültig ab 13. Januar 2018

gültig ab 13. Januar 2018 2018 Bank-Verlag GmbH 48.001 (01/18a) Nähere Angaben zur Bank sind im Preis- und Leistungsverzeichnis enthalten. Bedingungen für den Überweisungsverkehr Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von

Mehr

gültig ab 13. Januar 2018 Bedingungen für den Überweisungsverkehr 1. Allgemein

gültig ab 13. Januar 2018 Bedingungen für den Überweisungsverkehr 1. Allgemein 2018 Bank-Verlag GmbH 48.001 (01/18a) Nähere Angaben zur Bank sind im Preis- und Leistungsverzeichnis enthalten. Bedingungen für den Überweisungsverkehr Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von

Mehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr Bedingungen für den Überweisungsverkehr der NATIONAL-BANK Aktiengesellschaft * 1 1. 1.1 1.2 1.3 1.3.1 1.3.2 1.3.3 Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen:

Mehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen.

Bedingungen für den Überweisungsverkehr Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 2014 Bank-Verlag GmbH 48.001 (02/14) Eurocity Bank AG Goetheplatz 4 60311 Frankfurt am Main Nähere Angaben zur Bank sind im Preis- und Leistungsverzeichnis enthalten. Bedingungen für den Überweisungsverkehr

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Seite -1- Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden (Kontoführung, Lastschriftverkehr, Kreditgeschäft, Auskünfte, Avale, Reisezahlungsmittel, Safes/Verwahrstücke,

Mehr

akf bank der finanzpartner

akf bank der finanzpartner für den Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden. 1. Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung Der Kunde kann die Bank beauftragen, durch eine Überweisung Geldbeträge

Mehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Harzer Volksbank eg Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Fassung: Februar 2016 Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1 Allgemein 1.1 Wesentliche

Mehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr (Stand: )

Bedingungen für den Überweisungsverkehr (Stand: ) Bedingungen für den Überweisungsverkehr (Stand: 01.01.2011) Hinweis Diese Bedingungen gelten für die Geschäftsverbindung des Kunden mit der Landesbank Berlin AG einschließlich ihrer Niederlassung Berliner

Mehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr Nähere Angaben zur Bank sind im Preis- und Leistungsverzeichnis enthalten. Bedingungen für den Überweisungsverkehr Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen.

Mehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr PSD Bank Nürnberg eg Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. Fassung: März 2016, gültig bis 12.01.2018 1

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. Allgemeine Informationen zur Bank.

Preis- und Leistungsverzeichnis. Allgemeine Informationen zur Bank. Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank Preis- und Leistungsverzeichnis. Allgemeine Informationen zur Bank. Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden (Kontoführung,

Mehr

Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden und Vereinen sowie bei

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 2/2013 Konten und Karten Zinssätze für Privatkonten Zinssatz - Zinssatz für Guthaben (Sichteinlagen) pro Jahr 0,00 % - Überziehungskredit Sollzinssatz für eingeräumte

Mehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr 2018 Bank-Verlag GmbH 48.001 (01/18a) Nähere Angaben zur Bank sind im Preis- und Leistungsverzeichnis enthalten. Bedingungen für den Überweisungsverkehr Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von

Mehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Für Überweisungsverträge zwischen Kunde und Bank gelten die folgenden Bedingungen. I. Ausführung von Überweisungen Die Bank führt Überweisungen des Kunden

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 01.09.2015 Inhalt Kapitel A Kapitel B Kapitel C Kapitel D Allgemeine Informationen zur Bank Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privat-

Mehr

Zielgebiet Währung Kundenkennung des Zahlungsempfängers

Zielgebiet Währung Kundenkennung des Zahlungsempfängers Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1 Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlichdes Dauerauftrags Der Kunde kann die Bank beauftragen,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr 952112 PSD HT Stand 01/15 Gültig bis 12.01.2018 Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1. Allgemein 1.1

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig für alle Filialen der İşbank AG in Deutschland Gültig ab 25.09.2017 Preis- und Leistungsverzeichnis Allgemeine Informationen zur Bank Kapitel A: Preise für Dienstleistungen

Mehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr 952112 PSD HT Stand 01/15 Gültig bis 12.01.2018 Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1. Allgemein 1.1

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 1. Dezember 2016 Inhalt Allgemeine Informationen zur Bank... 3 A B C Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden... 4 1. Persönliche Konten... 4 1.1. KT

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Stand 02.2015 Kapitel B: Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Ein-/Auszahlungen, Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr

Mehr

Stadtsparkasse Rheine Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis MasterCard / VISA Card Stand

Stadtsparkasse Rheine Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis MasterCard / VISA Card Stand Stadtsparkasse Rheine Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis MasterCard / VISA Card Stand 28.06.2017 I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten Die genannten

Mehr

2 Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR 8 ) in Euro oder in anderen EWR-Währungen 9

2 Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR 8 ) in Euro oder in anderen EWR-Währungen 9 Deutsche Pfandbriefbank AG BEDINGUNGEN für den Überweisungsverkehr Stand: 1. Februar 2014 1 Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung Der Kunde kann die Bank beauftragen, durch eine Überweisung

Mehr

Postbank Giro. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Stand: 01. Februar 2015. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.

Postbank Giro. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Stand: 01. Februar 2015. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon: 0228 5500 5555 Postbank Giro Preise für die wich tig s ten Leistungen Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen der Deutschen Post www.postbank.de

Mehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Für Überweisungsverträge zwischen Kunde und Bank gelten die folgenden Bedingungen. I. Ausführung von Überweisungen 1 Allgemeine Voraussetzungen für die Ausführung

Mehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr 2016 Bank-Verlag GmbH 48.001 (02/16) ABK Allgemeine Beamten Bank AG Invalidenstr. 28 10115 Berlin Bedingungen für den Überweisungsverkehr Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten

Mehr

Services und Preise Girokonto und Girokonto Student. Preis- und Leistungs verzeichnis/ Konditionen

Services und Preise Girokonto und Girokonto Student. Preis- und Leistungs verzeichnis/ Konditionen Services und Preise Girokonto und Girokonto Student Preis- und Leistungs verzeichnis/ Konditionen Stand: 02.11.2017 1. Girokonten Wesentliche e Leistungen beim Girokonto und Girokonto Student Kontoführung

Mehr

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard 1. Karten 1.1. Debitkarten 1.1.1. SparkassenCard 1.1.1.1. SparkassenCard mit PIN 1 pro Jahr 2 1.1.1.2. Zurverfügungstellung einer Ersatzkarte bei - Verlust der Karte 3 - Beschädigung 3 - Funktionsergänzung

Mehr

1 Allgemein. 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlich. 1.2 Kundenkennungen. 1.4 Zugang des Überweisungsauftrags bei der Bank

1 Allgemein. 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlich. 1.2 Kundenkennungen. 1.4 Zugang des Überweisungsauftrags bei der Bank Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Stand: 01/2015 1 Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlich des Dauerauftrags Der Kunde

Mehr

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard 1. Karten 1.1. Debitkarten 1.1.1. SparkassenCard 1.1.1.1. SparkassenCard mit PIN 1 pro Jahr 2 1.1.1.2. Zurverfügungstellung einer Ersatzkarte bei - Beschädigung 3 - Funktionsergänzung Jugendschutzmerkmal

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Stand:

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 26.06.2017 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung PSD GiroDirekt Sollzinssatz für eingeräumte Überziehungskredite (Dispositionskredite) pro Jahr 7,50 % Sollzinssatz

Mehr

Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden und Vereinen sowie bei

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig für alle Filialen der İşbank AG in Deutschland Gültig ab 01.12.2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Allgemeine Informationen zur Bank Kapitel A: Preise für Dienstleistungen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis für die Geschäftskunden der Skandinaviska Enskilda Banken AB (publ) Frankfurt Branch* 1. Allgemeine Informationen zur Bank Fassung 01.01.2018 2. Kontokonditionen Fassung

Mehr

VEREINBARUNGEN FÜR DEN ÜBERWEISUNGSVERKEHR

VEREINBARUNGEN FÜR DEN ÜBERWEISUNGSVERKEHR Für Überweisungsverträge zwischen Kunden und Bank gelten die folgenden Bedingungen: I. Ausführung von Überweisungen, Entgelte und Leistungsmerkmale 1. Allgemeine Voraussetzungen für die Ausführung von

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Sparkasse Hameln-Weserbergland

Preis- und Leistungsverzeichnis der Sparkasse Hameln-Weserbergland DSV 101 580 500 EHP 0550 104.11 Deutscher Sparkassenverlag Urheberrechtlich geschützt Preis- und Leistungsverzeichnis der Sparkasse Hameln-Weserbergland Dezember 2017 Kapitel A: Allgemeine Informationen

Mehr

Bedingungen für Zahlungen mittels Lastschrift im SEPA-Firmen-Lastschriftverfahren

Bedingungen für Zahlungen mittels Lastschrift im SEPA-Firmen-Lastschriftverfahren im SEPA-Firmen-Lastschriftverfahren Für Zahlungen des Kunden, der kein Verbraucher 1 ist, an Zahlungsempfänger mittels SEPA-Firmen-Lastschrift über sein Konto bei der Deutschen Kreditbank AG (nachfolgend

Mehr