E-Publishing mit InDesign CS6. Themenspecial. Andreas Konitzer. 1. Ausgabe, Oktober 2013 INDCS6-EPUB

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "E-Publishing mit InDesign CS6. Themenspecial. Andreas Konitzer. 1. Ausgabe, Oktober 2013 INDCS6-EPUB"

Transkript

1 E-Publishing mit InDesign CS6 Andreas Konitzer 1. Ausgabe, Oktober 2013 Themenspecial INDCS6-EPUB

2 Impressum Matchcode: INDCS6-EBUP Autor: Andreas Konitzer Redaktion: Dr. Susanne Weber Produziert im HERDT-Digitaldruck 1. Ausgabe, Oktober 2013 HERDT-Verlag für Bildungsmedien GmbH Am Kümmerling Bodenheim Internet: HERDT-Verlag für Bildungsmedien GmbH, Bodenheim Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil des Werkes darf in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie, Mikrofilm oder einem anderen Verfahren) ohne schriftliche Genehmigung des Verlags reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden. Dieses Buch wurde mit großer Sorgfalt erstellt und geprüft. Trotzdem können Fehler nicht vollkommen ausgeschlossen werden. Verlag, Herausgeber und Autoren können für fehlerhafte Angaben und deren Folgen weder eine juristische Verantwortung noch irgendeine Haftung übernehmen. Wenn nicht explizit an anderer Stelle des Werkes aufgeführt, liegen die Copyrights an allen Screenshots beim HERDT-Verlag. Sollte es trotz intensiver Recherche nicht gelungen sein, alle weiteren Rechteinhaber der verwendeten Quellen und Abbildungen zu finden, bitten wir um kurze Nachricht an die Redaktion. Die in diesem Buch und in den abgebildeten bzw. zum Download angebotenen Dateien genannten Personen und Organisationen, Adress- und Telekommunikationsangaben, Bankverbindungen etc. sind frei erfunden. Eventuelle Übereinstimmungen oder Ähnlichkeiten sind unbeabsichtigt und rein zufällig. Die Bildungsmedien des HERDT-Verlags enthalten Verweise auf Webseiten Dritter. Diese Webseiten unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber, wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte dieser Webseiten. Bei der Bucherstellung haben wir die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Wir werden bei Kenntnis von Rechtsverstößen jedoch umgehend die entsprechenden Internetadressen aus dem Buch entfernen. Die in den Bildungsmedien des HERDT-Verlags vorhandenen Internetadressen waren zum Zeitpunkt der Erstellung der jeweiligen Produkte gültig. Sollten Sie die Inhalte nicht mehr unter den angegebenen Adressen finden, sind diese eventuell inzwischen komplett aus dem Internet genommen worden oder unter einer neuen Adresse zu finden. Bildquellenverzeichnis Seiten 23, 25, ff. Seite 36, 37, 55, 95 Seiten Wien-Fotografien Andreas Konitzer Illustrationen Andreas Konitzer Digitales Magazin WIRED

3 5 E-Publishing mit InDesign CS6 5 Einführung in die Adobe Digital Publishing Suite In diesem Kapitel erfahren Sie was die Adobe Digital Publishing Suite ist was Folios sind und wie sie erstellt werden welche Soft- und Hardware Sie benötigen wie Sie ein Adobe-Konto anlegen und eine Adobe-ID einrichten wie Sie ein neues Folio aus vorhandenen InDesign-Dateien erstellen wie Sie die Artikeleigenschaften bearbeiten wie Sie ein Folio in die Adobe Cloud übertragen wie Sie ein digitales Magazin auf einem Endgerät öffnen wie Sie ein digitales Magazin an dritte Personen freigeben Voraussetzungen notwendige Software auf dem PC installiert Mobilgerät zur Anzeige und zum Testen des digitalen Magazins 5.1 Was ist die Adobe Digital Publishing Suite? Die Adobe Digital Publishing Suite (DPS) stellt eine Reihe von Werkzeugen zur Verfügung, um digitale Magazine, die sogenannten Folios, auf einen Adobe-Server hochzuladen, dort online zu bearbeiten und weiterzugeben. Die digitalen Magazine selbst werden in InDesign erzeugt. Um digitale Magazine an andere Personen weiterzugeben, müssen Sie im Besitz einer Adobe-ID sein. Dazu gehen Sie auf die Homepage von Adobe und erstellen dort ein Konto. Möchten Sie Magazine kommerziell vertreiben, ist eine kostenpflichtige Mitgliedschaft in der Digital Publishing Suite notwendig. Aktuelle Informationen hierzu erhalten Sie auf der Adobe-Homepage. Damit ein digitales Magazin über einen App Store vertrieben werden kann, muss es sich in einer Viewer-App befinden. Um eine benutzerdefinierte Viewer-App zu erstellen, die Sie auch über den Apple Store, Google Play Store oder Amazon Appworld vertreiben können, verwenden Sie den DPS App Builder. Folgende Lizenzmodelle werden von Adobe angeboten: Single Edition (Einzelausgabe zum Vertrieb) Professional Edition (mehrere Ausgaben zum Vertrieb für mittlere Unternehmen) Enterprise Edition (Vertrieb für Konzerne) 54 HERDT-Verlag

4 Einführung in die Adobe Digital Publishing Suite 5 Produktion eines Folios Folios werden in InDesign vorproduziert, dann auf dem Adobe-Server fertig gestellt und von dort mit einer Adobe-ID, also einem Account bei Adobe, an Anzeigegeräte weitergegeben. Hier sehen Sie den Herstellungsprozess eines digitalen Magazins: Einzelne InDesign- Dateien im Hochund im Querformat Einzeldokumente mit dem Bedienfeld Folio Builder zu einem Folio zusammenfügen und Coverbilder hinzufügen Digitales Magazin auf dem Endgerät mit dem Adobe Content Viewer betrachten Interaktive und multimediale Inhalte mit dem Bedienfeld Folio Overlays hinzufügen Foliodatei über den Adobe-Server verteilen In InDesign werden die einzelnen Kapitel eines Magazins als eigenes Dokument im Hochund im Querformat angelegt. Jedes Kapitel bzw. Dokument kann beliebig viele Seiten enthalten. Ein solches Kapitel wird als Artikel bezeichnet. Umgesetzt wird dies in InDesign mithilfe des Bedienfelds Liquid Layout. Mit diesem Bedienfeld lassen sich Dokumente in verschiedenen Layoutvarianten produzieren. Die Artikel werden anschließend im Bedienfeld Folio Builder zu einem Folio zusammengefügt, und dem gesamten Folio werden zwei Coverbilder, eines im Hoch- und eines im Querformat, zugewiesen. Aufbau eines Folios Einzeldokumente mit mehreren Seiten und im Hoch- und im Querformat Coverbilder im Hochund im Querformat Betrachten im Hoch- und im Querformat auf dem Endgerät Zwischen den Kapiteln navigieren Zwischen den Seiten eines Kapitels scrollen Beim Betrachten auf einem Endgerät navigiert man durch Wischen von oben nach unten durch die Seiten eines Kapitels und durch Wischen von links nach rechts von einem Kapitel zum nächsten. HERDT-Verlag 55

5 5 E-Publishing mit InDesign CS6 Soft- und Hardwarevoraussetzungen Um ein digitales Magazin zu erstellen, benötigen Sie zusätzlich zu InDesign noch folgende Software und Accounts: AIR 2.x und Desktop-Viewer die App Adobe Content Viewer zum Betrachten des Magazins auf einem ipad oder auf Android-Geräten Um die DPS-Desktop-Werkzeuge zu installieren, wählen Sie Hilfe - Aktualisierungen und führen die Installation der Folio-Producer-Werkzeuge und des Bedienfelds Folio Builder durch. Für die Entwicklung der Viewer-App und um das Folio in einem Store anbieten zu können, benötigen Sie Folgendes: DPS App Builder (nur Mac OS) Mac PC ab OS X 10.6.x Mitgliedschaft im ios-developer-programm von Apple Creative-Cloud-Mitgliedschaft oder Single-Edition-Seriennummer Adobe-Konto anlegen und Adobe-ID einrichten Folios werden mit dem Bedienfeld Folio Builder in die Adobe Cloud übertragen. Danach kann das Magazin mit dem Adobe Content Viewer auf dem Endgerät betrachtet werden. Dazu ist eine Mitgliedschaft bei Adobe Voraussetzung. Das digitale Magazin wird nach dem Login bei Adobe auf das Endgerät heruntergeladen und kann dann betrachtet werden. Erstellen Sie über die Adobe-Homepage ein Adobe-Konto mit einer Adobe-ID. 5.2 Folio-Dateien erstellen und bearbeiten Folios erstellen Folios werden mit dem Bedienfeld Folio Builder aus einzelnen InDesign-Dateien zusammengestellt. Dabei werden Coverbilder und Metadaten hinzugefügt. Ein Folio kann zunächst offline erstellt werden, damit es ohne Internetverbindung noch auf dem PC bearbeitet werden kann. Die Übertragung in die Adobe Cloud zum späteren Betrachten auf einem Endgerät erfolgt danach. Öffnen Sie die Beispieldateien Folio-Artikel-01-Beispiel.indd und Folio-Artikel-02- Beispiel.indd. Öffnen Sie über Fenster - Seiten das Bedienfeld Seiten. Im Bedienfeld sehen Sie die beiden Layouts für die Darstellung im Hoch- und im Querformat. Das Folio wird über zwei Artikel verfügen. Der erste Artikel beinhaltet das Deckblatt des Magazins, der zweite Artikel den Inhalt. Beide Dokumente sind in zwei Layouts angelegt. 56 HERDT-Verlag

6 Einführung in die Adobe Digital Publishing Suite 5 Dokument 2 mit Artikel 2 (Inhalt) in den beiden Layoutvarianten Dokument 1 mit Artikel 1 (Deckblatt) in den beiden Layoutvarianten Öffnen Sie über Fenster - Folio Builder das gleichnamige Bedienfeld. Falls Sie die Professional- oder Enterprise-Version nutzen möchten, müssen Sie sich mit Ihrer Adobe-ID anmelden. Andernfalls klicken Sie im Anmeldefenster auf Abbrechen. 1 Auf klicken HERDT-Verlag 57

7 5 E-Publishing mit InDesign CS6 2 Name eintragen 3 Zielgerät wählen, z. B. Apple ipad 4 Auf (Folio im Hochund im Querformat) klicken 5 Standardformat Automatisch wählen 6 JPEG-Qualität Maximal wählen 7 Coverbilder aus Beispielordner wählen 8 Mit OK bestätigen Artikel zum Folio hinzufügen Im nächsten Schritt fügen Sie die Artikel, also einzelne InDesign-Dateien, dem Folio hinzu. Klicken Sie im InDesign-Arbeitsbereich auf die Datei mit dem ersten Artikel, hier Folio-Artikel-01-Beispiel.indd. 1 Auf klicken und Geöffnetes InDesign-Dokument hinzufügen wählen 58 HERDT-Verlag

8 Einführung in die Adobe Digital Publishing Suite 5 2 Artikelname eintragen, hier Cover 3 Mit OK bestätigen Falls eine Speicherabfrage kommen sollte, geben Sie einen Speicherort an und bestätigen mit OK. Klicken Sie im InDesign-Arbeitsbereich auf die Datei mit dem zweiten Artikel, hier Folio-Artikel-02-Beispiel.indd, und fügen Sie auch diesen Artikel zum Folio hinzu. Nennen Sie den Artikel Wien 3.0. Artikelübersicht Artikeleigenschaften bearbeiten Folios können Metainformationen beinhalten. Sie lassen sich in den Eigenschaften des Artikels bearbeiten. Klicken Sie im Bedienfeld Folio Builder auf den ersten Eintrag (Cover). Öffnen Sie das Menü des Bedienfelds und wählen Sie Artikeleigenschaften. 1 Titel eintragen 2 Autor eintragen Klicken Sie auf den Artikel Wien 3.0 und tragen Sie auch hierfür Titel und Autor ein. HERDT-Verlag 59

9 5 E-Publishing mit InDesign CS6 Folioeigenschaften bearbeiten 1 Im Bedienfeld Folio Builder auf klicken (Zurück zu allen Folios) 2 Folio wählen 3 Im Bedienfeldmenü Folioeigenschaften wählen. 4 Wien 3.0 eintragen und mit OK bestätigen 5.3 Folio hochladen, betrachten und weitergeben Folio in die Adobe Cloud übertragen Folios werden mit dem Folio Producer im Bedienfeld Folio Builder in die Adobe Cloud übertragen. Öffnen Sie das Menü des Bedienfelds Folio Builder und wählen Sie Anmelden. Melden Sie sich im nächsten Dialogfenster mit Ihrer Adobe-ID an. Markieren Sie im Bedienfeld Folio Builder das Folio Wien 3.0. Öffnen Sie das Menü des Bedienfelds Folio Builder und klicken Sie auf In Folio Producer laden. Folio im Endgerät betrachten Folios können auf einem Endgerät wie z. B. dem ipad mit der App Adobe Content Viewer betrachtet werden, sofern sie nicht kommerziell vertrieben werden. Laden Sie auf Ihrem Endgerät die App Adobe Content Viewer aus dem App Store. Öffnen Sie die App und melden Sie sich mit Ihrer Adobe-ID an. Melden Sie sich im nächsten Dialogfenster mit Ihrer Adobe-ID an. Tippen Sie im Content Viewer auf das Folio Wien HERDT-Verlag

10 Einführung in die Adobe Digital Publishing Suite 5 Neues Folio in der App Adobe Content Viewer Folio an dritte Personen weitergeben Nach dem Hochladen in den Folio Producer lassen sich Folios auch an Dritte weitergeben. Klicken Sie im Menü des Bedienfelds Folio Builder auf Freigeben. Tragen Sie im nächsten Dialogfenster eine Empfängeradresse, Betreff und Nachricht ein. Der Empfänger der Mail muss sich nun mit seiner Adobe-ID anmelden und kann das Magazin auf seinem Endgerät laden und betrachten. 5.4 Schnellübersicht Sie möchten Adobe-ID erstellen aufrufen und ein Konto erstellen neues Folio erstellen Fenster - Folio Builder, (Neues Folio erstellen) Artikel hinzufügen Fenster - Folio Builder, (Artikel hinzufügen) Metadaten hinzufügen Folio in die Adobe Cloud laden Folio an dritte Personen freigeben Fenster - Folio Builder, Bedienfeldmenü, Artikeleigenschaften Fenster - Folio Builder, Bedienfeldmenü, Folioeigenschaften Fenster - Folio Builder, Bedienfeldmenü, In Folio Producer laden Fenster - Folio Builder, Bedienfeldmenü Freigeben HERDT-Verlag 61

Access 2010. für Windows. Tanja Bossert, Andrea Weikert 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, September 2011. Grundlagen für Datenbankentwickler ACC2010D

Access 2010. für Windows. Tanja Bossert, Andrea Weikert 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, September 2011. Grundlagen für Datenbankentwickler ACC2010D Tanja Bossert, Andrea Weikert 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, September 2011 Access 2010 für Windows Grundlagen für Datenbankentwickler ACC2010D 8 Access 2010 - Grundlagen für Datenbankentwickler 8 Formulare

Mehr

Markus Krimm 2. Ausgabe, Mai 2013. Facebook, Twitter, Skype und Co. PE-DIGKOM

Markus Krimm 2. Ausgabe, Mai 2013. Facebook, Twitter, Skype und Co. PE-DIGKOM Markus Krimm 2. Ausgabe, Mai 2013 Facebook, Twitter, Skype und Co. PE-DIGKOM 2.3 Mit der eigenen Chronik (durch-)starten 2.3 Mit der eigenen Chronik (durch-)starten Beachten Sie: Je weniger persönliche

Mehr

Lync 2013. Online zusammenarbeiten. Armin Leitner, Mario Fuchs, Markus Hillepold, Timothy Hora, Reinhold Gaugler

Lync 2013. Online zusammenarbeiten. Armin Leitner, Mario Fuchs, Markus Hillepold, Timothy Hora, Reinhold Gaugler Lync 2013 Armin Leitner, Mario Fuchs, Markus Hillepold, Timothy Hora, Reinhold Gaugler Online zusammenarbeiten 2. Ausgabe, 1. Aktualisierung, September 2014 LYNC2013AN Impressum Matchcode: LYNC2013AN Autoren:

Mehr

Excel 2010 für Windows. Grundkurs kompakt. Sabine Spieß 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, September 2011. inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-EX2010-G-UA

Excel 2010 für Windows. Grundkurs kompakt. Sabine Spieß 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, September 2011. inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-EX2010-G-UA Sabine Spieß 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, September 2011 Excel 2010 für Windows Grundkurs kompakt inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-EX2010-G-UA 7.4 Anordnung der Diagrammdaten vertauschen Daten spalten-

Mehr

Windows 10 Grundkurs kompakt. Markus Krimm. 1. Ausgabe, September 2015 ISBN 978-3-86249-442-2 K-W10-G

Windows 10 Grundkurs kompakt. Markus Krimm. 1. Ausgabe, September 2015 ISBN 978-3-86249-442-2 K-W10-G Windows 10 Grundkurs kompakt Markus Krimm 1. Ausgabe, September 2015 K-W10-G ISBN 978-3-86249-442-2 Windows 10 kennenlernen 1 Desktop, Startschaltfläche und Startmenü Nach der Anmeldung gelangen Sie zum

Mehr

Pivot-Tabellen und Filter in Excel 2013 professionell einsetzen - Themenspecial. Peter Wies. 1. Ausgabe, September 2013 W-EX2013PT

Pivot-Tabellen und Filter in Excel 2013 professionell einsetzen - Themenspecial. Peter Wies. 1. Ausgabe, September 2013 W-EX2013PT Pivot-Tabellen und Filter in Excel 2013 professionell einsetzen - Themenspecial Peter Wies 1. Ausgabe, September 2013 W-EX2013PT Impressum Matchcode: W-EX2013PT Autor: Peter Wies Produziert im HERDT-Digitaldruck

Mehr

SIZ 422 Tabellenkalkulation. mit Excel 2016. Peter Wies. 1. Ausgabe, Mai 2016

SIZ 422 Tabellenkalkulation. mit Excel 2016. Peter Wies. 1. Ausgabe, Mai 2016 Peter Wies 1. Ausgabe, Mai 2016 SIZ 422 Tabellenkalkulation mit Excel 2016 ISBN 978-3-86249-568-9 SIZ-422-EX2016 Diagramme erstellen und gestalten 11 11 11. Diagramme erstellen und gestalten 11.1 Basiswissen

Mehr

Erste Schritte am Computer. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2010. mit Windows 7 und Word 2010 PE-ESCOM710

Erste Schritte am Computer. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2010. mit Windows 7 und Word 2010 PE-ESCOM710 Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2010 Erste Schritte am Computer mit Windows 7 und Word 2010 PE-ESCOM710 Inhalt Erste Schritte am Computer Das ist Ihr perfekter Einstieg 4 1 Den Computer kennenlernen

Mehr

Erste Schritte mit dem Notebook. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2012. unter Windows 8 PE-ESNOTEW8

Erste Schritte mit dem Notebook. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2012. unter Windows 8 PE-ESNOTEW8 Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2012 Erste Schritte mit dem Notebook unter Windows 8 PE-ESNOTEW8 Mit Windows beginnen 2 Das können Sie bereits»»»»» ein Notebook in Betrieb nehmen und wieder ausschalten»

Mehr

Access 2010. für Windows. Andrea Weikert 1. Ausgabe, 4. Aktualisierung, Juni 2012. Grundlagen für Anwender

Access 2010. für Windows. Andrea Weikert 1. Ausgabe, 4. Aktualisierung, Juni 2012. Grundlagen für Anwender Andrea Weikert 1. Ausgabe, 4. Aktualisierung, Juni 2012 Access 2010 für Windows Grundlagen für Anwender ACC2010 2 Access 2010 - Grundlagen für Anwender 2 Mit Datenbanken arbeiten In diesem Kapitel erfahren

Mehr

Webcode Übungsdateien. Jimdo Der Webbaukasten. Sabine Spieß, Tina Wegener 2. Ausgabe, November 2014. Moderne Webauftritte erstellen PE-WEB

Webcode Übungsdateien. Jimdo Der Webbaukasten. Sabine Spieß, Tina Wegener 2. Ausgabe, November 2014. Moderne Webauftritte erstellen PE-WEB Webcode Übungsdateien Sabine Spieß, Tina Wegener 2. Ausgabe, November 2014 Jimdo Der Webbaukasten Moderne Webauftritte erstellen PE-WEB Die Startseite 3 gestalten Das können Sie bereits»»»» die Design-Galerie

Mehr

Mein Computerheft 3/4

Mein Computerheft 3/4 Mein Computerheft 3/4 Schreiben, Informieren und Gestalten Jahrgangsstufen 3 und 4 Lern- und Arbeitsheft Impressum Hinweis für Lehrerinnen und Lehrer: Die für dieses Buch benötigten Übungsdateien können

Mehr

Effektiver Umstieg auf Windows 10. mit Übungsanhang. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Dezember 2015 ISBN 978-3-86249-494-1 UM-W10-UA

Effektiver Umstieg auf Windows 10. mit Übungsanhang. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Dezember 2015 ISBN 978-3-86249-494-1 UM-W10-UA Eektiver Umstieg auf Windows 10 Markus Krimm mit Übungsanhang 1. Ausgabe, Dezember 2015 ISBN 978-3-86249-494-1 UM-W10-UA 1 Der schnelle Einstieg in Windows 10 Das neue Windows 10 Desktop, Apps und vieles

Mehr

Word 2010 für Windows. Grundkurs kompakt. Sabine Spieß 1. Ausgabe, Oktober 2010 K-WW2010-G

Word 2010 für Windows. Grundkurs kompakt. Sabine Spieß 1. Ausgabe, Oktober 2010 K-WW2010-G Sabine Spieß 1. Ausgabe, Oktober 2010 Word 2010 für Windows Grundkurs kompakt K-WW2010-G Inhalt Zu diesem Buch 4 1 Word kennenlernen 7 1.1 Textverarbeitung mit Word...8 1.2 Die Benutzeroberfläche kennenlernen...9

Mehr

Statistik mit Excel 2010. Themen-Special. Peter Wies. 1. Ausgabe, September 2011 W-EX2010S

Statistik mit Excel 2010. Themen-Special. Peter Wies. 1. Ausgabe, September 2011 W-EX2010S Statistik mit Excel 2010 Peter Wies 1. Ausgabe, September 2011 Themen-Special W-EX2010S 3 Statistik mit Excel 2010 - Themen-Special 3 Statistische Maßzahlen In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie Daten

Mehr

Outlook 2016 Grundlagen. Markus Krimm, Linda York. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-484-2 OL2016

Outlook 2016 Grundlagen. Markus Krimm, Linda York. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-484-2 OL2016 Outlook 2016 Grundlagen Markus Krimm, Linda York 1. Ausgabe, November 2015 OL2016 ISBN 978-3-86249-484-2 3 E-Mails gestalten und senden 3.2 E-Mails erneut senden oder zurückrufen E-Mails erneut senden

Mehr

TYPO3 CMS 6.2. Grundlagen für Redakteure und Integratoren. Karen Falkenberg. 1. Ausgabe, August 2014 TYPO362

TYPO3 CMS 6.2. Grundlagen für Redakteure und Integratoren. Karen Falkenberg. 1. Ausgabe, August 2014 TYPO362 TYPO3 CMS 6.2 Karen Falkenberg 1. Ausgabe, August 2014 Grundlagen für Redakteure und Integratoren TYPO362 5 TYPO3 CMS 6.2 - Grundlagen für Redakteure und Integratoren 5 Webelemente In diesem Kapitel erfahren

Mehr

Visio 2010. für Windows. Konrad Stulle. 1. Ausgabe, Januar 2011. Grundlagen

Visio 2010. für Windows. Konrad Stulle. 1. Ausgabe, Januar 2011. Grundlagen Konrad Stulle 1. Ausgabe, Januar 2011 Visio 2010 für Windows Grundlagen V2010 I Visio 2010 - Grundlagen Zu diesem Buch...4 1 Visio kennenlernen...6 1.1 Das Programm Visio... 6 1.2 Visio starten und beenden...

Mehr

HTML5, CSS3 und JavaScript 1.8. Isolde Kommer. Fortgeschrittene Entwicklung von Webseiten. 1. Ausgabe, Februar 2013 HTML5F

HTML5, CSS3 und JavaScript 1.8. Isolde Kommer. Fortgeschrittene Entwicklung von Webseiten. 1. Ausgabe, Februar 2013 HTML5F Isolde Kommer 1. Ausgabe, Februar 2013 HTML5, CSS3 und JavaScript 1.8 Fortgeschrittene Entwicklung von Webseiten HTML5F Impressum Matchcode: HTML5F Autorin: Isolde Kommer Redaktion: Andreas Dittfurth,

Mehr

Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010. Grundlagen der Textverarbeitung. WORD 2010 für Windows. W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß

Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010. Grundlagen der Textverarbeitung. WORD 2010 für Windows. W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010 Grundlagen der Textverarbeitung WORD 2010 für Windows W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß WORD 2010 Grundlagen W2010 / GL / W10-1 W10-1 Autor: Dr. Harald

Mehr

Alltagsaufgaben am PC problemlos meistern

Alltagsaufgaben am PC problemlos meistern Alltagsaufgaben am PC problemlos meistern Impressum PE-APC07 Autorin: Dr. Susanne Weber Inhaltliches Lektorat: Barbara Hirschwald 1. Ausgabe vom 4. Dezember 2007, Bodenheim, Germany Internet: www.herdt.com

Mehr

Mein Computerheft 1/2. Schreiben, Malen und Surfen. Thomas Alker 1. Auflage 2009 ISBN 978-3-941132-75-7 BNR: 146.002

Mein Computerheft 1/2. Schreiben, Malen und Surfen. Thomas Alker 1. Auflage 2009 ISBN 978-3-941132-75-7 BNR: 146.002 Mein Computerheft 1/2 Thomas Alker 1. Auflage 2009 ISBN 978-3-941132-75-7 BNR: 146.002 Schreiben, Malen und Surfen Schulstufen 1 und 2 Lern- und Arbeitsheft GS-MCH12_AT Impressum Hinweis für Lehrerinnen

Mehr

K. Hartmann-Consulting. Schulungsunterlage Outlook 2013 Kompakt Teil 1

K. Hartmann-Consulting. Schulungsunterlage Outlook 2013 Kompakt Teil 1 K. Hartmann-Consulting Schulungsunterlage Outlook 03 Kompakt Teil Inhaltsverzeichnis Outlook... 4. Das Menüband... 4. Die Oberfläche im Überblick... 4.. Ordner hinzufügen... 5.. Ordner zu den Favoriten

Mehr

POWERPOINT 2010. Präsentationen erstellen und gestalten Grundlagen

POWERPOINT 2010. Präsentationen erstellen und gestalten Grundlagen POWERPOINT 2010 Präsentationen erstellen und gestalten Grundlagen POWERPOINT 2010 Grundlagen PPT2010 / GL / PPT10-1 PPT10-1 Autor: Dr. Harald Bartholmeß 1. Auflage: April 2012 Dr. Harald Bartholmeß,

Mehr

Schnell und sicher im Internet arbeiten. mit dem Internet Explorer 8 INT-IE8. Autor: Peter Wies. Inhaltliches Lektorat: Charlotte von Braunschweig

Schnell und sicher im Internet arbeiten. mit dem Internet Explorer 8 INT-IE8. Autor: Peter Wies. Inhaltliches Lektorat: Charlotte von Braunschweig INT-IE8 Autor: Peter Wies Inhaltliches Lektorat: Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, Juli 2009 HERDT-Verlag für Bildungsmedien GmbH, Bodenheim Internet: www.herdt.com Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil

Mehr

Das Smartphone mit Android 6.x. Kommunikation & Organisation Fotos, Videos & Medien. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Juli 2016 ISBN

Das Smartphone mit Android 6.x. Kommunikation & Organisation Fotos, Videos & Medien. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Juli 2016 ISBN Markus Krimm 1. Ausgabe, Juli 016 ISBN 978-3-8649-591-7 Das Smartphone mit Android 6.x Kommunikation & Organisation Fotos, Videos & Medien K-SMART-AND6X-G Erste Schritte Apps beenden Nachdem Sie eine App

Mehr

Dr. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2010. Aushänge, Flyer und Broschüren. Texte gestalten mit Word 2010

Dr. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2010. Aushänge, Flyer und Broschüren. Texte gestalten mit Word 2010 Dr. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2010 Aushänge, Flyer und Broschüren Texte gestalten mit Word 2010 PE-TGWW2010 Impressum Matchcode: PE-TGWW2010 Autorin: Dr. Susanne Weber Redaktion: Hans-Christoph

Mehr

PowerPoint 2010 für Windows. Grundkurs kompakt. Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, März 2011. inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-POW2010-G-UA

PowerPoint 2010 für Windows. Grundkurs kompakt. Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, März 2011. inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-POW2010-G-UA Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, März 2011 PowerPoint 2010 für Windows Grundkurs kompakt inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-POW2010-G-UA Impressum Matchcode: K-POW2010-G-UA Autorin: Charlotte von

Mehr

Wir freuen uns, dass Sie sich für ein E-Book unseres Verlagshauses entschieden haben.

Wir freuen uns, dass Sie sich für ein E-Book unseres Verlagshauses entschieden haben. Leitfaden zum Download der E-Books unter www.baufachmedien.de Wir freuen uns, dass Sie sich für ein E-Book unseres Verlagshauses entschieden haben. In diesem Leitfaden erfahren Sie Schritt für Schritt

Mehr

Verwenden der ADOBE DIGITAL PUBLISHING SUITE

Verwenden der ADOBE DIGITAL PUBLISHING SUITE Verwenden der ADOBE DIGITAL PUBLISHING SUITE Rechtliche Hinweise Rechtliche Hinweise Rechtliche Hinweise finden Sie unter http://help.adobe.com/de_de/legalnotices/index.html. iii Inhalt Kapitel 1: Digital

Mehr

Word 2010 für Windows. Grundkurs kompakt. Sabine Spieß 1. Ausgabe, März 2011. inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-WW2010-G-UA

Word 2010 für Windows. Grundkurs kompakt. Sabine Spieß 1. Ausgabe, März 2011. inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-WW2010-G-UA Sabine Spieß 1. Ausgabe, März 2011 Word 2010 für Windows Grundkurs kompakt inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-WW2010-G-UA Inhalt Zu diesem Buch 4 1 Word kennenlernen 7 1.1 Textverarbeitung mit Word...8

Mehr

PowerPoint 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Jan Götzelmann, Ortrun Grill. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-459-0 POW2016

PowerPoint 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Jan Götzelmann, Ortrun Grill. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-459-0 POW2016 PowerPoint 2016 Grundlagen Thomas Alker, Jan Götzelmann, Ortrun Grill 1. Ausgabe, November 2015 POW2016 ISBN 978-3-86249-459-0 Objekte erzeugen und gestalten 7 7.9 Objektreihenfolge und -sichtbarkeit bestimmen

Mehr

Impressum. Impressum

Impressum. Impressum Impressum Impressum Dieses von mir erstellte ebook können Sie frei nutzen. Möchten Sie das ebook weiter geben, egal ob in Ihren Seminaren, Workshops oder über Ihre Webseite. Nennen Sie mich als Autorin.

Mehr

DRM geschützte ebooks auf dem ipad

DRM geschützte ebooks auf dem ipad DRM geschützte ebooks auf dem ipad Bitte beachten Sie, dass diese Anleitung nur für PDFs und EPUBs gilt. MobiPocket- Dateien (ein anderes in unserem Shop angebotenes ebook-format) werden im Moment nicht

Mehr

App mit InDesign Teil I

App mit InDesign Teil I App mit InDesign Teil I 1. Technische Voraussetzungen Hardware Apple Computer ipad Verbindungskabel ipad zu Computer Software Computer InDesign CS5.5, CS6 oder CC Software ipad App Adobe Content Viewer

Mehr

MailSealer Light. Stand 10.04.2013 WWW.REDDOXX.COM

MailSealer Light. Stand 10.04.2013 WWW.REDDOXX.COM MailSealer Light Stand 10.04.2013 WWW.REDDOXX.COM Copyright 2012 by REDDOXX GmbH REDDOXX GmbH Neue Weilheimer Str. 14 D-73230 Kirchheim Fon: +49 (0)7021 92846-0 Fax: +49 (0)7021 92846-99 E-Mail: sales@reddoxx.com

Mehr

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange 2013

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange 2013 Hosted Exchange 2013 Inhalte Wichtiger Hinweis zur Autodiscover-Funktion...2 Hinweis zu Windows XP und Office 2003...2 Hosted Exchange mit Outlook 2007, 2010 oder 2013...3 Automatisch einrichten, wenn

Mehr

Revit Modelle in der Cloud: Autodesk 360 Mobile

Revit Modelle in der Cloud: Autodesk 360 Mobile Revit Modelle in der Cloud: Autodesk 360 Mobile Die Präsentation Ihrer Revit Modelle kann auf unterschiedlichste Weise erfolgen. Diverse Cloud Plattformen bieten kostenlosen Speicherplatz und Freigabeoptionen

Mehr

bla bla Guard Benutzeranleitung

bla bla Guard Benutzeranleitung bla bla Guard Benutzeranleitung Guard Guard: Benutzeranleitung Veröffentlicht Dienstag, 13. Januar 2015 Version 1.2 Copyright 2006-2015 OPEN-XCHANGE Inc. Dieses Werk ist geistiges Eigentum der Open-Xchange

Mehr

So kaufen Sie ebooks über unseren Online-Shop

So kaufen Sie ebooks über unseren Online-Shop So kaufen Sie ebooks über unseren Online-Shop In unserem Online-Shop können Sie ebooks im Format EPUB und PDF käuflich erwerben. Die meisten unserer ebooks sind durch ein technisches Verfahren gegen unerlaubte

Mehr

Microsoft Outlook 2007 Für Einsteiger ohne Vorkenntnisse. Autor: Mäder Toni. Herausgeber: PC-Broker Mäder Mäder Toni, Chriizgassen, 3858 Hofstetten

Microsoft Outlook 2007 Für Einsteiger ohne Vorkenntnisse. Autor: Mäder Toni. Herausgeber: PC-Broker Mäder Mäder Toni, Chriizgassen, 3858 Hofstetten Autor: Mäder Toni Herausgeber: PC-Broker Mäder Mäder Toni, Chriizgassen, 3858 Hofstetten Microsoft Outlook 2007 Für Einsteiger ohne Vorkenntnisse. Datum: 23. Juni 2010 by HERDT-Verlag, Bodenheim, Germany

Mehr

Verfahrensanleitung Umstellung BTX auf VR-NetKey in T-Online 6.0

Verfahrensanleitung Umstellung BTX auf VR-NetKey in T-Online 6.0 Verfahrensanleitung Umstellung BTX auf VR-NetKey in T-Online 6.0 Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS 1 Einführung...1 2 Einstieg...2 3 Konto bearbeiten...5 4 Umstellung der Internet-Adresse...12 Index

Mehr

2. Installation unter Windows 8.1 mit Internetexplorer 11.0

2. Installation unter Windows 8.1 mit Internetexplorer 11.0 1. Allgemeines Der Zugang zum Landesnetz stellt folgende Anforderungen an die Software: Betriebssystem: Windows 7 32- / 64-bit Windows 8.1 64-bit Windows Server 2K8 R2 Webbrowser: Microsoft Internet Explorer

Mehr

So kaufen Sie ebooks über den Online-Shop Ihrer Buchhandlung und lesen sie auf Ihrem ebook-reader

So kaufen Sie ebooks über den Online-Shop Ihrer Buchhandlung und lesen sie auf Ihrem ebook-reader So kaufen Sie ebooks über den Online-Shop Ihrer Buchhandlung und lesen sie auf Ihrem ebook-reader In unserem Online-Shop können Sie ebooks im Format EPUB und PDF käuflich erwerben. Die meisten unserer

Mehr

DPS App Zertifikate für ios

DPS App Zertifikate für ios Apple Developer Account Das Apple Developer Center unter http://developer.apple.com Apple Xcode Installation unter https://developer.apple.com/xcode/ ios Dev Center - Login Login in das ios Developer Center

Mehr

Meine Präsentation. Referate und Projekt prüfungen mit PowerPoint 2010 präsentieren. Lern- und Arbeitsheft. Marco Fileccia

Meine Präsentation. Referate und Projekt prüfungen mit PowerPoint 2010 präsentieren. Lern- und Arbeitsheft. Marco Fileccia Marco Fileccia 1. Auflage, 2010 ISBN 978--86249-07-0 Meine Präsentation Referate und Projekt prüfungen mit PowerPoint 2010 präsentieren Lern- und Arbeitsheft PRAES-POW2010 Impressum ISBN 978--86249-07-0

Mehr

Wir freuen uns, dass Sie sich für ein E-Book unseres Verlagshauses entschieden haben.

Wir freuen uns, dass Sie sich für ein E-Book unseres Verlagshauses entschieden haben. Leitfaden zum Download der E-Books unter www.baufachmedien.de Wir freuen uns, dass Sie sich für ein E-Book unseres Verlagshauses entschieden haben. In diesem Leitfaden erfahren Sie Schritt für Schritt

Mehr

AnSyS.B4C. Anleitung/Dokumentation. für die Installation des Barcode-Hand-Scanners. Honeywell Voyager 1400g. AnSyS GmbH 2015.

AnSyS.B4C. Anleitung/Dokumentation. für die Installation des Barcode-Hand-Scanners. Honeywell Voyager 1400g. AnSyS GmbH 2015. AnSyS.B4C Anleitung/Dokumentation für die Installation des Barcode-Hand-Scanners Honeywell Voyager 1400g (unter Windows) AnSyS GmbH 2015 Seite 1 2015 AnSyS GmbH Stand: 29.09.15 Urheberrecht und Gewährleistung

Mehr

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch ::

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Demo Benutzer

Mehr

Media Wizard. MediaWizard Reporter. Handbuch Version 1.0 AGFS

Media Wizard. MediaWizard Reporter. Handbuch Version 1.0 AGFS Media Wizard MediaWizard Reporter Handbuch Version.0 AGFS Impressum Version.0 Autor AGFS. Ausgabe Januar 05 AGFS Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil des Werkes darf in irgendeiner Form ohne schriftliche

Mehr

E-Books der OÖ. Landesbibliothek lesen

E-Books der OÖ. Landesbibliothek lesen E-Books der OÖ. Landesbibliothek lesen PC E-Book-Reader ipad Android-Tablet PC Installation von-bis 004-023 - 066-076 108-126 Ciando von-bis 024-040 054-059 077-092 127-135 WISONet von-bis 041-053 060-065

Mehr

Outlook 2010 für Windows. Grundkurs kompakt. Linda York 2. Ausgabe, Januar 2012. inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-OL2010-G-UA

Outlook 2010 für Windows. Grundkurs kompakt. Linda York 2. Ausgabe, Januar 2012. inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-OL2010-G-UA Linda York 2. Ausgabe, Januar 2012 Outlook 2010 für Windows Grundkurs kompakt inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-OL2010-G-UA 2 2 E-Mails senden Voraussetzungen Grundkenntnisse in der Textverarbeitung Grundlegende

Mehr

Gut zu wissen: Hilfe für ereader-einsteiger Leitfaden Nr. 1: Wie installiere ich das Programm Adobe Digital Editions? Wie bekomme ich eine Adobe-ID?

Gut zu wissen: Hilfe für ereader-einsteiger Leitfaden Nr. 1: Wie installiere ich das Programm Adobe Digital Editions? Wie bekomme ich eine Adobe-ID? Gut zu wissen: Hilfe für ereader-einsteiger Leitfaden Nr. 1: Wie installiere ich das Programm Adobe Digital Editions? Wie bekomme ich eine Adobe-ID? Ein Service des elesia Verlags: Mein-eReader.de und

Mehr

DOK. ART GD1. Citrix Portal

DOK. ART GD1. Citrix Portal Status Vorname Name Funktion Erstellt: Datum DD-MMM-YYYY Unterschrift Handwritten signature or electronic signature (time (CET) and name) 1 Zweck Dieses Dokument beschreibt wie das auf einem beliebigem

Mehr

Anleitung. Für folgende Produkte: BeoSound 5 / BeoSound 5 Encore / DLNA Client Stereoanlagen

Anleitung. Für folgende Produkte: BeoSound 5 / BeoSound 5 Encore / DLNA Client Stereoanlagen Anleitung Musik mit itunes verwalten Fehlende Albumcover ergänzen Für folgende Produkte: BeoSound 5 / BeoSound 5 Encore / DLNA Client Stereoanlagen Voraussetzungen: - itunes 11 - gültiger itunes Account

Mehr

SF-RB- BackUp Benutzerhandbuch Das Datensicherungssystem zu SF-RB

SF-RB- BackUp Benutzerhandbuch Das Datensicherungssystem zu SF-RB SF-RB- BackUp Benutzerhandbuch Das Datensicherungssystem zu SF-RB SF-Software Touristiksoftware Telefon: +420/ 38 635 04 35 Telefax: +420/ 38 635 04 35 E-Mail: Office@SF-Software.com Internet: www.sf-software.com

Mehr

Die BIM Explorer Dokumentation

Die BIM Explorer Dokumentation Die BIM Explorer Dokumentation Wie erstelle ich ein BIMx-Modell?... 2 Wie kann ich ein BIMx-Modell weitergeben?... 3 BIMx-Modell»Sichern als.bimx-datei«... 3 BIMx-Modell»Mit der BIMx Community teilen«...

Mehr

Bluefire Reader für ipad & iphone

Bluefire Reader für ipad & iphone für ipad & iphone Verfasser: Marco Hollenstein Erstellt am: 21.11.2010 Status: Freigegeben Freigabe am: 21.11.2010 Freigegeben für: Öffentlich VORWORT II Vorwort Auf der Suche nach einem ebook Reader,

Mehr

Anleitung zum Archive Reader. ab Version 2029 WWW.REDDOXX.COM

Anleitung zum Archive Reader. ab Version 2029 WWW.REDDOXX.COM Anleitung zum Archive Reader ab Version 2029 WWW.REDDOXX.COM Inhaltsverzeichnis 1. Einführung...4 1.1. Ziel dieses Dokumentes...4 1.2. Zielgruppe für wen ist dieses Dokument bestimmt...4 1.3. Hauptpunkte...4

Mehr

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 3 2.1 Windows...3 2.2 Mac...4 2.3 ios (iphone, ipad und ipod touch)...4 3. Avira

Mehr

Zeichnungskoordination in der Cloud

Zeichnungskoordination in der Cloud Zeichnungskoordination in der Cloud Mit AutoCAD 360 haben Sie die Möglichkeit von jedem beliebigen Rechner oder Mobilgerät auf Ihre Zeichnungsdaten im Autodesk 360 Account zuzugreifen. Sie benötigen hier

Mehr

Zeiterfassung mit Aeonos. Bedienungsanleitung für die App

Zeiterfassung mit Aeonos. Bedienungsanleitung für die App Zeiterfassung mit Bedienungsanleitung für die App Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Installationsanleitung (für alle Versionen)... 3 Vorbereitung... 3 Installation mit Hilfe des Internet-Browsers... 4

Mehr

Leitfaden zum Download der E-Books unter www.baufachmedien.de

Leitfaden zum Download der E-Books unter www.baufachmedien.de Leitfaden zum Download der E-Books unter www.baufachmedien.de Wir freuen uns, dass Sie sich für ein E-Book unseres Verlagshauses entschieden haben. In diesem Leitfaden erfahren Sie Schritt für Schritt

Mehr

TEAMWORK App. Erste Schritte

TEAMWORK App. Erste Schritte TEAMWORK App Erste Schritte 1. Die TEAMWORK App Mit der einfachen und intuitiven Oberfläche haben Sie nicht nur Zugriff auf alle Dateien, die Sie über Ihren PC zu TEAMWORK hochgeladen haben, Sie können

Mehr

Innovationen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten

Innovationen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten Impressum Dieses Werk ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung sind vorbehalten. Kein Teil darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages

Mehr

Folgende Schritte sind für das Update auf die Version 4.0 der App des Kölner Stadt-Anzeiger zu beachten

Folgende Schritte sind für das Update auf die Version 4.0 der App des Kölner Stadt-Anzeiger zu beachten Folgende Schritte sind für das Update auf die Version 4.0 der App des Kölner Stadt-Anzeiger zu beachten! Wichtig: Bitte installieren Sie das Update, damit Sie auch weiterhin die Tablet-Ausgabe der App

Mehr

ANLEITUNG EBOOKS. 1. Der Kauf von ebooks über den Onlineshop

ANLEITUNG EBOOKS. 1. Der Kauf von ebooks über den Onlineshop ANLEITUNG EBOOKS 1. Der Kauf von ebooks über den Onlineshop Wenn Sie über unseren Onlineshop ein ebook (im Dateiformat epub) erworben haben, erhalten Sie zunächst eine Benachrichtigung per E-Mail (zusätzlich

Mehr

Verwenden der ADOBE DIGITAL PUBLISHING SUITE

Verwenden der ADOBE DIGITAL PUBLISHING SUITE Verwenden der ADOBE DIGITAL PUBLISHING SUITE Rechtliche Hinweise Rechtliche Hinweise Rechtliche Hinweise finden Sie unter http://help.adobe.com/de_de/legalnotices/index.html. iii Inhalt Kapitel 1: Digital

Mehr

Transit/TermStar NXT

Transit/TermStar NXT Transit/TermStar NXT Hardware/Betriebssystem Ihres Rechners ändern 2013-09 Gültig ab Service Pack 7 Stand 2013-09. Dieses Dokument ist gültig ab Transit NXT Service Pack 7. Transit wird kontinuierlich

Mehr

Kurzanleitung Bearbeitung einer Preisanfrage der Stadt Gelsenkirchen

Kurzanleitung Bearbeitung einer Preisanfrage der Stadt Gelsenkirchen Kurzanleitung Bearbeitung einer Preisanfrage der Stadt Gelsenkirchen Stand August 2011 Partner von: 1 Inhaltverzeichnis 1. Einleitung 2. Erstnutzung 2.1. Zugangsdaten 2.2. Abruf der Preisanfrage 2.3. Bestellung

Mehr

Microsoft Windows XP SP2 und windream

Microsoft Windows XP SP2 und windream windream Microsoft Windows XP SP2 und windream windream GmbH, Bochum Copyright 2004 2005 by windream GmbH / winrechte GmbH Wasserstr. 219 44799 Bochum Stand: 03/05 1.0.0.2 Alle Rechte vorbehalten. Kein

Mehr

OWNCLOUD DIENST AN DER STAATLICHEN AKADEMIE DER BILDENDEN KÜNSTE STUTTGART

OWNCLOUD DIENST AN DER STAATLICHEN AKADEMIE DER BILDENDEN KÜNSTE STUTTGART A OWNCLOUD DIENST AN DER STAATLICHEN AKADEMIE DER BILDENDEN KÜNSTE STUTTGART Owncloud ist ein Cloud-Service, der auf Servern der Kunstakademie betrieben wird. Er bietet die Möglichkeit der Nutzung einer

Mehr

Handbuch für ios 1.4 1

Handbuch für ios 1.4 1 Handbuch für ios 1.4 1 Inhaltsverzeichnis 1. Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 4 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 6 3.1. Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange Hosted Exchange Inhalte Hosted Exchange mit Outlook 2007, 2010 oder 2013... 2 Automatisch einrichten, wenn Sie Outlook bereits verwenden... 2 Manuell einrichten, wenn Sie Outlook bereits verwenden... 4

Mehr

MERLIN IPHONE. Der Schnelleinstieg ins mobile Projektmanagement. 2013 ProjectWizards GmbH, Melle, Germany. All rights reserved.

MERLIN IPHONE. Der Schnelleinstieg ins mobile Projektmanagement. 2013 ProjectWizards GmbH, Melle, Germany. All rights reserved. MERLIN IPHONE Der Schnelleinstieg ins mobile Projektmanagement. 2013 ProjectWizards GmbH, Melle, Germany. All rights reserved. EINFÜHRUNG Herzlich Willkommen zum Merlin ios Schnelleinstieg! Danke, dass

Mehr

TeamViewer App für Outlook Dokumentation

TeamViewer App für Outlook Dokumentation TeamViewer App für Outlook Dokumentation Version 1.0.0 TeamViewer GmbH Jahnstr. 30 D-73037 Göppingen www.teamviewer.com Inhaltsverzeichnis 1 Installation... 3 1.1 Option 1 Ein Benutzer installiert die

Mehr

Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010

Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010 Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010 Vertraulichkeitsklausel Das vorliegende Dokument beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an Dritte weitergegeben werden. Kontakt: EveryWare AG

Mehr

auf den ebook-reader Ausleihen und Nutzen von ebooks auf einem ebook-reader

auf den ebook-reader Ausleihen und Nutzen von ebooks auf einem ebook-reader Von der Stand: 03.09.2014 auf den ebook-reader Ausleihen und Nutzen von ebooks auf einem ebook-reader Das ist dank des epub-formats lesefreundlich möglich. Dieses Format passt sich den verschiedenen Bildschirmgrößen

Mehr

Arbeitsheft Übungen, Aufgaben, Projekte

Arbeitsheft Übungen, Aufgaben, Projekte ECDL Start Das komplette Wissen (Module 2, 3, 4, 6 mit Office 2003 und Windows XP, Syllabus 5) Arbeitsheft Übungen, Aufgaben, Projekte Impressum ISBN 978-3-941132-02-3 Autoren: Thomas Alker, Peter Wies

Mehr

etermin Einbindung in Outlook

etermin Einbindung in Outlook etermin Einbindung in Outlook 1. Einführung Über etermin gebuchte Termine können bei Bedarf auch mit externen Terminkalendern, wie zum Beispiel Outlook, ical oder Google synchronisiert werden. Dieses Dokument

Mehr

- Android App Schritt für Schritt:

- Android App Schritt für Schritt: Die Anleitung zur - Android App Schritt für Schritt: Mit dieser App können ebooks im Format Adobe Digital Editions epub auf allen Smartphones und Tablets mit Android ab Version 4.0.1 genutzt werden. Voraussetzungen:

Mehr

Weblink-Funktion. Arbeitshilfe. Version 201204. Copyright 2012 MOA-Soft Maik O. Ammon Oehder Weg 26 D-58332 Schwelm info@moa-soft.de www.moa-soft.

Weblink-Funktion. Arbeitshilfe. Version 201204. Copyright 2012 MOA-Soft Maik O. Ammon Oehder Weg 26 D-58332 Schwelm info@moa-soft.de www.moa-soft. Weblink-Funktion Arbeitshilfe Version 201204 Copyright 2012 MOA-Soft Maik O. Ammon Oehder Weg 26 D-58332 Schwelm info@moa-soft.de www.moa-soft.de Arbeiten mit der Weblink-Funktion von AMMON Die Weblink-Funktion

Mehr

Microsoft Office Excel 2007. für Windows W-EX2007S. Autor: Peter Wies. Inhaltliches Lektorat: Sabine Spieß. Fachlektorat: Dr.

Microsoft Office Excel 2007. für Windows W-EX2007S. Autor: Peter Wies. Inhaltliches Lektorat: Sabine Spieß. Fachlektorat: Dr. W-EX2007S Autor: Peter Wies Inhaltliches Lektorat: Sabine Spieß Fachlektorat: Dr. Ulrich Rohland 2. Ausgabe, Oktober 2010 HERDT-Verlag für Bildungsmedien GmbH, Bodenheim Internet: www.herdt.com Alle Rechte

Mehr

Transit/TermStar NXT

Transit/TermStar NXT Transit/TermStar NXT Software nach der Installation aktivieren 2013-08 Gültig ab Service Pack 7 Stand 2013-08. Dieses Dokument ist gültig ab Transit NXT Service Pack 7. Transit wird kontinuierlich weiterentwickelt.

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2013

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2013 Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2013 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen, um Ihren Mailclient zu konfigurieren,

Mehr

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Der Umstieg Microsoft Outlook 2013 hat ein anderes Erscheinungsbild als Lotus Notes 8.5, aber Sie werden schnell feststellen, dass Sie mit Outlook alles

Mehr

Kulturen verstehen. Europäisches Zertifikat zur Berufsqualifikation. Modul: Interkulturelle Kompetenz. Kulturen verstehen

Kulturen verstehen. Europäisches Zertifikat zur Berufsqualifikation. Modul: Interkulturelle Kompetenz. Kulturen verstehen Europäisches Zertifikat zur Berufsqualifikation Modul: Interkulturelle Kompetenz Xpert Basiszertifikat Interkulturelle Kompetenz Kulturen verstehen YU-EUZBQ-IKK_LB IN 978-3-941132-37-5 Autorin: Anita Saathoff

Mehr

Anleitung zur Prüfung von qualifizierten elektronischen Signaturen nach schweizerischem Signaturgesetz

Anleitung zur Prüfung von qualifizierten elektronischen Signaturen nach schweizerischem Signaturgesetz Anleitung zur Prüfung von qualifizierten elektronischen Signaturen nach schweizerischem Signaturgesetz Das schweizerische Signaturgesetz (ZertES) ist die gesetzliche Grundlage für qualifizierte digitale

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf dieser Seite finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Konfiguration einer Sparkassen-Chipkarte in StarMoney

Konfiguration einer Sparkassen-Chipkarte in StarMoney Konfiguration einer Sparkassen-Chipkarte in StarMoney In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Kontoeinrichtung in StarMoney anhand einer vorliegenden Sparkassen-Chipkarte erklären. Die Screenshots in

Mehr

Ust.-VA ab 01.01.2013. Release 1.0.0

Ust.-VA ab 01.01.2013. Release 1.0.0 Ust.-VA ab 01.01.2013 Release 1.0.0 2012 myfactory International GmbH Seite 1 von 9 Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis dürfen weder das Handbuch noch Auszüge daraus mit mechanischen oder elektronischen

Mehr

Fallstudie zu Kundenorientierung und Telefonservice

Fallstudie zu Kundenorientierung und Telefonservice Fallstudie zu Kundenorientierung und Telefonservice Herausgeber e/t/s Didaktische Medien GmbH Registergericht: Kempten, Registernummer: HRB 5617 Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß 27a Umsatzsteuergesetz:

Mehr

Anleitung für Mobildruck und -scan aus Brother iprint&scan (ios)

Anleitung für Mobildruck und -scan aus Brother iprint&scan (ios) Anleitung für Mobildruck und -scan aus Brother iprint&scan (ios) Inhaltsverzeichnis Vor der Verwendung des Brother-Geräts... Erläuterungen zu den Hinweisen... Warenzeichen... Einleitung... Brother iprint&scan

Mehr

Hier finden Sie Hilfe beim Herunterladen, Speichern und Lesen eines CORA ebooks auf Ihren Computer oder ereader/tablet PC:

Hier finden Sie Hilfe beim Herunterladen, Speichern und Lesen eines CORA ebooks auf Ihren Computer oder ereader/tablet PC: Hier finden Sie Hilfe beim Herunterladen, Speichern und Lesen eines CORA ebooks auf Ihren Computer oder ereader/tablet PC: Wir sind sehr daran interessiert, dass Sie die CORA ebooks auf Ihre Lesegeräte

Mehr

- ios App Schritt für Schritt:

- ios App Schritt für Schritt: Die Anleitung zur - ios App Schritt für Schritt: Mit dieser App können ebooks im epub-format sowie eaudios und emusic im WMA-Format auf allen Smartphones, ipodtouchs und Tablets mit ios ab Version 7.0

Mehr

Citrix Receiver Installation

Citrix Receiver Installation Citrix Receiver Installation EDV Hausleitner GmbH Bürgerstraße 66, 4020 Linz Telefon: +43 732 / 784166, Fax: +43 1 / 8174955 1612 Internet: http://www.edv-hausleitner.at, E-Mail: info@edv-hausleitner.at

Mehr

Wie installiere und richte ich die Sync-Plus Software auf einem PC mit Windows 7 und Outlook ein?

Wie installiere und richte ich die Sync-Plus Software auf einem PC mit Windows 7 und Outlook ein? Wie installiere und richte ich die Sync-Plus Software auf einem PC mit Windows 7 und Outlook ein? Wenn Sie Windows 7 nutzen und Outlook mit der TelekomCloud synchronisieren möchten, laden Sie die kostenlose

Mehr

MultiIndexer Installation c-cron GmbH, Sangerhausen

MultiIndexer Installation c-cron GmbH, Sangerhausen MultiIndexer Installation c-cron GmbH, Sangerhausen c-cron GmbH Alte Promenade 47 06526 Sangerhausen Tel: +49 (0) 3464 270-223 Fax: + 49 (0) 3464 270-225 Email: info@c-cron.de www.c-cron.de Copyright 2010

Mehr

BEDIENANLEITUNG WISO MEINBÜRO-APP

BEDIENANLEITUNG WISO MEINBÜRO-APP Buhl Data Service GmbH Am Siebertsweiher 3/5 57290 Neunkirchen BEDIENANLEITUNG WISO MEINBÜRO-APP (Stand 14. Juli 2015) Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Dokumentation oder

Mehr

SFirm32/HBCI und der KEN!Server

SFirm32/HBCI und der KEN!Server SFirm32/HBCI und der KEN!Server Kundenleitfaden Ausgabe März 2007 Version: 7.03.00 vom 19.03.2007 SFirm32-Version: 2.0k-SP1 BIVG Hannover, 2007, Kundenleitfaden - SFirm32/HBCI und der KEN!Server 1.1 Hinweise

Mehr