BPMT 2008 Eine aktuelle Marktstudie zu Geschäftsprozessmodellierungswerkzeugen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BPMT 2008 Eine aktuelle Marktstudie zu Geschäftsprozessmodellierungswerkzeugen"

Transkript

1 Fraunhofer Forum CeBIT 2008 BPMT 2008 Eine aktuelle Marktstudie zu Geschäftsprozessmodellierungswerkzeugen Dipl.-Inf. Jens Drawehn Fraunhofer IAO MT Softwaretechnik

2 BPMT 2008 Zielstellung der Studie Grundsätzliche Zielstellung Übersicht über den Markt für Geschäftsprozessmodellierungswerkzeuge im deutschsprachigen Raum Betrachtung von Herstellern und Werkzeugen Detaillierte Betrachtung der Werkzeuge in Bezug auf den Einsatz für verschiedene Aufgabenstellungen Betrachtete Themenfelder Visualisierung von (Prozess-)Modellen Prozessmodellierung Qualitätsmanagement Analyse und Simulation Implementierung von Prozessen Schnittstellen Betrachtetes Marktsegment Geschäftsprozessmodellierungswerkzeuge Werkzeuge aus angrenzenden Bereichen mit Unterstützung für die Geschäftsprozessmodellierung (z.b. Workflow-Management, CASE) Einsatzszenarien Qualitäts- und Organisationsmanagement IT-Management Einsatz in Fachbereichen Consulting Zielgruppen und Verwendung der Studie Verantwortliche für das Prozessmanagement Auswahlunterstützung für Anwender

3 BPMT 2008 Vorgehen Umfangreicher Kriterienkatalog (Q4/2007) Detaillierte Fragestellungen zu allen relevanten Themen Prüfung und Aufbereitung der Antworten durch das IAO Insgesamt 18 Anbieter mit jeweils einem Produkt beteiligt Mit 12 Anbietern Evaluationsworkshops mit vorgegebenem Beispielszenario (detaillierte Betrachtung) 2-teilige Studie Redaktioneller Teil mit Beiträgen zu den Themenfeldern und Einsatzszenarien Marktteil mit Angaben zu den einzelnen Anbietern und Werkzeugen Erscheinungstermin: geplant für Ende März 2008

4 BPMT Teilnehmer Agresso Agresso Business Modeller (Nautilus) binner-ims sycat BOC ADONIS Dr. Lürzer promol.net EMPRISE BONAPART Get Process Income Suite IDS Scheer ARIS Platform IMG / S&T SemTalk / intellior AENEIS inubit inubit BPM Suite Fraunhofer IPK MO²GO MEGA MEGA Process MID Innovator Business PAVONE PAVONE Espresso Workflow pulinco TopEASE Semtation SemTalk Soreco Xpert.ivy BPM ViCon ViFlow Schweiz 3 Österreich 3 Herkunft der Anbieter Sonstige 2 Funktionsumfang der Produkte GPM Visualisierung Analyse und Simulation Software- Entwicklung Workflow- Management 6 7 Deutschland

5 Unterstützte Modellierungssprachen Anbieter Produkt UML BPMN BPEL EPK KSA IUM Agresso Nautilus binner-ims sycat BOC ADONIS Dr. Lürzer promol.net EMPRISE BONAPART Get Process Income Suite IDS Scheer ARIS IMG / S&T SemTalk / intellior AENEIS inubit inubit BPM IPK MO²GO MEGA MEGA Process MID Innovator PAVONE Espresso Workflow pulinco TopEASE Semtation SemTalk Soreco Xpert.ivy ViCon ViFlow Standard-Modellierungssprache weitere Modellierungssprache

6 Referenzmodelle Anbieter Produkt DOMEA ITIL2 ITIL3 CoBiT SAP R/3 ISO EFQM Agresso Nautilus binner-ims sycat BOC ADONIS Dr. Lürzer promol.net EMPRISE BONAPART Get Process Income Suite IDS Scheer ARIS IMG / S&T SemTalk / intellior AENEIS inubit inubit BPM IPK MO²GO MEGA MEGA Process MID Innovator PAVONE Espresso Workflow pulinco TopEASE Semtation SemTalk Soreco Xpert.ivy ViCon ViFlow

7 Aspekte der Prozessanalyse Durchlaufzeit Prozesskosten Prozessnutzen Wirtschaftlichkeit kritischer Pfad Wechsel Verantw. Wechsel IT-System Anbieter Produkt Agresso Nautilus binner-ims sycat BOC ADONIS EMPRISE BONAPART Get Process Income Suite IDS Scheer ARIS IMG / S&T SemTalk / intellior AENEIS inubit inubit BPM IPK MO²GO MEGA MEGA Process MID Innovator PAVONE Espresso Workflow pulinco TopEASE Semtation SemTalk Soreco Xpert.ivy ViCon ViFlow

8 Unterstützung für das Workflow-Management Lebenszyklus von Geschäftsprozessen Die Modellierung von Geschäftsprozessen ist nur eine Phase des Business Process Life Cycle. Unterstützung für Workflow-Management 5 Produkte bieten eine eigene Workflow- Laufzeitumgebung 11 Produkte bieten eine Unterstützung für die Anbindung von Workflow-Systemen Optimierung Ausführung Modellierung Fremdsysteme werden angebunden über proprietäre Mechanismen über Standards (XPDL, BPEL) Anbieter Produkt Workflow-Komponente binner-ims sycat proprietär EMPRISE BONAPART InterSystems Ensemble (BPEL-basiert) inubit inubit BPM proprietär / BPEL-basiert PAVONE Espresso Workflow Lotus Notes Workflow Soreco Xpert.ivy XPDL-basiert

9 Unterstützung für BPEL BPEL- Import BPEL- Export Active BPEL BEA IBM Microsoft Oracle Anbieter Produkt Agresso Nautilus BOC ADONIS EMPRISE BONAPART IDS Scheer ARIS IMG / S&T SemTalk / intellior AENEIS inubit inubit BPM MEGA MEGA Process MID Innovator PAVONE Espresso Workflow Semtation SemTalk Soreco Xpert.ivy BPEL als Format für ausführbare Geschäftsprozesse wird von der Mehrheit der der Geschäftsprozessmodellierungswerkzeuge unterstützt. Eine ähnlich breite Unterstützung gibt es bei den Modellierungswerkzeugen für das Format XPDL, wobei die Anzahl der verfügbaren Ausführungsumgebungen für dieses Format geringer ist.

10 Vielfältiger Bedarf an Schnittstellen Datenauswertung und Reporterstellung Nutzung vorhandener Werkzeuge (z.b. MS Office) Nutzung bestehender Umgebungen für die Unterstützung von Teamarbeit Übergabe von Prozessmodellen an Laufzeitumgebungen zwecks Ausführung XML ASCII XPDL BPEL BPMN UML Importformate 0 XML ASCII MS Word MS Excel MS PowerPoint Exportformate MS Visio MS Project

11 Wo gibt es detaillierte Informationen zur Marktstudie? Fertigstellung bis Ende März geplant Detaillierte Betrachtung Forum»Dokumenten- und Workflowmanagement 2008«am 7. / 8. Mai 2008 in Stuttgart Forumstag mit begleitender Fachausstellung am 7. Mai 2008 Seminar»Geschäftsprozesse gestalten, einsetzen und optimieren«am 8. Mai 2008 Aktuelle Informationen zur Studie und zur Veranstaltung unter

Anbieter fokussieren Prozessmodellierung

Anbieter fokussieren Prozessmodellierung Das Fraunhofer IAO warf einen kritischen Blick auf Business Process Management Tools. Foto: Imagesource Anbieter fokussieren Prozessmodellierung Während eine Reihe von Softwaretools für die Geschäftsprozessmodellierung

Mehr

17.03.2009. Methoden Tools Tipps

17.03.2009. Methoden Tools Tipps 17.03.2009 Methoden Tools Tipps zu mir! Diplom Wirtschaftsinformatiker Klaus-Oliver Welsow 35 Jahre alt, verheiratet und eine Tochter IT-Berater im QM- und IT-Umfeld seit 1997 Geschäftsführer einer universitätsnahen

Mehr

Prozessmanagement durch IT- Werkzeuge unterstützen. Ein Überblick

Prozessmanagement durch IT- Werkzeuge unterstützen. Ein Überblick Prozessmanagement durch IT- Werkzeuge unterstützen Ein Überblick Stephan Hofmann, M.A. Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Fachhochschule Flensburg ebusiness-lotse Schleswig-Holstein Supply Chain & Logistics

Mehr

Prozessmodellierungswerkzeuge

Prozessmodellierungswerkzeuge Martin Böhn Axel Burkhardt Maximilian Gantner Prozessmodellierungswerkzeuge Systeme für Dokumentation, Entwurf, Simulation und Analyse im Vergleich ISBN: 978-3-942201-19-3 Eine Studie des Business Application

Mehr

Schlanke Prozesse und die richtige Modellierungsmethode

Schlanke Prozesse und die richtige Modellierungsmethode Schlanke Prozesse und die richtige Modellierungsmethode 24.04.2013 zu mir! Diplom Informatiker Christoph Bäumer 44 Jahre alt, verheiratet und eine Tochter Software-Entwickler seit 1997 Implementatierung

Mehr

Semtation GmbH SemTalk

Semtation GmbH SemTalk Semtation GmbH SemTalk Christian Fillies Was ist SemTalk? Prozessmodellierung mit Visio2003 Viele Methoden (EPK, PROMET, FlowChart, KSA ), einfach an Kundenbedürfnisse anzupassen und zu erweitern HTML

Mehr

Geschäftsprozessmanagement 14.04.2011

Geschäftsprozessmanagement 14.04.2011 Methoden und Werkzeuge für das Geschäftsprozessmanagement Jens Drawehn Dietmar Kopperger Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) Hamburg, 14. April 2011 Die Fraunhofer-Gesellschaft

Mehr

Geschäftsprozesse und IT Werkzeuge für die effiziente Gestaltung von Business Processes. Stuttgart, 30. März 2011

Geschäftsprozesse und IT Werkzeuge für die effiziente Gestaltung von Business Processes. Stuttgart, 30. März 2011 FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation IAO v e r a n s ta lt u n g m i t f a c h a u s s t e l l u n g Geschäftsprozesse und IT Werkzeuge für die effiziente Gestaltung von Business

Mehr

17.09.2010. Methoden, Tools, Tipps rund um Prozessmanagement

17.09.2010. Methoden, Tools, Tipps rund um Prozessmanagement 17.09.2010 Methoden, Tools, Tipps rund um Prozessmanagement zu mir! Diplom Wirtschaftsinformatiker Klaus-Oliver Welsow 37 Jahre alt, verheiratet und eine Tochter IT-Berater im QM- und IT-Umfeld seit 1997

Mehr

Microsoft Office Visio 2007 Infotag SemTalk Thema: Prozessmodellierung

Microsoft Office Visio 2007 Infotag SemTalk Thema: Prozessmodellierung Microsoft Office Visio 2007 Infotag SemTalk Thema: Prozessmodellierung Dr.-Ing. Frauke Weichhardt, Semtation GmbH Christian Fillies, Semtation GmbH Claus Quast, Microsoft Deutschland GmbH Prozessmodellierung

Mehr

11.05.2011. Methoden, Tools, Tipps rund um Prozessmanagement

11.05.2011. Methoden, Tools, Tipps rund um Prozessmanagement 11.05.2011 Methoden, Tools, Tipps rund um Prozessmanagement zu mir! Diplom Wirtschaftsinformatiker Klaus-Oliver Welsow 37 Jahre alt, verheiratet und eine Tochter IT-Berater im QM- und IT-Umfeld seit 1997

Mehr

Modellierung von Geschäftsprozessen (MGP / GPM) Thematische Einführung

Modellierung von Geschäftsprozessen (MGP / GPM) Thematische Einführung FHTW Berlin FB4, Wirtschaftsmathematik Modellierung von Geschäftsprozessen (MGP / GPM) Thematische Einführung Dr. Irina Stobbe STeam Service Software Sustainability Organisatorisches Thema - Überblick

Mehr

BUSINESS PROCESS MANAGEMENT TOOLS 2014

BUSINESS PROCESS MANAGEMENT TOOLS 2014 Herausgeber Anette Weisbecker, Jens Drawehn Autoren Jens Drawehn, Monika Kochanowski, Falko Kötter BUSINESS PROCESS MANAGEMENT TOOLS 2014 Marktüberblick FRAUNHOFER VERLAG Impressum Alle Rechte vorbehalten

Mehr

27.09.2010. Methoden, Tools, Tipps rund um Prozessmanagement

27.09.2010. Methoden, Tools, Tipps rund um Prozessmanagement 27.09.2010 Methoden, Tools, Tipps rund um Prozessmanagement zu mir! Diplom Wirtschaftsinformatiker Klaus-Oliver Welsow 37 Jahre alt, verheiratet und eine Tochter IT-Berater im QM- und IT-Umfeld seit 1997

Mehr

Geschäftsprozessmanagement Tools

Geschäftsprozessmanagement Tools Humboldt Universität zu Berlin Institut für Wirtschaftsinformatik Prof. Dr. Hans Gernert ( ) Seminararbeit Wirtschaftsinformatik Sommersemester 2003 Geschäftsprozessmanagement Tools Analyse und Bewertung

Mehr

Praxisforum BPM und ERP. Integration BPM und ERP in der Praxis. Ein Reality Check!

Praxisforum BPM und ERP. Integration BPM und ERP in der Praxis. Ein Reality Check! Praxisforum BPM und ERP Integration BPM und ERP in der Praxis. Ein Reality Check! Prof. Dr. Ayelt Komus Prof. Dr. Andreas Gadatsch Koblenz, 29.11.2011 - Es gilt das gesprochene Wort - Fachhochschule Koblenz

Mehr

BPM für IBIS BAT 23.06.2006. Jean-Marc Terrettaz, RTC

BPM für IBIS BAT 23.06.2006. Jean-Marc Terrettaz, RTC BPM für IBIS BAT 23.06.2006 Jean-Marc Terrettaz, RTC Inhalt Das Projekt Technologieauswahl & Produktevaluation Entwicklungsmethodik Integration in IBIS Fazit RTC AG NtrlPpt_10355,A,2 Seite 2 Ausgangslage

Mehr

Fragenkatalog Geschäftsmodellierung Grundlagen

Fragenkatalog Geschäftsmodellierung Grundlagen Fragenkatalog Geschäftsmodellierung Grundlagen 1. Erläutern Sie den Begriff der Geschäftsmodellierung - Erfassung und Spezifikation von Geschäftsprozessen für die Analyse und Gestaltung betrieblicher Systeme

Mehr

Jens Drawehn, Oliver Höß SOCIAL BPM. Business Process Management Tools 2014 FRAUNHOFER VERLAG

Jens Drawehn, Oliver Höß SOCIAL BPM. Business Process Management Tools 2014 FRAUNHOFER VERLAG Jens Drawehn, Oliver Höß SOCIAL BPM Business Process Management Tools 2014 FRAUNHOFER VERLAG Impressum Alle Rechte vorbehalten. Kontaktadresse: Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation

Mehr

Business Process Management Eine Marktbetrachtung für DACH

Business Process Management Eine Marktbetrachtung für DACH Business Process Management Eine Marktbetrachtung für DACH Präsentation auf der GOV@CH - Academy GOV Fraunhofer IAO 26.08.2015 www.iao.fraunhofer.de GLIEDERUNG Kurze Vorstellung Fraunhofer Gesellschaft

Mehr

Kennen,Verstehen,Verbessern

Kennen,Verstehen,Verbessern Das Wissen über die eigenen Geschäftsprozesse wird zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor. Kennen,Verstehen,Verbessern wird oft als notwendiges Übel für Zertifizierungen oder als Laune des Managements

Mehr

Karl Mühlbauer, Dieter Bartmann. Marktübersicht über moderne Werkzeuge zur Simulation von Geschäftsprozessen

Karl Mühlbauer, Dieter Bartmann. Marktübersicht über moderne Werkzeuge zur Simulation von Geschäftsprozessen DIENSTORIENTIERTE IT-SYSTEME FÜR HOCHFLEXIBLE GESCHÄFTSPROZESSE BAMBERG ERLANGEN-NÜRNBERG REGENSBURG Karl Mühlbauer, Dieter Bartmann Marktübersicht über moderne Werkzeuge zur Simulation von Geschäftsprozessen

Mehr

COMPLIANCE IN GESCHÄFTSPROZESSEN

COMPLIANCE IN GESCHÄFTSPROZESSEN Monika Kochanowski, Jens Drawehn, Falko Kötter, Thomas Renner COMPLIANCE IN GESCHÄFTSPROZESSEN Business Process Management Tools 2014 FRAUNHOFER VERLAG Impressum Alle Rechte vorbehalten. Kontaktadresse:

Mehr

DATENBLATT. SemTalk 4

DATENBLATT. SemTalk 4 DATENBLATT SemTalk 4 SemTalk 4 - Technische Information SemTalk 4 ist ein objekt-orientiertes Modellierungswerkzeug für Geschäftsprozesse und Wissen, zu 100% kompatibel mit Microsoft Office. MINIMALANFORDERUNGEN

Mehr

ORACLE Business Process Analysis Suite Entwurf zur methodischen Integration

ORACLE Business Process Analysis Suite Entwurf zur methodischen Integration ORACLE Business Process Analysis Suite Entwurf zur methodischen Integration von Dirk Stähler (OPITZ CONSULTING GmbH) ORACLE wird die Fusion Middleware Plattform um das Prozessmanagementwerkzeug ARIS erweitern.

Mehr

Business Process Management schlägt die Brücke zwischen Geschäftsprozessen und Service-orientierter Architektur

Business Process Management schlägt die Brücke zwischen Geschäftsprozessen und Service-orientierter Architektur Business Process Management schlägt die Brücke zwischen Geschäftsprozessen und Service-orientierter Architektur Migration & Integration Day 2007 6-Feb-07, München Marcus J. Armbruster Principal Mentor

Mehr

Aktuelle Marktübersicht zum Funktionsumfang von Modellierungswerkzeugen

Aktuelle Marktübersicht zum Funktionsumfang von Modellierungswerkzeugen Universität Potsdam Sandy Eggert, Juliane Meier Aktuelle Marktübersicht zum Funktionsumfang von Modellierungswerkzeugen first published in: ERP-Management 5 (2009), 2, S. 56-63 Postprint published at the

Mehr

Luca Piras SharePoint Specialist it-function software GmbH

Luca Piras SharePoint Specialist it-function software GmbH Luca Piras SharePoint Specialist it-function software GmbH Agenda Fazit & Ausblick BPM Vision Lösungsideen SharePoint & WfM Workflow Baukasten Die Business Process Management Vision Problemstellungen Komplexität

Mehr

Modellieren Organisieren Publizieren Automatisieren. Business Process Management mit dem Process Modeler für Microsoft Visio

Modellieren Organisieren Publizieren Automatisieren. Business Process Management mit dem Process Modeler für Microsoft Visio Modellieren Organisieren Publizieren Automatisieren PM Business Process Management mit dem Process Modeler für Microsoft Visio Benutzerfreundlich, einfach und professionell Modellieren Vollständige Unterstützung

Mehr

ÜBERWACHUNG VON GESCHÄFTSPROZESSEN

ÜBERWACHUNG VON GESCHÄFTSPROZESSEN Falko Kötter, Monika Kochanowski, Thomas Renner ÜBERWACHUNG VON GESCHÄFTSPROZESSEN Business Process Management Tools 2014 FRAUNHOFER VERLAG Impressum Alle Rechte vorbehalten. Kontaktadresse: Fraunhofer-Institut

Mehr

Auszug aus. Business Process Management Tools 2008. Eine evaluierende Marktstudie zu aktuellen Werkzeugen

Auszug aus. Business Process Management Tools 2008. Eine evaluierende Marktstudie zu aktuellen Werkzeugen Auszug aus Business Process Management Tools 2008 Eine evaluierende Marktstudie zu aktuellen Werkzeugen Erschienen im IRB Verlag ISBN: 978 3 8167 7596 6 2008 intellior AG AENEIS 21 Angaben zum Anbieter

Mehr

Vertiefte Grundlagen. Übung 2.7. TU Dresden - Institut für Bauinformatik

Vertiefte Grundlagen. Übung 2.7. TU Dresden - Institut für Bauinformatik Bauinformatik Vertiefte Grundlagen Geschäftsprozessmodellierung Übung 2.7 Begriffe Ein Geschäftsprozess beschreibt wiederkehrenden Ablauf. Dieser Ablauf beschreibt, welche Aktivitäten in welcher Folge

Mehr

Ein Blick in die Zukunft! Prozessmanagement BPM Lösungen Nautilus

Ein Blick in die Zukunft! Prozessmanagement BPM Lösungen Nautilus Ein Blick in die Zukunft! Prozessmanagement BPM Lösungen Nautilus Oder ein Blick in die Glaskugel! Trends aus unserem Beratungsgeschäft Aktuelle Themen BPMN, UML, EPK als Modellierungsmethode Versionsmanagement

Mehr

Solution Tracks Softwarevergleiche Softwareanbieter Ausstellung Process Solution Award Best Practice Transparente Marktübersicht BPM Software

Solution Tracks Softwarevergleiche Softwareanbieter Ausstellung Process Solution Award Best Practice Transparente Marktübersicht BPM Software Solution Tracks Softwarevergleiche Softwareanbieter Ausstellung Process Solution Award Best Practice Transparente Marktübersicht BPM Software % Early Bird Rabatt % Gleich anmelden bis 18. April 2011 5%

Mehr

EPK Ereignisgesteuerte Prozesskette

EPK Ereignisgesteuerte Prozesskette Ausarbeitung zum Fachseminar Wintersemester 2008/09 EPK Ereignisgesteuerte Prozesskette Referent: Prof. Dr. Linn Ausarbeitung: Zlatko Tadic e-mail: ztadic@hotmail.com Fachhochschule Wiesbaden Fachbereich

Mehr

Zwei Wege für die instrumentalisierte Einführung von End-to-End-Prozessmanagement

Zwei Wege für die instrumentalisierte Einführung von End-to-End-Prozessmanagement Zwei Wege für die instrumentalisierte Einführung von End-to-End-Prozessmanagement Plamen Kiradjiev Executive IT Architect IBM Deutschland Hechtsheimer Str. 2 55131 Mainz kiradjiev@de.ibm.com Abstract:

Mehr

ARIS-Toolset. Methodische Grundlagen. Dortmund, Dezember 1998

ARIS-Toolset. Methodische Grundlagen. Dortmund, Dezember 1998 ARIS-Toolset Methodische Grundlagen Dortmund, Dezember 1998 Prof. Dr. Heinz-Michael Winkels, Fachbereich Wirtschaft FH Dortmund Emil-Figge-Str. 44, D44227-Dortmund, TEL.: (0231)755-4966, FAX: (0231)755-4902

Mehr

BPM-Shootout-Event Prozessmodellierung 22. Juni 2006, 12.50 14.45 Uhr

BPM-Shootout-Event Prozessmodellierung 22. Juni 2006, 12.50 14.45 Uhr Ein ganz besonderes Publikums- und Medienereignis wird der bundesweit erste Shootout- Event für BPM-Software im Rahmen des 2. Tages der BPM-Vision und Midvision 2006. 4 Anbieter stellen sich dem Publikum

Mehr

Prozessautomatisierung Vom Geschäftsprozess zum IT-Prozess Benjamin Brunner SOA Architect OPITZ CONSULTING Bad Homburg GmbH

Prozessautomatisierung Vom Geschäftsprozess zum IT-Prozess Benjamin Brunner SOA Architect OPITZ CONSULTING Bad Homburg GmbH Prozessautomatisierung Vom Geschäftsprozess zum IT-Prozess Benjamin Brunner SOA Architect OPITZ CONSULTING Bad Homburg GmbH Agenda Warum Prozessautomatisierung? Prozessautomatisierung in einer SOA Von

Mehr

Marktübersicht BPM Anbieter

Marktübersicht BPM Anbieter Marktübersicht BPM Anbieter Unternehmen Vertriebskanal Art der Software Action Solutions AG ¹ AgilePoint EMEA Appian Binner IMS BPS-Solutions BTC AG Casewise Limited Consideo CORAK Unternehmensberatung

Mehr

Modellierung und Aufbereitung von Geschäftsprozessen für das mobile Management

Modellierung und Aufbereitung von Geschäftsprozessen für das mobile Management gefördert vom: Modellierung und Aufbereitung von Geschäftsprozessen für das mobile Management Prof. Dr. Peter Loos, Institut für Wirtschaftsinformatik im DFKI Dresden, 22.10.2010 Agenda Geschäftsprozessmanagement

Mehr

Prozessdokumentation und -analyse im Rahmen von ERP-Einführungsprojekten

Prozessdokumentation und -analyse im Rahmen von ERP-Einführungsprojekten Prozessdokumentation und -analyse im Rahmen von ERP-Einführungsprojekten ERP-Projekte sind für Unternehmen wichtige Erfolgsfaktoren bei der Erfüllung strategischer Unternehmensziele. Zahlreichen Untersuchungen

Mehr

Semtation GmbH und The Information Management Group (IMG)

Semtation GmbH und The Information Management Group (IMG) Semtation GmbH und The Information Management Group (IMG) SemTalk als Basis für Portalgestaltung und SOA-Modellierung Visio Info Woche, Oktober 2005 Christian Fillies & Herbert Wetzel Agenda SemTalk: Modellierungslösungen

Mehr

Erfolg lässt sich planen

Erfolg lässt sich planen Erfolg lässt sich planen Geschäftsprozessmanagement mit ADONIS und dem ADONIS Prozessportal ADONIS make processes work Prozesse machen den Unterschied Mit idealer Werkzeugunterstützung durch ADONIS und

Mehr

Anforderungsanalyse für SOA Services

Anforderungsanalyse für SOA Services Anforderungsanalyse für SOA Services mittels BPMN 2.0 und UML Björn Hardegen b.hardegen@mid.de Dr. Gregor Scheithauer gregor.scheithauer@opitz consulting.com München, 29.02.2012 I N H A L T 1. Herausforderungen

Mehr

sycat IMS GmbH Business Process Management Fon (0511) 84 86 48 200 Fax (0511) 84 86 48 299 Mail info@sycat.com www.sycat.com

sycat IMS GmbH Business Process Management Fon (0511) 84 86 48 200 Fax (0511) 84 86 48 299 Mail info@sycat.com www.sycat.com sycat IMS GmbH Business Process Management Fon (0511) 84 86 48 200 Fax (0511) 84 86 48 299 Mail info@sycat.com www.sycat.com 1 QUALITÄT IM DIALOG Business Process Management Historie 1985 Dr. Binner Unternehmensberatung

Mehr

Prozessmanagement für den Campus

Prozessmanagement für den Campus Anlass Prozessmanagement für den Campus Riccardo Forth Abteilung 5 - Hochschulplanung und Informationsmanagement Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 11. Tagung der DFN-Nutzergruppe Hochschulverwaltung

Mehr

Corporate Smart Process Content. Wissensmanagement mittels Prozesskontext

Corporate Smart Process Content. Wissensmanagement mittels Prozesskontext Corporate Smart Process Content Wissensmanagement mittels Prozesskontext Agenda 1. Ziele des Teilvorhabens 2. Einführung in die Prozesswelt 3. SemTalk als Werkzeug für Prozessmodellierung und Wissensmanagement

Mehr

itp Zusammenfassung 100% BPMN

itp Zusammenfassung 100% BPMN Microsoft Visio ist das marktführende Zeichnungstool. Visio enthält bereits out of the box sogenannte Zeichnungsschablonen für die Prozessmodellierung. Professionelle Modellierung von Geschäftsprozessen

Mehr

BPMN vs. EPK & Co. oder auf was es wirklich ankommt

BPMN vs. EPK & Co. oder auf was es wirklich ankommt BPMN vs. EPK & Co. oder auf was es wirklich ankommt Sebastian Adam, Norman Riegel 15. Mai 2012, St. Augustin Die Fraunhofer-Gesellschaft e.v. Benannt nach: Rolle der FraunhoferGesellschaft: Größe: Forschungsvolumen:

Mehr

BPM in Mittelstand und Großunternehmen

BPM in Mittelstand und Großunternehmen BPM in Mittelstand und Großunternehmen www.komus.de FH, Fachbereich Betriebswirtschaft Kompetenzzentrum Virtuelle Organisation und Engineering BPM Umfrage am Kompetenzzentrum CCVOE Online-Umfrage Projektarbeit

Mehr

BUSINESS PROCESS MANAGEMENT TOOLS 2014

BUSINESS PROCESS MANAGEMENT TOOLS 2014 Herausgeber Anette Weisbecker, Jens Drawehn Autoren Jens Drawehn, Monika Kochanowski, Falko Kötter BUSINESS PROCESS MANAGEMENT TOOLS 2014 Marktüberblick FRAUNHOFER VERLAG Impressum Alle Rechte vorbehalten

Mehr

BPM ohne Grenzen: Werkzeug und organisationsübergreifende Kollaboration. BPM in Practice, Hamburg, 10.10.2014

BPM ohne Grenzen: Werkzeug und organisationsübergreifende Kollaboration. BPM in Practice, Hamburg, 10.10.2014 BPM ohne Grenzen: Werkzeug und organisationsübergreifende Kollaboration BPM in Practice, Hamburg, 10.10.2014 Seit über 30 Jahren bietet MID Lösungen zur modellbasierten Entwicklung auf höchstem technischem

Mehr

Ordentliche Geschäftsprozessmodellierung (GPM) nutzt auch Ihrer IT-Infrastruktur. (Was hat GPM mit IT zu tun?) Antonius J.M.

Ordentliche Geschäftsprozessmodellierung (GPM) nutzt auch Ihrer IT-Infrastruktur. (Was hat GPM mit IT zu tun?) Antonius J.M. Ordentliche Geschäftsprozessmodellierung (GPM) nutzt auch Ihrer IT-Infrastruktur (Was hat GPM mit IT zu tun?) Antonius J.M. van Hoof Fachrichtung Informationstechnik GPM-Workshop 07.07.2006 Inhalt Kernpunkte

Mehr

Prozesse einfach modellieren und verständlich publizieren

Prozesse einfach modellieren und verständlich publizieren Prozesse einfach modellieren und verständlich publizieren Qualität im Dialog München Prozesse einfach modellieren und verständlich publizieren 2 Herzlich Willkommen zur Präsentation Dipl.-Ing. Marco Idel

Mehr

Systemen. Stand der Umsetzung von BSC-Systemen. 3/4 der Unternehmen setzen Balanced Scorecard als neues Instrument der Unternehmensführung ein.

Systemen. Stand der Umsetzung von BSC-Systemen. 3/4 der Unternehmen setzen Balanced Scorecard als neues Instrument der Unternehmensführung ein. Stand der Umsetzung von BSC-Systemen Systemen BSC eingeführt keine Überarbeitung 11% kein Interesse 26% BSC eingeführt Überarbeitung geplant 5% BSC geplant 58% n = 141 3/4 der Unternehmen setzen Balanced

Mehr

Auswirkung von Geschäftsprozessmodellierung auf den Erfolg von ERP-Migrationsprojekten

Auswirkung von Geschäftsprozessmodellierung auf den Erfolg von ERP-Migrationsprojekten Auswirkung von Geschäftsprozessmodellierung auf den Erfolg von ERP-Migrationsprojekten Vortrag im Rahmen des Doktorandenseminars, St. Andreasberg 08.03.- 09.03.2010 Dipl.-Ök. Lüba Lechtchinskaia lechtchinskaia@iwi.uni-hannover.de

Mehr

COI-BUSINESSFLOW FILESYSTEM IMPORTER MODUL INFORMATION

COI-BUSINESSFLOW FILESYSTEM IMPORTER MODUL INFORMATION COI-BUSINESSFLOW FILESYSTEM IMPORTER MODUL INFORMATION Präambel Die COI GmbH entwickelt seit 1988 moderne, prozessorientierte Lösungen rund um die Themen Archivierung, Dokumentenmanagement und Workflow.

Mehr

IT-Beratung: Vom Geschäftsprozess zur IT-Lösung

IT-Beratung: Vom Geschäftsprozess zur IT-Lösung Ralf Heib Senior Vice-President Geschäftsleitung DACH IT-Beratung: Vom Geschäftsprozess zur IT-Lösung www.ids-scheer.com Wofür steht IDS Scheer? Wir machen unsere Kunden in ihrem Geschäft erfolgreicher.

Mehr

Insight 2011. Anforderungsanalyse für SOA Services. Dr. Gregor Scheithauer OPITZ CONSULTING München GmbH Björn Hardegen MID GmbH

Insight 2011. Anforderungsanalyse für SOA Services. Dr. Gregor Scheithauer OPITZ CONSULTING München GmbH Björn Hardegen MID GmbH Insight 2011 Anforderungsanalyse für SOA Services bei einer deutsche Behörde Dr. Gregor Scheithauer OPITZ CONSULTING München GmbH Björn Hardegen MID GmbH Nürnberg, 29. November 2011 MID Insight 2011 Seite

Mehr

2004 Fachhochschulreife mit Vertiefung Wirtschaft, OSZ Banken und Versicherungen Berlin

2004 Fachhochschulreife mit Vertiefung Wirtschaft, OSZ Banken und Versicherungen Berlin Personalprofil Frank Reissner Consultant E-Mail: frank.reissner@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG 2011 Studium der Wirtschaftsinformatik, Universität Hohenheim, Abschluss Master Degree Applied

Mehr

SemTalk 3.2. 6. SemTalk Usermeeting. Agenda. Neue Features mit SemTalk 3.2. Stand SemTalk & Sharepoint. Neue Partner Lösungen

SemTalk 3.2. 6. SemTalk Usermeeting. Agenda. Neue Features mit SemTalk 3.2. Stand SemTalk & Sharepoint. Neue Partner Lösungen SemTalk 3.2 6. SemTalk Usermeeting Agenda Neue Features mit SemTalk 3.2 Stand SemTalk & Sharepoint Neue Partner Lösungen Visio 14 aus SemTalk-Sicht Die nächsten Themen Änderungen bei SemTalk 3.2 Auswählen

Mehr

Workflow Monitoring basierend auf den SemTalk Services. Semtation GmbH

Workflow Monitoring basierend auf den SemTalk Services. Semtation GmbH Workflow Monitoring basierend auf den SemTalk Services Semtation GmbH Inhalt Zielsetzung Seite 3 Visualisierung Seite 4 Technische Information Seite 5 Implementierung Überblick Seite 9 Hintergrund Seite

Mehr

Claus Quast Business Productivity Specialist Microsoft GmbH. Christian Fillies Geschäftsführer Semtation GmbH

Claus Quast Business Productivity Specialist Microsoft GmbH. Christian Fillies Geschäftsführer Semtation GmbH Claus Quast Business Productivity Specialist Microsoft GmbH Christian Fillies Geschäftsführer Semtation GmbH Agenda Einführung Einstieg in das Thema Prozesse vs. Workflow Prozessportallösung Toolbestandteile

Mehr

Business Partner Profil

Business Partner Profil Business Partner Profil Christian Ketterer Merowingerstraße 28, 85609 Aschheim Email: C.Ketterer@yahoo.de Tel: +49 89 90 77 36 34 Mobil: +49 1522 95 99 259 Homepage: www.http://christianketterer.eu Tätigkeitsschwerpunkte

Mehr

G e s c h ä f t s p r o z e s s m a n a g e m e n t m i t V i F l o w

G e s c h ä f t s p r o z e s s m a n a g e m e n t m i t V i F l o w M a c h e n S i e k u r z e n P r o z e s s! G e s c h ä f t s p r o z e s s m a n a g e m e n t m i t V i F l o w ViCon GmbH www.vicon.biz www.viflow.biz 1 W a r u m P r o z e s s m a n a g e m e n t?

Mehr

Prozessmanagement Übung 09

Prozessmanagement Übung 09 Prozessmanagement Übung 09 Wintersemester 2015/2016 Folie 1 Thema der Übung Fragen zur Vorlesung und zur Übung ARIS in der Anwendung Weitere Modellierungsmethoden Fragen und Anregungen Folie 2 Fragen zur

Mehr

Microsoft SharePoint als Technologieplattform am Beispiel Projektmanagement mit Prios Foundation

Microsoft SharePoint als Technologieplattform am Beispiel Projektmanagement mit Prios Foundation Microsoft SharePoint als Technologieplattform am Beispiel Agenda Vorstellung INNEO SharePoint als Unternehmensplattform Prios Foundation Folie 2 2010 2009 INNEO Solutions GmbH INNEO Solutions GmbH Zahlen

Mehr

MUSTERGÜLTIGE PROZESSE PROZESSMODELLIERUNG UND -AUTOMATISIERUNG AUF BASIS VON WORKFLOW PATTERNS

MUSTERGÜLTIGE PROZESSE PROZESSMODELLIERUNG UND -AUTOMATISIERUNG AUF BASIS VON WORKFLOW PATTERNS MUSTERGÜLTIGE PROZESSE PROZESSMODELLIERUNG UND -AUTOMATISIERUNG AUF BASIS VON WORKFLOW PATTERNS Patterns (Muster) sind in der Softwareentwicklung verbreitete Lösungsmuster für wiederkehrende Problemstellungen.

Mehr

Prozessmanagement als Meilenstein für ESA - ARIS for SAP NetWeaver: Business Process Excellence für SAP NetWeaver

Prozessmanagement als Meilenstein für ESA - ARIS for SAP NetWeaver: Business Process Excellence für SAP NetWeaver Expert Paper Expert Paper - Mai 2006 management als Meilenstein für ESA ARIS for : Business Process Excellence für Business Process Excellence management als Meilenstein für ESA - ARIS for SAP NetWeaver:

Mehr

Hausarbeit zum Thema. Einsatzmöglichkeiten von ARIS, AENEIS und SAP Workflow

Hausarbeit zum Thema. Einsatzmöglichkeiten von ARIS, AENEIS und SAP Workflow Hausarbeit zum Thema Einsatzmöglichkeiten von ARIS, AENEIS und SAP Workflow eingereicht am Fachbereich 4 Wirtschaftswissenschaften der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin im Studiengang Wirtschaftsinformatik

Mehr

Verbinden von Workflows und fachlichen Prozessmodellen im Rahmen eines SharePoint Prozessportals Semtation GmbH (Henrik Strauß)

Verbinden von Workflows und fachlichen Prozessmodellen im Rahmen eines SharePoint Prozessportals Semtation GmbH (Henrik Strauß) Verbinden von Workflows und fachlichen Prozessmodellen im Rahmen eines SharePoint Prozessportals Semtation GmbH (Henrik Strauß) Agenda 1. Hintergrund und Zielstellung 2. Prozessportal (SemTalk Services)

Mehr

Model Driven SOA. < J Springer. Anwendungsorientierte Methodik und Vorgehen in der Praxis. Gerhard Rempp Mark Akermann Martin Löffler Jens Lehmann

Model Driven SOA. < J Springer. Anwendungsorientierte Methodik und Vorgehen in der Praxis. Gerhard Rempp Mark Akermann Martin Löffler Jens Lehmann Gerhard Rempp Mark Akermann Martin Löffler Jens Lehmann Model Driven SOA Anwendungsorientierte Methodik und Vorgehen in der Praxis Mit Illustrationen von Martin Starzmann < J Springer Inhaltsverzeichnis

Mehr

Prozessdokumentation und -darstellung

Prozessdokumentation und -darstellung Prozessdokumentation und -darstellung Methoden und Ansätze zur praxisorientierten Dokumentation Unsere Leistungen Interims- und Projektmanagement Test- und Dokumentationsmanagement Prozess- und Organisations-Consulting

Mehr

Die Lücke zwischen geschäftlichen Prozessen und SAP-basierter IT schließen

Die Lücke zwischen geschäftlichen Prozessen und SAP-basierter IT schließen STRATEGIC WHITE PAPER Die Lücke zwischen geschäftlichen Prozessen und SAP-basierter IT schließen Vergleich der Prozessmodellierungstools SAP Business Process Blueprinting und igrafx Process for SAP in

Mehr

Oracle Business Process Analysis Suite. Gert Schüßler Principal Sales Consultant

<Insert Picture Here> Oracle Business Process Analysis Suite. Gert Schüßler Principal Sales Consultant Oracle Business Process Analysis Suite Gert Schüßler Principal Sales Consultant 1 Geschäftsprozesse Zerlegung am Beispiel Kreditvergabe Antrag aufnehmen Antrag erfassen Schufa Kunden

Mehr

Ganzheitliches Geschäftsprozessmanagement

Ganzheitliches Geschäftsprozessmanagement Ganzheitliches Geschäftsprozessmanagement Menschen beraten Menschen beraten BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden Sascha Harbrecht BTC Business Technology Consulting

Mehr

Prozessunterstützung durch BPR-, BPM- und Workflow-Systeme

Prozessunterstützung durch BPR-, BPM- und Workflow-Systeme Prozessunterstützung durch BPR-, BPM- und Workflow-Systeme 27. April 2004 München Brigitte Stuckenberger Business Process Management verbindet technische und fachliche Sicht auf Geschäftsprozesse Unternehmensberatungen,

Mehr

WAS IST PROZESSMANAGEMENT (BPM)? EINE EINFÜHRUNG. T. Speil, Stand 16. Dezember 2015

WAS IST PROZESSMANAGEMENT (BPM)? EINE EINFÜHRUNG. T. Speil, Stand 16. Dezember 2015 WAS IST PROZESSMANAGEMENT (BPM)? EINE EINFÜHRUNG T. Speil, Stand 16. Dezember 2015 Was ist ein Geschäftsprozessmanagement- System? Geschäftsprozessmanagement, Abkürzung: GPM Englisch: Business Process

Mehr

Optimierte Geschäftsprozesse = Basis für bedarfsgerechte IT-Systeme

Optimierte Geschäftsprozesse = Basis für bedarfsgerechte IT-Systeme = Basis für bedarfsgerechte IT-Systeme Rüdiger Eisele IBCPartner GmbH Stuntzstraße 65 81677 München Tel: 089/92401181 Fax: 089/92401182 Internet: EISELE@SOFTEISCONS.DE EISELE@IBCPARTNER.DE Rüdiger Eisele

Mehr

SOA goes real Service-orientierte Architekturen erfolgreich planen und einführen

SOA goes real Service-orientierte Architekturen erfolgreich planen und einführen Daniel Liebhart SOA goes real Service-orientierte Architekturen erfolgreich planen und einführen ISBN-10: 3-446-41088-0 ISBN-13: 978-3-446-41088-6 Inhaltsverzeichnis Weitere Informationen oder Bestellungen

Mehr

Modellierung von Geschäftsprozessen

Modellierung von Geschäftsprozessen Modellierung von Geschäftsprozessen Wie und Warum? 28. April 2015, Bayreuth Friedrich-von-Schiller-Str. 2a 95444 Bayreuth, Germany Telefon: +49 921 530 397 11 Telefax: +49 921 530 397 10 info@bfm-bayreuth.de

Mehr

Vorlesung. Modelle für Geschäftsprozesse und Services. Prof. Dr. Karsten Wolf

Vorlesung. Modelle für Geschäftsprozesse und Services. Prof. Dr. Karsten Wolf Vorlesung Modelle für Geschäftsprozesse und Services Prof. Dr. Karsten Wolf Was ist ein Geschäftsprozess? Beispiele: Bearbeitung eines Schadensfalls in einer Versicherung Kreditüberprüfung in einer Bank

Mehr

Dr. Jürgen Oßwald. (Dr.rer.pol., Dipl.-Kaufm.) Management Consultant Geschäftsführer C-BOSS GmbH

Dr. Jürgen Oßwald. (Dr.rer.pol., Dipl.-Kaufm.) Management Consultant Geschäftsführer C-BOSS GmbH PROJEKTE SEITE 1/6 Vorname: Position: Dr. Oßwald Jürgen (Dr.rer.pol., Dipl.-Kaufm.) Management Consultant Geschäftsführer C-BOSS GmbH Auszug Projekterfahrung Branche/Firma Fertigungsunternehmen, Handel,

Mehr

Funktionsumfang Signavio Process Editor

Funktionsumfang Signavio Process Editor Funktionsumfang Signavio Process Editor Version 7.0 Den Signavio Process Editor können Sie aus folgenden 4 Komponenten zusammenstellen: Prozessmodellierung Wählen Sie die passende Edition für die Modellierungsnutzer.

Mehr

Geschäftsprozessmanagement. Prof. Dr. Knut Hinkelmann

Geschäftsprozessmanagement. Prof. Dr. Knut Hinkelmann Geschäftsprozessmanagement Geschäftsprozesse im Kontext Alter, Steven: Information Systems The Foundation of E-Business, 4. Auflage, Prentice Hall, New Jersey, 2002 2 Drei Gesichtspunkte auf das Unternehmen

Mehr

Ein Fall für Zwei WinWin für Kunde und Hersteller gelebte Entwicklungspartnerschaft. Markus Ortner, DATEV eg Udo Ende, MID GmbH

Ein Fall für Zwei WinWin für Kunde und Hersteller gelebte Entwicklungspartnerschaft. Markus Ortner, DATEV eg Udo Ende, MID GmbH Ein Fall für Zwei WinWin für Kunde und Hersteller gelebte Entwicklungspartnerschaft Markus Ortner, DATEV eg Udo Ende, MID GmbH Das Unternehmen DATEV eg Hauptsitz: Nürnberg Gründung: 1966 Berufsständische

Mehr

BPM goes Agile Agile Prozessgestaltung mit Social BPM

BPM goes Agile Agile Prozessgestaltung mit Social BPM BPM goes Agile Agile Prozessgestaltung mit Social BPM Dr. Thomas Karle, PROMATIS software GmbH Karlsruhe, 6. Dezember 2012 Agenda Agile Prozessgestaltung mit Social BPM Prozessgestaltung bei zunehmender

Mehr

Toolgestützte Prozessdokumentation. Prozessorientiertes E-Government, 28.10.2005 Joel Meir, jmeir@csc.com, +41 31 998 46 46

Toolgestützte Prozessdokumentation. Prozessorientiertes E-Government, 28.10.2005 Joel Meir, jmeir@csc.com, +41 31 998 46 46 Toolgestützte Prozessdokumentation Prozessorientiertes E-Government, 28.10.2005 Joel Meir, jmeir@csc.com, +41 31 998 46 46 Wir bieten unseren Kunden End-to-End Lösungen an Consulting Systems Integration

Mehr

Die Portal-Infrastruktur service.brandenburg.de als Basis für den Einsatz von dienste orientierten Lösungen in der Verwaltung

Die Portal-Infrastruktur service.brandenburg.de als Basis für den Einsatz von dienste orientierten Lösungen in der Verwaltung Die Portal-Infrastruktur service.brandenburg.de als Basis für den Einsatz von dienste orientierten Lösungen in der Verwaltung - das Zusammenspiel von Portal-Infrastruktur, Microsoft SharePoint und Microsoft

Mehr

ActiveBPEL. Leif Goltermann Hai-Minh Le Benjamin Pennig Stephan Schirmer. Projekt: Entwicklung Verteilter Softwaresysteme Mit Web Services

ActiveBPEL. Leif Goltermann Hai-Minh Le Benjamin Pennig Stephan Schirmer. Projekt: Entwicklung Verteilter Softwaresysteme Mit Web Services ActiveBPEL Leif Goltermann Benjamin Pennig Hai-Minh Le Stephan Schirmer WSBPEL Überleitung Motivation mehreren Aktivitäten organisieren Kommunikation und Datenfluss kontrollieren Workflow Vordefinierte

Mehr

Symbio Web 5.1 Leistungsbeschreibung. das effiziente und moderne webbasierte BPM-System

Symbio Web 5.1 Leistungsbeschreibung. das effiziente und moderne webbasierte BPM-System Symbio Web 5.1 Leistungsbeschreibung das effiziente und moderne webbasierte BPM-System Stand: 2015 2015 Ploetz + Zeller GmbH Einführung Symbio Web Leistungsbeschreibung 2 Inhalt 1 Überblick Symbio Web

Mehr

KONTAKT Mobil: +49 177 857 96 08 E-Mail: nina.taberski@aitexnet.de Xing: www.xing.com/profile/nina_taberski Web: www.ninataberski.

KONTAKT Mobil: +49 177 857 96 08 E-Mail: nina.taberski@aitexnet.de Xing: www.xing.com/profile/nina_taberski Web: www.ninataberski. PROFIL NINA TABERSKI FACHLICHE SCHWERPUNKTE IT-Projektleitung und Projektmanagement Anforderungsanalyse, Fachkonzeption, Prozessberatung und Prozessoptimierung Modellierung von Geschäftsprozessen und Datenstrukturen

Mehr

BPEL als Eckpfeiler einer Serviceorientierten Architektur

BPEL als Eckpfeiler einer Serviceorientierten Architektur BPEL als Eckpfeiler einer Serviceorientierten Architektur Stand der Technik und hands-on Demonstration 1. Dez. 2005 Marc Pellmann www.inubit.com inubit AG = Standardsoftware für integrierte Geschäftsprozesse

Mehr

SemTalk@Sharepoint. Bausteine und Tools für Prozessportale und deren Erstellung

SemTalk@Sharepoint. Bausteine und Tools für Prozessportale und deren Erstellung SemTalk@Sharepoint Bausteine und Tools für Prozessportale und deren Erstellung Lösungsüberblick Situation Eine internationale Organisation möchte die Pflege der Geschäftsprozessdokumentation verbessern

Mehr

Dr. Robert Scholderer

Dr. Robert Scholderer Profil Persönliche Daten Name Dr. Robert Scholderer Status Selbständiger SLA-Berater Alter 48 Jahre E-Mail robert@scholderer.de Mobil +49 175 56 86 936 Adresse Rohrbacherhof 3 D-76646 Bruchsal Web www.scholderer.de

Mehr

Gestestete Softwarelösungen

Gestestete Softwarelösungen Prozessmodellierungswerkzeuge 2014 Herbert Stauffer Geschäftsführer BARC Schweiz GmbH Agenda Kurzvorstellung BARC Grundlagen der Prozessmodellierung Notationsprachen Gestestete Softwarelösungen Zusammenfassung

Mehr

Semtation GmbH und Knowlogy Solutions AG

Semtation GmbH und Knowlogy Solutions AG Semtation GmbH und Knowlogy Solutions AG SemTalk als Basis für Effizientes E-Government Visio Info Woche, Oktober 2005 Christian Fillies & Edgardo Moriera Agenda SemTalk: Modellierungslösungen mit Visio

Mehr

Dipl.-Ing. Walter Abel Management Consulting

Dipl.-Ing. Walter Abel Management Consulting Mit uns auf dem Weg zur Spitze. Dipl.-Ing. Walter Abel Management Consulting Karl Czerny - Gasse 2/2/32 A - 1200 Wien +43 1 92912 65 7 +43 1 92912 66 office@walter-abel.at www.walter-abel.at 1 Firmenprofil

Mehr