Statistische Berichte

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Statistische Berichte"

Transkript

1 Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: K III 1 - j/15 März 2016 Die schwerbehinderten Menschen in Hessen Ende 2015

2

3 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum Dienstgebäude: Rheinstraße 35/37, Wiesbaden Briefadresse: Wiesbaden Ihre Ansprechpartner für Fragen und Anregungen zu diesem Bericht Frau Gerisch Herr Enderes Telefax Internet Copyright Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden, 2015 Vervielfältigung und Verbreitung, auch auszugsweise, mit Quellenangabe gestattet. Allgemeine Geschäftsbedingungen Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind unter "AGB" abrufbar. Zeichenerklärungen = genau Null (nichts vorhanden) bzw. keine Veränderung eingetreten 0 = Zahlenwert ungleich Null, Betrag jedoch kleiner als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle. = Zahlenwert unbekannt oder geheim zu halten... = Zahlenwert lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor () = Aussagewert eingeschränkt, da der Zahlenwert statistisch unsicher ist / = keine Angabe, da Zahlenwert nicht sicher genug x = Tabellenfeld gesperrt, weil Aussage nicht sinnvoll (oder bei Veränderungsraten ist die Ausgangszahl kleiner als 100) D = Durchschnitt s = geschätzte Zahl p = vorläufige Zahl r = berichtigte Zahl Aus Gründen der Übersichtlichkeit sind nur negative Veränderungsraten und Salden mit einem Vorzeichen versehen. Positive Veränderungsraten und Salden sind ohne Vorzeichen. Im Allgemeinen ist ohne Rücksicht auf die Endsumme auf- bzw. abgerundet worden. Das Ergebnis der Summierung der Einzelzahlen kann deshalb geringfügig von der Endsumme abweichen.

4 1 Inhalt Seite A. Vorbemerkungen 2 B. Tabellenteil 1. Schwerbehinderte Menschen am nach Geschlecht, Staatsangehörigkeit und Altersgruppen 3 2. Schwerbehinderte Menschen am nach Altersgruppen und dem Grad der Behinderung 4 3. Schwerbehinderte Menschen am nach Art der schwersten Behinderung und dem Grad der Behinderung 5 4. Behinderungen am nach Art und Ursache 6 5. Schwerbehinderte Menschen am in den Verwaltungsbezirken nach dem Grad der Behinderung 7 6. Schwerbehinderte Menschen am in den Verwaltungsbezirken nach Altersgruppen 8 7. Schwerbehinderte Menschen am nach Art der schwersten Behinderung, Geschlecht und Altersgruppen 10

5 2 Vorbemerkungen Rechtsgrundlagen: 131 des Neunten Buches Sozialgesetzbuch (SGB IX) -Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen- (Artikel 1 des Gesetzes vom 19. Juni 2001 (BGBl. I S. 1046, 1047)), das zuletzt durch Artikel 1a des Gesetzes vom 07. Januar 2015 (BGBl II S. 15) geändert wurde in Verbindung mit dem Bundesstatistikgesetz (BStatG) vom 22. Januar 1987 (BGBl. I S. 462, 565), zuletzt geändert durch Artikel 13 des Gesetzes vom 25. Juli 2013 (BGBl. I S. 2749). Erhoben werden die Angaben zu 131 Absatz 1 des SGB IX. Stichtag und Periodizität: 31. Dezember; gesetzliche Regelung zweijährig; erstmals zum 31. Dezember Seit 1984 in Hessen auf freiwilliger Basis jährlich. Auskunftspflichtige: Die Auskunftsverpflichtung ergibt sich aus 131 Absatz 2 SGB IX in Verbindung mit 15 BStatG. Hiernach sind die Versorgungsämter, Landesversorgungsämter und die im Rahmen der Versorgungsverwaltung errichteten versorgungsärztlichen Untersuchungsstellen auskunftspflichtig. Nach 11a Absatz 1 BStatG sind Stellen, die Aufgaben der öffentlichen Verwaltung wahrnehmen und bereits standardisierte und elektronische Verfahren nutzen, verpflichtet diese auch für die Übermittlung von Daten an die statistischen Ämter zu verwenden. Soweit die o. g. Stellen keine standardisierten Verfahren für den Datenaustausch einsetzen, sind elektronische Verfahren nach Absprache mit den statistischen Ämtern zu verwenden. Gem. 15 Absatz 6 BStatG haben Widerspruch und Anfechtungsklage gegen die Aufforderung zur Auskunftserteilung keine aufschiebende Wirkung. Begriff, Ursachen und Maßstab der Behinderung: Unter dem Begriff Behinderung wird ein für das Lebensalter atypischer körperlicher, geistiger oder seelischer Zustand verstanden, der mindestens sechs Monate andauert und einen Grad der Behinderung bedingt. Als Ursachen der Behinderung kommen z. B. Krankheiten, Unfälle, Kriegsverletzungen in Betracht. Behinderungen können auch angeboren sein. Als Maßstab für die Schwere der Behinderung dient der Grad der Behinderung. Erreicht dieser 50 oder mehr, wird von schwerbehinderten Menschen gesprochen. Statistisch erfasster Personenkreis: Schwerbehinderte Menschen mit am Stichtag gültigen amtlichen Schwerbehindertenausweis und Wohnsitz innerhalb der Bundesrepublik Deutschland. Dadurch werden behinderte Menschen, die kein Interesse an der versorgungsamtlichen Feststellung ihrer Schwerbehinderteneigenschaft haben bzw. deren Grad der Behinderung weniger als 50 ausmacht, statistisch nicht erfasst. Erhebungsmerkmale: Zahl der schwerbehinderten Menschen mit gültigem schwerbehinderten Ausweis, persönliche Merkmale der schwerbehinderten Menschen wie Alter, Geschlecht, Staatsangehörigkeit, Wohnort. Art, Ursache und Grad der Behinderung.

6 3 Geschlecht Staatsangehörigkeit 1. Schwerbehinderte Menschen am nach Geschlecht, Staatsangehörigkeit und Altersgruppen Schwerbehinderte Menschen insgesamt unter 18 davon im Alter von Jahren bis unter Jahren oder mehr Schwerbehinderte insgesamt % 100 2,0 4,1 16,6 22,6 54,7 männlich weiblich Deutsche insgesamt % 100 2,0 3,9 16,1 22,3 55,8 männlich weiblich Nichtdeutsche insgesamt % 100 1,9 5,7 22,7 26,3 43,4 männlich weiblich Von den Nichtdeutschen waren: Angehörige von Ländern der Europäischen Union darunter Italiener Spanier Portugiesen Griechen Kroaten Angehörige von übrigen europäischen Ländern darunter Serben Bosnier und Herzegowiner Mazedonier Türken Angehörige von außereuropäischen Ländern

7 4 2. Schwerbehinderte Menschen am nach Altersgruppen und dem Grad der Behinderung (GdB) Altersgruppe in Jahren Schwerbehinderte Menschen insgesamt davon mit einem GdB von Männlich Unter bis unter bis unter bis unter bis unter bis unter bis unter bis unter bis unter bis unter bis unter oder mehr Z u s a m m e n Weiblich Unter bis unter bis unter bis unter bis unter bis unter bis unter bis unter bis unter bis unter bis unter oder mehr Z u s a m m e n Insgesamt Unter bis unter bis unter bis unter bis unter bis unter bis unter bis unter bis unter bis unter bis unter oder mehr I n s g e s a m t

8 5 3. Schwerbehinderte Menschen am nach Art der schwersten Behinderung und dem Grad der Behinderung (GdB) Art der schwersten Behinderung Schwerbehinderte Menschen insgesamt Anzahl % darunter weiblich davon mit einem GdB von Verlust oder Teilverlust von Gliedmaßen , darunter einer oberen Gliedmaße , einer unteren Gliedmaße , Funktionseinschränkung von Gliedmaßen , einer oberen Gliedmaße , einer unteren Gliedmaße , der oberen Gliedmaßen , der unteren Gliedmaßen , einer oberen und einer unteren Gliedmaße , von drei Gliedmaßen 299 0, von vier Gliedmaßen , Funktionseinschränkung der Wirbelsäule und des Rumpfes, Deformierung des Brustkorbes , darunter Funktionseinschränkung der Wirbelsäule , Blindheit und Sehbehinderung , Blindheit oder Verlust beider Augen , hochgradige Sehbehinderung , sonstige Sehbehinderung , Sprach- oder Sprechstörungen, Taubheit, Schwerhörigkeit, Gleichgewichtsstörungen , darunter Taubheit Taubheit kombiniert mit Störungen der , Sprachentwicklung und entsprechenden Störungen der geistigen Entwicklung , Schwerhörigkeit kombiniert mit Gleichgewichtsstörungen , Kleinwuchs, Entstellungen u. a , darunter Verlust einer Brust oder beider Brüste Beeinträchtigung der Funktion von inneren Organen , bzw. Organsystemen , von Herz-Kreislauf allein , mit anderen Organen 1) , der oberen Atemwege allein 487 0, mit anderen Organen 1) 628 0, der tieferen Atemwege und Lunge allein , mit anderen Organen 1) , der Verdauungsorgane allein , mit anderen Organen 1) , der Harnorgane allein , mit anderen Organen 1) , der Geschlechtsorgane allein , mit anderen Organen 1) , der inneren Sekretion und/oder des Stoffwechsels , mit anderen Organen 1) , des Blutes und des retikulo-endothelialen Systems allein , mit anderen Organen 1) , Querschnittlähmung, zerebrale Störungen, geistig-seelische Behinderungen, Suchtkrankheiten , Querschnittlähmung , hirnorganische Anfälle 2) ohne 3) , mit 3) , hirnorganisches Psychosyndrom 4) ohne 3)5) , mit 3) , Störungen der geistigen Entwicklung 6) , körperlich nicht begründbare Psychosen 7) , Neurosen, Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen , Suchtkrankheiten , Sonstige und ungenügend bezeichnete Behinderungen darunter Behinderungen mit Einzel-GdB , von jeweils unter 25 % , I n s g e s a m t ) Mit Beeinträchtigung eines anderen oder mehrerer anderer innerer Organe. 2) Auch mit geistig - seelischen Störungen. 3) Neurologische Ausfallerscheinungen am Bewegungsapparat. 4) Hirnleistungsschwäche, organische Wesensänderung. 5) Einschl. symptomatische Psychosen. 6) Z. B. Lernbehinderung, geistige Behinderung. 7) Endogene Psychosen, z. B. Schizophrenie, affektive Psychosen.

9 6 4. Behinderungen am nach Art und Ursache Art der Behinderung Behinderungen insgesamt Anzahl % Geburt Arbeitsunfall 1) davon verursacht durch Verkehrsunfall Häuslicher Unfall sonstigen Unfall Kriegs-/ Wehrdienst 2) sonstige Krankheiten 3) sonsti-ge Ursachen Verlust oder Teilverlust von Gliedmaßen , darunter einer oberen Gliedmaße , einer unteren Gliedmaße , Funktionseinschränkung von Gliedmaßen , einer oberen Gliedmaße , einer unteren Gliedmaße , der oberen Gliedmaßen , der unteren Gliedmaßen , einer oberen und einer unteren Gliedmaße , von drei Gliedmaßen 351 0, von vier Gliedmaßen , Funktionseinschränkung der Wirbelsäule und des Rumpfes, Deformierung des Brustkorbes , darunter Funktionseinschränkung der Wirbelsäule , Blindheit und Sehbehinderung , Blindheit oder Verlust beider Augen , hochgradige Sehbehinderung , sonstige Sehbehinderung , Sprach- oder Sprechstörungen, Taubheit, Schwerhörigkeit, Gleichgewichtsstörungen darunter , Taubheit , Taubheit kombiniert mit Störungen der Sprachentwicklung und entsprechenden Störungen der geistigen Entwicklung , Schwerhörigkeit kombiniert mit Gleichgewichtsstörungen , Kleinwuchs, Entstellungen u. a , darunter Verlust einer Brust oder beider Brüste Beeinträchtigung der Funktion von inneren Organen , bzw. Organsystemen , von Herz-Kreislauf allein , mit anderen Organen 4) , der oberen Atemwege allein 504 0, mit anderen Organen 4) 760 0, der tieferen Atemwege und Lunge allein , mit anderen Organen 1) , der Verdauungsorgane allein , mit anderen Organen 4) , der Harnorgane allein , mit anderen Organen 4) , der Geschlechtsorgane allein , mit anderen Organen 4) , der inneren Sekretion und/oder des Stoffwechsels , mit anderen Organen 4) , des Blutes und des retikulo-endothelialen Systems allein , mit anderen Organen 4) , Querschnittlähmung, zerebrale Störungen, geistig-seelische Behinderungen, Suchtkrankheiten , Querschnittlähmung , hirnorganische Anfälle 5) ohne 6) , mit 6) , hirnorganisches Psychosyndrom 7) ohne 6)8) , mit 6) , Störungen der geistigen Entwicklung 9) , körperlich nicht begründbare Psychosen 10) , Neurosen, Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen , Suchtkrankheiten , Sonstige und ungenügend bezeichnete Behinderungen darunter Behinderungen mit Einzel-GdB , von jeweils unter 25 % , I n s g e s a m t ) Einschl. Berufskrankheit, Wege- und Betriebsunfall. 2) Anerkannte Kriegs-, Wehrdienst- oder Zivildienstbeschädigung. 3) Einschließlich Impfschäden. 4) Mit Beeinträchtigung eines anderen oder mehrerer anderer innerer Organe. 5) Auch mit geistig-seelischen Störungen. 6) Neurologische Ausfallerscheinungen am Bewegungsapparat. 7) Hirnleistungsschwäche, organische Wesensänderung. 8) Einschließlich symptomatische Psychosen. - 9) Z. B. Lernbehinderung, geistige Behinderung. 10) Endogene Psychosen, z. B. Schizophrenie, affektive Psychosen.

10 7 5. Schwerbehinderte Menschen am in den Verwaltungsbezirken 1) nach dem Grad der Behinderung (GdB) Schwerbehinderte Menschen davon mit einem GdB von Kreisfreie Stadt (St.) Landkreis insgesamt in % der Bevölkerung 2) Darmstadt, Wissenschaftsst , Frankfurt am Main, St , Offenbach am Main, St , Wiesbaden, Landeshauptst , Bergstraße , Darmstadt-Dieburg , Groß-Gerau , Hochtaunuskreis , Main-Kinzig-Kreis , Main-Taunus-Kreis , Odenwaldkreis , Offenbach , Rheingau-Taunus-Kreis , Wetteraukreis , Reg.-Bez. Darmstadt , Gießen , Lahn-Dill-Kreis , Limburg-Weilburg , Marburg-Biedenkopf , Vogelsbergkreis , Reg.-Bez. Gießen , Kassel, documenta-st , Fulda , Hersfeld-Rotenburg , Kassel , Schwalm-Eder-Kreis , Waldeck-Frankenberg , Werra-Meißner-Kreis , Reg.-Bez. Kassel , Land H e s s e n , davon kreisfreie Städte , Landkreise , ) Gebietsstand ) Bevölkerung am (Basis Zensus 2011).

11 8 6. Schwerbehinderte Menschen am Schwerbehinderte Menschen davon im Alter Kreisfreie Stadt (St.) Landkreis insgesamt darunter weiblich unter bis Anzahl % 2) Darmstadt, Wissenschaftsst , Frankfurt am Main, St , Offenbach am Main, St , Wiesbaden, Landeshauptst , Bergstraße , Darmstadt-Dieburg , Groß-Gerau , Hochtaunuskreis , Main-Kinzig-Kreis , Main-Taunus-Kreis , Odenwaldkreis , Offenbach , Rheingau-Taunus-Kreis , Wetteraukreis , Reg.-Bez. Darmstadt , Gießen , Lahn-Dill-Kreis , Limburg-Weilburg , Marburg-Biedenkopf , Vogelsbergkreis , Reg.-Bez. Gießen , Kassel, documenta-st , Fulda , Hersfeld-Rotenburg , Kassel , Schwalm-Eder-Kreis , Waldeck-Frankenberg , Werra-Meißner-Kreis , Reg.-Bez. Kassel , Land H e s s e n , davon 31 kreisfreie Städte , Landkreise , ) Gebietsstand ) Prozentualer Anteil an den schwerbehinderten Menschen insgesamt.

12 9 in den Verwaltungsbezirken 1) nach Altersgruppen von Jahren unter Jahren oder mehr

13 10 7. Schwerbehinderte Menschen am nach Art männ Art der schwersten Behinderung Insgesamt unter V E R L U S T O D E R T E I LV E R L U S T 1 eines Armes eines Beines beider Arme beider Beine eines Armes und eines Beines von drei oder vier Gliedmassen zusammen F U N K T I O N S E I N S C H R Ä N K U N G 8 eines Armes eines Beines beider Arme beider Beine eines Armes und eines Beines von drei Gliedmassen beider Arme und beider Beine zusammen F U N K T I O N S E I N S C H R Ä N K U N G der Wirbelsäule und des Rumpfes, Deformierung des Brustkorbes 16 Deformierung des Brustkorbes mit Funktionseinschränkung der Wirbelsäule Funktionseinschränkung der Wirbelsäule Funktionseinschränkung der Wirbelsäule und der Gliedmassen sonstige Einschränkung der Stützfunktion des Rumpfes zusammen B L I N D H E I T U N D S E H B E H I N D E R U N G 21 Blindheit oder Verlust beider Augen hochgradige Sehbehinderung sonstige Sehbehinderung zusammen S P R A C H - O D E R S P R E C H S T Ö R U N G E N, Taubheit, Schwerhörigkeit, Gleichgewichtsstörungen 25 Sprach- oder Sprechstörungen Taubheit Taubheit kombiniert mit Störungen der Sprachentwicklung und entsprechenden Störungen der geistigen Entwicklung Schwerhörigkeit, auch kombiniert mit Gleichgewichtsstörungen Gleichgewichtsstörungen zusammen V E R L U S T E I N E R B R U S T O D E R B E I D E R B R Ü S T E, Entstellungen u. a. 31 Kleinwuchs Entstellung, belästigende oder abstossende Absonderungen oder Gerüche Verlust einer Brust oder beider Brüste 6 34 zusammen

14 11 der schwersten Behinderung und Altersgruppen lich davon im Alter von bis unter Jahren und mehr

15 12 7. Schwerbehinderte Menschen am nach Art männ Art der schwersten Behinderung Insgesamt unter B E E I N T R Ä C H T I G U N G D E R F U N K T I O N von inneren Organen bzw. Organsystemen 35 von Herz Kreislauf von Herz Kreislauf und einem oder mehreren weiteren inneren Organen der oberen Atemwege der oberen Atemwege und eines oder mehrerer weiterer innerer Organe der tieferen Atemwege und Lungen der tieferen Atemwege und Lungen sowie eines oder mehrerer weiterer innerer Organe der Verdauungsorgane der Verdauungsorgane und eines oder mehrerer weiterer innerer Organe der Harnorgane der Harnorgane und eines oder mehrerer weiterer innerer Organe der Geschlechtsorgane der Geschlechtsorgane und eines oder mehrerer weiterer innerer Organe der inneren Sekretion und/oder des Stoffwechsels der inneren Sekretion und/oder des Stoffwechsels und eines oder mehrerer weiterer innerer Organe des Blutes und des retikulo-endothelialen Systems des Blutes und des retikulo-endothelialen Systems und eines oder mehrerer weiterer innerer Organe zusammen Q U E R S C H N I T T L Ä H M U N G, zerebrale Störungen, geistig-seelische Behinderungen, Suchtkrankheiten 52 Querschnittlähmung Hirnorganische Anfälle (auch mit geistig-seelischen Störungen) ohne neurologische Ausfallserscheinungen am Bewegungsapparat Hirnorganische Anfälle (auch mit geistig-seelischen Störungen) mit neurologischen Ausfallserscheinungen am Bewegungsapparat Hirnorganisches Psychosyndrom (Hirnleistungsschwäche, organische Wesensänderung) ohne neurologische Ausfallserscheinungen am Bewegungsapparat; symptomatische Psychosen Hirnorganisches Psychosyndrom (Hirnleistungsschwäche, organische Wesensänderung) mit neurologischen Ausfallserscheinungen am Bewegungsapparat Störungen der geistigen Entwicklung (z.b. Lernbehinderung, geistige Behinderung) Körperlich nicht begründbare (endogene) Psychosen (Schizophrenie, affektive Psychosen) Neurosen; Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen Suchtkrankheiten zusammen S O N S T I G E und ungenügend bezeichnete Behinderungen 62 nur Behinderungen mit Einzel GdB unter Anderweitig nicht einzuordnende oder ungenügend bezeichnete Behinderungen zusammen i n s g e s a m t

16 13 der schwersten Behinderung und Altersgruppen lich davon im Alter von... bis unter... Jahren und mehr

17 14 7. Schwerbehinderte Menschen am nach Art weib Art der schwersten Behinderung Insgesamt unter V E R L U S T O D E R T E I LV E R L U S T 1 eines Armes eines Beines beider Arme beider Beine eines Armes und eines Beines 56 6 von drei oder vier Gliedmassen 70 7 zusammen F U N K T I O N S E I N S C H R Ä N K U N G 8 eines Armes eines Beines beider Arme beider Beine eines Armes und eines Beines von drei Gliedmassen beider Arme und beider Beine zusammen F U N K T I O N S E I N S C H R Ä N K U N G der Wirbelsäule und des Rumpfes, Deformierung des Brustkorbes 16 Deformierung des Brustkorbes mit Funktionseinschränkung der Wirbelsäule Funktionseinschränkung der Wirbelsäule Funktionseinschränkung der Wirbelsäule und der Gliedmassen sonstige Einschränkung der Stützfunktion des Rumpfes zusammen B L I N D H E I T U N D S E H B E H I N D E R U N G 21 Blindheit oder Verlust beider Augen hochgradige Sehbehinderung sonstige Sehbehinderung zusammen S P R A C H - O D E R S P R E C H S T Ö R U N G E N, Taubheit, Schwerhörigkeit, Gleichgewichtsstörungen 25 Sprach- oder Sprechstörungen Taubheit Taubheit kombiniert mit Störungen der Sprachentwicklung und entsprechenden Störungen der geistigen Entwicklung Schwerhörigkeit, auch kombiniert mit Gleichgewichtsstörungen Gleichgewichtsstörungen zusammen V E R L U S T E I N E R B R U S T O D E R B E I D E R B R Ü S T E, Entstellungen u. a. 31 Kleinwuchs Entstellung, belästigende oder abstossende Absonderungen oder Gerüche Verlust einer Brust oder beider Brüste zusammen

18 15 der schwersten Behinderung und Altersgruppen lich davon im Alter von... bis unter... Jahren und mehr

19 16 7. Schwerbehinderte Menschen am nach Art weib Art der schwersten Behinderung Insgesamt unter B E E I N T R Ä C H T I G U N G D E R F U N K T I O N von inneren Organen bzw. Organsystemen 35 von Herz Kreislauf von Herz Kreislauf und einem oder mehreren weiteren inneren Organen der oberen Atemwege der oberen Atemwege und eines oder mehrerer weiterer innerer Organe der tieferen Atemwege und Lungen der tieferen Atemwege und Lungen sowie eines oder mehrerer weiterer innerer Organe der Verdauungsorgane der Verdauungsorgane und eines oder mehrerer weiterer innerer Organe der Harnorgane der Harnorgane und eines oder mehrerer weiterer innerer Organe der Geschlechtsorgane der Geschlechtsorgane und eines oder mehrerer weiterer innerer Organe der inneren Sekretion und/oder des Stoffwechsels der inneren Sekretion und/oder des Stoffwechsels und eines oder mehrerer weiterer innerer Organe des Blutes und des retikulo-endothelialen Systems des Blutes und des retikulo-endothelialen Systems und eines oder mehrerer weiterer innerer Organe zusammen Q U E R S C H N I T T L Ä H M U N G, zerebrale Störungen, geistig-seelische Behinderungen, Suchtkrankheiten 52 Querschnittlähmung Hirnorganische Anfälle (auch mit geistig-seelischen Störungen) ohne neurologische Ausfallserscheinungen am Bewegungsapparat Hirnorganische Anfälle (auch mit geistig-seelischen Störungen) mit neurologischen Ausfallserscheinungen am Bewegungsapparat Hirnorganisches Psychosyndrom (Hirnleistungsschwäche, organische Wesensänderung) ohne neurologische Ausfallserscheinungen am Bewegungsapparat; symptomatische Psychosen Hirnorganisches Psychosyndrom (Hirnleistungsschwäche, organische Wesensänderung) mit neurologischen Ausfallserscheinungen am Bewegungsapparat Störungen der geistigen Entwicklung (z.b. Lernbehinderung, geistige Behinderung) Körperlich nicht begründbare (endogene) Psychosen (Schizophrenie, affektive Psychosen) Neurosen; Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen Suchtkrankheiten 733 zusammen S O N S T I G E und ungenügend bezeichnete Behinderungen 62 nur Behinderungen mit Einzel GdB unter Anderweitig nicht einzuordnende oder ungenügend bezeichnete Behinderungen zusammen i n s g e s a m t

20 17 der schwersten Behinderung und Altersgruppen lich davon im Alter von... bis unter... Jahren und mehr

21 18 7. Schwerbehinderte Menschen am nach Art insge Art der schwersten Behinderung Insgesamt unter V E R L U S T O D E R T E I LV E R L U S T 1 eines Armes eines Beines beider Arme beider Beine eines Armes und eines Beines von drei oder vier Gliedmassen zusammen F U N K T I O N S E I N S C H R Ä N K U N G 8 eines Armes eines Beines beider Arme beider Beine eines Armes und eines Beines von drei Gliedmassen beider Arme und beider Beine zusammen F U N K T I O N S E I N S C H R Ä N K U N G der Wirbelsäule und des Rumpfes, Deformierung des Brustkorbes 16 Deformierung des Brustkorbes mit Funktionseinschränkung der Wirbelsäule Funktionseinschränkung der Wirbelsäule Funktionseinschränkung der Wirbelsäule und der Gliedmassen sonstige Einschränkung der Stützfunktion des Rumpfes zusammen B L I N D H E I T U N D S E H B E H I N D E R U N G 21 Blindheit oder Verlust beider Augen hochgradige Sehbehinderung sonstige Sehbehinderung zusammen S P R A C H - O D E R S P R E C H S T Ö R U N G E N, Taubheit, Schwerhörigkeit, Gleichgewichtsstörungen 25 Sprach- oder Sprechstörungen Taubheit Taubheit kombiniert mit Störungen der Sprachentwicklung und entsprechenden Störungen der geistigen Entwicklung Schwerhörigkeit, auch kombiniert mit Gleichgewichtsstörungen Gleichgewichtsstörungen zusammen V E R L U S T E I N E R B R U S T O D E R B E I D E R B R Ü S T E, Entstellungen u. a. 31 Kleinwuchs Entstellung, belästigende oder abstossende Absonderungen oder Gerüche Verlust einer Brust oder beider Brüste zusammen

22 19 der schwersten Behinderung und Altersgruppen samt davon im Alter von... bis unter... Jahren und mehr

23 20 7. Schwerbehinderte Menschen am nach Art insge Art der schwersten Behinderung Insgesamt unter B E E I N T R Ä C H T I G U N G D E R F U N K T I O N von inneren Organen bzw. Organsystemen 35 von Herz Kreislauf von Herz Kreislauf und einem oder mehreren weiteren inneren Organen der oberen Atemwege der oberen Atemwege und eines oder mehrerer weiterer innerer Organe der tieferen Atemwege und Lungen der tieferen Atemwege und Lungen sowie eines oder mehrerer weiterer innerer Organe der Verdauungsorgane der Verdauungsorgane und eines oder mehrerer weiterer innerer Organe der Harnorgane der Harnorgane und eines oder mehrerer weiterer innerer Organe der Geschlechtsorgane der Geschlechtsorgane und eines oder mehrerer weiterer innerer Organe der inneren Sekretion und/oder des Stoffwechsels der inneren Sekretion und/oder des Stoffwechsels und eines oder mehrerer weiterer innerer Organe des Blutes und des retikulo-endothelialen Systems des Blutes und des retikulo-endothelialen Systems und eines oder mehrerer weiterer innerer Organe zusammen Q U E R S C H N I T T L Ä H M U N G, zerebrale Störungen, geistig-seelische Behinderungen, Suchtkrankheiten 52 Querschnittlähmung Hirnorganische Anfälle (auch mit geistig-seelischen Störungen) ohne neurologische Ausfallserscheinungen am Bewegungsapparat Hirnorganische Anfälle (auch mit geistig-seelischen Störungen) mit neurologischen Ausfallserscheinungen am Bewegungsapparat Hirnorganisches Psychosyndrom (Hirnleistungsschwäche, organische Wesensänderung) ohne neurologische Ausfallserscheinungen am Bewegungsapparat; symptomatische Psychosen Hirnorganisches Psychosyndrom (Hirnleistungsschwäche, organische Wesensänderung) mit neurologischen Ausfallserscheinungen am Bewegungsapparat Störungen der geistigen Entwicklung (z.b. Lernbehinderung, geistige Behinderung) Körperlich nicht begründbare (endogene) Psychosen (Schizophrenie, affektive Psychosen) Neurosen; Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen Suchtkrankheiten zusammen S O N S T I G E und ungenügend bezeichnete Behinderungen 62 nur Behinderungen mit Einzel GdB unter Anderweitig nicht einzuordnende oder ungenügend bezeichnete Behinderungen zusammen i n s g e s a m t

24 21 der schwersten Behinderung und Altersgruppen samt davon im Alter von... bis unter... Jahren und mehr

STATISTISCHE BERICHTE

STATISTISCHE BERICHTE STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: K III 2j/03 Bestellnr.: K 3013 200301 Herausgeber: Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz Mainzer Straße 14-16 56130 Bad Ems Telefon 02603 71-0 Telefax 02603 71-3150

Mehr

Öffentliche Sozialleistungen

Öffentliche Sozialleistungen Artikel- 3862 15001 Öffentliche Sozialleistungen K III 1-2j/15 Fachauskünfte: (0711) 641-25 47 30.11.2016 Schwerbehinderte Menschen in Baden-Württemberg am 31. Dezember 2015 Die Statistik der Behinderten

Mehr

Statistik der schwerbehinderten Menschen

Statistik der schwerbehinderten Menschen Statistisches Bundesamt Kurzbericht Statistik der schwerbehinderten Menschen 2015 Erscheinungsfolge: zweijährlich Erschienen am 24. Februar 2017 Artikelnummer: 5227101159004 Ihr Kontakt zu uns: www.destatis.de/kontakt

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Schwerbehinderte Menschen, Kriegsopferfürsorge K III 2j Schwerbehinderte Menschen in MecklenburgVorpommern 2013 Bestell: Herausgabe: Printausgabe: K313 2013 01 5. November 2014 EUR

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: M I 7 - j/14 Mai 2015 Kaufwerte landwirtschaftlicher Grundstücke in Hessen im Jahr 201 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Schwerbehinderte, Rehabilitationsmaßnahmen, Kriegsopferfürsorge K III 2j Schwerbehinderte Menschen in MecklenburgVorpommern 2011 BestellNr.: K313 2011 01 Herausgabe: 7. September

Mehr

STATISTISCHE BERICHTE

STATISTISCHE BERICHTE STATISTISCHE BERICHTE Herausgeber: Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz Mainzer Straße 14-16 56130 Bad Ems Telefon 02603 71-0 Telefax 02603 71-3150 E-Mail poststelle@statistik.rlp.de Internet www.statistik.rlp.de

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Schwerbehinderte Menschen, Kriegsopferfürsorge K III 2j Schwerbehinderte Menschen in MecklenburgVorpommern 2015 Bestell: Herausgabe: Printausgabe: K313 2015 01 31. August 2016 EUR

Mehr

K III - 2j/11 K

K III - 2j/11 K 2012 am 31. Dezember 2011 K III - 2j/11 K3013 201101 Zeichenerklärung (nach DIN 55301) 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch mehr als nichts - nichts vorhanden (genau Null)...

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B II 1 - j/16 März 2017 Die beruflichen Schulen in Hessen 2016 Stand: 1. November 2016 (Erste Ergebnisse) Hessisches Statistisches Landesamt,

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Schwerbehinderte, Rehabilitationsmaßnahmen, Kriegsopferfürsorge K III 2j Schwerbehinderte Menschen in MecklenburgVorpommern 2009 BestellNr.: K313 2009 01 Herausgabe: 10. September

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT

STATISTISCHES LANDESAMT STATISTISCHES LANDESAMT Inhalt Vorbemerkungen 3 Seite Ergebnisdarstellung 4 Abbildungen Abb. 1 Schwerbehinderte Menschen im Freistaat Sachsen am 31. Dezember 1993 bis 2011 nach Anzahl der Behinderungen

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Schwerbehinderte, Rehabilitationsmaßnahmen, Kriegsopferfürsorge Statistisches Landesamt Mecklenburg-Vorpommern K III - 2j Schwerbehinderte in Mecklenburg-Vorpommern 1995 Bestell-:

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B I 1- j/14 Die allgemeinbildenden Schulen in Hessen 2014 Stand: 01. November 2014 März 2015 (Vorläufige Ergebnisse) Hessisches Statistisches

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B I 1 - j/09 Die allgemeinbildenden Schulen in Hessen 2009 Stand: 02. Oktober 2009 März 2010 (Vorläufige Ergebnisse) Hessisches Statistisches

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B I 1- j/16 Die allgemeinbildenden Schulen in Hessen 2016 Stand: 01. November 2016 Februar 2017 (Erste Ergebnisse) Hessisches Statistisches

Mehr

Ergebnisse aus dem Projekt "Implementierung einer integrierten Ausbildungsberichterstattung für Hessen" Teil1: Schulentlassene und Übergänger aus der

Ergebnisse aus dem Projekt Implementierung einer integrierten Ausbildungsberichterstattung für Hessen Teil1: Schulentlassene und Übergänger aus der Ergebnisse aus dem Projekt "Implementierung einer integrierten Ausbildungsberichterstattung für Hessen" Teil1: Schulentlassene und Übergänger aus der Sekundarstufe I allgemeinbildender Schulen in Hessen

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: C II 1 - j/1 März 201 Die Ernte ausgewählter Feldfrüchte in Hessen 201 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum Dienstgebäude:

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: C II 1 - j/16 Mai 2017 Die Ernte ausgewählter Feldfrüchte in Hessen 2016 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum Dienstgebäude:

Mehr

K III - 2 j / 11. Schwerbehinderte Menschen in Thüringen am 31.12.2011. Bestell - Nr. 10 301

K III - 2 j / 11. Schwerbehinderte Menschen in Thüringen am 31.12.2011. Bestell - Nr. 10 301 K III - 2 j / 11 Schwerbehinderte Menschen in Thüringen am 31.12.2011 Bestell - 10 301 Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch mehr als nichts - nichts vorhanden

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: A I 6 - j/15 Die Bevölkerung der kreisfreien Städte und Landkreise Hessens am 31. Dezember 2015 nach Alter und Geschlecht August 2016

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte B IV 1 - j/14 Die Volkshochschulen in Hessen im Jahr 2014 Juni 2016 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum Dienstgebäude: Rheinstraße

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte B IV 1 - j/15 Die Volkshochschulen in Hessen im Jahr 2015 Juni 2017 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum Dienstgebäude: Rheinstraße

Mehr

Statistische Berichte Niedersachsen

Statistische Berichte Niedersachsen Statistische Berichte Niedersachsen Landesamt für Statistik Niedersachsen 800 000 Menschen mit Behinderungen 2009, 2011, 2013 und 2015 nach Geschlecht 700 000 600 000 500 000 400 000 300 000 200 000 100

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte B IV 1 - j/15 Die Volkshochschulen in Hessen im Jahr 2015 2., korrigierte Auflage, Juli 2017 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden 2., korrigierte

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: C III 4 - j/16 Juni 2017 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum Dienstgebäude: Rheinstraße 35/37, 65185 Wiesbaden Briefadresse:

Mehr

STATISTIK AKTUELL SCHWERBEHINDERTEN- STATISTIK 2013

STATISTIK AKTUELL SCHWERBEHINDERTEN- STATISTIK 2013 Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung STATISTIK AKTUELL SCHWERBEHINDERTEN- STATISTIK 2013 Fast jede zehnte Person in Karlsruhe ist betroffen 2 STATISTIK AKTUELL SCHWERBEHINDERTENSTATISTIK 2013 IMPRESSUM

Mehr

Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle STATISTIK AKTUELL SCHWERBEHINDERTEN- STATISTIK 2015

Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle STATISTIK AKTUELL SCHWERBEHINDERTEN- STATISTIK 2015 Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle STATISTIK AKTUELL SCHWERBEHINDERTEN- STATISTIK 2015 2 STATISTIK AKTUELL SCHWERBEHINDERTENSTATISIK 2015 IMPRESSUM Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: M I 7 - j/1 Mai 201 Kaufwerte landwirtschaftlicher Grundstücke in Hessen im Jahr 2014 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden

Mehr

STATISTISCHE BERICHTE

STATISTISCHE BERICHTE STATISTISCHE BERICHTE Sozialleistungen Schwerbehinderte Stand: 31.12.2011 K III 2j/11 Bestellnummer: 3K301 Statistisches Landesamt Herausgabemonat: September 2012 Zu beziehen durch das Statistische Landesamt

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht K III 1-2j / 15 Schwerbehinderte Menschen in Berlin 2015 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht K III 1-2j/15 Erscheinungsfolge: zweijährlich Erschienen im April

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: M I 7 - j/15 Mai 2016 Kaufwerte landwirtschaftlicher Grundstücke in Hessen im Jahr 2015 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden

Mehr

Statistik der schwerbehinderten Menschen

Statistik der schwerbehinderten Menschen Statistisches Bundesamt Kurzbericht Statistik der schwerbehinderten Menschen 2013 Erscheinungsfolge: zweijährlich Erschienen am 05. Dezember 2014 Artikelnummer: 5227101139004 Ihr Kontakt zu uns: www.destatis.de/kontakt

Mehr

Statistik der schwerbehinderten Menschen

Statistik der schwerbehinderten Menschen Statistisches Bundesamt Kurzbericht Statistik der schwerbehinderten Menschen 2009 Erscheinungsfolge: zweijährlich Erschienen am 19. Juni 2012 Artikelnummer: 5227101099004 Weitere Informationen zur Thematik

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: E IV 4 j/09 Energieverbrauch im Bergbau und Verarbeitenden Gewerbe in Hessen im Jahr 2009 Dezember 2010 Hessisches Statistisches Landesamt,

Mehr

Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden

Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden 6 6 6 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum Dienstgebäude: Rheinstraße 35/37, 65185 Wiesbaden Briefadresse: 65175 Wiesbaden Ihre Ansprechpartner für Fragen und Anregungen zu diesem Bericht

Mehr

Statistik der schwerbehinderten Menschen

Statistik der schwerbehinderten Menschen Statistisches Bundesamt Kurzbericht Statistik der schwerbehinderten Menschen 2011 Erscheinungsfolge: zweijährlich Erschienen am 4. Februar 2013 Artikelnummer: 5227101119004 Weitere Informationen zur Thematik

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: E IV 4 j/10 Energieverbrauch im Bergbau und Verarbeitenden Gewerbe in Hessen im Jahr 2010 Februar 2012 Hessisches Statistisches Landesamt,

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: E IV 4 j/15 Energieverbrauch im Bergbau und Verarbeitenden Gewerbe in Hessen im Jahr 2015 Februar 2017 Hessisches Statistisches Landesamt,

Mehr

Kreis Bergstraße Außenstelle Gelnhausen (jetzt Frankfurt bzw. Fulda)

Kreis Bergstraße Außenstelle Gelnhausen (jetzt Frankfurt bzw. Fulda) Kreisfreie Stadt Wiesbaden 0 0 0 0 Kreis Rheingau-Taunus-Kreis 0 0 0 0 Kreis Limburg-Weilburg 0 0 0 0 Kreis Main-Taunus-Kreis 0 0 0 0 8. Außenstelle Bensheim (jetzt Darmstadt) Kreis Bergstraße 0 0 0 0

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: A VI 6 - j-09 Erwerbstätige in Hessen 2006 bis 2009 nach kreisfreien Städten und en Mai 2011 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: A VI 6 - j-09 Erwerbstätige in Hessen 2006 bis 2009 nach kreisfreien Städten und en Mai 2011 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden

Mehr

Menschen mit Behinderungen 2005

Menschen mit Behinderungen 2005 Menschen mit Behinderungen 2005 Von Günter Ickler Als schwerbehindert gelten Personen, denen von den Versorgungsämtern ein Grad der Behinderung von 50 und mehr zuerkannt wurde. In Rheinland-Pfalz leben

Mehr

Sozialleistungen. Statistisches Bundesamt. Schwerbehinderte Menschen. Fachserie 13 / Reihe 5.1

Sozialleistungen. Statistisches Bundesamt. Schwerbehinderte Menschen. Fachserie 13 / Reihe 5.1 Statistisches Bundesamt Fachserie 13 / Reihe 5.1 Sozialleistungen Schwerbehinderte Menschen 2011 Erscheinungsfolge: zweijährlich Erschienen am 31.07.2013 Artikelnummer: 2130510119004 Ihr Kontakt zu uns:

Mehr

2. Schwerbehinderte Menschen im Sinne des Schwerbehindertenrechts

2. Schwerbehinderte Menschen im Sinne des Schwerbehindertenrechts 2. Schwerbehinderte Menschen im Sinne des Schwerbehindertenrechts Menschen gelten gemäß 2 SGB IX als behindert, wenn ihre körperliche Funktion, geistige Fähigkeit oder seelische Gesundheit mit hoher Wahrscheinlichkeit

Mehr

Hessisches Statistisches Landesamt. Zensus 2011 Gebäude und Wohnungen

Hessisches Statistisches Landesamt. Zensus 2011 Gebäude und Wohnungen Hessisches Statistisches Landesamt Zensus 2011 Gebäude und Wohnungen Ausgabe 2014 Methodische Hinweise Der Zensus 2011 ist eine Bevölkerungs-, Gebäude- und Wohnungszählung. Dabei werden soweit möglich

Mehr

Statistik der schwerbehinderten Menschen

Statistik der schwerbehinderten Menschen Statistisches Bundesamt Kurzbericht Statistik der schwerbehinderten Menschen 2007 Erscheinungsfolge: zweijährlich Erschienen im Januar 2009 Fachliche Informationen zu dieser Veröffentlichung können Sie

Mehr

Sozialleistungen. Statistisches Bundesamt. Schwerbehinderte Menschen. Fachserie 13 Reihe 5.1

Sozialleistungen. Statistisches Bundesamt. Schwerbehinderte Menschen. Fachserie 13 Reihe 5.1 Statistisches Bundesamt Fachserie 13 Reihe 5.1 Sozialleistungen Schwerbehinderte Menschen 2007 Erscheinungsfolge: zweijährlich Erschienen am 4. August 2009 Artikelnummer: 2130510079004 Weitere Informationen

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: G IV 1 - m 12/2016 Gäste und im hessischen Tourismus im Dezember 2016 Februar 2017 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: A IV 11 - j/16 Schwangerschaftsabbrüche in Hessen 2016 April 2017 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum Dienstgebäude:

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B VII 3-1 - 5j/16 Juni 2015 Vergleichszahlen zu den Kommunalwahlen am 6. März 2016 in Hessen Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht STATISTISCHES LANDESAMT Statistischer Bericht Schwerbehinderte Menschen im Freistaat Sachsen 31. Dezember 2013 K III 1 2j/13 Inhalt Vorbemerkungen 3 Ergebnisdarstellung 4 Seite Abbildungen Abb. 1 Schwerbehinderte

Mehr

Bevölkerung in Hessen 2060

Bevölkerung in Hessen 2060 Bevölkerung in Hessen 2060 Ergebnisse der regionalisierten Bevölkerungsvorausberechnung bis 2030 auf der Basis 31.12.2008 Dienstgebäude: Rheinstraße 35/37, 65185 Wiesbaden Briefadresse: 65175 Wiesbaden

Mehr

Hessisches Statistisches Landesamt. Zensus 2011 Bevölkerung und Haushalte

Hessisches Statistisches Landesamt. Zensus 2011 Bevölkerung und Haushalte Hessisches Statistisches Landesamt Zensus 2011 Bevölkerung und Haushalte Ausgabe 2014 Methodische Hinweise Der Zensus 2011 ist eine Bevölkerungs-, Gebäude- und Wohnungszählung. Dabei werden soweit möglich

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. K III - 2j/13 Kennziffer: K3013 201301 ISSN:

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. K III - 2j/13 Kennziffer: K3013 201301 ISSN: STATISTISCHES LANDESAMT 2015 Statistik nutzen am 31. Dezember 2013 K III - 2j/13 Kennziffer: K3013 201301 ISSN: Zeichenerklärungen 0 Zahl ungleich Null, Betrag jedoch kleiner als die Hälfte von 1 in der

Mehr

Niedersachsen. Statistische Berichte Niedersachsen. Schwerbehinderte Menschen am 31. Dezember 2007. K III 1 j07

Niedersachsen. Statistische Berichte Niedersachsen. Schwerbehinderte Menschen am 31. Dezember 2007. K III 1 j07 Statistische Berichte Niedersachsen Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen K III 1 j07 Schwerbehinderte Menschen am 31. Dezember 2007 Niedersachsen Zeichenerklärung: Zeichenerklärung:

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: H I 2 - j/2010 Bestand an Kraftfahrzeugen mit amtlichem Kennzeichen in Hessen am 1. Januar 2010 April 2010 Hessisches Statistisches

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte K V 6 - j/15 Die Kinder- und Jugendhilfe in Hessen im Jahr 2015 November 2016 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum Dienstgebäude:

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte K V 6 - j/14 Kinder- und Jugendhilfe in Hessen im Jahr 2014 Januar 2016 (Ausgaben) und (Einnahmen) Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: M I 6 - j/09 Baulandveräußerungen in Hessen 2009 August 2010 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum Dienstgebäude:

Mehr

Okt Sep Aug Jul. - Bestand Insgesamt ,9-2,9-3,0

Okt Sep Aug Jul. - Bestand Insgesamt ,9-2,9-3,0 Der Arbeitsmarkt in Hessen 1. Zusammenfassung ARBEITSLOSE Merkmal 2016 Okt Sep Aug Jul Veränderung gegenüber dem esmonat (Arbeitslosenquoten eswerte) Okt Sep Aug abs. % % % - Bestand Insgesamt 165.656

Mehr

Sep Aug Jul Jun. - Bestand Insgesamt ,9-3,0-2,8

Sep Aug Jul Jun. - Bestand Insgesamt ,9-3,0-2,8 Der Arbeitsmarkt in Hessen 1. Zusammenfassung ARBEITSLOSE Merkmal 2016 Sep Aug Jul Jun Veränderung gegenüber dem esmonat (Arbeitslosenquoten eswerte) Sep Aug Jul abs. % % % - Bestand Insgesamt 169.428

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: M I 6 - j/16 Baulandveräußerungen in Hessen 2016 September 2017 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum Dienstgebäude:

Mehr

Ausgewählte Grunddaten für die hessischen Landkreise und kreisfreien Städte

Ausgewählte Grunddaten für die hessischen Landkreise und kreisfreien Städte Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung Ausgewählte Grunddaten für die hessischen Landkreise und kreisfreien Städte Stand: Mai 2015 Hessisches Ministerium für Wirtschaft,

Mehr

Zentrale Abschlussarbeiten in den Bildungsgängen Haupt- und Realschule. Ergebnisse im Schuljahr 2014/2015 (12. Durchgang)

Zentrale Abschlussarbeiten in den Bildungsgängen Haupt- und Realschule. Ergebnisse im Schuljahr 2014/2015 (12. Durchgang) Zentrale Abschlussarbeiten in den Bildungsgängen Haupt- und Realschule Ergebnisse im Schuljahr 2014/2015 (12. Durchgang) Entwicklung der Schülerzahlen 30000 Bildungsgang Realschule Bildungsgang Hauptschule

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: M I 6 - j/12 Baulandveräußerungen in Hessen 2012 September 2013 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum Dienstgebäude:

Mehr

Zentrale Abschlussarbeiten in den Bildungsgängen

Zentrale Abschlussarbeiten in den Bildungsgängen Zentrale Abschlussarbeiten in den Bildungsgängen ngen Haupt- und Realschule Ergebnisse im Schuljahr 2010/2011 (achter Durchgang) Entwicklung der Schülerzahlen Bildungsgang Realschule Bildungsgang Hauptschule

Mehr

Zentrale Abschlussarbeiten in den Bildungsgängen Haupt- und Realschule. Ergebnisse im Schuljahr 2015/2016 (13. Durchgang)

Zentrale Abschlussarbeiten in den Bildungsgängen Haupt- und Realschule. Ergebnisse im Schuljahr 2015/2016 (13. Durchgang) Zentrale Abschlussarbeiten in den Bildungsgängen Haupt- und Realschule Ergebnisse im Schuljahr 2015/2016 (13. Durchgang) Entwicklung der Schülerzahlen 30000 Bildungsgang Realschule Bildungsgang Hauptschule

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: M I 6 - j/14 Baulandveräußerungen in Hessen 2014 September 2015 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum Dienstgebäude:

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: A I 8 Basis 31.12.2014 2., aktualisierte Auflage, Mai 2016 Bevölkerung in Hessen 2060 Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: Q I 2-3j/13 August 2015 Nichtöffentliche Wasserversorgung und Abwasserentsorgung in Hessen 2013 Hessisches Statistisches Landesamt,

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: AO / VZ 2011 / S - 4 Ausgewählte Strukturdaten über die Bevölkerung am 9. Mai 2011 in den kreisfreien Städten und den Landkreisen in

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B I 4 B II - j/13 Schulentlassene aus allgemeinbildenden und beruflichen Schulen in Hessen am Ende des Schuljahres 2012/13 Stand: 14.

Mehr

Schwerbehinderte Menschen 2005

Schwerbehinderte Menschen 2005 Dipl.-Volkswirt Heiko Pfaff und Mitarbeiterinnen Schwerbehinderte Menschen 2005 Zum Jahresende 2005 lebten 6,8 Mill. schwerbehinderte Menschen in Deutschland; das waren 126 000 Personen bzw. 1,9 % mehr

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B I 4 B II - j/14 Schulentlassene aus allgemeinbildenden und beruflichen Schulen in Hessen am Ende des Schuljahres 2013/14 Stand: 03.

Mehr

Auszug aus Wirtschaft und Statistik

Auszug aus Wirtschaft und Statistik Auszug aus Wirtschaft und Statistik Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2005 Für nichtgewerbliche Zwecke sind Vervielfältigung und unentgeltliche Verbreitung, auch auszugsweise, mit Quellenangabe gestattet.

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte K I 1 mit K VI 1 - j/15 - Teil I Die Sozialhilfe in Hessen im Jahr 2015 sowie Ergebnisse der Asylbewerberleistungsstatistik 2015 Teil I: Ausgaben

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B I 4 B II- j/15 Schulentlassene aus allgemeinbildenden und beruflichen Schulen in Hessen am Ende des Schuljahres 2014/15 Stand: 1.

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: P I 4 - j/1991-1999 rev. September 2016 Das verfügbare Einkommen der privaten Haushalte in Hessen von 1995 bis 2007 nach kreisfreien

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: P I 4 - j/2008-2015 rev. September 2017 Das verfügbare Einkommen der privaten Haushalte in Hessen 2008 bis 2015 nach kreisfreien Städten

Mehr

Zensus 2011 Hessen hat gezählt

Zensus 2011 Hessen hat gezählt Zensus 2011 Hessen hat gezählt Pressekonferenz im Hessischen Landtag 31. Mai 2013, Wiesbaden Agenda 1. Zensus 2011 Bestandsaufnahme 24 Jahre nach der letzten Volkszählung 2. Bevölkerung in Hessen Einwohnerzahl

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: K V 7 - j/16 Oktober 2016 Kinder und tätige Personen in Tageseinrichtungen und Kindertagespflege in Hessen am 1. März 2016 Hessisches

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte K V 7 - j/10 Kinder und tätige Personen in Tageseinrichtungen und Kindertagespflege in Hessen Dezember 2010 am 1. März 2010 Hessisches Statistisches

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: P I 4 - j/2000-2014 rev. September 2016 Das verfügbare Einkommen der privaten Haushalte in Hessen 2008 bis 2014 nach kreisfreien Städten

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: K I 2 - j/14 Juni 2015 Statistik der Empfänger/ von Grundsicherung (4. Kapitel SGB XII) in Hessen 2014 Hessisches Statistisches Landesamt,

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B I 4 B II- j/17 Schulentlassene aus allgemeinbildenden und beruflichen Schulen in Hessen am Ende des Schuljahres 2016/17 Stand: 08.

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B I 1 - j/16 - Teil 4 Die allgemeinbildenden Schulen in Hessen 2016 Mai 2017 Teil 4: Stand: 1. November 2016 Hessisches Statistisches

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B I 4 B II- j/16 Schulentlassene aus allgemeinbildenden und beruflichen Schulen in Hessen am Ende des Schuljahres 2015/16 März 2017

Mehr

Zum Tag der Menschen mit Behinderung: Schwerbehinderte Menschen in Baden-Württemberg 2015

Zum Tag der Menschen mit Behinderung: Schwerbehinderte Menschen in Baden-Württemberg 2015 Statistisches Monatsheft Baden-Württemberg /2016 Bildung, Soziales Zum Tag der Menschen mit Behinderung: Schwerbehinderte Menschen in Baden-Württemberg 201 Barbara Pflugmann-Hohlstein, Michael Allgöwer

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: K V 9 - j/16 Die Kinder- und Jugendhilfe in Hessen im Jahr 2016 September 2017 Gefährdungseinschätzungen nach 8a SGB VIII Hessisches

Mehr

Schwerbehinderte Menschen 2013

Schwerbehinderte Menschen 2013 Schwerbehinderte Menschen 213 Von Günter Ickler In Rheinland-Pfalz leben rund 31 3 schwerbehinderte Menschen, das sind fast acht Prozent der Bevölkerung. Betroffen sind überwiegend ältere Personen mehr

Mehr

Stadt Neuss - Sozialmonitoring Stand Berechnungsregel: Anzahl der anerkannten Schwerbehinderten insgesamt / Bevölkerung insgesamt x 100

Stadt Neuss - Sozialmonitoring Stand Berechnungsregel: Anzahl der anerkannten Schwerbehinderten insgesamt / Bevölkerung insgesamt x 100 Stadt Neuss 4.6.4 Schwerbehinderte Datenquelle: IT.NRW Grundzahlen: Anzahl der anerkannten Schwerbehinderten insgesamt, Bevölkerung insgesamt Berechnungsregel: Anzahl der anerkannten Schwerbehinderten

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: P I 3 - j/2008-2014 (rev.) September 2016 Bruttoinlandsprodukt und Bruttowertschöpfung in Hessen 2008 bis 2014 nach kreisfreien Städten

Mehr

Hessische Kreiszahlen

Hessische Kreiszahlen Hessische Kreiszahlen Ausgewählte neue Daten für e und kreisfreie Städte Band 1, 2014 59. Jahrgang Die Hessischen Kreiszahlen erscheinen zweimal jährlich. Bezugspreis: Jahresabonnement 16,15 Euro. Einzelheft

Mehr

Am lebten im Freistaat Thüringen

Am lebten im Freistaat Thüringen Siegfried Markert Schwerbehinderte in Thüringen Ende 997 lebten in Thüringen 692 Schwerbehinderte, 0 77 bzw. 7,2 Prozent mehr als zur letzten Erhebung zum Stichtag 3.2.995. Bei einem Bevölkerungsanteil

Mehr

KURZINFO. des Fachbereichs für Menschen. Sinnesbehinderung. oder LANDESWOHLFAHRTSVERBAND HESSEN

KURZINFO. des Fachbereichs für Menschen. Sinnesbehinderung. oder LANDESWOHLFAHRTSVERBAND HESSEN KURZINFO des Fachbereichs für Menschen mit Menschen körperlicher mit körperlicher oder Sinnesbehinderung oder LANDESWOHLFAHRTSVERBAND HESSEN WIR SIND ANSPRECHPARTNER FÜR MENSCHEN MIT EINER ykörperlichen

Mehr

Schwerbehinderte. Sonstige Einwohner. Menschen mit Behinderungen in Leipzig 2007

Schwerbehinderte. Sonstige Einwohner. Menschen mit Behinderungen in Leipzig 2007 90 80 70 60 50 40 30 20 10 0 5.000 0 0 5.000 Schwerbehinderte Sonstige Einwohner Menschen mit Behinderungen in Leipzig 2007 LEIPZIGER STATISTIK UND STADTFORSCHUNG Menschen mit Behinderungen in Leipzig

Mehr

Kinderarmut. Factsheet. Hessen. Kinder im SGB-II-Bezug

Kinderarmut. Factsheet. Hessen. Kinder im SGB-II-Bezug Factsheet Hessen Kinderarmut Kinder im SGB-II-Bezug ABBILDUNG 1 Anteil der Kinder unter 18 Jahren in Familien im SGB-II-Bezug in den Jahren 2011 und 2015 im Vergleich 2011 2015 Saarland Rheinland- Pfalz

Mehr

Schlüssel und Erläuterungen zur Ursache und zur Art der Behinderung

Schlüssel und Erläuterungen zur Ursache und zur Art der Behinderung Schlüssel und Erläuterungen zur Ursache und zur Art der Behinderung 1. Ursache der Behinderung a) Schlüssel der Behinderungsursachen Ursache der Behinderung Angeborene Behinderung.. Arbeitsunfall (einschl.

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B VII 2-5 - 5j/13 Wahlbeteiligung und Wahlentscheidung bei der Landtagswahl in Hessen am 22. September 2013 Ergebnisse der repräsentativen

Mehr