Einführung in die Bedienung des Learning Management Systems CLIX

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Einführung in die Bedienung des Learning Management Systems CLIX"

Transkript

1 Einführung in die Bedienung des Learning Management Systems CLIX 1 Lernziel Die folgenden sechs Seiten beinhalten eine generelle Einführung in das Learning Management System CLIX. Es wird erklärt, was CLIX grundsätzlich ist, wie CLIX für die Studierenden aussieht und was Sie tun müssen, um einen eigenen Online Kurs innerhalb von CLIX zu betreiben. Nach Beendigung dieser Kurseinheit sollen Sie die Bedienphilosophie von CLIX verstanden haben und über die Grundlage für die folgenden praxisorientierten Lerneinheiten verfügen. Für die folgenden sechs Seiten (2 7) sollten Sie ca. 20 Minuten Zeit einplanen. Auf der letzten Seite finden Sie einige Übungsaufgaben für deren Bearbeitung Sie sich ca. 15 Minuten Zeit nehmen sollten. 2 Grundsätzliches/Was ist CLIX? CLIX ist ein webbasiertes, vom e learning center (elc) zentral bereitgestelltes Learning Management System, dessen Zweck es ist, Lehr und Lerninhalte auf elektronischem Wege an Lernende auszuliefern. Zusätzlich zu den "reinen" Inhalten können Sie in CLIX Kommunikationselemente wie z.b. Online Foren oder Chats anbieten und spezielle Funktionalitäten wie z.b. Online Tests nutzen. Miteinander kombiniert ergeben die verschiedenen Möglichkeiten einen Online Kurs, den Sie Ihren Studierenden über den CLIX Kurskatalog zugänglich machen können. Die Nutzung von CLIX ist sowohl für Lehrende als auch für Lernende kostenlos.

2 CLIX Bottom Up Prinzip Technisch gesehen ist CLIX eine "Webanwendung", die auf einem zentralen Internet Server des HRZ ausfallsicher betrieben wird. Der Zugang zum System ist mit dem Benutzeraccount des HRZ möglich (siehe learning.tu darmstadt.de/lernen/zugang). Die Bedienung von CLIX ist sowohl für Studierende als auch für Lehrende komplett über einen Webbrowser, wie z.b. den Internet Explorer von Microsoft oder den Mozilla Firefox, möglich. Um die Lernplattform mit Inhalten zu füllen und daraus einen Online Kurs zu komponieren, bietet CLIX eine Reihe von Werkzeugen an, die Sie, in Ihrer Rolle als zukünftige "CLIX Veranstaltungsmanager", benutzen können. Die Werkzeuge im einzelnen sind: 1. Der CLIX Medien Manager, über den Sie Ihre Lehrmedien wie z.b. Skripte oder Bilder auf die Plattform hochladen können. 2. Der CLIX Service Manager, in welchem Sie verschiedene Kommunikationselemente wie z.b. Foren, Chats oder Wikis kreieren können. 3. Der CLIX Test Manager, in welchem Sie umfangreiche Online Tests, z.b. Multiple Choice Tests oder Online Lückentexte erstellen können. 4. Der CLIX Übungs Manager, über den Sie eine herkömmliche Präsenzübung in eine Online Übung verwandeln können. 5. Der CLIX Veranstaltungs Manager, mit dem Sie sämtliche Lehr /Lernobjekte zu einem, von Lernenden nutzbaren, Online Kurs zusammenstellen können. 6. Der CLIX Community Manager, mit dem Sie Communities erstellen, deren Inhalte zusammenstellen und den Teilnehmern zuordnen können. Diese Werkzeuge werden in den folgenden Lerneinheiten detailliert beschrieben. Die Grafik veranschaulicht grob das Zusammenspiel der verschiedenen Werkzeuge.

3 3 Notwendige Voraussetzungen? Um einen Online Kurs in CLIX betreiben zu können, müssen Sie einen HRZ Benutzeraccount (TU ID) besitzen und dem e learning center mitteilen, dass Sie einen Online Kurs betreiben wollen. 1. Nutzeraccount des HRZ (TUD ID) Um sich an CLIX anmelden zu können, müssen Sie einen Nutzeraccount (TU ID) des Hochschulrechenzentrums (HRZ) besitzen, der auch aktiviert wurde (Account Verwaltung). Sollte dies nicht der Fall sein, wenden Sie sich bitte an den HRZ Service (Tel / ). Hinweis: Nach dem Anlegen des Accounts wird dieser erst in der folgenden Nacht in die CLIX Benutzerdatenbank importiert, so dass die CLIX Anmeldung damit erst am nächsten Tag funktioniert. Hinweise zu den Accounts und Zugangsmodalitäten finden Sie auch auf den Seiten des e learning centers. 2. Rechte Vergabe durch das e learning center Sobald Sie im Besitz Ihres persönlichen HRZ Accounts sind, können Sie sich bei CLIX anmelden und die Plattform aus Studierendensicht betrachten. Um aber einen Online Kurs in CLIX einrichten und betreiben zu können, benötigen Sie die Autorenrechte: Schicken Sie einfach eine E Mail mit Angabe des Lehrstuhls/Fachbereichs an darmstadt.de und wir antworten nach der Freigabe der Rechte. 3. Einrichtung einer Veranstaltung und Veröffentlichung im Katalog Um eine Veranstaltung in CLIX einzurichten, sollten Sie zu Beginn einige Daten bereithalten: Titel der Veranstaltung Lehrveranstaltungsnummer aus dem Vorlesungsverzeichnis (LVNr.) Link auf Ihre Fachgebiets Homepage Name und E Mail Adressen aller Mitarbeitenden, die an der Veranstaltung beteiligt sein werden (auch Hiwis und Tutoren)... und folgendermaßen vorgehen: Die Veranstaltung kann im Veranstaltungs Manager angelegt werden. Ergänzen Sie alle nötigen Angaben zur Veranstaltungsbeschreibung und nehmen Sie die Einstellungen vor (z.b. den Buchungsprozess). In diesem Status ist die Veranstaltung nur für Sie offen. Sind Sie mit dem Einrichten der Veranstaltung fertig, benachrichtigen Sie uns bitte per Mail, dann machen wir die Veranstaltung im Katalog auch für Studierende zugänglich. darmstadt.de

4 4 Studierenden Sicht (Willkommen Seite) Bevor Sie die Plattform als Autor kennen lernen, möchten wir Ihnen kurz die Sicht der Studierenden vorstellen. Nachdem sich die Lernenden in CLIX eingeloggt haben, werden Sie mit der Willkommen Seite begrüßt (siehe rechts). Über das Navigationsmenü auf der linken Seite haben die Lernenden Zugriff auf die Menüpunkte 1. Veranstaltungen, 2. Mein Bereich, 3. Meine Services, 4. FAQ für CLIX und Bedienungs Demos. In den Info Boxen am rechten Bildschirmrand sind wichtige Informationen wie z.b. Termine oder die belegten Veranstaltungen zusammengefasst. Willkommen Seite aus Studierendensicht 1. Veranstaltungen: Unter dem Menüpunkt "Veranstaltungen" finden Lernende den CLIX Vorlesungskatalog. Hier sind sämtliche, auf CLIX betriebenen Online Veranstaltungen aufgelistet. Lernende finden hier Hinweise, wie Sie am gewünschten Kurs teilnehmen können, bzw. haben die Möglichkeit, den Kurs direkt zu buchen.

5 2. Mein Bereich: Unter dem Menüeintrag "Mein Bereich" stehen folgende Funktionalitäten zur Verfügung: Aktuelle Kurse Übersicht der gebuchten Online Kurse Buchungsstatus Kurse, deren Teilnahme noch vom Veranstalter bestätigt werden müssen oder die nicht direkt gestartet werden konnten, sind hier zu finden Lernhistorie Kurse der Vergangenheit (mit abgelaufenem Veranstaltungszeitraum) sind hier zu finden Communities Übersicht der gebuchten Communities Meine Nachrichten Internes Mail System Mediathek Hier können dauerhaft Dateien vorgehalten, sowie vom elc bereitgestellte Materialien gefunden werden 3. Meine Services: Kommunikation: Hier finden Sie viele Möglichkeiten zur Interaktion mit Kommilitonen oder Dozierenden wie z.b. Foren, Chats, Schwarze Bretter und Wikis Ihrer Lehrveranstaltungen. Termine: Über Termine können Sie z.b. Klausurtermine oder Online Sprechstunden einsehen, falls diese vom Dozierenden eingetragen wurden. Adressbuch: Fügen Sie Kommilitonen der von Ihnen besuchten Lehrveranstaltungen in das Adressbuch hinzu, um Ihnen bequem Nachrichten in CLIX zukommen zu lassen. Gästebuch: Im Gästebuch können Sie die Einträge Ihres Gästebuchs einsehen. Einstellungen: Passen Sie über Einstellungen die Darstellung Ihrer Infoboxen an, editieren Ihr persönliches CLIX Profil oder konfigurieren Sie die automatischen Benachrichtigungen in CLIX. 4. FAQ: Die CLIX FAQ (Frequently Asked Questions) enthält eine Sammlung der von Lernenden häufig gestellten Fragen. 5. Bedienungs Demos: Bedienungs Demos sind kurze Flash Videos, die Sie in Ihrem Internet Browser anschauen können. Die Bedienungs Demos behandeln, ähnlich wie das FAQ, Probleme und Fragestellungen rund um CLIX, z.b. wie Sie Ihren Browser optimal konfigurieren, wie Lehrveranstaltungen gebucht werden können oder wie Sie Wiki Einträge verfassen und editieren können. 6. Meine Lehrveranstaltungen: Diese Infobox ermöglicht einen Schnellzugriff auf die von Ihnen besuchten Kurse. Die Auflistung entspricht der Auflistung unter "Mein Bereich > Aktuelle Kurse".

6 5 Studierenden Sicht (Kurs Startseite) Um auf Inhalte eines Online Kurses zugreifen zu können, muss ein Nutzer diesen zunächst betreten. Dies geschieht z.b. über den Menüpunkt "MeinBereich > Aktuelle Kurse" im linken Navigationsmenü. Im Screenshot sehen Sie die Startseite eines typischen CLIX Kurses. Diese Seite enthält die News, welche Sie als Lehrender über das Tutorencenter einpflegen können, sowie die Info Boxen (Nr. 2 im Screenshot unten) mit Hinweisen auf den Tutor, Termine oder die anderen Kursteilnehmer. Kurs Startseite Hinweis: Zur Navigation innerhalb eines CLIX Kurses ist ausschließlich das Menü am oberen Bildschirmrand zu benutzen! Startseite: Über diesen Button gelangt man jederzeit auf die Startseite des aktuell geöffneten Online Kurses. Auf der Startseite befinden sich generelle Informationen und die News des jeweiligen Kurses. Lehrplan: Unter diesem Punkt verbergen sich die Inhalte eines Kurses. Hier können Lernende auf Inhalte wie Folien und Skripte zugreifen, sowie z. B. Online Tests durchführen. Hinweis: Neben reinen Inhalten, können Sie als Lehrender in diesem Bereich auch Foren oder Chats einstellen. Termine: Im Terminkalender werden alle Termine angezeigt, die vom Kursadministrator eingetragen oder automatisch von CLIX angelegt wurden (z. B. durch das Hinzufügen eines terminierten Chats).

7 Teilnehmer: Hier wird eine Liste der Kursteilnehmer angezeigt. Die Lernenden haben dort die Möglichkeit, E Mails an andere Nutzer zu schreiben oder z.b. Gästebucheinträge vorzunehmen. Kommunikation: Hier finden sich Kommunikationselemente wie z. B. Diskussionsforen, Chats oder Wikis. What's New: Hier werden die Lernenden bequem über die wichtigsten inhaltlichen Veränderungen seit dem letzten Besuch des Online Kurses wie z. B. neue Foreneinträge oder hochgeladene Dokumente in den Dokumentenarchiven informiert. Sind seit dem letzten Besuch keine Änderungen am Kurs erfolgt, so wird "What's New" auch nicht angezeigt. 6 Lehrenden Sicht (Bottom Up Ansatz) Jetzt erst möchten wir die Plattform aus Lehrenden Sicht betrachten. Nach dem Einloggen stellt sich CLIX für Lehrende auf den ersten Blick genauso wie für Lernende dar. Jedoch ist das linke Navigationsmenü um die Punkte "Tutorencenter" und "Inhaltsverwaltung" erweitert. Außerdem finden Sie den Menüpunkt "FAQ für Lehrende". In der CLIX Inhaltsverwaltung können Online Kurse erstellt werden. Hier können Sie Inhalte, Testobjekte oder Kommunikationselemente erstellen, veröffentlichen und miteinander kombinieren. Am Ende steht dann ein Online Kurs. Lehrenden und Studierendensicht Hinweis: Beim Erstellen des Kurses in CLIX ist eine bestimmte Reihenfolge einzuhalten. CLIX arbeitet grundsätzlich nach einer Art "Bottom Up" Prinzip, bei dem zuerst Kurselemente erzeugt werden müssen und erst dann einem Kurs zugeordnet werden können. Seit der Version 7 ist dieses Vorgehen nicht mehr zwingend notwendig, nun können auch alle Inhalte aus dem Veranstaltungsmanager heraus eingestellt werden. Dabei kommen die gleichen Dialoge und Funktionen wie beim Medienmanager und Servicemanager zum Einsatz.

8 Auf der folgenden Seite erfahren Sie, welche Schritte erforderlich sind, um einen Kurs in CLIX zu kreieren und Ihren Lernenden zur Verfügung zu stellen. Für detailliertere Informationen und den Erwerb von Praxiskenntnissen bearbeiten Sie bitte anschließend die vertiefenden Lerneinheiten: Einführung in den Medien Manager Einführung in den Service Manager Einführung in den Veranstaltungs Manager 7 Lehrenden Sicht (Schritte bis zum fertigen CLIX Kurs) Inhaltsverwaltung: Alle Elemente, die Sie Ihren Studierenden innerhalb eines Online Kurses zur Verfügung stellen möchten, müssen Sie in der CLIX Inhaltsverwaltung einstellen. Dort zeichnen Sie alle Elemente mit Metadaten wie Titel, Abstract usw. aus und veröffentlichen diese später. Der seit CLIX 7 neue Weg ermöglicht, wie bereits angesprochen, auch alles aus dem Veranstaltungs Manager heraus zu erledigen. Inhaltsverwaltung Hinweis: Das System führt sie weitestgehend durch die wichtigsten Schritte bei der Erstellung von Inhalts, Test oder Kommunikationselementen. Schritt 1 (Medien Manager): Im ersten Schritt stellen Sie die zur Nutzung durch die Lernenden vorgesehenen Lehr /Lernmedien in die CLIX Inhaltsverwaltung ein. Dies erfolgt im "Medien Manager", den Sie in der Inhaltsverwaltung unterhalb des Menüpunkts "Medien" finden.

9 Schritt 2 (Service Manager): Im zweiten Schritt erstellen Sie so genannte CLIX Services. Unter Services versteht CLIX gemeinhin Kommunikationselemente wie z.b. ein Forum, Chats oder Wikis. Services werden im "Service Manager" erstellt, der in der Inhaltsverwaltung unterhalb des Menüpunktes "Services" zu finden ist. Schritt 3 (Veranstaltungsmanager): Im dritten Schritt erstellen Sie den Online Kurs (im CLIX Kontext "Veranstaltung" genannt), der später von Studierenden genutzt werden kann. Auch beim Erstellen eines Kurses werden Metadaten sowie einige Formalangaben benötigt. Ein Online Kurs kann später über den Vorlesungskatalog von Lernenden gebucht werden. Navigationsmenü Lehrendensicht Schritt 4 (Kurs befüllen): Im vierten Schritt befüllen Sie den Online Kurs mit den in Schritt 1+ 2 angelegten Medien und Services. Mit "Befüllen" ist lediglich das Zuordnen von bereits vorhandenen Medien und Serviceobjekten zu einem organisatorischen Rahmen, dem Online Kurs, gemeint. Schritt 5 (Aufnahme in Katalog beantragen): Der Online Kurs ist nun fertig und muss letztendlich vom e learning center in den Vorlesungskatalog der Lernplattform gestellt werden. Senden Sie bitte nach Fertigstellen des Online Kurses eine E Mail mit der Bitte um Einstellung in den Katalog an darmstadt.de. Schritt 6 (Studierende können Kurs buchen): Jetzt ist der Kurs von Lernenden buchbar. Je nach Buchungsszenario können Sie nun auch Buchungsanfragen bestätigen oder (zusätzlich) selbst Teilnehmer dem Kurs zuordnen.

10 8 Übungsaufgaben Um ein gutes Verständnis für die Bedienphilosophie von CLIX zu entwickeln, empfehlen wir Ihnen die Bearbeitung der folgenden Übungsaufgaben (wenn dies nicht ohnehin schon passiert ist). 1. Loggen Sie sich mit Ihrem eigenen HRZ Account in CLIX ein! (http://clix.tu darmstadt.de ) und machen Sie sich mit dem Menüpunkt "Mein Bereich" vertraut! 2. Buchen Sie sich im CLIX Veranstaltungskatalog als Teilnehmer auf eine Online Veranstaltung und machen Sie sich mit der Navigation innerhalb eines CLIX Kurses vertraut!

Draexlmaier Group. Schulungsunterlage für Lieferanten DRÄXLMAIER Supplier Portal

Draexlmaier Group. Schulungsunterlage für Lieferanten DRÄXLMAIER Supplier Portal Draexlmaier Group Schulungsunterlage für Lieferanten DRÄXLMAIER Supplier Portal Version Juli 2015 Inhalt Registrierung als neuer Lieferant... 3 Lieferantenregistrierung... 3 Benutzerregistrierung... 4

Mehr

OLAT/Online Learning And Training

OLAT/Online Learning And Training Hochschulentwicklung und Qualitätsmanagement E-Learning-Support OLAT-Anleitung für Studierende OLAT/Online Learning And Training OLAT ist eine Open-Source Lernplattform, die von der Universität Zürich

Mehr

BayLern Hilfe Inhalt:

BayLern Hilfe Inhalt: BayLern Hilfe Inhalt: 1. Anmeldung... 2 2. Übersicht Startseite, Gebuchte Kurse starten... 3 3. Kurs buchen und stornieren... 6 3.1. Kurs buchen... 6 3.2. Kurs mit Genehmigung buchen... 8 3.3. Weitere

Mehr

CLIX Basics für Dozierende

CLIX Basics für Dozierende Anleitung CLIX Basics für Dozierende - Kurse erstellen Lerninhalte hochladen Teilnehmer verwalten - Wozu CLIX? 2 Agenda Wozu CLIX? 2 Mit CLIX starten (Anmeldung, Profil) 7 Navigation, Lerner-/Dozierenden-Sicht

Mehr

Nach Beendigung des Kurses sollten Sie in der Lage sein, eigene E Tests und Reports zu erstellen und selbständig Inhalte für E Tests einzupflegen.

Nach Beendigung des Kurses sollten Sie in der Lage sein, eigene E Tests und Reports zu erstellen und selbständig Inhalte für E Tests einzupflegen. Einführung in das CLIX Modul E Tests : I. Der Fragen Manager 1 Lernziel Dieser Kurs beinhaltet eine generelle Einführung in E Tests und Reports. Es wird erklärt, was E Tests eigentlich sind und welche

Mehr

Anleitung zum Erstellen von Kursen

Anleitung zum Erstellen von Kursen Anleitung zum Erstellen von Kursen Kurse eignen sich in besonderer Weise zur Verwendung als elearning Objekt, da sie am ehesten einer Lehrveranstaltung entsprechen. Denn innerhalb eines Kurses können wie

Mehr

Kurz und gut zum Einstieg: Stud.IP an der PH-Freiburg

Kurz und gut zum Einstieg: Stud.IP an der PH-Freiburg Kurz und gut zum Einstieg: Stud.IP an der PH-Freiburg Stud.IP (Studienbegleitender Internetsupport von Präsenzlehre) ist eine internetbasierte Arbeitsumgebung zur Unterstützung universitärer Lehrveranstaltungen.

Mehr

Anleitung. CLIX Basics für Dozierende

Anleitung. CLIX Basics für Dozierende Anleitung CLIX Basics für Dozierende Wozu CLIX? 2 Agenda Wozu CLIX? 2 Mit CLIX starten (Anmeldung, Profil) 7 Navigation, Lerner-/Dozierenden-Sicht 13 Kurse erstellen 19 Hochladen von Lerninhalten 25 News

Mehr

Wie erstellt man einen Kurs in OpenOLAT?

Wie erstellt man einen Kurs in OpenOLAT? Wie erstellt man einen Kurs in OpenOLAT? 1. Kurs anlegen 2. Kursstruktur aufbauen 3. Kurs publizieren und frei schalten 4. Kurs in den Katalog einfügen Voraussetzung: Autoren-Rechte Bevor Sie einen Kurs

Mehr

moopaed-kurzanleitung für Studierende/Teilnehmende

moopaed-kurzanleitung für Studierende/Teilnehmende moopaed-kurzanleitung für Studierende/Teilnehmende Inhalt 1. Zugang zu moopaed... 2 2. Startseite Mein Profil (meine Daten) überprüfen/bearbeiten... 4 3. Persönliche Startseite: Dashboard Wie komme ich

Mehr

Einführung in die Benutzung der Lernplattform EWS

Einführung in die Benutzung der Lernplattform EWS http://www.ews.tu-dortmund.de/ Einführung in die Benutzung der Lernplattform EWS Was ist EWS? EWS ( E-Learning Workspace ) ist die E-Learning-Plattform der TU Dortmund. EWS dient als Kommunikationsplattform

Mehr

Teamlike Kurzanleitung. In Kooperation mit

Teamlike Kurzanleitung. In Kooperation mit Teamlike Kurzanleitung In Kooperation mit Inhaltsverzeichnis 03 Willkommen bei TeamLike 04 Anmeldung 05 Obere Menüleiste 06 Linke Menüleiste 07 Neuigkeiten 08 Profilseite einrichten 09 Seiten & Workspaces

Mehr

E-Learning an der Universität Wien

E-Learning an der Universität Wien Deutsch E-Learning an der Universität Wien Informationen für Lehrende Sehr geehrte Kollegin, sehr geehrter Kollege, dieser Informationsfolder soll Ihnen einen Überblick über die notwendigen Voraussetzungen

Mehr

Erste Schritte in Blackboard

Erste Schritte in Blackboard Erste Schritte in der zentralen Lernplattform der Charité - Universitätsmedizin Berlin (für die deutsche Benutzeroberfläche) Blackboard ist die zentrale Lernplattform der Charité - Universitätsmedizin

Mehr

Einstiegsdokument Kursleiter

Einstiegsdokument Kursleiter Einstiegsdokument Kursleiter Inhaltsverzeichnis 1. Die Anmeldung...2 1.1 Login ohne Campus-Kennung...2 1.2 Login mit Campus-Kennung...2 1.3 Probleme beim Login...3 2. Kurse anlegen...4 3. Rollenrechte...4

Mehr

rita-lernportal Kurzanleitung

rita-lernportal Kurzanleitung Kurzanleitung Die Übersicht In diesem Lernportal gibt es zwei verschiedene Typen an Kursen: - Online-Lernen und - Blended Learning Beim Online-Lernen finden Sie sämtliche Unterrichtsmaterialien in der

Mehr

ILIAS Kurzanleitung für Lehrenden

ILIAS Kurzanleitung für Lehrenden ILIAS Kurzanleitung für Lehrenden Boris Schröder Mikko Vasko Informationszentrum Projekt SKATING Telefon: 0721 925 2396 Telefon: 0721 925 1115 E Mail: boris.schroeder@hs karlsruhe.de E Mail: mikko.vasko@hs

Mehr

Moodle-Kurzeinführung für Kursteilnehmer/innen

Moodle-Kurzeinführung für Kursteilnehmer/innen Moodle-Kurzeinführung für Kursteilnehmer/innen Was ist Moodle? Moodle war ursprünglich ein Akronym für Modular Object-Oriented Dynamic Learning Environment (Modulare objekt-orientierte dynamische Lernumgebung).

Mehr

Einführung in WebCT CE 6 Blackboard Learning System

Einführung in WebCT CE 6 Blackboard Learning System Einführung in WebCT CE 6 Blackboard Learning System Kurzinformationen für Dozenten und Designer Einstiegseite und Anmelden auf WebCT CE 6 Aufbau und Navigation von Mein WebCT Einrichten eines neuen Kurses

Mehr

OLAT/Online Learning And Training INHALT: Hochschulentwicklung und Qualitätsmanagement. E-Learning-Support OLAT-Anleitung für Studierende

OLAT/Online Learning And Training INHALT: Hochschulentwicklung und Qualitätsmanagement. E-Learning-Support OLAT-Anleitung für Studierende Hochschulentwicklung und Qualitätsmanagement E-Learning-Support OLAT-Anleitung für Studierende OLAT/Online Learning And Training OLAT ist eine Open-Source Lernplattform, die von der Universität Zürich

Mehr

Kurzanleitung Moodle für Dozenten und Dozentinnen

Kurzanleitung Moodle für Dozenten und Dozentinnen für Dozenten und Dozentinnen Willkommen bei Moodle, der E-Learning-Plattform der Folkwang Hochschule. Ziel dieser Kurzanleitung ist es, Ihnen Moodle nahe zu bringen, um Ihnen die ersten Schritte mit Moodle

Mehr

Stud.IP für Studierende des 1. Semesters. Wirtschaftsingenieurwesen (SR Maschinenbau)

Stud.IP für Studierende des 1. Semesters. Wirtschaftsingenieurwesen (SR Maschinenbau) Stud.IP für Studierende des 1. Semesters Wirtschaftsingenieurwesen (SR Maschinenbau) Erster Schritt: Anmeldung zur FHS-ID Voraussetzung für die Anmeldung am System Stud.IP ist die FHS-ID. Dazu benötigen

Mehr

E-Learning Moodle für Studierende

E-Learning Moodle für Studierende E-Learning Moodle für Studierende Zürcher Fachhochschule www.zhaw.ch Inhalt «Die Studierenden können auf Mails verzichten und Dokumente und Meinungen auf einer gemeinsamen Plattform übersichtlich teilen.»

Mehr

Moodlehandbuch für Trainer/innen. www.moodle-logistik-lernzentrum.de

Moodlehandbuch für Trainer/innen. www.moodle-logistik-lernzentrum.de 2014 Moodlehandbuch für Trainer/innen www.moodle-logistik-lernzentrum.de Inhaltsverzeichnis Lernplattform moodle-logistik-lernzentrum... 2 WAS IST MOODLE?...2 Wie läuft Moodle?... 2 Sicherheit!...2 Anmeldung

Mehr

vwa.online Persönlichen Bereichs Web Based Trainings Merkblatt zur Nutzung des und der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Wiesbaden e. V.

vwa.online Persönlichen Bereichs Web Based Trainings Merkblatt zur Nutzung des und der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Wiesbaden e. V. VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIEN vwa.online Merkblatt zur Nutzung des Persönlichen Bereichs und der Web Based Trainings Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Wiesbaden e. V. Anschrift Verwaltungs-

Mehr

3.7 Horde-Kalender abonnieren

3.7 Horde-Kalender abonnieren 3.7 Horde-Kalender abonnieren Abbildung 70: Abonnement-Button in der Kalendersidebar Der Horde-Kalender lässt sich in anderen Programmen abonnieren. Somit bietet sich die Möglichkeit, Ihren Kalender in

Mehr

Hinweis: Der Zugriff ist von intern per Browser über die gleiche URL möglich.

Hinweis: Der Zugriff ist von intern per Browser über die gleiche URL möglich. Was ist das DDX Portal Das DDX Portal stellt zwei Funktionen zur Verfügung: Zum Ersten stellt es für den externen Partner Daten bereit, die über einen Internetzugang ähnlich wie von einem FTP-Server abgerufen

Mehr

BeWoPlaner Kurzanleitung

BeWoPlaner Kurzanleitung BeWoPlaner Kurzanleitung Hochstadenstr. 1-3 50674 Köln fon +49 221 606052-0 fax +49 221 606052-29 E-Mail: info@beyondsoft.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Installation des BeWoPlaners...3 Erster Start...3

Mehr

e LEARNING Kurz-Anleitung zum Erstellen eines Wikis 1. Wiki erstellen

e LEARNING Kurz-Anleitung zum Erstellen eines Wikis 1. Wiki erstellen Kurz-Anleitung zum Erstellen eines Wikis Die Aktivität Wiki verschafft Ihnen die Möglichkeit, Wissen zu sammeln und zu strukturieren. Dabei können Sie die Teilnehmer Ihres Kurses an der Erstellung des

Mehr

Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen mit dem Browser Internet Explorer. Das Herunterladen des Programms funktioniert in anderen Browsern ähnlich.

Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen mit dem Browser Internet Explorer. Das Herunterladen des Programms funktioniert in anderen Browsern ähnlich. Die Lernsoftware Revoca Das Sekundarschulzentrum Weitsicht verfügt über eine Lizenz bei der Lernsoftware «Revoca». Damit können die Schülerinnen und Schüler auch zu Hause mit den Inhalten von Revoca arbeiten.

Mehr

Information zu den Hostingdienstleistungen von SCS TeleMedia AG (Stand der Informationen: 25.10.2001)

Information zu den Hostingdienstleistungen von SCS TeleMedia AG (Stand der Informationen: 25.10.2001) Information zu den Hostingdienstleistungen von SCS TeleMedia AG (Stand der Informationen: 25.10.2001) Informationsblatt für Kunden Dieses Dokument beschreibt, wie Sie Ihr Hosting von tisnet.ch in Betrieb

Mehr

@HERZOvision.de. Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de @HERZOvision.de Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015 v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Modernisierung des herzovision.de-mailservers...

Mehr

NUTZERANLEITUNG ZUR ONLINE- LERNPLATTFORM

NUTZERANLEITUNG ZUR ONLINE- LERNPLATTFORM Fakultät Bauingenieurwesen Arbeitsgruppe Fernstudium NUTZERANLEITUNG ZUR ONLINE- LERNPLATTFORM Herausgeber Technische Universität Dresden Fakultät Bauingenieurwesen Arbeitsgruppe Fernstudium Stand: Dezember

Mehr

Lehrende der KPH Wien/Krems können unter http://pro.kphvie.ac.at ihren eigenen Bereich (Webspace) selbst verwalten.

Lehrende der KPH Wien/Krems können unter http://pro.kphvie.ac.at ihren eigenen Bereich (Webspace) selbst verwalten. TYPO3 http://pro.kphvie.ac.at Kurzanleitung Eine Kurzanleitung, wie Sie über http://pro.kphvie.ac.at/typo3 Ihren Webspace bearbeiten können. Wenn Sie sich intensiver mit der Bearbeitung Ihres Webspace

Mehr

Kurzanleitung für die Benützung von BOKU learn

Kurzanleitung für die Benützung von BOKU learn Kurzanleitung für die Benützung von BOKU learn Februar 2014 Einloggen Starten Sie einen Web-Browser und geben Sie https://learn.boku.ac.at in die Adresszeile ein. Wählen Sie Login (Abbildung 1) und melden

Mehr

Stoercode.de Inhaber: Albert Kohl Gutenbergstraße 6 86399 Bobingen. Tel. +49 (0) 8234 / 95983777 Fax +49 (0) 8234 / 95983866

Stoercode.de Inhaber: Albert Kohl Gutenbergstraße 6 86399 Bobingen. Tel. +49 (0) 8234 / 95983777 Fax +49 (0) 8234 / 95983866 Stoercode.de Inhaber: Albert Kohl Gutenbergstraße 6 86399 Bobingen Tel. +49 (0) 8234 / 95983777 Fax +49 (0) 8234 / 95983866 E-Mail: info@stoercode.de Inhalt Anmelden... 3 Passwort vergessen... 3 Startseite

Mehr

Einführung in das CLIX Tutorencenter

Einführung in das CLIX Tutorencenter Einführung in das CLIX Tutorencenter 1 Lernziel Willkommen bei der Einführung in das Tutorencenter. Diese Einführung richtet sich an Administratoren, die sich über die Aufgabenbereiche Ihrer Tutoren informieren

Mehr

MIT WISSEN ZUR HÖCHSTFORM. Anleitung für Anwender. Mainfranken-Campus. Die Internet-Kommunikationsplattform für Teilnehmer und Dozenten

MIT WISSEN ZUR HÖCHSTFORM. Anleitung für Anwender. Mainfranken-Campus. Die Internet-Kommunikationsplattform für Teilnehmer und Dozenten MIT WISSEN ZUR HÖCHSTFORM Anleitung für Anwender Mainfranken-Campus Die Internet-Kommunikationsplattform für Teilnehmer und Dozenten 2 Kommunikationsplattform www.mainfranken-campus.de Willkommen auf dem

Mehr

-1- Bedienungsanleitung. EIS-Board

-1- Bedienungsanleitung. EIS-Board -1- Bedienungsanleitung EIS-Board -2- Inhaltsverzeichnis EIS-Oberfläche 3 Status 3 User/Nutzer/Profile 3-4 Seminare 4 Projekte 4 EIS-Autoren 5 News 6 Materialien 7 Quellen 8 Das Relevanzprinzip 9 Newsgruppen

Mehr

Bedienungsanleitung für das IT Center Webhosting

Bedienungsanleitung für das IT Center Webhosting Bedienungsanleitung für das IT Center Webhosting 1) Allgemeines... 2 2) Anlegen von E-Mail Adressen... 2 3) Einrichten der E-Mail Konten in Outlook Express und Mozilla Thunderbird... 5 a) Outlook Express

Mehr

Hinweise zu den Video/Audiobooks. Hinweise zu den Live-Online- Vorlesungen

Hinweise zu den Video/Audiobooks. Hinweise zu den Live-Online- Vorlesungen fernstudium-guide-online-vorlesungen Hinweise zu den Video/Audiobooks Hinweise zu den Live-Online- Vorlesungen Stand: März 2013 fernstudium-guide-online-vorlesungen Liebe Studierende, Wir freuen uns, dass

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch für das IntelliWebs - Redaktionssystem

Ihr Benutzerhandbuch für das IntelliWebs - Redaktionssystem Ihr Benutzerhandbuch für das IntelliWebs - Redaktionssystem Der IntelliWebs-Mailadministrator ermöglicht Ihnen Mailadressen ihrer Domain selbst zu verwalten. Haben Sie noch Fragen zum IntelliWebs Redaktionssystem?

Mehr

Kommunikations-Management

Kommunikations-Management Tutorial: Wie kann ich E-Mails schreiben? Im vorliegenden Tutorial lernen Sie, wie Sie in myfactory E-Mails schreiben können. In myfactory können Sie jederzeit schnell und einfach E-Mails verfassen egal

Mehr

LiLa Portal Leitfaden für Dozierende

LiLa Portal Leitfaden für Dozierende Library of Labs Lecturer s Guide LiLa Portal Leitfaden für Dozierende Meist werden Dozierende die Lerninhalte ihrer Studierenden festlegen und aus der großen Auswahl von LiLa Experimenten diejenigen auswählen,

Mehr

Schnelleinstieg für Lehrende

Schnelleinstieg für Lehrende Schnelleinstieg für Lehrende 1 ELLI bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, die nicht mal eben überblickt werden können. Der Schnelleinstieg enthält die wichtigsten Themen für den Einstieg in die Arbeit

Mehr

Kapsch Carrier Solutions GmbH Service & Support Helpdesk

Kapsch Carrier Solutions GmbH Service & Support Helpdesk Kapsch Carrier Solutions GmbH Kundenanleitung Tickets erstellen und bearbeiten 1 Das Helpdesk ist über folgende Webseite erreichbar https://support-neuss.kapschcarrier.com 2 Sie haben die Möglichkeit,

Mehr

Autodesk Learning Central

Autodesk Learning Central FAQ Autodesk Learning Central Autodesk, Inc. FAQ Inhalt Partner Login... 2 Wie wirkt sich SSO auf Autodesk-Partner aus?... 2 Wie erfahren Partner, ob sie bereits über einen Autodesk-SSO-Account (User ID)

Mehr

Lern- und Kommunikationsplattform Moodle. Kurzanleitung für Lehrende

Lern- und Kommunikationsplattform Moodle. Kurzanleitung für Lehrende Lern- und Kommunikationsplattform Moodle Kurzanleitung für Lehrende Kurzanleitung Moodle Moodle ist die Lern- und Kommunikationsplattform der KHSB und bietet Lehrenden die Möglichkeit u.a. Lehrmaterialen

Mehr

Lernplattform Erste Orientierung auf der mebis Lernplattform für den mebis-koordinator

Lernplattform Erste Orientierung auf der mebis Lernplattform für den mebis-koordinator Erste Orientierung auf der mebis Lernplattform für den mebis-koordinator E-Learning-Kompetenzzentrum der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung Seite 1 Anmeldung Willkommen als mebis-koordinator!

Mehr

Business DeutschlandLAN.

Business DeutschlandLAN. Business DeutschlandLAN. Bedienungsanleitung Nutzer 1. Willkommen. Wir freuen uns, dass Sie sich für unser innovatives Business DeutschlandLAN entschieden haben. Das vorliegende Dokument beschreibt die

Mehr

Anleitung zur Lernplattform ILIAS: http://ilias.unibe.ch

Anleitung zur Lernplattform ILIAS: http://ilias.unibe.ch Supportzentrum Virtueller Campus Anleitung zur Lernplattform ILIAS: http://ilias.unibe.ch Diese Anleitung informiert über grundlegende Bedienungselemente der an der Universität Bern verwendeten internetgestützten

Mehr

Kurzanleitung Typo3 Radio MK V1.5 vom 18.07.2014

Kurzanleitung Typo3 Radio MK V1.5 vom 18.07.2014 Kurzanleitung Typo3 V1.5 vom 18.07.2014 Typo3 Version 4.7.14 0 Inhalt Kurzanleitung Typo3 Login. 2 Seite anlegen.. 3 Inhaltselement anlegen...... 7 Dateien und Bilder verwalten... 14 Nachrichten / News

Mehr

Stud.IP ist die Online-Plattform, die allen Angehörigen der Universität Oldenburg zur Unterstützung von Studium und Lehre zur Verfügung steht.

Stud.IP ist die Online-Plattform, die allen Angehörigen der Universität Oldenburg zur Unterstützung von Studium und Lehre zur Verfügung steht. STUD.IP EIN KURZÜBERBLICK FÜR LEHRENDE Stud.IP ist die Online-Plattform, die allen Angehörigen der Universität Oldenburg zur Unterstützung von Studium und Lehre zur Verfügung steht. Stud.IP unterstützt

Mehr

Hinweise zum Start. Technische Ausstattung Anmeldung in s-win Umgang mit Popupblockern Hilfe bei Anmeldeproblemen Passwort

Hinweise zum Start. Technische Ausstattung Anmeldung in s-win Umgang mit Popupblockern Hilfe bei Anmeldeproblemen Passwort Hinweise zum Start Technische Ausstattung Anmeldung in s-win Umgang mit Popupblockern Hilfe bei Anmeldeproblemen Passwort 1. Optimale technische Voraussetzungen für die Nutzung von s-win... 2 2. Anmeldung

Mehr

webstyle Kundenleitfaden: Webstyle-CMS 1. Überblick 2. Erste Schritte 2.1. Login Stand: 15. Oktober 2009

webstyle Kundenleitfaden: Webstyle-CMS 1. Überblick 2. Erste Schritte 2.1. Login Stand: 15. Oktober 2009 1. Überblick Das Webstyle-CMS ist ein leistungsfähiges Werkzeug, mit dem Sie Ihre Website stets auf dem aktuellen Stand halten können. Sie können Texte ändern, Dateien hinzufügen, Bilder veröffentlichen

Mehr

Anleitung zum Login. über die Mediteam- Homepage und zur Pflege von Praxisnachrichten

Anleitung zum Login. über die Mediteam- Homepage und zur Pflege von Praxisnachrichten Anleitung zum Login über die Mediteam- Homepage und zur Pflege von Praxisnachrichten Stand: 18.Dezember 2013 1. Was ist der Mediteam-Login? Alle Mediteam-Mitglieder können kostenfrei einen Login beantragen.

Mehr

LEITFADEN ZUR EINRICHTUNG EINES WEBMESSESTANDES INHALTE EINES WEBMESSESTANDES

LEITFADEN ZUR EINRICHTUNG EINES WEBMESSESTANDES INHALTE EINES WEBMESSESTANDES LEITFADEN ZUR EINRICHTUNG EINES WEBMESSESTANDES INHALTE EINES WEBMESSESTANDES 1 UNSERE TIPPS FÜR IHREN MESSESTAND 1) Gestalten Sie Ihren Messestand so multimedial wie möglich - Bilder und Videos sprechen

Mehr

Lernplattform Moodle Kurzeinführung für Kursteilnehmende

Lernplattform Moodle Kurzeinführung für Kursteilnehmende Lernplattform Moodle Kurzeinführung für Kursteilnehmende Inhaltsverzeichnis 1 Was ist Moodle?... 2 2 Zugang zu Moodle... 2 3 Persönliches Profil bearbeiten... 2 4 Navigation in Moodle... 3 5 Kursanmeldung...

Mehr

Einrichtungs-Daten bearbeiten

Einrichtungs-Daten bearbeiten HOCHSCHULKOMMUNIKATION Einrichtungs-Daten bearbeiten 1. Login Öffnen Sie den Browser (Internet Explorer oder Firefox) und rufen Sie die Homepage der Universität Hohenheim auf. Klicken Sie dort auf das

Mehr

Online Linguistic Support (OLS) Online-Sprachunterstützung

Online Linguistic Support (OLS) Online-Sprachunterstützung Inhaltsverzeichnis 1. Was ist die? (Seite 1) 2. Welche Systemanforderungen müssen erfüllt sein? (Seite 1) 3. Zugang und Anmeldung auf der Erasmus+ OLS Website 3.1 Ansicht und Struktur nach erfolgreicher

Mehr

Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint 2010

Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint 2010 Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint 2010 Inhalt 1. Einleitung... 1 2. Browserwahl und Einstellungen... 1 3. Anmeldung und die Startseite... 3 4. Upload von Dokumenten... 3 5. Gemeinsamer

Mehr

Handbuch: PlagScan PlugIn in Moodle 2.X und 3.X für den Administrator

Handbuch: PlagScan PlugIn in Moodle 2.X und 3.X für den Administrator Handbuch: PlagScan PlugIn in Moodle 2.X und 3.X für den Administrator Stand: November 2015 Inhaltsverzeichnis Phase 1: Registrierung Schritt 1 von 2: Nutzungsart Organisation wählen Schritt 2 von 2: Organisation

Mehr

Informationen zu elearning an der Fachhochschule Frankfurt am Main

Informationen zu elearning an der Fachhochschule Frankfurt am Main Hilfe zum Einstieg in die Nutzung der Lernplattform Moodle der FH FFM für Studierende, Lehrende und weitere Hochschulangehörige Hier erhalten Sie Antworten zu folgenden Fragen: Wie erhalte ich Zugang zur

Mehr

Anleitung: PraxisApp Mein Frauenarzt

Anleitung: PraxisApp Mein Frauenarzt Anleitung: PraxisApp Mein Frauenarzt Loggen Sie sich mit Ihren individuellen Zugangsdaten, die Sie per Email von Monks Ärzte im Netz erhalten haben, in die PraxisApp Verwaltung (http://praxisapp.frauenaerzte

Mehr

Kurzanleitung zum Einrichten eines Kurses im Bildungsportal Sachsen

Kurzanleitung zum Einrichten eines Kurses im Bildungsportal Sachsen Hartmut Simmert, TU Dresden, Fak. EW, Institut für Berufspädagogik Kurzanleitung zum Einrichten eines Kurses im Bildungsportal Sachsen Hinweis: Wenn Sie noch nicht mit dem Bildungsportal Sachsen gearbeitet

Mehr

Technische Universität München Medienzentrum. exelearning. - Erste Schritte zur Lernmodulerstellung -

Technische Universität München Medienzentrum. exelearning. - Erste Schritte zur Lernmodulerstellung - Technische Universität München Medienzentrum exelearning - Erste Schritte zur Lernmodulerstellung - Verfasser: Dr. Matthias Baume Stand: 25.08.2009 1 Inhalt 1. exe-learning zur Entwicklung von Lernmodulen

Mehr

Veranstaltungs-Tool. Online-Verwaltung für Unternehmen & Organisationen. Online-Verwaltung für Unternehmen & Organisationen

Veranstaltungs-Tool. Online-Verwaltung für Unternehmen & Organisationen. Online-Verwaltung für Unternehmen & Organisationen Veranstaltungs-Tool Online-Verwaltung für Unternehmen & Organisationen Inhaltsverzeichnis Kapitel 1 Willkommen beim Veranstaltungs-Tool des Girls Day Kapitel 2 Online-Verwaltung für Unternehmen und Organisationen

Mehr

Podcasts einfügen in OLAT

Podcasts einfügen in OLAT Podcasts einfügen in OLAT 20.04.2015 Institut für Wissensmedien Universität Koblenz-Landau Einleitende Bemerkungen Mit Hilfe des Bausteins Podcast können Sie Audio- und Videodateien in Ihren Kurs einfügen.

Mehr

1. Login und Logout S.2. 1.1. Sitzung starten S.2. 1.2. Sitzung beenden S.2. 1.3. Passwort vergessen S.2. 2. Navigation, Downloads und Uploads S.

1. Login und Logout S.2. 1.1. Sitzung starten S.2. 1.2. Sitzung beenden S.2. 1.3. Passwort vergessen S.2. 2. Navigation, Downloads und Uploads S. BSCW Kurzanleitung (Wichtigste Funktionen und Aufbau) 1. Login und Logout S.2 1.1. Sitzung starten S.2 1.2. Sitzung beenden S.2 1.3. Passwort vergessen S.2 2. Navigation, Downloads und Uploads S.3 2.1.

Mehr

FA Datenschutzportal (DSP) Das SharePoint Nutzerhandbuch Lernen Sie die (neuen) Funktionen des Portals unter SharePoint kennen

FA Datenschutzportal (DSP) Das SharePoint Nutzerhandbuch Lernen Sie die (neuen) Funktionen des Portals unter SharePoint kennen FA Datenschutzportal (DSP) Das SharePoint Nutzerhandbuch Lernen Sie die (neuen) Funktionen des Portals unter SharePoint kennen Führungs-Akademie des DOSB /// Willy-Brandt-Platz 2 /// 50679 Köln /// Tel

Mehr

Quick guide Login und Administration Supplier Management Portal

Quick guide Login und Administration Supplier Management Portal Quick guide Login und Administration Supplier Management Portal Version: 1.1 Stand: 09.10.2013 Status: fertiggestellt Geheimhaltungsvermerk: keiner Impressum Herausgeber Deutsche Telekom AG Dreizehnmorgenweg

Mehr

Benutzer-Handbuch. elearning-portal Sportbootführerscheine

Benutzer-Handbuch. elearning-portal Sportbootführerscheine Benutzer-Handbuch elearning-portal Sportbootführerscheine Inhalt 1 Login... 3 1.1 Passwort vergessen?... 4 2 Zentrale... 5 3 Kurse... 6 3.1 Mein Zielende setzen... 7 3.2 Kurs starten... 8 3.3 Keine Kursmaterialien...10

Mehr

DSBmobile App - Benutzerhandbuch

DSBmobile App - Benutzerhandbuch DSBmobile App Benutzerhandbuch DSBmobile App Installation (iphone) Die Installation der App erfolgt über den Apple App Store. Stellen Sie sicher, dass Sie über eine Internetverbindung verfügen und starten

Mehr

E-Learningsystem Moodle

E-Learningsystem Moodle E-Learningsystem Moodle Quickguide / Kurzreferenz für Studierende der FH Kiel aktualisierte Version 1.03 (25. März 2007) angepasst für Studierende im Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit von Prof.

Mehr

Daher haben wir hier eine recht detaillierte Anleitung erstellt. Lesen Sie nur die Abschnitte, die Sie benötigen. Vielen Dank!

Daher haben wir hier eine recht detaillierte Anleitung erstellt. Lesen Sie nur die Abschnitte, die Sie benötigen. Vielen Dank! Hinweise zur Anleitung für die neue Lernplattform Seite 1 Hinweis zur Anleitung Die neue Lernplattform gehört zu den besten Systemen am Markt und wird unter anderem von der UBS, vom Berufsbildungsverband

Mehr

HERBARTGYMNASIUM OLDENBURG

HERBARTGYMNASIUM OLDENBURG HERBARTGYMNASIUM OLDENBURG IServ Kurzanleitung und erste Schritte In dieser Anleitung werden die die wesentlichen Funktionen von IServ erklärt. Für weitere, ausführliche Informationen und Erklärungen kann

Mehr

Kurzanleitung SEPPmail

Kurzanleitung SEPPmail Eine Region Meine Bank Kurzanleitung SEPPmail (E-Mail Verschlüsselungslösung) Im folgenden Dokument wird Ihnen Schritt für Schritt die Bedienung unserer Verschlüsselungslösung SEPPmail gezeigt und alle

Mehr

Vorteile: Lernen wird flexibler gestaltet, Austausch und Zugriff auf Inhalte jederzeit möglich

Vorteile: Lernen wird flexibler gestaltet, Austausch und Zugriff auf Inhalte jederzeit möglich was ist das? E-Learning: digitale Medien unterstützen Lernen Blended Learning: Mischform aus Präsenzseminaren und E-Learning, computergestütztes Lernen von zuhause aus, Austausch trotz räumlicher Entfernung

Mehr

Einfach und schnell Kurse herbeizaubern mit dem Kurs Wizard

Einfach und schnell Kurse herbeizaubern mit dem Kurs Wizard Einfach und schnell Kurse herbeizaubern mit dem Kurs Wizard I NHALTSVERZEICHNIS 1. Einleitung... 2 2. Kurse erstellen mit dem Kurs Wizard... 2 2.1. LV Auswahl / Kurserstellung... 3 2.2. Erweiterte Einstellungen...

Mehr

Klickanleitung zum Veröffentlichen von Klausurergebnissen im Portal

Klickanleitung zum Veröffentlichen von Klausurergebnissen im Portal 1 Klickanleitung zum Veröffentlichen von Klausurergebnissen im Portal (https://dozierende.uni-duesseldorf.de) Für Lehrende der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät Für Massenprüfungsformen wie

Mehr

BOKUbox. Zentraler Informatikdienst (ZID/BOKU-IT) Inhaltsverzeichnis

BOKUbox. Zentraler Informatikdienst (ZID/BOKU-IT) Inhaltsverzeichnis BOKUbox BOKUbox ist ein Spezialservice für alle Mitarbeiter/innen der BOKU. Kurzfristiger Austausch von vielen und großen Dateien kann Ihre Mailbox schnell überlasten. BOKUbox ist die perfekte Alternative

Mehr

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 1 DGNB GmbH 2015 Inhaltsverzeichnis (1) 1. Aufteilung in Web-Oberfläche und Client 2. Anmeldung in der Web-Oberfläche 3. Installieren

Mehr

Benutzer-Handbuch www.esb-klangvoll.de

Benutzer-Handbuch www.esb-klangvoll.de Benutzer-Handbuch www.esb-klangvoll.de Inhalt Registrierung... 2 Login und Mein esb-klangvoll... 5 Profil vervollständigen... 6 Gruppe beitreten... 7 Freunde finden... 12 Freundschaft beenden... 17 Ein

Mehr

Vorab: Anlegen eines Users mit Hilfe der Empfängerbetreuung

Vorab: Anlegen eines Users mit Hilfe der Empfängerbetreuung Seite 1 Einrichtung der Verschlüsselung für Signaturportal Verschlüsselung wird mit Hilfe von sogenannten Zertifikaten erreicht. Diese ermöglichen eine sichere Kommunikation zwischen Ihnen und dem Signaturportal.

Mehr

Anmeldeverfahren. Inhalt. 1. Einleitung und Hinweise

Anmeldeverfahren. Inhalt. 1. Einleitung und Hinweise Anmeldeverfahren Inhalt In dieser Anleitung finden Sie eine detaillierte Beschreibung der verschiedenen Anmeldeverfahren bzw. Zugangsberechtigungen anhand der verschiedenen Szenarien, die für Sie in der

Mehr

1 Schritt: Auf der Seite http://www.fh-brandenburg.de/wlananmeldung/ einloggen und. ODER Zertifikat für VPN, wenn sie nur VPN nutzen möchten

1 Schritt: Auf der Seite http://www.fh-brandenburg.de/wlananmeldung/ einloggen und. ODER Zertifikat für VPN, wenn sie nur VPN nutzen möchten VPN fu Windows 7 1. Zertifikat beantragen und herunterladen Wenn sie noch kein Zertifikat haben müssen sie dieses zuerst beantragen. Wenn sie bereits WLAN an der FH Brandenburg nutzen, können sie direkt

Mehr

1 Die Lernplattform Moodle

1 Die Lernplattform Moodle 1 Die Lernplattform Moodle Als frei verfügbares, zentrales Lernmanagementsystem der HSA ermöglicht Moodle Studierenden selbstgesteuertes und kooperatives Lernen sowie deren Betreuung durch Dozierende und

Mehr

Anleitung zur Pflege der Homepage über den Raiffeisen-Homepage-Manager

Anleitung zur Pflege der Homepage über den Raiffeisen-Homepage-Manager Anleitung zur Pflege der Homepage über den Raiffeisen-Homepage-Manager Homepage-Manager Navigation Home Der Homepage-Manager bietet die Möglichkeit im Startmenü unter dem Punkt Home einfach und schnell

Mehr

Anleitung für die Registrierung und das Einstellen von Angeboten

Anleitung für die Registrierung und das Einstellen von Angeboten Anleitung für die Registrierung und das Einstellen von Angeboten Das FRROOTS Logo zeigt Ihnen in den Abbildungen die wichtigsten Tipps und Klicks. 1. Aufrufen der Seite Rufen Sie zunächst in Ihrem Browser

Mehr

So erstellen bzw. ändern Sie schnell und einfach Texte auf der Aktuelles -Seite Ihrer Praxishomepage

So erstellen bzw. ändern Sie schnell und einfach Texte auf der Aktuelles -Seite Ihrer Praxishomepage Anleitung zum Einpflegen von Praxisnachrichten auf LGNW Praxishomepages Stand: 15.September 2013 So erstellen bzw. ändern Sie schnell und einfach Texte auf der Aktuelles -Seite Ihrer Praxishomepage 1.

Mehr

Moodle-Kurzanleitung für Dozenten http://elearning.uni-heidelberg.de/

Moodle-Kurzanleitung für Dozenten http://elearning.uni-heidelberg.de/ http://elearning.uni-heidelberg.de/ Willkommen bei Moodle, der elearning-plattform der Universität Heidelberg. Ziel dieser Kurzanleitung ist es, Ihnen Moodle nahe zu bringen, um Ihnen die ersten Schritte

Mehr

Dateiverwaltung. Inhalt des folgenden Leitfadens:

Dateiverwaltung. Inhalt des folgenden Leitfadens: Dateiverwaltung Kurzbeschreibung: In diesem Leitfaden finden Sie alle Informationen zu Ihrer eigenen Dateiverwaltung in Moodle und wie Sie Ihren Studierenden Arbeitsmaterialien zur Verfügung stellen können.

Mehr

E-LEARNING REPOSITORY

E-LEARNING REPOSITORY Anwendungshandbuch Nicht eingeloggt Einloggen Startseite Anwendungshandbuch 1 Einführung 2 Lesen 3 Bearbeiten 4 Verwalten Projektdokumentation E-LEARNING REPOSITORY Anwendungshandbuch Inhaltsverzeichnis

Mehr

OLAT-Leitfaden für Studierende. Inhaltsübersicht. 1 Zum Studienbeginn Konfigurieren des OLAT-Profils

OLAT-Leitfaden für Studierende. Inhaltsübersicht. 1 Zum Studienbeginn Konfigurieren des OLAT-Profils Inhaltsübersicht 1 Zum Studienbeginn Konfigurieren des OLAT-Profils 2 Am Semesteranfang Anmelden und abonnieren 3 Während des Semesters Studieren mit der Lernplattform 1 Zum Studienbeginn Konfigurieren

Mehr

Lernaktivität Forum Eine Schritt-für-Schritt Anleitung zum Moodeln

Lernaktivität Forum Eine Schritt-für-Schritt Anleitung zum Moodeln Übersicht: Ein Forum ist ein Diskussionsraum, wo Beiträge in chronologischer Reihenfolge und/oder in unterschiedlichen Diskussionsthemen (Threads) angezeigt werden. Jeder Kursteilnehmer/jede Kursteilnehmerin

Mehr

Stud.IP ist die Online-Plattform, die allen Angehörigen der Universität Oldenburg zur Unterstützung von Studium und Lehre zur Verfügung steht.

Stud.IP ist die Online-Plattform, die allen Angehörigen der Universität Oldenburg zur Unterstützung von Studium und Lehre zur Verfügung steht. STUD.IP EIN KURZÜBERBLICK FÜR STUDIERENDE Stud.IP ist die Online-Plattform, die allen Angehörigen der Universität Oldenburg zur Unterstützung von Studium und Lehre zur Verfügung steht. Stud.IP begleitet

Mehr

Spickzettel. Dokumentation zum Wordpress-Workshop. www.sternundberg.de

Spickzettel. Dokumentation zum Wordpress-Workshop. www.sternundberg.de Spickzettel Dokumentation zum Wordpress-Workshop www.sternundberg.de Inhaltsverzeichnis Was ist Wordpress? Login Benutzer / Benutzergruppen Wordpress-Benutzeroberfläche Backend Eine Seite erstellen Unterschied

Mehr

2. Bearbeitungsmodus (zum Bereitstellen von Material und Aktivitäten)

2. Bearbeitungsmodus (zum Bereitstellen von Material und Aktivitäten) 1. Kursraum Navigation: Startseite Kursbereich - Kurs Kontextsensitive Hilfedatei Hier werden Ihnen alle Funktionen erklärt! Navigationsblock Thema 1, 2, 3, Bereich zum Bereitstellen von Materialien und

Mehr

Benutzer-Handbuch Lerndokumentation www.learndoc.ch

Benutzer-Handbuch Lerndokumentation www.learndoc.ch Benutzer-Handbuch Lerndokumentation www.learndoc.ch Inhaltsverzeichnis Benutzer-Handbuch Lerndokumentation www.learndoc.ch... Benutzung in der Rolle Lernende(r)... Benutzeroberfläche... Registrierung...

Mehr

Ich empfehle Ihnen als Testumgebung den lokalen Webserver XAMPP zu nutzen. Diese Software ist im Internet kostenlos erhältlich.

Ich empfehle Ihnen als Testumgebung den lokalen Webserver XAMPP zu nutzen. Diese Software ist im Internet kostenlos erhältlich. www.joomla-ebooks.de www.joomla-pdf-tutorial.de www.joomla-ebooks.de www.joomla-pdf-tutorial.de Was ist Joomla Joomla ist ein CMS (Content Management System), auch Redaktionssystem genannt. Redaktionssystem

Mehr