Transport von Lithiumbatterien Neuerungen 2016 / 2017

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Transport von Lithiumbatterien Neuerungen 2016 / 2017"

Transkript

1 Herzlich Willkommen Transport von Lithiumbatterien Neuerungen 2016 / Eva Glimsche Lithium-Batterie-Service Werny & Glimsche GbR Sperberstr. 50e, München Tel: , Mail: Neuerungen 2016/ Folie 1

2 Gefahrgutvorschriften-Überblick UNO EU Brüssel RL 2008/68 ICAO- TI IATA- DGR IMDG- Code Internationale Vorschriften ADN ADR RID Nationale Vorschriften - Gefahrgutbeförderungsgesetz GGV-See Nationale Vorschriften GGVSEB Neuerungen 2016/ Folie 2

3 Inkrafttreten - Übergangsvorschriften UN-Empfehlungen 19. Ausgabe, 2015 Recommendations on the TRANSPORT OF DANGEROUS GOODS Model Regulations - Nineteenth revised edition ADR 2017 RID 2017 IMDG-Code IATA-DGR 25. ÄndV 20. ÄndV Amdt Ausgabe Inkrafttreten am Übergangsfristen Anwendbar ab keine Neuerungen 2016/ Folie 3

4 Transport gefährlicher Güter mit Luftfahrzeugen IATA-DGR Ausgabe und Änderungen 2016 Neuerungen 2016/ Folie 4

5 Transport gefährlicher Güter mit Luftfahrzeugen Neuerungen 2016/ Folie 5

6 Powerbank Brand Air Berlin Neuerungen 2016/ Folie 6

7 Lithiumbatterien als Passagiergepäck Was ist erlaubt X Was ist verboten Neuerungen 2016/ Folie 7

8 Lithiumbatterien als Passagiergepäck Quelle: Abschnitt 2.3 IATA-DGR IATA-DGR Tragbare elektronische Geräte mit Lithium-Batterien Max. 2 g bei Lithium-Metall Max. 100 Wh bei Lithium-Ionen für persönlichen Gebrauch Ersatzbatterien für diese Geräte Handgepäck Aufgegebenes Gepäck X UN 38.3-Test erforderlich Neuerungen 2016/ Folie 8

9 Lithiumbatterien als Passagiergepäck Quelle: Abschnitt 2.3 IATA-DGR IATA-DGR Geräte, die als Stromquelle für andere Geräte dienen, wie Powerbanks mit maximal 100 Wh bzw. 2 g Lithiumgehalt = Ersatzbatterie, d.h. UN 3480 Handgepäck Aufgegebenes Gepäck X UN 38.3-Test erforderlich Addendum 1 Änderung zum Neuerungen 2016/ Folie 9

10 Lithiumbatterien als Passagiergepäck Quelle: Abschnitt 2.3 IATA-DGR IATA-DGR Handgepäck Aufgegebenes Gepäck Elektronische Zigaretten oder ähnliche Geräte X UN 38.3-Test erforderlich Neuerungen 2016/ Folie 10

11 Quelle: Abschnitt 2.3 IATA-DGR für Geräte für Ersatzbatterien Geräte mit Li-Ionen-Batterien >100 Wh bis max. 160 Wh Lithiumbatterien als Passagiergepäck Handgepäck Aufgegebenes Gepäck Ersatzbatterien für diese Geräte => maximal 2 und einzeln geschützt X Genehmigung der Fluggesellschaft erforderlich UN 38.3-Test erforderlich Neuerungen 2016/ Folie 11

12 Lithiumbatterien als Passagiergepäck Quelle: Abschnitt 2.3 IATA-DGR i.v.m IATA-DGR Sicherheitsaktenkoffer oder Geldbehälter Max. 1 g / 2 g bei Li-Metall Max 20 Wh / 100 Wh Li-Ionen + weitere Vorgaben in Handgepäck X Aufgegebenes Gepäck UN 38.3-Test erforderlich Neuerungen 2016/ Folie 12

13 Lithiumbatterien als Passagiergepäck Quelle: Abschnitt 2.3 IATA-DGR IATA-DGR Handgepäck Aufgegebenes Gepäck Rollstühle oder andere Mobilitätshilfen mit Lithium-Ionen-Batterien Max. 300 Wh (od. 2 x 160Wh) X Genehmigung der Fluggesellschaft erforderlich UN 38.3-Test erforderlich Neuerungen 2016/ Folie 13

14 Tragbare medizinische elektronische Geräte (z.b. AED) > 2 g max. 8 g bei Li-Metall > 100 Wh max. 160 Wh Li-Ionen Quelle: Abschnitt 2.3 IATA-DGR IATA-DGR Lithiumbatterien als Passagiergepäck und für Ersatzbatterien Handgepäck Aufgegebenes Gepäck Ersatzbatterien für diese Geräte => maximal 2 und einzeln geschützt X Genehmigung der Fluggesellschaft erforderlich UN 38.3-Test erforderlich Neuerungen 2016/ Folie 14

15 Lithiumbatterien als Passagiergepäck Quelle: Abschnitt 2.3 IATA-DGR IATA-DGR Handgepäck Aufgegebenes Gepäck Elektroschock-Waffen X X Neuerungen 2016/ Folie 15

16 Was ist das denn? Neuerungen 2016/ Folie 16

17 Was ist das denn? Wenn als Fracht befördert UN 3171 Neuerungen 2016/ Folie 17

18 Was ist das denn? Was ist mit Passagiergepäck? IATA =PED (Portable Electronic Device) LBA PED (Portable Electronic Device) erlaubt nicht erlaubt Neuerungen 2016/ Folie 18

19 Lithiumbatterien als Passagiergepäck Neuerungen 2016/ Folie 19

20 Was müssen Sie wissen? Voraussetzungen für den Transport/Versand Batterietyp Kenngrößen Nachweis UN 38.3-Test Nachweis QM-System Neuerungen 2016/ Folie 20

21 Zuordnung zu Verpackungsanweisungen UN 3480 Lithium-Ionen-Batterien UN 3481 Lithium-Ionen-Batterien MIT Ausrüstungen verpackt UN 3481 Lithium-Ionen-Batterien IN Ausrüstungen UN 3090 Lithium-Metall-Batterien UN 3091 Lithium-Metall-Batterien MIT Ausrüstungen verpackt UN 3091 Lithium-Metall-Batterien IN Ausrüstungen Verpackungsanweisung 965 Verpackungsanweisung 966 Verpackungsanweisung 967 Verpackungsanweisung 968 Verpackungsanweisung 969 Verpackungsanweisung 970 Neuerungen 2016/ Folie 21

22 Neuerungen 2016 Was ist seit neu? Neuerungen 2016/ Folie 22

23 Neuerungen Ausgabe des IATA-DGR-Handbuchs Nur geringfügige Änderungen Starke Außenverpackung Starke, starre Außenverpackung Neuerungen 2016/ Folie 23

24 Embargos und Einschränkungen Zahlreiche neue und geänderte Abweichungen von Luftfahrtunternehmen Neuerungen 2016/ Folie 24

25 Einschränkungen der Luftfahrtunternehmen Neuerungen 2016/ Folie 25

26 Neuerungen 2016 Addendum 1 zur 57. Ausgabe IATA-DGR Neuerungen 2016/ Folie 26

27 Embargos und Einschränkungen Weitere Abweichungen von Luftverkehrsgesellschaften Neuerungen 2016/ Folie 27

28 Embargos und Einschränkungen Ergänzung in Abschnitt 2.3 Powerbanks = Batterien (UN 3480) Neuerungen 2016/ Folie 28

29 Neuerungen 2016 Was ist seit neu? (Addendum 1) Neuerungen 2016/ Folie 29

30 Neuerungen zum Festlegung des Ladezustands SoC State of Charge - nur in VA 965 aufgeführt - d.h. nur Zellen / Batterien alleine - SoC maximal 30% - SoC mehr als 30% nur mit Genehmigung Neuerungen 2016/ Folie 30

31 Neuerungen zum VA 965, Teil II Nur noch 1 Versandstück je Sendung (d.h. pro AWB) Maximal 1 Versandstück in einer Umverpackung Keine Anlieferung in ULDs Neuerungen 2016/ Folie 31

32 Neuerungen zum VA 968, Teil II Nur noch 1 Versandstück je Sendung (d.h. pro AWB) Maximal 1 Versandstück in einer Umverpackung Keine Anlieferung in ULDs Neuerungen 2016/ Folie 32

33 Neuerungen 2016 Was ist seit neu? (Addendum 2) Neuerungen 2016/ Folie 33

34 Neuerungen zum VA 965 Lithium-Ionen-Batterien Neuerungen 2016/ Folie 34

35 Struktur der Verpackungsanweisung 965 Lithium-Ionen-Batterien alleine (VA 965) Teil IA Klasse-9 Transporte > 20 Wh / 100 Wh + VA 965 Allgemeine Vorschriften gelten grundsätzlich + Teil IB Klasse-9 Transporte 20 Wh / 100 Wh + Teil II Erleichterungen für kleine Batterien 20 Wh / 100 Wh + Tabelle 965-II Neuerungen 2016/ Folie 35

36 Neuerungen 2017 Was kommt 2017 im Luftverkehr? Neuerungen 2016/ Folie 36

37 Abfertigungskennzeichen für Lithiumbatterien Abfertigungskennzeichen 2016 Neuerungen 2016/ Folie 37

38 Neues Kennzeichen ab 2017 Mindestens 12 x 11 cm verkleinert 10,5 x 7,4 cm UN-Nr. Tel.-Nr. Schraffur mind. 5 mm Übergangsfrist bis Neuerungen 2016/ Folie 38

39 Neues Kennzeichen ab Beispiel INGENIEURBÜRO Jürgen Werny Neuerungen 2016/ Folie 39

40 Neues Kennzeichen ab Beispiel Shipper: Jürgen Werny Sperberstr. 50e München Germany Phone: Consignee: Eva Glimsche Mühlenstr. 30a Langwedel Germany Telefonnummer auch an anderer Stelle platzierbar Neuerungen 2016/ Folie 40

41 Dokumentation nach Teil IB und II der VA Wenn angebracht werden muss, dann ist ein Begleitdokument erforderlich This shipment contains Lithium XXXXX batteries. Handle with care. If package is damaged a flammability hazard exists and batteries must be quarantined, inspected and repacked. For emergency information, call XXX-XXXX North America XXX-XXXX International entfällt ab 2017 Neuerungen 2016/ Folie 41

42 Abfertigungskennzeichen Verzicht (VA967, VA970) Kennzeichnung NICHT erforderlich bei LITHIUMBATTERIEN IN AUSRÜSTUNGEN wenn Knopfzellen eingebaut sind oder maximal 4 Zellen oder maximal 2 Batterien pro Versandstück enthalten sind Hinweis: Freiwillige Anbringung aber erlaubt Ab 2017 nur noch maximal 2 Versandstücke pro Sendung (AWB) ohne Kennzeichnung erlaubt (außer bei Knopfzellen) Neuerungen 2016/ Folie 42

43 Neues Gefahrenkennzeichen ab 2017 Gefahrenkennzeichen Klasse 9 Lithium- Batterien Abb. 7.3.X Übergangsfrist bis Neuerungen 2016/ Folie 43

44 Neues Gefahrenkennzeichen ab 2017 Sonderbestimmung A88 für Prototypen / Kleinserien Verweis auf neue Verpackungsanweisung 910 im Anhang zu den ICAO-TI (Genehmigung nach wie vor erforderlich) Neuerungen 2016/ Folie 44

45 Straßentransport nach ADR ADR 2017 Neuerungen 2016/ Folie 45

46 Klassifizierung von Lithiumbatterien nach ADR Lithiumbatterien Lithium-Ionen-Batterien Lithium-Metall-Batterien Kleine Klasse-9 Kleine Klasse-9 Batterien Batterien Batterien Batterien Max. 20 Wh Max. 100 Wh > 20 Wh > 100 Wh Max. 1 g Li Max. 2 g Li > 1 g Li > 2 g Li SV 188 SV 188 Neuerungen 2016/ Folie 46

47 Kennzeichnung von Versandstücken SV 188 bisher Enthält Lithium-Metall-Batterien. Packstücke bitte sorgfältig behandeln. Bei Beschädigung besteht Entzündungsgefahr. Bei Beschädigung der Verpackung müssen die Batterien ausgesondert, überprüft und neu verpackt werden. Weitere Informationen: Telefonnummer angeben. Enthält Lithium-Ionen-Batterien. Packstücke bitte sorgfältig behandeln. Bei Beschädigung besteht Entzündungsgefahr. Bei Beschädigung der Verpackung müssen die Batterien ausgesondert, überprüft und neu verpackt werden. Weitere Informationen: Telefonnummer angeben. Neuerungen 2016/ Folie 47

48 Kennzeichnung von Versandstücken SV 188 bisher Neuerungen 2016/ Folie 48

49 Neues Kennzeichen ab 2017 Mindestens 12 x 11 cm verkleinert 10,5 x 7,4 cm UN-Nr. Tel.-Nr. Schraffur mind. 5 mm Übergangsfrist bis Neuerungen 2016/ Folie 49

50 Neues Kennzeichen ab Beispiel INGENIEURBÜRO Jürgen Werny Neuerungen 2016/ Folie 50

51 Neues Kennzeichen ab Beispiel Absender: Jürgen Werny Sperberstr. 50e München Deutschland Tel: Empfänger: Eva Glimsche Mühlenstr. 30a Langwedel Deutschland Telefonnummer auch an anderer Stelle platzierbar Neuerungen 2016/ Folie 51

52 Kennzeichnung von Umverpackungen nun geregelt? UMVERPACKUNG mind. 12 mm Neuerungen 2016/ Folie 52

53 Begleitdokument nach SV 188 Mustertext: Enthält Lithium-Metall-Batterien. Packstücke bitte sorgfältig behandeln. Bei Beschädigung besteht Entzündungsgefahr. Bei Beschädigung der Verpackung müssen die Batterien ausgesondert, überprüft und neu verpackt werden. Weitere Informationen: Telefonnummer angeben. Entfällt ab 2017 Neuerungen 2016/ Folie 53

54 Kennzeichnung von Versandstücken SV 188 Kennzeichnung NICHT erforderlich bei LITHIUMBATTERIEN IN AUSRÜSTUNGEN, wenn Knopfzellen eingebaut sind oder maximal 4 Zellen oder maximal 2 Batterien pro Versandstück enthalten sind. Ab 2017 nur noch maximal 2 Versandstücke pro Sendung ohne Kennzeichnung erlaubt (außer bei Knopfzellen) Neuerungen 2016/ Folie 54

55 Kennzeichnung von Versandstücken SV 188 Definition Sendung Ein einzelnes Versandstück mehrere Versandstücke oder oder eine Ladung gefährlicher Güter, die ein Absender zur Beförderung aufgibt. Neuerungen 2016/ Folie 55

56 Kennzeichnung und Bezettelung von Versandstücken Lithium-Ionen-Batterien UN 3480 u n 4B / Y10/ S / 09 / D / BAM.. Neuerungen 2016/ Folie 56

57 Neuer Gefahrzettel ab 2017 Gefahrzettel Nr. 9A Übergangsfrist bis Neuerungen 2016/ Folie 57

58 Neues Kennzeichen ab 2017 Nr. 9A Nicht für Plakatierung, da bleibt der Gefahrzettel Nr. 9 Neuerungen 2016/ Folie 58

59 Neues Kennzeichen ab 2017 Nr. 9A Nicht für Beförderungspapier ADR dort bleibt es bei Nr. 9 UN 3090, Lithium-Metall-Batterien, 9, (E) UN 3480, Lithium-Ionen-Batterien, 9, (E).dto. für UN 3091, UN 3481 Neuerungen 2016/ Folie 59

60 Neue Sondervorschrift 310 Neue SV 310 für Prototypen und Kleinserien Neue Verpackungsanweisung P910 Neuerungen 2016/ Folie 60

61 Neue Sondervorschrift 310 Neue SV 310 für Prototypen und Kleinserien Eintrag im Beförderungspapier: Beförderung nach Sondervorschrift 310 Neuerungen 2016/ Folie 61

62 Neue Sondervorschrift 310 Neue SV 310 Beschädigte / defekte Zellen / Batterien Zellen / Batterien zur Entsorgung SV 376 SV 377 Neuerungen 2016/ Folie 62

63 Neue Verpackungsanweisung P910 Neue Verpackungsanweisung P910 Nur noch VG-II-Verpackungen, auch 4G nun erlaubt Einzeln in Innenverpackungen Nicht brennbarer, nicht leitfähiger Wärmedämmstoff Nicht brennbares, nicht leitfähiges Polstermaterial Nichtbrennbarkeit gemäß Norm Zellen / Batterien > 30 kg nur einzeln in Außenverpackung Kurzschlusssicherheit Neuerungen 2016/ Folie 63

64 Neue Verpackungsanweisung P910 Neue Verpackungsanweisung P910 Nun auch Ausrüstungen mit eingebauten Prototypen- / Kleinserien-Zellen/Batterien erlaubt VG-II-Verpackung wie bei Batterien alleine oder unverpackt mit Genehmigung der zuständigen Behörde Neuerungen 2016/ Folie 64

65 Transport defekter Zellen / Batterien SV 376 Definition defekt Unkritische Defekte Verweis auf P908 / LP904 Mögliche Gefahr beim Transport SV 230 nicht anwendbar Genehmigung durch Behörde (BAM) ADR 2017 Beförderungs- Kategorie 0 Neuerungen 2016/ Folie 65

66 Elektromobilität UN 3171 Batteriebetriebenes Fahrzeug UN 3166 Hybridfahrzeuge Fahrzeug mit Antrieb durch entzündbares Gas oder entzündbare Flüssigkeit Neuerungen 2016/ Folie 66

67 UN 3166 und UN 3171 im ADR 2017 ADR 2015 UN 3166 / UN 3171 ADR 2017 UN 3166 / UN 3171 Unterliegen NICHT den Vorschriften des ADR SV 667 Grundsätzlich gilt (u.a Test, QM-System) Ausnahmen Prototypen Kleinserien (max. 100) Batterien in defekten Fahrzeugen Neuerungen 2016/ Folie 67

68 SV 667 (b) Batterien in defekten Fahrzeugen UN 3166 und UN 3171 im ADR 2017 (i) Beschädigung hat keine sicherheitsrelevanten Auswirkungen auf die Zellen/ Batterien (ii) Beschädigung hat sicherheitsrelevante Auswirkungen auf die Zellen/ Batterien Beförderung nach SV 666 Ausbau nicht möglich oder Diagnose nicht möglich Zelle/Batterie ausbauen SV 376 Neuerungen 2016/ Folie 68

69 Seeverkehr nach IMDG-Code IMDG-Code Amendment Verbindlich ab Freiwillig ab Neuerungen 2016/ Folie 69

70 Klassifizierung nach IMDG-Code Lithiumbatterien Lithium-Ionen-Batterien Lithium-Metall-Batterien Kleine Klasse-9 Kleine Klasse-9 Batterien Batterien Batterien Batterien Max. 20 Wh Max. 100 Wh > 20 Wh > 100 Wh Max. 1 g Li Max. 2 g Li > 1 g Li > 2 g Li SV 188 SV 188 Neuerungen 2016/ Folie 70

71 Kennzeichnung von Versandstücken SV 188 bisher This shipment contains Lithium XXXXX batteries. Handle with care. If package is damaged a flammability hazard exists and batteries must be quarantined, inspected and repacked. For emergency information, call XXX-XXXX North America XXX-XXXX International Neuerungen 2016/ Folie 71

72 Kennzeichnung von Versandstücken SV 188 bisher Neuerungen 2016/ Folie 72

73 IMDG-Code - Neues Kennzeichen ab 2018 Mindestens 12 x 11 cm verkleinert 10,5 x 7,4 cm UN-Nr. Tel.-Nr. Schraffur mind. 5 mm Übergangsfrist bis (SP188.6) Neuerungen 2016/ Folie 73

74 IMDG-Code - Neues Kennzeichen ab Beispiel INGENIEURBÜRO Jürgen Werny Neuerungen 2016/ Folie 74

75 IMDG-Code - Neues Kennzeichen ab Beispiel Shipper: Jürgen Werny Sperberstr. 50e München Germany Phone: Consignee: Eva Glimsche Lithium Road 234 New York USA Telefonnummer auch an anderer Stelle platzierbar Neuerungen 2016/ Folie 75

76 Kennzeichnung von Umverpackungen nun geregelt? OVERPACK mind. 12 mm Neuerungen 2016/ Folie 76

77 Begleitdokument nach SV 188 Mustertext: Enthält Lithium-Metall-Batterien. Packstücke bitte sorgfältig behandeln. Bei Beschädigung besteht Entzündungsgefahr. Bei Beschädigung der Verpackung müssen die Batterien ausgesondert, überprüft und neu verpackt werden. Weitere Informationen: Telefonnummer angeben. Entfällt ab 2017/2018 Neuerungen 2016/ Folie 77

78 Kennzeichnung von Versandstücken SV 188 Kennzeichnung NICHT erforderlich bei LITHIUMBATTERIEN IN AUSRÜSTUNGEN, wenn Knopfzellen eingebaut sind oder maximal 4 Zellen oder maximal 2 Batterien pro Versandstück enthalten sind. Ab 2018 nur noch maximal 2 Versandstücke pro Sendung ohne Kennzeichnung erlaubt (außer bei Knopfzellen) Neuerungen 2016/ Folie 78

79 Kennzeichnung von Versandstücken SV 188 Definition Sendung Ein einzelnes Versandstück mehrere Versandstücke oder oder eine Ladung gefährlicher Güter, die ein Versender zur Beförderung aufgibt. Neuerungen 2016/ Folie 79

80 Neue Sondervorschrift 310 Neue SV 310 Neue Verpackungsanweisung P910 Neuerungen 2016/ Folie 80

81 Neue Sondervorschrift 310 Neue SV 310 Eintrag im Beförderungsdokument (IMO-Erklärung): Transport in accordance with special provision 310 Neuerungen 2016/ Folie 81

82 Neue Sondervorschrift 310 Neue SV 310 Beschädigte / defekte Zellen / Batterien Zellen / Batterien zur Entsorgung SV 376 SV 377 Neuerungen 2016/ Folie 82

83 Neue Verpackungsanweisung P910 Neue Verpackungsanweisung P910 Nur noch VG-II-Verpackungen, auch 4G nun erlaubt Einzeln in Innenverpackungen Nicht brennbarer, nicht leitfähiger Wärmedämmstoff Nicht brennbares, nicht leitfähiges Polstermaterial Nichtbrennbarkeit gemäß Norm Zellen / Batterien > 30 kg nur einzeln in Außenverpackung Kurzschlusssicherheit Neuerungen 2016/ Folie 83

84 Neue Verpackungsanweisung P910 Neue Verpackungsanweisung P910 Nun auch Ausrüstungen mit eingebauten Prototypen- / Kleinserien-Zellen/Batterien erlaubt VG-II-Verpackung wie bei Batterien alleine oder unverpackt mit Genehmigung der zuständigen Behörde Neuerungen 2016/ Folie 84

85 IMDG-Code - Neuer Gefahrzettel ab 2018 Gefahrzettel Nr. 9A Übergangsfrist bis (SP 384) Neuerungen 2016/ Folie 85

86 IMDG-Code - Neuer Gefahrzettel ab 2018 Nicht für Plakatierung, da bleibt der Gefahrzettel Klasse 9 Neuerungen 2016/ Folie 86

87 UN Handbuch Prüfungen und Kriterien Aktuelle Fassung UN Handbuch Prüfungen und Kriterien 5. Ausgabe, Amendment 1 und 2 Neue Fassung UN Handbuch Prüfungen und Kriterien 6. Ausgabe Neuerungen 2016/ Folie 87

88 UN Handbuch Prüfungen und Kriterien 5. Ausgabe Amdt (f) Batteriebaueinheiten bis 500 g / 6200 Wh Für eine wiederaufladbare Batteriebaueinheit muss die Baueinheit 25 Zyklen durchlaufen haben. 6. Ausgabe (f) Anforderung der 25 Zyklen entfällt Neuerungen 2016/ Folie 88

89 UN Handbuch Prüfungen und Kriterien 5. Ausgabe Amdt Bemerkung nach Buchstabe (f) Erleichterungen für Batteriebaueinheiten über 500 g / 6200 Wh (kein Test erforderlich) 6. Ausgabe neuer Buchstabe (g) Inhaltlich keine Änderung Neuerungen 2016/ Folie 89

90 UN Handbuch Prüfungen und Kriterien 5. Ausgabe Amdt Testmodul Schock / Schlag identisch für Zellen und Batterien (150g bzw. 50g für große Zellen / Batterien) 6. Ausgabe Für Batterien nun gewichtsabhängige Beschleunigungswerte Neuerungen 2016/ Folie 90

91 UN Handbuch Prüfungen und Kriterien Neuerungen 2016/ Folie 91

92 Die ultimative Hilfe Neuerungen 2016/ Folie 92

93 Fazit: Bleiben Sie unter Spannung Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und viel Erfolg bei der Umsetzung Neuerungen 2016/ Folie 93

Transport von Lithiumbatterien Neuerungen 2016 / 2017

Transport von Lithiumbatterien Neuerungen 2016 / 2017 18. Stuttgarter Gefahrguttag 19.10.2016 Transport von Lithiumbatterien Neuerungen 2016 / 2017 WWW.LITHIUM-BATTERIE-SERVICE.DE Jürgen Werny Lithium-Batterie-Service Werny & Glimsche GbR Sperberstr. 50e,

Mehr

Transport von Lithiumbatterien Wer hat den Durchblick?

Transport von Lithiumbatterien Wer hat den Durchblick? Schweizer Gefahrguttag Luzern 2015 Transport von Lithiumbatterien Wer hat den Durchblick? WWW.LITHIUM-BATTERIE-SERVICE.DE Jürgen Werny Lithium-Batterie-Service Werny & Glimsche GbR Sperberstr. 50e, 81827

Mehr

ALLE LITHIUM BATTERIEN WERDEN ALS GEFAHRGUT EINGESTUFT!!!

ALLE LITHIUM BATTERIEN WERDEN ALS GEFAHRGUT EINGESTUFT!!! PPWICHTIGE ÄNDERUNGEN DER VERSANDBESTIMMUNGEN FÜR LITHIUM BATTERIEN Ob per Straße oder Luftfracht - wer Lithium-basierte Batterien, Akkus oder Knopfzellen verschickt, muss ab 1. Januar 2009 zahlreiche

Mehr

Transport von Lithiumbatterien Immer komplizierter?

Transport von Lithiumbatterien Immer komplizierter? Schweizer Gefahrguttag Luzern 2012 Transport von Lithiumbatterien Immer komplizierter? Jürgen Werny Ingenieurbüro J. Werny Sperberstr. 50e, 81827 München Tel: 089-43739005, Mobil: 0172-8632537, Mail: jwerny@ibjw.de

Mehr

Luftfrachttransport freigestellter Lithiumbatterien (Für Sendungen, die mit dem Service Express verschickt werden)

Luftfrachttransport freigestellter Lithiumbatterien (Für Sendungen, die mit dem Service Express verschickt werden) Lithium-Metall-Batterien Luftfrachttransport freigestellter Lithiumbatterien Übersicht der Luftfrachtvorschriften für Lithiumbatterien (Teil 2) Art der Batterie Einzelne Batterien (ohne Ausrüstung) Approval

Mehr

Batterien werden nach Ihrer Zusammensetzung unterschiedlichen UN Nummern und Klassifizierungen zugeteilt.

Batterien werden nach Ihrer Zusammensetzung unterschiedlichen UN Nummern und Klassifizierungen zugeteilt. Entsorgung und Transport von gebrauchten 1. Batterietypen werden nach Ihrer Zusammensetzung unterschiedlichen UN Nummern und Klassifizierungen zugeteilt. Tabelle 1 : Klassifizierung von im ADR UN Nummer

Mehr

Lithiumbatterien, gebraucht, defekt Wie entsorgen? Dipl.-Ing. Bernd-Uwe Wienecke ERFA 2014 Bild 1

Lithiumbatterien, gebraucht, defekt Wie entsorgen? Dipl.-Ing. Bernd-Uwe Wienecke ERFA 2014 Bild 1 Lithiumbatterien, gebraucht, defekt Wie entsorgen? Dipl.-Ing. Bernd-Uwe Wienecke ERFA 2014 Bild 1 Notifikation Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der

Mehr

Lithiumbatterien, die versteckte Gefahr?

Lithiumbatterien, die versteckte Gefahr? Lithiumbatterien, die versteckte Gefahr? Transportvorschriften für freigestellte Lithium Batterien Lithiumbatterien unser ständiger Begleiter Quelle: Google Geräte mit Lithium Batterien (Auswahl): Handy/Smartphones

Mehr

Österreichische Gefahrgutkonferenz 2014 Lithium Batterien Vorschriften für den Gefahrguttransport

Österreichische Gefahrgutkonferenz 2014 Lithium Batterien Vorschriften für den Gefahrguttransport Österreichische Gefahrgutkonferenz 2014 Lithium Batterien Vorschriften für den Gefahrguttransport Dr. Friedrich Kirchnawy Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie 04.11.2014-05.11.2014

Mehr

ADR 2007 ADR 2009 Wesentliche Neuerungen im Überblick

ADR 2007 ADR 2009 Wesentliche Neuerungen im Überblick ADR 2007 ADR 2009 Wesentliche Neuerungen im Überblick Teil 1 Allgemeine Vorschriften 1.1.3.7 Freistellung für die Beförderung von Nicht vorhanden Neue ng: Die Vorschriften des ADR gelten nicht für: a),

Mehr

Vorschriften ADR 2013

Vorschriften ADR 2013 Vorschriften ADR 2013 Beförderung von Lithium-batterien und Lithium-- Mögliche Einträge (Zuordnung UN-Nummern, Benennungen und Beschreibungen) UN- Nummer Benennung und Beschreibung UN 3090 LITHIUM-METALL-BATTERIEN

Mehr

BEFÖRDERUNG GEFÄHRLICHER GÜTER (STRASSE) MERKBLATT LITHIUM-IONEN / LITHIUM-METALL-BATTERIEN

BEFÖRDERUNG GEFÄHRLICHER GÜTER (STRASSE) MERKBLATT LITHIUM-IONEN / LITHIUM-METALL-BATTERIEN MERKBLATT LITHIUM-IONEN / LITHIUM-METALL-BATTERIEN AUSGABE 02.2015 AUSGABE 2.2015 SEITE 2 EINTRÄGE (UN-Nummern, Benennung und Bezeichnung, Klassifizierung, Sondervorschriften und Verpackungsanweisungen)

Mehr

Sicherer Transport von Lithium-Ionen und Lithium-Metall Batterien. Herausforderung für die Zukunft. Lithiumbatterien

Sicherer Transport von Lithium-Ionen und Lithium-Metall Batterien. Herausforderung für die Zukunft. Lithiumbatterien Sicherer Transport von Lithium-Ionen und Lithium-Metall Batterien Herausforderung für die Zukunft Lithiumbatterien Transport/Beförderung Für den Transport von Lithium-Batterien sind die Vorgaben und Anforderungen

Mehr

ÜBER LIZENZEN NUTZBARE DATEN DER VERSION 10.1 DER DATENBANK GEFAHRGUT (KLASSE 7)

ÜBER LIZENZEN NUTZBARE DATEN DER VERSION 10.1 DER DATENBANK GEFAHRGUT (KLASSE 7) ÜBER LIZENZEN NUTZBARE DATEN DER VERSION 10.1 DER DATENBANK GEFAHRGUT (KLASSE 7) (Stand: November 2015) Inhalt Kapitel Thema Seite 1 Vorschriftenunabhängige Merkmale... 2 1.1 Identifikation... 2 2 Straßenverkehr

Mehr

UN-Regeln für den Versand von Lithium Batterien ab 01.01.2009

UN-Regeln für den Versand von Lithium Batterien ab 01.01.2009 Wer Lithium-basierte Batterien, Akkus oder Knopfzellen verschickt, muss ab 1. Januar 2009 zahlreiche neue Regelungen beachten. Anmeldung, Verpackung, Kennzeichnung, Handling und Begleitpapiere ändern sich

Mehr

Technische Notiz. Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien. Inhaltsverzeichnis

Technische Notiz. Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien. Inhaltsverzeichnis LTN-060-18-v Seite 1 von 3 Tadiran Batteries GmbH Industriestrasse 22 D-63654 Büdingen Technische Notiz Verteilerklasse 1 allgemein Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien Inhaltsverzeichnis Seite

Mehr

HANDHABUNG VON LITHIUM-IONEN-BATTERIEN (IM RAHMEN VON SERVICEAUFTRÄGEN) STAND

HANDHABUNG VON LITHIUM-IONEN-BATTERIEN (IM RAHMEN VON SERVICEAUFTRÄGEN) STAND Hans Sauer GmbH HANDHABUNG VON LITHIUM-IONEN-BATTERIEN (IM RAHMEN VON SERVICEAUFTRÄGEN) STAND 18.08.2014 Inhalt Allgemeines Beschädigte Lithium-Ionen-Batterien Energie von Lithium-Ionen-Batterien Prototypen

Mehr

Batterieversandanleitung Battery Transport and Handling Manual

Batterieversandanleitung Battery Transport and Handling Manual Batterieversandanleitung Battery Transport and Handling Manual Version 2.1 gültig ab 01.04.2016 valid as from 01.04.2016 Diese Anleitung gilt ausdrücklich nur für Batterien der Renata SA This Manual is

Mehr

Versand von Lithium-Ionen-Batterien für Elektrowerkzeuge und elektrische Gartengeräte: Umsetzung der Gefahrgut-Regelungen

Versand von Lithium-Ionen-Batterien für Elektrowerkzeuge und elektrische Gartengeräte: Umsetzung der Gefahrgut-Regelungen Versand von Lithium-Ionen-Batterien für Elektrowerkzeuge und elektrische Gartengeräte: Umsetzung der Gefahrgut-Regelungen Lithium-Ionen-Batterien sind im internationalen Transportrecht als Gefahrgut eingestuft.

Mehr

Lithium-Batterien Ein Transportproblem?

Lithium-Batterien Ein Transportproblem? Lithium-Batterien Ein Transportproblem? Problemfall Lithiumbatterien - Informationsveranstaltung am 18. Februar 2013 Jörg Holzhäuser / Bernhard Kiefer Folie 1 Definitionen gem. 38.3.2.2 des UN Manual Prüfungen

Mehr

Versand von Lithium-Ionen-Batterien. für Elektro-werkzeuge und elektrische. Umsetzung der Gefahrgut-Vorschriften Ausgabe 2016

Versand von Lithium-Ionen-Batterien. für Elektro-werkzeuge und elektrische. Umsetzung der Gefahrgut-Vorschriften Ausgabe 2016 Versand von Lithium-Ionen-Batterien für Elektrowerkzeuge und elektrische Gartengeräte: Umsetzung der Gefahrgut-Vorschriften Ausgabe 2016 Lithium-Ionen-Batterien sind im internationalen Transportrecht als

Mehr

Neufassung der GGAV vom 18. Februar 2016 (BGBl. I S. 275)

Neufassung der GGAV vom 18. Februar 2016 (BGBl. I S. 275) Neuigkeiten im Gefahrgutrecht - Stand: Mai 2016 - Neufassung der GGAV vom 18. Februar 2016 (BGBl. I S. 275) Die Neufassung der GGVSee wurde mit der achten Verordnung zur Änderung gefahrgutrechtlicher Verordnungen

Mehr

Technische Notiz. Transportvorschriften Lithiumbatterien. Inhaltsverzeichnis

Technische Notiz. Transportvorschriften Lithiumbatterien. Inhaltsverzeichnis -n Seite 1 von 4 Sonnenschein Lithium GmbH Industriestrasse 22 D-63654 Büdingen Technische Notiz Transportvorschriften Lithiumbatterien Inhaltsverzeichnis Seite Inhaltsverzeichnis... 1 Einleitung... 2

Mehr

Rechtliche Grundlagen für den Transport von Lithiumbatterien

Rechtliche Grundlagen für den Transport von Lithiumbatterien Rechtliche Grundlagen für den Transport von Lithiumbatterien Aufgrund dieses batterieimmanenten Risikos sind Lithium-Batterien seit dem 01.01.2009 als Gefahrgut der Klasse 9 deklariert und wie jedes Gefahrgut

Mehr

Technische Notiz. Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien. Inhaltsverzeichnis

Technische Notiz. Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien. Inhaltsverzeichnis LTN-060-18-y Seite 1 von 3 Tadiran Batteries GmbH Industriestrasse 22 D-63654 Büdingen Technische Notiz Verteilerklasse 1 allgemein Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien Inhaltsverzeichnis Seite

Mehr

Lithium-Batterie-Leitfaden

Lithium-Batterie-Leitfaden Lithium-Batterie-Leitfaden Beförderung von Lithium-Metall- und Lithium-Ionen-Batterien Überarbeitet für die Vorschriften 2013 Einleitung Dieses Dokument basiert auf den schriftlich festgelegten Bestimmungen

Mehr

Technische Notiz. Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien. Inhaltsverzeichnis

Technische Notiz. Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien. Inhaltsverzeichnis LTN-060-18-c Seite 1 von 5 Tadiran Batteries GmbH Industriestrasse 22 D-63654 Büdingen Technische Notiz Verteilerklasse 1 allgemein Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien Inhaltsverzeichnis Seite

Mehr

Leitfaden für den Transport von Lithium-Ionen-Batterien für Elektrowerkzeuge und elektrische Gartengeräte: Umsetzung der Gefahrgut-Regelungen

Leitfaden für den Transport von Lithium-Ionen-Batterien für Elektrowerkzeuge und elektrische Gartengeräte: Umsetzung der Gefahrgut-Regelungen Leitfaden für den Transport von Lithium-Ionen- für Elektrowerkzeuge und elektrische Gartengeräte: Umsetzung der Gefahrgut-Regelungen Lithium-Ionen- sind im internationalen Transportrecht als Gefahrgut

Mehr

Technische Notiz. Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien. Inhaltsverzeichnis

Technische Notiz. Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien. Inhaltsverzeichnis LTN-160-18-d Seite 1 von 3 Friemann & Wolf Batterietechnik GmbH Industriestrasse 22 D-63654 Büdingen Technische Notiz FRIEMANN & WOLF Verteilerklasse 1 allgemein Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien

Mehr

Informationen zum Gefahrguttransport von tiefkaltem, flüssigem Stickstoff

Informationen zum Gefahrguttransport von tiefkaltem, flüssigem Stickstoff Der Gefahrgutbeauftragte Informationen zum Gefahrguttransport von tiefkaltem, flüssigem Stickstoff 1. Stickstoff, tiefkalt, flüssig ist Gefahrgut im Sinne der Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und

Mehr

Checkliste Absender nach 9 GGVSE für den Straßentransport

Checkliste Absender nach 9 GGVSE für den Straßentransport Checkliste Absender nach 9 GGVSE für den Straßentransport Definition Absender: Das Unternehmen, das selbst oder für einen Dritten gefährliche Güter versendet. Erfolgt die Beförderung auf Grund eines Beförderungsvertrages,

Mehr

Änderungen, die für die Einsatzkräfte an Einsatzstellen von Bedeutung sind

Änderungen, die für die Einsatzkräfte an Einsatzstellen von Bedeutung sind Ausbildungsveranstaltung der Feuerwehr - Führungskräfte im Landkreis 23.01./06.02.2009 ADR 2009 Änderungen, die für die Einsatzkräfte an Einsatzstellen von Bedeutung sind Neu: Schriftliche Weisungen für

Mehr

Transport-, Sicherheitsund Entsorgungshinweise für Batterien

Transport-, Sicherheitsund Entsorgungshinweise für Batterien Diese Hinweise gelten für alle von VARTA Microbattery vertriebenen Batteriesysteme, also: Alkali-Mangan-Rundzellen Nickel-Metall-Hydrid-Batterien (Knopf- und Rundzellen) Knopfzellen (Zink-Luft, Silberoxid

Mehr

Batterien werden nach Ihrer Zusammensetzung unterschiedlichen UN Bezeichnungen und Klassifizierungen zugeteilt.

Batterien werden nach Ihrer Zusammensetzung unterschiedlichen UN Bezeichnungen und Klassifizierungen zugeteilt. Entsorgung und Transport von 1. Batterietypen werden nach Ihrer Zusammensetzung unterschiedlichen UN Bezeichnungen und Klassifizierungen zugeteilt. Tabelle 1 : Klassifizierung von im ADR (Accord Européen

Mehr

Luftfrachttransport freigestellter Lithiumbatterien (Für Sendungen, die mit dem Service Express verschickt werden)

Luftfrachttransport freigestellter Lithiumbatterien (Für Sendungen, die mit dem Service Express verschickt werden) Übersicht der Luftfrachtvorschriften für (Section II) Lithium-Ionen Ionen-Batterien Art der Batterie Einzelne Batterien (ohne Ausrüstung) Batterien mit Ausrüstung Batterien in Ausrüstung /Verpackungs Verpackungs-

Mehr

Befreiungen nach 1.1.3 ADR I

Befreiungen nach 1.1.3 ADR I Befreiungen nach 1.1.3 ADR I 8.1 Die Vorschriften des ADR gelten nicht für: Beförderungen gefährlicher Güter, die von Privatpersonen durchgeführt werden, sofern diese Güter einzelhandelsgerecht abgepackt

Mehr

GEORG-AUGUST-UNIVERSITÄT: Stabsstelle Sicherheitswesen/Umweltschutz. Informationen für Uni/UMG. Merkblatt. Sammlung und Transport von Batterien

GEORG-AUGUST-UNIVERSITÄT: Stabsstelle Sicherheitswesen/Umweltschutz. Informationen für Uni/UMG. Merkblatt. Sammlung und Transport von Batterien Geltungsbereich: Dieses gilt für alle Einrichtungen der Universität und UMG. Zweck: Dieses gilt für interne und externe Transporte von Batterien und Akkus. Verantwortlich: Vorgehensweise: Dokumente/ Aufzeichnungen:

Mehr

IHK Verkehrswoche - OSTWESTFÄLISCHER GEFAHRGUT-TAG. Bielefeld, den 23. Oktober 2012 Corinna Müller

IHK Verkehrswoche - OSTWESTFÄLISCHER GEFAHRGUT-TAG. Bielefeld, den 23. Oktober 2012 Corinna Müller IHK Verkehrswoche - OSTWESTFÄLISCHER GEFAHRGUT-TAG Bielefeld, den 23. Oktober 2012 Corinna Müller ICAO T.I. Edition 2013/2014 IATA/DGR 2013 54. Ausgabe Dipl.-Betriebswirtin (BA) Corinna Müller Gefahrgut-

Mehr

GEORG-AUGUST-UNIVERSITÄT: Stabsstelle Sicherheitswesen/Umweltschutz. Informationen für UMG. Merkblatt

GEORG-AUGUST-UNIVERSITÄT: Stabsstelle Sicherheitswesen/Umweltschutz. Informationen für UMG. Merkblatt Geltungsbereich: Dieses gilt für alle Einrichtungen der Universität und UMG, welche Trockeneis oder Stickstoff (auch zur Kühlung von medizinischen oder biologischen Proben) versenden wollen. Dies betrifft

Mehr

Merkblatt zum sicheren Transport von kleinen Gefäßen im Straßenverkehr

Merkblatt zum sicheren Transport von kleinen Gefäßen im Straßenverkehr Merkblatt zum sicheren Transport von kleinen Gefäßen im Straßenverkehr Die sichere und vorschriftenkonforme Beförderung von kleinen Gasgefäßen stellt Beförderer gelegentlich vor große Schwierigkeiten.

Mehr

TRANSPORT VON LI-IONEN BATTERIEN / AKKUPACKS

TRANSPORT VON LI-IONEN BATTERIEN / AKKUPACKS TRANSPORT VON LI-IONEN BATTERIEN / AKKUPACKS UN3480 Gefahrgutklasse 9 Verpackungsgruppe II AccuPower Forschungs-, Entwicklungs- und Vertriebsgesellschaft mbh Pirchaeckerstrasse 27, A-8053 Graz, AUSTRIA

Mehr

Gefahrgutrecht international/national

Gefahrgutrecht international/national Gefahrgutrecht international/national Änderungen IMDG-Code ab 2015 Laufende Diskussionen, UN Empfehlungen Lithiumbatterien, aktuelle und künftige Entwicklungen Gudula Schwan (BMVI) IAA Gefahrguttag 29.

Mehr

Österreichische Gefahrgutkonferenz 2014 ADR RID Änderungen 2015

Österreichische Gefahrgutkonferenz 2014 ADR RID Änderungen 2015 Österreichische Gefahrgutkonferenz 2014 ADR RID Änderungen 2015 Gerhard Mayer GSSA Mayer Veit GmbH 28.10.2014-29.10.2014 Schwaz 04.11.2014-05.11.2014 Schwechat 1 ADR/RID-Änderungen 2015 Grundlage der Änderungen

Mehr

Materialsicherheitsdatenblatt

Materialsicherheitsdatenblatt Seite 1 / 6 1. STOFF- / ZUBEREITUNGS- und FIRMENBEZEICHNUNG Bereich: Alle Zellen 1 g Lithiumgehalt Alle Batterien 2 g Lithiumgehalt VARTA Consumer Batteries Daimlerstrasse 1 D-73479 Ellwangen GmbH & Co.

Mehr

GEORG-AUGUST-UNIVERSITÄT: Stabsstelle Sicherheitswesen/Umweltschutz. Informationen für Uni/UMG. Merkblatt. Gefahrgut: Infektiöse Stoffe/Probenversand

GEORG-AUGUST-UNIVERSITÄT: Stabsstelle Sicherheitswesen/Umweltschutz. Informationen für Uni/UMG. Merkblatt. Gefahrgut: Infektiöse Stoffe/Probenversand GEORG-AUGUST-UNIVERSITÄT: Stabsstelle Sicherheitswesen/Umweltschutz Informationen für Uni/UMG Merkblatt Gefahrgut: Infektiöse Stoffe/Probenversand Geltungsbereich: Dieses Merkblatt gilt für alle Einrichtungen

Mehr

BEFÖRDERUNGSPAPIERE Hilfe oder bußgeldbelegte Notwendigkeit - Anforderungen Verantwortung Konsequenzen -

BEFÖRDERUNGSPAPIERE Hilfe oder bußgeldbelegte Notwendigkeit - Anforderungen Verantwortung Konsequenzen - BEFÖRDERUNGSPAPIERE Hilfe oder bußgeldbelegte Notwendigkeit - Anforderungen Verantwortung Konsequenzen - Volker Tornau Telefon: 0179 2937783 volker@tornau.de Telefax: 0179 332937783 Begleitpapiere gleich

Mehr

Materialsicherheitsdatenblatt

Materialsicherheitsdatenblatt Seite 1 / 5 1. STOFF- / ZUBEREITUNGS- und FIRMENBEZEICHNUNG Lithium-Mangan- Bereich: Alle Zellen 1 g Lithiumgehalt Alle Batterien 2 g Lithiumgehalt VARTA Consumer Batteries Alfred Krupp Str. 9, D-73479

Mehr

Lithium-Batterien. Lagern und Transportieren

Lithium-Batterien. Lagern und Transportieren Lagern und Transportieren Welche Gefahren drohen durch Lithium-Batterien bei unsachgemäßem Umgang? Welche Gefahren drohen durch Lithium-Batterien bei sachgemäßem Umgang? Elektrisch Entladung KEINE Erwärmung

Mehr

Abschnitt 2.5 enthält dabei die grundsätzlichen Vorgaben.

Abschnitt 2.5 enthält dabei die grundsätzlichen Vorgaben. Teil 3 Gefahrgutrechtliche/gefahrstoffrechtliche Vorgaben Verpacken nach Ausnahme 20 Das Verpacken der Abfälle wird in den Abschnitten 2.5 bis 2.14 in Verbindung mit der Spalte 8 der Tabelle in 2.4 beschrieben.

Mehr

Checkliste IATA gültig bis

Checkliste IATA gültig bis Checkliste IATA 12 - gültig bis 31.12.2012 - Inhalt: A. Übersicht B. Generelle Einschränkungen bestimmter Staaten beim Transport von Lithium-Batterien aller Art C. Generelle Einschränkungen bestimmter

Mehr

Informationsverfügbarkeit beim elektronischen Beförderungspapier für Einsatz- und Kontrollkräfte

Informationsverfügbarkeit beim elektronischen Beförderungspapier für Einsatz- und Kontrollkräfte Transportüberwachung im eanv Informationsverfügbarkeit beim elektronischen Beförderungspapier für Einsatz- und Kontrollkräfte Workshop des BMVI am 6. Mai 2015 in München Telematikanwendungen bei der Beförderung

Mehr

Luftfrachttransport freigestellter Lithiumbatterien

Luftfrachttransport freigestellter Lithiumbatterien Übersicht der Luftfrachtvorschriften für Lithiumbatterien (Teil 2) Lithium-Ionen-Batterien Art der Batterie Einzelne Batterien (ohne Ausrüstung) Per Luftfracht nur nach Approval im SpS Batterien mit Ausrüstung

Mehr

Gefahrguttransport. Seminar Innerbetrieblicher Transport und Verkehr gemäß DGUV Vorschrift 2

Gefahrguttransport. Seminar Innerbetrieblicher Transport und Verkehr gemäß DGUV Vorschrift 2 Gefahrguttransport Seminar Innerbetrieblicher Transport und Verkehr gemäß DGUV Vorschrift 2 Dipl.-Chem. Mirja Telgmann BG RCI, Fachbereich Technische Ausschüsse Gefahrguttransport, Mirja Telgmann 11.05.2011

Mehr

IATA Gefahrgutvorschriften. 50. Ausgabe (Deutsch) Gültig ab 1. Januar ZUSATZ Eingestellt 30. Januar 2009

IATA Gefahrgutvorschriften. 50. Ausgabe (Deutsch) Gültig ab 1. Januar ZUSATZ Eingestellt 30. Januar 2009 50. Ausgabe (Deutsch) Gültig ab 1. Januar 2009 Eingestellt 30. Januar 2009 Die Benutzer der IATA Gefahrgutvorschriften werden gebeten, die folgenden Ergänzungen und Korrekturen zur 50. Ausgabe zu beachten,

Mehr

Checkliste zur Beförderung von begrenzten Mengen (limited quantities) nach Kapitel 3.4 ADR 2009 - gültig bis 30.06.2015 -

Checkliste zur Beförderung von begrenzten Mengen (limited quantities) nach Kapitel 3.4 ADR 2009 - gültig bis 30.06.2015 - Stand: März 2011 Checkliste zur Beförderung von begrenzten Mengen (limited quantities) nach Kapitel 3.4 ADR 2009 - gültig bis 30.06.2015-1. Datum 2. Verpacker 3. Fahrer 4. Sonstige Hinweise Hinweise: Alle

Mehr

Beförderungsdokument (IMO-Erklärung) nach GGVSee und IMDG-Code (Amendment 33-06)

Beförderungsdokument (IMO-Erklärung) nach GGVSee und IMDG-Code (Amendment 33-06) Checkliste Beförderungsdokument (IMO-Erklärung) nach GGVSee und IMDG-Code (Amendment 33-06) 1. Datum: 2. Verpacker: 3. Spedition: 4. Sonstige Hinweise: Hinweise: Alle Prüfpunkte sind zu prüfen. N/Z bedeutet

Mehr

- 1 - Anlage 3 Verfahren für die Durchführung der Prüfung, die Zulassung und Qualitätssicherung von Verpackungen zur Beförderung gefährlicher Güter

- 1 - Anlage 3 Verfahren für die Durchführung der Prüfung, die Zulassung und Qualitätssicherung von Verpackungen zur Beförderung gefährlicher Güter - 1 - Anlage 3 Verfahren für die Durchführung der Prüfung, die Zulassung und Qualitätssicherung von Verpackungen zur Beförderung gefährlicher Güter 1. Geltungsbereich Diese Hinweise gelten für Verpackungen,

Mehr

Neue Transportvorschriften für Lithiumbatterien. Aktualisierte Ausgabe

Neue Transportvorschriften für Lithiumbatterien. Aktualisierte Ausgabe Neue Transportvorschriften für Lithiumbatterien Aktualisierte Ausgabe 2-te Ausgabe 3.Juli 2003 Im Rahmen unseres Bestrebens, einen erstklassigen Kundenservice zu gewährleisten, möchte Saft seine Kunden

Mehr

23. Februar 2015, Berlin

23. Februar 2015, Berlin 23. Februar 2015, Berlin Vorschriften und Empfehlungen Internationaler Transport von gefährlichen Gütern Recommendations on the TRANSPORT OF DANGEROUS GOODS Airtransport ICAO TI ICAO DG Panel Seatransport

Mehr

Informationen zu Lagerung und Transport BATTERY PACK SMART ENERGY

Informationen zu Lagerung und Transport BATTERY PACK SMART ENERGY Informationen zu Lagerung und Transport BATTERY PACK SMART ENERGY BattPackLagTra-TI-de-12 Version 1.2 DEUTSCH 1 Transport des Battery Packs SMA Solar Technology AG 1 Transport des Battery Packs Die optimale

Mehr

Sicher in der Gefahrgutpraxis Stand: ADR 2015. X Sondervorschriften

Sicher in der Gefahrgutpraxis Stand: ADR 2015. X Sondervorschriften Tabelle 1000 Punkte Bestimmungen gelten erst über 1000 Punkte Kapitel 1.1 bis 1.9 Allgemeine Vorschriften Kapitel 1.10 Sicherung (Stichwort Sabotageschutz) Klasse 1 UN 0029, 0030, 0059, 0073, 0104, 0237,

Mehr

IATA Gefahrgutvorschriften. 56. Ausgabe (Deutsch) Gültig ab 1. Januar 2015. ZUSATZ I bekanntgegeben am 15. Januar 2015

IATA Gefahrgutvorschriften. 56. Ausgabe (Deutsch) Gültig ab 1. Januar 2015. ZUSATZ I bekanntgegeben am 15. Januar 2015 56. Ausgabe (Deutsch) Gültig ab 1. Januar 2015 I bekanntgegeben am 15. Januar 2015 Die Benutzer der IATA Gefahrgutvorschriften werden gebeten, die folgenden Ergänzungen und Korrekturen zur 56. Ausgabe

Mehr

Safety First Wunsch oder Wirklichkeit im stationären Speichermarkt?

Safety First Wunsch oder Wirklichkeit im stationären Speichermarkt? Safety First Wunsch oder Wirklichkeit im stationären Speichermarkt? Olaf Wollersheim 1 KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft www.kit.edu

Mehr

Sicherer Transport und Verpackung von infektiösen Abfällen

Sicherer Transport und Verpackung von infektiösen Abfällen Sicherer Transport und Verpackung von infektiösen Abfällen Berlin, 23 Februar 2015 Heinrich Maidhof Robert Koch-Institut, Berlin Klasse 6.2 Ansteckungsgefährliche Stoffe Ansteckungsgefährliche Stoffe im

Mehr

Checkliste Beförderungspapier nach GGVSEB / ADR 2011 für den Straßentransport - gültig bis: 30.06.2013 -

Checkliste Beförderungspapier nach GGVSEB / ADR 2011 für den Straßentransport - gültig bis: 30.06.2013 - www.ibjw.de INGENIEURBÜRO Dipl.-Ing. Jürgen Werny Sperberstr. 50e D-81827 München Tel / Fax: (089) 43 73 900-5 / -4 Mobil: 0172-86 32 537 jwerny@ibjw.de Checkliste Beförderungspapier nach GGVSEB / ADR

Mehr

Transport radioaktiver Stoffe Besonderheiten

Transport radioaktiver Stoffe Besonderheiten Transport radioaktiver Stoffe Besonderheiten Konzept der Klasse 7 zur Einstufung Zulassung der Verpackungen Kennzeichnung Inhalt des Beförderungspapiers Fahrerschulung Strahlenschutzprogramm Transportgenehmigung

Mehr

P R O D U K T S I C H E R H E I T S D A T E N B L A T T

P R O D U K T S I C H E R H E I T S D A T E N B L A T T P R O D U K T S I C H E R H E I T S D A T E N B L A T T P R O D U C T S A F E T Y D A T A S H E E T Lithium-Ionen-Cobaltoxid-Batterie Lithium ion cobalt oxide battery 4S3P CGR-18650CF BMZ Artikel-Nr. /

Mehr

ABBREVIATIONS: closed cup,

ABBREVIATIONS: closed cup, page 1/7 ADN Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf Binnenwasserstraßen (Entwurf) Accord europeén relatif au transport international des marchandis dangereuses

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-11075-04-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-11075-04-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-11075-04-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 15.06.2015 bis 10.11.2018 Ausstellungsdatum: 15.06.2015 Urkundeninhaber:

Mehr

Transportvorschriften für GVO/GVMO UN3245

Transportvorschriften für GVO/GVMO UN3245 Stand: Januar 2015 Transportvorschriften für GVO/GVMO UN3245 In schwarzer Farbe: allgemeine Transportvorschriften In grüner Farbe: zusätzliche Anforderungen bei der Verwendung von Trockeneis (bzw. Flüssigstickstoff)

Mehr

Problemfall Lithiumbatterien? Gefahrstofflagerung und Gefährdungsbeurteilung. IHK und HK der Pfalz 18.Februar 2013 Ludwigshafen

Problemfall Lithiumbatterien? Gefahrstofflagerung und Gefährdungsbeurteilung. IHK und HK der Pfalz 18.Februar 2013 Ludwigshafen Problemfall Lithiumbatterien? Gefahrstofflagerung und Gefährdungsbeurteilung IHK und HK der Pfalz 18.Februar 2013 Ludwigshafen Folie 1 Geltungsbereich Geltungsbereich : Consumerbatterien: Lithium-Cobaltdioxid-Batterien,

Mehr

EN ISO Verpackung Verpackungen zur Beförderung gefährlicher Güter

EN ISO Verpackung Verpackungen zur Beförderung gefährlicher Güter ÖNORM EN ISO 23667 Ausgabe: 2007-10-01 Verpackung Verpackungen zur Beförderung gefährlicher Güter Starre Kunststoff-IBC und Kombinations-IBC mit Kunststoffinnenbehälter Verträglichkeitsprüfung (ISO 23667:2007)

Mehr

IATA Gefahrgutvorschriften. 56. Ausgabe (Deutsch) Gültig ab 1. Januar 2015. ZUSATZ 2 bekanntgegeben am 07. Mai 2015

IATA Gefahrgutvorschriften. 56. Ausgabe (Deutsch) Gültig ab 1. Januar 2015. ZUSATZ 2 bekanntgegeben am 07. Mai 2015 56. Ausgabe (Deutsch) Gültig ab 1. Januar 2015 bekanntgegeben am 07. Mai 2015 Die Benutzer der IATA Gefahrgutvorschriften werden gebeten, die folgenden Ergänzungen und Korrekturen zur 56. Ausgabe zu beachten,

Mehr

SICHERHEITS- UND ZUVERLÄSSIGKEITS- PRÜFUNGEN AN LITHIUM- BATTERIEN ERFAHRUNGEN AUS DER PRAXIS. JÜRGEN BÖCK Division Manager SGS Battery Test House

SICHERHEITS- UND ZUVERLÄSSIGKEITS- PRÜFUNGEN AN LITHIUM- BATTERIEN ERFAHRUNGEN AUS DER PRAXIS. JÜRGEN BÖCK Division Manager SGS Battery Test House SICHERHEITS- UND ZUVERLÄSSIGKEITS- PRÜFUNGEN AN LITHIUM- BATTERIEN ERFAHRUNGEN AUS DER PRAXIS JÜRGEN BÖCK Division Manager SGS Battery Test House AGENDA Vorstellung SGS Lithium Hochvolt-Batterien Sicherheitsprüfungen

Mehr

facts Gefahrgutbeauftragter Pflichten der Beteiligten Gefahrengut ADR/SDR

facts Gefahrgutbeauftragter Pflichten der Beteiligten Gefahrengut ADR/SDR Beförderungsvorschriften für gefährliche Güter erhöhen die Sicherheit und liefern den Einsatzkräften bei einem Unfall wertvolle Hinweise zur Schadensbegrenzung. Die Regelwerke für den Transport gefährlicher

Mehr

Versand von biologischen Proben - worauf ist zu achten

Versand von biologischen Proben - worauf ist zu achten Versand von biologischen Proben - worauf ist zu achten Dach Symposium für klinische Prüfungen Dreiländerkongress - Freiburg 07.03.2016 Gerhard Mayer, GSSA Mayer-Veit GmbH Gesetzliche Grundlagen International

Mehr

Vom 29. November 2010 (ABl. L 313, S. 3) in Kraft getreten am 1. Dezember 2010. Artikel 1 Geltungsbereich

Vom 29. November 2010 (ABl. L 313, S. 3) in Kraft getreten am 1. Dezember 2010. Artikel 1 Geltungsbereich Verordnung (EU) Nr. 1103/2010 der Kommission zur Festlegung - gemäß der Richtlinie 2006/66/EG des Europäischen Parlaments und des Rates - von Vorschriften für die Angabe der Kapazität auf sekundären (wiederaufladbaren)

Mehr

Merkblatt: Beförderung von Gasflaschen. Inhalt

Merkblatt: Beförderung von Gasflaschen. Inhalt Merkblatt: Beförderung von Gasflaschen Inhalt 1. Tabelle nach 1.1.3.6.3 ADR (Freigrenzen) Auszug für Klasse 2 2. Grundsätze, die bei jeder Beförderung, unabhängig von der Menge beachtet werden müssen 3.

Mehr

Voraussetzung: Die Gefahrgüter sind zur Beförderung zugelassen und korrekt klassifiziert!

Voraussetzung: Die Gefahrgüter sind zur Beförderung zugelassen und korrekt klassifiziert! Für einen sicheren und gesetzeskonformen Gefahrguttransport müssen neben der korrekten Verpackung, Klassifizierung und Bezettelung der Versandstücke die Dokumente und das Fahrzeug die Kriterien des ADR

Mehr

P R O D U K T S I C H E R H E I T S D A T E N B L A T T

P R O D U K T S I C H E R H E I T S D A T E N B L A T T P R O D U K T S I C H E R H E I T S D A T E N B L A T T P R O D U C T S A F E T Y D A T A S H E E T Lithium-Ionen-Manganoxid-Batterie Lithium ion manganese oxide battery Akkupack kpl. 14,4V-3,0Ah BMZ Artikel-Nr.

Mehr

ÖSTERREICHISCHER BUNDESFEUERWEHRVERBAND Referat 3 Feuerwehrtechnik Sachgebiet 3.8 "Einsatzfahrzeuge" Sachgebiet 3.3 "Atemschutz" Info-Blatt

ÖSTERREICHISCHER BUNDESFEUERWEHRVERBAND Referat 3 Feuerwehrtechnik Sachgebiet 3.8 Einsatzfahrzeuge Sachgebiet 3.3 Atemschutz Info-Blatt ÖSTERREICHISCHER BUNDESFEUERWEHRVERBAND Referat 3 Feuerwehrtechnik Sachgebiet 3.8 "Einsatzfahrzeuge" Sachgebiet 3.3 "Atemschutz" INFO 1/2009 Info-Blatt Transportsicherung für die Beförderung von Atemluft-

Mehr

EG-Sicherheitsdatenblatt

EG-Sicherheitsdatenblatt Druckdatum: 02.09.2015 Seite 1 von 6 ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1. Produktidentifikator 1.2. Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs

Mehr

Schulung nach Kapitel 1.3 ADR 2013

Schulung nach Kapitel 1.3 ADR 2013 Schulung nach Kapitel 1.3 ADR 2013 Änderungen mit 1. Jänner. Die allgemeinen Übergangsfristen gestatten bis zum 30. Juni 2013 die Anwendung des noch bis zum 31. Dezember 2011 geltenden Rechts (ADR 2011).

Mehr

Ablauf der Übergangsvorschriften ADR 2013 Änderungen ADR 2015 RSEB 2015 veröffentlicht

Ablauf der Übergangsvorschriften ADR 2013 Änderungen ADR 2015 RSEB 2015 veröffentlicht Ablauf der Übergangsvorschriften ADR 2013 Änderungen ADR 2015 RSEB 2015 veröffentlicht Infoveranstaltung Güterverkehr, Gefahrgut und Logistik 01.Juli 2015 Gerhard Lücke Gefahrgutberatung, Gefahrgutschulungen

Mehr

Gefahrguttransport in kleinen Mengen

Gefahrguttransport in kleinen Mengen Gefahrguttransport in kleinen Mengen Sicherheitsfachkräfte-Tagung 2012 Bad Kissingen Gefahrguttransport, Dipl.-Chem. Mirja Telgmann 13.04.2012 UN-Modellvorschriften Straße Eisenbahn Binnenschiff Seeschiff

Mehr

Merkblatt Gefahrgut-Beförderung 2014 Transport von Gefahrgütern

Merkblatt Gefahrgut-Beförderung 2014 Transport von Gefahrgütern Merkblatt Gefahrgut-Beförderung 2014 Transport von Gefahrgütern Sie wollen gefährliche Chemikalien transportieren? Was ist vorerst zu tun? Konsultieren Sie bitte die Sicherheitsdatenblätter (MSDS) Ihrer

Mehr

Dieses Seminar richtet sich an alle mit dem Luftversandt gefährlicher Güter befassten Mitarbeiter/innen von

Dieses Seminar richtet sich an alle mit dem Luftversandt gefährlicher Güter befassten Mitarbeiter/innen von Anerkannte Lehrgänge Transport gefährlicher Güter Luftfracht Nach den Internationalen Richtlinien der IATA/ICAO für die Beförderung gefährlicher Güter per Luftfracht anerkannt durch die Austro Control

Mehr

Regelungen für die Postbeförderung von gefährlichen Stoffen und Gegenständen ( gültig ab 01.01.2003)

Regelungen für die Postbeförderung von gefährlichen Stoffen und Gegenständen ( gültig ab 01.01.2003) Regelungen für die Postbeförderung von gefährlichen Stoffen und Gegenständen ( gültig ab 01.01.2003) 1 Allgemeines Diese Regelungen gelten für den nationalen Paketversand. Sie sind nicht anwendbar für

Mehr

Checkliste Entlader nach GGVSEB / ADR 2011 für den Straßentransport - gültig bis 30.06.2013

Checkliste Entlader nach GGVSEB / ADR 2011 für den Straßentransport - gültig bis 30.06.2013 www.ibjw.de INGENIEURBÜRO Dipl.-Ing. Jürgen Werny Sperberstr. 50e D-81827 München Tel / Fax: (089) 43 73 900-5 / -4 Mobil: 0172-86 32 537 jwerny@ibjw.de Checkliste Entlader nach GGVSEB / ADR 2011 für den

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Seite: 1/5 * 1 Bezeichnung des Stoffs bzw. der Zubereitung und des Unternehmens Angaben zum Produkt Artikelnummer: 114 051, 114 010, 114 020 Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs

Mehr

Gesetzlich geregelte Qualifizierungen. Training, Seminare und Beratung unser Angebot

Gesetzlich geregelte Qualifizierungen. Training, Seminare und Beratung unser Angebot Gesetzlich geregelte Qualifizierungen Training, Seminare und Beratung unser Angebot Gesetzlich geregelte Qualifizierungen Vorwort 3 1 Gefahrgutlogistik 4 1.1 Gefahrgutfahrer ADR 6 1.2 Sonstiges Personal

Mehr

Wiederkehrende Inspektionen an Großpackmitteln (IBC)

Wiederkehrende Inspektionen an Großpackmitteln (IBC) Wiederkehrende Inspektionen an Großpackmitteln (IBC) INHALT Rechtliche Grundlagen Welche Großpackmittel müssen geprüft werden? Wann und wie oft muss geprüft werden? Wer darf prüfen? Wie wird was geprüft?

Mehr

Gefahrgutberatung Lithium-Ionen-Akkus in LEV s Referent: Bernd Hilke

Gefahrgutberatung Lithium-Ionen-Akkus in LEV s Referent: Bernd Hilke Lithium-Ionen-Akkus in LEV s Beförderung von Lithiumbatterien Gesetzliche Grundlagen (Gefahrgutvorschriften) Vortrag von: Bernd Hilke Gefahrgutbeauftragter Inhaber Firma: Gefahrgutberatung Bernd Hilke

Mehr

Technische Notiz. Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien. Inhaltsverzeichnis

Technische Notiz. Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien. Inhaltsverzeichnis LTN-060-18-b Seite 1 von 3 Tadiran Batteries GmbH Industriestrasse 22 D-63654 Büdingen Technische Notiz Verteilerklasse 1 allgemein Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien Inhaltsverzeichnis Seite

Mehr

SICHERHEITSDATENBLATT

SICHERHEITSDATENBLATT Seiten : 1 von 6 1 Bezeichnung des Stoffes bzw. des Gemisches und Firmenbezeichnung Produktidentifikatoren Handelsname : Luft, verdichtet (Druckluft) Sicherheitsdatenblatt-Nr. : 021-GPG Verwendung : Industriell

Mehr

GEFAHRGUT ARBEITSSICHERHEIT BRANDSCHUTZ

GEFAHRGUT ARBEITSSICHERHEIT BRANDSCHUTZ www.ibjw.de INGENIEURBÜRO Dipl.-Ing. Jürgen Werny Sperberstr. 50e D-81827 München Tel / Fax : (089) 43 73 900-5 / -4 Mobil : 0172-86 32 537 jwerny@ibjw.de Checkliste Befüller nach GGVSEB / ADR 2011 für

Mehr

Freistellungen - wo liegen die Unterschiede?

Freistellungen - wo liegen die Unterschiede? Gefahr im Kofferraum! Privatpersonen Bildquelle: Unbekannt Bildquelle: MWVLW Rheinland Pfalz, D Handwerker Begrenzte Mengen LQ Freigestellte Mengen EQ Bildquelle: Internet Notfallbeförderungen Bildquelle:

Mehr

Große Änderungen bei kleinen Mengen

Große Änderungen bei kleinen Mengen Große Änderungen bei kleinen Mengen - Beförderung gefährlicher Güter - Sifa-Tagung 2013, Sonthofen Dipl.-Chem. Mirja Telgmann, Fachbereich Technische Ausschüsse 16.10.2013 Gefahrstoff Gefahrgut Innerbetriebliche

Mehr

Gefahrgutfahrer - Infos

Gefahrgutfahrer - Infos Für die Beförderungen von Gütern welche als Gefahrgut eingestuft sind gelten strenge Vorschriften. Diese Vorschriften sind in den ADR Bestimmungen zusammengefasst. (ADR = Europäisches Übereinkommen über

Mehr

Transport gefährlicher Güter durch Handwerksbetriebe

Transport gefährlicher Güter durch Handwerksbetriebe Transport gefährlicher Güter durch Handwerksbetriebe Thomas Schneider Gemeinsames Gefahrgutbüro der IHKs Bodensee- Oberschwaben, Reutlingen und Schwarzwald-Baar-Heuberg Grundlagen Abkürzung ADR GBefG GGVSEB

Mehr