Die letzten. Jahre Musik und Liedtexte von Jason Robert Brown Deutsch von Wolfgang Adenberg

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die letzten. Jahre Musik und Liedtexte von Jason Robert Brown Deutsch von Wolfgang Adenberg"

Transkript

1 Patrick Stanke Charlotte Heinke Die letzten Jahre Musik und Liedtexte von Jason Robert Brown Deutsch von Wolfgang Adenberg

2 Die Zukunft des modernen Musicals Die letzten Jahre Eine geniale Idee. Eine Idee, auf die man erst einmal kommen muss: Ein Musical über das Scheitern einer Beziehung, erzählt auf zwei gegenläufigen Zeitebenen. Der Mann beginnt mit seiner Geschichte zum Zeitpunkt des Kennenlernens und endet in der Gegenwart, als die Ehe der beiden zerbrochen ist. Die Frau beginnt mit der Trennung und geht immer weiter in der Zeit zurück bis zum ersten Treffen. Lediglich bei der Hochzeit in der Mitte des Stückes verweben sich die beiden Geschichten kurz, nur um dann wieder auseinanderzudriften. Selbst in der Hand eines mittelmäßigen Autors würde diese Idee genügen, um ein Stück zu etwas Besonderem zu machen. Aber Jason Robert Brown ist kein mittelmäßiger Autor. Seine Brillanz tritt in jeder Note, in jedem Wort der vorliegenden Aufnahme deutlich zutage. Hier begegnet uns ein genauer Beobachter des menschlichen Verhaltens und ein Komponist, dem das seltene Kunststück gelingt, zeitgenössische Musik mit Theatermusik zu verbinden. Jedes einzelne Lied fügt sich nahtlos in den Fluss der Handlung ein, gibt immer wieder feine Querverweise zum Verständnis der Geschichte. Und trotzdem könnte es auch für sich alleine stehen, ohne Zusammenhang, schlicht als Miniatur menschlicher Emotionen. So dass sich dem Zuhörer immer wieder die eine Frage stellt: Woher kennt dieser Mann mein Leben? The last 5 years wurde 2001 in Chicago uraufgeführt und erreichte 2002 den Off-Broadway. Seitdem hat es einen Siegeszug rund um die Welt angetreten und steht auch hierzulande regelmäßig auf den Spielplänen. Die vorliegende Aufnahme vereint die Hauptdarsteller der deutschsprachigen Erstaufführung Charlotte Heinke und Patrick Stanke. 1 Ich steh weinend da Das Ende. Catherine alleine in der Wohnung. Jamie ist fort, und er kommt nicht zurück. Jamie hat neue Visionen im Blick. Jamie sucht künftig woanders sein Glück. Und ich steh weinend da. Jamie gibt auf, und so schließt er die Tür. Jamie ist sicher, der Grund liegt bei mir. Jamie gibt sich keine Schuld mehr dafür. Und ich steh weinend da. Sag mir nur eins, Jamie. Wie ist dir nach all den Lügen zumut? Fühlst du dich gut, Jamie? Fühlst du dich gut? Jamie glaubt fest, dass uns alles entglitt. Jamie macht schnell einen sauberen Schnitt. Jamie nimmt viele Geheimnisse mit. Und ich steh weinend da. Mach s dir leicht und lauf doch weg! Lauf doch weg. Lauf und such dir was Bess res. Geh und lauf in dein Versteck. Lauf doch weg, Als wär s einfach, Als wär s fair Komm noch mal her, Jamie, Mit deinen Lügen und lass mich verstehn. Zeige es mir, Wie warst du dir So sicher, dass wir Keine Chance mehr sehn? 2 Jamie ist fort, und wo soll ich jetzt hin? So ohne Mut und verletzt, wie ich bin. Es liegt vielleicht eine Lehre darin. Doch das ändert nichts daran, Bringt nicht zurück, was war. Das hält die Welt nicht an. Und ich steh weinend da. Meine Göttin Der Anfang. Jamie nach seinem ersten Treffen mit Catherine. Das trifft meine Mutter hart. Ich lass mich mit ner Nichtjüdin ein. Das bricht der alten Dame das Herz. Ich kann s bis hierher hör n. Mein Opa rotiert im Grab. Doch selbst wenn ich mit dir Schluss machen wollte, Ich bin schon zu verliebt. Ganz egal, was du tust, ich geb dich nicht mehr her! Hättest du ein Tattoo, das wär in Ordung. Wär dein Schädel rasiert, das wär doch cool. Lebtest du nur ständig im Suff oder in einem Puff, oder pinkeltest in den Swimmingpool, All das würd ich akzeptieren Und noch viel mehr dazu. Denn hey, hey, meine Göttin, Was ich immer gesucht hab, bist du! Hab s gesucht bei Angelica Schwartz und Erica Weiss und den Zwillingen Straus. Hab s gesucht bei Rebecca Greenblatt, Annie Mincus, Karen Pincus und Lisa Gold. Und Stacy Rosen, Ellen Kaplan, Julie Silber und Janie Stein. Am Schabat war ich wohl zum Essen schon Bei jeder Miss Katz und bei jeder Miss Kohn. Aber als ich dich gesehn hab, Blieb mir glatt der Atem weg. Tagelang glotzte ich nur das Telefon an, Starr vor Angst wie der letzte Depp. Ich war ausgesetzt in der Wüste, Voller Schmerzen, voller Qual! Mein Volk hat gelitten seit ewiger Zeit, Und es ist mir scheißegal! Wär deine Zunge gepierct, das wär kein Drama. Kommst du frisch aus dem Knast oder warst mal ein Mann, hältst du heimlich deine Eltern in zwei Salzsäurebehältern, um dann Wein daraus zu keltern, den man kaufen kann, Sag ich nur: Hey, nobody s perfect! Da kenn ich kein Tabu. Ich sag Hey! Hey! Meine Göttin! Was ich immer gewollt hab, bist Du bringst die Erleuchtung. Du bist, was ich such. Du bist die Geschichte für mein Buch. Mein großes Buch! Wenn du rauchst wie ein Schlot, das wär doch prima Du ernährst dich von Blut? Das fänd ich süß! Machst du oft bei Überfällen Beute Oder ballerst gern auf Leute? Dann leg an auf mich und schieß! Alles, was du willst, ich erfüll es. Es gibt nichts, was ich nicht tu! Denn hey, hey, hey, hey! Was ich immer gesucht hab, Was ich immer gewollt hab, Ja, die Vision, in die ich mich verliebt hab, Bist du!

3 3 Schau, ich lächle Catherine mit Jamie in Ohio Ich kann s nicht fassen: du bist wirklich da. Ich hab gedacht, du kommst nicht mehr. Schau, ich lächle. Das heißt, ich freu mich wirklich sehr. Den Pulli hat der Fundus mir geliehn. Jetzt fehlt mir nur ein Cowboyhut. Da, wir lachen. Mit uns wird alles wieder gut. Wir müssen s einfach nur ganz fest versuchen. Mehr Rücksicht hier und da. Dann wird auch uns re Liebe, Wie sie vor fünf Jahren war. Jetzt sind wir zwei schon in Ohio. Wer weiß, wo s hingeht von da. Ich bin gespannt, wie dir das Stück gefällt. Es ist mal ausnahmsweise gut. Na, da lachst du, und ich lächle. Und der Fluss rauscht in Ohio. Du bist hier. Das schaffen wir. Wir beide wissen selbst, es ist nicht einfach. Doch ich hab oft gedacht, Dass uns so eine Krise Letztlich nur stärker macht. Lass uns dies Wochenende nutzen. Genießen wir Tag und Nacht. Mir war nicht klar, dass du so bald schon fährst. Ich hab gedacht, wir hätten Zeit. Na, von mir aus, wenn es sein muss, Wenn du wegmusst, dann von mir aus. Mir tut s leid. Doch uns bleibt heut. Und weißt du, was mich krank macht? Nein, lass mich das jetzt sagen! Was mich bald rasend macht? Jetzt sind wir einmal hier zusammen. Wir zusammen. Hätten mal Zeit. Könnten was tun. Doch dir sind offenbar all die andern lieber. Aber klar! Doch, Jamie, aber ganz genau so ist das! Du kannst hier sein bei mir oder da bei denen. Wie üblich ist klar, was du tust! Nein, Jamie, du musst nicht unbedingt auf die nächste Party, Um dann da wie sonst auch nur dumm rumzustehn. Du könnt st mit deiner Frau ihren Geburtstag feiern Und sogar - ach herrje! - dir mein Stück ansehn. Doch ich weiß, insgeheim kannst du s kaum erwarten, Deine schnuckligen Freundinnen wiederzusehn. Bin ich nicht! Bin ich nicht! Sei doch ehrlich, Jamie, Bei dir geht s immer nur um eins, Und das bist halt Du und du und immer nur du. Glänzender Schriftsteller, du. Erst achtundzwanzig, ist das nicht genial? Der Retter der Worte! Du und du und immer nur du - Oben und unten nur du. Durch alle Mauern, und immer bergauf Zum Himmel hinauf! Und ich Ich kann s nicht fassen, wie eiskalt du bist. Ist dir das alles einerlei? Du siehst mich weinen Und stehst nur teilnahmslos dabei 4 Es geht ein bisschen zu schnell Ist da ein Düsenjet durchgestartet? Ich fühl mich wie auf dem Karussell. Ich weiß zwar nicht, was mich noch erwartet, Doch ich hab langsam das Gefühl, es geht ein bisschen zu schnell. Ich bin ein funkelnder Hochkaräter. Das Feuer in mir brennt strahlend hell. Ich dachte, all das kommt Jahre später. Ich hab so langsam das Gefühl, es geht ein bisschen zu schnell. Schon heißt es: Halt ein! Drossel die Fahrt! Immer schön moderat. Drum stopp den Zug. Halt ein! Das ist zu verworr n! Doch ich sag: Nein! Nein! Bei so einem Lauf, Da hört man nicht auf. Es ist nie genug. Bei allem, was ich tu, schieß ich mit Vollgas nach vorn! Ich hab nie Angst, auf dem Seil zu gehen. Ich hab ein sorgloses Naturell. Doch jetzt kann ich kaum den Boden sehen. Ich hab so langsam das Gefühl, es geht ein bisschen zu schnell. Ich hab die vollkomm ne Frau. Und das vollkomm ne Verlagshaus. Kann zwar auch schiefgehn, doch: Mancher zerpflückt jedes kleinste Detail. Mancher verstrickt sich in Schwarzseherei. Mancher läuft ängstlich am Leben vorbei. Doch ich geh voll drauf los. Mancher, der schafft s mit der Kunst nie ans Licht. Mancher sucht Liebe und findet sie nicht. Mancher verwechselt das Ganze nur schlicht. Doch ich geh voll drauf los. Oh, oh, und sollt s mal nicht mehr so sein, Na, oh, das Risiko geh ich ein. Ich mische mit bei der Kulturelite. Die Angebote reißen nicht mehr ab. Hab meine eigene Aphrodite. Ich tu, was ich mir nicht mal vorgestellt hab! Wir woll n jetzt nach einer Wohnung gucken. Ich fühl mich wie in Siebenmeilenschuh n. Das Atlantic Monthly will mich vorab drucken Cash, und ich muss nichts dafür tun! Bin von der Uni ab, und das war richtig! Die New York Times schreibt, mein Roman wäre wichtig! Zum Held geboren! Mein Herz verloren! Und unverfroren drauf los! Ich reite kühn auf dem wilden Orkan. Ich hab s getan Mit Haut und mit Haar n. Mit 23 Jahr n bin ich ganz oben dabei! Oben dabei! Ich fall vielleicht schon bald von der Leiter. Kann sein, dass ich auf dem Beton zerschell. Doch ich bin glücklich, und mich stört s nicht weiter, Dass ich so n komisches Gefühl hab. Ich hab so langsam das Gefühl, es geht ein bisschen zu schnell! 5 Ich bin Teil davon Catherine bei Jamies Buchsignierung Bei uns geht s oft zu wie bei den Waltons. Dann aber wieder auch ganz normal. Und häufig geht er auf Fahrt ins Jamieland, Starrt nur katatonisch aus dem Fenster, Zieht nicht mal die Jalousien rauf. Dann blickt er auf. Er lächelt, und ich weiß, es ist geschehn. In ihm entstehn Soeben Welten neu. Und ich bin Teil davon. Am nächsten Tag dann, Alles beim alten. Wir machen Pläne. Wir lachen viel. Dann steigt er ein in den Zug nach Jamieland, Futtert jede Menge fette Nachos, Macht in uns rer Wohnung Dauerlauf. Dann blickt er auf. Er lächelt, und mein Unmut kommt zu Fall. Er hat nen Knall, Doch seht nur, wie er schreibt. Und ich bin Teil davon. Es ist wahr, Ich richte mich sehr stark nach ihm, Und doch sind wir ein Team, Ein gutes Paar. Ja, Das ist die Rolle, die ich spiel, Ich helf ihm mit ans Ziel, Das ist doch klar. Und sind wir da, Lacht er mich an, Und das war alles wert. Nichts ist verkehrt, Solange man sich liebt. Er lacht mich an. Wir schöpfen neue Kraft Und er erschafft Die Welt, die uns umgibt. Und ich bin Teil davon. Oder nicht?

4 6 Das Lied von Schmuel Jamie bei seinem ersten Weihnachtsfest mit Catherine Zuerst eine Geschichte. Neu und unveröffentlicht. Eine kleine Weihnachtsgeschichte. Ich nenne sie Die Geschichte von Schmuel, dem Schneider aus Klimowitsch. Schmuel saß fleißig Tag für Tag in der Schneiderei in Klimowitsch. Pünktlich um sechs beim Glockenschlag bis um zehn Uhr in der Nacht. Schon vierzig Jahre nähte er in der Schneiderei in Klimowitsch. Schimpfte den Wintern hinterher und hat eines oft gedacht: Hätte ich nur die Zeit, so sagte er, Nähte ich ein Kleid, das schöner wär Als alle Kleider, Die je ein Schneider Genäht von hier bis Minsk. Doch ist s zu spät, um sich noch zu bemühn. Da begann die Wanduhr plötzlich hell zu glühn. Und die Uhr sprach: Na na na na, na na na, Oh Schmuel, ich mache dich glücklich. Na na na na, na na na, Ich gebe dir unendlich Zeit. Na na na na, na na na, Ja, Schmuel, los, näh und sei glücklich. Doch Schmuel sprach, Nein, nein, lass davon ab. Ich kann nur die Zeit nutzen, die ich hab. Schmuel war fertig um Punkt zehn, und er sagte, Schlaf gut, Klimowitsch. Stieg in den Mantel, um zu gehn, doch da rief die Uhr, Bleib stehn! Du bist nicht reich und herrschaftlich, doch der beste Mensch in Klimowitsch. Mach nur noch einen Nadelstich, und dann wirst du s selber sehn. Schmuel sprach, Uhr, es ist zu spät. Man muss wissen, wo man im Leben steht. Doch die Uhr sprach, Tu es! Und sieh, wozu es Mit deinen Träumen führt. Und so gab Schmuel dem Drängen schließlich nach. Er griff sich eine Stoffbahn, und er sprach: Ich will ins Bett. Was mache ich hier nur? Ich sitze da und red mit einer Uhr! Und die Uhr sprach: Na na na na, na na na, Oh Schmuel, ich mache dich glücklich. Na na na na, na na na, Ich gebe dir unendlich Zeit. Na na na na, na na na, Los, tu es, denn dann wirst du glücklich. So fädelte Schmuel seinen Faden ein. Und das Mondlicht fiel in den Raum hinein. Seine Hand versenkte die Nadel tief, Als er sah, dass die Uhr nun rückwärts lief. Und er maß und schnitt, und er nähte stumm. Und die Zeiger drehten sich links herum. Und die Seide glänzte, vom Mond erhellt. Und es war halb neun auf der ganzen Welt. Jeder Stich und Schnitt, jede kleinste Naht So perfekt, als wäre sie Gottes Tat. Und Schmuel rief, Nimm mich mit zurück! Nimm mich mit! Vierzig Jahre zu meinem Glück! Und immer fort ging es wunderbar, Bis Schmuels Kleid schließlich fertig war. Und er streckte sich, und er sah sich an, Wie die Dämmerung endlich im Osten begann. Und in dieser endlosen Nacht entstand Dort ein Kleid, wie man nirgends ein schön res fand. Von dem einfachsten Saum bis zum Samtbesatz, Jeder Knopf, jede Schleife am rechten Platz. Und eingenäht dort war n Die Träume von vierzig Jahr n, In der einen Nacht Wahr gemacht. Und dasselbe Kleid, heißt es, hatte dann Eine junge Frau in Odessa an An dem Tag, als sie einen jungen Mann Dort heiratet namens Schmuel, An den sie am Tag zuvor Für immer ihr Herz verlor. Manch einer träumt und hofft so sehr, doch er kommt nicht raus aus Klimowitsch. Wenn Schmuel ein hübsches junges Mädchen wär, säh er sicher aus wie du. Hast du auch Angst und zögerst noch, denk daran, es ist nicht schlimm-owitsch. In deinem Herzen willst du s doch, nur dein Kopf lässt es nicht zu. Doch zeig ihnen, dass sie existiert, Die Zauberfrau, die mich inspiriert. Du willst hoch hinaus, du bist talentiert. Ist der Zeitpunkt jetzt nicht da? Sag adieu zum Gläserspülen in der Bar. Sag Hallo zu Cathy Hiatt, Superstar! Denn ich sag: Na na na na na na na na Cathy, geh hin und werd glücklich. Na na na na na Ich gebe dir unendlich Zeit. Na na na na na Mach Schluss mit den Aushilfsjobs Und werd glücklich! Hier, ein Fotograf, der die Setcard macht. Und das Cover, von dem bald Cathy lacht. Nimm s dir vor! Nimm es ernst! Nimm dir ein Herz Er gibt ihr sein Weihnachtsgeschenk: Eine Armbanduhr. Nimm dir Zeit. Hab ich heut schon erwähnt, Wie glücklich ich bin, Verliebt in dich zu sein? 7 Ein Sommer in Ohio Catherine schreibt Jamie einen Brief. Ich könnt jetzt in Acapulco sein Oder säß in St. Tropez beim Wein, Doch das wäre nicht so schön wie ein Sommer in Ohio Mit nem schwulen Zwerg namens Karl In der Rolle des Porgy. Ich könnt in die Oper gehn in Prag Oder Kutsche fahr n im Central Park, Aber was ich noch mehr mag, ist ein Sommer in Ohio, Wo ich mir ein Zimmer teil Mit ner Stripperin und ihrer Schlange: Knut! Wenn ich einen großen Sack voll Dollars hätt, Hellsehn könnte beim Roulette, Schätze hätte im Tresor, Wenn man mir die Kronjuwelen schenken will, Fahnen für mich schwenken will, Zöge ich es trotzdem vor, Hier mit all den Rübenbauern Tief in der Pampa zu versauern. Ich hack mir vielleicht ein Knie entzwei Oder ess nen Fisch vom letzten Mai, Doch das wäre nicht so furchtbar wie ein Sommer in Ohio Ohne Kabel, Heißwasser, chinesisches Essen und dich. Im Buchgeschäft hab ich heut dein Buch gesehen. Und auf dem Schild stand: Besondere Empfehlung. Das Umschlagfoto von dir hab ich mir angesehn Und wollt nicht wieder gehn. Richard, der dabei war, wurd ganz stumm und fing nur an zu schnaufen. Schließlich sagte er: Wahrscheinlich musst du das ja wohl nicht kaufen. Lächelnd wie die Mona Lisa legte ich die Visa hin. Er will mich, er will mich, Doch er kriegt mich bestimmt nicht! Bei dir nur werd ich schwach. Ich lieg oft abends wach, Danke Gott: Sieh mich an! Heilige Scheiße! Scheint, dass ich was richtig mach! Mal endlich was richtig mach! Oh, mir ist, als ob ich das Nirwana seh. Ich spiel Anita in der Matinee. Und ich hoff auf die gute Fee, Die sagt, es ist bald vorbei, Ohne dass ich je zurück muss nach Ohio! Ich könnt runterfall n von Bergeshöh n, Oder nehm ein Bad mit meinem Föhn. Das wär lange nicht so schön wie der Sommer werden wird für mich. Denn je schrecklicher all das hier ist, Umso schöner, wenn du bei mir bist. Drum mach schon und lauf, Tauch hier auf! Fang an, loszuziehn! Gruß vom Zwerg, der Stripp rin, Schlange Knut Und Mrs. Jamie Wellersteen, Das bin ich! 8 Die nächste Stunde Jamie in einem Boot auf dem See im Central Park. Er zeigt auf die Hochhäuser an der Upper West Side. Nein, da wohnt Jerry Seinfeld. Da starb John Lennon, da. Nein, das Dakota. Das San Remo ist weiter da hoch. Warst du schon mal drin im Museum? Gehn wir rein. Dinosaurier sehn. Cathy.

5 Er holt einen Ring aus der Tasche seiner Jeans. Willst du dein Leben mit mir teil n Für die nächste Stunde? Für die nächste Stunde, Wollen wir s probiern? Sehn den Wellen zu, Sehn den Himmel weit, Oder warten nur Aufs Vergehn der Zeit. Und fällt uns all das nicht schwer, Bitte ich dich nachher Um eine Stunde mehr. Catherine erscheint. Sie trägt ihr Hochzeitskleid. Und wenn du sie mir gewährst, Diese nächste Stunde Und die nächste Stunde, Bis der Morgen kommt, Halte ich dich fest, Und wenn du mich lässt, Bitt ich um mehr, Für die Träume, die ich so gern für uns erfüll. Denn ich finde nur in dir das, was ich will. Jamie steckt Catherine den Ring an. Mach dich auf eines gefasst: Ich werd oft unpünktlich sein. Ich komm zu spät, Meine Spezialität! Aber irgendwann treff ich doch ein. Glaub mir, ich kann nichts dafür. Ich kokettier nicht damit. Doch alles, wo s nicht darum geht, immer pünktlich zu sein, Kann ich gut. Warum sind alle in Hast? Warum beeilen sie sich? Ich weiß nicht, wie jemand nur dieses Leben erträgt Ohne jemand wie dich. Du bist mein Halt auf der Welt. Niemand war mir je so nah. Drum ja, Jamie, ja! Ich werde deine Frau. Ich schenke dir ein Kind. Ich will nichts mehr Als ein sehr glückerfülltes Leben mit dir. Das kann ich gut. Für immer, mit dir. Sie stehen gemeinsam vor dem Altar. Willst du dein Leben mit mir teil n Für Unendlichkeiten? Für Millionen Sommer, BEIDE Bis die Welt vergeht. Bis es keinen gibt, Der uns ohne einander sah. All die Träume, die ich so gern Für uns erfüll. Mit dir änd re ich die Welt. Mit dir fängt mein Leben an. Denn ich finde nur in dir Das, was ich will. Für immer. Für immer, Jamie. All die Jahre, die ich mit Glück für dich erfüll. Ich will. Ich will. Ich will. BEIDE Ich will Sie küssen sich. Beide halten solange wie möglich daran fest, als ob sie wüssten, dass ihnen nicht so viel Zeit bleiben wird. Dann steigt Catherine in das Boot. Jamie sieht ihr nach, während sie auf den See hinausgleitet. Starb da nicht John Lennon? Ist das das San Remo? Ist das nicht das Museum? Gehn wir doch rein. Die Saurier sehn. 9 Wär die Welt perfekt Jamie mit einem Freund in einer Bar. Jeder erzählt dir, Ab der Stunde deiner Heirat Findet jede and re Frau der Welt dich plötzlich unwiderstehlich. Das stimmt so nicht. Es sind nämlich nur die Frau n, mit denen du immer schon schlafen wolltest. Doch die hab n dich mit dem Arsch nicht angesehn. Wie die jetzt plötzlich Schlange stehn. Sie fallen auf die Knie. So scheint es dir zumindest. Weil du nicht an sie ran darfst, Sie eigentlich nicht mal ansehn darfst! Augen zu, Augen zu, Augen zu. Aber dann sitzt du da, Beißt in dein Corned-Beef-Sandwich, Und dann laufen diese zwei Brüste da vorbei, Lächeln dich an, Und du nur: Das ist nicht fair! Und wär die Welt perfekt, Dann gäb es jetzt ein Wunder. Und jede and re Frau wär plötzlich weg. Es gäb nur mich und Cathy. Nichts and res wäre wichtig. Doch schon gut, schon gut, schon gut, Ich bin ja glücklich. Mir geht s gut, so gut, so gut. Das ist kein Thema. Es ist spannend, Einfach spannend, Sich zurückzuhalten. Und ich muss gestehen: Was die Sache noch verschlimmert, Ist auf diesen Partys. Ich bin Mittelpunkt von allem, Ich bin der Big Player, Da kommt sie an: Hast du Lust auf n Kaffee? Guck mal, was ich geschrieben hab. Und ich zeig ihr meinen Ringfinger, Ich wedele mit meinem Ringfinger, Und dann - Wumms! - da ist Cathy, Denn sie weiß es. (Sie wissen s immer.) Und dann die peinlichen Versuche, Wenn ich zeigen will, von mir ging das Ganze nicht aus. (Na ja, eigentlich ja schon.) Und ich will vor der Frau nicht wie n Weichei erscheinen. Was echt blöd ist. Ist doch egal, was sie denkt, Weil ich sie eh nicht vögeln kann! Und wär die Welt perfekt, Dann gäb es jetzt ein Wunder. Und jede Frau säh aus wie Mr. Bean. Es gäb nur mich und Cathy. Nichts and res wäre wichtig. Doch schon gut, schon gut, schon gut. Ich lieb sie schließlich. Ist schon gut, schon gut, schon gut. Hab s so gewollt! Mir geht s gut, so gut, so gut. Das ist kein Thema. Es ist spannend Und erfüllend, Sich zurückzuhalten. Catherine bei ihrer letzten Audition für ihre Rolle in Ohio. Wenn du nach Hause kommst, Trag ich mein schönstes Kleid, Damit du Ewigkeiten bleibst. Wenn du nach Hause kommst, Wird alles himmelblau, Weil du das Grau in Grau vertreibst. Bald lieg ich in deinem Arm. Und nach all der Einsamkeit Hältst du mich fest und warm. Mein Herz ist voll von dir Bei allem, was ich tu, Wenn du nach Hause kommst zu mir. Jamie telefoniert mit Catherine. Augenblick noch, Cathy! Ich mach noch das Kapitel, und schon geh ich los. Ich bin sofort bei dir, Cathy! Nur noch einen Moment. Ich bin so stolz auf dich, Liebling. Das, was du immer wolltest, wird nun endlich wahr. Und ich bin da und halt dich ganz fest. Wenn der Verlag mich endlich weglässt. Keine Angst! Ich komm hin. Ist doch klar. Ich bin da! Und wär die Welt perfekt, Dann gäb es jetzt ein Wunder. Und es wär vollkommen für uns zwei. Es gäb nur dich und mich. Auf der großen Reise,

6 Alles machte sich Ganz nach unser m Plan. Wir beide, du und ich. Nichts and res wäre wichtig Es wird gut, So gut, so gut, so gut, so gut, so gut, so gut! Nur ganz kurz noch, Cathy. Ich komm bestimmt. Ich komme voran 10 Catherine bei einer Audition. Wenn du nach Hause kommst, Trag ich mein schönstes Kleid, Damit du Ewigkeiten Okay. Danke, vielen Dank. Catherine bei einem Essen mit ihrem Vater. Ich komme voran, Papa, Komme voran. Ich stehe um sechs morgens auf. Und stelle mich an mit zweihundert Frau n, Alle jünger und dünner als ich, Und viel besser trainiert sowieso. Fünf Stunden lang warte ich da Und seh, wie die Frauen kommen und gehen, In Kleidchen, die aussehn wie das. Und dann ruft man mich endlich herein. Also gehe ich rein. Lauter Männer am Tisch. Immer Männer, Fast immer schwul. Und die sitzen und gucken und machen auf cool. Bei zweihundert Frau n, die schmettern, so hoch es nur geht! Ich weiß, ich werd s schaffen! Ich weiß, ich sehe gut aus! Ich weiß, dass ich das Talent hab! Wünsch mir Glück! Catherine bei einer neuen Audition. Wenn du nach Hau Die wissen nicht, dass ich erkältet war. Jetzt denken die, ich singe immer so. Was spielt der Klavierspieler denn so laut? Sing ich jetzt lauter? Ich singe lauter! Vielleicht sollt ich noch mal von vorne. Ich sing s noch mal von vorne. Warum starrt der Regisseur sich auf den Schritt? Was starrt der Mann so auf meinen Lebenslauf? Starr nicht auf den Lebenslauf. Der ist doch eh fast nur ausgedacht. Sieh auf mich! Sieh nicht auf das Blatt! Sieh auf mich! Nein, nicht auf meine Schuhe. Guck nicht dahin, die sehn so scheiße aus. Das sind die falschen Schuhe! Das ist das falsche Lied! Das ist der falsche Beruf! Oh, der Klavierspieler hasst mich! Wenn ich den Callback heut nicht krieg, Geh ich mit Mama noch in die Stadt und kauf ne Couch. Dann häng ich heut auch nicht zu Hause rum. Weil Jamie doch schreiben muss, Und ich bin ja scheinbar eine solche unerträgliche Störung für ihn. Wie wird das erst, wenn wir mal Kinder haben? Mein Herz ist voll Wieso streng ich mich eigentlich so an? Leute wie die da besetzen Brooke Shields für ein Musical. Ich bin schlecht! So schlecht, so schlecht, so schlecht! Wenn du nach Hause kommst Zu Oh. Okay. Danke, vielen Dank. Catherine spricht mit einer Freundin. Ich werd nie eine Frau, die in Vorstädten lebt, Nur nach Baby und Häuschen und Kleingarten strebt. Ich werd nie eine Frau, die ihr Leben nur borgt Und die Gäste mit Schnittchen und Nüsschen versorgt. Ich werd nie eine Frau, die man fragt, wie es ist, Dass man sie nur am Ruhm ihres Ehemanns misst. Ich werd nie eine Frau, die nicht klarkommen kann ohne Mann! Und ich Wenn du nach Hause kommst, Trag ich mein schönstes Kleid 11 Wär ich nicht überzeugt von dir Okay, Schluss jetzt. Cathy, Schluss jetzt! Hör mir zu. Diese Leute Veröffentlichen mein Buch. Da gibt s ne Party, wo alle hingehn. Und auch wenn du mir deutlich sagst, du wirst nicht hingehn, Ich werde hingehn, Ganz bestimmt. Doch worum geht es denn hier? Geht es wirklich nur um die Party, Cathy? Lass uns einmal nicht streiten und sag mir, was vorgeht in dir. Liegt es daran, dass du enttäuscht bist, Diesen Sommer schon wieder zu tingeln? Du hast sicher gedacht, es wär einfacher, Und jetzt nagt es in dir. Doch dann sprich mit mir, Cathy. Sprich mit mir. Dann wären wir heut nicht so weit. In all deiner schillernden Vielschichtigkeit, Wenn ich mir nicht so sicher wär, Dass du viel mehr kannst als irgendwer, Säh ich nicht das alles und noch viel mehr in dir, Ich sag es dir eindeutig, Cathy, Dann stünde ich heute nicht hier. Dann hätten wir nicht diesen Streit. Dann sagte ich, Cathy, Stiehl mir nicht die Zeit Und ich glaub unbedingt, Doch da kommen wir niemals hin, Weil ich mir deiner so sicher bin, Weil ich seit vier Jahren weiß, was in dir steckt. Bedingungslos an dich glauben, das hat mich noch nie geschreckt. Werden wir jemals glücklich, Cathy? Wann nur ändert es sich? Werden wir je entspannt, So wie s zu Beginn war, bevor es das Leichte verlor? Wenn ich dich unterstütze, Cathy, Unterstütz doch auch mich. Und es kann doch nicht sein, Dass ich mich als Verbrecher fühl, Wenn ich nur tu, was ich mir immer schwor. Und ich will so wie du, Dass dir alles gelingt. Und ich glaub unbedingt, Dass du es auch schaffst. Irgendwann tritt es ein. Doch bis dieser Glückstag anbricht, Bitte weig re dich nicht, Mit mir glücklich zu sein. Keiner bannt deine Geister, Wenn du sie selber nicht bannst. Ich werd nicht verlier n, nur damit es dir besser geht, Cathy. Nur weil du selbst nicht gewinnen kannst. Dann wär s um uns traurig bestellt. Dann hätt ich nicht damals vor Gott und der Welt

7 Gesagt: Hiermit erwähl ich dich, Lass dich in Freud und Leid nicht im Stich. Weil es ein größeres Glück für mich nicht gibt. War n wir uns damals nicht einig, Cathy? Dann hätt ich dich niemals geliebt. Also, zieh doch dein Kleid an, und wir gehen hin, hm? Cathy? Können wir das tun, bitte? Bitte? Bitte!!! 12 Mir wird s mal besser ergehn Catherine mit Jamie im Auto auf dem Weg zu ihren Eltern. Meiner Freundin passierte ein Malheurchen, als sie kurz vor dem Abi stand. Und fürs Hochzeitsfest kam das Silberbesteck untern Hammer. Carollann schwoll von Tag zu Tag mehr an und kam sich vor wie im Niemandsland. Und Mitchell war jede Nacht draußen als Heavy-Metal-Drummer. Sie zogen um in ein Haus in ein Neubaugebiet, mit zwei Buchsbäumen vor der Tür. Mitchell musste jetzt als Verkäufer im Laden stehn. Und das Baby kam an, und so lebten sie dann, mit der Rente schon im Visier. Ich sah mir das an und dachte, Mit mir soll das nicht geschehn. Strickte nen Latz für den kleinen Esser und sprach: Mir wird s mal besser ergehn. Ein Jahr später zog ich um in die Stadt und sagte: Jetzt oder nie - ich tu s! Fand ein Zimmer mit Bad und wurd zwanzig Pfund dünner. In dem Kurs, den ich nahm, war ein Mann, der fast ausschaute wie Tom Cruise. Der erste Schritt ging von ihm aus, soweit ich mich erinner. Und er war ziemlich süß, Und er war ziemlich nett, Und er war ziemlich gut im Bett. So ließ ich für ihn fast ein ganzes Jahr alles stehn. Und es kam der Moment, wo ich glaubte, dass ich mit ihm was Besonderes hätt. Da sagt er, er braucht ne Auszeit. Muss auf die Karriere sehn. Und als er abzog in neue Gewässer, Dacht ich: Mir wird s mal besser ergehn. Du musst nicht den Haarschnitt ändern. Du musst nicht zum Fitness gehn. Musst kein Fan sein von Duran Duran, Nein, lieb mich nur. Du musst nicht Armani tragen Und die Nachrichten nicht sehn. Du musst keinen Tango können, Du musst kein Carpaccio mögen, Du musst gar nichts für mich tun, Sei einfach da. Sei nur du und du und immer nur du. Oben und unten nur du. Endlich gibt s etwas, auf das ich mich schon beim Aufwachen freue. Du und du und immer nur du. Ich brauch nichts and res dazu. Ungetrübt, hundertprozentig und pur, So sollst du sein. Und ganz und gar mein! Ich brauch keine Verpflichtung fürs Leben, keine Hochzeit, so schnell es geht. Und das letzte, was ich will, ist dich je einzuengen. Aber glaub mir, ich kann es erkennen, wenn das Richtige vor mir steht. Und wir zwei schlagen doch alle anderen um Längen. Das hier war mein Zuhaus, Sieh dir nur das Kaff an. Und der Weg hier hinaus war weit. Ich geh nie mehr zurück, Und ich schau mich nie mehr um. Und so hat mich mein Weg zu dir hingeführt, Und dort bleib ich für alle Zeit. Denk daran, was du wolltest, Was so weit weg erschien. Denk dran, wie ich dich liebe. Und lass uns zusammenziehn. Das mit uns beiden ist so stabil. Alles davor war ein Trauerspiel. Das ist vorbei, denn wir machen s viel besser. Tausendmal besser! Uns wird s mal besser ergehn! Uns wird s mal besser ergehn! 13 Jamie im Bett. Keiner muss das erfahr n Morgen, mein Engel, Du siehst wunderschön aus. Irgendwann hat uns der Schlaf übermannt. Komm, lass uns aufstehn. Ich muss zu Cathy. Wie selbstverständlich wir beide hier liegen. Meine Versprechen, ich glaubte daran. Ich hab mein eigenes Buch umgeschrieben. Cathy, und nun sieh mich an. Kaum noch frag ich mich, Was hab ich getan? Kein Grund für Trauer und Hass. Keiner muss das erfahr n. Mmmmm. In meine Rüstung Und auf nach Ohio. Wieder aufs Schlachtfeld mit flackerndem Blick. Mache ihr vor, dass ich niemals bei dir war Und sehne mich nach dir zurück. So schwer war es nie. Wie soll s weitergehn? Was ich auch tue und lass, Keiner wird das verstehn. Keiner wird das verstehn. Wir bau n ein Baumhaus Nach unserem Sinne. Und all die Risse sind fast nicht zu sehn. Eins, das stabil ist, Bis ich dann beginne, Fehler bewusst zu begehn. Das, was ich will, Ist ein kleines Versteck nur, In meinem Herzen, alleine für mich. Wenn ich eins finde Und sag s ihr, dann kommt sie, Zerstört es und will es für sich. Keiner lässt locker, Wir ringen verbissen. Jeder zertrampelt So viel, wie er kann. Bleib noch im Bett, Schatz. Halt mich umschlungen. Versprochen, dich lüg ich nicht an. Jeden Schmerz mit mir Werd ich dir erspar n. Wenn ich s auch selbst kaum versteh, Ich weiß, allen tut s weh. Erschreckend, wie weit ich geh. Das muss keiner je erfahr n. Keiner muss das erfahr n. Ich möchte wieder jemand lieben können. Endlich wieder jemand lieben können. Jemand, den ich vielleicht lieben könnte, bist du.

8 14 Mach s gut bis morgen/ich konnte nie dein Retter sein Der Anfang. Catherine am Ende ihres ersten Abends mit Jamie. Nicht noch einen Abschiedskuss. Lass dieser Nacht den Zauber. Ich weiß schon, du willst So wortlos nicht gehn. Doch sag jetzt nichts mehr. Denn jedes Wort, Jedes Gefühl, Das lag in dem einen himmlischen Kuss. Lass es dabei. Ich seh dir nur noch nach, wenn du gehst. Dann mach s gut, wir sehn uns morgen. Mach s gut, bis du mich wieder besuchst. Ich werde drauf warten. Ich werde warten. Mach s gut. Wir sehn uns morgen. Wenn mir mein Herzschlag wieder gehorcht. Ich hab so gewartet. Hab so gewartet auf dich. Du kamst vorbei! Und du hast meine Flügel befreit! Ich öffne sie weit! Oh, mach s gut. Wir sehn uns morgen. Wenn ich den Boden wieder berühr. Ich werde drauf warten. Ich werde warten. Mach s gut. Wir sehn uns morgen. Mach s gut bis jeden Tag, der noch kommt. Denn ich werde warten. Ich werde warten auf dich. Warten auf dich. Warten auf dich. Das Ende. Jamie alleine in der Wohnung Gleich kommt Elise, die mir beim Packen hilft. Ich hab das Konto heute aufgelöst. Ich will nicht noch einen Versuch, Noch einen Kompromiss, der doch nichts bringt. Mir tut das alles ganz genau so weh. Doch sag mir, was uns sonst noch übrig bleibt. Die Kluft ist lange schon zu abgrundartig. Ich weiß mir wirklich keinen andern Rat. Denn uns bleibt nur Endloser Streit, Wenn ich nicht geh. : Mach s gut, mach s gut bis morgen. Bis ich gekrochen komme zu dir. Ich werde drauf warten. Ich werde warten. Mach s gut. Mach s gut bis morgen. Bis mir die Dankgebete ausgehn. Ich hab so gewartet. Hab so gewartet auf dich! Ich hab gewartet, Hab so gewartet auf dich! Ich werde warten! Ich werde warten auf dich! : Schließ nur die Tür. Ich warte hier. Jamie... BEIDE: Mach s gut. : Hast du denn nie gemerkt, Wie s um uns stand? Es wird das beste für uns beide sein. Mach s gut, Cathy. Mach s gut. Catherine: Charlotte Heinke Jamie: Patrick Stanke Die Band: Klavier & Musikalische Leitung: Christian Auer Geige: Anna Khosroshwili Cello 1: Eugen Bazijan Cello 2: Wolfram Dierig Gitarre: Andreas Blüml E-Bass: Siegfried Rössert Executive Producers: Wolfgang Aschenbrenner (BR) & Wolfgang Adenberg Producer + Editing: Torsten Schreier Balance Engineer: Peter Urban Technicians: Mechthild Homburg, Andreas Fürst Mastering: Christoph Stickel, msm-studios München Grafik und Design: Simone Leonhartsberger, Bühnenfotos: Frank Struck Schnappschüsse: Wolfgang Aschenbrenner Die letzten Eine Koproduktion von Anything Goes Records und dem Bayerischen Rundfunk. Aufgenommen am , 18.2., und im Studio 1 des Bayerischen Rundfunks, München Besonderen Dank an: Daniel Witzke, Christoph Drewitz, Anja Adenberg, Sylvia Bogisch, Volkan Baydar, Heidrun Heinke und Ulli Heinke Jahre Ich stehe am Klippenrand, Kann kaum die Balance halten. Nun öffne ich mich. Nun öffne ich mich. Ganz sacht, Naht für Naht. Endlich ich selbst, Endlich erlöst. Und etwas trägt mich weit mit sich fort. Ich konnte nie dein Retter sein, Was du dir so wünschtest. Ich konnte nie dein Retter sein. Ich hab s so sehr versucht. Mehr als dir Liebe geben Konnte ich nicht tun. Ich hab s so sehr versucht. Mehr als dich loszulassen, Kann ich nicht mehr tun. Die deutschsprachige Erstaufführung von Die letzten 5 Jahre fand am 18. Juni 2005 im Rex-Theater Wuppertal statt. Regie führten Daniel Witzke und Christoph Drewitz. Aufführungsrechte: Musik und Bühne, Marktplatz 13, Wiesbaden Weitere Informationen unter Jeden Samstag um 22:00 Uhr auf Bayern 1: Showbühne - Das Neueste aus Musical und Showbusiness

9 1 Ich steh weinend da 2 Meine Göttin 3 Schau, ich lächle 4 Es geht ein bisschen zu schnell 5 Ich bin Teil davon 6 Das Lied von Schmuel 7 Ein Sommer in Ohio 8 Die nächste Stunde 9 Wär die Welt perfekt 10 Ich komme voran 11 Wär ich nicht überzeugt von dir 12 Mir wird s mal besser ergehn 13 Keiner muss das erfahr n 14 Mach s gut bis morgen/ Ich konnte nie dein Retter sein

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Franz Specht Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Deutsch als Fremdsprache Leseheft Niveaustufe B1 Hueber Verlag Worterklärungen und Aufgaben zum Text: Kathrin Stockhausen, Valencia Zeichnungen:

Mehr

Die Engelversammlung

Die Engelversammlung 1 Die Engelversammlung Ein Weihnachtsstück von Richard Mösslinger Personen der Handlung: 1 Erzähler, 1 Stern, 17 Engel Erzähler: Die Engel hier versammelt sind, denn sie beschenken jedes Kind. Sie ruh

Mehr

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: ich weiß wer ich bin! Ich bin das Licht Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Das Märchen von der verkauften Zeit

Das Märchen von der verkauften Zeit Dietrich Mendt Das Märchen von der verkauften Zeit Das Märchen von der verkauften Zeit Allegro für Srecher und Orgel q = 112 8',16' 5 f f f Matthias Drude (2005) m 7 9 Heute will ich euch von einem Bekannten

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Botschaften Mai 2014. Das Licht

Botschaften Mai 2014. Das Licht 01. Mai 2014 Muriel Botschaften Mai 2014 Das Licht Ich bin das Licht, das mich erhellt. Ich kann leuchten in mir, in dem ich den Sinn meines Lebens lebe. Das ist Freude pur! Die Freude Ich sein zu dürfen

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Warum. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden.

Warum. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden. Zeit, Gott zu fragen. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden. Warum? wer hätte diese Frage noch nie gestellt. Sie kann ein Stoßseufzer, sie kann ein Aufschrei sein. Es sind Leid, Schmerz und Ratlosigkeit,

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN

DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL LILLY AXSTER DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN Eine Collage über Kinder und Jugendliche in Konzentrationslagern unter Verwendung authentischen

Mehr

Leseprobe. Mark Twain. Tom Sawyer als Detektiv. Übersetzt von Andreas Nohl. Illustriert von Jan Reiser ISBN: 978-3-446-23668-4

Leseprobe. Mark Twain. Tom Sawyer als Detektiv. Übersetzt von Andreas Nohl. Illustriert von Jan Reiser ISBN: 978-3-446-23668-4 Leseprobe Mark Twain Tom Sawyer als Detektiv Übersetzt von Andreas Nohl Illustriert von Jan Reiser ISBN: 978-3-446-23668-4 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser-literaturverlage.de/978-3-446-23668-4

Mehr

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben Übung 1 Fülle die Lücken mit dem richtigen Infinitiv aus! 1. Möchtest du etwas, Nic? 2. Niemand darf mein Fahrrad 3. Das ist eine Klapp-Couch. Du kannst hier 4. Nic, du kannst ihm ja Deutsch-Unterricht

Mehr

Tina hat Liebeskummer - Arbeitsblätter

Tina hat Liebeskummer - Arbeitsblätter 1. Kapitel: Das ist Tina Wer ist Tina? Fülle diesen Steckbrief aus! Name: Alter: Geschwister: Haarfarbe: Warum ist Tina glücklich? Wie heißt Tinas Freund? Was macht Tina gern? Wie sieht der Tagesablauf

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

Leseprobe. Ursula Harper Heiliger Martin Liederheft zum Martinstag. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de

Leseprobe. Ursula Harper Heiliger Martin Liederheft zum Martinstag. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de Leseprobe Ursula Harper Heiliger Martin Liederheft zum Martinstag 48 Seiten, 20,5 x 13 cm, Rückstichbroschur, zahlreiche farbige Abbildungen ISBN 9783746241876 Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de

Mehr

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall.

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall. Lebensweisheiten Glück? Unglück? Ein alter Mann und sein Sohn bestellten gemeinsam ihren kleinen Hof. Sie hatten nur ein Pferd, das den Pflug zog. Eines Tages lief das Pferd fort. "Wie schrecklich", sagten

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen

Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen Hallo, Hallo, schön, dass du da bist Die Hacken und die Spitzen wollen nicht mehr sitzen, die Hacken und die Zehen wollen weiter gehen Die Hacken und die Spitzen wollen

Mehr

und grünen Salat und Ähnliches fraß. Das war also in Ordnung, mein allerliebster Liebling. Siehst du das ein?

und grünen Salat und Ähnliches fraß. Das war also in Ordnung, mein allerliebster Liebling. Siehst du das ein? Jetzt, mein allerliebster Liebling, kommt noch eine Geschichte aus den fernen, längst vergangenen Zeiten. Mitten in jenen Zeiten lebte ein stachelig-kratziger Igel an den Ufern des trüben Amazonas und

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

Eine Weihnachtsgeschichte. Paul Ekert

Eine Weihnachtsgeschichte. Paul Ekert Eine Weihnachtsgeschichte Paul Ekert Die Personen (in Reihenfolge ihres Auftritts) Erzähler(in) - Lieferant(in) - Ängstlicher Programmer - Böser Tester - Super Project Leader - Böser Programmer - Nervöser

Mehr

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE.

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE. Seite 1 1. TEIL Das Telefon klingelt. Sie antworten. Die Stimme am Telefon: Guten Tag! Hier ist das Forschungsinstitut FLOP. Haben Sie etwas Zeit, um ein paar Fragen zu beantworten? Wie denn? Am Telefon?

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Kapitel 1 S. 7 1. Was macht Frau Tischbein in ihrem Haus? 2. Wer ist bei ihr? 3. Wohin soll Emil fahren? 4. Wie heisst die

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Hört ihr alle Glocken läuten?

Hört ihr alle Glocken läuten? Hört ihr alle Glocken läuten Hört ihr alle Glocken läuten? Sagt was soll das nur bedeuten? In dem Stahl in dunkler Nacht, wart ein Kind zur Welt gebracht. In dem Stahl in dunkler Nacht. Ding, dong, ding!

Mehr

Julie - Geile Zeit. Wird alles anders? Wird alles anders? Wird alles anders?

Julie - Geile Zeit. Wird alles anders? Wird alles anders? Wird alles anders? Julie - Geile Zeit 1 Geile Zeit Juli: Didaktisierung von Heidemarie Floerke, Lexington HS, MA; Chris Gram, Carrabec HS, North Anson, ME; Colleen Moceri, Gloucester HS, MA; John Moody, Chelsea HS, MA; Erin

Mehr

Ein Teddy reist nach Indien

Ein Teddy reist nach Indien Ein Teddy reist nach Indien Von Mira Lobe Dem kleinen Hans-Peter war etwas Merkwürdiges passiert: Er hatte zum Geburtstag zwei ganz gleiche Teddybären geschenkt bekommen, einen von seiner Großmutter und

Mehr

SySt-Organisationsberatung Toolkarte

SySt-Organisationsberatung Toolkarte Tool Zuhören als Empfänger und als Sender Entwickelt von Insa Sparrer Anwendungskontext Die SySt-Miniatur Zuhören als Empfänger und als Sender bietet die Möglichkeit eines Probehandelns für eine künftige

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

Das BESTE nicht aus dem Blick verlieren!

Das BESTE nicht aus dem Blick verlieren! Das BESTE nicht aus dem Blick verlieren! Entlassfeier der 9. Klassen 1. Lied Komm herein und nimm dir Zeit für dich aus: Spielmann Gottes sein, Nr. 195. 2. Begrüßung Die ZEIT ist reif! Das letzte Schuljahr

Mehr

Simson, Gottes Starker Mann

Simson, Gottes Starker Mann Bibel für Kinder zeigt: Simson, Gottes Starker Mann Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest Adaption: Lyn Doerksen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen Ardhi: Hallo, herzlich willkommen bei Grüße aus Deutschland. Anna: Hallo. Sie hören heute: Die Weihnachtsmütze. Anna: Hach, ich liebe Weihnachten! Endlich mal gemütlich mit der Familie feiern. Ich habe

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

Übersicht zur das - dass Schreibung

Übersicht zur das - dass Schreibung Overheadfolie Übersicht zur das - dass Schreibung DAS 1. Begleiter (Artikel): Ersatzwort = ein 2. Hinweisendes Fürwort (Demonstrativpronomen): Ersatzwort = dies, es 3. Rückbezügliches Fürwort (Relativpronomen):

Mehr

Die Lerche aus Leipzig

Die Lerche aus Leipzig Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig Deutsch als Fremdsprache Ernst Klett Sprachen Stuttgart Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig 1. Auflage 1 5 4 3 2 2013 12

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

dass ich erstaunlich und wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke. Psalm 139, Vers 14

dass ich erstaunlich und wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke. Psalm 139, Vers 14 Merkvers Ich danke dir dafür, dass ich erstaunlich und wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke. Psalm 139, Vers 14 Herstellung Auf die Vorderseite eines Fotorahmens den ersten Teil der Wortstreifen

Mehr

»Ich lebe und ihr sollt auch leben«johannes 14,19

»Ich lebe und ihr sollt auch leben«johannes 14,19 Ostergottesdienst 23. März 2008 Hofkirche Köpenick Winfried Glatz»Ich lebe und ihr sollt auch leben«johannes 14,19 Heute geht es um»leben«ein allgegenwärtiges Wort, z.b. in der Werbung:»Lebst du noch oder

Mehr

1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung

1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung 1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 1. Neid A ich ärgere mich über jemanden 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung 3. Trauer C etwas ist einem

Mehr

Dann nimmt sie seine Hand

Dann nimmt sie seine Hand 1 Dann nimmt sie seine Hand Nach all der Anstrengung, der Angst, der Hitze ist seine Hand so leicht und kalt. Der Ring glänzt unversehrt. Sie trägt den gleichen. Tausendmal hat sie ihn gedreht in den letzten

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A1 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Guten Tag, mein Name Carlo. a) bin b) heißt c) ist d) heißen 2 Frau Walter: Wie

Mehr

Herzlich willkommen. Zum Gottesdienst Gemeinde Jesu Christi - GJC. Gemeinde Jesu Christi - Predigt 07.06.2015 Oliver Braun

Herzlich willkommen. Zum Gottesdienst Gemeinde Jesu Christi - GJC. Gemeinde Jesu Christi - Predigt 07.06.2015 Oliver Braun Herzlich willkommen Zum Gottesdienst Gemeinde Jesu Christi - GJC 1 Schweigen ist Silber Beten ist Gold! 2 Reden 1. Timotheus 6 / 20 : bewahre sorgfältig, was Gott dir anvertraut hat! Halte dich fern von

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

A. Die da, Die Fantastischen Vier. Kapitel 8 Lieder & Musik. Deutsch im Blick First-year German University of Texas at Austin Page 1 of 4

A. Die da, Die Fantastischen Vier. Kapitel 8 Lieder & Musik. Deutsch im Blick First-year German University of Texas at Austin Page 1 of 4 Fanta 4! Die da Die Fantastischen Vier, die man auch als Fanta 4 kennt, ist eine deutsche Hip Hop Gruppe aus Stuttgart. Finden Sie das Lied auf Youtube und machen Sie die zupassenden Aktivitäten im Internet

Mehr

Wie schön muß es erst im Himmel sein, wenn er von außen schon so schön aussieht!

Wie schön muß es erst im Himmel sein, wenn er von außen schon so schön aussieht! Wie schön muß es erst im Himmel sein, wenn er von außen schon so schön aussieht! Astrid Lindgren, aus Pippi Langstrumpf Bis ans Ende der Welt Gestern ist nur ein Wort, heute beinah schon fort. Alles verändert

Mehr

die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel

die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel zurücklassen müssen. Er schob die drei Koffer zusammen, band die

Mehr

Einführung... 9 Dieses Buch verrät Ihnen alles, was Sie über Männer und Beziehungen wissen müssen!... 9

Einführung... 9 Dieses Buch verrät Ihnen alles, was Sie über Männer und Beziehungen wissen müssen!... 9 Einführung... 9 Dieses Buch verrät Ihnen alles, was Sie über Männer und Beziehungen wissen müssen!... 9 I Wie Männer denken... 17 1 Was einem Mann wichtig ist... 18 2 Unsere Liebe ist anders... 27 3 Was

Mehr

Die Prinzen. Kopiervorlagen. Millionär. www.dieprinzen.de. 2006 Goethe-Institut San Francisco

Die Prinzen. Kopiervorlagen. Millionär. www.dieprinzen.de. 2006 Goethe-Institut San Francisco Step into German Musik im Unterricht www.dieprinzen.de Kopiervorlagen Der Liedtext Geld. Geld. Geld... Ich hab kein Geld, hab keine Ahnung doch ich hab n großes Maul! Bin weder Doktor noch Professor, aber

Mehr

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN Seite 1 von 9 Stefan W Von: "Jesus is Love - JIL" An: Gesendet: Sonntag, 18. Juni 2006 10:26 Betreff: 2006-06-18 Berufen zum Leben in deiner Herrlichkeit Liebe Geschwister

Mehr

Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden...

Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden... Teste deinen Alkoholkonsum! Mit dem Test auf Seite 6 Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden... Ein Leben ohne Alkohol? Darum geht es hier gar nicht. Denn es kann durchaus Spaß machen, Alkohol

Mehr

Anton ist tot. 1. Das ist Anton

Anton ist tot. 1. Das ist Anton Anton ist tot 1. Das ist Anton Kennst du meinen kleinen Bruder Anton? Gerne möchte ich dir von ihm erzählen. Ich heiße Steffi und bin 16 Jahre alt. Ich bin Antons große Schwester. Anton ist ein Junge mit

Mehr

Spaziergang zum Marienbildstock

Spaziergang zum Marienbildstock Maiandacht am Bildstock Nähe Steinbruch (Lang) am Freitag, dem 7. Mai 2004, 18.00 Uhr (bei schlechtem Wetter findet die Maiandacht im Pfarrheim statt) Treffpunkt: Parkplatz Birkenhof Begrüßung : Dieses

Mehr

Jesus, der sich selbst als Lösegeld für alle gegeben hat. 1. Timotheus 2,6

Jesus, der sich selbst als Lösegeld für alle gegeben hat. 1. Timotheus 2,6 Merkvers Jesus, der sich selbst als Lösegeld für alle gegeben hat. 1. Timotheus 2,6 Einstieg Anspiel mit 2 Kidnappern (vermummt), die gerade ihre Lösegeldforderung telefonisch durchgeben... BV lehren Sicher

Mehr

Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14

Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14 Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14 Zu Beginn des Jahres ist es ganz gut, auf einen Berg zu steigen und überblick zu gewinnen. Über unser bisheriges Leben und wohin es führen könnte. Da taucht oft die Suche nach

Mehr

Anonymisiertes Beispiel für ein Ich-Buch

Anonymisiertes Beispiel für ein Ich-Buch Anonymisiertes Beispiel für ein Ich-Buch, carina_birchler@hotmail.com - alle Rechte vorbehalten Verwendung, Modifikation und Weitergabe an Dritte nur mit ausdrücklicher Erlaubnis der Autorin Ich-Buch Ein

Mehr

Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem

Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem Mond zurückgelassen und ist zur Erde gereist. Wie es dazu

Mehr

Deine Meinung ist wichtig. Informationen für Kinder und Jugendliche zur Anhörung

Deine Meinung ist wichtig. Informationen für Kinder und Jugendliche zur Anhörung Deine Meinung ist wichtig Informationen für Kinder und Jugendliche zur Anhörung Text und Gestaltung Dr. phil. Ruth Donati, Psychologin FSP Lic. phil. Camille Büsser, Psychologe FSP unter Mitwirkung von:

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben?

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben? 815 2380 2360 2317 2297 1 2 3 4 9. A Kannst du jetzt anrufen? Du rufst an. Will er jetzt nicht arbeiten? Er arbeitet jetzt nicht. Kann ich ab und zu nicht anrufen? Ich rufe ab und zu an. Wollen wir morgens

Mehr

Was kann ich jetzt? von P. G.

Was kann ich jetzt? von P. G. Was kann ich jetzt? von P. G. Ich bin zwar kein anderer Mensch geworden, was ich auch nicht wollte. Aber ich habe mehr Selbstbewusstsein bekommen, bin mutiger in vielen Lebenssituationen geworden und bin

Mehr

Philipp und sein Rauchengel

Philipp und sein Rauchengel Philipp und sein Rauchengel Philipp und sein Rauchengel Text: Nina Neef Bilder: Judith Drews Das ist mein Buch: Herausgeber: Forum Brandrauchprävention in der vfdb www.rauchmelder-lebensretter.de Philipp

Mehr

Lindner, Lilly Was fehlt, wenn ich verschwunden bin

Lindner, Lilly Was fehlt, wenn ich verschwunden bin Unverkäufliche Leseprobe aus: Lindner, Lilly Was fehlt, wenn ich verschwunden bin Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung von Text und Bildern, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Zustimmung des Verlags

Mehr

DOWNLOAD VORSCHAU. Diebstahl im Klassenzimmer. zur Vollversion. Lesetext und Aufgaben in jeweils zwei Differenzierungsstufen.

DOWNLOAD VORSCHAU. Diebstahl im Klassenzimmer. zur Vollversion. Lesetext und Aufgaben in jeweils zwei Differenzierungsstufen. DOWNLOAD Barbara Hasenbein Diebstahl im Klassenzimmer Lesetext und Aufgaben in jeweils zwei Differenzierungsstufen auszug aus dem Originaltitel: Text 1 Zugegriffen Herr Albrecht hat gerade mit der Stunde

Mehr

Von der Wehnacht zur Weihnacht Predigt zum Heiligen Abend 2010 von Pfarrerin Clarissa Graz

Von der Wehnacht zur Weihnacht Predigt zum Heiligen Abend 2010 von Pfarrerin Clarissa Graz Von der Wehnacht zur Weihnacht Predigt zum Heiligen Abend 2010 von Pfarrerin Clarissa Graz Liebe Gemeinde der Heiligen Nacht! Warum aus Wehnacht Weihnacht wird so möchte ich meine Predigt heute zur Heiligen

Mehr

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard Lebensquellen Ausgabe 7 www.neugasse11.at Seite 1 Die Texte sollen zum Lesen und (Nach)Denken anregen. Bilder zum Schauen anbieten, um den Weg und vielleicht die eigene/gemeinsame Gegenwart und Zukunft

Mehr

Wenn eine geliebte Person an ALS leidet

Wenn eine geliebte Person an ALS leidet Für Kinder von 7 bis 12 Wahrscheinlich liest du dieses Büchlein weil deine Mutter, dein Vater oder sonst eine geliebte Person an Amyotropher Lateral-. Sklerose erkrankt ist. Ein langes Wort, aber abgekürzt

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 32: BIN ICH PARANOID?

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 32: BIN ICH PARANOID? MANUSKRIPT Manchmal haben wir das Gefühl, dass wir von allen Seiten überwacht und beobachtet werden. Bilden wir uns das ein oder ist es wirklich so? Weiß der Staat, was wir tagtäglich machen, oder sind

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

ändern (sich), verändern

ändern (sich), verändern GERMAN FURBISCH DEUTSCH ähnlich also ändern (sich), verändern Angst aufgeben Baby Baum Berg berühren besorgt bitte Dank Danke schön! darüber denken Diamant du Echt? Ehrlich? endlich erzählen essen feiern

Mehr

Meine Mutter, ihr Handy und ich

Meine Mutter, ihr Handy und ich Leseprobe aus: Alban Orsini Meine Mutter, ihr Handy und ich Mehr Informationen zum Buch finden Sie auf rowohlt.de. Copyright 2015 by Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg ALBAN ORSINI Meine Mutter,

Mehr

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen!

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen! Die Prinzessin kommt um vier Vorschlag für einen Gottesdienst zum Schulanfang 2004/05 Mit dem Regenbogen-Heft Nr. 1 Gott lädt uns alle ein! Ziel: Den Kindern soll bewusst werden, dass sie von Gott so geliebt

Mehr

Tokio Hotel Durch den Monsun

Tokio Hotel Durch den Monsun Oliver Gast, Universal Music Tokio Hotel Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.tokiohotel.de Tokio Hotel Das Fenster

Mehr

Offenhalten. Lächelnd sahen die beiden Frauen sich an und gingen Arm in Arm nach Hause. (Aus dem Buch Oasen für die Seele von Norbert Lechleitner)

Offenhalten. Lächelnd sahen die beiden Frauen sich an und gingen Arm in Arm nach Hause. (Aus dem Buch Oasen für die Seele von Norbert Lechleitner) Psychologischer Berater & Management-Trainer 1 / 7 Offenhalten Der Tag der Vermählung rückte näher, und die junge Braut wurde zusehends unruhiger. "Du musst mal raus an die frische Luft, damit du auf andere

Mehr

Doppelte Buchhaltung

Doppelte Buchhaltung (Infoblatt) Heute möchte ich euch die Geschichte von Toni Maroni erzählen. Toni, einer meiner besten Freunde, ihr werdet es nicht glauben, ist Bademeister in einem Sommerbad. Als ich Toni das letzte Mal,

Mehr

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012).

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Zentrales Thema des Flucht- bzw. Etappenromans ist der Krieg, der Verlust der Muttersprache und geliebter

Mehr

10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest!

10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest! 10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest! 1. Leere Versprechen (Unglaubwürdigkeit) Du solltest keine Versprechen machen, die Du nicht halten kannst. Dadurch werden bei Deinen Mitarbeitern

Mehr

Und was uns betrifft, da erfinden wir uns einfach gegenseitig.

Und was uns betrifft, da erfinden wir uns einfach gegenseitig. Freier Fall 1 Der einzige Mensch Der einzige Mensch bin ich Der einzige Mensch bin ich an deem ich versuchen kann zu beobachten wie es geht wenn man sich in ihn hineinversetzt. Ich bin der einzige Mensch

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen Lernaufgabe: Verständnisfragen zum Anfang des Buches Eine Woche voller Samstage beantworten Lernarrangement: Paul Maar und das Sams Klasse: 3/4 Bezug zum Lehrplan Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung

Mehr

Unwissen macht Angst Wissen macht stark!

Unwissen macht Angst Wissen macht stark! Eine Informationsreihe der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung und -vernachlässigung e.v. Unwissen macht Angst Wüssten Sie davon, wenn ein Kind sexuell missbraucht

Mehr