Funkanalyse Bayern Programmkompetenzen. TNS Infratest MediaResearch

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Funkanalyse Bayern 2007. Programmkompetenzen. TNS Infratest MediaResearch"

Transkript

1 Programmkompetenzen

2 Kompetenz: Bewertung des jeweiligen Senders durch eigene Stammhörer in Bayern Lokalsender gesamt

3 Kompetenz: Bewertung des jeweiligen Senders durch eigene Stammhörer in Bayern im jeweiligen Gebiet 1-Frequenzstandort-Lokalsender Umlandstandort-Lokalsender 2-Frequenzstandort-Lokalsender Ballungsraum-Lokalsender Großstadt-Lokalsender

4 Stammhörer 1-Frequenzstandort-Lokalsender in Bayern im Empfangsgebiet 1-Frequenzstandort-Lokalsender

5 Stammhörer 2-Frequenzstandort-Lokalsender in Bayern im Empfangsgebiet 2-Frequenzstandort-Lokalsender

6 Stammhörer Umlandstandort-Lokalsender in Bayern im Empfangsgebiet Umlandstandort-Lokalsender

7 Stammhörer Großstadt-Lokalsender in Bayern im Empfangsgebiet Großstadt-Lokalsender

8 Stammhörer Ballungsraum-Lokalsender in Bayern im Empfangsgebiet Ballungsraum-Lokalsender

6 Hörfunk: Programmkompetenzen FUNKANALYSE BAYERN 2015

6 Hörfunk: Programmkompetenzen FUNKANALYSE BAYERN 2015 6 Hörfunk: Programmkompetenzen Bewertung des jeweiligen Senders durch eigene Stammhörer ab 10 Jahre in Bayern in % Lokalsender gesamt ANTENNE BAYERN Bayern 1 Bayern 3 124 Bewertung des jeweiligen Senders

Mehr

Der einzige Buchungsplattform für alle Arten von Werbemedien. Regionale TV-Werbung bei ProSiebenSat.1

Der einzige Buchungsplattform für alle Arten von Werbemedien. Regionale TV-Werbung bei ProSiebenSat.1 Der einzige Buchungsplattform für alle Arten von Werbemedien Regionale TV-Werbung bei ProSiebenSat.1 Allgemeine Vorteile einer regionalen Kampagne Attraktives, reichweitenstarkes, nationales Programm Platzierung

Mehr

CSL DVB-T Stick. Installationsanleitung. CSL DVB-T Stick. www.csl-computer.com

CSL DVB-T Stick. Installationsanleitung. CSL DVB-T Stick. www.csl-computer.com Installationsanleitung Schritt 1 Legen Sie die beiliegende CD in Ihr CD-Laufwerk. Klicken Sie auf Driver, um die Treiber-Installation zu starten. Schritt 2 Wählen Sie nun die gewünschte Installations-Sprache

Mehr

AIG Fischer, Architekten, Ingenieure, Generalplaner, generalplaner, Generalplanung, Gesamtplaner, Gesamtplanung, Kronach, kronach, fischer, aig, Aig,

AIG Fischer, Architekten, Ingenieure, Generalplaner, generalplaner, Generalplanung, Gesamtplaner, Gesamtplanung, Kronach, kronach, fischer, aig, Aig, AIG Fischer, Architekten, Ingenieure, Generalplaner, generalplaner, Generalplanung, Gesamtplaner, Gesamtplanung, Kronach, kronach, fischer, aig, Aig, aig fischer, Architektenbüro Fischer, Frankenland,

Mehr

Par tner der Feuerwehr

Par tner der Feuerwehr Par tner der Feuerwehr Rundum-Schutz mit Elementar für Feuerwehrdienstleistende Info für Gebäudeeigentümer und Mieter. Besonders günstig: 20 % Nachlass Das Klima verändert sich wir passen Ihren Versicherungsschutz

Mehr

Q W. Aschaffenburg à Würzburger Straße. Gesamtfahrplan der Linien 5, 15, 40, 41, 47 und 63

Q W. Aschaffenburg à Würzburger Straße. Gesamtfahrplan der Linien 5, 15, 40, 41, 47 und 63 Gesamtfahrplan der Linien 5,,,, 47 und 63 Aschaffenburg à Würzburger Straße Stadtwerke Aschaffenburg, 6 Aschaffenburg, Tel.: (0) 1-9 Am. und 31. Verkehr wie SB Hinweise 5 5 63 5 5 63 5 5 Bussteig 20 02

Mehr

Yetnet ist... ...kundenfreundlich:

Yetnet ist... ...kundenfreundlich: versus Yetnet ist......kundenfreundlich: Yetnet zwingt Ihnen keine umständliche Zusatzbox (Set-Top-Box) auf. Falls Sie über einen Fernseher mit DVB-C Tuner verfügen genügt in der Regel der Kauf einer Smart

Mehr

Dieser Dreiröhren-Schirmgitter-Fernempfänger verfügt auch über einen Anschluss für Schallplattenwiedergabe.

Dieser Dreiröhren-Schirmgitter-Fernempfänger verfügt auch über einen Anschluss für Schallplattenwiedergabe. RADIO YEARS 1923 fertigt Kapsch das erste Radio-Empfangsgerät. Gleichzeitig entbrennt ein Kampf um die erste Lizenz zur Ausstrahlung eines Radioprogrammes. Kapsch wird Gründungsmitglied der RAVAG, der

Mehr

Sparte, Nische und Lokales: Regionale Inhalte in kabelgebundenen Netzen

Sparte, Nische und Lokales: Regionale Inhalte in kabelgebundenen Netzen Sparte, Nische und Lokales: Regionale Inhalte in kabelgebundenen Netzen Thomas Heyer TKLM-Symposium 2011 11112011 1 Lokale Angebote erhöhen die Vielfalt Private regionale Veranstalter schaffen Public Value

Mehr

MedTech Compliance aktuelle Herausforderungen

MedTech Compliance aktuelle Herausforderungen Juristische Fakultät MedTech Compliance aktuelle Herausforderungen 10. Augsburger Forum für Medizinprodukterecht am 18. September 2014 an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg Healthcare Compliance

Mehr

September 2012. Carola Lopez, Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v.

September 2012. Carola Lopez, Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. BVDW Befragung zur dmexco September 2012 Carola Lopez, Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. Zielsetzung & Methodik Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. und die dmexco wollten es wissen

Mehr

wuppertal-live.de solingen-live.de remscheid-live.de Terminkalender und Ticketservice im Bergischen Dreieck

wuppertal-live.de solingen-live.de remscheid-live.de Terminkalender und Ticketservice im Bergischen Dreieck wuppertal-live.de solingen-live.de remscheid-live.de Terminkalender und Ticketservice im Bergischen Dreieck Saison 2012/13 Stand 5.10.2012 Wuppertal Intro Solingen Remscheid Das Bergische Dreieck Wuppertal/Solingen/Remscheid

Mehr

MEDION USB-Modem-Stick Software User Guide

MEDION USB-Modem-Stick Software User Guide MEDION USB-Modem-Stick Software User Guide Einleitung: Der MEDION USB-Modem-Stick setzt auf den Linux Komponenten Netzwerkmanager ab Version 0.9.10 sowie Modemmanager Version 1.4.0 auf, für deren korrekte

Mehr

Spielplan A-Klasse - Kreis Neumarkt/Jura - Herren: Der komplette Spielplan der Sai...

Spielplan A-Klasse - Kreis Neumarkt/Jura - Herren: Der komplette Spielplan der Sai... Seite 1 von 6 RSS Mobil Kontakt Newsletter Presse Impressum Login AK SÜD FAVORIT HINZUFÜGEN SPIELKLASSE: Herren / A Klasse / Kreis Neumarkt/Jura STAFFEL-ID: 313125 SPIELLEITER: Güngör Bulduk E-Mail senden

Mehr

Allgemein Bevorzugter Name Abweichende Namen Altdaten Beispiel Anzeige. Stand 22.04.2015 Kurzname EH-K-10

Allgemein Bevorzugter Name Abweichende Namen Altdaten Beispiel Anzeige. Stand 22.04.2015 Kurzname EH-K-10 Allgemein Bevorzugter Name Abweichende Namen Altdaten Beispiel Anzeige Stand 22.04.2015 Kurzname Thema Gerichte Satzart (PICA) Tb Satztyp (Aleph) b Entitätencode kio RDA 11.2.2.21 AWR -- ERL 11.2.2.21.1;

Mehr

Forum - "E-Government immer öfter mit eid-funktion"

Forum - E-Government immer öfter mit eid-funktion Forum - "E-Government immer öfter mit eid-funktion" Michael Diepold Leiter Geschäftsfeld egovernment AKDB 7. März 2013 Seite 1 11.03.2013 Ausgangssituation Bayern als Flächenstaat mit einer Vielzahl von

Mehr

Ergebnis. Tipp. Punkte. Tipp. Ergebnis. Punkte. Tipp. Ergebnis. Punkte. Punkte

Ergebnis. Tipp. Punkte. Tipp. Ergebnis. Punkte. Tipp. Ergebnis. Punkte. Punkte 1. Spieltag 05.08.2011 Borussia Dortmund - Hamburger SV 06.08.2011 FC Bayern München - Bor. Mönchengladbach 06.08.2011 Hertha BSC - 1. FC Nürnberg 06.08.2011 FC Augsburg - SC Freiburg 06.08.2011 Hannover

Mehr

Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen! Herzlich willkommen! Verdacht auf Behandlungsfehler: Was leistet der MDK? Priv.-Doz. Dr. med. Astrid Zobel Leitende Ärztin Bereich Sozialmedizin - MDK Bayern MDK Kongress 27. 28. März 2012 - Maritim proarte

Mehr

Was die Fachhändler bewegt: Schlagworte der Händler zur Umsatzmeldung UMSATZENTWICKLUNG-MAI: +3,8% UMSATZENTWICKLUNG-KUMULIERT: +1,3%

Was die Fachhändler bewegt: Schlagworte der Händler zur Umsatzmeldung UMSATZENTWICKLUNG-MAI: +3,8% UMSATZENTWICKLUNG-KUMULIERT: +1,3% Was die Fachhändler bewegt: Schlagworte der Händler zur Umsatzmeldung UMSATZENTWICKLUNG-MAI: +3,8% UMSATZENTWICKLUNG-KUMULIERT: +1,3% Regionale Umsatzentwicklung in % gegenüber dem Vorjahresmonat und relevante

Mehr

M E D I A D AT E N 2 0 0 8 [ P r e i s l i s t e g ü l t i g a b 0 1. 0 6. 2 0 0 8 ]

M E D I A D AT E N 2 0 0 8 [ P r e i s l i s t e g ü l t i g a b 0 1. 0 6. 2 0 0 8 ] M E D I A D AT E N 2 0 0 8 [ P r e i s l i s t e g ü l t i g a b 0 1. 0 6. 2 0 0 8 ] 1. DAF - Der Sender Die Experten für aktuelle Finanzberichterstattung - Umfassende Finanzberichterstattung - Etabliert

Mehr

6. Bayes-Klassifikation. (Schukat-Talamazzini 2002)

6. Bayes-Klassifikation. (Schukat-Talamazzini 2002) 6. Bayes-Klassifikation (Schukat-Talamazzini 2002) (Böhm 2003) (Klawonn 2004) Der Satz von Bayes: Beweis: Klassifikation mittels des Satzes von Bayes (Klawonn 2004) Allgemeine Definition: Davon zu unterscheiden

Mehr

ANMELDUNG ZUR 3. BAYHOST - vbw - Hochschulmesse am 20. Mai 2010 im Audimax der Universität Regensburg

ANMELDUNG ZUR 3. BAYHOST - vbw - Hochschulmesse am 20. Mai 2010 im Audimax der Universität Regensburg ANMELDUNG ZUR 3. BAYHOST - vbw - Hochschulmesse am 20. Mai 2010 im Audimax der Universität Regensburg Institution: Anschrift: Telefon: Fax: E-Mail: URL: Ansprechpartner für Rückfragen: Name: Durchwahl:

Mehr

Das Bürgerservice-Portal

Das Bürgerservice-Portal Das Bürgerservice-Portal Online Verwaltungsdienstleistungen mit dem neuen Personalausweis am Beispiel Serviceplattform Digitales Bayern 27. November 2013 Seite 1 Idee: Serviceplattform Digitales Bayern

Mehr

nah, fern und...ganz weit!

nah, fern und...ganz weit! TRANSPORTE- nah, fern und...ganz weit! Vorstellung unseres Unternehmens Transporte- & Personaldienstleistungen Sehr geehrte Damen und Herren, Bewegung bedeutet Innovation, Fortschritt, aber auch Vertrauenssache

Mehr

Das Bayes-Theorem. Christian Neukirchen Gleichwertige Leistungsfeststellung, Juni 2005

Das Bayes-Theorem. Christian Neukirchen Gleichwertige Leistungsfeststellung, Juni 2005 Das Bayes-Theorem Christian Neukirchen Gleichwertige Leistungsfeststellung, Juni 2005 Ein lahmer Witz Heute im Angebot: Ein praktisches Beispiel zur Einleitung Kurze Wiederholung der Überblick über Reverend

Mehr

Fußball-Ergebnistipps, Saison 2015/16

Fußball-Ergebnistipps, Saison 2015/16 Fußball-Ergebnistipps, Saison 2015/16 V1.0, Sven Guyet 2015 1. Spieltag (14.-16.08.2015) FC Bayern M ünchen - Hamburger SV : Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach : Bayer 04 Leverkusen - TSG 1899

Mehr

Betriebsrente - das müssen Sie wissen

Betriebsrente - das müssen Sie wissen renten-zusatzversicherung Informationen zum Rentenantrag Betriebsrente - das müssen Sie wissen Sie möchten in Rente gehen? Dieses Faltblatt soll eine Orientierungshilfe für Sie sein: Sie erfahren, wie

Mehr

!!! !!! Bundesligaspielplan Saison 2015/16! Hinrunde:! 1. Spieltag 14. bis 16. August 2015! Heim - Gast!

!!! !!! Bundesligaspielplan Saison 2015/16! Hinrunde:! 1. Spieltag 14. bis 16. August 2015! Heim - Gast! Bundesligaspielplan Saison 2015/16 Hinrunde: 1. Spieltag 14. bis 16. August 2015 Heim - Gast Bayern München - Hamburger SV Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach Bayer Leverkusen - TSG 1899 Hoffenheim

Mehr

Bundesliga-Spielplan für den VfB Stuttgart (fett) p pdf-datei by http://vfb-fansite.npage.de/ Erster Spieltag (15. bis 16. August)

Bundesliga-Spielplan für den VfB Stuttgart (fett) p pdf-datei by http://vfb-fansite.npage.de/ Erster Spieltag (15. bis 16. August) Bundesliga-Spielplan für den VfB Stuttgart (fett) p pdf-datei by http://vfb-fansite.npage.de/ Erster Spieltag (15. bis 16. August) Bayern München - Hamburger SV (Freitag, 20.30 Uhr) Schalke 04 - Hannover

Mehr

Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75

Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75 KM 6, Versicherte nach dem Alter und KV-Bezirken 2009 Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75 Bund Mitglieder nach Alter 76-93 Familienangehörige

Mehr

HAMBURGER SPORT-VEREIN e.v. OFC Ticketrundschreiben Oktober 2008 2 OFC Bestellungen für die ersten Rückrundenspiele möglich! 14.

HAMBURGER SPORT-VEREIN e.v. OFC Ticketrundschreiben Oktober 2008 2 OFC Bestellungen für die ersten Rückrundenspiele möglich! 14. HAMBURGER SPORT-VEREIN e.v. OFC Ticketrundschreiben Oktober 2008 2 OFC Bestellungen für die ersten Rückrundenspiele möglich! 14. Oktober 2008 Moin OFCs, ab sofort können für die ersten drei Rückrunden

Mehr

EINLADUNG Netzwerk-Tag. Ansbach, 8. Oktober 2015

EINLADUNG Netzwerk-Tag. Ansbach, 8. Oktober 2015 EINLADUNG Netzwerk-Tag Ansbach, 8. Oktober 2015 Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, Netzwerken wird in einer stark vernetzten Welt immer wichtiger im Geschäftsleben. Wir wollen daher mit kompetenten

Mehr

Schnelles Internet für Unternehmen Aktivitäten und Positionen der IHK

Schnelles Internet für Unternehmen Aktivitäten und Positionen der IHK Schnelles Internet für Unternehmen Aktivitäten und Positionen der IHK IHK-Gremium Altötting-Mühldorf 03.07.2014 Gründe für unzureichende Internetversorgung - Technische Infrastuktur ermöglicht nur langsames

Mehr

Mediadaten: TVtouring TVtouringmedia

Mediadaten: TVtouring TVtouringmedia Mediadaten: TVtouring TVtouringmedia 2014 Wir über uns Regelmäßig sehen insgesamt 202.000 Zuschauer die Programme von TV touring. Davon sehen 51.000 unser Programm täglich. In der Zeit zwischen 18.00 Uhr

Mehr

Willkommen in ONKEL WOLFGANG S WELT

Willkommen in ONKEL WOLFGANG S WELT Willkommen in ONKEL WOLFGANG S WELT Das ist mein Onkel Wolfgang Sie kennen ihn ja alle schon lange! Seit ein paar Monaten hat er für unsere gesamte Familie die Haushaltskasse übernommen: Mit Onkel Wolfgang

Mehr

Neue Wege der Leadgenerierung mit München Live TV

Neue Wege der Leadgenerierung mit München Live TV Münchner UnternehmerKreis IT Neue Wege der Leadgenerierung mit München Live TV Ulrich Gehrhardt Geschäftsführer 09. August 2007 Exkurs. Exkurs: Informationen zum Medium TV. 1 Exkurs: Mediennutzung. TV

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Farben Primärfarben Sekundärfarben Webfarben Logofarben

Inhaltsverzeichnis. Farben Primärfarben Sekundärfarben Webfarben Logofarben Styleguide Kölncampus Inhaltsverzeichnis Kölncampus Was ist Kölncampus? Definition der Firmenidentität, des Identitätskerns und Erwartungen an die neue Identität Erscheinungsbild Logo Logoverwendung Größen

Mehr

Lichtbild ANTRAGSFORMULAR. I. Angaben zur Person. Stiftung Coloplast Postfach 70 03 40 22003 Hamburg

Lichtbild ANTRAGSFORMULAR. I. Angaben zur Person. Stiftung Coloplast Postfach 70 03 40 22003 Hamburg Stiftung Coloplast Postfach 70 03 40 22003 Hamburg Lichtbild ANTRAGSFORMULAR Beantragung eines Stipendiums zur Fort- und Weiterbildung für Pflegende und Angehörige anderer (nicht-ärztlicher) therapeutischer

Mehr

hat Ihnen gesagt, dass wir den Bericht über den neuen HT-Chip mit einer Sperrfrist bis zum nächsten Donnerstag belegen müssen? Der Hintergrund wird

hat Ihnen gesagt, dass wir den Bericht über den neuen HT-Chip mit einer Sperrfrist bis zum nächsten Donnerstag belegen müssen? Der Hintergrund wird hat Ihnen gesagt, dass wir den Bericht über den neuen HT-Chip mit einer Sperrfrist bis zum nächsten Donnerstag belegen müssen? Der Hintergrund wird Sie ohnehin weniger interessieren, da wir ja mit der

Mehr

Informatik. 12.c. 1. Nachrichten, Informationen, Daten, Kommunikation

Informatik. 12.c. 1. Nachrichten, Informationen, Daten, Kommunikation Informatik 12.c 1. Nachrichten, Informationen, Daten, Kommunikation Definieren Sie die folgenden Begriffe: Information Nachricht Datum Kommunikation Erklären Sie das Modell der Kommunikation. 2. Geschichte

Mehr

MAPS.ME. Benutzerhandbuch! support@maps.me

MAPS.ME. Benutzerhandbuch! support@maps.me MAPS.ME Benutzerhandbuch! support@maps.me Hauptbildschirm Geolokalisierung Menü Suche Lesezeichen Wie kann ich die Karten herunterladen? Zoomen Sie an den Standort heran, bis die Nachricht «Land herunterladen»

Mehr

E-Mail Verschlüsselung

E-Mail Verschlüsselung E-Mail Verschlüsselung S/MIME Standard Disclaimer: In der Regel lässt sich die Verschlüsselungsfunktion störungsfrei in den E-Mail-Programmen einrichten. Es wird aber darauf hingewiesen, dass in einigen

Mehr

Schnelles Internet für Unternehmen Aktivitäten und Positionen der IHK

Schnelles Internet für Unternehmen Aktivitäten und Positionen der IHK Schnelles Internet für Unternehmen Aktivitäten und Positionen der IHK IHK-Gremium Ebersberg 16.10.2014 Gründe für unzureichende Internetversorgung - Technische Infrastuktur ermöglicht nur langsames Internet:

Mehr

Stand: April 2013. Operation: Stellenbesetzung

Stand: April 2013. Operation: Stellenbesetzung Stand: April 2013 Operation: Stellenbesetzung DocCheck das Social Medwork Netzwerken für eine bessere Medizin: vereinfachter Zugriff auf medizinische Inhalte und direkter fachlicher Austausch innerhalb

Mehr

S T R AT EGIE U N D T R A I NINGS S P E CIAL SALES DRIVEN COMPANY

S T R AT EGIE U N D T R A I NINGS S P E CIAL SALES DRIVEN COMPANY Strategie und Trainings Special Sales Driven Company S T R AT EGIE U N D T R A I NINGS S P E CIAL SALES DRIVEN COMPANY HOW TO BECOME A SALES DRIVEN COMPANY 1 Inhalt 2 Über uns DIE GESCHÄFTSFELDER: STRATEGIE

Mehr

Lebensqualität in jedem Alter

Lebensqualität in jedem Alter Lebensqualität in jedem Alter Treffen kann es jeden: heute noch aktiv, später vielleicht auf Hilfe angewiesen. Sichern Sie Ihr Vermögen und schützen Sie sich und Ihre Familie vor hohen finanziellen Belastungen.

Mehr

Bedienungsanleitung. Heilbronn RCC 24

Bedienungsanleitung. Heilbronn RCC 24 Bedienungsanleitung Heilbronn RCC 24 Inhaltsverzeichnis Kurzanleitung... 4 Wichtige Hinweise... 6 Was Sie unbedingt lesen sollten... 6 Verkehrssicherheit... 6 Einbau/Anschluß... 6 Diebstahlsicherung...

Mehr

Information Mining - Einführung

Information Mining - Einführung Information Mining - Einführung Norbert Fuhr Abteilung Informatik und Angewandte Kognitionswissenschaften Fachgebiet Informationssysteme norbert.fuhr@uni-due.de 1 Aufgabenstellungen im Data Mining Klassifikation

Mehr

Rösler-Goy: Datenschutz für das Liegenschaftskataster 1

Rösler-Goy: Datenschutz für das Liegenschaftskataster 1 Datenschutz für das Liegenschaftskataster Dipl.-Ing. Michael Rösler-Goy Landesamt für Vermessung und Geoinformation Bayern Rösler-Goy: Datenschutz für das Liegenschaftskataster 1 1. Wozu dient Datenschutz?

Mehr

Einladung zur 14. Pantaenius-Immobilientagung

Einladung zur 14. Pantaenius-Immobilientagung Einladung zur 14. Pantaenius-Immobilientagung Hamburg Düsseldorf München Dr. jur. utr. Olaf Riecke Richter am Amtsgericht Hamburg-Blankenese Zivil-, WEG-, Nachlass- und Vollstreckungsrichter Herausgeber

Mehr

Die IT-Dienstleister von Bund, Ländern und Kommunen - Wo geht die Reise hin und welche Leistungen werden von der IT-Industrie erwartet?

Die IT-Dienstleister von Bund, Ländern und Kommunen - Wo geht die Reise hin und welche Leistungen werden von der IT-Industrie erwartet? Die IT-Dienstleister von Bund, Ländern und Kommunen - Wo geht die Reise hin und welche Leistungen werden von der IT-Industrie erwartet? Reinhold Harnisch Geschäftsführer 6. IT-Vertriebstag Öffentlicher

Mehr

BU Anspruch aus dem Versorgungswerk Architekten versus priv. Berufsunfähigkeitsversicherung bei der VHV!

BU Anspruch aus dem Versorgungswerk Architekten versus priv. Berufsunfähigkeitsversicherung bei der VHV! BU Anspruch aus dem Versorgungswerk Architekten versus priv. Berufsunfähigkeitsversicherung bei der VHV! Eine Berufsunfähigkeit kann uns alle treffen Ursachen für Berufsunfähigkeit Jedes Jahr müssen über

Mehr

Master of Advanced Studies in Human Computer Interaction Design

Master of Advanced Studies in Human Computer Interaction Design Master of Advanced Studies in Human Computer Interaction Design www.hsr.ch / weiterbildung Berufsbegleitendes Masterstudium für Designer, Ingenieure und Psychologen Einführung Software soll Tätigkeiten

Mehr

DIE STEUERLICHE ANERKENNUNG UND FÖRDERUNG VON GEBÄUDESANIERUNGEN

DIE STEUERLICHE ANERKENNUNG UND FÖRDERUNG VON GEBÄUDESANIERUNGEN DIE STEUERLICHE ANERKENNUNG UND FÖRDERUNG VON GEBÄUDESANIERUNGEN 1 Überblick Geplant: Förderung der energetischen Sanierung 1. Abschreibungsumfang 2. Voraussetzungen 3. Aussichten Gekippt: Warum hat diese

Mehr

der LEBENSHILFE für Menschen mit geistiger Behinderung - Landesverband Bayern e.v. -LANDESBERATUNGSSTELLE- W O H N E N 5

der LEBENSHILFE für Menschen mit geistiger Behinderung - Landesverband Bayern e.v. -LANDESBERATUNGSSTELLE- W O H N E N 5 der LEBENSHILFE für Menschen mit geistiger Behinderung - Landesverband Bayern e.v. -LANDESBERATUNGSSTELLE- Lebenshilfe-Landesverband Kitzinger Str. 6 91056 Erlangen W O H N E N 5 verantwortlich für den

Mehr

Presseinformation Seite 1 von 5

Presseinformation Seite 1 von 5 Seite 1 von 5 20. Januar 2014 LEW-Wettbewerb Leistung lohnt 2013 : Zehn Jugendsportmannschaften aus der Region erhalten neue Wettkampfkleidung Lechwerke belohnen sportliche Erfolge und kreative Bewerbungen

Mehr

Versorgungsmanagement ohne Zusatzbeitrag

Versorgungsmanagement ohne Zusatzbeitrag ohne Zusatzbeitrag Bosch BKK BKK/Dr. Wimmer Jan. 2014 Alle Rechte bei Bosch BKK, Gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung, auch für den Fall von Schutzrechtsanmeldungen. Jede der Bosch BKK Was ist unter

Mehr

Ich bin jung genug für eine private Pflegeversicherung!

Ich bin jung genug für eine private Pflegeversicherung! Ich bin jung genug für eine private Pflegeversicherung! Jetzt Pflegeprivat abschließen und staatliche Förderung nutzen Eine Pflegebedürftigkeit ist eine große Belastung, aber trotzdem kein Grund, schwarz

Mehr

Lions Clubs International Sri Lanka Patenschaftsprogramm

Lions Clubs International Sri Lanka Patenschaftsprogramm Lions Clubs International Sri Lanka Patenschaftsprogramm Helfen Sie mit - werden Sie Pate! Ausbildungsunterstützung für bedürftige Schulkinder, Auszubildende und Studenten Lions Club Hikkaduwa, Sri Lanka,

Mehr

Lebensqualität in jedem Alter

Lebensqualität in jedem Alter Lebensqualität in jedem Alter Treffen kann es jeden: heute noch aktiv, später vielleicht auf Hilfe angewiesen. Sichern Sie Ihr Vermögen und schützen Sie sich und Ihre Familie vor hohen finanziellen Belastungen.

Mehr

Antenne Vorarlberg Hörerbefragung Vorarlberg 2012. Inhaltsverzeichnis: VORWORT:... 3

Antenne Vorarlberg Hörerbefragung Vorarlberg 2012. Inhaltsverzeichnis: VORWORT:... 3 Inhaltsverzeichnis: VORWORT:... 3 DEMOGRAPHISCHE DATEN:... 4 GESCHLECHT:... 4 ALTER:... 5 BERUF:... 6 SCHULBILDUNG:... 7 FAMILIENSTAND:... 8 HAUSHALTSEINKOMMEN:... 9 FRAGE 1: WELCHE DER FOLGENDEN SENDER

Mehr

Bundesligatip 2015/2016. Teilnehmer

Bundesligatip 2015/2016. Teilnehmer Bundesligatip 2015/2016 Teilnehmer Spieltag: 1 14.08.2015 Spieltag: 6 22.09.2015 Bayern München : Hamburger SV : Bayern München : Vfl Wolfsburg : Darmstadt 98 : Hannover 96 : Schalke 04 : Eintracht Frankfurt

Mehr

PRESSEINFORMATION. Permanentes Tracking für die beste Übersicht. Nürnberg, 20. August 2012

PRESSEINFORMATION. Permanentes Tracking für die beste Übersicht. Nürnberg, 20. August 2012 Nürnberg, 20. August 2012 Permanentes Tracking für die beste Übersicht Den Verlauf einer spannenden Segelregatta an Land optimal verfolgen zu können. Das ist es, was die Zuschauer bei größeren Segelsport-Events

Mehr

Bewerbungsbogen. Angaben zum Unternehmen

Bewerbungsbogen. Angaben zum Unternehmen Seite 1 von 6 Bewerbungsbogen Online unter www.mainfranken.org/nachhaltigkeit Der ausgefüllte Bewerbungsbogen soll einen Überblick über Qualität und Umfang der in Ihrem Unternehmen umgesetzten Maßnahmen

Mehr

Name: Vorname: Straße: Ort:

Name: Vorname: Straße: Ort: Weiterbildender Studiengang Wirtschafts- und Steuerrecht - Prüfungsausschuss - Ruhr-Universität Bochum, GC 8/143, Universitätsstr. 150, 44780 Bochum Tel.: +49 (0)234 / 32-28358, Fax.: +49 (0)234 / 32-14614,

Mehr

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr. Sichere elektronische Kommunikation. Warum? www

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr. Sichere elektronische Kommunikation. Warum? www Erreichbarkeitsplattform Bayern ein Beitrag zum Datenschutz und zur Cyber-Sicherheit Berthold Gaß Bayerisches Staatsministerium des 6. Bayerisches Anwenderforum egovernment München 21./22. Mai 2014 www.dienstleistungsportal.bayern.de

Mehr

Lebensqualität in jedem Alter

Lebensqualität in jedem Alter Mit umfangreichem Servicepaket für mehr Leistungen! Lebensqualität in jedem Alter Treffen kann es jeden: heute noch aktiv, später vielleicht auf Hilfe angewiesen. Sichern Sie Ihr Vermögen und schützen

Mehr

Fundraising Mittelbeschaffung in schwierigen Zeiten

Fundraising Mittelbeschaffung in schwierigen Zeiten Programm: Fundraising Mittelbeschaffung in schwierigen Zeiten Beratungswerkstatt in Neustadt, 24. Februar 2010 10:00 Uhr Begrüßung und Einleitung Ingo Röthlingshöfer, Bürgermeister der Stadt Neustadt 10:10

Mehr

IT-Sicherheit WS 2012/13. Übung 5. zum 28. November 2012

IT-Sicherheit WS 2012/13. Übung 5. zum 28. November 2012 Prof. Dr. C. Eckert Thomas Kittel IT-Sicherheit WS 2012/13 Übung 5 zum 28. November 2012 Institut für Informatik Lehrstuhl für Sicherheit in der Informatik 1 X.509-Zertifikate Zertifikate nach dem X.509-Standard

Mehr

DW2004. XML-Datenimport in das SAP Business Information Warehouse bei Bayer Material Science. 3. November 2004. Dr. Michael Hahne, cundus AG

DW2004. XML-Datenimport in das SAP Business Information Warehouse bei Bayer Material Science. 3. November 2004. Dr. Michael Hahne, cundus AG DW2004 XML-Datenimport in das SAP Business Information Warehouse bei Bayer Material Science Dr. Michael Hahne, cundus AG 3. November 2004 cundus AG 2004 Gliederung Motivation SAP Business Information Warehouse

Mehr

Willkommen in ONKEL WOLFGANG S WELT

Willkommen in ONKEL WOLFGANG S WELT Willkommen in ONKEL WOLFGANG S WELT Das ist mein Onkel Wolfgang Sie kennen ihn ja alle schon lange! Seit ein paar Monaten hat er für unsere gesamte Familie die Haushaltskasse übernommen: Mit Onkel Wolfgang

Mehr

Breitbandstrategie 2020

Breitbandstrategie 2020 www.noe.gv.at/breitband Breitbandstrategie 2020 technologische Entwicklung bisher gesetzte Maßnahmen zukünftige Erfordernisse AMT DER NÖ LANDESREGIERUNG ABTEILUNG GESAMTVERKEHRSANGELEGENHEITEN Einzellagen

Mehr

GUIDE Instagram und Hootsuite. Eine Schnellstartanleitung

GUIDE Instagram und Hootsuite. Eine Schnellstartanleitung GUIDE Instagram und Hootsuite Eine Schnellstartanleitung Instagram und Hootsuite Eine Schnellstartanleitung Mit über 300 Millionen aktiven Nutzern im Monat eröffnet Instagram Unternehmen ein gigantisches

Mehr

Wenn Sie mir eine Email an paul.hastrich@rsb-bezirk08.de schicken, dann maile ich Ihnen auch gerne die Formulare als Worddatei zu.

Wenn Sie mir eine Email an paul.hastrich@rsb-bezirk08.de schicken, dann maile ich Ihnen auch gerne die Formulare als Worddatei zu. Schützenbezirk 08 e.v. (Köln linksrheinisch und Rhein-Erft-Kreis) im Rheinischer Schützenbund e.v. 1872 Landesverband des Deutschen Schützenbundes e.v. Fachverband für Sportschießen in den Landessportbünden

Mehr

EconoMyLife expandiert

EconoMyLife expandiert EconoMyLife expandiert u Unser Produkt Verkaufsname: Joe s Ecologia Wirtschafts- und Ökologiespiel Quizfragen zum kennenlernen erneuerbarer Energien und der Globalisierung Die Spielfigur bewegt sich um

Mehr

Leitfaden BIMS online Demo. Philipp Aschmann HR//Services Competence Training & Development

Leitfaden BIMS online Demo. Philipp Aschmann HR//Services Competence Training & Development Leitfaden BIMS online Demo Philipp Aschmann HR//Services Competence Training & Development Leitfaden BIMS online Demo Herzlich Willkommen bei BIMS online Demo Wir freuen uns, Sie als Teilnehmer begrüßen

Mehr

ZWEITER SÜDDEUTSCHER REALSCHULTAG

ZWEITER SÜDDEUTSCHER REALSCHULTAG ZWEITER SÜDDEUTSCHER REALSCHULTAG 17. April 2015 in Ulm Realschüler die Fachkräfte der Zukunft Umfrage zu Schulbildung in Süddeutschland Exklusiv beau.ragt für den Zweiten Süddeutschen Realschultag 2015

Mehr

IT-Sicherheit und Datenschutz

IT-Sicherheit und Datenschutz IT-Sicherheit und Datenschutz Mandantenseminar 25. August 2015, 15:00 bis 19:00 Uhr Köln Rechtsberatung. Steuerberatung. Luther. Wir laden Sie herzlich ein zu unserer Veranstaltung IT-Sicherheit und Datenschutz

Mehr

4. Woche Decodierung; Maximale, Perfekte und Optimale Codes. 4. Woche: Decodierung; Maximale, Perfekte und Optimale Codes 69/ 140

4. Woche Decodierung; Maximale, Perfekte und Optimale Codes. 4. Woche: Decodierung; Maximale, Perfekte und Optimale Codes 69/ 140 4 Woche Decodierung; Maximale, Perfekte und Optimale Codes 4 Woche: Decodierung; Maximale, Perfekte und Optimale Codes 69/ 140 Szenario für fehlerkorrigierende Codes Definition (n, M)-Code Sei C {0, 1}

Mehr

11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie?

11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie? 11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie? Samstag, 18. Januar 2014 9.00-13.30 Uhr Tagungsort (geändert): Hörsaal I LFI der Universität zu Köln Joseph-Stelzmann-Straße

Mehr

Q 7 / 21 Aschaffenburg à Kugelberg Goldbach

Q 7 / 21 Aschaffenburg à Kugelberg Goldbach Q 7 / 21 Aschaffenburg à Kugelberg Goldbach Hösbach Sand à Wenighösbach Unterafferbach Kahlgrund-Verkehrs-Gesellschaft mbh, Am Bahnhof, 63825 Schöllkrippen, (06024) 655-1 Am 24. und 3 Verkehr wie Samstag.

Mehr

Media News TV. Juni 2015

Media News TV. Juni 2015 Media News TV Juni 2015 1 Agenda TV NEWS JUNI 2015 - Regionale TV-Werbung: bayrische Politik entzieht die Unterstützung - ProSiebenSat.1 übernimmt TV-Tracking-Startup RapidApe - Social TV Sender Joiz startet

Mehr

Handy am Berg. Tipps für den richtigen Einsatz des Handys in Notsituationen. Eine Initiative von mobilkom austria

Handy am Berg. Tipps für den richtigen Einsatz des Handys in Notsituationen. Eine Initiative von mobilkom austria Handy am Berg Tipps für den richtigen Einsatz des Handys in Notsituationen. Eine Initiative von mobilkom austria In Notsituationen Rund 8 Millionen Menschen verbringen jährlich ihre Freizeit in den österreichischen

Mehr

Zahlen und Fakten zur Stromversorgung in Deutschland

Zahlen und Fakten zur Stromversorgung in Deutschland Zahlen und Fakten zur Stromversorgung in Deutschland Autoren: Maximilian Faltlhauser Armin Geiß Ausschuss für Energie- und Rohstoffpolitik des Wirtschaftsbeirates Bayern München, im Mai 2012 1 Zahlen und

Mehr

Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser

Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser SNV-SEMINAR Wie Sie die ISO 31000 in der Praxis anwenden DATUM Dienstag, 24. März 2015 09.00 Uhr bis

Mehr

AHGZ.de Erfolgreiche Kommunikation beim größten Branchenportal

AHGZ.de Erfolgreiche Kommunikation beim größten Branchenportal www.ahgz.de AHGZ Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung AHGZ Allgemeine Hotel - und Gastronomie -Zeitung AHGZ.de Erfolgreiche Kommunikation beim größten Branchenportal Inhalt Werben auf AHGZonline Sonderwerbeformen

Mehr

Fremdspracheninstitut der Landeshauptstadt München

Fremdspracheninstitut der Landeshauptstadt München Unterricht Inhalt Allgemeines 2 Schuljahr, Unterrichtszeit 2 Anwesenheitspflicht 2 BaföG 2 Welche Fächer werden am FIM unterrichtet? 3 Stundentafel Berufsfachschule (BFS) 3 Der Aufbau-Studiengang EurokorrespondentIn

Mehr

Informations Management & Consulting. GCP Engine Live DEMO

Informations Management & Consulting. GCP Engine Live DEMO Informations Management & Consulting GCP Engine Live DEMO 1 Agenda GCPE Bereichsmenü Produktreporting Aufbau Produktreporting Produktergebnisanzeige Details der Ergebnisanzeige Navigation im Reporting

Mehr

Prozessorientierte Wirtschaftsdidaktik und Einsatz von ERP-Systemen im Unterricht

Prozessorientierte Wirtschaftsdidaktik und Einsatz von ERP-Systemen im Unterricht 15. Hochschultage Berufliche Bildung Fachtagung 18 (Wirtschaft und Verwaltung) Prozessorientierte Wirtschaftsdidaktik und Einsatz von ERP-Systemen im Unterricht Leitung: Prof. Dr. Tade Tramm (Hamburg)

Mehr

Warum studiere ich Informatik und das in Freiburg?

Warum studiere ich Informatik und das in Freiburg? Warum studiere ich Informatik, Studentin der Informatik, Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg Mitglied der Fachschaft FAW Informatikjahr 2006 Überblick Warum Informatik Voraussetzungen Inhalte Aussichten

Mehr

XPRIS Update. Updates 2011. XPRIS Version: 8.0256 bis 8.0261. Mosberger EDV AG Lettenstrasse 7 6343 Rotkreuz. www.xpris.ch. Mosberger EDV AG Seite 1

XPRIS Update. Updates 2011. XPRIS Version: 8.0256 bis 8.0261. Mosberger EDV AG Lettenstrasse 7 6343 Rotkreuz. www.xpris.ch. Mosberger EDV AG Seite 1 Updates 2011 XPRIS Version: 8.0256 bis 8.0261 Mosberger EDV AG Lettenstrasse 7 6343 Rotkreuz www.xpris.ch Mosberger EDV AG Seite 1 Inhalt Dokumente pro Kunde... 3 Ein Dokument im Kundenstamm ablegen...

Mehr

Alte Karte mit Zeppelin Motiv von 1908 Artikelnummer: 170280162851

Alte Karte mit Zeppelin Motiv von 1908 Artikelnummer: 170280162851 Seite 1 von 6 Kaufen Verkaufen Mein ebay Community Hilfe Einloggen Sicher handeln Kontakt Übersicht Alle Kategorien Finden Erweiterte Suche Kategorien Motors Shops zurück zur Startseite Kategorie: Sammeln

Mehr

Web Services Monitoring

Web Services Monitoring Web Services Monitoring Foliensatz zum Vortrag von der OIO Hauskonferenz am 17. Dezember 2009 predic8 GmbH Moltkestr. 40 53173 Bonn www.predic8.de info@predic8.de Ihr Sprecher Thomas Bayer Trainer, Berater,

Mehr

Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Bundesministerium für Arbeit und Soziales Bundesministerium für Arbeit und Soziales Verordnung über zwingende Arbeitsbedingungen im Gebäudereinigerhandwerk Vom 27. Februar 2008 Auf Grund des 1 Abs. 3a des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes vom 26.

Mehr

Spiel Nr. 21 Tipp Spiel Nr. 22 Tipp Spiel Nr. 23 Tipp

Spiel Nr. 21 Tipp Spiel Nr. 22 Tipp Spiel Nr. 23 Tipp Seite 1 SPIELER: STARTGELD 10 Spiel Nr. 18 Tipp Spiel Nr. 19 Tipp Spiel Nr. 20 Tipp 1 VfL Wolfsburg FC Bayern München: 10 FC Bayern München FC Schalke 04 : 19 VfB Stuttgart FC Bayern München : 2 Bayer

Mehr

21 Jahre BIMS online

21 Jahre BIMS online 21 Jahre BIMS online Kontinuierliche Verbesserung sichert den Erfolg des Programms im internationalen Kontext bei Bayer Leverkusen, 25. September 2012 / 14:30 Uhr 15:30 Uhr Page 1 Was passiert heute? Ablaufplan

Mehr

Einrichtung E-Mail Weiterleitung via SquirrelMail

Einrichtung E-Mail Weiterleitung via SquirrelMail Einrichtung E-Mail Weiterleitung via SquirrelMail Notwendige Schritte zur Einrichtung einer E-Mail Weiterleitung via SquirrelMail Webmail for nuts Diese Anleitung ist für die Benutzer der folgenden E-Mail

Mehr

die Kinderjury gesucht! Junge Film- und Fernseh-Fans fur Was ist der GOLDENE SPATZ? Gesucht werden Kinder,

die Kinderjury gesucht! Junge Film- und Fernseh-Fans fur Was ist der GOLDENE SPATZ? Gesucht werden Kinder, .. Junge Film- und Fernseh-Fans fur Deutsches Kinder-Medien-Festival GOLDENER SPATZ: Kino-TV-Online 31. Mai - 6. Juni 2015 in Gera & Erfurt die Kinderjury gesucht! Gesucht werden Kinder, Was ist der GOLDENE

Mehr

Gemeinschaftsinitiative Cluster Neue Werkstoffe

Gemeinschaftsinitiative Cluster Neue Werkstoffe Anmeldung zur Teilnahme an der Gemeinschaftsinitiative Cluster Neue Werkstoffe auf der Composites Europe 10. Europäische Fachmesse & Forum für Verbundwerkstoffe, Technologie und Anwendungen 22. - 24. September

Mehr

Italien 2015. - Fasan & Rothuhn - Büro Deutschland: Ziegelstadel 1 D-88316 Isny Tel.: +49 (0) 75 62 / 9 14 54-14 www.blaser-safaris.

Italien 2015. - Fasan & Rothuhn - Büro Deutschland: Ziegelstadel 1 D-88316 Isny Tel.: +49 (0) 75 62 / 9 14 54-14 www.blaser-safaris. Italien 2015 - Fasan & Rothuhn - Büro Deutschland: Ziegelstadel 1 D-88316 Isny Tel.: +49 (0) 75 62 / 9 14 54-14 www.blaser-safaris.com Büro Österreich: Europastr. 1/1 A-7540 Güssing Tel.: +43 (0) 33 22

Mehr