Smartphones, Pads, Apps, Socialnetworks und Co

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Smartphones, Pads, Apps, Socialnetworks und Co"

Transkript

1 @-yet GmbH Wolfgang Straßer Geschäftsführer Dipl.-Kfm. Smartphones, Pads, Apps, Socialnetworks und Co Neue Gefahren für die GmbH, Schloß Eicherhof, D Leichlingen +49 (02175)

2 Firmenportrait Juni 2002 gegründet heute 25 Mitarbeiter Sitz: Leichlingen/Rheinland IT-Strategie- und Technologieberatung kein HW- oder SW-Vertrieb Beratungsschwerpunkte IT-Risikomanagement IT-Outsourcing Zielgruppe: Mittelständische bis große Organisationen und Unternehmen GmbH, Schloß Eicherhof, D Leichlingen 2

3 @-yet Geschäftsbereiche GmbH, Schloß Eicherhof, D Leichlingen 3

4 IT und Risikomanagement IT-Risikomanagement = Der bewusste und gezielte Umgang mit den Risiken, die sich für Organisationen durch den Einsatz von IT ergeben können! GmbH, Schloß Eicherhof, D Leichlingen 4

5 Gründe für Mobile Security Manager, Vertriebler, Ingenieure sind oft und lang in Hotels Flughafen Lounges Bahnhöfen und Zügen Kongresszentren etc. Ohne mobile Endgeräte geht nichts mehr GmbH, Schloß Eicherhof, D Leichlingen 5

6 mobile Engeräte Zum Einsatz kommen Notebooks Smartphones Pads Handies GmbH, Schloß Eicherhof, D Leichlingen 6

7 Gründe für Mobile Security Consumerprodukte halten vielfach unkontrolliert Einzug in die Firmennetze und lassen sich nur schwer aufhalten! GmbH, Schloß Eicherhof, D Leichlingen 7

8 Gründe für Mobile Security mobile Dienste und deren Medien sind unsicher bzw. sehr leicht manipulierbar Sicherheitstechnologie ist kaum bis gar nicht vorhanden GmbH, Schloß Eicherhof, D Leichlingen 8

9 Unsicherheitsmerkmale mobiler Endgeräte Alle Schnittstellen WLAN Bluetooth GSM und wahrscheinlich auch UMTS sind gehackt GmbH, Schloß Eicherhof, D Leichlingen 9

10 Unsicherheitsmerkmale mobiler Endgeräte Weitere Schwachstellen: Apps Schwachstellen in den Geräten Installation über OTA (Over-The-Air-Konfiguration) Viren, Trojaner Bereits durch den Verkäufer/Hersteller manipulierte Geräte Fehlende Managebarkeit GmbH, Schloß Eicherhof, D Leichlingen 10

11 Was ist möglich? Fremdkontrolle der Geräte von außen Störung der Geräte Verfolgen der Position(Tracking) Kostenverursachung durch Anrufe Kostenverursachung durch versenden von SMS Abhören von Gesprächen über das Mobiltelefon Diebstahl von lokalen Daten s, SMS, Dokumente möglich GmbH, Schloß Eicherhof, D Leichlingen 11

12 Was ist möglich? Nutzung als Relay-Station für Angriffe z.b. auf WLANs Übernahme von angeschlossenen PC s Nutzung des Telefons als Wanze (Mikrofon, Kamera) Diebstahl von Zugangsdaten für VPN/ /WLAN GmbH, Schloß Eicherhof, D Leichlingen 12

13 Was ist möglich? Angriff auf Mobilfunkverbindungen Mitlesen von SMS (unverschlüsselt) Sprachverschlüsselung GSM (geknackt) Datenverschlüsselung GPRS/EDGE (geknackt) Datenübertragung UMTS/HSDPA lässt sich stören ( Rückfall auf GPRS/EDGE) Installation / Konfiguration über spezielle SMS möglich Lokalisieren des Endgerätes GmbH, Schloß Eicherhof, D Leichlingen 13

14 Sicherheit von Apps Viele Apps übermitteln vertrauliche Daten - eindeutige Gerätekennungen - Aufenthaltsort - gespeicherte Kontakte - -Passwörter Kaum Möglichkeiten Apps zu überwachen - was wird übermittelt? - worauf wird zugegriffen? - was passiert sonst noch? GmbH, Schloß Eicherhof, D Leichlingen 14

15 Sicherheit von Apps keine Prüfung durch Store-Betreiber - keine Prüfung auf Malware - keine Sicherheitsanforderungen App-Anbieter sorglos - nur Funktionalität/Design - massive Sicherheitsprobleme in den Apps - setzen auf unsicheren Verfahren auf - Funktionalität geht wie immer vor Sicherheit GmbH, Schloß Eicherhof, D Leichlingen 15

16 Fazit Smartphones/Pads werden zunehmend ins Firmennetzwerk integriert (oder am Firmenlaptop synchronisiert / geladen) und sind ein großes Sicherheitsrisiko VPN-Schlüssel / Passwörter auslesbar Zugriff von Fremdgeräten Fehlende Managebarkeit Fehlende Sicherheitstools GmbH, Schloß Eicherhof, D Leichlingen 16

17 Social Networks Unbedachter Umgang - persönliche Informationen werden preisgegeben - vertrauliche Informationen werden (evtl. unbewusst) an unbekannte weitergegeben - schneller Aufbau von vertrauen (ohne Grundlage) Inhalte entziehen sich der Kontrolle Schwachstellen in Social Networks bieten Einfallstore ins Firmennetzwerk GmbH, Schloß Eicherhof, D Leichlingen 17

18 Vorgehensweise Bestimmen Sie ihren Schutzbedarf 1. Welche Daten sind für Ihr Unternehmen wie wichtig? Datenklassifikation, ISMS Welche Daten gehören in den Know-How Bereich? Wer darf auf welche Daten zugreifen und darf er das? 2. Welche Prozesse sind wie wichtig? Business Impact Analyse 3. Welche gesetzlichen Mindestauflagen müssen Sie erfüllen? GmbH, Schloß Eicherhof, D Leichlingen 18

19 Vorgehensweise Statusfeststellung: wo stehen Sie? 1. Status organisatorische Sicherheit Policies Awareness tools:» Social Engineering/Phishing» Policy Check 2. Status physische Sicherheit Gebäudeschutz tool:» Social Engineering 3. Status IT tools - Onsite- und Offsite-Pentests - Infrastruktur- und Continuitycheck GmbH, Schloß Eicherhof, D Leichlingen 19

20 Vorgehensweise Soll/Ist Vergleich Maßnahmenkatalog Prioritäten setzen Umsetzung GmbH, Schloß Eicherhof, D Leichlingen 20

21 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Ihre Fragen bitte Wolfgang GmbH, Schloß Eicherhof, D Leichlingen +49 (02175)

Cyber Crime Fiktion oder Wirklichkeit

Cyber Crime Fiktion oder Wirklichkeit @-yet GmbH Wolfgang Straßer Geschäftsführer Dipl.-Kfm. Cyber Crime Fiktion oder Wirklichkeit www.add-yet.de GmbH, Schloß Eicherhof, D-42799 Leichlingen +49 (02175) 1655 0 1 Firmenportrait Juni 2002 gegründet

Mehr

Cyber Crime Fiktion oder Wirklichkeit

Cyber Crime Fiktion oder Wirklichkeit @-yet GmbH Wolfgang Straßer Geschäftsführer Dipl.-Kfm. Cyber Crime Fiktion oder Wirklichkeit add-yet GmbH Schloß Eicherhof D-42799 Leichlingen www.add-yet.de Firmenportrait Juni 2002 gegründet Sitz: Leichlingen/Rheinland

Mehr

Informationssicherheit in der Praxis. Risikoverantwortung und Know-How Schutz im Unternehmen. @-yet GmbH Hans-Peter Fries Business Security

Informationssicherheit in der Praxis. Risikoverantwortung und Know-How Schutz im Unternehmen. @-yet GmbH Hans-Peter Fries Business Security Informationssicherheit in der Praxis @-yet GmbH Hans-Peter Fries Business Security Risikoverantwortung und Know-How Schutz im Unternehmen @-yet GmbH, Schloß Eicherhof, D-42799 Leichlingen +49 (02175) 16

Mehr

Know-how-Schutz und Einsatz mobiler Endgeräte

Know-how-Schutz und Einsatz mobiler Endgeräte Wolfgang Straßer @-yet GmbH Know-how-Schutz und Einsatz mobiler Endgeräte @-yet GmbH, Schloß Eicherhof, D-42799 Leichlingen +49 (02175) 16 55 0 @-yet Geschäftsbereiche @-yet GmbH, Schloß Eicherhof, D-42799

Mehr

Cloud Security geht das?

Cloud Security geht das? Wolfgang Straßer Geschäftsführer Dipl.-Kfm. Cloud Security geht das? @-yet GmbH, Schloß Eicherhof, D-42799 Leichlingen +49 (02175) 16 55 0 Sicherheit in der Cloud geht das? im Prinzip ja aber @-yet GmbH,

Mehr

Mobile Sicherheit: technische Aspekte. www.add-yet.de @-yet GmbH, Schloß Eicherhof, D-42799 Leichlingen +49 (02175) 16 55 0

Mobile Sicherheit: technische Aspekte. www.add-yet.de @-yet GmbH, Schloß Eicherhof, D-42799 Leichlingen +49 (02175) 16 55 0 Mobile Sicherheit: technische Aspekte @-yet GmbH, Schloß Eicherhof, D-42799 Leichlingen +49 (02175) 16 55 0 Agenda technologische Gefährdungen mobile Sicherheit Zeit zu Handeln @-yet GmbH, Schloß Eicherhof,

Mehr

[IT-RESULTING IM FOKUS]

[IT-RESULTING IM FOKUS] [IT-RESULTING IM FOKUS] Hans-Peter Fries Business Security Manager Datenschutzauditor Industrie 4.0 und IT-Sicherheit Ein Widerspruch in sich? GmbH Schloß Eicherhof D-42799 Leichlingen +49 (0) 2175 1655

Mehr

Security Awareness im Mittelpunkt steht der Mensch

Security Awareness im Mittelpunkt steht der Mensch Hans-Peter Fries Key Account Manager Business Security Security Awareness im Mittelpunkt steht der Mensch www.add-yet.de GmbH, Schloß Eicherhof, D-42799 Leichlingen +49 (02175) 1655 0 1 Firmenportrait

Mehr

Wolfgang Straßer. Unternehmenssicherheit in der Praxis. www.add-yet.de @-yet GmbH, Schloß Eicherhof, D-42799 Leichlingen +49 (02175) 16 55 0

Wolfgang Straßer. Unternehmenssicherheit in der Praxis. www.add-yet.de @-yet GmbH, Schloß Eicherhof, D-42799 Leichlingen +49 (02175) 16 55 0 Wolfgang Straßer Unternehmenssicherheit in der Praxis @-yet GmbH, Schloß Eicherhof, D-42799 Leichlingen +49 (02175) 16 55 0 @-yet Daten Zahlen Fakten gegründet: Juni 2002 Mitarbeiter: 25 Umsatz: ca. 2,7

Mehr

147. Forum Mittelstand Oktober 2011 IHK Bochum und VoBa Sprockhövel

147. Forum Mittelstand Oktober 2011 IHK Bochum und VoBa Sprockhövel @-yet GmbH Wolfgang Straßer Geschäftsführer Dipl.-Kfm. 147. Forum Mittelstand Oktober 2011 IHK Bochum und VoBa Sprockhövel Warum Information- und IT- Security? Datenklau passiert überall, zu jeder Zeit

Mehr

[IT-RESULTING IM FOKUS]

[IT-RESULTING IM FOKUS] Tobias Elsner IT-Security-Resulter Wie sicher sind aktuelle Plattformen von Mobilgeräten www.add-yet.de GmbH Schloß Eicherhof D-42799 Leichlingen +49 (0) 2175 1655 0 1 Themen Übersicht über typische Bedrohungen

Mehr

Wolfgang Straßer. wolfgang.strasser@add-yet.de. @-yet GmbH Schloß Eicherhof D-42799 Leichlingen +49 (02175) 16 55 0 www.add-yet.de

Wolfgang Straßer. wolfgang.strasser@add-yet.de. @-yet GmbH Schloß Eicherhof D-42799 Leichlingen +49 (02175) 16 55 0 www.add-yet.de Business Security Management Wolfgang Straßer wolfgang.strasser@add-yet.de @-yet GmbH Schloß Eicherhof D-42799 Leichlingen +49 (02175) 16 55 0 These These: Ohne IT keine Wertschöpfung Ohne IT keine Innovation

Mehr

[IT-RESULTING IM FOKUS]

[IT-RESULTING IM FOKUS] @-yet GmbH Wolfgang Straßer Geschäftsführer Dipl.-Kfm. Velberter Unternehmertreff "IT-Risikomanagement und IT-Sicherheit mit Live Hacking-Vorführung www.add-yet.de GmbH Schloß Eicherhof D-42799 Leichlingen

Mehr

4Brain IT-Netzwerke IT-Sicherheit

4Brain IT-Netzwerke IT-Sicherheit 4Brain IT-Netzwerke IT-Sicherheit Markus Hannemann Geschäftsführer IT-Counsultant 4Brain IT-Netzwerke IT-Sicherheit Essener Straße 59 46047 Oberhausen 0208 307791-81 info@4brain.de 1 Firmenportrait März

Mehr

Mobil und Gefährlich, Smartphons- ein Sicherheitsrisiko für KMU?

Mobil und Gefährlich, Smartphons- ein Sicherheitsrisiko für KMU? Mobil und Gefährlich, Smartphons- ein Sicherheitsrisiko für KMU?! Gefahren und Angriffspunkte! IT-Sicherheitsmanagement! Anregungen für Maßnahmen! Fragen und Diskussion Gefahren was ist möglich?! Datendiebstahl!

Mehr

Whitepaper: Mobile IT-Sicherheit

Whitepaper: Mobile IT-Sicherheit Whitepaper: Mobile IT-Sicherheit Wie sicher sind Ihre Daten unterwegs? Kontaktdaten: Dr. Thomas Jurisch, Steffen Weber Telefon: +49 (0)6103 350860 E-Mail: it-risikomanagement@intargia.com Webseite: http://www.intargia.com

Mehr

Mobile Sicherheit: der vernachlässigte Aspekt des IT-Risikomanagement

Mobile Sicherheit: der vernachlässigte Aspekt des IT-Risikomanagement Mobile Sicherheit: der vernachlässigte Aspekt des IT-Risikomanagement Wolfgang Straßer wolfgang.strasser@add-yet.de @-yet GmbH Schloß Eicherhof D-42799 Leichlingen +49 (02175) 16 55 0 Wer ist @-yet@ yet?

Mehr

Matthias Wörner gepr. IT-Sachverständiger

Matthias Wörner gepr. IT-Sachverständiger Matthias Wörner gepr. IT-Sachverständiger CTO und 100% Anteilseigner Inhaber der IT-Securityfirma Thomas Krauss Initiator und Mitgründer des Netzwerk Prävention IT- Kriminalität mit schriftlicher Genehmigung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Mobile Device Management 11 Vorwort und Einleitung 11

Inhaltsverzeichnis. Mobile Device Management 11 Vorwort und Einleitung 11 Inhaltsverzeichnis Mobile Device Management 11 Vorwort und Einleitung 11 1 Mobile Device Management Eine Übersicht 13 1.1 Mobile Endgeräte 13 1.2 Smartphones, Pads und Tablet-Computer 14 1.3 Betriebssysteme

Mehr

Mobile Security. Live-Hacking. Thomas Haase Laurenz Hommel

Mobile Security. Live-Hacking. Thomas Haase Laurenz Hommel Mobile Security Live-Hacking Thomas Haase Laurenz Hommel EINFÜHRUNG Verbreitung #1 Smartphone-Benutzer: [1] Weltweit: 1,76 Mrd. Deutschland: 40,4 Mio. Große Nutzerbasis und Potentiale zur Ausnutzung von

Mehr

Der Handytrojaner Flexispy im Praxistest

Der Handytrojaner Flexispy im Praxistest Der Handytrojaner Flexispy im Praxistest Smartphones als Einfallstor in Netzwerke Hacking Demo E- Mail, SMS, MMS, WhatsApp Kontakte Netzwerkfreigaben Social Media Terminkalender GPS Kamera, Mikrofon Quelle:

Mehr

SMARTPHONES. Möglichkeiten, Gefahren, Sicherheit Best Practice Peter Teufl

SMARTPHONES. Möglichkeiten, Gefahren, Sicherheit Best Practice Peter Teufl SMARTPHONES Möglichkeiten, Gefahren, Sicherheit Best Practice Peter Teufl A-SIT/Smartphones iphone security analysis (Q1 2010) Blackberry security analysis (Q1 2010) Qualifizierte Signaturen und Smartphones

Mehr

Mobile Endgeräte - Sicherheitsrisiken erkennen und abwehren

Mobile Endgeräte - Sicherheitsrisiken erkennen und abwehren Mobile Endgeräte - Sicherheitsrisiken erkennen und abwehren Enrico Mahl Information Technology Specialist Infinigate Deutschland GmbH ema@infinigate.de 1 Alles Arbeit, kein Spiel Smartphones& Tabletserweitern

Mehr

Aktuelle Probleme der IT Sicherheit

Aktuelle Probleme der IT Sicherheit Aktuelle Probleme der IT Sicherheit DKE Tagung, 6. Mai 2015 Prof. Dr. Stefan Katzenbeisser Security Engineering Group & CASED Technische Universität Darmstadt skatzenbeisser@acm.org http://www.seceng.de

Mehr

Aktuelle Bedrohungsszenarien für mobile Endgeräte

Aktuelle Bedrohungsszenarien für mobile Endgeräte Wir stehen für Wettbewerb und Medienvielfalt. Aktuelle Bedrohungsszenarien für mobile Endgeräte Ulrich Latzenhofer RTR-GmbH Inhalt Allgemeines Gefährdungen, Schwachstellen und Bedrohungen mobiler Endgeräte

Mehr

Mobility: Hoher Nutzen

Mobility: Hoher Nutzen Mobility: Hoher Nutzen Aber was ist der Preis dafür? Prof. Dr. Jan vom Brocke 27. Januar 2011 Hochschule Liechtenstein Agenda 1. Mobilität im digitalen Alltag 2. Einige Zahlen und Fakten 3. Zusammenfassung

Mehr

Herzlich willkommen. Die Zukunft von Client und Mobile Device Management. Tobias Frank, baramundi software AG

Herzlich willkommen. Die Zukunft von Client und Mobile Device Management. Tobias Frank, baramundi software AG Herzlich willkommen Tobias Frank, baramundi software AG Die Zukunft von Client und Mobile Device Management Die Evolution des Clients Betriebssystem-Historie Langjährige Partnerschaft und Erfahrung Alle

Mehr

IT-Sicherheitsmanagement bei der Landeshauptstadt München

IT-Sicherheitsmanagement bei der Landeshauptstadt München IT-Sicherheitsmanagement bei der Landeshauptstadt München 7. Bayerisches Anwenderforum egovernment Schloss Nymphenburg, München 9. Juni 2015 Dr. Michael Bungert Landeshauptstadt München Direktorium Hauptabteilung

Mehr

AV-TEST. Sicherheitslage Android

AV-TEST. Sicherheitslage Android AV-TEST Sicherheitslage Android Sicherheitslage Android 1 SICHERHEITSLAGE ANDROID MEHR ALS 30 IT-SPEZIALISTEN MEHR ALS 15 JAHRE EXPERTISE IM BEREICH ANTIVIREN-FORSCHUNG UNTERNEHMENSGRÜNDUNG 2004 EINE DER

Mehr

IT-Security Herausforderung für KMU s

IT-Security Herausforderung für KMU s unser weitblick. Ihr Vorteil! IT-Security Herausforderung für KMU s Christian Lahl Agenda o IT-Sicherheit was ist das? o Aktuelle Herausforderungen o IT-Sicherheit im Spannungsfeld o Beispiel: Application-Control/

Mehr

Smartphone, Tablet und Co. im Anwaltsbüro Ist Datensicherheit möglich? 3. e-justice Symposium Dr. Thomas Lapp, Frankfurt Rechtsanwalt und Mediator

Smartphone, Tablet und Co. im Anwaltsbüro Ist Datensicherheit möglich? 3. e-justice Symposium Dr. Thomas Lapp, Frankfurt Rechtsanwalt und Mediator Smartphone, Tablet und Co. im Anwaltsbüro Ist Datensicherheit möglich? 3. e-justice Symposium Dr. Thomas Lapp, Frankfurt Rechtsanwalt und Mediator IT-Kanzlei dr-lapp.de 1. IT-Recht (Software, Hardware,

Mehr

Sichere Mobilität für Unternehmen. Mario Winter Senior Sales Engineer

Sichere Mobilität für Unternehmen. Mario Winter Senior Sales Engineer Sichere Mobilität für Unternehmen Mario Winter Senior Sales Engineer Neue Herausforderungen Quelle: SPIEGEL Online Quelle: SPIEGEL Online Quelle: SPIEGEL Online Formfaktor Smartphone BYOD Bring Your Own

Mehr

Sicherheitsaspekte beim Mobile Computing

Sicherheitsaspekte beim Mobile Computing Sicherheitsaspekte beim Mobile Computing Horst Flätgen Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) Bonn, 9. Mai 2012 www.bsi.bund.de Aufbrechen der Sicherheitsstruktur durch mobile Endgeräte

Mehr

IT-Trends, aber sicher und datenschutzkonform!? Risikobeherrschung bei Mobile Computing

IT-Trends, aber sicher und datenschutzkonform!? Risikobeherrschung bei Mobile Computing Unternehmens- und Informations- Management Consultants Mobile Computing IT-Trends, aber sicher und datenschutzkonform!? Risikobeherrschung bei Mobile Computing Internet: www.uimc.de E-Mail: consultants@uimc.de

Mehr

IT Security in der Praxis. Datensicherheit, Einbruchssicherheit, Rechtssicherheit. Carsten Fischer (Produkt Management)

IT Security in der Praxis. Datensicherheit, Einbruchssicherheit, Rechtssicherheit. Carsten Fischer (Produkt Management) IT Security in der Praxis Datensicherheit, Einbruchssicherheit, Rechtssicherheit Carsten Fischer (Produkt Management) Übersicht Wer ist die TELCO TECH GmbH? Sicherheitsprobleme in KMUs Elemente einer Lösung

Mehr

it-sa 2013 Nürnberg, 08.10.2013 Neue Lösungen für Mobile Security Von Sicherheitskernen zu Work-Life Balance

it-sa 2013 Nürnberg, 08.10.2013 Neue Lösungen für Mobile Security Von Sicherheitskernen zu Work-Life Balance it-sa 2013 Nürnberg, 08.10.2013 Neue Lösungen für Mobile Security Von Sicherheitskernen zu Work-Life Balance Stefan Gieseler Sirrix AG security technologies 2013 ı Classification: Public Neue Lösungen

Mehr

Mobile Videoüberwachung zur Unterstützung der Sicherheit im ÖPNV: am Praxisbeispiel der Hamburger HOCHBAHN

Mobile Videoüberwachung zur Unterstützung der Sicherheit im ÖPNV: am Praxisbeispiel der Hamburger HOCHBAHN Mobile Videoüberwachung zur Unterstützung der Sicherheit im ÖPNV: am Praxisbeispiel der Hamburger HOCHBAHN Jan Engelschalt Verint Systems GmbH 2007 Verint Systems Inc. All rights reserved. Sicherheitsanforderungen

Mehr

Effizientes Sicherheits-Management von Endbenutzergeräten

Effizientes Sicherheits-Management von Endbenutzergeräten Effizientes Sicherheits-Management von Endbenutzergeräten Kammerstetter Bernhard Client Technical Professional IBM Tivoli http://www-01.ibm.com/software/tivoli/solutions/endpoint/ Bernhard_Kammerstetter@at.ibm.com

Mehr

Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen

Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen 17. 19. Februar 2014, Hamburg 26. 28. Mai 2014, Köln 27. 29. August 2014, Berlin 5. 7. November 2014, Stuttgart Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen

Mehr

Schon mal gehackt worden? Und wenn nein woher wissen Sie das?

Schon mal gehackt worden? Und wenn nein woher wissen Sie das? Andreas Tomek CISSP,CISA,MCSE,MCITP,CPTS, CISA MCITP CPTS AMBCI Security Research Sicherheitsforschung GmbH atomek@securityresearch.at yresearch.at Schon mal gehackt worden? Und wenn nein woher wissen

Mehr

Avira Antivirus Pro + PRIVATE WiFi Encrypted VPN

Avira Antivirus Pro + PRIVATE WiFi Encrypted VPN Avira Antivirus Pro + PRIVATE WiFi Encrypted VPN Verschlüsselt Surfen in öffentlichen WLAN-Netzwerken 89FCE10358FYJ7A9AM964XW39Z4HH31JL7RY938AB2B4490 10QQD2B449IL18PK435NNQ59G72RC0358FYJ7A9A64XW39Z4 E10364XW39Z4HH31JL7RY938AB2B4196D87JRW61Z9VV335GLQ

Mehr

Sind Ihre Anwendungen auf mobilen Endgeräten sicher? Karsten Sohr Technologie-Zentrum Informatik Universität Bremen

Sind Ihre Anwendungen auf mobilen Endgeräten sicher? Karsten Sohr Technologie-Zentrum Informatik Universität Bremen Sind Ihre Anwendungen auf mobilen Endgeräten sicher? Karsten Sohr Technologie-Zentrum Informatik Universität Bremen Inhalt Motivation allgemeine Bedrohungen für mobile Endgeräte bösartige Anwendungen für

Mehr

Lagebild zur Bedrohung der Unternehmenssicherheit durch Smartphones & Co

Lagebild zur Bedrohung der Unternehmenssicherheit durch Smartphones & Co Lagebild zur Bedrohung der Unternehmenssicherheit durch Smartphones & Co Prof. Dr. (TU NN) Norbert Pohlmann Institut für Internet-Sicherheit if(is) Westfälische Hochschule, Gelsenkirchen http://www.internet-sicherheit.de

Mehr

IT-SICHERHEIT UND MOBILE SECURITY

IT-SICHERHEIT UND MOBILE SECURITY IT-SICHERHEIT UND MOBILE SECURITY Grundlagen und Erfahrungen Dr.-Ing. Rainer Ulrich, Gruppenleiter IT SECURITY Schäubles Handy bei Einbruch gestohlen Bei Wolfgang Schäuble ist eingebrochen worden. Die

Mehr

Tablets im Business: Gadget oder sicheres Werkzeug?

Tablets im Business: Gadget oder sicheres Werkzeug? Mobile Device Management Tablets im Business: Gadget oder sicheres Werkzeug? Mobile Device Management Andrej Schiefer CSI Consulting AG, Senior Information Security Consultant 12.09.2012 Agenda Mobile

Mehr

Smartphone, Tablett und Co. im Anwaltsbüro Ist Datensicherheit möglich? 2. e Justice Symposium Dr. Thomas Lapp, Frankfurt Rechtsanwalt und Mediator

Smartphone, Tablett und Co. im Anwaltsbüro Ist Datensicherheit möglich? 2. e Justice Symposium Dr. Thomas Lapp, Frankfurt Rechtsanwalt und Mediator Smartphone, Tablett und Co. im Anwaltsbüro Ist Datensicherheit möglich? 2. e Justice Symposium Dr. Thomas Lapp, Frankfurt Rechtsanwalt und Mediator IT Kanzlei dr lapp.de 1. IT Recht (Software, Hardware,

Mehr

Sichere Kommunikation Angriffe auf Smartphones & Laptops. Volker Schnapp Fink Secure Communication GmbH

Sichere Kommunikation Angriffe auf Smartphones & Laptops. Volker Schnapp Fink Secure Communication GmbH Sichere Kommunikation Angriffe auf Smartphones & Laptops Volker Schnapp Fink Secure Communication GmbH Agenda Entwicklungen in der Kommunikation Trends Gefahren und Angriffe Gegenmaßnahmen Internetuser

Mehr

Einsatz mobiler Endgeräte

Einsatz mobiler Endgeräte Einsatz mobiler Endgeräte Sicherheitsarchitektur bei Lecos GmbH Alle Rechte bei Lecos GmbH Einsatz mobiler Endgeräte, Roy Barthel, 23.03.2012 Scope Angriffe auf das mobile Endgerät Positionssensoren (Kompass,

Mehr

Schatten-IT Wie Sie die Kontrolle über Ihr Netzwerk zurück erlangen. Dipl.-Ing. Lutz Zeutzius Senior IT-Consultant

Schatten-IT Wie Sie die Kontrolle über Ihr Netzwerk zurück erlangen. Dipl.-Ing. Lutz Zeutzius Senior IT-Consultant Schatten-IT Wie Sie die Kontrolle über Ihr Netzwerk zurück erlangen Dipl.-Ing. Lutz Zeutzius Senior IT-Consultant Fünfzehnjährige Erfahrung bei der IT-Beratung und Umsetzung von IT-Projekten bei mittelständischen

Mehr

Herausforderungen und Chancen im industriellen Umfeld

Herausforderungen und Chancen im industriellen Umfeld Die Vorteile öffentlicher Netze nutzen 12.08.2014, Marc Lindlbauer, secunet Security Networks AG Herausforderungen und Chancen im industriellen Umfeld Daten & Fakten zur secunet Security Networks AG >340

Mehr

G DATA MOBILE MALWARE REPORT

G DATA MOBILE MALWARE REPORT G DATA MOBILE MALWARE REPORT GEFAHRENBERICHT: Q3/2015 1 INHALTE Auf einen Blick 03-03 Prognosen und Trends 03-03 Aktuelle Lage: Täglich fast 6.400 neue Android-Schaddateien 04-04 Was sind Hacking-Tools?

Mehr

IT Sicherheit: Lassen Sie sich nicht verunsichern

IT Sicherheit: Lassen Sie sich nicht verunsichern IT Sicherheit: Lassen Sie sich nicht verunsichern Guido Bunsen IT Manager Security IT Center AGENDA Betrieb von Firewalls Webfilter E-Mail-Filter Netzwerküberwachung / Blast-O-Mat Virenschutz-Software

Mehr

Smartphone-Sicherheit

Smartphone-Sicherheit Smartphone-Sicherheit Fokus: Verschlüsselung Das E-Government Innovationszentrum ist eine gemeinsame Einrichtung des Bundeskanzleramtes und der TU Graz Peter Teufl Wien, 15.03.2012 Inhalt EGIZ Themen Smartphone

Mehr

IT-Sicherheitslage im Mittelstand 2011

IT-Sicherheitslage im Mittelstand 2011 IT-Sicherheitslage im Mittelstand 2011 Deutschland sicher im Netz e.v. Katrin Böhme Referentin für IT-Sicherheit 22. Februar 2012 Über DsiN Zentraler Ansprechpartner DsiN informiert umfassend herstellerübergreifend

Mehr

Mobile Device Management

Mobile Device Management Mobile Device Management Das iphone im Unternehmen St. Galler Tagung, 28. März 2012 Philipp Klomp Geschäftsführer Philipp.klomp@nomasis.ch Über uns Schweizer AG mit Sitz in Langnau ZH Consulting, Integrations-

Mehr

Informations- / IT-Sicherheit - Warum eigentlich?

Informations- / IT-Sicherheit - Warum eigentlich? Informations- / IT-Sicherheit - Warum eigentlich? Hagen, 20.10.2015 Uwe Franz Account Manager procilon IT-Solutions GmbH Niederlassung Nord-West Londoner Bogen 4 44269 Dortmund Mobil: +49 173 6893 297

Mehr

Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter

Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter Senior Sales Engineer 1 Das Szenario 2 Früher Auf USB-Sticks Auf Netzlaufwerken Auf CDs/DVDs Auf Laptops & PCs 3 Jetzt Im Cloud Storage

Mehr

CBT Training & Consulting GmbH

CBT Training & Consulting GmbH CBT Training & Consulting GmbH Social Engineering Assessments Security Awareness Kampagnen & Tools Social Engineering Assessments Industriespionage & Wirtschaftskriminalität (bis hin zum möglichen Bankrott

Mehr

Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen. 5. 7. November 2014, Stuttgart

Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen. 5. 7. November 2014, Stuttgart Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen 5. 7. November 2014, Stuttgart Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen 5. 7. November 2014 Mobile Endgeräte verändern wesentlich unseren Alltag

Mehr

BYOD und ISO 27001. Sascha Todt. Bremen, 23.11.2012

BYOD und ISO 27001. Sascha Todt. Bremen, 23.11.2012 BYOD und ISO 27001 Sascha Todt Bremen, 23.11.2012 Inhalt Definition BYOD Einige Zahlen zu BYOD ISO 27001 Fazit Planung & Konzeption Assets Bedrohungen/Risiken Maßahmen(ziele) BYOD Definition (Bring Your

Mehr

Bring Your Own Daemons - Mobility und Sicherheit

Bring Your Own Daemons - Mobility und Sicherheit Bring Your Own Daemons - Mobility und Sicherheit René Pfeiffer DeepSec GmbH https://deepsec.net/, rpfeiffer@deepsec.net 5. mobility summit austria 2014 Florido Tower Wien, Österreich. Vorstellung Studium

Mehr

IT-Service IT-Security IT-Infrastruktur Internet. Herzlich Willkommen zu unserem BARBECUE-On.NET Schatten-IT

IT-Service IT-Security IT-Infrastruktur Internet. Herzlich Willkommen zu unserem BARBECUE-On.NET Schatten-IT IT-Service IT-Security IT-Infrastruktur Internet Herzlich Willkommen zu unserem BARBECUE-On.NET Schatten-IT Woran haben wir heute gedacht? Quelle: www. badische-zeitung.de Vorstellung der heutigen Themen

Mehr

IT kompetent & wirtschaftlich

IT kompetent & wirtschaftlich IT kompetent & wirtschaftlich 1 IT-Sicherheit und Datenschutz im Mittelstand Agenda: - Wieso IT-Sicherheit und Datenschutz? - Bedrohungen in Zeiten globaler Vernetzung und hoher Mobilität - Risikopotential

Mehr

Vorsicht beim Surfen über Hotspots

Vorsicht beim Surfen über Hotspots WLAN im Krankenhaus? Vorsicht beim Surfen über Hotspots - Unbefugte können leicht auf Rechner zugreifen - Sicherheitstipps für Nutzer öffentlicher WLAN-Netze Berlin (9. Juli 2013) - Das mobile Surfen im

Mehr

Smartphones in Unternehmen und Behörden

Smartphones in Unternehmen und Behörden Smartphones in Unternehmen und Behörden Gefährdungen für die Informationssicherheit und Gegenmaßnahmen Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Referat B21 Grundlagen der Informationssicherheit

Mehr

MOBILE DEVICE MANAGEMENT

MOBILE DEVICE MANAGEMENT Einführung MOBILE DEVICE MANAGEMENT Agenda Status Quo / Was ist MDM? Herausforderungen und Usecases Funktionsgruppen Realisierungsvarianten Nutzergruppen / Anpassungen Zusammenfassung Status Quo in der

Mehr

Wie verhindern Sie Datenklau auf Dienstreisen? 01.09.2009

Wie verhindern Sie Datenklau auf Dienstreisen? 01.09.2009 Wie verhindern Sie Datenklau auf Dienstreisen? 01.09.2009 Studie: Gefahrenbarometer 2010 Gefahrenbarometer: Studie: Industriespionage Vorfälle: In welchem Bereich wurde spioniert: Zukünftige Entwicklung

Mehr

Beratung.Transfer.Umsetzung. Der Spion aus dem Cyberspace 2. Symposium Sicherheit im Unternehmen

Beratung.Transfer.Umsetzung. Der Spion aus dem Cyberspace 2. Symposium Sicherheit im Unternehmen Beratung.Transfer.Umsetzung. Der Spion aus dem Cyberspace 2. Symposium Sicherheit im Unternehmen Prof. Roland Hellmann SBZ Informationssicherheit und Datenschutz fotolia.de: oconner Inhalt Bedrohungslage

Mehr

T.I.S.P. Community Meeting 2013. ISMS: Arbeitsplatz der Zukunft. Alfons Marx Teamleiter Security, DQS-Auditor Materna GmbH, Dortmund

T.I.S.P. Community Meeting 2013. ISMS: Arbeitsplatz der Zukunft. Alfons Marx Teamleiter Security, DQS-Auditor Materna GmbH, Dortmund T.I.S.P. Community Meeting 2013 ISMS: Arbeitsplatz der Zukunft Chancen, Potentiale, Risiken, Strategien Alfons Marx Teamleiter Security, DQS-Auditor Materna GmbH, Dortmund so könnte der Arbeitsplatz der

Mehr

Sicherheitsrisiko Smartphones, ipad & Co. Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos

Sicherheitsrisiko Smartphones, ipad & Co. Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos Sicherheitsrisiko Smartphones, ipad & Co Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos Der Smartphone Markt Marktanteil 2011 Marktanteil 2015 Quelle: IDC http://www.idc.com Tablets auf Höhenflug 3 Was ist

Mehr

Management mobiler Geräte

Management mobiler Geräte Reiner Schmidt CIO Hochschule Ansbach Themen Motivation Wo stehn wir? Situation an Hochschulen Begriffsbestimmung Mobile Device Strategie Generell Strukturierung / Fokusierung HS Ansbach Fazit Es ist besser,

Mehr

Postfinance Sicherheitsfrühstück 27.3.2013 Unterwegs sicher vernetzt

Postfinance Sicherheitsfrühstück 27.3.2013 Unterwegs sicher vernetzt Postfinance Sicherheitsfrühstück 27.3.2013 Unterwegs sicher vernetzt Bedrohungen Herausforderungen Schutzmöglichkeiten für mobiles E-Banking Cnlab AG Engineering-Firma, Sitz Rapperswil (SG) Schwerpunkte

Mehr

OTARIS. Sicherer Einsatz von mobilen Endgeräten in einer unternehmensübergreifenden Logistik-IT. I n t e r a c t i v e S e r v i c e s

OTARIS. Sicherer Einsatz von mobilen Endgeräten in einer unternehmensübergreifenden Logistik-IT. I n t e r a c t i v e S e r v i c e s OTARIS I n t e r a c t i v e S e r v i c e s Sicherer Einsatz von mobilen Endgeräten in einer unternehmensübergreifenden Logistik-IT IT Security Day - 27. Januar 2010 OTARIS Interactive Services kundenspezifische

Mehr

IT-Sicherheit in Werbung und. von Bartosz Komander

IT-Sicherheit in Werbung und. von Bartosz Komander IT-Sicherheit in Werbung und Informatik von Bartosz Komander Gliederung Einführung Anti-viren-software Verschlüsselungssoftware Firewalls Mein Fazit Quellen 2 Einführung Was ist eigentlich IT-Sicherheit?

Mehr

Der Faktor Mensch. Ist teure Sicherheitssoftware wirkungslos durch soziale Netzwerke?

Der Faktor Mensch. Ist teure Sicherheitssoftware wirkungslos durch soziale Netzwerke? Unternehmens- und Informations- Management Consultants Der Faktor Mensch Ist teure Sicherheitssoftware wirkungslos durch soziale Netzwerke? Tim Hoffmann Cybercrime Eine Bedrohung auch für kleine und mittlere

Mehr

Sicher unterwegs mit Smartphone, Tablet & Co Basisschutz leicht gemacht. Tipps zum Umgang mit mobilen Geräten

Sicher unterwegs mit Smartphone, Tablet & Co Basisschutz leicht gemacht. Tipps zum Umgang mit mobilen Geräten Sicher unterwegs mit Smartphone, Tablet & Co Basisschutz leicht gemacht Tipps zum Umgang mit mobilen Geräten SICHER UNTERWEGS MIT SMARTPHONE, TABLET & CO VORWORT Sicherheit für Smartphone & Co Smartphones

Mehr

Sicherheitsaspekte an der Schnittstelle Business IT 9.12.2009. Kurt Schädler. KSS Partners Establishment Schaan, Liechtenstein

Sicherheitsaspekte an der Schnittstelle Business IT 9.12.2009. Kurt Schädler. KSS Partners Establishment Schaan, Liechtenstein Sicherheitsaspekte an der Schnittstelle Business IT 9.12.2009 Kurt Schädler KSS Partners Establishment Schaan, Liechtenstein Agenda Vorstellung Sicherheitsaspekte Unterschiedliche Sichtweisen aus der Sicht

Mehr

Sicherheit bei Mobiltelefonen

Sicherheit bei Mobiltelefonen Sicherheit bei Mobiltelefonen Erik Schlegel, Dipl.-Ing. (BA) Markus Hug, Dipl.-Wi.-Inf. (BA) highq Computerlösungen GmbH Baslerstraße 61 79100 Freiburg mail: info@highq.de net: www.highq.de Agenda - I.

Mehr

Managed Secure Telephony. Trust and Confidence in a Digital Era

Managed Secure Telephony. Trust and Confidence in a Digital Era Managed Secure Telephony Trust and Confidence in a Digital Era Dr. Pascal AG Ihre Bedürfnisse Ihr Geschäft ist geprägt vom professionellen und sicheren Umgang mit sensiblen und vertraulichen Daten. Die

Mehr

Bring your own device Management und Security mobiler Endgeräte

Bring your own device Management und Security mobiler Endgeräte Bring your own device Management und Security mobiler Endgeräte Referent Eugen Neufeld Folie 2 Inhalt Mobile Devices Probleme & Risiken Mobile Device Management - Anforderungen Lösungsansätze Folie 3 Smartphone

Mehr

1. Geschäftsführung einbinden

1. Geschäftsführung einbinden Der best practice Stufenplan für mehr IT-Sicherheit im Unternehmen. Hiermit analysieren Sie Schritt für Schritt den individuellen Bedarf und können den Schutz Ihres Unternehmens darauf abstimmen. 1. Geschäftsführung

Mehr

Hendrik Pilz Director Technical Lab / Mobile Security hpilz@av-test.de. Mobile Security - Eine Marktübersicht

Hendrik Pilz Director Technical Lab / Mobile Security hpilz@av-test.de. Mobile Security - Eine Marktübersicht Mobile Security Eine Marktübersicht Hendrik Pilz Director Technical Lab / Mobile Security hpilz@av-test.de Über AV-TEST 25 Angestellte in Magdeburg und Leipzig Testlabor mit 100 PCs, 500 TB Test-Daten

Mehr

Sichere PCs und Laptops

Sichere PCs und Laptops Sichere PCs und Laptops Sicherheitstools mit der Bürgerkarte A-SIT Zentrum für Sichere Informationstechnologie Dipl.-Ing. Martin Centner SFG, 9. Februar 2006 A-SIT Zentrum für Sichere Informationstechnologie

Mehr

Informationen schützen Ihr Geschäft absichern ConSecur GmbH www.consecur.de

Informationen schützen Ihr Geschäft absichern ConSecur GmbH www.consecur.de Informationen schützen Ihr Geschäft absichern Aktuelle Bedrohungen und wie man sie mindert. Matthias Rammes rammes@consecur.de ConSecur GmbH Schulze-Delitzsch-Str. 2 D-49716 Meppen Fon +49 5931 9224-0

Mehr

IT-Sicherheitsmanagement und Haftungsrisiken für Geschäftsführer

IT-Sicherheitsmanagement und Haftungsrisiken für Geschäftsführer Wolfgang Straßer Geschäftsführer Dipl.-Kfm. IT-Sicherheitsmanagement und Haftungsrisiken für Geschäftsführer @-yet GmbH, Schloß Eicherhof, D-42799 Leichlingen +49 (02175) 16 55 0 @-yet Geschäftsbereiche

Mehr

>Mobile Device Management Möglichkeiten und Grenzen unter Compliance Anforderungen

>Mobile Device Management Möglichkeiten und Grenzen unter Compliance Anforderungen >Mobile Device Management Möglichkeiten und Grenzen unter Compliance Anforderungen >Agenda Eigenschaften und Besonderheiten Sicherheitsrisiken und Bedrohungen Lösungsvarianten Grenzen des Mobile Device

Mehr

Informationssicherheit: Praxisnahe Schutzmaßnahmen für kleine und mittlere Unternehmen

Informationssicherheit: Praxisnahe Schutzmaßnahmen für kleine und mittlere Unternehmen Informationssicherheit: Praxisnahe Schutzmaßnahmen für kleine und mittlere Unternehmen Claudiu Bugariu Industrie- und Handelskammer Nürnberg für 17. April 2015 Aktuelle Lage Digitale Angriffe auf jedes

Mehr

IT-Sicherheit: Hacking für Administratoren. Infobroschüre zum Workshop. Angriffe erkennen und Schutzmaßnahmen verstärken

IT-Sicherheit: Hacking für Administratoren. Infobroschüre zum Workshop. Angriffe erkennen und Schutzmaßnahmen verstärken IT-Sicherheit: Hacking für Administratoren Angriffe erkennen und Schutzmaßnahmen verstärken Aktualisiert für Windows 8 und Windows Server 2012 Infobroschüre zum Workshop IT-Sicherheit: Hacking für Administratoren

Mehr

IT-Grundschutz nach BSI 100-1/-4

IT-Grundschutz nach BSI 100-1/-4 IT-Grundschutz nach BSI 100-1/-4 Marko Rogge www.marko-rogge.de www.leiner-denzer.com 100-1, 100-2, 100-3, 100-4 100-1 100-2 Managementsysteme für Informationssicherheit (ISMS, Information Security Management

Mehr

Mobile Security. Evren Eren, Kai-Oliver Detken. Risiken mobiler Kommunikation und Lösungen zur mobilen Sicherheit ISBN 3-446-40458-9

Mobile Security. Evren Eren, Kai-Oliver Detken. Risiken mobiler Kommunikation und Lösungen zur mobilen Sicherheit ISBN 3-446-40458-9 Mobile Security Evren Eren, Kai-Oliver Detken Risiken mobiler Kommunikation und Lösungen zur mobilen Sicherheit ISBN 3-446-40458-9 Inhaltsverzeichnis Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/3-446-40458-9

Mehr

IT-Sicherheitstag NRW WLAN Ein Service mit Sicherheits- und Rechtsfolgen

IT-Sicherheitstag NRW WLAN Ein Service mit Sicherheits- und Rechtsfolgen IT-Sicherheitstag NRW WLAN Ein Service mit Sicherheits- und Rechtsfolgen Referent Eugen Neufeld 2 / 17 Agenda WLAN Entwicklung & Anforderungen Empfehlungen Fazit 3 / 17 WLAN Entwicklung & Anforderungen

Mehr

WISO Internet Security 2016

WISO Internet Security 2016 WISO Internet Security 2016 Jahresversion - Laufzeit 365 Tage Optimale Sicherheit im Internet > Sicher. Automatischer Schutz vor Onlinebedrohungen > Schnell & Einfach. Übersichtliche und leicht bedienbare

Mehr

Die Vielfalt der Remote-Zugriffslösungen

Die Vielfalt der Remote-Zugriffslösungen Die Vielfalt der Remote-Zugriffslösungen Welche ist die Richtige für mein Unternehmen? Corinna Göring Geschäftsführerin der COMPUTENT GmbH Ettringen / Memmingen 1 1 COMPUTENT GmbH gegründet 1991 als klassisches

Mehr

IT-Kriminalität in Deutschland

IT-Kriminalität in Deutschland IT-Kriminalität in Deutschland Prof. Dieter Kempf BITKOM-Präsident Vorsitzender Deutschland sicher im Netz e. V. Pressekonferenz 30. Juni 2011 Datenspionage: Angst und Gefahr nehmen zu Wodurch fühlen Sie

Mehr

ebusiness-lotse Magdeburg c/o tti Magdeburg GmbH

ebusiness-lotse Magdeburg c/o tti Magdeburg GmbH Smartphones im Allta ag - Was ist mit IT-Sicherheit und Datenschutz? ebusiness-lotse Magdeburg c/o tti Magdeburg GmbH im ekompetenz-netzwerk für Unte ernehmen Roland Hallau, Projektleiter Datenschutzbeauftragter

Mehr

Cloud-Computing. Selina Oertli KBW 28.10.2014

Cloud-Computing. Selina Oertli KBW 28.10.2014 2014 Cloud-Computing Selina Oertli KBW 0 28.10.2014 Inhalt Cloud-Computing... 2 Was ist eine Cloud?... 2 Wozu kann eine Cloud gebraucht werden?... 2 Wie sicher sind die Daten in der Cloud?... 2 Wie sieht

Mehr

Enterprise Mobility, Live! Pascal Kaufmann, Swisscom IT Services AG 12. Juni 2013

Enterprise Mobility, Live! Pascal Kaufmann, Swisscom IT Services AG 12. Juni 2013 Enterprise Mobility, Live! Pascal Kaufmann, Swisscom IT Services AG 12. Juni 2013 Agenda Mobile Apps aus Sicht der IT Grösste Herausforderungen mobiler Applikationen aus der Sicht der IT Best Practice

Mehr

Mobilkommunikation Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps zum Umgang mit mobilen Geräten

Mobilkommunikation Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps zum Umgang mit mobilen Geräten www.bsi-fuer-buerger.de Ins Internet mit Sicherheit! Mobilkommunikation Basisschutz leicht gemacht 10 Tipps zum Umgang mit mobilen Geräten Mobilkommunikation Vorwort Mobilkommunikation Basisschutz leicht

Mehr

Mobile-Device-Security. 6. 8. Mai 2013, Bonn

Mobile-Device-Security. 6. 8. Mai 2013, Bonn Mobile-Device-Security 6. 8. Mai 2013, Bonn Die Cyber Akademie Zentrum für Informationssicherheit Die Cyber Akademie ist ein unabhängiges Ausbildungs- und Kompetenzzentrum für Informationssicherheit und

Mehr