Herzlich willkommen zur. Pressekonferenz! BIOGast Eckdaten

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Herzlich willkommen zur. Pressekonferenz! BIOGast Eckdaten"

Transkript

1 Herzlich willkommen zur Pressekonferenz! BIOGast Eckdaten Gründung: 1999 Umsatz: EUR 2,4 Mio. (Plan 2005) Mitarbeiter: 11 Standort: Langenzersdorf (Niederösterreich) Eigentümer: Horst Moser, Wolfgang Böhm Ziel: Beratungsgroßhandel mit einem küchengerechten Bio-Sortiment für Großverbraucher und Gastronomie Wir sind der Spezialist für kontrolliert biologische Lebensmittel für Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung. BIOGast Seite 2

2 BIOGast Historie 1999: Start mit ca. 600 Artikeln (Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV), Kuratorium der Wiener Pensionistenwohnheim, etc. Liefergebiet: Wien 2001: Fertigstellung der neuen Lagerhalle (420 m²) 2002: Österreichweite Logistikmöglichkeiten, Sortiment umfasst ca Artikel 2003: Belieferung von Bio-Hotels 2004: HOGAST Lieferant Bio-Teigwaren-Ausschreibung des KAV gewonnen Sortimentserweiterung auf > Artikel, Belieferung von Reform- und Naturkostfachläden 2005: Kooperation mit Firmengruppe KASTNER BIOGast Seite 3 KASTNER Eckdaten Gründung: 1828 (Gemischtwarengeschäft in Rapottenstein) Umsatz: EUR 132,0 Mio. (Plan 2005) Mitarbeiter: 580 Standorte: Amstetten, Eisenstadt, Jennersdorf, Krems, Wien, Zentrale in Zwettl Geschäftsführer: KR Peter Kastner, Christof Kastner, Mag. Wolfgang Siller, Klaus Repay Bio-Erfahrung: Einführung von KASTNER Bio 2002 Wir sind als moderner Lebensmittel-Großhändler der Spezialist für die Nahversorgung im Lebensmitteleinzelhandel, für den Convenience- Bereich sowie für Gastronomie und Großverbraucher. BIOGast Seite 4

3 Der Bio-Markt in Österreich Gesamter Bio-Markt in Österreich: ca. 400 Mio. Bio-Anteil im LEH 80% Selbständige Kaufleute LEH bietet nur ein Bio-Teilsortiment von ca. 500 Artikel! Bio-Anteil Sonstige 20% Zielgruppen: Gastronomie, Naturkostfachhandel (ca. 500 Outlets), Direktvermarkter, selbst. Kaufleute BIOGast als Vollsortimenter bietet mehr als Artikel BIOGast Seite 5 Gründe für den Einstieg in den Bio-Markt Gesteigertes Gesundheitsbewusstsein: Allergien, Lebensmittelunverträglichkeiten Lebensmittelskandale (BSE, etc.) Einsatz von Gentechnik Wellnesstrends Höherer Genussfaktor Sicherheit im Lebensmittelhandel (strenge Kontrolle durch Bio-Zertifizierung) Verstärkter Trend zur bewussten Ernährung, z.b. Ayuveda Faire Preise für Handel und Produzenten Chance für Nahversorger (qualitative Aufwertung des Sortiments, z.b. Bio-Gemüse) Zielgruppen: Gastronomie / Großverbraucher, Naturkostfachhandel, selbständige Kaufleute, etc. BIOGast Seite 6

4 Erfolgsträchtige Kooperation Hochwertiges Bio-Vollsortiment, höchste Bio-Kompetenz + professionelle Logistik, modernste Technologien, langjährige Erfahrung = größtmöglicher Kundennutzen! BIOGast Seite 7 Positionierung & Struktur Positionierung als Bio-Großhändler für Großverbraucher, Gastronomie und Naturkostfachhandel Bio-Vollsortimentsanbieter (> Artikel) BIOGast als Bio-Kompetenzzentrum: Sortimentsgestaltung Einkauf und Kalkulation Kunden-Beratung durch Bio-Spezialisten Marketing / Vertrieb (eigener Außendienst) Schulungen Bio-Zertifizierung / Qualitätssicherung KASTNER als kompetenter Partner: Langjährige Großhandels-Erfahrung Professionelle Logistik Modernste Technologien und höchste Qualitätsstandards BIOGast Seite 8

5 Das BIOGast Team Horst Moser Geschäftsführer Simon Ziegler Verkauf & Marketing Günter Paar Einkauf BIOGast Seite 9 Vorteile der Kooperation Vorteile für unsere Kunden: Höchste Bio-Kompetenz Bio-Vollsortiment ausgewählter Lieferanten Einfachste Bestellabwicklung (Webshop) Erweitertes Liefergebiet Effiziente Lagerhaltung (Lagerleitsysteme, beleglose Kommissionierung, etc.) Größtmögliche Frische und Verfügbarkeit Modernster Fuhrpark (2-Kammer LKWs) Höchste Qualitätsstandards (z.b. HACCP) Das Plus an Service: Schulungsprogramme, Kundenseminare, Beratung vor Ort, etc. Begleitende Initiativen zur Bewusstseinsbildung Zu 100% österreichisches Unternehmen BIOGast Seite 10

6 Vorteile der Kooperation Vorteile für unsere Lieferanten: Erschließung neuer Absatzmärkte Vertiefung und Erweiterung der Kooperation mit unseren Lieferanten BIOGast zu 100% österreichisches Unternehmen! Gegenpol zu stark aus Deutschland dominiertem Bio-Markt (REWE, Hofer, dennree, etc.) Klare Strategie und Sortimentspolitik Wertschöpfung soll in Österreich bleiben Förderung nationaler und regionaler, bäuerlicher Strukturen BIOGast ist die Alternative für österreichische Produzenten BIOGast Seite 11 Unsere Ziele Gesundheitsbewusstsein beim Konsumenten steigern durch zielgruppengerechtes Marketing und einem ökonomischen Marktmodell der BIOGast. Entwicklung von professionellen österreichweiten Vermarktungsstrukturen für Bio-Lebensmittel. Optimierte Beschaffungskanäle im Bereich der Frische (Obst, Gemüse, Molkereiprodukte, Feinkost). Wertschöpfung bleibt in Österreich und stimuliert die Nachfrage nach biologischen Lebensmitteln im Bereich Gastronomie und Großküchen nachhaltig. Aktive Mitgestaltung des Marktes. Wir bieten neue, innovative Konzepte, die wir individuell mit unseren Kunden persönlich umsetzen. BIOGast Seite 12

7 Danke für Ihre Aufmerksamkeit! Horst Moser Geschäftsleitung Christof Kastner Geschäftsleitung

Ihr leistungsstarker Partner für die Gastronomie, Hotellerie und Gemeinschaftsverpflegung

Ihr leistungsstarker Partner für die Gastronomie, Hotellerie und Gemeinschaftsverpflegung Ihr leistungsstarker Partner für die Gastronomie, Hotellerie und Gemeinschaftsverpflegung Nutzen Sie die regionale Flexibilität und die Vorteile einer großen Kooperation! Die Intergast-Gruppe Intergast

Mehr

Die Themen. Ihre Gesprächspartner

Die Themen. Ihre Gesprächspartner Die Themen Vision und Bedeutung des Nahversorgers Strategische Neuausrichtung: die 3 Säulen von Unimarkt Wachstum über Franchisesystem Neues Ladenbaukonzept und Werbelinie Umsatzwachstum 2012 Unternehmensdetails

Mehr

Nachhaltigkeit. als unternehmerischer Erfolgsfaktor. Lukas Schlosser

Nachhaltigkeit. als unternehmerischer Erfolgsfaktor. Lukas Schlosser Nachhaltigkeit als unternehmerischer Erfolgsfaktor Lukas Schlosser Vorstellung Meine Aufgabe ist es, darauf zu achten, dass unsere Projekte und Abläufe enkerltauglich sind. DI Lukas Schlosser CSR Beauftragter

Mehr

www.gruenkaeppchen.de

www.gruenkaeppchen.de BEI UNS IST ALLES BIO! Lieferservice für Privatkunden, Firmenobst, Gesundes für Kinder und Großverbraucher. www.gruenkaeppchen.de Das Grünkäppchen liefert BIO-LEBENSMITTEL Der Verkauf von Bio-Lebensmitteln

Mehr

Regional und Öko! Regional oder Öko?

Regional und Öko! Regional oder Öko? Regional und Öko! Regional oder Öko? Nicole Weik, FiBL Was erwartet euch? Das FiBL stellt sich vor Trend Regionalität: Zahlen, Daten, Fakten Definition: Was ist eine Region? Was macht ein regionales Produkt

Mehr

Zielpunkt gibt mehr und startet neu durch

Zielpunkt gibt mehr und startet neu durch Zielpunkt gibt mehr und startet neu durch Supermarkt mit Frische-Fokus: Runderneuertes Obst- und Gemüseangebot Ausbildungs-Offensive für Mitarbeiter Roll-Out in allen 263 Filialen bis November 2013 Pilotfilialen

Mehr

Der Obst- und Gemüsemarkt 2020

Der Obst- und Gemüsemarkt 2020 www.gfa.co.at Franz-Bruckner-Gasse 15, 8160 Weiz AUSTRIA T. + 43 (0)3172 93 080, Fax Dw 10 e-mail: office@gfa.co.at, www.gfa.co.at Der Obst- und Gemüsemarkt 2020 Herausforderungen, Perspektiven, Trends

Mehr

Markt für Bioprodukte Schweiz Ein Überblick -

Markt für Bioprodukte Schweiz Ein Überblick - Markt für Bioprodukte Schweiz Ein Überblick - Analyse und Ausblick >> 2011 +++ Dr.T. Richter, Bio Plus AG, Schweiz +++ Bio Plus AG // Fakten Gründung: 2001 MitarbeiterInnen: 12 >> Umsatz ca. Fr. 3 Mio.

Mehr

20 Jahre. frisch & knackig. www.gladrow-online.com

20 Jahre. frisch & knackig. www.gladrow-online.com 20 Jahre frisch & knackig www.gladrow-online.com Sehr geehrte Damen und Herren, verehrte Geschäftspartner, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter! Anlass für dieses kleine Firmenportrait ist unser 20-jähriges

Mehr

tegut gute Lebensmittel

tegut gute Lebensmittel tegut gute Lebensmittel Ein Einzelhändler mit Liebe zu den vorgelagerten Wertschöpfungsstufen tegut... tegut gute Lebensmittel Ein Einzelhändler mit Liebe zu den vorgelagerten Wertschöpfungsstufen Thomas

Mehr

Hügli Gruppe 20.05.2015

Hügli Gruppe 20.05.2015 Hügli Gruppe 20.05.2015 Inhaltsübersicht Unternehmensexpansion Vertriebs- Divisionen Geographische Segmente. Strategische Ziele Kernkompetenzen Finanzkennzahlen Seite 2 Hügli Gruppe: Präsentation 2015

Mehr

ökologisch investieren nachhaltig profitieren Erwerben Sie Genussrechte der Fischermühle Handels-GmbH

ökologisch investieren nachhaltig profitieren Erwerben Sie Genussrechte der Fischermühle Handels-GmbH ökologisch investieren nachhaltig profitieren Erwerben Sie Genussrechte der Fischermühle Handels-GmbH Die Fischermühle Handels-GmbH vertreibt seit über einem Vierteljahrhundert Obst, Gemüse, Getreide,

Mehr

Begrüßung Hans-Jürgen Altrogge Regionalmanager

Begrüßung Hans-Jürgen Altrogge Regionalmanager Agenda Workshop Initiative Regionalvermarktung TOP 1 18:30 Uhr Begrüßung Hans-Jürgen Altrogge Regionalmanager TOP 2 18:45 Uhr Regionalvermarktung Trend mit Zukunft für unsere Region? 2010 initiiert vom

Mehr

Traditionsunternehmen mit stationärem Handel & E-Commerce Systemarchitekturen für Multishop- und Multibrandstrategie

Traditionsunternehmen mit stationärem Handel & E-Commerce Systemarchitekturen für Multishop- und Multibrandstrategie Traditionsunternehmen mit stationärem Handel & E-Commerce Systemarchitekturen für Multishop- und Multibrandstrategie Klaus Kallenbrunnen mein-gartenshop24.de mein-zaunshop.de oase-teichbau.de grillstyle.de

Mehr

PROFITCENTER BAD-SHOP

PROFITCENTER BAD-SHOP Profitcenter: Selbständige Einheit innerhalb eines Unternehmens Transparente Ertragskontrolle Eigenverantwortliches Arbeiten leitender Mitarbeiter 1 Historie: Historie: 2 Thermen und Freizeitbäder heute:

Mehr

ZAG- Impuls zur Diskussion: Hat die Produktion von Lebensmitteln mit hohen Qualitätsstandards Zukunft?

ZAG- Impuls zur Diskussion: Hat die Produktion von Lebensmitteln mit hohen Qualitätsstandards Zukunft? ZAG- Impuls zur Diskussion: Hat die Produktion von Lebensmitteln mit hohen Qualitätsstandards Zukunft? ZAG GF Michael Wurzer Do., 12.02.09 Was wollen KonsumentInnen & was kaufen KonsumentInnen? Diskrepanz

Mehr

Einer für alles. Seit 1828. Zahlen Daten Fakten

Einer für alles. Seit 1828. Zahlen Daten Fakten Einer für alles. Seit 1828. Zahlen Daten Fakten 2016 KASTNER GroßhandelsgesmbH Zwettl Standortverantwortung Andreas Blauensteiner MBA Nah&Frisch Großhandel Zwettl Vertriebsverantwortlicher: Leopold Siedl

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landesrat Rudi Anschober am 14. Mai 2014 zum Thema Erstmals in Oberösterreich: Der direkte Wegweiser für Konsument/innen zu ökologischen Produkten und Produzenten:

Mehr

FFS Fresh Food Services

FFS Fresh Food Services FFS Fresh Food Services Die Alternative im Food Service. Seit der Jahrtausendwende sind wir für Sie da. Genuss in allen Bereichen. Mit der Jahrtausendwende hat sich vieles verändert. Durch die Neuaufstellung

Mehr

Zielpunkt: Supermarkt mit Frische-Fokus & einem breiten Sortiment an Markenartikeln und Eigenmarken

Zielpunkt: Supermarkt mit Frische-Fokus & einem breiten Sortiment an Markenartikeln und Eigenmarken www.zielpunkt.at Zielpunkt: Supermarkt mit Frische-Fokus & einem breiten Sortiment an Markenartikeln und Eigenmarken Feinkost-Theke mit Österreich-Schwerpunkt Bio-Produkte, preiswerte Eigenmarken, Ethno-Food

Mehr

Die Ausbildung in Unternehmen der Kraft-Gruppe

Die Ausbildung in Unternehmen der Kraft-Gruppe Herzlich Willkommen Die in Unternehmen der Kraft-Gruppe Kraft Baustoffe GmbH mit Niederlassungen Kraft Dienstleistungs GmbH Guggenberger Baustoffhandels GmbH mit Niederlassungen Firmengeschichte 1886 1938

Mehr

Positionierungs-Chance Regionalität

Positionierungs-Chance Regionalität Modul 1: Positionierung Kapitel 8 Positionierungs-Chance Regionalität Dr. Andrea Grimm Dr. Astin Malschinger INHALT MODUL 1 POSITIONIERUNG Kapitel 8: Positionierungs-Chance Regionalität AutorIn: Dr. Andrea

Mehr

Direktvermarktung. Erfolgsfaktoren

Direktvermarktung. Erfolgsfaktoren Erfolgsfaktoren Dresden, 5. Feb. 2016 Megatrends beim Verbraucherverhalten Genuss Gesundheit/Wellness Convenience Regionalität Tierwohl 2 Erfolgsfaktoren für die : 1. Produktangebot und Sortiment 2. Standort

Mehr

Regionalität. Jahreshauptversammlung der ARGE Meister. Mag. Johannes Mayr Sabine Postlmayr, BA. 17. Jänner 2012

Regionalität. Jahreshauptversammlung der ARGE Meister. Mag. Johannes Mayr Sabine Postlmayr, BA. 17. Jänner 2012 Regionalität Jahreshauptversammlung der ARGE Meister Mag. Johannes Mayr Sabine Postlmayr, BA 17. Jänner 2012 KeyQUEST Marktforschung GmbH Eckdaten Gründung 2001 Firmensitz: Garsten / Steyr, OÖ 4 fixe Mitarbeiter

Mehr

Der Lebensmitteleinzelhandel in Österreich

Der Lebensmitteleinzelhandel in Österreich Der Lebensmitteleinzelhandel in Österreich Aktuelle Entwicklungen LÖSUNGEN Aufgabe 1: Wer versteckt sich hinter dem Logo? a) Name: SPAR Österreichische Warenhandel AG Bedeutung des Logos: Auf Holländisch

Mehr

Produkte und Dienstleistungen aus ökologischem Landbau verkaufen - Absatzwege im Einzelhandel -

Produkte und Dienstleistungen aus ökologischem Landbau verkaufen - Absatzwege im Einzelhandel - Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau und zur Verarbeitung ökologischer Erzeugnisse für die Aus- und Weiterbildung im Ernährungshandwerk und der Ernährungswirtschaft (Initiiert durch das

Mehr

Orientierungsverhalten der Konsumenten bei gesunden Lebensmitteln April 2008

Orientierungsverhalten der Konsumenten bei gesunden Lebensmitteln April 2008 Orientierungsverhalten der Konsumenten bei gesunden Lebensmitteln April 2008 OGM Österreichische Gesellschaft für Marketing +43 1 50 650-0; Fax - 26 marketing@ogm.at www.ogm.at Zur Untersuchung Auftraggeber:

Mehr

Absatzwege für Bio-Produkte

Absatzwege für Bio-Produkte Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau und zur Verarbeitung ökologischer Erzeugnisse für die Aus- und Weiterbildung im Ernährungshandwerk und in der Ernährungswirtschaft (Initiiert durch

Mehr

Kommunikation und Zusammenarbeit durch Web 2.0 im und zwischen Unternehmen = Enterprise 2.0

Kommunikation und Zusammenarbeit durch Web 2.0 im und zwischen Unternehmen = Enterprise 2.0 Kommunikation und Zusammenarbeit durch Web 2.0 im und zwischen Unternehmen = Enterprise 2.0 Mag. Alexandra Wögerbauer-Flicker alexandra.woegerbauer@bmoe.at 1 Alexandra Wögerbauer-Flicker Technologie Internetentwicklung

Mehr

Paul Maurice - Fotolia.com. Modellprojekt Regionale Lebensmittel in der Schulverpflegung

Paul Maurice - Fotolia.com. Modellprojekt Regionale Lebensmittel in der Schulverpflegung Paul Maurice - Fotolia.com Modellprojekt Regionale Lebensmittel in der Schulverpflegung Modellprojekt Regionale Schulverpflegung 1. Ein Modellprojekt im Rahmen von Aus der Region für die Region. 2. Grundlage

Mehr

Regional und Fair. Vorstellung des Biokreis e.v. Entstehungsgeschichte Zielsetzungen Richtlinien und Zertifizierung Beispiele

Regional und Fair. Vorstellung des Biokreis e.v. Entstehungsgeschichte Zielsetzungen Richtlinien und Zertifizierung Beispiele Regional und Fair Vorstellung des Biokreis e.v. Entstehungsgeschichte Zielsetzungen Richtlinien und Zertifizierung Beispiele Biokreis: 950 Bauern 80 Verarbeiter Ziele des Biokreis: Erzeugung und Bereitstellung

Mehr

Köln, 05. 09. 10. 2013 TASTE THE FUTURE DIE NEUE QUALITÄT DER ANUGA! www.anuga.de

Köln, 05. 09. 10. 2013 TASTE THE FUTURE DIE NEUE QUALITÄT DER ANUGA! www.anuga.de Köln, 05. 09. 10. 2013 TASTE THE FUTURE DIE NEUE QUALITÄT DER ANUGA! www.anuga.de DIE ZUKUNFT HEISST ANUGA! Für die Food & Beverage-Welt war es der Höhepunkt des Jahres: die Anuga 2011. Über 6.700 Aussteller

Mehr

ökologisch investieren nachhaltig profitieren Erwerben Sie Genussrechte von Ihrem regionalen Biomarkt

ökologisch investieren nachhaltig profitieren Erwerben Sie Genussrechte von Ihrem regionalen Biomarkt ökologisch investieren nachhaltig profitieren Erwerben Sie Genussrechte von Ihrem regionalen Biomarkt Im September 2006 gründeten Maximilian Bess und Stefan Schopf den b2, den ersten Biomarkt Balingens.

Mehr

MUSTER INNOVATIONSPREIS DER DEUTSCHEN WIRTSCHAFT INNOVATIONSPREIS DER DEUTSCHEN WIRTSCHAFT

MUSTER INNOVATIONSPREIS DER DEUTSCHEN WIRTSCHAFT INNOVATIONSPREIS DER DEUTSCHEN WIRTSCHAFT CMS_LawTax_CMYK_over100.eps BEWERBUNGSUNTERLAGEN JETZT BEWERBEN! INNOVATIONSPREIS DER DEUTSCHEN WIRTSCHAFT INNOVATIONSPREIS DER DEUTSCHEN WIRTSCHAFT ERSTER INNOVATIONSPREIS DER WELT ERSTER INNOVATIONSPREIS

Mehr

14.01.2013. FRIGOLOGO Österreich Fakten

14.01.2013. FRIGOLOGO Österreich Fakten FRIGOLOGO Österreich Fakten Umsatz 2012 ca. 50 Mio. Kunden ca. 600 Mitarbeiter 238 Transporteinheiten 170 en 5 Sendungen/ Jahr 700.000 Lagerfläche 28.000 m² Tonnage 2012 689.000 to 1 FRIGOLOGO Geschichte

Mehr

4. Transgourmet Deutschland Zahlen, Daten, Fakten

4. Transgourmet Deutschland Zahlen, Daten, Fakten 4. Transgourmet Deutschland Zahlen, Daten, Fakten 15 Betriebe in Deutschland Mehr als 3.300 Mitarbeiter Gesamtlagerfläche 600.000 qm Knapp 600 LKWS Ca. 35.000 Kunden Über 400 Kundenberater in 15 Betrieben

Mehr

Hörbücher bewegen auch digital

Hörbücher bewegen auch digital Hörbücher bewegen auch digital Digitale Inhalte, Produkte und Services Partner für Ihren Erfolg 2014 www.home.libri.de 0 Das größte Barsortimentslager Deutschlands Als führender Buchgroßhändler ist Libri

Mehr

Inhaltsübersicht: Unternehmensexpansion. Vertriebs-Divisionen. Geographische Segmente. Strategische Ziele. Kernkompetenzen.

Inhaltsübersicht: Unternehmensexpansion. Vertriebs-Divisionen. Geographische Segmente. Strategische Ziele. Kernkompetenzen. 1 Hügli Gruppe Inhaltsübersicht: Unternehmensexpansion Vertriebs-Divisionen Geographische Segmente Strategische Ziele Kernkompetenzen Finanzkennzahlen Divisionale Expansion 1935 Schweiz: FS, FI, BS, CB

Mehr

Wie grün is(s)t unsere Schule? 22. November 2012 Mag.a Samira Bouslama samira.bouslama@umweltbildung.at

Wie grün is(s)t unsere Schule? 22. November 2012 Mag.a Samira Bouslama samira.bouslama@umweltbildung.at Wie grün is(s)t unsere Schule? 22. November 2012 Mag.a Samira Bouslama samira.bouslama@umweltbildung.at Ökologie & Ernährung t-online.de http://www.bio-lebensmittel24.de/bio-lebensmittel-online.html Warum

Mehr

Die BLE. Für Landwirtschaft und Ernährung. Vielfältige Aufgaben kurz & knapp präsentiert

Die BLE. Für Landwirtschaft und Ernährung. Vielfältige Aufgaben kurz & knapp präsentiert Die BLE. Für Landwirtschaft und Ernährung Vielfältige Aufgaben kurz & knapp präsentiert Sicherheit Stabilität Aufklärung Forschung Dienstleistung Willkommen in der BLE Die Bundesanstalt für Landwirtschaft

Mehr

Team Logistik-Forum 2005. Anforderungen an Logistik- und IT-Systeme zur Unterstützung einer dynamischen Unternehmensentwicklung

Team Logistik-Forum 2005. Anforderungen an Logistik- und IT-Systeme zur Unterstützung einer dynamischen Unternehmensentwicklung Team Logistik-Forum 2005 Anforderungen an Logistik- und IT-Systeme zur Unterstützung einer dynamischen Unternehmensentwicklung Im norwegischen Fjord Longlining für Schellfisch gefolgt von anspruchsvollen

Mehr

Aufbau erfolgreicher Regionalmarken und die Logistik für die Vermarktung regionaler Produkte

Aufbau erfolgreicher Regionalmarken und die Logistik für die Vermarktung regionaler Produkte Aufbau erfolgreicher Regionalmarken und die Logistik für die Vermarktung regionaler Produkte Dieter POPP 18. November 2009 www.futour.com 2007 FUTOUR GmbH & Co. KG, München 1 Ausgaben für Lebensmittel-

Mehr

Vom Kräuterwind zum Thüringer Kräutergarten. Schwarzburger Gespräche 2012. Ines Kinsky. Leader Management

Vom Kräuterwind zum Thüringer Kräutergarten. Schwarzburger Gespräche 2012. Ines Kinsky. Leader Management Vom Kräuterwind zum Thüringer Kräutergarten. Schwarzburger Gespräche 2012 Ines Kinsky. Leader Management Juni 2012 - Exkursion in die Kräuterwind-Region Westerwald 1 Quelle: http://www.kraeuterwind.de

Mehr

Regionale Lebensmittel: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser? Die Sicht des Verbrauchers

Regionale Lebensmittel: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser? Die Sicht des Verbrauchers Regionale Lebensmittel: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser? Die Sicht des Verbrauchers DI in Nicole Kajtna, ÖGUT Netzwerk Land / Seminar 14. Juni 2011, Lebensministerium, Wien Überblick: ÖGUT nachhaltiger

Mehr

Herzlich Willkommen bei. Wir begrüßen Sie

Herzlich Willkommen bei. Wir begrüßen Sie Herzlich Willkommen bei Wir begrüßen Sie Unsere Vision Essen soll begeistern Bestes Essen Bester Service Wir arbeiten und engagieren uns mit Leidenschaft und Innovationskraft für das Beste im Essen und

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Bundesminister Dipl.-Ing. Josef Pröll und Agrar-Landesrat Dr. Josef Stockinger am 9. Juli 2007 zum Thema "Linz Land Apfel-Birnsaft" Pröll/Stockinger Seite

Mehr

Hier ist Raum für Ihren Erfolg.

Hier ist Raum für Ihren Erfolg. WIR BRINGEN UNSEREN KUNDEN MEHR ALS LOGISTIK! Hier ist Raum für Ihren Erfolg. Unsere Kernkompetenz: ihre logistik! Zunehmender Wettbewerb, steigende Energiekosten sowie Nachfrageschwankungen stellen Unternehmen

Mehr

UNIMARKT startet Hauszustellung von Lebensmitteln in Oberösterreich

UNIMARKT startet Hauszustellung von Lebensmitteln in Oberösterreich UNIMARKT startet Hauszustellung von Lebensmitteln in Oberösterreich Pfeiffer Tochter UNIMARKT bietet als Branchenvorreiter drei Modelle für einen vollen Kühlschrank, ohne einen Supermarkt zu betreten Zustellservice

Mehr

Im REWE-Sortiment: Notfallplanung nach ISO 27001 als Business Garant

Im REWE-Sortiment: Notfallplanung nach ISO 27001 als Business Garant Im REWE-Sortiment: Notfallplanung nach ISO 27001 als Business Garant Vom Einkauf bis zum Vertrieb Christoph Wenin Christoph Wenin CISO und Datenschutzbeauftragter Leiter IT-Governance & Security Seit 2004

Mehr

wer ist easystaff?! Ihr Spezialist für Promotion-, Salespromotion-, Event- und Hospitality- Personal.

wer ist easystaff?! Ihr Spezialist für Promotion-, Salespromotion-, Event- und Hospitality- Personal. wer ist easystaff?! Ihr Spezialist für Promotion-, Salespromotion-, Event- und Hospitality- Personal. Als Personalagentur mit langjährigem Know-how, kümmern wir uns mit unseren MitarbeiterInnen um die

Mehr

Unsere Produkte. Wir automatisieren Ihren Waren- und Informationsfluss. Wir unterstützen Ihren Verkaufsaußendienst.

Unsere Produkte. Wir automatisieren Ihren Waren- und Informationsfluss. Wir unterstützen Ihren Verkaufsaußendienst. Die clevere Auftragserfassung Unsere Produkte Das smarte Lagerverwaltungssystem Die Warenwirtschaft für den Handel Wir unterstützen Ihren Verkaufsaußendienst. Wir automatisieren Ihren Waren- und Informationsfluss.

Mehr

Qualifizierte MitarbeiterInnen für Wiener Unternehmen! waff-personalfinder

Qualifizierte MitarbeiterInnen für Wiener Unternehmen! waff-personalfinder Qualifizierte MitarbeiterInnen für Wiener Unternehmen! waff-personalfinder Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff) in Kooperation mit dem Arbeitsmarktservice Wien (AMS Wien) Qualifizierte MitarbeiterInnen

Mehr

Niederösterreich das Land um Wien

Niederösterreich das Land um Wien Niederösterreich das Land um Wien Größtes Bundesland Österreichs mit 1,6 Millionen Einwohner 400 km Grenze zu CZ und SK, unmittelbare Nähe zu HU Ca. 7.500 Neugründungen jährlich Jährliches Budget 7,72

Mehr

TAGUNG EGOH. 26. November 2012

TAGUNG EGOH. 26. November 2012 TAGUNG EGOH 26. November 2012 EHOGA AGENDA Vorstellung Referent Vorstellung Convenience Consulting GmbH Die Shoplandschaft heute Die Herausforderungen Lösungsansätze Vision VORSTELLUNG Der Referent 52

Mehr

Regionale Produkte Imageträger der Region?

Regionale Produkte Imageträger der Region? Regionale Produkte Imageträger der Region? 1 Stellenwert der regionalen Vermarktung in Gesellschaft und Politik Dr. Cord Stoyke Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung

Mehr

Effizienter Multichannel ecommerce durch die intelligente Verknüpfung von On- und Offlinekanälen

Effizienter Multichannel ecommerce durch die intelligente Verknüpfung von On- und Offlinekanälen Effizienter Multichannel ecommerce durch die intelligente Verknüpfung von On- und Offlinekanälen Klaus Kallenbrunnen mein-gartenshop24.de mein-zaunshop.de oase-teichbau.de grillstyle.de snickers-onlineshop.de

Mehr

Wie auch Sie online noch erfolgreicher

Wie auch Sie online noch erfolgreicher Mehr Reichweite, mehr Umsatz, mehr Erfolg Wie auch Sie online noch erfolgreicher werden 30.07.2015 dmc digital media center GmbH 2015 2 Unternehmensgruppe dmc.cc ist nicht nur Berater, sondern der konsequente

Mehr

Pressekonferenz der Sparte Industrie in der Wirtschaftskammer Steiermark Standort Steiermark zentrale Forderungen der Industrie

Pressekonferenz der Sparte Industrie in der Wirtschaftskammer Steiermark Standort Steiermark zentrale Forderungen der Industrie Presseunterlage Pressekonferenz der Sparte Industrie in der Wirtschaftskammer Steiermark Standort Steiermark zentrale Forderungen der Industrie Spartenobmann Mag. Christian Knill, Geschäftsführender Gesellschafter

Mehr

Verpackungen aus Wellpappe ein Erfolgsfaktor

Verpackungen aus Wellpappe ein Erfolgsfaktor Verpackungen aus Wellpappe ein Erfolgsfaktor Verpackungssymposium Wien 29.10.2014, Hotel Marriott Mag. Max Hölbl Mosburger GmbH INHALT 1. Das Unternehmen Mosburger GmbH / Prinzhorn Group 2. Der österreichische

Mehr

Analyse der Wertschöpfungskette Apfel von der Produktion bis zum Konsum (Endbericht zum Projekt Agrar- und Ernährungswirtschaft 2008)

Analyse der Wertschöpfungskette Apfel von der Produktion bis zum Konsum (Endbericht zum Projekt Agrar- und Ernährungswirtschaft 2008) Analyse der Wertschöpfungskette Apfel von der Produktion bis zum Konsum (Endbericht zum Projekt Agrar- und Ernährungswirtschaft 2008) Lehrveranstaltungsleiter: Ao.Univ.Prof. Dr. Oliver Meixner Tutor: Dipl.Ing.

Mehr

Industriekauffrau (IHK) / Industriekaufmann (IHK).

Industriekauffrau (IHK) / Industriekaufmann (IHK). ANGEBOTE FÜR ARBEITSUCHENDE IFLAS-Förderung möglich! Industriekauffrau (IHK) / Industriekaufmann (IHK). Inklusive Schulung für SAP -Software. UMSCHULUNG Organisationstalent und rechnerische Fähigkeiten.

Mehr

DR. SCHNELL Chemie spendet Produkte für die Münchner Tafel

DR. SCHNELL Chemie spendet Produkte für die Münchner Tafel PRESSEINFORMATION DR. SCHNELL Chemie spendet Produkte für die Münchner Tafel Bei der Verteilaktion der Münchner Tafel Anfang Juli im Münchner Stadtteil Milbertshofen wurden neben Lebensmitteln auch Handcreme,

Mehr

Bauernbotendienst. direkt ins Haus 0664/1036354 monika_neubauer@aon.at

Bauernbotendienst. direkt ins Haus 0664/1036354 monika_neubauer@aon.at Bauernbotendienst Wir liefern die Produkte direkt ins Haus 0664/1036354 monika_neubauer@aon.at Eine Initiative von Eichgrabnern für Eichgrabner von Monika Neubauer & Ing. Alfred Rosner Unsere Philosophie

Mehr

Langfristige Trends im ländlichen Raum für. am Beispiel des Bäckereigewerbes

Langfristige Trends im ländlichen Raum für. am Beispiel des Bäckereigewerbes Langfristige Trends im ländlichen Raum für Klein- und Mittelbetriebe der Ernährungswirtschaft am Beispiel des Bäckereigewerbes Gehrke Consulting GmbH 13. Dezember 2006 Hannover Ihr Referent: Oliver Vogt

Mehr

Sassenberg wird bunter. ab 16. April Artikel auf m²

Sassenberg wird bunter. ab 16. April Artikel auf m² Produktvielfalt ist unsere Stärke. Und wenn Sie doch etwas vermissen lassen Sie es uns wissen! Ute Weinert Stellvertretende Marktleiterin EDEKA ist ein leistungsfähiger Vollsortimenter. Ob Produkte der

Mehr

SPAR Österreich-Gruppe schuf 3.000 neue Arbeitsplätze

SPAR Österreich-Gruppe schuf 3.000 neue Arbeitsplätze SPAR Österreich-Gruppe schuf 3.000 neue Arbeitsplätze Rekordumsatz von 7,3 Mrd. Euro Expansion im In- und Ausland weiter fortgesetzt Marktführerschaft im Bereich der Hypermärkte und Shopping-Centers Mit

Mehr

Hans-Jürgen Kirsch Leitung Sortimentsmanagement Obst & Gemüse/Blumen/Pflanzen

Hans-Jürgen Kirsch Leitung Sortimentsmanagement Obst & Gemüse/Blumen/Pflanzen Hans-Jürgen Kirsch Leitung Sortimentsmanagement Obst & Gemüse/Blumen/Pflanzen Die Entstehung eines Unternehmens Seit 187 Jahren immer auf der Seite seiner Kunden 12.06.2015 Seite 2 Seit 187 Jahren im Dienste

Mehr

Die Wirtschaftlichkeit moderner Nahversorgungskonzepte. Andreas Gärtner Handelsverband Bayern e.v.

Die Wirtschaftlichkeit moderner Nahversorgungskonzepte. Andreas Gärtner Handelsverband Bayern e.v. Die Wirtschaftlichkeit moderner Nahversorgungskonzepte Andreas Gärtner Handelsverband Bayern e.v. Nahversorgung??? Food aus 3D-Printer soll die Welt ernähren Im Auftrag der NASA tüfteln Techniker am Essen

Mehr

Überblick über die Accelerator

Überblick über die Accelerator Die Food Perspektive des FInish Projektes www.finish-project.eu Future Internet Technologies and Funding for Agri Food, Logistics, Transport and Manufacturing Überblick über die Accelerator 1 Im Fokus:

Mehr

Eröffnung weiterer Verkaufsausstellungen (Hamburg, München) sowie der Auslandsniederlassung in Schweden.

Eröffnung weiterer Verkaufsausstellungen (Hamburg, München) sowie der Auslandsniederlassung in Schweden. CHRONIK 1975: Gründung der SCHÄFER SHOP GmbH Basierend auf seiner Erkenntnis, dass auch der kleinere Bedarf in der Summe enorme Umsatzchancen bieten würde, entwickelte Hans Schäfer die Idee, Einrichtungen

Mehr

Biolebensmittel regional, Klimagesund, identifizierbar?

Biolebensmittel regional, Klimagesund, identifizierbar? Kommunikation regionaler Bioprodukte: Statement Biolebensmittel regional, Klimagesund, identifizierbar? Qualität auf der ganzen Linie Premiumlebensmittel mit Mehrwert für Natur und Region 6. Oktober 2009

Mehr

gmd Mein PraxisPartner Medizintechnik Verbrauchsmaterialien Serviceleistungen Ihr Partner für medizinische Lösungskompetenz

gmd Mein PraxisPartner Medizintechnik Verbrauchsmaterialien Serviceleistungen Ihr Partner für medizinische Lösungskompetenz gmd Mein PraxisPartner Medizintechnik Verbrauchsmaterialien Serviceleistungen Ihr Partner für medizinische Lösungskompetenz Philosophie und Leitbild Unsere Unternehmenskultur ist geprägt von: Eigenverantwortung

Mehr

Botschafterin/Botschafter der Alpinen Genüsse und des kulinarischen Erbes in Südtirol

Botschafterin/Botschafter der Alpinen Genüsse und des kulinarischen Erbes in Südtirol Botschafterin/Botschafter der Alpinen Genüsse und des kulinarischen Erbes in Südtirol Berufsbegleitender Lehrgang Zusammenarbeit der Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung Haslach mit der Landeshotelfachschule

Mehr

Vier Gärten e.v. Vorstellung - Aufbau - Logistik

Vier Gärten e.v. Vorstellung - Aufbau - Logistik Vier Gärten e.v. Vorstellung - Aufbau - Logistik Inhalt 1. Hintergrund 2. Erhebung Grundlagendaten 3. Software 4. Kalkulation 5. Auswahl - Logistikkonzept 6. Aufbau Warenwirtschaftssystem 7. Aufbau Lager

Mehr

Beschäftigte in der BioBranche

Beschäftigte in der BioBranche Beschäftigte in der BioBranche A. Umfrage zur Arbeitsplatzentwicklung von 1993 bis 2003 (prozentuale Entwicklung) B. Analyse der Beschäftigtenzahl in der BioBranche für das Jahr 2003 (absolute Zahlen)

Mehr

Kurzportrait bluesummit

Kurzportrait bluesummit Kurzportrait bluesummit Über bluesummit Performance orientierte Online Marketing Agentur Schwerpunkt Search (SEA & SEO), Affiliate Marketing Über 70 Mitarbeiter 3 Standorte: München - Hamburg Wien Aktuell:

Mehr

Nachhaltigkeit bei der REWE Group

Nachhaltigkeit bei der REWE Group 14. Eine-Welt-Landeskonferenz, Dr. Daniela Büchel, REWE Group Die REWE Group in Zahlen (2008) Gesamtumsatz 49,8 Mrd. national: 68,2 % international: 31,8 % Anzahl der Beschäftigten 319.292 Anzahl der Märkte

Mehr

Was macht eine Erfinderin aus - was muss die Erfinderin wissen, um eine Idee zu vermarkten und wie geht das überhaupt?

Was macht eine Erfinderin aus - was muss die Erfinderin wissen, um eine Idee zu vermarkten und wie geht das überhaupt? Was macht eine Erfinderin aus - was muss die Erfinderin wissen, um eine Idee zu vermarkten und wie geht das überhaupt? Veranstaltung des Gründerinnen-Consult Hannover am 12.11.2008 in Hannover Was macht

Mehr

Vertrauen im Lebensmittel Online Handel - Mit Sicherheit zu mehr Erfolg

Vertrauen im Lebensmittel Online Handel - Mit Sicherheit zu mehr Erfolg Vertrauen im Lebensmittel Online Handel - Mit Sicherheit zu mehr Erfolg saymo GmbH, Mo Mosavi, 03. Mai 2012 Agenda Kurze Vorstellung von saymo.de Lebensmittel Online Shopping in Deutschland Erfolgsfaktor

Mehr

tool-traders-partner.com Performance: Das Programm für Ihren Erfolg! Qualität und Präzision.

tool-traders-partner.com Performance: Das Programm für Ihren Erfolg! Qualität und Präzision. Die Werkzeug-Spezialisten für den Handel. Die Werkzeug-Spezialisten für den Handel. Das Programm für Ihren Erfolg. Partnerschaft: Produkte: Exklusiv für den Handel. Vielfalt aus einer Hand. Performance:

Mehr

Herzlich willkommen. Strategietage Vertrieb & Marketing. 18. / 19. April 2013. Schloss Bensberg

Herzlich willkommen. Strategietage Vertrieb & Marketing. 18. / 19. April 2013. Schloss Bensberg Herzlich willkommen. Strategietage Vertrieb & Marketing 18. / 19. April 2013 Schloss Bensberg 1 Keiner Ihrer Kunden braucht mehr Vertrieb. Warum Sie keine Lösungen, sondern Erkenntnisse verkaufen sollten.

Mehr

Bier-Deluxe.de. B2B Handbuch. Profitieren Sie vom Craft-Beer-Boom fur Ihren Handel oder Ihre Gastronomie.

Bier-Deluxe.de. B2B Handbuch. Profitieren Sie vom Craft-Beer-Boom fur Ihren Handel oder Ihre Gastronomie. Bier-Deluxe.de B2B Handbuch Profitieren Sie vom Craft-Beer-Boom fur Ihren Handel oder Ihre Gastronomie. Wachstumsmarkt Craft Beer Wir bieten unseren Kunden nicht nur die größte Auswahl an Craft Beer, sondern

Mehr

Schweizer Gastronomie Chancen für die Zukunft

Schweizer Gastronomie Chancen für die Zukunft ASG KONGRESS Interlaken, 8. Mai 2015 Flavio Calligaris-Maibach Schweizer Gastronomie Chancen für die Zukunft https://www.youtube.com/watch?v=7qrub4ce_-w Über das Coca-Cola System GLOBAL LIZENZVERGABE Abfüllpartner

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN! Ihr Geschäftsmodell im Mittelpunkt. Mein Name ist Günter Apel - Gründer und Geschäftsführer

HERZLICH WILLKOMMEN! Ihr Geschäftsmodell im Mittelpunkt. Mein Name ist Günter Apel - Gründer und Geschäftsführer HERZLICH WILLKOMMEN! Mein Name ist Günter Apel - Gründer und Geschäftsführer DAS HEUTIGE THEMA ERFOLGSKOMPONENTEN VERTRIEBSMODELL DER CLOUD Ihr Geschäftsmodell im Mittelpunkt ERFOLGSKOMPONENTEN VERTRIEBSMODELL

Mehr

Über 40 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von Selbstklebe- und Papiererzeugnissen

Über 40 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von Selbstklebe- und Papiererzeugnissen Unternehmen 2 3 Über 40 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von Selbstklebe- und Papiererzeugnissen Die Firma MÜROLL wurde 1964 von den Brüdern Johann und Oswald Müller als Zwei-Mann - Betrieb

Mehr

Der Lieferservice für Naturkost und Bio-Produkte!

Der Lieferservice für Naturkost und Bio-Produkte! Der Lieferservice für Naturkost und Bio-Produkte! Wilhelm Busch Am Besten Sie überzeugen sich selbst, und bestellen einfach eine Probekiste. Unverbindlich und ohne Abo-Verpflichtung! 05101.916307 www.gemuesekiste.com

Mehr

A M A MARKETING. Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH. Wie Werbung für Lebensmittel unser Leben verändert Agrarmarketing in Österreich

A M A MARKETING. Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH. Wie Werbung für Lebensmittel unser Leben verändert Agrarmarketing in Österreich A M A MARKETING Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH. Wie Werbung für Lebensmittel unser Leben verändert Agrarmarketing in Österreich Dr. Stephan Mikinovic GF Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH. Wien,

Mehr

BRANCHE & UNTERNEHMEN II BEDEUTUNG & FUNKTIONEN HANDEL

BRANCHE & UNTERNEHMEN II BEDEUTUNG & FUNKTIONEN HANDEL BRANCHE & UNTERNEHMEN II BEDEUTUNG & FUNKTIONEN HANDEL 1 Bedeutung Handel Versorgung - Importe Lebensmittel - Importe pro Kopf 2011: CHF 23 000 Arbeitgeber - AN Handel 15 % - Teilzeit / Ausbildung / Integration

Mehr

Innovationsmanagement bei österreichischen Hidden Champions

Innovationsmanagement bei österreichischen Hidden Champions Focus Session 8: Durch Innovation zum Hidden Champion Innovationsmanagement bei österreichischen Hidden Champions Eine qualitative Untersuchung der Studienrichtung International Marketing & Sales Management

Mehr

Herzlich Willkommen. bei. The Powerful Serviceprovider

Herzlich Willkommen. bei. The Powerful Serviceprovider Herzlich Willkommen bei The Powerful Serviceprovider Facts & Figures Firmengründung: 1997 Zentraler Standort: Tätigkeitsgebiet: Menschen: Hauptangebote: Zusatzangebote: Organisation: Strategische Ausrichtung:

Mehr

foodbase Die Lebensmittel-Produktdatenbank saymo GmbH, Mohammed Mosavi, 18. Februar 2011

foodbase Die Lebensmittel-Produktdatenbank saymo GmbH, Mohammed Mosavi, 18. Februar 2011 foodbase Die Lebensmittel-Produktdatenbank saymo GmbH, Mohammed Mosavi, 18. Februar 2011 Agenda Kurze Vorstellung von Unternehmen und Produkten Motive für die Durchführung des ebusiness-projekts Ausgangssituation,

Mehr

Herzlich Willkommen! Lernen Sie uns kennen.

Herzlich Willkommen! Lernen Sie uns kennen. Herzlich Willkommen! Lernen Sie uns kennen. Unser Unternehmen > Allgemeine Daten: /Gegründet 1951 durch Willy Hoffmann /Dynamisches Team mit 15 Mitarbeitern /Ladengeschäft Wissen, Technischer Kundendienst,

Mehr

Antrag auf Fachliches Netzwerk

Antrag auf Fachliches Netzwerk Offensive Mittelstand Antrag auf Fachliches Netzwerk Nachhaltigkeit im Mittelstand Silke Kinzinger Hintergrund Industriekauffrau Betriebswirtin - Schwerpunkt Rechnungswesen ehem. kaufmänn. Leiterin in

Mehr

Starker Partner für Ihren Erfolg

Starker Partner für Ihren Erfolg Starker Partner für Ihren Erfolg Traditionell und modern: im Wachstum OMEGA SORG mit den vier Standorten in Essingen, Stuttgart-Wangen, Waldheim und Nürnberg entwickelte sich aus einem einst kleinen Metzgereibedarfsgeschäft

Mehr

TRAINEE-PROGRAMME VERTRIEB ZENTRALEINKAUF ZENTRALVERWALTUNG INTER- NATIONAL

TRAINEE-PROGRAMME VERTRIEB ZENTRALEINKAUF ZENTRALVERWALTUNG INTER- NATIONAL TRAINEE-PROGRAMME VERTRIEB ZENTRALEINKAUF ZENTRALVERWALTUNG INTER- NATIONAL Herzlich willkommen! Schön, dass Sie sich für die Trainee-Programme der kika/leiner-gruppe interessieren. Als einer der führenden

Mehr

Herzlich Willkommen beim causult-team, den Rosenheimer Mittelstandsexperten

Herzlich Willkommen beim causult-team, den Rosenheimer Mittelstandsexperten 1 Herzlich Willkommen beim causult-team, den Rosenheimer Mittelstandsexperten causultunternehmensberatung GmbH Kunstmühlstraße 12 a 83026 Rosenheim Telefon 08031 4086640 Mail: W. Linder@causult.de www.causult.de

Mehr

TECHNOLOGIES FOR YOUR DIRECT MAIL MANAGEMENT

TECHNOLOGIES FOR YOUR DIRECT MAIL MANAGEMENT TECHNOLOGIES FOR YOUR DIRECT MAIL MANAGEMENT DIE RENA GMBH TECHNOLOGIES FOR YOUR DIRECT MAIL MANAGEMENT. RENA wurde bereits im Jahr 1931 als Anbieter von Bürotechnik gegründet und blickt damit auf eine

Mehr

Gastronomiemarkt in Österreich

Gastronomiemarkt in Österreich Gastronomiemarkt in Österreich 2013 OGM Österreichische Gesellschaft für Marketing Bösendorferstraße 2 A-1010 Wien 50 650-0; Fax DW 26 marketing@ogm.at www.ogm.at April 2013, 1 Studienhintergrund OGM hat

Mehr