Englische Sprachwissenschaft

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Englische Sprachwissenschaft"

Transkript

1 Englische Sprachwissenschaft Eine Bibliographie von Karl Reich! Mit einem Anhang von Helmut Gneuss ERICH SCHMIDT VERLAG

2 Vorwort 15 Abkürzungsverzeichnis 19 I. Allgemeines 21 A. Bibliographische Hilfsmittel Allgemeine bibliographische Hilfsmittel Sprachwissenschaft: Allgemeines Neuere Sprachen (außer Englisch) Englische Sprache 25 B. Nachschlagewerke Terminologische Wörterbücher Handbücher 29 C. Zeitschriften 1. Bibliographische Hilfsmittel Allgemein linguistische Zeitschriften Allgemein philologische Zeitschriften Allgemein anglistische Zeitschriften Einzelsprachliche philologische und sprachwissenschaftliche Zeitschriften Anglistische sprachwissenschaftliche Zeitschriften 37 D. Geschichte der Sprachwissenschaft Bibliographien Zeitschriften Darstellungen Gesamtdarstellungen und Aufsatzsammlungen Mittelalter Humanismus, Rationalismus 19. Jahrhundert II. Synchronie 45 A. Einführungen Allgemeine Einführungen in die Sprachwissenschaft Sammelbände Allgemeine Darstellungen des Englischen 47 B. Sprachwissenschaftliche Modelle und Richtungen Allgemeine Darstellungen der modernen sprachwissenschaftlichen Strömungen und Richtungen Sprachwissenschaftliche Methoden und Theorienbildung Die Sprachinhaltsforschung 50

3 4. Der Strukturalismus Allgemeines 'Klassiker' des amerikanischen Strukturalismus Tagmemik Stratifikationsgrammatik Saussure und die Genfer Schule Die Prager Schule Dependenz- und Valenzgrammatik Londoner Schule und Systemic Linguistics Andere Richtungen der europäischen Sprachwissenschaft Linguistik in Osteuropa 56 C. Syntaxtheorie Bibliographien Serienwerke Allgemeine Einführungen in die Syntaxanalyse und syntaktische Theorie Strukturalistische Theorien Die Generative Transformationsgrammatik Bibliographien Einführungen und Darstellungen Die Theorie Chomskys Theoretische Arbeiten im Rahmen der Standard Theory und Extended Standard Theory Theoretische Arbeiten im Rahmen neuerer Versionen der GTG Generative Semantik Kasusgrammatik Bibliographien Untersuchungen und Darstellungen Relational Grammar Funktionale Grammatikmodelle Word Grammar, Lexical-Functional Grammar, Generalized Phrase Structure Grammar " 66 D. Syntax und Grammatik Bibliographien 2'. Einführungen in die grammatische Struktur des Englischen Deskriptive Grammatiken und grammatische Handbücher Untersuchungen zu Einzelaspekten der syntaktischen Struktur Grammatische Relationen, syntaktische Funktionen Semantische Rollen, Kasus Nomen, Nominalkonstruktionen Artikel, Quantoren " Adjektiv Apposition Verbum, Verbalphrase Tempus, Aspekt 73

4 4.9 Modus, Modalität 4.10 Adverb, Adverbiale 4.11 Präposition, Präpositionalphrase 4.12 Negation 4.13 Passiv 4.14 Der komplexe Satz 4.15 Funktionale Satzperspektive E. Sprachtypologie, Universalienforschung 1. Einführende und allgemeine Darstellungen 2. Sprachklassifizierungen, Sprachskizzen 3. Einzeluntersuchungen F. Phonetik und Phonologie 1. Bibliographien Zeitschriften Allgemeine Einführungen, Handbücher, Sammelbände 3.1 Phonetik 3.2 Phonologie: Theorien 3.3 Strukturalistische Ansätze in der Phonologie 3.4 Generative Phonologie 3.5 Suprasegmentale Phonologie, Prosodie 4. Phonetik und Phonologie des Englischen 4.1 Britisches Englisch 4.2 Amerikanisches Englisch 4.3 Übungsbücher G. Morphologie und Wortbildung 1. Bibliographien 2. Morphologie: Einführungen 3. Morphologie: Einzelaspekte 4. Wortbildung: Einführungen und Handbücher 5. Wortbildung: Einzelaspekte 5.1 Komposita 5.2 Substantivierung, Nominalisierung 5.3 Adjektiv 5.4 Verbum 5.5 Sonstige Aspekte der Wortbildung H. Lexikologie und Lexikographie 1. Lexikologie 1.1 Bibliographien 1.2 Einführungen 1.3 Untersuchungen zur Lexikologie und zum englischen Lexikon 2. Lexikographie 2.1 Bibliographien 2.2 Zeitschriften 2.3 Einführungen, Überblicke, Handbücher

5 2.4 Sammelbände, Einzeluntersuchungen 102 I. Semiotik Bibliographien Zeitschriften Nachschlagewerke, Handbücher Einführungen Zur Geschichte der Semiotik Sammelbände Einzeluntersuchungen 107 J. Semantik Bibliographien Einführungen, Handbücher, Sammelbände Strukturale Semantik Wortfeldtheorie, Sprachinhaltsforschung Semantische Komponentenanalyse Semantik im Rahmen der Generativen Transformationsgrammatik, Generative Semantik Psycholinguistische Semantik, Kognitive Linguistik General Semantics Spezielle Untersuchungen zur Semantik des Englischen 116 K. Formale Semantik, Sprachphilosophie Nachschlagewerke Zeitschriften Sammelbände Einführungen in die Sprachphilosophie/Formale Semantik Einführungen in die Logik Logizistische Sprachmodelle, Montague Grammar 119 L. Pragmatik, Konversationsanalyse Bibliographien _ Zeitschriften Sammelbände Einführungen in die Pragmatik Sprechakttheorie Einzeluntersuchungen zur Pragmatik Einführungen in die Konversationsanalyse Einzeluntersuchungen zur Konversationsanalyse 124 M. Textlinguistik Bibliographien Sammelbände ' Einführungen Einzeluntersuchungen 127 N. Linguistische Stilistik Bibliographien 128

6 Zeitschriften Sammelbände Linguistische Stilistik: Einführungen und Handbücher Einführungen in die linguistische Literaturwissenschaft Einzeluntersuchungen 0. Psycholinguistik 1. Bibliographien 2. Zeitschriften 3. Einführungen in die Psycholinguistik 4. Allgemeines 4.1 Handbücher, Forschungsberichte 4.2 Sammelbände 5. Primärer Spracherwerb, Kindersprache 5.1 Einführungen, Darstellungen, Untersuchungen 5.2 Sammelbände 6. Klinische Linguistik, Sprachpathologie P. Soziolinguistik 1. Bibliographien 2. Zeitschriften und Jahrbücher 3. Einführungen 4. Handbücher 5. Sammelbände 6. Einzeluntersuchungen 6.1 Soziale Varietäten des britischen Englisch, Vielsprachigkeit 6.2 Soziale Varietäten des amerikanischen Englisch (ohne Black English), Vielsprachigkeit 6.3 Black English 6.4 Sprache und Geschlecht 6.5 Sprache und Politik, Sprache und Norm Q. Varietäten Bibliographien Zeitschriften Einführungen, Handbücher 3.1 Allgemeines 3.2 Die englische Sprache 4. Geographische Varietäten des britischen Englisch 4.1 Einführungen, Gesamtdarstellungen 4.2 Sprachatlanten 4.3 England Schottland Wales, Cornwall 4.6 Irland 5. Das amerikanische Englisch 5.1 Alleremeines zum amerikanischen Enelisch "

7 5.2 Sprachatlanten Untersuchungen zu den amerikanischen Dialekten/Varietäten Die englische Sprache in Kanada Die englische Sprache in Australien und Neuseeland Die englische Sprache in Indien Die englische Sprache in Afrika Pidgin-und Kreolsprachen Einführungen, Darstellungen Eänzeluntersuchungen Sonstige geographische Varietäten des Englischen Slang, Register, Fachsprache 161 R, Angewandte und Kontrastive Linguistik, Übersetzungstheorie Bibliographien Zeitschriften Angewandte Linguistik: Allgemeines Sprachlehrforschung, Zweitsprachenerwerb, Fehlerlinguistik Kontrastive Linguistik: Einführungen, Sammelbände Kontrastive Analysen der englischen und deutschen Sprache Übersetzungstheorie 167 S. Mathematische Linguistik, Computerlinguistik Mathematische Linguistik Einführungen Sammelbände, Untersuchungen Formalisierte Syntaxtheorien, Kategorialgrammatik Formalisierte Syntaxtheorien Kategorialgrammatik Kommunikations-, Informationstheorie Sprachstatistik Computerlinguistik Bibliographien ' Zeitschriften Einführungen, Handbücher Einzeluntersuchungen 173 III. Diachronie 174 A. Einführungen und Handbücher Bibliographien Zeitschriften Allgemeine Einführungen Sammelbände " Methoden Indogermanistik: Einführungen und Handbücher Die germanischen Sprachen: Einführungen und Handbücher

8 B. Englische Sprachgeschichte Bibliographien Einführungen und Überblicksdarstellungen Handbücher zur englischen Sprachgeschichte Sammelbände Altenglisch Handbücher Einführungen und Abrisse Altenglisch und die germanischen Sprachen Einzeluntersuchungen Mittelenglisch Einführungen und Handbücher Die Sprache Chaucers Sprachstandardisierung und die Entstehung des Standardenglischen Frühneuenglisch und die Sprache Shakespeares Die englische Sprache im 17. und 18. Jahrhundert Die englische Sprache im 19. und 20. Jahrhundert 190 C. Phonetik, Phonologie, Graphemik Bibliographien Epochenübergreifende Untersuchungen und Sammelbände Altenglisch Mittelenglisch Nach Graphemik, Schriftkunde Runen Paläographie Schreibung, Interpunktion: Alt- und Mittelenglisch Schreibung: Nach 1500; Allgemeines 194 D. Morphologie und Wortbildung Bibliographien Morphologie Allgemeines ' Einzelne Epochen, Aspekte und Autoren, Wortbildung 196 E. Syntax Bibliographien Einführungen und Handbücher Einzeluntersuchungen zum Altenglischen Einzeluntersuchungen zum Mittelenglischen Einzeluntersuchungen zur Zeit.nach Epochenübergreifende Einzelüntersuchungen " 201 F. Lexikologie, Semantik, Etymologie Bibliographien Lexikologie

9 12 Inhalt Allgemeines Einzeluntersuchungen Semantik Allgemeines Diachrone Semantik des Englischen Zum Wortschatz einzelner Epochen und Autoren Etymologie Lexikographie Allgemeines Altenglisch Mittelalter und Renaissance Jahrhundert Wörterbücher Etymologische Wörterbücher Altenglische Wörterbücher Mittelenglische Wörterbücher Frühneuenglische Wörterbücher; Dr. Johnsons Wörterbuch Chronologische Wörterbücher 208 G. Namenkunde Bibliographien Zeitschriften und Reihenwerke Einführungen Nachschlagewerke 4.1 Großbritannien, Allgemeines USA, Kanada, Südafrika Einzeluntersuchungen H. Dialektologie Bibliographien Allgemeines Altenglische Dialekte Mittelenglische Dialekte Dialektuntersuchungen zu einzelnen mittelenglischeh Werken 214 I. Interferenz Bibliographien Sprachkontakt und Bilinguismus Allgemeines Einzeluntersuchungen Lehngut und Interferenzerscheinungen im Englischen Allgemeines Die altenglische Zeit " Die französische Sprache in England, französischer Einfluß auf das Englische Der skandinavische Einfluß auf das Englische Der lateinische Einfluß auf das Englische Der keltische Einfluß auf das Englische 220

10 Anhang: Wörterbücher der heutigen englischen Sprache (von Helmut Gneuss) Umfassend angelegte einsprachige Wörterbücher Große einsprachige Wörterbücher Wörterbücher der Neologismen Einsprachige Wörterbücher für Englisch-Lernende und Benutzer mit anderen Muttersprachen Dialektwörterbücher des Britischen Englisch Wörterbücher des Englischen außerhalb Großbritanniens Englisch in Nordamerika und Westindien Englisch in Afrika, Asien, Australien und Neuseeland Wörterbücher des 'Substandard English' Begrifflich orientierte Wörterbücher Thesauri Synonymensammlungen Synonymenwörterbücher Häufigkeitswörterbücher; Rückläufige Wörterbücher Sammlung von Idioms, Phrasal Verbs, Kollokationen, Clichis Aussprachewörterbücher Zweisprachige Wörterbücher des Englischen und Deutschen 232 Register

RUBRIEKSINDELING In.Du. Instituut Duits

RUBRIEKSINDELING In.Du. Instituut Duits RUBRIEKSINDELING In.Du Instituut Duits Februari 2010 A AK ART FT ANTHOLOGIEN, SAMMELWERKE VON TEXTEN ALTERTUMSKUNDE KUNSTGESCHICHTE AUSLÄNDISCHE LITERATUR (Texte) H. Eccl KIRCHENGESCHICHTE / THEOLOGIE

Mehr

Einführung in die englische Sprachgeschichte

Einführung in die englische Sprachgeschichte MANFRED GORLACH Einführung in die englische Sprachgeschichte 5., völlig überarbeitete Auflage Universitätsverlag C.WINTER Heidelberg Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Vorwort Abkürzungen xi xiii

Mehr

Standard English und seine geographischen Varianten

Standard English und seine geographischen Varianten Dieter Bahr 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Standard English und seine geographischen Varianten 'X

Mehr

Einführung in die spanische Sprachwissenschaft

Einführung in die spanische Sprachwissenschaft Grundlagen der Romanistik (GrR) 15 Einführung in die spanische Sprachwissenschaft Ein Lehr- und Arbeitsbuch Bearbeitet von Wolf Dietrich, Horst Geckeler Neuausgabe 2006. Taschenbuch. 201 S. Paperback ISBN

Mehr

IM GROSSEN UND GANZEN FUNKTIONIERT DIE MÜNDLICHE PRÜFUNG BEIM GymPO Staatsexamen so wie bei der alten Studienordnung Staatsexamen.

IM GROSSEN UND GANZEN FUNKTIONIERT DIE MÜNDLICHE PRÜFUNG BEIM GymPO Staatsexamen so wie bei der alten Studienordnung Staatsexamen. IM GROSSEN UND GANZEN FUNKTIONIERT DIE MÜNDLICHE PRÜFUNG BEIM GymPO Staatsexamen so wie bei der alten Studienordnung Staatsexamen. Wichtiger Unterschied: Sie brauchen nicht mehr einen BRITISCHEN und einen

Mehr

Universität Leipzig. Wintersemester 1978/79 Intensivkurs Portugiesisch (10 Wochen zu 20 Stunden)

Universität Leipzig. Wintersemester 1978/79 Intensivkurs Portugiesisch (10 Wochen zu 20 Stunden) Universität Leipzig August-Leskien-Institut Fachhochschule Köthen Technische Universität Chemnitz Universität Tübingen Universität München Universität Trier Universität Heidelberg Universität Jena Universität

Mehr

Die Differenzierung des Englischen in nationale Varianten

Die Differenzierung des Englischen in nationale Varianten Die Differenzierung des Englischen in nationale Varianten Eine Einführung von Klaus Hansen, Uwe Carls und Peter Lucko ERICH SCHMIDT VERLAG Inhaltsverzeichnis Abkürzungen 9 Transkriptionssymbole 11 1. Einleitung

Mehr

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG Nr. 8 vom 1. Februar 2016 AMTLICHE BEKANNTMACHUNG Hg.: Der Präsident der Universität Hamburg Referat 31 Qualität und Recht Änderung der Fachspezifischen Bestimmungen für den Master-Teilstudiengang Englisch

Mehr

100 Geschichte, Gegenwart und zukünftige Entwicklung 1

100 Geschichte, Gegenwart und zukünftige Entwicklung 1 Englisch (EN ) Allgemeines 000 Lexika. Wörterbücher Handbücher 001 Englische Sprachwissenschaft 001.5 Amerikanische Sprachwissenschaft 002 Englische Literaturwissenschaft 002.5 Amerikanische Literaturwissenschaft

Mehr

Deutsch. Bachelor Lehrveranstaltungen

Deutsch. Bachelor Lehrveranstaltungen en Dozent/in:: Dr. Radka Ivanova Christo Stanchev Stanislava Stoeva. e Gegenwartssprache Sprachpraktischer Kurs Mikaela Petkova - Kesanlis Lilia Burova Denitza Dimitrova Georgi Marinov Diana Nikolova Dr.

Mehr

Literatur und Sprache Li 1 Allgemeines 1.1 Nachschlagewerke, Bibliografien, Einführungen Spezielle Nachschlagewerke und Bibliografien s. in den entsprechenden Sachgruppen bei Li 1.2 9.4 1.2 Allgemeine

Mehr

GRUNDLAGEN DER ROMANISTIK. Herausgegeben von Ulrich Detges, Thomas Klinkert, Elmar Schafroth und Ulrich Winter. Band 15

GRUNDLAGEN DER ROMANISTIK. Herausgegeben von Ulrich Detges, Thomas Klinkert, Elmar Schafroth und Ulrich Winter. Band 15 GRUNDLAGEN DER ROMANISTIK Herausgegeben von Ulrich Detges, Thomas Klinkert, Elmar Schafroth und Ulrich Winter Band 15 Einführung in die spanische Sprachwissenschaft Ein Lehr- und Arbeitsbuch Begründet

Mehr

Franzosische Sprachgeschichte

Franzosische Sprachgeschichte Helmut Berschin Josef Felixberger Hans Goebl Franzosische Sprachgeschichte Lateinische Basis Interne und externe Geschichte Sprachliche Gliederung Frankreichs Mit einer Einführung in die historische Sprachwissenschaft

Mehr

und Landeswissenschaften) M 2 Basismodul Fachdidaktik 3 M 1 Basismodul Sprachpraxis 1 4 Summe 72

und Landeswissenschaften) M 2 Basismodul Fachdidaktik 3 M 1 Basismodul Sprachpraxis 1 4 Summe 72 Zweitfach Modulübersicht Sem Modul Inhalt Credits MA M14b Qualifikationsmodul Fachdidaktik 12 1-4 M10 Schulpraktische Studien 6 46 c M9 Qualifikationsmodul Sprachpraxis 6 M7b Aufbaumodul Landeswissenschaft

Mehr

GRUNDLAGEN DER ROMANISTIK. Herausgegeben von Ulrich Detges, Thomas Klinkert, Elmar Schafroth und Ulrich Winter. Band 18

GRUNDLAGEN DER ROMANISTIK. Herausgegeben von Ulrich Detges, Thomas Klinkert, Elmar Schafroth und Ulrich Winter. Band 18 GRUNDLAGEN DER ROMANISTIK Herausgegeben von Ulrich Detges, Thomas Klinkert, Elmar Schafroth und Ulrich Winter Band 18 Einführung in die französische Sprachwissenschaft Ein Lehr- und Arbeitsbuch von Horst

Mehr

Wieviel Computerlinguistik braucht der Word-Anwender?

Wieviel Computerlinguistik braucht der Word-Anwender? Wieviel Computerlinguistik braucht der Word-Anwender? Tobias Thelen Institut für Semantische Informationsverarbeitung Universität Osnabrück E-Mail: tthelen@uos.de www.schrifterwerb.de Tobias Thelen tthelen@uos.de

Mehr

Latein Lehrplan für das Grundlagenfach (mit Basissprache)

Latein Lehrplan für das Grundlagenfach (mit Basissprache) Kantonsschule Zug l Gymnasium Latein mit Basissprache Grundlagenfach Latein Lehrplan für das Grundlagenfach (mit Basissprache) A. Stundendotation Klasse 1. 2. 3. 4. 5. 6. Wochenstunden 0 0 3 3 3 3 B. Didaktische

Mehr

Anlagen zu 9 der Prüfungsordnung des Bachelorstudienganges Angewandte Sprachwissenschaften an der Technischen Universität Dortmund

Anlagen zu 9 der Prüfungsordnung des Bachelorstudienganges Angewandte Sprachwissenschaften an der Technischen Universität Dortmund Anlagen zu 9 der Prüfungsordnung des Bachelorstudienganges Angewandte Sprachwissenschaften an der Technischen Universität Dortmund Anlage 1: Kernstudieneinheit Angewandte Sprachwissenschaften Das bilinguale

Mehr

Mehrsprachigkeit in der anglophonen Welt. Raymond Hickey Anglistik-Linguistik Universität Duisburg-Essen

Mehrsprachigkeit in der anglophonen Welt. Raymond Hickey Anglistik-Linguistik Universität Duisburg-Essen Mehrsprachigkeit in der anglophonen Welt Raymond Hickey Anglistik-Linguistik Universität Duisburg-Essen 1 Mehrsprachigkeit in der anglophonen Welt Offizielle und praktische Mehrsprachigkeit: stimmen diese

Mehr

Modulhandbuch für das Hauptfach und Nebenfach English: Linguistics, Literatures, and Cultures im 2-Fächer-Bachelor- Studiengang

Modulhandbuch für das Hauptfach und Nebenfach English: Linguistics, Literatures, and Cultures im 2-Fächer-Bachelor- Studiengang Philosophische Fakultät II: Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften Modulhandbuch für das Hauptfach und Nebenfach English: Linguistics, Literatures, and im 2-Fächer-Bachelor- Studiengang Fassung vom

Mehr

Fachspezifische Bestimmungen für den Magisterteilstudiengang Anglistik/Amerikanistik (Hauptfach)

Fachspezifische Bestimmungen für den Magisterteilstudiengang Anglistik/Amerikanistik (Hauptfach) Fachspezifische Bestimmungen für den Magisterteilstudiengang Anglistik/Amerikanistik (Hauptfach) Aufgrund von 2 Abs. 1 i.v.m. 9 Abs. 1 des Landeshochschulgesetzes - LHG - vom 09.02.1994 (GVOBI. M-V S.293)

Mehr

PD Dr. Sybille Große - Lehrveranstaltungen. SoSe 2011 Universität Potsdam. WS 2010/2011 Universität Leipzig. SoSe 2010 Universität Leipzig

PD Dr. Sybille Große - Lehrveranstaltungen. SoSe 2011 Universität Potsdam. WS 2010/2011 Universität Leipzig. SoSe 2010 Universität Leipzig PD Dr. Sybille Große - Lehrveranstaltungen SoSe 2011 Universität Potsdam - sprachwissenschaftliche Vorlesung (Bachelor): Grammatik des Französischen - sprachwissenschaftliche Vorlesung (Bachelor): Grammatik

Mehr

Master Europäische Sprachen : Lehrangebot WS 2015/16 und SS 2016 Stand: 18.03.16

Master Europäische Sprachen : Lehrangebot WS 2015/16 und SS 2016 Stand: 18.03.16 Schwerpunkt Sprachgeschichte Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Karlheinz Jakob Anglistik Germanistik Romanistik Slavistik S Introduction to Onomastics (Wolf) V & AK Die deutsche Sprache im 16. und 17. Jahrhundert

Mehr

Die Cambridge Enzyklopädie der Sprache

Die Cambridge Enzyklopädie der Sprache David Crystal Die Cambridge Enzyklopädie der Sprache Übersetzung und Bearbeitung der deutschen Ausgabe von Stefan Röhrich, Ariane Böckler und Manfred Jansen Campus Verlag Frankfurt/New York Inhalt Die

Mehr

Fakultätsbibliothek Neuphilologie. Allgemeines Stand: Juli 2007

Fakultätsbibliothek Neuphilologie. Allgemeines Stand: Juli 2007 Fakultätsbibliothek Neuphilologie Stand: Juli 2007 Allgemeine Sprachwissenschaft GB GB 200 Forschungs- und Literaturberichte GB 300 Stand und Aufgaben der Forschung GB 400 Institutionen und Organisationen

Mehr

Vom 24. September 2013

Vom 24. September 2013 Prüfungs- und Studienordnung für das Beifach Niederdeutsch im Lehramtsstudiengang an der Philosophischen Fakultät der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald Vom 24. September 2013 Aufgrund von 2 Absatz

Mehr

Soziolinguistik. Einführung. Universität Vilnius Lehrstuhl für Deutsche Philologie Herbstsemester 2013/2014 Dr. Daumantas Katinas

Soziolinguistik. Einführung. Universität Vilnius Lehrstuhl für Deutsche Philologie Herbstsemester 2013/2014 Dr. Daumantas Katinas Soziolinguistik. Einführung Universität Vilnius Lehrstuhl für Deutsche Philologie Herbstsemester 2013/2014 Dr. Daumantas Katinas Überblick 11 Veranstaltungen im Herbstsemester 2013/2014 Schriftliche Abschlussklausur

Mehr

Themen- und Literaturliste für die Synchronie-Klausur Spanisch im Bayerischen Staatsexamen Stand: 16.04.2013. A. Themenliste. 1.

Themen- und Literaturliste für die Synchronie-Klausur Spanisch im Bayerischen Staatsexamen Stand: 16.04.2013. A. Themenliste. 1. Themen- und Literaturliste für die Synchronie-Klausur Spanisch im Bayerischen Staatsexamen Stand: 16.04.2013 A. Themenliste 1. Graphie/Phonie synchronisch: Allophonie der stimmhaften Okklusive (unter Berücksichtigung

Mehr

Institut für Germanistik Katholische Universität Lublin Johannes Paul II., Polen

Institut für Germanistik Katholische Universität Lublin Johannes Paul II., Polen Institut für Germanistik Katholische Universität Lublin Johannes Paul II., Polen Studienpläne (Studienjahr 2011/12) für das Erasmus Programm mit -Punkten Mitarbeiter Prof. Dr. Marzena Górecka (Institutsleiter)

Mehr

Literatur (Semesterapparat "Butt - Einf. i. d. Lingustik )

Literatur (Semesterapparat Butt - Einf. i. d. Lingustik ) Literatur (Semesterapparat "Butt - Einf. i. d. Lingustik ) Gegenstand der wöchentlichen Übungsaufgaben und der Klausur werden in der Veranstaltung behandelt. Es gibt kein kursbegleitendes Lehrbuch, aber

Mehr

Germanistik 2012/2013

Germanistik 2012/2013 Germanistik 2012/2013 Bachelor-Studiengang (Studienplan) I. Studienjahr, I. Semester Konversatorium (K) Modul 1: Hauptfachsprache I 1. Praktischer Deutschunterricht I Ü 150 P 9 Modul 2: Zweite moderne

Mehr

Studienführer. Master Sprache und Kommunikation. Universität Mannheim

Studienführer. Master Sprache und Kommunikation. Universität Mannheim Studienführer Master Sprache und Kommunikation Universität Mannheim Stand: 22. August 2012 Inhalt 1. ALLGEMEINES ZUM STUDIENGANG... 2 3. MODULÜBERSICHTEN... 4 4. MODULBESCHREIBUNGEN... 6 4.1 KERNFACH...

Mehr

Staatsexamen Lehramt an Grundschulen Englisch

Staatsexamen Lehramt an Grundschulen Englisch 04-ANG-1101 (englisch) Lehrformen Einführung in die englischsprachige Literatur und Kultur Introduction to British Literature and Cultural Studies 1. Semester Professuren für Britische Literaturwissenschaft

Mehr

Universität Bayreuth Englisch Lehramtsstudium. 1. Vertieftes Studium des Faches

Universität Bayreuth Englisch Lehramtsstudium. 1. Vertieftes Studium des Faches Universität Bayreuth Englisch Lehramtsstudium. Vertieftes Studium des Faches Studienbeginn und Studienvoraussetzungen Das Studium des Faches Englisch kann im Wintersemester begonnen werden. Studienvoraussetzungen:

Mehr

Studiengang Master of Arts (M.A.) Im Fach "English Language and Linguistics" sind insgesamt 120 ECTS-Punkte zu erwerben.

Studiengang Master of Arts (M.A.) Im Fach English Language and Linguistics sind insgesamt 120 ECTS-Punkte zu erwerben. Studiengang Master of Arts (M.A.) geko/01.11.2007 Prüfungsordnung der Universität Freiburg für den Studiengang Master of Arts (M.A.) der Philosophischen Fakultäten vom 09.09.2002 in der Fassung der Fachspezifischen

Mehr

Heike Renner-Westermann Universitätsbibliothek Frankfurt am Main

Heike Renner-Westermann Universitätsbibliothek Frankfurt am Main Heike Renner-Westermann Universitätsbibliothek Frankfurt am Main 15.07.2013 VDB-Fortbildungsveranstaltung für Fachreferentinnen und Fachreferenten der neueren Philologien / DLA Marbach Projekt & Profil

Mehr

Lehramt an Realschulen Französisch. - Freier Bereich -

Lehramt an Realschulen Französisch. - Freier Bereich - Lehramt an Realschulen Französisch - Freier Bereich - Modul FB-Rs-UF-Fran 9 LP Summe LP: 9 FB-Rs-UF-Fran 1. Modultitel Freier Bereich Lehramt an Realschulen Französisch 2. Modulgruppe Freier Bereich 3.

Mehr

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG Nr. 74 vom 15. November 2013 AMTLICHE BEKANNTMACHUNG Hg.: Der Präsident der Universität Hamburg Referat 31 Qualität und Recht Änderung der Fachspezifischen Bestimmungen für den Bachelor-Teilstudiengang

Mehr

Einführung in die Phonetik und Phonologie. Allgemeiner Überblick

Einführung in die Phonetik und Phonologie. Allgemeiner Überblick Einführung in die Phonetik und Phonologie Allgemeiner Überblick Phonetik und Phonologie Die beiden Bezeichnungen Phonetik und Phonologie sind aus dem griechischen Wort ϕωνþ (phōnē) abgeleitet, welches

Mehr

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Friedrich-Schiller-Universität Jena Modulkatalog Lehramt Gymnasium JM Erweiterungsprüfung - 008 Englisch - PO-Version 2010 Seite 1 von 44 Friedrich-Schiller-Universität Jena Modulkatalog Lehramt Gymnasium JM Erweiterungsprüfung 008 Englisch

Mehr

Knauer: Gesellschaftsvertrag Deutsch-Englisch. Inhalt

Knauer: Gesellschaftsvertrag Deutsch-Englisch. Inhalt Seite 10 Inhalt VORWORT... 9 INHALT... 10 1 EINLEITUNG... 14 2 AUFGABEN- UND ZIELSTELLUNG... 15 3 MATERIALGRUNDLAGE... 16 4 METHODOLOGISCHES VORGEHEN... 22 5 DIE RECHTSSPRACHE... 24 5.1 DIE ENTWICKLUNG

Mehr

UNIV.-PROF. DR. EVA LAVRIC ZUR PERSON

UNIV.-PROF. DR. EVA LAVRIC ZUR PERSON 1 UNIV.-PROF. DR. EVA LAVRIC Professorin für französische und spanische Sprachwissenschaft am Institut für Romanistik, Universität Innsbruck Innrain 52, A-6020 Innsbruck Tel.: + 43 / 512 / 507 / 4203 Fax:

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Grammatik einfach praktisch - Englisch (Niveau: A1 - B2)

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Grammatik einfach praktisch - Englisch (Niveau: A1 - B2) Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Grammatik einfach praktisch - Englisch (Niveau: A1 - B2) Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Eine moderne und

Mehr

Modulverzeichnis. Georg-August-Universität Göttingen

Modulverzeichnis. Georg-August-Universität Göttingen Georg-August-Universität Göttingen Modulverzeichnis Bachelor-Teilstudiengang "Ostasienwissenschaft Chinesisch als Fremdsprache" - zu Anlage II.30 der Pruefungs- und Studienordnung fuer den Zwei-Faecher-Bachelor-Studiengang

Mehr

Schwerpunktfach Englisch im Bachelorstudiengang Wirtschaftspädagogik (B.Sc.)

Schwerpunktfach Englisch im Bachelorstudiengang Wirtschaftspädagogik (B.Sc.) Schwerpunktfach Englisch im Bachelorstudiengang Wirtschaftspädagogik (B.Sc.) Modul 1: Einführung in die Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft und die Fremdsprachendidaktik Kennnummer: work load Leistungspunkte

Mehr

Bachelor Romanistik (1-Fach)

Bachelor Romanistik (1-Fach) Bachelor Romanistik (1-Fach) Modulhandbuch Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort 2 1.1 Prol des Studiengangs........................................... 2 1.2 Studienaufbau................................................

Mehr

Modul 1: Einführung in die Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft und die Fremdsprachendidaktik Kennnummer Studiensemester 1.

Modul 1: Einführung in die Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft und die Fremdsprachendidaktik Kennnummer Studiensemester 1. Modulbeschreibungen Lehramtsstudiengänge Anglistik Module des B.Ed Englisch Modul : Einführung in die Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft und die Fremdsprachendidaktik Kennnummer Studiensemester.

Mehr

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Artikel 1

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Artikel 1 Amtliche Mitteilungen der Veröffentlichungsnummer: 27/2012 Veröffentlicht am: 19.06.2012 Erste Änderung vom 23. Mai 2012 Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für den Studiengang Romanische Philologie

Mehr

Akademischer Lebenslauf. Udo-Michael Klein

Akademischer Lebenslauf. Udo-Michael Klein 1 Persönliche Daten Geburtsdatum 21.05.1973 Geburtsort Staatsbürgerschaft Familienstand Akademischer Lebenslauf Udo-Michael Klein Mediaş (Rumänien) deutsch verheiratet, 2 Kinder Anschrift dienstlich: Universitätsstrasse

Mehr

M. Kienpointner/Lehrveranstaltungen 1982-2015

M. Kienpointner/Lehrveranstaltungen 1982-2015 M. Kienpointner/Lehrveranstaltungen 1982-2015 I. Institut für Sprachwissenschaft (1982-2000) / Institut für Sprachen und Literaturen Bereich Sprachwissenschaft (2000ff.) / Universität Innsbruck SS 1982:

Mehr

Universität Bayreuth Englisch Lehramtsstudium. 1. Nicht-Vertieftes Studium des Faches

Universität Bayreuth Englisch Lehramtsstudium. 1. Nicht-Vertieftes Studium des Faches Universität Bayreuth Englisch Lehramtsstudium. Nicht-Vertieftes Studium des Faches Studienbeginn und Studienvoraussetzungen Das Studium des Faches Englisch kann im Wintersemester begonnen werden. Studienvoraussetzungen:

Mehr

Was heisst eigentlich Sprachkompetenz?

Was heisst eigentlich Sprachkompetenz? Claudio Nodari Was heisst eigentlich Sprachkompetenz? Bibliographischer Verweis: Nodari, C. (2002): Was heisst eigentlich Sprachkompetenz? In: Barriere Sprachkompetenz. Dokumentation zur Impulstagung vom

Mehr

Lektüreliste Sprachwissenschaft (Staatsexamen): Spanisch

Lektüreliste Sprachwissenschaft (Staatsexamen): Spanisch NEUPHILOLOGISCHES INSTITUT Lehrstuhl für romanische Philologie I Lektüreliste Sprachwissenschaft (Staatsexamen): Spanisch 1 Charakteristik, Varietäten, Tendenzen (Korb 1, nur relevant für die LPO I von

Mehr

Kollokationen im Lernerwörterbuch

Kollokationen im Lernerwörterbuch Kollokationen im Lernerwörterbuch Anspruch und Wirklichkeit Jupp Möhring Universität Leipzig/ Herder-Institut Vortrag zur IDT 2009 Sektion H6: Phraseologie: Linguistische, kulturkontrastive und didaktische

Mehr

Phonetik/ Phonologie/ Rhetorik Forschungsdesiderata aus Sicht der DaF Praxis

Phonetik/ Phonologie/ Rhetorik Forschungsdesiderata aus Sicht der DaF Praxis 1 Phonetik/ Phonologie/ Rhetorik Forschungsdesiderata aus Sicht der DaF Praxis Internationaler Forschungsworkshop "Deutsch und ukrainischsprachige Diskurse unter linguistischer und kulturwissenschaftlicher

Mehr

Modulbeschreibung: Bachelor of Education Französisch

Modulbeschreibung: Bachelor of Education Französisch Modulbeschreibung: Bachelor of Education Französisch Modul 1: Mündliche und schriftliche Kommunikation 1 M1 240 h 8 LP 1./2. Sem 2 Semester a) Übung: Phonetik (P) 2 SWS/21 h 69 h 3 LP b) Übung: Grammatik

Mehr

Polyvalenter Bachelor Lehramt Englisch

Polyvalenter Bachelor Lehramt Englisch 04-023-1101 Pflicht Lehrformen Einführung in die englischsprachige Literatur und Kultur 1. Semester Professuren für Britische Literaturwissenschaft und Kulturstudien Großbritanniens jedes Wintersemester

Mehr

15 15 15 III. MODUL LITERATURWISSENSCHAFTLICHER LEHRVERANSTALTUNGEN MIT GRUNDFRAGEN DER KULTURWISSENSCHAFT 1.

15 15 15 III. MODUL LITERATURWISSENSCHAFTLICHER LEHRVERANSTALTUNGEN MIT GRUNDFRAGEN DER KULTURWISSENSCHAFT 1. STUDIENPLAN - STUDIUM DES ERSTEN GRADES FERNSTUDIUM Fachrichtung: GERMANISCHE PHILOLOGIE Fachrichtung: Deutsch Lehramt für Kindergärten und Grundschulen Lehrveranstaltungen Prüfung nach dem en de Insge

Mehr

30.10.2015. 2. Voraussetzungen für die Zulassung

30.10.2015. 2. Voraussetzungen für die Zulassung Gestaltung des Linguistik-Studiums (B.A und M.A) an der Ruhr-Universität Bochum in Vorbereitung aufdie Zulassung zum Postgraduiertenpraktikum (LiP) im Bochumer Modell des Bundesverbands IGinische Linguistik

Mehr

LANGSOFT, Sprachlernmittel, Schweiz. DOKUMENTATION und Präsentation

LANGSOFT, Sprachlernmittel, Schweiz. DOKUMENTATION und Präsentation LANGSOFT, Sprachlernmittel, Schweiz DOKUMENTATION und Präsentation 1. Eintragung. Zuerst registriert am 27.05.1994 in Graubünden, Schweiz, Reg. No 1.350.000.133. Erneut registriert am 09.12.1996 in Graubünden,

Mehr

Modulhandbuch Fach Spanisch, LUH, Stand: 23.04.2012 1

Modulhandbuch Fach Spanisch, LUH, Stand: 23.04.2012 1 Modulhandbuch Fach Spanisch, LUH, Stand: 23.04.2012 1 Sprachpraxis Pflichtmodul: Grundlagenmodul Sprachpraxis E1.1 Curso básico 1 / Übung E1.2 Curso básico 2 / Übung 1.-2. Sem. 4 SWS / 60 h 4 SWS / 60

Mehr

Übungsblätter. Schulgrammatik extra. Deutsch. 5. bis 10. Klasse. Kopiervorlagen zum Üben und Wiederholen von Grammatik

Übungsblätter. Schulgrammatik extra. Deutsch. 5. bis 10. Klasse. Kopiervorlagen zum Üben und Wiederholen von Grammatik Übungsblätter Schulgrammatik extra Deutsch 5. bis 10. Klasse Kopiervorlagen zum Üben und Wiederholen von Grammatik Die Wortarten Das Substantiv (Nomen) Das Substantiv (Nomen) und der Artikel... 1 Das Substantiv

Mehr

Modulhandbuch Studiengang Lehramt an Gymnasien (GymPO I) Englisch Prüfungsordnung: 2010

Modulhandbuch Studiengang Lehramt an Gymnasien (GymPO I) Englisch Prüfungsordnung: 2010 Modulhandbuch Studiengang Lehramt an Gymnasien (GymPO I) Englisch Prüfungsordnung: 2010 Universität Stuttgart Keplerstr. 7 70174 Stuttgart Inhaltsverzeichnis Präambel... 3 200 Pflichtmodule... 4 27150

Mehr

Deutsch als Fremdsprache

Deutsch als Fremdsprache Vorlesungsverzeichnis Universität Trier Sommer 2010, gedruckt am: 05. März 2015 Deutsch als Fremdsprache Bachelor Vorlesungen 21502 Linguistik und Sprachdidaktik Vorlesung, 2 Std., Mo 14:00-16:00, Audimax,

Mehr

Geltungsbereich. Studienbeginn

Geltungsbereich. Studienbeginn Erweiterungsprüfung im Unterrichtsfach Englisch für das Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen und den entsprechenden Jahrgangsstufen der Gesamtschulen (GHRGe) mit den Studienschwerpunkten Grundschule

Mehr

HINWEISE ZUM WISSENSCHAFTLICHEN ARBEITEN

HINWEISE ZUM WISSENSCHAFTLICHEN ARBEITEN Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Deutsche Sprachwissenschaft HINWEISE ZUM WISSENSCHAFTLICHEN ARBEITEN 1. Bibliographien Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen.

Mehr

Studien zur Pahlavi-Übersetzung des Avesta

Studien zur Pahlavi-Übersetzung des Avesta Iranica 7 Studien zur Pahlavi-Übersetzung des Avesta Bearbeitet von Alberto Cantera 1. Auflage 2004. Buch. X, 379 S. Hardcover ISBN 978 3 447 05123 1 Format (B x L): 17 x 24 cm Gewicht: 800 g Weitere Fachgebiete

Mehr

Amtliche Mitteilungen

Amtliche Mitteilungen Amtliche Mitteilungen Datum 21. August 2015 Nr. 103/2015 I n h a l t : Ordnung zur Änderung der Fachspezifischen Bestimmungen der Masterprüfungsordnung für den Masterstudiengang Angewandte Sprachwissenschaft:

Mehr

LEHRPLAN LATEIN. Bildungs- und Lehraufgabe. Beitrag zu den Aufgabenbereichen der Schule. Beiträge zu den Bildungsbereichen. Sprache und Kommunikation:

LEHRPLAN LATEIN. Bildungs- und Lehraufgabe. Beitrag zu den Aufgabenbereichen der Schule. Beiträge zu den Bildungsbereichen. Sprache und Kommunikation: LEHRPLAN LATEIN Bildungs- und Lehraufgabe Der Lateinunterricht öffnet den Zugang zur europäischen Sprachenlandschaft: - er führt über den Spracherwerb zum Übersetzen und Interpretieren von Originaltexten

Mehr

Grammatik im Französischunterricht

Grammatik im Französischunterricht Grammatik im Französischunterricht Tradition auf der Anklagebank Wie geht es weiter? Referat von Julia Panek, Katrin Michalczyk, Katrin Lenz Struktur der Diskussion Was versteht wer unter Grammatik? Welche

Mehr

Grammatik. 5. 7. Klasse. in 15 Minuten. Deutsch. Sammelband für 12,40 [A] statt Einzelausgaben

Grammatik. 5. 7. Klasse. in 15 Minuten. Deutsch. Sammelband für 12,40 [A] statt Einzelausgaben Deutsch Grammatik in 15 Minuten 5. 7. Klasse Sammelband für 12 statt Einzelausgaben 17,97 12,40 [A] Die Rechtschreibung in diesem Buch folgt im Falle von Schreibvarianten den Empfehlungen von Duden Die

Mehr

Grammatik im Deutschunterricht. Leonardo Quintero

Grammatik im Deutschunterricht. Leonardo Quintero Grammatik im Deutschunterricht Leonardo Quintero Vorwissen? Begriffsklärung:! Valenzgrammatik! Phrasenstrukturgrammatik Grammatikunterricht in der Schule?! Wann?! Was?! Wie? Linguistische VS Didaktische

Mehr

Übersetzen Spanisch Deutsch

Übersetzen Spanisch Deutsch Holger Siever Übersetzen Spanisch Deutsch Ein Arbeitsbuch narr studienbücher Inhalt 1 Einleitung... 11 1.1 Wozu dieses Arbeitsbuch?... 11 1.2 Wie kam es zu diesem Arbeitsbuch?... 16 1.3 Wie ist dieses

Mehr

Modulhandbuch 2-Fach-Bachelor-Studiengang Spanische Sprache und Kultur

Modulhandbuch 2-Fach-Bachelor-Studiengang Spanische Sprache und Kultur Fakultät für Geisteswissenschaften Institut für Romanische Sprachen u. Literaturen Modulhandbuch 2-Fach-Bachelor-Studiengang Spanische Sprache und Kultur (überarbeitete Version, Stand: 05.03.15) Studiengang:

Mehr

An Irishman on tour Der Reiseblog für die Auszeit auf Zeit. Media Kit

An Irishman on tour Der Reiseblog für die Auszeit auf Zeit. Media Kit An Irishman on tour Der Reiseblog für die Auszeit auf Zeit Media Kit www.anirishmanontour.com www.anirishmanontour.com ist ein Reiseblog für die Auszeit auf Zeit. Der Fokus richtet sich auf: Entscheidungsfindung

Mehr

Generative Syntax. PD Dr. Ralf Vogel. Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft Universität Bielefeld, SoSe 2007 Ralf.Vogel@Uni-Bielefeld.

Generative Syntax. PD Dr. Ralf Vogel. Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft Universität Bielefeld, SoSe 2007 Ralf.Vogel@Uni-Bielefeld. Morphologie und Syntax (BA) Generative Syntax PD Dr. Ralf Vogel Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft Universität Bielefeld, SoSe 2007 Ralf.Vogel@Uni-Bielefeld.de 10. Mai 2007 1 / 48 Gliederung

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS ANLAGE A: PRÜFUNGSBESTIMMUNGEN FÜR DIE KERNFÄCHER UND SACHFÄCHER IM RAHMEN DER DIPLOMVORPRÜFUNG

INHALTSVERZEICHNIS ANLAGE A: PRÜFUNGSBESTIMMUNGEN FÜR DIE KERNFÄCHER UND SACHFÄCHER IM RAHMEN DER DIPLOMVORPRÜFUNG ANLAGEN A und B INHALTSVERZEICHNIS ANLAGE A: PRÜFUNGSBESTIMMUNGEN FÜR DIE KERNFÄCHER UND SACHFÄCHER IM RAHMEN DER DIPLOMVORPRÜFUNG I. KERNFACH ANGLISTIK 1 1 2. Schriftliche Prüfung 1 3. Mündliche Prüfung

Mehr

Universität Konstanz. Geisteswissenschaftliche Sektion Fachbereich Sprachwissenschaft. Modulhandbuch

Universität Konstanz. Geisteswissenschaftliche Sektion Fachbereich Sprachwissenschaft. Modulhandbuch Universität Konstanz Geisteswissenschaftliche Sektion Fachbereich Sprachwissenschaft Modulhandbuch Masterstudiengang Sprachwissenschaft mit romanistischem Schwerpunkt Stand: Oktober 2014 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Basissprache Latein Lehrplan für das kantonale Zusatzfach

Basissprache Latein Lehrplan für das kantonale Zusatzfach Kantonsschule Zug l Gymnasium Basissprache Latein Kantonales Zusatzfach Basissprache Latein Lehrplan für das kantonale Zusatzfach A. Stundendotation Klasse 1. 2. 3. 4. 5. 6. Wochenstunden 3 3 0 0 0 0 B.

Mehr

BÙI LINH HÀ BEDEUTUNGSWANDEL IN DER DEUTSCHEN SPRACHE AM BEISPIEL DER MODALVERBEN BIẾN ĐỔI NGHĨA TRONG TIẾNG ĐỨC DỰA TRÊN VÍ DỤ CỦA ĐỘNG TỪ TÌNH THÁI

BÙI LINH HÀ BEDEUTUNGSWANDEL IN DER DEUTSCHEN SPRACHE AM BEISPIEL DER MODALVERBEN BIẾN ĐỔI NGHĨA TRONG TIẾNG ĐỨC DỰA TRÊN VÍ DỤ CỦA ĐỘNG TỪ TÌNH THÁI NATIONALUNIVERSITÄT HANOI FREMDSPRACHENHOCHSCHULE FAKULTÄT FÜR POST-GRADUIERTE ************** BÙI LINH HÀ BEDEUTUNGSWANDEL IN DER DEUTSCHEN SPRACHE AM BEISPIEL DER MODALVERBEN BIẾN ĐỔI NGHĨA TRONG TIẾNG

Mehr

Lehramtsstudium Realschule: Fach Englisch MODULHANDBUCH

Lehramtsstudium Realschule: Fach Englisch MODULHANDBUCH Lehramtsstudium Realschule: Fach Englisch MODULHANDBUCH Inhaltsverzeichnis Seite Modulstufe A 2 Modulstufe B 9 Modulstufe C 12 Modulstufe D 23 1 Modulstufe A A1 Übung Introduction to English and American

Mehr

DEUTSCH-UNGARISCHE KONTRASTIVE TERMINOLOGISCHE FORSCHUNG UND DIE MÖGLICHKEITEN EINER TERMINOLOGIEARBEIT FÜR ÜBERSETZER 1

DEUTSCH-UNGARISCHE KONTRASTIVE TERMINOLOGISCHE FORSCHUNG UND DIE MÖGLICHKEITEN EINER TERMINOLOGIEARBEIT FÜR ÜBERSETZER 1 DEUTSCH-UNGARISCHE KONTRASTIVE TERMINOLOGISCHE FORSCHUNG UND DIE MÖGLICHKEITEN EINER TERMINOLOGIEARBEIT FÜR ÜBERSETZER 1 MÁRIA ILLÉS-KOVÁCS ERIKA KEGYES Universität Miskolc, Ungarn 1. Einleitung Die Logistik

Mehr

Im Folgenden werden lediglich vorläufige Arbeitstitel angegeben, die verschiedenen sprachwissenschaftlichen Themenbereichen zugeordnet sind.

Im Folgenden werden lediglich vorläufige Arbeitstitel angegeben, die verschiedenen sprachwissenschaftlichen Themenbereichen zugeordnet sind. Univ.-Prof. Dr. Elmar Schafroth Romanistik Sprachwissenschaft Themenvorschläge für wissenschaftliche Abschlussarbeiten (Bachelor- und Masterarbeiten, Dissertationen) Kontakt: Mail: schafroth@phil.hhu.de

Mehr

Kommentare zur Lehrveranstaltungen von N. Brüggemann im SoSe 2013

Kommentare zur Lehrveranstaltungen von N. Brüggemann im SoSe 2013 Kommentare zur Lehrveranstaltungen von N. Brüggemann im SoSe 2013 Proseminar Kontrastive Linguistik Polnisch-Deutsch, 2 SWS Di. 14-16 Die kontrastive (auch konfrontative) Linguistik (= KL) befasst sich

Mehr

Krista Segermann. 1. Wünsche an die Sprachwissenschaft aus fachdidaktischer Sicht

Krista Segermann. 1. Wünsche an die Sprachwissenschaft aus fachdidaktischer Sicht Krista Segermann Welche Erkenntnisse der romanischen Sprachwissenschaft sollten dem zukünftigen Französisch-/ Spanisch-/ Italienischlehrer im Studium vermittelt werden? Versuch einer Curriculum-Revision

Mehr

Modulhandbuch. für den lehramtsbezogenen Bachelor-Studiengang Grundschule, Förderschule und Realschule Plus. Romanistik

Modulhandbuch. für den lehramtsbezogenen Bachelor-Studiengang Grundschule, Förderschule und Realschule Plus. Romanistik Modulhandbuch für den lehramtsbezogenen Bachelor-Studiengang Grundschule, Förderschule und Realschule Plus Romanistik an der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau Lehrkräfte: Dr. Jacqueline Breugnot,

Mehr

GERMANISTISCHE LINGUISTIK

GERMANISTISCHE LINGUISTIK GERMANISTISCHE LINGUISTIK Deutsche Sprache Bitte beachten Sie die Hinweise zum ANMELDEVERFAHREN in der Germanistischen Linguistik! Vorlesungen Appel Theoretische und historische Problemstellungen der Germanistik:

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung der Albert-Ludwigs-Universität für den Studiengang Lehramt an Gymnasien

Studien- und Prüfungsordnung der Albert-Ludwigs-Universität für den Studiengang Lehramt an Gymnasien Vom 24. März 2011 (Amtliche Bekanntmachungen Jg. 42, Nr. 7, S. 25 252) in der Fassung vom 23. Juni 2014 (Amtliche Bekanntmachungen Jg. 45, Nr. 55, S. 216 494) Studien- und Prüfungsordnung der Albert-Ludwigs-Universität

Mehr

B.A. LINGUISTIK. Bachelorstudiengang Linguistik an der Universität Leipzig

B.A. LINGUISTIK. Bachelorstudiengang Linguistik an der Universität Leipzig B.A. LINGUISTIK Bachelorstudiengang Linguistik an der Universität Leipzig WOMIT BESCHÄFTIGT SICH DIE LINGUISTIK? Gegenstand der Linguistik sind anders als bei den Einzel-Philologien nicht die konkreten

Mehr

Lehrplan für das Schwerpunktfach Latein

Lehrplan für das Schwerpunktfach Latein Lehrplan für das Schwerpunktfach Latein Richtziele des schweizerischen Rahmenlehrplans Grundkenntnisse 1.1 Ausreichende Kenntnisse der lateinischen Sprache besitzen, um Originaltexte übersetzen zu können

Mehr

Technisches Übersetzen in Theorie und Praxis

Technisches Übersetzen in Theorie und Praxis Brigitte Horn-Helf Technisches Übersetzen in Theorie und Praxis A. Francke Verlag Tübingen und Basel Inhalt Abkürzungsverzeichnis 11 Verzeichnis der Tabellen 12 Verzeichnis der Schemata 12 Vorwort 13 TEIL

Mehr

Stefan Engelberg (IDS Mannheim), Workshop Corpora in Lexical Research, Bucharest, Nov. 2008 [Folie 1] DWDS-Kernkorpus / DWDS corpus analysis

Stefan Engelberg (IDS Mannheim), Workshop Corpora in Lexical Research, Bucharest, Nov. 2008 [Folie 1] DWDS-Kernkorpus / DWDS corpus analysis Content 1. Empirical linguistics 2. Text corpora and corpus linguistics 3. Concordances 4. Application I: The German progressive 5. Part-of-speech tagging 6. Fequency analysis 7. Application II: Compounds

Mehr

Deutsch als Fremdsprache

Deutsch als Fremdsprache Vorlesungsverzeichnis Universität Trier Winter 2010/11, gedruckt am: 05. März 2015 Deutsch als Fremdsprache Bachelor Vorlesungen 22601 Grammatik des Deutschen Vorlesung, 2 Std., Einzel, Mo 14:00-16:00,

Mehr

BA polyvalent: Romanische Philologie: Französisch (BK, FBJE)

BA polyvalent: Romanische Philologie: Französisch (BK, FBJE) BA polyvalent: Romanische Philologie: Französisch (BK, FBJE) Das Studium der Romanischen Philologie im Fach Französisch steht im engen Zusammenhang mit den anderen romanischen Sprachen wie z. B. Spanisch

Mehr

LEXIKALISCHE SEMANTIK II: GRAMMATISCHE BEDEUTUNG

LEXIKALISCHE SEMANTIK II: GRAMMATISCHE BEDEUTUNG LEXIKALISCHE SEMANTIK II: GRAMMATISCHE BEDEUTUNG 1. DIE GRAMMATISCHE BEDEUTUNG VON WORTEN Neben der konzeptuellen Bedeutung haben sprachliche Ausdrücke auch eine grammatische Bedeutungskomponente, die

Mehr

Einführung in die Sprachwissenschaft des Deutschen. Semantik II. PD Dr. Alexandra Zepter

Einführung in die Sprachwissenschaft des Deutschen. Semantik II. PD Dr. Alexandra Zepter Einführung in die Sprachwissenschaft des Deutschen Semantik II PD Dr. Alexandra Zepter Systemorientierte theoretische Linguistik Syntax Morphologie Phonetik/Phonologie Graphematik (Semiotik) Semantik Pragmatik:

Mehr

POS-ID Modul/Unit/Leistung CP Ja Nein Note

POS-ID Modul/Unit/Leistung CP Ja Nein Note Sprachnachweise Kleines Latinum Englisch (B2 CEF) weitere moderne europäische Fremdsprache (B1 CEF) 601040 Ergänzungsmodul 1: Alte Geschichte (großes 601011 Vorlesung: griechische oder römische Geschichte

Mehr

Italienische und französische Reiseberichte des 16. Jahrhunderts und ihre Übersetzungen

Italienische und französische Reiseberichte des 16. Jahrhunderts und ihre Übersetzungen Italienische und französische Reiseberichte des 16. Jahrhunderts und ihre Übersetzungen Über ein vernachlässigtes Kapitel der europäischen Übersetzungsgeschichte Christine Henschel WISSENSCHAFTLICHE BUCHGESELLSCHAFT

Mehr

Bachelorstudium Slawistik (650)

Bachelorstudium Slawistik (650) Sommersemester 2012 09.03.2012 Seite 1 Bachelorstudium Slawistik (650) LV-Nr. LV-Titel LV-Leiter Typ Sem. ECTS Anrechenbarkeit Bachelor 2009 weitere Anrechenbarkeit Anmerkungen PFLICHTMODULE A. Kompetenzbereich

Mehr

Studiensemester. 1.-2. Sem. Kontaktzeit. 2 SWS / 22,5 h. 67,5 h. 2 SWS / 22,5 h

Studiensemester. 1.-2. Sem. Kontaktzeit. 2 SWS / 22,5 h. 67,5 h. 2 SWS / 22,5 h Modulhandbuch für das Lehramt Bachelor Englisch an Berufskollegs Entwurf; Stand: 25.05.2012 Mod 28.12.12 (PMV) 15.2.13 09.01.2014 Basismodul Literatur und Kulturwissenschaft KennNr. BAEBK1 Workload 180

Mehr