Auswirkungen der Finanzkrise auf die Kreditvergabe der Banken. Jochen Ihler Osnabrück, 19. Juni 2008 Regionalvorstand Mittelstand

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Auswirkungen der Finanzkrise auf die Kreditvergabe der Banken. Jochen Ihler Osnabrück, 19. Juni 2008 Regionalvorstand Mittelstand"

Transkript

1 Auswirkungen der Finanzkrise auf die Kreditvergabe der en Jochen Ihler Osnabrück, 19. Juni 2008 Regionalvorstand Mittelstand

2 Inhaltsverzeichnis / Agenda 1a Subprime Gründe und Zwischenbilanz 1b Die Commerzbank im aktuellen Marktumfeld 2a Auswirkungen auf die Kreditvergabe in Deutschland 2b Antworten t der Commerzbank für Mittelstandskunden t d 2

3 Begriffserläuterung g ABS Asset Backed Securities Umwandlung von Finanzaktiva in festverzinsliche, handelbare und durch Forderungen besicherte Wertpapiere RMBS Residential Mortgage Backed Securities Art von ABS; durch private Wohnungsbaudarlehen besicherte Wertpapiere CDO Collateralised Debt Obligations Wertpapiere, die durch einen Pool diversifizierter Vermögensgegenstände besichert sind Arten: - CBO = Collateralised Bond Obligations (durch Anleihen besichert) - CLO = Collateralised Loan Obligations (durch Kredite besichert) - CDS = Credit Default Swaps (Kreditderivate) - Mischformen ABCP Asset Backed Commercial Paper Geldmarktpapiere, deren Laufzeiten auf die individuellen Anlagebedürfnisse abgestellt werden Voraussetzung der Platzierung: ausgezeichnetes Rating der Emittenten 3

4 Hintergrund: Der lange Weg des Kredites Hausbesitzer Quelle: FTD, PWC Nimmt Hypothekenkredit auf Baufinanzierer/ Verkauft Hypothekenkredit weiter Investmentbank tb Besichertes Wertpapier verbrieft Kredit Hedgefonds kauft Rating der Anleihen gründet Unterfonds (bündelt Anleihen) Verkauft Anleihen Anleger Rating der Anleihen SIV Beteiligen sich Begebung kurzfristiger Anleihen Privatpersonen Investmentfonds Unternehmen Institutionelle Anleger 4

5 Schauplatz Kapitalmarkt Ford. 1 Ford. 2 Ford. 3 Ford. 1 Ford. 2 Ford. 3 Ford. 1 Ford. 2 Ford. 3 Verbriefung ABS/RMBS AAA BBB First Loss Verbriefung der BBB Tranche (Bsp.) ABS/RMBS CDO 2 Verbriefung Verbriefung AAA BBB First Loss ABS/RMBS AAA BBB First Loss AAA BBB erneute Tranchierung von BBB Tranchen Zahlungsströme und Ausfallwahrscheinlichkeiten nach dem Wasserfallprinzip AAA A BBB Funding Investitionen in geratete Papiere Refinanzierung über eigenes Funding AAA A BBB ODER SPV ABCP Refinanzierung über Ausgabe von ABCPs OFF Balance: mangelnde Transparenz 5

6 Ein Gewitter zieht auf SPV 1 Ab 2001 Niedrige Zinsen Vermehrte Ausgabe Subprime Kredite Typisches Finanzierungsmodell Laufzeit 30 Jahre Zinsbindung 2-3 Jahre Während Zinsbindung häufig tilgungsfrei Nach Zinsbindung variabel verzinst 6

7 Ein Gewitter zieht auf SPV 1 2 Ab 2001 Ab 2005 Teilweise 40% höhere zu zahlende Raten für Niedrige Zinsen Zinsen steigen den Kunden durch Immopreise sinken Steigende Zinsen und Margenerhöhung während Vermehrte Ausgabe Subprime Kredite Kreditausfälle der Zinsbindung (var. verzinst) steigen Start der Tilgungszahlungen 7

8 Ein Gewitter zieht auf SPV 1 Ab 2001 Niedrige Zinsen Vermehrte Ausgabe Subprime Kredite (var. verzinst) 2 3 Ab 2005 Zinsen steigen Immopreise sinken Vermehrt Ausfälle in unteren Tranchen Kreditausfälle steigen 8

9 Ein Gewitter zieht auf 4 Downgrade/ Ausfall oberer Tranchen insbesondere CDO Marktpreise auch für AAA sinken SPV 1 Ab 2001 Niedrige Zinsen Vermehrte Ausgabe Subprime Kredite (var. verzinst) 2 3 Ab Zinsen steigen Immopreise sinken Kreditausfälle steigen Vermehrt Ausfälle in unteren Tranchen 9

10 Ein Gewitter zieht auf 4 Downgrade/ Ausfall oberer Tranchen insbesondere CDO Marktpreise auch für AAA sinken 5 Vertrauensverlust zwischen en wegen Abschreibungen (Tw. Streichung der linien) i SPV lem Liqu uiditätsprobl 1 Ab 2001 Niedrige Zinsen Vermehrte Ausgabe Subprime Kredite (var. verzinst) 2 3 Ab Zinsen steigen Immopreise sinken Kreditausfälle steigen Vermehrt Ausfälle in unteren Tranchen 10

11 Ein Gewitter zieht auf Downgrade/ Ausfall Vertrauensverlust Störung der oberer Tranchen insbesondere CDO Marktpreise auch für AAA sinken zwischen en wegen Abschreibungen (Tw. Streichung der linien) i Refinanzierung durch ausgetrockneten Markt bei kurzlaufenden ABCPs SPV lem Liqu uiditätsprobl 1 Ab 2001 Niedrige Zinsen Vermehrte Ausgabe Subprime Kredite (var. verzinst) 2 3 Ab Zinsen steigen Immopreise sinken Kreditausfälle steigen Vermehrt Ausfälle in unteren Tranchen 11

12 Ein Gewitter zieht auf Downgrade/ Ausfall Vertrauensverlust Störung der oberer Tranchen insbesondere CDO Marktpreise auch für AAA sinken zwischen en wegen Abschreibungen (Tw. Streichung der linien) i Refinanzierung durch ausgetrockneten Markt bei kurzlaufenden ABCPs 7 lem SPV Liquidität muss aus eigenen Mitteln bzw. linien erfolgen Liqu uiditätsprobl 1 Ab 2001 Niedrige Zinsen Vermehrte Ausgabe Subprime Kredite (var. verzinst) 2 3 Ab Zinsen steigen Immopreise sinken Kreditausfälle steigen Vermehrt Ausfälle in unteren Tranchen 12

13 Ein Gewitter zieht auf 4 Downgrade/ Ausfall oberer Tranchen insbesondere CDO Marktpreise auch für AAA sinken 5 Vertrauensverlust zwischen en wegen Abschreibungen (Tw. Streichung der linien) i 6 Störung der Refinanzierung durch ausgetrockneten Markt bei kurzlaufenden ABCPs 7 lem SPV Liquidität muss aus eigenen Mitteln bzw. linien erfolgen Liqu uiditätsprobl 1 Ab 2001 Niedrige Zinsen Vermehrte Ausgabe Subprime Kredite (var. verzinst) 2 3 Ab Zinsen steigen Immopreise sinken Kreditausfälle steigen Vermehrt Ausfälle in unteren Tranchen 8 Notwendigkeit zur Übernahme der WP zum Kurs> Marktpreis in die Bilanz 13

14 Prognosen für Verluste aus der gesamten Finanzkrise: Der Internationale Währungsfonds (IWF) gehört zu den Pessimisten Angaben in Milliarden Dollar Goldman Sachs (Mrz. 2008) 1200 IWF (Mrz. 2008) 945 Bafin (Mrz. 2008) 600 UBS (Feb. 2008) 600 Lehman Brothers (Apr. 2008) G-7 (Feb. 2008) OECD (Apr. 2008) 385 S&P (Mrz. 2008) 285 IMF (Aug. 2007) of England (Apr. 2008)* Quelle: BöZ, ; of England (2008), OECD (2008), IMF (2008) 14

15 Steckbrief Subprime-Krise: Dimensionen und Risiken (IWF) Die Dimensionen (IWF, März 2008): Ausstehende private US-Kredite (inkl. Verbriefungen) Ausstehende Subprime-nahe-Papiere und -Kredite davon möglicher Abschreibungsbedarf weltweit davon berichtet weltweit durch en (IIF, 2. Juni 2008): Milliarden Dollar Milliarden Dollar 565 Milliarden Dollar 387 Milliarden Dollar Die Ansteckungseffekte durch anhaltende Verunsicherung Abwertung anderer Vermögenswerte (Kreditkarten-/ Autofinanzierungsportfolien, Aktien, Renten, Fonds, etc.) weitere Liquiditätsrisiken (Vertrauenskrise an den Geldmärkten) Konjunkturrisiken (US- bzw. Welt -Rezession; US-Dollar) Abwertung US-Dollar (Vertrauensverlust in den Dollar/ Erwartung einer Rezession in USA und Fed Zinssenkung) 15

16 Exkurs: Auswirkungen auf das Eigenkapital Aktiva Passiva Sowohl die tatsächlichen Ausfälle als auch der Market-Swing haben negative Eigenkapital-Auswirkungen Eigenkapital Gezeichnetes Kapital Kapitalrücklage Gewinnrücklagen Neubewertungsrücklage Konzerngewinn NON-IMPAIRED -mark-to-market a Bewertung e - erwartete Zahlungsstörungen IMPAIRED - tatsächliche Ausfälle - Abschreibungen über P&L Weniger Liquidität am Markt durch restriktivere Kreditvergabe/ höhere Risikomentalität/ weniger Vertrauen 16

17 Inhaltsverzeichnis / Agenda 1a Subprime Gründe und Zwischenbilanz 1b Die Commerzbank im aktuellen Marktumfeld 2a Auswirkungen auf die Kreditvergabe in Deutschland 2b Antworten t der Commerzbank für Mittelstandskunden t d 17

18 Commerzbank AG im Überblick Allgemeines Filialen Kunden 8,2 Mio. Mitarbeiter Mitarbeiter im Ausland Operatives Ergebnis ( m) Cost/income ratio (%) 67,2 59,6 64,2 Net RoE (%) 12,8 14,2 15,4 Gewinn je Aktie ( ) 1,97 2,44 2,92 Rekordergebnis trotz Subprime-Krise 18

19 Commerzbank: Gute Entwicklung in schwierigem Umfeld Q vs. Q1 07 vs. Q4 07 Erträge 1, in Mio ,5% + 12,1% Operatives Ergebnis, in Mio ,1% + 157,4% Op. Eigenkapitalrendite, in % 12,0-15,1pp + 7,0pp Gewinn je Aktie, in 0,43-53,8% + 38,7% 1 nach Kreditrisikovorsorge Wachstum im stabilen Kerngeschäft: - Privat- und Geschäftskunden, Mittelstandsbank, CEE entwickeln sich weiterhin gut Abbau des Risikopotenzials in den von der Finanzkrise betroffenen Geschäftsfeldern: - Konsequente Wertberichtigungen auf strukturiertes Portfolio Gute Eigenkapitalausstattung und solide Liquiditätsposition Quelle: Telefonkonferenz zu den Ergebnissen des 1. Quartals 2008 von Dr. Eric Strutz,

20 Gute Entwicklung im kundennahen Geschäft teilweise Belastung durch die Finanzkrise Privat- & Geschäftskunden Mittelstandsbank DB III in Mio DB III in Mio 385 Mittel- und Osteuropa DB III in Mio Q1 Q2 Q3 Q4 Q1 Q1 Q2 Q3 Q4 Q Q1 Q2 Q3 Q4 Q Corporates & Markets DB III in Mio Q1 Q2 Q3 Q4 Q Commercial Real Estate DB III in Mio US-Subprime-bedingte Abschreibungen und / oder Einmaleffekte Q1 Q2 Q3 Q4 Q Public Finance & Treasury DB III in Mio Q1 Q2 Q3 Q Q Quelle: Telefonkonferenz zu den Ergebnissen des 1. Quartals 2008 von Dr. Eric Strutz,

21 Kreditrisikovorsorge: Prognose für 2008 unverändert bei 700 Mio Euro Risikovorsorge in Mio Q1`07 Q2`07 Q3`07 Q4`07 Q1`08 Laufende Risikovorsorge für 2008 bei 700 Mio (ohne Forum) Risikovorsorge im Privatkundengeschäft sinkt Niedrige Risikovorsorge in der Mittelstandsbank dank guter Wirtschaftsentwicklung in Deutschland Höhere Risikovorsorge bei Corporates & Markets wegen geringerer Qualität des US- Kreditportfolios Höhere Pauschalwertberichtigungen führen zu leicht erhöhter Risikovorsorge bei Commercial Real Estate 21

22 Veröffentlichte Abschreibungen ausgewählter en Stand: Ende März 2008 Subprime - Abschreibungen In $ Mrd UBS 38 Merrill Lynch 25,1 Citigroup 23,9 Morgan Stanley 12,6 HSBC 12,4 IKB (Q3) 8,7 of America 8,2 Deutsche 7,5 Credit Suisse 6,4 SocGen 3,9 BayernLB 3,7 West LB* 3,3 Barclays 3,2 RBS 3,1 Dresdner 2,8 HSH Nordbank* 23 2,3 BNP 1,7 DZ 1,5 Commerzbank 0,9 Postbank 02 0,2 Subprime-Abschreibungen auf durchschnittl. eingesetztes Eigenkapital In % 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% >100% IKB (Q Q3) * U BS Merrill Lyn nch Morgan Stan nley West LB Bayern nlb HSH Nordb bank Citigro oup Deutsche Ba ank Dresdner B ank Credit Suis sse DZ Ba ank HS BC German s International s Hypo Real Est tate SocG Gen of Amer rica Barcla ays Commerzb ank Postba ank B NP RBS * incl. Q1 / 2008 Sources: Bloomberg, Handelsblatt, FTD, Unternehmen, per 03/

23 Inhaltsverzeichnis / Agenda 1a Subprime Gründe und Zwischenbilanz 1b Die Commerzbank im aktuellen Marktumfeld 2a Auswirkungen auf die Kreditvergabe in Deutschland 2b Antworten t der Commerzbank für Mittelstandskunden t d 23

24 Marktkapitalisierung vor der Krise und jetzt in Milliarden Dollar, ausgewählte internationale en HSBC JP Morgan Chase of America Santander Central Hispano Citigroup BNP Paribas Wells Fargo UniCredito Italiano ING Banco Bilbao Vizcaya Argentaria RBS UBS Banca Intesa CS Group Societe Generale US Bancorp Deutsche Barclays Lloyds Wachovia HBOS Commerzbank 67,9 72,6 57,9 71,8 55,3 71,8 54,8 73,7 52,1 64,66 50,4 49,6 47,4 44,8 67,3 36,4 67,0 35,2 66,7 44,4 34,7 33,4 59,3 28,5 44,44 72,5 25,5 48,3 24,3 77,3 15,5 56,6 24,1 14,11 88,7 85,3 86,1 77,9 86,1 85,2 90,6 91,4 97,9 125,9 128,6 161,5 165,3 199,2 19. Jun Jun 08 Quelle: Bloomberg

25 allerdings auch wieder starke Rekapitalisierung in Milliarden Dollar Neu emittiertes Aktienkapital (Jan.07-Mai 08) Abschreibungen wg. der Finanzkrise (Jan.07-Mai 08) Asien Europa USA Quelle: IIF 25

26 Zinsspannen steigen Spreads von BBB-bewerteten Unternehmensanleihen gegen Staatsanleihen in Basispunkten, Wochenendstände USA EWU Quelle: JPM Credit Index Eurozone, Commerzbank ZCM Research 26

27 Deutschland: Margen für Unternehmenskredite weiten sich nach drei Jahren Lockerung wieder aus Nettosalden der Antworten aus dem Lending Survey in % 100 Margen 80 ausgeweitet (=Verschärfung) EWU D Margen verengt (=Lockerung) Q1 03 Q3 03 Q1 04 Q3 04 Q1 05 Q3 05 Q1 06 Q3 06 Q1 07 Q3 07 Q1 08 Quelle: Deutsche Bundesbank 27

28 Konjunkturausblick: Abkühlung in Europa und USA, aber Wachstumsmärkte bleiben stark jährliches Wachstum des Bruttoinlandsprodukts in % China 6 4 Polen Deutschland 2 EWU USA Quelle: Commerzbank; Prognosen für 2008 und 2009 ZCM Research 28

29 Deutschland: Keine Kreditklemme in Sicht! Jährliche Veränderungsrate der Kredite an Unternehmen in % Q1 Q3 Q1 Q3 Q1 Q3 Q1 Q3 Q1 Q3 Q1 Q3 Q1 Q3 Q Quelle: Deutsche Bundesbank 29

30 Inhaltsverzeichnis / Agenda 1a Subprime Gründe und Zwischenbilanz 1b Die Commerzbank im aktuellen Marktumfeld 2a Auswirkungen auf die Kreditvergabe in Deutschland 2b Antworten t der Commerzbank für Mittelstandskunden t d 30

31 Alternativen der Unternehmensfinanzierung Quelle: PWC Sale & Lease Back Mobilienleasing Spezialleasing Vorrats- Management: Bestands- optimierung i Asset based Lending Forderungs- Management: Debitorenmanagement Asset Backed Securities & Factoring Ansatzpunkte auf der Aktivseite Aktiva Anlagevermögen: e - I Grundstücke und Gebäude - II sonstiges AV Umlaufvermögen: -Vorräte - Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände - III Wertpapiere Bilanzsumme Aktiva Reduzier rung Finanzbe edarf Ansatzpunkte auf der Passivseite Passiva Eigenkapital: - I gezeichnetes Kapital - II Kapitalrücklage Mezzanines Kapital: Rückstellungen Verbindlichkeiten - Langfr. Verbindlichkeiten - Kurzfr. Verbindlichkeiten Bilanzsumme Passiva Ein ganzheitlicher Finanzierungsansatz bezieht alle möglichen Finanzierungsoptionen mit ins Kalkül Externes EK: Strategischet Alllianzen Private Equity Mezzanine IPO Externes FK: Schuldscheine Genussrechte Anleihen 31

32 Herausforderungen für den Mittelstand aus der Subprime-Krise und Handlungsempfehlungen der Commerzbank Herausforderungen Handlungsempfehlungen g der Commerzbank Kennzahlorientiertes Rating nimmt an Beratung anhand des Commerzbank- Bedeutung zu Rating:Coach Eigenkapital und Eigenkapitalquote ist von Unterstützung bei der Bilanzoptimierung (s. größerer Bedeutung vorherige Folie) Orientierung an Verschuldungspotenzial für Verknüpfung der Strategie der Bilanz und der Kredithöhe ausschlaggebend GuV im Rahmen des Rating:Coaches und strategischen Dialogs Unternehmensziele, -strategie und - Führung des gemeinsame strategischen finanzierung müssen vernetzter sein Dialogs von Kunde und Commerzbank Steigerung der Risikoprämien Steigerung der Zinsen, Währungsspreads und Rohstoffpreise Zu beobachtende Erhöhung der Ablehnungsquoten von Kreditnachfragen Optimierung durch Rating:Coach Entwicklung einer gemeinsamen Absicherungsstrategie im Rahmen des strategischen Dialogs Commerzbank steigert ihre Kreditvergabe an den deutschen Mittelstand t auch weiterhin Know your customer know your bank! 32

33 Auswirkungen der Finanzkrise auf die Kreditvergabe der en Jochen Ihler Osnabrück, 19. Juni 2008 Regionalvorstand Mittelstand

Verlauf und Auswirkungen der Finanzkrise in Deutschland

Verlauf und Auswirkungen der Finanzkrise in Deutschland Verlauf und Auswirkungen der Finanzkrise in Deutschland Vortrag an der Akademie für Volkswirtschaft Moskau, 24. März 2009 Prof. Dr. Peter Reichling Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Lehrstuhl für

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten in der Krise Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement. Torsten Arnsfeld. Prof. Dr. Torsten Arnsfeld 1

Finanzierungsmöglichkeiten in der Krise Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement. Torsten Arnsfeld. Prof. Dr. Torsten Arnsfeld 1 Finanzierungsmöglichkeiten in der Krise Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement Torsten Arnsfeld Prof. Dr. Torsten Arnsfeld 1 Agenda 1. Situationsanalyse a) Marktumfeld b) Grundpfeiler des Finanzmanagements

Mehr

Krise, welche Krise? Die Finanzkrise aus Sicht der Banken. Zum 10. Versicherungswissenschaftlichen Fachgespräch

Krise, welche Krise? Die Finanzkrise aus Sicht der Banken. Zum 10. Versicherungswissenschaftlichen Fachgespräch Krise, welche Krise? Die Finanzkrise aus Sicht der Banken Zum 10. Versicherungswissenschaftlichen Fachgespräch Heutige Situation in den Kapitalmärkten Die EZB erhöht den Leitzinssatz um 25 Basispunkte.

Mehr

Finanzkrise 2007-2008. von Verena Köck

Finanzkrise 2007-2008. von Verena Köck Finanzkrise 2007-2008 von Verena Köck Inhalt Ursachen Niedrige Zinsen Änderungen im Bankensystem Billige Kredite und Immobilienboom Chronologie Verstärkungsmechanismen Loss Spiral und Margin Spiral Interbankenmarkt

Mehr

Betriebswirte des Handwerks 02. Februar 2009

Betriebswirte des Handwerks 02. Februar 2009 Betriebswirte des Handwerks 02. Februar 2009 Auswirkungen der Finanzkrise auf kleine und mittelständische Unternehmen Matthias Schröder Vorstand der Hamburger Volksbank Die Hamburger Volksbank in Zahlen

Mehr

Die Hypothekenkrise 2007

Die Hypothekenkrise 2007 Die Hypothekenkrise 2007 Globalisierung einer lokalen realwirtschaftlichen Krise Von David Scheffler und Nico Meinhold 11.02.2008 Die Hypothekenkrise 2007 1 Inhaltsübersicht 1. Einleitung 2. Ursachen 3.

Mehr

Leverage-Effekt = Hebelwirkung des Verschuldungsgrads bei der Eigenkapitalrendite, wenn die Gesamtkapitalrentabilität über dem Fremdkapitalzins liegt

Leverage-Effekt = Hebelwirkung des Verschuldungsgrads bei der Eigenkapitalrendite, wenn die Gesamtkapitalrentabilität über dem Fremdkapitalzins liegt Leverage-Effekt lever (engl.) = Hebel leverage (engl.= = Hebelkraft Leverage-Effekt = Hebelwirkung des Verschuldungsgrads bei der Eigenkapitalrendite, wenn die Gesamtkapitalrentabilität über dem Fremdkapitalzins

Mehr

Die Subprimekrise und ihre Folgen

Die Subprimekrise und ihre Folgen Sven Bleser Die Subprimekrise und ihre Folgen Ursachen und Auswirkungen der 2007 ausgelösten Finanzmarktkrise Diplomica Verlag Sven Bleser Die Subprimekrise und ihre Folgen Ursachen und Auswirkungen der

Mehr

auf die Kreditvergabe der Banken Professor Dr. Bernd-Joachim Kruth Lehrstuhl für Finanzmanagement

auf die Kreditvergabe der Banken Professor Dr. Bernd-Joachim Kruth Lehrstuhl für Finanzmanagement Auswirkungen der Finanzmarktkrise auf die Kreditvergabe der Banken (Rating und Reporting) Professor Dr. Bernd-Joachim Kruth Lehrstuhl für Finanzmanagement Agenda 1. Finanzmarktkrise: Entwicklung 2. Finanzmarktkrise:

Mehr

Quo vadis? Langfristige Lösungen aus der aktuellen Finanzkrise

Quo vadis? Langfristige Lösungen aus der aktuellen Finanzkrise Quo vadis? Langfristige Lösungen aus der aktuellen Finanzkrise 6. BWL-Fakultätstag Ludwig-Maximilians-Universität Prof. Dr. Andreas Georgi München, 8. November 2008 Seite 1 Dominoeffekt der Finanzkrise

Mehr

Die Finanzkrise. Ursprung- Status- Ausblick. Dr. Manfred Koch

Die Finanzkrise. Ursprung- Status- Ausblick. Dr. Manfred Koch Die Finanzkrise Ursprung- Status- Ausblick Dr. Manfred Koch Der Anfang der Krise William Shakespeare, Der Kaufmann von Venedig, Antonio: Mein Einsatz ist nicht einem Schiff anvertraut, noch einem Ort,

Mehr

Vortrag Rotary Club Baden-Baden, 11.10.2012 Anlegen in der Krise

Vortrag Rotary Club Baden-Baden, 11.10.2012 Anlegen in der Krise Vortrag Rotary Club Baden-Baden, 11.10.2012 Anlegen in der Krise Themen: 1.) Marktentwicklung seit der Lehman Pleite 2.) Veränderung der Bankenlandschaft seit Beginn der Finanzkrise 3.) Investmentempfehlungen

Mehr

Ausblick. Die Rolle der Banken Ausflug: Kreditrisikotransfer Konsequenzen Stilisierte Fakten

Ausblick. Die Rolle der Banken Ausflug: Kreditrisikotransfer Konsequenzen Stilisierte Fakten Finanzkrise 1 Ausblick Die Rolle der Banken Ausflug: Kreditrisikotransfer Konsequenzen Stilisierte Fakten 2 1 Finanzintermediäre Ersparnis der Volkswirtschaft Geschäftsbanken Investitionen der Volkswirtschaft

Mehr

Von der Subprirne-Krise zur Finanzkrise

Von der Subprirne-Krise zur Finanzkrise Von der Subprirne-Krise zur Finanzkrise Immobilienblase: Ursachen, Auswirkungen, Handlungsempfehlungen von Michael Bloss Dietmar Ernst Joachim Hacker Nadine Eil Deutsches Institut für Corporate Finance

Mehr

Subprime-Papiere im Depot der Banken

Subprime-Papiere im Depot der Banken Subprime-Papiere im Depot der Banken Appenzell, März 2008 Straightline Investment AG House of Finance Rütistrasse 20 CH-9050 Appenzell Tel. +41 (0)71 353 35 10 Fax +41 (0)71 353 35 19 welcome@straightline.ch

Mehr

Was genau sind US Subprime-Hypotheken?

Was genau sind US Subprime-Hypotheken? Finanzmarktkrise Auswirkungen auf die Kreditgewährung der Banken Prof. Dr. Christoph Lengwiler Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ 30. April 2009 christoph.lengwiler@hslu.ch /+41 41 724 65 51 Was

Mehr

Wer finanziert noch Projektentwicklung?

Wer finanziert noch Projektentwicklung? Wer finanziert noch Projektentwicklung? Werner Doetsch Managing Director Westdeutsche Immobilienank AG Skript Referat am 23. Oktober 2012 in Köln Aus unserer jüngeren Historie beeinflussen 3 Krisen unsere

Mehr

IR Mitteilung 10. August 2011

IR Mitteilung 10. August 2011 IR Mitteilung 10. August 2011 Commerzbank: 1,2 Mrd Euro Operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2011 Operatives Ergebnis der Kernbank zum 30. Juni 2011 bei 2,1 Mrd Euro Wertkorrektur auf griechische Staatsanleihen

Mehr

Mehr Kick für Ihre Rendite: Mehr Kick für Ihre Rendite: Obligations ( CDO s ) Referent: Rainer Gogel, CFA Mehr Fonds-Kongress Kick für Ihre Mannheim, Rendite: 1. Collateralized Februar 2006Debt Mehr Kick

Mehr

Commercial Banking. Securitization

Commercial Banking. Securitization Commercial Banking Securitization Commercial Banking Wahrenburg 1 Deutschland ist Nachzügler bei Verbriefungen Anteil der verbrieften Verschuldung am BIP USA 34% Japan Großbritannien 20% 20% Frankreich

Mehr

Statistik im lichte der europäischen banken- und Schuldenkrise

Statistik im lichte der europäischen banken- und Schuldenkrise Statistik im lichte der europäischen banken- und Schuldenkrise 21. Wissenschaftliches Kolloquium 22. 23. November 2012 Wiesbaden Von der Subprimekrise zur Staatsschuldenkrise: Abbildungsmöglichkeiten im

Mehr

Die Turbulenzen an den Finanzmärkten

Die Turbulenzen an den Finanzmärkten MARKTÜBERSICHT Produktangebot erreicht Rekordniveau von 300.000 Papieren Anleger haben die Wahl zwischen 311.000 Zertifikaten und Hebelprodukten. Februar-Umsatz gibt auf 12,2 Mrd. Euro nach. INHALT Gesamtumsatz

Mehr

Die Subprime-Krise : Was kommt auf Deutschland noch zu?

Die Subprime-Krise : Was kommt auf Deutschland noch zu? Die Subprime-Krise : Was kommt auf Deutschland noch zu? Global Insight s Neujahrs-Prognose 28 16. Januar 27 Dr. Arne Holzhausen Inhalt Subprime-Krise: Stand der Dinge Gefahr einer Kreditklemme in Deutschland?

Mehr

Wie verdienen Banken ihr Geld? Geschäftsmodelle vor und nach der Krise Professor Dr. Dr. h.c. Martin Weber Universität Mannheim 23.

Wie verdienen Banken ihr Geld? Geschäftsmodelle vor und nach der Krise Professor Dr. Dr. h.c. Martin Weber Universität Mannheim 23. Wie verdienen Banken ihr Geld? Geschäftsmodelle vor und nach der Krise Professor Dr. Dr. h.c. Martin Weber Universität Mannheim 23. März 2009 1 Motivation So wird 2009 das Jahr des Aufbruchs: alte Geschäftsmodelle

Mehr

Asset Backed Securities

Asset Backed Securities Asset Backed Securities Was sind Asset Backed Securities? Bei Asset Backed Securities (ABS) handelt es sich Wertpapiere (Securities), die mit einem Forderungsbestand (Assets) gedeckt sind (Backed). Bei

Mehr

Die Geldpolitik im Vorfeld, während und nach der Krise. Jürgen Stark Tübingen 9. November 2009

Die Geldpolitik im Vorfeld, während und nach der Krise. Jürgen Stark Tübingen 9. November 2009 Die Geldpolitik im Vorfeld, während und nach der Krise Jürgen Stark Tübingen 9. November 2009 Die 2-Säulenstrategie der EZB Analyse von Risiken für die Preisstabilität Basierend auf 2 Säulen ökonomische

Mehr

Vorlesung Konjunktur und Beschäftigung SS 2009

Vorlesung Konjunktur und Beschäftigung SS 2009 Vorlesung Konjunktur und Beschäftigung SS 2009 Exkurs: Die aktuelle Finanzkrise und der Münsteraner Vorschlag für eine Bad Bank 20.1.2009 Auslöser: Nicht fundamental erklärbarer Preisanstieg von Immobilien

Mehr

Wer finanziert die Pharmakonzerne? Barbara Küpper Testbiotech Konferenz Der patentierte Affe Berlin, 17 June 2015

Wer finanziert die Pharmakonzerne? Barbara Küpper Testbiotech Konferenz Der patentierte Affe Berlin, 17 June 2015 Wer finanziert die Pharmakonzerne? Barbara Küpper Testbiotech Konferenz Der patentierte Affe Berlin, 17 June 2015 Inhalt Hintergrund Finanzinstitute Finanzielle Beziehungen Finanzierung der Pharmaunternehmen

Mehr

Telefonkonferenz. 4. Mai 2006. Dr. Eric Strutz Finanzvorstand

Telefonkonferenz. 4. Mai 2006. Dr. Eric Strutz Finanzvorstand Telefonkonferenz Für Journalisten / 1. Quartal 2006 4. Mai 2006 Dr. Eric Strutz Finanzvorstand Ausgezeichneter Start in das Jahr 2006 06 ggü. 05 2005 Operatives Ergebnis in Mio 959 +77,3% 1.717 Konzernüberschuss

Mehr

institut für banken und finanzplanung institute for banking and financial planning www.ibf-chur.ch / max.luescher@ibf-chur.ch

institut für banken und finanzplanung institute for banking and financial planning www.ibf-chur.ch / max.luescher@ibf-chur.ch institute for banking and financial planning www.ibf-chur.ch / max.luescher@ibf-chur.ch Weiterbildungsseminar vom Freitag, 27. März 2009 in Nuolen im Auftrag von Volkswirtschaftsdepartement, Kanton Schwyz

Mehr

Montag, 29. Oktober 2007

Montag, 29. Oktober 2007 1 von 7 25.02.2010 17:32 Montag, 29. Oktober 2007 "Toxic Waste-Giftmüll Subprime übersetzt man gerne mit zweitklassige Hypotheken. Das ist jedoch schon die reinste Beschönigung. Subprime ist minderwertig,

Mehr

EBA-Kapitalziel erreicht solider Start in das Jahr 2012

EBA-Kapitalziel erreicht solider Start in das Jahr 2012 EBA-Kapitalziel erreicht solider Start in das Jahr 2012 Telefonkonferenz 2012 Agenda 1 2 3 4 5 Überblick Finanzkennzahlen Segmentergebnisse Bilanz, Kapital und Refinanzierung Fazit und Ausblick 1 EBA-Kapitalziel

Mehr

Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands. Frankfurt, 29. Mai 2008

Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands. Frankfurt, 29. Mai 2008 Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands Frankfurt, 29. Mai 2008 Schwieriges Marktumfeld seit dem 2. Halbjahr 2007 Erhöhte Unsicherheit auf den Kreditmärkten 700 130 Auswirkungen auf

Mehr

Asset Quality Review Ende oder Verschärfung der Krise? Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank 13. Finanzmarkt Round-Table 02.04.

Asset Quality Review Ende oder Verschärfung der Krise? Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank 13. Finanzmarkt Round-Table 02.04. Asset Quality Review Ende oder Verschärfung der Krise? Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank 13. Finanzmarkt Round-Table 2.4.214 Das Problem: kein Kredit, kein Wachstum Euroland USA 12 % 1) % 1) 12

Mehr

Bericht des Vorstandes Dr. Torsten Teichert. Hamburg, 29. Juni 2006

Bericht des Vorstandes Dr. Torsten Teichert. Hamburg, 29. Juni 2006 1 Bericht des Vorstandes Dr. Torsten Teichert Hamburg, 29. Juni 2006 Das Geschäftsjahr 2005: Fortsetzung des Erfolgskurses 80 70 60 50 40 Umsatz und EBIT in EUR Mio. 52,1 41,8 71,0 20 18 16 14 12 10 Konzernjahresüberschuss

Mehr

Keine Kreditklemme in Deutschland

Keine Kreditklemme in Deutschland Februar 2009 Zur Lage der Unternehmensfinanzierung: Keine Kreditklemme in Deutschland Deutschland befindet sich gegenwärtig in einem außergewöhnlich starken und abrupten Wirtschaftsabschwung. Alles in

Mehr

Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands. Frankfurt, 29. Mai 2008

Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands. Frankfurt, 29. Mai 2008 Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands Frankfurt, 29. Mai 2008 Aktienkurs: Deutsche Bank gegenüber deutschen Finanzwerten Indexiert, 1. Januar 1997 = 100 500 400 300 200 100 148%

Mehr

Bilanzpressekonferenz. 18. Februar 2011 Dr. Thomas A. Lange Vorsitzender des Vorstandes

Bilanzpressekonferenz. 18. Februar 2011 Dr. Thomas A. Lange Vorsitzender des Vorstandes Bilanzpressekonferenz 18. Februar 2011 Dr. Thomas A. Lange Vorsitzender des Vorstandes Übersicht Highlights 2010 Gesamtwirtschaftliche Rahmendaten Geschäftliche Entwicklung Alternatives Kreditportfolio

Mehr

Morgan Stanley Kundenmitteilung

Morgan Stanley Kundenmitteilung Morgan Stanley Kundenmitteilung Über Morgan Stanley Morgan Stanley gehört zu den größten und renommiertesten Finanzkonzernen der Welt mit jahrzehntelanger Erfahrung und Kompetenz in der globalen Vermögensverwaltung

Mehr

S Finanzgruppe Deutscher Sparkassenund Giroverband. Darauf können sich die Kunden verlassen: Sparkassen stehen für Sicherheit und Stabilität

S Finanzgruppe Deutscher Sparkassenund Giroverband. Darauf können sich die Kunden verlassen: Sparkassen stehen für Sicherheit und Stabilität Deutscher Sparkassen- und Giroverband (DSGV) Kommunikation und Medien Charlottenstraße 47 10117 Berlin Telefon 030 202 25-5115 Telefax 030 202 25-5119 S Finanzgruppe Deutscher Sparkassenund Giroverband

Mehr

DDI MARKTÜBERSICHT. Derivate-Markt trotzt US-Subprimekrise INHALT. Börsenumsätze in derivativen Wertpapieren. Oktober 2007

DDI MARKTÜBERSICHT. Derivate-Markt trotzt US-Subprimekrise INHALT. Börsenumsätze in derivativen Wertpapieren. Oktober 2007 Oktober 27 DDI MARKTÜBERSICHT Derivate-Markt trotzt US-Subprimekrise Umsatz steigt auf 16,52 Mrd. Euro. Anleger setzen auf Teilschutz-Papiere. Produktangebot wächst auf 26. Papiere. INHALT Gesamtumsatz

Mehr

X-markets Marktüberblick Optionsscheine und Zertifikate

X-markets Marktüberblick Optionsscheine und Zertifikate Deutschland X-markets Marktüberblick Optionsscheine und Zertifikate Jahresstatistik 212 Zusammenfassung Im Vergleich zum Vorjahr fiel im Jahr 212 das Umsatzvolumen in Retail-Derivaten um 25,4 % auf insgesamt

Mehr

Wandel aktiv gestalten: Strategische Antworten der Commerzbank

Wandel aktiv gestalten: Strategische Antworten der Commerzbank Wandel aktiv gestalten: Strategische Antworten der Commerzbank 13. Handelsblatt-Jahrestagung Banken im Umbruch Martin Blessing Sprecher des Vorstands Commerzbank Wandel aktiv gestalten: Die Strategische

Mehr

Ursachen und Folgen der Finanzkrise

Ursachen und Folgen der Finanzkrise Ursachen und Folgen der Finanzkrise O. Univ.-Prof. Dr. Engelbert J. Dockner Department of Finance and Accounting Wirtschaftsuniversität Wien Heiligenstädter Straße 46-48 1190 Wien Ursachen der Krise? Nach

Mehr

Gesucht: Eine neue Finanzmarktarchitektur. PD Dr. Manfred Jäger 3. Finanzmarkt Round-Table, Frankfurt, 2. März 2009

Gesucht: Eine neue Finanzmarktarchitektur. PD Dr. Manfred Jäger 3. Finanzmarkt Round-Table, Frankfurt, 2. März 2009 Gesucht: Eine neue Finanzmarktarchitektur PD Dr. Manfred Jäger 3. Finanzmarkt Round-Table, Frankfurt, 2. März 2009 1 Agenda Stichworte zur Finanzkrise Beiträge zu einer besseren Finanzmarktarchitektur

Mehr

Erste Group Bank AG. Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU. Juli 15

Erste Group Bank AG. Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU. Juli 15 Erste Group Bank AG Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU Juli 15 Erste Group auf einen Blick Kundenorientiertes Geschäft im östlichen Teil der EU Gegründet 1819 als

Mehr

Commerzbank. Telefonkonferenz Vorläufige Zahlen 2008. Dr. Eric Strutz, Finanzvorstand / Frankfurt, 18. Februar 2009

Commerzbank. Telefonkonferenz Vorläufige Zahlen 2008. Dr. Eric Strutz, Finanzvorstand / Frankfurt, 18. Februar 2009 Commerzbank Telefonkonferenz Vorläufige Zahlen 2008 Das vierte Quartal 2008 auf einen Blick 1. Wirtschaftliches Umfeld und Marktbedingungen erheblich verschlechtert 2. Positives Ergebnis in den Kernsegmenten

Mehr

DEUTSCHE BANKEN IN DER KRISE VERZEICHNIS DER TABELLEN... 13 ZUM THEMA... 15

DEUTSCHE BANKEN IN DER KRISE VERZEICHNIS DER TABELLEN... 13 ZUM THEMA... 15 DEUTSCHE BANKEN IN DER KRISE INHALT VERZEICHNIS DER TABELLEN... 13 ZUM THEMA... 15 TEIL I. DAS EINMALEINS DES BANKWESENS... 19 I. Kapitel: Das Geld der Banken... 19 A) Eigenkapital... 19 B) Hebel... 21

Mehr

1. Ausgewählte erfolgs- und finanzwirtschaftliche Kennzahlen 2. Kennzahlenanalyse BASF

1. Ausgewählte erfolgs- und finanzwirtschaftliche Kennzahlen 2. Kennzahlenanalyse BASF MODUL 1 - Kennzahlen - 1. Ausgewählte erfolgs- und finanzwirtschaftliche Kennzahlen 2. Kennzahlenanalyse BASF Studies on Financial Analysis and Valuation Prof. Dr. Heike Langguth Prof. Dr. Rainer Stachuletz

Mehr

Einführung in die Wirtschaftswissenschaften für Nicht-ÖkonomInnen Teil 6: Finanzmärkte

Einführung in die Wirtschaftswissenschaften für Nicht-ÖkonomInnen Teil 6: Finanzmärkte Einführung in die Wirtschaftswissenschaften für Nicht-ÖkonomInnen Teil 6: Finanzmärkte Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Mehr

Financial Stability Forum Bericht. Stand: 2. Oktober 2008

Financial Stability Forum Bericht. Stand: 2. Oktober 2008 08 Financial Stability Forum Bericht Erläuterungen zu von der Finanzmarktkrise betroffenen Portfolios des BayernLB-Konzerns zum 30. Juni 2008 Stand: 2. Oktober 2008 4 Financial Stability Forum Bericht

Mehr

MERKBLATT ASSET BACKED SECURITIES (ABS) Starthilfe- und Unternehmensförderung

MERKBLATT ASSET BACKED SECURITIES (ABS) Starthilfe- und Unternehmensförderung MERKBLATT Starthilfe- und Unternehmensförderung ASSET BACKED SECURITIES (ABS) Asset Backed Securities (ABS) entstanden als neue Finanzierungsform in den 70er Jahren in den USA. In Deutschland ist erst

Mehr

Buß- und Bettagsgespräch 2010. 17. November 2010

Buß- und Bettagsgespräch 2010. 17. November 2010 Buß- und Bettagsgespräch 20 17. November 20 Inhaltsverzeichnis Rückblick auf die Agenda 20 3 Aktuelle Themen 5 3 Strategien für 2011 6 - Hochverzinsliche Anlageklassen 7 - Schwellenländer 9 - Rohstoffe

Mehr

Die US-Sub-Prime -Krise und ihre Auswirkungen

Die US-Sub-Prime -Krise und ihre Auswirkungen Die US-Sub-Prime -Krise und ihre Auswirkungen Dr. Josef Ackermann 12. Handelsblatt Jahrestagung Frankfurt, 4. September 2007 Agenda 1 Was ist passiert? 2 Was waren die Ursachen? 3 Was haben wir daraus

Mehr

Investment Grade Credit: Anlagechancen im aktuellen Marktumfeld

Investment Grade Credit: Anlagechancen im aktuellen Marktumfeld Renten Investment Grade Credit: Anlagechancen im aktuellen Marktumfeld AUTORIN: LAETITIA TALAVERA-DAUSSE Im laufenden Jahr haben mehrere Ereignisse die Anleger in Europa in Atem gehalten meist kam es dabei

Mehr

Öffentliche Kritik an der Finanzbranche

Öffentliche Kritik an der Finanzbranche Öffentliche Kritik an der Finanzbranche Bachelorarbeit zur Erlangung des akademischen Grades Bachelor of Science (B.Sc.) im Studiengang Wirtschaftswissenschaft der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät

Mehr

Wirtschafts- und Finanzkrise und deren Folgen für den Arbeitsmarkt

Wirtschafts- und Finanzkrise und deren Folgen für den Arbeitsmarkt dgdg Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung Wirtschafts- und Finanzkrise und deren Folgen für den Arbeitsmarkt Oktober 2009 dgdg Timo Baas Internationale Vergleiche / Europäische Integration Die

Mehr

9. August 2006. Dr. Eric Strutz Finanzvorstand

9. August 2006. Dr. Eric Strutz Finanzvorstand Commerzbank die führende deutsche Geschäftsbank Ergebnis 2. Quartal 2006 9. August 2006 Dr. Eric Strutz Finanzvorstand Gute Ergebnisqualität auch im 2. Quartal Q2 `06 vs. Q2 `05 vs. H1 `05 Operatives Ergebnis

Mehr

10. Structured FINANCE. Anleihenemission am Beispiel der. TAG Immobilien AG. Growing Assets. TAG Immobilien AG 10. Structured FINANCE

10. Structured FINANCE. Anleihenemission am Beispiel der. TAG Immobilien AG. Growing Assets. TAG Immobilien AG 10. Structured FINANCE Growing Assets 10. Structured FINANCE 1 Anleihenemission am Beispiel der TAG Immobilien AG Karlsruhe, 13. November 2014 Überblick Seite 2 1. Das Unternehmen TAG Immobilien AG im Überblick 3 2. Finanzierungsmöglichkeiten

Mehr

Volkswirtschaftliche Folgen des Niedrigzinsumfeldes und mögliche Auswege. Prof. Dr. Michael Hüther 5. Juni 2014, Berlin

Volkswirtschaftliche Folgen des Niedrigzinsumfeldes und mögliche Auswege. Prof. Dr. Michael Hüther 5. Juni 2014, Berlin Volkswirtschaftliche Folgen des Niedrigzinsumfeldes und mögliche Auswege Prof. Dr. Michael Hüther 5. Juni 014, Berlin Der Weg ins Niedrigzinsumfeld Auswirkungen auf die Volkswirtschaft Der Ausweg aus dem

Mehr

Commerzbank: Gute Entwicklung der Kernbank, Gesamtergebnis durch Staatsschuldenkrise belastet. Telefonkonferenz Q3 2011

Commerzbank: Gute Entwicklung der Kernbank, Gesamtergebnis durch Staatsschuldenkrise belastet. Telefonkonferenz Q3 2011 Commerzbank: Gute Entwicklung der Kernbank, Gesamtergebnis durch Staatsschuldenkrise belastet Telefonkonferenz 2011 Agenda 1 2 3 4 5 Überblick Finanzkennzahlen Segmentergebnisse Bilanz, Kapital und Refinanzierung

Mehr

Forum 7. 8. Juli 2015 Mittelstandsforum Stuttgart

Forum 7. 8. Juli 2015 Mittelstandsforum Stuttgart Forum 7 1 8. Juli 2015 Mittelstandsforum Stuttgart Wachstum braucht Platz wie L-Bank, Bürgschaftsbank und MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg eine Sprunginvestition unterstützen

Mehr

Börseexpress-Roadshow # 30 18.04.2011

Börseexpress-Roadshow # 30 18.04.2011 Börseexpress-Roadshow # 30 18.04.2011 Aufbau der conwert Drei Säulen Strategie Wohnimmobilien Investments Immobilien Handel Immobilien Dienstleistungen Zinshäuser Eigentumswohnungen Immobilienaktien Geschlossene

Mehr

Alternative Finanzierungsformen

Alternative Finanzierungsformen Alternative Finanzierungsformen Dr. Wolf-Dietrich Fugger Vorstand, EquityNet AG, Köln EXPOFIN, 09.05.2008 Pressestimmen Handelsblatt, Nr. 41 vom 27.02.2008, S. 26 Quelle: Handelsblatt, Beilage Mittelstandsfinanzierung,

Mehr

Presse-Information Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7

Presse-Information Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7 Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7 L-Bank stellt Land 207 Millionen Euro für Zukunftsaufgaben zur Verfügung 2 Milliarden für die Wirtschaft im Land - 11.000 neue Arbeitsplätze 5

Mehr

www.facebook.com/meinervb Jahresbericht 2014 Raiffeisen-Volksbank eg Aurich Detern Friedeburg Großefehn Holtrop Uplengen Wiesmoor Wittmund

www.facebook.com/meinervb Jahresbericht 2014 Raiffeisen-Volksbank eg Aurich Detern Friedeburg Großefehn Holtrop Uplengen Wiesmoor Wittmund www.facebook.com/meinervb Jahresbericht 214 Raiffeisen-Volksbank eg Aurich Detern Friedeburg Großefehn Holtrop Uplengen Wiesmoor Wittmund www.meine-rvb.de 8 285 622 97 ! " $%&' '( $)'$*+$!,%-./ % 1 &(&

Mehr

Kap. 4.4 Die aktuelle Finanzkrise

Kap. 4.4 Die aktuelle Finanzkrise Kap. 4.4 Die aktuelle Finanzkrise Chronologie der Finanzkrise (I) Ende 2006: amerikanische Banken vermelden erstmalig große Zahlungsausfälle auf dem Immobilienmarkt Juni/Juli 2007: Der Markt für Wertpapiere,

Mehr

Finanzmanagement und Bilanzmodernisierungsgesetz (BilMog): Ein Zusammenhang?

Finanzmanagement und Bilanzmodernisierungsgesetz (BilMog): Ein Zusammenhang? Finanzmanagement und Bilanzmodernisierungsgesetz (BilMog): Ein Zusammenhang? Professor Dr. Bernd-Joachim Kruth Lehrstuhl für Finanzmanagement, FH Osnabrück 1 Finanzmanagement und BilMog: Ein Zusammenhang?

Mehr

Defensiver Einsatz von Hebelprodukten Referent: Heiko Weyand Frankfurter Investmenttag, 17. Juni 2009

Defensiver Einsatz von Hebelprodukten Referent: Heiko Weyand Frankfurter Investmenttag, 17. Juni 2009 Defensiver Einsatz von Hebelprodukten Referent: Heiko Weyand Frankfurter Investmenttag, 17. Juni 2009 1/ 17. Juni 2009 Überblick 1. Kurzvorstellung HSBC Trinkaus 2. Motivation für den defensiven Einsatz

Mehr

TREASURY. Konjunktur- und Finanzmarkttrends 12. November 2013. Dir. Dipl.-BW (BA) Tim Geissler Hauptabteilungsleiter Treasury

TREASURY. Konjunktur- und Finanzmarkttrends 12. November 2013. Dir. Dipl.-BW (BA) Tim Geissler Hauptabteilungsleiter Treasury Konjunktur- und Finanzmarkttrends 12. November 2013 Dir. Dipl.-BW (BA) Tim Geissler Hauptabteilungsleiter Treasury Diese Publikation enthält Informationen über frühere Wertentwicklungen. Diese Zahlenangaben

Mehr

Ablauf der Finanzmarktkrise

Ablauf der Finanzmarktkrise Ablauf der Finanzmarktkrise Münster, 04. Mai 2010 04.05.2010; Chart 1 Ausgangslage im Vorfeld der internationalen Finanzkrise Zusammenbruch der New Economy 2001 / Anschlag am 09.11.2001. Anstieg der Wohnimmobilienpreise

Mehr

!" # $% & % ' ( " ) * +,- * - ) $

! # $% & % ' (  ) * +,- * - ) $ !" #$% &%'( *+,-* - )$ # / 0 #!& &) # 1 &) #2& 3 &) #45 3,#!%##!6'( 3!"# $!"%& '((!"#( &#*+ #,+(-. + #" 7 * '!" ' #/ ( * (" +,-' 0' -' 1 ( (2 3 '. 1 ( 4 / +,5,6& 6&!!",6& 6&( ( 7 +' -& %6& % 1 1 1 7 '

Mehr

Wesentliche Risikopositionen an den Kreditmärkten (Auszüge aus dem Zwischenbericht)

Wesentliche Risikopositionen an den Kreditmärkten (Auszüge aus dem Zwischenbericht) Wesentliche Risikopositionen an den Kreditmärkten (Auszüge aus dem Zwischenbericht) Die anhaltenden Verwerfungen an den Kreditmärkten und die damit einhergehenden Liquiditätsengpässe könnten sich auf die

Mehr

Independent Credit View «Zu hohe Risikotoleranz an den Finanzmärkten?»

Independent Credit View «Zu hohe Risikotoleranz an den Finanzmärkten?» Independent Credit View «Zu hohe Risikotoleranz an den Finanzmärkten?» investmentforum, April 2015 Schweizergasse 21 8001 Zürich info@i-cv.ch www.i-cv.ch +41 43 204 19 19 MwSt Nr. 567701 «Das Niveau war

Mehr

Telefonkonferenz Konzern-Ergebnis Q1 2012

Telefonkonferenz Konzern-Ergebnis Q1 2012 Telefonkonferenz Konzern-Ergebnis Q1 212 BayernLB schließt erstes Quartal 212 mit Vorsteuergewinn ab Stephan Winkelmeier, CFO/COO 16. Mai 212, 1: CET Telefonkonferenz 16. Mai 212 Seite 1 Agenda 1 Kernaussagen

Mehr

Hintergründe und Auswirkungen der Finanzkrise 2009. Dr. Michael Voigtländer, Forschungsstelle Immobilienökonomik Sankt Augustin, 06.

Hintergründe und Auswirkungen der Finanzkrise 2009. Dr. Michael Voigtländer, Forschungsstelle Immobilienökonomik Sankt Augustin, 06. Hintergründe und Auswirkungen der Finanzkrise 2009 Dr. Michael Voigtländer, Forschungsstelle Immobilienökonomik Sankt Augustin, 06. Mai 2010 Forschungsstelle Immobilienökonomik Das Institut der deutschen

Mehr

Herausforderungen und Innovationen in der Mittelstandsfinanzierung. Joachim Heidebrecht (KfW) Stuttgarter Unternehmergespräch am 30.

Herausforderungen und Innovationen in der Mittelstandsfinanzierung. Joachim Heidebrecht (KfW) Stuttgarter Unternehmergespräch am 30. Herausforderungen und Innovationen in der Mittelstandsfinanzierung Joachim Heidebrecht (KfW) Stuttgarter Unternehmergespräch am 30. Oktober 2003 2 Mittelstandsfinanzierung in Not? Eigenkapitallücke: Deutsche

Mehr

General Presentation H Erste Group Bank AG. Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU. Update August 2016

General Presentation H Erste Group Bank AG. Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU. Update August 2016 General Presentation H1 2016 Erste Group Bank AG Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU Update August 2016 Erste Group auf einen Blick Kundenorientiertes Geschäft im

Mehr

Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise auf den deutschen Büromarkt

Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise auf den deutschen Büromarkt Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise auf den deutschen Büromarkt Dr. Michael Voigtländer, Forschungsstelle Immobilienökonomik Frankfurt am Main, 31. März 2009 Forschungsstelle Immobilienökonomik Das Institut

Mehr

Von der Globalisierung profitieren das Geschäftsmodell der HSH Nordbank. Hans Berger Business Lunch, HWWI 27. Februar 2008

Von der Globalisierung profitieren das Geschäftsmodell der HSH Nordbank. Hans Berger Business Lunch, HWWI 27. Februar 2008 Von der Globalisierung profitieren das Geschäftsmodell der HSH Nordbank Hans Berger Business Lunch, HWWI 27. Februar 2008 Geschäftsmodell fokussieren Wachstumschancen strategisch nutzen Banken in der Kritik

Mehr

Best Execution Policy

Best Execution Policy Best Execution Policy Union Investment Privatfonds GmbH Union Investment Institutional GmbH Union Investment Luxembourg S. A. Union Investment Real Estate GmbH Union Investment Institutional Property GmbH

Mehr

Forum Unternehmensfinanzierung Mittelstandsfinanzierung

Forum Unternehmensfinanzierung Mittelstandsfinanzierung Forum Unternehmensfinanzierung Mittelstandsfinanzierung Steffen Streil Commerzbank AG Mittelstandsbank Berlin 20. März 2014 Aktuelle Marktsituation der Kreditversorgung Mittelstand Berlin & Brandenburg

Mehr

Willkommen auf der. Hauptversammlung 2012

Willkommen auf der. Hauptversammlung 2012 Willkommen auf der Hauptversammlung 2012 1 2 Wirtschaftliche Rahmenbedingungen 2 Quelle: Statistisches Bundesamt 3 Wirtschaftliche Rahmenbedingungen 3 4 Kursentwicklung 2011/2012 4 5 Konzernbilanz zum

Mehr

Kapitalanlage im Umbruch Jede Renditequelle zählt. Jens Wilhelm Mitglied des Vorstands Union Asset Management Holding AG

Kapitalanlage im Umbruch Jede Renditequelle zählt. Jens Wilhelm Mitglied des Vorstands Union Asset Management Holding AG Kapitalanlage im Umbruch Jede Renditequelle zählt Jens Wilhelm Mitglied des Vorstands Union Asset Management Holding AG Wie reagiert die Fed? Emerging Markets? 2016 Komplexe wirtschaftliche und geldpolitische

Mehr

Kreditnachfrage angesprungen

Kreditnachfrage angesprungen Mai 2011 Zur Lage der Unternehmensfinanzierung: Kreditnachfrage angesprungen Robuste Wirtschaftlage in Deutschland Die deutsche Wirtschaft ist im ersten Quartal 2011 im Vorjahresvergleich so stark gewachsen

Mehr

Marktbericht. Markus Müller 18. Juli Bei dieser Information handelt es sich um Werbung

Marktbericht. Markus Müller 18. Juli Bei dieser Information handelt es sich um Werbung Marktbericht Markus Müller 18. Juli 216 Bei dieser Information handelt es sich um Werbung Schwellenländer Anleihen Staatsanleihen in Hartwährung 1) Renditeaufschlag 2) am Beispiel J.P. Morgan EMBI Diversified

Mehr

ETF Quarterly Statistics

ETF Quarterly Statistics ETF Quarterly Statistics 3. Quartal 2015 Entwicklung des ETF-Segments von SIX Swiss Exchange im 3. Quartal 2015 Die Schweizer Börse erzielte im 3. Quartal 2015 einen ETF-Handelsumsatz von CHF 22.4 Mrd.,

Mehr

Finance & Ethics Research Anleihenreport:

Finance & Ethics Research Anleihenreport: Finance & Ethics Research Anleihenreport: Performanceentwicklung Gesamtmarkt nach Kategorien 26 Kategorien 26 26,% 24,% 2 2 1 16,% 14,% 1 1 6,% 4,% Immo bilienfonds Aktienfonds M ischfonds Geldmarktfonds

Mehr

Krise, welche Krise? Auswirkungen der Finanzkrise auf die Versicherungsbranche

Krise, welche Krise? Auswirkungen der Finanzkrise auf die Versicherungsbranche Krise, welche Krise? Auswirkungen der Finanzkrise auf die Versicherungsbranche Dr. Dirk Schlochtermeyer Auswirkungen der Finanzkrise auf die Versicherungsbranche Ursachen und Verlauf der Finanzmarktkrise

Mehr

Die globale Finanz- und Wirtschaftskrise: Wie geht es weiter?

Die globale Finanz- und Wirtschaftskrise: Wie geht es weiter? Die globale Finanz- und Wirtschaftskrise: Wie geht es weiter? Wirtschaftsgespräche in Bayerisch Rhein-Main Aschaffenburg, 07.05.2009 Seite 1 Inhalte 1. Der Weg in das Desaster 2. Die Instrumente des Untergangs

Mehr

Down & Out. Hinter den Kulissen

Down & Out. Hinter den Kulissen Down & Out Hinter den Kulissen 1. Juni 2011 1. BNP Paribas, die Bank für eine Welt im Wandel 01. Juni 2011 2 BNP Paribas, die Bank für eine Welt im Wandel Allgemeine Eckdaten Ist das Elftgrößte Unternehmen

Mehr

Commerzbank: Operatives Ergebnis im ersten Quartal 2014 bei 324 Mio. Euro

Commerzbank: Operatives Ergebnis im ersten Quartal 2014 bei 324 Mio. Euro 07. Mai 2014 Commerzbank: Operatives Ergebnis im ersten Quartal 2014 bei 324 Mio. Euro Operatives Ergebnis in der Kernbank bei 496 Mio. Euro (erstes Quartal 2013: 550 Mio. Euro) Erträge vor Risikovorsorge

Mehr

Überlegungen zu den Auswirkungen der Finanzkrise

Überlegungen zu den Auswirkungen der Finanzkrise Überlegungen zu den Auswirkungen der Finanzkrise Vortrag anlässlich des DRZW-Seminars Die Finanz- und Wirtschaftskrise in Deutschland und Russland Dresden, 1. Oktober 2009 Prof. Dr. Peter Reichling Otto-von-Guericke-Universität

Mehr

Humboldt-Universität zu Berlin

Humboldt-Universität zu Berlin Humboldt-Universität zu Berlin Juristische Fakultät Institut für deutsches und europäisches Unternehmens-, Wirtschafts- und Arbeitsrecht Lehrstuhl für Handels-, Wirtschafts- und Arbeitsrecht Prof. Dr.

Mehr

OVB Hauptversammlung 2013

OVB Hauptversammlung 2013 Hauptversammlung 2013 mehr als 40 Jahre Erfahrung europaweit in 14 Ländern aktiv Deutschland Polen 3,0 Mio. Kunden 5.000 Finanzberater 587.000 Neuverträge in 2012 Frankreich Schweiz Italien Tschechien

Mehr

Analysten- und Bilanzpressekonferenz 2004

Analysten- und Bilanzpressekonferenz 2004 1 The Art of Shopping Analysten- und Bilanzpressekonferenz 2004 Phoenix-Center Hamburg, 18. April 2005 2 Agenda 1. Highlights 2004 2. Umstellung von HGB auf IFRS 3. Ergebnisse 2004 und Net Asset Value

Mehr

GELD & MACHT Auswirkungen der neuen Bankregulierungen auf die Finanzierung der Realwirtschaft

GELD & MACHT Auswirkungen der neuen Bankregulierungen auf die Finanzierung der Realwirtschaft GELD & MACHT Auswirkungen der neuen Bankregulierungen auf die Finanzierung der Realwirtschaft Dr. Thomas Uher, Sprecher des Vorstands Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG ERSTE Bank die Sparkasse

Mehr

Diagnose: Wie hoch ist das Fieber wirklich?

Diagnose: Wie hoch ist das Fieber wirklich? Die Strukturkrise der deutschen Finanzindustrie Diagnose: Wie hoch ist das Fieber wirklich? Klaus-Peter Müller Sprecher des Vorstands Commerzbank AG 2. Finanzmarktforum Bochum 13. Februar 2003 Symptome

Mehr

Phase I. Phase II. Phase III. Phase IV. Einnahmen. KAPITALBESCHAFFUNG = Finanzierung von außen. KAPITALVERWENDUNG = Investition.

Phase I. Phase II. Phase III. Phase IV. Einnahmen. KAPITALBESCHAFFUNG = Finanzierung von außen. KAPITALVERWENDUNG = Investition. Phase I KAPITALBESCHAFFUNG = Finanzierung von außen Einnahmen Phase II KAPITALVERWENDUNG = Investition Ausgaben Phase III Phase IV KAPITALRÜCKFLUSS = Desinvestition KAPITALNEUBILDUNG = Gewinn KAPITALABFLUSS

Mehr

Die weltweite Finanzkrise aus mikroökonomischer Sicht

Die weltweite Finanzkrise aus mikroökonomischer Sicht Die weltweite Finanzkrise aus mikroökonomischer Sicht Stefan Simon Hanns-Seidel-Stifung Inhalt Finanzkrisen Freier Markt und Markt- bzw. Staatsversagen Fehlentwicklungen bei der aktuellen Krise Diskussion

Mehr