Update Hepatitis C-Diagnostik

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Update Hepatitis C-Diagnostik"

Transkript

1 Update Hepatitis C-Diagnostik Christian Noah Hamburg Therapieindikation Frühzeitiger Behandlungsbeginn erhöht Chancen auf einen Therapieerfolg Therapieindikation ist unabhängig von erhöhten Transaminasen und/oder Nachweis einer Fibrose Sarrazin C et al, Z Gastroenterol, 2010, 48,

2 Therapieerfolg bei HCV-Genotyp % SVR rate (%) % IFN % IFN + RBV % Peg-IFN + RBV 2 4 DAA + Peg- IFN + RBV McHutchison JG, et al N Engl J Med 1998;339: ; 2 Fried M, et al N Engl J Med 2002;347: Manns MP, et al Lancet 2001;358:958 65; 4 Hadziyannis SJ, et al Ann Intern Med 2004;140: Jacobson IM, et al Hepatology 2010;52(Suppl):427A; 6 Sherman KE, et al Hepatology 2010;52(Suppl):401A 7 Poordad F, et al N Engl J Med 2011;364: ; 8 Foster GR, et al Hepatol Int 2011;5(Suppl1):14 Das Problem der Dunkelziffer HCV-Infektionen 30 % 70 % 2

3 Problem 1: meistens nur unspezifische Symptome Ikterus Sonstige klinische Symptomatik Anorexie Keine klinische Symptomatik Gewichtsverlust Abominelle Beschwerden Konzentrationsschwäche Müdigkeit/Mattigkeit Prozent n = 5829 Niederau et al, Med Klin, 2006 Problem 2: Transaminasen nicht immer erhöht Verteilung der GPT-Werte bei HCV-Patienten 2-3x erhöht >3x erhöht Norm >3x erhöht x erhöht x erhöht 1-2x erhöht BNG-Studie N= N= Norm 3

4 Problem 3: häufig keine Risikofaktoren Niederau et al, Med Klin, 2006 Wer sollte untersucht werden? Sarrazin C et al, Z Gastroenterol, 2010, 48,

5 Diagnostisches Vorgehen Symptome Müdigkeit Leistungsminderung Konzentrationsprobleme Oberbauchbeschwerden Gelenkbeschwerden GPT HCV-AK HBs-Antigen, HBc-AK Das GPT-Projekt Frage: Wie hoch ist der Anteil aktiver/therapiewürdiger HCV-Infektionen bei Patienten mit erhöhtem GPT-Wert? 300 GPT erhöht 600 Patienten 300 GPT normal HCV-Antikörper Ausschluss: Proben aus Krankenhäusern Dialysepraxen Kinderarztpraxen Schwerpunktpraxen 5

6 Das GPT-Projekt GPT erhöht GPT normal HCV-Antikörper negativ negativ Abklärung mit PCR + Immunoblot 15 aktive Infektionen 2 ausgeheilte Infektionen 2 unspez AK-Reaktionen 3 aktive Infektionen 0 ausgeheilte Infektionen 2 unspez AK-Reaktionen Aktive HCV-Infektion bei jedem 20 Patienten mit erhöhtem GPT-Wert Diagnostik der Hepatitis C 6

7 Hepatitis C: Basisdiagnostik Antikörpertest (EIA) negativ Serologisch kein Anhalt Für eine HCV-Infektion Akute HCV-Infektion nicht ausgeschlossen Das diagnostische Fenster Anti-HCV HCV-RNA Referenz- Bereich GPT GPT Wochen Übertragung Zeitraum nach Übertragung: GPT-Erhöhung: 4-12 Wochen Serokonversion: 2-6 Monate : 1-6 Wochen 7

8 Verzögerte Serokonversion bei HIV-Infektion 43 HIV-Patienten mit akuter Hepatitis C e negatives Testergebnis (Antikörper oder PCR) innerhalb der letzten 6-8 Monate Anteil der Patienten [%] Nachweis von HCV-Antikörpern Monate Emma C et al (2009), AIDS, 23 (1): als Screening-Untersuchung Verdacht auf akute Infektion Immunsuppression HIV-Infektion Dialyse-Patienten Postnatal 8

9 Hepatitis C: Basisdiagnostik Antikörpertest (EIA) Hinweis auf bestehende oder durchgemachte Infektion Polymerase- Kettenreaktion (PCR) Aktive Hepatitis C Virusaktivität bei Erstdiagnose 253 Polymerase- Kettenreaktion (PCR) negativ 60 (24 %) 193 (76 %) 9

10 Abklärung fraglicher Antikörperbefunde Immunoblot Hepatitis C: Basisdiagnostik Antikörpertest (EIA) schwach Hinweis auf bestehende oder durchgemachte Infektion Polymerase- Kettenreaktion (PCR) Immunoblot negativ negativ Unspezifisch Ausgeheilte Infektion Kontrolle der PCR nach 6-12 Monaten Aktive Hepatitis C 10

11 HCV-Antikörper sind als Verlaufsparameter ungeeignet Therapie-begleitende HCV-Diagnostik 11

12 Therapie-begleitende Diagnostik Genotyp Prädiktoren für den Therapieerfolg HCV-Genotyp Viruslast vor Therapie IL28B-Genotyp Ethnizität Geschlecht Alter Ausmaß der Fibrose Nachteil 1, 4, 5, 6 > IU/ml T/T Afro-Amerikaner (AA) Männlich >40 F3, F4 Vorteil 2, 3 < IU/ml C/C Non-AA Weiblich <40 F0, F1 12

13 Genotyp-Verteilung im Beobachtungszeitraum: 01/ /2007 Anzahl der Untersuchungen: 1654 Genotyp Anzahl GT2 6,3 % GT3 27 % GT4 5,3 % GT5: 0,1 % GT6: 0,2 % GT1 61,1 % Therapiekonzepte und Genotypen PEG-Interferon + Ribavirin alle Genotypen PEG-Interferon + Ribavirin + Telaprevir oder Genotyp 1 Boceprevir 13

14 Therapiealgorithmus bei Genotyp 1, 4, 5, 6 (ohne DAAs) Therapiealgorithmus bei Genotyp 2 und 3 14

15 Therapiealgorithmus: Tripletherapie mit Telaprevir 1 Therapie-naive Patienten und Patienten mit Relapse Telaprevir Peginterferon alfa + Ribavirin negativ negativ Telaprevir Peginterferon alfa + Ribavirin > 1000 IU/ml Stopp Stopp Stopp Therapiealgorithmus: Tripletherapie mit Telaprevir 2 Vorbehandelte Patienten mit partiellem Ansprechen und Null-Responder Telaprevir Peginterferon alfa + Ribavirin 4 8* > 1000 IU/ml Stopp *bei Null-Respondern Stopp Stopp 15

16 Stopp-Regeln bei Telaprevir-Therapie 1 HCV-RNA >1000 IU/ml in Woche 4 2 HCV-RNA >1000 IU/ml in Woche 12 3 HCV-RNA in Woche 24 4 HCV-RNA in Woche 36 Therapiealgorithmus: Tripletherapie mit Boceprevir 1 Therapie-naive Patienten ohne Zirrhose Boceprevir Peginterferon alfa + Ribavirin negativ negativ Boceprevir Peginterferon alfa + Ribavirin > 100 IU/ml Stopp negativ Stopp 16

17 Therapiealgorithmus: Tripletherapie mit Boceprevir 2 Relapser Boceprevir Peginterferon alfa + Ribavirin /negativ negativ 3 Patienten mit Zirrhose und Non-Responder Boceprevir Peginterferon alfa + Ribavirin /negativ > 100 IU/ml Stopp negativ Stopp Stopp-Regeln bei Boceprevir-Therapie 1 HCV-RNA >100 IU/ml in Woche 12 2 HCV-RNA in Woche 24 17

18 Monitoring nach Therapie Therapieende Therapie + 6 Monate SVR Sustained virologic response HCV-RNA negativ Prädiktoren für den Therapieerfolg HCV-Genotyp Viruslast vor Therapie IL28B-Genotyp Ethnizität Geschlecht Alter Ausmaß der Fibrose Nachteil 1, 4, 5, 6 > IU/ml T/T Afro-Amerikaner (AA) Männlich >40 F3, F4 Vorteil 2, 3 < IU/ml C/C Non-AA Weiblich <40 F0, F1 18

19 IL28B-Polymorphismus Identifizierung eines genetischen Polymorphismus upstream des IL28B-Gens (Interferon lambda-3) Genotypen C/C, T/T, T/C HCV-Genotyp 1 DL Ge et al Nature 461, (2009) IL28B-Polymorphismus DL Ge et al Nature 461, (2009) doi:101038/nature

20 IL28B-Polymorphismus und Therapieerfolg Müller T et al, Hepatitis & more, 1/2010 RVR und Therapieerfolg Müller T et al, Hepatitis & more, 1/

21 IL28B-Polymorphismus Prädiktiver Parameter im Hinblick auf das Therapieansprechen und für spontane Ausheilung (Genotyp 1) Beeinflussung des Therapiealgorithmus Motivation des Patienten bei günstigem Genotyp Erhöhung der Therapieadhärenz bei ungünstigem Genotyp ITPase-Polymorphismus Risikoabschätzung: Ribavirin-assoziierte hämolytische Anämie Polymorphismen führen zu Inosintriphosphatase-Defizienz Schutz vor Anämie Fellay J et al, Nature, 464, 2010, 21

22 Proteaseinhibitoren und Resistenz Telaprevir Boceprevir gering T54A V36G, T54S, R155L intermediär V36A/M, R155K/T V55A, R155K, V170A, T54A, A156S hoch A156V/T A156T Keine Budgetbelastung! Erkrankungen oder Verdacht auf Erkrankungen, bei denen eine gesetzliche Meldepflicht besteht Antivirale Therapie der chronischen Hepatitis B oder C mit Interferon und/ oder Nukleosidanaloga 22

Ziele der Hepatitis C-Therapie

Ziele der Hepatitis C-Therapie Behandlung der Hepatitis C Zur Behandlung der Hepatitis C stehen heute neben pegyliertem Interferon alfa (PEG-INF) und Ribavirin auch Proteaseinhibitoren (direkt antiviral wirksame Substanzen) zur Verfügung.

Mehr

Interferonfreie Therapie der Hepatitis C

Interferonfreie Therapie der Hepatitis C Innere Medizin 1 Gastroenterologie, Hepatologie, Infektiologie Interferonfreie Therapie der Hepatitis C Christoph Werner 07. März 2015 13. Symposium Infektionsmedizin CDiC Tübingen Wie häufig ist Hepatitis

Mehr

Therapieoptionen Hepatitis B

Therapieoptionen Hepatitis B Therapieoptionen Hepatitis B Interferon alpha Viral entry Uncoating Nuclear import Assembly & budding cccdna HBsAg ER Positive strand synthesis Removal of pregenome Lamivudin Adefovir Entecavir Tenofovir

Mehr

Hepatitis C: Was gibt es Neues?

Hepatitis C: Was gibt es Neues? Hepatitis C: Was gibt es Neues? Heiner Wedemeyer Medizinische Hochschule Hannover 1 37 Jähriger Patient, Fibrose HCV-Genotyp 3a, HCV-RNA >800.000 IU/ml Z.n. PEG-IFN/RBV, Abbruch bei starken Nebenwirkungen

Mehr

Neues zur HCV Therapie

Neues zur HCV Therapie Neues zur HCV Therapie 58. Jahrestagung der Deutschen STD-Gesellschaft Bochum, 18. September 2009 Christoph Sarrazin Klinikum der J. W. Goethe-Universität Medizinische Klinik 1 Frankfurt am Main Diagnostik

Mehr

Durchbruch beider Therapieder Hepatitis C: Segenfürdie Patienten Albtraum fürdie Behandler?

Durchbruch beider Therapieder Hepatitis C: Segenfürdie Patienten Albtraum fürdie Behandler? Durchbruch beider Therapieder Hepatitis C: Segenfürdie Patienten Albtraum fürdie Behandler? Heiner Wedemeyer Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie Das Leber-Buch Hepatitisviren

Mehr

Jahresinzidenz in der Schweiz Meldungen von Laboratorien und Ärzten 1989-1999

Jahresinzidenz in der Schweiz Meldungen von Laboratorien und Ärzten 1989-1999 Hepatitis C Jahresinzidenz in der Schweiz Meldungen von Laboratorien und Ärzten 1989-1999 80 70 60 50 40 30 20 10 0 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 Total Drogen Sexueller/Nicht-sexueller

Mehr

Neue Therapiekonzepte in der Hepatologie

Neue Therapiekonzepte in der Hepatologie Neue Therapiekonzepte in der Hepatologie Dr.med.Marco Bernardi Praxis für Magen-Darmkrankheiten, Seestrasse 90, 8002 Zürich Zentrum für Gastroenterologie und Hepatologie Klinik Im Park info@magen-darm-praxis.ch,

Mehr

Hepatitis C. Dr. med. Carl M. Oneta Schaffhauserstrasse 7 8400 Winterthur. Aerztefortbildung im April 2006 in Horgen

Hepatitis C. Dr. med. Carl M. Oneta Schaffhauserstrasse 7 8400 Winterthur. Aerztefortbildung im April 2006 in Horgen Dr. med. Carl M. Oneta Schaffhauserstrasse 7 8400 Winterthur Aerztefortbildung im April 2006 in Horgen Risikofaktoren Transfusion oder Organtransplantation Transfusion von Spendern, die später als HCV-infiziert

Mehr

Moderne Hepatitis Diagnostik Neue Therapieoptionen neue Herausforderungen

Moderne Hepatitis Diagnostik Neue Therapieoptionen neue Herausforderungen Moderne Hepatitis Diagnostik Neue Therapieoptionen neue Herausforderungen ÖQUASTA Symposium: Innsbruck Igls 29.-30. 09. 2011 Heidemarie Holzmann Department für Virologie Hepatitis Viren (1) Hepatitis A

Mehr

Chronische Hepatitis B

Chronische Hepatitis B Chronische Hepatitis B - einmal Nukleos(t)id immer Nukleos(t)id? - Prof. Dr. G. Gerken Universitätsklinikum Essen Zentrum für Innere Medizin Klinik für Gastroenterologie u. Hepatologie Essen, Kulturhauptstadt

Mehr

Update Hepatitis C was bringen die neuen Medikamente für unsere KlientInnen? Welche neuen Erkenntnisse gibt es zu Testing und Behandlung?

Update Hepatitis C was bringen die neuen Medikamente für unsere KlientInnen? Welche neuen Erkenntnisse gibt es zu Testing und Behandlung? Update Hepatitis C was bringen die neuen Medikamente für unsere KlientInnen? Welche neuen Erkenntnisse gibt es zu Testing und Behandlung? Philip Bruggmann Arud Testen und Screenen Nichterkennung einer

Mehr

Neue Leitlinien Tripletherapie der Hepatitis C

Neue Leitlinien Tripletherapie der Hepatitis C RAMONA PAULI, MÜNCHEN Neue Leitlinien Tripletherapie der Hepatitis C Die neuen deutschen Empfehlungen zur Tripletherapie mit den HCV- Proteasehemmern Boceprevir und Telaprevir bei HCV-Monoinfektion sowie

Mehr

Hepatologie-Update 2007

Hepatologie-Update 2007 Hepatologie-Update 2007 Moderne Therapiemöglichkeiten der chronischen Hepatitis Hepatitis C Hepatitis B Hepatitis D Hans L. Tillmann Leipzig Hepatologie-Update 2007 Moderne Therapiemöglichkeiten der chronischen

Mehr

Ansprechtypen auf antivirale Therapie

Ansprechtypen auf antivirale Therapie Protokoll zum 11. interdisziplinären Qualitätszirkel Hepatitis B/C und Drogengebrauch vom 11.3.2009 HCV-Therapie der Nonresponder Experte: Moderation: Leitung: Prim. Univ.-Doz. Dr. Michael Gschwantler*

Mehr

Update HCV: Einleitung. Therapie mit Proteasehemmern. Studiendesign. BOCEPREVIR / TELAPREVIR: bei zuvor unbehandelten Patienten

Update HCV: Einleitung. Therapie mit Proteasehemmern. Studiendesign. BOCEPREVIR / TELAPREVIR: bei zuvor unbehandelten Patienten Update HCV: Therapie mit Proteasehemmern Einleitung HCV GT 1 schlechtere Ansprechrate als HCV GT 2 u.3 GT1 max. 5% Ansprechrate nach antiviraler Therapie mit peg. IFN/Ribavirin GT 2 u. 3-9% Ansprechrate

Mehr

Aktuelle Therapie der chronischen Hepatitis C

Aktuelle Therapie der chronischen Hepatitis C 28 HEPATITIS C Aktuelle Therapie der chronischen Hepatitis C Claus Niederau Erhöhte Leberwerte wie GPT und GT gehören zum Alltag des Hausarztes. Obwohl Alkohol und Übergewicht häufige Ursachen sind, empfehlen

Mehr

Praxisempfehlung zur Therapie der chronischen Hepatitis C nach Zulassung des Polymerase-Inhibitors Sofosbuvir

Praxisempfehlung zur Therapie der chronischen Hepatitis C nach Zulassung des Polymerase-Inhibitors Sofosbuvir Praxisempfehlung zur Therapie der chronischen Hepatitis C nach Zulassung des Polymerase-Inhibitors Sofosbuvir Christoph Sarrazin 1, Peter Buggisch 2, Holger Hinrichsen 3, Dietrich Hüppe 4, Stefan Mauss

Mehr

Ein 50 jähriger gesunder Italiener geht zum Check-up

Ein 50 jähriger gesunder Italiener geht zum Check-up 10. Zürcher Oberländer Gastromeeting 26.8.2010 Ein 50 jähriger gesunder Italiener geht zum Check-up Dr. H.U. Ehrbar, Rüti DD Erhöhte Leberwerte Mischbilder Hepatitis Cholestase Transaminasen Bili Cholestasewerte

Mehr

Falk Gastro-Kolleg. Leber und Gallenwege. Therapie der chronischen Hepatitis C Update 2012

Falk Gastro-Kolleg. Leber und Gallenwege. Therapie der chronischen Hepatitis C Update 2012 Falk Gastro-Kolleg Leber und Gallenwege Therapie der chronischen Hepatitis C Update 2012 Zusammenfassung Die antivirale Therapie der chronischen Hepatitis C besteht seit vielen Jahren aus der Kombination

Mehr

Therapiehinweis zur wirtschaftlichen Behandlung der chronischen Hepatitis C auf dem Wissensstand vom 21.09.2015

Therapiehinweis zur wirtschaftlichen Behandlung der chronischen Hepatitis C auf dem Wissensstand vom 21.09.2015 Therapiehinweis zur wirtschaftlichen Behandlung der chronischen Hepatitis C auf dem Wissensstand vom 21.09.2015 Dieser Therapiehinweis wurde durch die gemeinsamen Pürfungseinrichtungen BW einer gemeinsamen

Mehr

Was gibt es Neues von Leberkongressen 2009?

Was gibt es Neues von Leberkongressen 2009? 13. Herner Lebertag 2010 Was gibt es Neues von Leberkongressen 2009? AASLD: Fortschritte in der Therapie der chronischen Hepatitis C Genetische Variationen des IL28B Gens und der Einfluss auf die Heilungsraten

Mehr

therapienaiven Nicht-Zirrhotikern

therapienaiven Nicht-Zirrhotikern Hepatitis C: LDV/SOF mit überzeugenden Daten bei Zirrhotikern und bei der Kurzzeitbehandlung von ther Hepatitis C LDV/SOF mit überzeugenden Daten bei Zirrhotikern und bei der Kurzzeitbehandlung von therapienaiven

Mehr

Gut, besser, am besten Die Hepatitis C-Therapie auf der Zielgeraden

Gut, besser, am besten Die Hepatitis C-Therapie auf der Zielgeraden THE INTERNATIONAL LIVER CONGRESS 213 Gut, besser, am besten Die Hepatitis C-Therapie auf der Zielgeraden Der Leberkongress stand ganz im Zeichen der neuen Optionen der Hepatitis C-Therapie. Diese werden

Mehr

Beschluss. Vom 17. Juli 2014

Beschluss. Vom 17. Juli 2014 Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses über eine Änderung der Arzneimittel-Richtlinie (AM-RL): Anlage XII - Beschlüsse über die Nutzenbewertung von Arzneimitteln mit neuen Wirkstoffen nach 35a SGB

Mehr

Moderne Wirkstoffe bieten Chancen bei Hepatitis B und C!

Moderne Wirkstoffe bieten Chancen bei Hepatitis B und C! Moderne Wirkstoffe bieten Chancen bei Hepatitis B und C! Ulrike Sarrazin, Christoph Sarrazin, Stefan Zeuzem Die Zeiten, in denen eine chronische Hepatitis B oder C eine schlechte Prognose bedeutete, gehören

Mehr

Individualisierung und Retherapie der Hepatitis C

Individualisierung und Retherapie der Hepatitis C Individualisierung und Retherapie der Hepatitis C Hartwig Klinker Schwerpunkt Infektiologie Medizinische Klinik und Poliklinik II der Universität Würzburg Therapie der chronischen Hepatitis C mit PegInterferon

Mehr

EASL 2004, Berlin. 39th Annual Meeting of the European Association of the Study of the Liver. 14.-18. April, 2004. Zusammefassung von

EASL 2004, Berlin. 39th Annual Meeting of the European Association of the Study of the Liver. 14.-18. April, 2004. Zusammefassung von EASL 2004, Berlin 39th Annual Meeting of the European Association of the Study of the Liver 14.-18. April, 2004 Zusammefassung von Dr. Patrick Schmid, St. Gallen Inhaltsverzeichnis Hepatitis-B-Infektion...

Mehr

Immunprophylaxe,Diagnostik und Therapie bei Hepatitis B und C

Immunprophylaxe,Diagnostik und Therapie bei Hepatitis B und C Immunprophylaxe,Diagnostik und Therapie bei Hepatitis B und C Serologische Verläufe der Hepatitis-B Infektion Definitionen der B-Hepatitiden Akute Hepatitis B: Erstmals aufgetretene Leberentzündung durch

Mehr

Aktuelle Empfehlung zur Therapie der chronischen Hepatitis C

Aktuelle Empfehlung zur Therapie der chronischen Hepatitis C Aktuelle Empfehlung zur Therapie der chronischen Hepatitis C Addendum zur Hepatitis C Leitlinie im Auftrag der folgenden Fachgesellschaften: Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und

Mehr

Hepatitis C Therapie bei Suchtpatienten. Marc Isler, Arzt Zokl1 und Checkpoint Zürich ARUD Zürich

Hepatitis C Therapie bei Suchtpatienten. Marc Isler, Arzt Zokl1 und Checkpoint Zürich ARUD Zürich Hepatitis C Therapie bei Suchtpatienten Marc Isler, Arzt Zokl1 und Checkpoint Zürich ARUD Zürich ARUD Zürich Arbeitsgemeinschaft für risikoarmen Umgang mit Drogen 450 Patienten Substitution mit Methadon,

Mehr

WAS GIBT S ES NEUES ZU HCV? 10.05.2014

WAS GIBT S ES NEUES ZU HCV? 10.05.2014 WAS GIBT S ES NEUES ZU HCV? 10.05.2014 Armin Finkenstedt Innere Medizin II Medizinische Universität Innsbruck armin.finkenstedt@uki.at EPIDEMIOLOGIE DER HEPATITIS C IN ÖSTERREICH Epidemiologie Österreich

Mehr

Hepatitis C. Kurzmodul für zuweisende Ärzte

Hepatitis C. Kurzmodul für zuweisende Ärzte Hepatitis C Kurzmodul für zuweisende Ärzte 1. Einführung, Genotypen, Epidemiologie Ungefähr 130 50 Millionen Menschen (ca. 2 % der Weltbevölkerung) sind weltweit mit dem Hepatitis C-Virus (HCV) infiziert.

Mehr

Hepatitis B und C Therapie - wann beginnt endlich die Zukunft? Petra Munda Galltür,, 24.3.2010

Hepatitis B und C Therapie - wann beginnt endlich die Zukunft? Petra Munda Galltür,, 24.3.2010 Hepatitis B und C Therapie - wann beginnt endlich die Zukunft? Petra Munda Galltür,, 24.3.2010 Standortbestimmung Gegenwart? Ziele? Erwartungen an die Zukunft? Welche Perspektive...???? Wollen wir Unmögliches

Mehr

2.2 Hepatitis-B-/HIV-Koinfektion

2.2 Hepatitis-B-/HIV-Koinfektion 2.2 Hepatitis-B-/HIV-Koinfektion 31 scheint prognostisch günstig für die Induktion einer Langzeitremission zu sein. Die HBsAg- Quantifizierung stellt daher einen interessanten Parameter im therapeutischen

Mehr

Epstein-Barr-Virus-Infektion: Möglichkeiten und Grenzen der serologischen Diagnostik von Reaktivierungen und chronischen Verläufen

Epstein-Barr-Virus-Infektion: Möglichkeiten und Grenzen der serologischen Diagnostik von Reaktivierungen und chronischen Verläufen Epstein-Barr-Virus-Infektion: Möglichkeiten und Grenzen der serologischen Diagnostik von Reaktivierungen und chronischen Verläufen Dr. Claudia Wolff Viramed Biotech AG 1 Akute EBV-Primärinfektion Erster

Mehr

Aktuelle Empfehlung zur Therapie der chronischen Hepatitis C 1

Aktuelle Empfehlung zur Therapie der chronischen Hepatitis C 1 320 Aktuelle Empfehlung zur Therapie der chronischen Hepatitis C 1 S3 guideline hepatitis C addendum Autoren C. Sarrazin 1, T. Berg 2, P. Buggisch 3, M. M. Dollinger 4, H. Hinrichsen 5, H. Hofer 6, D.

Mehr

Hepatitis B und C. Hartwig Klinker. Schwerpunkt Infektiologie Medizinische Klinik und Poliklinik II der Universität Würzburg

Hepatitis B und C. Hartwig Klinker. Schwerpunkt Infektiologie Medizinische Klinik und Poliklinik II der Universität Würzburg Hepatitis B und C Hartwig Klinker Schwerpunkt Infektiologie Medizinische Klinik und Poliklinik II der Universität Würzburg 1. Münchener Infektiologie Workshop 11.6.2010 STD für Fortgeschrittene Importierte

Mehr

Teure Medikamente - Wer profitiert?

Teure Medikamente - Wer profitiert? Teure Medikamente - Wer profitiert? Heiner Wedemeyer, Michael P. Manns Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie Hannoversche Allgemeine Zeitung 5.8.2014 Milliardenkosten für Krankenkassen

Mehr

Aktuelle Empfehlung zur Therapie der chronischen Hepatitis C

Aktuelle Empfehlung zur Therapie der chronischen Hepatitis C Aktuelle Empfehlung zur Therapie der chronischen Hepatitis C Addendum zur Hepatitis C Leitlinie im Auftrag der folgenden Fachgesellschaften: Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und

Mehr

Telaprevir-Nutzenbewertung des Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) gemäß 35a SGB V (Dossierbewertung)

Telaprevir-Nutzenbewertung des Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) gemäß 35a SGB V (Dossierbewertung) DGVS Olivaer Platz 7 10707 Berlin Telaprevir-Nutzenbewertung des Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) gemäß 35a SGB V (Dossierbewertung) Stellungnahme des Vorstands

Mehr

Beschluss. I. Die Anlage XII wird in alphabetischer Reihenfolge um die Wirkstoffkombination Ledipasvir/Sofosbuvir wie folgt ergänzt:

Beschluss. I. Die Anlage XII wird in alphabetischer Reihenfolge um die Wirkstoffkombination Ledipasvir/Sofosbuvir wie folgt ergänzt: Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses über eine Änderung der Arzneimittel-Richtlinie (AM-RL): Anlage XII - Beschlüsse über die Nutzenbewertung von Arzneimitteln mit neuen Wirkstoffen nach 35a SGB

Mehr

Genotyp 4 5% 50% 10% Helbling et al. Hepatology 2002

Genotyp 4 5% 50% 10% Helbling et al. Hepatology 2002 Hepatitis C Weltweit gibt es etwa 17 Mio. Hepatitis C Virusträger, ca. 34 Mio haben eine Zirrhose infolge des Virusinfektes. Davon sterben etwa 1-2 Mio pro Jahr an einem hepatozellulären Karzinom(HCC).

Mehr

Expertenempfehlungen zur Triple-Therapie der HCV- Infektion mit Boceprevir und Telaprevir

Expertenempfehlungen zur Triple-Therapie der HCV- Infektion mit Boceprevir und Telaprevir Übersicht 57 Expertenempfehlungen zur Triple- der HCV- Infektion mit Boceprevir und Telaprevir Expert Opinion on Boceprevir- and Telaprevir-Based Triple s of Chronic Hepatitis C Autoren C. Sarrazin 1,

Mehr

Beschluss. I. Die Anlage XII wird in alphabetischer Reihenfolge um den Wirkstoff Daclatasvir wie folgt ergänzt:

Beschluss. I. Die Anlage XII wird in alphabetischer Reihenfolge um den Wirkstoff Daclatasvir wie folgt ergänzt: Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses über eine Änderung der Arzneimittel-Richtlinie (AM-RL): Anlage XII - Beschlüsse über die Nutzenbewertung von Arzneimitteln mit neuen Wirkstoffen nach 35a SGB

Mehr

Dossierbewertung A14-18 Version 1.0 Simeprevir Nutzenbewertung gemäß 35a SGB V 28.08.2014

Dossierbewertung A14-18 Version 1.0 Simeprevir Nutzenbewertung gemäß 35a SGB V 28.08.2014 2 Nutzenbewertung 2.1 Kurzfassung der Nutzenbewertung Hintergrund Der G-BA hat das IQWiG mit der Nutzenbewertung des Wirkstoffs Simeprevir gemäß 35a SGB V beauftragt. Die Bewertung erfolgte auf Basis eines

Mehr

Thomas-Matthias Scherzer Klin. Abt. f. Gastroenterologie und Hepatologie Medizinische Universität Wien

Thomas-Matthias Scherzer Klin. Abt. f. Gastroenterologie und Hepatologie Medizinische Universität Wien Thomas-Matthias Scherzer Klin. Abt. f. Gastroenterologie und Hepatologie Medizinische Universität Wien Hepatitis C Virus Infektion RNA Virus (Genotypen 1-6) Übertragung: Blut (Tatoo, Nadelstich, Zahnarzt,

Mehr

Nonresponse, Relapse, neue Substanzen Schöne neue Welt für Koinfizierte?

Nonresponse, Relapse, neue Substanzen Schöne neue Welt für Koinfizierte? Nonresponse, Relapse, neue Substanzen Schöne neue Welt für Koinfizierte? Patrick Ingiliz Abteilung für Gastroenterologie und Infektiologie Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum Berlin Therapieansprechen und

Mehr

Virushepatitis und Nierentransplantation. Prof. Dr. Matthias Girndt Department of Internal Medicine II Martin-Luther-University Halle-Wittenberg

Virushepatitis und Nierentransplantation. Prof. Dr. Matthias Girndt Department of Internal Medicine II Martin-Luther-University Halle-Wittenberg Virushepatitis und Nierentransplantation Prof. Dr. Matthias Girndt Department of Internal Medicine II Martin-Luther-University Halle-Wittenberg Fallbericht Patient 36 Jahre aus Vietnam Dialysepflichtig

Mehr

Hepatitis C Bald kein Problem mehr!?

Hepatitis C Bald kein Problem mehr!? INTERNATIONAL LIVER CONGRESS MEETING 14, LONDON, 9.-13. APRIL 14 Hepatitis C Bald kein Problem mehr!? Heilungsraten über 9 % bei einfachen oralen DAA-Kombinationen werden im nächsten Jahr Wirklichkeit.

Mehr

Virale Hepatitidenmodernes

Virale Hepatitidenmodernes Virale Hepatitidenmodernes Managment Hauptvorlesung Innere Medizin WS 2008_09 04.12.2008 Dr. Marion Ganslmayer, Dr. Steffen Zopf Hepatologie Med. Klinik 1 (Dir. Prof. Dr. med. E. G. Hahn) Spätfolgen chr.

Mehr

Aktuelle Empfehlung zur Therapie der chronischen Hepatitis C

Aktuelle Empfehlung zur Therapie der chronischen Hepatitis C Aktuelle Empfehlung zur Therapie der chronischen Hepatitis C Addendum zur Hepatitis C Leitlinie im Auftrag der folgenden Fachgesellschaften (2/15): Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs-

Mehr

Aktuelle Empfehlung der DGVS zur Therapie der chronischen Hepatitis C

Aktuelle Empfehlung der DGVS zur Therapie der chronischen Hepatitis C Aktuelle Empfehlung der DGVS zur Therapie der chronischen Hepatitis C Christoph Sarrazin 1, Thomas Berg 2, Heiner Wedemeyer 3, Stefan Mauss 4, Matthias Dollinger 5, Michael Manns 3, Stefan Zeuzem 1 1 Universitätsklinikum

Mehr

Hepatitis C Therapiestandards 2013 und Ausblick. Michael Gschwantler Wilhelminenspital, 4. Medizinische Abteilung Wien

Hepatitis C Therapiestandards 2013 und Ausblick. Michael Gschwantler Wilhelminenspital, 4. Medizinische Abteilung Wien Hepatitis C Therapiestandards 2013 und Ausblick Michael Gschwantler Wilhelminenspital, 4. Medizinische Abteilung Wien Alte Standardtherapie der chron. Hepatitis C Pegyliertes Interferon-α Pegasys (Peginterferon

Mehr

Präsentationsfolien zum Vortrag. Psychische Folgen der Hepatitis-C-Erkrankung bei Versicherten. Referenten: Josefine Lindner, Iven Schneickert

Präsentationsfolien zum Vortrag. Psychische Folgen der Hepatitis-C-Erkrankung bei Versicherten. Referenten: Josefine Lindner, Iven Schneickert Präsentationsfolien zum Vortrag Psychische Folgen der Hepatitis-C-Erkrankung bei Versicherten Referenten: Josefine Lindner, Iven Schneickert www.bgw-online.de Thema: Psychische Folgen der Hepatitis-C-Erkrankung

Mehr

Therapie der Hepatitis C Status quo und Ausblick

Therapie der Hepatitis C Status quo und Ausblick Therapie der Hepatitis C Status quo und Ausblick Mondsee, 18. April 2010 Univ.-Prof. Dr. Michael Gschwantler 4. Medizinische Abteilung, Wilhelminenspital Grundlagen: Epidemiologie, Übertragung, Diagnostik

Mehr

Was kostet der Zusatznutzen?

Was kostet der Zusatznutzen? Foto: Fotolia/PictureP Innovative Arzneimittel bei Hepatitis C Was kostet der Zusatznutzen? Von Gabriele Gradl, Dietmar Klöckner, Eva-Maria Krieg, Johanna Werning und Martin Schulz / Die hohen Preise der

Mehr

HELIOS Kliniken GmbH. Virale Hepatitis (when and how to treat) Villach, 29. November 2008. Stefan Wirth Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin

HELIOS Kliniken GmbH. Virale Hepatitis (when and how to treat) Villach, 29. November 2008. Stefan Wirth Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin HELIOS Kliniken GmbH Virale Hepatitis (when and how to treat) Villach, 29. November 2008 Stefan Wirth Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin Universität Witten/Herdecke HELIOS Kliniken GmbH HELIOS Kliniken

Mehr

Offenlegung der Interessensbindung nach Artikel 7.7. Verhaltenscodex der Pharmig:

Offenlegung der Interessensbindung nach Artikel 7.7. Verhaltenscodex der Pharmig: Offenlegung der Interessensbindung nach Artikel 7.7. Verhaltenscodex der Pharmig: Für diesen Vortrag erhalte ich ein angemessenes Honorar und die Vergütung der Auslagen die mit der Teilnahme an dieser

Mehr

Die Behandlung von Substitutionspatienten mit Hepatitis C Möglichkeiten und Grenzen

Die Behandlung von Substitutionspatienten mit Hepatitis C Möglichkeiten und Grenzen Die Behandlung von Substitutionspatienten mit Hepatitis C Möglichkeiten und Grenzen Anna Kreil 14. Substitutions-Forum Schloss Mondsee 10. April 2011 Otto Wagner Spital, Wien Krankenanstalt Rudolfstiftung,

Mehr

Bundesministerium für Gesundheit. Bekanntmachung

Bundesministerium für Gesundheit. Bekanntmachung Seite 1 26 www.bundesanzeiger.de Bundesministerium für Gesundheit eines Beschlusses des Gemeinsamen Bundesausschusses über eine Änderung der Arzneimittel-Richtlinie (AM-RL): Anlage XII Beschlüsse über

Mehr

Patienten unbekannt, dürfte zumindest im Kindesalter eher niedrig sein. Epidemiologie, Naturgeschichte. Hepatitis A und E

Patienten unbekannt, dürfte zumindest im Kindesalter eher niedrig sein. Epidemiologie, Naturgeschichte. Hepatitis A und E unversum InnereMedizin www.oegim.at 7/2005 Facharztprüfung Innere Medizin Hepatitis In den letzten 39 Jahren wurden die Erreger der Virushepatitis identifiziert. Der Entdeckung des Australia-Antigens (HBsAg)

Mehr

Hepatitis E Harald H. Kessler, Dosch-Symposium, Velden, Juni 2015

Hepatitis E Harald H. Kessler, Dosch-Symposium, Velden, Juni 2015 Hepatitis E Fallpräsentation (1) 39-jähriger Patient mit Hodgkin-Lymphom Therapie: Response Adjusted Therapy AVBD (Doxyrubuicin, Vincristin, Bleomycin, Dacarbizin) Progression Salvage-Therapie Ifosfamid,

Mehr

Liebe werdende Eltern

Liebe werdende Eltern Home Hebamme Nicola Feld, Hamburg Seite 1 Home Leistungen & Kurse Über mich Elternbuch Kontakt Liebe werdende Eltern Ihr erwartet Nachwuchs, herzlichen Glückwunsch! Eine spannende Zeit hat für Euch begonnen.

Mehr

CME. Therapie der chronischen Hepatitis C

CME. Therapie der chronischen Hepatitis C Zurich Open Repository and Archive University of Zurich Main Library Strickhofstrasse 39 CH-8057 Zurich www.zora.uzh.ch Year: 2014 CME. Therapie der chronischen Hepatitis C Schaffstein, Stella; Rampini,

Mehr

Hepatitis C vermeiden, erkennen, behandeln.

Hepatitis C vermeiden, erkennen, behandeln. Hepatitis C vermeiden, erkennen, behandeln. Ansteckung, Diagnose, Verlauf und Therapie verstehen. Hepatitis C? am besten jetzt behandeln. Eine Initiative von HCVDE16NP00668 Inhalt Über diese Präsentation

Mehr

Dossierbewertung A14-44 Version 1.0 Ledipasvir/Sofosbuvir Nutzenbewertung gemäß 35a SGB V 26.02.2015

Dossierbewertung A14-44 Version 1.0 Ledipasvir/Sofosbuvir Nutzenbewertung gemäß 35a SGB V 26.02.2015 2 Nutzenbewertung 2.1 Kurzfassung der Nutzenbewertung Hintergrund Der G-BA hat das IQWiG mit der Nutzenbewertung der Wirkstoffkombination Ledipasvir/ Sofosbuvir gemäß 35a SGB V beauftragt. Die Bewertung

Mehr

Zukunft der Hepatitis C Therapie

Zukunft der Hepatitis C Therapie 12. Deutscher Lebertag Arzt Patienten Seminar 5 Jahre Deutsche Leberstiftung Zukunft der Hepatitis C Therapie Universitätsklinikum tsklinikum Leipzig Thomas Berg Sektion Hepatologie Klinik und Poliklinik

Mehr

Hepatitis B - eine unterschätzte Infektion? C. Berg

Hepatitis B - eine unterschätzte Infektion? C. Berg Hepatitis B - eine unterschätzte Infektion? C. Berg Med. Univ.-Klinik Tübingen T Abt. I Z. Gastroenterol. 2007 J. Hepatol. 2009 Hepatology 2009 Aktualisierung für Frühjahr 2011 erwartet Aktualisierung

Mehr

Hepatitis C im Dialog

Hepatitis C im Dialog Hepatitis C im Dialog 100 Fragen - 100 Antworten Herausgegeben von Stefan Zeuzem 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com

Mehr

Hepatitis C. Landkreis Harburg Der Landrat

Hepatitis C. Landkreis Harburg Der Landrat Erkennung, Behandlung und Verhütung Stand: Februar 2007 Herausgegeben vom Robert Koch-Institut Einführung Der Begriff der Hepatitis (Hepar = Leber) bezeichnet eine Entzündung der Leber, deren Ursache vielgestaltig

Mehr

Die Labordiagnose der Virushepatitis

Die Labordiagnose der Virushepatitis Seite 1 von 6 Die Labordiagnose der Virushepatitis Die primär hepatotropen Erreger HepatitisAVirus (HAV) HepatitisBVirus (HBV) HepatitisCVirus (HCV) HepatitisDVirus (HDV) (HepatitisDeltaVirus) HepatitisEVirus

Mehr

Update Hepatitis B und C

Update Hepatitis B und C Update Hepatitis und C Dr. med. eat Helbling und Prof. Dr. med. Stephan Vavricka beat.helbling@hin.ch stephan.vavricka@usz.ch VZI www.gastrobethanien.ch Symposium, 28.1.2016 s HV und HCV 2016 Screening

Mehr

Update Hepatitis C. Dario Fontanel Gastroenterologie / Hepatologie SRFT. hot topics

Update Hepatitis C. Dario Fontanel Gastroenterologie / Hepatologie SRFT. hot topics Update Hepatitis C Dario Fontanel Gastroenterologie / Hepatologie SRFT hot topics - Hepatitis C tickende Zeitbombe??? - Epidemiologie (world, EU und CH) - Fallbeispiel - Krankheitsbild / Übertragung /

Mehr

Dossier zur Nutzenbewertung gemäß 35a SGB V

Dossier zur Nutzenbewertung gemäß 35a SGB V Dokumentvorlage, Version vom 18.04.2013 Dossier zur Nutzenbewertung gemäß 35a SGB V Ombitasvir/Paritaprevir/Ritonavir (Viekirax ) AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG Modul 3 A Chronische Hepatitis C bei Erwachsenen

Mehr

Dr. med. Dario Fontanel. Das C E der Hepatitis A, B, D,

Dr. med. Dario Fontanel. Das C E der Hepatitis A, B, D, Dr. med. Dario Fontanel Das C E der Hepatitis A, B, D, hot topics Hepatitis C - Epidemiologie (CH) - Krankheitsbild und Übertragung - Diagnostik - Therapie!!! - Screening/Nachkontrollen Hepatitis E - Epidemiologie

Mehr

Falk Gastro-Kolleg Leber und Gallenwege

Falk Gastro-Kolleg Leber und Gallenwege Falk Gastro-Kolleg Leber und Gallenwege Hepatitis C Update 2015 Zusammenfassung Etwa 300.000 Menschen sind in Deutschland chronisch mit dem Hepatitis-C-Virus (HCV) infiziert. Nach einem Infektionsverlauf

Mehr

Therapie von Lebererkrankungen. Ivo Graziadei Gastroenterologie & Hepatologie Medizinische Universität Innsbruck

Therapie von Lebererkrankungen. Ivo Graziadei Gastroenterologie & Hepatologie Medizinische Universität Innsbruck Therapie von Lebererkrankungen Ivo Graziadei Gastroenterologie & Hepatologie Medizinische Universität Innsbruck Virus Fett Alkohol Eisen/Kupfer Medikamente gesunde LEBER Akute Hepatitis Therapieziele Chronische

Mehr

Hepatitis C Virusinfektionen: Neue Therapieoptionen Jan Fehr

Hepatitis C Virusinfektionen: Neue Therapieoptionen Jan Fehr Hepatitis C Virusinfektionen: Neue Therapieoptionen Jan Fehr 1 Phase 2/3: StartVerso, Lonestar, Promise, Electron, Fusion, Fission... November 2013 Washington April 2013 Amsterdam 100% Ansprechrate Interferon-frei

Mehr

Post EASL Arbeitskreis AIDS niedergelassener Ärzte Berlin e. V. 7. Mai 2014

Post EASL Arbeitskreis AIDS niedergelassener Ärzte Berlin e. V. 7. Mai 2014 Post EASL Arbeitskreis AIDS niedergelassener Ärzte Berlin e. V. 7. Mai 2014 Karsten Wursthorn Ins.tut für Interdisziplinäre Medizin An der Asklepios Klinik St. Georg Hamburg HIV / HCV Koinfektion - Inzidenz

Mehr

Hepatitis C Die neue Leitlinie

Hepatitis C Die neue Leitlinie M. Dollinger 1 Matthias Dollinger Übersicht Einleitung 1 Epidemiologie und Infektionsrisiko 1 Prävention 2 Akute Hepatitis C 3 Chronische Hepatitis C 3 Ausblick 12 Einleitung In der neuen nationalen S3-Leitlinie

Mehr

Ombitasvir + Paritaprevir + Ritonavir (Viekirax ) Dasabuvir (Exviera )

Ombitasvir + Paritaprevir + Ritonavir (Viekirax ) Dasabuvir (Exviera ) Ombitasvir + Paritaprevir + Ritonavir (Viekirax ) Dasabuvir (Exviera ) Die Neuzulassungen innerhalb der Gruppe der direkt wirksamen Virustatika (direct acting antiviral drugs = DAA) zur Therapie der Hepatitis

Mehr

Hepatitis C. von der chronischen Krankheit zum Blockbuster. Patrick Schmid St.Galler Infekttag 2015

Hepatitis C. von der chronischen Krankheit zum Blockbuster. Patrick Schmid St.Galler Infekttag 2015 Hepatitis C von der chronischen Krankheit zum Blockbuster Patrick Schmid St.Galler Infekttag 2015 Medien Spiegel Online 19.1.15 Agenda Krankheitsverlauf Neue Medikamente Was können sie Wen behandeln Public

Mehr

Therapien bei Hepatitis C

Therapien bei Hepatitis C Leber/Galle/Pankreas 95 Maximilian David Schneider, Christoph Sarrazin Übersicht Einleitung 95 Neue Substanzen 96 DDA-Kombinationen (interferonfrei) 101 ABT450r + Ombitasvir + Dasabuvir 103 Negative Prädiktoren

Mehr

Protokoll zum 7. interdisziplinären Qualitätszirkel Hepatitis B/C und Drogengebrauch vom 9.4.2008

Protokoll zum 7. interdisziplinären Qualitätszirkel Hepatitis B/C und Drogengebrauch vom 9.4.2008 Protokoll zum 7. interdisziplinären Qualitätszirkel Hepatitis B/C und Drogengebrauch vom 9.4.2008 Experte: Moderation: Leitung: OA. Dr. Hermann Laferl Dr. Hans Joachim Fuchs Dr. Hans Haltmayer Folgende

Mehr

Hepatitis-C-Medikamente

Hepatitis-C-Medikamente Hepatitis-C-Medikamente Stand 20. Januar 2015 Inhalt Was ist neu?... 1 Zulassungen und Medikamentenpipeline... 2 Welche Medikamentenkombinationen können laut Zulassung bei welchem Genotyp eingesetzt werden?...

Mehr

Hepatitis. Markus Heim Gastroenterologie USB

Hepatitis. Markus Heim Gastroenterologie USB Hepatitis Markus Heim Gastroenterologie USB Frau G.A., 27j Prolongierte Vigilanzminderung (GCS 5) nach Septumplastik-Operation Status, Routinelabor und CT Schädel unauffällig Hospitalisation 3 Monate später:

Mehr

Ledipasvir/Sofosbuvir (Addendum zum Auftrag A14-44)

Ledipasvir/Sofosbuvir (Addendum zum Auftrag A14-44) IQWiG-Berichte Nr. 300 Ledipasvir/Sofosbuvir (Addendum zum Auftrag A14-44) Addendum Auftrag: A15-14 Version: 1.0 Stand: 30.04.2015 Impressum Herausgeber: Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im

Mehr

Hepatitiden und AIDS oder

Hepatitiden und AIDS oder Hepatitiden und AIDS oder Wie normal ist die HIV-Infektion im heutigen Alltag, und wie gefährlich sind eigentlich HBV- und HCV-Infektionen? Dr. med. H.W. Busch E-Mail: busch@cim-ms.de ZÄK 30.01.2015 Interessenkonflikte

Mehr

Rekombinante Wirkstoffe! 9. Vorlesung!

Rekombinante Wirkstoffe! 9. Vorlesung! Rekombinante Wirkstoffe! 9. Vorlesung! Prof. Dr. Theo Dingermann Ins2tut für Pharmazeu2sche Biologie Goethe- Universität Frankfurt Dingermann@em.uni- frankfurt.de Hepatitiden als Hauptindikation für rekombinante

Mehr

Zukunft der Hepatitis B Therapie. Oder Sind wir nicht schon am Ziel?

Zukunft der Hepatitis B Therapie. Oder Sind wir nicht schon am Ziel? Zukunft der Hepatitis B Therapie Oder Sind wir nicht schon am Ziel? HBV Viruslast wichtig für Prognose Reduktion der HBV DNA reduziert Fortschreiten Disease Progression (% Patients) 20 15 10 5 0 Patients

Mehr

Ausgabe 37 8 / 2012. Diagnostik im Dialog. der Roche Diagnostics Deutschland GmbH

Ausgabe 37 8 / 2012. Diagnostik im Dialog. der Roche Diagnostics Deutschland GmbH Ausgabe 37 8 / 2012 Diagnostik im Dialog der Roche Diagnostics Deutschland GmbH Editorial Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, Sponsoring ist bei sportlichen Großereignissen wie der Fußball-EM oder

Mehr

Chronische Hepatitis C. Gert Wachter Patricia Lang

Chronische Hepatitis C. Gert Wachter Patricia Lang Chronische Hepatitis C Gert Wachter Patricia Lang Chronische Hepatitis C Grundlagen Hepatitis C Virus Epidemiologie Natürlicher Verlauf Extrahepatische Manifestation Abklärung Therapie der chronischen

Mehr

Ruhr-Universitä t Bochum. Modellregion West. Akute und chronische Hepatitis. Medizinische Universitätsklinik

Ruhr-Universitä t Bochum. Modellregion West. Akute und chronische Hepatitis. Medizinische Universitätsklinik Ruhr-Universitä t Bochum Modellregion West Akute und chronische Hepatitis Medizinische Universitätsklinik HAV EBV CMV,... Ausheilung ASH DILD HBV HDV HCV Akute Hepatitis Chron. Hepatitis Zirrhose HCC,

Mehr

Dossier zur Nutzenbewertung gemäß 35a SGB V

Dossier zur Nutzenbewertung gemäß 35a SGB V Dokumentvorlage, Version vom 20.01.2011 Dossier zur Nutzenbewertung gemäß 35a SGB V Sofosbuvir (Sovaldi ) Gilead Sciences GmbH Modul 2 Allgemeine Angaben zum Arzneimittel, zugelassene Anwendungsgebiete

Mehr

Aktueller Stand der Therapie der chronischen Hepatitis C

Aktueller Stand der Therapie der chronischen Hepatitis C 16.12.2013 Jörg Timm und Ralf Bartenschlager 1 Aktueller Stand der Therapie der chronischen Hepatitis C Jörg Timm, Institut für Virologie, Universität Duisburg-Essen, Universitätsklinikum Essen, Virchowstr.

Mehr

Multizentrische interdisziplinäre Studie für den Kanton Aargau

Multizentrische interdisziplinäre Studie für den Kanton Aargau Management von Hepatitis C in Drogensubstitutionsprogrammen Fragebogen 2 - Longitudinalstudie Multizentrische interdisziplinäre Studie für den Kanton Aargau A. Bregenzer 1, J. Knuchel 2, A. Friedl 3, F.

Mehr

Dossier zur Nutzenbewertung gemäß 35a SGB V

Dossier zur Nutzenbewertung gemäß 35a SGB V Dossier zur Nutzenbewertung gemäß 35a SGB V Daclatasvir (Daklinza ) Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA Zusatzdokument zur Nachforderung fehlender Unterlagen/Angaben (gemäß 5. Kapitel, 17 Abs. 1 VerfO)

Mehr

Ao Univ. Prof. Dr. Petra Munda Universitätsklinik tsklinik für f r Innere Medizin III. Munda, RK 11/09

Ao Univ. Prof. Dr. Petra Munda Universitätsklinik tsklinik für f r Innere Medizin III. Munda, RK 11/09 HEPATITIS-UPDATE Ao Univ. Prof. Dr. Petra Munda Universitätsklinik tsklinik für f r Innere Medizin III Abteilung für f Gastroenterologie und Hepatologie wo sind die Neuigkeiten??? Hepatitis C Virus Infektion

Mehr

Tricky cases in Hepatology. Tilman Gerlach Gastroenterologie und Hepatologie UniversitätsSpital Zürich

Tricky cases in Hepatology. Tilman Gerlach Gastroenterologie und Hepatologie UniversitätsSpital Zürich Tricky cases in Hepatology Tilman Gerlach Gastroenterologie und Hepatologie UniversitätsSpital Zürich Fall 1 - F.W. 23J. Verkäuferin bisher immer gesund 3/2005 Vorstellung bei Permanence Oberbauchschmerzen

Mehr