Der neue Tourenplaner Münsterland

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Der neue Tourenplaner Münsterland"

Transkript

1 4. Wo?-Kongress Hans-Joachim Gerdemann Münsterland e.v. 4. Juni 2014 Der neue Tourenplaner Münsterland Einsatz von Geoinformationen in der touristischen Routenplanung für Radfahrer und Reiter

2 Gliederung Struktur und Arbeitsfelder des Münsterland e.v. Warum ein Portal und eine App für Tourismus im Münsterland? Förderkulisse Tourenplaner Innovationen Tourenplaner Münsterland Datenaktualität Datenqualität - Sicherung durch Prüfungsmodul Individualität Routing Modul Modul: Meine Routen Individuelles Themenrouting Einbindung in bestehende Tourismus-Angebote 4. Juni Wo? Kongress, Gelsenkirchen 2

3 Struktur und Arbeitsfelder des Münsterland e.v. Dynamischer Wirtschaftsraum mit hoher Lebensqualität Wettbewerbsvorteile der Region erkennen und den Zielgruppen wichtige und wahrnehmbare Eigenschaften des Münsterlandes vermitteln 4. Juni Wo? Kongress, Gelsenkirchen 3

4 Struktur und Arbeitsfelder des Münsterland e.v. Abgestimmte Zusammenarbeit im Tourismus Verschiedene Gremien: Landesweit (z.b. Tourismus NRW e.v.), im EUREGIO-Verbund, Münsterland weit (z.b. Facharbeitskreis Tourismus, LG Pferderegion Münsterland, AK Radfahren, AK Neue Medien), Regionale 2016, DZT, DTV Tourismus NRW e.v. Münsterland (Münsterland e.v.) Weitere (teil)regionale Zusammenschlüsse mit weiteren gesonderten Zuschnitten, Corporate Designs etc., z.b. LEADER, Regionale Touristische Arbeitsgemeinschaften/TAG (inkl. Münster) 4 Kreise 65 kreisangehörige Städte und Gemeinden, 5 Anrainerkommunen Leistungsträger (Unterkunft) Leistungsträger (Gastronomie) Leistungsträger (Freizeit) Leistungsträger (Betrieb, ) 4. Juni Wo? Kongress, Gelsenkirchen 4

5 Warum ein Portal und eine App für Tourismus im Münsterland? Kundeninformationssystem Beratungsinstrument Managementtool 4. Juni Wo? Kongress, Gelsenkirchen 5

6 Warum ein Portal und eine App für Tourismus im Münsterland? Kundeninformationssystem Individuelle Routenplanung Bereitstellung von Daten Zusatznutzen schaffen Interessen/Themen Rundkurse/Waben StreckenkriterienBeherb ergung/gastro. Sonstige Infrastruktur Veranstaltungen Sehenswürdigkeiten Höhenprofil in gedruckter Form für mobile Endgeräte Apps GPS-Tracks Pdf-Dateien direkte Buchung von Unterkünften etc. alle Informationen an einer Stelle Interaktion Einstellen eigener Routen, melden von Mängeln etc. Speckgürtel um das Münsterland 4. Juni Wo? Kongress, Gelsenkirchen 6

7 Warum ein Portal und eine App für Tourismus im Münsterland? Beratungsinstrument Leistungsträger/ Touristiker Kundenberatung Zusammenstellung von individuellen Touren für den Gast Bereitstellung eines PC im Beherbergungsbetrieb/der Touristinfo Ausarbeitung von Pauschalen 4. Juni Wo? Kongress, Gelsenkirchen 7

8 Warum ein Portal und eine App für Tourismus im Münsterland? Managementtool Planung Kartenerstellung Zentrale Plattform touristische Projekte Beschilderung Zulieferung von Daten per Knopfdruck Historie erstellen Eigene Karten erstellen Bündelung aller relevanten Informationen Weiterentwicklung des Systems Weiterleitung von Daten an Dritte Zeitnahe Aktualisierung von Daten 4. Juni Wo? Kongress, Gelsenkirchen 8

9 Förderkulisse Tourenplaner Radregion / Pferderegion Qualitätsoffensive Infrastruktur - Service Kundeninformation Ziel2 Projekt ca ,- Gesamtvolumen 3 Teilprojekte Infrastruktur Service Kundeninformation (FE-Projekt) Laufzeit 1 Jahr bzw. 3 Jahre 4. Juni Wo? Kongress, Gelsenkirchen 9

10 Innovationen Tourenplaner Münsterland Verwaltung von Daten in hoher Aktualität und Qualität Datenmodell XErleben Qualitätsprüfungswerkzeuge Instrument für planerische Aufgaben, z.b. für den Ausbau und die Weiterentwicklung der touristischen Infrastruktur Individuelle Tourenplanung von Rad und Reit-Touren unter Berücksichtigung von Themen Einfache und individuelle Einbindung in bestehende Tourismus- Angebote 4. Juni Wo? Kongress, Gelsenkirchen 10

11 Datenaktualität Wie kann die Datenaktualität gewährleistet werden? Lösung: Online-Editor-Funktionen Bildanalyse-Verfahren 4. Juni Wo? Kongress, Gelsenkirchen 11

12 Datenaktualität Aktualisierung Online Werkzeuge Touristiker Scout. Externe Daten Standardisierte Schnittstellen 4. Juni Wo? Kongress, Gelsenkirchen 12

13 Datenaktualität Orte/Wege/Veranstaltungen Anlegen und Editieren von Orten/Wege/Veranstaltungen Datenmodell nach XErleben 4. Juni Wo? Kongress, Gelsenkirchen 13

14 Datenaktualität Tourenplaner Münsterland: Modul Change Detection 4. Juni Wo? Kongress, Gelsenkirchen 14

15 Datenqualität Sicherung durch Prüfungsmodul Editoren Online Werkzeuge zur Meldung von Änderungen Modul Qualitätsprüfung Prüfung und Freigabe der Änderungen Lernendes System 4. Juni Wo? Kongress, Gelsenkirchen 15

16 Datenqualität Sicherung durch Prüfungsmodul Modularer Aufbau Nutzerrollen (Log-In) Freigabe Editor-, Qualitätsprüfungs-Funktionen nach Rechten/Rollen 4. Juni Wo? Kongress, Gelsenkirchen 16

17 Individualität Individuellen Ansprüchen gerecht werden durch: Thematisches Routing-Modul Interessenlage Sportlichkeit Zeitbudget Meine Routen Modul Archivierung Lieblingsrouten Navigations-App Orientierung 4. Juni Wo? Kongress, Gelsenkirchen 17

18 Routing Modul Neue Technologie zum Rundrouting Generierung individueller Routen unter Berücksichtigung von Themenschwerpunkten Zugriff auf den Routing Algorithmus von der APP und dem Web-Portal durch angebotene, standardisierte Schnittstellen Routing Services unabhängig vom restlichen System 4. Juni Wo? Kongress, Gelsenkirchen 18

19 Modul: Meine Routen Login: Eigene Routen, Download und Synchronisation mit App 4. Juni Wo? Kongress, Gelsenkirchen 19

20 Individuelles Themenrouting 4. Juni Wo? Kongress, Gelsenkirchen 20

21 Individuelles Themenrouting 4. Juni Wo? Kongress, Gelsenkirchen 21

22 Individuelles Themenrouting 4. Juni Wo? Kongress, Gelsenkirchen 22

23 Einbindung in bestehende Tourismus-Angebote Fiktives Beispiel: Anzeigen aller Kultureinrichtungen im Tourismus-Portal der Stadt Coesfeld mit oder ohne weitere KISS Funktionen Schritt 1: Raumausschnitt und Orte von Interesse Kategorien Kultur auswählen im KiSS Schritt 2: URL Link erzeugen Schritt 3: URL in eigene Homepage (z.b. als iframe) einbinden FERTIG! 4. Juni Wo? Kongress, Gelsenkirchen 23

24 Einbindung in bestehende Tourismus-Angebote 4. Juni Wo? Kongress, Gelsenkirchen 24

25 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Neue digitale Lösungen für den Wandertourismus

Neue digitale Lösungen für den Wandertourismus Neue digitale Lösungen für den Wandertourismus Oliver Buck EFTAS GmbH AIR Business Frühstück Herne 17.03.2015 2015 www.eftas.com 1 Unternehmensprofil EFTAS gehört seit 25 Jahren zu den führenden deutschen

Mehr

Masterplan Schlösser- und Burgenregion Münsterland

Masterplan Schlösser- und Burgenregion Münsterland Masterplan Schlösser- und Burgenregion Münsterland Stärkung von KMU durch innovative touristische Infrastrukturen und Dienstleistungen 20.06.2016 - Michael Kösters, Münsterland e.v. Grußworte Dr. Christian

Mehr

IHR NUTZEN. Allgemeines. Tel.: +43 / 662 / Fax.: +43 / 662 /

IHR NUTZEN. Allgemeines. Tel.: +43 / 662 / Fax.: +43 / 662 / Allgemeines Wir als GEOTOUREN.AT sehen es als unsere Aufgabe an, Nutzen für unsere Zielgruppen zu erzeugen. Daraus resultieren die Entwicklung von Anwenderorientierten technischen Lösungen, die ein optimales

Mehr

Qualitätsoptimierung und sicherung im Fahrradtourismus

Qualitätsoptimierung und sicherung im Fahrradtourismus Qualitätsoptimierung und sicherung im Fahrradtourismus Die 100 Schlösser Route Münsterland e.v. Qualitätsoptimierung und sicherung im Fahrradtourismus Die Radregion Münsterland Die 100 Schlösser Route

Mehr

Mediadaten online. Sehr geehrte Partner und Werbekunden,

Mediadaten online. Sehr geehrte Partner und Werbekunden, MEDIADATEN online Mediadaten online Sehr geehrte Partner und Werbekunden, anbei präsentieren wir Ihnen die Beteiligungsmöglichkeiten auf unserem Portal www.stuttgart-tourist.de. Unabhängig davon, für welche

Mehr

PFERDEREGION MÜNSTERLAND

PFERDEREGION MÜNSTERLAND PFERDEREGION MÜNSTERLAND Dobbertin, 10. Oktober 2013 Entwicklung / Geschichte der Pferderegion: - 2001: Masterplan Pferderegion Münsterland - 2004: Beginn Umsetzung Masterplan durch Equimedium - 2004:

Mehr

Radroutenplaner Baden-Württemberg. 17.10.2011 Seite 1

Radroutenplaner Baden-Württemberg. 17.10.2011 Seite 1 Radroutenplaner Baden-Württemberg 17.10.2011 Seite 1 Seite 1 ALPSTEIN Tourismus GmbH & Co. KG Unternehmensbereiche Dienstleistung Technologie Marketing Unsere Wurzeln Einziger Full Service-Anbieter für

Mehr

Neue Esri-Apps für Routing, Datenerfassung und Workforcemanagement

Neue Esri-Apps für Routing, Datenerfassung und Workforcemanagement Neue Esri-Apps für Routing, Datenerfassung und Workforcemanagement Vorstellung neuer Esri-Apps an praktischen Einsatzbeispielen Nicola Forster, GI Geoinformatik GmbH ArcGIS Plattform Karten entdecken,

Mehr

Fahrradfreundliche Betriebe

Fahrradfreundliche Betriebe Burgenland Rad 2015 Fahrradfreundliche Betriebe 20.05.2015 Steinberg-Dörfl 21.05.2015 Neusiedl am See Agenda» Begrüßung und Einleitung» Radprojekt 2014 Ausgangslage und Evaluierung» Radprojekt 2014 Ergebnisse

Mehr

Radroutenplaner im Internet

Radroutenplaner im Internet Radroutenplaner im Internet Peter London Ministerium für Bauen und Verkehr NRW Bestehende Wegweisungssysteme zum Thema "Themenrouten"... Schilda liegt in NRW Schilda liegt in NRW (2) ... Abbau von Schilderbäumen

Mehr

Open Data nutzen und bereitstellen über die ArcGIS Plattform

Open Data nutzen und bereitstellen über die ArcGIS Plattform Open Data nutzen und bereitstellen über die ArcGIS Plattform Stefan Herrmann Esri Deutschland GmbH 27 Januar, Dresden INSPIRE + Europäische Geodateninfrastruktur der Verwaltungen + Einheitliche Beschreibung

Mehr

Der Mängelmelder. Anliegenmanagement & Datenqualität in der Praxis

Der Mängelmelder. Anliegenmanagement & Datenqualität in der Praxis Der Mängelmelder Anliegenmanagement & Datenqualität in der Praxis Agenda 1. Unternehmen 2. Mängelmelder 3. Datenqualität 4. Statistik 2013 5. Fazit 6. Diskussion 16. Mai 2014 wer denkt was GmbH 2014 2

Mehr

für wen die richtige Lösung?

für wen die richtige Lösung? [DIA] Browser-Interface für wen die richtige Lösung? 07.09.2010 Seite 1 Präsentation [DIA] Browser-Interface Browser als GUI immer vorhanden, keine aufwändige Installation gute Anpassungsfähigkeit bei

Mehr

Relaunch Usedom.de & Integration Veranstaltungssoftware. Einfügen Screenshot Startseite

Relaunch Usedom.de & Integration Veranstaltungssoftware. Einfügen Screenshot Startseite Relaunch Usedom.de & Integration Veranstaltungssoftware Einfügen Screenshot Startseite Die neue usedom.de Vereinfachte Nutzerführung Neues zeitgemäßes Design Nutzerspezifische Inhaltsausspielung = dynamische

Mehr

Fachtagung Radverkehr 10 Jahre Fahrradtourismus im Herzogtum Lauenburg. 10 Jahre Fahrradtourismus im Kreis Herzogtum. Lauenburg

Fachtagung Radverkehr 10 Jahre Fahrradtourismus im Herzogtum Lauenburg. 10 Jahre Fahrradtourismus im Kreis Herzogtum. Lauenburg Fachtagung Radverkehr 10 Jahre Fahrradtourismus im Herzogtum Lauenburg Günter Schmidt Mölln, 27.10.2011 Diese Präsentation ist ohne den zugehörigen mündlichen Vortrag unvollständig. 10 Jahre Fahrradtourismus

Mehr

ars navigandi gis IHRE SEEKARTE BASISVERSION (ars navigandi gis) FEATURES ars navigandi gis individualisiertes Kartenmaterial

ars navigandi gis IHRE SEEKARTE BASISVERSION (ars navigandi gis) FEATURES ars navigandi gis individualisiertes Kartenmaterial IHRE SEEKARTE individualisiertes Kartenmaterial Wie müsste Ihre individuelle Landkarte aussehen? Mit dem Modul making maps können Sie die von Ihnen erstellte Karte bequem online speichern, bearbeiten oder

Mehr

Touren-Portal & Outdoor-Guide

Touren-Portal & Outdoor-Guide Touren-Portal & Outdoor-Guide Outdoor à la Carte! Die FootMap GmbH entwickelt maßgeschneiderte Navigationssoftware für Kommunen und Tourismusverbände. Wir kombinieren eine Plattform mit einer "interaktiven

Mehr

Xmobile EXAKTE ORTUNG STRECKENNACHWEIS ÜBERWACHUNG GESCHWINDIGKEITSANZEIGE ROUTENEXPORT ANALYSE & AUSWERTUNG FLOTTENMANAGEMENT

Xmobile EXAKTE ORTUNG STRECKENNACHWEIS ÜBERWACHUNG GESCHWINDIGKEITSANZEIGE ROUTENEXPORT ANALYSE & AUSWERTUNG FLOTTENMANAGEMENT Xmobile Die Softwarelösung für die Fahrzeugortung EXAKTE ORTUNG STRECKENNACHWEIS ÜBERWACHUNG GESCHWINDIGKEITSANZEIGE ROUTENEXPORT ANALYSE & AUSWERTUNG FLOTTENMANAGEMENT 1 MIT XMOBILE AUF DEM RICHTIGEN

Mehr

Pilotprojekt,Sterzing Einzelhandel, Gastronomie & Internet. sentres.com Sterzing

Pilotprojekt,Sterzing Einzelhandel, Gastronomie & Internet. sentres.com Sterzing Pilotprojekt,Sterzing Einzelhandel, Gastronomie & Internet Ist das Internet für den Handel & Gastronomie relevant Bis heute: nein. sentres.com projects In den nächsten 36 Monaten... erwartet uns eine große

Mehr

www.oruxmaps.com HP, englisch, spanisch, franz. Programm über Handy von Google Play (App, kostenlose Variante) herunterladen und installieren

www.oruxmaps.com HP, englisch, spanisch, franz. Programm über Handy von Google Play (App, kostenlose Variante) herunterladen und installieren www.oruxmaps.com HP, englisch, spanisch, franz. Programm über Handy von Google Play (App, kostenlose Variante) herunterladen und installieren Downloadbereich Deutschland Kartenvorschau über coverige aufrufen

Mehr

TYPO3 4.3 für Webautoren

TYPO3 4.3 für Webautoren DAS EINSTEIGERSEMINAR TYPO3 4.3 für Webautoren von Dr. Hubert Partl, Dr. Tobias Müller-Prothmann 1. Auflage TYPO3 4.3 für Webautoren Partl / Müller-Prothmann schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de

Mehr

[mobis] marcatplace, web CRM und isales ebanf mit Herstellerkatalog & CRM für Web und ipad. Christian Steffen

[mobis] marcatplace, web CRM und isales ebanf mit Herstellerkatalog & CRM für Web und ipad. Christian Steffen [mobis] marcatplace, web CRM und isales ebanf mit Herstellerkatalog & CRM für Web und ipad Christian Steffen i:qu applications & services gmbh» Gründung 2001» Standorte Karlsruhe Berlin» Seit 2007 Teil

Mehr

mysdi maps & more Mobile Plattform für verteilte Geodienste Thomas Vieth, con terra GmbH mysdi Vermessungswesen aktuell

mysdi maps & more Mobile Plattform für verteilte Geodienste Thomas Vieth, con terra GmbH mysdi Vermessungswesen aktuell maps & more Mobile Plattform für verteilte Geodienste Thomas Vieth, con terra GmbH Motivation o Die Zeit ist reif für Massenmarkt ist reif für Karten-Produkte (siehe Google & Co) Mobilfunktechnologie stellt

Mehr

FX RE-D Wirtschaftsförderung

FX RE-D Wirtschaftsförderung FX RE-D Wirtschaftsförderung OHNE MEHRAUFWAND Das Produkt für die Business Prozesse der Wirtschaftsförderung Kommunale Strukturen effizient gestalten. ORGANISIERT IHRE DATEN BESCHLEUNIGT IHRE ARBEITSABLÄUFE

Mehr

INTERREG IV B DEMARRAGE

INTERREG IV B DEMARRAGE INTERREG IV B DEMARRAGE Output der Sustainable Working Group Kurzfassung der Businesskonzepte Stand: 09.01.13 Trendscope GbR Zollstockgürtel 67 50969 Köln www.trendscope.com I Inhaltsverzeichnis 1. Das

Mehr

Die we2p web Module für et4 Responsiv und suchmaschinenoptimiert

Die we2p web Module für et4 Responsiv und suchmaschinenoptimiert Die we2p web Module für et4 Responsiv und suchmaschinenoptimiert oder als kostengünstige Iframe-Variante Gastgebersuche Veranstaltungskalender POI-Darstellung Gastronomiesuche Orts-Darstellung we2p goes

Mehr

T3 News. News, Angebote oder Events in strukturierten Listenansichten und Detailseiten ansprechend präsentieren. TYPO3 News Modul tt_news

T3 News. News, Angebote oder Events in strukturierten Listenansichten und Detailseiten ansprechend präsentieren. TYPO3 News Modul tt_news T3 News TYPO3 News Modul tt_news News, Angebote oder Events in strukturierten Listenansichten und Detailseiten ansprechend präsentieren. System-Voraussetzungen: WebSite mit TYPO3 ab Version 4.2 BlueChip

Mehr

Datenaustausch mit Autodesk 360

Datenaustausch mit Autodesk 360 Datenaustausch mit Autodesk 360 Autodesk 360 ist eine kostenfreie Web Plattform, die es Anwendern ermöglicht jegliche Art von Daten in der Cloud bereitzustellen und anderen Personen zugänglich zu machen.

Mehr

Anna-Homepage mitgestalten Tutorial

Anna-Homepage mitgestalten Tutorial Anna-Homepage mitgestalten Tutorial 0) Allgemeines / Begriffe Damit Sie die unten beschriebenen Möglichkeiten zum Erstellen und Editieren von Beiträgen haben, müssen Sie zunächst durch den Administrator

Mehr

Verein 3.0 - Zusammenfassung Zukunftssicherung der Vereine durch digitale Angebote WAS? WARUM? WIEVIEL? WANN? WER? Gemeinde Wölfersheim

Verein 3.0 - Zusammenfassung Zukunftssicherung der Vereine durch digitale Angebote WAS? WARUM? WIEVIEL? WANN? WER? Gemeinde Wölfersheim Gemeinde Wölfersheim Der Gemeindevorstand Verein 3.0 - Zusammenfassung Zukunftssicherung der Vereine durch digitale Angebote Hauptstraße 60 61200 Wölfersheim www.woelfersheim.de WAS? WARUM? WIEVIEL? WANN?

Mehr

E-Government-Basiskomponente Geodaten. Vorstellung Geoportal Sachsenatlas

E-Government-Basiskomponente Geodaten. Vorstellung Geoportal Sachsenatlas E-Government-Basiskomponente Geodaten Vorstellung Geoportal Sachsenatlas GeoBAK 2.0 Agenda Das Ziel - Ein modernes Geoportal Ausgangsituation Sachsenatlas Der Weg dahin Projektgruppe Geoportal Vorstellung

Mehr

24. Juni 2010, Ruhr-Universität Bochum

24. Juni 2010, Ruhr-Universität Bochum mobile Komponenten, Datenerfassung und webgestützte Routenplanung Oliver Buck EFTAS Fernerkundung Technologietransfer Oststr. 2-18 48249 Münster Email: oliver.buck@eftas.com Tel.: 0251-133070 24. Juni

Mehr

Innovationspotential im Radtourismus

Innovationspotential im Radtourismus Innovationspotential im Radtourismus Dipl.-Geogr. AUbE Tourismusberatung 1. Gliederung 2. Gliederung 3. Gliederung 4. Gliederung 5. Gliederung 6. Gliederung Dipl.-Geogr. Landschaftsökologe & Tourismusberater

Mehr

Einbindung des TOSC in Internet-Seiten

Einbindung des TOSC in Internet-Seiten Einbindung des TOSC in Internet-Seiten Ronnie Oehrli Geschäftsführer feratel Schweiz AG Frank Mies Vorstand shapefruit AG Themen Einführung & Begriffsklärung TOSC1 und TOSC2 Verwendung Service-Concentrator-Link-Interface

Mehr

Schritt für Schritt durch Stiftungen online :

Schritt für Schritt durch Stiftungen online : Schritt für Schritt durch Stiftungen online : Stiftungen online ist ein Service, den der Bundesverband Deutscher Stiftungen seinen Mitgliedern bietet. Mit Ihren Zugangsdaten (Benutzername und Kennwort)

Mehr

AUTOMOTIVE BUSINESS SOLUTIONS PROVIS 4 / 2016

AUTOMOTIVE BUSINESS SOLUTIONS PROVIS 4 / 2016 AUTOMOTIVE BUSINESS SOLUTIONS PROVIS 4 / 2016 PROVIS 4 / PRODUKTPORTFOLIO ProVis 4 - Das modulare Baukastensystem Die Onlineplattform ermöglicht umfangreiche und individuelle Systemkonfigurationen für

Mehr

Topographische und touristische Daten aus der Cloud auf die App Web Apps in ArcGIS Online

Topographische und touristische Daten aus der Cloud auf die App Web Apps in ArcGIS Online Topographische und touristische Daten aus der Cloud auf die App Web Apps in ArcGIS Online Hubert Fünfer Kundentag 2015 23.06.2015 Kundentag 2015 - Topographische und Touristische Daten in der Cloud auf

Mehr

Version 2.0.1 Deutsch 14.05.2014

Version 2.0.1 Deutsch 14.05.2014 Version 2.0.1 Deutsch 14.05.2014 In diesem HOWTO wird beschrieben wie Sie Ihren Gästen erlauben sich mit Ihrem Facebook-Account an der IAC-BOX anzumelden. Inhaltsverzeichnis... 1 1. Hinweise... 2 2. Facebook

Mehr

E Business im Tourismus Für Destination Management

E Business im Tourismus Für Destination Management E Business im Tourismus Für Destination Management Beispiel BASEL TOURISMUS Basel ist mit über 1 Mio. Übernachtungen pro Jahr eine der fünf grössten Städtedestinationen der Schweiz. Basel Tourismus hat

Mehr

Modernes Anliegenmanagement mit dem Mängelmelder

Modernes Anliegenmanagement mit dem Mängelmelder Modernes Anliegenmanagement mit dem Mängelmelder Zum Unternehmen Historie Die wer denkt was GmbH ist eine Ausgründung der Technischen Universität Darmstadt Forschungsprojekt zu internetgestützter Bürgerbeteiligung

Mehr

Kurzanleitung Online Karteikartensystem Card2Brain

Kurzanleitung Online Karteikartensystem Card2Brain Kurzanleitung Online Karteikartensystem Card2Brain Inhaltsverzeichnis Account einrichten... 2 Dashboard... 2 Erstellen eigener Karteikarten... 3 Sprachen... 4 Antworttyp... 5 Exakt... 5 Text... 5 Multiple

Mehr

Outdooractive Flex View und Outdooractive Regio

Outdooractive Flex View und Outdooractive Regio Outdooractive Flex View und Outdooractive Regio 01/12/14 01/12/14 Seite 1 Content Marketing Netzwerk ALPregio V2 01/12/14 Seite 2 Content Marketing Netzwerk Outdooractive REGIO 01/12/14 Seite 3 Content

Mehr

Benutzeranleitung fu r die Webseite des Turnverband Luzern, Ob- und Nidwalden

Benutzeranleitung fu r die Webseite des Turnverband Luzern, Ob- und Nidwalden Benutzeranleitung fu r die Webseite des Turnverband Luzern, Ob- und Nidwalden Inhalt Allgemeines... 2 Registrierung... 2 Login... 2 Änderung der Daten... 2 Browser... 3 Event erstellen und bearbeiten...

Mehr

Typo3 Benutzerhandbuch

Typo3 Benutzerhandbuch Typo3 Benutzerhandbuch contemas GmbH & Co KG Hauptplatz 46 7100 Neusiedl/See m: office@contemas.net Sechsschimmelgasse 14 1090 Wien www.contemas.net t: +43 (0) 136 180 80 Inhaltsverzeichnis 1 Zugang...

Mehr

iapps das Banking in Ihren Händen Innovation Know-how Service

iapps das Banking in Ihren Händen Innovation Know-how Service iapps das Banking in Ihren Händen Innovation Know-how Service 1 iapps - Step by Step Die Skizze 2 iapps - Step by Step Die Technik 3 iapps - Step by Step Der Prototyp 4 iapps - Step by Step Das Produkt

Mehr

Willkommen bei der Digital-Zeitung des Pfälzischen Merkur Liebe Leserin, lieber Leser,

Willkommen bei der Digital-Zeitung des Pfälzischen Merkur Liebe Leserin, lieber Leser, Willkommen bei der Digital-Zeitung des Pfälzischen Merkur Liebe Leserin, lieber Leser, vielen Dank, dass Sie sich für die Digital-Zeitung des Pfälzischen Merkur entschieden haben! Ab sofort können Sie

Mehr

Outdoor Navigation mit im Gelände unterwegs

Outdoor Navigation mit im Gelände unterwegs ape@map Outdoor Navigation mit ape@map im Gelände unterwegs Übersicht 1. Wer sind wir? 2. ape@map auf einem Blick 3. Handys / Akkulaufzeit 4. Karten Schnittstellen 5. Tourensuche 6. Navigation 7. Was kommt

Mehr

1. Einführung... 1 2. Eigenschaften... 2 2.1. Einsatzszenarien... 2 2.1.1. Externes Benutzer-Management... 2 2.1.2. Synchronisation von Konten,

1. Einführung... 1 2. Eigenschaften... 2 2.1. Einsatzszenarien... 2 2.1.1. Externes Benutzer-Management... 2 2.1.2. Synchronisation von Konten, OUTDOOR webservices 1. Einführung... 1 2. Eigenschaften... 2 2.1. Einsatzszenarien... 2 2.1.1. Externes Benutzer-Management... 2 2.1.2. Synchronisation von Konten, Kostenstellen oder Kostenträgern... 2

Mehr

TYPO3 Einführung für Redakteure

TYPO3 Einführung für Redakteure TYPO3 Einführung für Redakteure Ablauf! 1. Tag: Aufbau der Website im Corporate Design der LUH Bearbeiten von Inhalten: Inhaltselemente Text und Text mit Bild Übungen Überblick über weitere Inhaltselemente

Mehr

Wichtig: bei Missbrauch dieser Anwendung wird die Zugangsberechtigung sofort entzogen!!

Wichtig: bei Missbrauch dieser Anwendung wird die Zugangsberechtigung sofort entzogen!! INFORMATIONEN zum FW-Portal Mit der neuen sehr einfachen und intuitiv aufgebauten Internetanwendung FW-Portal hat man für die KameradenInnen der Tiroler Feuerwehren eine Plattform geschaffen die jedem

Mehr

Die KatHO Cloud. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die IT-Mitarbeiter Ihrer Abteilung.

Die KatHO Cloud. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die IT-Mitarbeiter Ihrer Abteilung. Die KatHO Cloud Ob Dropbox, Microsoft SkyDrive, Apple icloud oder Google Drive, das Angebot kostenloser Online-Speicher ist reichhaltig. Doch so praktisch ein solcher Cloud-Dienst ist, mit der Benutzung

Mehr

T3 Web2Map. Online Kartenlösung zur Visualisierung eigener Geo-Daten kombiniert mit Web 2.0 Features. TYPO3 Modul für Google Maps Mashups

T3 Web2Map. Online Kartenlösung zur Visualisierung eigener Geo-Daten kombiniert mit Web 2.0 Features. TYPO3 Modul für Google Maps Mashups T3 Web2Map TYPO3 Modul für Google Maps Mashups Online Kartenlösung zur Visualisierung eigener Geo-Daten kombiniert mit Web 2.0 Features System-Voraussetzungen: WebSite mit TYPO3 ab Version 4.2 BlueChip

Mehr

Informationsveranstaltung und Workshop zum RadROUTENPLANER Baden-Württemberg

Informationsveranstaltung und Workshop zum RadROUTENPLANER Baden-Württemberg Informationsveranstaltung und Workshop zum RadROUTENPLANER Baden-Württemberg am 18.06.2013, 10:00-16:30 Uhr bei der LUBW Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden- Württemberg in Karlsruhe

Mehr

Navigationssysteme für Radfahrer

Navigationssysteme für Radfahrer Navigationssysteme für Grundlagen, Anwendungsbeispiele, Erfahrungen ADFC Bottrop/Kirchhellen; Heinz Brockmann Navigationssysteme für Wozu braucht man ein (Fahrrad-) Navigationsgerät? Tourenplanung und

Mehr

Mobile interoperable Dienste

Mobile interoperable Dienste Mobile interoperable Dienste Chancen für die Online-Erfassung Dr.-Ing. Oliver Plan Überblick Anwendungsgebiete und Nutzungsmöglichkeiten mobiler Geodienste Konzept eines offenen Geo-Clients für die mobile

Mehr

Tourismus: harter Wirtschafts- und weicher Standortfaktor

Tourismus: harter Wirtschafts- und weicher Standortfaktor Tourismus: harter Wirtschafts- und weicher Standortfaktor - Tourismus ist ein zunehmend wichtig werdender harter Wirtschafts- und weicher Standortfaktor - 3,54 Mio. Übernachtungen in Betrieben > 9 Betten

Mehr

Im Rahmen des Projektes ecampus HTWD

Im Rahmen des Projektes ecampus HTWD Content-Entwicklung Im Rahmen des Projektes ecampus HTWD Workshop zur Bedarfsanalyse 12. Und 13. Dezember 2007 Tagesordnung 12.Dezember 2007 Einführung (Prof. Dr. Teresa Merino) Präsentationen (bis ca.

Mehr

Eine eigene Seite auf Facebook-Fanseiten einbinden und mit einem Tab verbinden.

Eine eigene Seite auf Facebook-Fanseiten einbinden und mit einem Tab verbinden. Eine eigene Seite auf Facebook-Fanseiten einbinden und mit einem Tab verbinden. Nach den Änderungen die Facebook vorgenommen hat ist es einfacher und auch schwerer geworden eigene Seiten einzubinden und

Mehr

Konsistente Fahrgastinformation Die IT Architektur in Nürnberg

Konsistente Fahrgastinformation Die IT Architektur in Nürnberg Konsistente Fahrgastinformation Die IT Architektur in Nürnberg itcs Tagung Köln 2013 Philipp Melchior, VAG Nürnberg Aleksandar Barisic, konzeptpark GmbH Agenda Ausgangssituation in der Fahrgastinformation

Mehr

www.protask.at 24.10.2013 1

www.protask.at 24.10.2013 1 www.protask.at 24.10.2013 1 Ausblick Elektronische Rechnung an den Bund Erzeugung von QR-Codes mit Zahlungsinformationen Automatische Prüfung der UID-Nummern Mobile Zeiterfassung www.protask.at 24.10.2013

Mehr

Anwenderworkshop Mobile Verwaltungsdienste. Berlin, 22.3.2013

Anwenderworkshop Mobile Verwaltungsdienste. Berlin, 22.3.2013 Anwenderworkshop Mobile Verwaltungsdienste Berlin, 22.3.2013 0 Kommunales Anwendungszentrum Siehe unter: www.kaz.brandenburg.de Projekte und Anwendungen für Kommunalverwaltungen in Brandenburg epersonenstand

Mehr

Entwicklung und Wirtschaftsfaktor des Tourismus im Münsterland Natürlich voller Ideen.

Entwicklung und Wirtschaftsfaktor des Tourismus im Münsterland Natürlich voller Ideen. Entwicklung und Wirtschaftsfaktor des Tourismus im Münsterland 2012 Natürlich voller Ideen. Überblick zum Tourismus im Münsterland 2012 (Reisegebiet)* 1.536.436 Ankünfte; 3.516.371 Übernachtungen (gewerbliche

Mehr

Fit für die Zukunft mit Mobile Marketing

Fit für die Zukunft mit Mobile Marketing Fit für die Zukunft mit Mobile Marketing Internet User (Mio.) 2,000 Wie zahlreiche Studien prognostizieren, wird sich Mobile Marketing in den kommenden Jahren vom sporadischen zum wesentlichen Bestandteil

Mehr

Landesinitiative Verkehrsinfo.NRW. Virtuell unterwegs in NRW Peter London

Landesinitiative Verkehrsinfo.NRW. Virtuell unterwegs in NRW  Peter London Landesinitiative Verkehrsinfo.NRW Virtuell unterwegs in NRW www.radroutenplaner.nrw.de Peter London Ingenieurgruppe Ministerium für Verkehrswesen für Bauen und und Verkehr Verfahrensentwicklung Nordrhein-Westfalen

Mehr

SCHNELLEINSTIEG FÜR HOSTED EXCHANGE BASIC / PREMIUM

SCHNELLEINSTIEG FÜR HOSTED EXCHANGE BASIC / PREMIUM SCHNELLEINSTIEG FÜR HOSTED EXCHANGE BASIC / PREMIUM Inhaltsverzeichnis SCHNELLEINSTIEG FÜR HOSTED EXCHANGE BASIC / PREMIUM... 1 SCHNELLEINSTIEG FÜR HOSTED EXCHANGE... 3 WAS KANN HOSTED EXCHANGE BASIC /

Mehr

[dsag_newsletter] INFOS AUS DEM ENTLEBUCHER MEDIENHAUS, DRUCKEREI SCHÜPFHEIM AG

[dsag_newsletter] INFOS AUS DEM ENTLEBUCHER MEDIENHAUS, DRUCKEREI SCHÜPFHEIM AG [dsag_newsletter] INFOS AUS DEM ENTLEBUCHER MEDIENHAUS, DRUCKEREI SCHÜPFHEIM AG «Die Entlebucher Medienmacher sind erfolgreich ins All-Media- Zeitalter gestartet.» Rony Bieri, Geschäfts- und Verlagsleiter

Mehr

Switch on the Mobile Enterprise

Switch on the Mobile Enterprise Switch on the Mobile Enterprise Schalten Sie das Mobile Enterprise in Ihrem Unternehmen an Die Infrastruktur steht, die Endgeräte sind vorhanden. Aber wo sind die Daten? Digitalisierung und Mobile Enterprise

Mehr

re-lounge GmbH MEDIENBÜRO

re-lounge GmbH MEDIENBÜRO re-lounge GmbH MEDIENBÜRO Think mobile: Die Bedeutung des mobilen Web für Unternehmen 26. JANUAR 2013 01 Ansprechpartner Oliver Schmitt // Geschäftsführer der re-lounge GmbH oliver.schmitt@re-lounge.com

Mehr

Überblick. Teil A Das System zum Laufen bringen 23. Teil B Kommunikation mit Lync und Outlook 89. Teil C SharePoint einsetzen 255.

Überblick. Teil A Das System zum Laufen bringen 23. Teil B Kommunikation mit Lync und Outlook 89. Teil C SharePoint einsetzen 255. Überblick Einleitung 15 Teil A Das System zum Laufen bringen 23 Kapitel i Anmelden und registrieren 25 Kapitel 2 Benutzerkonten einrichten 39 Kapitel 3 Die Rechner konfigurieren 57 Kapitel k Weitere Verwaltungsaufgaben

Mehr

MHP Mobile Business Solution Ihre Prozessoptimierung, um ortsunabhängig flexibel und hoch produktiv zu agieren!

MHP Mobile Business Solution Ihre Prozessoptimierung, um ortsunabhängig flexibel und hoch produktiv zu agieren! MHP Mobile Business Solution Ihre Prozessoptimierung, um ortsunabhängig flexibel und hoch produktiv zu agieren! Business Solutions 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung

Mehr

Citrix Access Gateway - sicherer Zugriff auf Unternehmensressourcen

Citrix Access Gateway - sicherer Zugriff auf Unternehmensressourcen Citrix Access Gateway - sicherer Zugriff auf Unternehmensressourcen Peter Metz Sales Manager Application Networking Group Citrix Systems International GmbH Application Delivery mit Citrix Citrix NetScaler

Mehr

Ausschreibung zum Thema Digitalisierte Straße für den Verein

Ausschreibung zum Thema Digitalisierte Straße für den Verein INTERREG IV A18 Oberrhein: Innovation, neue Technologien und nachhaltige touristische Entwicklung auf der Grünen Straße Ausschreibung zum Thema Digitalisierte Straße für den Verein Dieses Projekt wird

Mehr

Wonneberger Homepage

Wonneberger Homepage Berichte online erfassen für die Wonneberger Homepage (http://www.wonneberg.de) 26.08.2015 Gemeinde Wonneberg - Peter Wolff Version 1.4 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 1. Anmeldung... 3 2. Neuen Artikel

Mehr

TITAN. Android Business Framework. Autor MD Software & Design 13.02.2013-0.9

TITAN. Android Business Framework. Autor MD Software & Design 13.02.2013-0.9 TITAN Android Business Framework Autor MD Software & Design 13.02.2013-0.9 Inhaltsverzeichnis Situation, Herausforderung und Lösung TITAN als mobile Gesamtlösung Prozessablauf aus Gutachterperspektive

Mehr

Finca. aus 1). oberen. Ecke den. Abbildung. Kalender. Klicken

Finca. aus 1). oberen. Ecke den. Abbildung. Kalender. Klicken Anleitung für den Terminexport aus Finca (Stand 01/2015) Thema: Einbindenn des Stundenplans aus Finca in einen n eigenen Kalender Hinweis: Das einmalige Herunterladen und Einbinden des Stundenplans in

Mehr

Android 4.0 Ice Creme Sandwich

Android 4.0 Ice Creme Sandwich Android 4.0 Ice Creme Sandwich Unterschiede Android 2.3 und 4.x die wichtigsten Änderungen Update von Geräten Top Geräte mit Android 4 Softwaretipps (meine Programme) Fragen und Antworten Live Demo (NFC,

Mehr

Informationsbroschüre. via logis - Logistik professionell planen

Informationsbroschüre. via logis - Logistik professionell planen Informationsbroschüre via logis - Logistik professionell planen Der wirtschaftliche Erfolg eines Unternehmens hängt vor allem auch von einer optimalen logistischen Planung ab. Eine perfekte Vernetzung

Mehr

Mobile Apps für die Ferienhotellerie Worauf Sie achten sollten

Mobile Apps für die Ferienhotellerie Worauf Sie achten sollten Mobile Apps für die Ferienhotellerie Worauf Sie achten sollten In diesem Whitepaper finden Sie wertvolle Informationen, die Sie bei der Umsetzung einer mobilen Applikation in der Ferienhotelerie beachten

Mehr

AVISO. Tirol MOBIL TIROLER RADGIPFEL. Trends und Innovationen Montag, 27. / Dienstag, 28. April 2009 Congress Innsbruck, Tirol

AVISO. Tirol MOBIL TIROLER RADGIPFEL. Trends und Innovationen Montag, 27. / Dienstag, 28. April 2009 Congress Innsbruck, Tirol TIROLER Tirol MOBIL RADGIPFEL Trends und Innovationen Montag, 27. / Dienstag, 28. April 2009 Congress Innsbruck, Tirol - Trends und Innovationen im Radtourismus und Synergien zum Alltagsradverkehr Die

Mehr

Wer eine Tour plant und nur die Karte nutzen will, benötigt keine Anmeldung. DER TOURENPLANER IM WANDERSERVICE SCHWARZWALD

Wer eine Tour plant und nur die Karte nutzen will, benötigt keine Anmeldung. DER TOURENPLANER IM WANDERSERVICE SCHWARZWALD WORKSHOP: EIGENE TOUREN PLANEN MIT DEM WANDERSERVICE SCHWARZWALD Unter www.wanderservice-schwarzwald.de bietet der Schwarzwaldverein die Möglichkeit fertige Wandertouren zu laden oder eigene Touren zu

Mehr

Die folgende Anleitung soll Sie in der Nutzung Ihres Pressefaches unterstützen. Sie enthält Informationen zu folgenden Punkten.

Die folgende Anleitung soll Sie in der Nutzung Ihres Pressefaches unterstützen. Sie enthält Informationen zu folgenden Punkten. Die folgende Anleitung soll Sie in der Nutzung Ihres Pressefaches unterstützen. Sie enthält Informationen zu folgenden Punkten. 1. Eine neue Pressemeldung einstellen 2. Eine vorhandene Pressemeldung ändern

Mehr

SiDaS Sicherer Datenaustausch Sachsen Meine Daten in der SachsenCloud? 27. September 2016 Renate Bachmann & André Berthold

SiDaS Sicherer Datenaustausch Sachsen Meine Daten in der SachsenCloud? 27. September 2016 Renate Bachmann & André Berthold SiDaS Sicherer Datenaustausch Sachsen Meine Daten in der SachsenCloud? 27. September 2016 Renate Bachmann & André Berthold Agenda Motivation SiDaS als Dienst Vorstellung der Software Unser Angebot 2 27.

Mehr

LMS4eduBooks. Mag. Christian Fuchs. Content für ipad / Tablet-PC

LMS4eduBooks. Mag. Christian Fuchs. Content für ipad / Tablet-PC LMS4eduBooks Mag. Christian Fuchs Content für ipad / Tablet-PC http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/at/ 2 (cc) - Mag. Christian Fuchs - 2010 Ausgangssituation... elektronische Lernunterlagen sind

Mehr

SCHULUNGSUNTERLAGEN. toubiz/pro Destination GASTRONOMIE PFLEGE. Stand August

SCHULUNGSUNTERLAGEN. toubiz/pro Destination GASTRONOMIE PFLEGE. Stand August SCHULUNGSUNTERLAGEN toubiz/pro Destination GASTRONOMIE PFLEGE Stand August 2 INHALT 1. LOGIN..........................3 2. GASTROLISTE + NEUEN BETRIEB ERFASSEN.... 4 3. GASTRONOMIE-DATEN................

Mehr

Die Touren-App für Rheinland-Pfalz. Die Touren-App für Rheinland-Pfalz - Funktionen ganz einfach zu verstehen

Die Touren-App für Rheinland-Pfalz. Die Touren-App für Rheinland-Pfalz - Funktionen ganz einfach zu verstehen Die Touren-App für Rheinland-Pfalz - Funktionen ganz einfach zu verstehen September 2014 Das Hauptmenü der Touren-App Stufenlos zoombare Karten damit Sie nah und fern die Orientierung behalten Stufenlos

Mehr

Online Marketing & Trends

Online Marketing & Trends Online Marketing & Trends Mobile communication Es entsteht ein neuer Massenmarkt Internetnutzer insgesamt: 51,78 Mio. Smartphonebesitzer 2011 insgesamt: 23 Mio. Gesamtbevölkerung: 70,51 Mio. Basis: 112.450

Mehr

Mainsaver Anwendung auf mobilen Geräten. Steve Unger

Mainsaver Anwendung auf mobilen Geräten. Steve Unger Mainsaver Anwendung auf mobilen Geräten Steve Unger Agenda Agenda -Warum mobil arbeiten -Die Mobile Welt -Web Apps -MobileMainsaver 3.0 - Ausblick Warum mobil arbeiten Nutzen Globale Verfügbarkeit von

Mehr

Münsterland e.v. Struktur Region Münsterland wichtiger, auch emotionaler Bezugsrahmen in Wirtschaft, Wissenschaft, Tourismus und Kultur Region im Ranking der einheimischen Bevölkerung hinter städtischem

Mehr

Hochschulmarketing für Alumni

Hochschulmarketing für Alumni Tagung Hochschulmarketing Herausforderung und Erfolgsfaktoren im Wettbewerb Westfälische Wilhelms-Universität Münster 15. Januar 2007 Westfälische Wilhelms-Universität Münster 15. Januar 2007 1 Agenda

Mehr

Social Media im Standortmarketing

Social Media im Standortmarketing Social Media im Standortmarketing SVSM Academy Social Media: Neues Potenzial für Verwaltung und Standortmarketing? vom 12. November 2012 Anwendungsbeispiele und Gedanken aus der Praxis. Seite 1/68 Seite

Mehr

Online-Buchung. in der Region Ostbayern. Internet als touristisches Marketing- & Vertriebsinstrument Nr. 1. Online-Buchung = Echtzeitbuchung

Online-Buchung. in der Region Ostbayern. Internet als touristisches Marketing- & Vertriebsinstrument Nr. 1. Online-Buchung = Echtzeitbuchung Internet als touristisches Marketing- & Vertriebsinstrument Nr. 1 Online-Buchung Jeder 2. Deutsche informiert sich derzeit vor Reisebuchung im Internet 29% buchen bereits online Tendenz stark steigend

Mehr

CHS XIV 14. NOVEMBER 2014 NÜTZLICHES FÜR GEOCACHER

CHS XIV 14. NOVEMBER 2014 NÜTZLICHES FÜR GEOCACHER CHS XIV 14. NOVEMBER 2014 NÜTZLICHES FÜR GEOCACHER 1 Es gibt nicht nur Mysteries;) Viele Webseiten und Programme befassen sich mit Geocaching Ob als Owneroder Sucher man muss nicht alles mühsam von Hand

Mehr

Esri Anwendertreffen Norddeutschland ArcGIS Pro Teil der Esri Plattform. Sidonia Ilie Esri Deutschland GmbH 28.05.2015, Hannover

Esri Anwendertreffen Norddeutschland ArcGIS Pro Teil der Esri Plattform. Sidonia Ilie Esri Deutschland GmbH 28.05.2015, Hannover Esri Anwendertreffen Norddeutschland ArcGIS Pro Teil der Esri Plattform Sidonia Ilie Esri Deutschland GmbH 28.05.2015, Hannover Agenda + Esri Maps for Office + ArcGIS PRO - Die neue Art zu arbeiten > Allgemeines

Mehr

Allgemeine Aspekte zu CM-Systemen. Was genau ist ein CMS? BIT-Workshop 2009 Content-Management-Systeme (CMS) Administration

Allgemeine Aspekte zu CM-Systemen. Was genau ist ein CMS? BIT-Workshop 2009 Content-Management-Systeme (CMS) Administration Allgemeine Aspekte zu CM-Systemen Was genau ist ein CMS? CMS steht für "Content Management System" oder Redaktionssystem Änderung und Ergänzung von Internet- oder Intranet-Seiten "Content" sind die Inhalte

Mehr

Moderne Technik: Kartendienste im Internet 11.9.2013. Moderne Technik. Herzlich willkommen. Thema: Kartendienste im Internet Mittwoch, 11.09.

Moderne Technik: Kartendienste im Internet 11.9.2013. Moderne Technik. Herzlich willkommen. Thema: Kartendienste im Internet Mittwoch, 11.09. Moderne Technik Herzlich willkommen Thema: Kartendienste im Internet Mittwoch, 11.09.2013 Moderne Technik 1 Moderne Technik 2 1 Kartendienste im Internet Netzwerke Programm: 1. Grundsätzliches zu digitalen

Mehr

Schnelleinstieg Auswertungen Online (Mandanten-Version)

Schnelleinstieg Auswertungen Online (Mandanten-Version) Schnelleinstieg Auswertungen Online (Mandanten-Version) Bereich: Auswertungen Online - Inhaltsverzeichnis 1. Zweck der Anwendung 2 2. Einrichtung zum Start 2 3. Aufruf Auswertungen Online 3 4. Navigation

Mehr

Ein Ausblick auf die neuen Features

Ein Ausblick auf die neuen Features Ein Ausblick auf die neuen Features Nutzerbeirat Formular-Management-System Bonn, den 20. Februar 2008 Henning Meinhardt CTO Entwicklung der Lucom Interaction Platform Basis ist FormsForWeb 2.5 Ausbau

Mehr

Schwerpunktthemen ÖPNV

Schwerpunktthemen ÖPNV Schwerpunktthemen ÖPNV Fahrgastbeirat am 24.6.2014 UE1 Wo sehen die Heidelberger Probleme mit dem ÖPNV Ergebnisse der Heidelberg-Studie 2013 Seite 2 0,29 Zufriedenheit Branchendurchschnitt Globalzufriedenheit

Mehr

17.10.2014. Homepage-System der SPORTUNION

17.10.2014. Homepage-System der SPORTUNION Homepage-System der SPORTUNION Funktionärsakademie Mag. Christian Winkelhofer, MBA 16. Oktober 2014, St. Pölten Copyright 2010 Accenture All Rights Reserved. Accenture, its logo, and High Performance Delivered

Mehr