Wirtschaft und Verwaltung. Abkürzungen der Schulformen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wirtschaft und Verwaltung. Abkürzungen der Schulformen"

Transkript

1 Inhaltsverzeichnis Sie möchten weitere Kataloge bestellen? Die Angaben finden Sie auf Seite 23. Eine Übersicht aller Informationszentren steht auf den Seiten 212 und 213 dieses Katalogs. Der schnelle Weg zur Bestellung: ER FAX! Nutzen Sie den vorbereiteten Fax-Bestellschein als Kopiervorlage. In diesem Katalog finden Sie ihn auf Seite 216. Wirtschaft und Verwaltung Einzelhandelskaufleute 6 11 Kaufleute im Groß- und Außenhandel Automobilkaufleute Industriekaufleute Büroberufe 19 Immobilienkaufleute Kurier-, Express- und ostdienstleistungen 22 Sport- und Fitnesskaufleute 22 Mediengestalter 23 Kaufleute für Marketingkommunikation 24 Kaufmännische Berufe/Grundwissen 25 Vollzeitschulen Berufsvorbereitungsjahr/ Berufsgrundbildungsjahr Berufseinstiegsjahr 28 Fachoberschulen, Höhere Berufsfachschulen, Berufsoberschulen und berufliche Gymnasien Zweijährige Berufsfachschule (Höhere Handelsschule) 34 EDV/Wirtschaftsinformatik 34 Lernfeldunterricht 35 Berufsunabhängige Kompetenzen Arbeitsmittel Gesundheitsberufe Medizinische Fachangestellte Zahnmedizinische Fachangestellte Mathematik 48 Sport- und Fitnesskaufleute 48 Vollzeitschulen Berufsfachschule 48 Abkürzungen der Schulformen BS Berufsschulen BOS Berufsoberschule BEJ Berufseinstiegsjahr FOS Fachoberschule BVJ Berufsvorbe reitungsjahr FGy Fachgymnasium BGJ Berufsgrundbildungsjahr FS Fachschule BAS Berufsaufbauschulen FHS Fachhochschule BFS Berufsfachschulen HHS Höhere Handelsschule BK Berufskolleg HBFS Höhere Berufsfachschule 1

2 Inhaltsverzeichnis 2 flege- und therapeutische Berufe Gesundheits-, Kranken- und Kinderkrankenpflege Altenpflege/flegehilfe Zusatzmaterialien hysiotherapie Heilerziehungspflege Soziale und pädagogische Berufe Sozialassistent/in / Kinderpflege Erzieher/innen / Sozialpädagogik Körperpflegeberufe Kosmetik Friseur/Drogist Gewerbliche Berufe Bautechnik Farb- und Raumgestaltung 75 Vermessungstechnik/Metalltechnik/ Techn. Zeichen/Software/Elektrotechnik Deutsch Englisch Spanisch/Französisch olitik/wirtschafts- und Sozialkunde Geschichte/Geographie Mathematik Informatik Biologie/Chemie/hysik Berufs- und Arbeitspädagogik Fachunabhängige pädagogische Literatur/Software Software im Überblick 202 Titelregister

3 Das Besondere entdecken Cornelsen Berufliche Bildung Einfach anklicken! Neue Lehrwerke für Ihr Fach bzw. Ihr Berufsfeld aktuelle Zusatzmaterialien zum Downloaden viele weitere Serviceleistungen. Bestimmt finden auch Sie das Richtige.

4 Lernfeldunterricht leicht gemacht Das Besondere entdecken Cornelsen Berufliche Bildung Ob theoretisches Rüstzeug oder Anleitung zum Vorgehen hier finden Sie das nötige Equipment für den Lernfeldunterricht. Die Organisation des Lernfeldunterrichts, d. h. die praktische Umsetzung des Konzeptes, Fragen der Schul- und Unterrichtsorganisation sowie der Leistungsbewertung, steht im Mittelpunkt des Leitfadens. Mit dem Lernfeld-Klassenbuch dokumentieren Sie detailliert: die im Unterricht verwendeten Materialien, die angewandten Methoden und Sozialformen, den genauen Bearbeitungsstand jeder Lernsituation. Mehr zu beiden Titeln im Inhaltsteil dieses Katalogs.

5 Wirtschaft und Verwaltung Kaufmännische Berufe Einzelhandelskaufleute 6 11 Kaufleute im Groß- und Außenhandel Automobilkaufleute Industriekaufleute Büroberufe 19 Immobilienkaufleute Kurier-, Express- und ostdienstleistungen 22 Sport- und Fitnesskaufleute 22 Mediengestalter 23 Kaufleute für Marketingkommunikation 24 Kaufmännische Berufe/Grundwissen 25 Vollzeitschulen Berufsvorbereitungsjahr/ Berufsgrundbildungsjahr Berufseinstiegsjahr 28 Fachoberschulen, Höhere Berufsfachschulen, Berufsoberschulen Berufliche Gymnasien 33 Zweijährige Berufsfachschule (Höhere Handelsschule) 34 EDV/Wirtschaftsinformatik 34 Lernfeldunterricht 35 Berufsunabhängige Kompetenzen Arbeitsmittel

6 Wirtschaft und Verwaltung Einzelhandelskaufleute Ausbildung im Einzelhandel Rundum-Service: Warenwirtschaftssystem Verkaufsgespräche auf DVD Gesellschaftsspiele Digitale Lernkartei Recall und rüfungstrainer mit fallbezogenen Fachgesprächen 6 Ausbildung im Einzelhandel Neubearbeitung Von: Fritz, Christian/ Heinze, Oliver/ Hillebrand, Markus/ Kost, Antje/ Lang, Claudia/ Otte, Klaus u. a. Kompetenz aus einer Hand Die Neubearbeitung der Lehrwerksreihe deckt den KMK-Rahmenlehrplan der Ausbildungsberufe Verkäuferinnen/ Verkäufer und Einzelhandelskaufleute kompetent und ausführlich ab. Ausbildung im Einzelhandel berücksichtigt gesetzliche Änderungen und umfasst zahlreiche Ergänzungen und Aufgaben zur Differenzierung. Die übersichtliche Gestaltung der Kapitel und das vierfarbige Arbeitsbuch sorgen für noch mehr Lernmotivation. Ein Team: Arbeitsbücher und Fachkunden 8 Die einheitlich gegliederten Arbeitsbücher sorgen dafür, dass Lernsituation, Arbeitsblätter und Aufgaben beim Erarbeiten, Anwenden und Vertiefen eine Einheit bilden. Sie enthalten die immer komplexer werdenden Lernsituationen des Modellunternehmens Beska GmbH und dienen als handlungsorientierte Unterrichtsgrundlage. 8 Die Fachkunden präsentieren sich mit zahlreichen Beispielen und Schaubildern und stellen alle Fachinformationen zur Verfügung, die zur Lösung der Lernsituationen nötig sind. Durch die Bearbeitung der verständlich formulierten Inhalte erwerben die Auszubildenden beider Ausbildungsberufe die geforderte Handlungskompetenz. So vermittelt Ausbildung im Einzelhandel alle notwendigen Kenntnisse für eine erfolgreiche IHK-rüfung und gleichzeitig Berufskompetenz. Abgerundet wird das rogramm durch 8 DVD-ROM mit Verkaufsgesprächen, 8 das Warenwirtschaftssystem E.V.A., 8 Kopiervorlagen zu E.V.A mit dem Datenkranz der Beska GmbH, der sich in das Warenwirtschaftsystem einpflegen lässt, 8 Gesellschaftsspiele für das 1. bis 3. Ausbildungsjahr, 8 die rüfungstrainer mit fallbezogenen Fachgesprächen, 8 die digitale Lernkartei Recall, mit der sich die Auszubildenden selbständig auf Klausuren und rüfungen vorbereiten können, 8 ein Deutschbuch, das genau auf die Ausbildung zugeschnitten ist, 8 ein Englischbuch mit Zusatzmaterialien sowie 8 zahlreiche Differenzierungsmaterialien im Internet. Organisation des Lernfeldunterrichts siehe Seite 35. Erfolgreich präsentieren siehe Seite 35. Shopping Matters siehe Seite 117. Bessere Noten siehe Seite 197. Allgemeine Ausgabe 1. Ausbildungsjahr Fachkunde 256 S. KT Q 21,75 Arbeitsbuch mit Lernsituationen 216 S. KT Q 18,25 Fachkunde und Arbeitsbuch und im aket Q 33,75 N Handreichungen mit Kopiervorlagen 144 S. GEBL ,50 2. Ausbildungsjahr Fachkunde 192 S. KT Q 21,75 Arbeitsbuch mit Lernsituationen 224 S. KT Q 18,25 Fachkunde und Arbeitsbuch und im aket Q 33,75 N Handreichungen mit Kopiervorlagen ca. 160 S. GEBL ,50

7 3. Ausbildungsjahr Fachkunde 224 S. KT Q 21,75 Arbeitsbuch mit Lernsituationen 192 S. KT Q 18,25 Fachkunde und Arbeitsbuch und im aket Q 33,75 N Handreichungen mit Kopiervorlagen (1. Halbjahr 2011) ca. 144 S. GEBL ,50 Bayern Zuordnung der Lernfelder laut Rahmenlehrplan Bayern. 1. Ausbildungsjahr Fachkunde 312 S. KT Q 21,75 Arbeitsbuch mit Lernsituationen 280 S. KT Q 18,25 Fachkunde und Arbeitsbuch und im aket Q 33,75 N Handreichungen mit Kopiervorlagen 184 S. GEBL ,50 3. Ausbildungsjahr Fachkunde 192 S. KT Q 21,75 Arbeitsbuch mit Lernsituationen 160 S. KT Q 18,25 Fachkunde und Arbeitsbuch und im aket Q 33,75 N Handreichungen mit Kopiervorlagen (1. Halbjahr 2011) ca. 128 S. GEBL ,50 (Fortsetzung siehe nächste Seite) 2. Ausbildungsjahr Fachkunde 168 S. KT Q 21,75 Arbeitsbuch mit Lernsituationen 192 S. KT Q 18,25 Fachkunde und Arbeitsbuch und im aket Q 33,75 N Handreichungen mit Kopiervorlagen 136 S. GEBL ,50 7

8 Wirtschaft und Verwaltung Einzelhandelskaufleute 8 Ausbildung im Einzelhandel Neubearbeitung (Fortsetzung von vorheriger Seite) Zu allen Ausgaben Gesamtband Verkäuferinnen und Verkäufer Fachkunde 408 S. KT Q 35,95 Gesamtband Einzelhandelskaufleute Fachkunde 592 S. KT Q 49,95 rüfungstraining N Verkäuferinnen/Verkäufer und Einzelhandelskaufleute (Teil 1) Arbeitsheft mit Lösungen Mit fallbezogenen Fachgesprächen (1. Halbjahr 2011) ca. 128 S. KT Q 14,25 N Einzelhandelskaufleute (Teil 2) Arbeitsheft mit Lösungen Mit fallbezogenen Fachgesprächen (1. Halbjahr 2011) ca. 96 S. KT Q 13,50 Zu allen Bänden Verkaufsgespräche führen DVD-ROM mit Filmen W Schullizenz ,00 N Recall - die digitale Lernkartei CD-ROM W Q 7 9,95 Gesellschaftsspiele zu allen Ausgaben 1. Ausbildungsjahr Spielbrett, Spielkarten und Spielfiguren ,50 N Spielbrett, Spielkarten und Spielfiguren 5er-ack ,00 2. Ausbildungsjahr Spielbrett, Spielkarten und Spielfiguren 24 S. KT ,50 N Spielbrett, Spielkarten und Spielfiguren 5er-ack ,00 3. Ausbildungsjahr Spielbrett, Spielkarten und Spielfiguren 24 S. KT ,50 N Spielbrett, Spielkarten und Spielfiguren 5er-ack , Ausbildungsjahr Spielbrett, Spielkarten und Spielfiguren aket aus Spiel 1 bis , , im aket ,95 Ausbildung im Einzelhandel Warenwirtschaftssystem E.V.A. Von: Hillebrand, Markus/ Laurer, Wolfgang. Dieses für die Berufsschule entwickelte elektronische Warenwirtschaftssystem ist praxisnah aufgebaut und durch den bereits integrierten Datenkranz besonders anwenderfreundlich. Es ist nach der Installation sofort einsetzbar und hält lernzielbezogene Beispiele für den Unterricht sowie Arbeitsaufträge bereit. CD-ROM (Version für C-Netzwerk) Schullizenz ,00 Kopiervorlagen mit CD-ROM 80 S. KT ,50

9 Top im Job ISBN Weiterhin lieferbar: Ausbildung im Einzelhandel Von: Fritz, Christian/ Hillebrand, Markus/ Kost, Antje/ Lang, Claudia/ Otte, Klaus/ iek, Michael u. a. Allgemeine Ausgabe 1. Ausbildungsjahr Fachkunde 184 S. KT Q 21,95 Arbeitsbuch mit Lernsituationen 168 S. KT Q 18,50 Fachkunde und Arbeitsbuch und im aket Q 33,95 mit Kopiervorlagen 88 S. GEBL ,50 2. Ausbildungsjahr Fachkunde 144 S. KT Q 21,95 Arbeitsbuch mit Lernsituationen 184 S. KT Q 18,50 Fachkunde und Arbeitsbuch und im aket Q 33,95 mit Kopiervorlagen 88 S. GEBL ,50 3. Ausbildungsjahr Fachkunde 168 S. KT Q 21,95 Arbeitsbuch mit Lernsituationen 160 S. KT Q 18,50 Fachkunde und Arbeitsbuch und im aket Q 33,95 mit Kopiervorlagen 88 S. GEBL ,50 Bayern Zuordnung der Lernfelder laut Rahmenlehrplan Bayern. 1. Ausbildungsjahr Fachkunde 224 S. KT Q 21,95 Arbeitsbuch mit Lernsituationen 224 S. KT Q 18,50 Fachkunde und Arbeitsbuch und im aket Q 33,95 mit Kopiervorlagen Mit Lösungen zum Arbeitsbuch 112 S. GEBL ,50 (Fortsetzung siehe nächste Seite) ISBN ISBN Vorsprung durch Wissen. Richtiges Know-how entscheidet über den Berufserfolg. ocket Business bietet Informationen für alle, die Ihrer Karriere einen Kick geben wollen. Je Band (D) 6,95. Infos im Buchhandel oder unter 9

10 Wirtschaft und Verwaltung Einzelhandelskaufleute Ausbildung im Einzelhandel Bayern (Fortsetzung von vorheriger Seite) 2. Ausbildungsjahr Fachkunde 128 S. KT Q 21,95 Arbeitsbuch mit Lernsituationen 152 S. KT Q 18,50 Fachkunde und Arbeitsbuch und im aket Q 33,95 mit Kopiervorlagen Mit Lösungen zum Arbeitsbuch 72 S. GEBL ,50 3. Ausbildungsjahr Fachkunde 144 S. KT Q 21,95 Arbeitsbuch mit Lernsituationen 136 S. KT Q 18,50 Fachkunde und Arbeitsbuch und im aket Q 33,95 mit Kopiervorlagen Mit Lösungen zum Arbeitsbuch 80 S. GEBL ,50 Zu allen Ausgaben Gesamtband Verkäuferinnen und Verkäufer Mit den Inhalten von Band 1 und 2. Fachkunde 320 S. KT Q 36,25 Arbeitsbuch mit Lernsituationen 360 S. KT Q 31,95 Gesamtband Einzelhandelskaufleute Mit den Inhalten von Band 1 bis 3. Fachkunde 488 S. KT Q 50,95 Arbeitsbuch mit Lernsituationen 504 S. KT Q 43,95 rüfungstraining Verkäuferinnen und Verkäufer Arbeitsheft mit Lösungen 96 S. KT Q 13,95 rüfungstraining Einzelhandelskaufleute Arbeitsheft mit Lösungen 120 S. KT Q 14,50 Zu allen Bänden Stoffverteilungsplaner interaktiv für alle Ausbildungsjahre Systemanforderungen: C: Windows 2000 (Service ack 4), X, Vista, entium 400 MHz, 64 MB RAM CD-ROM ,50 Deutsch: Kommunikation im Einzelhandel Von: Scheele, Christoph. Das Arbeitsheft enthält die für das Fach Deutsch/Kommunikation spezifischen Themen passend zu den Lernfeldern in den Fachbüchern Ausbildung im Einzelhandel 1-3. In 12 Trainingseinheiten bietet es Übungen zu Themen wie: 8 Sachtexte verstehen 8 rofessionell Gespräche führen 8 Stellungnahmen begründet formulieren 8 Einen Fachbericht verfassen 8 Informationen präsentieren 8 Geschäftsbriefe kundenorientiert schreiben 8 Werbung beurteilen und gestalten Darüber hinaus gibt es in jeder Trainingseinheit Übungen zur Wortschatzerweiterung, Rechtschreibung, Grammatik oder Zeichensetzung. Arbeitsheft 96 S. KT Q 8,95 BCB Unser Online-Angebot für Wirtschaft: Shopping Matters siehe Seite

11 Schnell auf Stand kommen! ISBN ISBN ISBN Die Reihe Crashkurse liefert optimales Selbstlernmaterial für Berufspraktiker, die sich selbstständig in ein Thema einarbeiten oder in Seminaren erworbenes Wissen vertiefen wollen. ISBN ISBN Weitere Titel Crashkurse ISBN Mitarbeitergespräche rojektmanagement- Arbeitstechiken Selbstmanagement Statistik für die raxis Verkaufen ,, Solides Basiswissen, rasch in der raxis anwendbar,, Übungen und Lösungshinweise im nutzerfreundlichen Format (17 x 24 cm),, Viele Titel mit CD-ROM, darauf Arbeitsblätter, Check listen, Vertiefungen und Tools,, Kurse mit CD-ROM (D) 17,95 ohne CD-ROM (D) 12,95

12 Wirtschaft und Verwaltung Kaufleute im Großund Außenhandel Groß- und Außenhandel Topaktuell Großer Fundus an unterrichtserprobten Lernsituationen Zwei rüfungstrainer für eigenständiges Wiederholen und Festigen des Lehrstoffes Groß- und Außenhandel Von: Bergen, Hans-eter von den/ Fritz, Christian/ Morgenstern, Ute/ iek, Michael/ Schnettler, Josef. Diese lernfeldorientierte Lehrwerkreihe deckt die Inhalte des KMK-Rahmenlehrplans für beide Fachrichtungen ab - Großhandel und Außenhandel - und ist nach Ausbildungsjahren gegliedert. Jeder der drei Bände umfasst eine Fachkunde, ein Arbeitsbuch mit Lernsituationen und eine Handreichung für den Unterricht. 8 Die Fachkunde ist nach Lernfeldern strukturiert und dient als umfassende Informationsquelle. Inhalte, die speziell für den Außenhandel relevant sind, finden sich am Ende des betreffenden Lernfelds. 8 Für jedes Lernfeld hält das Arbeitsbuch zahlreiche praxisorientierte Lernsituationen sowie zusätzliche Arbeitsblätter und Übungen parat. Auch hier gibt es spezielle Lernsituationen für den Außenhandel. Beispielfälle und Lernsituationen beziehen sich überwiegend auf ein Modellunternehmen: die apiergroßhandlung Bergisches apierkontor GmbH. Die dem dritten Band beiliegende CD-ROM enthält Informationen und Arbeitsmaterialien für den Einsatz des Warenwirtschaftssystems Microsoft Navision. 8 Die aktualisierten Seiten der Fachkunde und des Arbeitsbuchs zu den Incoterms 2010 gibt es als Gratis-Download unter rüfungstraining Optimal zur selbstständigen Vorbereitung auf die Abschlussprüfung in den Fachrichtungen Groß- bzw. Außenhandel. Das rüfungstraining enthält jeweils zwei komplette Musterprüfungen, die sich hinsichtlich Umfang, Inhalt und Gestaltung an den offiziellen Abschlussprüfungen der AkA orientieren. Darüber hinaus gibt es zahlreiche gebundene und ungebundene Zusatzaufgaben zur Wiederholung und Vertiefung, die nach thematischen Schwerpunkten geordnet sind. Zur besseren Selbstkontrolle ist jede Aufgabe mit einer maximal erreichbaren unktzahl versehen. Die Musterlösungen zu sämtlichen Aufgaben finden sich am Ende der Bände. Band 1 Fachkunde 352 S. KT Q 26,95 Arbeitsbuch mit Lernsituationen 232 S. KT Q 18,25 Fachkunde und Arbeitsbuch und im aket Q 39,95 Mit Lösungen zum Arbeitsbuch 112 S. GEBL ,00 Band 2 Fachkunde 336 S. KT Q 26,95 Arbeitsbuch mit Lernsituationen 224 S. KT Q 18,25 Fachkunde und Arbeitsbuch und im aket Q 39,95 mit Kopiervorlagen Mit Lösungen zum Arbeitsbuch 120 S. GEBL ,00 12

13 Theorie und raxis Band 3 Fachkunde mit CD-ROM 272 S. KT Q 26,95 Arbeitsbuch mit Lernsituationen 200 S. KT Q 18,25 Fachkunde und Arbeitsbuch und im aket Q 39,95 Mit Lösungen zum Arbeitsbuch 96 S. GEBL ,00 Band 1-3 rüfungstraining Fachrichtung Großhandel - Arbeitsbuch mit Lösungen Von: Noffke, Achim/ Sossalla, Katrin. 120 S. KT Q 15,95 Fachrichtung Außenhandel - Arbeitsbuch mit Lösungen Von: Cordani, Silvia/ Noffke, Achim/ Sammeth, Annika/ Sossalla, Katrin/ Weber-Seibel, Sigrid. 120 S. KT Q 15,95 Organisation des Lernfeldunterrichts und Lernfeld Klassenbuch siehe Seite 35. ISBN ISBN ISBN Erfolgreich präsentieren siehe Seite 35. Trade Matters siehe Seite 115. Bessere Noten siehe Seite 197. Von rofis für (angehende) rofis: Die Reihe Das professionelle 1x1 bietet knappe Theorie kombiniert mit prägnanten raxisbeispielen und -tipps, Checklisten und umfangreichem Serviceteil. Je Band (D) 16,95. Infos im Buchhandel oder unter 13

14 Wirtschaft und Verwaltung Automobilkaufleute Automobilkaufleute Für jedes Ausbildungsjahr: Fachkunde, Arbeitsbuch und Handreichungen Konsequent lernfeldorientiert raxis- und handlungsorientierte Lernsituationen N Automobilkaufleute Von: Büsch, Norbert/ Kammerer, Uwe/ Kost, Antje/ iek, Michael Starten Sie jetzt durch! Diese neu entwickelte und lernfeldorientierte Reihe deckt alle geforderten Inhalte des aktuellen Rahmenlehrplans für den Ausbildungsberuf Automobilkaufmann/- frau ab. Für jedes der drei Ausbildungsjahre gibt es eine Fachkunde, ein Arbeitsbuch mit Lernsituationen sowie Handreichungen für den Unterricht: 8 Die Fachkunden stellen alle für die IHK-Abschlussprüfung benötigten fachlichen Inhalte dar und erläutern sie. Beispiele, Übersichten und Schaubilder helfen dabei, die Inhalte aufzubereiten und zu vermitteln. 8 Die Arbeitsbücher liefern zu jedem Lernfeld zahlreiche praxis- und handlungsorientierte Lernsituationen, die sich auf ein Modellunternehmen beziehen. Aufgaben und Arbeitsblätter sowie zusätzliche englische Lernsituationen ergänzen das Angebot. 8 Die Handreichungen enthalten alle Lösungen und Lösungsvorschläge zu den Lernsituationen, Aufgaben und Arbeitsblättern der Arbeitsbücher. Band 1 8 Lernfeld 1: Das Unternehmen und seine Leistungen erkunden sowie die betriebliche Zusammenarbeit aktiv mitgestalten 8 Lernfeld 2: Bestände und Wertströme erfassen und dokumentieren 8 Lernfeld 3: Verkaufsgespräche im Teileund Zubehörbereich führen und Kunden beraten 8 Lernfeld 4: Teile- und Zubehöraufträge bearbeiten Band 2 8 Lernfeld 5: ersonalwirtschaftliche Aufgaben wahrnehmen 8 Lernfeld 6: Am Jahresabschluss und an der Kosten- und Leistungsrechnung mitwirken 8 Lernfeld 7: Wartungs- und Reparaturaufträge bearbeiten 8 Lernfeld 8: Kundenbezogene Maßnahmen im Rahmen einer Marketingstrategie entwickeln Band 3 8 Lernfeld 9: Rahmenbedingungen und Einflussgrößen bei wirtschaftlichen Entscheidungen in der Kfz-Branche berücksichtigen 8 Lernfeld 10: Erfolgskontrollen durchführen und Kennzahlen für betriebliche Entscheidungen aufbereiten 8 Lernfeld 11: An Neu- und Gebrauchtfahrzeuggeschäften mitwirken 8 Lernfeld 12: Finanzdienstleistungen und betriebsspezifische Leistungen vermitteln Band 1 Fachkunde 376 S. KT Q 23,95 Arbeitsbuch mit Lernsituationen und CD-ROM 312 S. KT Q 16,25 Fachkunde und Arbeitsbuch und im aket Q 37,95 (1. Halbjahr 2011) ca. 120 S. GEBL ,00 Band 2 Fachkunde (1. Halbjahr 2011) ca. 336 S. KT Q 23,95 Arbeitsbuch mit Lernsituationen (1. Halbjahr 2011) ca. 224 S. KT Q 16,25 Fachkunde und Arbeitsbuch und im aket (1. Halbjahr 2011) Q 37,95 (1. Halbjahr 2011) ca. 120 S. GEBL ,00 14

15 Band 3 Fachkunde (2. Halbjahr 2011) ca. 336 S. KT Q In Vorb. Arbeitsbuch mit Lernsituationen (2. Halbjahr 2011) ca. 224 S. KT Q In Vorb. Fachkunde und Arbeitsbuch und im aket (2. Halbjahr 2011) Q In Vorb. (2. Halbjahr 2011) ca. 120 S. GEBL In Vorb. Band 1-3 rüfungstraining in Vorbereitung Musterseite aus Automobilkaufleute, Band 1 14 L S 1 LF 1 DAS UNTERNEHMEN UND SEINE LEISTUNGEN ERKUNDEN 1 Die Funktionen des Automobilhandels und seine Vertriebsformen SITUATION Autoland Murschall GmbH David Rose ist Auszubildender zum Automobilkaufmann. Heute ist sein erster Arbeitstag bei der Autoland Murschall GmbH. Zu Hause hat er sich schon einige Fragen überlegt, die er unbedingt stellen will. Er ergreift die Gelegenheit, als er in seiner ersten Ausbildungsabteilung (Allgemeine Verwaltung) seinen Vorgesetzten, den Disponenten Herrn Melek, in einer ruhigen Minute erwischen kann: Herr Melek, ich hätte da mal eine Frage. Ich bin mir im Klaren darüber, dass die Autoland Murschall GmbH Autos und Ersatzteile kauft und verkauft. Warum aber tun Hersteller und Verbraucher das denn nicht direkt? Dann könnte man sich diese Zwischenstufe doch sparen, oder? Herr Melek ist etwas verblüfft über diese Frage, da er sich schon lange keine Gedanken mehr über die Entstehung und die Notwendigkeit des Handels gemacht hat. Er beschließt, seine Erläuterungen historisch aufzubauen. Mechatronics Matters siehe Seite 129. Job Matters - Kfz-Technik siehe Seite 127. Bessere Noten siehe Seite 197. Indirekter Absatz Das Autohaus ist zwischengeschaltet. Direkter Absatz Der Hersteller verkauft seine Fahrzeuge direkt an den Endver - braucher. 1.1 Funktionen Das Autohaus als Handelsunternehmen verbindet die Gütergewinnung und Fahrzeugherstellung mit dem Endverbraucher. Durch die Autohäuser ist somit die flächendeckende Verteilung der Güter an den Endverbraucher gewährleistet. Der Automobilhandel nimmt sowohl dem Verbraucher als auch dem Hersteller viele Aufgaben ab. Das Autohaus kauft Fahrzeuge beim Hersteller oder Importeur ein und verkauft sie an den Endverbraucher weiter. Das Autohaus macht den Markt für den Verbraucher relativ transparent, was die Wichtigkeit des Handels in der Zeit zunehmender roduktvielfalt noch verstärkt. roduzent/importeur Autohaus Verbraucher Früher, in der Gesellschaft der Jäger und Sammler, war noch kein Händler notwendig, denn alle Gesellschaftsmitglieder sorgten füreinander, und alle lebensnotwendigen Güter wurden Inhalt_S :51 15

16 Wirtschaft und Verwaltung Industriekaufleute Industriekaufleute Neubearbeitung Für jedes Ausbildungsjahr: Fachkunde, Arbeitsbuch und Handreichung raxis- und handlungsorientierte Lernsituationen CD-ROM mit ER-Software und Arbeitsprozessen N Industriekaufleute Neubearbeitung Von: Bergen, Hans-eter von den/ Brunnett, Anja/ Budde, Roland/ Engelhardt, eter/ Hinterthür, Christine/ Johannsen, Franca/ Klein, Hans-eter/ Labowsky, Sven/ Weleda, Gisbert/ Zedler, etra. Lernfeldorientiert Das Lehrwerk Industriekaufleute - Neubearbeitung ist lernfeldorientiert konzipiert. Es deckt alle geforderten Inhalte des Rahmenlehrplans und des IHK-rüfungskatalogs ab. Jahrgangsorientiert Für jedes der drei Ausbildungsjahre gibt es folgende Bestandteile: 8 Die Fachkunde stellt alle Inhalte in der geforderten Tiefe und dennoch leicht verständlich dar. Beispiele, Übersichten und Schaubilder sowie das funktionale Layout unterstützen das Lernen. Die bewährten Merkmale der bisherigen Reihe Industriekaufleute fließen in die Neubearbeitung ein, insbesondere die Orientierung an berufstypischen rozessen. 8 Das neue Arbeitsbuch liefert zu jedem Lernfeld handlungsorientierte Lernsituationen, die sich auf ein Modellunternehmen beziehen. Zusätzliche Arbeitsblätter und Aufgaben sichern den Lernerfolg. Die Aufgaben bereiten auch auf die rüfung vor. 8 Die enthalten die Lösungen zu den Aufgaben der Fachkunde sowie zu den Lernsituationen, den Arbeitsblättern und den Aufgaben der Arbeitsbücher. Handlungsorientiert unterrichten - das Cornelsen-Konzept für Industrieklassen Die Arbeitsbücher steuern das Lernen in berufstypischen Alltagssituationen: Ausgehend von einem Handlungsanlass im Arbeitsbuch (beispielsweise einem Geschäftsbrief mit Aufforderungscharakter) eignen sich die Schüler/innen mit Hilfe der Fachkunde die fachlichen Grundlagen möglichst eigenständig an. Danach können sie das gewünschte Handlungsprodukt erarbeiten (beispielsweise einen Antwortbrief, eine räsentation, eine Entscheidung). Die Lehrer/innen moderieren diesen selbstgesteuerten Lernprozess. So bleibt mehr Zeit, Schwächere zu fördern und Leistungsstarken weitere fordernde Aufgaben zu übertragen. Alternativ eignet sich das Lehrwerk auch für den Einsatz im lehrerzentrierten Unterricht. Mit Hilfe der Arbeitsbücher lässt sich der vermittelte Stoff in Einzel- oder Gruppenarbeitsphasen festigen. Industry Matters siehe Seite 116. Erfolgreich präsentieren siehe Seite 35. BCB Unser Online-Angebot für die berufliche Fort- und Weiterbildung: 1. Ausbildungsjahr: Lernfelder 1-5 Lernfeld 1: In Ausbildung und Beruf orientieren Lernfeld 2: Marktorientierte Geschäftsprozesse eines Industriebetriebes erfassen Lernfeld 3: Werteströme und Werte erfassen und dokumentieren Lernfeld 4: Wertschöpfungsprozesse analysieren und beurteilen Lernfeld 5: Leistungserstellungsprozesse planen, steuern und kontrollieren Die beiliegende CD-ROM enthält eine Demoversion von MS Navision sowie Materialien zur Arbeit mit dieser ER- Software (mehrere Kundenaufträge mit Stammdaten und Arbeitsaufträgen). Fachkunde mit CD-ROM (1. Halbjahr 2011) ca. 608 S. KT Q 29,00 Arbeitsbuch mit Lernsituationen (1. Halbjahr 2011) ca. 280 S. KT Q 19,50 Fachkunde und Arbeitsbuch mit Lernsituationen und im aket (1. Halbjahr 2011) Q ca. 39,50 (2. Halbjahr 2011) ca. 304 S. KT In Vorb. 16

17 2. Ausbildungsjahr: Lernfelder 6-9 Lernfeld 6: Beschaffungsprozesse planen, steuern und kontrollieren Lernfeld 7: ersonalwirtschaftliche Aufgaben wahrnehmen Lernfeld 8: Jahresabschluss analysieren und bewerten Lernfeld 9: Das Unternehmen im gesamtund weltwirtschaftlichen Zusammenhang einordnen Fachkunde (2. Halbjahr 2011) ca. 480 S. KT Q In Vorb. Arbeitsbuch mit Lernsituationen (2. Halbjahr 2011) ca. 232 S. KT Q In Vorb. Fachkunde und Arbeitsbuch mit Lernsituationen und im aket (2. Halbjahr 2011) Q In Vorb. (2. Halbjahr 2011) ca. 256 S. KT In Vorb. Das 3. Ausbildungsjahr mit den Lernfeldern erscheint Musterseite aus Industriekaufleute - Neubearbeitung, Band 1: vgl. Abbildung Kernprozesse und Teilprozesse im Rahmen der Leistungserstellung, S. 61 Teilprozess roduktplanung Teilprozess roduktentwicklung Leistungserstellungsprozesse planen, steuern und kontrollieren 4 roduktentstehungs- und -entwicklungsprozess Der roduktentstehungs- und -entwicklungsprozess samt seiner Teilprozesse ist ein unternehmensübergreifender Geschäftsprozess. roduktentstehungs- und -entwicklungsprozess! Kunde Absatzmarktforschung, rodukteinführung, roduktänderung, Teileänderung Teilprozess 1 roduktplanung Teilprozess 4 wirtschaftliche Machbarkeitsprüfung Ziel: Entwicklung konkurrenzfähiger rodukte Teilprozess 2 roduktentwicklung Teilprozess 3 technische Machbarkeitsprüfung Lieferant Verfahrensänderung, Werkzeugänderung, Materialänderung Die roduktplanung hat die Aufgabe, die vom Kunden geforderten rodukt- und Qualitätsmerkmale festzulegen. Im Rahmen der roduktplanung erfolgt ein Abgleich zwischen Markterfordernissen (z. B. Verfügbarkeit eines roduktes in spätestens zwei Jahren) und grundlegender technischer sowie wirtschaftlicher Machbarkeit.! Die roduktentwicklung umfasst den Vorgang, den ein rodukt von der Idee bis zum verkaufsfähigen (serienreifen) Erzeugnis nimmt. Bei der roduktentwicklung unterscheidet man die (reine) Forschung einerseits und die Entwicklung im engeren Sinne andererseits. Während Forschung zunächst noch nach generellen Antworten auf grundlegende Fragen und robleme sucht und dabei wissenschaftliche Methoden der Erkenntnisgewinnung einsetzt, stellt die Entwicklung bereits ganz konkrete Lösungen für die robleme und Wünsche der Kunden in Form von rodukten bereit. Die Konstruktion, das Design und die Erprobung eines neuen rodukts zählen zu den Teilaufgaben der Entwicklung. Während sich die Konstruktion eher auf den rein technisch-geometrischen Aufbau bezieht, beschäftigt sich der Designer stärker mit der Form- und Farbgebung industrieller Erzeugnisse. Die Entwicklung ist die Domäne der Industriedesigner, Techniker und Wissenschaftler. Schrittweise werden die technischen Anforderungen definiert und roblemlösungen gesucht. Erforderlich ist hierfür ein fortlaufender rozess von Konzept- und Ideenentwicklung, Vorentwicklung, Grobentwicklung, Detailentwicklung und Konstruktion. Zunehmende Bedeutung gewinnen Fragen des späteren Recyclings sowie der Demontage von rodukten. 17

18 Wirtschaft und Verwaltung Industriekaufleute Weiterhin lieferbar: Industriekaufleute Grundlagen und rozesse des Wirtschaftens Hrsg. v. Kaiser, Franz-Josef. Ausgehend von praxisnahen Fallbeispielen werden die Themen der allgemeinen Wirtschaftslehre erläutert. Darstellungen und Arbeitsaufträge ermöglichen den Schülern, wirtschaftliche Zusammenhänge zu erkennen und ihre Ausbildungssituation zu reflektieren. Übersichten und Lernerfolgskontrollen helfen bei der rüfungsvorbereitung. Spezielle Hinweise machen auf die Themen aufmerksam, die sich für fächerübergreifenden Unterricht eignen. Großen Wert legt das Lehrwerk auch auf ökologische Aspekte. Die Themen 8 Orientierung in Ausbildung und Beruf 8 Das Unternehmen im gesamt- und weltwirtschaftlichen Zusammenhang 8 Unternehmensstrategien und -projekte 3., aktualisierte Auflage 544 S. KT Q 26,95 Mit Lösungen und Kopiervorlagen 120 S. KT ,00 Industrielle Geschäftsprozesse Hrsg. v. Budde, Roland/ Engelhardt, eter. 8 Der Fokus liegt auf den prüfungsrelevanten Inhalten. 8 Schaubilder kommen verstärkt zum Einsatz. 8 Das konzentriert sich auf die wesentlichen Themen des Rahmenlehrplans und AKA-Stoffkatalogs. 8 Die beiliegende CD-ROM enthält eine von MS Navision sowie Materialien zur Arbeit mit dieser ER- Software (mehrere Kundenaufträge mit Stammdaten und Arbeitsaufträgen). mit CD-ROM 480 S. KT Q 29,95 Mit Lösungen und Kopiervorlagen 152 S. KT ,00 rozessorientiertes Rechnungswesen Von: Steffes-lai, Alfons/ Bergen, Hans-eter von den. rozessorientiertes Rechnungswesen und Industrielle Geschäftsprozesse sind aufeinander abgestimmt. Sie basieren auf demselben Datenkranz des industriellen Modellunternehmens, der Fly Bike Werke GmbH. 640 S. KT Q 26,95 Arbeitsheft Mit Vordrucken für Grund- und Hauptbucheintragungen, Bilanzen, Betriebsabrechnungsbögen usw. 136 S. KT Q 14,50 Mit Lösungen und Kopiervorlagen 208 S. KT ,00 rüfungstraining 8 Nach Themen geordnet 8 Aufgabenstellungen nach dem Muster der IHK-rüfungen 8 Verweise auf die Seiten in den Schul büchern für Industriekaufleute 8 Mit Formelsammlung und Orientierungswissen sowie Lösungen zur Selbstkontrolle 8 Nach Themen sortiert 8 Mit Lösungsteil zur Selbstkontrolle Arbeitsheft mit Lösungen 160 S. KT Q 16,95 18

19 Büroberufe Be artners-büroberufe Handlungsorientierte Lernsituationen Modellunternehmen aus der Druckund Werbebranche Integrierte Schulung bürospezifischer Kompetenzen: Büropraxis, Office-rogramme N Be artners Büroberufe Von: Bijedic, Teita/ Dirksen, Christian/ Ebbers, Ilona/ Franke, Kai/ Heinze, Oliver/ Müller, Henning/ Ohlenforst, Oliver/ Oswald, Christian/ Scharffe, Manfred/ Schmorl, Benjamin/ Seiler, Anja/ Vogel- Kammerer, Gudrun. Jahrgangsübergreifend Lernsituationen für Büroberufe Handlungsorientiert und fächerübergreifend unterrichten, schon bevor der neue Rahmenlehrplan in Kraft tritt - das gelingt mit den neu konzipierten Lernsituationen für Büroberufe. Die Themen der Lernsituationen: 8 Büroorganisation, zum Beispiel Ablage, Urlaubs- und Veranstaltungsplanung 8 Auftragsabwicklung 8 Beschaffung 8 ersonalwirtschaft 8 Marketing 8 Finanzierung 8 Rechnungswesen Die Lernsituationen steigen im Komplexitätsgrad und beziehen sich auf die BE artners KG, ein Modellunternehmen aus der Druck- und Werbebranche. Ausgehend von einem Handlungsanlass (etwa einem Geschäftsbrief mit roblem und Aufforderung) erarbeiten die Schüler/innen eigenständig ein Handlungsprodukt (beispielsweise einen Antwortbrief, eine räsentation oder eine Entscheidung). Integriert in den Zusammenhang konkreter wirtschaftlicher robleme erwerben die Schüler/innen Kompetenzen zu Büropraxis, Textverarbeitung und Tabellenkalkulation. Den Lernerfolg sichern sie mit Hilfe zusätzlicher Arbeitsblätter und Aufgaben. Die eingeklebte CD-ROM enthält die Lösungen zu den Lernsituationen, Arbeitsblättern und Aufgaben sowie weiteres Material, unter anderem zur Binnendifferenzierung. Kopiervorlagen mit CD-ROM (1. Halbjahr 2011) ca. 120 S. KT ,00 Weiterhin lieferbar: Büroberufe Spezielle Betriebswirtschaftslehre Band 1 ersonalwirtschaft [4., aktualisierte Auflage] 268 S. GEBL Q 19,95 ersonalwirtschaft [3., aktualisierte Auflage] mit Kopiervorlagen 112 S. KT ,00 Band 2 Anfrage- und Auftragsabwicklung, Beschaffung, Lagerhaltung [2., aktualisierte Auflage] 296 S. GEBL Q 19, S. KT ,00 19

20 Wirtschaft und Verwaltung Immobilienkaufleute Immobilienkaufleute Von: Kotowski, Sascha/ Lengwinat, Manuela/ Speer, Ulrike/ Wenzel, Dirk/ Wünsche, Manfred. Dieses lernfeldorientierte Lehrwerk passt genau zu den Lerninhalten des Ausbildungsberufes Immobilienkauffrau/-kaufmann und deckt sie komplett ab. Für jedes Ausbildungsjahr gibt es ein mit Aufgaben und Handreichungen für den Unterricht. 8 Das vermittelt alle Inhalte, die die Auszubildenden zum Bestehen der IHK-rüfung wissen müssen. Es ist nach den Lernfeldern des Rahmenlehrplans geordnet und stellt die notwendigen Fachinformationen zur Lösung der Aufgaben bereit. 8 Die didaktisch-methodischen Hinweise in den Handreichungen erleichtern einen handlungsorientierten Unterricht. Hier gibt es auch Lösungsvorschläge zu den Aufgaben. Band S. KT Q 33,95 mit Kopiervorlagen 96 S. GEBL ,00 Band S. KT Q 33,95 mit Kopiervorlagen 80 S. GEBL ,00 Band S. KT Q 33,95 mit Kopiervorlagen 80 S. GEBL , Ausbildungsjahr rüfungstraining Die Aufgaben dieses rüfungstrainings für Immobilienkaufleute sind auf den Stoffkatalog der IHK und den gültigen Bundesrahmenlehrplan abgestimmt. So können die Auszubildenden - im Hinblick auf ihren Abschluss - ihr Wissen testen und erweitern. Das rüfungstraining folgt dabei dem lernfeldorientierten Aufbau der Schülerbücher und deckt die geforderten rüfungsbereiche komplett ab. Arbeitsbuch mit Lösungen 224 S. KT Q 18,50 Weiterhin lieferbar: Kaufleute in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft Kaufmännisches Rechnen Von: röhl, Gerhard. 192 S. KT Q 19,00 Erfolgreich präsentieren siehe Seite 35. Kaufmännisches Rechnen aus der Reihe Kusch: Mathematik siehe Seite 185. Bessere Noten siehe Seite

21 Immobilienwirtschaft Von: Lengwinat, Manuela/ Speer, Ulrike/ Wenzel, Dirk. Kompendium Rechnungswesen Ideal für alle, die sich umfassende Kenntnisse im Rechnungswesen der Immobilienwirtschaft aneignen möchten: 8 Grundlagen der kaufmännischen Buchführung 8 Buchungen laufender Geschäftsfälle 8 Buchungen zum Jahresabschluss 8 Grundlagen der Kosten- und Leistungsrechnung 8 Kostenartenrechnung 8 Kostenstellenrechnung 8 Kostenträgerrechnung 8 Deckungsbeitragsrechnung mit CD-ROM 448 S. KT Q 49,95 N Bauprojektmanagement Das Management von Bauprojekten umfasst ein breites Aufgabenfeld. Fragen der rojektbetreuung stehen dabei ebenso im Vordergrund wie kaufmännische Aspekte. Um den Anforderungen eines modernen Bauprojektmanagements zu entsprechen, sind grundlegende und vertiefende Kenntnisse erforderlich. Für alle in der Aus-, Fort- und Weiterbildung bietet das Lehrwerk einen Einblick in das Tätigkeitsfeld anhand von Beispielen und Aufgaben. mit CD-ROM 184 S. KT Q 29,80 N Gebäudemanagement Als Teilbereich des Facility Managements gewinnt das Gebäudemanagement bei immobilienwirtschaftlichen Unternehmen immer stärker an Bedeutung. Es befasst sich mit der Bewirtschaftung bestehender Gebäude, wobei der Fokus auf den technischen, infrastrukturellen und kaufmännischen Aspekten liegt. Für alle in der Aus-, Fort- und Weiterbildung bietet das Lehrwerk einen Einblick in das Tätigkeitsfeld anhand von Beispielen und Aufgaben. (1. Halbjahr 2011) ca. 120 S. KT Q 29,80 N Maklergeschäfte Die Arbeit von Makler/innen ist vielfältig. Das Nachweisen, Vermitteln und Beraten sind dabei nur einige Leistungen, die erbracht werden müssen. Im Mittelpunkt des Interesses steht nicht mehr nur der rivatkundenbereich, auch der Gewerbeimmobilien- und Immobilienanlagenmarkt sind von zentraler Bedeutung. Für alle in der Aus-, Fort- und Weiterbildung bietet das Lehrwerk einen Einblick in das Tätigkeitsfeld anhand von Beispielen und Aufgaben. (1. Halbjahr 2011) ca. 120 S. KT Q 29,80 N Steuerung und Kontrolle Das Tätigkeitsfeld Steuerung und Kontrolle in immobilienwirtschaftlichen Unternehmen verlangt grundlegende und vertiefende Kenntnisse in den Bereichen betriebliches Rechnungswesen, Controlling sowie Steuern und Versicherungen. Zudem ist eine Betrachtung der differenzierten Organisationsstruktur erforderlich. Für alle in der Aus-, Fort- und Weiterbildung bietet das Lehrwerk einen Einblick in das Tätigkeitsfeld anhand von Beispielen und Aufgaben. 152 S. KT Q 29,80 N Wohnungseigentumsverwaltung Das Verwalten von Wohnungseigentum ergibt sich heute nicht mehr ausschließlich durch neu erstellte Wohnanlagen, sondern beispielsweise auch durch bestehende Wohnungsbestände, die privatisiert werden. Das Handeln richtet sich dabei strikt nach den gesetzlichen Vorgaben des Wohnungseigentums gesetzes (WEG). Für alle in der Aus-, Fort- und Weiterbildung bietet das Lehrwerk einen Einblick in das Tätigkeitsfeld anhand von Beispielen und Aufgaben. (1. Halbjahr 2011) ca. 120 S. KT Q 29,80 21

22 Kompaktwissen für Ausbilder Wirtschaft und Verwaltung Kurier-, Express- und ostdienstleistungen Sport- und Fitnesskaufleute Ausbilden lernen Von Hermann Groß und Stefan Hüppe 192 Seiten, kartoniert mit CD-ROM, (D) 19,95 ISBN ,, Aktuell nach der neuen Ausbildereignungsverordnung (AEVO) vom Herbst 2009,, Didaktisch und methodisch fundiert,, Flexibel nutzbar als Lehrbuch oder als Schnellkurs,, Mit zusätzlichen Materialien, Fallbeispielen und Aufgaben auf CD-ROM Kurier-, Express- und ostdienstleistungen Von: Thomas, Jörg/ Thomas, Nicole. Dieses lernfeldorientierte Lehrwerk deckt die Lerninhalte der Ausbildungsberufe Fachkraft für Kurier-, Express- und ostdienstleistungen sowie Kaufmann/ Kauffrau für Kurier-, Express- und ostdienstleistungen komplett ab. Aus dem Inhalt 8 Annahme, Transport und Auslieferung von Sendungen 8 Zahlungsvorgänge 8 Zusätzliche Dienstleistungen analysieren, bearbeiten und dokumentieren 8 Kunden gewinnen und Kunden - kontakte pflegen 8 ersonalmanagement 8 Geschäftsprozesse erfassen, dokumentieren und auswerten 8 Unternehmensentscheidungen vorbereiten Fachkunde 360 S. KT Q 22,95 48 S. GEBL ,50 Sport & Fitness Sportfachlich beraten und betreuen Von: Flicke, Tom. Der Titel behandelt Anatomie, Sport- und Ernährungsphysiologie sowie Trainingsmethodik für die Ausbildung im Bereich Sport und Fitness mit rüfungsfragen zum Fitnesstrainer (IHK): 8 Festlegung des Trainingsziels 8 Fitness-Check (Befragung, Messungen, Inspektion, Testübungen) 8 Erstellung eines individuellen Trainingsplans (Trainingsprinzipien, Festlegung der Trainingsmethoden, Anlauf bzw. Aufbau des Trainingsplanes, Trainingsorgani sation) 8 Atmung, Blut, Kreislauf 8 Bewegungsapparat 8 Ernährung Für den Ausbildungsberuf Sport- und Fitnesskaufmann/-kauffrau enthält das Buch alle Inhalte des Lernfelds Kunden und Mitglieder sportfachlich beraten und betreuen. 224 S. KT Q 28,95 Infos im Buchhandel oder unter BCB Unser Online-Angebot für den Bereich Gesundheit: 22

23 Mediengestalter Aus der Reihe Handbücher Unternehmenspraxis Handbuch Visuelle Mediengestaltung [5. Auflage] Von: isani, atricia/ Radtke, Susanne./ Wolters, Walburga. Für Mediengestalter und Webdesigner in raxis und Ausbildung sowie alle, die sich mit dem Design von Medien auseinandersetzen wollen. Dieses inzwischen als Standardwerk etablierte Handbuch verdankt seinen Erfolg der Tatsache, dass es die Grundlagen des Grafikdesigns in die Darstellung von Mediengestaltung und Webdesign integriert. Statt bloßer technischer Anleitungen 8 erläutert es fundiert und praxisgerecht die rinzipien und Techniken, 8 vermittelt Regeln und 8 gibt konkrete Gestaltungshinweise für Formen, Farben, Kontraste und Kom positionen. Neu in der 5. Auflage: 8 raktische Übersichten und Arbeitshilfen auf dem vorderen und hinteren Umschlagvorsatz 8 Das Beiheft Rechtssichere Internetpräsenz von Stefanie Bunk Buch mit CD-ROM 320 S. GB Q 39,95 Aus der Reihe Kompetenz in Medienund Werbeberufen Handbuch Medienmanagement Von: Garth, Arnd Joachim. Das Handbuch eröffnet einen Überblick über die Aspekte des Medienmanagements und gibt Einblick in alle Teilbereiche sowie deren Funktionsweise in der Medienbranche. Gleichzeitig antwortet Medienmanagement praktisch auf Fragen aus den inhaltlichen Schwerpunkten Kommunikationswissenschaften, Medienproduktion, Medienökonomie, Medienpsychologie oder Medienrecht. Für Studierende, Einsteiger und rofis gleichermaßen empfehlenswert. Die Inhalte: 8 ortfolio, Märkte, Ökonomie 8 Medienpolitik, Ethik, Verantwortung 8 sychologie, Kommunikation 8 ersonal, Führung 8 Journalistische Anforderungen 8 Semiotik 8 roduktion, rojekt, Steuerung 8 rogrammplanung, Qualität 8 Marketing, Media, Marke 8 Wertschöpfung 8 Controlling, BWL-rozesse 8 ublizistik, Medienrecht 8 Agenturgründung 8 Internet, Web S. KT Q 29,95 Wirkungsvoll schreiben für digitale Medien Von: Wolters, Walburga. Mit Online-Texten Marken setzen: Viele Texte, die heute entstehen, sind für Bildschirm und Netz bestimmt. Dieser Ratgeber geht von veränderten Lesegewohnheiten aus und berücksichtigt alle wesentlichen Aspekte des Schreibens für das neue Medium. Als Leitfaden konzipiert, bietet er konkrete Arbeitshilfen für die raxis. 160 S. KT Q 12,95 Usability als Erfolgsfaktor Von: Eberhard-Yom, Miriam. Dieser Band stellt die neuesten Erkenntnisse aus der Usability-Forschung und Erfahrungswerte aus zahlreichen praktischen Usability-Tests vor. Aufgrund von wahrnehmungspsychologischen Regeln bekommen Leser/innen praxistaugliche Empfehlungen für erfolgversprechendes Design von Websites und Online-Shops. 160 S. KT Q 12,95 BCB Die komplette Reihe finden Sie im Internet. Bestellangaben finden Sie unter 23

24 Kaufleute für Versicherungen und Finanzen Wirtschaft und Verwaltung Kaufleute für Marketingkommunikation raxishandbuch für die Abschlussprüfung mit Musterformularen Hrsg. Berufsbildungswerk der Deutschen Versicherungswirtschaft (BWV) e. V. 152 Seiten, DIN A4, kartoniert Aufl. 6/2010, 13,90 Schutzgebühr In größeren Zusammenhängen zu denken und zu handeln wird immer wichtiger. Die neue Ausbildungsordnung setzt daher u.a. auf die Kompetenzorientierung erste Erfahrungen mit der neuen Abschlussprüfung liegen inzwischen vor. Häufig gestellte Fragen von rüfern, Ausbildern und Auszubildenden werden im raxishandbuch beantwortet. Bestellungen unter Aus der Reihe Erfolgreich im Beruf Marketing und Marktforschung [3. Auflage] Von: Schnettler, Josef/ Wendt, Gero. Die Grundlagen des Marketings für Kurse und Studiengänge der Fort- und Weiterbildung - praxisnah und mit zahlreichen Vertiefungen. 8 Marketing als Summe aller Maßnahmen eines Unternehmens, die sich am Kundennutzen ausrichten 8 Marketingziele bestimmen und bis zu Kenngrößen operationalisieren 8 Typische Marketingstrategien 8 Notwendige Informationen durch Marktforschung ermitteln 8 Instrumente des Marketing-Mix 392 S. KT Q 19,95 Werbung planen [3. Auflage] Von: Schnettler, Josef/ Wendt, Gero. Das Standardwerk in der Ausbildung zum Thema Werbung stellt das berufliche Fachwissen umfassend, verständlich und praxisnah dar: 8 Werbestrategie 8 Auflagenbegriffe, Leser-/Kontaktzahlen, Leseranalyse 8 Begriffe und Kennziffern der Mediaplanung 8 Mediengattungen 8 Durchführung der Mediaplanung 8 Werbewirkungsmodelle 8 Kreation von Werbemitteln 8 Rechtliche Grundlagen 526 S. KT Q 29,95 Aus der Reihe Kompetenz in Medienund Werbeberufen N Kommunikationspolitik für Werbe- und Kommunikationsberufe [3. Auflage] Von: Schnettler, Josef/ Wendt, Gero. Richtig und gut rüberkommen Das als Standardwerk erfolgreich eingeführte Lehr- und Arbeitsbuch beschreibt die Zielbestimmung von Kommunikationsmaßnahmen. Auch statistische Verfahren wie die Clusteranalyse präsentieren sich leicht verständlich und anwendungsorientiert. Im Mittelpunkt des Werkes stehen alle gängigen Elemente des Kommunikationsmixes. Die Neuauflage ist um das Kapitel zu Social Media erweitert. Buch mit CD-ROM 232 S. KT Q 19,95 Aus der Reihe ocket Business N Basiswissen Marktforschung So gewinnen Sie die richtigen Markt- und Kundeninformationen Von: Bernecker, Michael/ Weihe, Kerstin. Wie man ein Marktforschungsprojekt - auch kurzfristig - erfolgreich umsetzt: von der Erstellung eines Studiendesigns über die Gestaltung von Fragebögen und die wichtigsten Verfahren der Datenauswertung bis hin zur zielgruppengerechten räsentation der Ergebnisse. Mit Best- ractice-beispielen und Checklisten. 128 S. KT ,95 24

25 Kaufmännische Berufe Grundwissen Hrsg. v. Forum Berufsbildung. Das wirtschaftlich-kaufmännische Basiswissen: Mit der Grundwissen-Reihe können Fortbildungsteilnehmer/innen, Umund Berufsschüler/innen ihre Kenntnisse auffrischen und sich optimal auf rüfungen (IHK, HWK, Akademien, freie Träger) vorbereiten. Damit sind ausdrücklich auch kleinere oder neue Berufe angesprochen - sowie alle, für die es keine berufsspezifischen rüfungskompendien gibt. Besondere Merkmale: 8 Gezielte Stoffauswahl, die zahlreiche berufliche Bildungspläne berücksichtigt 8 Verständliche Darstellungen mit vielen Beispielen und Visualisierungen 8 Aufgaben/Fragen zur Selbstkontrolle nach jedem Hauptkapitel - mit Lösungshinweisen Herausgeber der Reihe ist das Forum Berufsbildung, ein freier und gemeinnütziger beruflicher Bildungsträger. Beratung und Verkauf Kundengespräch - Verkaufsförderung - Rechtsgrundlagen Von: Morawa, Kurt/ Srama, Andrea. Der erste Teil widmet sich dem Thema aus Marketing-Sicht; der zweite Teil stellt die wichtigen Rechtsgrundlagen dar. 200 S. KT Q 9,95 Buchführung Handel Von: Schneidewind, Rosemarie. Alle im Buch genannten Beispiele verwenden parallel den Großhandelskontenrahmen und DATEV SKR S. KT Q 9,95 Buchführung - Industrie Organisation und Konten - Steuern und Bewertung - Jahresabschluss Von: Schneidewind, Rosemarie. Dieses Buch bietet einen kompakten Überblick über das externe Rechnungswesen auf der Grundlage des industriellen Kontenrahmens. 192 S. KT Q 9,95 Bürowirtschaft Arbeitsprozesse und Arbeitsbereiche - Bürokommunikation und Büroorganisation - Strukturen, Vernetzungen Von: Vogel-Kammerer, Gudrun. 256 S. KT Q 9,95 Formelsammlung Wirtschaft Von: Härtl, Johanna. Diese Formelsammlung fasst die Formeln aller wesentlichen Teilbereiche zusammen und unterstützt verlässlich das Üben. In der Regel darf sie auch in Klausuren und rüfungen herangezogen werden. 192 S. KT Q 9,95 Kaufmännisches Rechnen Rechenverfahren - Kosten- und Leistungsrechnung - Anwendungen Von: Froese, Eva. Teil I umfasst die Grundlagen - von Dreisatz über rozent- und Zinsrechnung bis hin zu Durchschnittsrechnung und Statistik. Teil II widmet sich der Kostenund Leistungsrechnung. Im Anhang: ein Crashkurs Bruchrechnen zum Wieder holen, ein Glossar sowie eine Formelsammlung. 184 S. KT Q 9,95 Marketing [2. Auflage] MaFo und Analyse - Marketingplanung - Marketinginstrumente Von: Engler, Uwe/ Hautmann, Ellen. Alles Wesentliche zum Thema wird verständlich erklärt und durch Modelle veranschaulicht. Mit Marketingplan als Checkliste, ausführlichem Glossar sowie Aufgaben zur rüfungsvorbereitung. 224 S. KT Q 9,95 Vertrieb Strategie - Aufbau und Organisation - Methoden und raxis Von: Eckert, Heiko van. Der Band baut auf Marketing auf und vertieft alle vertrieblichen Funktionen. 208 S. KT Q 9,95 N Weiterbildung Aufgaben VWL & BWL Von: Härtl, Johanna. (1. Halbjahr 2011) ca. 160 S. KT ca. 12,95 N Weiterbildung Unternehmensführung Von: Froese, Eva. (1. Halbjahr 2011) ca. 176 S. KT ca. 12,95 Wirtschaft Wirtschaftsordnung - Unternehmensführung und BWL - Rechtsgrundlagen Von: Göbel, Heinz-Werner/ Morawa, Kurt. Hier findet sich das, was in den meisten beruflichen Bildungsgängen die allgemeine Wirtschaftslehre umfasst. Das Buch macht Zusammenhänge verständlich und liefert Basiswissen. 240 S. KT Q 9,95 25

Berufliche Bildung. Willkommen in der Welt des Lernens

Berufliche Bildung. Willkommen in der Welt des Lernens Berufliche Bildung 2013 Willkommen in der Welt des Lernens Wie und wo kann ich bestellen? www.cornelsen.de Dieser Bestellweg ist der schnellste. Wir machen Ihnen online befristete rüfstückangebote und

Mehr

Berufliche Bildung. Willkommen in der Welt des Lernens

Berufliche Bildung. Willkommen in der Welt des Lernens Berufliche Bildung 2012 Willkommen in der Welt des Lernens Inhaltsverzeichnis Sie möchten weitere Kataloge bestellen? Die Angaben finden Sie auf Seite 90. Eine Übersicht aller Informationszentren steht

Mehr

Berufliche Bildung. Willkommen in der Welt des Lernens

Berufliche Bildung. Willkommen in der Welt des Lernens Berufliche Bildung 2010 Willkommen in der Welt des Lernens Inhaltsverzeichnis P Sie möchten weitere Kataloge bestellen? Die Angaben finden Sie auf Seite 211. P Eine Übersicht aller Informationszentren

Mehr

Automobilkauffrau/Automobilkaufmann

Automobilkauffrau/Automobilkaufmann Automobilkauffrau/Automobilkaufmann zuordnung Vertrieb und Service 3 Verkaufsgespräche im Teile- und Zubehörbereich führen und Kunden beraten 4 Teile- und Zubehöraufträge bearbeiten 120 7 Wartungs- und

Mehr

Ausbildungsberuf Automobilkaufmann/-frau

Ausbildungsberuf Automobilkaufmann/-frau Entwicklung Während früher Kaufleute meist in Industrie- oder Handelsbetrieben ausgebildet wurden, bildet mittlerweile auch die Automobilindustrie ihre eigenen Kaufleute aus. Mit dem Berufsbild Automobilkaufmann/-frau

Mehr

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement - Neuordnung der Büroberufe

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement - Neuordnung der Büroberufe Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement - Neuordnung der Büroberufe Was ist neu? Aus 3 mach 1: Ausbildungsberufsbezeichnung: Kaufmann/-frau für Büromanagement Ausbildungsdauer: 3 Jahre Inkrafttreten: 1. August

Mehr

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Start: 1. August 2014

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Start: 1. August 2014 Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Start: 1. August 2014 1 IHK in Zahlen (Stand 31.12.2012) 144.715 Mitgliedsunternehmen 22.053 eingetragene Ausbildungsverhältnisse 8.783 neu eingetragene Berufsausbildungsverträge

Mehr

Zielorientiert Lernen

Zielorientiert Lernen orientiert Lernen e.k. orientiert Lernen Seminarprogramm Besuchen Sie uns im Internet und informieren Sie sich unter: www.orientiert-lernen.de sverzeichnis orientiert Lernen e.k. Was heißt orientiert Lernen?

Mehr

Kauffrau/Kaufmann im Groß- und Außenhandel

Kauffrau/Kaufmann im Groß- und Außenhandel Lösungen zu Kauffrau/Kaufmann im Groß- und Außenhandel Lernfeld 11 Unternehmensergebnisse aufbereiten, bewerten und nutzen 2. Auflage erstellt von Brigitte Metz, Renate Pohrer, Kerstin Ruder und Jörg Schirmer

Mehr

Kaufmann/-frau für Büromanagement Update 2015

Kaufmann/-frau für Büromanagement Update 2015 Herzlich willkommen! Kaufmann/-frau für Büromanagement Update 2015 1 von 19 Kaufmann/-frau für Büromanagement Update 2015 Eckdaten des KBM Struktur des KBM Wahlqualifikationen Berufliche Schulen Prüfung

Mehr

NEUORDNUNG DER BÜROBERUFE ZUM SCHULJAHR 2014/2015

NEUORDNUNG DER BÜROBERUFE ZUM SCHULJAHR 2014/2015 HERZLICH WILLKOMMEN NEUORDNUNG DER BÜROBERUFE ZUM SCHULJAHR 2014/2015 Informationsveranstaltung Kaiserslautern, 11. Februar 2014 Folie 1 PROGRAMM Begrüßung Vorstellung des neuen Ausbildungsberufs (BBS)

Mehr

Kaufmann/-frau im Einzelhandel

Kaufmann/-frau im Einzelhandel Kaufmann/-frau im Einzelhandel Inhalte: 1. Prüfungsablauf schriftlich und mündlich 1.1 Einladung zur Prüfung 2. Prüfungsaufgaben 2.1 Gebundene Aufgaben 2.2 Ungebundene Aufgaben 2.3 Handlungsorientierte

Mehr

Neuordnung Verkäufer/Verkäuferin Kaufmann / Kauffrau im Einzelhandel. Auszüge aus dem Bildungsplan

Neuordnung Verkäufer/Verkäuferin Kaufmann / Kauffrau im Einzelhandel. Auszüge aus dem Bildungsplan Neuordnung Verkäufer/Verkäuferin Kaufmann / Kauffrau im Einzelhandel Auszüge aus dem Bildungsplan Stundentafel Pflichtbereich 1.Jahr 2. Jahr 3. Jahr Religion / Ethik 1 1 1 Deutsch 1 1 1 Gemeinschaftskunde

Mehr

Staatliche Berufsschule II Memmingen. Die Umsetzung der Neuordnung der Büroberufe in der Berufsschule

Staatliche Berufsschule II Memmingen. Die Umsetzung der Neuordnung der Büroberufe in der Berufsschule Staatliche Berufsschule II Memmingen Die Umsetzung der Neuordnung der Büroberufe in der Berufsschule 1 Gliederung 1. Gründe für eine Neuordnung 2. Wesentliche Änderungen 3. Entwicklung des Rahmenlehrplans

Mehr

E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger«

E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger« Selbstorganisierte Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger«Die Anforderungen an das Controlling sind vielfältig. Mit diesem Kurs lernen Fach- und Führungskräfte

Mehr

IHK-GBA NEWS. Ihr Ansprechpartner E-Mail Tel. Stefan Kastner stefan.kastner@nuernberg.ihk.de 13 35-331 Datum

IHK-GBA NEWS. Ihr Ansprechpartner E-Mail Tel. Stefan Kastner stefan.kastner@nuernberg.ihk.de 13 35-331 Datum IHK-GBA NEWS Ihr Ansprechpartner E-Mail Tel. Stefan Kastner stefan.kastner@nuernberg.ihk.de 13 35-331 Datum 27.06.2006 Kaufmann/Kauffrau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen (Zwischenprüfung)

Mehr

Zielorientiert Lernen

Zielorientiert Lernen orientiert Lernen e.k. orientiert Lernen Seminarprogramm Besuchen Sie uns im Internet und informieren Sie sich unter: www.orientiert-lernen.de sverzeichnis orientiert Lernen e.k. Was heißt orientiert Lernen?

Mehr

Vom 22. März 2005 (abgedruckt im Bundesgesetzblatt Teil 1 S. 870 vom 29. März 2005)

Vom 22. März 2005 (abgedruckt im Bundesgesetzblatt Teil 1 S. 870 vom 29. März 2005) Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen /zur Kauffrau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen Vom 22. März 2005 (abgedruckt im Bundesgesetzblatt

Mehr

Neuordnung der Berufsausbildung. Kaufmann für Büromanagement und Kauffrau für Büromanagement

Neuordnung der Berufsausbildung. Kaufmann für Büromanagement und Kauffrau für Büromanagement Neuordnung der Berufsausbildung Kaufmann für Büromanagement und Kauffrau für Büromanagement Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation (3 Jahre) Konzept Büroberufe bisher Bürokaufmann/Bürokauffrau (3 Jahre)

Mehr

Mathematik und Naturwissenschaften im Beruf

Mathematik und Naturwissenschaften im Beruf Für die Aus- und Weiterbildung Mathematik und Naturwissenschaften im Beruf Drei Lehrwerke: Mathematik und Statistik, Physik und Chemie Wirtschaftsmathematik und Statistik Hervorragend geeignet für Unterricht

Mehr

Anforderungen an einen Ausbildungsbetrieb

Anforderungen an einen Ausbildungsbetrieb Das deutsche Ausbildungssystem zeichnet sich durch eine enge Verbindung mit der betrieblichen Praxis aus. Sie ist Voraussetzung für den Erwerb erster Berufserfahrungen, wie ihn das Berufsbildungsgesetz

Mehr

Pürling, Apel, Nießen, Peters u. a. BüroWelt BüroMaterial BüroTechnik

Pürling, Apel, Nießen, Peters u. a. BüroWelt BüroMaterial BüroTechnik BüroWelt BüroMaterial BüroTechnik 1 Gliederung Das Prinzip Struktur der Reihe BüroWelt BüroMaterial BüroTechnik Lehrerhandbuch 2 Das Prinzip die Reihe folgt einem innovativen und praxiserprobten Konzept

Mehr

Nachhaltigkeit im Handel Didaktische Empfehlungen - Reference Guide

Nachhaltigkeit im Handel Didaktische Empfehlungen - Reference Guide Nachhaltigkeit im Handel Didaktische Empfehlungen - Reference Guide Inhaltsverzeichnis elearning Module für Mitarbeiter und Auszubildende... 2 Einsatz als Selbstlernmodule... 2 Einsatz in Blended Learning

Mehr

Schulabschlüsse Kaufmännische Berufe IT-Berufe Medienberufe

Schulabschlüsse Kaufmännische Berufe IT-Berufe Medienberufe Schulabschlüsse Kaufmännische Berufe IT-Berufe Medienberufe Medienberufe IT-Berufe Mediengestalter Digital und Print (IHK) Fachrichtung Gestaltung und Technik, Print arbeiten Grafiken, Flyer, Plakate und

Mehr

Kaufmann/-frau für Büromanagement an der Louis-Leitz-Schule. Infoveranstaltung am 12.12.2013

Kaufmann/-frau für Büromanagement an der Louis-Leitz-Schule. Infoveranstaltung am 12.12.2013 Kaufmann/-frau für Büromanagement an der Louis-Leitz-Schule Infoveranstaltung am 12.12.2013 Kaufmann/-frau für Büromanagement Kaufleute für Büromanagement organisieren und koordinieren bürowirtschaftliche

Mehr

Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel Fachrichtung Großhandel

Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel Fachrichtung Großhandel Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel Fachrichtung Großhandel Schwerpunkte in der Praxis Waren verkaufen, Service- und Kundendienstleistungen Verkaufspreise kalkulieren Qualitätsstandards sichern Markt

Mehr

Verordnung. über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Dialogmarketing / zur Kauffrau für Dialogmarketing 1

Verordnung. über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Dialogmarketing / zur Kauffrau für Dialogmarketing 1 über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Dialogmarketing / zur Kauffrau für Dialogmarketing 1 vom 23. Mai 2006 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Teil I Nr. 25 vom 31. Mai 2006) Auf Grund des 4 Abs.

Mehr

Kaufmann und Kauffrau für Büromanagement - Der neue Büroberuf

Kaufmann und Kauffrau für Büromanagement - Der neue Büroberuf Kaufmann und Kauffrau für Büromanagement - Der neue Büroberuf Das Kuratorium der Deutschen Wirtschaft für Berufsbildung Koordinierungsstelle der Wirtschaft Das Kuratorium der Deutschen Wirtschaft für Berufsbildung

Mehr

Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Dialogmarketing/ zur Kauffrau für Dialogmarketing*)

Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Dialogmarketing/ zur Kauffrau für Dialogmarketing*) Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Dialogmarketing/ zur Kauffrau für Dialogmarketing*) vom 23. Mai 2006 Auf Grund des 4 Abs. 1 in Verbindung mit 5 des Berufsbildungsgesetzes vom 23.

Mehr

Weiterbildung mit Perspektive

Weiterbildung mit Perspektive Weiterbildung mit Perspektive Fachliteratur für Trainer und Selbstlerner Für nachhaltiges Wachstum an Wissen Training kompakt effizient und eigenständig lernen Zur selbstständigen Vor- und Nachbereitung

Mehr

LEHRPLAN DES KOLLEGS AN HANDELSAKADEMIEN FÜR BERUFSTÄTIGE

LEHRPLAN DES KOLLEGS AN HANDELSAKADEMIEN FÜR BERUFSTÄTIGE Kurztitel Lehrpläne - Handelsakademie und Handelsschule Kundmachungsorgan BGBl. Nr. 895/1994 /Artikel/Anlage Anl. 1/4 Inkrafttretensdatum 01.09.1995 Außerkrafttretensdatum 03.10.2000 Beachte weise gestaffeltes

Mehr

Verordnung über die Berufsausbildung zum. Kaufmann für Tourismus und Freizeit/zur Kauffrau für Tourismus und Freizeit.

Verordnung über die Berufsausbildung zum. Kaufmann für Tourismus und Freizeit/zur Kauffrau für Tourismus und Freizeit. Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Tourismus und Freizeit/zur Kauffrau für Tourismus und Freizeit TourKfmAusbV Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Tourismus und Freizeit/zur

Mehr

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg Deutsche Angestellten-Akademie wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg Prüfungsvorbereitungskurse für Ihre Auszubildenden Schulabschlusskurse Prüfungsvorbereitung Unsere Prüfungsvorbereitungskurse

Mehr

"Büromanagement" für die Kaufleute für Büromanagement

Büromanagement für die Kaufleute für Büromanagement Intentionen des Reihenkonzeptes "Büromanagement" für die Kaufleute für Büromanagement Arbeiten mit der Kombination aus Lehrbuch & Arbeitsheft Grundlagen => neuer Lehrplan Aufbau der Bücher Büromanagement

Mehr

IHK-PRÜFUNGS-NEWS. Ihr Ansprechpartner E-Mail Tel. Dr. Walter Radomsky radomsky@nuernberg.ihk.de 0911/1335-476

IHK-PRÜFUNGS-NEWS. Ihr Ansprechpartner E-Mail Tel. Dr. Walter Radomsky radomsky@nuernberg.ihk.de 0911/1335-476 IHK-PRÜFUNGS-NEWS Ihr Ansprechpartner E-Mail Tel. Dr. Walter Radomsky radomsky@nuernberg.ihk.de 0911/1335-476 Datum 21.04. Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel (Einführung Gestreckte Abschlussprüfung ) Nr.

Mehr

Einjährige Berufsfachschule -Wirtschaftfür Realschulabsolventinnen/-absolventen (Höhere Handelsschule)

Einjährige Berufsfachschule -Wirtschaftfür Realschulabsolventinnen/-absolventen (Höhere Handelsschule) Seite 1 von 5 RWB Einjährige Berufsfachschule -Wirtschaftfür Realschulabsolventinnen/-absolventen (Höhere Handelsschule) Wann könnte dich diese Schulform interessieren? Du suchst einen Beruf, der branchenübergreifend

Mehr

Verordnung. über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Marketingkommunikation / zur Kauffrau für Marketingkommunikation 1

Verordnung. über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Marketingkommunikation / zur Kauffrau für Marketingkommunikation 1 über die Berufsausbildung zum Kaufmann für / zur Kauffrau für 1 vom 31. Mai 2006 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Teil I Nr. 17 vom 13. April 2006) Auf Grund des 4 Abs. 1 in Verbindung mit 5 des Berufsbildungsgesetzes

Mehr

Berufsausbildung zum/zur Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel

Berufsausbildung zum/zur Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel Berufsausbildung zum/zur Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel Fachrichtung Großhandel Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel Fachrichtung Großhandel Schwerpunkte in der Praxis Waren verkaufen, Service-

Mehr

Verordnung. über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung / zur Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung

Verordnung. über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung / zur Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Spedition und / zur Kauffrau für Spedition und vom 26. Juni 2004 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Teil I S. 1902 vom 28. Juni 2004) Auf Grund des 25 Abs.

Mehr

Kommunikationswirt Werbefachwirt

Kommunikationswirt Werbefachwirt Kommunikationswirt Werbefachwirt Jetzt starten... Warum an der GAW studieren? Was ist die GAW? Die Grundig Akademie gehört seit Jahrzehnten zu den renommiertesten Bildungsinstitutionen in der Metropolregion

Mehr

Tourismuskaufmann (Kaufmann für Privat- und Geschäftsreisen) Tourismuskauffrau (Kauffrau für Privat- und Geschäftsreisen)

Tourismuskaufmann (Kaufmann für Privat- und Geschäftsreisen) Tourismuskauffrau (Kauffrau für Privat- und Geschäftsreisen) Tourismuskaufmann (Kaufmann für Privat- und Geschäftsreisen) Tourismuskauffrau (Kauffrau für Privat- und Geschäftsreisen) Intention der Neuordnung 2 Caroline Prangenberg, Ausbildungsberaterin Berufsbezeichnung

Mehr

Höhere Berufsfachschule. Handel und E-Commerce

Höhere Berufsfachschule. Handel und E-Commerce Höhere Berufsfachschule Handel und E-Commerce Infopaket Allgemeine Informationen über den Bildungsgang Stand: 26.04.2012 Ziel Der Bildungsgang der höheren Berufsfachschule Handel und E-Commerce führt in

Mehr

Verordnung über die Berufsausbildung zum Gestalter für visuelles Marketing zur Gestalterin für visuelles Marketing

Verordnung über die Berufsausbildung zum Gestalter für visuelles Marketing zur Gestalterin für visuelles Marketing über die Berufsausbildung zum Gestalter für visuelles Marketing zur Gestalterin für visuelles Marketing vom 30. Juni 2009 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Teil I Nr. 39 vom 10. Juli 2009) Auf Grund

Mehr

Verordnung. über die Berufsausbildung zum/zur Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel

Verordnung. über die Berufsausbildung zum/zur Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel über die Berufsausbildung zum/zur Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel vom 14. Februar 2006 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Teil I Nr. 9 vom 28. Februar 2006) Auf Grund des 4 Abs. 1 in Verbindung

Mehr

Workshop 4: Berufsbildung international Entwicklungen in Europa Projekt Eurolevel

Workshop 4: Berufsbildung international Entwicklungen in Europa Projekt Eurolevel Workshop 4: Berufsbildung international Entwicklungen in Europa Projekt Eurolevel Dr. Thilo Lang Referat 42 Grundsatzfragen und Qualitätsmanagement beruflicher Schulen Das Baden-Württembergische Projekt

Mehr

Kauffrau/Kaufmann im Groß- und Außenhandel

Kauffrau/Kaufmann im Groß- und Außenhandel Ausbildung zur/zum Kauffrau/Kaufmann im Groß- und Außenhandel bei Carl Spaeter GmbH Philosophenweg 17 (Innenhafen) 47051 Duisburg Telefon: (0203) 28180 E-mail: ausbildung@spaeter.de www.spaeter.de Wer

Mehr

FB GESTALTUNG. fachbereich gestaltung Bildungsgänge und Abschlüsse

FB GESTALTUNG. fachbereich gestaltung Bildungsgänge und Abschlüsse FB GESTALTUNG fachbereich gestaltung Bildungsgänge und Abschlüsse FACHBEREICH GESTALTUNG RICHTIG SCHÖN.... BIS ZUM ABITUR. Sie haben sich schon immer für die schönen Dinge des Lebens interessiert? Dann

Mehr

Berufsbildungskompass. Mein Weg zur beruflichen Qualifizierung

Berufsbildungskompass. Mein Weg zur beruflichen Qualifizierung Berufsbildungskompass Mein Weg zur beruflichen Qualifizierung Ich habe noch keine Berufsreife (Hauptschulabschluss) Ich habe die Berufsreife (Hauptschulabschluss) und beginne eine Berufsausbildung Ich

Mehr

Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Rechnungswesen VSK Sachbearbeiterin Rechnungswesen VSK

Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Rechnungswesen VSK Sachbearbeiterin Rechnungswesen VSK Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Rechnungswesen VSK Sachbearbeiterin Rechnungswesen VSK Gesamtschweizerisch anerkannter Abschluss VSK Ausgabe 2014 VSK Verband Schweizerischer

Mehr

Übersicht der Lernfelder

Übersicht der Lernfelder Berufsbezogener Lernbereich - Bankkaufleute Privates und betriebliches Handeln am rechtlichen Bezugsrahmen ausrichten Konten führen Unternehmensleistungen erfassen und dokumentieren Geld- und Vermögensanlage

Mehr

Informationen zur Ausbildung zur / zum

Informationen zur Ausbildung zur / zum werner heisenberg schule Berufliche Schulen Königstädter Str. 72-82 65428 Rüsselsheim Tel.: 06142 / 9 10 30 Fax.: 06142 / 9 10 31 11 www.whs-ruesselsheim.de Informationen zur Ausbildung zur / zum Verkäuferin

Mehr

Lösungen. Kauffrau/Kaufmann im Groß- und Außenhandel

Lösungen. Kauffrau/Kaufmann im Groß- und Außenhandel Lösungen zu Kauffrau/Kaufmann im Groß- und Außenhandel Lernfeld 4 Geschäftsprozesse als Werteströme erfassen, dokumentieren und auswerten 3. Auflage erstellt von Brigitte Metz und Renate Pohrer Verlag

Mehr

HOCH HINAUS. Ausbildung und duales Studium bei der Güde GmbH & Co. KG

HOCH HINAUS. Ausbildung und duales Studium bei der Güde GmbH & Co. KG HOCH HINAUS Ausbildung und duales Studium bei der Güde GmbH & Co. KG Beginn September 2017 Jetzt bewerben! Dein Karrierestart bei Güde Wir Azubis der Firma Güde sind vollwertige Teammitglieder und bekommen

Mehr

ANGEBOTE FÜR ARBEITSUCHENDE. Umschulung Industriekauffrau (IHK) / Industriekaufmann (IHK). www.tuv.com/akademie

ANGEBOTE FÜR ARBEITSUCHENDE. Umschulung Industriekauffrau (IHK) / Industriekaufmann (IHK). www.tuv.com/akademie ANGEBOTE FÜR ARBEITSUCHENDE Umschulung Industriekauffrau (IHK) / Industriekaufmann (IHK). www.tuv.com/akademie UMSCHULUNG Organisationstalent und rechnerische Fähigkeiten. In einer Umschulung mit IHK-

Mehr

Neuordnung der beruflichen Grundbildung 2009. Hans-Joachim Jacke

Neuordnung der beruflichen Grundbildung 2009. Hans-Joachim Jacke Neuordnung der beruflichen Grundbildung 009 Hans-Joachim Jacke Gliederung Warum wird neu geordnet? Berufsschule Berufseinstiegsschule Berufsfachschule Zusätzliches Angebot des Berufsbildungszentrums Ansprechpartner

Mehr

Vom 25. Juni 2001 (abgedruckt im Bundesgesetzblatt Teil I S. 1262 vom 28. Juni 2001)

Vom 25. Juni 2001 (abgedruckt im Bundesgesetzblatt Teil I S. 1262 vom 28. Juni 2001) Verordnung über die Berufsausbildung für Kaufleute in den Dienstleistungsbereichen Gesundheitswesen, Sport- und Fitnesswirtschaft sowie Veranstaltungswirtschaft Vom 25. Juni 2001 (abgedruckt im Bundesgesetzblatt

Mehr

Berufsbildende Schule Wirtschaft Bad Kreuznach

Berufsbildende Schule Wirtschaft Bad Kreuznach 1. Berufsschule - Verkäufer und Einzelhandelskaufleute Arens u. a.: Rechnungswesen des Einzelhandels. Winklers Verlag, ISBN 978-3-8045-6680-4 Zukunft im Einzelhandel, 1. Ausbildungsjahr. Europa-Lehrmittel,

Mehr

Kommunikationswirt Werbefachwirt

Kommunikationswirt Werbefachwirt Kommunikationswirt Werbefachwirt Jetzt starten... Warum an der GAW studieren? Was ist die GAW? Die Grundig Akademie gehört seit Jahrzehnten zu den renommiertesten Bildungsinstitutionen in der Metropolregion

Mehr

FlexiBil 2.0 Lernen neu entdecken!

FlexiBil 2.0 Lernen neu entdecken! FlexiBil 2.0 Lernen neu entdecken! Unser aktuelles Kursangebot im Lernsystem FlexiBil 2.0 Lernen neu entdecken! gegliedert nach Berufsbereichen. Weitere Kurse auf Anfrage! INHALTSVERZEICHNIS GEBÄUDETECHNIK...

Mehr

www.duden-paetec.de Englisch

www.duden-paetec.de Englisch www.duden-paetec.de Englisch Duden Langenscheidt Englisch 3/4 46 Das Grundschulwörterbuch Englisch 52 Basiswissen Grundschule 53 Duden Langenscheidt Lernsoftware Englisch 54 Englisch Unterrichtswerk Duden

Mehr

Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice

Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice Informationen für die Praxis Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice Zwischen- und Abschlussprüfung nach der Verordnung vom 6. April 2011 Stand: April 2012 Inhalt: 1. Allgemeines 2. Was ist neu?

Mehr

Europäischer Qualifikationsrahmen Deutscher Qualifikationsrahmen und das Bildungssystem im Bereich Hauswirtschaft

Europäischer Qualifikationsrahmen Deutscher Qualifikationsrahmen und das Bildungssystem im Bereich Hauswirtschaft Frankfurter Gespräche Europäischer Qualifikationsrahmen Deutscher Qualifikationsrahmen und das Bildungssystem im Bereich Hauswirtschaft Vortrag: Erfahrungen aus der modellhaften Erprobung und Umsetzung

Mehr

Herzlich willkommen zum Informationsabend über die berufsbildenden Schulen im Landkreis Goslar - 2011

Herzlich willkommen zum Informationsabend über die berufsbildenden Schulen im Landkreis Goslar - 2011 Herzlich willkommen zum Informationsabend über die berufsbildenden Schulen im Landkreis Goslar - 2011 Ausgangsbedingungen der Schülerinnen und Schüler nach Beendigung der allgemeinbildenden Schulen Wir

Mehr

Berufs- und Arbeitspädagogik 1

Berufs- und Arbeitspädagogik 1 Berufs- und Arbeitspädagogik 1 Fachschule für Weiterbildung in der Altenpflege in Teilzeitform mit Zusatzqualifikation Fachhochschulreife Berufs- und Arbeitspädagogik Schuljahr 1 und 2 Schwerpunkt Leitung

Mehr

Ausbildung Wo schicke ich die Bewerbung hin?

Ausbildung Wo schicke ich die Bewerbung hin? Ausbildung Wo schicke ich die Bewerbung hin? Standort I Kaiserslautern Hellmut-Hartert-Straße 1 67655 Kaiserslautern Telefon: 0631 203-1332 Telefax: 0631 203-1539 Auskunft erteilen: Frau Woll oder Frau

Mehr

Cuno Berufskolleg I Informationsblatt individuelle Förderung mit

Cuno Berufskolleg I Informationsblatt individuelle Förderung mit Cuno Berufskolleg I Informationsblatt individuelle Förderung mit Übersicht Mit Hilfe des e-learning basierten Lernmanagementsystems können unterschiedliche Lernstrategien der Lernenden unterstützt und

Mehr

Termine für die schriftlichen Abschlussprüfungen und für die zentralen Klassenarbeiten im Schuljahr 2013/2014 an beruflichen Schulen

Termine für die schriftlichen Abschlussprüfungen und für die zentralen Klassenarbeiten im Schuljahr 2013/2014 an beruflichen Schulen Termine für die schriftlichen Abschlussprüfungen und für die zentralen Klassenarbeiten im Schuljahr 2013/2014 an beruflichen Schulen Bekanntmachung vom 7. August 2012 Az.: 41-6620.3/84 Das Kultusministerium

Mehr

Höhere Berufsfachschule

Höhere Berufsfachschule Berufsbildende Schule des Landkreises Ahrweiler Bad NeuenahrAhrweiler Höhere Berufsfachschule Berufsbildende Schule Kreuzstraße 10 5474 Bad NeuenahrAhrweiler Tel.: (0 6 41) 94640 EMail: buero@bbsahrweiler.de

Mehr

Carl Severing Berufskolleg für Metall- und Elektrotechnik der Stadt Bielefeld CSB. Fachschule für Technik. Informationen zum Fach.

Carl Severing Berufskolleg für Metall- und Elektrotechnik der Stadt Bielefeld CSB. Fachschule für Technik. Informationen zum Fach. Carl Severing Berufskolleg für Metall- und Elektrotechnik der Stadt Bielefeld CSB Informationen zum Fach Projektarbeit für Studierende, Lehrer und Betriebe Version 2005 Becker/Schnelle Seite 1 PROJEKTARBEIT

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5 Inhaltsverzeichnis... 7

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5 Inhaltsverzeichnis... 7 Vorwort... 5 Inhaltsverzeichnis... 7 1. Lernfeld 1: Den Einzelhandelsbetrieb erkunden und präsentieren... 13 1.1 Lern- und Arbeitstechniken... 13 1.2 Wirtschaftliche Grundlagen... 15 1.3 Funktionen und

Mehr

Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel. Stellung der Betriebe in den Berufsgruppen des Handels in der Gesamtwirtschaft darstellen und erläutern

Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel. Stellung der Betriebe in den Berufsgruppen des Handels in der Gesamtwirtschaft darstellen und erläutern Empfehlung für die Einführung der einjährigen Berufsfachschule - Wirtschaft - mit berufsbezogenem Schwerpunkt gem. BbS-VO 2009 Dokument 3_1 Handel Kompetenzen Berufe.doc Prozess-Schritt 3 Leistungsschwerpunkte

Mehr

Berufsbildende Schule Wirtschaft Bad Kreuznach

Berufsbildende Schule Wirtschaft Bad Kreuznach 1. Berufsschule - Verkäufer und Einzelhandelskaufleute Arens u. a.: Rechnungswesen des Einzelhandels. Winklers Verlag, ISBN 978-3-8045-6680-4 Zukunft im Einzelhandel, 1. Ausbildungsjahr. Europa-Lehrmittel,

Mehr

Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als. Industriekaufmann (m/w)

Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als. Industriekaufmann (m/w) Start up Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als Industriekaufmann (m/w) Wer ist die GTÜ? Qualität und Servicebereitschaft haben uns in nur zwei Jahrzehnten zur bekanntesten Überwachungsorganisation

Mehr

IGM-FACHDIALOG. Teamassistenz, Sekretariat, Sachbearbeitung Wo geht die Reise hin? Antworten aus Sicht der Neuordnung der Büroberufe

IGM-FACHDIALOG. Teamassistenz, Sekretariat, Sachbearbeitung Wo geht die Reise hin? Antworten aus Sicht der Neuordnung der Büroberufe IGM-FACHDIALOG Teamassistenz, Sekretariat, Sachbearbeitung Wo geht die Reise hin? Antworten aus Sicht der Neuordnung der Büroberufe Prof. Dr. Vera G. Meister Stuttgart, 24.01.2013 2 Überblick 10 Jahre

Mehr

Modulname: Grundzüge der Betriebswirtschaftslehre I: Führungsprozesse und Externes Rechnungswesen

Modulname: Grundzüge der Betriebswirtschaftslehre I: Führungsprozesse und Externes Rechnungswesen Modulname: Grundzüge der Betriebswirtschaftslehre I: Führungsprozesse und Externes Rechnungswesen Kennnummer Workload 150 h Credits 5 Studiensemester 1. Sem. Häufigkeit des Angebots jedes Wintersemester

Mehr

Weiterführende Schulen und Berufskollegs

Weiterführende Schulen und Berufskollegs Weiterführende Schulen und Berufskollegs informieren Letzte Aktualisierung: 9. Januar 2004, 19:45 Uhr AACHEN. Die weiterführenden Schulen laden in den kommenden Wochen zu Informationsveranstaltungen für

Mehr

Berufsschule. Groß- & Außenhandelskaufmann/ - kauffrau REGIONALES KOMPETENZZENTRUM FÜR DIENSTLEISTUNGSBERUFE EUROPASCHULE

Berufsschule. Groß- & Außenhandelskaufmann/ - kauffrau REGIONALES KOMPETENZZENTRUM FÜR DIENSTLEISTUNGSBERUFE EUROPASCHULE Berufsschule Groß- & Außenhandelskaufmann/ - kauffrau REGIONALES KOMPETENZZENTRUM FÜR DIENSTLEISTUNGSBERUFE EUROPASCHULE Waren kommissionieren Berufsbild Der Groß- und Außenhandelskaufmann ist ein staatlich

Mehr

Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe. Terminplan Sommer 2016

Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe. Terminplan Sommer 2016 Anlage 1 zu 43-6621-20-00-P/112 vom 1. Dezember 2015 Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe 1. Automobilkaufmann/-kauffrau Bankkaufmann/-kauffrau Kaufmann/Kauffrau für Verkehrsservice

Mehr

Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe. Terminplan Sommer 2015

Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe. Terminplan Sommer 2015 Anlage zu 43-6621-20-00-P/107 vom 1. Dezember 2014 1 Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe 1. Automobilkaufmann/-kauffrau Bankkaufmann/-kauffrau Kaufmann/Kauffrau für Verkehrsservice

Mehr

Assistent/-in Marketing/Verkauf VSK

Assistent/-in Marketing/Verkauf VSK Assistent/-in Marketing/Verkauf VSK Gesamtschweizerisch anerkannter Abschluss Stufe Basic Management VSK Ein Teil der Ausbildung kann gesondert abgeschlossen werden und dient als Vorbereitung auf die MarKom-Prüfung

Mehr

Industriekauffrau (IHK) / Industriekaufmann (IHK).

Industriekauffrau (IHK) / Industriekaufmann (IHK). ANGEBOTE FÜR ARBEITSUCHENDE IFLAS-Förderung möglich! Industriekauffrau (IHK) / Industriekaufmann (IHK). Inklusive Schulung für SAP -Software. UMSCHULUNG Organisationstalent und rechnerische Fähigkeiten.

Mehr

Multimediale Berufsausbildung im Einzelhandel

Multimediale Berufsausbildung im Einzelhandel Multimediale Berufsausbildung im Einzelhandel Lernarrangements im Einzelhandel für das 3. Ausbildungsjahr im Ausbildungsberuf Kaufmann/ Kauffrau im Einzelhandel Präsentation des Bundesinstituts für Berufsbildung,

Mehr

Berufsbildende Schule Wirtschaft Bad Kreuznach

Berufsbildende Schule Wirtschaft Bad Kreuznach 1. Berufsschule - Verkäufer und Einzelhandelskaufleute Arens u. a.: Rechnungswesen des Einzelhandels. Winklers Verlag, ISBN 978-3-8045-6680-4 Zukunft im Einzelhandel, 1. Ausbildungsjahr. Europa-Lehrmittel,

Mehr

Vertiefungslehrgang Immobilienvermarktung mit eidg. Fachausweis

Vertiefungslehrgang Immobilienvermarktung mit eidg. Fachausweis Vertiefungslehrgang Immobilienvermarktung mit eidg. Fachausweis Einstiegskurse Lehrgang Basiskompetenz Vertiefungslehrgang Immobilienbewirtschaftung mit eidg. Fachausweis Vertiefungslehrgang Immobilienbewertung

Mehr

Geprüfte Fachkräfte (XB)

Geprüfte Fachkräfte (XB) Informationen zu den Xpert Business Abschlüssen Einen inhaltlichen Überblick über die Abschlüsse und die Lernziele der einzelnen Module erhalten Sie auch auf den Seiten der VHS-Prüfungszentrale: www.xpert-business.eu

Mehr

Verkäufer/-in & Kaufmann/-frau im Einzelhandel

Verkäufer/-in & Kaufmann/-frau im Einzelhandel Berufsschule Verkäufer/-in & Kaufmann/-frau im Einzelhandel REGIONALES KOMPETENZZENTRUM FÜR DIENSTLEISTUNGSBERUFE EUROPASCHULE Mit Kunden umgehen Berufsbild Die Auszubildenden beider Ausbildungsberufe

Mehr

Umschulung Kaufmann/frau im Gesundheitswesen (IHK).

Umschulung Kaufmann/frau im Gesundheitswesen (IHK). ANGEBOTE FÜR ARBEITSUCHENDE Inklusive Schulung für SAP -Software. Umschulung Kaufmann/frau im Gesundheitswesen (IHK). Gut qualifiziert zurück ins Arbeitsleben. www.tuv.com/akademie UMSCHULUNG Gut geschult

Mehr

Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Marketing/Verkauf VSK Sachbearbeiterin Marketing/Verkauf VSK

Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Marketing/Verkauf VSK Sachbearbeiterin Marketing/Verkauf VSK Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Marketing/Verkauf VSK Sachbearbeiterin Marketing/Verkauf VSK Gesamtschweizerisch anerkannter Abschluss VSK Ausgabe 2014 VSK Verband Schweizerischer

Mehr

Industriekaufmann/-frau

Industriekaufmann/-frau AUS- UND WEITERBILDUNG Industriekaufmann/-frau Ausbildungsdauer: 3 Jahre Arbeitsgebiet: Industriekaufleute sind in Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größen tätig. Ihr kaufmännisch-betriebswirtschaftliches

Mehr

Vom Azubi bis zum Master: der neue Büroberuf als Karrierechance

Vom Azubi bis zum Master: der neue Büroberuf als Karrierechance Forum 11 Bildungstagung 31. Mai 2012 Vom Azubi bis zum Master: der neue Büroberuf als Karrierechance Übersicht Stand zur Neuordnung der Büroberufe Thomas Ressel Eckpunkte Fahrplan Überlegungen für ein

Mehr

NEUORDNUNG des Berufbildes Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen. Informationsveranstaltung der IHK Saarland am 10.

NEUORDNUNG des Berufbildes Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen. Informationsveranstaltung der IHK Saarland am 10. NEUORDNUNG des Berufbildes Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen Informationsveranstaltung der IHK Saarland am 10. Mai 2004 1 Ausbildungsberufsbezeichnung: Ausbildungsbereich: Kaufmann/-frau

Mehr

Starten Sie mit WESTFA in Ihre Zukunft!

Starten Sie mit WESTFA in Ihre Zukunft! Lust auf eine Ausbildung? Starten Sie mit WESTFA in Ihre Zukunft! Mehr Informationen unter: www.westfa-gas.de/ausbildung.html Machen Sie den ersten Schritt... denn bald ist es geschafft - Sie haben das

Mehr

Automobilkaufleute. Buchhändler. Bürokaufleute* Zwischenprüfung Herbst 201530.09.2015. Abschlussprüfung Winter 201525.11.2015

Automobilkaufleute. Buchhändler. Bürokaufleute* Zwischenprüfung Herbst 201530.09.2015. Abschlussprüfung Winter 201525.11.2015 Automobilkaufleute Abschlussprüfung Winter 201525.11.2015 Abschlussprüfung Sommer 2016 03.05.2016 Zwischenprüfung Herbst 201628.09.2016 Abschlussprüfung Winter 201623.11.2016 Abschlussprüfung Sommer 201710.05.2017

Mehr

Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe. Terminplan Winter 2013/14

Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe. Terminplan Winter 2013/14 1 Anlage zu 43-6621.20-00-P/99 vom 1. Juli 2013 Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe Terminplan Winter 2013/14 1. Automobilkaufmann/-kauffrau Bankkaufmann/-kauffrau Kaufmann/Kauffrau

Mehr

UNSERE SCHULE IHRE CHANCE

UNSERE SCHULE IHRE CHANCE UNSERE SCHULE IHRE CHANCE Berufsschule & Vollzeitschulen Berufsschule Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung Einjährige Berufsfachschule für Wirtschaft Zweijährige Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung

Mehr

Kauffrau / Kaufmann im Gesundheitswesen (IHK).

Kauffrau / Kaufmann im Gesundheitswesen (IHK). angebote für arbeitsuchende IFLAS-Förderung möglich! Kauffrau / Kaufmann im Gesundheitswesen (IHK). Inklusive Schulung für SAP -Software umschulung Kaufmännisches Denken, Planen und Organisieren. Der demografische

Mehr