Statistische Berichte

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Statistische Berichte"

Transkript

1 Statistische Berichte Berufliche Schulen, Berufsbildung B I - j Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern Schuljahr 2013/2014 Bestell-: Herausgabe: Printausgabe: B Dezember 2014 EUR 4,00 Herausgeber: Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern, Lübecker Straße 287, Schwerin, Telefon: , Telefax: , Internet: Zuständige Dezernentin: Gabriele Kleinpeter, Telefon: Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin, 2014 Auszugsweise Vervielfältigung und Verbreitung mit Quellenangabe gestattet. Zeichenerklärungen und Abkürzungen - 0. x / ( ) [rot] i w z nichts vorhanden weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch mehr als nichts Zahlenwert unbekannt oder geheim zu halten Zahl lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor Aussage nicht sinnvoll oder Fragestellung nicht zutreffend keine Angabe, da Zahlenwert nicht ausreichend genau oder nicht repräsentativ Zahl hat eingeschränkte Aussagefähigkeit berichtigte Zahl weiblich zusammen Abweichungen in den Summen erklären sich aus dem Auf- und Abrunden der Einzelwerte.

2 Inhaltsverzeichnis Seite Vorbemerkungen 3 Erläuterungen Grafiken an beruflichen Schulen nach ausgewählten Jahren 4 an beruflichen Schulen in ausgewählten Jahren nach en 4 Tabelle 1 Berufliche Schulen in ausgewählten Jahren nach en 5 Grafik an beruflichen Schulen am nach en 5 Tabelle 2 in ausgewählten Jahren nach en und Geschlecht 6 Tabelle 3 Ausländische in ausgewählten Jahren nach en und Geschlecht 7 3 Tabelle 4 Klassen und am nach en, Zeitformen des Unterrichtes und rechtlichem Status der Schule 8 Grafiken an beruflichen Schulen 8 an öffentlichen beruflichen Schulen 8 an beruflichen Schulen in freier Trägerschaft 8 Tabelle 5 am nach en, Geschlecht und schulischer Vorbildung 9 Tabelle 6 am nach en, Geschlecht und Altersgruppen 10 Tabelle 7 am nach en, Geschlecht und Jahrgangsstufen 11 Tabelle 8 am nach Ausbildungssrichtungen, en, Geschlecht und Jahrgangsstufen Tabelle 8.1 Berufliche Schulen 12 Tabelle Tabelle 9 am mit Fremdsprachenunterricht nach en 26 Grafik an beruflichen Schulen am nach en 26 Tabelle 10 Berufliche Schulen und deren am nach Kreisen 27 Grafik und Absolventen/Abgänger an beruflichen Schulen nach Jahren 27 Tabelle 11 am nach Kreisen und en 28 Tabelle 12 Absolventen/Abgänger der beruflichen Schulen des Schuljahres 2012/13 nach Schul- und Abschlussarten 29 Tabelle 13 Absolventen des Schuljahres 2012/13 aus Fachoberschulen und Fachgymnasien mit Fachhochschul- und allgemeiner Hochschulreife nach Geburtsjahren und Geschlecht 30 Tabelle 14 Absolventen/Abgänger der beruflichen Schulen des Schuljahres 2012/13 nach Kreisen, Abschlussarten und Geschlecht 31 Tabelle 15 Absolventen/Abgänger der beruflichen Schulen des Schuljahres 2012/13 nach Kreisen, Abschlussarten und zusätzlich erworbenem allgemein bildenden Abschluss 32 Fußnotenerläuterungen 33 2 StatA MV, Statistischer Bericht B

3 Vorbemerkungen Der vorliegende Bericht enthält ausgewählte Ergebnisse der amtlichen Schulstatistik der beruflichen Schulen im Schuljahr 2013/14 zum Stichtag am und Angaben zu den Absolventen/Abgängern aus dem Schuljahr 2012/13. Einbezogen wurden 27 öffentliche und 28 private Schulen. Die Ergebnisse zur Lehrerstatistik für das Schuljahr 2013/14 werden in dem Statistischen Bericht B veröffentlicht. Die Zuordnung der nach Kreisen erfolgt nach dem Standort der beruflichen Schule (Stammschule). Dort sind auch die Nebenstellen enthalten. Als Herkunftskreis gilt für, die einen Ausbildungsvertrag mit einem Betrieb haben, der Kreis, in dem sich der Ausbildungsbetrieb befindet. Für alle übrigen wird als Herkunftskreis der Heimatkreis (Wohnort) zugrunde gelegt. In dieser Veröffentlichung werden - soweit vorhanden - geschlechtsneutrale Formulierungen verwendet, ansonsten wird von der Benennung beider Geschlechter abgesehen, um die Lesbarkeit der Texte, Tabellen und Grafiken zu erhalten. Die verwendeten Bezeichnungen sind als geschlechtsneutral zu interpretieren und gelten demnach gleichermaßen für Frauen und Männer. Erläuterungen Berufliche Schule ist die zusammenfassende Bezeichnung von öffentlichen und in freier Trägerschaft befindlichen berufsbildenden Einrichtungen (Berufsschulen, Berufsfachschulen, Höheren Berufsfachschulen, Fachgymnasien, Fachschulen, Fachoberschulen), welche die allgemeine Bildung der fördern und die für einen Beruf erforderliche fachtheoretische Grundausbildung vermitteln. In der Regel sind mehrere der genannten en organisatorisch zu einer beruflichen Schule zusammengeschlossen. Die Berufsschule vermittelt Jugendlichen fachliche Kenntnisse und Fähigkeiten, erweitert deren Allgemeinbildung und bildet Jugendliche in einem Ausbildungsverhältnis gemeinsam mit den Ausbildungsbetrieben (im dualen System) und außerbetrieblichen Ausbildungsstätten in einem anerkannten Ausbildungsberuf aus. Die Berufsschule führt zu einem eigenständigen Abschluss, mit dem auch die Berufsreife oder unter bestimmten Voraussetzungen auch ein der Mittleren Reife gleichwertiger Abschluss erworben werden kann. Sie kann auch auf eine Berufsausbildung vorbereiten, eine Berufsgrundbildung als Teil einer Berufsausbildung vermitteln oder eine Berufstätigkeit oder ein Praktikum begleiten. Als Berufsvorbereitende Maßnahmen gelten: - das Berufsvorbereitungsjahr, - der Lehrgang zur Verbesserung beruflicher Bildungs- und Eingliederungschancen (BBE-Lehrgang) und Förderlehrgang, - der Grundausbildungslehrgang, - die Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen der Bundesagentur für Arbeit. Die Berufsfachschule vermittelt bei mindestens einjähriger Schulbesuchsdauer eine erste berufliche Bildung und erweitert die allgemeine Bildung. Sie kann auf einen Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf vorbereiten, einen Teil einer Berufsausbildung vermitteln oder zu einem Berufsabschluss führen, der nur an beruflichen Schulen angeboten wird. Zugangsvoraussetzung ist die Berufsreife oder der Berufsschulabschluss. Die Berufsfachschule schließt mit einer Prüfung ab. Mit ihr kann auch ein der Mittleren Reife gleichwertiger Abschluss erworben werden. Die Höhere Berufsfachschule vermittelt bei einer mindestens zweijährigen Schulbesuchsdauer allgemeine und berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten für einen erfolgreichen staatlichen Berufsabschluss und kann zusätzlich auf eine Prüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf vorbereiten. Sie umfasst Bildungsgänge für Kosmetik, Gesundheitsfachberufe, Assistenzberufe (kaufmännische, technische sowie gestaltungstechnische Assistenzberufe) und das Sozialwesen (sozialpflegerische und sozialpädagogische Berufe). Zugangsvoraussetzung ist die Mittlere Reife. Die Höhere Berufsfachschule schließt mit einer Prüfung ab. Außerdem kann durch Zusatzunterricht und Zusatzprüfung die Fachhochschulreife erworben werden. Die Fachoberschule vermittelt eine erweiterte allgemeine Bildung sowie berufsbezogene Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten mit dem Ziel, die auf ein Fachhochschulstudium oder eine anspruchsvolle Berufsausbildung vorzubereiten. Zugangsvoraussetzung ist die Mittlere Reife oder eine als gleichwertig anerkannte Berufsausbildung. Die Fachoberschule umfasst die Jahrgangsstufen 11 und 12, wobei, die zusätzlich eine mindestens zweijährige Berufsausbildung abgeschlossen haben oder eine mindestens dreijährige Berufstätigkeit nachweisen, sofort in die Jahrgangsstufe 12 aufgenommen werden können. Mit dem erfolgreichen Abschluss der Prüfung wird die Fachhochschulreife erworben. StatA MV, Statistischer Bericht B

4 Das Fachgymnasium vermittelt bei einer dreijährigen Schulbesuchsdauer eine vertiefte und erweiterte allgemeine Bildung sowie eine berufsbezogene Bildung mit dem Ziel, die auf ein Hochschulstudium bzw. eine anspruchsvolle Berufsausbildung vorzubereiten. Zugangsvoraussetzung ist die Mittlere Reife oder eine als gleichwertig anerkannte Berufsausbildung. Das Fachgymnasium schließt mit der Abiturprüfung ab und verleiht die allgemeine Hochschulreife. Am Fachgymnasium kann auch der schulische Teil der Fachhochschulreife erworben werden. Die Fachschule vermittelt bei einer mindestens einjährigen Schulbesuchsdauer (Ausnahme: die an der Fachhochschule angegliederten fachverwandten Bildungsgänge der Seefahrt) vertiefte und erweiterte berufliche Fachkenntnisse und erweitert die allgemeine Bildung. Sie kann auch auf eine Meisterprüfung vorbereiten. Zugangsvoraussetzung ist der Berufsschulabschluss oder die Berufsreife bzw. die Mittlere Reife, wenn es der Bildungsgang erfordert. Außerdem sind regelmäßig eine einschlägige abgeschlossene Berufsausbildung und regelmäßig eine zweijährige einschlägige Berufserfahrung erforderlich. Die Fachschule schließt mit einer Prüfung ab und verleiht einen staatlichen Abschluss. Bei einem Bildungsgang, der die Berufsreife voraussetzt, wird mit dem erfolgreichen Abschluss auch ein der Mittleren Reife gleichwertiger Abschluss erreicht. Bei einem Bildungsgang, der den Realschulabschluss voraussetzt, kann durch Zusatzunterricht und Zusatzprüfung die Fachhochschulreife erworben werden an beruflichen Schulen nach ausgewählten Jahren (c) StatA MV Berufliche Schulen Öffentliche Schulen Berufsschulen (ohne BVM) Übrige en Jahr an beruflichen Schulen in ausgewählten Jahren nach en Berufsschule BVM Berufsfachschule/ Höhere Berufsfachschule Fachoberschule/ Fachgymnasium Fachschule (c) StatA MV % 4 StatA MV, Statistischer Bericht B

5 Tabelle 1 Berufliche Schulen in ausgewählten Jahren nach en Berufliche Schulen 1 Berufsschule (ohne BVM) Berufsvorbereitende Maßnahmen (BVM) Berufsfachschule Höhere Berufsfachschule Fachoberschule Fachgymnasium Fachschule Insgesamt 1) Berufsschule (ohne BVM) Berufsvorbereitende Maßnahmen (BVM) Berufsfachschule Höhere Berufsfachschule Fachoberschule Fachgymnasium Fachschule Zusammen 1) an beruflichen Schulen am nach en Fachschule (6,9 %) Fachgymnasium (6,0 %) Fachoberschule (0,9 %) Höhere Berufsfachschule (18,0 %) Berufsfachschule (1,5 %) Berufsschule (ohne BVM) (60,4 %) Berufsvorbereitende Maßnahmen (6,3 %) (c) StatA MV StatA MV, Statistischer Bericht B

6 Tabelle 2 in ausgewählten Jahren nach en und Geschlecht Geschlecht Berufliche Schulen 1 Berufsschule (ohne BVM) z w Berufsvorbereitende Maßnahmen (BVM) z w Berufsfachschule z w Höhere Berufsfachschule z w Fachoberschule z w Fachgymnasium z w Fachschule z w Insgesamt i w Berufsschule (ohne BVM) z w Berufsvorbereitende Maßnahmen (BVM) z w Berufsfachschule z w Höhere Berufsfachschule z w Fachoberschule z w Fachgymnasium z w Fachschule z w Zusammen z w StatA MV, Statistischer Bericht B

7 Tabelle 3 Ausländische in ausgewählten Jahren nach en und Geschlecht Geschlecht Berufliche Schulen 1 Berufsschule (ohne BVM) z w Berufsvorbereitende Maßnahmen (BVM) z w Berufsfachschule z w Höhere Berufsfachschule z w Fachoberschule z w Fachgymnasium z w Fachschule z w Insgesamt i w Berufsschule (ohne BVM) z w Berufsvorbereitende Maßnahmen (BVM) z w Berufsfachschule z w Höhere Berufsfachschule z w Fachoberschule z w Fachgymnasium z w Fachschule z w Zusammen z w StatA MV, Statistischer Bericht B

8 Tabelle 4 Klassen und am nach en, Zeitformen des Unterrichtes und rechtlichem Status der Schule Insgesamt Vollzeitform Teilzeitform Klassen 2) Klassen 2) Klassen 2) Berufliche Schulen 1 Berufsschule (ohne BVM) Berufsvorbereitende Maßnahmen Berufsfachschule Höhere Berufsfachschule Fachoberschule Fachgymnasium x x x - 7 Fachschule Insgesamt Berufsschule (ohne BVM) Berufsvorbereitende Maßnahmen Berufsfachschule Höhere Berufsfachschule Fachoberschule Fachgymnasium x x x - 15 Fachschule Zusammen Berufliche Schulen in freier Trägerschaft 17 Berufsschule (ohne BVM) Berufsvorbereitende Maßnahmen Berufsfachschule Höhere Berufsfachschule Fachoberschule Fachgymnasium x - x - x - 23 Fachschule Zusammen an beruflichen Schulen Vollzeitform (33,3 %) an öffentlichen beruflichen Schulen Vollzeitform (24,5 %) an beruflichen Schulen in freier Trägerschaft Teilzeitform (3,3 %) Vollzeitform (96,7 %) Teilzeitform (66,7 %) (c) StatA MV Teilzeitform (75,5 %) 8 StatA MV, Statistischer Bericht B

9 Tabelle 5 am nach en, Geschlecht und schulischer Vorbildung allgemeine Hochschulreife Geschlecht Berufsreife Mittlere Reife Darunter Fachhochschulreife Fachhochschulreife (schulischer Teil) Förderschulabschluss ohne Schulabschluss Berufliche Schulen 1 Berufsschule (ohne BVM) z w Berufsvorbereitende Maßnahmen (BVM) z w Berufsfachschule z w Höhere Berufsfachschule z w Fachoberschule z w Fachgymnasium z w Fachschule z w Insgesamt i w Berufsschule (ohne BVM) z w Berufsvorbereitende Maßnahmen (BVM) z w Berufsfachschule z w Höhere Berufsfachschule z w Fachoberschule z w Fachgymnasium z w Fachschule z w Zusammen z w StatA MV, Statistischer Bericht B

10 Tabelle 6 am nach en, Geschlecht und Altersgruppen Geschlecht unter 16 im Alter von bis unter Jahren und mehr 9 Berufliche Schulen 1 Berufsschule (ohne BVM) z w Berufsvorbereitende Maßnahmen (BVM) z w Berufsfachschule z w Höhere Berufsfachschule z w Fachoberschule z w Fachgymnasium z w Fachschule z w Insgesamt i w Berufsschule (ohne BVM) z w Berufsvorbereitende Maßnahmen (BVM) z w Berufsfachschule z w Höhere Berufsfachschule z w Fachoberschule z w Fachgymnasium z w Fachschule z w Zusammen z w StatA MV, Statistischer Bericht B

11 Tabelle 7 am nach en, Geschlecht und Jahrgangsstufen Geschlecht Jahrgangsstufe Berufliche Schulen 1 Berufsschule (ohne BVM) z w Berufsvorbereitende Maßnahmen z w Berufsfachschule z w Höhere Berufsfachschule z w Fachoberschule z w Fachgymnasium z w Fachschule z w Insgesamt i w Berufsschule (ohne BVM) z w Berufsvorbereitende Maßnahmen z w Berufsfachschule z w Höhere Berufsfachschule z w Fachoberschule z w Fachgymnasium z w Fachschule z w Zusammen z w StatA MV, Statistischer Bericht B

12 Tabelle 8 am nach Ausbildungsrichtungen, en, Geschlecht und Jahrgangsstufen Tabelle 8.1 Ausbildungsrichtung Berufliche Schulen Geschl. 1. Jahrgangsstufe an Berufsschulen nach Berufsbereichen und Berufsgruppen 1 Land-, Forst- und Tierwirtschaft und Gartenbau z w Landwirtschaft z w Tierwirtschaft z w Pferdewirtschaft z w Fischwirtschaft z w Forst- und Jagdwirtschaft, Landschaftspflege z w Gartenbau z w Floristik z w Rohstoffgewinnung, Produktion und Fertigung z w Kunststoff- und Kautschukherstellung und -verarbeitung z w Farb- und Lacktechnik z w Holzbe- und -verarbeitung z w Technische Mediengestaltung z w Drucktechnik und -weiterverarbeitung, Buchbinderei z w Metallbearbeitung z w Metallbau und Schweißtechnik z w Feinwerk- und Werkzeugtechnik z w Maschinenbau- und Betriebstechnik z w Fahrzeug-, Luft-, Raumfahrt- und Schiffbautechnik z w Mechatronik und Automatisierungstechnik z w Energietechnik z w Elektrotechnik z w Technisches Zeichnen, Konstruktion und Modellbau z w Textilverarbeitung z w Lebensmittel- und Genussmittelherstellung z w Speisenzubereitung z w StatA MV, Statistischer Bericht B

13 Tabelle 8 am nach Ausbildungsrichtungen, en, Geschlecht und Jahrgangsstufen Tabelle 8.1 Ausbildungsrichtung Berufliche Schulen Jahrgangsstufe Geschl Bau, Architektur, Vermessung und Gebäudetechnik z w Vermessung und Kartografie z w Hochbau z w Tiefbau z w Bodenverlegung z w Maler- und Lackierer-, Stuckateurarbeiten, Bauwerksabdichtung, z Holz- und Bautenschutz w Aus- und Trockenbau, Isolierung, Zimmerei, Glaserei, Rollladen- z und Jalousiebau w Klempnerei, Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik z w Ver- und Entsorgung z w Naturwissenschaft, Geografie und Informatik z w Biologie z w Chemie z w Informatik z w IT-Systemanalyse, IT-Anwendungsberatung und IT-Vertrieb z w Softwareentwicklung und Programmierung z w Verkehr, Logistik, Schutz und Sicherheit z w Überwachung und Wartung der Verkehrsinfrastruktur z w Lagerwirtschaft, Post und Zustellung, Güterumschlag z w Servicekräfte im Personenverkehr z w Kaufleute - Verkehr und Logistik z w Fahrzeugführung im Straßenverkehr z w Objekt-, Personen-, Brandschutz, Arbeitssicherheit z w Reinigung z w Kaufmännische Dienstleistungen, Warenhandel, Vertrieb, Hotel z und Tourismus w Handel z w Immobilienwirtschaft und Facility-Management z w StatA MV, Statistischer Bericht B

14 Tabelle 8 am nach Ausbildungsrichtungen, en, Geschlecht und Jahrgangsstufen Tabelle 8.1 Ausbildungsrichtung Berufliche Schulen Jahrgangsstufe Geschl Verkauf (ohne Produktspezialisierung) z w Verkauf von Bekleidung, Elektronik, Kraftfahrzeugen und Hartwaren z w Verkauf von Lebensmitteln z w Verkauf von drogerie- und apothekenüblichen Waren, Sanitäts- z und Medizinbedarf w Tourismus und Sport z w Hotellerie z w Gastronomie z w Veranstaltungsservice und -management z w Unternehmensorganisation, Buchhaltung, Recht und Verwaltung z w Unternehmensorganisation und -strategie z w Büro- und Sekretariat z w Versicherungs- und Finanzdienstleistungen z w Steuerberatung z w Rechtsberatung, -sprechung und -ordnung z w Verwaltung z w Medien-, Dokumentations- und Informationsdienste z w Gesundheit, Soziales, Lehre und Erziehung z w Arzt- und Praxishilfe z w Körperpflege z w Medizin-, Orthopädie- und Rehatechnik z w Hauswirtschaft und Verbraucherberatung z w Geisteswissenschaften, Kultur und Gestaltung z w Werbung und Marketing z w Innenarchitektur, visuelles Marketing, Raumausstattung z w Veranstaltungs-, Kamera- und Tontechnik z w Berufsschule zusammen z w StatA MV, Statistischer Bericht B

15 Tabelle 8 am nach Ausbildungsrichtungen, en, Geschlecht und Jahrgangsstufen Tabelle 8.1 Ausbildungsrichtung Berufliche Schulen Jahrgangsstufe Geschl. 1. in berufsvorbereitenden Maßnahmen 157 Berufsvorbereitungsjahr z w Berufsvorbereitungsjahr Normalfall z w Berufsvorbereitungsjahr Sonderpädagogik z w Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen z w Berufsvorbereitende Maßnahmen zusammen z w an Berufsfachschulen nach Fachrichtungen bzw. Berufen 167 Staatlich anerkannter Kinderpfleger z w Masseur und medizinischer Bademeister z w Kranken- und Altenpflegehilfe z w Rettungsassistenz z w Berufsfachschule zusammen z w an Höheren Berufsfachschulen nach Fachrichtungen bzw. Berufen 177 Höhere Berufsfachschule für Gesundheitsfachberufe z w Gesundheits- und Krankenpflege z w Gesundheits- und Kinderkrankenpflege z w Medizinisch-technische Laborassistenz z w Medizinisch-technische Radiologieassistenz z w Physiotherapie z w Entbindungspflege z w Ergotherapie z w Diätassistenz z w Logopädie z w Medizinische Dokumentation z w Orthoptie z w Pharmazeutisch-technische Assistenz z w StatA MV, Statistischer Bericht B

16 Tabelle 8 am nach Ausbildungsrichtungen, en, Geschlecht und Jahrgangsstufen Tabelle 8.1 Ausbildungsrichtung Berufliche Schulen Jahrgangsstufe Geschl Medizinisch-technische Assistenz für Funktionsdiagnostik z w Altenpflege z w Höhere Berufsfachschule für Assistenzberufe z w Technische Assistenz für Elektrotechnik und Datentechnik z w Technische Assistenz für Informatik z w Kaufmännische Assistenz, SP Informationsverarbeitung z w Kaufmännische Assistenz, SP Fremdsprachen z w Game-Design 3) z w Grafik-Design 3) z w Gestaltungstechnische Assistenz, SP Grafik und Design z w Gestaltungstechnische Assistenz, SP Mode und Design z w Gestaltungstechnische Assistenz, SP Medien/Kommunikation z w Schauspiel z w Höhere Berufsfachschule für das Sozialwesen z w Sozialassistenz z w Höhere Berufsfachschule für Kosmetik z w Höhere Berufsfachschule zusammen z w an Fachoberschulen nach Fachrichtungen 237 Wirtschaft z w Metalltechnik z w Elektrotechnik z w Bautechnik z w Ernährung und Hauswirtschaft z w Sozialpädagogik z w Informatik z w Verwaltung z w StatA MV, Statistischer Bericht B

17 Tabelle 8 am nach Ausbildungsrichtungen, en, Geschlecht und Jahrgangsstufen Tabelle 8.1 Ausbildungsrichtung Berufliche Schulen Jahrgangsstufe Geschl Fachoberschule zusammen z w an Fachgymnasien nach Fachrichtungen 255 Bautechnik z w Elektrotechnik z w Metalltechnik z w Wirtschaft z w Ernährungswissenschaft z w Sozialpädagogik z w Datenverarbeitungstechnik z w Gesundheit und Pflege z w Gestaltungs- und Medientechnik z w Berufsausbildung mit Abitur - Staatlich geprüfter z informationstechnischer Assistent w Berufsausbildung mit Abitur - Steuerfachangestellter z w Fachgymnasium zusammen z w an Fachschulen nach Berufsbereichen und Berufen 279 Berufe in der Land-, Tier-, Forstwirtschaft und im Gartenbau z w Staatlich geprüfter Wirtschafter, FR Landwirtschaft z w Vorbereitungskurs für Landwirtschaftsmeister z w Vorbereitungskurs für Gärtnermeister z w Staatlich geprüfter Agrarbetriebswirt, FR Landwirtschaft z w Staatlich geprüfter hauswirtschaftlicher Betriebsleiter z w Technische Berufe z w Staatlich geprüfter Techniker, FR Maschinentechnik, z SP Konstruktion w Staatlich geprüfter Techniker, FR Maschinentechnik, SP Fertigung z w Staatlich geprüfter Techniker, FR Elektrotechnik, SP Energietechnik z w Staatlich geprüfter Techniker, FR Elektrotechnik, SP Informations- z und Kommunikationstechnik w StatA MV, Statistischer Bericht B

18 Tabelle 8 am nach Ausbildungsrichtungen, en, Geschlecht und Jahrgangsstufen Tabelle 8.1 Ausbildungsrichtung Berufliche Schulen Jahrgangsstufe Geschl Staatlich geprüfter Techniker, FR Bautechnik, SP Hochbau z w Staatlich geprüfter Techniker, FR Bautechnik, SP Tiefbau z w Staatlich geprüfter Techniker, FR Elektrotechnik, z SP Automatisierungstechnik w Dienstleistungsberufe z w Staatlich geprüfter Betriebswirt, FR Betriebswirtschaft, z SP Finanzwirtschaft w Staatlich geprüfter Betriebswirt, FR Hotel- und Gaststättengewerbe z w Staatlich anerkannter Erzieher z w Heilerziehungspflege z w Nautischer Wachoffizier, Erster Offizier z w Technischer Wachoffizier, Zweiter Offizier z w Schiffsmaschinist bis 750 kw z w Offizier, Kapitän nationale Fahrt bis zu 500 BRZ z w Kapitän auf Fischereifahrzeugen (BKü) z w Fachschule zusammen z w Insgesamt z w StatA MV, Statistischer Bericht B

19 Tabelle 8 am nach Ausbildungsrichtungen, en, Geschlecht und Jahrgangsstufen Tabelle 8.2 Ausbildungsrichtung Geschl Jahrgangsstufe an Berufsschulen nach Berufsbereichen und Berufsgruppen 1 Land-, Forst- und Tierwirtschaft und Gartenbau z w Landwirtschaft z w Tierwirtschaft z w Pferdewirtschaft z w Fischwirtschaft z w Forst- und Jagdwirtschaft, Landschaftspflege z w Gartenbau z w Floristik z w Rohstoffgewinnung, Produktion und Fertigung z w Kunststoff- und Kautschukherstellung und -verarbeitung z w Farb- und Lacktechnik z w Holzbe- und -verarbeitung z w Technische Mediengestaltung z w Drucktechnik und -weiterverarbeitung, Buchbinderei z w Metallbearbeitung z w Metallbau und Schweißtechnik z w Feinwerk- und Werkzeugtechnik z w Maschinenbau- und Betriebstechnik z w Fahrzeug-, Luft-, Raumfahrt- und Schiffbautechnik z w Mechatronik und Automatisierungstechnik z w Energietechnik z w Elektrotechnik z w Technisches Zeichnen, Konstruktion und Modellbau z w Textilverarbeitung z w Lebensmittel- und Genussmittelherstellung z w Speisenzubereitung z w StatA MV, Statistischer Bericht B

20 Tabelle 8 am nach Ausbildungsrichtungen, en, Geschlecht und Jahrgangsstufen Tabelle 8.2 Ausbildungsrichtung Geschl Jahrgangsstufe 53 Bau, Architektur, Vermessung und Gebäudetechnik z w Vermessung und Kartografie z w Hochbau z w Tiefbau z w Bodenverlegung z w Maler- und Lackierer-, Stuckateurarbeiten, Bauwerksabdichtung, z Holz- und Bautenschutz w Aus- und Trockenbau, Isolierung, Zimmerei, Glaserei, z Rollladen- und Jalousiebau w Klempnerei, Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik z w Ver- und Entsorgung z w Naturwissenschaft, Geografie und Informatik z w Biologie z w Chemie z w Informatik z w IT-Systemanalyse, IT-Anwendungsberatung und IT-Vertrieb z w Softwareentwicklung und Programmierung z w Verkehr, Logistik, Schutz und Sicherheit z w Überwachung und Wartung der Verkehrsinfrastruktur z w Lagerwirtschaft, Post und Zustellung, Güterumschlag z w Servicekräfte im Personenverkehr z w Kaufleute - Verkehr und Logistik z w Fahrzeugführung im Straßenverkehr z w Objekt-, Personen-, Brandschutz, Arbeitssicherheit z w Reinigung z w Kaufmännische Dienstleistungen, Warenhandel, Vertrieb, z Hotel und Tourismus w Handel z w Immobilienwirtschaft und Facility-Management z w StatA MV, Statistischer Bericht B

21 Tabelle 8 am nach Ausbildungsrichtungen, en, Geschlecht und Jahrgangsstufen Tabelle 8.2 Ausbildungsrichtung Geschl Jahrgangsstufe 105 Verkauf (ohne Produktspezialisierung) z w Verkauf von Bekleidung, Elektronik, Kraftfahrzeugen und Hartwaren z w Verkauf von Lebensmitteln z w Verkauf von drogerie- und apothekenüblichen Waren, Sanitäts- z und Medizinbedarf w Tourismus und Sport z w Hotellerie z w Gastronomie z w Veranstaltungsservice und -management z w Unternehmensorganisation, Buchhaltung, Recht und Verwaltung z w Unternehmensorganisation und -strategie z w Büro- und Sekretariat z w Versicherungs- und Finanzdienstleistungen z w Steuerberatung z w Rechtsberatung, -sprechung und -ordnung z w Verwaltung z w Medien-, Dokumentations- und Informationsdienste z w Gesundheit, Soziales, Lehre und Erziehung z w Arzt- und Praxishilfe z w Körperpflege z w Medizin-, Orthopädie- und Rehatechnik z w Hauswirtschaft und Verbraucherberatung z w Geisteswissenschaften, Kultur und Gestaltung z w Werbung und Marketing z w Innenarchitektur, visuelles Marketing, Raumausstattung z w Veranstaltungs-, Kamera- und Tontechnik z w Berufsschule zusammen z w StatA MV, Statistischer Bericht B

22 Tabelle 8 am nach Ausbildungsrichtungen, en, Geschlecht und Jahrgangsstufen Tabelle 8.2 Ausbildungsrichtung Geschl Jahrgangsstufe in berufsvorbereitenden Maßnahmen 157 Berufsvorbereitungsjahr z w Berufsvorbereitungsjahr Normalfall z w Berufsvorbereitungsjahr Sonderpädagogik z w Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen z w Berufsvorbereitende Maßnahmen zusammen z w an Berufsfachschulen nach Fachrichtungen und Berufen 167 Kranken- und Altenpflegehilfe z w Berufsfachschule zusammen z w an Höheren Berufsfachschulen nach Fachrichtungen und Berufen 171 Höhere Berufsfachschule für Gesundheitsberufe z w Gesundheits- und Krankenpflege z w Gesundheits- und Kinderkrankenpflege z w Medizinisch-technische Laborassistenz z w Medizinisch-technische Radiologieassistenz z w Physiotherapie z w Entbindungspflege z w Ergotherapie z w Diätassistenz z w Logopädie z w Medizinische Dokumentation z w Orthoptie z w Pharmazeutisch-technische Assistenz z w Medizinisch-technische Assistenz für Funktionsdiagnostik z w Altenpflege z w StatA MV, Statistischer Bericht B

23 Tabelle 8 am nach Ausbildungsrichtungen, en, Geschlecht und Jahrgangsstufen Tabelle 8.2 Ausbildungsrichtung Geschl Jahrgangsstufe 201 Höhere Berufsfachschule für Assistenzberufe z w Höhere Berufsfachschule für das Sozialwesen z w Sozialassistenz z w Höhere Berufsfachschule für Kosmetik z w Höhere Berufsfachschule zusammen z w an Fachoberschulen nach Fachrichtungen 211 Wirtschaft z w Metalltechnik z w Elektrotechnik z w Bautechnik z w Ernährung und Hauswirtschaft z w Sozialpädagogik z w Informatik z w Verwaltung z w Fachoberschule zusammen z w an Fachgymnasien nach Fachrichtungen 229 Bautechnik z w Elektrotechnik z w Metalltechnik z w Wirtschaft z w Ernährungswissenschaft z w Sozialpädagogik z w Datenverarbeitungstechnik z w Gesundheit und Pflege z w Gestaltungs- und Medientechnik z w StatA MV, Statistischer Bericht B

24 Tabelle 8 am nach Ausbildungsrichtungen, en, Geschlecht und Jahrgangsstufen Tabelle 8.2 Ausbildungsrichtung Geschl Jahrgangsstufe 247 Berufsausbildung mit Abitur - Staatlich geprüfter z informationstechnischer Assistent w Berufsausbildung mit Abitur - Steuerfachangestellter z w Fachgymnasium zusammen z w an Fachschulen nach Berufsbereichen und Berufen 253 Berufe in der Land-, Tier-, Forstwirtschaft und im Gartenbau z w Staatlich geprüfter Wirtschafter, FR Landwirtschaft z w Vorbereitungskurs für Landwirtschaftsmeister z w Vorbereitungskurs für Gärtnermeister z w Staatlich geprüfter Agrarbetriebswirt, FR Landwirtschaft z w Staatlich geprüfter hauswirtschaftlicher Betriebsleiter z w Technische Berufe z w Staatlich geprüfter Techniker, FR Maschinentechnik, z SP Konstruktion w Staatlich geprüfter Techniker, FR Maschinentechnik, SP Fertigung z w Staatlich geprüfter Techniker, FR Bautechnik, SP Hochbau z w Staatlich geprüfter Techniker, FR Bautechnik, SP Tiefbau z w Staatlich geprüfter Techniker, FR Elektrotechnik, z SP Automatisierungstechnik w Dienstleistungsberufe z w Staatlich geprüfter Betriebswirt, FR Betriebswirtschaft, z SP Finanzwirtschaft w Staatlich geprüfter Betriebswirt, FR Hotel- und Gaststättengewerbe z w Staatlich anerkannter Erzieher z w Heilerziehungspflege z w Nautischer Wachoffizier, Erster Offizier z w Technischer Wachoffizier, Zweiter Offizier z w Schiffsmaschinist bis 750 kw z w Offizier, Kapitän nationale Fahrt bis zu 500 BRZ z w Kapitän auf Fischereifahrzeugen (BKü) z w StatA MV, Statistischer Bericht B

25 Tabelle 8 am nach Ausbildungsrichtungen, en, Geschlecht und Jahrgangsstufen Tabelle 8.2 Ausbildungsrichtung Geschl Jahrgangsstufe 297 Fachschule zusammen z w Insgesamt z w StatA MV, Statistischer Bericht B

26 Tabelle 9 am mit Fremdsprachenunterricht nach en Englisch Französich Russisch Latein Spanisch Deutsch für Ausländer und Aussiedler Berufliche Schulen 1 Berufsschule (ohne BVM) Berufsvorbereitende Maßnahmen (BVM) Berufsfachschule Höhere Berufsfachschule Fachoberschule Fachgymnasium Fachschule Insgesamt Berufsschule (ohne BVM) Berufsvorbereitende Maßnahmen (BVM) Berufsfachschule Höhere Berufsfachschule Fachoberschule Fachgymnasium Fachschule Zusammen an beruflichen Schulen am nach en Fachschule (6,9 %) Fachgymnasium (6,0 %) Fachoberschule (0,9 %) Höhere Berufsfachschule (18,0 %) Berufsfachschule (1,5 %) Berufsschule (ohne BVM) (60,4 %) Berufsvorbereitende Maßnahmen (6,3 %) (c) StatA MV 26 StatA MV, Statistischer Bericht B

27 Tabelle 10 Berufliche Schulen und deren am nach Kreisen 4) Kreisfreie Stadt Landkreis Land Berufliche Schulen Darunter: öffentliche berufliche Schulen Schulen weiblich Schulen zusammen weiblich 1 Rostock Schwerin Mecklenburgische Seenplatte Landkreis Rostock Vorpommern-Rügen Nordwestmecklenburg Vorpommern-Greifswald Ludwigslust-Parchim Mecklenburg-Vorpommern und Absolventen/Abgänger an beruflichen Schulen nach Jahren Anzahl Absolventen/Abgänger / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /14 (c) StatA MV StatA MV, Statistischer Bericht B

28 Tabelle 11 am nach Kreisen 4) und en Kreisfreie Stadt Landkreis Land Berufsschule (ohne BVM) Berufsvorbereitende Maßnahmen Berufsfachschule 9 10 Höhere Berufsfachschule Fachoberschule Fachgymnasium Fachschule Berufliche Schulen 1 Rostock Schwerin Mecklenburgische Seenplatte Landkreis Rostock Vorpommern-Rügen Nordwestmecklenburg Vorpommern-Greifswald Ludwigslust-Parchim Mecklenburg- Vorpommern Rostock Schwerin Mecklenburgische Seenplatte Landkreis Rostock Vorpommern-Rügen Nordwestmecklenburg Vorpommern-Greifswald Ludwigslust-Parchim Mecklenburg- Vorpommern StatA MV, Statistischer Bericht B

29 Tabelle 12 Absolventen/Abgänger der beruflichen Schulen des Schuljahres 2012/13 nach Schul- und Abschlussarten Absolventen/ Abgänger Berufsreife darunter: zusätzlich erworben Mittlere Reife ohne allgemeine Angabe Hochschulreife einer Zeugnisart Fachhochschulreife (schulischer Teil) Abschlusszeugnis Fachhochschulreife Abgangszeugnis Berufliche Schulen 1 Berufsschule (ohne BVM) Berufsvorbereitende Maßnahmen Berufsfachschule Höhere Berufsfachschule Fachoberschule Fachgymnasium Fachschule Insgesamt Berufsschule (ohne BVM) Berufsvorbereitende Maßnahmen Berufsfachschule Höhere Berufsfachschule Fachoberschule Fachgymnasium Fachschule Zusammen StatA MV, Statistischer Bericht B

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Berufliche Schulen, Berufsbildung B II - j Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern Schuljahr 2011/2012 Bestell-Nr.: B213 2011 00 Herausgabe: 26. Juli 2012 Printausgabe: EUR 4,00

Mehr

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Eva Gottstein FREIE WÄHLER vom 10.07.2013

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Eva Gottstein FREIE WÄHLER vom 10.07.2013 Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/18331 20.09.2013 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Eva Gottstein FREIE WÄHLER vom 10.07.2013 Nutzung der Teilzeitausbildung für junge Frauen und Männer

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode Gelöste Ausbildungsverträge 2015 in Mecklenburg-Vorpommern

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode Gelöste Ausbildungsverträge 2015 in Mecklenburg-Vorpommern LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/5397 6. Wahlperiode 30.05.2016 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Simone Oldenburg, Fraktion DIE LINKE Gelöste Ausbildungsverträge 2015 in Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

Berufsbildungskompass. Mein Weg zur beruflichen Qualifizierung

Berufsbildungskompass. Mein Weg zur beruflichen Qualifizierung Berufsbildungskompass Mein Weg zur beruflichen Qualifizierung Ich habe noch keine Berufsreife (Hauptschulabschluss) Ich habe die Berufsreife (Hauptschulabschluss) und beginne eine Berufsausbildung Ich

Mehr

Arbeitsmarkt in Zahlen. Beschäftigungsstatistik. Leiharbeitnehmer und Verleihbetriebe 1. Halbjahr 2015 (Revidierte Daten 2013 und 2014)

Arbeitsmarkt in Zahlen. Beschäftigungsstatistik. Leiharbeitnehmer und Verleihbetriebe 1. Halbjahr 2015 (Revidierte Daten 2013 und 2014) Arbeitsmarkt in Zahlen Beschäftigungsstatistik Leiharbeitnehmer und Verleihbetriebe 1. Halbjahr 2015 (Revidierte Daten 2013 und 2014) Impressum Reihe: Titel: Arbeitsmarkt in Zahlen - Beschäftigungsstatistik

Mehr

Folgende vorläufigen Bruttojahresentgelte wurden für das Schuljahr 2014/2015 ermittelt:

Folgende vorläufigen Bruttojahresentgelte wurden für das Schuljahr 2014/2015 ermittelt: Vorläufige Schülerausgabensätze im Schuljahr 2015/2016 Vorbemerkungen: 1. Die Angaben beruhen auf der ab 1. August 2015 geltenden Finanzierungsregelung des Gesetzes über Schulen in freier Trägerschaft.

Mehr

Berufliche Gymnasien. Fachoberschulen

Berufliche Gymnasien. Fachoberschulen Berufliche Gymnasien Berufliches Gymnasium Mechatronik Berufliches Gymnasium Datentechnik Berufliches Gymnasium Gesundheit Berufliches Gymnasium Wirtschaft Fachoberschulen Fachoberschule Agrarwirtschaft,

Mehr

Folgende Bildungsgänge werden im kommenden Schuljahr angeboten:

Folgende Bildungsgänge werden im kommenden Schuljahr angeboten: Öffentliche Bekanntmachung des Kreises Siegen-Wittgenstein Anmeldungen zu den Berufskollegs des Kreises Siegen-Wittgenstein für das Schuljahr 2016/2017 Anmeldungen zu Voll- und Teilzeitbildungsgängen der

Mehr

Vollzeitschulische Bildungsgänge und Abschlüsse an den berufsbildenden Schulen des Landkreises Hildesheim

Vollzeitschulische Bildungsgänge und Abschlüsse an den berufsbildenden Schulen des Landkreises Hildesheim Vollzeitschulische Bildungsgänge und Abschlüsse an den berufsbildenden Schulen des Landkreises Hildesheim Ohne Abschluss aus einer Berufsvorbereitungsjahr Hauswirtschaft und Pflege 1 Jahr Förderschule

Mehr

Wege in die berufliche Bildung Neue APO-BK

Wege in die berufliche Bildung Neue APO-BK Wege in die berufliche Bildung Neue APO-BK Stand: 11/2015 Wege in die berufliche Bildung Sekundarstufe I Klassen 5-9/10 Ziele Hauptschulabschluss (nach 9) Hauptschulabschluss nach Klasse 10 Mittlerer Schulabschluss

Mehr

Anmeldung zu den Vollzeitklassen der Berufsbildenden Schulen Friedenstraße Wilhelmshaven

Anmeldung zu den Vollzeitklassen der Berufsbildenden Schulen Friedenstraße Wilhelmshaven Stadt Wilhelmshaven Der Oberbürgermeister Anmeldung zu den Vollzeitklassen der Berufsbildenden Schulen Friedenstraße Wilhelmshaven Alle Schülerinnen und Schüler, die zum Schuljahresende 2011/2012 den Sekundarbereich

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Hochschulen, Hochschulfinanzen B III - j an Hochschulen in Mecklenburg-Vorpommern 2010 Bestell-Nr.: B313S 2010 00 Herausgabe: 21. Juli 2011 Printausgabe: EUR 6,00 Herausgeber: Statistisches

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Hochschulen, Hochschulfinanzen B III - j an Hochschulen in Mecklenburg-Vorpommern 2009 Bestell-Nr.: B313S 2009 00 Herausgabe: 9. Dezember 2010 Printausgabe: EUR 6,00 Herausgeber:

Mehr

Bildungsberatung. Bildungsberatung

Bildungsberatung. Bildungsberatung im Schulamt für die Stadt Köln Tel: 221-29282/85 www.bildung.koeln.de Schule vorbei - was nun? Betriebliche Ausbildung Bildungsgänge nge Berufskolleg Nachholen von Schulabschlüssen ssen Berufsvorbereitende

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Hochschulen, Hochschulfinanzen B III - j an Hochschulen in Mecklenburg-Vorpommern 2011 Bestell-Nr.: B313S 2011 00 Herausgabe: 26. Juli 2012 Printausgabe: EUR 6,00 Herausgeber: Statistisches

Mehr

Frau Adam-Bott Frau Linke

Frau Adam-Bott Frau Linke Frau Adam-Bott Frau Linke Tel: 221-29282/85 Regionale Bildungslandschaft Köln Regionales Bildungsbüro Schule vorbei - was nun? Betriebliche Ausbildung Bildungsgänge Berufskolleg Nachholen von Schulabschlüssen

Mehr

Männer doppelt so häufig in Führungspositionen wie Frauen

Männer doppelt so häufig in Führungspositionen wie Frauen Pressemitteilung vom 30. Mai 2014 189/14 Männer doppelt so häufig in Führungspositionen wie Frauen K o r r i g i e r t e V e r s i o n WIESBADEN Nach den Ergebnissen des Zensus zum Stichtag 9. Mai 2011

Mehr

D. Bildungswege am Paul-Spiegel-Berufskolleg des Kreises Warendorf - Europaschule - in Warendorf

D. Bildungswege am Paul-Spiegel-Berufskolleg des Kreises Warendorf - Europaschule - in Warendorf D. Bildungswege am Paul-Spiegel-Berufskolleg des Kreises Warendorf - Europaschule - in Warendorf Schulleiter: Oberstudiendirektor Ulrich Rehbock, Tel.: 02581/925-0 FAX: 02581/925-24 E-mail: info@paul-spiegel-berufskolleg.eu

Mehr

Informationen für Schülerinnen und Schüler im Jahrgang 9 und 10

Informationen für Schülerinnen und Schüler im Jahrgang 9 und 10 Informationen für Schülerinnen und Schüler im Jahrgang 9 und 10 und was kommt danach? Informationen und Voraussetzungen für weiterführende Schulen 0 Informationen und Voraussetzungen für weiterführende

Mehr

Fachhochschulreife. Klasse 12 32 Wochenstunden

Fachhochschulreife. Klasse 12 32 Wochenstunden Fachoberschule Typ: Sozial- und Gesundheitswesen Fachhochschulreife Klasse 12 32 Wochenstunden Klasse 11 4 Tage gelenktes Praktikum im Berufsfeld 2 Tage Schule mindestens vierjährige Berufstätigkeit im

Mehr

Übergänge von der Sek. I auf Berufskollegs SPOTLIGHT. Übergangsgestaltung

Übergänge von der Sek. I auf Berufskollegs SPOTLIGHT. Übergangsgestaltung Übergänge von der Sek. I auf Berufskollegs Marcus Michael StuBO Max-Weber-BK Frank Potthast StuBO Elly-Heuss-Knapp-BK SPOTLIGHT Übergangsgestaltung Inhalte 1. Darstellung beruflicher Qualifizierung und

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B II 3 j / 12 Berufliche Schulen im Land Brandenburg Schuljahr 2012/2013 statistik Berlin Brandenburg Ergebnisse nach Verwaltungsbezirken Impressum Statistischer Bericht B II 3 j

Mehr

Amtliche Bekanntmachungen

Amtliche Bekanntmachungen Amtliche Bekanntmachungen Anmeldungen für die Schulzweige der Berufsbildenden Schulen des Landkreises Hameln-Pyrmont - HANDELSLEHRANSTALT- Europaschule Für das am 1. August 2016 beginnende Schuljahr werden

Mehr

SMK, Abteilung 4 Dresden, 07.06.2012. Tischvorlage des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus

SMK, Abteilung 4 Dresden, 07.06.2012. Tischvorlage des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus SMK, Abteilung 4 Dresden, 07.06.2012 Tischvorlage des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus Das Sächsische Staatsministerium für Kultus bearbeitet den Auftrag, landesrechtlich geregelte Berufe im Hinblick

Mehr

Cäcilienschule, Peterstr. 69, 26382 Wilhelmshaven, Tel.: (0 44 21) 2 17 60

Cäcilienschule, Peterstr. 69, 26382 Wilhelmshaven, Tel.: (0 44 21) 2 17 60 Anmeldung für den Jahrgang 10 des Schuljahres 2015/2016 Die Anmeldung für den Jahrgang 10 des Schuljahres 2015/2016 erfolgt an den allgemein bildenden Gymnasien am Donnerstag, 12. Februar 2015 und am Freitag,

Mehr

berufsbildungskompass

berufsbildungskompass berufsbildungskompass mein weg zur beruflichen qualifizierung Ich habe noch keine Berufsreife (Hauptschulabschluss) Seite 4-5 1 Ich habe die Berufsreife (Hauptschulabschluss) und beginne eine berufsausbildung

Mehr

Vollzeitschulische Bildungsangebote der Frankfurter Berufsschulen

Vollzeitschulische Bildungsangebote der Frankfurter Berufsschulen Berufliche Gymnasien Berufliches Gymnasium Mechatronik Berufliches Gymnasium Datentechnik Berufliches Gymnasium Gesundheit Berufliches Gymnasium Wirtschaft Fachoberschulen Fachoberschule Agrarwirtschaft,

Mehr

Herzlich willkommen zum Informationsabend über die berufsbildenden Schulen im Landkreis Goslar - 2011

Herzlich willkommen zum Informationsabend über die berufsbildenden Schulen im Landkreis Goslar - 2011 Herzlich willkommen zum Informationsabend über die berufsbildenden Schulen im Landkreis Goslar - 2011 Ausgangsbedingungen der Schülerinnen und Schüler nach Beendigung der allgemeinbildenden Schulen Wir

Mehr

Anmeldung für das Schuljahr 2015/2016

Anmeldung für das Schuljahr 2015/2016 Schulstraße 55, 26506 Norden Telefon: 04931 93370, Fax: 04931 933750 Email: post@bbsnorden.de www.bbsnorden.de Anmeldung für das Schuljahr 2015/2016 Fu r folgende Schulformen melden Sie sich bitte in der

Mehr

www.rdl-bs.de Niedersächsisches Kultusministerium Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen

www.rdl-bs.de Niedersächsisches Kultusministerium Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen www.rdl-bs.de Berufsbildende Schulen in Braunschweig haben sich zu einer AG zusammen geschlossen in Kooperation mit der Berufsberatung und der Fachberatung Berufsorientierung der Landesschulbehörde BS,

Mehr

Informationen zum Bildungsangebot am Berufskolleg Tecklenburger Land. www.bktl.de

Informationen zum Bildungsangebot am Berufskolleg Tecklenburger Land. www.bktl.de Informationen zum Bildungsangebot am Berufskolleg Tecklenburger Land www.bktl.de Wir bieten Möglichkeiten der Aus- und Weiterbildung > Berufschulabschluss > Berufliche Grundbildung > Fachoberschulreife

Mehr

berufsbildungskompass

berufsbildungskompass berufsbildungskompass mein weg zur beruflichen AUSBILDUNG qualifizierung WEITERBILDUNG INHALT INHAlT Übersicht Liebe Schülerinnen und Schüler, die berufliche Qualifizierung ist ein zentraler Abschnitt

Mehr

Öffentliche berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern

Öffentliche berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern Öffentliche berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern Berufliche Schule des Landkreises Bad Doberan Telefon: (03 82 03) 61 60 Stülower Weg 15 Fax: (03 82 03) 6 16 16 18209 Bad Doberan e-mail: _Bad_Doberan@bs-dbr.hro.uunet.de

Mehr

Schulstatistik berufsbildende Schulen Stand: 15. November 2012

Schulstatistik berufsbildende Schulen Stand: 15. November 2012 Fachbereich Schule 40-15-01 Im Dezember 2012 Schulstatistik berufsbildende Schulen Stand: 15. November 2012 Berufsfelder bzw. Berufsbereiche Abkürzungen 1 Wirtschaft und Verwaltung BEK Berufseinstiegsklasse

Mehr

Schülerstatistik. Fachbereich Bildung und Kultur. Berufsbildende Schulen im Landkreis Goslar. Schuljahr 2008/09

Schülerstatistik. Fachbereich Bildung und Kultur. Berufsbildende Schulen im Landkreis Goslar. Schuljahr 2008/09 Fachbereich Bildung und Kultur Halle Bautechnik der BbS Bad Harzburg / Clausthal-Zellerfeld in der Bodestraße in Bad Harzburg Schülerstatistik Berufsbildende Schulen im Landkreis Goslar Schuljahr 28/9

Mehr

BERUFSBILDENDE SCHULE PRÜM

BERUFSBILDENDE SCHULE PRÜM Die Berufsbildende Schule Prüm ist eine Bündelschule in ländlich strukturierter Region am Rande des Aufsichtsbezirkes Trier mit großer Nähe zur deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens und zu Luxemburg.

Mehr

Herzlich Willkommen! Berufliche Schulen im Main Tauber Kreis

Herzlich Willkommen! Berufliche Schulen im Main Tauber Kreis Herzlich Willkommen! Berufliche Schulen im Main-Tauber-Kreis 1 Mit den beruflichen Schulen zu Beruf und Studium Beruf Schulische oder berufliche Weiterbildung Studium Duale Ausbildung Berufsschule + Betrieb

Mehr

Bildungsmöglichkeiten und -wege in Thüringen

Bildungsmöglichkeiten und -wege in Thüringen Bildungsmöglichkeiten und -wege in Thüringen 1. Schulstruktur und abschlüsse a) Grundschule b) Regelschule 2. Möglichkeiten des Nachholens von allgemeinen Schulabschlüssen (Sekundarbereich II) a) Volkshochschule/

Mehr

Studium mit Zukunftschancen: Lehramt berufliche Schulen

Studium mit Zukunftschancen: Lehramt berufliche Schulen Arbeitsplatz Berufliche Schulen - Vielfalt - Sicherheit - Kreativität - Studium mit Zukunftschancen: Lehramt berufliche Schulen JLU Gießen - 27.01.2010 - Hans-Dieter Speier 1 Einstieg Studium Beruf Fachhochschulreife

Mehr

1. Antragstellung. 2. Höhe der Personalkosten

1. Antragstellung. 2. Höhe der Personalkosten Verwaltungsvorschrift zur Ausführung des Thüringer Gesetzes über Schulen in freier Trägerschaft und der Thüringer Verordnung über die staatliche Finanzhilfe der Schulen in freier Trägerschaft 1. Antragstellung

Mehr

Kennzahlen zu den Schulen des Gesundheitswesens und zu den Bildungsgängen der Altenpflege und Altenpflegehilfe 2011/12 Referentin: Bettina Link Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz 26. Landespflegekonferenz

Mehr

BERUFSBILDENDE SCHULEN

BERUFSBILDENDE SCHULEN BERUFSBILDENDE SCHULEN Nächste Aktualisierung: März 2016 Schülerzahlen leicht gesunken 140 120 100 Schülerinnen und Schüler an berufsbildenden Schulen in den Schuljahren 2004/05 bis 2014/15 in 1.000 80

Mehr

Bundesagentur für Arbeit Stand: April 2013

Bundesagentur für Arbeit Stand: April 2013 Berufsunter- untergruppe 1 = Helfer 21 = Fachkraft Helfer 32 = Fachkraft Spezialist 43 = Experte Spezialist 12* * 1 2 Gartenbauberufe, Floristik 5,83 223 * 1 2 Holzbe- und verarbeitung 4,82 232 * 2 Technische

Mehr

Weiterführende Schulen und Berufskollegs

Weiterführende Schulen und Berufskollegs Weiterführende Schulen und Berufskollegs informieren Letzte Aktualisierung: 9. Januar 2004, 19:45 Uhr AACHEN. Die weiterführenden Schulen laden in den kommenden Wochen zu Informationsveranstaltungen für

Mehr

Wege in der. beruflichen Schule. Tipps für Eltern. Wege und Möglichkeiten in der beruflichen Schule sind abhängig vom Schulabschluss!

Wege in der. beruflichen Schule. Tipps für Eltern. Wege und Möglichkeiten in der beruflichen Schule sind abhängig vom Schulabschluss! Tipps für Eltern Wege in der beruflichen Schule Mit diesem Flyer wollen wir Sie über das breit gefächerte Angebot beruflicher Schulen in Offen bach in verschiedenen Berufsfeldern informieren. Hier kann

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Rechtspflege B VI - j Gerichtliche Ehelösungen in Mecklenburg-Vorpommern 2010 Bestell-Nr.: A223 2010 00 Herausgabe: 12. Juli 2011 Printausgabe: EUR 2,00 Herausgeber: Statistisches

Mehr

Bildungsgänge am Berufskolleg

Bildungsgänge am Berufskolleg Bildungsgänge am Berufskolleg unter Berücksichtigung der Neuordnung der APO-BK vereinfachte schematische Darstellung, (weitere Übergangsmöglichkeiten sind z. T. vorhanden) mit Bezügen zu KAoA insb. zum

Mehr

Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern. Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung und Implementierung von Q2E

Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern. Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung und Implementierung von Q2E Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung und Implementierung von Q2E 26. Juni 2012 Schulnetzplanung Die Landesregierung orientiert auf die schrittweise

Mehr

Verzeichnis der berufsbildenden Schulen in Schleswig-Holstein

Verzeichnis der berufsbildenden Schulen in Schleswig-Holstein Statistisches Amt für Hamburg und SchleswigHolstein Verzeichnis der berufsbildenden Schulen in SchleswigHolstein 0/0 STATISTIKAMT NORD Statistisches Amt für Hamburg und SchleswigHolstein Verzeichnis der

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Berufliche Schulen, Berufsbildung B II - j Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern Schuljahr 2005/2006 Bestell-Nr.: B213 2005 00 Herausgabe: 20. Oktober 2006 Printausgabe: EUR

Mehr

Arbeitsmarkt in Zahlen Ausbildungsstellenmarkt

Arbeitsmarkt in Zahlen Ausbildungsstellenmarkt Arbeitsmarkt in Zahlen Ausbildungsstellenmarkt Seit Beginn des Berichtsjahres gemeldete für Berufsausbildungsstellen und gemeldete Berufsausbildungsstellen Berichtsjahre: 2013/2014 bis 2014/2015 5.868

Mehr

Schüler-Online www.schueleranmeldung.de

Schüler-Online www.schueleranmeldung.de Schüler-Online www.schueleranmeldung.de ist eine Datenaustausch-Plattform, mit der Informationen zwischen Schulen, Schülern (Eltern), Verwaltungen, Ausbildungsbetrieben sicher, genau und zügig abgewickelt

Mehr

HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9

HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9 HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9 mit Prüfung in Klasse 9 ( Versetzungszeugnis in Klasse 10 der Werkrealschule) ohne 10. Klasse Werkrealschule 1-jährige Berufsfachschule (meist erstes Ausbildungsjahr bei

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Ausbildungsförderung K IX - j Aufstiegsfortbildungsförderung (Meister-BAföG) in Mecklenburg-Vorpommern 2006 Bestell-Nr.: B453 2006 00 Herausgabe: 7. August 2007 Printausgabe: EUR

Mehr

Prognose - 1 - Schülerausgabensatz für Schuljahr 2015/2016

Prognose - 1 - Schülerausgabensatz für Schuljahr 2015/2016 der Schülerausgabensätze (Werte gerundet) für das Schuljahr nach dem zum 01.08.2015 geltenden Recht. Die Fußnote zu den Bildungsgängen an den berufsbildenden Förderschulen auf Seite 2 ist zu beachten.

Mehr

Termine für die schriftlichen Abschlussprüfungen und für die zentralen Klassenarbeiten im Schuljahr 2013/2014 an beruflichen Schulen

Termine für die schriftlichen Abschlussprüfungen und für die zentralen Klassenarbeiten im Schuljahr 2013/2014 an beruflichen Schulen Termine für die schriftlichen Abschlussprüfungen und für die zentralen Klassenarbeiten im Schuljahr 2013/2014 an beruflichen Schulen Bekanntmachung vom 7. August 2012 Az.: 41-6620.3/84 Das Kultusministerium

Mehr

Duale Berufsoberschule I - Teilzeitunterricht. Berufsoberschule II. - Vollzeitunterricht

Duale Berufsoberschule I - Teilzeitunterricht. Berufsoberschule II. - Vollzeitunterricht David-Roentgen-Schule Neuwied Duale Berufsoberschule I - Teilzeitunterricht Berufsoberschule I Berufsoberschule II - Vollzeitunterricht Neuwied 1. Duale Berufsoberschule I / Fachhochschulreifeunterricht

Mehr

Unsere Schularten. Ein kurzer Überblick. für Hauptschüler. S1 (me)

Unsere Schularten. Ein kurzer Überblick. für Hauptschüler. S1 (me) Unsere Schularten Ein kurzer Überblick für Hauptschüler S1 (me) Wie geht s weiter? Duale Ausbildung: Schule und Betrieb im Wechsel. 2-jährige Schule: Labortechnik oder Elektrotechnik. 1. Jahr in der Schule.

Mehr

Die BbS Syke. Elternabend KGS Kirchweyhe

Die BbS Syke. Elternabend KGS Kirchweyhe Die BbS Syke Elternabend KGS Kirchweyhe Syke, den 18.06.2012 Aufbau der berufsbildenden Schulen Berufseinstiegsschule BEK Fachrichtungen en BVJ Fachrichtungen Berufsschule 3 3,5 Jahre Berufsfachschulen

Mehr

LIS Abteilung Schulentwicklung Personalentwicklung Ulrike Tisborn 8. Februar 2015. Berufsorientierung - Wege nach der 10. Klasse.

LIS Abteilung Schulentwicklung Personalentwicklung Ulrike Tisborn 8. Februar 2015. Berufsorientierung - Wege nach der 10. Klasse. 1 Berufsorientierung - Wege nach der 10. Klasse Einstieg 2 Berufsorientierung - Wege nach der 10. Klasse Übersicht über alle berufsbildenden Schulen im Lande Bremen 1 Schulzentrum Geschwister Scholl/ Lehranstalten

Mehr

Prüfungstermine 2014 im Überblick Haupttermine. Stand: 22. Juli 2013. 2. Termine und Hinweise für die einzelnen Schularten und Schulformen

Prüfungstermine 2014 im Überblick Haupttermine. Stand: 22. Juli 2013. 2. Termine und Hinweise für die einzelnen Schularten und Schulformen 2. Termine und Hinweise für die einzelnen Schularten und Schulformen 2.1 Regel- und Gemeinschaftsschulen Termine der Prüfungen zum Erwerb des Realschulabschlusses, des Qualifizierenden Hauptschulabschlusses

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Verdienste N I - j Bruttojahresverdienste im Produzierenden Gewerbe, Handel, Instandhaltungsbereich sowie Kredit- und Versicherungsgewerbe in Mecklenburg-Vorpommern 2006 Bestell-Nr.:

Mehr

Kaufmännische Schulen Hausach

Kaufmännische Schulen Hausach Kaufmännische Schulen Hausach Gustav-Rivinus-Platz 1 77756 Hausach Telefon 07831 96920-0 Telefax 07831 96920-20 e-mail ks.hausach@ortenaukreis.de home-page www.ks-hausach.de Vollzeitschule Dreijähriges

Mehr

Mindestanforderungen für die Abschlüsse an der Gesamtschule gemäß Ausbildungsordnung für die Sekundarstufe I - APO-SI - Stand: Juni 2005

Mindestanforderungen für die Abschlüsse an der Gesamtschule gemäß Ausbildungsordnung für die Sekundarstufe I - APO-SI - Stand: Juni 2005 Mindestanforderungen für die Abschlüsse an der Gesamtschule gemäß Ausbildungsordnung für die Sekundarstufe I - APO-SI - Stand: Juni 2005 Abschluss Hauptschulabschluss Hauptschulabschluss nach Klasse 10

Mehr

Chancen des Systems - Anschlussmöglichkeiten für jeden Schulabschluss

Chancen des Systems - Anschlussmöglichkeiten für jeden Schulabschluss Bildungswege in Hessen Übergänge in der Bildungsregion Darmstadt und Darmstadt-Dieburg Chancen des Systems - Anschlussmöglichkeiten für jeden Schulabschluss Inhalte der heutigen Veranstaltung 1. Bildungsauftrag

Mehr

FB GESTALTUNG. fachbereich gestaltung Bildungsgänge und Abschlüsse

FB GESTALTUNG. fachbereich gestaltung Bildungsgänge und Abschlüsse FB GESTALTUNG fachbereich gestaltung Bildungsgänge und Abschlüsse FACHBEREICH GESTALTUNG RICHTIG SCHÖN.... BIS ZUM ABITUR. Sie haben sich schon immer für die schönen Dinge des Lebens interessiert? Dann

Mehr

Cäcilienschule, Peterstr. 69, 26382 Wilhelmshaven, Tel.: (0 44 21) 2 17 60

Cäcilienschule, Peterstr. 69, 26382 Wilhelmshaven, Tel.: (0 44 21) 2 17 60 Stadt Wilhelmshaven Der Oberbürgermeister Anmeldung für den Jahrgang 10 des Schuljahres 2013/2014 Die Anmeldung für den Jahrgang 10 des Schuljahres 2013/2014 erfolgt an den allgemein bildenden Gymnasien

Mehr

Studium über berufliche Bildung

Studium über berufliche Bildung Studium über berufliche Bildung Bund und Länder haben sich am 22.10.2008 im Rahmen der Qualifizierungsinitiative für Deutschland auf ein umfassendes Programm zur Stärkung von Bildung und Ausbildung verständigt.

Mehr

Studium mit Zukunft Lehramt berufliche Schulen

Studium mit Zukunft Lehramt berufliche Schulen Arbeitsplatz Berufliche Schulen - Vielfalt - Sicherheit - Kreativität - Studium mit Zukunft Lehramt berufliche Schulen JLU Gießen - 26.01.2011 - Hans-Dieter Speier 1 Einstieg Studium Beruf Fachhochschulreife

Mehr

DIE FACHHOCHSCHULREIFE ALS HOCHSCHULZUGANGSBERECHTIGUNG (HZB) AN DER LEUPHANA UNIVERSITÄT LÜNEBURG

DIE FACHHOCHSCHULREIFE ALS HOCHSCHULZUGANGSBERECHTIGUNG (HZB) AN DER LEUPHANA UNIVERSITÄT LÜNEBURG DIE FACHHOCHSCHULREIFE ALS HOCHSCHULZUGANGSBERECHTIGUNG (HZB) AN DER LEUPHANA UNIVERSITÄT LÜNEBURG Die volle Fachhochschulreife, die zu einem Studium an der Leuphana Universität Lüneburg berechtigt, kann

Mehr

Schüler-Online www.schueleranmeldung.de

Schüler-Online www.schueleranmeldung.de Schüler-Online www.schueleranmeldung.de ist eine Datenaustausch-Plattform, mit der Informationen zwischen Schulen, Schülern (Eltern), Verwaltungen, Ausbildungsbetrieben sicher, genau und zügig abgewickelt

Mehr

Nachfolgend werden die verschiedenen Hochschulzugangswege des beruflichen Bildungssystems in Rheinland-Pfalz dargestellt.

Nachfolgend werden die verschiedenen Hochschulzugangswege des beruflichen Bildungssystems in Rheinland-Pfalz dargestellt. Testseite Bund und Länder haben sich am 22.10.2008 im Rahmen der Qualifizierungsinitiative für Deutschland auf ein umfassendes Programm zur Stärkung von Bildung und Ausbildung verständigt. Im Focus stand

Mehr

Erwerb der Fachhochschulreife. Anerkennung in anderen Bundesländern

Erwerb der Fachhochschulreife. Anerkennung in anderen Bundesländern Anerkennung in anderen Besländern 1 Kultusministerium Abteilung Berufliche Schulen Dezember 2006 (Änderungen gegenüber der Vorausgabe sind in blauer Schriftfarbe eingefügt) Inhalt: Seite I. Einleitung

Mehr

Termine für die schriftlichen Abschlussprüfungen und für die zentralen Klassenarbeiten im Schuljahr 2015/2016 an beruflichen Schulen

Termine für die schriftlichen Abschlussprüfungen und für die zentralen Klassenarbeiten im Schuljahr 2015/2016 an beruflichen Schulen Termine für die schriftlichen Abschlussprüfungen und für die zentralen Klassenarbeiten im Schuljahr 2015/2016 an beruflichen Schulen Bekanntmachung vom 18. Dezember 2014 Az.: 41-6620.3/86 Das Kultusministerium

Mehr

Schülerstatistik. Fachbereich Bildung und Kultur. Berufsbildende Schulen im Landkreis Goslar. Schuljahr 2012/13. Hotelküche in der BbS Bad Harzburg

Schülerstatistik. Fachbereich Bildung und Kultur. Berufsbildende Schulen im Landkreis Goslar. Schuljahr 2012/13. Hotelküche in der BbS Bad Harzburg Fachbereich Bildung und Kultur Hotelküche in der BbS Bad Harzburg CNC-Labor in der BbS Goslar-Baßgeige / Seesen Schülerstatistik Berufsbildende Schulen im Landkreis Goslar Schuljahr 2012/13 Inhaltsverzeichnis:

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Auszubildende im Saarland 2014 Ergebnisse der Berufsbildungsstatistik vom 31.12.2014 Auszubildende im Saarland zum 31.12.2014 30,7 % Freie Berufe 7,8 % Landwirtschaft 2,2 % Öffentl.

Mehr

Klassisches Gymnasium (5-jährig) FACHRICHTUNG DARSTELLENDE/BILDENDE KUNST REALGYMNASIUM MIT LANDESSCHWERPUNKT SPORT

Klassisches Gymnasium (5-jährig) FACHRICHTUNG DARSTELLENDE/BILDENDE KUNST REALGYMNASIUM MIT LANDESSCHWERPUNKT SPORT GYMNASIEN Klassisches Gymnasium (5-jährig) KLASSISCHES GYMNASIUM Kunstgymnasium (5-jährig) FACHRICHTUNG DARSTELLENDE/BILDENDE KUNST FACHRICHTUNG DESIGN FACHRICHTUNG GRAFIK Realgymnasium (5-jährig) REALGYMNASIUM

Mehr

Einordnung des Lernorts Praxis in der Ausbildung sozialpädagogischer Fachkräfte in Schleswig-Holstein

Einordnung des Lernorts Praxis in der Ausbildung sozialpädagogischer Fachkräfte in Schleswig-Holstein Einordnung des Lernorts Praxis in der Ausbildung sozialpädagogischer Fachkräfte in Schleswig-Holstein 1 Einordnung des Lernorts Praxis 1. Welche sozialpädagogische Fachkräfte arbeiten in der Frühpädagogik?

Mehr

Mögliche Bildungsgänge nach den Klassen 9 u. 10. Informationen für Schülerinnen und Schüler und für Eltern

Mögliche Bildungsgänge nach den Klassen 9 u. 10. Informationen für Schülerinnen und Schüler und für Eltern Mögliche Bildungsgänge nach den Klassen 9 u. 10 Informationen für Schülerinnen und Schüler und für Eltern Inhaltsverzeichnis Anmeldung an weiterführende Schulen... 3 Bildungsgänge nach der Klasse 10 des

Mehr

Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern. Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung

Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern. Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung 6. Oktober 015 Schulnetzplanung für die beruflichen Schulen bis 017/018 Orientierungsgrundlage (Stand:

Mehr

I. NEUERUNGEN FACHGYMNASIEN IN M-V

I. NEUERUNGEN FACHGYMNASIEN IN M-V FACHGYMNASIEN IN M-V Dieser Informationsbroschüre liegt die Fachgymnasiumsverordnung FGVO M-V vom 27. Februar 2006 zugrunde. Sie informiert über grundlegende, aber auch über besondere Regelungen, die ab

Mehr

Die Fachoberschule. Aufgabe der Fachoberschule. Aufnahme in die Fachoberschule. Probezeit

Die Fachoberschule. Aufgabe der Fachoberschule. Aufnahme in die Fachoberschule. Probezeit Die Fachoberschule Aufgabe der Fachoberschule Ziel der Fachoberschule ist es, Schüler mit einem mittleren Schulabschluss innerhalb von zwei Schuljahren (Jahrgangsstufe 11 und 12) zur allgemeinen Fachhochschulreife

Mehr

Anlage 3 zum SEP. Akademie Schulträger: Stand 3/2006 für Rehabilitationsberufe ggmbh. 30655 Hannover Henriettenweg 1 30655 Hannover

Anlage 3 zum SEP. Akademie Schulträger: Stand 3/2006 für Rehabilitationsberufe ggmbh. 30655 Hannover Henriettenweg 1 30655 Hannover Akademie Schulträger: Stand 3/2006 für Rehabilitationsberufe ggmbh Akademie Henriettenweg 1 für Rehabilitationsberufe ggmbh 30655 Hannover Henriettenweg 1 30655 Hannover FS 3j. FS Heilerziehungspflege

Mehr

Schulabschlüsse in Niedersachsen

Schulabschlüsse in Niedersachsen Schulabschlüsse in Niedersachsen Inhalt: I. Welche Bildungswege gibt es?... 2 Der 1. Bildungsweg... 2 Der 2. Bildungsweg... 2 Der 3. Bildungsweg - Studieren ohne Abitur... 2 II. An welchen Schulen können

Mehr

Bildungsmöglichkeiten am Oberstufenzentrum nach der 9./10. Klasse

Bildungsmöglichkeiten am Oberstufenzentrum nach der 9./10. Klasse Oberstufenzentrum Märkisch-Oderland Strausberg/Müncheberg/Seelow Bildungsmöglichkeiten am Oberstufenzentrum nach der 9./10. Klasse Übersicht Die Zugänge zu den Bildungsgängen sind abhängig vom - Schulabschluss

Mehr

Berufe im Überblick Ausgabe 2015. Computer, Informatik, IT

Berufe im Überblick Ausgabe 2015. Computer, Informatik, IT Berufe im Überblick Ausgabe 2015 Computer, Informatik, IT 6 Computer, Informatik, IT Moderne Informationstechnologien haben in den vergangenen Jahrzehnten die Arbeitswelt revolutioniert. Kaum ein Wirtschaftszweig

Mehr

Neuordnung der beruflichen Grundbildung 2009. Hans-Joachim Jacke

Neuordnung der beruflichen Grundbildung 2009. Hans-Joachim Jacke Neuordnung der beruflichen Grundbildung 009 Hans-Joachim Jacke Gliederung Warum wird neu geordnet? Berufsschule Berufseinstiegsschule Berufsfachschule Zusätzliches Angebot des Berufsbildungszentrums Ansprechpartner

Mehr

Höhere Berufsfachschule

Höhere Berufsfachschule Höhere Berufsfachschule Zweijähriger Bildungsgang Informationen zur Ausbildung an der Höheren Berufsfachschule Kaufmännischer Assistent Fachrichtung Betriebswirtschaft Die Höhere Berufsfachschule für Kaufmännische

Mehr

1. Allgemeines. 2. Besonderheiten für allgemein bildende Schulen

1. Allgemeines. 2. Besonderheiten für allgemein bildende Schulen 1 Rahmenrichtlinien, Lehrpläne, Rahmenlehrpläne, Einheitliche Prüfungsanforderungen in der Abiturprüfung sowie Richtlinien, Grundsätze und Anregungen für den Unterricht und außerunterrichtliche Angebote

Mehr

Die beruflichen Schulen in München

Die beruflichen Schulen in München Die beruflichen Schulen in Nr. I Fremdspracheninstitut der Landeshauptstadt 1. BFS Öffentliche Berufsfachschule für Fremdsprachenberufe Amalienstr. 36, 80799 2. FAK Öffentliche Fachakademie für Fremdsprachenberufe

Mehr

Berufe im Überblick Ausgabe 2015. Elektro

Berufe im Überblick Ausgabe 2015. Elektro Berufe im Überblick Ausgabe 2015 Elektro 3 Elektro Ohne Stromversorgung und entsprechende Geräte und Maschinen stünde sowohl in Privathaushalten als auch in der Industrie alles still. Die Elektroindustrie

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Verdienste Statistisches Landesamt Mecklenburg-Vorpommern N I - j Bruttojahresverdienste im Produzierenden Gewerbe, Handel, Instandhaltungsbereich sowie Kredit- und Versicherungsgewerbe

Mehr

Angebote für Jugendliche nach der Schule. Kreis Dithmarschen

Angebote für Jugendliche nach der Schule. Kreis Dithmarschen Angebote für Jugendliche nach der Schule Kreis Dithmarschen x Berufliche Weiterbildung berufliche Tätigkeit der Studium FH Uni Außerbetriebliche (BaE) Betriebliche Schulische Fachschule (FS) Berufsfachschul

Mehr

Die Fachschule Technik wird an den Berufsbildenden Schulen des Landkreises Peine angeboten als

Die Fachschule Technik wird an den Berufsbildenden Schulen des Landkreises Peine angeboten als Fachschule Technik BBS Peine Die Fachschule Technik wird an den Berufsbildenden Schulen des Landkreises Peine angeboten als - Zweijährige Fachschule Elektrotechnik mit dem Schwerpunkt Energietechnik und

Mehr

Fit für das Studium mit einem Abschluss an der BOS (Berufsoberschule)

Fit für das Studium mit einem Abschluss an der BOS (Berufsoberschule) Fit für das Studium mit einem Abschluss an der BOS (Berufsoberschule) Abitur (fachgebunden oder allgemein) Universität Jgst. 13 FOS BOS Fach- Hochschule Jgst. 12 FOS BOS Jgst. 11 Fachprakt. Ausbildung

Mehr

Wege mit dem Hauptschulabschluss:

Wege mit dem Hauptschulabschluss: Wege mit dem Hauptschulabschluss: Mit dem Abgangszeugnis der 9. Klasse (ohne Abschluss): - kann man eine betriebliche Berufsausbildung beginnen, vorausgesetzt, man findet einen Ausbildungsbetrieb was bei

Mehr

Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen. Das Berufskolleg in Nordrhein-Westfalen Bildungsgänge und Abschlüsse

Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen. Das Berufskolleg in Nordrhein-Westfalen Bildungsgänge und Abschlüsse Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen Das Berufskolleg in Nordrhein-Westfalen Bildungsgänge und Abschlüsse Inhalt 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Vorwort 4 Lernen im Berufskolleg 5

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Energie- und E IV - j Tätige Personen, geleistete Arbeitsstunden, Bruttolöhne und -gehälter in Mecklenburg-Vorpommern 28 Bestell-Nr.: E413 28 Herausgabe: 23. April 29 Printausgabe:

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht STATISTISCHES LANDESAMT Statistischer Bericht Studierende an der Berufsakademie im Freistaat Sachsen 2013 B III 12 j/13 Zeichenerklärung - Nichts vorhanden (genau Null) 0 weniger als die Hälfte von 1 in

Mehr

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung über die Fachoberschule (FOS) OStD Markus Domeier, Schulleiter

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung über die Fachoberschule (FOS) OStD Markus Domeier, Schulleiter Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung über die Fachoberschule (FOS) OStD Markus Domeier, Schulleiter Was erwartet Sie am heutigen Abend? Teil 1: Teil 2: Allgemeine Informationen zur FOS (Aula)

Mehr