4. Musikfest der Schmücke Fanfaren

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "4. Musikfest der Schmücke Fanfaren"

Transkript

1 Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Stadt Heldrungen, Gemeinden Bretleben, Etzleben, Gorsleben, Hauteroda, Hemleben, Oberheldrungen, Oldisleben. Jahrgang 16 Freitag, den 27. Mai 2011 Nummer Musikfest der Schmücke Fanfaren am auf der Heldrunger Wasserburg Am Pfingstsonntag feiern die Schmücke Fanfaren auf der Wasserburg in Heldrungen ihr 4. großes Musikevent seit Vereinsbestehen. Gemeinsam mit Musikzügen aus Eisenach, Großjena, Kölleda, Querfurt, Merkers, Wiehe, Weimar und Finne wird Jung und Alt, ab Uhr, ein tolles Programm geboten. Alle Gäste erwartet ein unterhaltsamer Nachmittag. Ab Uhr wird zum Tanz eingeladen. Für das leibliche Wohl wird ausreichend gesorgt sein. Die Schmücke Fanfaren freuen sich auf Ihren Besuch.

2 An der Schmücke 2 Nr. 10/2011 Inhaltsverzeichnis des Amtsblattes der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke 10/ Inhaltsverzeichnis 2. Dienst- und Sprechzeiten der VGem und der Gemeinden Sprechzeiten des Kontaktbereichsbeamten Öffnungszeiten der Schiedsstelle der VGem Öffnungszeiten der Bibliothek Heldrungen Öffnungszeiten der Bibliotheken der Mitgliedsgemeinden 3. Telefonnummern 4. -Adressen/Homepage 5. Dienst- und Sprechzeiten des Abwasserzweckverbandes 6. Amtliche Bekanntmachungen Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke Mitteilung zu den Dienst-und Sprechzeiten am Beschlüsse der Gemeinschaftsversammlung vom Mitteilung zu Bodenrichtwerten Gemeinde Bretleben Beschluss des Gemeinderates vom Gemeinde Hauteroda Einladung zu einer Gesprächsrundel Dorferneuerung Hauteroda Gemeinde Hemleben Öffentliche Bekanntmachung der Offenlegung der Neuaufstellung des Liegenschaftskatasters Gemeinde Oldisleben Bekanntmachung Grundstücksverkauf in Oldisleben Beschluss des Gemeinderates vom Aus unserer Stadt und den Gemeinden Gemeinde Etzleben Ostern 2011 in Etzleben Stadt Heldrungen Kleider, Kindersachen- und Spielzeugbörse Erlebnistag Hohe Schrecke in Braunsroda Muttertagsfeier im Seniorenzentrum Gemeinde Oberheldrungen Entdeckungstag Natur-und Tierwelt erleben 8. Aus unseren Vereinen Bretlebener Jugendclubverein e.v. Ein gelungenes Fest LSG 80 Oberheldrungen Swim & Run in Harras Hundesportverein e.v. Sachsenburg Männertag beim Hundesportverein Sachsenburg Reit- und Pensionsstall Schinköthe Kindertag auf dem Reiterhof in Oldisleben 9. Kirchliche Nachrichten Gottesdiensttermine Festjahr Kirchgemeinde Oldisleben Konzert mit Manfred Siebald in der Kirche Oldisleben 10. Wir gratulieren 11. Information Lernen vor Ort im Kyffhäuserkreis Pressemitteilung IHK IHK-Sachverständigenverzeichnis online IHK-Lehrgang Geprüfter Bilanzbuchhalter Beratung zu rechtlichen Fragen Workshop Ressourceneffizienz IHK-Außenwirtschaftstraining EU-Beratungsstelle mit neuer Rechercheplattform IHK-Konjunkturumfrage: Kyffhäuserkreis liegt im Kammertrend Volkssolidarität Artern e.v. Veranstaltungen der OG Sachsenburg für Juni 2011 Veranstaltungen der Begegnungsstätte Oldisleben für Juni 2011 Mitteldeutsche Baustoffe GmbH Pressemitteilung Kiessee Oldisleben 12. Da lacht die VGem Sprechzeiten der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke Dienstag: Uhr und Uhr Donnerstag: Uhr und Uhr Freitag Uhr Hinweis: Die VGemeinschaft ist auch über Internet erreichbar, dort sind die wichtigen Informationen abzufragen unter: Öffnungszeiten Standesamt Am Bahnhof 43, Heldrungen Dienstag:...von bis Uhr und bis Uhr Donnerstag:...von bis Uhr Sprechzeiten des Kontaktbereichsbeamten Dienstag Uhr Donnerstag Uhr Telefon: /78618 Sprechzeiten der Bürgermeister Bretleben: Donnerstag: Uhr Etzleben: jeden 1. Donnerstag im Monat von Uhr jeden 3. Donnerstag im Monat von Uhr oder nach Vereinbarung Gorsleben: jeden 2. Dienstag und 4. Dienstag: Uhr Bei Notwendigkeit können abweichende Termine telefonisch vereinbart werden. Hauteroda: Dienstag Uhr Gemeindebüro: Dienstag: Uhr Heldrungen: Dienstag: Uhr Donnerstag:...nach Vereinbarung (mdl. oder tel.) Freitag:...nach Vereinbarung (mdl. oder tel.) Hemleben: jeden 1. Montag im Monat: Uhr Oberheldrungen: jeden 1. und 3. Montag im Monat Uhr Oldisleben: Montag: Uhr Dienstag: Uhr Mittwoch:...keine Sprechstunde Donnerstag: Uhr Freitag:...nach Vereinbarung (mündlich oder telefonisch) Sachsenburg: Ortsbürgermeister: nach telefonischer Rücksprache /98010 Öffnungszeiten der Schiedsstelle der VGem 2. Dienstag im Monat Uhr, Zimmer 19 VGem An der Schmücke Am Bahnhof 43, Heldrungen Telefon: /72137 (Änderungen vorbehalten)

3 An der Schmücke 3 Nr. 10/2011 Öffnungszeiten der Bibliothek Hauptamt, Poststelle/Soziales Sitzungsdienst 7224 der VGem. Heldrungen Frau Grünert Tel.: Ordnungsamt Montag: Uhr Frau Werner Dienstag: Uhr Ordnungsamt und Uhr Frau Schubert Donnerstag: Uhr Kasse 7214 Frau Graf Öffnungszeiten der Bibliotheken Kasse 7220 der Mitgliedsgemeinden Frau Blume Steuern 7216 Hauteroda: Dienstag: Uhr Frau Main Gorsleben: Mittwoch: Uhr Steuern/Mieten und Oberheldrungen: jeden Mittwoch Pachten 7226 im Monat Uhr Frau Panße Telefonnummern Sachgebietsleiter 7215 Finanzen Herr Nöthlich der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke Haushalt und Finanzen 7226 Frau Gleichmann Am Bahnhof 43 Sachgebietsleiter Zentrale Bauen Telefax Herr Liebe Liegenschaften 7225 Frau Bergmann Bauen/Beitragsabrechnung 7218 Frau Zimmer Bauen 7225 Frau Axthelm Weitere Informationen zu unserer Verwaltungsgemeinschaft finden Sie auf unserer Homepage unter Sekretariat Vorsitzender Kasse Kasse Sachgebietsleiter Finanzen Finanzen / Abgaben Steuern Personal / Öffentlichkeitsarbeit Hauptamt Liegenschaften / Bauverwaltung Beitragswesen Invest / Bauverwaltung Sachgebietsleiter Bau Amtsleiter Haupt- und Ordnungsamt Ordnungsamt Einwohnermeldeamt Standesamt / Friedhofsverwaltung Rathaus Heldrungen Hauptstraße 49/50 Bürgermeisteramt Fax Adressen/Homepage Verwaltungsbereich/ Telefon-Durchwahl/ Arbeitsplatz -Adresse Zentrale /7210 Telefax /7222 Vorsitzender 7212 Herr Häßler Amtsleiter Haupt- und Ordnungsamt Herr Fickardt Einwohnermeldeamt Herr Schulze Standesamt / Friedhofsverwaltung/ Invest 7217 Frau Schulze Hauptamt Sachbearbeiterin Personal 7223 Frau Both Hauptamt Sachbearbeiterin Personal/ Öffentlichkeitsarbeit/ Beschaffung/ Amtsblatt 7223 Frau Steinhof Hauptamt, Sitzungsdienst 7211 Herr Lange Abwasserzweckverband Thüringer Pforte Sprechzeiten der Geschäftsstelle des AZV Thüringer Pforte Die Geschäftsstelle des AZV Thüringer Pforte befindet sich im Rathaus der Gemeinde Oldisleben, 1. Etage, Zi. 4-9 Sprechzeiten: Dienstag: und Uhr Donnerstag: Uhr Telefonnummern der Geschäftsstelle des AZV Thüringer Pforte Werkleiter Herr Wicht Finanzen Frau Webendörfer Gebührenerhebung Frau Kraft Fäkalschlammentsorgung/ Bestandsdokumentation/ Fäkalschlammentsorgung Frau Grube Allgemeinde Verwaltung/ Sekretariat Frau Tettenborn Fax: Störfälle können nach Dienstschluss und an Wochenenden unter folgender Rufnummer angezeigt werden: 0172/ Kinderärztlicher Notdienst im Kyffhäuserkreis Ab dem wird im Kyffhäuserkreis außerhalb der normalen Sprechzeiten ein neuer kinderärztlicher Notdienst eingerichtet. Notdienstsprechzeiten: Samstag, Sonntag, Feiertage von 09 Uhr bis 12 Uhr und sowie am und von 16 Uhr bis 19 Uhr

4 An der Schmücke 4 Nr. 10/2011 Unter der folgenden Rufnummer der Rettungsleitstelle können Sie sich informieren, welche Praxis Notdienst hat: Der kinderärztliche Notdienst wird in der Praxis des jeweils diensthabenden Arztes durchgeführt. Außerhalb dieser Sprechzeiten werden kinderärztliche Notfälle vom allgemeinen ärztlichen Notdienst mitversorgt. Diesen erreichen Sie auch über die Rufnummer der Rettungsleitstelle Bei lebensbedrohlichen Notfallsituationen wenden Sie sich bitte sofort an die Rettungsleitstelle unter der Telefonnummer 112. Eine Initiative der niedergelassenen Kinderärzte des Kyffhäuserkreises und der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen Mitteilung Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke Beratungsergebnis Sollstimmen...21 Ist-Stimmen...19 angenommen lt. Antrag...18 angenommen mit Änderung...- Antrag abgelehnt...0 Stimmenthaltungen...1 Beschluss-Nr.: (Vorlagen-Nr. 2011/0003) Datum der Sitzung: Gegenstand der Beschlussvorlage Diskussion und Beschlussfassung des Finanzplanes und Investitionsprogramms für den Zeitraum 2010 bis 2014 Beschlussantrag Die Gemeinschaftsversammlung beschließt den Finanzplan und das Investitionsprogramm für den Zeitraum von 2010 bis Die angeführten Planungsunterlagen, Finanzplan und Investitionsprogramm sind Bestandteil des Beschlusses. Beratungsergebnis Sollstimmen...21 Ist-Stimmen...19 angenommen lt. Antrag...18 angenommen mit Änderung...- Antrag abgelehnt...0 Stimmenthaltungen...1 zu den Dienst- und Sprechzeiten der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke am Freitag, den Die Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke Heldrungen ist am Freitag, den 03. Juni 2011, geschlossen. Ab Dienstag, den 07. Juni 2011 sind wir wieder zu den gewohnten Sprechzeiten für unsere Bürger erreichbar. Wir bitten um Ihr Verständnis. Mit freundlichen Grüßen Häßler Gemeinschaftsvorsitzender Beschlüsse der Verwaltungsgemeinschaft Beschluss-Nr.: (Vorlagen-Nr. 2011/0001) Datum der Sitzung: Gegenstand der Beschlussvorlage Diskussion und Beschlussfassung Schließung der Bibliothek der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke Beschlussantrag Die Gemeinschaftsversammlung möge beschließen, dass die Bibliothek der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke zum geschlossen wird. Beratungsergebnis Sollstimmen...21 Ist-Stimmen...19 angenommen lt. Antrag...16 angenommen mit Änderung...- Antrag abgelehnt...2 Stimmenthaltungen...1 Beschlüss des Gremiums Verwaltungsgemeinschaft Beschluss-Nr.: (Vorlagen-Nr. 2011/0002) Datum der Sitzung: Gegenstand der Beschlussvorlage Diskussion und Beschlussfassung der Haushaltssatzung 2011 mit Anlagen Beschlussantrag Die Gemeinschaftsversammlung beschließt die Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr Der nachstehende Satzungstext ist Bestandteil des Beschlusses. Veröffentlichung der Bodenrichtwerte Die Gutachterausschüsse für Grundstückswerte des Freistaates Thüringen haben zum Stichtag auf Grund der Kaufpreissammlung flächendeckend Bodenrichtwerte ermittelt und veröffentlicht. Der Bodenrichtwert ist der durchschnittliche Lagewert des Bodens für eine Mehrheit von Grundstücken innerhalb eines angegrenzten Gebietes (Bodenrichtwertzone), die nach ihren Grundstücksmerkmalen, insbesondere nach Art und Maß der Nutzbarkeit, weitgehend übereinstimmen und für die im Wesentlichen gleiche allgemeine Wertverhältnisse vorliegen. Er ist bezogen auf den Quadratmeter Grundstücksfläche eines Grundstücks mit den dargestellten Grundstücksmerkmalen (Bodenrichtwertgrundstück). Mit dem Bodenrichtwertinformationssystem Thüringen (BORIS- TH) werden die Bodenrichtwerte unter im Internet kostenfrei zur Verfügung gestellt. Gemeinde Bretleben Beschluss des Gemeinderates Beschluss-Nr.: (Vorlagen-Nr. 2011/0004) Datum der Sitzung: Gegenstand der Beschlussvorlage Beratung und Beschlussfassung zum Neubeschluss der Hauptsatzung der Gemeinde Bretleben Beschlussantrag Der Gemeinderat möge die in der Anlage beigefügte Hauptsatzung neu beschließen. Beratungsergebnis Sollstimmen...9 Ist-Stimmen...7 angenommen lt. Antrag...6 angenommen mit Änderung...- Antrag abgelehnt...1 Stimmenthaltungen...0

5 An der Schmücke 5 Nr. 10/2011 Gemeinde Hauteroda An alle Bürgerinnen und Bürger von Hauteroda! Hauteroda feiert im Jahr 2013 sein 565 jähriges Bestehen. Die erste urkundliche Erwähnung von Hauteroda fand im Jahre 1448 statt. Wir wollen dieses historische Ereignis nutzen, um im Mai/Juni 2013 dieses Fest würdig zu feiern. Da so ein Jahr nur 365 Tage hat, macht es sich von Nutzen rechtzeitig mit den Planungen und Vorbereitungen für diesen Höhepunkt zu beginnen. Um dieses Fest vorbereiten zu können, rufe ich alle interessierten und motivierten Bürgerinnen und Bürger auf mitzuhelfen, dieses Fest zu einem würdigen Höhepunkt des gesellschaftlichen Lebens in unserem Dorf werden zu lassen. Zu einer Gesprächsrunde lade ich Sie daher für Dienstag, den 31. Mai 2011 um Uhr in die Gemeindeverwaltung Hauteroda recht herzlich ein. Ihr Bürgermeister Norbert Eichholz Dorferneuerung Hauteroda Informationsblatt zur privaten Antragstellung Werte Bürger und Bürgerinnen! Es ist nun wieder an der Zeit, sich Gedanken über eine Antragstellung im Rahmen der Dorferneuerung zur Förderung von Maßnahmen im privaten Bereich für das Jahr 2012 zu machen. Mit diesem Info-Blatt möchte ich Sie kurz über die ersten Schritte der privaten Antragstellung innerhalb der Dorferneuerung informieren. Der Verfahrensweg umfasst eine Beratung durch das Planungsbüro (1. Schritt) und die Einreichung folgender Unterlagen (2. Schritt). Um eine Beratung der Antragsteller durchführen zu können, sollten Sie sich bitte bis zum bei mir (Ines Kahlenberg - Planungsbüro Dorferneuerung) unter folgender Telefonnummer melden: / oder Mitte Juli werde ich mit Ihnen einen Beratungstermin vereinbaren. Ich werde dann vorort Auskunft zur Ihrer Maßnahme und der Art der Ausführung bzw. zur Antragstellung erteilen (Abgabetermin der Unterlagen wird dann ebenfalls mitgeteilt- voraussichtlich Anfang Oktober). Zu diesem Termin erhalten Sie ebenfalls die zur Antragstellung benötigen Unterlagen (Antragsformulare werden Ihnen übergeben). Zu einem vollständigen Antrag gehören folgende Unterlagen: 1. vollständig ausgefülltes Antragsformular (Formular erhalten Sie im Zuge der Beratung) 2. ein Foto 3. 3 Kostenangebote pro Gewerk Die Maßnahme muss mindestens EUR (Bruttosumme) kosten, um förderfähig zu sein!!! 4. ggf. die Denkmalrechtliche Erlaubnis (bei Objekten, die unter Denkmalschutz stehen) 5. Stellungnahme Planungsbüro (wird durch uns erarbeitet) 6. bei beantragter Zuwendung über EUR (auch in Summe mehrerer Anträge) eine beim zuständigen Finanzamt erhältliche Bescheinigung in Steuersachen Hinweis: Die Durchführung von Maßnahmen in Eigenleistung ist nicht förderfähig. Mit der Maßnahme darf noch nicht vor Erhalt des Bewilligungsbescheides begonnen werden. Um etwaige Missverständnisse vorzubeugen möchte ich nachfolgend die förderfähigen Objekte kurz umreißen. Förderfähig sind prinzipiell: historische und traditionelle Gebäude (Hofanlagen mit ihren Einzelgebäuden; ländliche Wohnhäuser, Neubauernhäuser) ländliche Wohnhäuser sollten vor 1950 (Einzelfallbetrachtung erforderlich) errichtet worden sein Einfamilienhäuser bzw. Einzelhäuser (Bausubstanz nach 1950, typische Einfamilienhäuser der DDR-Zeit, Objekte, die nach der Wende als Neubebauung entstanden sind) sind nicht förderfähig. Ausschlaggebend ist das Baudatum und das Erscheinungsbild des Objektes (siehe oben). Umbaumaßnahmen sind zeitlich unabhängig zu betrachten (z. B. Umbau einer einstigen Scheune (traditionelle Bausubstanz) zu Wohnzwecken im Jahr 1990, die Grenze des Jahres 1950 greift in diesem Fall nicht). Für Rückfragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung und verbleibe mit freundlichen Grüßen I. Kahlenberg Freistaat Thüringen Gemeinde Hemleben Landesamt für Vermessung und Geoinformation Katasterbereich Artern Öffentliche Bekanntmachung der Offenlegung der Neuaufstellung des Liegenschaftskatasters In der Gemeinde Hemleben, Gemarkung Hemleben, Flur 2, wurde das Liegenschaftskataster neu aufgestellt. Von der Neuaufstellung sind die bisher unvermessenen Grundstücke Eichhof 17, 20, 22, 23; Hauptstraße 11, 58, 59, 64, 67, 84, 85, 105; Kleine Gasse 32, 42, 45; Siedengasse 99 und Harraser Straße 10 sowie ein öffentliches Straßengrundstück der Hauptstraße in der Gemeinde Hemleben betroffen. Die Ergebnisse der Neuaufstellung (Liegenschaftskarte, Liegenschaftsbuch) liegen vom bis in den Räumen der VG An der Schmücke, Am Bahnhof 43, Heldrungen Sprechzeiten der VG An der Schmücke Di 09:00-12:00 Uhr und 14:00-18:00 Uhr Do 09:00-12:00 Uhr und 13:00-15:00 Uhr Fr 08:00-12:00 Uhr und in den Räumen des TLVermGeo Katasterbereich Artern, Alte Poststraße 10, Artern Sprechzeiten des TLVermGeo Katasterbereich Artern Di 08:00-12:00 Uhr und 13:00-18:00 Uhr Mo, Mi, Do 08:00-12:00 Uhr und 13:00-15:00 Uhr Fr 08:00-12:00 Uhr während der angegebenen Sprechzeiten für die Beteiligten zur Einsicht aus. Einsichtnahmen außerhalb dieser Sprechzeiten sind nur nach telefonischer Absprache unter Tel. (03466) möglich. Gemäß 10 (4) des Thüringer Vermessungs- und Geoinformationsgesetzes wird durch Offenlegung die Neuaufstellung des Liegenschaftskatasters bekannt gegeben. Die Neuaufstellung des Liegenschaftskatasters gilt als anerkannt, wenn innerhalb eines Monats nach Ablauf der Offenlegungsfrist kein Widerspruch erhoben wurde. Rechtsbehelfsbelehrung Gegen die Neuaufstellung des Liegenschaftskatasters kann innerhalb eines Monats nach Ablauf der Offenlegungsfrist beim Landesamt für Vermessung und Geoinformation, Katasterbereich Artern, Alte Poststraße 10, Artern schriftlich oder zur Niederschrift Widerspruch erhoben werden. Artern, den Im Auftrag VD Ulrich Reimann Katasterbereichsleiter

6 An der Schmücke 6 Nr. 10/2011 Gemeinde Oldisleben Bekanntmachung Grundstücksverkauf in Oldisleben Die Gemeinde Oldisleben bietet folgende Immobilie zum Kauf an: Objekt: Wohngrundstück Schwimmbadgelände Oldisleben Oldisleben, Ernst-Thälmann-Straße 41 Das Grundstück ist zur Zeit unvermessen. Beabsichtigt ist der Verkauf von ca qm. Die Grundstücksgröße wird durch Vermessung ermittelt. Vermessungskosten trägt der Käufer. Wohngebäude ist vermietet. Mindestgebot: ,00 EUR (Maklergebote sind zulässig) Schriftliche Angebote sind bis zum im Bauamt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke in Heldrungen, Am Bahnhof 43 abzugeben. Beschluss des Gemeinderates Beschluss-Nr.: (Vorlagen-Nr. 2011/0004) Datum der Sitzung: Gegenstand der Beschlussvorlage Beratung und Beschluss zur Außerplanmäßigen Ausgabe zur Finanzierung Breitband Infrastruktur im OT Sachsenburg Beschlussantrag Der Gemeinderat möge beschließen, dass zur Mitfinanzierung des nachstehend näher beschriebenen Projektes eine außerplanmäßige Ausgabe in Höhe von ca ,00 EUR bewilligt wird. Beratungsergebnis Sollstimmen...15 Ist-Stimmen...13 angenommen lt. Antrag...13 angenommen mit Änderung...- Antrag abgelehnt...0 Stimmenthaltungen...0 Gemeinde Etzleben Ostern 2011 in Etzleben Einmal im Jahr treffen sich die Etzlebener Bürger, nach Einladung durch die Feuerwehr, zum alljährlichen Osterfeuer auf der Anhöhe des Himmelsberges, welches nach einem kleinen Fackelumzug durch die Straßen von Etzleben von den kleinen und großen Kindern entzündet wurde. Traditionell wurde das Treffen am weithin sichtbaren Osterfeuer durch die Einwohner und Gäste zum Plausch und Gedankenaustausch genutzt, während die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr gewohnt professionell für das leibliche Wohl sorgten und neben allen Arten von Getränken auch Grillspezialitäten anboten. Zum ersten Mal wurde unter der Schirmherrschaft der Gemeinde Etzleben auch zu einem Kinder- Osterfest eingeladen. Liebevoll vorbereitet und organisiert durch einige engagierte Eltern, Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr, sowie durch die Gemeinde, wurde das Gemeindehaus für einige Stunden zum Festplatz für die Etzlebener Kinder und Gastkinder umgestaltet. Eine durch die FFW Etzleben zur Verfügung gestellte Riesenhüpfburg, war ohne Zweifel die Hauptattraktion und wurde durch die kleinen und großen Kinder begeistert genutzt. Nur mit Mühe waren die Kinder während des überschwänglichen Herumtobens für die kostenlosen Getränke zu interessieren. Backfrische Waffeln mit Apfelmus, Kaffee und der durch Sponsoren zur Verfügung gestellte Kuchen rundeten das Angebot ab und so bestand auch für begleitende Eltern, Großeltern, Tanten und Onkels sich gegen kleines Geld eine Stärkung zu gönnen. Erfreulicherweise nahm sich auch der Osterhase etwas Zeit und schaute schon einmal kurz herein. Zur Freude der Kinder versteckte dieser dann tatsächlich schon vor Ostern bunte Eier und eine kleine Überraschung für jedes angemeldete Kind. Noch erfreulicher war, dass das Kinderfest in Zeiten knapper Kassen ohne Nutzung der durch die Gemeinde zugesagten Geldmittel gestaltet werden konnte. Schramm/etzleben.de

7 An der Schmücke 7 Nr. 10/2011 Stadt Heldrungen Kindersachen, Kleider- und Spielzeugbörse Heldrungen - Am von Uhr bis Uhr findet im Freizeitzentrum der Stadt Heldrungen eine Kleider, Kindersachen- und Spielzeugbörse statt. Wer gut erhaltene Kleidungsstücke aller Art für Sommer bis Größe XL hat, die nicht mehr benötigt werden, kann diese im Freizeitzentrum Heldrungen mit ausgewiesenem Preis zum Verkauf anbieten. Aber auch diverses Kinderspielzeug, Kinderwagen, Autositze und Kleinartikel rund ums Kind können verkauft werden. Wer also Interesse hat, kann sich im Freizeitzentrum Heldrungen, Schillerstraße 6, oder telefonisch unter / in der Zeit von Uhr weitere Informationen holen. Anmeldungen werden bis zum entgegen genommen. Der Erlös kommt dem Kinder, -und Jugendfreizeitzentrum Heldrungen zur Renovierung der Räumlichkeiten zu Gute. Erlebnistag Hohe Schrecke am 2. Juli in Braunsroda Präsentationsmöglichkeiten für Vereine vorhanden - Nutzen Sie die Chance! Der Verein Hohe Schrecke - Alter Wald mit Zukunft organisiert am 2. Juli 2011 zusammen mit dem Regionalen Bauernmarkt in Braunsroda einen Erlebnistag Hohe Schrecke. Dieser findet von 10 bis 15 Uhr auf dem Gutshof von Bismarck statt. Ziel des Erlebnistages ist es, die Vielfalt an Erlebnissen, Vereinsaktivitäten und Produkten aus der Hohen Schrecke einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Es werden neben dem Bauernmarkt ein Bühnenprogramm mit Musik- und Tanzvorführungen sowie verschiedene Naturführungen angeboten. Am Erlebnistag steht eine Präsentationsfläche für Vereine aus dem Bereich Brauchtum, Handwerk, Kunst etc. zur Verfügung. Diese können Sie nutzen, um Ihre Vereinsaktivitäten anschaulich und erlebnisreich zu präsentieren. Alle dafür benötigten Utensilien sind mitzubringen. Der Stand muss von 10 bis 15 Uhr aufgebaut und besetzt sein. Auskünfte und weitere Informationen erhalten Sie vom Regionalmanagement Hohe Schrecke, Frau Christin Kellner, unter 0361/ oder Muttertagsfeier im Seniorenzentrum Mit tollen Überraschungen begann unsere Muttertagsfeier am Die Eröffnung begann mit einem wunderschönen Programm der Kinder des Evangelischen Kindergarten. In gemütlicher Runde wurde dann bei Kaffee und Kuchen geplaudert. Mit einem besonderen Blumengruß überraschte das Blumenhaus Nixdorf unsere Rentner... Vielen herzlichen Dank dafür. Die Freude darüber war sehr groß. Der gemütliche Nachmittag endete mit einem leckeren Abendessen bei guter Laune und vielen Gesprächen... Kerstin Andrae Gemeinde Oberheldrungen Entdeckungstag Natur- und Tierwelt erleben Unter dem Motto Natur- und Tierwelt erleben machten sich die Kinder der Kita Zwergenhaus am auf den weiten Weg zum offenen Rinderstall nach Hauteroda. Nach dem Frühstück in der Kita zogen die Igel- und Schmetterlingskinder mit Getränken und ein paar Naschereien bepackt los. Nach einem 45 Minuten Marsch, der mit kleinen Spielen und Wettrennen leichter erschien, kamen die Kinder mit ihren Erzieherinnen am Rinderstall an. Herr Lamerdin empfing die Kinder freundlich und ließ diese erst einmal alles selbst entdecken. Sie waren mit viel

8 An der Schmücke 8 Nr. 10/2011 Freude dabei, die Kühe und Kälbchen zu füttern und zu streicheln, die Melkanlage zu besichtigen und auch einmal selbst das Melken zu üben. Für all die vielen Fragen hatten die Mitarbeiter des Rinderstalls stets ein offenes Ohr und nahmen sich die Zeit zum Erklären und Zeigen. Nach einer spannenden Erkundungstour ging es nach einer kleinen Stärkung wieder zurück. Auf einen kürzeren Weg, aber mit genauso spannendem Ziel, machten sich indes auch die Käfer- und Raupengruppe zur Gärtnerei Wenkel. Auf deren kleinem Bauernhof durften die jüngsten Kinder Kühe, Hasen und Schweine streicheln und füttern. Zurück im Zwergenhaus tauschten die alle ihre Erlebnisse vom interessanten Vormittag aus. Einen ganz herzlichen Dank an die Mitarbeiten vom Rinderstall in Hauteroda und der Gärtnerei Wenkel, die uns diesen tollen Entdeckungstag ermöglichten. erschienen waren und für die entsprechende Ordnung und Sicherheit sorgten. Natürlich danken wir auch den Besuchern und Gästen unserer Veranstaltung, die durch ihre Anwesenheit unsere Organisationsarbeit und den finanziellen Aufwand gewürdigt haben. Die Teilnahme an derartigen Veranstaltungen sollte für jeden Einwohner der Gemeinde eine Ehrensache sein. Wir freuen uns schon auf das Bretlebener Kirschfest, das Sonnenwendfeuer und natürlich auf das Halloweenfest, welches wieder durch uns und dem Sportverein organisiert wird. Also bis zum nächsten Mal! Ilko Hoffmann Vorsitzender Bretlebener Jugendclubverein e.v. LSG 80 Oberheldrungen Männertag beim Hundesportverein Sachsenburg Bretlebener Jugendclubverein e.v. Ein gelungenes Fest! Am fand in Bretleben traditionsgemäß das Feuer in den Mai statt. Dabei zogen erstmals wieder eine Vielzahl von Kindern, Jugendlichen und Erwachsener in Form eines Fackelumzugs von der Bushaltestelle zum Sportplatz des Fußballvereins Eintracht Bretleben e.v. Dieser Verein und der Bretlebener Jugendclubverein e.v. organisierten und veranstalteten wieder gemeinsam diesen Höhepunkt in der Gemeinde Bretleben. Auf diesem Wege möchten wir uns bei allen Mithelfern bedanken, die zum Erfolg dieses Festes beigetragen haben. Ganz besonderer Dank gilt den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bretleben, die so zahlreich Der Hundesportverein Thüringer Pforte e. V. lädt auch dieses Jahr wieder am ab 9 Uhr alle Wanderlustigen zu Himmelfahrt auf die Sachsenburg ein. Bei leckeren Grillspezialitäten und gut gekühlten Getränken, macht es sicher Spaß auch etwas länger auf unserem Vereinsgelände zu verweilen, denn die Darbietungen der Jagdhornbläser ca. 10 Uhr sowie die Erotikshow von UNDERCOVER ca. 13 Uhr werden auch diesmal wieder keine Langeweile aufkommen lassen. Des Weiteren ist gegen Mittag die Prämierung der schönsten und originellsten Himmelfahrtskutsche geplant, wo auf den Gewinner ein Gutschein für ein Spanferkel wartet, sowie zur Motivation für alle Einzelkämpfer wird dieses Jahr auch wieder der schönste und kreativste WANDERSTOCK mit einem tollen Preis belohnt. Mitmachen lohnt sich also!!! Mit guter Musik und egal bei welchem Wetter wird ein erlebnisreicher Männertag für Alle geboten, denn auch Familien sind zu Kaffee und selbstgebackenem Kuchen recht herzlich eingeladen. Dagmar Ludwig

9 Zum neunten Mal laden die Kirchen in Sangerhausen zur Nacht der offenen Kirchen ein. Am Sonnabend, 28. Mai, werden Musik und Besinnung dargeboten. Auftakt ist um 18 Uhr in der ältesten Kirche Sangerhausens, der romanischen Ulrichbasilika aus dem 12. Jahrhundert. Igor Ginz- An der Schmücke 9 Nr. 10/2011 burg, der King of Klezmer aus Berlin, versetzt die Zuhörer in die Welt jiddischer Volksweisen. Virtuose Musik für Konzertharfe schließt sich um 19 Uhr in der katholischen Herz-Jesu-Kirche in der Mogkstraße an, gespielt und erläutert von Viktor Hartobanu, Dessau-Roßlau. Die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde lädt zu 20 Uhr in ihr Gemeindezentrum Kyselhäuser Str. 14 ein. Der Mensch lebt nicht vom Brot allein lautet das Thema. Leben ist mehr als Brot... Dazu gibt es eine kleine Stärkung für den weiteren Abend. Um 21 Uhr heißt es in der dann hoffentlich dunklen Jacobikirche am Markt LichtSpiele - NachtMusik. Tina Lehmann, die Leiterin des Jugendzentrums TheO door, lässt ihre Lichtkunst sehen, mit Musik untermalt von einem Blockflötenquartett und Martina Pohl an der Orgel. Zum Abschluss um 22 Uhr öffnet die Marienkirche. Hier lädt die Lutherische Gemeinde der SELK zu einem Abendgebet bei Kerzenschein ein. Es erklingen Gesänge aus Taizé, der ökumenischen Gemeinschaft in Burgund, angeführt von Sängerinnen und Sängern des Kirchenchors Bennungen unter Anleitung von Hanne-Lore Friedrich. Festliches Glockenläuten um Uhr entlässt die Besucher in die Nacht. Alle Kirchen sind eine halbe Stunde vor und nach der Veranstaltung geöffnet. Kompetente Kirchenführer geben Auskunft über die Kirchen und Gemeinden. Die Eintritte zu allen Veranstaltungen sind frei. Ev. Kirchengemeinde Heldrungen Sonntag, den Uhr Gottesdienst Ev. Kirchengemeinde Hauteroda Sonntag, den Uhr Gottesdienst Ev.-Luth. Kirchgemeinde Oldisleben Sonntag, den Uhr Gottesdienst mit Vorstellung der Konfirmanden Christi Himmelfahrt, am Uhr Gemeinsamer Gottesdienst in Bendeleben Sonntag, den Uhr Gottesdienst zur Konfirmation Selbständige evangelisch-lutherische Kirche - SELK Festjahr Kirchgemeinde Oldisleben Kindermusical Israel in Ägypten in der Kirche Oldisleben - was für ein Erfolg! Heldrungen (Golgathakirche, Schlossstraße) Sonntag, den Uhr Gottesdienst mit hl. Abendmahl, mit Pfr. Pietrusky. Donnerstag, den (Christi Himmelfahrt) Uhr Gottesdienst mit hl. Abendmahl, mit Pfr. Pietrusky. Sonntag, den Uhr Beichtandacht und Gottesdienst mit hl. Abendmahl, mit Pfr. Pietrusky. Nacht der offenen Kirchen in Sangerhausen Am 08. Mai 2011 wurde im Rahmen der Veranstaltungen der Kirchgemeinde Oldisleben anlässlich des Jubiläumsjahres Jahre St. Johanniskirche Oldisleben das Kindermusical Israel in Ägypten von Thomas Riegler als Premiere aufgeführt. Ca. 45 Kinder und Jugendliche aus den Kirchgemeinden des umliegenden Gebietes spielten dabei unter Leitung von Kantorin Laura Schildmann, Pastorin Steffi Wiegleb, Oberpfarrer Reinhard Süpke und Jugendwart Michael Göpfert die spannende Geschichte des Mose, der einst in einem Weidenkörbchen auf dem Nil ausgesetzt, am Hofe des Pharao erzogen wurde und schließlich das Volk Israel aus der ägyptischen Sklaverei geführt hat bis hin zur erfolgreichen Querung des Roten Meeres. Musikalisch begleitet wurde das Ensemble von Violine (gespielt von Isabella Schelhorn vom Carl-Schroeder- Konservatorium in Sondershausen), Posaune (Gottfried

10 An der Schmücke 10 Nr. 10/2011 Nuernberger aus Sondershausen), Gitarre (Oberpfarrer Reinhard Süpke aus Oldisleben) und Keyboard (Kantorin Laura Schildmann aus Bad Frankenhausen). Weiter unterstützten die Kinder vom Schulchor der Grundschule am Tischplatt in Bad Frankenhausen unter Leitung von Lorett Sachs die Chordarbietungen. Das Stück war sehr gut inszeniert und die biblische Geschichte hierzu war deutlich nachvollziehbar. Allen Mitwirkenden war anzumerken, dass sie mit Lust und Liebe ihre Darbietungen erbrachten. Jeder schien sein Bestes zu geben und über sich hinauszuwachsen. Texte und Melodien waren sehr gut einstudiert. Besonders Mose (Vivien Gehm aus Sondershausen) und die Tochter des Pharao (Melanie Erfurth aus Hachelbich) oder auch Miriam, die Schwester Mose (Sofie Schultheis aus Hachelbich) brillierten mit ihren Gesangsdarbietungen. Die Freude am Wirken teilte sich auch dem Publikum der randvoll gefüllten Kirche mit. Auch den musikalischen Begleitungen und Untermalungen merkte man an, dass nicht nur stur vom Notenblatt gespielt, sondern auch die Emotionen unterstützt wurden. Begeisterungswellen beim Zuschauer lösten insbesondere die Inszenierungen der Frosch- und Insektenplagen aus, wobei speziell die Heuschrecken über die Menschen herfielen. Alles in Allem war die Vorstellung ein Erfolg, wie er größer nicht hätte sein könne. Das Publikum war hellauf begeistert und voller Respekt vor den dargebrachten Leistungen. Festkonzert Junge Chöre München (ehem. Münchner Chorbuben und Chormädchen ) in Oldisleben Am 18. Juni 2011 um Uhr geben die Jungen Chöre München in der Sankt Johanneskirche in Oldisleben im Rahmen des Festjahres anlässlich des 100jährigen Jubiläums des Gotteshauses ein Konzert. Im Rahmen der Veranstaltungen der Kirchgemeinde Oldisleben anlässlich des Jubiläumsjahres Jahre St. Johanniskirche Oldisleben gab am um Uhr Herr Prof. Manfred Siebald ein Konzert in der Kirche Oldisleben. Das Konzert war gut besucht. Besonders aus den umliegenden Städten und Gemeinden waren viele Interessierte angereist, sodass kaum noch Parkmöglichkeiten auf dem Schulplatz und der näheren Umgebung zu finden waren. Herr Siebald, der hauptberuflich einen Lehrstuhl an der Universität Mainz innehat, trat nun zum zweiten Mal in der Kirche Oldisleben auf. Gegenüber seiner verdienstvollen gesellschaftlichen Stellung tritt der Professor eher bescheiden, jedoch sehr nett und freundschaftlich, ja man könnte fast sagen lausbübisch auf. Seine Instrumente, ob Konzertgitarre, Schlaggitarre, Klampfe oder Ukulele beherrschte er virtuos. Mit seinen in Text und Melodie brillanten Liedern aus seinem scheinbar unermesslichen Repertoire offenbarte er nicht nur ein musikalisches Glaubensbekenntnis, er hielt dem Menschen auch einen Spiegel vor, der zum Nachdenken animierte. Weiter sprach er in einer Manier, die an Reinhard Mey erinnert, zeitkritisch verschiedene Verhaltensweisen an, die meist ironisch dargestellt waren und viel Anklang fanden. Seine Moderation war von Anfang an niveauvoll und mit feinem Humor durchzogen. Es ist auch erstaunlich, wie viele Besucher seine Lieder und Texte bereits kennen und mitsangen. Erwähnenswert ist natürlich auch, dass Herr Siebald den Erlös des Konzertes nicht für eigene Zwecke verwendet, sondern dass der Gesamtbetrag abzüglich der Aufwendungen nach Liberia (Afrika) gespendet wird. Darüber hinaus waren auch CDs zu moderaten Preisen erhältlich. Das 2-stündige Konzert war wieder einmal ein überdurchschnittlicher Höhepunkt im Festjahr und wurde von den Besuchern mit herzlichem Beifall aufgenommen. Es wird ganz sicher bei allen noch lange in Erinnerung bleiben. Bleibt nur eine spätere Wiederholung zu wünschen. Der bekannte Chor weist nicht nur Konzerttourneen nach Asien, Amerika und weite Teile Europas auf, sondern auch unzähligen Konzerte und Fernsehauftritte im In- und Ausland. Es ist erfreulicher Weise gelungen, diesen Chor zu einem Gastspiel nach Oldisleben zu holen. Freuen wir uns also auf einen besonderen Ohrenschmaus. Der Eintritt beträgt bei Vorkasse 8,00 EUR (erm. 7,00 EUR), an der Abendkasse 10 EUR (erm. 8,00 EUR). Eintrittskarten im Vorverkauf sind im Pfarramt der Gemeinde Oldisleben, in der Apotheke Oldisleben und in der Marktapotheke Bad Frankenhausen erhältlich. Über dieses Konzert hinaus wird der Chor auch den Gottesdienst am umrahmen. Konzert mit Manfred Siebald in der Kirche Oldisleben

11 An der Schmücke 11 Nr. 10/2011 am Kunze, Regina zum 67. Geburtstag am Böttcher, Günter zum 68. Geburtstag am Werner, Lissi zum 76. Geburtstag am Ecke, Christa zum 82. Geburtstag am Schmidt, Marianne zum 76. Geburtstag zum Geburtstag in Bretleben am Jahn, Irma zum 71. Geburtstag am Frenzel, Ursula zum 66. Geburtstag in Etzleben am Schulz, Emita zum 86. Geburtstag in Gorsleben am Beyer, Anni zum 79. Geburtstag am Schreiber, Hansjörg zum 74. Geburtstag am Zeidler, Karin zum 73. Geburtstag in Hauteroda am Voigt, Friedlinde zum 78. Geburtstag am Grossmann, Christa zum 71. Geburtstag am Kastner, Anna zum 90. Geburtstag am Dollhopf, Rosalinde zum 77. Geburtstag am Zielonka, Wolfram zum 71. Geburtstag am Hecker, Leonhard zum 84. Geburtstag am Riemann, Antonie zum 83. Geburtstag in Heldrungen, Stadt am Zander, Werner zum 80. Geburtstag am Wagner, Manfred zum 69. Geburtstag am Hoffmann, Martha zum 90. Geburtstag am Habrom, lrmtraut zum 78. Geburtstag am Ziller, Hans-Gerhard zum 67. Geburtstag am Kulka, Gisela zum 74. Geburtstag am Habrom, Lothar zum 75. Geburtstag am Puchtler, Ingeborg zum 84. Geburtstag am Eckardt, Ingeborg zum 79. Geburtstag am Kelber, Jürgen zum 65. Geburtstag in Heldrungen, Bahnhof am Thiede, Elfriede zum 87. Geburtstag am Bürger, Inge zum 70. Geburtstag am Fahnert, Peter zum 69. Geburtstag in Heldrungen, Braunsroda am Von Bismarck, Georg zum 78. Geburtstag in Hemleben am Scheufler, Ottomar zum 78. Geburtstag am Lilie, Horst zum 72. Geburtstag am Zipper, Herbert zum 79. Geburtstag in Oberheldrungen am Ostwald, Gisela zum 79. Geburtstag am Vetter, Egon zum 72. Geburtstag am Weiße, Wolfram zum 71. Geburtstag am Beck, Siegrid zum 70. Geburtstag am Steinhardt, Heidemarie zum 67. Geburtstag am Felgentreff, Margarete zum 83. Geburtstag am Becker, Harry zum 81. Geburtstag am Ulzenheimer, Bernd zum 73. Geburtstag am Frisch, Bärbel zum 72. Geburtstag in Oldisleben am Schlücke, Helga zum 80. Geburtstag am Marktscheffel, Helmut zum 68. Geburtstag am Wiegand, Theo zum 82. Geburtstag am Schlauraff, Ruth zum 82. Geburtstag am Müller, Christa zum 81. Geburtstag am Witter, Maria zum 80. Geburtstag am Noa, Waltraut zum 85. Geburtstag am Klauser, Anny zum 83. Geburtstag am Rebmann, Ilse zum 81. Geburtstag am Helfer, Brigitte zum 69. Geburtstag am Balzer, Ursula zum 79. Geburtstag am Balzer, Erich zum 78. Geburtstag am Beier, Horst zum 71. Geburtstag am Thiele, Günter zum 80. Geburtstag am Krumbholz, Helene zum 87. Geburtstag am Müller, Harald zum 82. Geburtstag am Ziegenhorn, Friedrich zum 82. Geburtstag am Pleul, Eberhard zum 75. Geburtstag am Eckardt, Christina zum 67. Geburtstag am Gaubitz, Heinz zum 83. Geburtstag am Ernst, Karl-Heinz zum 72. Geburtstag in Oldisleben, Sachsenburg am Hoppe, Martin zum 74. Geburtstag am Kunze, Bernd zum 68. Geburtstag Lernen vor Ort im Kyffhäuserkreis Demografischer Wandel und Ehrenamt - Handreichung über Wettbewerbe und Auszeichnungen für ehrenamtliches bzw. bürgerschaftliches Engagement erschienen. Die erstmals vom Team des Bundesprogramms Lernen vor Ort veröffentlichte Handreichung soll Vereinen, Verbänden, Organisationen und sonstigen Initiativen eine Übersicht über die verschiedenen Wettbewerbe und Auszeichnungen für ehrenamtliches bzw. bürgerschaftliches Engagement auf Kommunal-, Landes- und Bundesebene geben. Neben der Beschreibung der einzelnen Auszeichnungen werden die wichtigsten Informationen rund um die Anmeldung und zuständigen Personen/Ämter näher beschrieben. Im Rahmen des demografischen Wandels nimmt die Bedeutung ehrenamtlicher Arbeit zu. Die Folgen des demografischen Wandels werden bereits heute in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen sichtbar. So verlangt die veränderte Altersstruktur der Bevölkerung einen neuen Umgang mit sozialen Themen. Hierbei wird ehrenamtliches bzw. bürgerschaftliches Engagement immer wichtiger. Engagement auf freiwilliger Basis bietet nicht nur anderen Menschen Hilfe, sondern gibt den Helferinnen und Helfern auch persönliche Anerkennung. Sie erhalten die Möglichkeit neue Kontakte zu knüpfen und das soziale Klima der Stadt mitzubestimmen. Aus diesem Grund ist es wichtig, die vielen engagierten Bürgerinnen und Bürger zu würdigen und ihre Arbeit anzuerkennen. Denn Sie sind freiwillig und unentgeltlich für andere und im Interesse der Gemeinschaft tätig. Aufgrund der vielfältigen gesellschaftlichen Folgen des demografischen Wandels widmen sich zahlreiche Untersuchungen diesem Thema. Ein Überblick über aktuelle Veröffentlichungen auf Bundes-, Landes- und Landkreisebene zum Demografischen Wandel findet sich auf der Web-Seite des Bundesprogramms Lernen vor Ort im Kyffhäuserkreis. Die Handreichung über Wettbewerbe und Auszeichnungen für ehrenamtliches bzw. bürgerschaftliches Engagement und die Literaturhinweise zum Demografischen Wandel erhalten Sie kostenlos auf als PDF im Downloadbereich. Für Fragen oder Anregungen steht Ihnen das Lernen vor Ort Team unter der Telefonnummer bzw. per zur Verfügung. Die IHK informiert IHK-Sachverständigenverzeichnis online Unternehmen, Gerichte und Verbraucher haben die Möglichkeit, bei der Suche nach geeigneten Gutachtern noch schneller fündig zu werden, denn im Jahr 2010 wurde das überarbeitete IHK-Sachverständigen-verzeichnis in zweisprachiger Version online freigeschaltet, zu finden unter Die Datenbank enthält öffentlich bestellte Sachverständige in 275 verschiedenen Rubriken. Im Bereich der IHK Erfurt stehen 140 Experten zur Verfügung, hier ist also die Sachverständigenquote besonders hoch. Udo Rockmann Leiter Regionales Service-Center IHK-Lehrgang Geprüfter Bilanzbuchhalter ab im RSC Nordhausen Am beginnt der nächste IHK-Lehrgang zur Vorbereitung auf die bundeseinheitlichen Prüfungen zum Geprüften Bilanzbuchhalter. Innerhalb von zwei Jahren bekommen die Teilnehmer in über 850 Unterrichtsstunden den Lehrstoff vermittelt.

12 An der Schmücke 12 Nr. 10/2011 Geprüfte Bilanzbuchhalter sind gefragt, denn diese organisieren das betriebliche Finanz- und Rechnungswesen im Unternehmen, koordinieren und interpretieren Zahlenmaterial und sind für die Aufstellung von Jahresabschlüssen verantwortlich. Die Betrachtung aller relevanten steuerlichen und handelsrechtlichen Aspekte wird im täglichen Arbeitsprozess vorausgesetzt. Die IHK Erfurt bereitet die Teilnehmer in kleinen Klassen auf die anspruchsvollen Prüfungen vor. Die Volkshochschule Nordhausen unterstützt hierbei organisatorisch. Eine Informationsveranstaltung zum Lehrgang findet am um 16:00 Uhr im Regionalen Service-Center Nordhausen statt. Ihre Fragen hierzu beantwortet: Herr René Gutjahr (Tel oder Mail: Informationen erhalten Sie auch unter Udo Rockmann Leiter Regionales Service-Center IHK-Information: Beratung zu rechtlichen Fragen am 14. Juni 2011 Einmal im Quartal wird im Rahmen des Beratersprechtages Netzwerk in Nordthüringen eine kostenlose Beratung für Existenzgründer und bestehende Unternehmen zu Fragen der Rechtsformwahl, zum Gewerberecht, Handelsrecht, gewerblichen Mietrecht, Arbeitsrecht oder auch zu rechtlichen Fragen im Zusammenhang mit der Berufsausbildung angeboten. Hierzu stehen am 14. Juni 2011 in der Zeit von 09:00 bis 16:00 Uhr in der BIC-Nordthüringen GmbH, Alte Leipziger Straße 50, Nordhausen / OT Bielen, wieder Experten des Fachbereiches Recht und Steuern der IHK Erfurt in persönlichen Gesprächen zur Verfügung. Um vorherige Terminabsprache im Regionalen Service-Center Nordhausen der IHK Erfurt unter Telefon wird gebeten. Udo Rockmann Leiter Regionales Service-Center Unternehmerworkshop Ressourceneffizienz Zu einem Workshop sind interessierte Unternehmer am 26. Mai 2011 in das Umweltzentrum des Handwerks Thüringen in Rudolstadt eingeladen. Denn für kleine und mittlere Unternehmen ist das Thema Ressourceneffizienz eine dauerhafte Herausforderung, weiß Udo Rockmann, Leiter des Regionalen Service- Center der IHK in Nordhausen. Der Unternehmerworkshop gibt Hinweise für neue Wege bei der Einsparung von Material und Rohstoffen und Reduzierung der Kosten und zeigt finanzielle und organisatorische Unterstützungsoptionen auf. Die Veranstaltung bietet ein Forum zum Erfahrungsaustausch sowie zur Vernetzung in der Region und ist offen für alle Interessierten. Wer sich für diesen kostenlosen Workshop interessiert, erhält den Ablaufplan im Regionalen Service-Center der IHK in Nordhausen, Tel bzw. Heiligenstadt, Tel IHK-Außenwirtschaftstraining Zahlungsbedingungen und Zahlungssicherung im Exportgeschäft - Das Dokumentenakkreditiv Zu einem Exportseminar zur Thematik Zahlungssicherung mittels Dokumentenakkreditiv lädt die Industrie- und Handelskammer am Donnerstag, 19. Mai, nach Erfurt ein. Zielgruppe sind Unternehmen im Auslandsgeschäft, die ihre Zahlungsrisiken begrenzen möchten. Erläutert werden verschiedene Zahlungsbedingungen sowie speziell das Akkreditiv mit seinen Vorzügen und Tücken. Die Seminarteilnehmer erhalten zudem wertvolle Tipps zur Vereinbarung von Zahlungsbedingungen und deren verbindliche Festlegung im Vertrag. Nähere Informationen und Anmeldung bei Evelyn Ziegenrücker, IHK Erfurt, Abt. International, Tel IHK-Information über EU-Beratungsstelle mit neuer Rechercheplattform Seit nunmehr drei Jahren hat sich das EU-Beratungsnetzwerk Enterprise Europe Network (EEN) bei den Thüringer Unternehmen als Plattform für die Anbahnung von Geschäftskontakten in Europa bewährt, teilt Herr Rockmann vom Regionalen Service- Center Nordhausen der IHK Erfurt mit. Dafür zuständig sind insgesamt zwölf Experten der Thüringer Trägereinrichtungen, der IHK Erfurt und der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung. Das Dienstleistungsspektrum umfasst u. a. Information und Beratung zu Auslandsmärkten sowie gezielte Angebote für die Teilnahme an Messen, Unternehmerreisen und Kooperationsbörsen. Seit Frühjahr 2010 bietet das EEN einen Rechercheservice für europaweite Ausschreibungen. Die neue Plattform vereinfacht es allen interessierten Unternehmen, über die Grenzen Thüringens und Deutschlands hinaus geschäftlich aktiv zu werden und gibt besonders kleinen und mittelständischen Betrieben die Möglichkeit der Erschließung des Zugangs zu europaweiten öffentlichen Aufträgen. Udo Rockmann Leiter Regionales Service-Center IHK-Konjunkturumfrage: Kyffhäuserkreis liegt im Kammertrend Die jüngste Konjunkturumfrage der IHK Erfurt spiegelt einen stabilen Wachstumskurs der Wirtschaft wider, obwohl sich Risiken wie steigende Energie- und Rohstoffpreise abzeichnen, aber auch die Schuldenkrise in Europa die Stimmung trübt. Dennoch schätzen 39 % der Unternehmen ihre Geschäftslage positiv ein und 46 % sind mit ihrer Geschäftslage noch durchaus zufrieden, was genau dem Trend aller Unternehmen im Kammerbezirk entspricht. Bei den Erwartungen haben die Optimisten gesiegt. Während 71 % von Stabilität und gleichbleibenden Erwartungen ausgehen, prognostizieren 29 % einen weiteren Aufschwung. Die Beschäftigtenzahlen sprechen für sich, denn 92 % der Unternehmen gehen von gleichbleibenden Beschäftigtenzahlen aus, was der Region sichere Arbeitsplätze und positive Arbeitsmarktzahlen beschert. Im Bereich der Investitionsplanung rechnen 72 % der Unternehmen mit gleichbleibenden bzw. steigenden Investitionen, während 24 % nicht investieren wollen. Fazit: Der Aufschwung wird weiterhin spürbar. Der Binnenmarkt und der Export sind die tragfähigen Säulen der konjunkturellen Entwicklung. Zwar gibt es Risiken, die nicht zu unterschätzen sind, aber dennoch herrscht eine optimistische Grundstimmung vor. Die ärgsten Konjunkturgefahren bleiben die hohen Energie- und Rohstoffpreise, die europäische Schuldenkrise und die wachsende Inflation. Udo Rockmann Leiter Regionales Service-Center Volkssolidarität Artern e.v. Veranstaltungen der OG Sachsenburg für Juni Uhr Kaffeenachmittag Uhr Kaffeenachmittag Veranstaltungen der Begegnungsstätte Oldisleben für Juni Uhr Treffen Junger Senioren Uhr Treffen der Senioren Uhr Kaffeenachmittag Kochis Truppe Uhr Treffen der Sportgruppe I Uhr Treffen der Sportgruppe II Uhr Probe Frauenchor Uhr Probe Seniorenchor Uhr Kaffeenachmittag Handarbeitsgruppe Uhr Kaffeenachmittag der Senioren Uhr Probe Seniorenchor Uhr Treffen Junger Senioren Uhr Kaffeenachmittag der Senioren Uhr Kaffeenachmittag Kochis Truppe Uhr Treffen der Sportgruppe I Uhr Treffen der Sportgruppe II Uhr Probe Frauenchor Uhr Treffen Seniorenchor

13 An der Schmücke 13 Nr. 10/ Uhr Treffen der Handarbeitsgruppe Uhr Kaffeenachmittag Senioren Uhr Treffen der Sportgruppe I und Sportgruppe II Uhr Geburtstag des Monats Uhr Probe Frauenchor Uhr Treffen Seniorenchor Uhr Kaffeenachmittag Junger Senioren Uhr Kaffeenachmittag der Senioren Kiesseen sind keine Badegewässer!!! Wir sehen uns veranlasst, darauf hinzuweisen, dass das Baden sowie andere wassersportliche Aktivitäten im Kiessandtagebau Oldisleben verboten sind. Das Gewässer ist Eigentum der Mitteldeutsche Baustoffe GmbH. Das Betreten des Betriebsgeländes ist untersagt. Bei Zuwiderhandlungen werden wir von unserem Hausrecht Gebrauch machen. Mitteldeutsche Baustoffe GmbH Petersberg, im Mai 2011 Thomas Jung Geschäftsführer Fritzchen fragt seine Mutter: Mama, darf ich ins Freibad? Heute wird der Einer geöffnet! Die Mutter antwortet: Ja, mein Schatz! Abends kommt er mit einem linken gebrochenen Arm nach Hause. Am nächsten Tag fragt Fritzchen wieder: Mama, darf ich ins Freibad? Heute wird der Dreier geöffnet! Die Mutter sagte: Ja, mein Schatz! Am Abend kommt Fritzchen mit einem rechten gebrochenen Arm zurück. Am nächsten Tag fragt Fritzchen wieder seine Mutter: Mama, darf ich ins Freibad? Heute wird der Fünfer geöffnet! Die Mutter sagt: Ja, mein Schatz! Am Abend kommt Fritzchen mit zwei gebrochenen Beinen nach Hause. Am nächsten Tag sagt er zu seiner Mutter: Mama, darf ich ins Freibad? Heute wird das Wasser eingelassen! Impressum: Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke Herausgeber: Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke Verlag und Druck: Verlag + Druck LINUS WITTICH KG In den Folgen 43, Langewiesen Tel / , Fax / Verantwortlich für amtlichen und nichtamtlichen Teil: Frau Steinhof, Erreichbar unter der Anschrift der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke Heldrungen Verantwortlich für den Anzeigenteil: Andreas Barschtipan Erreichbar unter der Anschrift des Verlages. Für die Richtigkeit der Anzeigen übernimmt der Verlag keine Gewähr. Vom Verlag gestellte Anzeigenmotive dürfen nicht anderweitig verwendet werden. Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere allgemeinen und zusätzlichen Geschäftsbedingungen und die z.zt. gültige Anzeigenpreisliste. Vom Kunden vorgegebene HKS-Farben bzw. Sonderfarben werden von uns aus 4-c Farben gemischt. Dabei können Farbabweichungen auftreten, genauso wie bei unterschiedlicher Papierbeschaffenheit. Deshalb können wir für eine genaue Farbwiedergabe keine Garantie übernehmen. Diesbezügliche Beanstandungen verpflichten uns zu keiner Ersatzleistung. Verlagsleiter: Mirko Reise Erscheinungsweise: 14täglich, kostenlos an alle Haushaltungen im Verbreitungsgebiet: Im Bedarfsfall können Sie Einzelstücke zum Preis von 2,50 (inkl. Porto und 7% MWSt.) beim Verlag bestellen.

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft. An der Schmücke. mit dem Geltungsbereich

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft. An der Schmücke. mit dem Geltungsbereich Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Stadt Heldrungen, Gemeinden Bretleben, Etzleben, Gorsleben, Hauteroda, Hemleben, Oberheldrungen, Oldisleben. Jahrgang 20 Freitag,

Mehr

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Bei uns trifft man sich täglich um den Vor- oder Nachmittag

Mehr

Mitteilungen für die Ortsgemeinde Ellscheid. Seniorentreff im Bürgerhaus. Donnerstag, 3. März 2016, 15.00 Uhr. Frühschoppen im Bürgerhaus

Mitteilungen für die Ortsgemeinde Ellscheid. Seniorentreff im Bürgerhaus. Donnerstag, 3. März 2016, 15.00 Uhr. Frühschoppen im Bürgerhaus Ellscheda Nr. 189 März 2016 Dorfschell Mitteilungen für die Ortsgemeinde Ellscheid Seniorentreff im Bürgerhaus Donnerstag, 3. März 2016, 15.00 Uhr Frühschoppen im Bürgerhaus Sonntag, 6. März 2016, 10.30

Mehr

Wann kann ich mein Kind anmelden? Mo.17.2.2014 oder Do 20.2.2014 Saal an der Kirche bitte Stammbuch und Anmeldeformular mitbringen

Wann kann ich mein Kind anmelden? Mo.17.2.2014 oder Do 20.2.2014 Saal an der Kirche bitte Stammbuch und Anmeldeformular mitbringen Wann kann ich mein Kind anmelden? Mo.17.2.2014 oder Do 20.2.2014 19:30-20:30h Haus der Generationen Saal an der Kirche bitte Stammbuch und Anmeldeformular mitbringen Wer ist zum Konfirmandenunterricht

Mehr

Termine von April Dezember 2015

Termine von April Dezember 2015 Termine von April Dezember 2015 So 29.03.2015 Mo 30.03.2015 Di 31.03.2015 und Mi 01.04.2015 Do 02.04.2015 Mi 29.04.2015 Palmsonntagsgottesdienst um 10.45 Uhr Der Kindergarten gestaltet den Palmsonntagsgottesdienst

Mehr

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Stadt Heldrungen, Gemeinden Bretleben, Etzleben, Gorsleben, Hauteroda, Hemleben, Oberheldrungen, Oldisleben. Jahrgang 17 Freitag,

Mehr

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Stadt Heldrungen, Gemeinden Bretleben, Etzleben, Gorsleben, Hauteroda, Hemleben, Oberheldrungen, Oldisleben. Jahrgang 20 Freitag,

Mehr

Information- Beratung- Vermittlung- Begleitung. Ehrenamt - Gemeinnützigkeit - Freiwilligenarbeit Freiwilligenbörse Hamburg

Information- Beratung- Vermittlung- Begleitung. Ehrenamt - Gemeinnützigkeit - Freiwilligenarbeit Freiwilligenbörse Hamburg Ehrenamt - Gemeinnützigkeit - Freiwilligenbörse Hamburg Für Bürger und Unternehmen, die sich ehrenamtlich / freiwillig engagieren möchten Information- Beratung- Vermittlung- Begleitung Interessiert Hamburg

Mehr

Aktuelle Angebote 2014. Christus König. Katholisches Familienzentrum. Raum für Familie!

Aktuelle Angebote 2014. Christus König. Katholisches Familienzentrum. Raum für Familie! für Elsdorf Grengel Libur Lind Urbach Katholisches Familienzentrum Wahn Christus König Wahnheide Raum für Familie! Aktuelle Angebote 2014 Erziehung und Förderung Familienbildung Seelsorge Beratung Integration

Mehr

Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013

Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013 Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013 Herausgeber: Gemeinde Aicha vorm Wald Kontakt: 08544/9630-0 E-mail: heindl@aichavormwald.de Homepage: www.aichavormwald.de A m t l i c h e N a c h r i c h t e

Mehr

2. Fundraising-Festival. Fakten. Die MISCHUNG macht s!

2. Fundraising-Festival. Fakten. Die MISCHUNG macht s! 2. Fundraising-Festival der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers Samstag 18. Juni 2016 im Stephansstift Hannover Einladung an ehrenamtliche und berufliche Fundraiserinnen und Fundraiser, Stiftungsaktive

Mehr

Mitgliedschaft im Biographiezentrum

Mitgliedschaft im Biographiezentrum Mitgliedschaft im Biographiezentrum www.biographiezentrum.de An die Interessenten einer Mitgliedschaft im Biographiezentrum An die Interessenten einer Mitgliedschaft im Biographiezentrum Herzlich Willkommen!

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Sozialverband VdK - Kreisverband Bergisch- Land

Sozialverband VdK - Kreisverband Bergisch- Land Sozialverband VdK - Kreisverband Bergisch- Land URL dieser Seite: http://vdk.de/kv-bergisch-land/id108780 Sie befinden sich hier: Startseite > VdK - Kreisverband - Aktuell > Rückblick auf Aktivitäten des

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

Kinder, Familie und Museum

Kinder, Familie und Museum Kinder, Familie und Museum Pia Drake, Bildung und Kommunikation Liebe Eltern, liebe Kinder, herzlich willkommen im Museum August Kestner. Was verbirgt sich eigentlich hinter diesem eigenartigen Museumsnamen?

Mehr

Ganztagsschule Gymnasium Wesermünde. Schuljahr 2014/2015

Ganztagsschule Gymnasium Wesermünde. Schuljahr 2014/2015 Ganztagsschule Gymnasium Wesermünde Schuljahr 2014/2015 An die Erziehungsberechtigten der Jahrgänge 5 bis 9 Die Ganztagsschule bietet im Anschluss an den Pflichtunterricht die Möglichkeit, an einem verlässlichen

Mehr

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern 3. bis 9. Schuljahr Kirchliche Unterweisung (KUW) in der Münstergemeinde Bern Liebe Eltern, Wir freuen uns, dass Sie sich für die Kirchliche Unterweisung

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

Danksagung. Danke. Danke. Ein schöner Tag! Herzlichen Dank

Danksagung. Danke. Danke. Ein schöner Tag! Herzlichen Dank Muster d01 (60/2), 4c Danke...... für die vielen Geschenke... für die vielen guten Wünsche... für die vielen Blumen... für die vielen netten Worte... für die netten Besuche anlässlich meines 85. Geburtstages.

Mehr

42. Ausgabe 22.10.2011

42. Ausgabe 22.10.2011 42. Ausgabe 22.10.2011 Liebe Tennisfreunde, die Freiluft-Saison 2011 ist leider zu Ende. Ich hoffe, Ihr hattet eine schöne, verletzungsfreie Saison und viel Spaß an unserem schönen Sport. Ich habe mich

Mehr

Das Rosenhof- und Mehrgenerationenhaus-Programm im 2. Halbjahr. Veranstaltungen

Das Rosenhof- und Mehrgenerationenhaus-Programm im 2. Halbjahr. Veranstaltungen 2011 1 Das Rosenhof- und Mehrgenerationenhaus-Programm im 2. Halbjahr Veranstaltungen PEINE Regelmäßige Termine Monatliche Angebote: montags, ab 10.00 Uhr montags, ab 15.30 Uhr Telgter FlimmerkisteKino

Mehr

Veranstaltungskalender Wolfenbüttel

Veranstaltungskalender Wolfenbüttel Michael Praetorius (1571/72-1621) - Leben und Werk des Wolfenbütteler Hofkapellmeisters und Komponisten Die Dauerausstellung besteht aus Bildtafeln mit knappen erläuternden Texten sowie drei Hörstationen.

Mehr

Veranstaltungen. November. Dezember. St. Andreas St. Lamberti St. Michaelis. Sonntag, 29.11.2015. Sonntag, 6.12.2015 2. Advent. Dienstag, 1.12.

Veranstaltungen. November. Dezember. St. Andreas St. Lamberti St. Michaelis. Sonntag, 29.11.2015. Sonntag, 6.12.2015 2. Advent. Dienstag, 1.12. 18 Veranstaltungen Veranstaltungen November Dezember Sonntag, 29.11.2015 10.00 Uhr Festgottesdienst zum 1. Advent St.-Andreas-Kantorei, Pastor Detlef Albrecht, Diakonin Susanne Paetzold 10.00 Uhr Evangelische

Mehr

Events Düsseldorf: Sechs Augenblicke vom Zakk-Straßenfest 2015

Events Düsseldorf: Sechs Augenblicke vom Zakk-Straßenfest 2015 Düsseldorf Service Die Band der Postiven Musikschule begeisterte die Zuhörer beim Straßenfest Düsseldorf: Sechs Augenblicke vom Zakk-Straßenfest 2015 Bunte Trödelstände, Livemusik, Straßenkünstler, lecker

Mehr

Amtlicher Teil. Amtliche Bekanntmachung von Beschlüssen des Stadtrates der Stadt Mühlhausen

Amtlicher Teil. Amtliche Bekanntmachung von Beschlüssen des Stadtrates der Stadt Mühlhausen 21. Jahrgang Mittwoch, den 08.Februar 2012 Nummer 2 Amtlicher Teil Amtliche Bekanntmachung von Beschlüssen des Stadtrates der Stadt Mühlhausen In der Stadtratssitzung am 26.01.2012 wurden nachfolgend aufgeführte

Mehr

Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender Veranstaltungskalender vom 29.03.2013 bis 21.09.2013 Zeit Veranstaltung Ort 30.03.2013 (Sa) 18:00 Uhr 18.05.2013 (Sa) 19.05.2013 (So) 31.05.2013 (Fr) 17:00 Uhr 01.06.2013 (Sa) 14:00 Uhr Osterfeuer Das

Mehr

Am Mittwoch werden die Module Nachmittag 1 bis 3 zusammengefasst (13.30-17.00 Uhr), damit Ausflüge in die Umgebung stattfinden können.

Am Mittwoch werden die Module Nachmittag 1 bis 3 zusammengefasst (13.30-17.00 Uhr), damit Ausflüge in die Umgebung stattfinden können. Neues Angebot: "Tagesschule light" Anmeldung für die Tagesschule Fraubrunnen im Schuljahr 2016/17 Geschätzte Eltern Unsere Tagesschule besteht seit sechs Jahren. Seit dem Zusammenschluss der Gemeinden

Mehr

Monatsplan Dezember 2015

Monatsplan Dezember 2015 Schutzbund der Senioren und Vorruheständler Thüringen e. V. Stadtverband Juri-Gagarin-Ring 64: Fon: 0361 262 07 35 99084 Erfurt Fax 0361 78 92 99 00 E-Mail: schumann@seniorenschutzbund.org Internet: www.seniorenschutzbund.org

Mehr

Allgemeine Sozialberatung / Soziale Dienste. Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem Bereich ausführlich beschrieben. Beratungsangebote 87

Allgemeine Sozialberatung / Soziale Dienste. Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem Bereich ausführlich beschrieben. Beratungsangebote 87 Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Beratungsangebote 87 Familienbündnis Waldkirch s. "Bei Familienfragen" Tauschring Waldkirch 91 Kirchen 94 Religionsgemeinschaften

Mehr

Anbieter und Ort der Tätigkeit Altenzentrum Goldbach, Bahnhofstr., Ochsenhausen

Anbieter und Ort der Tätigkeit Altenzentrum Goldbach, Bahnhofstr., Ochsenhausen Altenzentrum Goldbach, Bahnhofstr., Ochsenhausen Spaziergänge mit Rollstuhlfahrern (Bewohner) im Stadtbereich Bei schönem Wetter jeden Mittwoch um 13:30, 1 Stunde Keine Wir gehen in kleinen Gruppen, Treffpunkt

Mehr

+++ WHITE IT NEWSLETTER 02-2013 +++ +++ WHITE IT NEWSLETTER 02-2013 +++ WHITE IT NEWSLETTER 02-

+++ WHITE IT NEWSLETTER 02-2013 +++ +++ WHITE IT NEWSLETTER 02-2013 +++ WHITE IT NEWSLETTER 02- +++ WHITE IT NEWSLETTER 02-2013 +++ +++ WHITE IT NEWSLETTER 02-2013 +++ WHITE IT NEWSLETTER 02- Liebe Bündnispartner, liebe Interessierte, So kurz vor der Sommerpause wollen wir Ihnen mit dem White IT

Mehr

der Präsident des BVS, Herr Willi Schmidbauer, lädt alle Mitglieder gemäß 12.1 der Satzung zur ordentlichen

der Präsident des BVS, Herr Willi Schmidbauer, lädt alle Mitglieder gemäß 12.1 der Satzung zur ordentlichen Charlottenstraße 79/80 10117 Berlin An alle Mitgliedsverbände im BVS RA Wolfgang Jacobs Geschäftsführer Charlottenstraße 79/80 10117 Berlin T + 49 (0) 30 255 938 0 F + 49 (0) 30 255 938 14 E info@bvs-ev.de

Mehr

DANKSAGUNGEN FAMILIE

DANKSAGUNGEN FAMILIE allen Verwandten, Freunden, Bekannten und Fischbacher Vereinen für die vielen Glückwünsche, Blumen und Geschenke zu meinem Höhe = 80 mm 70. GEBURTSTAG. Besonders bedanken möchte ich mich bei Uwe Reinhold

Mehr

Programm J u n i 2011

Programm J u n i 2011 Programm J u n i 2011 Der Kaffeeklatsch findet täglich um 15.00 Uhr im Speiseraum statt. Hierzu sind alle Bewohner herzlich eingeladen. Die Sprechstunden von Frau Hüls sind jeweils am: Montag, Mittwoch,

Mehr

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Stadt Heldrungen, Gemeinden Bretleben, Etzleben, Gorsleben, Hauteroda, Hemleben, Oberheldrungen, Oldisleben. Jahrgang 17 Freitag,

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

Untergebracht waren wir also in einer Art Studentenwohnheim mit Sportplatz und genügend Raum, drinnen zu arbeiten, die Kinder sollten nicht zuviel

Untergebracht waren wir also in einer Art Studentenwohnheim mit Sportplatz und genügend Raum, drinnen zu arbeiten, die Kinder sollten nicht zuviel Im Sommer 2008 habe ich an einem zweiwöchigen Workcamp der SCI-Partnerorganisation Jafra Youth Center in Syrien teilgenommen. Das Camp bestand aus einer mehrtägigen Vorbereitungsphase, in der die Organisation

Mehr

Sich bewegen, um etwas zu bewegen!

Sich bewegen, um etwas zu bewegen! Drei Spendenprojekte zur Auswahl! Sich bewegen, um etwas zu bewegen! Die bundesweite Schul- und Spendenaktion geht mit neuen Ideen an den Start. Mit Kinder laufen für Kinder werden Sie Teil dieser seit

Mehr

Adresse: Parkplätze: Fahrpläne für den öffentlichen Nahverkehr in der Umgebung: Informationen zum Seminarort Nürnberg Stand Juni 2011

Adresse: Parkplätze: Fahrpläne für den öffentlichen Nahverkehr in der Umgebung: Informationen zum Seminarort Nürnberg Stand Juni 2011 Adresse: Pfarramt St. Bartholomäus Rahm 26 Parkplätze: Parkmöglichkeiten für Seminarteilnehmer finden Sie am Wöhrder See oder an der Fachhochschule am Kesslerplatz 12, diese liegen ca. 10 Min. Fußweg vom

Mehr

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Nr. 27 Frammersbach, 03.07.2014 Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Der Markt Frammersbach, Landkreis Main Spessart, 4600 Einwohner, sucht zum ehestmöglichen Zeitpunkt eine/n technischen Mitarbeiter/in

Mehr

Kinder- & Familienzentrum Flummi

Kinder- & Familienzentrum Flummi Kinder- & Familienzentrum Flummi Dohlerstrasse 183 41238 Mönchengladbach 02166-21426 kitaflummi@arcor.de Februar 2014-Juli 2014 Seite 1 Ständige Angebote im Familienzentrum Flummi Vermietung von Räumen

Mehr

Frühkindliche Bildung durch Kreativität die Kleinsten im Spielelabor? Kita-Inhalte in der Diskussion

Frühkindliche Bildung durch Kreativität die Kleinsten im Spielelabor? Kita-Inhalte in der Diskussion Beratung Jackwerth für CSR & Kunst Beratung Jackwerth Königsallee 14 40212 Düsseldorf Maren Jackwerth Rechtsanwältin Königsallee 14 40212 Düsseldorf An die Interessierten des Rheinischen Stifterforums

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote August bis Dezember 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner 2. Das Angebot Ihr Engagement ist gefragt! Die Vielfalt der Bewohnerinteressen im Stadtteil macht das Netzwerk so besonders. Angeboten werden Hilfestellungen

Mehr

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel.

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. Für SIE in HASSELS Monatsprogramm September 2015 Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. 0211/ 16 0 20 www.caritas-duesseldorf.de info@caritas-duesseldorf.de Wir stellen

Mehr

1. Anmeldung auf dem Bürgeramt, Abteilung Einwohnerwesen

1. Anmeldung auf dem Bürgeramt, Abteilung Einwohnerwesen 1. Anmeldung auf dem Bürgeramt, Abteilung Einwohnerwesen Sobald Sie eine Wohnungsanschrift in Freiberg haben, müssen Sie sich innerhalb einer Woche auf dem Bürgeramt anmelden: Bürgeramt Freiberg: Rathaus,

Mehr

VERANSTALTUNGEN STAMMHAUS

VERANSTALTUNGEN STAMMHAUS VERANSTALTUNGEN STAMMHAUS MAI NOVEMBER 2014 STAMMHAUS WEINSTUBE Wir bieten Ihnen...... eine reichhaltige Tageskarte regionaler Spezialitäten und nationaler Küche, abgerundet mit einem schmackhaften Salatbuffet.

Mehr

Fortbildungsbündnis Pro Ehrenamt Fortbildungsangebote für Engagierte -2016-

Fortbildungsbündnis Pro Ehrenamt Fortbildungsangebote für Engagierte -2016- Fortbildungsbündnis Pro Ehrenamt Fortbildungsangebote für Engagierte -2016- Liebe Leserinnen und Leser, ehrenamtliches, freiwilliges Engagement ist in bislang unbekannter Form und Anzahl durch die Herausforderungen,

Mehr

Internet, PC, Handy, Tablet-PC für Senioren in Freiburg Stand 05/2016, Be

Internet, PC, Handy, Tablet-PC für Senioren in Freiburg Stand 05/2016, Be Internet, PC, Handy, Tablet-PC für Senioren in Freiburg Stand 05/2016, Be Internet, PC, Handy, Tablett-PC eröffnen viele Möglichkeiten der Information, Unterhaltung und Kommunikation, die immer mehr zum

Mehr

Janice Harrington s Gospel Train Workshop 2014 is coming to your City

Janice Harrington s Gospel Train Workshop 2014 is coming to your City Janice Harrington s Gospel Train Workshop 2014 is coming to your City 29. - 31. Aug. - Lübeck - Propsteikirche Herz Jesu 05. - 07. Sept. - Lüneburg - Glockenhaus 12. - 14. Sept. - Lauenburg - Maria Magdalenen

Mehr

Märchen zum Lesen, Michael Gadow Zeichnen und Mind Mapping Märchen einmal anders

Märchen zum Lesen, Michael Gadow Zeichnen und Mind Mapping Märchen einmal anders Die BrainLand Reihe Märchen zum Lesen, Michael Gadow Zeichnen und Mind Mapping Märchen einmal anders BrainMappy Verlag Märchen zum Lesen, Zeichnen und Mind Mapping Märchen einmal anders Ein Reise- und

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Oktober bis Dezember 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert Sie über unsere Angebote. Sie haben eine Frage

Mehr

die Jahres-Übersicht über unsere Kurse und Seminare für 2016

die Jahres-Übersicht über unsere Kurse und Seminare für 2016 die Jahres-Übersicht über unsere Kurse und Seminare für 2016... mit den Fastenwochen ( Fasten für Gesunde bzw. Basenfasten ), den Besinnungstage im Kloster St. Marienthal, den Wochenend-Seminaren ( Spiritualität

Mehr

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Stadt Heldrungen, Gemeinden Bretleben, Etzleben, Gorsleben, Hauteroda, Hemleben, Oberheldrungen, Oldisleben. Jahrgang 17 Freitag,

Mehr

NORD FINANZ MAKLER. André Kunowski Geschäftsführer Achtern Habberg 12 27386 Bothel Tel. 04266/981833 Fax 04266/981835

NORD FINANZ MAKLER. André Kunowski Geschäftsführer Achtern Habberg 12 27386 Bothel Tel. 04266/981833 Fax 04266/981835 53 04 3655 N 9 30 2755 O wwwnordfinanzmaklerde info@nordfinanzmaklerde NORD FINANZ MAKLER FINANZ- & VERSICHERUNGSLÖSUNGEN UNTERNEHMENSBERATUNG Unternehmensberatung für - effektives Lohn- & Gehaltskostenmanagement

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

AMTSBLATT. für den Wasser- und Abwasserverband Havelland. Jahrgang 22 Nauen, den 31.07.2015 01/2015. Inhaltsverzeichnis

AMTSBLATT. für den Wasser- und Abwasserverband Havelland. Jahrgang 22 Nauen, den 31.07.2015 01/2015. Inhaltsverzeichnis Nauen, den 31. Juli 2015 1 AMTSBLATT für den mit den Mitgliedsgemeinden Beetzseeheide (OT Gortz), Brieselang, Groß Kreutz (Havel) (OT Deetz und OT Schmergow), Päwesin, Roskow (OT Roskow und OT Weseram),

Mehr

Danksagung zur Verleihung der Ehrenmedaille des Rates der Stadt Winterberg Donnerstag, 30.10.2014

Danksagung zur Verleihung der Ehrenmedaille des Rates der Stadt Winterberg Donnerstag, 30.10.2014 Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr verehrte Damen und Herren, die heute hier diesen Ehrungen und der Achtung des Ehrenamtes insgesamt einen würdigen Rahmen geben. Schon Heinz Erhard drückte mit seinem

Mehr

Öffnungszeiten der Dienststellen der Gemeinde Südeichsfeld 09:00 bis 12:00 Uhr

Öffnungszeiten der Dienststellen der Gemeinde Südeichsfeld 09:00 bis 12:00 Uhr Öffnungszeiten der Dienststellen der Gemeinde Südeichsfeld Montag Dienstag Donnerstag Freitag 09:00 bis 12:00 Uhr 09:00 bis 12:00 Uhr 14:00 bis 18:00 Uhr 09:00 bis 12:00 Uhr 14:00 bis 16:00 Uhr 09:00 bis

Mehr

Wolfgang Desel. Frischer Wind

Wolfgang Desel. Frischer Wind Wolfgang Desel Frischer Wind Ausgabe Dezember 2013 Wer sorgt für frischen Wind? Wolfgang Desel sorgt für frischen Wind Professionelles und gemeinschaftliches Engagement Seite 3-4 Wo gab es bereits frischen

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT Goldene Hochzeit Einladung 1 91,5 mm Breite / 80 mm Höhe Stader Tageblatt 175,17 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 133,28 Stader- /Buxtehuderund Altländer Tageblatt 243,71

Mehr

Qualifizierungsmaßnahme Engagement-Lotse

Qualifizierungsmaßnahme Engagement-Lotse Qualifizierungsmaßnahme Engagement-Lotse Vielfältige Aufgaben fordern uns heraus 1 09.Februar 2011 Das Ehrenamt und die Freiwilligenarbeit haben in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen.

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

Rosmarinchen. Ostern 2010. Evangelischer Kindergarten. Rosmarinstraße 9 72770 Reutlingen (Gönningen)

Rosmarinchen. Ostern 2010. Evangelischer Kindergarten. Rosmarinstraße 9 72770 Reutlingen (Gönningen) Rosmarinchen Ostern 2010 Evangelischer Kindergarten Rosmarinstraße 9 72770 Reutlingen (Gönningen) Fon (07072) 4467 Fax (07072) 922 9901 Info@KindergartenRosmarinstrasse.de www.kindergartenrosmarinstrasse.de

Mehr

Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer

Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer 36. Woche (29.08.15 06.09.15) Gottes Reich ist mitten unter uns?! Tatsache ist, dass die Kirche in der Gesellschaft nichts mehr zu sagen hat, dass unsere

Mehr

Tiroler Vereinigung für Rutengeher- Pendler- Radiästheten und Geobiologen. Einladung und Programmvorschau Frühjahr 2015

Tiroler Vereinigung für Rutengeher- Pendler- Radiästheten und Geobiologen. Einladung und Programmvorschau Frühjahr 2015 Tiroler Vereinigung für Rutengeher- Pendler- Radiästheten und Geobiologen Einladung und Programmvorschau Frühjahr 2015 zu unseren Monatstreffen, die wenn nicht anders angeführt, um 14 Uhr in der Fachberufsschule

Mehr

Programm 1. Semester 2015

Programm 1. Semester 2015 Programm 1. Semester 2015 Liebe Tagespflegefamilien, Freunde und Förderer unseres Vereins! Das Jahr 2015 ist ein ganz besonderes für den Tages und Pflegemutter e.v. Leonberg der Verein kommt ins Schwabenalter

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

ZVK des KVBW Postfach 10 01 61 76231 Karlsruhe Mitgliederinfo ZR 20

ZVK des KVBW Postfach 10 01 61 76231 Karlsruhe Mitgliederinfo ZR 20 Zusatzversorgungskasse des ZVK des KVBW Postfach 10 01 61 76231 Karlsruhe Mitgliederinfo ZR 20 An die Mitglieder der Zusatzversorgungskasse sowie alle Rechenzentren und zentrale Gehaltsabrechnungsstellen

Mehr

Camps & Events Winter Frühling 2016

Camps & Events Winter Frühling 2016 Camps & Events Winter Frühling 2016 Wir kümmern uns um die wichtigsten Menschen auf der Welt: Ihre Kinder. Unser professionelles Asprini Team betreut diese so sorgsam, als wären es die eigenen. Vom Kleinkind

Mehr

A M T S B L A T T für den Landkreis Berchtesgadener Land und die Städte, Märkte, Gemeinden und kommunalen Zweckverbände im Landkreis

A M T S B L A T T für den Landkreis Berchtesgadener Land und die Städte, Märkte, Gemeinden und kommunalen Zweckverbände im Landkreis A M T S B L A T T für den Landkreis Berchtesgadener Land und die Städte, Märkte, Gemeinden und kommunalen Zweckverbände im Landkreis Herausgegeben vom Landratsamt Salzburger Straße 64, 83435 Bad Reichenhall

Mehr

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015 Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung Programm März 2015 SCHWIMMEN mit Jürgen Wir treffen uns am Eingang Hof Bad. Bitte bringt den Behindertenausweis mit! Montag: 02.03. 18:00

Mehr

Freiwillig helfen in Hamburg. In diesem Heft erfahren Sie: Was ist freiwilliges Engagement? Wie finde ich eine Tätigkeit, die zu mir passt?

Freiwillig helfen in Hamburg. In diesem Heft erfahren Sie: Was ist freiwilliges Engagement? Wie finde ich eine Tätigkeit, die zu mir passt? Freiwillig helfen in Hamburg In diesem Heft erfahren Sie: Was ist freiwilliges Engagement? Wie finde ich eine Tätigkeit, die zu mir passt? 1 Das können Sie hier lesen: Seite Frau Senatorin Leonhard begrüßt

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Protokoll Duingen, 26.10.2012

Protokoll Duingen, 26.10.2012 Protokoll Duingen, 26.10.2012 Jahreshauptversammlung des DSJ-Fanfarenzuges von 1958 Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Ehrung verstorbener Mitglieder 3. Verlesung der Tagesordnung und Genehmigung 4. Verlesung

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Pfarrnachrichten Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Ascheberg / Davensberg / Herbern Taufe des Herrn Woche 10. Januar 16. Januar 2016 Mitteilungen für die Woche für Ascheberg / Davensberg / Herbern

Mehr

E I N L A D U N G. Sehr geehrte Damen und Herren,

E I N L A D U N G. Sehr geehrte Damen und Herren, E I N L A D U N G Sehr geehrte Damen und Herren, Das August-Bebel-Insitut (ABI), das Bildungswerk für Alternative Kommunalpolitik, BiwAK e.v. und das kommunalpolitische forum e.v. berlin laden Sie herzlich

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte T e n n e n b a c h e r P l a t z PROGRAMM November 2014 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

1. Newsletter der Jungwacht Littau

1. Newsletter der Jungwacht Littau An: Newsletter Abonennte, Eltern der Jungwächter, Leitungsteam JWL, Club 91, Vollmondclub CC: Sekretariat, Kirchenrat, Pfarreirat 1. Newsletter der Jungwacht Littau Hallo liebe Eltern und Freunde der Jungwacht

Mehr

Liebe Konfirmandengruppe, liebe Eltern, liebe Paten, liebe Verwandte, liebe Gemeinde,

Liebe Konfirmandengruppe, liebe Eltern, liebe Paten, liebe Verwandte, liebe Gemeinde, Liebe Konfirmandengruppe, liebe Eltern, liebe Paten, liebe Verwandte, liebe Gemeinde, Der Mensch sieht, was vor Augen ist, Gott aber sieht das Herz an. Diesen Bibelvers aus dem Buch Samuel haben sich zwei

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de )

Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de ) Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de ) Ausgabe: 11/2012 Datum: 03.05.2012 Informationen für die Einwohnerinnen und Einwohner Sprechzeiten der Gemeindeverwaltung

Mehr

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Stadt Heldrungen, Gemeinden Bretleben, Etzleben, Gorsleben, Hauteroda, Hemleben, Oberheldrungen, Oldisleben. Jahrgang 20 Freitag,

Mehr

Sponsorenpräsentation. Summer Camp 2014 -Urlaub am Edersee

Sponsorenpräsentation. Summer Camp 2014 -Urlaub am Edersee Sponsorenpräsentation Summer Camp 2014 -Urlaub am Edersee Ziel der Initiative Mit der Initiative Summer Camp 2014 möchten wir alleinerziehenden, berufstätigen Eltern mit Wohnsitz in Thüringen und deren

Mehr

Bürgerbüro Rheinstetten. Bürgerbefragung 2010. Das Ergebnis

Bürgerbüro Rheinstetten. Bürgerbefragung 2010. Das Ergebnis Bürgerbüro Rheinstetten Bürgerbefragung 2010 Das Ergebnis Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, Sie haben durch Ihre Teilnahme an der Bürgerbefragung über unser Bürgerbüro dazu beigetragen, die dort zusammengefassten

Mehr

Wintereinzug auch bei uns in der VGem

Wintereinzug auch bei uns in der VGem Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Stadt Heldrungen, Gemeinden Bretleben, Etzleben, Gorsleben, Hauteroda, Hemleben, Oberheldrungen, Oldisleben. Jahrgang 19 Freitag,

Mehr

Kommunalportale Quo vadis?

Kommunalportale Quo vadis? Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40 D-30173 Hannover Fon 0049 511 168-43 039 Fax 590 44 49 Mail: info@bdip.de www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Mitgliederbrief Nr. 7

Mitgliederbrief Nr. 7 Mitgliederbrief Nr. 7 Sehr geehrte Mitglieder von PPP in Hessen und Thüringen e.v., sehr geehrte Leserinnen und Leser, herzlich willkommen zum 7. online-mitgliederbrief von PPP in Hessen und Thüringen

Mehr

Checkliste 1.Klassen

Checkliste 1.Klassen Checkliste 1.Klassen Adresse und wichtige Telefonnummern WMS/pORg3 Komensky Schützengasse 31,1030 Wien www.orgkomensky.at Direktion: Mag. Helena Huber: 713 31 88-60 (Fax: Durchwahl 960) Lehrerzimmer: 713

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Für alle Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung und bedanken uns für Ihre Mitarbeit.

Für alle Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung und bedanken uns für Ihre Mitarbeit. Fragebogen-Nr. Eigentümerbefragung Innenstadt Bensheim Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, Bensheim Aktiv hat sich zum Ziel gesetzt, die Innenstadtentwicklung in Bensheim zu begleiten. Gemeinsam mit

Mehr

Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte in der Stadt Düren

Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte in der Stadt Düren Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte Dienstleistungen und Produkte rund um den Immobilienmarkt Gutachterausschuss für Grundstückswerte Gutachterausschuss Der Gutachterausschuss ist ein Gremium ehrenamtlicher,

Mehr

ERFOLGSFAKTOR. Freunde, Förderer, Finanzmittel mit Freude finden. Fundraising- Seminarprogramm

ERFOLGSFAKTOR. Freunde, Förderer, Finanzmittel mit Freude finden. Fundraising- Seminarprogramm ERFOLGSFAKTOR F U N D R A I S I N G Freunde, Förderer, Finanzmittel mit Freude finden Fundraising- Seminarprogramm 012 ERFOLGSFAKTOR F U N D R A I S I N G 1 Fundraising bedeutet: Menschen begeistern und

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote Januar bis Juli 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

BETRIEBSPRAKTIKUM Informationsbogen für Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern und Erziehungsberechtigte

BETRIEBSPRAKTIKUM Informationsbogen für Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern und Erziehungsberechtigte 22926 U. Thiele Informationsbogen für Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern und Erziehungsberechtigte Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, die Gemeinschaftsschule bietet für die Schülerinnen

Mehr

Amtsblatt des Landkreises Donau-Ries

Amtsblatt des Landkreises Donau-Ries Amtsblatt des Landkreises Donau-Ries Herausgeber: Landratsamt Donau-Ries in Donauwörth Verantwortlich: Landrat Stefan Rößle Sitz der Kreisverwaltung: Pflegstraße 2, Donauwörth Telefon (09 06) 74-0, Fax

Mehr