Kameras. und ihre Schnittstellen im. Vergleich! Dipl.-Inf. Michael Beising Kameras und ihre Schnittstellen 1

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kameras. und ihre Schnittstellen im. Vergleich! Dipl.-Inf. Michael Beising Kameras und ihre Schnittstellen 1"

Transkript

1 Kameras und ihre Schnittstellen im Vergleich! Dipl.-Inf. Michael Beising Kameras und ihre Schnittstellen 1

2 Die Vorteile der EVT Produkte Als Hersteller haben wir durch eigene Hard- und Software-Entwicklungen vollen Zugang zu sämtlichen Systemansätzen Eigene Software, die in den meisten Industrien durch unsere Distributoren eingesetzt wird. Bei System Integratoren und OEM Kunden ist die Standard Software in den meisten Industrien im Einsatz (Automotive, Elektro, Pharma, Nahrungsmittel,...) Durch die Kooperation mit mehreren System-Partnern ist die Software auf dem aktuellsten Technologiestand. Dipl.-Inf. Michael Beising Kameras und ihre Schnittstellen 2

3 Vortragsübersicht Kamera Rechner Verbindung Analog CameraLink IEEE-1394 USB 2.0 GigE PCIe extern Dipl.-Inf. Michael Beising Kameras und ihre Schnittstellen 3

4 Kamera - Rechner - Verbindung Analog Standard Video 50/60 Hz non Standard Video Digital USB 2.0 IEEE1394 (FireWire) CameraLink Gigabit Ethernet GigE PCIe extern Dipl.-Inf. Michael Beising Kameras und ihre Schnittstellen 4

5 Kamera - Rechner - Verbindung Beleuchtung Analog Bild Optik Sensor Digitalisierung Sensor CameraLink IEEE 1394 USB 2.0 GigE PCIe extern DMA CL PtP Verbindung IEEE 1394 Bus Multi Point Verbindung Busmaster USB 2.0 Bus max. 128 Devices Ethernet Bus div. Protokolle und Stacks PtP Verbindung BV Board CameraLink IEEE1394 USB 2.0 GigE PCIe extern DMA DMA DMA DMA DMA ( Sensor Hauptspeicher oder direkte Verarbeitung der Bilddaten (z.b. Dipl.-Inf. Michael Beising Kameras und ihre Schnittstellen 5

6 Analog XC-ES50 XC-HR90 Framegrabber notwendig - teuer, schwer austauschbar Videonorm - Standard 50 / 60 Hz, 5MHz Normfrei: - nicht austauschbar - Framegrabber abhängig - Anpassung auf der Kamera Analogsignal Übertragung - störanfällig Spezialkomponenten (Kabel) MBit / sec Dipl.-Inf. Michael Beising Kameras und ihre Schnittstellen 6

7 CameraLink XCL-5005 Framegrabber Notwendig - Anpassung auf Kamera notw. MV Standard (DLL basierend) PtP Verbindung Spezialkomponenten (Kabel) langsamer Rückkanal RS232 differentielle Datenübertragung - viele Leitungen direkte Digitalisierung Derzeit max 1.5 Gbit bis 3.2 GBit XCL-U1000(c) Dipl.-Inf. Michael Beising Kameras und ihre Schnittstellen 7

8 CameraLink Vorteile Hohe verfügbare Geschwindigkeit 1.5 GBit/s bis max. 2.3 definierter Stecker definierte SW Protokolle und API Nachteile Bus von BV für BV -> teuer nicht überall verfügbar Grabber Boards notwendig Boards nicht austauschbar zwischen Herstellern Keine Busarchitektur max 2. Kameras pro Board Kamerakommunikation über RS232 langsam dickes, schwer zu biegendes Kabel Dipl.-Inf. Michael Beising Kameras und ihre Schnittstellen 8

9 IEEE1394/FireWire XCD-U100 Standardinterface oder PCI Board IEEE1394 Standard (DCAM) (Sony, Apple,...) Standard Komponenten (Kabel,...) Bussystem 63 x 1023 Nodes Bidirektionale Datenübertragung Isochrone Datenübertragung Busmaster System Leitungslänge 4-11 m pro Segment Von 400 Mbit bis 3,2 Gbit / sec Dipl.-Inf. Michael Beising Kameras und ihre Schnittstellen 9

10 IEEE1394/FireWire Vorteile Nachteile Zukunftsweisende definition bis 3.6 Gbit Weltweit genormte Komponenten auch verfügbar Kein spezieller Grabber notwendig teilweise Onboard Bidirektionales Bussystem Garantierte Übertragungsleistung Dünne, leicht verlegbare Kabel Bausteine teuer Kabellänge Derzeit nur 800 Mbit Bausteine verfügbar Dipl.-Inf. Michael Beising Kameras und ihre Schnittstellen 10

11 USB 2.0 Standardinterface oder PCI Board MV Kamera Kein Standard (Herstellertreiber) Standardkomponenten (Kabel,...) Bidirektionale Datenübertragung Isochron möglich Hostmaster System 128 Busteilnehmer Leitungssegment 4 m Bis 480 MBit / sec Dipl.-Inf. Michael Beising Kameras und ihre Schnittstellen 11

12 USB 2.0 Vorteile Nachteile Standardisiert und weltweit verbreitet Preisgünstige Hardware (Chips, Devices) dünne Kabel leicht zu verlegen Hotplugfähig Automatische Erkennung der Geräte Polling (CPU Last, Reaktionszeit) 480 Mbit keine weitergehende Definition Fehler können nur erkannt werden Dipl.-Inf. Michael Beising Kameras und ihre Schnittstellen 12

13 GigE Vision Standard Interface oder PCI, PCIe Board MV Standard entwickelt sich gerade Standard Komponenten (Kabel,...) Bussystem Bidirektionale Datenübertragung Kein Iso-Transfer Standard Hardwarebausteine derzeit 1 GBit/sec (10 Gbit verf.) Dipl.-Inf. Michael Beising Kameras und ihre Schnittstellen 13

14 PCI Extern Standard Interface Maximale Geschwindikeit Erste Entwicklungen Bidirektional symmetrisch 250 Mbyte / sec sym. pro Lane PCIe 1x 500 Mbyte; 2x 1 Gbyte 32x 16 Gbyte/sec Kabellänge 7m Dipl.-Inf. Michael Beising Kameras und ihre Schnittstellen 14

15 Zusammenfassung Analog bleibt noch bestehen IEEE-1394 wirklicher Standard - wird aber nicht richtig gepflegt USB derzeit preiswerte Nische CameraLink wird von GigE abgelöst GigE leistungsfähige und preisgünstige Lösung - Normierung notwendig PCIe für spezielle Anwendungen Dipl.-Inf. Michael Beising Kameras und ihre Schnittstellen 15

Alle unter einem Dach. Moderne digitale Kamera- Schnittstellen im Vergleich. Reimund Richter Basler Components. Platz für Ihr Logo

Alle unter einem Dach. Moderne digitale Kamera- Schnittstellen im Vergleich. Reimund Richter Basler Components. Platz für Ihr Logo Alle unter einem Dach Moderne digitale Kamera- Schnittstellen im Vergleich Reimund Richter Basler Components Basler - Unternehmen und Produkte Basler Solutions: Technisch führende Oberflächeninspektionssysteme

Mehr

präsentiert: Der Weg des Lichts!

präsentiert: Der Weg des Lichts! präsentiert:! Beleuchtung Objekt Objektiv Kamera Termine: > München 17.06. > Stuttgart 18.06. > Frankfurt 19.06. > Köln 24.06. > Hannover 25.06. > Berlin 26.06. Die genauen Veranstaltungsorte in den jeweiligen

Mehr

Bildverarbeitung - Inhalt

Bildverarbeitung - Inhalt Bildverarbeitung Bildverarbeitung - Inhalt 1. Anfänge der industriellen Bildverarbeitung 2. Von der Kamera zum Vision Sensor 3. Hardware Konzepte in der BV 4. Beleuchtungssysteme 5. Auswerteverfahren (Software)

Mehr

Matrox Framegrabber für alle Auflösungen von PAL bis Full-HD

Matrox Framegrabber für alle Auflösungen von PAL bis Full-HD Matrox Framegrabber für alle Auflösungen von PAL bis Full-HD und alle Interfaces Analog Camera Link CoaXPress SDI DVI/HDMI IEEE 1394 GigE Vision Matrox Framegrabber Matrox ist seit über 30 Jahren der führende

Mehr

5. Digitale Schnittstellen und Vernetzung im Überblick

5. Digitale Schnittstellen und Vernetzung im Überblick 5. Digitale Schnittstellen und Vernetzung im Überblick 5.1 Schnittstellen für Computerperipherie speziell: USB, FireWire 5.2 Drahtgebundene Netztechnologien z.b. Ethernet, ATM 5.3 Drahtlose Netztechnologien

Mehr

DC-FW800 PCI. IEEE 1394b FireWire800 PCI Card

DC-FW800 PCI. IEEE 1394b FireWire800 PCI Card DC-FW800 PCI IEEE 1394b FireWire800 PCI Card Wichtige Information zur Datensicherheit Vor der Installation und bei Änderungen der Konfiguration des DC-FW800 PCI sollte unbedingt eine Datensicherung durchgeführt

Mehr

Software in der Industriellen Bildverarbeitung

Software in der Industriellen Bildverarbeitung Software in der Industriellen Bildverarbeitung Technologieentwicklung am Beispiel Pattern Matching Dr. Olaf Munkelt MVTec Software GmbH MVTec Software GmbH Firma konzentriert sich auf Building Vision for

Mehr

DC-FW400 SE. 3+1 Port IEEE 1394 FireWire TM PCI-Controller

DC-FW400 SE. 3+1 Port IEEE 1394 FireWire TM PCI-Controller DC-FW400 SE 3+1 Port IEEE 1394 FireWire TM PCI-Controller Wichtige Information zur Datensicherheit Vor der Installation und bei Änderungen der Konfiguration des DC-FW400 SE sollte unbedingt eine Datensicherung

Mehr

Single-Ended -Datenübertragung (Asymmetrische Übertragung)

Single-Ended -Datenübertragung (Asymmetrische Übertragung) Datenübertragung 1 Asymmetrische Datenübertragung ( Single ended ) und symmetrische (differenzielle) Datenübertragung Parallele und serielle Übertragung Anhang Topologien Datenübertragungssysteme: Beispiele

Mehr

DC-1394 PCIe. IEEE 1394 FireWire TM PCIe Card. Windows 2000 / 2003 / 2008 Windows XP / Vista / 7

DC-1394 PCIe. IEEE 1394 FireWire TM PCIe Card. Windows 2000 / 2003 / 2008 Windows XP / Vista / 7 DC-1394 PCIe IEEE 1394 FireWire TM PCIe Card Wichtige Information zur Datensicherheit Vor der Installation und bei Änderungen der Konfiguration des DC-1394 PCIe sollte unbedingt eine Datensicherung durchgeführt

Mehr

1. Juli 2014. Hybrid Bus System: PCI-Bus, Feldbus und Punkt-Punktverbindungen mit GB Ethernet, SATA,

1. Juli 2014. Hybrid Bus System: PCI-Bus, Feldbus und Punkt-Punktverbindungen mit GB Ethernet, SATA, Hybrid Bus System: PCI-Bus, Feldbus und Punkt-Punktverbindungen mit GB Ethernet, SATA, USB sowie PCIe Trenew Electronic AG 5 unabhängige Bereiche mit viel Synergie-Potential: Distributor + Hersteller Embedded

Mehr

5. PC-Architekturen und Bussysteme

5. PC-Architekturen und Bussysteme Abb. 5.1: Aufbau des klassischen PC-AT Abb. 5.2: Busslot im PC-AT Port-Adresse Verwendung 000h-00fh 1. DMA-Chip 8237A 020h-021h 1. PIC 8259A 040h-043h PIT 8253 060h-063h Tastaturcontroller 8042 070h-071h

Mehr

PROSILICA Flächenkameras FireWire GigE Vision

PROSILICA Flächenkameras FireWire GigE Vision Flächenkameras FireWire GigE Vision GigE Vision Monochrom und Farbe bis 16 MegaPixel (4872 x 3248) bis 200 Vollbilder/s CCD & CMOS Sensoren 100% kompatibel mit GigE Vision, GenCam, IEEE 1394 Kameras

Mehr

Vergleich der gängigsten digitalen Schnittstellentechnologien

Vergleich der gängigsten digitalen Schnittstellentechnologien WHITE PAPER www.baslerweb.com Vergleich der gängigsten digitalen Schnittstellentechnologien in der industriellen Bildverarbeitung Camera Link, USB3 Vision, GigE Vision, FireWire Konzipiert man ein Kamerasystem,

Mehr

GenICam: Der Standard

GenICam: Der Standard GenICam: Der Standard Lars Fermum Schulungsleiter STEMMER IMAGING GmbH Technologie-Tag GigE Vision und GenICam München, 14. September 2006 M E M B E R O F T H E S T E M M E R I M A G I N G G R O U P Kunden-Situation

Mehr

Ettlingen _ 2008 WWW.VISION-COMPONENTS.COM // Ettlingen // 2008

Ettlingen _ 2008 WWW.VISION-COMPONENTS.COM // Ettlingen // 2008 Ettlingen _ 2008 Wer ist VC VC ist innovativer Hersteller intelligenter Kameras für die industrielle Bildverarbeitung. Erfinder der ersten industriellen Smart Kamera (VC11) 1996. Geschäftsführer Michael

Mehr

Integration aktueller. Kamerasensorik. in optischen Messsystemen

Integration aktueller. Kamerasensorik. in optischen Messsystemen Integration aktueller Kamerasensorik in optischen Messsystemen Daniela Schütz & Isabell Zillich Übersicht Digitale Online-Kameras Sensoren Kamera-Rechner-Interface Softwareintegration Standard-Messsystem

Mehr

ueye Kamerafamilie USB 3 ueye Kameras USB 3 ueye CP "ComPact" Abb. 1: USB 3 ueye CP

ueye Kamerafamilie USB 3 ueye Kameras USB 3 ueye CP ComPact Abb. 1: USB 3 ueye CP ueye Kamerafamilie Hinter der ueye steht eine Familie preiswerter und kompakter USB 2.0, USB 3.0 oder GigE Kameras für den professionellen Einsatz in Industrie, Sicherheit und im nicht-industriellen Bereich.

Mehr

Industrielle Bildverarbeitung Von der applikationsspezifischen Lösung zur Standardkomponente?

Industrielle Bildverarbeitung Von der applikationsspezifischen Lösung zur Standardkomponente? Industrielle Bildverarbeitung Von der applikationsspezifischen Lösung zur Standardkomponente? Dr. Herbert Hufnagl Festo AG & Co. KG, Esslingen BU Machine Vision OI-MV/MASN IPT 2003 31.05.2005 1 Industrielle

Mehr

Embedded Linux gnublin Board Programmieren Sonstiges. Embedded Linux am Beispiel des Gnublin-Boards

Embedded Linux gnublin Board Programmieren Sonstiges. Embedded Linux am Beispiel des Gnublin-Boards Embedded Linux am Beispiel des Gnublin-Boards Was ist Embedded Linux? Wikipedia Als Embedded Linux bezeichnet man ein eingebettetes System mit einem auf dem Linux-Kernel basierenden Betriebssystem. In

Mehr

Point Grey USB 3.0 Häufig gestellte Fragen und Praxisanleitung

Point Grey USB 3.0 Häufig gestellte Fragen und Praxisanleitung Point Grey USB 3.0 Häufig gestellte Fragen und Überarbeitung Februar2013 Version 2.1 Copyright 2013 Point Grey Research, Inc. Inhaltsverzeichnis Teil 1: SuperSpeed USB 3.0 Technologie Überblick... 2 Tiel

Mehr

Die Vision Landschaft und was sie mit Moore s Gesetz zu tun hat

Die Vision Landschaft und was sie mit Moore s Gesetz zu tun hat Die Vision Landschaft und was sie mit Moore s Gesetz zu tun hat Horst A. Mattfeldt Produkt Manager Matrix Vision GmbH V1.0 10/2010 MATRIX VISION GmbH 1 Inhalt/Content: Vom Vision Sensor über Atom Boxen

Mehr

EyeCheck Smart Cameras

EyeCheck Smart Cameras EyeCheck Smart Cameras 2 3 EyeCheck 9xx & 1xxx Serie Technische Daten Speicher: DDR RAM 128 MB FLASH 128 MB Schnittstellen: Ethernet (LAN) RS422, RS232 (nicht EC900, EC910, EC1000, EC1010) EtherNet / IP

Mehr

GinLink Interface 1GHz RISC CPU M-RAM High-Speed Feldbus Controller RISC-CPU, 800MHz... 1GHz Bis zu 256 MByte SDRAM

GinLink Interface 1GHz RISC CPU M-RAM High-Speed Feldbus Controller RISC-CPU, 800MHz... 1GHz Bis zu 256 MByte SDRAM GinLink-News Feldbus-Controller GinLink Interface 1GHz RISC CPU M-RAM High-Speed Feldbus Controller RISC-CPU, 800MHz... 1GHz Bis zu 256 MByte SDRAM Technische Daten GIN-SAM3 610736800 Schnittstellen 2

Mehr

EYEVISION. In drei Schritten zur Bildverarbeitungslösung!

EYEVISION. In drei Schritten zur Bildverarbeitungslösung! Messen Prüfen Kontrollieren Sortieren Positionieren Vollständigkeitskontrolle Vorhandenseinskontrolle Oberflächeninspektion Teileprüfung Werkzeugvoreinstellung 3D Sehen 3D Erkennung Robot Vision Markierungskontrolle

Mehr

esata II / FireWire TM / USB 3.0 PCMCIA CardBus Adapter

esata II / FireWire TM / USB 3.0 PCMCIA CardBus Adapter esata II / FireWire TM / USB 3.0 PCMCIA CardBus Adapter Wichtige Information zur Datensicherheit Vor der Installation und bei Änderungen der Konfiguration des Dawicontrol Controllers sollte unbedingt eine

Mehr

USB 3.0 (USB3 Vision) statt FireWire - mehr Leistung und niedrigere Kosten beim Wechsel der Kamera-Schnittstelle

USB 3.0 (USB3 Vision) statt FireWire - mehr Leistung und niedrigere Kosten beim Wechsel der Kamera-Schnittstelle WHITE PAPER www.baslerweb.com USB 3.0 (USB3 Vision) statt FireWire - mehr Leistung und niedrigere Kosten beim Wechsel der Kamera-Schnittstelle Ein Thema beschäftigt die Anwender von FireWire-Kameras momentan

Mehr

RECHNERANBINDUNG [IDE, SATA, SCSI, USB, FireWire, ]

RECHNERANBINDUNG [IDE, SATA, SCSI, USB, FireWire, ] 10.03.2011 RECHNERANBINDUNG [IDE, SATA, SCSI, USB, FireWire, ] PROSEMINAR Speicher und Dateisysteme von Marius Eschen Agenda 1 von 2 1. Einleitung 2. IDE / ATA 3. SATA 4. SCSI 5. USB 6. FireWire 2 von

Mehr

Das Mainboard. Allgemeines. Das Motherboard (MB) wird auch als Mainboard, Haupt- oder Systemplatine bezeichnet. Es trägt alle wichtigen Komponenten

Das Mainboard. Allgemeines. Das Motherboard (MB) wird auch als Mainboard, Haupt- oder Systemplatine bezeichnet. Es trägt alle wichtigen Komponenten Allgemeines Das Motherboard (MB) wird auch als Mainboard, Haupt- oder Systemplatine bezeichnet. Es trägt alle wichtigen Komponenten eines PC's und ist heute ein weitgehend standardisiertes Computerteil.

Mehr

DC-1394 PCI. IEEE 1394 FireWire TM PCI Card. Windows 2000 / XP / Vista / Server 2003 SP1 oder höher

DC-1394 PCI. IEEE 1394 FireWire TM PCI Card. Windows 2000 / XP / Vista / Server 2003 SP1 oder höher DC-1394 PCI IEEE 1394 FireWire TM PCI Card Wichtige Information zur Datensicherheit Vor der Installation und bei Änderungen der Konfiguration des Controllers sollte unbedingt eine Datensicherung durchgeführt

Mehr

ExpressCard + PCMCIA

ExpressCard + PCMCIA Der Spezialist für ADD-On Produkte Vers. 1.0_01.04.2014 ExpressCard + PCMCIA Gruppe 5 Unser Weg ist Ihr Ziel EXSYS Vertriebs GmbH Industriestr. 8 61449 Steinbach/Ts. Deutschland D - Deutschland verkauf@exsys.de

Mehr

SANTEC Professional solutions for more security

SANTEC Professional solutions for more security SANTEC Professional solutions for more security Security Applications Network Technology SANTEC HD-CCTV Lösungen Herzlich willkommen! Moderator des Webinars: Lars Diestel CEO Produktmanagement lars.diestel@santec-video.com

Mehr

Danisch Kommunikationstechnik GmbH

Danisch Kommunikationstechnik GmbH Danisch Kommunikationstechnik GmbH Company LOGO Geschichte Gegründet 2001 als EDV-Handelgesellschaft. Seit 2002 Danisch Kommunikationstechnik GmbH Danisch Kommunikationstechnik GmbH ist seit vielen Jahren

Mehr

SCSI Small Computer System Interconnect

SCSI Small Computer System Interconnect SCSI Small Computer System Interconnect Interface ÜbertragungsgeschwindigkeitBusbreite Bustakt max. Kabellänge max. Anzahl Kabeltyp (MBytes/sec) (Bits) (MHz) (m) an Geräten SCSI 5 8 5 6 8 50-polig (SCSI-1)

Mehr

1.3. PC ersetzen 1.3.1. Wichtiger Hinweis...5

1.3. PC ersetzen 1.3.1. Wichtiger Hinweis...5 01.09.2011 SCANORA 5.0 PC-Voraussetzungen INHALT: 1. Wollen sie einen Neuen PC vorbereiten? 1.1. Röntgen PC einrichten für: 1.1.1. SCANORA 3D...... 2 1.1.2. CRANEX 3D 3 1.1.3. CRANEX D..... 3 1.1.4. CRANEX

Mehr

www.inovis.ch/industrie-pcs Industrie-PCs Full-Size - PICMG - ATX - Rack/Wall-Mount - Kundenspezifisch

www.inovis.ch/industrie-pcs Industrie-PCs Full-Size - PICMG - ATX - Rack/Wall-Mount - Kundenspezifisch www.inovis.ch/industrie-pcs Industrie-PCs Full-Size - PICMG - ATX - Rack/Wall-Mount - Kundenspezifisch Warum INOVIS? Wir sind mehr als ein Distributor und begleiten Ihr Projekt. Wir helfen Ihnen beim Design-In,

Mehr

Konzeption und Implementierung einer Videodigitalisierung und Videoausgabe unter Embedded Linux. Kolloquium von Frank Schwanz

Konzeption und Implementierung einer Videodigitalisierung und Videoausgabe unter Embedded Linux. Kolloquium von Frank Schwanz Konzeption und Implementierung einer Videodigitalisierung und Videoausgabe unter Embedded Linux Kolloquium von Frank Schwanz Aufgabenstellung Im Rahmen des Projektes Initiative Intelligente Autonome Systeme

Mehr

USB 3.0-Schnittstelle und USB3 Vision Standard Daten, Fakten, Setup und Tipps zum Wechsel

USB 3.0-Schnittstelle und USB3 Vision Standard Daten, Fakten, Setup und Tipps zum Wechsel WHITE PAPER www.baslerweb.com USB 3.0-Schnittstelle und USB3 Vision Standard Daten, Fakten, Setup und Tipps zum Wechsel Inhalt 1. Einführung von USB 3.0... 1 2. Der USB3 Vision Standard... 2 3. Wie sieht

Mehr

Flexible Frame Grabber-Architektur für verschiedene Kameratechniken auf FPGA-Basis

Flexible Frame Grabber-Architektur für verschiedene Kameratechniken auf FPGA-Basis Flexible Frame Grabber-Architektur für verschiedene Kameratechniken auf FPGA-Basis Von Dr. Reinhard Borst, ELTEC Elektronik AG, Mainz Das heute verfügbare Spektrum bei Bildverarbeitungslösungen reicht

Mehr

COMPACTvision VCV 500 Kompaktes Vision-System für das berührungslose Messen und Prüfen

COMPACTvision VCV 500 Kompaktes Vision-System für das berührungslose Messen und Prüfen MPACTvision VCV 500 IT DIGITALER FIRE-WIRE KAMERATECHNIK VCV 500 handelt COMPACTvision es sich um ein VCV 500 paktes Vision-System auf PC-Basis digitaler»fire-wire«kameranik. Aufgrund seiner kompakten

Mehr

Komplexität. Herausforderung SYSTEME FÜR MACHINE VISION. Pioneering vision.

Komplexität. Herausforderung SYSTEME FÜR MACHINE VISION. Pioneering vision. camat Vision Sensoren pictor Intelligente Kameras vicosys Mehrkamerasysteme vcwin Bediensoftware Herausforderung SYSTEME FÜR MACHINE VISION Komplexität. Pioneering vision. Herausforderung Komplexität.

Mehr

Implementierung eines M2M Back-end Servers

Implementierung eines M2M Back-end Servers Implementierung eines M2M Back-end Servers Klaus-Dieter Walter SSV Embedded Systems Heisterbergallee 72 D-30453 Hannover www.ssv-embedded.de kdw@ist1.de 1 Wer ist SSV Embedded Systems? SSV Embedded Systems

Mehr

Vortrag zur Diplomarbeit

Vortrag zur Diplomarbeit Fakultät Informatik Professur für VLSI-Entwurfssysteme, Diagnostik und Architektur Vortrag zur Diplomarbeit Entwurf und Implementierung eines zuverlässigen verbindungsorientierten Transportprotokolls für

Mehr

Handbuch FireWire IEEE 1394a PCI Schnittstellenkarten 3+1 deutsch Handbuch_Seite 2 Inhalt 1.0 Was bedeutet IEEE1394a 2 2.0 1394a Eigenschaften 2 3.0 PC Systemvoraussetzungen 3 4.0 Technische Informationen

Mehr

Institut für Technische Informatik, Professur für VLSI-Entwurfssysteme, Diagnostik und Architektur. PCI Express. Dirk Wischeropp. Dresden, 07.06.

Institut für Technische Informatik, Professur für VLSI-Entwurfssysteme, Diagnostik und Architektur. PCI Express. Dirk Wischeropp. Dresden, 07.06. Institut für Technische Informatik, Professur für VLSI-Entwurfssysteme, Diagnostik und Architektur PCI Express Dirk Wischeropp Dresden, 07.06.2011 Gliederung 1 Einleitung 2 Architektur 3 Layering 4 Zusammenfassung

Mehr

Serielle Datenauswertung

Serielle Datenauswertung Serielle Datenauswertung Liebherr Temperature Monitoring Serial Interface Kälte-Berlin Inh.: Christian Berg Am Pfarracker 41 12209 Berlin Fon: +49 (0) 30 / 74 10 40 22 Fax: +49 (0) 30 / 74 10 40 21 email:

Mehr

Theorie und Einsatz von Verbindungseinrichtungen in parallelen Rechnersystemen

Theorie und Einsatz von Verbindungseinrichtungen in parallelen Rechnersystemen Center for Information Services and High Performance Computing (ZIH) Theorie und Einsatz von Verbindungseinrichtungen in parallelen Rechnersystemen Hochgeschwindigkeitskommunikationen 13. Juli 2012 Andy

Mehr

6. Peripheriegeräte und Schnittstellen

6. Peripheriegeräte und Schnittstellen Abb. 6.1: Tastatur und Tastaturschnittstelle Abb. 6.2: Tastatur-SDU und Belegung der Stecker Abb. 6.3: Die Scan-Codes der MF-II-Tastatur Tastatur Tastaturkontaktmatrix Tastaturprozessor Tastaturkabel 11

Mehr

Das Saia PCD Kommunikationskonzept "Einführung"

Das Saia PCD Kommunikationskonzept Einführung 1 Das Saia PCD Kommunikationskonzept "Einführung" Inhalt - S-Net -> Das Saia PCD Kommunikationskonzept - Die Saia Netze - Die Saia S-Net Bandbreiten - Saia S-Net erweitert für andere Netze - Seriel S-Net

Mehr

OTTO Vision Technology GmbH. Gunter Otto. Kurzvortrag. Schnelle Inline Kamerasysteme

OTTO Vision Technology GmbH. Gunter Otto. Kurzvortrag. Schnelle Inline Kamerasysteme OTTO Vision Technology GmbH Gunter Otto Kurzvortrag Schnelle Inline Kamerasysteme Vertrieb und Service Deutschland OTTO - Stammsitz in Jena OTTO - Büro Süd in Pforzheim OTTO - Büro West in Dortmund ( Fa.

Mehr

QMT Vision Inspector. QMT Vision Inspector ist das Resultat der langjährigen Erfahrung von Qualimatest in der Realisierung von Vision Systemen.

QMT Vision Inspector. QMT Vision Inspector ist das Resultat der langjährigen Erfahrung von Qualimatest in der Realisierung von Vision Systemen. QMT Vision Inspector Um auf alle möglichen industriellen Anforderungen, vom einfachsten bis zum hochkomplexen Anwendungsfall der Visionkontrolle reagieren zu können, empfiehlt Qualimatest die Plattform

Mehr

Schnittstellen des Computers

Schnittstellen des Computers Schnittstellen des Computers Eine Präsentation zum Selbststudium Arp Definition Schnittstellen (engl. Interfaces) sind die Verbindungen zwischen der Zentraleinheit und der externen Peripherie des Computers.

Mehr

GenICam: Der Standard

GenICam: Der Standard GenICam: Der Standard Martin Kersting Bereichsleiter Entwicklung und Support STEMMER IMAGING GmbH Vision 2006 Stuttgart, 7. November 2006 M E M B E R O F T H E S T E M M E R I M A G I N G G R O U P Hintergrund

Mehr

Der Schlüssel zur Skalierbarkeit Durchgängiges Softwarekonzept für zahlreiche Hardwareplattformen

Der Schlüssel zur Skalierbarkeit Durchgängiges Softwarekonzept für zahlreiche Hardwareplattformen Thementag-Bildverarbeitung 08:45 09:00 Registrierung / Begrüßung National Instruments, Herr Heinze 09:00 09:45 Der Schlüssel zur Skalierbarkeit Durchgängiges Softwarekonzept für zahlreiche Hardwareplattformen

Mehr

Ethernet als Bus für Echtzeitanwendungen im Automobil:

Ethernet als Bus für Echtzeitanwendungen im Automobil: Ethernet als Bus für Echtzeitanwendungen im Automobil: Konzepte aus der Automatisierungsbranche Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Anwendungen 1 WS 08/09 16. Dezember 2008 Wie alles began

Mehr

Zuverlässig und schnell Systemlösungen für die industrielle Bildverarbeitung

Zuverlässig und schnell Systemlösungen für die industrielle Bildverarbeitung Zuverlässig und schnell Systemlösungen für die industrielle Bildverarbeitung Uwe Gieseler Vertriebsleiter SILICONSOFTWARE VIEW 2013 - Zuverlässig und schnell Folie 1 Der führende Framegrabber Hersteller

Mehr

Digital Web-Monitoring Digitales Web-Monitoring

Digital Web-Monitoring Digitales Web-Monitoring Eigenschaften: voll funktionsfähiger embedded Webserver 10BaseT Ethernet Schnittstelle weltweite Wartungs- und Statusanzeige von Automatisierungsanlagen Reduzierung des Serviceaufwands einfaches Umschalten

Mehr

Die nächste Generation für Highspeed Datenübertragung über das vorhandene Verteilnetz

Die nächste Generation für Highspeed Datenübertragung über das vorhandene Verteilnetz Die nächste Generation für Highseed Datenübertragung über das vorhandene Verteilnetz Televes stellt eine äußerst leistungsfähige Lösung für Kabelnetzbetreiber vor, um erweiterte, auf IP basierende, Dienste

Mehr

esata / FireWire TM / USB 2.0 PCMCIA CardBus Adapter

esata / FireWire TM / USB 2.0 PCMCIA CardBus Adapter esata / FireWire TM / USB 2.0 PCMCIA CardBus Adapter Wichtige Information zur Datensicherheit Vor der Installation und bei Änderungen der Konfiguration des Dawicontrol Controllers sollte unbedingt eine

Mehr

_Hardware Systemvoraussetzungen_

_Hardware Systemvoraussetzungen_ Aufnahmestation für [DVT] - Empfohlene Anforderungen Die Workstation für Aufnahmesteuerung und Rekonstruktion kann von der Firma orangedental mitgeliefert werden. Bei Eigenlieferung der Workstation bitte

Mehr

Fachbereich Medienproduktion

Fachbereich Medienproduktion Fachbereich Medienproduktion Herzlich willkommen zur Vorlesung im Studienfach: Grundlagen der Informatik I USB Universal serial bus (USB) Serielle Datenübertragung Punkt-zu-Punkt Verbindungen Daten und

Mehr

Systemvergleich der Multimedia-Bussysteme: MOST, USB 2.0, IEEE 1394

Systemvergleich der Multimedia-Bussysteme: MOST, USB 2.0, IEEE 1394 Systemvergleich der Multimedia-Bussysteme: MOST, USB 2.0, IEEE 1394 von Jens Brocke 26.10.2000 FH Braunschweig/Wolfenbüttel Inhalt der Präsentation Herkunft und Anwendungsgebiete Gemeinsame Eigenschaften

Mehr

StarterKit Embedded Control SC13 + DK51. From the electronic to the automation

StarterKit Embedded Control SC13 + DK51. From the electronic to the automation SC13 + DK51 From the electronic to the automation 21.10.2005 No. 1 /14 Entwicklungssystem für Embedded Controller Applikationsspezifische Komponenten ergänzen. Ethernet-Anbindungen seriellen Schnittstellen

Mehr

FRAMOS Marktumfrage 2012 KAMERAS IN DER PROFESIONELLEN BILDVERARBEITUNG

FRAMOS Marktumfrage 2012 KAMERAS IN DER PROFESIONELLEN BILDVERARBEITUNG Klarer Trend zu mehr Auflösung und höherer Bildrate Zum 5. Mal haben die FRAMOS GmbH und das Fachmagazin INSPECT ihre Umfrage Kameras in der Professionellen Bildverarbeitung 2012 durchgeführt. Die in den

Mehr

Kommunikation. Sitzung 01 04./11. Dezember 2015

Kommunikation. Sitzung 01 04./11. Dezember 2015 Kommunikation Sitzung 01 04./11. Dezember 2015 Unser Vorhaben Kommunikationsmodell Überblick über Netzwerk-Topologien Server-Client-Modell Internet Was ist Informatik eigentlich? Kunstwort aus Information

Mehr

Auswahl der geeigneten Kameraschnittstelle für Ihr Bildverarbeitungssystem

Auswahl der geeigneten Kameraschnittstelle für Ihr Bildverarbeitungssystem Auswahl der geeigneten Kameraschnittstelle für Ihr Bildverarbeitungssystem Overview Die Aufgabe eines Bildverarbeitungssystems ist in der Regel immer die gleiche: die Übertragung von Bilddaten von einem

Mehr

Neue LWL-Komponenten überwinden Grenzen

Neue LWL-Komponenten überwinden Grenzen FiberInterfaces von Hirschmann Neue LWL-Komponenten überwinden Grenzen Den Eintritt in bisher aus übertragungstechnischen Gründen unzugängliche Marktsegmente ermöglicht Hirschmann jetzt mit neuartigen

Mehr

DSL Techniken 2G03. Achim Fähndrich Keyldo GmbH. D-70771Leinfelden achim.faehndrich@keyldo.de. Keyldo GmbH

DSL Techniken 2G03. Achim Fähndrich Keyldo GmbH. D-70771Leinfelden achim.faehndrich@keyldo.de. Keyldo GmbH DSL Techniken 2G03 Achim Fähndrich Keyldo GmbH D-70771Leinfelden achim.faehndrich@keyldo.de Keyldo GmbH» Im Januar 2003 in Stuttgart gegründet» Dienstleistungen für die IT Abteilung Organisationsberatung

Mehr

Beispiel: Addition der Zahlen 1 bis 100

Beispiel: Addition der Zahlen 1 bis 100 Überblick Grundlagen: Spannung, Strom, Widerstand, IV-Kennlinien Elektronische Messgeräte im Elektronikpraktikum Passive Filter Signaltransport im Kabel Transistor Operationsverstärker PID-Regler Sensorik

Mehr

Pflichtenheft. Projektteam. Rexford Osei - Frey Michael Weichert Thomas Thutewohl. Pflichtenheft Seite 1 von 7

Pflichtenheft. Projektteam. Rexford Osei - Frey Michael Weichert Thomas Thutewohl. Pflichtenheft Seite 1 von 7 Pflichtenheft Projektteam Rexford Osei - Frey Michael Weichert Thomas Thutewohl Pflichtenheft Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis Allgemeines Seite 3 Projektteam, Auftraggeber, Betreuer Projektbeschreibung

Mehr

3 TECHNISCHER HINTERGRUND

3 TECHNISCHER HINTERGRUND Techniken und Voraussetzungen 3 TECHNISCHER HINTERGRUND 3.1 Was bedeutet Feldbus-Technik? Die Feldbus-Technik wird zur Datenübertragung zwischen Sensoren / Aktoren und Automatisierungsgeräten, z.b. Speicher-Programmierbaren-

Mehr

Breitbandkabel kann viel mehr als DSL

Breitbandkabel kann viel mehr als DSL Breitbandkabel kann viel mehr als DSL Leistung Breitbandkabelnetz Parallele Nutzung: bis zu 40 analoge TV-Kanäle bis zu 400 digitale TV-Kanäle Breitband-Internet mit 100 Mbit/s und mehr Telefonie Zusätzlich

Mehr

Baumer Gigabit Ethernet Kameras Fit für die Zukunft

Baumer Gigabit Ethernet Kameras Fit für die Zukunft Baumer Gigabit Ethernet Kameras Fit für die Zukunft Hier muss ein Image Bild aus der Bibliothek platziert werden >Einfügen>Grafik>Aus Datei>... Klicken Sie mit rechter Maustaste auf das Bild: >Grafik formatieren:

Mehr

Automatisierungstechnik Die neue Simatic S7 Welt 22.10.2013 1

Automatisierungstechnik Die neue Simatic S7 Welt 22.10.2013 1 Automatisierungstechnik Die neue Simatic S7 Welt 22.10.2013 1 Trainerpackage Software Combilizenz TIA Portal 12.0, Step 7 5.5 Step 7 Safety 5.4 Beide Softwareversionen sind lauffähig unter Windows Professional

Mehr

übertragbare Signale: RGBHV, RGsB oder RsGsBs

übertragbare Signale: RGBHV, RGsB oder RsGsBs 12 Technische Daten 12.1 CATVision Video: Auflösung: max. 1920 x 1440 Bildpunkte (abhängig von Kabel und Videosignal) Übertragungslänge: 10 bis max. 300 Meter (abhängig von Kabel, Auflösung und Videosignal)

Mehr

MULTINETWORKING MEHR ALS NUR EIN NETZWERK. Oktober 2010

MULTINETWORKING MEHR ALS NUR EIN NETZWERK. Oktober 2010 MULTINETWORKING MEHR ALS NUR EIN NETZWERK. Oktober 2010 1 Seite 1 UNTERNEHMEN SYSTEM- KOMPONENTEN REFERENZEN KONTAKT 2 Seite 2 WAS BEDEUTET MULTINETWORKING? EIN HOHES MASS AN FLEXIBILITÄT. JEDER DENKBARE

Mehr

Performance nach Maß - modular und flexibel -

Performance nach Maß - modular und flexibel - Performance nach Maß - modular und flexibel - Das Unternehmen Gründungsjahr: 1985 Geschäftsführende Gesellschafter Frieder Hansen, Niko Hensler Stammsitz: Produktion: Produktbereiche: Freiburg i. Br. Erfurt/

Mehr

Der Markt für Industrielle Bildverarbeitung in Deutschland

Der Markt für Industrielle Bildverarbeitung in Deutschland Industrial VISION Days 2008 Patrick Schwarzkopf Stellvertretender Geschäftsführer VDMA Robotik+Automation Leiter VDMA Industrielle Bildverarbeitung Der Markt für Industrielle Bildverarbeitung in Deutschland

Mehr

DIG-AIS. Das digitale Videomanagementsystem. Technische Informationen

DIG-AIS. Das digitale Videomanagementsystem. Technische Informationen DIG-AIS Das digitale Videomanagementsystem Technische Informationen D e r s i c h t b a r e t e c h n o l o g i e - v o r s p r u n g d u r c h a u t h e n t i s c h e b i l d a u f z e i c h n u n g Videomanagement

Mehr

e2v Zeilenkameras Monochrom Farbe

e2v Zeilenkameras Monochrom Farbe e2v Zeilenkameras Monochrom Farbe Auflösungen 512 bis 16.384 Pixel/Zeile Zeilenfrequenzen bis zu 210 khz CCD- und CMOS-Sensoren Single- und Multi-Line, GigE Vision, CoaXPress Telefon 0 8142 / 4 90 45 Fax

Mehr

1Computergrundlagen = 1*16 + 0*8 + 1*4 + 1*2 + 0*1

1Computergrundlagen = 1*16 + 0*8 + 1*4 + 1*2 + 0*1 Kapitel 1 1Computergrundlagen Zusammenfassung des Stoffes In diesem Kapitel haben Sie die Komponenten eines Computers und die Rolle von Computern in Netzwerken kennen gelernt. Wir stellten insbesondere

Mehr

Inventarliste. VEWEG Verwertungsgesellschaft mbh Höhenstraße 24, 70736 Fellbach. RedOrange Filmproduktion GmbH Forststraße 7 70174 Stuttgart

Inventarliste. VEWEG Verwertungsgesellschaft mbh Höhenstraße 24, 70736 Fellbach. RedOrange Filmproduktion GmbH Forststraße 7 70174 Stuttgart 1 1 Server inkl. Einrichtung u. Konfiguration, Platis GmbH, keine Funktionsüberprüfung, 400026 2 1 MPEG Compact Player SONY, J-3, inkl. Bedienungsanleitung, 400029 3 1 Camcorder SONY, Modell: DCR-PC 120

Mehr

Peripherie Komplexe serielle Schnittstellen

Peripherie Komplexe serielle Schnittstellen Peripherie Komplexe serielle Schnittstellen Kennzeichen Aufwändigere Physical Layer Darstellungen Praktisch immer asynchron Blockübertragungen Asynchronität: Taktrückgewinnung nötig Overhead bei Bit-Übertragung

Mehr

Pressekonferenz Vision Control 15. Juni 2004, AUTOMATICA München

Pressekonferenz Vision Control 15. Juni 2004, AUTOMATICA München Pressekonferenz Vision Control 15. Juni 2004, AUTOMATICA München VISION & CONTROL GmbH Pfütschbergstr. 14 D - 98527 Suhl Tel. ++49(0)3681 / 7974-0 Fax ++49(0)3681 / 7974-44 info@vision-control.com www.vision-control.com

Mehr

Die Thunderbolt Schnittstelle

Die Thunderbolt Schnittstelle Fakultätsname XYZ Fachrichtung XYZ Institutsname XYZ, Professur XYZ Dresden, 05.07.2011 Inhalt 1. Stand der Technik 2. Von Light Peak nach Thunderbolt 3. Systemarchitektur 4. Beschreibung der Thunderbolt

Mehr

TU Chemnitz, Fakultät Informatik

TU Chemnitz, Fakultät Informatik TU Chemnitz, Fakultät Informatik Professur Rechnerarchitektur und Mikroprogrammierung Proseminar IBM-PC Sommersemester 2001 bei Prof. Dr.-Ing. W. Rehm Gruppe Kabelgebundene Kommunikation PC - Notebook

Mehr

sontheim Wir leben Elektronik! We live electronics! Industrie Elektronik GmbH Computer-on-Modules Übersicht unserer Computer-on-Modules

sontheim Wir leben Elektronik! We live electronics! Industrie Elektronik GmbH Computer-on-Modules Übersicht unserer Computer-on-Modules Wir leben Elektronik! We live electronics! sontheim Industrie Elektronik GmbH Computer-on-Modules Übersicht unserer Computer-on-Modules 04 Computer-on-Modules Übersicht unserer Computer-on-Modules Computer-on-Modules

Mehr

Embedded PCs / Embedded Systems. Stromversorgung / Power-Management. Embedded PC

Embedded PCs / Embedded Systems. Stromversorgung / Power-Management. Embedded PC Embedded PCs / Embedded Systems Stromversorgung / Power-Management Sensoren elektrisch optisch thermisch mechanisch magnetisch chemisch biologisch Aktoren Analog-/Digitalhardware Powerfail Speicher Watchdog

Mehr

Mutterplatine, Hauptplatine, Systemplatine, Systemboard

Mutterplatine, Hauptplatine, Systemplatine, Systemboard Motherboard Motherboard: Synonyme Motherboard: Definition Was ist untergebracht: Mutterplatine, Hauptplatine, Systemplatine, Systemboard Kernstück eines Computers, worauf alle internen Hardwarekomponenten

Mehr

Cisco erweitert Gigabit-Ethernet-Portfolio

Cisco erweitert Gigabit-Ethernet-Portfolio Seite 1/6 Kleine und mittelständische Unternehmen Neue 1000BaseT-Produkte erleichtern die Migration zur Gigabit-Ethernet- Technologie WIEN. Cisco Systems stellt eine Lösung vor, die mittelständischen Unternehmen

Mehr

Höhere Netzwerkgeschwindigkeit

Höhere Netzwerkgeschwindigkeit PCI Express 10 Gigabit Ethernet LWL-Netzwerkkarte mit offenem SFP+ - PCIe x4 10Gb NIC SFP+ Adapter StarTech ID: PEX10000SFP Die 10-Gigabit-Faseroptik-Netzwerkkarte PEX10000SFP ist eine kostengünstige Lösung

Mehr

Bedienungsanleitung für das Coreco Imaging X64CL ipro mit der ATMEL Aviiva SC2 CL xk

Bedienungsanleitung für das Coreco Imaging X64CL ipro mit der ATMEL Aviiva SC2 CL xk Bedienungsanleitung für das Coreco Imaging X64CL ipro mit der ATMEL Aviiva SC2 CL xk Version 1.0.0 vom 11.04.2006 Bedienungsanleitung Diese Bedienunsganleitung behandelt verschiedene Konfigurationen des

Mehr

LYNX SENYO COMPACT PC 800SFV

LYNX SENYO COMPACT PC 800SFV FLEXIBLE DESKTOPLÖSUNG Zuverlässig - Imagestabilität bis zu 18, Lebenszyklus bis zu 24 Monaten garantiert Kompakt - Platzsparender PC für Umgebungen mit beschränktem Platzangebot Leise - Angenehme Arbeitsumgebung

Mehr

Angewandte Informatik

Angewandte Informatik Angewandte Informatik Teil 2.1 Was ist Hardware? Die Zentraleinheit! 1 von 24 Inhaltsverzeichnis 3... Was ist Hardware? 4... Teile des Computers 5... Zentraleinheit 6... Die Zentraleinheit 7... Netzteil

Mehr

IT- und Medientechnik

IT- und Medientechnik IT- und Medientechnik Vorlesung 5: 7.11.2014 Wintersemester 2014/2015 h_da, Lehrbeauftragter Themenübersicht der Vorlesung Hard- und Software Hardware: CPU, Speicher, Bus, I/O,... Software: System-, Unterstützungs-,

Mehr

VARAN Splitter PROFINET VSP 042

VARAN Splitter PROFINET VSP 042 VARAN SPLITTER PROFINET VSP 042 VARAN Splitter PROFINET VSP 042 Das VARAN Splitter-Modul VSP 042 ermöglicht mit seinen 3 VARAN-Out Ports den Aufbau eines VARAN-Bussystems in Baumstruktur. Am Ethernet Port(IP)

Mehr

Dateisystem: Dateisystem-Liste

Dateisystem: Dateisystem-Liste Dateisystem: Ermöglicht Zugriff auf die Daten Schnittstelle zwischen Daten und Betriebssystem Verwaltet die Datenbestände Bestimmt die maximale Größe der Datei und der Gesamtkapazität Dateisystem-Liste

Mehr

Embedded Linux- Robocup

Embedded Linux- Robocup Embedded Linux- Robocup Henning Heinold (heinold@inf.fu-berlin.de) Holger Freyther (freyther@inf.fu-berlin.de) Übersicht Einführung GNU/Linux Geschichte Aufbau und Userspace Hardwarebeispiele Portierung

Mehr

SVVD Die virtuelle Maschine für die VC Kamera Serie

SVVD Die virtuelle Maschine für die VC Kamera Serie SVVD Die virtuelle Maschine für die VC Kamera Serie SVVD - Virtual Machine 2-Schicht Technik Softwareschicht Hardwaretreiber, BV-Funktionen, Applikation S p e z i f i s c h S p e z i f i s c h S p e z

Mehr

Freiberuflicher IT-Berater Schwerpunkte: Unix, Oracle, Netzwerk. www.jj-it.de. www.jj-it.de. Dipl.-Inform. Joachim Jäckel

Freiberuflicher IT-Berater Schwerpunkte: Unix, Oracle, Netzwerk. www.jj-it.de. www.jj-it.de. Dipl.-Inform. Joachim Jäckel Freiberuflicher Schwerpunkte: Unix, Oracle, Netzwerk 2005 1 Testaufbauten von Oracle 10g RAC auf preiswerter Hardware 2 3 Typisches Cluster System Clients Public Network Node A Node B Cluster Interconnect

Mehr