Statistische Berichte

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Statistische Berichte"

Transkript

1 Statistische Berichte Tourismus, Gastgewerbe G IV - m Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern September 2013 Bestell-Nr.: G Herausgabe: 4. Dezember 2013 Printausgabe: EUR 4,00 Herausgeber: Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern, Lübecker Straße 287, Schwerin, Telefon: , Telefax: , Internet: Zuständiger Dezernent: Dr. Detlef Thofern, Telefon: Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin, 2013 Auszugsweise Vervielfältigung und Verbreitung mit Quellenangabe gestattet. Zeichenerklärungen und Abkürzungen - nichts vorhanden 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch mehr als nichts. Zahlenwert unbekannt oder geheim zu halten... Zahl lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor x Aussage nicht sinnvoll oder Fragestellung nicht zutreffend / keine Angabe, da Zahlenwert nicht ausreichend genau oder nicht repräsentativ ( ) Zahl hat eingeschränkte Aussagefähigkeit p vorläufige Zahl s geschätzte Zahl r berichtigte Zahl Abweichungen in den Summen erklären sich aus dem Auf- und Abrunden der Einzelwerte.

2 Inhaltsverzeichnis Seite Vormerkungen, Definitionen 3 1. Entwicklung der Ankünfte und Übernachtungen in Beherbergungsbetrieben seit 1992 bis September Ankünfte, Übernachtungen und der Gäste im September 2013 in Beherbergungsbetrieben 2.1 nach Betriebsarten und dem ständigen Wohnsitz der Gäste nach Reisegebieten und dem ständigen Wohnsitz der Gäste nach Gemeindegruppen (Prädikate) und dem ständigen Wohnsitz der Gäste nach Kreisen und dem ständigen Wohnsitz der Gäste nach dem Herkunftsland der Gäste nach Gemeindegruppen (Prädikate) und ausgewählten Gemeinden Ankünfte, Übernachtungen und der Gäste im September 2013 auf Campingplätzen 3.1 nach Reisegebieten und dem ständigen Wohnsitz der Gäste nach Kreisen und dem ständigen Wohnsitz der Gäste Unterkünfte, und deren im September 2013 in Beherbergungsbetrieben 4.1 nach Betriebsarten und der Anzahl der nach Reisegebieten und Betriebsarten nach Gemeindegruppen (Prädikate) und Betriebsarten nach Kreisen und Betriebsarten nach Gemeindegruppen (Prädikate) und ausgewählten Gemeinden 23 StatA MV, Statistischer Bericht G

3 Vorbemerkungen Rechtsgrundlagen EU-Recht: Verordnung (EU) Nr. 692/2011 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 6. Juli 2011 über die europäische Tourismusstatistik und zur Aufhebung der Richtlinie 95/57EG (ABl. EG Nr. L 192 vom , S. 17). Durchführungsverordnung (EU) Nr. 1051/2011 der Kommission vom 20. Oktober 2011 zur Durchführung der Verordnung (EU) Nr. 692/2011 des Europäischen Parlaments und des Rates über die europäische Tourismusstatistik in Bezug auf den Aufbau der Qualitätsberichte sowie der Datenübermittlung (ABl. L 276 vom , S. 13). Bundesrecht: Beherbergungsstatistikgesetz (BeherbStatG) vom 22. Mai 2002 (BGBl. I S. 1642), das durch Artikel 1 des Gesetzes vom 23. November 2011 (BGBl. I S. 2298) geändert worden ist, in Verbindung mit dem Bundesstatistikgesetz (BStatG) vom 22. Januar 1987 (BGBl. I S. 462, 565), das zuletzt durch Artikel 13 des Gesetzes vom 25. Juli 2013 (BGBl. I S. 2749) geändert worden ist. Erhebungsbereich Der Erhebungsbereich der Tourismusstatistik wird auf Grundlage der nationalen Klassifikation der Wirtschaftszweige, Ausgabe 2008 (WZ 2008), die auf der EU-Systematik der Wirtschaftszweige NACE Revision 2 basiert, abgegrenzt. Die Erhebungseinheiten sind Betriebe und fachliche Betriebsteile der unten genannten Betriebsarten, die nach Einrichtung und Zweckbestimmung dazu dienen, eine Mindestanzahl von Gästen gleichzeitig vorübergehend zu beherbergen. Auf der Grundlage der Verordnung (EU) Nr. 692/2011 werden seit dem Berichts Januar 2012 Beherbergungsbetriebe erhoben, die über mindestens 10 (bisher 9 ) bzw. über mindestens 10 Stellplätze (bisher 3 Stellplätze) verfügen. Da in Mecklenburg-Vorpommern durch diese methodische Anpassung nur wenige Betriebe aus der Erhebung entlassen wurden, ist der Vergleich der Ergebnisse mit zurückliegenden Zeiträumen in der Regel ohne Einschränkungen möglich. Die sraten des laufenden Jahres wurden durch rückwirkende Anpassung der Vorjahresergebnisse berechnet. Auskunftspflichtig sind die Inhaber/-innen oder Leiter/-innen der Betriebe. Erhebungsmerkmale Die Tourismusstatistik ist eine Bundesstatistik und wird lich erhoben. Erhoben werden die Ankünfte und Übernachtungen der Gäste mit Wohnsitz innerhalb und außerhalb der Bundesrepublik Deutschland, bei Auslandsgästen auch deren Herkunftsland, die Zahl der angebotenen Gästebetten oder bei Campingplätzen der Stellplätze, und bei den Betrieben der Hotellerie () einmal jährlich - im Berichts Juli - die Zahl der Gästezimmer. Bei Betrieben der Hotellerie, die 25 und mehr Gästezimmer ausweisen, wird darüber hinaus ab Berichts Januar 2012 lich die Zahl der belegten und angebotenen Zimmertage erhoben. Ergebnisdarstellung Fehlende Meldungen (Antwortausfälle) eines Betriebes werden durch Schätzungen kompensiert. Aufgrund von Nach- und Korrekturmeldungen werden die Ergebnisse der Monatserhebung rückwirkend aktualisiert. Die jeweiligen Monatsergebnisse sind dementsprechend vorläufig. Dies führt auch dazu, dass die aktuell ausgewiesenen kumulierten Ergebnisse (Jahresteil) von der Summe der bis dahin veröffentlichten Berichtse abweichen. Werte, die sich auf weniger als drei Beherbergungsbetriebe beziehen, werden aus Gründen des Datenschutzes nicht veröffentlicht. Definitionen Ankünfte Erhoben wird die Anzahl der Gäste, die im Berichts in einem Beherbergungsbetrieb angekommen sind und dort vorübergehend ein Gästebett belegt haben. Übernachtungen Erhoben wird die Anzahl der Übernachtungen von Gästen, die im Berichts in einem Beherbergungsbetrieb angekommen oder aus dem vorangegangenen Berichts noch anwesend sind. StatA MV, Statistischer Bericht G

4 Durchschnittliche Die der Gäste ist ein rechnerischer Wert (Übernachtungen/Ankünfte), der die eines Gastes in Tagen angibt. Durchschnittliche der angebotenen Die der angebotenen ist ein rechnerischer Wert (Übernachtungen X 100 / Bettentage). Die Anzahl der Bettentage wird bei der des Angebotes durch Multiplikation der angebotenen mit der Anzahl der betrieblichen Öffnungstage im Berichts ermittelt. sind Betten (Doppelbetten zählen als zwei ) und sonstige (ohne behelfsmäßige ), die tatsächlich angebotenen wurden. Bei der Einbeziehung von Campingplätzen werden, gemäß einer EU-Vorgabe, für einen angebotenen Stellplatz jeweils vier gezählt. Herkunftsländer Für die Erfassung der Herkunftsländer ist grundsätzlich der ständige Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthaltsort der Gäste maßgebend, nicht dagegen deren Staatsangehörigkeit bzw. Nationalität. Gemeindegruppen Bei den Gemeindegruppen handelt es sich um die Zusammenfassung von Gemeinden mit staatlich anerkannten Prädikaten (Heilbäder, See- und Seeheilbäder, Luftkurorte, Erholungsorte). Die Anerkennung wird auf der Grundlage landesrechtlicher Vorschriften verliehen. Reisegebiete Reisegebiete sind geografische Gliederungen auf der Basis nichtadministrativer Raumeinheiten, die sich im Wesentlichen an die Zuständigkeitsbereiche der regionalen Fremdenverkehrsverbände und an naturräumliche Gegebenheiten anlehnt: Mecklenburg-Vorpommern ist in fünf Reisegebiete gegliedert: Rügen/Hiddensee, Vorpommern, Mecklenburgische Ostseeküste, Westmecklenburg, Mecklenburgische Schweiz und Seenplatte. Die nachrichtlich ausgewiesene Insel Usedom und die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst sind Teilregionen des Reisegebietes Vorpommern. Kreise Die Ausweisung nach Kreisen erfolgt nach der seit dem 4. September 2011 geltenden neuen Kreisstruktur. Betriebsarten Die Betriebsarten der Monatserhebung im Tourismus und die dazugehörigen Positionen der Klassifikation der Wirtschaftszweige, Ausgabe 2008 (WZ 2008). Zusammengefasste Betriebsarten Hotels, Gasthöfe Pensionen (Hotellerie) Betriebsartengruppen/ Betriebsarten Hotels (ohne Hotels garnis) Hotels garnis Gasthöfe Pensionen Ferienunterkünfte und ähnliche Beherbergungsstätten Erholungs- und Ferienheime Ferienzentren Ferienhäuser und Ferienwohnungen Jugendherbergen und Hütten Campingplätze Sonstige tourismusrelevante Unterkünfte Vorsorge- und Rehabilitationskliniken Schulungsheime WZ und sonstige tourismusrelevante Unterkünfte StatA MV, Statistischer Bericht G

5 1. Entwicklung der Ankünfte und Übernachtungen in Beherbergungsbetrieben seit 1992 bis September 2013 Zeitraum aller Gäste Ankünfte darunter mit ständigem Wohnsitz im Ausland aller Gäste Übernachtungen darunter mit ständigem Wohnsitz im Ausland Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ) , , , , ) Januar , , , ,9 Februar , , , ,5 März , , , ,4 April , , , ,6 Mai , , , ,7 Juni , , , ,9 Juli , , , ,4 August , , , ,2 September , , , ,2 Oktober , , , ,2 November , , , ,1 Dezember , , , , ) Januar , , , ,9 Februar , , , ,1 März , , , ,2 April , , , ,4 Mai , , , ,6 Juni , , , ,6 Juli , , , ,9 August , , , ,4 September , , , ,1 Oktober November Dezember gegenüber dem Vorjahres 2) Anhebung der Abschneidegrenze zur Auskunftspflicht auf Betriebe mit mindestens 10 (bisher 9 ) bzw. mit 10 Stellplätzen (bisher 3 Stellplätze). Die sraten wurden durch rückwirkende Anpassung der Vorjahresergebnisse berechnet. 3) vorläufige Ergebnisse StatA MV, Statistischer Bericht G

6 2. Ankünfte, Übernachtungen und der Gäste im September 2013 in Beherbergungsbetrieben 2.1 nach Betriebsarten und dem ständigen Wohnsitz der Gäste Betriebsart Ständiger Wohnsitz der Gäste innerhalb/außerhalb Deutschlands September 2013 Januar bis September 2013 Ankünfte Übernachtungen Ankünfte Übernachtungen durch- Veränderunrunrunrung Verändeschnittliche insge- insge- Aufent- Vorhaltsdauer Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl Mecklenburg-Vorpommern , ,2 3, , ,5 4,1 Deutschland , ,2 4, , ,4 4,1 Ausland , ,1 2, , ,3 2,8 Hotels, Gasthöfe und Pensionen (Hotellerie) , ,4 3, , ,5 3,0 Deutschland , ,4 3, , ,4 3,0 Ausland , ,8 2, , ,8 2,5 Hotels (ohne Hotels garnis) , ,3 3, , ,8 3,0 Deutschland , ,5 3, , ,8 3,0 Ausland , ,4 2, , ,8 2,3 Hotels garnis , ,3 3, , ,8 3,0 Deutschland , ,1 3, , ,9 3,0 Ausland , ,6 3, , ,6 3,0 Gasthöfe , ,4 3, , ,2 3,0 Deutschland , ,4 3, , ,0 3,0 Ausland , ,3 2, , ,6 3,1 Pensionen , ,1 3, , ,4 3,4 Deutschland , ,6 3, , ,9 3,4 Ausland , ,9 2, , ,2 2,9 Ferienunterkünfte u. ähnliche Beherbergungsstätten , ,2 4, , ,8 5,0 Deutschland , ,0 4, , ,7 5,0 Ausland , ,9 4, , ,6 4,4 Erholungs- u. Ferienheime , ,2 4, , ,0 4,5 Deutschland , ,3 4, , ,9 4,5 Ausland , ,6 3, , ,4 4,8 Ferienzentren , ,8 3, , ,3 4,2 Deutschland , ,2 3, , ,8 4,2 Ausland , ,8 3, , ,3 4,3 Ferienhäuser u. Ferienwohnungen , ,3 6, , ,1 6,1 Deutschland , ,4 6, , ,3 6,1 Ausland , ,8 5, , ,0 5,6 Jugendherbergen u. Hütten , ,2 2, , ,7 3,2 Deutschland , ,6 2, , ,3 3,2 Ausland , ,3 2, , ,5 2,5 Campingplätze , ,3 4, , ,2 4,6 Deutschland , ,1 4, , ,5 4,7 Ausland , ,1 3, , ,4 3,4 Sonstige tourismusrelevante Unterkünfte , ,2 20, , ,0 19,2 Deutschland , ,2 20, , ,0 19,2 Ausland ,7 Vorsorge- u. Rehabilitationskliniken , ,2 20, , ,0 19,2 Deutschland , , , ,0 19,2 Ausland ,7 Schulungsheime Deutschland Ausland Rechnerischer Wert (Übernachtungen/Ankünfte) 6 StatA MV, Statistischer Bericht G

7 Noch: 2. Ankünfte, Übernachtungen und der Gäste im September 2013 in Beherbergungsbetrieben 2.2 nach Reisegebieten und dem ständigen Wohnsitz der Gäste Reisegebiet Ständiger Wohnsitz der Gäste innerhalb/außerhalb Deutschlands Ankünfte September 2013 Januar bis September 2013 Übernachtungen Ankünfte Übernachtungen durch- Veränderunrunrung Verändeschnittliche insge- insge- Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl Mecklenburg-Vorpommern , ,2 3, , ,5 4,1 Deutschland , ,2 4, , ,4 4,1 Ausland , ,1 2, , ,3 2,8 Rügen/Hiddensee , ,4 4, , ,4 4,8 Deutschland , ,1 4, , ,1 4,9 Ausland , ,7 3, , ,8 3,4 Vorpommern , ,3 4, , ,1 4,5 Deutschland , ,3 4, , ,2 4,6 Ausland , ,2 3, , ,1 3,0 Mecklenburgische Ostseeküste , ,1 3, , ,0 4,0 Deutschland , ,1 3, , ,8 4,1 Ausland , ,4 2, , ,4 2,5 Westmecklenburg , ,5 2, , ,9 2,8 Deutschland , ,9 2, , ,5 2,8 Ausland , ,4 2, , ,6 2,4 Mecklenburgische Schweiz und Seenplatte , ,3 3, , ,9 3,4 Deutschland , ,7 3, , ,8 3,4 Ausland , ,4 2, , ,8 2,9 Nachrichtlich Fischland-Darß-Zingst 2) , ,0 5, , ,3 5,3 Deutschland , ,3 5, , ,5 5,3 Ausland , ,3 3, , ,8 3,4 Usedom, Insel 2) , ,4 5, , ,7 5,2 Deutschland , ,4 5, , ,7 5,2 Ausland , ,8 4, , ,9 3,9 Rechnerischer Wert (Übernachtungen/Ankünfte) 2) Teilregion des Reisegebietes Vorpommern StatA MV, Statistischer Bericht G

8 Noch: 2. Ankünfte, Übernachtungen und der Gäste im September 2013 in Beherbergungsbetrieben 2.3 nach Gemeindegruppen (Prädikate) und dem ständigen Wohnsitz der Gäste Gemeindegruppe Ständiger Wohnsitz der Gäste innerhalb/außerhalb Deutschlands Ankünfte September 2013 Januar bis September 2013 Übernachtungen Ankünfte Übernachtungen durch- Veränderunrung Verändeschnittliche insge- insge- Vorjahres Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl Mecklenburg-Vorpommern , ,2 3, , ,5 4,1 Deutschland , ,2 4, , ,4 4,1 Ausland , ,1 2, , ,3 2,8 Heilbäder Deutschland Ausland Seebäder zusammen , ,1 5, , ,9 5,2 Deutschland , ,1 5, , ,8 5,2 Ausland , ,5 3, , ,6 3,7 Seebäder , ,6 5, , ,3 5,1 Deutschland , ,5 5, , ,1 5,1 Ausland , ,5 3, , ,4 3,7 Seeheilbäder , ,7 5, , ,9 5,5 Deutschland , ,6 5, , ,1 5,5 Ausland , ,9 3, , ,8 3,7 Luftkurorte , ,5 4, , ,3 4,8 Deutschland , ,5 4, , ,3 4,9 Ausland , ,5 2, , ,7 2,4 Erholungsorte , ,5 3, , ,4 4,2 Deutschland , ,5 3, , ,7 4,2 Ausland , ,9 2, , ,6 2,9 Sonstige Gemeinden Deutschland Ausland Rechnerischer Wert (Übernachtungen/Ankünfte) 8 StatA MV, Statistischer Bericht G

9 Noch: 2. Ankünfte, Übernachtungen und der Gäste im September 2013 in Beherbergungsbetrieben 2.4 nach Kreisen und nach dem ständigen Wohnsitz der Gäste Kreisfreie Stadt Landkreis Große kreisangehörige Stadt Ständiger Wohnsitz der Gäste innerhalb/außerhalb Deutschlands Ankünfte September 2013 Januar bis September 2013 Übernachtungen Ankünfte Übernachtungen durch- Veränderunrunrung Verändeschnittliche insge- insge- Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl Mecklenburg-Vorpommern , ,2 3, , ,5 4,1 Deutschland , ,2 4, , ,4 4,1 Ausland , ,1 2, , ,3 2,8 Rostock, Hansestadt , ,0 2, , ,4 2,9 Deutschland , ,3 2, , ,4 2,9 Ausland , ,2 2, , ,0 2,4 Schwerin, Landeshauptstadt , ,0 1, , ,3 1,8 Deutschland , ,3 1, , ,0 1,8 Ausland , ,1 1, , ,5 1,8 Mecklenburgische Seenplatte , ,4 3, , ,2 3,5 Deutschland , ,1 3, , ,2 3,5 Ausland , ,1 2, , ,8 2,8 Landkreis Rostock , ,9 4, , ,7 4,5 Deutschland , ,3 4, , ,6 4,6 Ausland , ,2 2, , ,4 2,9 Vorpommern-Rügen , ,2 4, , ,2 4,6 Deutschland , ,1 4, , ,1 4,7 Ausland , ,1 3, , ,3 3,1 Nordwestmecklenburg , ,5 3, , ,3 4,0 Deutschland , ,0 3, , ,1 4,1 Ausland , ,3 2, , ,8 2,6 Vorpommern-Greifswald , ,4 4, , ,1 4,7 Deutschland , ,3 4, , ,0 4,7 Ausland , ,4 3, , ,5 3,4 Ludwigslust-Parchim , ,6 3, , ,1 3,3 Deutschland , ,2 3, , ,6 3,3 Ausland , ,6 2, , ,6 2,9 Nachrichtlich Greifswald, Hansestadt 2) , ,0 2, , ,6 2,4 Deutschland , ,5 2, , ,1 2,3 Ausland , ,1 2, , ,0 2,7 Neubrandenburg, Stadt 3) , ,1 1, , ,1 1,7 Deutschland , ,3 1, , ,9 1,7 Ausland , ,0 1, , ,1 1,6 Stralsund, Hansestadt 4) , ,5 2, , ,1 2,3 Deutschland , ,4 2, , ,8 2,3 Ausland , ,6 2, , ,4 2,3 Wismar, Hansestadt 5) , ,5 2, , ,2 2,5 Deutschland , ,1 2, , ,2 2,6 Ausland , ,8 1, , ,8 1,9 Rechnerischer Wert (Übernachtungen/Ankünfte) 2) zu Vorpommern-Greifswald 3) zu Mecklenburgische Seenplatte 4) zu Vorpommern-Rügen 5) zu Nordwestmecklenburg StatA MV, Statistischer Bericht G

10 Noch: 2. Ankünfte, Übernachtungen und der Gäste im September 2013 in Beherbergungsbetrieben 2.5 nach dem Herkunftsland der Gäste September 2013 Januar bis September 2013 Ankünfte Übernachtungen durch- Ankünfte Übernachtungen durch- z. rung z. liche rung z. rung z. liche Verändeschnitt- Verändeschnitt- Herkunftsland (Ständiger Wohnsitz insgesamsamsamsamt insge- insge- insge- Aufent- Aufent- der Gäste) halts- halts- Anzahl % Anzahl % dauer Anzahl % Anzahl % dauer Anzahl Mecklenburg-Vorpommern , ,2 3, , ,5 4,1 Deutschland , ,2 4, , ,4 4,1 Ausland , ,1 2, , ,3 2,8 Europa , ,3 2, , ,3 2,9 Belgien , ,5 2, , ,3 3,0 Bulgarien 45 12, ,8 1, , ,3 2,2 Dänemark , ,5 2, , ,9 2,6 Estland 67 59, ,5 2, , ,2 1,9 Finnland , ,3 1, , ,7 1,9 Frankreich , ,8 2, , ,5 2,3 Griechenland , ,6 2, , ,2 2,5 Irland 47 27, ,1 3, , ,5 2,9 Island 26-29, ,3 2, , ,9 6,0 Italien 534 3, ,1 2, , ,9 2,2 Kroatien 8 x 29 x 3,6 121 x 371 x 3,1 Lettland 49-45, ,8 2, , ,5 3,2 Litauen 115 4, ,8 3, , ,7 4,8 Luxemburg , ,0 5, , ,1 3,5 Malta 8 166, ,0 3, , ,3 4,5 Niederlande , ,2 3, , ,8 3,7 Norwegen , ,3 1, , ,2 2,0 Österreich , ,2 3, , ,2 3,1 Polen , ,9 5, , ,4 5,0 Portugal 59 73, ,1 1, , ,1 1,7 Rumänien , ,7 2, , ,5 1,7 Russland 390-2, ,4 1, , ,0 2,6 Schweden , ,1 1, , ,6 2,0 Schweiz , ,9 3, , ,0 3,2 Slowakische Republik 62-4, ,0 3, , ,5 3,4 Slowenien 33-38, ,7 4, , ,7 2,8 Spanien , ,0 2, , ,2 2,1 Tschechische Republik , ,6 2, , ,7 3,1 Türkei , ,8 2, , ,9 2,7 Ukraine 92-16, ,3 1, , ,8 1,8 Ungarn 92 16, ,0 3, , ,7 3,9 Vereinigtes Königreich , ,6 2, , ,2 2,6 Zypern 16-54, ,4 2, , ,5 3,2 sonstige europäische Länder zusammen , ,6 2, , ,4 2,7 Afrika , ,5 2, , ,7 2,6 Republik Südafrika 62 31, ,6 2, , ,4 2,1 sonstige afrikanische Länder zusammen 45 2, ,0 2, , ,9 2,8 Asien , ,8 2, , ,7 2,3 Arabische Golfstaaten 24 33, ,0 3, , ,3 2,6 China (einschl. Hongkong) 61-55, ,7 3, , ,1 2,5 Indien , ,4 2, , ,6 2,7 Israel 55-35, ,2 2, , ,6 2,4 Japan 91-32, ,8 1, , ,8 1,7 Südkorea 12-7, ,6 1, , ,2 1,6 Taiwan 20-16, ,0 2,0 74-3, ,0 2,2 sonstige asiatische Länder zusammen , ,4 2, , ,1 2,2 Amerika , ,4 2, , ,6 2,4 Kanada 130-3, ,5 2, , ,2 2,1 USA , ,8 2, , ,7 2,2 Mittelamerika/Karibik 37-30, ,1 6, , ,7 4,9 Brasilien , ,5 1, , ,1 2,0 sonstige südamerikanische Länder zusammen 62 40, ,9 4, , ,9 2,8 Australien, Ozeanien , ,2 2, , ,9 2,2 Australien , ,7 2, , ,3 2,3 Neuseeland, Ozeanien 66 43, ,1 1, , ,9 1,7 Ohne Angaben , ,4 2, , ,0 2,5 Rechnerischer Wert (Übernachtungen/Ankünfte) 10 StatA MV, Statistischer Bericht G

11 Noch: 2. Ankünfte, Übernachtungen und der Gäste im September 2013 in Beherbergungsbetrieben 2.6 nach Gemeindegruppen (Prädikate) und ausgewählten Gemeinden Gemeindegruppe Gemeinde September 2013 Januar bis September 2013 Ankünfte Übernachtungen Ankünfte Übernachtungen durch- Veränderunrunrunrung Verändeschnittliche insge- insge- insge- Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl Heilbäder Bad Doberan 2) , ,2 4, , ,4 4,6 Bad Sülze, Stadt 3) Waren (Müritz), Stadt , ,3 3, , ,6 4,3 Seebäder Ahrenshoop , ,3 4, , ,9 4,2 Baabe , ,4 6, , ,3 6,4 Binz , ,9 4, , ,9 4,7 Breege , ,8 6, , ,7 5,9 Dierhagen , ,3 4, , ,3 4,4 Göhren 4) , ,4 7, , ,7 7,2 Hiddensee, Insel , ,6 4, , ,8 5,0 Karlshagen , ,7 5, , ,4 5,3 Koserow , ,9 5, , ,7 5,3 Kühlungsborn, Stadt , ,6 5, , ,1 5,2 Loddin , ,6 8, , ,3 8,0 Lubmin , ,5 3, , ,9 3,8 Nienhagen , ,9 4, , ,7 5,7 Poel, Insel , ,3 5, , ,1 5,8 Prerow , ,6 4, , ,2 6,0 Rerik, Stadt , ,3 5, , ,2 5,1 Sellin , ,7 5, , ,5 5,3 Thiessow , ,7 6, , ,5 6,0 Trassenheide , ,5 6, , ,7 6,5 Ückeritz , ,6 8, , ,3 6,9 Ueckermünde, Stadt , ,2 3, , ,8 3,2 Warnemünde 5) , ,2 3, , ,7 3,7 Wustrow , ,6 6, , ,1 6,2 Zempin , ,7 4, , ,8 4,9 Zinnowitz , ,9 4, , ,5 4,7 Seeheilbäder Boltenhagen , ,4 5, , ,4 5,9 Graal-Müritz , ,3 6, , ,2 6,6 Heiligendamm 2) , ,7 5, , ,2 5,8 Heringsdorf 6) , ,4 5, , ,7 4,9 Zingst , ,9 6, , ,7 6,0 Luftkurorte Krakow am See, Stadt , ,0 3, , ,8 3,8 Malchow, Stadt , ,2 4, , ,9 5,1 Plau am See, Stadt , ,1 4, , ,5 4,9 Erholungsorte Born a. Darß , ,5 3, , ,5 4,2 Dranske , ,3 5, , ,1 5,9 Feldberg, Stadt , ,6 5, , ,6 6,5 Gager/Groß Zicker 998-4, ,0 6, , ,9 6,0 Glowe , ,2 6, , ,1 6,5 Göhren-Lebbin , ,5 2, , ,5 2,6 Klink , ,0 4, , ,5 4,7 Lancken-Granitz 297 0, ,6 6, , ,8 6,1 Lohme , ,0 3, , ,5 3,2 StatA MV, Statistischer Bericht G

12 Noch: 2. Ankünfte, Übernachtungen und der Gäste im September 2013 in Beherbergungsbetrieben 2.6 nach Gemeindegruppen (Prädikate) und ausgewählten Gemeinden Gemeindegruppe Gemeinde September 2013 Januar bis September 2013 Ankünfte Übernachtungen Ankünfte Übernachtungen durch- Veränderunrunrunrung Verändeschnittliche insge- insge- insge- Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl Mirow, Stadt , ,3 2, , ,4 3,1 Middelhagen , ,7 4, , ,6 5,4 Mönkebude , ,4 3, , ,9 4,5 Putbus, Stadt , ,0 2, , ,8 3,2 Putgarten , ,9 4, , ,9 5,0 Rechlin , ,9 4, , ,1 4,8 Röbel (Müritz), Stadt , ,1 3, , ,9 3,4 Sassnitz, Stadt , ,1 3, , ,0 3,2 Sternberg, Stadt , ,9 3, , ,4 3,3 Wesenberg, Stadt , ,8 3, , ,4 3,9 Wieck a. Darß , ,2 5, , ,3 5,0 Wiek , ,5 8, , ,3 7,3 Zislow , ,9 4, , ,0 4,6 Sonstige ausgewählte Gemeinden Anklam, Stadt , ,2 1, , ,8 1,8 Barth, Stadt , ,7 2, , ,8 2,5 Bergen auf Rügen, Stadt , ,7 2, , ,6 2,3 Demmin, Stadt , ,9 2, , ,5 2,2 Feldberger Seenlandschaft , ,2 2, , ,4 3,0 Grevesmühlen, Stadt 864 3, ,7 2, , ,1 2,1 Güstrow, Stadt , ,7 2, , ,7 2,1 Klütz, Stadt , ,6 3, , ,8 4,7 Ludwigslust, Stadt , ,9 1, , ,2 1,9 Neustadt-Glewe, Stadt , ,8 2, , ,1 2,3 Neustrelitz, Stadt , ,6 2, , ,4 2,1 Parchim, Stadt , ,9 3, , ,5 3,2 Pasewalk, Stadt , ,8 1, , ,6 1,5 Ralswiek , ,6 2, , ,5 2,6 Ribnitz-Damgarten, Stadt , ,5 2, , ,7 3,2 Sagard , ,5 3, , ,9 3,7 Stavenhagen, Stadt , ,8 3, , ,5 3,1 Teterow, Stadt , ,4 2, , ,5 2,3 Torgelow, Stadt , ,8 2, , ,2 2,2 Ummanz , ,1 5, , ,1 4,3 Usedom, Stadt 444-2, ,3 2, , ,6 2,5 Wolgast, Stadt , ,2 3, , ,8 3,9 Rechnischer Wert (Übernachtungen/Ankünfte) 2) zu Bad Doberan, Stadt 3) Ort mit Peloidkurbetrieb 4) auch Kneippkurort 5) zu Rostock, Hansestadt 6) Zusammenschluss der ehemaligen Gemeinden Ahlbeck, Bansin und Heringsdorf (2005 unter dem Namen "Dreikaiserbäder", seit 2006 Namensänderung in "Heringsdorf"); auch Heilbad 12 StatA MV, Statistischer Bericht G

13 3. Ankünfte, Übernachtungen und der Gäste im September 2013 auf Campingplätzen 3.1 nach Reisegebieten und dem ständigen Wohnsitz der Gäste Reisegebiet Ständiger Wohnsitz der Gäste innerhalb/außerhalb Deutschlands Ankünfte September 2013 Januar bis September 2013 Übernachtungen Ankünfte Übernachtungen durch- Veränderunrunrunrung Verändeschnittliche insge- insge- Aufent- Vorhaltsdauer Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl Mecklenburg-Vorpommern , ,3 4, , ,2 4,6 Deutschland , ,1 4, , ,5 4,7 Ausland , ,1 3, , ,4 3,4 Rügen/Hiddensee , ,6 4, , ,2 4,8 Deutschland , ,3 4, , ,9 5,0 Ausland , ,9 3, , ,2 3,5 Vorpommern , ,3 5, , ,3 5,4 Deutschland , ,4 5, , ,8 5,5 Ausland 987 0, ,0 3, , ,7 3,1 Mecklenburgische Ostseeküste , ,4 4, , ,3 5,1 Deutschland , ,6 5, , ,8 5,2 Ausland , ,4 2, , ,2 3,4 Westmecklenburg , ,2 3, , ,0 3,5 Deutschland , ,5 3, , ,6 3,4 Ausland , ,7 3, , ,6 4,1 Mecklenburgische Schweiz und Seenplatte , ,9 3, , ,9 3,5 Deutschland , ,7 3, , ,6 3,5 Ausland , ,4 2, , ,8 3,2 Nachrichtlich Fischland-Darß-Zingst 2) , ,3 5, , ,1 5,0 Deutschland , ,4 5, , ,6 5,1 Ausland 293 2, ,7 2, , ,3 2,8 Usedom, Insel 2) , ,0 7, , ,4 6,3 Deutschland , ,1 7, , ,6 6,4 Ausland 382 0, ,9 3, , ,8 3,7 Rechnerischer Wert (Übernachtungen/Ankünfte) 2) Teilregion des Reisegebietes Vorpommern StatA MV, Statistischer Bericht G

14 Noch: 3. Ankünfte, Übernachtungen und der Gäste im September 2013 auf Campingplätzen 3.2 nach Kreisen und dem ständigen Wohnsitz der Gäste Kreisfreie Stadt Landkreis Große kreisangehörige Stadt Ständiger Wohnsitz der Gäste innerhalb/außerhalb Deutschlands September 2013 Januar bis September 2013 Ankünfte Übernachtungen Ankünfte Übernachtungen durch- Veränderunrunrunrung Verändeschnittliche insge- insge- insge- Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl Mecklenburg-Vorpommern , ,3 4, , ,2 4,6 Deutschland , ,1 4, , ,5 4,7 Ausland , ,1 3, , ,4 3,4 Rostock, Hansestadt Deutschland Ausland Schwerin, Landeshauptstadt Deutschland Ausland Mecklenburgische Seenplatte , ,6 3, , ,2 3,5 Deutschland , ,5 3, , ,9 3,5 Ausland , ,4 2, , ,5 3,3 Landkreis Rostock , ,6 5, , ,2 4,9 Deutschland , ,3 5, , ,7 5,0 Ausland 451-2, ,0 2, , ,3 2,6 Vorpommern-Rügen , ,1 4, , ,3 4,9 Deutschland , ,7 4, , ,2 5,0 Ausland , ,5 3, , ,7 3,3 Nordwestmecklenburg , ,1 3, , ,6 3,8 Deutschland , ,1 3, , ,0 3,9 Ausland 447 9, ,7 3, , ,5 3,0 Vorpommern-Greifswald , ,4 6, , ,7 5,8 Deutschland , ,4 6, , ,1 6,0 Ausland 502-7, ,8 3, , ,2 3,3 Ludwigslust-Parchim Deutschland Ausland Nachrichtlich Greifswald, Hansestadt 2) Deutschland Ausland Neubrandenburg, Stadt 3) Deutschland Ausland Stralsund, Hansestadt 4) Deutschland Ausland Wismar, Hansestadt 5) Deutschland Ausland Rechnerischer Wert (Übernachtungen/Ankünfte) 2) zu Vorpommern-Greifswald 3) zu Mecklenburgische Seenplatte 4) zu Vorpommern-Rügen 5) zu Nordwestmecklenburg 14 StatA MV, Statistischer Bericht G

15 4. Unterkünfte, und deren im September 2013 in Beherbergungsbetrieben 4.1 nach Betriebsarten und der Anzahl der Betriebsart Betriebe mit bis Betriebe darunter geöffnete 3) September 2013 in den Betrieben angebotene 2) zusammen 4) maximales Angebot an der letzten 13 Monate nachrichtlich Anteil der aktuell angeboten. am Max. Anzahl % Anzahl % Anzahl % Jahresteil 5) Mecklenburg-Vorpommern , ,3 33, ,6 34, , ,3 36, ,0 31, , ,0 42, ,3 36,9 100 und mehr , ,3 31, ,7 33,6 Hotels, Gasthöfe und Pensionen , ,9 55, ,5 45, , ,0 41, ,2 34, , ,5 51, ,4 41,8 100 und mehr , ,4 61, ,7 51,1 Hotels (ohne Hotels garnis) , ,1 59, ,0 48, , ,1 42, ,3 35, , ,4 54, ,2 43,4 100 und mehr , ,4 62, ,4 51,7 Hotels garnis , ,7 50, ,3 42, , ,4 44, ,6 36, , ,8 51, ,4 43,0 100 und mehr , ,1 54, ,1 48,2 Gasthöfe , ,5 44, ,2 37, , ,5 38, ,3 32, , ,1 48, ,7 38,4 100 und mehr 6 6 0, ,5 47, ,3 45,4 Pensionen , ,8 40, ,8 34, , ,4 40, ,9 33, , ,4 40, ,4 34,6 100 und mehr , ,5 43, ,5 36,9 Ferienunterkünfte u. ähnliche Beherbergungsstätten , ,3 34, ,3 32, , ,6 31, ,8 29, , ,0 31, ,8 30,4 100 und mehr , ,1 36, ,9 34,4 Erholungs- u. Ferienheime , ,1 37, ,6 37, , ,6 22, ,4 22, , ,7 31, ,9 30,9 100 und mehr , ,7 44, ,2 45,1 Ferienzentren , ,9 40, ,0 39, , , und mehr , ,8 40, ,9 39,4 Ferienhäuser u. Ferienwohnungen , ,3 32, ,5 30, , ,7 32, ,0 29, , ,8 31, ,6 30,3 100 und mehr , ,9 33, ,9 30,1 StatA MV, Statistischer Bericht G

16 4. Unterkünfte, und deren im September 2013 in Beherbergungsbetrieben 4.1 nach Betriebsarten und der Anzahl der Betriebsart Betriebe mit bis Betriebe darunter geöffnete 3) September 2013 in den Betrieben angebotene 2) zusammen 4) maximales Angebot an der letzten 13 Monate nachrichtlich Anteil der aktuell angeboten. am Max. Anzahl % Anzahl % Anzahl % Jahresteil 5) Jugendherbergen u. Hütten , ,4 35, ,2 35, , ,0 18, ,1 20, , , und mehr , , Campingplätze , ,5 9, ,8 17, , ,1 6, ,0 11,7 100 und mehr , ,5 10, ,7 17,5 Sonstige tourismusrelevante Unterkünfte , ,6 93, ,7 89, , ,0 93, ,0 91,3 100 und mehr , ,3 93, ,6 89,4 Vorsorge- u. Rehabilitationskliniken , ,6 93, ,7 89, , ,0 93, ,3 100 und mehr , ,3 93, ,6 89,4 Schulungsheime und mehr Kumulation Januar bis September ) Doppelbetten zählen als 2. Für Camping wird 1 Stellplatz in 4 umgerechnet. 3) ganz oder teilweise geöffnet 4) Rechnerischer Wert (Übernachtungen/angebotene Bettentage) * 100 im Berichts 5) Rechnerischer Wert (Übernachtungen/angebotene Bettentage) * 100 im Jahresteil 16 StatA MV, Statistischer Bericht G

17 Noch: 4. Unterkünfte, und deren im September 2013 in Beherbergungsbetrieben 4.2 nach Reisegebieten und Betriebsarten Reisegebiet Betriebsart Betriebe darunter geöffnete 3) September 2013 in den Betrieben angebotene 2) 4) maximales Angebot an der letzten 13 Monate nachrichtlich Anteil der aktuell angeboten. am Max. Anzahl % Anzahl % Anzahl % zusammen Jahresteil 5) Mecklenburg-Vorpommern , ,3 33, ,6 34,1 (Hotellerie) , ,9 55, ,5 45,9 Hotels (ohne Hotels garnis) , ,1 59, ,0 48,7 Hotels garnis , ,7 50, ,3 42,5 Unterkünfte , ,8 24, ,7 28,4 Rügen/Hiddensee , ,2 35, ,7 33,9 (Hotellerie) , ,1 56, ,1 46,8 Hotels (ohne Hotels garnis) , ,9 59, ,7 49,4 Hotels garnis , ,9 48, ,7 41,8 Unterkünfte , ,4 26, ,7 27,8 Vorpommern , ,4 34, ,0 34,6 (Hotellerie) , ,8 58, ,3 47,9 Hotels (ohne Hotels garnis) , ,1 61, ,5 50,7 Hotels garnis , ,2 55, ,8 43,2 Unterkünfte , ,2 24, ,2 28,4 Mecklenburgische Ostseeküste , ,4 39, ,4 (Hotellerie) , ,4 59, ,4 51,3 Hotels (ohne Hotels garnis) , ,0 64, ,4 54,8 Hotels garnis , ,4 53, ,7 49,3 Unterkünfte , ,7 29, ,3 33,0 Westmecklenburg , ,8 30, ,3 29,6 (Hotellerie) , ,4 44, ,2 35,5 Hotels (ohne Hotels garnis) , ,4 49, ,0 38,3 Hotels garnis , ,3 42, ,1 32,9 Unterkünfte , ,0 20, ,5 24,9 Mecklenburgische Schweiz und Seenplatte , ,4 24, ,4 28,1 (Hotellerie) , ,4 45, ,5 37,0 Hotels (ohne Hotels garnis) , ,3 48, ,9 38,8 Hotels garnis , ,7 39, ,2 32,7 Unterkünfte , ,0 17, ,4 25,0 StatA MV, Statistischer Bericht G

18 Noch: 4. Unterkünfte, und deren im September 2013 in Beherbergungsbetrieben 4.2 nach Reisegebieten und Betriebsarten Reisegebiet Betriebsart Betriebe darunter geöffnete 3) September 2013 in den Betrieben angebotene 2) 4) maximales Angebot an der letzten 13 Monate nachrichtlich Anteil der aktuell angeboten. am Max. Anzahl % Anzahl % Anzahl % zusammen Jahresteil 5) Nachrichtlich Fischland-Darß-Zingst 6) , ,7 30, ,9 29,5 (Hotellerie) , ,3 64, ,0 50,5 Hotels (ohne Hotels garnis) , ,9 67, ,0 54,2 Hotels garnis , ,8 59, ,5 43,7 Unterkünfte , ,3 22, ,3 24,1 Usedom, Insel 6) , ,1 40, ,8 41,4 (Hotellerie) , ,3 62, ,3 52,2 Hotels (ohne Hotels garnis) , ,3 65, ,6 55,0 Hotels garnis , ,4 58, ,1 45,9 Unterkünfte , ,4 30, ,0 35,6 Kumulation Januar bis September ) Doppelbetten zählen als 2. Für Camping wird 1 Stellplatz in 4 umgerechnet. 3) ganz oder teilweise geöffnet 4) Rechnerischer Wert (Übernachtungen/angebotene Bettentage) * 100 im Berichts 5) Rechnerischer Wert (Übernachtungen/angebotene Bettentage) * 100 im Jahresteil 6) Teilregion des Reisegebietes Vorpommern 18 StatA MV, Statistischer Bericht G

19 Noch: 4. Unterkünfte, und deren im September 2013 in Beherbergungsbetrieben 4.3 nach Gemeindegruppen und Betriebsarten Gemeindegruppe Betriebsart Betriebe darunter geöffnete 3) September 2013 in den Betrieben angebotene 2) 4) maximales Angebot an der letzten 13 Monate nachrichtlich Anteil der aktuell angeboten. am Max. Anzahl % Anzahl % Anzahl % zusammen Jahresteil 5) Mecklenburg-Vorpommern , ,3 33, ,6 34,1 (Hotellerie) , ,9 55, ,5 45,9 Hotels (ohne Hotels garnis) , ,1 59, ,0 48,7 Hotels garnis , ,7 50, ,3 42,5 Unterkünfte , ,8 24, ,7 28,4 Heilbäder , (Hotellerie) , Hotels (ohne Hotels garnis) , Hotels garnis , Unterkünfte , Seebäder zusammen , ,1 42, ,4 40,5 (Hotellerie) , ,5 62, ,0 52,1 Hotels (ohne Hotels garnis) , ,2 65, ,9 54,3 Hotels garnis , ,2 57, ,7 48,1 Unterkünfte , ,4 33, ,2 34,8 Seebäder , ,5 40, ,3 39,2 (Hotellerie) , ,5 60, ,2 50,8 Hotels (ohne Hotels garnis) , ,3 63, ,9 52,7 Hotels garnis , ,1 55, ,8 48,3 Unterkünfte , ,0 30, ,8 33,3 Seeheilbäder , ,0 47, ,9 43,9 (Hotellerie) , ,5 67, ,6 55,5 Hotels (ohne Hotels garnis) , ,1 71, ,6 58,7 Hotels garnis , ,9 61, ,3 47,6 Unterkünfte , ,3 39, ,1 38,6 Luftkurorte , ,3 37, ,2 35,6 (Hotellerie) , ,2 55, ,8 42,9 Hotels (ohne Hotels garnis) , ,1 63, ,0 49,5 Hotels garnis 6 6 0, ,3 29, ,0 24,7 Unterkünfte , ,3 32, ,0 33,4 StatA MV, Statistischer Bericht G

20 Noch: 4. Unterkünfte, und deren im September 2013 in Beherbergungsbetrieben 4.3 nach Gemeindegruppen und Betriebsarten Gemeindegruppe Betriebsart Betriebe darunter geöffnete 3) September 2013 in den Betrieben angebotene 2) 4) maximales Angebot an der letzten 13 Monate nachrichtlich Anteil der aktuell angeboten. am Max. Anzahl % Anzahl % Anzahl % zusammen Jahresteil 5) Erholungsorte , ,8 22, ,1 25,3 (Hotellerie) , ,8 50, ,3 41,8 Hotels (ohne Hotels garnis) , ,2 54, ,6 44,7 Hotels garnis , ,2 34, ,6 31,2 Unterkünfte , ,5 15, ,9 21,3 Sonstige Gemeinden , (Hotellerie) , Hotels (ohne Hotels garnis) , Hotels garnis , Unterkünfte , Kumulation Januar bis September ) Doppelbetten zählen als 2. Für Camping wird 1 Stellplatz in 4 umgerechnet. 3) ganz oder teilweise geöffnet 4) Rechnerischer Wert (Übernachtungen/angebotene Bettentage) * 100 im Berichts 5) Rechnerischer Wert (Übernachtungen/angebotene Bettentage) * 100 im Jahresteil 20 StatA MV, Statistischer Bericht G

21 Noch: 4. Unterkünfte, und deren im September 2013 in Beherbergungsbetrieben 4.4 nach Kreisen und Betriebsarten Kreisfreie Stadt Landkreis Große kreisangehörige Stadt Betriebsart September 2013 in den Betrieben angebotene Betriebe 2) darunter geöffnete 3) nachrichtlich Veränderunschnitt- Angebot an aktuell durch- maximales Anteil der zusammen Auslegenheiten Schlafgele- liche Schlafge- angeboten. 13 Monate am Max. lastung 4) der letzten genheiten Anzahl % Anzahl % Anzahl % Jahresteil 5) Mecklenburg-Vorpommern , ,3 33, ,6 34,1 (Hotellerie) , ,9 55, ,5 45,9 Hotels (ohne Hotels garnis) , ,1 59, ,0 48,7 Hotels garnis , ,7 50, ,3 42,5 Unterkünfte , ,8 24, ,7 28,4 Rostock, Hansestadt , ,8 46, ,1 43,6 (Hotellerie) , ,8 61, ,1 55,2 Hotels (ohne Hotels garnis) , ,5 65, ,2 58,3 Hotels garnis , ,2 56, ,0 51,9 Unterkünfte , ,9 26, ,1 29,7 Schwerin, Landeshauptstadt , ,8 48, ,9 35,8 (Hotellerie) , ,9 50, ,9 37,6 Hotels (ohne Hotels garnis) , ,7 54, ,8 40,0 Hotels garnis , ,1 43, ,0 34,7 Unterkünfte , ,6 40, ,4 28,3 Mecklenburgische Seenplatte , ,6 22, ,3 26,7 (Hotellerie) , ,2 46, ,7 37,0 Hotels (ohne Hotels garnis) , ,9 49, ,0 38,8 Hotels garnis , ,2 40, ,2 34,1 Unterkünfte , ,1 15, ,4 23,2 Landkreis Rostock , ,6 42, ,4 42,9 (Hotellerie) , ,1 57, ,9 49,3 Hotels (ohne Hotels garnis) , ,2 63, ,7 53,7 Hotels garnis , ,3 46, ,2 42,7 Unterkünfte , ,4 35, ,1 39,9 Vorpommern-Rügen , ,7 33, ,5 32,5 (Hotellerie) , ,6 57, ,7 46,7 Hotels (ohne Hotels garnis) , ,5 60, ,4 49,4 Hotels garnis , ,2 52, ,0 42,6 Unterkünfte , ,0 24, ,0 26,3 Nordwestmecklenburg , ,5 30, ,2 29,9 (Hotellerie) , ,5 53, ,8 43,9 Hotels (ohne Hotels garnis) , ,5 59, ,9 46,9 Hotels garnis , ,1 42, ,0 34,1 Unterkünfte , ,1 22, ,4 25,2 StatA MV, Statistischer Bericht G

1 XIII 288 Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im. 1 XIII 289 im Gastgewerbe 2006. 2 Tourismus

1 XIII 288 Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im. 1 XIII 289 im Gastgewerbe 2006. 2 Tourismus Handel 2006 nach ausgewählten Wirtschaftsbereichen nach Betriebsarten Statistisches Jahrbuch Berlin 2007 285 Handel, Gastgewerbe und Dienstleistungen Inhaltsverzeichnis 286 Vorbemerkungen 286 Grafiken

Mehr

Innsbruck (inkl. Igls) Tourismusjahr 2016: November - Juli Hauskategorien Ankünfte Übernachtungen

Innsbruck (inkl. Igls) Tourismusjahr 2016: November - Juli Hauskategorien Ankünfte Übernachtungen Tourismusverband Innsbruck und seine Feriendörfer (inkl. Sonnenplateau Mieming & Tirol Mitte) 3-5 Stern Betriebe 756.785 760.825 +4.040 (+0,5%) 1.480.446 1.501.484 +21.038 (+1,4%) 1-2 Stern Betriebe 161.098

Mehr

Innsbruck (inkl. Igls) Kalenderjahr 2016: Jänner - Juli Hauskategorien Ankünfte Übernachtungen

Innsbruck (inkl. Igls) Kalenderjahr 2016: Jänner - Juli Hauskategorien Ankünfte Übernachtungen Tourismusverband Innsbruck und seine Feriendörfer (inkl. Sonnenplateau Mieming & Tirol Mitte) 3-5 Stern Betriebe 607.924 604.700-3.224 (-0,5%) 1.195.294 1.208.131 +12.837 (+1,1%) 1-2 Stern Betriebe 135.120

Mehr

Innsbruck (inkl. Igls) Winter 2015: November - April Hauskategorien Ankünfte Übernachtungen

Innsbruck (inkl. Igls) Winter 2015: November - April Hauskategorien Ankünfte Übernachtungen Tourismusverband Innsbruck und seine Feriendörfer (inkl. Sonnenplateau Mieming & Tirol Mitte) 3-5 Stern Betriebe 413.161 443.777 +30.616 (+7,4%) 914.531 953.859 +39.328 (+4,3%) 1-2 Stern Betriebe 77.911

Mehr

Direktinvestitionen lt. Zahlungsbilanzstatistik. Für den Berichtszeitraum 20 bis 201

Direktinvestitionen lt. Zahlungsbilanzstatistik. Für den Berichtszeitraum 20 bis 201 Direktinvestitionen lt. Für den Berichtszeitraum 20 bis 201 201 2 Inhalt I. Schaubilder 5 II. Tabellen 1.1 Transaktionswerte nach ausgewählten Ländergruppen und Ländern 11 1.1.1 Inländische Direktinvestitionen

Mehr

Nachhaltigkeitsindex. Pensionssysteme. Presseaussendung. Quelle: Allianz Asset Management.

Nachhaltigkeitsindex. Pensionssysteme. Presseaussendung. Quelle: Allianz Asset Management. Nachhaltigkeitsindex für Pensionssysteme Ergänzungsmaterial zur Presseaussendung Wien, 01. April 2014 Ranking nach Ländern 2014 (absolut) 1 Australien 2 Schweden 3 Neuseeland 4 Norwegen 5 Niederlande 6

Mehr

Usedom - Anklam - Berlin

Usedom - Anklam - Berlin Usedom - Anklam - Berlin Fahrpl So Mo Zinnowitz, Bahnhof 08:30 19:00 Zempin, B111 08:35 18:55 Koserow, Ortsmitte (Feuerwehr) 08:40 18:50 Kölpinsee, B111 (Bahnhof) 08:45 18:45 Ückeritz, Bahnhof 08:50 18:40

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Schwerbehinderte, Rehabilitationsmaßnahmen, Kriegsopferfürsorge Statistisches Landesamt Mecklenburg-Vorpommern K III - 2j Schwerbehinderte in Mecklenburg-Vorpommern 1995 Bestell-:

Mehr

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2%

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Quellen: Statistik Austria sowie TA im Auftrag des BMWFW (vorläufige Ergebnisse) Nach 5 Monaten bilanziert der Winter mit Zuwächsen bei

Mehr

Tourismusstatistik. Wintersaison 2014/15

Tourismusstatistik. Wintersaison 2014/15 Tourismusstatistik Herausgeber und Vertrieb Amt für Statistik Äulestrasse 51 9490 Vaduz Liechtenstein T +423 236 68 76 F +423 236 69 36 www.as.llv.li Auskunft Thomas Erhart T +423 236 67 46 info.as@llv.li

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Hochschulen, Hochschulfinanzen B III - j und Einnahmen der Hochschulen in Mecklenburg-Vorpommern 2013 Bestell-: Herausgabe: Printausgabe: L173 2013 00 21. September 2015 EUR 2,00

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Rechtspflege B VI - j Gerichtliche Ehelösungen in Mecklenburg-Vorpommern 2010 Bestell-Nr.: A223 2010 00 Herausgabe: 12. Juli 2011 Printausgabe: EUR 2,00 Herausgeber: Statistisches

Mehr

Tourismus. Statistisches Bundesamt. Tourismus in Zahlen

Tourismus. Statistisches Bundesamt. Tourismus in Zahlen Statistisches Bundesamt Tourismus Tourismus in Zahlen 2011 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 17. August 2012 Artikelnummer: 1021500117004 Weitere Informationen zur Thematik dieser Publikation unter:

Mehr

Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommern

Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommern Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommern Greifswald Bad Doberan Greifswald Grevesmühlen Ribnitz Rostock Rügen Stralsund Wismar Wolgast Rostock Greifswald Lagerstraße 7, 18055 Rostock, Telefon: 0381 4969-270,

Mehr

Gäste- und Übernachtungszahlen 2013 Offizielle statistische Auswertung für die Stadt Frankfurt am Main

Gäste- und Übernachtungszahlen 2013 Offizielle statistische Auswertung für die Stadt Frankfurt am Main Foto Radisson Blu Hotels +Übernachtung_13 Titel:KS 21.02.14 11:06 Seite 1 - und Übernachtungszahlen 2013 Offizielle statistische Auswertung für die Stadt Frankfurt am Main Ein Unternehmen der 1 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 04/2016. Dorfgastein. St. Johann im Pongau. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats!

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 04/2016. Dorfgastein. St. Johann im Pongau. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats! Beilage 3 Bundesanstalt Statistik Österreich Direktion Raumwirtschaft, Tourismus Guglgasse 13, 1110 Wien Tel. +43(1) 711 28-7736, 7740, Fax. +43(1) 711 28-8002 http://www.statistik.at DVR 0000043 e-mail.

Mehr

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 06/2016. St. Johann im Pongau. Dorfgastein. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats!

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 06/2016. St. Johann im Pongau. Dorfgastein. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats! Beilage 3 Bundesanstalt Statistik Österreich Direktion Raumwirtschaft, Tourismus Guglgasse 13, 1110 Wien Tel. +43(1) 711 28-7736, 7740, Fax. +43(1) 711 28-8002 http://www.statistik.at DVR 0000043 e-mail.

Mehr

Beherbergungsstatistik (HESTA) Richtlinien und Wegleitung zum Ausfüllen des Formulars der Beherbergungsstatistik

Beherbergungsstatistik (HESTA) Richtlinien und Wegleitung zum Ausfüllen des Formulars der Beherbergungsstatistik Beherbergungsstatistik (HESTA) Richtlinien und Wegleitung zum Ausfüllen des Formulars der Beherbergungsstatistik Richtlinien Wer ist in der Tourismusstatistik zu erfassen? Alle in Ihrem Betrieb gegen Entgelt

Mehr

Servicestellen für Rehabilitation

Servicestellen für Rehabilitation Servicestellen für Rehabilitation Bad Doberan AOK Mecklenburg-Vorpommern Mollistraße 10 Tel.: 01802 590590-4915 / 4927 18209 Bad Doberan Fax: 01802 590591-4915 / 4927 E-Mail: anke.wagner@mv.aok.de veronika.saborowski@mv.aok.de

Mehr

Internetnutzung (Teil 1)

Internetnutzung (Teil 1) (Teil 1) Internetnutzung (Teil 1) Europäische Union Union und und ausgewählte europäische Staaten, 2010 nie nutzen**, in Prozent regelmäßig nutzen*, in Prozent 5 Island 92 5 Norwegen 90 ** Privatpersonen,

Mehr

Zweites Halbjahr 2013 verglichen mit zweitem Halbjahr 2012 Strompreise für Haushalte in der EU28 stiegen um 2,8% und Gaspreise um 1,0%

Zweites Halbjahr 2013 verglichen mit zweitem Halbjahr 2012 Strompreise für Haushalte in der EU28 stiegen um 2,8% und Gaspreise um 1,0% STAT/14/81 21. Mai 2014 Zweites Halbjahr 2013 verglichen mit zweitem Halbjahr 2012 Strompreise für Haushalte in der EU28 stiegen um 2,8% und Gaspreise um 1,0% In der EU28 stiegen die Strompreise 1 für

Mehr

Wir feiern in diesem Jahr. wundervolle Jahre. Feiern Sie mit! Der DJH-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e. V. 25 Jahre im Zeitraffer

Wir feiern in diesem Jahr. wundervolle Jahre. Feiern Sie mit! Der DJH-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e. V. 25 Jahre im Zeitraffer Wir feiern in diesem Jahr wundervolle Jahre. Feiern Sie mit! Der DJH-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e. V. 25 Jahre im Zeitraffer 1990 3. März Gründungsversammlung des Jugendherbergsverbandes der

Mehr

Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen. Chartbericht. Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT.

Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen. Chartbericht. Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT. Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen Chartbericht 1. Quartal 2014 Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT.NRW Beherbergungsstatistik 1. Quartal 2014 BUNDESLÄNDER

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Insolvenzen D III - hj Insolvenzen in Mecklenburg-Vorpommern 1.1. bis 31.12.2008 Bestell-Nr.: J113 2008 22 Herausgabe: 23. April 2009 Printausgabe: EUR 2,00 Herausgeber: Statistisches

Mehr

Studiengebühren in Europa

Studiengebühren in Europa in Europa Land Belgien Von 500 bis 800 Bulgarien Von 200 bis 600 Dänemark Deutschland keine (außer Niedersachsen, Hamburg und Bayern. Alle ca. 1.000 ) Estland Von 1.400 bis 3.500 Finnland Frankreich Griechenland

Mehr

Busunternehmen Taxi und Autovermietung Billigfluglinien & Charter Airlines Andere

Busunternehmen Taxi und Autovermietung Billigfluglinien & Charter Airlines Andere Umfrage KMU Panel zu Tourismus Fragebogen Bevor Sie die folgenden Fragen beantworten, ersuchen wir Sie um folgende Informationen zu Ihrem Betrieb: (für Fragen a) f) ist jeweils nur eine Option zur Auswahl

Mehr

Zweite Schätzung für das erste Quartal 2015 BIP im Euroraum und in der EU28 um 0,4% gestiegen +1,0% bzw. +1,5% im Vergleich zum ersten Quartal 2014

Zweite Schätzung für das erste Quartal 2015 BIP im Euroraum und in der EU28 um 0,4% gestiegen +1,0% bzw. +1,5% im Vergleich zum ersten Quartal 2014 2005Q1 2005Q2 2005Q3 2005Q4 2006Q1 2006Q2 2006Q3 2006Q4 2007Q1 2007Q2 2007Q3 2007Q4 2008Q1 2008Q2 2008Q3 2008Q4 2009Q1 2009Q2 2009Q3 2009Q4 2010Q1 2010Q2 2010Q3 2010Q4 2011Q1 2011Q2 2011Q3 2011Q4 2012Q1

Mehr

www.researcher24.de info@researcher24.de Fax: 04131-225 600-20 Hotline: 0180-30 20 500 *

www.researcher24.de info@researcher24.de Fax: 04131-225 600-20 Hotline: 0180-30 20 500 * Marken M0110 Rs24 Pro Marken Deutschland Identity 24.- 1,50 M0111 Rs24 Light Marken Deutschland 69.- 8.- M0112 Rs24 Pro Marken Deutschland 99.- 15.- M0113 Rs24 Pro Marken Deutschland Detailabfrage 2,50

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Insolvenzen D III - hj Insolvenzen in Mecklenburg-Vorpommern 1.1. bis 31.12.2006 Bestell-Nr.: J113 2006 22 Herausgabe: 30. April 2007 Printausgabe: EUR 2,00 Herausgeber: Statistisches

Mehr

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS.

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. Stand: 29. Mai 2015 Genaue Infos zu den Freiwilligen-Diensten

Mehr

Vom 10.06.2014 OGAA 512.642

Vom 10.06.2014 OGAA 512.642 Übersicht über die Bodenrichtwerte für typische Orte oder e zum Stichtag 31.12.2013 für den Bereich der e und der kreisfreien Städte Mecklenburg-Vorpommerns Bekanntmachung des Landesamtes für nere Verwaltung

Mehr

Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen. Chartbericht. Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT.

Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen. Chartbericht. Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT. Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jahresergebnis Januar 2014 Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT.NRW Beherbergungsstatistik Jan. 2014 BUNDESLÄNDER

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Verdienste N I - j Bruttojahresverdienste im Produzierenden Gewerbe, Handel, Instandhaltungsbereich sowie Kredit- und Versicherungsgewerbe in Mecklenburg-Vorpommern 2006 Bestell-Nr.:

Mehr

5. Ausgaben für Bildungseinrichtungen 3 Jahre bis Schuleintritt 2009 (OECD-34)

5. Ausgaben für Bildungseinrichtungen 3 Jahre bis Schuleintritt 2009 (OECD-34) Kinderbetreuung international: Deutschland im Vergleich Das internationale Monitoring frühkindlicher Bildungs- und Betreuungssysteme wird hauptsächlich von der OECD und der EU (EUROSTAT) durchgeführt.

Mehr

($ ) ' & *&+%,- % . "/*% &" & -,- *! 3&&") 4' /*%- &"# $ -1/ /* '$ - 6,- . / *- ' &"($ /-7. ( 89!$ 4)// &"',- :!&")7 - - 7 / 7 - - - 7 -: *7 /

($ ) ' & *&+%,- % . /*% & & -,- *! 3&&) 4' /*%- &# $ -1/ /* '$ - 6,- . / *- ' &($ /-7. ( 89!$ 4)// &',- :!&)7 - - 7 / 7 - - - 7 -: *7 / !"#$ %&"'$ %&" ($ ) ' & *&+%, %. "/*% &" &, * 0%1/ 2%3*! 3&&") 4' /*% &"# $ 1/ /* 5 &"($ 3'&"($ + 3'&"($ &"#$ &" '$ 6,. / * ' &"($ /7. ( 89!$ 4)// &"', :!&")7, &"'8,!&") 7 / 7 7 : *7 / / / 1/ ;;'

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Hochschulen, Hochschulfinanzen B III - j an Hochschulen in Mecklenburg-Vorpommern 2010 Bestell-Nr.: B313S 2010 00 Herausgabe: 21. Juli 2011 Printausgabe: EUR 6,00 Herausgeber: Statistisches

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Hochschulen, Hochschulfinanzen B III - j an Hochschulen in Mecklenburg-Vorpommern 2009 Bestell-Nr.: B313S 2009 00 Herausgabe: 9. Dezember 2010 Printausgabe: EUR 6,00 Herausgeber:

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Energie- und E IV - j Tätige Personen, geleistete Arbeitsstunden, Bruttolöhne und -gehälter in Mecklenburg-Vorpommern 28 Bestell-Nr.: E413 28 Herausgabe: 23. April 29 Printausgabe:

Mehr

100 EurosindimUrlaubsoviel wert

100 EurosindimUrlaubsoviel wert 100 EurosindimUrlaubsoviel wert 200 180 160 140 120 100 80 Ungarn Kroatien Türkei Portugal Griechenland Slowenien Spanien USA Deutschland Italien Frankreich Österreich Vereinigtes Königreich Kanada Schweiz

Mehr

Pressemitteilung Nr. 31 vom 18. Februar 2015 Seite 1 von 8

Pressemitteilung Nr. 31 vom 18. Februar 2015 Seite 1 von 8 Pressemitteilung Nr. 31 vom 18. Februar 215 Seite 1 von 8 Tourismus in Berlin auch Mit 28,7 igen Rekord, der um 6,5 des Vorjahres lag. Die Zahl der gleichen Zeitraum auf 11,8 Millionen bzw. um 4,8 Prozent.

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1095 6. Wahlperiode 24.09.2012

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1095 6. Wahlperiode 24.09.2012 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1095 6. Wahlperiode 24.09.2012 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Simone Oldenburg, Fraktion DIE LINKE Schulabschlüsse an n und ANTWORT der Landesregierung Vorbemerkung

Mehr

Chartbericht Jan. - Aug. 2014

Chartbericht Jan. - Aug. 2014 Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jan. - Aug. 2014 Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT.NRW Beherbergungsstatistik Jan.- Aug. 2014 BUNDESLÄNDER

Mehr

41 T Korea, Rep. 52,3. 42 T Niederlande 51,4. 43 T Japan 51,1. 44 E Bulgarien 51,1. 45 T Argentinien 50,8. 46 T Tschech.

41 T Korea, Rep. 52,3. 42 T Niederlande 51,4. 43 T Japan 51,1. 44 E Bulgarien 51,1. 45 T Argentinien 50,8. 46 T Tschech. Gesamtergebnis Table 1: Klimaschutz-Index 2012 Tabelle 1 Rang Land Punkt- Einzelwertung Tendenz zahl** Trend Niveau Politik 1* Rang Land Punkt- Einzelwertung Tendenz zahl** Trend Niveau Politik 21 - Ägypten***

Mehr

Revier: Wismar und Mecklenburger Bucht

Revier: Wismar und Mecklenburger Bucht Revier: Wismar und Mecklenburger Bucht Clermont Reederei GbR Alter Holzhafen 7 23966 Wismar Tel.: 03 84 1-22 46 46 Fax: 03 84 1-22 46 47 Bordtelefon: 0172-4 28 65 19 E-Mail: reederei-clermont@gmx.de Internet:

Mehr

Fachverband Hotellerie. Preisauszeichnung im Hotel- und Gastgewerbe

Fachverband Hotellerie. Preisauszeichnung im Hotel- und Gastgewerbe Fachverband Hotellerie Preisauszeichnung im Hotel- und Gastgewerbe Information, 16. Mai 2013 Preisauszeichnung im Hotel 1. Allgemeines zur Preisauszeichnung Nach den Vorschriften des Preisauszeichnungsgesetzes

Mehr

Welt-Bruttoinlandsprodukt

Welt-Bruttoinlandsprodukt In Mrd., 2007 17.589 Mrd. US $ 1.782 Mrd. US $ Südosteuropa und GUS Europa Russland 1.285 Deutschland 3.302 Ukraine 141 15.242 Mrd. US $ Nordamerika Großbritannien Frankreich 2.738 2.567 Kasachstan 94

Mehr

KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Ulrike Berger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Ulrike Berger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3074 6. Wahlperiode 15.07.2014 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Ulrike Berger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Unterrichtsausfall und Vertretungsunterricht 2012/2013

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Hochschulen, Hochschulfinanzen B III - j an Hochschulen in Mecklenburg-Vorpommern 2011 Bestell-Nr.: B313S 2011 00 Herausgabe: 26. Juli 2012 Printausgabe: EUR 6,00 Herausgeber: Statistisches

Mehr

Adresse der. 17489 Greifswald Friedrich-Loeffler-Str. 8. 17033 Neubrandenburg Fr.-Engels-Ring 53. Neubrandenburg Ziegelbergstraße 16

Adresse der. 17489 Greifswald Friedrich-Loeffler-Str. 8. 17033 Neubrandenburg Fr.-Engels-Ring 53. Neubrandenburg Ziegelbergstraße 16 1/5 Anerkannte n nach 305 Abs. 1 1 1 Caritasverband für das Stadtcaritas Greifswald 2 Hansestadt Greifswald Sozialamt 3 Stadt Neubrandenburg Fachbereich Soziales, Wohnen und Gesundheit 17489 Greifswald

Mehr

Deutsch als Fremdsprache

Deutsch als Fremdsprache Deutsch als Fremdsprache Deutsch als Fremdsprache Ausgewählte europäische Staaten*, in denen Deutsch die Fremdsprache ist, die Ausgewählte am zweithäufigsten** europäische erlernt Staaten*, wird, in denen

Mehr

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf Verbrauch von Primärenergie pro Kopf In Tonnen Öläquivalent*, nach nach Regionen Regionen und ausgewählten und ausgewählten Staaten, Staaten, 2007 2007 3,0

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Verdienste Statistisches Landesamt Mecklenburg-Vorpommern N I - j Bruttojahresverdienste im Produzierenden Gewerbe, Handel, Instandhaltungsbereich sowie Kredit- und Versicherungsgewerbe

Mehr

Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen

Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen Telefonkonferenz Christian Petit, Leiter Swisscom Privatkunden 4. November 2010 Günstig in der Welt verbunden Swisscom

Mehr

Anbieter und Angebote zur Saisoneröffnung der Fahrgastschifffahrt in Mecklenburg-Vorpommern. Samstag, den 01.05.2010

Anbieter und Angebote zur Saisoneröffnung der Fahrgastschifffahrt in Mecklenburg-Vorpommern. Samstag, den 01.05.2010 Revier: Wismar und Mecklenburger Bucht Clermont Reederei GbR Alter Holzhafen 7 23966 Wismar Tel.: 03 84 1-22 46 46 Fax: 03 84 1-22 46 47 Bordtelefon: 0172-4 28 65 19 E-Mail: reederei-clermont@gmx.de Internet:

Mehr

Gemeinsam erfolgreich auf Kurs

Gemeinsam erfolgreich auf Kurs Gemeinsam erfolgreich auf Kurs von links:. Herbert Ostermoor, Ulrich Wolff, Heiko Gerdts, Uwe Seinwill Sehr geehrte Kundinnen und Kunden, sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Gemeinsam erfolgreich

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Verdienste Sta tistisc he s La nd e sa mt Mecklenburg-Vorpommern N I - j Bruttojahresverdienste im Produzierenden Gewerbe, Handel, Instandhaltungsbereich sowie Kredit- und Versicherungsgewerbe

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale REGIONALCLUB Nr. 34/2015 20.08.2015 Gs Fahrerlaubnisbefristungen im Ausland Sehr geehrte Damen und Herren, in zahlreichen Ländern wird die Gültigkeit des Führerscheins

Mehr

Inlandstourismus 2006: Rekord bei Ankünften und Übernachtungen

Inlandstourismus 2006: Rekord bei Ankünften und Übernachtungen Dipl.-Volkswirt Bernhard Veldhues Inlandstourismus 26: Rekord bei n und Ergebnisse der Monatserhebung im Tourismus Im Jahr 26 konnten die Beherbergungsbetriebe in Deutschland 125,2 Gäste begrüßen und 351,2

Mehr

Öffentlicher Schuldenstand*

Öffentlicher Schuldenstand* Öffentlicher Schuldenstand* Öffentlicher Schuldenstand* In Prozent In Prozent des Bruttoinlandsprodukts des Bruttoinlandsprodukts (BIP), (BIP), ausgewählte ausgewählte europäische europäische Staaten,

Mehr

Geschäftskunden-Preisliste

Geschäftskunden-Preisliste Geschäftskunden-Preisliste SDSL Internet Access 2 Mbit* SDSL Internet Access: 119,00 141,61 - Datenflatrate - 1 feste IP Adresse * Höhere Bandbreiten und zusätzliche Optionen nach Prüfung möglich oder

Mehr

26 Gastgewerbe und Tourismus

26 Gastgewerbe und Tourismus 26 Gastgewerbe und Tourismus 1,9 Millionen Personen in 204 000 Unternehmen tätig Über die Hälfte der Personen in Teilzeit 2013 Umsatz von 68 Milliarden Euro erzielt, davon zwei Drittel in der Gastronomie,

Mehr

Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste

Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste Zweite Telefonleitung Zusätzlicher Preis/Monat 5, Eine zweite Telefonleitung mit separater Rufnummer mit allen Vorteilen vom Unitymedia-Telefonanschluss

Mehr

Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern. Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung

Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern. Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung 6. Oktober 015 Schulnetzplanung für die beruflichen Schulen bis 017/018 Orientierungsgrundlage (Stand:

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Insolvenzen D III - hj Insolvenzen in Mecklenburg-Vorpommern 2014 Bestell-: Herausgabe: Printausgabe: J113 2014 22 13. Januar 2016 EUR 4,00 Herausgeber: Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern,

Mehr

Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife. Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009

Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife. Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009 Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009 Günstig in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife 2 Agenda der Telefonkonferenz:

Mehr

DIENSTREISE: SPESEN FÜR ARBEITNEHMER

DIENSTREISE: SPESEN FÜR ARBEITNEHMER DIENSTREISE: SPESEN FÜR ARBEITNEHMER Spesen für Arbeitnehmer Auf Grundlage des Art. 77 (5) des polnischen Arbeitsgesetzbuches (kodeks pracy) bestimmen sich die Reisekosten für Inland- und Auslandsreisen

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistisches Landesamt Mecklenburg-Vorpommern Bruttojahresverdienste im Produzierenden Gewerbe, Handel, Instandhaltungsbereich sowie Kredit- und Versicherungsgewerbe in Mecklenburg-Vorpommern 2002 Statistische

Mehr

15/2015-21. Januar 2015. Anteil innovativer Unternehmen in der Europäischen Union, 2010-2012 (in % der Unternehmen)

15/2015-21. Januar 2015. Anteil innovativer Unternehmen in der Europäischen Union, 2010-2012 (in % der Unternehmen) 15/2015-21. Januar 2015 Innovationserhebung der Gemeinschaft (2012) Anteil der n in der EU im Zeitraum 2010-2012 unter 50% gesunken Organisations- und Marketinginnovationen liegen knapp vor Produktund

Mehr

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Ausländer) entsprechend amtl. Statistik WS15/16

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Ausländer) entsprechend amtl. Statistik WS15/16 1 Ungarn 6 1 Albanien 1 Armenien 17 China 1 Kamerun 1 Mazedonien 5 Russische Foederation 2 Ukraine 1 Ungeklärt 2 Vietnam 40 5 Armenien 1 Bosnien und Herzegowina 1 Brasilien 2 Bulgarien 3 China 1 Dänemark

Mehr

Eurobarometer-Umfrage*, Angaben in in Prozent der der Bevölkerung**, Europäische Union Union und und ausgewählte europäische Staaten, Ende 2005

Eurobarometer-Umfrage*, Angaben in in Prozent der der Bevölkerung**, Europäische Union Union und und ausgewählte europäische Staaten, Ende 2005 Eurobarometer-Umfrage*, Angaben in in Prozent der der Bevölkerung**, Europäische Union Union und und ausgewählte Anteil der Bevölkerung, der mindestens zwei gut genug spricht, um sich darin unterhalten

Mehr

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1.1. Überweisungsauftrag 1.1.1. Annahmefrist für Überweisungen

Mehr

Reisekostenpauschale. in Euro. Afghanistan 925 1.500 1.800. Ägypten 500 1.500 1.800. Albanien 325 1.500 1.800. Algerien 475 1.500 1.

Reisekostenpauschale. in Euro. Afghanistan 925 1.500 1.800. Ägypten 500 1.500 1.800. Albanien 325 1.500 1.800. Algerien 475 1.500 1. Die u.g. n gelten für einen vierwöchigen Aufenthalt. Bei kürzerem oder längeren Aufenthalt verringert bzw. erhöht Afghanistan 925 1.500 1.800 Ägypten 500 1.500 1.800 Albanien 325 1.500 1.800 Algerien 475

Mehr

Der Tourismus im Jahr 2013

Der Tourismus im Jahr 2013 Stadtarchiv und Statistik Der Tourismus im Jahr 2013 Salzburg in Zahlen 1/2014 Beiträge zur Stadtforschung, www.stadt-salzburg.at/statistik 1/2014 Der Tourismus im Jahr 2013 Februar 2014 Salzburg in Zahlen

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Hinweise: Bitte füllen Sie diesen Antrag vollständig aus ( 15 BQFG). Die mit * gekennzeichneten Felder können Sie freiwillig ausfüllen sie ermöglichen eine schnelle Bearbeitung. Für das Verfahren wird

Mehr

Report Datum 31.12.2015 Report Währung. Öffentliche Pfandbriefe bzw. öffentliche fundierte Bankschuldverschreibungen

Report Datum 31.12.2015 Report Währung. Öffentliche Pfandbriefe bzw. öffentliche fundierte Bankschuldverschreibungen Bank Bank für Tirol und Vorarlberg AG Report Datum 31.12.215 Report Währung EUR Öffentliche Pfandbriefe bzw. öffentliche fundierte Bankschuldverschreibungen 1. ÜBERBLICK CRD/ OGAW Richtlinien konform Ja

Mehr

Quelle: UNWTO World Tourism Barometer August 2014, Ankünfte von ausländischen Gästen UNWTO, www.unwto.org

Quelle: UNWTO World Tourism Barometer August 2014, Ankünfte von ausländischen Gästen UNWTO, www.unwto.org Welttourismus 2013 World Tourism Barometer August 2014, Ankünfte von ausländischen Gästen UNWTO, www.unwto.org Weltweit rd. 1,09 Mrd. Ankünfte (+5% bzw. +50 Mio.) Die Nachfrage in Europa verlief besser

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/158 6. Wahlperiode 19.12.2011

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/158 6. Wahlperiode 19.12.2011 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/158 6. Wahlperiode 19.12.2011 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Henning Foerster, Fraktion DIE LINKE Strukturelle Zusammensetzung von geringfügiger Beschäftigung

Mehr

Entsendung, EU-, EWR-Staaten und die Schweiz/Abkommensstaaten (Formulare, maximale Dauer)

Entsendung, EU-, EWR-Staaten und die Schweiz/Abkommensstaaten (Formulare, maximale Dauer) Entsendung, EU-, EWR-Staaten und die Schweiz/Abkommensstaaten (Formulare, maximale Dauer) Redaktion TK Lexikon Arbeitsrecht 1. Juli 2014 Entsendung, EU-, EWR-Staaten und die Schweiz/Abkommensstaaten (Formulare,

Mehr

Grenzüberschreitender Tourismus in Europa: Einreise- und Ausreiseverkehr

Grenzüberschreitender Tourismus in Europa: Einreise- und Ausreiseverkehr Dipl.-Volkswirt Ulrich Spörel, Statistisches Amt der Europäischen Gemeinschaften Grenzüberschreitender Tourismus in Europa: Einreise- und Ausreiseverkehr Nach dem Beitrag Regionaltourismus in der Europäischen

Mehr

Telefonpreisliste. Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt.

Telefonpreisliste. Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Telefonpreisliste Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Gültig ab 01.04.2012 Telefonie-Optionen sowie zusätzliche

Mehr

Preisliste Telefon + Internet. Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt.

Preisliste Telefon + Internet. Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Preisliste Telefon + Internet Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Gültig ab 17.03.2015 Tarifoptionen Telefonie Telefon Komfort-Option

Mehr

Telefonpreisliste. Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt.

Telefonpreisliste. Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Telefonpreisliste Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Gültig ab 01.12.2013 Tarifoptionen Telefonie Telefon KOMFORT-Option (zu 2play

Mehr

Läuft der Politik die Wählerschaft weg? Wahlenthaltung eine Herausforderung für unsere Demokratie

Läuft der Politik die Wählerschaft weg? Wahlenthaltung eine Herausforderung für unsere Demokratie Läuft der Politik die Wählerschaft weg? Wahlenthaltung eine Herausforderung für unsere Demokratie Tagung der Lokalen Agenda 21, der Friedrich Ebert Stiftung und der VHS Trier 9. Juni 2015 Trier Prof. Dr.

Mehr

Straftaten und Justizwesen

Straftaten und Justizwesen Straftaten und Justizwesen Straftaten und Justizwesen Registrierte Straftaten, Polizisten und Strafgefangene je, ausgewählte europäische Staaten, verschiedene Jahre 15.005 Schweden 78 191 Polizisten (2006)

Mehr

Unitymedia-Telefon-Preisliste.

Unitymedia-Telefon-Preisliste. Unitymedia-Telefon-Preisliste. Gesprächstarife für In- und Ausland inklusive gesetzlicher MwSt. Stand: 07/07 Nationale Telefontarife. für alle Orts- und Ferngespräche 0,0 Cent/Min. Mobilfunk für alle Gespräche

Mehr

ANTRAG AUF HINTERBLIEBENENRENTE

ANTRAG AUF HINTERBLIEBENENRENTE ANTRAG AUF HINTERBLIEBENENRENTE Angaben zum Verstorbenen: Mitglieds-Nr. / Renten Nr. geb. am verstorben am Angaben des Hinterbliebenen : Geburtsname geb. am Geburtsort Privat - Anschrift Privat - Telefon

Mehr

Arbeitskostenerhebung 2012 in der EU28 Arbeitskosten im Finanz- und Versicherungsbereich. Dreimal höher als im Bereich Gastgewerbe & Gastronomie

Arbeitskostenerhebung 2012 in der EU28 Arbeitskosten im Finanz- und Versicherungsbereich. Dreimal höher als im Bereich Gastgewerbe & Gastronomie 193/2014-15. Dezember 2014 Arbeitskostenerhebung 2012 in der EU28 Arbeitskosten im Finanz- und Versicherungsbereich am höchsten Dreimal höher als im Bereich Gastgewerbe & Gastronomie Im Jahr 2012 lagen

Mehr

RICHTLINIE DES RATES vom 22. März 1977 zur Erleichterung der tatsächlichen Ausübung des freien Dienstleistungsverkehrs der Rechtsanwälte (77/249/EWG)

RICHTLINIE DES RATES vom 22. März 1977 zur Erleichterung der tatsächlichen Ausübung des freien Dienstleistungsverkehrs der Rechtsanwälte (77/249/EWG) 1977L0249 DE 01.05.2004 004.001 1 Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen B RICHTLINIE DES RATES vom 22. März

Mehr

YESSS! Mobildienste - ENTGELTÜBERSICHT

YESSS! Mobildienste - ENTGELTÜBERSICHT YESSS! Mobildienste - ENTGELTÜBERSICHT 1. TARIFE Preisangaben in Euro, inklusive Umsatzsteuer, pro Minute bzw. pro SMS, ausgenommen Mehrwertdienste. Die Tarife gelten rund um die Uhr. Taktung (ausgenommen

Mehr

Vodafone Professional Tarife

Vodafone Professional Tarife Vodafone Tarife - Kostenlose Group-Telefonie immer enthalten - Mit der Group-Telefonie sind für Sie und Ihre Mitarbeiter folgende Telefonate kostenlos: Alle Gespräche zwischen den Vodafone-- Anschlüssen

Mehr

Bevölkerung und Erwerbstätigkeit

Bevölkerung und Erwerbstätigkeit Statistisches Bundesamt Bevölkerung und Erwerbstätigkeit Vorläufige Wanderungsergebnisse 2012 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 7. Mai 2013 Artikelnummer: 5127101127004 Ihr Kontakt zu uns: www.destatis.de/kontakt

Mehr

software und ser vice W E LT: O S P I. 110.DE-02/2006 OSPI

software und ser vice W E LT: O S P I. 110.DE-02/2006 OSPI W E LT W E I T E S N E T W O R K, 1 5 1 S E R V I C E P A R T N E R, 5 5 L Ä N D E R, E I N N A M E : software und ser vice D A S G R O S S T E M E S S E B A U - N E T W O R K D E R W E LT: O S P I. software

Mehr

Medizinrecht (Biorecht, Recht des Gesundheitswesens, Arznei- und Medizinprodukterecht, Medizinstrafrecht, Apothekenrecht)

Medizinrecht (Biorecht, Recht des Gesundheitswesens, Arznei- und Medizinprodukterecht, Medizinstrafrecht, Apothekenrecht) PJ Medizinrecht (Biorecht, Recht des Gesundheitswesens, Arznei- und Medizinprodukterecht, Medizinstrafrecht, Apothekenrecht) PJ 0001-2340 Allgemeines PJ 0001 PJ 1999 Zeitschriften, Entscheidungssammlungen,

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Hinweise: Bitte füllen Sie den Antrag vollständig aus ( 15 BQFG) Die mit * gekennzeichneten Felder sind freiwillig auszufüllen sie ermöglichen eine schnelle Bearbeitung.

Mehr

Ausländisches Wirtschaftsrecht

Ausländisches Wirtschaftsrecht Ausländisches Wirtschaftsrecht Systematischer Arbeitskatalog für die Praxis von Dr. jur. R. Böckl Rechtsanwalt in Bonn begründet von Dr. jur M. Wittenstein Rechtsanwalt und Notar in Frankfurt am Main AW

Mehr

Steuerverwaltung des Kantons Graubünden Administraziun da taglia dal chantun Grischun Amministrazione imposte del Cantone dei Grigioni

Steuerverwaltung des Kantons Graubünden Administraziun da taglia dal chantun Grischun Amministrazione imposte del Cantone dei Grigioni Steuerverwaltung des Kantons Graubünden Administraziun da taglia dal chantun Grischun Amministrazione imposte del Cantone dei Grigioni Form. 122 7001 Chur, Steinbruchstrasse 18 Telefon 081 257 34 28 Telefax:

Mehr