Gesetzliche Vorschriften für Zusatz-Beleuchtung gemäß ECE-Regelung 48

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gesetzliche Vorschriften für Zusatz-Beleuchtung gemäß ECE-Regelung 48"

Transkript

1 ZUSATZ BELEUCHTUNG AM TRUCK Gesetzliche Vorschriften für Zusatz-Beleuchtung gemäß ECE-Regelung 48

2 4 5 Was ist bei (Zusatz-)Fernscheinwerfer gesetzlich erlaubt? 6 7 Was sagt die Referenzzahl was zeigt das Isolux-Diagramm? 8 9 Zusatz-Fernscheinwerfer: Platzierungsvorschläge für Kraftfahrzeuge unter 12 Tonnen Zusatz-Fernscheinwerfer: Platzierungsvorschläge für Kraftfahrzeuge über 12 Tonnen Frontbeleuchtung Keine Verwirrungen bei Polizeikontrollen mit dem HELLA Referenzzahl Pass

3 Lkw-Beleuchtung Erfahrungsgemäß können sich die gesetzlichen Bestimmungen leicht ändern. Deshalb übernehmen wir keine dauerhafte Gewähr für diese Ausrüstungsvorschriften. BELEUCHTUNGS VORSCHRIFTEN: WAS IST ERLAUBT? Um ein Fahrzeug optimal aus- bzw. nachzurüsten, muss man die gesetzlichen Bestimmungen berücksichtigen. Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen die gesetzlichen Vorschriften gemäß ECE-Regelung 48 für Montage von Front-, Seiten- und Heckbeleuchtung vorstellen. Es ist genau aufgeführt, welche Leuchten vom Gesetzgeber gefordert werden und welche zulässig sind. Die Anbauvorschriften zu den einzelnen Leuchten sind genau erläutert. Unzulässige Beleuchtungen, die während der Fahrt nach Außen strahlen: Lichterketten Beleuchtete Namensschilder, Totenköpfe u. ä. Beleuchtete Logos des Lkw-Herstellers vorne Beleuchtete Reklame-Männchen Beleuchtete Weihnachtsbäume Schriftzüge als Reklame Umlaufende Lichterketten 02 03

4 Unsere Kunden müssen die Zusammenhänge verstehen, wie viele Zusatz- Fernscheinwerfer angebracht werden können. Außerdem darf dabei die maximal erlaubte Beleuchtungsstärke nicht überschritten werden. Nico Fischer, Werkstattleiter, HaKaWe Kraftfahrzeugwerkstatt GmbH, Hagen (Deutschland)

5 Referenzzahlen der Zusatz-Fernscheinwerfer und der serienmäßigen Hauptscheinwerfer (links und rechts) sind auf dem Abdeckglas in der Nähe des Zulassungszeichens (z. B. für Deutschland) zu sehen. Was ist bei (Zusatz-)Fernscheinwerfern gesetzlich erlaubt? Laut ECE-Regelung 48 sind maximal vier Fernscheinwerfer für Nkws unter 12 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht erlaubt (StVZO 50). Ob leichtes Nutzfahrzeug oder schwerer Truck: Jedes Kraftfahrzeug ist serienmäßig bereits mit zwei Fernscheinwerfern ausgerüstet. Zusätzlich dürfen also zwei weitere Fernscheinwerfer am Fahrzeug betrieben werden. Mögliche Anbauorte sind an der Fahrzeugfront oder auf dem Fahrzeugdach. Die Referenzzahl des Fernscheinwerfers liefert eine Aussage über die maximale Beleuchtungsstärke des Systems. Die gängigsten Werte sind 12,5 / 17,5 / 37,5 / 50. Ihre Summe darf die Zahl 100 bei allen Fernlichtern, die gleichzeitig eingeschaltet werden können, nicht überschreiten. Manche Trucks verfügen bereits serienmäßig über vier Fernscheinwerfer. Hier gilt: Wer weitere Zusatz-Fernscheinwerfer anbaut, muss die serienmäßigen Fernlichter dauerhaft stilllegen, sprich abklemmen oder über die Software im Lichtschaltmodul deaktivieren. Es dürfen nicht mehr als vier Fernscheinwerfer gleichzeitig leuchten. Siehe Platzierungsvorschläge für unter 12 Tonnen auf Seite 8 9. Bereits verabschiedet ist eine Ergänzung der ECE-Regelung 48 für Trucks ab 12 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht: Diese dürfen maximal sechs Fernscheinwerfer angebaut haben (inklusive des serienmäßigen Fernlichts), von denen aber per Schaltung nur maximal vier Scheinwerfer gleichzeitig leuchten dürfen. Siehe Platzierungsvorschläge für über 12 Tonnen auf Seite Quickinfo Was muss ich wissen? 1. Die gesamte Beleuchtungsstärke des Fernlichtes darf nicht über der Referenzzahl 100 liegen (siehe Seite 6 7). 2. Die Referenzzahl ist auf der Streuscheibe der serienmäßigen Hauptscheinwerfer und Zusatz-Fernscheinwerfer eingetragen. 3. Es dürfen nicht mehr als 4 Fernscheinwerfer gleichzeitig leuchten (gilt für Nkws über und unter 12 Tonnen). 4. Anbau nur paarweise (siehe Seite 7). Was muss ich tun? 1. Die gewünschte Ausleuchtungsart aussuchen, z. B. niedrige Referenzzahlen für kurvige Strecken, hohe Referenzzahlen für lange, gerade Strecken. 2. Die zusammenhängenden Referenzzahlen der serienmäßigen Hauptscheinwerfer (links und rechts) und der Zusatz-Fernscheinwerfer als Gesamtzahl ermitteln. Diese Werte dürfen die maximale Summe von Ref. 100 nicht überschreiten, da ansonsten Bußgelder drohen

6 Was sagt die Referenzzahl was zeigt das Isolux-Diagramm? [m] Ref. 17, [m] Niedrige Referenzzahl ideal für kurvige Strecken. Die Referenzzahl (Ref.) sagt, welche maximale Lichtstärke ein Scheinwerfer liefert. Mit Hilfe der Referenzzahl weiß man schnell und einfach, wie leistungsstark ein Scheinwerfer ist. Die Referenzzahl entsteht aus der Umrechnung der maximalen Lichtstärke Candela. Sie ist dimensionslos hat also keine Maßeinheit. Bei jedem Fernscheinwerfer wird neben dem ECE-Typprüfzeichen die Referenzzahl des Fernlichts angegeben. Zwei Fernscheinwerfer mit jeweils Ref. 17,5 ergeben am Fahrzeug zusammen Ref. 35. Niedrige oder hohe Referenzzahl was ist besser? Fernlicht mit einer niedrigen Referenzzahl strahlt breit, aber nicht so weit wie Fernlicht mit hoher Referenzzahl. Für lange, gerade Strecken ist deshalb Fernlicht mit einer hohen Referenzzahl ideal kurvige Gebiete, beispielsweise in den Bergen, werden mit einer niedrigen Referenzzahl besser ausgeleuchtet. [m] [m] Beispiel für ein Isolux-Diagramm. Alle Entfernungsangaben in Meter. Das Isolux-Diagramm erläutert die Lichtverteilung des Scheinwerfers. Ein Scheinwerfer spendet im Nahbereich intensiveres Licht als auf Entfernung. Die Lichtwirkung nimmt ab in der Länge wie in der Breite. Das Isolux-Diagramm verdeutlicht vier wichtige Eigen schaften des Scheinwerferlichts: 1. welche Form hat der Lichtkegel, 2. wie weit leuchtet er, 3. wie breit ist die Ausleuchtung, 4. welche Intensität hat das Licht in welchem Bereich?

7 [m] Ref [m] Hohe Referenzzahl ideal für lange, gerade Strecken. Die unterschiedlichen Farben des Isolux-Diagramms informieren über die Lichtintensität. Rot-Orange: Hohe Ausleuchtungsintensität. Von Gelb über Grün bis Blau nimmt die Beleuchtungsstärke in Abhängigkeit von der Entfernung ab. [m] Beachten Sie bitte die gesetzlichen Vorschriften Ihres Landes. Alle eingeschalteten Fernscheinwerfer (immer nur paarweise) dürfen zusammen maximal eine Referenzzahl von 100 aufweisen. Es dürfen nicht mehr als 4 Fernscheinwerfer gleichzeitig leuchten. Bitte beachten: Anbau nur paarweise erlaubt! 06 07

8 Zusatz-Fernscheinwerfer: Platzierungsvorschläge für Kraftfahrzeuge unter 12 Tonnen Die Beispiele zeigen einige der zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten. Beachten Sie bitte die geltenden Landesvorschriften. 2 x SF Ref. 17,5 + 2 x ZF Ref. 17,5 Gesamtsumme = Ref. 70 (erlaubt) 2 x SF Ref x ZF Ref. 17,5 Gesamtsumme = Ref. 85 (erlaubt) 2 x SF Ref. 17,5 (2 abgeklemmt) + 2 x ZF Ref. 50 Gesamtsumme = Ref. 100 (Max. erlaubt) 2 x SF Ref. 17,5 + 4 x ZF Ref. 25 (2 abgeklemmt) Gesamtsumme = Ref. 85 (erlaubt) SF = serienmäßiges Fernlicht Scheinwerfer an Scheinwerfer abgeklemmt ZF = Zusatz-Fernscheinwerfer Scheinwerfer an Scheinwerfer abgeklemmt

9 Maximale Beleuchtungsstärke: Ref. 100 Kraftfahrzeuge zwischen 3,5 und 12 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht, dürfen maximal vier Zusatz-Fernscheinwerfer anbringen. Laut ECE-Regelung Nr. 48 dürfen in Europa maximal vier Fernscheinwerfer (inklusive serienmäßigem Fernlicht) gleichzeitig leuchten. / 2 x SF Ref. 17,5 + 4 x ZF Ref. 17,5 (2 abgeklemmt) Gesamtsumme = Ref. 70 (erlaubt) / 2 x SF Ref. 37,5 (2 abgeklemmt) + 4 x ZF Ref. 25 Gesamtsumme = Ref. 100 (Max. erlaubt) 2 x SF Ref. 17,5 (2 abgeklemmt) + 4 x ZF Ref. 17,5 Gesamtsumme = Ref. 70 (erlaubt) 2 x SF Ref. 37,5 (2 abgeklemmt) + 4 x ZF Ref. 25 Gesamtsumme = Ref. 100 (Max. erlaubt) 08 09

10 Zusatz-Fernscheinwerfer: Platzierungsvorschläge für Kraftfahrzeuge über 12 Tonnen Die Beispiele zeigen einige der zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten. Beachten Sie bitte die geltenden Landesvorschriften. 2 x SF Ref. 17,5 + 4 x ZF Ref. 25 (2 abgeklemmt) Gesamtsumme = Ref. 85 (erlaubt) 2 x SF Ref. 37,5 (2 abgeklemmt) + 4 x ZF Ref. 25 Gesamtsumme = Ref. 100 (Max. erlaubt) 2 x SF Ref. 37,5 (2 abgeklemmt) + 4 x ZF Ref. 25 Gesamtsumme = Ref. 100 (Max. erlaubt) 4 x SF Ref. 17,5 (4 abgeklemmt) + 2 x ZF Ref. 50 Gesamtsumme = Ref. 100 (Max. erlaubt) SF = serienmäßiges Fernlicht Scheinwerfer an Scheinwerfer abgeklemmt ZF = Zusatz-Fernscheinwerfer Scheinwerfer an Scheinwerfer abgeklemmt

11 Maximale Beleuchtungsstärke: Ref. 100 Kraftfahrzeuge über 12 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht, dürfen maximal sechs Zusatz-Fernscheinwerfer anbringen. Laut ECE-Regelung Nr. 48 dürfen in Europa maximal vier Fernscheinwerfer (inklusive serienmäßigem Fernlicht) gleichzeitig leuchten. 2 x SF Ref. 37,5 (2 abgeklemmt) + 6 x ZF Ref. 17,5 (2 abgeklemmt) Gesamtsumme = Ref. 70 (erlaubt) / 2 x SF Ref. 37,5 (2 abgeklemmt) + 2 x ZF Ref. 17,5 + 4 x ZF Ref. 25 (2 abgeklemmt) Gesamtsumme = Ref. 85 (erlaubt) / 4 x SF Ref. 17,5 (4 abgeklemmt) + 6 x ZF Ref. 25 (2 abgeklemmt) Gesamtsumme = Ref. 100 (Max. erlaubt) / 2 x SF Ref. 17,5 + 6 x ZF Ref. 25 (4 abgeklemmt) Gesamtsumme = Ref. 85 (erlaubt) 10 11

12 Frontbeleuchtung Weißes Licht vorne Fahrzeugvorderseite Zwei deutlich auseinander liegende Scheinwerfer: Mehrspurige Fahrzeuge. Um ein Fahrzeug optimal aus- bzw. nachzurüsten, muss man die gesetzlichen Bestimmungen berücksichtigen. Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen auszugsweise die gesetzlichen Vorschriften gemäß ECE-Regelung 48 für die Montage von Frontbeleuchtungen vorstellen. Erfahrungsgemäß können sich die gesetzlichen Bestimmungen leicht ändern. Deshalb übernehmen wir keine dauerhafte Gewähr für diese Ausrüstungsvorschriften. Scheinwerfer für Abblendlicht Scheinwerfer für Fernlicht Nebelscheinwerfer Vorderer Fahrtrichtungsanzeiger (Blinkleuchte) Tagfahrleuchten Begrenzungsleuchte Vordere Umrissleuchte Max. 400 mm Min. 600 mm Min. 500 mm Max mm Scheinwerfer für Abblendlicht Anbringung Anzahl Anbauhöhe Anbaubreite Elektrische Schaltung Vorgeschrieben für alle Kfz.-Klassen. 2 Stück Min. 500 mm, max mm. Max. 400 mm vom äußersten Punkt der Fahrzeugbreite. Min. 600 mm zwischen beiden Abblendscheinwerfern. Paarweise Zuschaltung von zusätzlichen Scheinwerfern zum Abblend- und / oder Fernlicht ist zulässig. Beim Übergang zum Abblendlicht müssen alle Fernscheinwerfer gleichzeitig abschalten. Kfz-Klassen: *N 2 : Kraftfahrzeuge zur Güterbeförderung über 3,5 t bis 12 t. / **N 3 : Kraftfahrzeuge zur Güterbeförderung über 12 t.

13 Scheinwerfer für Fernlicht Anbringung Anzahl Anbauhöhe Anbaubreite Elektrische Schaltung Vorgeschrieben für alle Kfz.-Klassen 2 oder 4 Stück, bei N 3 -Fz. = 6 Stück Fernlicht (im Hauptscheinwerfer integriert) nur einschalten, wenn keine Blendung des Gegenverkehrs. Keine besonderen Vorschriften. Keine besonderen Vorschriften, aber so angebracht, dass der Fahrer nicht von Reflektionen gestört wird. Die Scheinwerfer für Fernlicht dürfen nur entweder gleichzeitig oder paarweise einschaltbar sein. Sind zwei zusätzliche Scheinwerfer für Fernlicht angebaut, dann dürfen nicht mehr als 2 Paare gleichzeitig leuchten. Beim Übergang vom Abblendlicht zum Fernlicht muss mindestens 1 Paar für Fernlicht eingeschaltet werden. Beim Abblenden müssen alle Fernscheinwerfer gleichzeitig erlöschen. Max. 400 mm Min. 250 mm Max. 800 mm Nebelscheinwerfer Anbringung Anzahl Farbe Anbauhöhe Elektrische Schaltung Zulässig für alle Kfz.-Klassen. Verboten an Anhängern. 2 Stück Weiß oder Hellgelb Nicht höher als die Scheinwerfer für Abblendlicht. Sie müssen unabhängig von Fern- und Abblendlicht geschaltet werden können

14 Frontbeleuchtung Max. 400 mm Min. 600 mm Min. 350 mm Max mm Vorderer Fahrtrichtungsanzeiger (Blinkleuchte) Anbringung Anzahl Farbe Anbauhöhe Elektrische Schaltung Vorgeschrieben für alle Kfz.-Klassen. 2 Stück Gelb Min. 350 mm, max mm. Das Aufleuchten muss unabhängig von anderen Leuchten erfolgen. Alle Blinkleuchten zum Fahrzeug müssen synchron blinken. Min. 600 mm Min. 250 mm Max mm Tagfahrleuchten Anbringung Anzahl Farbe Anbauhöhe Anbaubreite Elektrische Schaltung Vorgeschrieben für alle Kfz.-Klassen. Verboten an Anhängern. 2 Stück Weiß Min. 250 mm, max mm. Min. 600 mm zwischen beiden Tagfahrleuchten. Automatische Einschaltung beim Starten des Motors. Die Tagfahrleuchten müssen sich automatisch ausschalten, wenn die Scheinwerfer oder Nebelscheinwerfer eingeschaltet werden. Hinweis: Neue Fahrzeuge sind mit Tagfahrleuchten ausgerüstet. Keine Nachrüstungspflicht für ältere Fahrzeuge. Kfz-Klassen: *N 2 : Kraftfahrzeuge zur Güterbeförderung über 3,5 t bis 12 t. / **N 3 : Kraftfahrzeuge zur Güterbeförderung über 12 t.

15 Max. 400 mm Min. 600 mm Min. 350 mm Max mm Begrenzungsleuchte Anbringung Anzahl Farbe Anbauhöhe Elektrische Schaltung Vorgeschrieben für alle Kfz.-Klassen 2 Stück Weiß Min. 350 mm, max mm (Ausnahme: mm). Muss so ausgelegt sein, dass die Begrenzungs-, Schluss-, Seitenmarkierungs- und die Kennzeichenleuchten nur gleichzeitig ein- und ausgeschaltet werden können. Hinweis: Begrenzungsleuchten können auch in Zusatzscheinwerfern integriert sein. Die am Fahrzeug serienmäßig vorhandenen Begrenzungsleuchten können stillgelegt werden, wenn Zusatzscheinwerfer mit integrierten Begrenzungsleuchten integriert sind. Bitte beachten: Zusätzliche Anbaubedingungen (s. Abb.)! so weit außen wie möglich Max. 400 mm so hoch wie möglich Vordere Umrissleuchte Anbringung Anzahl Farbe Anbauhöhe Anbaubreite Elektrische Schaltung Sonstige Vorschriften Vorgeschrieben für Kraftfahrzeuge > 2,1 m Breite. Zulässig für Kraftfahrzeuge > 1,8 m bis 2,1 m Breite. 2 Stück Weiß Oberhalb des durchsichtigen Bereiches der Windschutzscheibe. So weit wie möglich außen, max. 400 mm vom äußersten Punkt der Fahrzeugbreite. Muss so ausgeführt sein, dass die Begrenzungs-, Schluss-, Seitenmarkierungen- und die Kennzeichenleuchten nur gleichzeitig ein- und ausgeschaltet werden können. Zusätzliche rückstrahlende Mittel sind erlaubt. Anbau von 2 zusätzlichen Umrißleuchen erlaubt. Anbauhöhe und Anbaubreite wie oben beschrieben. Hinweis: Umrissleuchten können auch in Zusatzscheinwerfern integriert sein. Die am Fahrzeug serienmäßig vorhandenen Umrissleuchten können stillgelegt werden, wenn Zusatzscheinwerfer mit integrierten Umrissleuchten integriert sind. Bitte beachten: Zusätzliche Anbaubedingungen (s. Abb.)! Insgesamt sind 4 Umrissleuchten erlaubt. Wenn Zusatzscheinwerfer unten angebaut werden = Begrenzungslicht. Sind diese Zusatzscheinwerfer oben angebaut = Umrissleuchten

16 Muster: Und so füllen Sie den HELLA Referenzzahl-Pass aus

17 Keine Verwirrungen bei Polizeikontrollen mit dem HELLA Referenzzahl-Pass Weitere HELLA Referenzzahl-Pässe zum Download auf

18 HELLA KGaA Hueck & Co. Rixbecker Straße Lippstadt /Germany Tel Fax HELLA KGaA Hueck & Co., Lippstadt 9Z J00711/AA/08.13/0.5 Printed in Germany Sachliche Änderungen vorbehalten. ELIVER: Das Online-Vergleichstool für Zusatzscheinwerfer Für jeden Einsatz das richtige Licht. Testen Sie jetzt online!

TÜV SÜD TIPP: Pkw-Beleuchtung Was Sie beim Einbau zusätzlicher Leuchten beachten müssen. TÜV SÜD Auto Service GmbH. Auto Service

TÜV SÜD TIPP: Pkw-Beleuchtung Was Sie beim Einbau zusätzlicher Leuchten beachten müssen. TÜV SÜD Auto Service GmbH. Auto Service Auto Service Region Baden-Württemberg NORD Salzstraße 133 74076 Heilbronn Telefon 07131 1576 0 Telefax 07131 1576 15 Region Baden-Württemberg SÜD Laubwaldstraße 11 78224 Singen Telefon 07731 8802 0 Telefax

Mehr

Tagfahrlicht. Informationen rund um die Aus- und Nachrüstung von Kraftfahrzeugen mit Tagfahrleuchten. Stand: November 2013. Überreicht durch die

Tagfahrlicht. Informationen rund um die Aus- und Nachrüstung von Kraftfahrzeugen mit Tagfahrleuchten. Stand: November 2013. Überreicht durch die Tagfahrlicht Informationen rund um die Aus- und Nachrüstung von Kraftfahrzeugen mit Tagfahrleuchten zusammengestellt vom Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe Stand: November 2013 Überreicht durch

Mehr

Tipps für Motorradfahrer

Tipps für Motorradfahrer (C) wwwpixeliode wwwtuev-hansede TÜV Hanse informiert: Tipps für Motorradfahrer Was darf man? - Verwendung von Zubehörteilen - Zulässigkeit - Anbaumaße Eintragen oder nicht? Wo steht das? Rahmen 30 StVZO

Mehr

90 mm H7-Modulscheinwerfer mit Fern-/Abblendlicht Mit Bi-Halogen und Bi-Xenon -Technologie Kombinierbar mit weiteren 90 mm Modulen Produktmerkmale

90 mm H7-Modulscheinwerfer mit Fern-/Abblendlicht Mit Bi-Halogen und Bi-Xenon -Technologie Kombinierbar mit weiteren 90 mm Modulen Produktmerkmale KurzInfo Frontbeleuchtung 90 mm Premium Scheinwerfer 90 mm H7-Modulscheinwerfer mit Fern-/ Mit Bi-Halogen und Bi-Xenon -Technologie Kombinierbar mit weiteren 90 mm Modulen Produktmerkmale 90 mm Abschlussscheibe

Mehr

Gesetzliche Vorschriften. für Kraftfahrzeuge und Trailer. gemäß ECE Regelung 48. Unsere Ideen, Ihr Erfolg. Innovative Technologien

Gesetzliche Vorschriften. für Kraftfahrzeuge und Trailer. gemäß ECE Regelung 48. Unsere Ideen, Ihr Erfolg. Innovative Technologien Innovative Technologien Innovative Lösungen Intensive Unterstützung Unsere Ideen, Ihr Erfolg. Gesetzliche Vorschriften für Kraftfahrzeuge und Trailer gemäß ECE Regelung 48 Ideen für das Auto der Zukunft

Mehr

aus insgesamt 3 Baureihen mit einer außergewöhnlichen Produkttiefe. Merkmale und Vorteile der gesamten Baureihen

aus insgesamt 3 Baureihen mit einer außergewöhnlichen Produkttiefe. Merkmale und Vorteile der gesamten Baureihen 90 mm Modulscheinwerfer bewähren sich täglich millionenfach im rauhen Einsatz. Unser Programm besteht derzeit aus insgesamt 3 Baureihen mit einer außergewöhnlichen Produkttiefe. Merkmale und Vorteile der

Mehr

Lichtimmissionsstudie

Lichtimmissionsstudie , Fritschestrasse 27 / 28, 10585 Berlin, Urbane Mitte Sankt Augustin Lichtimmissionsstudie Fritschestrasse 27 / 28 10585 Berlin 19.03.2013 , Fritschestrasse 27 / 28, 10585 Berlin, 210585 25 Berlin Inhalt

Mehr

Licht an. Jetzt auch am Tag.

Licht an. Jetzt auch am Tag. Licht an. Jetzt auch am Tag. Mehr Licht für mehr Sicherheit. Fahrzeuge mit eingeschaltetem Abblend oder Tagfahrlicht werden früher gesehen, und das Unfallrisiko wird merklich gesenkt. «Licht am Tag» ist

Mehr

Glühlampenwechsel GLÜHLAMPENWECHSEL

Glühlampenwechsel GLÜHLAMPENWECHSEL Glühlampenwechsel GLÜHLAMPENWECHSEL Prüfen Sie die ordnungsgemäße Funktion der gesamten Außenbeleuchtung, bevor Sie die Fahrt aufnehmen. Vorsicht: Vor dem Wechseln einer Glühlampe immer die Zündung und

Mehr

MERKBLATT FÜR ANBAUGERÄTE

MERKBLATT FÜR ANBAUGERÄTE Verl. d. BMVBW v. 25.03.1999 (VkBl S. 268), berichtigt v. 02.08.2000 (VkBl S. 479) betr. MERKBLATT FÜR ANBAUGERÄTE Kraftfahrzeuge und Anhänger können mit vorübergehend angebrachten, auswechselbaren Anbaugeräten

Mehr

90 MM MODULE GESAMTÜBERSICHT. www.hella.com

90 MM MODULE GESAMTÜBERSICHT. www.hella.com 90 MM MODULE GESAMTÜBERSICHT www.hella.com 90 mm Konfigurator 3 Programmübersicht 90 mm 6-7 90 mm L 4060 8-9 90 mm L 70 10 90 mm Premium 11 90 mm Performance 12 90 mm Classic 13 Zubehör 90 mm Module 14-15

Mehr

SCHEINWERFERSYSTEME RICHTIG EINSTELLEN LEICHT GEMACHT

SCHEINWERFERSYSTEME RICHTIG EINSTELLEN LEICHT GEMACHT SCHEINWERFERSYSTEME RICHTIG EINSTELLEN LEICHT GEMACHT www.hella.com/techworld 2 INHALTSVERZEICHNIS 3 Einstellung von Scheinwerfersystemen........................................................ 3 Einstellung

Mehr

Ziehen von Anhängern mit PKW technische und rechtliche Bestimmungen Stand: Jänner 2005

Ziehen von Anhängern mit PKW technische und rechtliche Bestimmungen Stand: Jänner 2005 LANDESPOLIZEIKOMMANDO NIEDERÖSTERREICH L a n d e s v e r k e h r s a b t e i l u n g Neue Herrengasse 15, 3100 St. Pölten Tel.: +43-59133 30-4444, Fax: +43-59133 30-4009 Lpk-n-lva@polizei.gv.at, www.polizei.at/noe

Mehr

Technische Information Licht Signalleuchten

Technische Information Licht Signalleuchten Technische Information Licht Signalleuchten Außenleuchten ob vorne, seitlich oder hinten am Kraftfahrzeug angebracht informieren durch ihre Signale die anderen Verkehrsteilnehmer. Sie zeigen an, ob ein

Mehr

Gutachten Nr. 3137/06 vom 07.08.2006. Kennzeichenbefestigungssystem Klappfix Adolf Würth GmbH & Co. KG, D-74653 Künzelsau G U T A C H T E N

Gutachten Nr. 3137/06 vom 07.08.2006. Kennzeichenbefestigungssystem Klappfix Adolf Würth GmbH & Co. KG, D-74653 Künzelsau G U T A C H T E N G U T A C H T E N über die Vorschriftsmäßigkeit eines s gemäß 60 StVZO und der Richtlinie 74/483/EWG 1. Allgemeines 1.1. /Hersteller Adolf Würth GmbH & Co. KG, Reinhold-Würth-Str. 12-16, D-74653 Künzelsau

Mehr

Produktbeschreibung 1/7. Was kann light/on&off? Wie funktioniert light/on&off? Aufbau des light/on&off. Tunnel. Parkhaus. Dämmerung.

Produktbeschreibung 1/7. Was kann light/on&off? Wie funktioniert light/on&off? Aufbau des light/on&off. Tunnel. Parkhaus. Dämmerung. Produktbeschreibung 1/7 Was kann light/on&off Scheinwerferautomatik: Schaltet die Scheinwerfer sofort ein, wenn die Lichtverhältnisse unter einen bestimmten Wert absinken; schaltet die Schweinwerfer wieder

Mehr

TEILEGUTACHTEN Nr. 366-0474-04-MURD

TEILEGUTACHTEN Nr. 366-0474-04-MURD HD008 Seite 1 von 7 TEILEGUTACHTEN Nr. über die Vorschriftsmäßigkeit eines Fahrzeuges bei bestimmungsgemäßem Ein- oder Anbau von Teilen gemäß 19 Abs. 3 Nr. 4 StVZO für das Teil / den Änderungsumfang vom

Mehr

Es kann ein Fahrzeug entgegenkommen, das Ihren Fahrstreifen mitbenutzt. Auf Ihrem Fahrstreifen kann sich ein langsam fahrendes Fahrzeug befinden

Es kann ein Fahrzeug entgegenkommen, das Ihren Fahrstreifen mitbenutzt. Auf Ihrem Fahrstreifen kann sich ein langsam fahrendes Fahrzeug befinden Welches Verhalten ist richtig? Ich darf durchfahren Ich muss den gelben Pkw durchfahren lassen Welches Verhalten ist richtig? Ich muss den Radfahrer abbiegen lassen Ich muss den blauen Pkw durchfahren

Mehr

Montageanleitung für Dino Golf 5 Tagfahrlicht mit Grilleinsatz Kennzeichnung Tagfahrlicht: RL E4 000021,

Montageanleitung für Dino Golf 5 Tagfahrlicht mit Grilleinsatz Kennzeichnung Tagfahrlicht: RL E4 000021, Montageanleitung für Dino Golf 5 Tagfahrlicht mit Grilleinsatz Kennzeichnung Tagfahrlicht: RL E4 000021, Stand/ date 28.11.2011Vi Art. Nr.: 610 851 Montage: Tagfahrleuchten in die Grilleinsätze montieren.

Mehr

Herzlich Willkommen zu

Herzlich Willkommen zu Herzlich Willkommen zu Brauchtumsveranstaltungen 1 Abnahme von Fahrzeugen zur Teilnahme an Brauchtumsveranstaltungen durch den amtlich anerkannten Sachverständigen 2 Grundlage für den Sachverständigen

Mehr

Mit dem Bike sicher unterwegs.

Mit dem Bike sicher unterwegs. DEKRA Automobil GmbH Mit dem Bike sicher unterwegs. Expertentipps zur Zulässigkeit. Inhaltsverzeichnis. Was darf ich wo verändern? 4 Was liegt gegebenenfalls an Prüfzeugnissen vor? 4 Lenker, Hebel und

Mehr

Einbau der Coming Home Schaltung von Flatwing in den SLK R170 von Mekkes

Einbau der Coming Home Schaltung von Flatwing in den SLK R170 von Mekkes Einbau der Coming Home Schaltung von Flatwing in den SLK R170 von Mekkes In vielen neuen Fahrzeugen ist eine so genannte Coming Home, oder Follow me home Funktion integriert. Diese Schaltung lässt die

Mehr

1. Die Gefahrenbremsung 2. Einparken längs 3. Einparken quer 4. Fahren nach Rückwärts in eine Einmündung 5. Wenden oder Umkehren

1. Die Gefahrenbremsung 2. Einparken längs 3. Einparken quer 4. Fahren nach Rückwärts in eine Einmündung 5. Wenden oder Umkehren (siehe auch www.fahrtipps.de/pkw/grundfahraufgaben.php) www.fahrschule.de/verkehrsrecht/pruefungsrichtlinie/ 1. Die Gefahrenbremsung 2. Einparken längs 3. Einparken quer 4. Fahren nach Rückwärts in eine

Mehr

Gutachten Nr. 2799/08 vom 11.07.2008. KSB Adolf Würth GmbH & Co. KG, D-74653 Künzelsau G U T A C H T E N

Gutachten Nr. 2799/08 vom 11.07.2008. KSB Adolf Würth GmbH & Co. KG, D-74653 Künzelsau G U T A C H T E N G U T A C H T E N über die Vorschriftsmäßigkeit eines s gemäß 60 StVZO und der Richtlinie 74/483/EWG 1. Allgemeines 1.1. /Hersteller Adolf Würth GmbH & Co. KG, Reinhold-Würth-Str. 12-16, D-74653 Künzelsau

Mehr

Grobes Signalbild - frontal

Grobes Signalbild - frontal Grobes Signalbild - frontal irad Zweirad PKW PKW LKW Anhänger LKW Anhäng Zweirad Zweirad PKW PKW LKW LKW Anhänger Anhänger Frontal Frontal Abstrakt Seite Zweirad PKW LKW Anhänger Seite Zweirad PKW LKW

Mehr

LED-BELEuchtung für AutohäusEr und WErkstättEn

LED-BELEuchtung für AutohäusEr und WErkstättEn LED-Beleuchtung für Autohäuser und Werkstätten Zukunftssicher durch Modularität UNSER NACHHALTIGES BAUKASTEN-KONZEPT BESSERES LICHT FÜR INDUSTRIE UND WERKSTATT, flexibel austauschbar und somit IDEAL FÜR

Mehr

Einbau & Bedienungsanleitung Tagfahrlichtmodul plug&play für Porsche 911 (996) Bj. 1997-2006 Ein Produkt von MDC

Einbau & Bedienungsanleitung Tagfahrlichtmodul plug&play für Porsche 911 (996) Bj. 1997-2006 Ein Produkt von MDC Sie haben ein Modul erworben, dass in den abgesicherten Lampenstromkreis eingesetzt wird, sowie einen Stromadapter zur Stromversorgung des TFL-Moduls. Sie brauchen keinerlei Kabel zu durchtrennen! Bei

Mehr

Teilegutachten Nr. 1399/07 vom 09.03.2007 T E I L E G U T A C H T E N

Teilegutachten Nr. 1399/07 vom 09.03.2007 T E I L E G U T A C H T E N T E I L E G U T A C H T E N über die Vorschriftsmäßigkeit eines Fahrzeugs bei bestimmungsgemäßem Ein- oder Anbau von Fahrzeugteilen gemäß 19 (3) Nr. 4 StVZO Art der Umrüstung Anbau folgender Fahrzeugteile

Mehr

DBS 4000 E - 1. Optische und akustische Warnsysteme für Auto und Verkehr. Ein Unternehmen der. Holding. Stand: 14102011JK

DBS 4000 E - 1. Optische und akustische Warnsysteme für Auto und Verkehr. Ein Unternehmen der. Holding. Stand: 14102011JK Das neue Dachbalkensystem DBS 4000 bietet für jeden Anspruch die perfekte Lösung. Durch den modularen Aufbau ist die DBS 4000 besonders vielseitig im wählbaren Funktionsumfang. Durch die Verwendung innovativer

Mehr

Automatisches Beleuchtungssystem Auto Licht AN/AUS NMD Never Miss your Daylight

Automatisches Beleuchtungssystem Auto Licht AN/AUS NMD Never Miss your Daylight Automatisches Beleuchtungssystem Auto Licht AN/AUS NMD Never Miss your Daylight Einbau- und Bedienungsanleitung 1 Kronkamp 2-4, 25474 Hasloh 2012 Version 1.0 BESCHREIBUNG Das automatische Beleuchtungssystem

Mehr

Inhaltsverzeichnis EWG/EG/EU-Richtlinien und Verordnungen

Inhaltsverzeichnis EWG/EG/EU-Richtlinien und Verordnungen Inhalt EWG-Rili A2 Inhaltsverzeichnis EWG/EG/EU-Richtlinien und Verordnungen Ordner 1 1 Richtlinien und Verordnungen für Kraftfahrzeuge und ihre Anhänger (Klassen M, N, O) EG-TypV (aufgehoben) 70/156/EWG

Mehr

Wissen kompakt: Serie Elektrik Grundlagen

Wissen kompakt: Serie Elektrik Grundlagen Wissen kompakt: Serie Elektrik Grundlagen Achtung: Die folgenden Angaben gehen von einem System mit 12V und negativer Erde aus! Dieses Dokument ist weder 100% vollständig, noch in allen Fällen formal korrekt.

Mehr

Unterwegs mit Licht und Köpfchen! Tagsüber LED-Tagfahrlicht statt Abblendlicht.

Unterwegs mit Licht und Köpfchen! Tagsüber LED-Tagfahrlicht statt Abblendlicht. Unterwegs mit Licht und Köpfchen! Tagsüber LED-Tagfahrlicht statt Abblendlicht. Seit Anfang 2014 muss auch tagsüber stets mit Licht gefahren werden. Die Massnahme gehört zu «Via sicura», dem Verkehrssicherheitsprogramm

Mehr

Ordnungsbussenverordnung

Ordnungsbussenverordnung Ordnungsbussenverordnung (OBV) Änderung vom Der Schweizerische Bundesrat verordnet: I Anhang 1 der Ordnungsbussenverordnung vom 4. März 1996 1 wird gemäss Beilage geändert. II Diese Verordnung tritt am

Mehr

Landwirtschaft im Straßenverkehr

Landwirtschaft im Straßenverkehr Landwirtschaft im Straßenverkehr Dirk Anders Sachbearbeiter Verkehr Polizeiinspektion Ebersberg Dr.-Wintrich Wintrich- Str. 9 85560 Ebersberg 08092 / 8268-150 Landwirtschaft im Straßenverkehr Zulassung

Mehr

TEILEGUTACHTEN Nr. 10-00218-CX-GBM-00

TEILEGUTACHTEN Nr. 10-00218-CX-GBM-00 SMVW9009 Seite 1 von 7 TEILEGUTACHTEN Nr. über die Vorschriftsmäßigkeit eines Fahrzeuges bei bestimmungsgemäßem Ein- oder Anbau von Teilen gemäß 19 Abs. 3 Nr. 4 StVZO für das Teil / den Änderungsumfang

Mehr

jetzt Neu OSRAM, cardna Rückleuchten Opel Astra H, Peugeot 207, D-Lite Scheinwerfer für VW T5 und LED-Innenraumbeleuchtung VW bei Dectane!

jetzt Neu OSRAM, cardna Rückleuchten Opel Astra H, Peugeot 207, D-Lite Scheinwerfer für VW T5 und LED-Innenraumbeleuchtung VW bei Dectane! An: TECHNO-Vertriebsleiter/in Lieferant Ansprechpartner Telefon Email Fax Vertragsnummer Datum ELEKTRIK : Dectane GmbH : Herr Thomas Schulz : 0341 2368 0032 : thomas.schulz@dectane-group.de : 0341 2368

Mehr

Teilegutachten Nr. 2626/06_1K vom 26.06.2006 T E I L E G U T A C H T E N

Teilegutachten Nr. 2626/06_1K vom 26.06.2006 T E I L E G U T A C H T E N T E I L E G U T A C H T E N über die Vorschriftsmäßigkeit eines Fahrzeugs bei bestimmungsgemäßem Ein- oder Anbau von Fahrzeugteilen gemäß 19 (3) Nr. 4 StVZO Art der Umrüstung Anbau folgender Fahrzeugteile

Mehr

Verwendung von Sicherheitsgurten beim Transport von Kindern und Jugendlichen in Feuerwehrfahrzeugen

Verwendung von Sicherheitsgurten beim Transport von Kindern und Jugendlichen in Feuerwehrfahrzeugen Verwendung von Sicherheitsgurten beim Transport von Kindern und Jugendlichen in Feuerwehrfahrzeugen Grundsätzlich gilt die Regelung des 21a StVO, nach der vorgeschriebene Sicherheitsgurte während der Fahrt

Mehr

Optische Technologien im Automobil

Optische Technologien im Automobil Lichttechnisches Institut Optische Technologien im Automobil von Dr. Karl Manz Dipl.-Ing. Karsten Klinger Sommersemester 2008 Inhalt Signalbild Sichtbereiche - Fernbereich, Nahbereich Wahrnehmung Frontales

Mehr

Kraftfahrt-Bundesamt DE-24932 Flensburg

Kraftfahrt-Bundesamt DE-24932 Flensburg Kraftfahrt-Bundesamt DE-24932 Flensburg ALLGEMEINE BETRIEBSERLAUBNIS (ABE) nach 22 in Verbindung mit 20 Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 26.04.2012 (BGBl

Mehr

Reifen - Beschädigungen? - Profiltiefe min. 1,6 mm? - Reifendruck ok? Richtiger Druck steht im Tankdeckel oder in der Anleitung.

Reifen - Beschädigungen? - Profiltiefe min. 1,6 mm? - Reifendruck ok? Richtiger Druck steht im Tankdeckel oder in der Anleitung. Reifen - Beschädigungen? - Profiltiefe min. 1,6 mm? - Reifendruck ok? Richtiger Druck steht im Tankdeckel oder in der Anleitung. Scheinwerfer, Leuchten, Blinker, Hupe - Ein- und Auschalten - Funktion prüfen

Mehr

UNSERE QUALITÄT IST IHRE SICHERHEIT WISSENSWERTES ÜBER FAHRZEUGLAMPEN

UNSERE QUALITÄT IST IHRE SICHERHEIT WISSENSWERTES ÜBER FAHRZEUGLAMPEN UNSERE QUALITÄT IST IHRE SICHERHEIT WISSENSWERTES ÜBER FAHRZEUGLAMPEN KLEINE LAMPE GROSSE WIRKUNG Fahrten bei Nacht haben ein vielfach höheres Gefahrenpotential als Tagfahrten. Unfälle bei Dunkelheit fallen

Mehr

Saal 222. werde Licht Wie schalte ich die Saalbeleuchtung ein? Der gute Ton Wie kriege ich Lautsprecher zum Sprechen und Singen?

Saal 222. werde Licht Wie schalte ich die Saalbeleuchtung ein? Der gute Ton Wie kriege ich Lautsprecher zum Sprechen und Singen? Unperfekthaus Essen - Bühnentechnik im Saal 222 Es werde Licht Wie schalte ich die Saalbeleuchtung ein? Hot Spot Scheinwerfer ein Wie geht es? Der gute Ton Wie kriege ich Lautsprecher zum Sprechen und

Mehr

Abschleppen und Schleppen

Abschleppen und Schleppen und Schleppen Grundsätze Dem Begriff des Abschleppens liegt der Nothilfegedanke zugrunde. Es sollen im Verkehr betriebsunfähig gewordene Fahrzeuge bis zur nächsten Werkstatt oder aber auch zum Verschrottungsplatz

Mehr

Haustechniksteuerung Hörsäle

Haustechniksteuerung Hörsäle Haustechniksteuerung Hörsäle Nutzeranleitung Hörsaal C Stand 14.10.2015 Bildschirmschoner Der Bildschirmschoner akbviert sich nach 5 Minuten. Durch Berührung des Bildschirms wird der Bildschirmschoner

Mehr

Kraftfahrt-Bundesamt DE-24932 Flensburg

Kraftfahrt-Bundesamt DE-24932 Flensburg Kraftfahrt-Bundesamt DE-24932 Flensburg ALLGEMEINE BETRIEBSERLAUBNIS (ABE) nach 22 in Verbindung mit 20 Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 26.04.2012 (BGBl

Mehr

Fahrzeugbeleuchtung vorn. Leuchtenzubehör. Leuchtmittel

Fahrzeugbeleuchtung vorn. Leuchtenzubehör. Leuchtmittel Fahrzeugbeleuchtung vorn Leuchtenzubehör Leuchtmittel SETRA BR 300 BL1037 Blinkleuchte Setra BR300 vorne, links Passend für alle Fahrzeugtypen der Baureihe 300 Leuchtmittel R21W Vgl.: A 627 540 00 95 LM1023

Mehr

Kapitel 2 Fahrerlaubnis- und Zulassungsrecht

Kapitel 2 Fahrerlaubnis- und Zulassungsrecht Kapitel 2 Fahrerlaubnis- und Zulassungsrecht Zum Fahrerlaubnisrecht: Das Kapitel 2 befasst sich mit den Themen: Fahrerlaubnisrecht Zulassungsrecht Kontrolle von Fahrzeugen Zum Fahrerlaubnisrecht: Sachverhalt:

Mehr

Ladungssicherung auch im PKW

Ladungssicherung auch im PKW Ladungssicherung auch im PKW LVW / TÜV Thüringen 22 (1) StVO (Ladung) Die Ladung einschließlich Geräte zur Ladungssicherung sowie Ladungseinrichtungen sind so zu verstauen und zu sichern, dass sie selbst

Mehr

Teilegutachten Nr. 2298/06 vom 23.05.2006 T E I L E G U T A C H T E N

Teilegutachten Nr. 2298/06 vom 23.05.2006 T E I L E G U T A C H T E N T E I L E G U T A C H T E N über die Vorschriftsmäßigkeit eines Fahrzeugs bei bestimmungsgemäßem Ein- oder Anbau von Fahrzeugteilen gemäß 19 (3) Nr. 4 StVZO Art der Umrüstung Anbau eines s /Hersteller

Mehr

Landesverkehrsabteilung KRUMPENDORF. Tel. 059 133 20 4444 Fax. 059 133 20 4009

Landesverkehrsabteilung KRUMPENDORF. Tel. 059 133 20 4444 Fax. 059 133 20 4009 Landesverkehrsabteilung KRUMPENDORF Tel. 059 133 20 4444 Fax. 059 133 20 4009 Landwirtschaftliche Zugmaschinen und Anhänger INFORMATION Definition ZUGMASCHINE Kraftwagen, der nach seiner Bauart und Ausrüstung

Mehr

Teilegutachten T E I L E G U T A C H T E N

Teilegutachten T E I L E G U T A C H T E N TÜV NORD Mobilität GmbH & Co. KG Institut für Adlerstr. 7, 45307 Essen Akkreditiert von der Akkreditierungsstelle des Kraftfahrt-Bundesamtes Bundesrepublik Deutschland T E I L E G U T A C H T E N über

Mehr

Gutachten Nr. 8106672087 vom 22.04.2010

Gutachten Nr. 8106672087 vom 22.04.2010 2. Technische Angaben 2.1. Beschreibung Werbeträger zur Anbringung auf Stahlblechdächern von Kraftfahrzeugen, bestehend aus einer farbigen oder transparenten Kunststoffplatte mit vier Magnethalterungen.

Mehr

GmbH. STEPConsult. Mobiles Messsystem zur automatisierten, geokodierten Messung des Beleuchtungsniveaus von Straßen- und Beleuchtungsanlagen

GmbH. STEPConsult. Mobiles Messsystem zur automatisierten, geokodierten Messung des Beleuchtungsniveaus von Straßen- und Beleuchtungsanlagen GmbH STEPConsult Mobiles Messsystem zur automatisierten, geokodierten Messung des Beleuchtungsniveaus von Straßen- und Beleuchtungsanlagen Inhaltsverzeichnis 1. Ziele einer automatisierten Messung...3

Mehr

Allgemeine Betriebserlaubnis

Allgemeine Betriebserlaubnis Allgemeine Betriebserlaubnis Unbedingt im Fahrzeug mitführen! Nachdruck und jegliche Art der Vervielfältigung dieser ABE, auch auszugsweise, sind untersagt. Zuwiderhandlungen werden gerichtlich verfolgt.

Mehr

Wichtige Vorschriften, die bei Faschingszügen als Brauchtumsveranstaltungen eigenverantwortlich zu beachten sind

Wichtige Vorschriften, die bei Faschingszügen als Brauchtumsveranstaltungen eigenverantwortlich zu beachten sind Straßenverkehrsamt Wichtige Vorschriften, die bei Faschingszügen als Brauchtumsveranstaltungen eigenverantwortlich zu beachten sind I. Betriebserlaubnis für Kraftfahrzeuge und Anhänger (Abschnitt B II.

Mehr

Elektrik / Elektronik Beleuchtung. Grundlagen. Bildquelle: Europa Lehrmittel. Beleuchtung. Grundlagen. AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/16

Elektrik / Elektronik Beleuchtung. Grundlagen. Bildquelle: Europa Lehrmittel. Beleuchtung. Grundlagen. AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/16 Bildquelle: Europa Lehrmittel AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/16 \\Domainsrv01\lehrer$\Kurse\ab 2012\AM 1.2\1 Theorien\sanlage.doc 28.08.2013 INHALTSVERZEICHNIS REFLEXIONSSYSTEME... 3 Das asymmetrische

Mehr

EASY Start mit LED RGB Licht Leisten von LumLight

EASY Start mit LED RGB Licht Leisten von LumLight EASY Start mit LED RGB Licht Leisten von LumLight Diese BA für die Einrichtung und das Betreiben einer LED Leiste von LumLight ist unabhängig davon welchen ProfiLux ihr verwendet, auch ist die FW nicht

Mehr

Eis und Schnee. Gefahr durch Eis und Schnee auf Lkw

Eis und Schnee. Gefahr durch Eis und Schnee auf Lkw Eis und Schnee Gefahr durch Eis und Schnee auf Lkw Der Unternehmer ist nach den arbeitsschutzrechtlichen Vorschriften verpflichtet, seine Fahrer zu unterweisen Unbemerkte Eis- und Schneeansammlungen auf

Mehr

Teilegutachten Blatt 1 von 8 T E I L E G U T A C H T E N

Teilegutachten Blatt 1 von 8 T E I L E G U T A C H T E N Blatt 1 von 8 CHRYSLER-Fahrzeugtyp WG (Handelsmarke JEEP, Handelsbezeichnung TÜV NORD STRASSENVERKEHR GmbH & Co. KG Am TÜV 1, D-30519 Hannover Akkreditiert von der Akkreditierungsstelle des Kraftfahrt-Bundesamtes

Mehr

Fahrerlaubnisverordnung FeV

Fahrerlaubnisverordnung FeV 69 Fahrerlaubnisverordnung FeV Eingeschränkte Zulassung - 2 FeV Einschränkung und Entziehung der Zulassung - 3 Abs. 1 FeV Erlaubnis- und Ausweispflicht für das Führen von Kfz. - 4 Abs. 2 FeV Sonderbestimmungen

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG GLOBE 4900-SERIE

BEDIENUNGSANLEITUNG GLOBE 4900-SERIE BEDIENUNGSANLEITUNG GLOBE 4900-SERIE Sehr geehrter Kunde, wir beglückwünschen Sie zu Ihrer Wahl. Sie haben ein Produkt erworben, das nach den höchsten Standards der Automobilindustrie entwickelt und gefertigt

Mehr

System 2000 Impuls-Einsatz Gebrauchsanweisung

System 2000 Impuls-Einsatz Gebrauchsanweisung Bestell-Nr.: 0336 00 Bestell-Nr.: 0829 00 Funktion Der dient, in Verbindung mit dem en, zur Installation oder der Nachrüstung von Automatikschalter-Aufsätzen oder Präsenzmelder Komfort-Aufsätzen in Treppenlicht-

Mehr

RICHTLINIE 93/92/EWG DES RATES vom 29. Oktober 1993 über den Anbau der Beleuchtungs- und Lichtsignaleinrichtungen an zweirädrigen oder dreirädrigen

RICHTLINIE 93/92/EWG DES RATES vom 29. Oktober 1993 über den Anbau der Beleuchtungs- und Lichtsignaleinrichtungen an zweirädrigen oder dreirädrigen 1993L0092 DE 19.12.2000 001.001 1 Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen B RICHTLINIE 93/92/EWG DES RATES vom

Mehr

smartphone-garagentoröffner

smartphone-garagentoröffner smartphone-garagentoröffner De 60999 IP 20 6 V-36 V max. 5 ma Art.No. 60999-20-55 C 0681 07/14 2,4 GHz,

Mehr

Der Bahnübergang in der Straßenverkehrs-Ordnung

Der Bahnübergang in der Straßenverkehrs-Ordnung Inhalt Der Bahnübergang in der Straßenverkehrs-Ordnung Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) In der Fassung vom 16. November 1970 (BGBl. I S. 1565, 1971 I S. 38), zuletzt geändert durch 35. ÄndVStVR vom 14. Dezember

Mehr

Lichttechnische Einrichtungen

Lichttechnische Einrichtungen Lichttechnische Einrichtungen an Kraftfahrzeugen und deren Anhängern Übersicht der geltenden nationalen und internationalen Vorschriften für lichttechnische Einrichtungen und deren Anbau Stand: 02.05.06

Mehr

Handbuch Happylightshow. Für Vectra C / Signum. Vectra/Signum 1.18a 1

Handbuch Happylightshow. Für Vectra C / Signum. Vectra/Signum 1.18a 1 Handbuch Happylightshow Für Vectra C / Signum Vectra/Signum 1.18a 1 Übersicht 1. Einleitung...3 2. Einbau 2.1 Vectra C / Signum... 4 2.2 Funktionstest...5 3. Parametrierung... 6 4. Erklärung der Funktionen...

Mehr

PATENTANMELDUNG. mt.ci.5; F21Q 1/00, F21V 5/02. W-4780 Lippstadt 4(DE)

PATENTANMELDUNG. mt.ci.5; F21Q 1/00, F21V 5/02. W-4780 Lippstadt 4(DE) Europäisches Patentamt European Patent Office Office europeen des brevets Veröffentlichungsnummer: 0 472 890 AI EUROPAISCHE PATENTANMELDUNG Anmeldenummer: 91112094.7 mt.ci.5; F21Q 1/00, F21V 5/02 @ Anmeldetag:

Mehr

durch Fachärzte (in verkehrsreichen Gebieten), sofern sie sich auf Grund krankenanstaltenrechtlicher

durch Fachärzte (in verkehrsreichen Gebieten), sofern sie sich auf Grund krankenanstaltenrechtlicher SPEZIELLES STRASSENVERKEHRSRECHT SONDERSIGNALE 2 Anbringung ohne besondere Bewilligung Ohne besondere behördliche Bewilligung dürfen an bestimmten Fahrzeugen Scheinwerfer und Warnleuchten mit blauem Licht

Mehr

Die Lichttechnik im Audi R8 LED Scheinwerfer

Die Lichttechnik im Audi R8 LED Scheinwerfer Die Lichttechnik im Audi R8 LED Scheinwerfer Dr. Ralf Ackermann, Automotive Lighting Reutlingen. In den letzten Jahren ist die Effizienz von LED Lichtquellen (LED = Light Emitting Diode) stark angestiegen.

Mehr

EINBAUANLEITUNG AUTO LIGHT. Automatisches Fahrlichtschaltmodul. Art. Nr. 5500. Änderungen vorbehalten. Stand 09198

EINBAUANLEITUNG AUTO LIGHT. Automatisches Fahrlichtschaltmodul. Art. Nr. 5500. Änderungen vorbehalten. Stand 09198 EINBAUANLEITUNG Automatisches Fahrlichtschaltmodul Art. Nr. 5500 CC Technische Änderungen vorbehalten. Stand 09198 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Sicherheitshinweise, Entsorgungshinweise Montagehinweise

Mehr

Zulassung Steuer Versicherung. Fahrerlaubnis

Zulassung Steuer Versicherung. Fahrerlaubnis Zulassung Steuer Versicherung Fahrerlaubnis LiQuad.pdf A) Art der Fahrzeugklassen Rechtliche Grundlage: Richtlinie 2002/24 EG über die Typgenehmigung zweirädriger (Doppelrad = 1 Rad) oder dreirädriger

Mehr

Von Bedeutung sind aber die Regelungen in der Zweiten Ausnahmeverordnung (siehe unten).

Von Bedeutung sind aber die Regelungen in der Zweiten Ausnahmeverordnung (siehe unten). Fahrerlaubnisrecht 6 FeV (Klasseneinteilung): Die Klasse L berechtigt zum Führen von Zugmaschinen, die nach ihrer Bauart zur Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt und geeignet

Mehr

Stückholz Eiger. Stehleuchte Eiger

Stückholz Eiger. Stehleuchte Eiger 1 Stehleuchte Eiger Schlicht und elegant. Die Stehleuchte Eiger wird aus einem Stück Eiche oder Nussbaum gefertigt und ist 152 cm hoch. Der Leuchtenfuss besteht aus gebürstetem Edelstahl. Das LED-Proil

Mehr

Teilegutachten Nr. 1307/07_01 vom 11.12.2007 T E I L E G U T A C H T E N

Teilegutachten Nr. 1307/07_01 vom 11.12.2007 T E I L E G U T A C H T E N T E I L E G U T A C H T E N über die Vorschriftsmäßigkeit eines Fahrzeugs bei bestimmungsgemäßem Ein- oder Anbau von Fahrzeugteilen gemäß 19 (3) Nr. 4 StVZO Art der Umrüstung Anbau folgender Fahrzeugteile

Mehr

Kleines TÜV Zulassungs-Lexikon Die folgende Zusammenstellung basiert auf eigenen, langjährigen Erfahrungen, Hinweisen anderer und Zusammenfassungen

Kleines TÜV Zulassungs-Lexikon Die folgende Zusammenstellung basiert auf eigenen, langjährigen Erfahrungen, Hinweisen anderer und Zusammenfassungen Kleines TÜV Zulassungs-Lexikon Die folgende Zusammenstellung basiert auf eigenen, langjährigen Erfahrungen, Hinweisen anderer und Zusammenfassungen gesetzlicher Richtlinien. Sie erhebt keinen Anspruch

Mehr

KFZ-Lichtquellen L I N D A E I C K H O F F

KFZ-Lichtquellen L I N D A E I C K H O F F KFZ-Lichtquellen L I N D A E I C K H O F F Einleitung Komplexitätswachstum Module Lichtquellen Halogen Xenon LEDs Vergleich Signalleuchten Frontscheinwerfer Lichtarten Höhenregulierung Dynamisches Kurvenlicht

Mehr

Notbeleuchtung, Sicherheitsbeleuchtung. Reinhold Albrecht Stadtbrandmeister Feuerwehr Weinheim

Notbeleuchtung, Sicherheitsbeleuchtung. Reinhold Albrecht Stadtbrandmeister Feuerwehr Weinheim Notbeleuchtung, Sicherheitsbeleuchtung Reinhold Albrecht Stadtbrandmeister Feuerwehr Weinheim Feuerwehr Netzunabhängige Notbeleuchtung Die netzunabhängige Notbeleuchtung für Rettungswege schafft eine Helligkeit,

Mehr

Technisches Datenblatt Luftgüte-Ampel (MF420-IR-Mobil)

Technisches Datenblatt Luftgüte-Ampel (MF420-IR-Mobil) Technisches Datenblatt Luftgüte-Ampel (MF420-IR-Mobil) - 1 - 1. Eigenschaften Die Luftgüte-Ampel (MF420-IR-Mobil) ist speziell zur Überwachung der Luftgüte in Innenräumen konzipiert. Sie detektiert den

Mehr

TEILEGUTACHTEN Nr. 10-00107-CX-GBM-00

TEILEGUTACHTEN Nr. 10-00107-CX-GBM-00 SMVW9001 Seite 1 von 8 TEILEGUTACHTEN Nr. über die Vorschriftsmäßigkeit eines Fahrzeuges bei bestimmungsgemäßem Ein- oder Anbau von Teilen gemäß 19 Abs. 3 Nr. 4 StVZO für das Teil / den Änderungsumfang

Mehr

Handbuch Happylightshow Software Version 219. Für Astra H / Zafira B. Happylightshow Handbuch V 219 Revision 1.0

Handbuch Happylightshow Software Version 219. Für Astra H / Zafira B. Happylightshow Handbuch V 219 Revision 1.0 Handbuch Happylightshow Software Version 219 Für Astra H / Zafira B 1 Übersicht 1. Einleitung...3 2. Einbau 2.1 Astra H... 4 2.2 Zafira B...5 2.3 Funktionstest... 6 3. Parametrierung... 7 4. Erklärung

Mehr

T E I L E GUT AC H T E N

T E I L E GUT AC H T E N D617-8017 Seite 1 von 5 T E I L E GUT AC H T E N Nr.: 14-00196-CP-BWG über die Vorschriftsmäßigkeit eines Fahrzeugs bei bestimmungsgemäßem Ein- oder Anbau von Teilen gemäß 19 Abs. 3 Nr. 4 StVZO für das

Mehr

LAND OBERÖSTERREICH. technische und rechtliche Bestimmungen

LAND OBERÖSTERREICH. technische und rechtliche Bestimmungen LAND OBERÖSTERREICH Ziehen von Anhängern mit PKW technische und rechtliche Bestimmungen Stand: Jänner 2005 1. BEGRIFFE: a) Leichter Anhänger : bis 750 kg Gesamtgewicht (ungebremst oder gebremst) b) Schwerer

Mehr

Handelspräsentation. Lichtkampagne 2012 Lippstadt, September 2012

Handelspräsentation. Lichtkampagne 2012 Lippstadt, September 2012 Handelspräsentation Lichtkampagne 2012 Lippstadt, September 2012 Handelspräsentation Beleuchtung Inhalt 1. Markt Fokus LED-Technologie 2. LED - Technologien 3. Produktneuheiten 2 Handelspräsentation Beleuchtung

Mehr

TEILEGUTACHTEN Nr. 366-1083-99-MURD/N3

TEILEGUTACHTEN Nr. 366-1083-99-MURD/N3 FKVW85 Seite 1 von 8 TEILEGUTACHTEN Nr. über die Vorschriftsmäßigkeit eines Fahrzeuges bei bestimmungsgemäßem Ein- oder Anbau von Teilen gemäß 19 Abs. 3 Nr. 4 StVZO für das Teil / den Änderungsumfang vom

Mehr

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 Einbau und Bedienungsanleitung TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 1 Allgemeine Informationen 1.1 SICHERHEITSHINWEISE Travel Power darf nicht für den Betrieb von lebenserhaltenen

Mehr

3M Verkehrssicherheit. Retroreflektierende. Fahrzeugmarkierung. und -werbung. Sicherheit durch Sichtbarkeit

3M Verkehrssicherheit. Retroreflektierende. Fahrzeugmarkierung. und -werbung. Sicherheit durch Sichtbarkeit 3M Verkehrssicherheit Retroreflektierende Fahrzeugmarkierung und -werbung Sicherheit durch Sichtbarkeit Retroreflektierende Fahrzeugmarkierung und -werbung LKW früher erkennen: Weniger Unfälle, sinkende

Mehr

T ESLA. Bedienungsanleitung (Erst lesen, dann leuchten!)

T ESLA. Bedienungsanleitung (Erst lesen, dann leuchten!) Bedienungsanleitung (Erst lesen, dann leuchten!) Packungsinhalt: 12W-LED Lampe 13 Reflektor max. 700 Lumen Bedienungsanleitung (Dieses Dokument) 1.) ERST LESEN, DANN LEUCHTEN! Allgemeines: Herzlichen Glückwunsch!

Mehr

das ABS kontrolliert ob Fehler da sind (sieht man an den ABS Warnlampen)

das ABS kontrolliert ob Fehler da sind (sieht man an den ABS Warnlampen) ABS-Diagnose Anleitung für ABS2- Diagnose Achtung Wenn man am ABS System arbeitet, muss man genau die Anweisungen in dieser Anleitungen befolgen. Da es sich hier um eine Bremsanlage handelt sollten nur

Mehr

Autoelektro Schönenberger GmbH. Tel 061 921 26 82 Fax 061 921 58 32. Halogenglühlampe 12 V H1/55W 2.90 / Stk 221

Autoelektro Schönenberger GmbH. Tel 061 921 26 82 Fax 061 921 58 32. Halogenglühlampe 12 V H1/55W 2.90 / Stk 221 Artikelnr. LED Seitenmarkierleuchte 180 mm links 12-24 V rot - weiss LED Seitenmarkierleuchte 180 mm rechts 12-24 V rot - weiss 02.100.103 02.100.104 20.00 / Stk LED Seitenmarkierleuchte 100 mm links und

Mehr

Neun Fragen und Antworten zur Nachrüstung von Nahbereichs- und Weitwinkelspiegeln

Neun Fragen und Antworten zur Nachrüstung von Nahbereichs- und Weitwinkelspiegeln Brancheninformationsdienst der GTÜ aus dem Bereich der amtlichen Fahrzeugüberwachung für Lkw-Fahrer und Nutzfahrzeughalter Ausgabe 01/2008 Fragen und Antworten: zur Nachrüstung von Nahbereichs- und n zum

Mehr

Teilegutachten Blatt 1 von 8 T E I L E G U T A C H T E N

Teilegutachten Blatt 1 von 8 T E I L E G U T A C H T E N Blatt 1 von 8 SSANGYONG-Fahrzeugtyp RJ (Handelsbezeichnungen SSANGYONG TÜV NORD STRASSENVERKEHR GMBH Am TÜV 1, D-30519 Hannover Akkreditiert von der Akkreditierungsstelle des Kraftfahrt-Bundesamtes Bundesrepublik

Mehr

ZKW für MAN ZKW for MAN. www.ermax.at. www.ral.at

ZKW für MAN ZKW for MAN. www.ermax.at. www.ral.at ZKW für MAN ZKW for MAN 2012 K o m p o n e n t e n www.ermax.at www.ral.at MAN F2000 Hauptscheinwerfer mit Blinker und Positionsleuchte Head lamp with indicator and position lamp Hauptscheinwerfer mit

Mehr

Leistungsbeschreibung

Leistungsbeschreibung Zweckverband Wasser / Abwasser Bornaer Land Leistungsbeschreibung Der Zweckverband Wasser/Abwasser Bornaer Land (ZBL) beschafft im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung gemäß 3 der gültigen Verdingungsordnungen

Mehr

Teilegutachten Nr. 2097/06 vom 02.05.2006 T E I L E G U T A C H T E N

Teilegutachten Nr. 2097/06 vom 02.05.2006 T E I L E G U T A C H T E N T E I L E G U T A C H T E N über die Vorschriftsmäßigkeit eines Fahrzeugs bei bestimmungsgemäßem Ein- oder Anbau von Fahrzeugteilen gemäß 19 (3) Nr. 4 StVZO Art der Umrüstung Anbau eines s /Hersteller

Mehr

- Abschlussbericht -

- Abschlussbericht - Abschätzung möglicher Auswirkungen von Fahren mit Licht am Tag (Tagfahrleuchten / Abblendlicht) in Deutschland - Abschlussbericht - Bundesanstalt für Straßenwesen Abschätzung möglicher Auswirkungen von

Mehr

Installationsanleitung. Blinklicht mit Sirene

Installationsanleitung. Blinklicht mit Sirene Installationsanleitung Blinklicht mit Sirene INSTALLATISANLEITUNG BLINKLICHT MIT SIRENE Herzlichen Glückwunsch zum Kauf des Egardia Blinklichts mit Sirene. Website Egardia www.egardia.com Kundenservice

Mehr

Impulsvortrag auf der 22. TAV; 18. Februar 2005, Bremen Zuordnung von Anforderungen und Tests (Tracing)

Impulsvortrag auf der 22. TAV; 18. Februar 2005, Bremen Zuordnung von Anforderungen und Tests (Tracing) Impulsvortrag auf der 22. TAV; 18. Februar 2005, Bremen Zuordnung von und Tests (Tracing) Dr. Matthias Grochtmann Labor Software-Technologie, Methoden und Tools (REI/SM) DaimlerChrysler AG, Forschung und

Mehr