F.A.Z.-Verlagsspezial taktvoll. Erscheint am 19. November 2016

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "F.A.Z.-Verlagsspezial taktvoll. Erscheint am 19. November 2016"

Transkript

1 F.A.Z.-Verlagsspezial taktvoll Erscheint am 19. November 2016

2 F.A.Z.-Verlagsspezial taktvoll Das Magazin für Ereignisse und Klänge Redaktionelles Konzept: Die Spielpläne der Konzerthäuser und Festspiele bieten nahezu täglich musikalische Highlights vom Feinsten. Im F.A.Z.-Verlagsspezial taktvoll geht es um die spannenden Geschichten auf und hinter den Bühnen, die Menschen hinter den Tönen und natürlich die Höhepunkte, die man sich auf gar keinen Fall entgehen lassen darf. Das Magazin erscheint am 19. November 2016 in der Samstagsausgabe der F.A.Z. und bietet eine abwechslungsreiche Komposition aus Information und Unterhaltung in besonderem Layout. Nutzen Sie dieses besondere Umfeld, um Ihre Programm- und Produkthöhepunkte der kommenden Saison zu präsentieren. Fakten für kluge Köpfe Erscheinungstermin: Samstag, 19. November 2016 Anzeigenschluss: Montag, 19. September 2016 Druckunterlagenschluss: Freitag, 21. Oktober 2016 Basisinformationen F.A.Z. Verkaufte Auflage: Exemplare (IVW II/2016) Reichweite: Leser (AWA 2016) Seite 2

3 F.A.Z.-Verlagsspezial taktvoll ET: 19. November 2016; AS: 19. September 2016 Die Themen: taktvoll gewährt den Lesern einen neuen Blick auf die Welt der klassischen Musik. Dabei geht es nicht nur um die Töne selbst, sondern auch um diejenigen, die sie hervorbringen, aufnehmen und genießen. So stellt taktvoll in jeder Ausgabe außergewöhnliche Menschen aus der Klassik- und Kulturwelt vor und blickt hinter die Kulissen der Konzerthäuser. Auszug Vorjahresausgabe Die Redaktion: Die redaktionelle Leitung von taktvoll hat Prof. Dr. Wolfgang Sandner inne. Als ehemaliger F.A.Z.-Redakteur und Inhaber der Professur für Musiktheater-Kritik an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt lehrt er seit 2008 am Musikwissenschaftlichen Institut der Universität Marbung und kennt sich in der musikalischen Szene bestens aus. Seite 3

4 Ihre Vorteile als Anzeigenkunde Erreichen Sie die kulturaktive und konzertbegeisterte Elite Mit Ihrer Werbung in dieser Beilage erreichen Sie 1,005 Millionen Leser. Sie finden Beachtung in einer erstklassigen Zielgruppe, die sich durch ein überdurchschnittliches Interesse an Musik, Konzerten und Veranstaltungen auszeichnet. taktvoll liefert Ihnen ein maßgeschneidertes redaktionelles Umfeld für die Bewerbung Ihres Programms, Ihrer Veranstaltung oder Ihres Produktes. Eine ergänzende Sonderauflage erhalten die Partner- Konzerthäuser und Philharmonien zur Verteilung an Kunden, Abonnenten und Förderer. Profitieren Sie von diesen Vorteilen und sprechen Sie die kulturaktiven Leser der Frankfurter Allgemeinen Zeitung gezielt an! Format- und Preisbeispiele 2/1 Seite 470 x 303 mm Preis: Drucktechnische Angaben Druckverfahren Anforderungen an digitale Druckunterlagen: 1/1 S. 235 x 303 mm Preis: U2: Rollenoffsetdruck mit Trocknung (Heat-Set) Bildauflösung 300 dpi (Farb- und Graustufen) 1200 dpi für Strichzeichnungen Datenanlieferung PDF-X/1a ICC Profil PSO LWC improved (FOGRA 45) Lichter/Tiefen 2%/98% Raster 60 Linien/cm (150 lpi) 1/2 S. quer 235 x 151 mm Preis: Alle Preise zuzüglich Umsatzsteuer. Es gelten die Geschäftsbedingungen und Konditionen der F.A.Z.-/F.A.S.-Anzeigen-Preisliste Nr. 76 vom 1. Januar Quelle: AWA 2016 (Trägermedium F.A.Z.) Seite 4

5 Kontakt Wir beraten Sie gerne Büro Berlin Büro Hamburg Team Digital Sales Anschrift des Verlages Berlin, Brandenburg, Mecklenburg- Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen Telefon: Büro Düsseldorf Nordrhein-Westfalen Telefon: Büro Frankfurt Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland Telefon: Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Bremen Telefon: Büro München Bayern, Baden-Württemberg Telefon: Team International Sales Telefon: Telefon: Team Mode und Lifestyle Telefon: Team Immobilienwerbung Telefon: Team Bücher, Kunst & Kultur Telefon: Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH Media Solutions Frankfurt am Main

Technikideen fürs Fest. Weihnachtspromotion 2016

Technikideen fürs Fest. Weihnachtspromotion 2016 Technikideen fürs Fest Weihnachtspromotion 2016 Ein Fest für Ihre Produkte: Ohne Aufwand aber mit viel Glanz. Sie stellen Ihr Produkt zur Verfügung, wir kümmern uns um alles andere Ob Tablet, Kopfhörer,

Mehr

Spielhallenkonzessionen Spielhallenstandorte Geldspielgeräte in Spielhallen

Spielhallenkonzessionen Spielhallenstandorte Geldspielgeräte in Spielhallen Alte Bundesländer 1.377 von 1.385 Kommunen Stand: 01.01.2012 13.442 Spielhallenkonzessionen 8.205 Spielhallenstandorte 139.351 Geldspielgeräte in Spielhallen Einwohner pro Spielhallenstandort 2012 Schleswig-

Mehr

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern Die Evangelische in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern NORDRHEIN- WESTFALEN BREMEN SCHLESWIG- HOLSTEIN HESSEN HAMBURG NIEDERSACHSEN THÜ RINGEN SACHSEN- ANHALT MECKLENBURG-

Mehr

Der Immobilienmarkt der F.A.Z. und F.A.S.

Der Immobilienmarkt der F.A.Z. und F.A.S. Der Immobilienmarkt der F.A.Z. und F.A.S. 2017 Internationaler Standort mit hoher Rendite der F.A.Z. Immobilienmarkt Das Zuhause für erfolgreiche Immobilienkommunikation Freitags in der F.A.Z. und sonntags

Mehr

Employer Branding Magazin. als Beilage in der F.A.Z. und F.A.S.

Employer Branding Magazin. als Beilage in der F.A.Z. und F.A.S. als Beilage in der F.A.Z. und F.A.S. E m p l o ye r B r a n d i n g 2 M a g a z i n Key Facts Employer Das Employer (z. B. 8seitiges Booklet, A4+) wird der F.A.Z. oder F.A.S. beigelegt. Die gewünschten

Mehr

Employer Branding Magazin. als Beilage in der F.A.Z. und F.A.S.

Employer Branding Magazin. als Beilage in der F.A.Z. und F.A.S. als Beilage in der F.A.Z. und F.A.S. E m p l o ye r B r a n d i n g 2 M a g a z i n Key Facts Employer Das Employer (z. B. 8seitiges Booklet, A4+) wird der F.A.Z. oder F.A.S. beigelegt. Die gewünschten

Mehr

2015: 12 Ausgaben. Preisliste. Frankfurter Allgemeine Magazin Nr. 3 vom 1. Januar 2015

2015: 12 Ausgaben. Preisliste. Frankfurter Allgemeine Magazin Nr. 3 vom 1. Januar 2015 2015: 12 Ausgaben Preisliste Frankfurter Allgemeine Magazin Nr. 3 vom 1. Januar 2015 www.faz.net/mediaportal Lifestyle mit Format Inspiration für die Sinne Das Lifestyle-Supplement der F.A.Z. erscheint

Mehr

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern SCHLESWIG- HOLSTEIN MECKLENBURG- VORPOMMERN NORDRHEIN- WESTFALEN BREMEN BADEN- WÜRTTEMBERG Ku rhesse n- HAMBURG NIEDERSACHSEN SACHSEN- ANHALT THÜRINGEN

Mehr

Durchschnittswarenkörbe bei otto.de zur Weihnachtszeit

Durchschnittswarenkörbe bei otto.de zur Weihnachtszeit Durchschnittswarenkörbe bei otto.de zur Weihnachtszeit OTTO hat die getätigten Einkäufe über otto.de (=Warenkörbe) der vergangenen drei Weihnachtssaison betrachtet und den Durchschnittswarenkorb, d.h.

Mehr

Mit Behinderung selbstbestimmt leben.

Mit Behinderung selbstbestimmt leben. Mit Behinderung selbstbestimmt leben. Leichte Sprache Das Trägerübergreifende Persönliche Budget für Menschen mit Behinderungen deutscher paritätischer wohlfahrtsverband gesamtverband e. V. www.paritaet.org

Mehr

Meine Gesundheit BILD HAMBURG Magazin. Erscheinungstermin: 21. Februar 2017

Meine Gesundheit BILD HAMBURG Magazin. Erscheinungstermin: 21. Februar 2017 Meine Gesundheit BILD HAMBURG Magazin Erscheinungstermin: 21. Februar 2017 Meine Gesundheit BILD HAMBURG Magazin Gesund und fit sein das möchte jeder! BILD HAMBURG informiert in dem Magazin Meine Gesundheit

Mehr

Frankfurter Allgemeine Magazin. Kunst und Design: Umfelder, Zielgruppe, Preise

Frankfurter Allgemeine Magazin. Kunst und Design: Umfelder, Zielgruppe, Preise Kunst und Design: Umfelder, Zielgruppe, Preise Frankfurter Allgemeine Magazin Lifestyle mit Format In 2016 werden 12 Ausgaben und 2 EXTRAs des F.A.Z.-Magazins erscheinen in gewohnt hochwertiger Redaktionsqualität!

Mehr

Berliner Morgenpost Sonderwerbeformen Erfolgreich aus Leidenschaft. Innovativ aus Überzeugung

Berliner Morgenpost Sonderwerbeformen Erfolgreich aus Leidenschaft. Innovativ aus Überzeugung Berliner Morgenpost Sonderwerbeformen Erfolgreich aus Leidenschaft. Innovativ aus Überzeugung Ergänzung zur Preisliste Nr. 54a der Berliner Morgenpost gültig ab dem 01.05.2015 Die Berliner Morgenpost Fesselt

Mehr

Frauen mit Behinderungen vor Gewalt schützen

Frauen mit Behinderungen vor Gewalt schützen Frauen mit Behinderungen vor Gewalt schützen Wir sind laute Frauen. Wir wissen, was wir wollen. Wir sind starke Frauen. Und wir sind viele Frauen. Deshalb heißt unser Projekt: Lauter starke Frauen. WARUM

Mehr

Mitgliederstatistik der WPK. Stand 1. Januar 2014. www.wpk.de/wpk/organisation/mitgliederstatistik/

Mitgliederstatistik der WPK. Stand 1. Januar 2014. www.wpk.de/wpk/organisation/mitgliederstatistik/ Mitgliederstatistik der WPK Stand 1. Januar 2014 www.wpk.de/wpk/organisation/mitgliederstatistik/ und Entwicklung der Mitgliedergruppen Mitgliedergruppen 1932 1.11.61 1.1.86 1.1.90 1.1.95 1.1.00 1.1.05

Mehr

Mitgliederstatistik der WPK. Stand 1. Januar 2016. www.wpk.de/wpk/organisation/mitgliederstatistik/

Mitgliederstatistik der WPK. Stand 1. Januar 2016. www.wpk.de/wpk/organisation/mitgliederstatistik/ Mitgliederstatistik der WPK Stand 1. Januar 2016 www.wpk.de/wpk/organisation/mitgliederstatistik/ und Entwicklung der Mitgliedergruppen Mitgliedergruppen 1932 1.11.61 1.1.86 1.1.90 1.1.95 1.1.00 1.1.05

Mehr

Berichte zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung für die BKK advita

Berichte zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung für die BKK advita Berichte zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung für die BKK advita Name Dienstleisters Name der Krankenkasse 4sigma GmbH BKK advita Indikationsbereich Räumlicher Geltungsbereich Asthma bronchiale

Mehr

Pflegekosten. Pflegestufe I für erhebliche Pflegebedürftige: 2.365. Pflegestufe II für schwer Pflegebedürftige: 2.795

Pflegekosten. Pflegestufe I für erhebliche Pflegebedürftige: 2.365. Pflegestufe II für schwer Pflegebedürftige: 2.795 Pflegekosten Wenn Pflegebedürftige in einem Pflegeheim untergebracht sind, müssen sie die Kosten aus eigenen Mitteln bestreiten, die über dem Leistungsbetrag der sozialen Pflegeversicherung liegen. Die

Mehr

Frankfurter Allgemeine Hochschulanzeiger Nr. 4/2016. Erscheint am 6. Dezember 2016

Frankfurter Allgemeine Hochschulanzeiger Nr. 4/2016. Erscheint am 6. Dezember 2016 Frankfurter Allgemeine Hochschulanzeiger Nr. 4/2016 Erscheint am 6. Dezember 2016 Das Karrieremagazin für kluge Köpfe Frankfurter Allgemeine Hochschulanzeiger 4/2016 Kernzielgruppe Naturwissenschaftler

Mehr

17. Sitzung Offensive Mittelstand 30. April 2013 Berlin

17. Sitzung Offensive Mittelstand 30. April 2013 Berlin 17. Sitzung Offensive Mittelstand 30. April 2013 Berlin Seite 1 Top 9: Strategie der Steuerberater für KMU Überblick: I. Wer sind wir? II. Wie ist unsere Beziehung zum Mittelstand? III. Wie erreichen wir

Mehr

Preisliste. Frankfurter Allgemeine WOCHE Nr. 1 vom 1. März 2016 www.faz.media/woche MEDIA SOLUTIONS

Preisliste. Frankfurter Allgemeine WOCHE Nr. 1 vom 1. März 2016 www.faz.media/woche MEDIA SOLUTIONS Preisliste Frankfurter Allgemeine WOCHE Nr. 1 vom 1. März 2016 www.faz.media/woche MEDIA SOLUTIONS Natürlich bin ich always on. Aber bekomme ich immer mit, was wirklich wichtig ist? 2 TITELPORTRÄT Das

Mehr

DIE ZEIT. Immobilienumfelder. Portfolio. www.zeit.de. www.zeit.de

DIE ZEIT. Immobilienumfelder. Portfolio. www.zeit.de. www.zeit.de DIE ZEIT Immobilienumfelder Portfolio 2016 KURZ VORGESTELLT: DIE ZEIT Fundierte Hintergrundberichte und konträre Sichtweisen Als Deutschlands führende Wochenzeitung spiegelt DIE ZEIT mit ihren vielfältigen

Mehr

winter winter in österreich SOmmer in top 5 après-ski feel good wedeln, boarden, powdern: die besten schneegebiete für den winterurlaub 2012

winter winter in österreich SOmmer in top 5 après-ski feel good wedeln, boarden, powdern: die besten schneegebiete für den winterurlaub 2012 winter A-B Schicht Vertrieb in ausgesuchten Regionen Deutschlands und Österreichs AUFLAGE 400.000 Stück Beilage im führenden Premiummagazin Wien live und ausgewählter Aboversand im STERN top 5 winter regionen

Mehr

Berlin Berliner Hochschulgesetz 10 Absatz 3:

Berlin Berliner Hochschulgesetz 10 Absatz 3: Übersicht über die Rechtsgrundlagen in den deutschen Bundesländern zum Erwerb einer der allgemeinen Hochschulreife entsprechenden Hochschulzugangsberechtigung mittels Hochschulabschluss Bundesland Rechtsgrundlage

Mehr

HOTEL DESIGN MIT HERZ UND VERSTAND PORTRAIT DOSSIER PRAXIS. Intelligentes Hoteldesign weckt Emotionen und lockt Gäste

HOTEL DESIGN MIT HERZ UND VERSTAND PORTRAIT DOSSIER PRAXIS. Intelligentes Hoteldesign weckt Emotionen und lockt Gäste www.ahgz- hoteldesign.de HOTEL DESIGN DAS DESIGN-MAGAZIN DER ALLGEMEINEN HOTEL- UND GASTRONOMIE-ZEITUNG 01 2012 MIT HERZ UND VERSTAND Intelligentes Hoteldesign weckt Emotionen und lockt Gäste PORTRAIT

Mehr

Süddeutsche Zeitung Jahresrückblick. Jahreschronik (Kiosktitel) SZ-Magazin Jahresrückblick

Süddeutsche Zeitung Jahresrückblick. Jahreschronik (Kiosktitel) SZ-Magazin Jahresrückblick Werbeumfelder zum Jahresende 2014 Süddeutsche Zeitung Jahresrückblick Jahreschronik (Kiosktitel) SZ-Magazin Jahresrückblick Themen 1 Das Jahr 2014 Jahresrückblick Süddeutsche Zeitung 2 Jahresrückblick

Mehr

Tabelle 1: Anzahl der Ärzte und Psychotherapeuten mit hälftiger Zulassung nach Kassenärztlichen

Tabelle 1: Anzahl der Ärzte und Psychotherapeuten mit hälftiger Zulassung nach Kassenärztlichen Anlage Kassenärztliche Bundesvereinigung Tabelle 1: Anzahl der Ärzte und Psychotherapeuten mit hälftiger Zulassung nach Kassenärztlichen Vereinigungen Kassenärztliche Vereinigung Gesamt mit halber Vertragsärzte

Mehr

Herzlich Willkommen. Perspektive 50 plus 6 Jahre Jobs für best!agers in Frankfurt am Main

Herzlich Willkommen. Perspektive 50 plus 6 Jahre Jobs für best!agers in Frankfurt am Main Herzlich Willkommen Perspektive 50 plus 6 Jahre in Frankfurt am Main Perspektive 50plus Beschäftigungspakte für Ältere in den Regionen ist ein Programm des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales zur

Mehr

2,5 Kilometer weit riechen

2,5 Kilometer weit riechen 2015: 15 Jahre Wölfe in Deutschland Schleswig- Holstein Bremen Niedersachsen Hamburg Mecklenburg- Vorpommern Brandenburg Berlin POLEN Typisch Wolf dunkler Sattelfleck auf dem Rücken heller Schnauzenbereich

Mehr

Bericht zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung für pronova BKK. DMP Diabetes mellitus Typ 1 Berichtszeitraum vom 01.07.2012 bis 31.12.

Bericht zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung für pronova BKK. DMP Diabetes mellitus Typ 1 Berichtszeitraum vom 01.07.2012 bis 31.12. Bericht zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung für pronova BKK DMP Diabetes mellitus Typ 1 Berichtszeitraum vom 01.07.2012 bis 31.12.2013 Anzahl Teilnehmer nach KV-Bezirk (Anzahl an im Berichtszeitraum

Mehr

Leserschafts-Analyse. Profitieren auch Sie von einer klar definierten Zielgruppe, die sich intensiv mit den Heft inhalten auseinandersetzt!

Leserschafts-Analyse. Profitieren auch Sie von einer klar definierten Zielgruppe, die sich intensiv mit den Heft inhalten auseinandersetzt! Leserschafts-Analyse Profitieren auch Sie von einer klar definierten Zielgruppe, die sich intensiv mit den Heft inhalten auseinandersetzt! Nutzwert-Informationen für Ihre Mediaplanung: IFAK-Leserschaftsstudie

Mehr

Immobilie 2020 die Trends von morgen

Immobilie 2020 die Trends von morgen www.medialine.de Immobilie 2020 die Trends von morgen Wie sieht die Immobilie der Zukunft aus? Sonderheft FOCUS-MONEY Mai 2009 Die Idee Redaktionelles Konzept Formate & Preise Immobilie 2020 die Trends

Mehr

eröffnet Perspektiven

eröffnet Perspektiven Ergänzung zur Preisliste Märkte, Ergänzung zur Preisliste der WELT-Gruppe Nr. 94, gültig ab 01.01.2016. BILDUNG eröffnet Perspektiven Der Bildungsmarkt der WELT und WELT AM SONNTAG Der Bildungsmarkt in

Mehr

Überregionale Tageszeitungen: Eine aussterbende Informationsressource?

Überregionale Tageszeitungen: Eine aussterbende Informationsressource? Überregionale Tageszeitungen: Eine aussterbende Informationsressource? Jörg Hagenah, Medienwissenschaftliches Lehr- und Forschungszentrum, Uni Köln David Gilles, Medienwissenschaftliches Lehr- und Forschungszentrum,

Mehr

SOmmer in ÖSterreich

SOmmer in ÖSterreich SOMMER IN ÖSTERREICH must have 18 Dinge für einen schönen sommer mycentrope Von sting bis Amy Winehouse: top-events entlang Der DonAu malerisch DAs gute liegt so nah urlaub Auf idyllischen Almen A-B Schicht

Mehr

Bundesland 2010 2011 2012 2013 2014 Schleswig-Holstein, Hamburg 3,1 3 1,7 3,2 2,2 Niedersachsen, Bremen 2,3 2,4 2,1 2,8 2,1 Nordrhein-Westfalen 4,4 3 3,9 4,1 3,3 Hessen 1,8 1,8 2,1 1,8 1,8 Rheinland-Pfalz,

Mehr

Bauen und Wohnen. Statistisches Bundesamt. Baugenehmigungen / Baufertigstellungen Lange Reihen z. T. ab 1949

Bauen und Wohnen. Statistisches Bundesamt. Baugenehmigungen / Baufertigstellungen Lange Reihen z. T. ab 1949 Statistisches Bundesamt Bauen und Wohnen Baugenehmigungen / Baufertigstellungen Lange Reihen z. T. ab 1949 2015 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 25.08.2016 Artikelnummer: 5311101157004 Ihr Kontakt

Mehr

Zuständig für Straße / Nr. PLZ Ort abweichende Postanschrift

Zuständig für Straße / Nr. PLZ Ort abweichende Postanschrift Bundesland Registrierungsbehörde Baden- Freiburg Württemberg Zuständig für Straße / Nr. PLZ Ort abweichende Postanschrift Internetadresse... den Geschäftsbezirk der Salzstraße 17 79098 Freiburg im Breisgau

Mehr

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Deutsche) entsprechend amtl. Statistik WS 15/16

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Deutsche) entsprechend amtl. Statistik WS 15/16 Studierende Köpfe (e) entsprechend amtl. Statistik e Studierende 78 Mecklenburg-Vorpommern 18 Baden-Württemberg 9 Bayern 15 Berlin 13 Brandenburg 12 Hamburg 6 Hessen 18 Niedersachsen 14 Nordrhein-Westfalen

Mehr

Leistungen und Abschlüsse

Leistungen und Abschlüsse Zusammenfassung Leistungen und Abschlüsse G Leistungen und Abschlüsse Abbildungen und Tabellen Einführung Keine Abbildungen oder Tabellen in diesem Abschnitt. G1 Leistungen Bremer Schülerinnen und Schüler

Mehr

FAIR COMPANY INITIATIVE

FAIR COMPANY INITIATIVE FAIR COMPANY INITIATIVE Die Initiative für Hochschulpraktikanten exklusive Werbemöglichkeiten 1 Siegelnutzung für 1 Jahr 2 Print: Unternehmensprofil + ggf. Anzeige im Fair Company Guide 3 Online: Profil

Mehr

nah, fern und...ganz weit!

nah, fern und...ganz weit! TRANSPORTE- nah, fern und...ganz weit! Vorstellung unseres Unternehmens Transporte- & Personaldienstleistungen Sehr geehrte Damen und Herren, Bewegung bedeutet Innovation, Fortschritt, aber auch Vertrauenssache

Mehr

Übersicht der Fördergebiete des Programms "berufsbezogene Sprachförderung von Migrantinnen und Migranten"

Übersicht der Fördergebiete des Programms berufsbezogene Sprachförderung von Migrantinnen und Migranten Übersicht der Fördergebiete des Programms "berufsbezogene Sprachförderung von Migrantinnen und Migranten" Hamburg Rheinland- Pfalz Schleswig- Holstein Mecklenburg- Vorpommern Bitte wählen Sie ein Bundesland

Mehr

Frankfurter Allgemeine Woche. Leserbefragung Juni 2016

Frankfurter Allgemeine Woche. Leserbefragung Juni 2016 Frankfurter Allgemeine Woche Leserbefragung Juni 2016 Bestnoten für die F.A.Z. Woche Das Wichtigste der Woche erscheint am Freitag: Das Konzept geht auf Mit dem innovativen Konzept trifft die F.A.Z. Woche

Mehr

AUTO ZEITUNG CLASSICCARS

AUTO ZEITUNG CLASSICCARS AUTO ZEITUNG CLASSICCARS OBJEKTPROFIL NOVEMBER 2015 REDAKTIONELLES KONZEPT AUTO ZEITUNG classiccars ist der umfassende Generalist unter den Klassik-Magazinen. Informativ, kompetent und unterhaltend werden

Mehr

Synopse der Prüfungsanforderungen für die Ergänzungsprüfung zum Erwerb des Latinums in den 16 Bundesländern

Synopse der Prüfungsanforderungen für die Ergänzungsprüfung zum Erwerb des Latinums in den 16 Bundesländern Synopse der Prüfungsanforderungen für die Ergänzungsprüfung zum Erwerb des Latinums in den 16 Bundesländern Bundesland Anschrift Ort Termin Zulassung Nachweise Anforderungen Baden- Württemberg Bayern Ministerium

Mehr

Das Stadtteil-Magazin für den Bremer Westen

Das Stadtteil-Magazin für den Bremer Westen Bremer Stadtteil Magazin Das Stadtteil-Magazin für den Bremer Westen Mediaunterlagen 2016 Walle macht sich. Der Stadtteil gibt sich ehrlich, offen, frisch und lebendig und wird dafür aus ganz Bremen neidisch

Mehr

F.A.Z.-Bildungsmarkt. Themen, Termine und Preise 2015. Über 1,2 Millionen Weiterbildungsinteressierte!

F.A.Z.-Bildungsmarkt. Themen, Termine und Preise 2015. Über 1,2 Millionen Weiterbildungsinteressierte! F.A.Z.-Bildungsmarkt Themen, Termine und Preise 2015 Über 1,2 Millionen Weiterbildungsinteressierte! Ihr Anzeigenmarkt Bildungsmarkt Im F.A.Z.-Bildungsmarkt finden interessierte Leser Ihre Angebote zu

Mehr

Wellfeeling Basar. Happinez Kleinanzeigenpreise 2016

Wellfeeling Basar. Happinez Kleinanzeigenpreise 2016 Happinez Kleinanzeigenpreise 2016 - Redaktionelles Konzept. Seite 2 - Layoutbeispiele Anzeigen. Seite 3 - Format, Preise Anzeigen. Seite 4 - Format, Preise Textanzeigen. Seite 6 - Termine, Gestaltung,

Mehr

Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75

Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75 KM 6, Versicherte nach dem Alter und KV-Bezirken 2009 Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75 Bund Mitglieder nach Alter 76-93 Familienangehörige

Mehr

Das Unternehmen. Auf den folgenden Seiten sind Sie eingeladen, einen Einblick in unsere Arbeit zu gewinnen.

Das Unternehmen. Auf den folgenden Seiten sind Sie eingeladen, einen Einblick in unsere Arbeit zu gewinnen. Das Unternehmen Die inhabergeführte Sohr-Promotion mit Sitz in München wurde 2004 von Michael Sohr gegründet und arbeitet mit einem Pool von rund 5.600 freien Mitarbeitern. In zahlreichen Projekten konnte

Mehr

Berichte zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung für die BKK advita

Berichte zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung für die BKK advita Berichte zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung für die BKK advita Name des Dienstleisters Name der BKK 4sigma GmbH BKK advita Diagnosebereich Diabetes mellitus Typ Räumlicher Geltungsbereich Bundesweit

Mehr

Zahl der Wahlkreise und Mandate in den Ländern der Bundesrepublik Deutschland

Zahl der Wahlkreise und Mandate in den Ländern der Bundesrepublik Deutschland DHB Kapitel.8 Wahlergebnisse nach Ländern (Sitzverteilung) 07..0.8 Wahlergebnisse nach Ländern (Sitzverteilung) Stand:.0.0 Die folgenden Tabellen und Übersichten geben Auskunft über: und in den Ländern

Mehr

Unheimliches im Wald

Unheimliches im Wald Andrea Maria Wagner Unheimliches im Wald Deutsch als Fremdsprache Ernst Klett Sprachen Stuttgart Andrea Maria Wagner Unheimliches im Wald 1. Auflage 1 5 4 3 2 1 2013 12 11 10 09 Alle Drucke dieser Auflage

Mehr

Preisliste Nr. 17 gültig ab 1.1.2015

Preisliste Nr. 17 gültig ab 1.1.2015 Preisliste Nr. 17 gültig ab 1.1.2015 Marktteil in den Titeln Anzeigenleitung: Wolfgang Berghofer / Stefan Müller Anzeigenabteilung: B&M Marketing GmbH Wendelsteiner Straße 2a, 91126 Schwabach Siniša Topić

Mehr

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Deutsche) entsprechend amtl. Statistik WS 05/06

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Deutsche) entsprechend amtl. Statistik WS 05/06 Studierende Köpfe (e) entsprechend amtl. Statistik e Studenten Ev. Religionspädagogik 3 Mecklenburg-Vorpommern 71 Mecklenburg-Vorpommern 16 Baden-Württemberg 8 Berlin 5 Brandenburg 5 Hessen 12 Niedersachsen

Mehr

Anlagetrends 2016. Mediadaten. zu den Börsentagen 2015/2016. und als Blätterkatalog

Anlagetrends 2016. Mediadaten. zu den Börsentagen 2015/2016. und als Blätterkatalog Anlagetrends 2016 Mediadaten + Print-Auflage: 40.500 Exemplare + Kiosk-Belegung: Deutschland + Aktive Verteilung durch Messehostessen zu den Börsentagen 2015/2016 + Online erhältlich im gängigen PDF-Format

Mehr

Grundschule. xx 2 24 13 oder 15 18

Grundschule. xx 2 24 13 oder 15 18 Unterrichtsfächer der künstlerischen Pflichtfächer und kumulierte Mindestwochenstunden im Primarbereich und Sekundarbereich I, nach Schularten und Ländern (in Wochenstunden)* 2012 Land Künstlerische Pflichtfächer

Mehr

Geo-Targeting on Red Button

Geo-Targeting on Red Button Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media SE Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG Unterföhring, April 2015 Geo-Targeting on Red Button Übersicht Kampagnen KPIs Opel Corsa Kampagne Pilot-Kampagne

Mehr

Tabelle 1: Zahlungsansprüche auf Bedarfsgemeinschaftsebene (BG-Ebene)

Tabelle 1: Zahlungsansprüche auf Bedarfsgemeinschaftsebene (BG-Ebene) Tabelle 1: Zahlungsansprüche auf Bedarfsgemeinschaftsebene (BG-Ebene) Deutschland Ausgewählte Berichtsmonate Zahlungsansprüche der BG mit mindestens 1 Monat erwerbstätigen ALG II-Bezieher darunter: abhängig

Mehr

Lehrkräftebildung/ Laufbahnrechtliche Zuordnung

Lehrkräftebildung/ Laufbahnrechtliche Zuordnung Lehrkräftebildung/ Laufbahnrechtliche Lehramt an Mittelschulen 3 Lehramt an Realschulen 3 Lehramt für Sonderpädagogik 6 9 (270) 24 Lehramt an Gymnasien 4 9 (270) Lehramt an beruflichen Schulen 5 (Sozialpädagogik)

Mehr

Strukturdaten Fläche: 30.546 km 2 Einwohner: 5.927.721 Bevölkerungsdichte: 194 Einwohner/km 2 Verkehrsunternehmen: 43

Strukturdaten Fläche: 30.546 km 2 Einwohner: 5.927.721 Bevölkerungsdichte: 194 Einwohner/km 2 Verkehrsunternehmen: 43 Strukturdaten Strukturdaten... 1 Demografie... 1 Bevölkerung... 2 Schülerzahlen... 3 Studierende... 4 Arbeitsmarkt... 4 Berufspendler... 5 Tourismus... 6 Redaktionsschluss: 20. November 2015 Strukturdaten

Mehr

M E D I A D A T E N 2 0 1 4

M E D I A D A T E N 2 0 1 4 MEDIADATEN 2014 TEASER Fashion, Beauty & Lifestyle TEASER ist das erste Beauty, Fashion & Lifestyle Magazin, dass seine interessanten und hochwertigen Inhalte mit Witz und Charme verpackt, um mehr als

Mehr

Preisliste Wien Krone. Die Krone-Markenwelt mit Mehrwert-Garantie:

Preisliste Wien Krone. Die Krone-Markenwelt mit Mehrwert-Garantie: Tarife gültig ab 1.1. 2015 Wien Krone Preisliste 2015 Die Krone-Markenwelt mit Mehrwert-Garantie: Vertrauen Sie der zukunftsorientierten Markenpower der Kronen Zeitung und profitieren Sie von unserem attraktiven

Mehr

Digitalisierungsbericht 2015

Digitalisierungsbericht 2015 September 2015 Digitalisierungsbericht 2015 Digitale Entwicklung in Rheinland-Pfalz und Saarland Inhaltsverzeichnis Methodische Hinweise Stand der Digitalisierung in den TV-Haushalten Verteilung der Übertragungswege

Mehr

Digitalisierungsbericht 2015

Digitalisierungsbericht 2015 September 2015 Digitalisierungsbericht 2015 Digitale Entwicklung in Bayern Inhaltsverzeichnis Methodische Hinweise Stand der Digitalisierung in den TV-Haushalten Verteilung der Übertragungswege Digitalisierung

Mehr

623 Mecklenburg-Vorpommern

623 Mecklenburg-Vorpommern Studierende Köpfe (e) entsprechend amtl. Statistik e Studierende 91 Mecklenburg-Vorpommern 24 Baden-Württemberg 20 Bayern 23 Berlin 15 Brandenburg 13 Hamburg 8 Hessen 25 Niedersachsen 24 Nordrhein-Westfalen

Mehr

Digitalisierungsbericht 2015

Digitalisierungsbericht 2015 September 2015 Digitalisierungsbericht 2015 Digitale Entwicklung in Niedersachsen und Bremen Inhaltsverzeichnis Methodische Hinweise Stand der Digitalisierung in den TV-Haushalten Verteilung der Übertragungswege

Mehr

Wirtschaftliche Lage des Rundfunks 2010/2011

Wirtschaftliche Lage des Rundfunks 2010/2011 Wirtschaftliche Lage des Rundfunks 2010/2011 Die Rundfunkwirtschaft im Überblick Hamburg/Berlin/München, 05. Dezember 2011 Autoren: Goldmedia GmbH, Berlin Mathias Birkel, Prof. Dr. Klaus Goldhammer, Christine

Mehr

Magazin KULTURZEIT am Das Magazin in der Berliner Morgenpost

Magazin KULTURZEIT am Das Magazin in der Berliner Morgenpost Magazin KULTURZEIT am 18.09.2016 Das Magazin in der Berliner Morgenpost 1 Berliner Morgenpost Unsere Leser Ihre Zielgruppe Leseinteresse in Zeitungen und Zeitschriften: 40 % 1 Haushalts-Netto- Einkommen

Mehr

Kurarztverträge - Kurärztliche Behandlung

Kurarztverträge - Kurärztliche Behandlung GB Abrechnung - Plausibilitätsprüfung Spitzenverband Bund der Krankenkassen Kassenärztliche Bundesvereinigung Seite: 2 1 Die (KÄV) Die (KÄV) betreute im Jahr 2008 bundesweit 1.100 Kurärzte * 373 Kurorte

Mehr

konzerthaus Mediaanalyse preise und formate organisatorisches

konzerthaus Mediaanalyse preise und formate organisatorisches Wer wir sind Das Konzerthaus Dortmund Philharmonie für Westfalen bietet musikalisches Erleben auf akustischem und architektonischem Top-Niveau. Unser Haus gehört zu den fünf wichtigsten Konzertsälen Deutschlands.

Mehr

Arbeitsmarkt in Zahlen. Arbeitnehmerüberlassung. Bestand an Leiharbeitnehmern in Tausend Deutschland Zeitreihe (jeweils zum Stichtag 31.

Arbeitsmarkt in Zahlen. Arbeitnehmerüberlassung. Bestand an Leiharbeitnehmern in Tausend Deutschland Zeitreihe (jeweils zum Stichtag 31. Arbeitsmarkt in Zahlen Arbeitnehmerüberlassung Bestand an Leiharbeitnehmern in Tausend Zeitreihe (jeweils zum Stichtag 31. Dezember) Leiharbeitnehmer und Verleihbetriebe 2. Halbjahr 2013 Impressum Reihe:

Mehr

Preisliste Nr. 2 gültig ab 1.Juli 2015 ZIS-Nr. 104900

Preisliste Nr. 2 gültig ab 1.Juli 2015 ZIS-Nr. 104900 Preisliste Nr. 2 gültig ab 1.Juli 2015 ZIS-Nr. 104900 KombiNation Abopresse e.v. c/o Rhein-Zeitung August-Horch-Str. 28 56070 Koblenz Belegungseinheit: Abopresse KombiNation - ZIS-Nummer: 104900 Anzeigendisposition:

Mehr

Verpackungsfreie Lebensmittel Nische oder Trend?

Verpackungsfreie Lebensmittel Nische oder Trend? www.pwc.de/lebensmittel Verpackungsfreie Lebensmittel Nische oder Trend? Verbraucherbefragung, Zusammenfassung In deutschen Städten eröffnen zunehmend Supermärkte, die Lebensmittel ohne jegliche Umverpackung

Mehr

Zukunft der Klärschlammentsorgung in Mecklenburg Vorpommern

Zukunft der Klärschlammentsorgung in Mecklenburg Vorpommern 16. Dialog Abfallwirtschaft MV Rostock 03.04.2014 Zukunft der Klärschlammentsorgung in Mecklenburg Vorpommern Inhalt Klärschlamm Mengen und Qualität Gegenwärtige Klärschlammentsorgung Zukünftige Klärschlammentsorgung

Mehr

Überregionale Tageszeitungen in Deutschland 2011/2012

Überregionale Tageszeitungen in Deutschland 2011/2012 Überregionale Tageszeitungen in Deutschland 2011/2012 Print, PrintPLUS und OnlineSOLO Süddeutsche Zeitung Frankfurter Allgemeine Zeitung / Frankfurter Allg. Sonntagszeitung Die Welt / Welt Kompakt / Welt

Mehr

KUNDENINFORMATION. Ihr persönliches Fuhrparkmanagement. Fleetcar + Service Community

KUNDENINFORMATION. Ihr persönliches Fuhrparkmanagement. Fleetcar + Service Community Fleetcar + Service Community KUNDENINFORMATION Ihr persönliches Fuhrparkmanagement. Großkunden-Leistungszentren des Volkswagen Konzerns flächendeckend vernetzt in Deutschland. cartogis, 2006 F+SC Fleetcar

Mehr

START-Seminartermine 2015/16 Stand September 2016

START-Seminartermine 2015/16 Stand September 2016 1. Schulhalbjahr 2015/16 August Verbund 4 / Nordrhein- Westfalen 21.-23.08.2015 Commundo Neuss September (vermittelt) Deutsch-Norwegisches Jugendforum Alle Herbst 2015 Hamburg STARTer-Tage Für die neu

Mehr

IBEDA AKADEMIE. Marktorientierung und Vertrieb Maklertätigkeit. für Gepr. Immobilienfachwirte/innen

IBEDA AKADEMIE. Marktorientierung und Vertrieb Maklertätigkeit. für Gepr. Immobilienfachwirte/innen IBEDA AKADEMIE Marktorientierung und Vertrieb Maklertätigkeit für Gepr. Immobilienfachwirte/innen Vorstellung Werner Berghaus Herausgeber IMMOBILIEN PROFI seit 1997 Geschäftsführer inmedia Verlag seit

Mehr

DIE BERGISCHE KRANKENKASSE

DIE BERGISCHE KRANKENKASSE DIE BERGISCHE KRANKENKASSE Bericht zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung gemäß 137f Abs. 4 Satz 2 SGB V auf der Grundlage der DMP-Anforderungen-Richtlinie DMP Diabetes Typ II Berichtszeitraum vom

Mehr

Qualität dualer Studiengänge. Einführung

Qualität dualer Studiengänge. Einführung Bildung Vorstand Qualität dualer Studiengänge Einführung Stuttgart 2011 Bernd Kaßebaum, Ressort Bildungs und Qualifizierungspolitik 1 Definition dualer Studiengänge Als duale Studiengänge werden nur solche

Mehr

CI - Das Magazin der Creativen Inneneinrichter Mediadaten 2015

CI - Das Magazin der Creativen Inneneinrichter Mediadaten 2015 CI - Das Magazin der Creativen Inneneinrichter Mediadaten 2015 CORPORATE PUBLISHING BMW Magazin CI Magazin results SBC - Schloss Bensberg Classics WEMPE Magazin DAS KONZEPT: Journalistisch, ästhetisch,

Mehr

DIE HYGIENE-LÖSUNG DER NEUEN GENERATION

DIE HYGIENE-LÖSUNG DER NEUEN GENERATION DIE HYGIENE-LÖSUNG DER NEUEN GENERATION Exklusiv für den deutschen Markt: vollwaschbare Matratzen und Kissen für die Hotellerie. Sehr geehrte Damen und Herren, gemeinsam sind wir stark ein Sprichwort,

Mehr

Berliner Morgenpost Ergänzungspreisliste. Kunst und Kultur 2016, gültig ab

Berliner Morgenpost Ergänzungspreisliste. Kunst und Kultur 2016, gültig ab Berliner Morgenpost Ergänzungspreisliste Kunst und Kultur 2016, gültig ab 31.10.2016 1 Porträt Berliner Morgenpost Crossmediale Reichweite des Produktportfolio der Berliner Morgenpost 864.000 Leser und

Mehr

ICON - das Stil Magazin im Überblick

ICON - das Stil Magazin im Überblick ICON - das Stil Magazin im Überblick Wir arbeiten mit großartigen Fotografen, Zeichnern und Autoren, mit Prominenten und Insidern und, für uns ganz wichtig, immer mit dem Herzen. Redaktionsleitung Die

Mehr

Preisliste Wien Krone. Die Krone-Markenwelt mit Mehrwert-Garantie:

Preisliste Wien Krone. Die Krone-Markenwelt mit Mehrwert-Garantie: Tarife gültig ab 1.1. 2016 Wien Krone Preisliste 2016 Die Krone-Markenwelt mit Mehrwert-Garantie: Vertrauen Sie der zukunftsorientierten Markenpower der Kronen Zeitung und profitieren Sie von unserem attraktiven

Mehr

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Deutsche) entsprechend amtl. Statistik SS 11

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Deutsche) entsprechend amtl. Statistik SS 11 Studierende Köpfe (e) entsprechend amtl. Statistik e Studenten 117 Mecklenburg-Vorpommern 58 Baden-Württemberg 65 Bayern 38 Berlin 16 Brandenburg 6 Bremen 15 Hamburg 15 Hessen 6 50 Nordrhein-Westfalen

Mehr

reguläre Ausbildungsdauer verkürzte Ausbildungsdauer Ausbildungsverträge insgesamt Veränderung Zuständigkeitsbereich Veränderung Veränderung

reguläre Ausbildungsdauer verkürzte Ausbildungsdauer Ausbildungsverträge insgesamt Veränderung Zuständigkeitsbereich Veränderung Veränderung Schleswig-Holstein in Schleswig-Holstein Industrie und Handel 9.826 10.269 443 4,5 1.129 1.074-55 -4,9 10.955 11.343 388 3,5 Handwerk 5.675 5.687 12 0,2 1.301 1.301 0 0,0 6.976 6.988 12 0,2 Öffentlicher

Mehr

Chef de Cuisine MEDIADATEN 2016 INFORMATIONEN, THEMEN, TERMINE DAS KUNDENMAGAZIN FÜR GASTRONOMIE, HOTELLERIE & GEMEINSCHAFTSVERPFLEGUNG

Chef de Cuisine MEDIADATEN 2016 INFORMATIONEN, THEMEN, TERMINE DAS KUNDENMAGAZIN FÜR GASTRONOMIE, HOTELLERIE & GEMEINSCHAFTSVERPFLEGUNG Chef de Cuisine MEDIADATEN 2016 INFORMATIONEN, THEMEN, TERMINE DAS KUNDENMAGAZIN FÜR GASTRONOMIE, HOTELLERIE & GEMEINSCHAFTSVERPFLEGUNG FAKTEN HEFTFORMAT: 210 MM X 280 MM (BREITE X HÖHE) DRUCKAUFLAGE:

Mehr

Pro-Kopf-Ausgaben für Kindertagesbetreuung: 2006 2014

Pro-Kopf-Ausgaben für Kindertagesbetreuung: 2006 2014 Pro-Kopf-Ausgaben für Kindertagesbetreuung: 2006 2014 Martin R. Textor Das Statistische Bundesamt stellt eine Unmenge an Daten zur Kindertagesbetreuung in der Bundesrepublik Deutschland zur Verfügung.

Mehr

ConPart. Preisliste 2016 Stand: SCHÖNE FREIZEIT! beim ConPart-Verlag

ConPart. Preisliste 2016 Stand: SCHÖNE FREIZEIT! beim ConPart-Verlag SCHÖNE FREIZEIT! beim ConPart-Verlag ConPart 01 Verlagsangaben 02 Titelporträt 03 Technische Informationen 04 Anzeigenpreise und Formate 05 Rabatte 06 Beiprodukte 07 Erscheinungstermine 08 Kontakt 040

Mehr

Werben am Michel. Anzeigenpreisliste. Stand: März 2015

Werben am Michel. Anzeigenpreisliste. Stand: März 2015 Werben am Michel Anzeigenpreisliste Stand: März 2015 Englische Planke 1 20459 Hamburg Telefon: (040) 376 78-152 Fax: (040) 376 78-310 Mail: oeffentlichkeitsarbeit@st-michaelis.de Internet: www.st-michaelis.de

Mehr

ANZEIGEN-COPYTEST 1-2/2016

ANZEIGEN-COPYTEST 1-2/2016 ANZEIGEN-COPYTEST 1-2/2016 Eye-Tracking Blickverlaufsmessung MEDIENKONZEPT 2 PRINT Architekten Bauingenieure Baubehörden Bauträger ONLINE BÜCHER VERANSTALTUNGEN CORPORATE PUBLISHING 3 D E TA I L P R I

Mehr

Kirchenmitgliederzahlen am

Kirchenmitgliederzahlen am zahlen am 31.12.2010 November 2011 Allgemeine Vorbemerkungen zu allen Tabellen Wenn in den einzelnen Tabellenfeldern keine Zahlen eingetragen sind, so bedeutet: - = nichts vorhanden 0 = mehr als nichts,

Mehr

Anzeigenpreisliste Nr. 2 gültig ab Januar 2016

Anzeigenpreisliste Nr. 2 gültig ab Januar 2016 Anzeigenpreisliste Nr. 2 gültig ab Januar 2016 Inhalt 2 Älter werden in Aachen 3 Profil Anzeigenpreise und -formate 4 Ortspreise 5 Agenturpreise Info 6 Kontakte und Verlagsangaben 7 Technische Daten Profil

Mehr

Arbeitsmarktberichterstattung, Juni 2014. Der Arbeitsmarkt in Deutschland Menschen mit Migrationshintergrund auf dem deutschen Arbeitsmarkt

Arbeitsmarktberichterstattung, Juni 2014. Der Arbeitsmarkt in Deutschland Menschen mit Migrationshintergrund auf dem deutschen Arbeitsmarkt Arbeitsmarktberichterstattung, Juni 2014 Der Arbeitsmarkt in Menschen mit auf dem deutschen Arbeitsmarkt Menschen mit auf dem deutschen Arbeitsmarkt Impressum Herausgeber: Zentrale Arbeitsmarktberichterstattung

Mehr

AHGZ.de Erfolgreiche Kommunikation beim größten Branchenportal

AHGZ.de Erfolgreiche Kommunikation beim größten Branchenportal www.ahgz.de AHGZ Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung AHGZ Allgemeine Hotel - und Gastronomie -Zeitung AHGZ.de Erfolgreiche Kommunikation beim größten Branchenportal Inhalt Werben auf AHGZonline Sonderwerbeformen

Mehr

Mediadaten 2015. bilanz + buchhaltung. Preise gültig vom 01.01. 31.12.2015. Print. www.mediacenter.haufe.de

Mediadaten 2015. bilanz + buchhaltung. Preise gültig vom 01.01. 31.12.2015. Print. www.mediacenter.haufe.de Mediadaten 2015 Preise gültig vom 01.01. 31.12.2015 Print bilanz + buchhaltung Titelporträt 2 bilanz + buchhaltung Mit der Fachzeitschrift bilanz + buchhaltung erreichen Sie hoch qualifizierte Spezialisten

Mehr