Gips-Maschinenputz MultiGips MP 100 leicht

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gips-Maschinenputz MultiGips MP 100 leicht"

Transkript

1 Werkgemischter, qualitätsknstanter Gips-utztrckenmörtel DIN EN mit Leichtzuschlägen für die ratinelle Maschinenverarbeitung zur Herstellung vn einlagigen, geglätteten Wand- und Deckenputzen auf allen geeigneten bauüblichen utzgründen im Innenbereich remium-leichtputz gemäß IGB Industriegruppe Baugipse Maximale Ergiebigkeit mit über l/t Nassmörtel Verarbeitung Maschinell utzdicke Einlagig mm Im Mittel 10 mm Verbrauch ca. 8 kg/m² bei 10 mm utzdicke Verarbeitungszeit ca. 3,5 h Herstellung vn ebenen Bauteilflächen Raumklimaregulierend, nichtbrennbar, diffusinsffen, geringe Wärmeleitfähigkeit Luftdichtheitsebene für die Gebäudehülle Gestaltung vn Oberflächen Vlumenknstanter utzfestkörper Mineralisch, VOC-frei Material Nr. 916 apiersack mit Feuchteschutz 30 kg alette (40 Sack) kg Material Nr. 945 Lse im Baustellen-Sil ca. 7 t Lse im Baustellen-Sil ca. 10 t Lse im Sil-Auflieger ca. 24 t rdukteigenschaften Einlagiges utzen bis 25 mm Schichtdicke, Mehrdicken stellenweise bis 50 mm Geringes Mörtelgewicht Sehr geschmeidig zu verarbeiten Leichtes Glätten durch maximale Schlämme Hhes Haft- und Standvermögen Hhes Wasserrückhaltevermögen Leichtes Abziehen durch gleichmäßigen Abbindeverlauf raxisgerechte Verarbeitungszeit vn ca. 3,5 Stunden Speziell für die maschinelle Verarbeitung Geprüft schadstffarm (IB Fraunhfer-Institut für Bauphysik) Erfüllt die Anfrderungen für die Verwendung vn Bauprdukten in Innenräumen in Deutschland gemäß AgBB Ausschuss zur gesundheitlichen Bewertung vn Bauprdukten Einsatzgebiete Für Wände und Decken im Innenbereich Für Wände und Decken im Innenbereich, die zeitweise und kurzfristig mit Spritzwasser geringfügig beansprucht sind (z.b. häuslich genutzte Küchen und Bäder, Sanitärbereiche in Htels) Für alle geeigneten bauüblichen utzgründe Universell für Neubau und Mdernisierung Mengen- und Ausführungsangaben sind Näherungswerte, die in der knkreten baulichen Situatin fachgerecht zu prüfen sind. Endgültige Eigenschaften vn MultiGips rdukten in Abhängigkeit vn lanung, Ausführung und Baustellenbedingungen. Allgemein anerkannte Regeln der Bautechnik, Nrmen, Richtlinien, handwerkliche Regeln und technische Hinweise swie Ausführungsbestimmungen beachten auch bei kmbinierter Anwendung mit rdukten vn Fremdherstellern.

2 Detailplanung Der utzgrund muss tragfähig, trcken, frmstabil, staub- und frstfrei sein. Er ist zu prüfen nach VOB Teil C DIN Abs. 3.1, VOB Teil B DIN Saugfähigkeit und Rauigkeit des utzgrundes beeinflussen die Haftung des utzes und erfrdern ggf. eine Vrbehandlung. Eine Untergrundvrbehandlung ist daher zu prüfen. Knstruktive Verfrmungen und inhmgene utzgründe (z.b. Mischmauerwerk) sind zu berücksichtigen und erfrdern ggf. besndere Maßnahmen, z.b. eine Armierung des utzes. Bewegungsfugen müssen übernmmen werden. Mit M 100 leicht lassen sich Qualitätsstufen Q1-Q3 abgezgen der Q2-Q4 geglättet realisieren (Q4 in Verbindung mit MultiGips Spachtelmaterialien). M 100 leicht erfüllt die Anfrderungen an Haftung und Festigkeit eines utzes bei bauüblichen Anfrderungen bereits in einlagiger Ausführung, bewährt sich aber auch in utzsystemen als Unterputz mit dünnlagigen Oberputzen unterschiedlicher Mörtelgruppen DIN V Tab. 3. utzausführung Die Luft- und Bauteiltemperatur darf vm Auftrag des utzes bis zu seinem Erhärten nicht unter +5 C liegen. Um Wasserentzug des frischen utzes und damit verbundenen Festigkeitsverlusten vrzubeugen, sind bei hhen Temperaturen Maßnahmen zu treffen (z.b. Durchzug vermeiden, utzflächen benetzen). M 100 leicht verfügt über hervrragende Hafteigenschaften auf allen geeigneten bauüblichen utzgründen. Trtzdem ist in jedem Fall eine rüfung des utzgrundes (eben, saug- und tragfähig, trcken, frmstabil, staub-, frstfrei) nach DIN V Abs. 9.2 vrzunehmen. Den utzgrund vn Staub und lsen Teilen säubern und Verunreinigungen jeder Art beseitigen. Je nach utzgrund sind ggf. zusätzliche Maßnahmen erfrderlich, etwa das Aufbringen vn MultiGips Betnkntakt. M 100 leicht mit der Maschine gleichmäßig vn ben nach unten einlagig anspritzen und ebenflächig verziehen. Bei Einsatz eines Armierungsgewebes der größeren utzstärken bis max. 50 mm sind zunächst zwei Drittel der Gesamtputzlage vrzuspritzen und das restliche Drittel der utzlage unmittelbar anschließend frisch-in-frisch nachzuputzen (einlagig in zwei Schichten). Wenn ausnahmsweise zweilagig geputzt werden muss, erste utzlage in nch weichem Zustand aufkämmen. Nach vllständiger Austrcknung der ersten utzlage MultiGips Grundiermittel der Aufbrennsperre auftragen und trcknen lassen. Zweite utzlage in Richtung der Kammrillen aufbringen. Innendecken immer einlagig verputzen. Trennschnitte entlang Wandkanten, insbesndere Deckenanschluss ausführen. Spritzunterbrechungen bis max. 15 Minuten. Bei Strm- der Wasserausfall Mischer und Mörtelschläuche sfrt reinigen. Die Trcknungszeit beträgt mindestens einen Tag je mm utzdicke. Sie kann sich je nach Witterungsverhältnissen auch verlängern. Nach Fertigstellung des Innenputzes ist ausreichende Querlüftung erfrderlich, um überschüssige Feuchte durch Luftaustausch abzuführen. Oberflächen Die vm Auftraggeber gewünschte Qualität der abgezgenen, geglätteten der gefilzten utzberflächen swie die gefrderten Ebenheitstleranzen werden im Leistungsverzeichnis eindeutig beschrieben. Um Missverständnisse zwischen Auftraggeber und utzunternehmer zu vermeiden und einen bjektiven Bewertungsrahmen für die Güte der utzberflächen zu schaffen, sllte in jedem Fall das Merkblatt utzberflächen im Innenbereich des Bundesverbandes der Gipsindustrie e.v. herangezgen werden. Entsprechend den Qualitätsstufen sind die gewünschten utzberflächen (abgezgen, geglättet, gefilzt) bzw. die Oberflächengüte (Q1, Q2, Q3, Q4), erfrderlichenfalls auch die Art und Ausführung festzulegen und vertraglich zu vereinbaren. Die Qualitätsstufen Q2 bis Q4 müssen immer zusammen mit der Ausführungsart der utzberfläche genannt werden, zum Beispiel Q2 geglättet. Zusätzlich sind die nachflgenden Wandbekleidungen der Anstriche und Beschichtungen explizit zu nennen. Eine allgemeine Benennung ist unzureichend. Mit MultiGips M 100 leicht lassen sich die Qualitätsstufen Q1-Q3 abgezgen swie Q2-Q4 geglättet gemäß Merkblatt utzberflächen im Innenbereich ausführen. Bei Qualitätsstufe Q4 vllflächige Überarbeitung mit Spachtelgips, z.b. MultiGips CasFill Super 50 der MultiGips CasFill FK2, erfrderlich. Für Q3 sllten und für Q4 müssen erhöhte Ebenheitstleranzen nach DIN vertraglich vereinbart sein (Österreich: ÖNORM DIN 18202, Schweiz: SIA 414/10). Für die Standardausführung der utzfläche (Qualitätsstufe Q2) wird ein einmaliger vllflächiger Auftrag empfhlen. Frischmörtel nach dem Anspritzen mit dem Glätter verteilen und glätten. Auch erhöhte Anfrderungen der Qualitätsstufe Q3 können erreicht werden. Je nach Untergrund die Oberflächen dafür etwa 40 bis 60 Minuten nach dem vllflächigen Anspritzen und ersten Glätten leicht anfeuchten und erneut glätten (Abstucken). Für höchste Oberflächenanfrderungen nach Qualitätsstufe Q4 sind in der Regel eine der mehrere Spachtellagen erfrderlich. Es ist darauf zu achten, dass die jeweils vrhergehende Lage ausgehärtet und vllständig ausgetrcknet ist. Eine Grundierung der jeweils vrhergehenden Lage mit MultiGips Aufbrennsperre wird empfhlen. Erst nach Austrcknung vn Spachtelung und Aufbrennsperre kann die nächste Lage aufgebracht werden.

3 Wandfinish Der vllständig abgebundene und durchgetrcknete utz ist als Untergrund für Tapeten und Malervliese swie Anstriche mit Dispersins-, Latex-, Öl- der Lackfarben geeignet. Keine Kalk- der Wasserglasfarben verwenden. Vm Nachflgegewerk ist ggf. eine auf den Untergrund und die spätere Beschichtung/Wandbekleidung abgestimmte Grundierung aufzubringen. Dies gilt auch bei Nachbesserungen und Reparaturspachtelungen. Für Tapezierarbeiten sind ausschließlich Kleister auf Basis reiner Methylcellulse zu verwenden (vgl. BFS-Merkblatt Nr. 16). Insbesndere nach dem Tapezieren vn apier- und Glasgewebetapeten, aber auch nach dem Aufbringen vn Kunstharz- und Zellulseputzen ist für eine rasche, fachgerechte und zugluftfreie Trcknung zu srgen. Unter Fliesen Mindestputzdicke 10 mm einhalten und Oberfläche keinesfalls filzen der glätten, sndern nur abziehen. utzfeuchte vn maximal 1 Masse-rzent beachten. Es können Verbundabdichtungen in den Beanspruchungsklassen 0 und A01 gemäß ZDB- Merkblatt aufgebracht werden. BAUHYSIKALISCHE UND TECHNISCHE DATEN Leistungsmerkmal Regelwerk Anfrderungen Ergänzende Herstellerangaben Gipsleicht-utztrckenmörtel DIN EN Abs. 4 B4/50/2 utzmörtelgruppe DIN V Abs. 5.1 IV Brandverhalten DIN 4102 A1, kein Beitrag zum Brand DIN EN Brandschutz DIN , Abs mm Gipsputz hne utzträger ersetzen 10 mm Nrmalbetn Randbedingungen nach Abs beachten Feuerwiderstand vn Stahlbetndecken DIN , Tab. 29 F60-A bei 15 mm utzdicke F90-A bei 25 mm utzdicke Ab 15 mm utzdicke utzträger verwenden Anfrderungen DIN , insbesndere Abs beachten Schallschutz DIN 4109 Beiblatt mm Gipsputz erhöhen flächenbezgene Masse der Wand um ca. 8,3 kg/m 2 Trennschnitt bei flankierenden Bauteilen erfrderlich Wärmeleitfähigkeit DIN EN Abs ,27 W/mK Biegezugfestigkeit DIN EN Abs ,0 N/mm² Druckfestigkeit DIN EN Abs ,0 N/mm² 2,5 N/mm² Gehalt Calciumsulfat DIN EN Abs % Haftzugfestigkeit DIN EN Abs ,1 N/mm² > 0,2 N/mm² (bei Bruch in Adhäsinszne) Häusliche Feuchträume DIN V Abs Geeignet * Krnfeinheit max. 1,25 mm Lagerung ca. 3 Mnate, trcken Nassmörtel remium-leichtputz (IGB) > l/t Oberflächenqualität DIN V Abs. 4.6 Q1-Q3 abgezgen Q2-Q4 geglättet ** strukturiert utzdicke im Mittel DIN V Abs mm, einlagig mm, Wand mm, Decke mind. punktuell DIN V Abs mm, einlagig 5 mm max. punktuell 50 mm Rhdichte ca. 825 kg/m³ Schüttdichte ca. 770 kg/m³ Verarbeitungszeit ca. 3,5 h Wasserdampfdiffusinswiderstand µ ca. 5 * Merkblatt Ausführung vn Verbundabdichtungen beachten ** Q4 mit MultiGips Spachtelmaterialien

4 MATERIALBEDARF utzdicke (mm) Verbrauch (kg/m 2 ) Ergiebigkeit * (m 2 /30 kg Sack) (m 2 /t) 10 ca. 8,0 ca. 3,8 > 120 * remium-leichtputz gemäß IGB Industriegruppe Baugipse VORBEHANDLUNG VON UTZGRÜNDEN utzgrund Hinweise utzdicke Vrbehandlung nach Beschaffenheit und rüfung (mm) B G A S T Nrmalbetn Gefügedicht, schwach saugend, Wand: Restfeuchte 3 Masse-% Decke: Als Ortbetn, schalungsrau, Wand: Restfeuchte 3 Masse-% Decke: Leichtbetn Haufwerksprig (Bims, Blähtn) Gefügedicht 1) Mauerziegel Kalksandstein renbetnstein Misch-/Bestandsmauerwerk Gips/-faserplatten Gips-Wandbauplatten Aufrauen, entstauben utz, Kalk/-zement Neuwertig utz, Gips/-kalk Neuwertig Bestandsputz Festhaftend, tragfähig Hartschaumplatten utzbewehrung erfrderlich Schaumglasplatten utzbewehrung empfehlenswert HWL-/ML-latten utzbewehrung erfrderlich 2) 15 utzträger aus Metall Herstellerhinweise und DIN 4121 beachten über utzträger B G A S T MultiGips Betnkntakt MultiGips Grundiermittel MultiGips Aufbrennsperre MultiGips Spachtelgrund MultiGips Tiefengrund 1) 2) Vrbehandlung in der Regel erfrderlich Bestimmung der Vrbehandlung nach rüfung des utzgrundes Verputzen vn Wandelementen mit gefügedichter Struktur nur nach eingehender rüfung und Bestimmung der Kernfeuchtigkeit Spritzbewurf bei labilen Untergründen DIN EN AUSSCHREIBUNGSTEXT Herstellung eines mineralischen utzes im Innenbereich Mineralischer Innenputz auf Wand/Decke (*) Mörtelgruppe IV Gipsmörtel DIN V Gipsleicht-utztrckenmörtel DIN EN B4/50/2 (Gips-Maschinenputz) Ausführung DIN V und Herstellervrschrift utzgrund:... utzdicke: 10 mm im Mittel utzmörtel einlagig aufbringen, ebenflächig verziehen utzberfläche: Qualitätsstufe Q2 abgezgen/q2 geglättet DIN V (*) rdukt: MultiGips M 100 leicht... m 2 Ausschreibungstext kmfrtabel in das Leistungsverzeichnis übernehmen. Alle gängigen Datenfrmate stehen zur Verfügung, z.b. GAEB, DATANORM 5, DOC, DF, TEXT, ÖNORM: > Hersteller >VG ORTH MultiGips (*) Nicht Zutreffendes streichen

5 Sicherheitskennzeichnung Gefahrensymbl: Ätzend Gefahrenhinweise: H318 Verursacht schwere Augenschäden. Sicherheitshinweise: 280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Vrhandene Kntaktlinsen nach , Möglichkeit entfernen. Weiter spülen. Sfrt GIFTINFORMA- 310 TIONSZENTRUM der Arzt anrufen. Sicherheitsdatenblatt auf Anfrage für den berufsmäßigen Verwender erhältlich. > Dwnlad > Dkumentatin > Gips-utzsysteme > Sicherheitsdatenblätter Entsrgung Die Verpackungen sind ptimal zu entleeren und können nach entsprechender Reinigung einer Wiederverwertung zugeführt werden. Nicht mehr brauchbare rdukte können in zugelassenen Anlagen gemäß AVV-Abfallschlüssel (Baustffe auf Gipsbasis) bzw (andere Teilchen und Staub) verwertet werden. Beseitigung auf Depnien der Depnieklasse 1 und 2 gemäß Abfallablagerungsverrdnung. rduktinfrmatin MG TM mp 100l D VGO Dieses Merkblatt vermittelt unseren Kenntnisstand und unsere Erfahrungen über Anwendung und Ausführung vn MultiGips utzsystemen. Dieses Merkblatt stellt keine rechtlich verbindliche Zusage bestimmter Eigenschaften der der Eignung für einen knkreten Einsatzzweck dar, da die Anwendung und die Ausführung vn MultiGips utzsystemen jederzeit durch Baustellenbedingungen beeinflusst werden können. Die Anwendung vn MultiGips utzsystemen ist durch den Ausführenden vr Ort zu prüfen, Ausführungsnrmen sind in eigener Verantwrtung zu beachten. Die Angaben in diesem Merkblatt entsprechen den anerkannten Regeln der Technik bei Redaktinsschluss (siehe Druckcde). Technische Änderungen zur Frtentwicklung vn utzflächen im Innenbereich vrbehalten.

Gips-Maschinenputz MultiGips MP AquaProtect

Gips-Maschinenputz MultiGips MP AquaProtect Werkgemischter, qualitätsknstanter Gips-utztrckenmörtel DIN EN 13279 mit Leichtzuschlägen und wasserabweisender Rezeptur für die ratinelle Maschinenverarbeitung zur Herstellung vn einlagigen, geglätteten

Mehr

TECHNISCHES DATENBLATT

TECHNISCHES DATENBLATT Unterputz aus Wanlin-Rohlehm Zusammensetzung des Putzes Sand, Wanlin-Rohlehm, Strohhäcksel. Verpackung und Lagerung Argibase Putz ist in zwei Ausführungen erhältlich: trocken (Argibase-D) oder erdfeucht

Mehr

Ausführung von Sanierungs- und Spezialputzarbeiten mit dem. MauertrockenPutz. Gewerk: Fachgerechte Erstellung von Putzarbeiten nach DIN 18350

Ausführung von Sanierungs- und Spezialputzarbeiten mit dem. MauertrockenPutz. Gewerk: Fachgerechte Erstellung von Putzarbeiten nach DIN 18350 Bausubstanzerhaltung Wandentfeuchtung, Schwammsanierung Leistungsbereich: Ausführung von Sanierungs- und Spezialputzarbeiten mit dem MauertrockenPutzsystem Gewerk: Fachgerechte Erstellung von Putzarbeiten

Mehr

Immer gut drauf: Leichtputze mit Faser-Technologie für hochwärmedämmendes Mauerwerk

Immer gut drauf: Leichtputze mit Faser-Technologie für hochwärmedämmendes Mauerwerk www.quick-mix.de Immer gut drauf: Leichtputze mit Faser-Technologie für hochwärmedämmendes Mauerwerk Putz-Systeme Leichtputze Der richtige Putz für hochwärmedämmendes Mauerwerk: Leichtputze von quick-mix

Mehr

www.quick-mix.de Ein kluger Zug: mineralische Grundputze, die was aushalten! Putz-Systeme Maschinenputze

www.quick-mix.de Ein kluger Zug: mineralische Grundputze, die was aushalten! Putz-Systeme Maschinenputze www.quick-mix.de Ein kluger Zug: mineralische Grundputze, die was aushalten! Putz-Systeme Maschinenputze 2 Die Fassade ist die Visitenkarte jedes Gebäudes. Voraussetzung für eine ansprechende Optik ist

Mehr

berufen sich auf in Deutschland geltenden Anforderungen. Nach den Bauordnungen der deutschen Bundesländer

berufen sich auf in Deutschland geltenden Anforderungen. Nach den Bauordnungen der deutschen Bundesländer FERMACELL Profi-Tipp: Abdichtungen Einleitung Im Innenbereich haben sich Trockenbaukonstruktionen mit Unterkonstruktionen aus Holz und Metall, beplankt mit Plattenwerkstoffen, in Kombination mit Abdichtungssystemen

Mehr

Feuchträume zum Einsatz. Die Ausführungen von Trockenbaukonstruktionen

Feuchträume zum Einsatz. Die Ausführungen von Trockenbaukonstruktionen FERMACELL Profi-Tipp: Abdichtungen Einleitung Nach den Bauordnungen der Bundesländer sind Bauwerke und Bauteile so anzuordnen, dass durch Wasser und Feuchtigkeit sowie andere chemische, physikalische oder

Mehr

Calciumsulfat-Fließestriche in Feuchträumen

Calciumsulfat-Fließestriche in Feuchträumen Merkblatt 1 Calciumsulfat-Fließestriche in Feuchträumen Hinweise und Richtlinien für die Planung und Ausführung von Calciumsulfat- Information des Industrie verbandes WerkMörtel e. V., Duisburg und der

Mehr

Leistungsverzeichnis für Putzarbeiten

Leistungsverzeichnis für Putzarbeiten Leistungsverzeichnis für Putzarbeiten Alle MultiGips Produkte entsprechen den deutschen und europäischen Normen, werden in der Produktion ständig güteüberwacht und tragen das Ü-Zeichen bzw. das CE-Zeichen.

Mehr

GROSSE KLASSE. Flexibler Klebstoff für die sichere, vollflächige Verklebung aller großformatigen Bodenfliesen. Produktleistung.

GROSSE KLASSE. Flexibler Klebstoff für die sichere, vollflächige Verklebung aller großformatigen Bodenfliesen. Produktleistung. GROSSE KLASSE Flexibler Klebstoff für die sichere, vollflächige Verklebung aller großformatigen Bodenfliesen. Produktleistung I Flexibler Spezialklebstoff für Bodenfliesen im Großformat. I Besonders geschmeidige

Mehr

Werkstoffbeschreibung

Werkstoffbeschreibung Grund LF 832 lösemittelfreies, transparentes Grundierharz im Floortec PUR-Beschichtungssystem sowie unter Dickschicht LF 834 Eigenschaften Lösemittelfreies, zweikomponentiges niedrigviskoses Epoxidharz

Mehr

Planebene Oberflächen für Beschichtungen aller Art. Produkteigenschaften. Schnelle Festigkeitsentwicklung. Hoher Füllgrad, sehr gutes Standvermögen

Planebene Oberflächen für Beschichtungen aller Art. Produkteigenschaften. Schnelle Festigkeitsentwicklung. Hoher Füllgrad, sehr gutes Standvermögen Fugenfüller & Spachtelgips Werkgemischter, qualitätskonstanter Fugen-, Füll- und Flächenspachtel auf Gipsbasis DIN EN 13963 für die hochwertige Handverspachtelung von Trockenbausystemen sowie zum Füllen

Mehr

CaSi-Systems Muster-LV Klimaplatten aus Calciumsilikat zur Innendämmung

CaSi-Systems Muster-LV Klimaplatten aus Calciumsilikat zur Innendämmung CaSi-Systems Muster-LV Klimaplatten aus Calciumsilikat zur Innendämmung Technisches Merkblatt Vers. 12/02.13 Pos. 1.0 m² Prüfen des Untergrundes Zulage für das Prüfen und Beurteilen des Untergrundes gemäß

Mehr

Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2)

Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2) MUSTERLEISTUNGSVERZEICHNIS Nr. 3.20 Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2) Bauvorhaben: in: Bauherr: Bauleitung:

Mehr

Superwand DS. Die Dämmplatte für die Innendämmung * von Außenwänden

Superwand DS. Die Dämmplatte für die Innendämmung * von Außenwänden Schluss mit Schimmel oder schwarzen Flecken Heizkosteneinsparungen bis zu 45% möglich. Bestätigt durch das Fraunhofer- Institut für Bauphysik Die Dämmplatte für die Innendämmung * von Außenwänden Superwand

Mehr

Technisches Merkblatt StoTex Coll

Technisches Merkblatt StoTex Coll Schadstoffgeprüfter Dispersionskleber Charakteristik Anwendung Eigenschaften innen für StoTex Glasdekogewebe sowie StoTap Vliese und schwere Tapeten für Wand- und Deckenflächen gute Nassklebekraft bei

Mehr

Technisches Merkblatt StoTap Coll

Technisches Merkblatt StoTap Coll Schadstoffgeprüfter Dispersionssilikat-Vlieskleber Charakteristik Anwendung innen für Glas- und Cellulosevliese wie StoTap Vliese, für StoTap Infinity und StoEuro Trend Raufasertapeten für Wand- und Deckenflächen

Mehr

Eine Einzigartige Spachtelmasse für Boden und Wand. Ein Design wie kein anderes...

Eine Einzigartige Spachtelmasse für Boden und Wand. Ein Design wie kein anderes... Q100 Design-Spachtelmasse Eine Einzigartige Spachtelmasse für Boden und Wand 2 Tel: 0361 74 78 70 82 Fax: 0911 30 844 933 66 E-Mail: kontakt@quickfloor.de Web: www.quickfloor.de Ein Design wie kein anderes...

Mehr

Kapillaraktive Innendämmung (ohne Dampfbremse)

Kapillaraktive Innendämmung (ohne Dampfbremse) Kapillaraktive Innendämmung (ohne Dampfbremse) redstone - die Experten für Innendämmung! (Dipl.-Ing. Jens Roeder, Technischer Leiter redstone) 5. März 2013 1 Produktbereiche /-systeme Feuchtesanierung

Mehr

Technisches Merkblatt StoTex Coll

Technisches Merkblatt StoTex Coll Schadstoffgeprüfter Dispersionskleber Charakteristik Anwendung Eigenschaften innen für StoTex Glasdekogewebe sowie StoTap Vliese und schwere Tapeten für Wand- und Deckenflächen gute Nassklebekraft bei

Mehr

Verarbeitungshinweise

Verarbeitungshinweise Verarbeitungshinweise Oberflächenvorbehandlung Tragfähigen, staub- und fettfreien Untergrund herstellen. Der Untergrund muss ausreichend tragfähig und frei von Trennmitteln sowie losen Partikeln sein.

Mehr

Muster-Leistungsverzeichnis

Muster-Leistungsverzeichnis Muster-Leistungsverzeichnis SikuSan Pro Wandsanierung Auftraggeber: erstellt von: Das Dokument umfasst 7 Seiten LV-Datum: LV-Bezeichnung: SikuSan Pro Wandsanierung Inhaltsverzeichnis Seite 2 00001 Baustelleneinrichtung

Mehr

Nachweis der Nachhaltigkeitsaspekte in Ausschreibung und Vergabe

Nachweis der Nachhaltigkeitsaspekte in Ausschreibung und Vergabe Musterdkumentatin Kriterium Nr. 46 Nachweis der Nachhaltigkeitsaspekte in Ausschreibung und Vergabe Die Musterbeispiele - eine Auswahl bereits eingereichter und bearbeiteter Prüfungsunterlagen unterschiedlicher

Mehr

Casonic Glätt & Füll

Casonic Glätt & Füll Produktinformation Stand: 05.2016 Casonic Glätt & Füll Werkgemischte, qualitätskonstante Spachtelmasse auf Gipsbasis DIN EN 13963 für das vollflächige Verspachteln von ebenen, mineralischen Spachtelgründen

Mehr

Energiekosten senken und Wohnkomfort steigern mit natürlicher Holzfaser-Innendämmung

Energiekosten senken und Wohnkomfort steigern mit natürlicher Holzfaser-Innendämmung Energiekosten senken und Wohnkomfort steigern mit natürlicher Holzfaser-Innendämmung Gute Produkteigenschaften Gute Produkteigenschaften = niedrige Energiekosten + hoher Wohnkomfort Seite 2 Rohstoff Schwarzwaldholz

Mehr

Muster-Leistungsverzeichnis

Muster-Leistungsverzeichnis Muster-Leistungsverzeichnis Auftraggeber: erstellt von: Das Dokument umfasst 8 Seiten LV-Datum: Seite 2 Inhaltsverzeichnis 00001 Baustelleneinrichtung 3 00002 SikuSan Pro System 4 Zusammenstellung 8 Seite

Mehr

ERFURT-KlimaTec Thermovlies D Produktvorteile Keine Weichzeit SystemKleber Wandklebetechnik Strukturabdeckend Für Wand und Decke Rissüberbrückend PVC-frei Atmungsaktiv Energiesparend Klimaschonend Schimmelvorbeugend

Mehr

RENOVIEREN UND SANIEREN mit Granol-Produkten für den Innenbereich

RENOVIEREN UND SANIEREN mit Granol-Produkten für den Innenbereich RENOVIEREN UND SANIEREN mit Granol-Produkten für den Innenbereich Renovieren, allenfalls sanieren? Zu jeder Renovierung oder Sanierung gehört eine sorgfältige, fachmännische Voruntersuchung, bei der das

Mehr

Baumit Sanierempfehlung

Baumit Sanierempfehlung Baumit Sanierempfehlung Für instandsetzungsfähige Hochwasser- Schäden im Innenbereich Das Hochwasser geht! Die Sanierung beginnt! Baumit informiert und antwortet auf aktuelle Fragen Baumit Sanierempfehlungen

Mehr

Vertrag über freie Mitarbeit / Honorarvertrag

Vertrag über freie Mitarbeit / Honorarvertrag Vertrag über freie Mitarbeit / Hnrarvertrag Vertragsnummer: (bitte immer angeben)..ho..... (Dienststelle erste 4 Ziff.).(HO). (Jahr). (laufende Nr. 5-stellig) zwischen der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg,

Mehr

Merkblatt Untergründe für Wandbeläge aus Keramik, Natur- und Kunststein (Fliesen und Platten) im Innenbereich

Merkblatt Untergründe für Wandbeläge aus Keramik, Natur- und Kunststein (Fliesen und Platten) im Innenbereich Schweizerischer Maler- und Gipserunternehmer-Verband SMGV Schweizerischer Plattenverband SPV Verband Schweizerischer Hafner- und Plattengeschäfte VHP Schweizerische Vereinigung der Trockenmörtelhersteller

Mehr

Oberflächen. Rigiface. VARIO Fugenspachtel. Die universelle Lösung.

Oberflächen. Rigiface. VARIO Fugenspachtel. Die universelle Lösung. Oberflächen Rigiface VARIO Fugenspachtel Die universelle Lösung. Produkteigenschaften Produktbeschreibung Hoch kunststoffvergütetes Material (Spachtelgips) Gebindegrössen: 5 kg/25 kg Produktvorteile Sehr

Mehr

Leichtbeton-Fertigmischung Die optimale Wärmedämmung für den Bodenausgleich

Leichtbeton-Fertigmischung Die optimale Wärmedämmung für den Bodenausgleich Die optimale Wärmedämmung für den Bodenausgleich nach1 Tag nach10 Tagen Das ORIGINAL: Bauaufsichtlich zugelassen seit 1995 Produkteigenschaften Das Produkt Thermozell-Fertigmischung ist eine werkseitig

Mehr

Technisches Merkblatt StoCalce Fondo

Technisches Merkblatt StoCalce Fondo Ökologischer mineralischer Dekorspachtel auf Kalkbasis Charakteristik Anwendung innen zur Erstellung planebener Flächen als Untergrund für StoCalce Marmorino, StoCalce Veneziano, StoCalce Effetto, oder

Mehr

Weproof WU-Beton Fugenabdichtungssystem (mit abp)

Weproof WU-Beton Fugenabdichtungssystem (mit abp) S Kurzbeschreibung Das ist ein hochwertiges, vliesarmiertes und dauerhaft hochflexibles Abdichtungssystem für die sichere Abdichtung von Arbeits-, Sollriss- und Dehnfugen bei wasserundurchlässigen Betonbauteilen

Mehr

Richtlinie für Fördermaßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz bei KMU der gewerblichen Wirtschaft

Richtlinie für Fördermaßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz bei KMU der gewerblichen Wirtschaft Stellungnahme der Deutschen Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.v. (DENEFF) zum Entwurf Richtlinie für Fördermaßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz bei KMU der gewerblichen Wirtschaft vm 20.03.2011

Mehr

TROCK NER KELLER DICHTUNGSSCHLÄMME

TROCK NER KELLER DICHTUNGSSCHLÄMME TROCK NER KELLER DICHTUNGSSCHLÄMME Für die wasserdichte Abdichtung von Grundmauern und Kellern in dünner Schicht. Auch für die Altbauinstandsetzung. Produktleistung I Dichtungsschlämme mit Prüfzeugnis.

Mehr

Gipsputze und gipshaltige Putze auf Beton

Gipsputze und gipshaltige Putze auf Beton Bundesverband Ausbau und Fassade im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes Industriegruppe Baugipse im Bundesverband der Gipsindustrie e.v. Gipsputze und gipshaltige Putze auf Beton Merkblatt 2 Vorwort

Mehr

Tierrfino Duro. Tierrfino Duro wird von Hand aufgetragen. Kübel, Quirl (Stabmixer), Kelle, Glätter, Schwamm, Kokos oder Pferdehaarhandfeger

Tierrfino Duro. Tierrfino Duro wird von Hand aufgetragen. Kübel, Quirl (Stabmixer), Kelle, Glätter, Schwamm, Kokos oder Pferdehaarhandfeger Technische Daten Beschreibung Farbe Tierrfino Duro ist ein Lehmfeinputz, zusammengesetzt aus Sand, Ton und Stärke. Lehm/Ton und pflanzliche Stärke sind das Bindemittel im Duro. Der Duro ist dampfoffen

Mehr

Verspachtelung von Gipsplatten Oberflächengüten

Verspachtelung von Gipsplatten Oberflächengüten Bundesverband der Gipsindustrie e.v. Industriegruppe Gipsplatten Verspachtelung von Gipsplatten Oberflächengüten MERKBLATT 2 GELTUNGSBEREICH Dieses Merkblatt gilt für die Verarbeitung von Gipsplatten nach

Mehr

KEMPEROL 1K-PUR Abdichtung

KEMPEROL 1K-PUR Abdichtung KEMPEROL 1KPUR Abdichtung Verwendungszweck Als Abdichtung in Verbindung mit KEMPEROL Vlies für Detailausbildungen, für das Herstellen vn Anschlüssen und als Flächenabdichtung bei z.b.: Balknen, Terrassen

Mehr

10.1. Abdichten gegen. Bodenfeuchte und nichtstauendes Sickerwasser gemäß DIN 18195-4 (Ausgabe 08-2000) Aufbau Kelleraußenwandabdichtung 10.

10.1. Abdichten gegen. Bodenfeuchte und nichtstauendes Sickerwasser gemäß DIN 18195-4 (Ausgabe 08-2000) Aufbau Kelleraußenwandabdichtung 10. Abdichten gegen 10.1 Bodenfeuchte und nichtstauendes Sickerwasser MAPEI Plastimul Primer Fugen ausbessern mit MAPEI-Planitop 400 Mauersperrbahn horizontale Sperrschicht und Abdichtung im Wand-Sohl-Anschluss

Mehr

Die Betriebliche Altersversorgung

Die Betriebliche Altersversorgung Die Betriebliche Altersversrgung Die Betriebliche Altersversrgung Arbeitgeberexemplar Penning Steuerberatung Clumbusstraße 26 40549 Düsseldrf Tel.: 0211 55 00 50 Fax: 0211 55 00 555 Tückingstraße 6 41460

Mehr

Fertigungshandbuch Metallbau Veit Seite 1 DIN EN 1090

Fertigungshandbuch Metallbau Veit Seite 1 DIN EN 1090 Metallbau Veit Seite 1 DIN EN 1090 Wichtige Infrmatin für Architekten, Ingenieure und ausschreibende Stellen (Infrmatin gilt für tragende Knstruktinen im bauaufsichtlichen Bereich) Sie können Streitigkeiten

Mehr

Technisches Merkblatt StoCrete VM 630

Technisches Merkblatt StoCrete VM 630 Mineralischer Verlaufmörtel als Ausgleichsmörtel unter StoCrete VM 640 Charakteristik Anwendung innen als Ausgleichbeschichtung gewerblicher Lagerflächen als Ausgleich unter mineralischem StoCretec Verlaufmörtel

Mehr

Multipor Mineraldämmplatten Allgemeine Einführung in die Verarbeitung

Multipor Mineraldämmplatten Allgemeine Einführung in die Verarbeitung Diese Verarbeitungsrichtlinie soll dem Unternehmer und Verarbeiter helfen, die Multiporprodukte besser und einfacher zu verarbeiten. 1. Vorbereiten des Untergrundes Der Untergrund muss sauber, trocken

Mehr

Frequently Asked Questions

Frequently Asked Questions Untergrundbeschaffenheit - Untergrundprobleme Wie muss der Untergrund beschaffen sein? Der Untergrund für eine erfolgreiche Tapezierarbeit muss trocken, fragfähig, gleichmäßig saugfähig, sauber und glatt

Mehr

Leistungsverzeichnis Baumit09 Murexin

Leistungsverzeichnis Baumit09 Murexin Leistungsverzeichnis Baumit09 Murexin Leistungsverzeichnis 01 Fliesen-Technik Bauvorhaben Bauherr Tel. FAX Planverfasser Tel. FAX Bauleitung Tel. FAX Währung EUR Mehrwertsteuer 19 % Wir bitten um Rücksendung

Mehr

Das neue BAFA-Förderprogramm Energieberatung im Mittelstand

Das neue BAFA-Förderprogramm Energieberatung im Mittelstand Das neue BAFA-Förderprgramm Energieberatung im Mittelstand Energieeffizienz in Unternehmen Neue Ansätze, neue Verpflichtungen Berliner Energietage 29.04.2015 Agenda I. Antragsberechtigung II. III. IV.

Mehr

Perfekt glatte Wände Tipps und Tricks

Perfekt glatte Wände Tipps und Tricks Das Leben hinterlässt Spuren. Gut, dass es ROTBAND gibt. 03/2012 ROTBAND Produkte Perfekt glatte Wände Tipps und Tricks SPUREN an der Wand Gut, dass es gibt. Das kann schon mal passieren: ein Loch im Putz,

Mehr

Technisches Merkblatt Metylan TG Power Granulat

Technisches Merkblatt Metylan TG Power Granulat Tapetenkleister Charakteristik Anwendung innen für Vlies- Relieftapeten mit glattem Rücken, Papier- und Raufasertapeten für Standard-Verklebungen ideal für den Einsatz in Tapeziergeräten auf Wand- und

Mehr

Zur Ermittlung von Belegreife und Ausgleichsfeuchte von mineralisch gebundenen Estrichen

Zur Ermittlung von Belegreife und Ausgleichsfeuchte von mineralisch gebundenen Estrichen Zur Ermittlung vn Belegreife und Ausgleichsfeuchte vn mineralisch gebundenen Estrichen vn Werner Schnell veröffentlicht in bden wand decke (Heft 1/1985) 1. Einführung Ausgangs der 70er Jahre traten an

Mehr

Sikadur -43 HE ist ein 3-komponentiger Kunststoffmörtel auf Epoxidharzbasis, welcher den Anforderungen der EN 1504-3 entspricht.

Sikadur -43 HE ist ein 3-komponentiger Kunststoffmörtel auf Epoxidharzbasis, welcher den Anforderungen der EN 1504-3 entspricht. Produktdatenblatt Ausgabe 20.08.2012 Version Nr. 6 Reparaturmörtel / Stopfmörtel Beschreibung ist ein 3-komponentiger Kunststoffmörtel auf Epoxidharzbasis, welcher den Anforderungen der EN 1504-3 entspricht.

Mehr

Technisches Merkblatt StoTap Pro 100 S

Technisches Merkblatt StoTap Pro 100 S Schadstoffgeprüftes Glasvlies, naturweiß Charakteristik Anwendung Eigenschaften Format Optik innen zur Renovierung (Rissüberbrückung), Sanierung (Untergrundüberarbeitung) und dekorativen Gestaltung von

Mehr

Wandaufbau, Abdichtungen

Wandaufbau, Abdichtungen Wandsysteme für Feuchträume Wandaufbau, Abdichtungen 07/2012 Feuchträume Knauf Wand-Systeme für Feuchträume Das System Feuchtraum von Knauf wurde speziell für den Feuchtraum- Ausbau im Innenbereich wie

Mehr

Paroc Lamella Mat 35 AluCoat

Paroc Lamella Mat 35 AluCoat Paroc Lamella Mat 35 AluCoat Lamellmatten Elastische Steinwolle - Lamellmatte mit senkrecht stehenden Fasern, einseitig mit verstärkter Reinalu-Folie beschichtet. Paroc Lamellmatten sind besonders geeignet

Mehr

III.2.3) Technische und berufliche Leistungsfähigkeit

III.2.3) Technische und berufliche Leistungsfähigkeit 1. Anfrderungen an das Unternehmen 1.1 Sicherheitsanfrderungen Gegenstand des vrliegenden Auftrags sind Lieferungen und Leistungen, die entweder ganz der teilweise der Geheimhaltung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz

Mehr

Weproof WU-Beton Fugenabdichtungssystem (mit abp)

Weproof WU-Beton Fugenabdichtungssystem (mit abp) Kurzbeschreibung Das ist ein hochwertiges, vliesarmiertes und dauerhaft hochflexibles Abdichtungssystem für die sichere Abdichtung von Arbeits-, Sollriss- und Dehnfugen bei wasserundurchlässigen Betonbauteilen

Mehr

Oberflächenveredelung mit Carbon

Oberflächenveredelung mit Carbon Oberflächenveredelung mit Carbon Die Oberflächenveredelung ist mit etwas handwerklichem Können gar nicht so schwer. Die Teile sollten unter optimalen Bedingungen verarbeitet werden, d.h. Material und Raumtemperatur

Mehr

Technisches Merkblatt StoCrete VM 640

Technisches Merkblatt StoCrete VM 640 Mineralischer Verlaufmörtel für Nutzfahrzeugbelastung Charakteristik Anwendung Eigenschaften innen auf Bodenflächen als Bodenbeschichtung für industriell genutzte, überdachte Gewerbeflächen Mechanische

Mehr

Wohlfühlen und befreit aufatmen

Wohlfühlen und befreit aufatmen Wohlfühlen und befreit aufatmen Die Kalk-Innenputze für Allergiker geeignet NEU Zuhause wohlfühlen und gesund wohnen Gesundes Wohnen wird immer mehr zum Grundbedürfnis des modernen Menschens. Dazu bedarf

Mehr

UMSETZUNGSHILFE Exta Einladung zur Durchführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagement nach 84 Abs. 2 SGB IX

UMSETZUNGSHILFE Exta Einladung zur Durchführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagement nach 84 Abs. 2 SGB IX UMSETZUNGSHILFE Exta Einladung zur Durchführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagement nach 84 Abs. 2 SGB IX Mai 2015 & Thmas Hchgeschurtz 1. Anschreiben an Mitarbeiter zur Verfahrenseinleitung Einladung

Mehr

Balkon abdichten in 7 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung

Balkon abdichten in 7 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung Schritt-für-Schritt- 1 Einleitung Sie wollen den Beton Ihres Balkons ausbessern und abdichten? In diesem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie in 7 Schritten die Abdichtung des Balkons selber durchführen. Wir

Mehr

Paketlösungen. TripleS Consulting GmbH. - Strategies - Solutions - Services -

Paketlösungen. TripleS Consulting GmbH. - Strategies - Solutions - Services - Paketlösungen TripleS Cnsulting GmbH - Strategies - Slutins - Services - Einleitung Beratung ist teuer und die Kalkulierbarkeit fehlt? Nicht bei uns! Wir bieten Ihnen eine Reihe vn Paketlösungen zu attraktiven

Mehr

Technische Information Trocknungsverhalten und Feuchteschutz

Technische Information Trocknungsverhalten und Feuchteschutz Allgemein: Feuchtegehalt und Ausgleichsfeuchte von Baustoffen JASTO-Mauersteine bestehen aus haufwerksporigem Leichtbeton auf der Basis von hochwertigem Naturbims und dem Bindemittel Zement. Zu ihrer Herstellung

Mehr

AdmiCash - Info. Als Umstellungszeitpunkt vom Käfer- auf den KMU-Kontenplan ist der Beginn des neuen Geschäftsjahres empfehlenswert.

AdmiCash - Info. Als Umstellungszeitpunkt vom Käfer- auf den KMU-Kontenplan ist der Beginn des neuen Geschäftsjahres empfehlenswert. AdmiCash - Inf Wechsel vm Käfer-Kntenplan zum KMU-Kntenplan Dieses Dkument enthält die Beschreibung, wie der Wechsel vm Käfer-Kntenplan zum KMU- Kntenplan bei AdmiCash-Anwendern durchgeführt werden kann.

Mehr

Feuchtraumabdichtungen

Feuchtraumabdichtungen Feuchtraumabdichtungen mit dem KÖSTER BD-System Abdichtung unter Fliesen KÖSTER Produkte für die Abdichtung unter Fliesen Eine vollständige und widerstandsfähige Abdichtung ist eine entscheidende Voraussetzung

Mehr

2.3. Ansetzen auf unverputztem Mauerwerk im Innenbereich. Egalisieren von Wandflächen vor dem Ansetzen von Belägen 2.3/1

2.3. Ansetzen auf unverputztem Mauerwerk im Innenbereich. Egalisieren von Wandflächen vor dem Ansetzen von Belägen 2.3/1 Ansetzen auf unverputztem Mauerwerk im Innenbereich Egalisieren von Wandflächen vor dem Ansetzen von Belägen Über 150 MAPEI-Produkte unterstützen Architekten und Projektentwickler bei der Realisierung

Mehr

TROCK NER KELLER DICHTUNGSSCHLÄMME

TROCK NER KELLER DICHTUNGSSCHLÄMME TROCK NER KELLER DICHTUNGSSCHLÄMME Für die wasserdichte Abdichtung von Grundmauern und Kellern in dünner Schicht. Auch für die Altbauinstandsetzung. Produktleistung I Dichtungsschlämme mit Prüfzeugnis.

Mehr

Außenputz auf Ziegelmauerwerk

Außenputz auf Ziegelmauerwerk Außenputz auf Ziegelmauerwerk Systemtabelle Ziegel-Putz POROTON-T 7 POROTON-T 8 POROTON-T 9 POROTON-S 11 Planziegel-T 10 Planziegel-T 12 Planziegel-T 14 Empfehlungen Außenputz auf POROTON-Ziegelmauerwerk

Mehr

DIE BEDEUTUNG DER UNTERGRUNDTEMPERATUR BEIM BESCHICHTEN VON BETONBAUTEILEN UND ZEMENTESTRICHEN MIT REAKTIONSHARZEN

DIE BEDEUTUNG DER UNTERGRUNDTEMPERATUR BEIM BESCHICHTEN VON BETONBAUTEILEN UND ZEMENTESTRICHEN MIT REAKTIONSHARZEN Bautechnische Versuchs- und Forschungsanstalt Salzburg Seite 1/7 DIE BEDEUTUNG DER UNTERGRUNDTEMPERATUR BEIM BESCHICHTEN VON BETONBAUTEILEN UND ZEMENTESTRICHEN MIT REAKTIONSHARZEN Dipl.-Ing. Norbert Glantschnigg

Mehr

Sanieren und Abdichten

Sanieren und Abdichten Sanieren und Abdichten Sanierung von Bauwerken bei Feuchte- und Salzschäden Sanierputze im Außen- und Innenbereich Abdichten der Kellerwände Abdichten des Kellerfußbodens Inhalt PCI der kompetente Partner

Mehr

Produktbeschreibung Sumpfkalk basis Anwendungsbereiche Eigenschaften

Produktbeschreibung Sumpfkalk basis Anwendungsbereiche Eigenschaften Produktbeschreibung Sumpfkalk basis ist reiner unverdünnter Sumpfkalk (Kalkteig) aus gasgebranntem Muschelkalk von höchster Qualität zur Herstellung von Kalkanstrichen und Sumpfkalkputzen für den Innen-

Mehr

www.buschek.at Feuchtmauerputz

www.buschek.at Feuchtmauerputz www.buschek.at Feuchtmauerputz Feuchtmauerputz Die Lösung POROment macht endlich Schluss mit gesundheitsgefährdendem Schimmel in Wohnräumen modrigem Kellergeruch feuchten, ausblühenden Wandoberflächen

Mehr

Schlechtwetterkündigung ( 46 RTV) im Maler- und Lackiererhandwerk

Schlechtwetterkündigung ( 46 RTV) im Maler- und Lackiererhandwerk Oktber 2009 Schlechtwetterkündigung ( 46 RTV) im Maler- und Lackiererhandwerk Die Möglichkeit, in der Winterperide (15. Nvember bis 15. März), gewerbliche Arbeitnehmer bei schlechter Witterung mit eintägiger

Mehr

gültig ab 01.03.2015

gültig ab 01.03.2015 Lieferprogramm 2015 gültig ab 01.03.2015 Nachwuchsförderung. Wir machen es. Das Nationalteam der Stuckateure Herausragendes Können, eine fantastische Motivation und die Leidenschaft für den eigenen Beruf

Mehr

SAKRET Kalkputze Für ein gesundes Wohnklima. Einer muss es können.

SAKRET Kalkputze Für ein gesundes Wohnklima. Einer muss es können. SAKRET Kalkputze Für ein gesundes Wohnklima Einer muss es können. Aufwind durch wirtschaftliche Verarbeitung SAKRET Kalkputze Gesunde Wände Gesundes Wohnen Kalk zählt zu den ältesten Baustoffen in der

Mehr

KERSTEN Der Spezialist für innovativen Schlafkomfort

KERSTEN Der Spezialist für innovativen Schlafkomfort KERSTEN Der Spezialist für innvativen Schlafkmfrt Matratzen Massivhlzbetten Mit Premium- Matratzen- Technlgie Kersten Qualitäts-Matratzen & Plsterei Kmfrt, der Ihnen Kraft gibt Ein erhlsamer Schlaf ist

Mehr

Auf unserer Homepage (ASSA ABLOY Schweiz) können Sie die aktuelle Dokumentation und Software downloaden.

Auf unserer Homepage (ASSA ABLOY Schweiz) können Sie die aktuelle Dokumentation und Software downloaden. FAQ K-Entry - W finde ich aktuelle KESO Sftware zum Dwnlad? Auf unserer Hmepage (ASSA ABLOY Schweiz) können Sie die aktuelle Dkumentatin und Sftware dwnladen. Unter http://www.kes.cm/de/site/keso/dwnlads/sftware/

Mehr

HANNO. Für jede Anwendung der richtige PU-Schaum. Montageschäume. Die breite Produktpalette

HANNO. Für jede Anwendung der richtige PU-Schaum. Montageschäume. Die breite Produktpalette HANNO Für jede Anwendung der richtige PU-Schaum Montageschäume für Heimwerker und Profis Die breite Produktpalette der HANNO PU-Schäume bietet eine große Auswahlmöglichkeit je nach gewünschter Anwendung.

Mehr

Hydrapid-1K-AC: Die Wasserlack-Innovation, die Maßstäbe setzt.

Hydrapid-1K-AC: Die Wasserlack-Innovation, die Maßstäbe setzt. Hydrapid-1K-AC: Die Wasserlack-Innovation, die Maßstäbe setzt. Hydrapid-1K-AC: das 1K-System, auf das Sie lange gewartet haben. Ab sofort dürfen Sie von einem einkomponentigen Lacksystem deutlich mehr

Mehr

Service Level Agreement (SLA) für OS4X Suite der c-works GmbH

Service Level Agreement (SLA) für OS4X Suite der c-works GmbH Seite 1 vn 6 Service Level Agreement (SLA) für OS4X Suite der Datum des Inkrafttretens: 19-10-2011 Dkument-Eigentümer: Versin Versin Datum Beschreibung Autr 1.0 10.10.2011 Service Level Agreement H. Latzk

Mehr

Label-Guide Stand: 10 2014

Label-Guide Stand: 10 2014 Label-Guide Stand: 10 2014 Der ClimatePartner Label-Guide 2 Über ClimatePartner ClimatePartner ist ein führender Business Slutin Prvider für Klimaschutz und unterstützt Unternehmen aller Branchen dabei,

Mehr

Anwendungstechnische Information.

Anwendungstechnische Information. Anwendungstechnische Information. Permafleet HS Decklack Serie 670. Permafleet HS Decklack 670 ist ein hochwertiges, VOC-konformes High Solid 2K-Decklacksystem für Uni-Farbtöne. Einsatzgebiet: Teil- und

Mehr

Neuburger Kieselerde in UV-härtenden Beschichtungen

Neuburger Kieselerde in UV-härtenden Beschichtungen VM2/05.2008/06034980 Verfasser: Siegfried Heckl Hubert Oggermüller Freigabe: Mai 2008 VM / Dr. Alexander Risch Neuburger Kieselerde in UV-härtenden Beschichtungen HOFFMANN MINERAL GmbH Postfach 14 60 86619

Mehr

Allgemeines Verlegung

Allgemeines Verlegung LifeLine Verlegung LifeLine Verlegung Allgemeines Der Untergrund muss sauber, dauertrocken, rissfrei, fest, eben, zugund druckfest sein. Die Vorbereitungen des Untergrundes und die Prüfung erfolgen nach

Mehr

GEMEINSAME ERKLÄRUNG 3. November 2015. Bündnis für ein technikgestütztes und selbstbestimmtes Wohnen

GEMEINSAME ERKLÄRUNG 3. November 2015. Bündnis für ein technikgestütztes und selbstbestimmtes Wohnen GEMEINSAME ERKLÄRUNG 3. Nvember 2015 Bündnis für ein technikgestütztes und selbstbestimmtes Whnen Gemeinsame Erklärung Bündnis für ein technikgestütztes und selbstbestimmtes Whnen 3. Nvember 2015 Die überwiegende

Mehr

Baumit Sanierempfehlung

Baumit Sanierempfehlung Baumit Sanierempfehlung Für instandsetzungsfähige Hochwasser- Schäden an der Fassade Das Hochwasser geht! Die Sanierung beginnt! Baumit informiert und antwortet auf aktuelle Fragen Baumit Sanierempfehlungen

Mehr

ZVB - Allgemeine Vertragsbedingungen Arbeitssicherheit und Umweltschutz auf Baustellen

ZVB - Allgemeine Vertragsbedingungen Arbeitssicherheit und Umweltschutz auf Baustellen Vrbemerkung Die Vertragsparteien sind sich einig, dass der Einhaltung der staatlichen und berufsgenssenschaftlichen Arbeitsvrschriften hhe Bedeutung zukmmt und die vertragsschließenden Parteien sich der

Mehr

Technisches Merkblatt StoTap Pro 300 P

Technisches Merkblatt StoTap Pro 300 P Schadstoffgeprüftes Glasvlies, weiß pigmentiert Charakteristik Anwendung Eigenschaften Format Optik innen zur Renovierung (Rissüberbrückung), Sanierung (Untergrundüberarbeitung) und dekorativen Gestaltung

Mehr

Rundfilter-Kaffeemaschine

Rundfilter-Kaffeemaschine Rundfilter-Kaffeemaschine Regina 40 A190.142 Regina 90 A190.192 V5/0209 D/A/CH 1. Allgemeines 4 1.1 Infrmatinen zur Bedienungsanleitung 4 1.2 Symblerklärung 4 1.3 Haftung und Gewährleistung 4-5 1.4 Urheberschutz

Mehr

Kommanditgesellschaft (einschl. GmbH & Co. KG)

Kommanditgesellschaft (einschl. GmbH & Co. KG) Dieses Dkument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dk-Nr. 51956 Kmmanditgesellschaft (einschl. GmbH & C. KG) Inhalt: 1. Was ist eine KG?... 3 2. Was sind die wichtigsten Vraussetzungen für die

Mehr

Eine Checkliste gibt Sicherheit

Eine Checkliste gibt Sicherheit Eine Checkliste gibt Sicherheit DI Florian Petscharnig Wien, 15.09.2014 Graz, 16.09.2014 Inhaltsübersicht Anwendungsbereich Voraussetzungen Ausgangsstoffe Betonrezept, -herstellung und -einbau Einstreuen

Mehr

Bauteilsockel. Schadenursachen und Beispiele zur regelgerechten Sockelabdichtung. Der Sockelbereich

Bauteilsockel. Schadenursachen und Beispiele zur regelgerechten Sockelabdichtung. Der Sockelbereich Bauteilsockel Schadenursachen und Beispiele zur regelgerechten Sockelabdichtung Der Sockelbereich ist der Bereich der Gebäudeaußenwand, der sich unmittelbar unter- und oberhalb der Geländeoberflächebefindet.

Mehr

Zukunft Wohnen 14. Oktober 2014 in Karlsruhe. Schallschutz im Wohnungsbau, die neue E DIN 4109

Zukunft Wohnen 14. Oktober 2014 in Karlsruhe. Schallschutz im Wohnungsbau, die neue E DIN 4109 Zukunft Wohnen 14. Oktober 2014 in Karlsruhe Schallschutz im Wohnungsbau, die neue E DIN 4109 Verein Süddeutscher Kalksandsteinwerke e.v. Dipl.- Ing. Rudolf Herz KS-Süd e.v. 1 Schallmessungen horizontal

Mehr

Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit der Agilitygeräte

Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit der Agilitygeräte Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit der Agilitygeräte In Verbindung mit dem neuen ÖKV-Agilityreglement 2007 wurde vn der ÖKV- Fachkmmissin Agility ein Maßnahmenbündel zur Verbesserung der Gerätesicherheit

Mehr

Herstellung von Mauerwerk

Herstellung von Mauerwerk Herstellung von Mauerwerk Handvermauerung und Mauern mit Versetzgerät Bei der Handvermauerung hebt der Maurer die einzelnen Steine von Hand in das frische Mörtelbett (Abb. KO2/1). Die Handvermauerung findet

Mehr

1 Allgemeines. 2 Vergabeportal Vergabemarktplatz Rheinland

1 Allgemeines. 2 Vergabeportal Vergabemarktplatz Rheinland Infrmatinen zur Angebtsabgabe beim Erftverband Infrmatinen zur Angebtsabgabe beim Erftverband 1 Allgemeines Der Erftverband ist als Körperschaft des öffentlichen Rechts im Zuge vn Beschaffungen vn Liefer-

Mehr

Innenfarben in Profi-Qualität. Innenfarben und Grundierungen

Innenfarben in Profi-Qualität. Innenfarben und Grundierungen Innenfarben in Profi- Innenfarben und Grundierungen Beste Deckkraft, hohe Beständigkeit, perfekte Verarbeitung Alle hochwertigen Innenfarben von KRAUTOL verfügen über eine hohe Deckkraft in Profi- gemäß

Mehr

Vertikale Stoßfugen zwischen Einzeltafeln

Vertikale Stoßfugen zwischen Einzeltafeln Regeln für den Mauertafelbau Vertikale Stoßfugen zwischen Einzeltafeln Inhalt 1 Allgemeines 3 2 Konstruktive Vertikalfuge 3 3 Statisch beanspruchte Vertikalfuge 4 4 Außenputz im Bereich der Elementfugen

Mehr