Handbuch i3 System Inventur

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Handbuch i3 System 1 4.13. Inventur"

Transkript

1 i3 Software GmbH Handbuch i3 System Inventur Anwenderhandbuch Elisabeth Holzmann 03. Jänner 2010

2 Vorwort Herzlich willkommen im i3 System 1 Benutzerhandbuch. Sie haben sich mit i3 System 1 für ein integriertes Softwarepaket für alle Bereiche der Büroorganisation und Warenwirtschaft entschieden. Einfache Handhabung und vielseitige Verwendbarkeit machen i3 System 1 zum Allroundtalent unter den kaufmännischen Gesamtlösungen und wird durch die einfachen Benutzung der verschiedenen Orientierungsmasken auch Sie überzeugen. Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis dürfen weder das Benutzerhandbuch noch Auszüge daraus mit mechanischen oder elektronischen Mitteln, durch Fotokopieren oder auf irgendeine andere Art und Weise vervielfältigt oder übertragen werden. In Beispielen verwendete Firmen und sonstige Daten sind frei erfunden, eventuelle Ähnlichkeiten wären daher rein zufällig. Den in diesem Dokument enthaltenen Informationen liegt der zur Drucklegung aktuelle Programmstand zugrunde. Sie können ohne Vorankündigung geändert werden und stellen keine Verpflichtung seitens des Verkäufers dar. Die in diesem Benutzerhandbuch verwendete Soft- und Hardwarebezeichnungen sind überwiegend eingetragene Warenbezeichnungen und unterliegen als solche den gesetzlichen Bestimmungen des Urheberrechtsschutzes. Die i3 System 1 Benutzerhandbuchredaktion ist bei der Erstellung dieses Handbuches mit großer Sorgfalt vorgegangen. Fehlerfreiheit können wir jedoch nicht garantieren. Die i3 Software GmbH haftet nicht für technische oder drucktechnische Fehler in diesem Benutzerhandbuch. Die Beschreibungen in diesem Benutzerhandbuch stellen ausdrücklich keine zugesicherte Eigenschaft im Rechtssinne dar. Sollten Sie Korrektur- oder Verbesserungsvorschläge zu diesem Benutzerhandbuch haben, schicken Sie uns diese bitte an die -Adresse: Wir bedanken uns im Voraus für Ihre Mitarbeit. Weitere Informationen über die Produkte von i3 Software GmbH finden Sie im Internet unter Für allgemeine Fragen rund um unsere Produkte und Dienstleistungen steht Ihnen unsere Kundenbetreuung unter folgenden Kontaktmöglichkeiten gerne zur Verfügung: Telefon: 0662/ Fax: 0662/ Sonntag, 03. Jänner 2010 Seite 2 von 27

3 Inhaltsverzeichnis Inventur Erstellung einer neuen Inventur im i3 System Allgemeines:... 4 Ablauf: ) Durchführen einer globalen Lageranlage: ) Ausdrucken einer Inventurliste: ) Eröffnen einer neuen Inventur im i3 System 1: ) Übertragung der ermittelten Lagerstände in die neue Inventur: ) Ausdrucken der Differenzenliste: ) Prüfen der Artikelpositionen: ) Durchführung einer Datensicherung: ) Inventur buchen bzw. Sammelartikel und Seriennummern verbuchen: ) Inventurgesamtliste bzw. Inventurbewertung: Arbeiten mit einer Inventur im i3 System Suchen nach einer Inventur: Die Multifunktionsleiste der Inventur: Befehlsabschnitt Inventur: Befehlsabschnitt Buchen & Bewerten: Befehlsabschnitt Bearbeiten: Befehlsabschnitt MDE/Scanner: Infozeile: Das Datenfenster der Inventur mit seinen 3 Registerkarten: Registerkarte Allgemeiner Artikel: Registerkarte Sammelartikel: Registerkarte Seriennummern: Sonntag, 03. Jänner 2010 Seite 3 von 27

4 4.13. Inventur Erstellung einer neuen Inventur im i3 System 1 Allgemeines: Bevor Sie mit der Inventur beginnen, sollten sämtliche Vorgänge wie Lieferscheine und Kommissionierungen bearbeitet und abgeschlossen sein. Leihbestände gehören zur Inventur und müssen beim Inventur-Iststand dazugezählt werden. Bevor Sie Ihre Inventur, Sammelartikel oder Seriennummern verbuchen, ist es wichtig, dass Sie sich vergewissern, dass eine tagesaktuelle Sicherung Ihrer Daten vorhanden ist. Wir empfehlen, kurz vor dem Verbuchen eine Datensicherung durchzuführen. Durch das Verbuchen wird das Lager unwiderruflich korrigiert. Ablauf: 1.) Durchführen einer globalen Lageranlage: Führen Sie die globale Lageranlage durch, damit Ihre ausgewählten Artikel über alle Lager verfügen. Wir empfehlen, alle Artikel und alle Lager, die Sie inventieren wollen, auszuwählen. Der Vorteil dieser globalen Lageranlage ist, dass Artikel, die durch Lagerbereinigung nicht mehr im Lager vorhanden sein dürften, aber möglicherweise doch bei der Inventur auftauchen, trotzdem beim Inventurvorgang im Lager ergänzt und gegebenenfalls bebucht werden können. Wenn Sie einen Monatsabschluss durchführen, können die leeren Lager bereinigt werden Sie gehen in der Multifunktionsleiste auf die Registerkarte Artikel & Lager, dort auf den Befehlsabschnitt Lager und klicken auf das Befehlssymbol Verwaltung. Sonntag, 03. Jänner 2010 Seite 4 von 27

5 Nun öffnet sich eine Auswahlliste, aus welcher Sie den Befehl Globale Lageranlage auswählen. Globale Lageranlage Wenn Sie auf diesen Befehl gehen, kommen Sie in das Fenster Artikel suchen, in welchem Sie auf verschiedene Wege nach Ihren Artikeln suchen können (über Warengruppen, Artikelstatus usw.) Sie können auch mehrere Suchkriterien miteinander verbinden, oder Sie gehen gleich auf den Button Suchen, wenn sie alle Artikel in Ihre globale Lageranlage übergeben wollen. Wenn Sie Ihre Eingabe beendet haben, gehen Sie auf den Button Suchen. Nun gelangen Sie in ein Fenster, in welchem Sie die Lager auswählen, in welchen Ihre Artikel mit den Artikeln des globalen Lagers ergänzt werden sollen. Es empfiehl sich, alle Lager, die Sie inventieren wollen, auszuwählen. Sonntag, 03. Jänner 2010 Seite 5 von 27

6 Sie bestätigen Ihre Eingabe mit Weiter und es erscheint eine Info, dass die Verarbeitung beendet worden ist. 2.) Ausdrucken einer Inventurliste: Die Inventurliste ist im Grunde nichts anderes als eine Lagerliste, nur dass andere Listenparameter bzw. Spalten zur Verfügung stehen. Sie gehen in der Multifunktionsleiste auf die Registerkarte Artikel & Lager, dort auf den Befehlsabschnitt Lager und klicken auf das Befehlssymbol Verwaltung. Nun öffnet sich eine Auswahlliste, aus welcher Sie den Befehl Inventurliste auswählen. Sonntag, 03. Jänner 2010 Seite 6 von 27

7 Inventurliste Wenn Sie auf diesen Button klicken, kommen Sie in das Fenster Inventur, in welchem Sie die Auswahlkriterien für Ihre Inventurliste erfassen können. Sie können mehrere Kriterien miteinander kombinieren oder, wenn Sie alle Lager und Artikel gemeinsam auf einer Liste haben wollen, gehen Sie gleich auf den Button Suchen. Sie bestätigen Ihre Eingabe mit Suchen und kommen in die Liste Inventur in welchem Sie die Artikel, auf welche die Auswahlkriterien zutreffen, aufgelistet finden. Sie können nun diese Liste ausdrucken bzw. bearbeiten, indem Sie noch für Sie relevante Listenparameter der Liste hinzufügen. Sie können auch mittels Doppelklick auf die gewünschte Artikelposition diese öffnen und gelangen in das Fenster Kartei Artikel. Dort können Sie die Eingaben zu Ihrem Artikel überprüfen und bearbeiten. Nun können Sie anhand Ihrer Inventurliste manuell Ihren Lagerbestand durchzählen und entweder auf Ihrer Liste den korrekten Lagerstand vermerken oder mittels mobiler Scanner die Daten erfassen, um Sie dann in die neue eröffnete Inventur im i3 System 1 zu übertragen. Sonntag, 03. Jänner 2010 Seite 7 von 27

8 3.) Eröffnen einer neuen Inventur im i3 System 1: Sie gehen in der Multifunktionsleiste auf die Registerkarte Artikel & Lager, dort auf den Befehlsabschnitt Lager und klicken auf das Befehlssymbol Verwaltung. Nun öffnet sich eine Auswahlliste, aus welcher Sie den Befehl Inventur auswählen. Inventur Sie sind nun in dem Arbeitsfenster Inventur. Sonntag, 03. Jänner 2010 Seite 8 von 27

9 Nun gegen Sie in der Multifunktionsleiste im Befehlsabschnitt Inventur auf das Befehlssymbol Neu. Nun erscheint ein Fenster, in welchem Sie den Namen der neuen Inventur eingeben können. Inventur am und das aktuelle Datum sind automatisch vorgegeben, was Sie aber verändern können, indem Sie die Vorlage einfach überschreiben. Sie bestätigen Ihre Eingabe mit Weiter und gelangen nun in das Fenster Artikel suchen, in welchem Sie mittels der Suchkriterien die Artikel und Warengruppen, die Sie inventieren wollen, auswählen (oder Sie gehen gleich auf den Button Suchen, wenn Sie alle Artikel inventieren wollen). Mit einem Klick auf den Button Suchen bestätigen Sie Ihre Eingabe und gelangen in das Fenster Lagerauswahl, in welchem Sie die gewünschten Lager auswählen und mit Weiter bestätigen. Sonntag, 03. Jänner 2010 Seite 9 von 27

10 Nun kommt ein Fenster, in welchem Sie gefragt werden, ob die Ist-Werte automatisch auf Lagerwerte gesetzt werden sollen, die Sie mit Ja oder Nein beantworten. Achtung: Dieses Frage nur mit Ja beantworten, wenn Sie Ihre Inventurliste manuell in die Inventur eingeben und wenn diese mit dem gezählten Lagerstand fast 100%ig übereinstimmt, da alle Lagerwerte und IST-Werte gleich gesetzt werden und die Liste somit sehr unübersichtlich wird. Haben Sie eine mobile Datenerfassung dürfen Sie diese Funktion nicht verwenden, da ansonsten keine Daten von Ihren Scannern ins i3 System 1 importiert werden können. Nun werden Sie in einem neuen Fenster gefragt, ob die Inventur auf ein bestimmtes Datum zurückgerechnet werden sollte oder nicht, die Sie mit Ja oder Nein beantworten. Sonntag, 03. Jänner 2010 Seite 10 von 27

11 Wichtig: Sie sollten Ihre Inventur wenn möglich immer mit dem aktuellen Datum durchführen und diese Notfunktion wirklich nur im Ausnahmefall anwenden, da es beim Rückrechnen auf ein bestimmtes Inventurdatum erfahrungsgemäß vermehrt zu Anwenderfehler und zu Auswertungschwierigkeiten kommt. Nun werden in Ihrem Inventurfenster in der Registerkarte Allgemeiner Artikel alle jene Artikel und Lager, auf die Ihre Suchkriterien passen, angezeigt. Sonntag, 03. Jänner 2010 Seite 11 von 27

12 4.) Übertragung der ermittelten Lagerstände in die neue Inventur: Sie haben zwei Möglichkeiten um Ihre gezählten Lagerstände in die Inventur einzutragen: a.) Manuelle Übertragung der ermittelten Lagerstände in die neue Inventur: Sie tragen manuell bei jeder Artikelposition im Feld Inv. IST den aktuellen Lagerwert, den Sie auf Ihrer Inventurliste erfasst haben, ein. Haben Sie den Befehl Ist-Werte automatisch auf Lagerwerte setzten verwendet, müssen Sie nun die Artikelpositionen suchen, bei denen der IST von dem Inv. IST abweicht, und das Feld Inv. IST manuell auf den gezählten Lagerstand korrigieren. Sie können auch die Daten via Schnellerfassung eingeben (siehe Seite 27 in diesem Handbuch) b.) Übertragung der ermittelten Lagerstände mittels MDE bzw. Scanner in die neue Inventur: Haben Sie Ihre Lagerinventur mittels mobiler Dateneinheiten oder Scanner durchgeführt, können Sie alle gesammelten Daten ins i3 System 1 übertragen, indem Sie in der Multifunktionsleiste im Befehlsabschnitt MDE/Scanner auf das Befehlssymbol MDE/Scanner importieren gehen und die ausgewählten Dateien ins i3 System 1 importieren. 5.) Ausdrucken der Differenzenliste: Wenn die eingegebenen / importieren Werte nicht mit dem aktuellen Lagerstand im i3 System 1 übereinstimmen, wird die Differenz zwischen IST (Lager Ist im i3 System1) und Inv. IST (Lager Ist Ihres inventierten Lagers) von jedem Artikel im Feld Inv. Diff. (Inventur Differenz) des jeweiligen Artikels angezeigt. Um sämtliche Inventur Differenzen auf einen Blick zu bekommen, können Sie sich eine Differenzenliste ausdrucken. Sie gehen in der Multifunktionsleiste auf den Befehlsabschnitt Inventur und dort auf das Befehlssymbol Liste. Sonntag, 03. Jänner 2010 Seite 12 von 27

13 Nun öffnet sich ein Fenster, in welchem Sie gefragt werden, welche Daten Sie für Ihre Liste verwenden wollen. Sie treffen Ihre Auswahl und bestätigen mit Weiter. Im nächsten Fenster werden Sie nach einer weiteren Datendifferenzierung für Ihre Liste gefragt, die Sie durchführen und mit Weiter bestätigen. Sonntag, 03. Jänner 2010 Seite 13 von 27

14 Nun wählen Sie im neuen Fenster den Begriff Differenzenliste aus und gehen auf den Button Weiter. Jetzt bekommen Sie Ihre Differenzenliste mit allen abweichenden Artikeln angezeigt. Sie können sich diese Liste ausdrucken bzw. bearbeiten, indem Sie noch für Sie relevante Listenparameter der Liste hinzufügen. Sie können mit Ihrer Liste nochmals das Lager prüfen und gegebenenfalls die differierende Ware, die nun doch gefunden wurde, in der Allgemeinen Artikelliste der Inventur im Feld Inv. IST korrigieren. Dieser Vorgang ist beliebig oft wiederholbar. 6.) Prüfen der Artikelpositionen: Wenn nun alle Artikel im i3 System 1 mit dem aktuellen Lagerstand abgeglichen wurden und Sie Ihre Inventur beenden bzw. verbuchen wollen, müssen Sie Ihre Artikel auf geprüft setzten, da nur jene Artikel verbucht werden, die auch auf geprüft gesetzt wurden. Wann Sie diesen Vorgang durchführen (ob bei der Eingabe eines jeden einzelnen Lagerstandes oder direkt vorm Verbuchen) bleibt Ihnen überlassen. Sie können jede Artikelposition einzeln auf geprüft setzten, indem Sie bei jeder Artikelposition das Feld aktivieren oder Sie setzten alle Artikelpositionen auf einmal auf geprüft. Dazu gehen Sie in der Multifunktionsleiste im Befehlsabschnitt Bearbeiten auf das Befehlssymbol Frage, ob Sie alle Inventurpositionen auf geprüft setzten wollen mit Ja. und beantworten die Sie haben die Möglichkeit, wenn Sie an einem Artikel noch was ändern wollen, die Prüfung bei der jeweiligen Artikelpositionen wieder zu inaktivieren. Sonntag, 03. Jänner 2010 Seite 14 von 27

15 7.) Durchführung einer Datensicherung: Wir empfehlen, vor dem Verbuchen eine Datensicherung durchzuführen. Durch das Verbuchen der Inventur, der Sammelartikel oder der Seriennummern wird das Lager unwiderruflich korrigiert. Wenn im Nachhinein, aus welchen Gründen auch immer, eine Korrektur erforderlich wäre, würde sich der Arbeitsaufwand bei Vorhandensein einer aktuellen Datensicherung erheblich verkürzen. 8.) Inventur buchen bzw. Sammelartikel und Seriennummern verbuchen: Mit diesen Befehlen beenden bzw. speichern Sie Ihre Inventur. Änderungen sind nach diesem Schritt nicht mehr möglich! Achtung: es gibt eine Reihenfolge beim Verbuchen! Immer zuerst die Seriennummern, dann die Inventur und zuletzt die Sammelartikel verbuchen. a.) Inventur buchen: Sie gehen in der Multifunktionsleiste im Befehlsabschnitt Buchen & Bewerten auf das Befehlssymbol Inventur Buchen und beantworten die Frage, ob Sie die Inventur verbuchen wollen mit Ja. Nach dem Verbuchen erhalten Sie eine Auflistung der Artikel, bei denen eine Lagerkorrektur durchgeführt wurde und im Inventurfenster sind die Daten in der Registerkarte Allgemeiner Artikel nun grau hinterlegt. b.) Sammelartikel verbuchen: Wenn Sie mit Sammelartikel arbeiten und diese inventieren wollen, müssen Sie zuerst in der Registerkarte Allgemeine Artikel die Artikelposition des Sammelartikels markieren und dann auf die Registerkarte Sammelartikel wechseln. Hier können Sie nun die Daten des Artikels überprüfen und gegebenenfalls verändern. Wenn Sie alle Ihre Sammelartikel kontrolliert und überprüft haben, können Sie diese verbuchen. Sie gehen in der Multifunktionsleiste im Befehlsabschnitt Buchen & Bewerten auf das Befehlssymbol Sammelartikel verbuchen und beantworten die Frage, ob Sie die Sammelartikel verbuchen wollen mit Ja. Sie erhalten einen Hinweis, wenn die Buchung abgeschlossen wurde. Sonntag, 03. Jänner 2010 Seite 15 von 27

16 c.) Seriennummern verbuchen: Wenn Sie mit Seriennummern arbeiten und diese inventieren wollen, müssen Sie zuerst in der Registerkarte Allgemeine Artikel die Artikelposition mit Seriennummer markieren und dann auf die Registerkarte Seriennummern wechseln. Hier können Sie nun die Daten der Seriennummern dieser Artikelposition überprüfen und gegebenenfalls verändern (z.b. den Status verändern, eine neue Seriennummer hinzufügen usw.). Im Normalfall dürfen nur so viele offene bzw. vorhandene Seriennummern vorhanden sein, wie die angeführte Lagermenge des Artikels ist. Wenn Sie alle Ihre Seriennummernartikel kontrolliert und überprüft haben, können Sie diese verbuchen. Sie gehen in der Multifunktionsleiste im Befehlsabschnitt Buchen & Bewerten auf das Befehlssymbol Seriennummern verbuchen und beantworten die Frage, ob Sie die Seriennummern verbuchen wollen mit Ja. Sie erhalten einen Hinweis, wenn die Buchung abgeschlossen wurde. 9.) Inventurgesamtliste bzw. Inventurbewertung: Wenn Sie Ihre Inventur verbucht haben, können Sie eine Inventurbewertung erstellen bzw. eine Gesamtliste Ihrer inventierten Artikel ausdrucken. Inventurgesamtliste: Sie gehen in der Multifunktionsleiste auf den Befehlsabschnitt Inventur und dort auf das Befehlssymbol Liste. Nun öffnet sich ein Fenster, in welchem Sie gefragt werden, welche Daten Sie für Ihre Liste verwenden wollen. Sie treffen Ihre Auswahl und bestätigen mit Weiter. Sonntag, 03. Jänner 2010 Seite 16 von 27

17 Im nächsten Fenster werden Sie nach einer weiteren Datendifferenzierung für Ihre Liste gefragt, die Sie durchführen und mit Weiter bestätigen. Nun wählen Sie im neuen Fenster den Begriff Gesamtliste aus und gehen auf den Button Weiter. Jetzt bekommen Sie Ihre Inventurgesamtliste mit allen Artikeln angezeigt. Sie können sich diese Liste ausdrucken, exportieren bzw. bearbeiten, indem Sie noch für Sie relevante Listenparameter der Liste hinzufügen. Sonntag, 03. Jänner 2010 Seite 17 von 27

18 Inventurbewertung: Sie gehen in der Multifunktionsleiste auf den Befehlsabschnitt Buchen & Bewerten und dort auf das Befehlssymbol Bewertung. Nun öffnet sich ein Fenster, in welchem Sie gefragt werden, ob Sie eine Bewertung erstellen wollen, oder die bereits erstellte Bewertungsliste zu dieser Inventur angezeigt haben wollen. Sie treffen Ihre Auswahl und bestätigen mit Weiter. Wenn Sie den Befehl Bewertung erstellen auswählen, werden Sie in einem neuen Fenster informiert, dass die Bewertung erstellt wurde. Wenn Sie auf den Befehl Bewertungsliste anzeigen gehen, kommen Sie in ein neues Fenster, in welchem Sie die Auswahlmöglichkeit haben, wie Ihre Bewertungsliste auszusehen hat. Sie treffen Ihre Auswahl und bestätigen mit Weiter. Sonntag, 03. Jänner 2010 Seite 18 von 27

19 Arbeiten mit einer Inventur im i3 System 1 Sie können mit Ihren erstellten Inventuren arbeiten bzw. eine Artikelsuche, verschiedene Listen, Bewertungen, Abwertungen usw. durchführen. In der Multifunktionsleiste der Inventur finden Sie die jeweiligen Befehlssymbole dazu. Sie gehen in der Hauptmultifunktionsleiste auf die Registerkarte Artikel & Lager, dort auf den Befehlsabschnitt Lager und klicken auf das Befehlssymbol Verwaltung. Nun öffnet sich eine Auswahlliste, aus welcher Sie den Befehl Inventur auswählen. Inventur Sie sind nun in dem Arbeitsfenster Inventur. Sonntag, 03. Jänner 2010 Seite 19 von 27

20 Wenn Sie in das Arbeitsfenster Inventur kommen, haben Sie zwei Möglichkeiten: entweder Sie legen eine neue Inventur an (siehe Erstellen einer neuen Inventur im i3 System 1) oder Sie suchen sich eine bereits bestehende Inventur aus und öffnen diese. Suchen nach einer Inventur: Sie gehen in der Multifunktionsleiste auf den Befehlsabschnitt Inventur und suchen sich die gewünschte Inventur aus, indem Sie auf den schwarzen Pfeil im Feld unter dem Befehl Wählen Sie eine Inventur klicken, und aus der Auswahlliste Ihre Inventur auswählen, indem Sie diese markieren. Nun gehen Sie in der Multifunktionsleiste im Befehlsabschnitt Inventur auf das Befehlssymbol Öffnen und Ihre ausgewählten Inventurdaten erscheinen im Datenfenster und die Befehlssymbole der Multifunktionsleiste werden aktiviert. Die Multifunktionsleiste der Inventur: Befehlsabschnitt Inventur: Sonntag, 03. Jänner 2010 Seite 20 von 27

21 Befehlssymbol Neu: Wenn Sie auf dieses Symbol klicken, können Sie bei einer bestehenden Inventur noch Artikel bzw. Lager hinzufügen und diese nachinventieren. z.b. Sie haben vom Lager Salzburg eine Inventur durchgeführt und haben nun die Daten der Inventur des Lagers Wien bekommen und möchten diese Daten Ihrer bestehenden Inventur hinzufügen. Die Vorgehensweise ist wie bei der Erstellung einer neuen Inventur (siehe Erstellen einer neuen Inventur im i3 System 1), nur dass Sie zuerst eine Inventur auswählen, diese Öffnen und dann auf das Befehlssymbol Neu gehen. Befehlssymbol Öffnen: Mit diesem Befehlssymbol können Sie Ihre ausgewählte Inventur öffnen und die Daten der Inventur werden im darunterliegenden Datenfenster eingefügt. Befehlssymbol Schließen: Gehen Sie auf dieses Symbol, können Sie Ihre geöffnete Inventur schließen und eine andere Inventur auswählen bzw. eine neue Inventur anlegen. Befehlssymbol Inventur löschen: Mit diesem Befehlssymbol können Sie Inventuren löschen, die verbuchten Lagerwerte bleiben aber bestehen. Diese Funktion verwenden Sie, wenn Sie z.b. monatlich oder noch öfter im Jahr eine Inventur machen und Inventurdaten, die Sie nicht mehr brauchen, löschen wollen (z.b. wenn Ihre Inventurdatenliste schon sehr lang ist). Befehlssymbol Liste: Wenn Sie auf dieses Symbol klicken, haben Sie die Möglichkeit, sich entweder eine Differenzenliste oder eine Gesamtliste Ihrer Inventur zu erstellen. Befehlssymbol Drucken: Gehen Sie auf dieses Befehlssymbol und Sie können Ihre Differenzenliste bzw. Inventurgesamtliste direkt mit einem Druckformular Ihrer Wahl ausdrucken. Sonntag, 03. Jänner 2010 Seite 21 von 27

22 Befehlssymbol Wählen Sie eine Inventur: Mit diesem Befehl können Sie, wenn keine Inventur geöffnet ist, sich eine Inventur Ihrer Wahl zum Bearbeiten aussuchen und öffnen. Sie gehen auf den schwarzen Pfeil am Ende des Feldes unter dem Befehl und wählen aus der Auswahlliste Ihre gewünschte Inventur aus, indem Sie sie markieren. Nun gehen Sie auf das Befehlssymbol Öffnen und die Daten Ihrer Inventur werden in das darunterliegende Fenster eingetragen. Befehlsabschnitt Buchen & Bewerten: Befehlssymbol Inventur buchen: Gehen Sie auf dieses Befehlssymbol um alle geprüften Artikel Ihrer Inventur zur verbuchen. Achtung: Ihr Lagerstand wird durch das Verbuchen unwiderruflich korrigiert! Wir empfehlen zuvor eine Sicherung der Daten durchzuführen. Befehlssymbol Sammelartikel verbuchen: Gehen Sie auf dieses Befehlssymbol um alle geprüften Sammelartikel Ihrer Inventur zur verbuchen. Achtung: Ihr Lagerstand wird durch das Verbuchen unwiderruflich korrigiert! Wir empfehlen zuvor eine Sicherung der Daten durchzuführen. Befehlssymbol Seriennummern verbuchen: Gehen Sie auf dieses Befehlssymbol um alle geprüften Artikel mit Seriennummern Ihrer Inventur zur verbuchen. Achtung: Ihr Lagerstand wird durch das Verbuchen unwiderruflich korrigiert! Wir empfehlen zuvor eine Sicherung der Daten durchzuführen. Befehlssymbol Bewertung: Wenn Sie auf dieses Symbol gehen, können Sie eine Bewertung Ihrer Inventur erstellen bzw. eine bereits erfolgte Bewertung abrufen. Sonntag, 03. Jänner 2010 Seite 22 von 27

23 Befehlsabschnitt Bearbeiten: Diese Befehle betreffen das Datenfenster und die Artikelpositionen. Befehlssymbol Geprüft setzten: Klicken Sie auf diesen Befehl und alle Inventurpositionen werden auf geprüft gesetzt, wenn Sie die Frage, ob alle Inventurpositionen auf geprüft gesetzt werden sollten mit Ja beantworten. Befehlssymbol Position löschen: Gehen Sie auf dieses Befehlssymbol und Sie können eine Artikelposition, die Sie zuvor markiert haben, aus der Inventur löschen. Der Artikel und der aktuelle Lagerbestand bleiben aber erhalten. Befehlssymbol Liste aktualisieren: Wenn Sie auf diesen Befehl gehen, werden die Daten der Liste aktualisiert. Wenn Sie auf den Pfeil des Befehlssymbols Bearbeiten gehen, öffnet sich eine Auswahlliste. Sonntag, 03. Jänner 2010 Seite 23 von 27

24 Befehlssymbol Abwertung berechnen: Wenn Sie auf dieses Symbol klicken, können Sie zu der blau markierten Artikelposition einen neuen Einzelwert erfassen. Wenn Sie mit Weiter den neuen Wert bestätigen, werden die Felder Abw. Mge (abgewertete Menge) Abw.% (Abwertung in %) und. Abw. Wert (insgesamter abgewerteter Wert) automatisch errechnet und mit den neuen Daten befüllt. Befehlssymbol Daten aktualisieren: Wenn Sie auf diesen Befehl gehen, können Sie die Daten im Datenfenster der Inventur aktualisieren (wenn Sie z.b. über Schnellerfassung Ihre Inventurdaten eingegeben haben) Befehlssymbol Bestand in Historie übertragen: Mit diesem Befehl können Sie Ihren aktuellen Lagerbestand in die Historie (welche mit dem Monatsabschluss erstellt wurde) übernehmen. Befehlsabschnitt MDE/Scanner: Befehlssymbol MDE/Scanner importieren: Wenn Sie auf dieses Befehlssymbol klicken, können Sie alle erfassten Daten, die Sie auf Ihre Mobilen Dateneinheiten bzw. Scanner gesammelt haben, in die Inventur des i3 System 1 importieren (egal, ob es sich um eine bestehende oder neu erstellte Inventur handelt). Achtung: Diese Funktion können Sie nur verwenden, wenn Sie beim Anlegen der neuen Inventur die Frage, ob die Ist-Werte automatisch auf Lagerwerte gesetzt werden sollen, mit Nein beantwortet haben. Befehlssymbol Erfassungsliste drucken: Gehen Sie auf diesen Befehl und Sie können die die erfassten Daten Ihres Scanners bzw. MDE als Liste ausdrucken. Wir empfehlen die Funktion vor dem Verbuchen durchzuführen. Sonntag, 03. Jänner 2010 Seite 24 von 27

25 Befehlssymbol Scannerdaten verbuchen: Mit diesem Befehl können Sie Ihre Scannerdaten direkt von der Erfassungsliste in die aktuelle Inventur verbuchen. Befehlssymbol Nur Seriennummern verbuchen: Wenn Sie auf dieses Befehlssymbol gehen, haben Sie die Möglichkeit, nur die mobil erfassten Seriennummern zu verbuchen, ohne die IST-Werte zu verändern (Sonderfunktion). Infozeile: Zwischen der Multifunktionsleiste und dem Datenfenster der Inventur befindet sich die Infozeile. Wenn Sie im Datenfenster eine Artikelposition markieren, können Sie mit Hilfe dieser Funktionstasten Informationen über den Artikel erhalten bzw. diese Artikelposition für die Inventur auf geprüft setzten. Wenn Sie auf F9 gehen, können Sie Ihre Artikelposition auf geprüft setzten. Drücken Sie F10, gelangen Sie in die Artikelkartei der jeweiligen Artikelposition und mit F11 kommen Sie in die Lagerkartei der ausgewählten Artikelposition. Das Datenfenster der Inventur mit seinen 3 Registerkarten: Sonntag, 03. Jänner 2010 Seite 25 von 27

26 Registerkarte Allgemeiner Artikel: Dies ist das Hauptdatenfenster der Inventur und beim Öffnen einer Inventur immer aufgeschlagen. Hier finden Sie die Daten aller von Ihnen ausgewählten Artikelpositionen mit den dazugehörenden Warengruppen /Lagern/ event. Seriennummern/ Lagerständen usw. angeführt. Artikelpositionen suchen: Sie können nach einzelnen Artikeln in Ihrer Datenliste suchen, indem Sie im Feld Suchen die Bezeichnung oder die Artikelnummer Ihres Artikels eingeben und dann auf den Button Suchen oder auf Enter gehen, um die Suche zu starten. Schnellerfassung: Sie können Ihre Inventurdaten auch über die Schnellerfassung eingeben, indem Sie zuerst das Lager auswählen (oder alle Lager auswählen mit dem Befehl Keine Einschränkung), dann die Artikelnummer erfassen und schließlich den korrekten Lagerwert im Feld Menge eingeben. Diese Funktion können Sie auch verwenden, wenn Sie bei Ihrer Inventurerstellung den Befehl Ist-Wert sind gleich Lagerwert verwendet haben, aber Achtung: in diesem Fall müssen Sie bei der Menge den zu korrigierenden Wert eingeben! z.b. im Lager des i3 System 1 sind 17 Stück, gezählt wurden aber nur 16 Stück, also geben Sie im Feld Menge -1 ein. Sonntag, 03. Jänner 2010 Seite 26 von 27

27 Datenanzeigefeld: Sie können Ihre Artikelpositionen sortieren, wie Sie gerne wollen, indem Sie auf die Überschrift klicken, nach welcher sortiert werden sollte z.b. Sie wollen nach Lager sortieren, dann gehen Sie auf den Begriff Lager. Wenn Sie eine Artikelposition markieren möchten, klicken Sie einfach auf den entsprechenden Eintrag, und dieser wird blau unterlegt. Registerkarte Sammelartikel: Sie wählen aus dem Datenanzeigefeld den gewünschten Sammelartikel aus und gehen nun auf die Registerkarte Sammelartikel und können die Daten zu Ihrem Sammelartikel bearbeiten. Registerkarte Seriennummern: Sie wählen aus dem Datenanzeigefeld die Artikelposition aus, die eine Seriennummer hat (bei dem Begriff Serienn. Ist ein Häkchen gesetzt ) und gehen nun auf die Registerkarte Sammelartikel und können die Seriennummern zu Ihrem Artikel überprüfen und bearbeiten. Durch das Verändern des Status der Seriennummer (Sie klicken in das Feld Status bei der gewünschten Nummer und können aus der Auswahlliste den entsprechenden Staus auswählen), können Sie eine Seriennummer löschen (indem Sie den Status auf gelöscht setzten), den Status von offen auf vorhanden setzten, oder auch einen neue Seriennummer hinzufügen. Wenn Sie im ersten Feld den Status Neu, vorhanden auswählen und die neue Seriennummer in das Feld Seriennummer einschreiben, können Sie die neue Nummer hinzufügen. Sonntag, 03. Jänner 2010 Seite 27 von 27

Handbuch i3 System 1 05.02. Kurzanleitung Datenimport

Handbuch i3 System 1 05.02. Kurzanleitung Datenimport i3 Software GmbH Handbuch i3 System 1 05.02. Kurzanleitung Datenimport Anwenderhandbuch Elisabeth Holzmann 30. Dezember 2009 Vorwort Herzlich willkommen im i3 System 1 Benutzerhandbuch. Sie haben sich

Mehr

Handbuch i3 System 1 50.01. Kurzanleitung Datenpflege/ -transfer Web-Shop

Handbuch i3 System 1 50.01. Kurzanleitung Datenpflege/ -transfer Web-Shop i3 Software GmbH Handbuch i3 System 1 50.01. Kurzanleitung Datenpflege/ -transfer Web-Shop Anwenderhandbuch Elisabeth Holzmann 30. Dezember 2009 Vorwort Herzlich willkommen im i3 System 1 Benutzerhandbuch.

Mehr

Handbuch i3 System 1 2.1. Dokumente scannen

Handbuch i3 System 1 2.1. Dokumente scannen i3 Software GmbH Handbuch i3 System 1 2.1. Dokumente scannen Anwenderhandbuch Elisabeth Holzmann 02. September 2009 Vorwort Herzlich willkommen im i3 System 1 Benutzerhandbuch. Sie haben sich mit i3 System

Mehr

Handbuch i3 System 1 4.8. Lagerverwaltung

Handbuch i3 System 1 4.8. Lagerverwaltung i3 Software GmbH Handbuch i3 System 1 4.8. Lagerverwaltung Anwenderhandbuch Elisabeth Holzmann 03. Jänner 2010 Vorwort Herzlich willkommen im i3 System 1 Benutzerhandbuch. Sie haben sich mit i3 System

Mehr

Handbuch i3 System 1 1.8. Projekt

Handbuch i3 System 1 1.8. Projekt i3 Software GmbH Handbuch i3 System 1 1.8. Projekt Anwenderhandbuch Elisabeth Holzmann 24. Juni 2009 Vorwort Herzlich willkommen im i3 System 1 Benutzerhandbuch. Sie haben sich mit i3 System 1 für ein

Mehr

Handbuch i3 System 1 1.9. Kampagne

Handbuch i3 System 1 1.9. Kampagne i3 Software GmbH Handbuch i3 System 1 1.9. Kampagne Anwenderhandbuch Elisabeth Holzmann 24. September 2009 Vorwort Herzlich willkommen im i3 System 1 Benutzerhandbuch. Sie haben sich mit i3 System 1 für

Mehr

Handbuch i3 System 1 50.00. CMS

Handbuch i3 System 1 50.00. CMS i3 Software GmbH Handbuch i3 System 1 50.00. CMS Anwenderhandbuch Elisabeth Holzmann 13. Jänner 2010 Vorwort Herzlich willkommen im i3 System 1 Benutzerhandbuch. Sie haben sich mit i3 System 1 für ein

Mehr

Handbuch i3 System 1 4.3. Adressverwaltung Verkauf

Handbuch i3 System 1 4.3. Adressverwaltung Verkauf i3 Software GmbH Handbuch i3 System 1 4.3. Adressverwaltung Verkauf Anwenderhandbuch Elisabeth Holzmann 22. Juli 2009 Vorwort Herzlich willkommen im i3 System 1 Benutzerhandbuch. Sie haben sich mit i3

Mehr

Ust.-VA ab 01.01.2013. Release 1.0.0

Ust.-VA ab 01.01.2013. Release 1.0.0 Ust.-VA ab 01.01.2013 Release 1.0.0 2012 myfactory International GmbH Seite 1 von 9 Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis dürfen weder das Handbuch noch Auszüge daraus mit mechanischen oder elektronischen

Mehr

PC-Kaufmann 2014 Inventur durchführen

PC-Kaufmann 2014 Inventur durchführen PC-Kaufmann 2014 Inventur durchführen Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr großer

Mehr

Seite 1 von 12. Inventur

Seite 1 von 12. Inventur Seite 1 von 12 Inventur Seite 2 : Allgemeines zur Inventur Seite 3 : Inventurvorbereitung Seite 4 : Inventurerfassung an der Kasse Seite 5-6 : Inventurerfassung mit Zählliste Seite 7-9 : Inventurerfassung

Mehr

Handbuch i3 System 1 4.4. Adressverwaltung Einkauf

Handbuch i3 System 1 4.4. Adressverwaltung Einkauf i3 Software GmbH Handbuch i3 System 1 4.4. Adressverwaltung Einkauf Anwenderhandbuch Elisabeth Holzmann 25. Juli 2009 Vorwort Herzlich willkommen im i3 System 1 Benutzerhandbuch. Sie haben sich mit i3

Mehr

20 Modul Lager und Inventur

20 Modul Lager und Inventur 20 Modul Lager und Inventur Alle Lagerbewegungen (Verkauf, Einkauf, Umbuchungen, Inventur) werden aufgezeichnet um die Lagerstände von Artikeln nachvollziehbar zu machen. Das Modul ist ab Version Standard

Mehr

Reverse-Charge-Verfahren in der myfactory Bereich Verkauf. Release 1.0.1

Reverse-Charge-Verfahren in der myfactory Bereich Verkauf. Release 1.0.1 Reverse-Charge-Verfahren in der myfactory Bereich Verkauf Release 1.0.1 Version: 4.1 SP 820 2011 myfactory International GmbH Seite 1 von 13 Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis dürfen weder das Handbuch

Mehr

INVENTUR. www.globesystems.net. Seite 1

INVENTUR. www.globesystems.net. Seite 1 INVENTUR Die Liste der Inventuren erreichen Sie über Verwaltung Lagerbuchhaltung Inventuren. Erstellen Sie eine neue Inventur. (1) Lager auswählen, für das die Inventur durchgeführt werden soll (2) Beginn

Mehr

Inventuranweisung dataposc

Inventuranweisung dataposc Inventuranweisung dataposc Für die Inventur können 3 Zählarten verwendet werden. 1. Inventur über die manuelle Zählung durchführen 2. Inventur über eine EXCEL-Tabelle durchführen 3. Inventur über ein MDE-Gerät

Mehr

Einrichtung des Shop-Templates. Release 1.0.0

Einrichtung des Shop-Templates. Release 1.0.0 Einrichtung des Shop-Templates Release 1.0.0 2012 myfactory International GmbH Seite 1 von 13 Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis dürfen weder das Handbuch noch Auszüge daraus mit mechanischen oder

Mehr

Inventur. PC CADDIE Inventur

Inventur. PC CADDIE Inventur Inventur PC CADDIE Inventur PC CADDIE Inventur Inventur Drucken Sie sich zuerst im PC CADDIE Menü unter Artikel/Drucken.../ Artikel-Liste eine Inventurliste (manuell) : Bei Bedarf können Sie hier unterschiedliche

Mehr

FARBEN GRÖSSEN VARIANTEN

FARBEN GRÖSSEN VARIANTEN Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis dürfen weder das Handbuch noch Auszüge daraus mit mechanischen oder elektronischen Mitteln, durch Fotokopieren oder durch irgendeine andere Art und Weise vervielfältigt

Mehr

Bedienungsanleitung MDE

Bedienungsanleitung MDE Bedienungsanleitung MDE - das MDE darf nur verwendet werden, wenn es absolut keine Bewegung in der Warenwirtschaft gibt, d.h. kein Packvorgang oder Bestellung bzw. erst wenn der Vortag schon verbucht wurde

Mehr

Die in den Beispielen verwendeten Firmen und sonstigen Daten sind frei erfunden, evtl. Ähnlichkeiten sind daher rein zufällig.

Die in den Beispielen verwendeten Firmen und sonstigen Daten sind frei erfunden, evtl. Ähnlichkeiten sind daher rein zufällig. Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis dürfen weder das Handbuch noch Auszüge daraus mit mechanischen oder elektronischen Mitteln, durch Fotokopieren oder durch irgendeine andere Art und Weise vervielfältigt

Mehr

Anleitung zum Zusatzmodul Inventur

Anleitung zum Zusatzmodul Inventur Anleitung zum Zusatzmodul Inventur Inhaltsverzeichnis Allgemeine Angaben zum Inventurmodul Funktion des Inventurmoduls Starten des Moduls Selektion von Artikeln für die Inventur Aufbau des Inventurmoduls

Mehr

Faktura. IT.S FAIR Faktura. Handbuch. Dauner Str.12, D-41236 Mönchengladbach, Hotline: 0900/1 296 607 (1,30 /Min)

Faktura. IT.S FAIR Faktura. Handbuch. Dauner Str.12, D-41236 Mönchengladbach, Hotline: 0900/1 296 607 (1,30 /Min) IT.S FAIR Faktura Handbuch Dauner Str.12, D-41236 Mönchengladbach, Hotline: 0900/1 296 607 (1,30 /Min) 1. Inhalt 1. Inhalt... 2 2. Wie lege ich einen Kontakt an?... 3 3. Wie erstelle ich eine Aktion für

Mehr

Inventur. Pauschalinventur für Deutschland

Inventur. Pauschalinventur für Deutschland Inventur Pauschalinventur für Deutschland Stand Oktober 2013 Allgemeines... 3 Einstellungen in der Konfiguration... 3 Starten der Inventur... 4 Erfassung in der fitbis.de-erfassungsmaske durch Scannen

Mehr

Alerts für Microsoft CRM 4.0

Alerts für Microsoft CRM 4.0 Alerts für Microsoft CRM 4.0 Benutzerhandbuch Der Inhalt des Dokuments ist Änderungen vorbehalten. Microsoft und Microsoft CRM sind registrierte Markenzeichen von Microsoft Inc. Alle weiteren erwähnten

Mehr

Einkaufslisten verwalten. Tipps & Tricks

Einkaufslisten verwalten. Tipps & Tricks Tipps & Tricks INHALT SEITE 1.1 Grundlegende Informationen 3 1.2 Einkaufslisten erstellen 4 1.3 Artikel zu einer bestehenden Einkaufsliste hinzufügen 9 1.4 Mit einer Einkaufslisten einkaufen 12 1.4.1 Alle

Mehr

myfactory ipad/tablet-app Release 1.0.1

myfactory ipad/tablet-app Release 1.0.1 myfactory ipad/tablet-app Release 1.0.1 Version: 4.2 SP 319 2012 myfactory International GmbH Seite 1 von 24 Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis dürfen weder das Handbuch noch Auszüge daraus mit

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS 6 7 8 10

INHALTSVERZEICHNIS 6 7 8 10 Webshop Handbuch INHALTSVERZEICHNIS 1. Shop starten Seite 3 2. Login Seite 3 3. Benutzeroberfläche Seite 4 4. Erweiterte Suche Seite 5 5. Promotionen Seite 6 6. Navigationsleiste Seite 6 7 a.) Hauptgruppen

Mehr

Allgemeines zum Ablauf der Inventur WAWI14 zu WAWI Version 3.8.6

Allgemeines zum Ablauf der Inventur WAWI14 zu WAWI Version 3.8.6 WAWI14 zu WAWI Version 3.8.6 EDV Hausleitner GmbH Bürgerstraße 66, 4020 Linz Telefon: +43 732 / 784166, Fax: +43 1 / 8174955 1612 Internet: http://www.edv-hausleitner.at, E-Mail: info@edv-hausleitner.at

Mehr

Allgemeine Informationen zu dieser Anleitung

Allgemeine Informationen zu dieser Anleitung Allgemeine Informationen zu dieser Anleitung Nachfolgend geben wir Ihnen eine kurze Anleitung zum Durchführen einer auf Zähllisten basierenden Inventur im AnSyS.ERP. Bitte beachten Sie hierbei: In dem

Mehr

Produktionsbearbeitung. Inventur Hauptlager, Mehrlager & Chaoslager. Lager- & Inventurbewertung

Produktionsbearbeitung. Inventur Hauptlager, Mehrlager & Chaoslager. Lager- & Inventurbewertung Verkauf Einkauf Produktionsbearbeitung Lagerverwaltung Inventur Hauptlager, Mehrlager & Chaoslager Lager- & Inventurbewertung Artikelstamm nach Excel ausgeben Wenn Sie Fragen haben dann rufen Sie uns an,

Mehr

Professionelle betriebswirtschaftliche Software. Sage New Classic. 2011 (5.0) Systemvoraussetzungen

Professionelle betriebswirtschaftliche Software. Sage New Classic. 2011 (5.0) Systemvoraussetzungen Professionelle betriebswirtschaftliche Software Sage New Classic 2011 (5.0) Systemvoraussetzungen Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis dürfen weder das Handbuch noch Auszüge daraus mit mechanischen

Mehr

Handbuch CSS Group Inventur 2007

Handbuch CSS Group Inventur 2007 http://www.sds-office.de Handbuch Inventur 2007 Seite: 1 Handbuch CSS Group Inventur 2007 Handbuch CSS Group Inventur 2007... 1 1. Einführung... 2 2. Inventur einrichten... 2 2.1. Inventur Neu / Inventur

Mehr

Arbeiten mit dem Outlook Add-In

Arbeiten mit dem Outlook Add-In Arbeiten mit dem Outlook Add-In Das Outlook Add-In ermöglicht Ihnen das Speichern von Emails im Aktenlebenslauf einer Akte. Außerdem können Sie Namen direkt aus BS in Ihre Outlook-Kontakte übernehmen sowie

Mehr

Inventur mit Bewertung nach Bezugsjahren (für Österreich)

Inventur mit Bewertung nach Bezugsjahren (für Österreich) Inventur mit Bewertung nach Bezugsjahren (für Österreich) Stand Oktober 2013 Allgemeines... 3 Einstellungen in der Konfiguration... 4 Starten der Inventur... 5 Erfassung in der fitbis.de-erfassungsmaske

Mehr

Beschreibung der Inventur im Programm CCJewel

Beschreibung der Inventur im Programm CCJewel Beschreibung der Inventur im Programm CCJewel Vorwort Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Schritte, damit Ihre Inventur erfolgreich durchgeführt werden kann. Bei

Mehr

Handbuch AP Backoffice

Handbuch AP Backoffice Handbuch AP Backoffice Verfasser: AP marketing Tony Steinmann Bahnhofstrasse 13 6130 Willisau Alle Rechte vorbehalten. Willisau, 24. August 2005 Handbuch unter www.ap-backoffice.ch/handbuch_ap-backoffice.pdf

Mehr

Im Folgenden sehen Sie die Projektzeit erfassen - Maske eines Mitarbeiters (Renner Rudi) direkt nach Aufruf des Menüpunktes.

Im Folgenden sehen Sie die Projektzeit erfassen - Maske eines Mitarbeiters (Renner Rudi) direkt nach Aufruf des Menüpunktes. Projektzeit erfassen Allgemeines Die Projektzeit erfassen - Maske bietet dem Benutzer die Möglichkeit, Projektzeiten die nicht direkt per Stoppuhr (Projektzeit-Buchung 1 ) verbucht wurden, im Nachhinein

Mehr

Inventuranleitung 2009

Inventuranleitung 2009 1 Inventuranleitung 2009 Im Ablauf der Inventur haben sich gegenüber dem Vorjahr keine Änderungen ergeben. Generelle Überlegungen Die Inventur ist die Bestandsaufnahme aller vorhandenen Vermögenswerte

Mehr

Die in den Beispielen verwendeten Firmen und sonstigen Daten sind frei erfunden, evtl. Ähnlichkeiten sind daher rein zufällig.

Die in den Beispielen verwendeten Firmen und sonstigen Daten sind frei erfunden, evtl. Ähnlichkeiten sind daher rein zufällig. Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis dürfen weder das Handbuch noch Auszüge daraus mit mechanischen oder elektronischen Mitteln, durch Fotokopieren oder durch irgendeine andere Art und Weise vervielfältigt

Mehr

FastViewer - die geniale Lösung, die verbindet. weltweit und zu jeder Zeit. 02.08.2013 FastViewer GmbH

FastViewer - die geniale Lösung, die verbindet. weltweit und zu jeder Zeit. 02.08.2013 FastViewer GmbH FastViewer - die geniale Lösung, die verbindet weltweit und zu jeder Zeit. 0 Kurzbeschreibung Die ideale Lösung zur perfekten Kommunikation für weltweiten Support. Zeigen, visualisieren und schulen Sie

Mehr

Wegas-Jahresabschluss

Wegas-Jahresabschluss Wegas-Jahresabschluss Mit dem Monatsabschluss im Dezember wird gleichzeitig die Kellerbuchhaltung abgeschlossen und der Inventarvortrag für das neue Kellerbuchhaltungsjahr erstellt. Dies erfordert besondere

Mehr

Inventurabwicklung mit BODI 5. Ablauf der Inventur Der jährlich wiederkehrende Ablauf einer Inventur gliedert sich wie folgt:

Inventurabwicklung mit BODI 5. Ablauf der Inventur Der jährlich wiederkehrende Ablauf einer Inventur gliedert sich wie folgt: Inventurabwicklung mit BODI 5 Vorbemerkungen: Die Inventurabwicklung mit BODI-5 bietet die Möglichkeit, den Druck der Zähllisten zeitlich vorzuziehen. Damit wird ein organisatorischer Engpass beseitigt.

Mehr

Dokumentation für Inventur

Dokumentation für Inventur Dokumentation für Inventur dvc Computing, Software Service GmbH Kapitel 1 - Lagerstand merken Allgemein: Die Inventur wird im Programm AFL Lager Inventurprogramme aufgerufen. Für die Durchführung der Inventur

Mehr

Dokumentation RabattManagerLX Pro. Version 1.0.901.1

Dokumentation RabattManagerLX Pro. Version 1.0.901.1 Dokumentation RabattManagerLX Pro Version 1.0.901.1 Dokumentation RabattManagerLX Pro Version 1.0.901.1 Was ist RabattManagerLX Pro? RabattManagerLX Pro ist ein Programm um individuelle Warengruppen-Rabatte

Mehr

Handbuch für die Termindatenbank

Handbuch für die Termindatenbank Handbuch für die Termindatenbank der NetzWerkstatt Kostenlos Termine im Internet veröffentlichen wie wird s gemacht? Eine Orientierungshilfe von der NetzWerkstatt Veranstalter Inhalt Usergruppen 3 Veranstalter

Mehr

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Wo können Bankverbindungen angelegt werden? Sie haben an mehreren Stellen des Programms die Möglichkeit eigene und fremde Bankverbindungen

Mehr

Professionelle betriebswirtschaftliche Software. Sage New Classic. 2012 (5.1) Systemvoraussetzungen

Professionelle betriebswirtschaftliche Software. Sage New Classic. 2012 (5.1) Systemvoraussetzungen Professionelle betriebswirtschaftliche Software Sage New Classic 2012 (5.1) Systemvoraussetzungen Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis dürfen weder das Handbuch noch Auszüge daraus mit mechanischen

Mehr

Handbuch V 10.343. EASY Inventur. P&P Software GmbH

Handbuch V 10.343. EASY Inventur. P&P Software GmbH Handbuch V 10.343 EASY Inventur P&P Software GmbH Inhalt Inventur 1 Grundsätzliches...1 Inventur...1 Methode 1: Zählung mit gedruckter Zählliste...2 Methode 2: Zählung mit der Zählmaschine...2 Register

Mehr

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de GEVITAS-Sync Bedienungsanleitung Stand: 26.05.2011 Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de Inhalt 1. Einleitung... 3 1.1. Installation... 3 1.2. Zugriffsrechte... 3 1.3. Starten... 4 1.4. Die Menü-Leiste...

Mehr

2.1 Sicherheits-Zonen... 3 2.2 ActiveX-Steuerelemente... 5 2.3 Skripting... 7 2.4 Verschiedenes... 8 3 Erweitert... 9

2.1 Sicherheits-Zonen... 3 2.2 ActiveX-Steuerelemente... 5 2.3 Skripting... 7 2.4 Verschiedenes... 8 3 Erweitert... 9 Einrichtungshinweise Microsoft Internet Explorer 9 Dieses Dokument beschreibt Einrichtungshinweise für den Microsoft Internet Explorer 9, die von myfactory International GmbH empfohlen werden, um myfactory

Mehr

Inventur. Bemerkung. / Inventur

Inventur. Bemerkung. / Inventur Inventur Die beliebige Aufteilung des Artikelstamms nach Artikeln, Lieferanten, Warengruppen, Lagerorten, etc. ermöglicht es Ihnen, Ihre Inventur in mehreren Abschnitten durchzuführen. Bemerkung Zwischen

Mehr

FlowFact Alle Versionen

FlowFact Alle Versionen Training FlowFact Alle Versionen Stand: 29.09.2005 Brief schreiben, ablegen, ändern Die FlowFact Word-Einbindung macht es möglich, direkt von FlowFact heraus Dokumente zu erzeugen, die automatisch über

Mehr

Tipps & Tricks. Inventur durchführen *aktualisiert*: Inventur. Bearbeiten. In diesem Menüpunkt findet der wesentliche Ablauf der Inventur statt.

Tipps & Tricks. Inventur durchführen *aktualisiert*: Inventur. Bearbeiten. In diesem Menüpunkt findet der wesentliche Ablauf der Inventur statt. Inventur durchführen *aktualisiert*: Inventur Bearbeiten In diesem Menüpunkt findet der wesentliche Ablauf der Inventur statt. So erstellen Sie eine neue Inventur: Mit dem Button Neu können Sie eine neue

Mehr

Jahresabschluss- rechnung und Rückstände

Jahresabschluss- rechnung und Rückstände ACS Data Systems AG Jahresabschluss- rechnung und Rückstände (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen ACS Data Systems AG Bozen / Brixen / Trient Tel +39 0472 27 27 27 obu@acs.it 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Inventur. mit Microsoft Dynamics NAV 2013 R2

Inventur. mit Microsoft Dynamics NAV 2013 R2 Inventur mit Microsoft Dynamics NAV (2013 R2) Angaben zum Dokument Autor Pablo Maurer Revidiert von Armin Brack Version 2013 R2 Status Gültig In Arbeit: Ausgabedatum 26.05.14 Hinweise zu den Symbolen Wichtiger

Mehr

1. Willkommen bei employment:app

1. Willkommen bei employment:app 1. Willkommen bei employment:app Dieser Guide soll Ihnen einen Überblick über die Funktionen von employment:app verschaffen und die wichtigsten Optionen und Einstellungen näher erläutern. Wir starten mit

Mehr

Eine Online-Befragung durchführen Schritt für Schritt

Eine Online-Befragung durchführen Schritt für Schritt Anleitung für Schulleitende Eine Online-Befragung durchführen Schritt für Schritt 20. September 2010 IQES online Tellstrasse 18 8400 Winterthur Schweiz Telefon +41 52 202 41 25 info@iqesonline.net www.iqesonline.net

Mehr

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de SWN-NetT Webmail Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de Übersicht Einstieg... 2 Menü... 2 E-Mail... 3 Funktionen... 4 Auf eine neue Nachricht

Mehr

Inhalt. Fahrrad-Konfigurator 8 Allgemeine Bedienung 8 Laden von Internet Konfigurationen 9 Anlegen und bearbeiten von Vorordern 10.

Inhalt. Fahrrad-Konfigurator 8 Allgemeine Bedienung 8 Laden von Internet Konfigurationen 9 Anlegen und bearbeiten von Vorordern 10. 1 Inhalt Allgemeines 3 Module von Veloport 3 Arbeiten mit den Auswahldialogen 5 Anlegen von Lieferanten für die Online-Bestellung 6 Laufrad-Konfigurator 7 Seite Fahrrad-Konfigurator 8 Allgemeine Bedienung

Mehr

Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail-

Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail- Anleitung Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail-Adressen Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail- Adressen Das Beispiel Sie möchten für den Versand eines Newletters per E-Mail eine Liste der in mention

Mehr

Anleitung für den Export und Import von Bewertungslisten für Prüfer

Anleitung für den Export und Import von Bewertungslisten für Prüfer Anleitung für den Export und Import von Bewertungslisten für Prüfer aus dem PAUL Webportal Stand: Februar 2014 1 Liebe Lehrenden, das vorliegende Dokument soll Ihnen als eine Schritt für Schritt Anleitung

Mehr

ANLEITUNG ÜBERWEISERBRIEF

ANLEITUNG ÜBERWEISERBRIEF ANLEITUNG ÜBERWEISERBRIEF Pionier der Zahnarzt-Software. Seit 1986. 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines 1 2. Erfassen der Informationen für Überweiserbrief 2 2.1. Anlegen der Überweiseradressen 2 2.2.

Mehr

Inventur in raum level10 durchführen...

Inventur in raum level10 durchführen... Inventur in raum level10 durchführen... raum level10 bietet Ihnen eine komfortable Lösung für Ihre jährliche Inventur. Dabei wird zum Jahreswechsel (bzw. zum Zeitpunkt der Inventur) eine so genannte Inventurdatei

Mehr

Software WISO Hausverwalter 2014 Datenübernahme aus WISO Mein Geld Version / Datum V 1.0 / 06.06.2013

Software WISO Hausverwalter 2014 Datenübernahme aus WISO Mein Geld Version / Datum V 1.0 / 06.06.2013 Software WISO Hausverwalter 2014 Thema Datenübernahme aus WISO Mein Geld Version / Datum V 1.0 / 06.06.2013 Um das Verbuchen von Einnahmen und Ausgaben zu erleichtern steht Ihnen die Schnittstelle zur

Mehr

Inventar mit Barcodeleser Denso BHT8000

Inventar mit Barcodeleser Denso BHT8000 Inhalt 1. APH-Menu auf BHT-8000 anwenden... 2 1.1 Alte Inventardaten auf Denso löschen... 2 1.2 Inventar mit Denso erfassen... 2 2. Inventardaten von Denso ins APH übertragen... 4 2.1 Inventardaten von

Mehr

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Wo werden Bankverbindungen angelegt? Sie haben an mehreren Stellen des Programms die Möglichkeit eigene und fremde Bankverbindungen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite

Inhaltsverzeichnis. Seite UEmail und GMX Inhaltsverzeichnis I. Email/ Allgemeines 1 II. Emailprogramm GMX 1 1. Zugangsdaten bei GMX 1 2. Anmelden bei GMX/ Zugang zu Ihrem Email-Postfach 1 3. Lesen neuer Emails 4 4. Neue Email schreiben

Mehr

Vorgehensweise für die Umstellung von Quicken-Konten bei Bargeldbuchungen auf ein Wertpapierkonto

Vorgehensweise für die Umstellung von Quicken-Konten bei Bargeldbuchungen auf ein Wertpapierkonto Vorgehensweise für die Umstellung von Quicken-Konten bei Bargeldbuchungen auf ein Wertpapierkonto Bevor Sie Ihre Datei nach Quicken 2010, bzw. 2011 konvertieren, können Sie in Ihrer jetzt benutzten Version

Mehr

Inhaltsverzeichnis: 1. Produktbeschreibung 1.1 Arbeitsweise

Inhaltsverzeichnis: 1. Produktbeschreibung 1.1 Arbeitsweise Inhaltsverzeichnis: 1. Produktbeschreibung 1.1 Arbeitsweise 2. Funktionen der Menüleiste 2.1 Erfassung / Bearbeitung Angebote Aufträge Lieferschein Rechnung Rechnungsbuch Begleitliste 2.2 Auswertungen

Mehr

Die SEPA-Lastschrift in StarMoney 9.0

Die SEPA-Lastschrift in StarMoney 9.0 Die SEPA-Lastschrift in StarMoney 9.0 Mit dieser Anleitung möchten wir Ihnen eine Hilfe zur Erstellung einer SEPA-Lastschrift/SEPA-Sammellastschrift in StarMoney 9.0 geben. SEPA wird ab dem 01.02.2014

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

swissict Salärumfrage 2015 Bedienungsanleitung Datenerfassung Online-Tool

swissict Salärumfrage 2015 Bedienungsanleitung Datenerfassung Online-Tool swissict Salärumfrage 015 Bedienungsanleitung Datenerfassung Online-Tool swissict Vulkanstrasse 10 8048 Zürich Tel. 04 6 40 6 salaerumfrage@swissict.ch Neuerungen per 015 Warnungen Das Tool wurde mit ausformulierten

Mehr

EH2000 Ablauf am Morgen

EH2000 Ablauf am Morgen EH2000 Ablauf am Morgen Preiswartung 2. Button IMPORT drücken 3. Button ZEITUNGEN drücken 4. Button STAMM AKTUALISIEREN drücken 5. Button BEENDEN drücken 6. Button BEENDEN/VERBINDUNG TRENNEN drücken 1.

Mehr

Bausparkonten in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0

Bausparkonten in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Bausparkonten in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Mit dieser Anleitung wollen wir Ihnen zeigen, wie Sie ihr Bausparkonto in StarMoney einrichten und nutzen können. Die Vorgehensweise und Funktionen

Mehr

Handbuch. Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014)

Handbuch. Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014) Handbuch NAFI Online-Spezial Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern 1. Auflage (Stand: 24.09.2014) Copyright 2015 by NAFI GmbH Unerlaubte Vervielfältigungen sind untersagt! Inhaltsangabe Einleitung...

Mehr

Import, Export und Löschung von Zertifikaten

Import, Export und Löschung von Zertifikaten Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer 1 Zertifikat importieren Starten Sie den Internet Explorer Wählen Sie in der Menüleiste unter Extras den Unterpunkt Internetoptionen

Mehr

FINANZOnline mit WebService

FINANZOnline mit WebService Orlando-Professional FINANZOnline mit WebService Seite 1 von 10 FINANZOnline mit WebService Die Nutzung des Webservice stellt eine wesentlich komfortablere Möglichkeit der Übertragung via FINANZ- Online

Mehr

Einrichten einer Festplatte mit FDISK unter Windows 95/98/98SE/Me

Einrichten einer Festplatte mit FDISK unter Windows 95/98/98SE/Me Einrichten einer Festplatte mit FDISK unter Windows 95/98/98SE/Me Bevor Sie die Platte zum ersten Mal benutzen können, muss sie noch partitioniert und formatiert werden! Vorher zeigt sich die Festplatte

Mehr

Kurzanleitung VR-NetWorld-Software Stand 02/2015

Kurzanleitung VR-NetWorld-Software Stand 02/2015 Kurzanleitung VR-NetWorld-Software Stand 02/2015 Inhaltsverzeichnis 1. Installation der Software 2. Aktivierung des Lizenzschlüssels 3. Kontoumsätze abholen 4. Erfassen und Senden von Überweisungen 5.

Mehr

Meldewesen Plus. TIPP: Nach Möglichkeit sollten Sie vor dem Erstellen von Etiketten die Vorlagen dupliziert haben!

Meldewesen Plus. TIPP: Nach Möglichkeit sollten Sie vor dem Erstellen von Etiketten die Vorlagen dupliziert haben! Meldewesen Plus Etikettendruck Bitte prüfen Sie vor Erstellung der Etiketten die Seiteneinstellungen unter: Datei - Seitenformat: Wichtig ist, dass bei den ersten 4 Feldern 0cm und links 0,499cm steht.

Mehr

1. Einführung. 2. Vorbereiten der Excel-Datei

1. Einführung. 2. Vorbereiten der Excel-Datei 1. Einführung Über den Datenimport-Assistenten im Bereich Verkauf -> E-Commerce-Bestellungen -> Webshop können Sie nicht nur Ihre Webshop-Bestellungen, sondern allgemein Vorgänge (sprich Aufträge, Lieferscheine

Mehr

ACS Data Systems AG. Bestellungen. (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen. ACS Data Systems AG. Bozen / Brixen / Trient. Tel +39 0472 27 27 27

ACS Data Systems AG. Bestellungen. (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen. ACS Data Systems AG. Bozen / Brixen / Trient. Tel +39 0472 27 27 27 ACS Data Systems AG Bestellungen (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen ACS Data Systems AG Bozen / Brixen / Trient Tel +39 0472 27 27 27 obu@acs.it 2 Inhaltsverzeichnis 1. BESTELLUNGEN... 3 1.1

Mehr

Dokumentation PuSCH App. windows-phone

Dokumentation PuSCH App. windows-phone Dokumentation PuSCH App windows-phone Inhaltsverzeichnis Mit dem PuSCH App am Smartphone wird das Bestellen deutlich vereinfacht und beschleunigt! Die PuSCH App ist eine mobile Erweiterung zum Partnerportal

Mehr

Ablauf der Erfassung von Anerkennungen im UNIGRAZonline

Ablauf der Erfassung von Anerkennungen im UNIGRAZonline Ablauf der Erfassung von Anerkennungen im UNIGRAZonline am Institut für Psychologie Allgemeine Informationen Dieser Leitfaden soll Studierende durch das Erfassen von Anerkennungen in UNIGRAZonline (UGO,

Mehr

Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro. Version 2.0

Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro. Version 2.0 Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro Version 2.0 2 Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro Version 2.0.207.1 Was ist KundenpreisManagerLX Pro? KundenpreisManagerLX Pro ist ein Programm zum einfachen Exportieren,

Mehr

Anwendungsbeispiele Buchhaltung

Anwendungsbeispiele Buchhaltung Kostenstellen in Webling Webling ist ein Produkt der Firma: Inhaltsverzeichnis 1 Kostenstellen 1.1 Was sind Kostenstellen? 1.2 Kostenstellen in der 2 Kostenstellen in Webling 2.1 Kostenstellen erstellen

Mehr

Erste Schritte mit SFirm32 (HBCI-Chipkarte)

Erste Schritte mit SFirm32 (HBCI-Chipkarte) Erste Schritte mit SFirm32 (HBCI-Chipkarte) Um Ihnen den Start mit SFirm32 zu erleichtern, haben wir auf den folgenden Seiten die Schritte zum Ausführen von Zahlungen und Abfragen Ihrer Kontoauszüge dargestellt.

Mehr

teamspace TM Outlook Synchronisation

teamspace TM Outlook Synchronisation teamspace TM Outlook Synchronisation Benutzerhandbuch teamsync Version 1.4 Stand Dezember 2005 * teamspace ist ein eingetragenes Markenzeichen der 5 POINT AG ** Microsoft Outlook ist ein eingetragenes

Mehr

Outlook-Abgleich. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de

Outlook-Abgleich. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de Outlook-Abgleich Copyright 2015 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS, cobra CRM PLUS, cobra CRM PRO und cobra CRM BI sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

REFLEX INVENTUR 1.1 INVENTUR MIT REFLEX-INVENTUR 2

REFLEX INVENTUR 1.1 INVENTUR MIT REFLEX-INVENTUR 2 REFLEX INVENTUR 1.1 INVENTUR MIT REFLEX-INVENTUR 2 1.1.1 Allgemeines 2 1.1.2 Zugriffsrechte auf die Inventur 3 1.1.3 Starten von REFLEX-Inventur 4 1.1.4 Das Menü von REFLEX-Inventur 5 1.1.5 Neue Inventur

Mehr

Professionelle betriebswirtschaftliche Software. Sage New Classic 2014 (5.3) Systemvoraussetzungen

Professionelle betriebswirtschaftliche Software. Sage New Classic 2014 (5.3) Systemvoraussetzungen Professionelle betriebswirtschaftliche Software Sage New Classic 2014 (5.3) Systemvoraussetzungen Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis dürfen weder das Handbuch noch Auszüge daraus mit mechanischen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Ersatzteilwesen PROGRAMMDOKUMENTATION SPCM

Inhaltsverzeichnis. Ersatzteilwesen PROGRAMMDOKUMENTATION SPCM Inhaltsverzeichnis 1. Ersatzteilbestellung... 2 1.1 Direkte Eingabe von ET-Nummern... 4 1.2 Bestellung über Match-Code... 6 1.3 Auftragsbezogene Ersatzteilbestellung... 12 Schritt 1 Ändern des WFM Datums

Mehr

Handbuch NAT Umfrage System 1.0. Handbuch NUS 1.0. (NAT Umfrage System) Version : 1.0 Datum : 24. März 2011 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik

Handbuch NAT Umfrage System 1.0. Handbuch NUS 1.0. (NAT Umfrage System) Version : 1.0 Datum : 24. März 2011 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik Handbuch NUS.0 (NAT Umfrage System) Version :.0 Datum :. März 0 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik Inhaltsverzeichnis.0 Einführung.... Umfragenliste....0 Status: Neue Umfrage starten.... Einstellungen der

Mehr

ULDA-BH11E. Excel-Anwendung-Buchhaltung

ULDA-BH11E. Excel-Anwendung-Buchhaltung Excel-Anwendung-Buchhaltung ULDA-BH11E 1. Eigenschaften 2. Installation 3. Makros in Excel 2010 aktivieren 4. Hinweise zur Eingabe der Daten 5. Dateneingabe im Blatt Eingabe 6. das Blatt Kunden 7. das

Mehr

Bedienanleitung zum Excel-Erfassungsprogramm für die Kinder- und Jugendhilfestatistik - Kinder und tätige Personen in Tageseinrichtungen

Bedienanleitung zum Excel-Erfassungsprogramm für die Kinder- und Jugendhilfestatistik - Kinder und tätige Personen in Tageseinrichtungen Bedienanleitung zum Excel-Erfassungsprogramm für die Kinder- und Jugendhilfestatistik - Kinder und tätige Personen in Tageseinrichtungen In der Bedienanleitung finden Sie Hinweise und Hilfen für Ihre Arbeit

Mehr

Mit unserer Webshop-Schnittstelle können Sie Ihre Webshop-Bestellungen direkt in orgamax einlesen und weiter verarbeiten.

Mit unserer Webshop-Schnittstelle können Sie Ihre Webshop-Bestellungen direkt in orgamax einlesen und weiter verarbeiten. 1. Einführung Mit unserer Webshop-Schnittstelle können Sie Ihre Webshop-Bestellungen direkt in orgamax einlesen und weiter verarbeiten. orgamax stellt Ihnen eine interaktive Kommunikations-Schnittstelle

Mehr

GS-Buchhalter/GS-Office 2015 Kostenstellenrechnung einrichten

GS-Buchhalter/GS-Office 2015 Kostenstellenrechnung einrichten GS-Buchhalter/GS-Office 2015 Kostenstellenrechnung einrichten Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage

Mehr

A-Plan 12.0. Zeiterfassung 2.0. Ausgabe 1.1. Copyright. Warenzeichenhinweise

A-Plan 12.0. Zeiterfassung 2.0. Ausgabe 1.1. Copyright. Warenzeichenhinweise A-Plan 12.0 Zeiterfassung 2.0 Ausgabe 1.1 Copyright Copyright 1996-2014 braintool software gmbh Kein Teil dieses Handbuches darf ohne ausdrückliche Genehmigung von braintool software gmbh auf mechanischem

Mehr