Kirche im Web Möglichkeiten und Grenzen des Crowdsourcing. by Crowdsourcingblog.de

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kirche im Web 2.0...Möglichkeiten und Grenzen des Crowdsourcing. by Crowdsourcingblog.de"

Transkript

1 Kirche im Web Möglichkeiten und Grenzen des Crowdsourcing

2 Der Begriff,Crowdsourcing Crowdsourcing ist die Allokation von Wissen, Fähigkeiten und Kapital. Der Begriff wurde in 2006 erstmals von Jeff Howe in einem Wired Artikel erwähnt, gefolgt vom gleichnamigen Buch. Seitdem steigen die Suchanfragen kontinuierlich: Quelle:

3 Buzzword???...und jetzt stimmen wir alle mal über die nächste Geschmacksrichtung ab!

4 Neue Arbeitswelten: Von der Industrieökonomie zur Wissensökonomie New Work Individualisierung Gesundheit Globalisierung Mobilität Female Shift Bildung Neo Ökologie Connectivity Quelle: Zukunftsinstitut - Megatrends

5 Die Macht der Masse... WILLKOMMEN!!! in der digitalen Mitmach-Prosumer- Partizipations- Demokratisierungs -Revolution

6 Von Experten & ganz normalen Menschen...

7 Oder doch Wunderwaffe??? Crowdsourcing ist harte Arbeit!

8 The Age of Access... wieso wir im Zeitalter des Zugangs leben!

9 Artifcial artificial Intelligence - nicht schön, aber praktisch...

10 Wie motiviere ich die Massen??? Another Buzzword - Gamification

11 Luis von Ahn, der Internet Aufräumer

12 Collective Knowledge (Prediction Markets)

13 Creative Content Marktplätze (Freelance Marktplätze)

14 Innovationen aus der Crowd

15 Crowdfunding Neue basisdemokratische Finanzierungsformen für: - Kunst & Kulturprojekte - Start-Ups & Kleinuntern - Produktinnovationen - und vieles mehr...

16 Crowdfunding Wir schreiben das Jahr Die Freiheitsstatue als erstes Crowdfunding Projekt - Ihr Sockel wurde mit über USD von Einzelpersonen finanziert - John Pulitzer versprach im Gegenzug eine Namensnennung in der Zeitung NY World

17 Crowdfunding

18 In a Nutshell Was bedeutet diese Entwicklung?

19 Zusammenfassung: Motivation & Vorteile für Auftraggebern und -nehmer Für Auftraggeber: Zugang und Austausch von Wissen Erweiterter Ideenpool Kennenlernen der Bedürfnisse der User Kosten & Ressourcenersparnisse (Spezialisierung) Flexible Skalierbarkeit von Projekten Abdeckung geographischer Besonderheiten Schnelle, unbürokratische on-demand Lösungen Für nicht automatisierbare Aufgaben geeignet Markenbindung durch Involvierung der Nutzer Einsatz als Marketing- & Reichweiten Wunderwaffe Proof of Concept (und Content) Für Auftragnehmer: Weitestgehend flexible Zeiteinteilung Ortsunabhängiges Arbeiten Eine große (globale) Auswahl an neuen Projekten Erfahrungsgewinn und erweiterter Lerneffekt Ausbau des Portfolios & Reputationssteigerung Vernetzung mit Auftraggebern & Gleichgesinnten Voraussetzungen: Faire & soziale Arbeitsbedingungen, Transparenz Professionelle Kommunikation & Identifizierung mit Arbeit

20 Neue (digitale) Arbeitswelten entstehen... 1) Experten-Lösungen aus der Crowd sind gefragt 2) Unternehmen werden zu Schaltzentralen 3) Alles Gratis? Gesunder Pragmatismus statt Hochstimmung 4) Offener Wettbewerb und Gamification als Treiber 5) Online Reputation als neue, internationale Währung 6) Aktive Selbstorganisation statt Abhängigkeit vom System 7) Mobilität, Transparenz und Flexibilität 8) Collaborative Comsumption 9) Alternative Geschäftsmodell für die Kreativbranche 10) Vom Kapitalismus zum Talentismus

21 Ist ja schön, aber wer steuert all das? Unternehmen: Observation: Wie verändern sich Geschäftsfelder? Definition Chancen & Risiken? Wie kann ich bestehende Entwicklungen für mein Unternehmen nutzen? Über welche Plattformen und wie gesteuert (HR Department?) Crowd / freie Wissens- und Kreativarbeiter: Wie, wo und womit vermarkte ich mich richtig? Welche Netzwerke brauche ich (offline/online)? Wofür arbeite ich (Identifikation?) Werde ich selbst zu Hub? Global oder Nische, oder beides? Auf beiden Seiten: --> Wissen, Kommunikations- und Organisations-Skills werden noch wichtiger.

22 Vielen Dank! Offene Fragen???

Die Co-Economy: Neue kollaborative Arbeitsformen

Die Co-Economy: Neue kollaborative Arbeitsformen Die Co-Economy: Neue kollaborative Arbeitsformen Neue Arbeitswelten: Von der Industrieökonomie zur Wissensökonomie New Work Individualisierung Gesundheit Globalisierung Mobilität Female Shift Bildung Neo

Mehr

Beyond Social Media: mit der InnovationsWerkstatt zum Enterprise 2.0. Volksbank Bühl. Impulse für Innovation.

Beyond Social Media: mit der InnovationsWerkstatt zum Enterprise 2.0. Volksbank Bühl. Impulse für Innovation. Beyond Social Media: mit der InnovationsWerkstatt zum Enterprise 2.0 Volksbank Bühl. Impulse für Innovation. Seite 1 16. Juli 2012 Die Volksbank Bühl im Überblick. Beratungscenter: 28 Mitarbeiter: 280

Mehr

Interview mit Dr. Spiegel Chancen durch Open Innovation

Interview mit Dr. Spiegel Chancen durch Open Innovation Interview mit Dr. Spiegel Chancen durch Open Innovation > Durch neue Technologien entsteht eine Kultur des offenen Dialogs zwischen Partnern, Kunden und Mitarbeitern: Ein reger Wissensaustausch, Feedback

Mehr

SICHERHEIT DOWNAGING SUPER-SAFE- SOCIETY AGELESS CONSUMING TRUST TECHNOLOGY FOREVER YOUNGSTERS TRANSPARENZ- MÄRKTE AMBIENT-ASSISTED- LIVING

SICHERHEIT DOWNAGING SUPER-SAFE- SOCIETY AGELESS CONSUMING TRUST TECHNOLOGY FOREVER YOUNGSTERS TRANSPARENZ- MÄRKTE AMBIENT-ASSISTED- LIVING Megatrend- Map GESUNDHEIT SPORTIVITY INDIVIDUALISIERUNG SILVER SOCIETY DOWNAGING SICHERHEIT SUPER-SAFE- SOCIETY NEO-ÖKOLOGIE NACHHALTIGKEITS- GENDER SHIFT SUPERDADDYS SILVER SOCIETY GESUNDHEIT ACHTSAMKEIT

Mehr

Ibrahim Evsan SOCIAL BUSINESS COLLABORATION STATT STENO-BLOCK

Ibrahim Evsan SOCIAL BUSINESS COLLABORATION STATT STENO-BLOCK Ibrahim Evsan SOCIAL BUSINESS COLLABORATION STATT STENO-BLOCK www.socialtrademarks.de tel.: +49 (171) 288 26 66 ibrahim@evsan.de @Ibo IboS2000 WEB 1.0 SOCIAL MEDIA Technik Der Mensch 2005 2013 2010 WEB

Mehr

Crowdsourcing Disaster Response. Wie Internetnutzer die Katastrophenhilfe unterstützen können

Crowdsourcing Disaster Response. Wie Internetnutzer die Katastrophenhilfe unterstützen können Crowdsourcing Disaster Response Wie Internetnutzer die Katastrophenhilfe unterstützen können Crowdsourcing Disaster Response Neue Herausforderungen für die Katastrophenhilfe Auswirkungen des demographischen

Mehr

Social Media Herausforderungen und Chancen für Medien, Marken und Menschen

Social Media Herausforderungen und Chancen für Medien, Marken und Menschen Goldbach Mediarena 2009 Social Media Herausforderungen und Chancen für Medien, Marken und Menschen Andreas Haderlein, Leiter der Zukunftsakademie Das integrierte Trendwellen-Modell und die Hierarchie der

Mehr

Neue Geschäftsmodelle durch die Kooperation mit Startups. Werner Wutscher Wiener Strategieforum 19.05.2015

Neue Geschäftsmodelle durch die Kooperation mit Startups. Werner Wutscher Wiener Strategieforum 19.05.2015 Neue Geschäftsmodelle durch die Kooperation mit Startups Werner Wutscher Wiener Strategieforum 19.05.2015 New Venture Scouting 2015 1 Werner Wutscher Gründer, CEO Startup Investments 2 Agenda Wie Startups

Mehr

Trends und Entwicklungen in der ICT Branche Chancen und Herausforderungen. Urs Schaeppi CEO Swisscom AG

Trends und Entwicklungen in der ICT Branche Chancen und Herausforderungen. Urs Schaeppi CEO Swisscom AG Trends und Entwicklungen in der ICT Branche Chancen und Herausforderungen Urs Schaeppi CEO Swisscom AG «Ich sehe eine Schweiz, in der auch besondere Orte das beste Netz haben.» Mehr Möglichkeiten fu r

Mehr

The Digital in Employee Research:

The Digital in Employee Research: The Digital in Employee Research: Wie beeinflussen digitale Trends Methoden der Mitarbeiterbefragung? Patricia Windt GfK Digital Market Intelligence 1 Mobile Datenschutz & Anonymität Self- Measurement

Mehr

Einschätzungen zu Trends in der digitalen Gesellschaft. Ergebnisse einer Befragung unter Rednerinnen und Rednern der Konferenz re:publica 2014

Einschätzungen zu Trends in der digitalen Gesellschaft. Ergebnisse einer Befragung unter Rednerinnen und Rednern der Konferenz re:publica 2014 Einschätzungen zu Trends in der digitalen Gesellschaft Ergebnisse einer Befragung unter Rednerinnen und Rednern der Konferenz re:publica 2014 26. Mai 2014 w4008/30031 Ma/Sh forsa Politik- und Sozialforschung

Mehr

Crowdfunding für Kreative Fachforum Mikrofinanzierung Karlsruhe, Tino Kreßner, 8.02.2012. 12.02.2012 Fachforum Mikrofinanzierung Karlsruhe 1

Crowdfunding für Kreative Fachforum Mikrofinanzierung Karlsruhe, Tino Kreßner, 8.02.2012. 12.02.2012 Fachforum Mikrofinanzierung Karlsruhe 1 Crowdfunding für Kreative Fachforum Mikrofinanzierung Karlsruhe, Tino Kreßner, 8.02.2012 12.02.2012 Fachforum Mikrofinanzierung Karlsruhe 1 Firmen Was ist Crowdfunding? Freunde Mäzene Fans Partizipatives

Mehr

Lieber Leser, liebe Leserin,

Lieber Leser, liebe Leserin, Lieber Leser, liebe Leserin, obwohl der Februar der kürzeste Monat des Jahres ist, strotzt er vor unternehmerischen Chancen: von attraktiven Preisgeldern bis hin zu spannenden Vorträgen und inspirierenden

Mehr

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen 72. Roundtbale MukIT, bei Bankhaus Donner & Reuschel München, 06.08.2014 Jörg Stimmer, Gründer & GF plixos GmbH joerg.stimmer@plixos.com,

Mehr

Die 4 Arten des Crowdfundings

Die 4 Arten des Crowdfundings Willkommen Die 4 Arten des Crowdfundings Dennis Schenkel Crowd Enthusiast Gründer von CrowdXperts & Crowd University Initiator des CrowdDay Partner im Crowd Mentor Network Speaker und Referent Vorstandsmitglied

Mehr

Crowdfunding und Crowdinvesting aus finanzwirtschaftlicher Sicht

Crowdfunding und Crowdinvesting aus finanzwirtschaftlicher Sicht Crowdfunding und Crowdinvesting aus finanzwirtschaftlicher Sicht Chancen und Risiken für Unternehmen und Investoren Ass. Prof. Dr. Martin Angerer Übersicht Begriffe Typischer Ablauf einer Crowdfinanzierung

Mehr

Erfolgreicher Umgang mit heutigen und zukünftigen Bedrohungen

Erfolgreicher Umgang mit heutigen und zukünftigen Bedrohungen Erfolgreicher Umgang mit heutigen und zukünftigen Bedrohungen Das Zusammenspiel von Security & Compliance Dr. Michael Teschner, RSA Deutschland Oktober 2012 1 Trust in der digitalen Welt 2 Herausforderungen

Mehr

become one Agentur für digitales Marketing und Vertrieb www.explido.de

become one Agentur für digitales Marketing und Vertrieb www.explido.de become one Agentur für digitales Marketing und Vertrieb www.explido.de Agentur für digitales Marketing und Vertrieb explido ist eine Agentur für digitales Marketing und Vertrieb. Die Experten für Performance

Mehr

Digitalisierung Chancen und Herausforderungen für den Einzelhandel. Köln, 12.01.2013

Digitalisierung Chancen und Herausforderungen für den Einzelhandel. Köln, 12.01.2013 Digitalisierung Chancen und Herausforderungen für den Einzelhandel Köln, 12.01.2013 45 Minuten für Impulse, Ideen und Denkanstöße... I. Ausgangssituation II. Chancen im Vertrieb: online meets offline III.

Mehr

Zum starken Online-Ruf so geht s!

Zum starken Online-Ruf so geht s! Zum starken Online-Ruf so geht s! Agenda Vorstellung Einführung Social Media Steigerung der bundesweiten Bekanntheit Steigerung der regionalen Bekanntheit Stärkung des Online-Rufes Zusammenfassung Vorstellungsrunde

Mehr

Herzlich willkommen! Online 22. März 2011

Herzlich willkommen! Online 22. März 2011 Herzlich willkommen! Online 22. März 2011 Webinar - Ablauf Twitter & Social Media Theorie Twitter heute! Deutschland & Global Twitter& Social Media Grundlagen Twitter & Social Media Marketing Welchen Nutzen

Mehr

Agenda. Goldene Zeiten oder doch Dschungel? Auf an den Strand! Eine sichere Bank. Danke Microsoft!

Agenda. Goldene Zeiten oder doch Dschungel? Auf an den Strand! Eine sichere Bank. Danke Microsoft! Agenda Goldene Zeiten oder doch Dschungel? Auf an den Strand! Eine sichere Bank. Danke Microsoft! Das Big Picture Gesellschaftlicher Wandel/ Megatrends Mobilisierung Individualisierung Simplifizierung

Mehr

Cloud Computing bei schweizerischen Unternehmen Offene Fragen und Antworten

Cloud Computing bei schweizerischen Unternehmen Offene Fragen und Antworten Cloud Computing bei schweizerischen Unternehmen Offene Fragen und Antworten Prof. Dr. Stella Gatziu Grivas, Wirtschaftsforum FHNW 04 09 13 Olten Cloud Computing: die Verschmelzung von zwei Trends Quelle:

Mehr

White Paper Industrie 4.0 Wandel in Unternehmen. Der Versuch eines Leitfadens

White Paper Industrie 4.0 Wandel in Unternehmen. Der Versuch eines Leitfadens White Paper Industrie 4.0 Wandel in Unternehmen Der Versuch eines Leitfadens 2 Inhalt Einleitung 3 Wandel der Kundenbedürfnisse / Prozesse / Technologien 5 Wandel der Menschen / Unternehmensausrichtung

Mehr

Leadership und Projektmanagement in einer vernetzten und transparenten Welt mit neuartigem Konfliktpotenzial

Leadership und Projektmanagement in einer vernetzten und transparenten Welt mit neuartigem Konfliktpotenzial Leadership und Projektmanagement in einer vernetzten und transparenten Welt mit neuartigem Konfliktpotenzial Themenabend IT Projektmanagement: Aktuelle Aspekte 9. Mai 2012 Edmund Komar Profil Edmund Komar

Mehr

Die Vernetzung menschlicher Gehirne

Die Vernetzung menschlicher Gehirne Flims, 04.09.2012 Einsatz neuer Medien: Die Vernetzung menschlicher Gehirne Pascal Kaufmann CEO Starmind International AG Verbindung von Gehirn und Maschine visueller Input motorischer Output Forschungsprojekt

Mehr

Wir hebeln Ihre Marktkommunikation über Content & Social Networking und aktivieren Ihre Zielgruppen

Wir hebeln Ihre Marktkommunikation über Content & Social Networking und aktivieren Ihre Zielgruppen Wir hebeln Ihre Marktkommunikation über Content & Social Networking und aktivieren Ihre Zielgruppen März 2012 Kapitän zur See a.d. Hermann Bliss Geschäftsführer DMKN GmbH Kontakt: Klaus-Peter Timm Augsburger

Mehr

Enterprise 2.0 Wie Social Software den Wissenstransfer bei Cisco revolutionierte

Enterprise 2.0 Wie Social Software den Wissenstransfer bei Cisco revolutionierte Enterprise 2.0 Wie Social Software den Wissenstransfer bei Cisco revolutionierte Willi Kaczorowski Internet Business Solutions Group KNOW TECH 2011, 28./29. September 2011, Bad Homburg I believe we are

Mehr

Crowdfunding Einführung, Funktionsweisen und Tipps für eine erfolgreiche Kampagne

Crowdfunding Einführung, Funktionsweisen und Tipps für eine erfolgreiche Kampagne Crowdfunding Einführung, Funktionsweisen und Tipps für eine erfolgreiche Kampagne Leoni Beckmann Projektstarterin Restlos Glücklich Michel Harms Herausgeber crowdfunding.de Berlin Social Academy, 12.10.2015

Mehr

Information der Bürger durch moderne Kommunikationskanäle. Birgit Wunschheim GAF AG

Information der Bürger durch moderne Kommunikationskanäle. Birgit Wunschheim GAF AG Information der Bürger durch moderne Kommunikationskanäle Birgit Wunschheim GAF AG Übersicht Websites Charakteristiken und Beispiele Mobile Apps Möglichkeiten und Beispiele Social Media Motivation und

Mehr

GRÜNDEN WAR NIE EINFACHER! 20.05.2015 Kamil Barbarski @kamilbbs

GRÜNDEN WAR NIE EINFACHER! 20.05.2015 Kamil Barbarski @kamilbbs GRÜNDEN WAR NIE EINFACHER! E-Learning Open Source Cloud Services 3D-Druck Shareconomy Crowdfunding Soziale Netzwerke Methoden und Tools Internationaler Marktzugang 9/10 STARTUPS SCHEITERN HÄUFIGSTEN GRÜNDE

Mehr

RECRUITING & EMPLOYER BRANDING SOCIAL MEDIA MIT PROF. DR. HEIKE SIMMET HOCHSCHULE BREMERHAVEN

RECRUITING & EMPLOYER BRANDING SOCIAL MEDIA MIT PROF. DR. HEIKE SIMMET HOCHSCHULE BREMERHAVEN RECRUITING & EMPLOYER BRANDING MIT SOCIAL MEDIA Was heißt Employer Branding? Employer Branding ist die identitätsbasierte, intern wie extern wirksame Entwicklung zur Positionierung eines Unternehmens als

Mehr

Der Arbeitsplatz der Zukunft Matthias Huntemann. Oldenburg, den 29.September 2010

Der Arbeitsplatz der Zukunft Matthias Huntemann. Oldenburg, den 29.September 2010 Der Arbeitsplatz der Zukunft Matthias Huntemann Oldenburg, den 29.September 2010 Agenda 1. Bertelsmann Stiftung 2. Vision 3. Ziele 4. Ausblick Seite 2 Menschen bewegen. Zukunft gestalten. Unser Fundament

Mehr

Konsortiale Software-Entwicklung. Eine Einführung der plixos GmbH, in Kooperation mit der Open Source Business Foundation e.v.

Konsortiale Software-Entwicklung. Eine Einführung der plixos GmbH, in Kooperation mit der Open Source Business Foundation e.v. Konsortiale Software-Entwicklung Eine Einführung der plixos GmbH, in Kooperation mit der Open Source Business Foundation e.v. (OSBF) Konsortiale SW-Entwicklung Agenda Ansatz konsortiale SW-Entwicklung

Mehr

Referat am 20.11.08 von Marcel Meier. www.xing.com/profile/marcel_meier

Referat am 20.11.08 von Marcel Meier. www.xing.com/profile/marcel_meier Referat am 20.11.08 von Marcel Meier www.xing.com/profile/marcel_meier Referat am 20.11.08 von Marcel Meier www.xing.com/profile/marcel_meier Referat am 20.11.08 von Marcel Meier www.xing.com/profile/marcel_meier

Mehr

SOCIAL MEDIA ALS AKQUISETOOL. Frankfurt, 08.01.2014

SOCIAL MEDIA ALS AKQUISETOOL. Frankfurt, 08.01.2014 SOCIAL MEDIA ALS AKQUISETOOL Frankfurt, 08.01.2014 WAS IST SOCIAL MEDIA? UND SOLLTE ICH MICH DAFÜR INTERESSIEREN? Seite 2 Was ist Social Media? Als Social Media werden alle Medien verstanden, die die Nutzer

Mehr

Intranet. Erfolg. Was die Zukunft bringt. Digital Workplace. Namics.

Intranet. Erfolg. Was die Zukunft bringt. Digital Workplace. Namics. Intranet. Erfolg. Was die Zukunft bringt. Digital Workplace. Benjamin Hörner. Senior Manager. 21. März 2013 Der digitale Arbeitsplatz. Connect Collaboration Social Networking and instant Collaboration,

Mehr

Inhaltsverzeichnis Online-Handel im Wandel - Innovationen im E-Commerce Geschäftsmodell des Online-Handels

Inhaltsverzeichnis Online-Handel im Wandel - Innovationen im E-Commerce Geschäftsmodell des Online-Handels Inhaltsverzeichnis 1 Online-Handel im Wandel - Innovationen im E-Commerce... 1 1.1 Wachstum im Online-Handel ungebrochen... 1 1.2 Unterschätzte Bedeutung des Online-Handels... 4 1.3 Internet als Lebensmittelpunkt...

Mehr

Content Marketing: Was KMU über PR und Marketing wissen sollten

Content Marketing: Was KMU über PR und Marketing wissen sollten Content Marketing: Was KMU über PR und Marketing wissen sollten Hochfrequentes Content Marketing lässt sich nicht für kleines Geld realisieren. Doch was tun, wenn gerade bei KMU die Budgets weder für neue

Mehr

www.werbetherapeut.com ebook edition

www.werbetherapeut.com ebook edition DAS HÄNSEL UND GRETEL KONZEPT FÜR WEB 2.0 www.werbetherapeut.com ebook edition DAS HÄNSEL UND GRETEL KONZEPT FÜR WEB 2.0 (Alois Gmeiner) Hänsel und Gretel Konzept noch nie davon gehört! So höre ich jetzt

Mehr

Crowdfunding Substitut oder Komplement zur Business Angel Finanzierung?

Crowdfunding Substitut oder Komplement zur Business Angel Finanzierung? E-Mail: unternehmensfuehrung@uni-trier.de www.unternehmensführung.uni-trier.de Crowdfunding Substitut oder Komplement zur Business Angel Finanzierung? Forschungssymposium Business Angels Investment Berlin,

Mehr

Social Media in Marketing und Personalmanagement

Social Media in Marketing und Personalmanagement Konzept zum Blockseminar Social Media in Marketing und Personalmanagement Univ.-Prof. Dr. Ruth Stock-Homburg Sommersemester 2015 TU Darmstadt FG Marketing & Personalmanagement Univ.-Prof. Dr. Ruth Stock-Homburg

Mehr

Essentializing the Bank. Industry supply chain model

Essentializing the Bank. Industry supply chain model Essentializing the Bank Industry supply chain model Dr. Hans-Martin Kraus, 8. Corporate Banking Tag, Frankfurt, 06. November 2014 Zentrale Fragestellungen vieler Banken Die Frage nach dem Kerngeschäft

Mehr

Zum starken Online-Ruf so geht s!

Zum starken Online-Ruf so geht s! Zum starken Online-Ruf so geht s! Über mich Olivera Wahl, Dipl.-Ökonomin Inhaberin von Starke Freunde Social Media Marketing und Social Media Recruiting, seit 2009 in Köln Dozentin bei Agentur für Arbeit,

Mehr

Online vernetzen offline handeln Die Socialbar Frankfurt als Schnittstelle von On- und Offlineengagement

Online vernetzen offline handeln Die Socialbar Frankfurt als Schnittstelle von On- und Offlineengagement Online vernetzen offline handeln Die Socialbar Frankfurt als Schnittstelle von On- und Offlineengagement Workshop von Katrin Kiefer, M.A. engagiert mit k(l)ick Fachtagung für Engagementförderung im Internet

Mehr

Innolytics Crowdsourcing- und Communityplattform

Innolytics Crowdsourcing- und Communityplattform Innolytics Crowdsourcing- und Communityplattform jetzt kostenlos testen Innolytics Exploring Future Markets 1 / 11 Kollaboration einfach gemacht Eine Plattform, unzählige Anwendungsfälle Kundencommunity

Mehr

Aufbruch zu neuen Arbeitswelten Was bedeutet Activity Based Working?

Aufbruch zu neuen Arbeitswelten Was bedeutet Activity Based Working? WERTE. WIRKEN. Aufbruch zu neuen Arbeitswelten Was bedeutet Activity Based Working? HR Innovation Kongress 30.09.2015 Karl Friedl Sabine Zinke Alexandra Wattie Wird es in Zukunft überhaupt noch Büros brauchen?

Mehr

f/21 Die Zukunft der Dienstleistungsökonomie Momentaufnahme und Perspektiven

f/21 Die Zukunft der Dienstleistungsökonomie Momentaufnahme und Perspektiven Foto: traumfaengerin, photocase.com Die Zukunft der Dienstleistungsökonomie Momentaufnahme und Perspektiven Dienstleister des Jahres 2014 - Keynote Stuttgart, 16. Juli 2014 Nora S. Stampfl www.f-21.de

Mehr

Crowdfunding MEHR ALS EINE FINANZIERUNGSALTERNATIVE. Marc Rosenfeld, 11 / 2013

Crowdfunding MEHR ALS EINE FINANZIERUNGSALTERNATIVE. Marc Rosenfeld, 11 / 2013 Crowdfunding MEHR ALS EINE FINANZIERUNGSALTERNATIVE Marc Rosenfeld, 11 / 2013 Marc Rosenfeld Betriebswirt, Jura-Student Experte für Marketing / Kommunikation Fundraising für NPO Verbandserfahrung Gründer

Mehr

Marketing-Management IKT & Kunde

Marketing-Management IKT & Kunde ebusiness-lotse Hannover Marketing-Management IKT & Kunde Prof. Dr. Klaus-Peter Wiedmann Institut für Marketing und Management, Leibniz Universität Hannover Warum Marketing-Management und IKT Wir befinden

Mehr

Datenschutz im Web 2.0

Datenschutz im Web 2.0 Datenschutz im Web 2.0 Joachim Baumeister, Patrick Kilian,, Stefan Siegel Nerd2Nerd - Chaostreff Würzburg cms@nerd2nerd.org http://www.nerd2nerd.org Übersicht 1 Motivation 2 Das Internet 3 Generation Web

Mehr

wikifolio.com: Revolution für private und institutionelle Anleger

wikifolio.com: Revolution für private und institutionelle Anleger wikifolio.com: Revolution für private und institutionelle Anleger Neue Anlageform: Social Trading Beobachten Sie die besten Trader und Vermögensverwalter Erzielen Sie die gleiche Wertentwicklung Für jedes

Mehr

»Liquid Democracy«Governance 2.0 für Verbände?

»Liquid Democracy«Governance 2.0 für Verbände? »LiquidDemocracy«Governance2.0fürVerbände? Dr.MarcusM.Dapp 12.Tagung»WasmachtVerbändeerfolgreich?«01.02.2013 Tegernsee WelchesSystemistIhnenlieber? D RepräsentativeDemokratie? DirekteDemokratie? (CC)by

Mehr

FuturistGerd.com Die nächsten 5 Jahre in Business, Medien und Wirtschaft: Liechtenstein und die digitale Transformation.

FuturistGerd.com Die nächsten 5 Jahre in Business, Medien und Wirtschaft: Liechtenstein und die digitale Transformation. FuturistGerd.com Die nächsten 5 Jahre in Business, Medien und Wirtschaft: Liechtenstein und die digitale Transformation @gleonhard Wenn wir die Zukunft besser verstehen - Vorausblick entwickeln - können

Mehr

Open Innovation, Social Responsibility und Blue Chip Company. Kann das gehen?

Open Innovation, Social Responsibility und Blue Chip Company. Kann das gehen? Open Innovation, Social Responsibility und Blue Chip Company. Kann das gehen? Summit Of New Thinking A Conference on Open Strategies Berlin, 16. November 2012 Dr. Michael Graefenstedt, Bayer MaterialScience

Mehr

HostedDesktop in Healthcare

HostedDesktop in Healthcare HostedDesktop in Healthcare Neue Möglichkeiten Neues Potential 23. Juni 2015 Rene Jenny CEO, Leuchter IT Infrastructure Solutions AG Martin Regli Managing Director, passion4it GmbH Trends im Gesundheitswesen

Mehr

Messbarkeit von IT-Services

Messbarkeit von IT-Services Potenziale erkennen, Herausforderungen managen Matthias Pfaff fortiss GmbH An-Institut Technische Universität München Warum Benchmarking am fortiss? Beschäftigen Sie sich in Ihrem Unternehmen mit folgenden

Mehr

Herzenssache Kunde in der Automobilbranche

Herzenssache Kunde in der Automobilbranche Edgar K. Geffroy Bernd Behrens Gerd Heinemann Frank Isselborg Herzenssache Kunde in der Automobilbranche Neue Wettbewerbschancen und mehr Kundenerfolg mit Automotive Clienting Inhalt Die neuen digitalen

Mehr

Neue Systeme für Mobile Payment: Payment Made in Germany. Dr. Stefan Eulgem, Telekom Deutschland, 14.04.2016

Neue Systeme für Mobile Payment: Payment Made in Germany. Dr. Stefan Eulgem, Telekom Deutschland, 14.04.2016 Neue Systeme für Mobile Payment: Payment Made in Germany Dr. Stefan Eulgem, Telekom Deutschland, DIGITALISIERUNG UND DISRUPTION INDUSTrien im Wandel NEW ENTRIES VERDRÄNGEN ETABLIERTE ANBIETER? 3 BEISPIEL

Mehr

global-office.de Chancen, Konzepte, Perspektiven Herzlich Willkommen

global-office.de Chancen, Konzepte, Perspektiven Herzlich Willkommen Chancen, Konzepte, Perspektiven Herzlich Willkommen Innovatives office management neue Ideen für Bildung & Beruf marktführende Dienstleistungen aus einer Hand Sie kennen alle. Einkaufsgemeinschaften Marketing-Strategie-Beratungen

Mehr

Demokratie ist eine Option Für einen Systemwettbewerb von Unternehmenstypen

Demokratie ist eine Option Für einen Systemwettbewerb von Unternehmenstypen Demokratie ist eine Option Für einen Systemwettbewerb von Unternehmenstypen Konferenz "Das demokratische Unternehmen", TU München, 12.02.2015 Thomas Sattelberger Dimensionen der Demokratisierung Bin ich

Mehr

Neue Geschäftsmodelle

Neue Geschäftsmodelle Neue Geschäftsmodelle Parlamentarier-Dinner Parlamentarischen Gruppe Digitale Nachhaltigkeit Andreas Von Gunten, buch & netz Präsident Digitale Allmend 15. April 2013 http://andreasvongunten.com, @avongunten

Mehr

Wissensmanagement im Enterprise 2.0. Eine Revolution des Wissens in drei Teilen.

Wissensmanagement im Enterprise 2.0. Eine Revolution des Wissens in drei Teilen. Wissensmanagement im Enterprise 2.0 Eine Revolution des Wissens in drei Teilen. Was bisher geschah 1. Wissen zu teilen ist immer freiwillig, niemand kann dazu gezwungen werden. 2. Wir teilen Wissen, wenn

Mehr

LINUX Schulung. FrauenComputerZentrum Berlin. Jutta Horstmann, Mai 2006

LINUX Schulung. FrauenComputerZentrum Berlin. Jutta Horstmann, Mai 2006 LINUX Schulung FrauenComputerZentrum Berlin Jutta Horstmann, Mai 2006 Diskussion Freie Software vs. Open Source F/OSS vs. Proprietäre Software : : : data in transit : : : fczb Linux Schulung : : : Jutta

Mehr

Online Relations. Leitfaden für moderne PR im Netz. Dominik Ruisinger. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage

Online Relations. Leitfaden für moderne PR im Netz. Dominik Ruisinger. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage Dominik Ruisinger Online Relations Leitfaden für moderne PR im Netz 2., überarbeitete und erweiterte Auflage 2011 Schäffer-Poeschel Verlag Stuttgart Inhaltsverzeichnis 1 Public Relations für morgen 1 2

Mehr

Die Zukunft hat begonnen! Österreichische Befunde zu Arbeit 4.0 Annika Schönauer

Die Zukunft hat begonnen! Österreichische Befunde zu Arbeit 4.0 Annika Schönauer Die Zukunft hat begonnen! Österreichische Befunde zu Arbeit 4.0 Annika Schönauer Tagung: inklusive Arbeitswelt 4.0 Anstöße für die gerechte Teilhabe aller am digitalen Wandel 15.12.2015 Überblick Digitaler

Mehr

Herzlich Willkommen zum Summer Meeting Online-Vermarktung Traffic Generierung und Social Media im B2B Bereich

Herzlich Willkommen zum Summer Meeting Online-Vermarktung Traffic Generierung und Social Media im B2B Bereich Herzlich Willkommen zum Summer Meeting Online-Vermarktung Traffic Generierung und Social Media im B2B Bereich 2014 Cloud-Ecosystem Begrüßung Heiko Böhm, Microsoft Deutschland GmbH Frank Türling, Cloud

Mehr

[Jamie Bartlett, How the mysterious dark net is going mainstream, TEDGlobalLondon, Jun 2015]

[Jamie Bartlett, How the mysterious dark net is going mainstream, TEDGlobalLondon, Jun 2015] The Internet has changed many times over the last 40 years. It started in the '70s as a military project, morphed in the '80s to an academic network, co-opted by commercial companies in the '90s, and then

Mehr

Social Network Marketing Wilfried Schock!1

Social Network Marketing Wilfried Schock!1 Social Media Strategie Check Überprüfen Sie Ihre Social Media Strategie auf Vollständigkeit Und nutzen Sie die entdeckten Optimierungspotenziale für eine erfolgreichere Social Media Nutzung. Social Network

Mehr

Finanzierung von Sportprojekten und Vereinsvorhaben mit Crowdfunding.

Finanzierung von Sportprojekten und Vereinsvorhaben mit Crowdfunding. 20. Juli 2014 Finanzierung von Sportprojekten und Vereinsvorhaben mit Crowdfunding. Um das Engagement der vielen Vereine für die Gesellschaft zu sichern und zu stärken, haben zwei junge Gründer aus Nürnberg

Mehr

40 SurveyLab. Das spezialisierte Befragungs- Tool für Zukunftsanalysen, Innovation und Strategie.

40 SurveyLab. Das spezialisierte Befragungs- Tool für Zukunftsanalysen, Innovation und Strategie. Das spezialisierte Befragungs- Tool für Zukunftsanalysen, Innovation und Strategie. Wie ticken unsere Kunde in Zukunft? Kann unsere Idee überhaupt Erfolg haben? Welche Märkte haben wie viel Potenzial für

Mehr

visuelle kommunikation

visuelle kommunikation visuelle kommunikation.de profil // biographie Design is the method of putting form and content together. Design, just as art, has multiple definitions; there is no single definition. Design can be art.

Mehr

CSR als Innovationstreiber CSR und Innovation Fokus social innovation

CSR als Innovationstreiber CSR und Innovation Fokus social innovation CSR als Innovationstreiber CSR und Innovation Fokus social innovation Welche Fragen sollen geklärt werden Was verstehen wir unter CSR - Corporate Social Responsibility Warum sollen wir uns mit diesem Thema

Mehr

CAS Social Media & Management von Wissensnetzwerken 2012

CAS Social Media & Management von Wissensnetzwerken 2012 CAS Social Media & Management von Wissensnetzwerken 2012 Certificate of Advanced Studies Social Media & Knowledge Network Management Hintergrund Die Nutzung des Internets hat sich in den letzten Jahren

Mehr

Marketing 2020: Vermarkter, Werbedruck, Multichannel. wie haben die denn damals bloß verkauft? Berlin, 17.06.2010. Prof. Dr.

Marketing 2020: Vermarkter, Werbedruck, Multichannel. wie haben die denn damals bloß verkauft? Berlin, 17.06.2010. Prof. Dr. Marketing 2020: Vermarkter, Werbedruck, Multichannel wie haben die denn damals bloß verkauft? Berlin, 17.06.2010 Prof. Dr. Klemens Skibicki Die Zukunft keine Ahnung, oder? Die weltweite Nachfrage nach

Mehr

nicht wissen macht auch nichts

nicht wissen macht auch nichts Prof. Dr. Hans-Günter Lindner Schmalenbach Institut für W irtschaftswissenschaften Forschungsschwerpunkt W issensmanagement FH Köln hans-guenter.lindner@fh-koeln.de LiNKiT M ittagstisch Köln 2 4. April

Mehr

Projekt Enterprise 4.0. Unternehmen & Technologie Mechatronik-Cluster. Unternehmenserfolg im digitalen Zeitalter mit Industrie 4.0

Projekt Enterprise 4.0. Unternehmen & Technologie Mechatronik-Cluster. Unternehmenserfolg im digitalen Zeitalter mit Industrie 4.0 Unternehmen & Technologie Mechatronik-Cluster Rancz Andrei 123RF.com Projekt Unternehmenserfolg im digitalen Zeitalter mit Industrie 4.0 Das Programm Cluster Niederösterreich wird mit EU - Mitteln aus

Mehr

Digitaler Vertrieb in den USA

Digitaler Vertrieb in den USA Digitaler Vertrieb in den USA KEY LEARNINGS UND STRATEGIEN VDZ DISTRIBUTION SUMMIT C h r i s t i n a D o h m a n n, D P V, 0 8. 0 9. 2 0 1 5 Digitaler Vertrieb in den USA heute BETRIEBSSYSTEME Mobile Endgeräte

Mehr

2020 der weibliche Blick auf die Zukunft

2020 der weibliche Blick auf die Zukunft 2020 der weibliche Blick auf die Zukunft Eine dritte SAFFA (nach 1928 und 1958 ) von 2012 2020 unter der Trägerschaft der alliance F und des Vereins 2020 Was erreicht wurde: Schweizweite Präsenz Zürich

Mehr

Welterbe 2.0 Wie der Medienwandel die informelle Bildung revolutioniert

Welterbe 2.0 Wie der Medienwandel die informelle Bildung revolutioniert Welterbe 2.0 Wie der Medienwandel die informelle Bildung revolutioniert Essen 14. Oktober 2010 Agenda Informelle Bildung & Welterbe Die 2. Internet-Revolution Chancen & Herausforderungen Zukunfts-Szenario:

Mehr

Arbeit in der Cloud Dienstleistung in der digitalen

Arbeit in der Cloud Dienstleistung in der digitalen Arbeit in der Cloud Dienstleistung in der digitalen Gesellschaft neu denken Präsentation auf der Dienstleistungstagung 2014 Dienstleistung in der digitalen Gesellschaft Berlin, 27.05.2014 PD Dr. Andreas

Mehr

Wir schaffen virtuelle Realität!

Wir schaffen virtuelle Realität! IMMOMENTO Wir schaffen virtuelle Realität! I MMOMENTO F P A N O G R A I E Ihr Ansprechpartner: Waldemar Wegner Telefon 030-58 86 49 27 ww@immomento.de Sie lieben die Fotografie? Sie leben davon oder wollen

Mehr

Die Granularisierung der Welt

Die Granularisierung der Welt Einsichten und Aussichten für die Tourismus-Industrie der Zukunft: Die Granularisierung der Welt Joachim Graf Zukunft. Hotel der Zukunft (1938) Die Zukunft ist das Morgen, dass wir übermorgen als gestern

Mehr

State of the Art in Banking Innovations. Dr. Thomas Puschmann Zürich, 21.05.2014

State of the Art in Banking Innovations. Dr. Thomas Puschmann Zürich, 21.05.2014 State of the Art in Banking Innovations Dr. Thomas Puschmann Zürich, 21.05.2014 IT-basierte Innovationen haben in den letzten Jahr(zehnten) eine Vielzahl an Branchen verändert Media industry: Changed Music

Mehr

NEUE ARBEITSWELTEN. 1 Technologische Revolution. Gesellschaftliche Entwicklung

NEUE ARBEITSWELTEN. 1 Technologische Revolution. Gesellschaftliche Entwicklung Wir machen Büro. NEUE ARBEITSWELTEN Die technologische Revolution1 und die gesellschaftliche Entwicklung2 prägen die «Neuen Arbeitswelten». Das Büro wandelt sich vom reinen Arbeitsort zum Ort der Begegnung.

Mehr

Drivelog: Warum Data Driven Business das Erfolgsmodell der Zukunft ist nicht nur für Google & Co., sondern auch für das Aftermarket Geschäft von Bosch

Drivelog: Warum Data Driven Business das Erfolgsmodell der Zukunft ist nicht nur für Google & Co., sondern auch für das Aftermarket Geschäft von Bosch 04. September 2012 RF 00170-d AA Dr Drivelog: Warum Data Driven Business das Erfolgsmodell der Zukunft ist nicht nur für Google & Co., sondern auch für das Aftermarket Geschäft von Bosch Redebeitrag von

Mehr

wir begleiten motivierte menschen. wir begleiten motivierte menschen. wir begleiten motivierte menschen.

wir begleiten motivierte menschen. wir begleiten motivierte menschen. wir begleiten motivierte menschen. ÜBERBLICK Kontext PERSPEKTIVEN DER ONLINE EDUCATION Ansätze, Trends, Strategien Trends und Strategien MCI Ansatz und Aktivitäten MCI Studiengang BWL Online Mag. Regina Obexer Learning Solutions Dr. Matthias

Mehr

Der Höhenflug geht weiter: German Businesscloud 2015

Der Höhenflug geht weiter: German Businesscloud 2015 Der Höhenflug geht weiter: German Businesscloud 2015 Frank Türling Vorsitzender Cloud Ecosystem 2015 Cloud-Ecosystem 1. Marke für die deutsche Cloud-Wirtschaft 2. Portal über Cloud-Lösungen & Dienstleister

Mehr

Bildverarbeitung Das Auge von Industrie 4.0. Joachim Hachmeister Chefredakteur inspect B2B

Bildverarbeitung Das Auge von Industrie 4.0. Joachim Hachmeister Chefredakteur inspect B2B Bildverarbeitung Das Auge von Industrie 4.0 Joachim Hachmeister Chefredakteur inspect B2B Industrie 4.0 schon wieder!? Industrie 4.0 ist (k)ein Schlagwort. Es bezeichnet die vierte industrielle Revolution.

Mehr

Industrie 4.0 - Prävention 4.0 Präventive Gestaltungsfelder in der Arbeitswelt von Morgen

Industrie 4.0 - Prävention 4.0 Präventive Gestaltungsfelder in der Arbeitswelt von Morgen Industrie 4.0 - Prävention 4.0 Präventive Gestaltungsfelder in der Arbeitswelt von Morgen Oliver Hasselmann Referent Forschung & Entwicklung Master of Health Administration, M.H.A., & Diplom-Geograf Institut

Mehr

Potentiale und Grenzen von Crowdfunding als neue Finanzierungsoption für Unternehmensgründungen

Potentiale und Grenzen von Crowdfunding als neue Finanzierungsoption für Unternehmensgründungen Potentiale und Grenzen von Crowdfunding als neue Finanzierungsoption für Unternehmensgründungen Agnes von Matuschka Leiterin Centre for Entrepreneurship Technische Universität Berlin Berlin am 23.02.2015

Mehr

Cloud Computing Technologische Ansätze, Plattformen und Lösungen für die öffentliche Hand

Cloud Computing Technologische Ansätze, Plattformen und Lösungen für die öffentliche Hand Cloud Computing Technologische Ansätze, Plattformen und Lösungen für die öffentliche Hand Michael Grözinger National Technology Officer Microsoft Deutschland GmbH 1 Agenda Cloud Computing wofür steht das?

Mehr

iphone Apps vs. Mobile Web

iphone Apps vs. Mobile Web iphone Apps vs. Mobile Web Smartphone-Anwendungen im Museumsbereich Vortrag iphone App vs. Mobile Web von Ines Dorian Gütt auf der Herbsttagung 2010 Seite 1/27 Inhalt Einführung iphone Apps Apps in itunes

Mehr

twago Work different Mit Outsourcing und Offshoring Kosten bei der Gründung senken und als Selbstständiger schneller Umsätze generieren

twago Work different Mit Outsourcing und Offshoring Kosten bei der Gründung senken und als Selbstständiger schneller Umsätze generieren twago Work different Mit Outsourcing und Offshoring Kosten bei der Gründung senken und als Selbstständiger schneller Umsätze generieren Gunnar Berning, Gründer und CEO von twago.de Hannover, 4. Juni 2010

Mehr

Erik Meierhoff, Chief Strategy Officer, Rakuten Deutschland GmbH

Erik Meierhoff, Chief Strategy Officer, Rakuten Deutschland GmbH 2014 Erik Meierhoff, Chief Strategy Officer, Rakuten Deutschland GmbH Einfach Online Handeln? Tipps, Tricks und Strategien für den einfachen Einstieg in den Onlinehandel 2013 Gegründet 1997 5 Mitarbeiter

Mehr

Grundlagen beim Linkaufbau

Grundlagen beim Linkaufbau Grundlagen beim Linkaufbau Link-Building welches heute eher als Link-Earning bezeichnet wird, hat sich in den letzten Jahren dramatisch verändert. Was sich nicht verändert hat, ist die Tatsache, dass Links

Mehr

Corporate Communications 2.0

Corporate Communications 2.0 Corporate Communications 2.0 Warum ein internationaler Stahlkonzern auf Social Media setzt Buzzattack Wien, 13.10.2011 www.voestalpine.com Agenda Social Media Strategie wie ein globaler B2B-Konzern, der

Mehr

Mehr als Ideenfindung

Mehr als Ideenfindung Mehr als Ideenfindung Neue Chancen für den Innovationsprozess durch Open Innovation Birgit Fingerle Innovationsmanagement 101. Deutscher Bibliothekartag Session "Neue Ansätze im Bibliotheksmanagement"

Mehr

Unternehmen 2.0 Web 2.0 und die Durchsetzung der Anwendungen im geschäftlichen Alltag

Unternehmen 2.0 Web 2.0 und die Durchsetzung der Anwendungen im geschäftlichen Alltag Unternehmen 2.0 Web 2.0 und die Durchsetzung der Anwendungen im geschäftlichen Alltag Willi Schroll Senior Foresight Consultant Strategic Labs i.g. SITEFORUM GmbH Büroeinweihung Walkmühlstr. 1a, 19. März

Mehr

CrowdDialog 2014. Zusammenarbeit 2.0 24.06.2014. CrowdSourcing! Status Quo - Chancen und Risiken! einer modernen Arbeitgeber-Arbeitnehmer Beziehung

CrowdDialog 2014. Zusammenarbeit 2.0 24.06.2014. CrowdSourcing! Status Quo - Chancen und Risiken! einer modernen Arbeitgeber-Arbeitnehmer Beziehung CrowdSourcing Status Quo - Chancen und Risiken einer modernen Arbeitgeber-Arbeitnehmer Beziehung Zusammenarbeit 2.0 24.06.2014 CrowdDialog 2014 Crowd - Evolution Open - Closed und Crowd - Innovationsprozesse

Mehr