Das erste Jahrtausend: Vom kleinen und dunklen Einraum zur komplexen Architektur-Komposition

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das erste Jahrtausend: Vom kleinen und dunklen Einraum zur komplexen Architektur-Komposition"

Transkript

1 Cluny III, Frankreich (11. Jh.) Glendalough, Irland (7. Jh.) Das erste Jahrtausend: Vom kleinen und dunklen Einraum zur komplexen Architektur-Komposition

2 Die Wende zum zweiten Jahrtausend: Von der dunklen Höhle zum durchlichteten Gotteshaus Melque, Spanien (7. Jh.) Speyer II ( )

3 Beginn der Gotik: Straßburg, Dom (F); ( ) Vom Massenbau zur filigranen und sichtbaren Konstruktion Paray-le-Monial (F); Sacre Coeur ( )

4 Hildesheim, St. Michael ( ) Das Mittelalter Der Übergang zur Gotik Straßburg, St. Thomas (F); (A. 14. Jh. = /45) Das Wesen der Gotik: Von der additiven Komposition zur gestalteten Ganzheit

5 Nevers (F) romanisch Übergangszeit gotisch

6 Nevers, westliches Querhaus nach Süden Das Mittelalter Der Übergang zur Gotik

7 romanisch Übergangszeit gotisch Künstlerische Gestaltung des Innenraumes: Moderne Glasfenster in Nevers

8 Pisa, Dom Reims, S. Remi Rom, Konstantinsbogen

9

10

11

12

13

14 Paray-le-Monial (F); Sacre Coeur ( ) - Benediktinerkloster

15 Naumburg, seit 1050: vier Türme als zweite Bauphase Merseburg, seit 1036: vier Türme als zweite Bauphase

16 Naumburg, Dom-Krypta; Neo Rauch (2007)

17 Mainz Bamberg Worms

18 Bamberg, Domberg

19 Bamberg, Dom; Grundriss und Längsschnitt

20 Gurtbogen Bamberg, Dom; Entwicklung des Gewölbesystems vierteiliges und sechsteiliges Gewölbe Rippe Dienst sechsteiliges Gewölbe vierteiliges Gewölbe

21

22

23 Bamberg, Dom; Querschnitt seitenverkehrt!

24 Bamberg, Dom, Westchor / 2006 Entwurf (links) und Probefenster (rechts) Das Mittelalter Der Übergang zur Gotik

25 Siena, Dom, (I); stecken gebliebene Erweiterung

26 Siena, Dom, (I); Westfassade und Innenraum mit zweifarbiger Fassadengestaltung Das Mittelalter Der Übergang zur Gotik

27 Siena, Dom, (I); begonnenes Kirchenschiff Das Mittelalter Der Übergang zur Gotik

28 Magdeburg, Dom, ab 1207 Noch mit vier Türmen angelegt, aber nicht mehr ausgeführt

29 Magdeburg, Dom, ab 1207 um 1209 um 1215

30

31 Magdeburg, Dom

32 Magdeburg, Dom

33 Magdeburg, Dom; Fertigstellung 1567 Das Mittelalter Der Übergang zur Gotik

34 Straßburg, St. Thomas (F); (A. 14. Jh. = /45) Hallenkirche mit zweibahnige und dreibahnige Fenster, durch Dreipaß und Vierpaß abgeschlossen

35 Straßburg, St. Thomas (F); (A. 14. Jh. = /45); Vierungskuppel auf Trompen Trompe

36 Göttingen, St. Jakobi / Johannes Schreiter (bis 2005)

37 Straßburg, Dom ( )

38

39

40 Straßburg, Dom; südliches Seitenschiff mit neogotischer Maßwerkbrüstung Straßburg, Dom; Nordquerhaus (1190 ff)

41 Straßburg, Dom; Krypta (1190 ff) Das Mittelalter Der Übergang zur Gotik

42 Straßburg, Dom; Westfassade (um 1300) mit Schleiermaßwerk Fensterrose Wimperg Fiale Tympanon Archivolte

43

44 Die Skulptur an mittelalterlichen Kirchen war sehr häufig stark farbig. Große zusammenhängende Reste sind bisweilen noch zu finden. Beispiele Schw. Gmünd und Bern.

45 Portalskulptur, flächige Fassung und Wandmalerei auf dem blanken Stein Hochfeistritz, Steiermark

46 Straßburg, Dom; Mittelschiff (um 1400) Straßburg, Dom; Seitenschiff (um 1400)

47 Straßburg, Dom; Mittelschiff mit Teppichen (Entwurf 17. Jh., Ausführung 18. Jh.)

48 Straßburg, Dom; südliches Querhaus Engelspfeiler (um 1230) Straßburg, Dom; Mittelschiff, Dienste mit attischen Basen

49 Straßburg, Dom; Fensterrose in der Westfassade (um 1300) Das Mittelalter Der Übergang zur Gotik

50

Die Wohnung des Adels: Befestigt auf den Bergen als Burg oder Ganerbenburg (mehrere Familien). Hier die Salzburg bei Neustadt/Saale

Die Wohnung des Adels: Befestigt auf den Bergen als Burg oder Ganerbenburg (mehrere Familien). Hier die Salzburg bei Neustadt/Saale Die Wohnung des Adels: Befestigt auf den Bergen als Burg oder Ganerbenburg (mehrere Familien). Hier die Salzburg bei Neustadt/Saale Salzburg bei Neustadt/Saale. Die Häuser der Familien sind oft turmartig,

Mehr

Das Mittelalter ottonische, salische und staufische Architektur

Das Mittelalter ottonische, salische und staufische Architektur Die deutschen Kaiser und ihre Begräbnisstätten: Otto I. 936/962-973 Magdeburg (25.11.) Otto II. 973-983 Rom, Petersdom (11.11.) Otto III. 996-1002 Aachen (11.11.) Heinrich II. 1002/1014-1024 Bamberg (25.11.)

Mehr

Otto I. 936/962-973 Magdeburg (25.11.) Otto II. 973-983 Rom, Petersdom (11.11.) Otto III. 996-1002 Aachen (11.11.)

Otto I. 936/962-973 Magdeburg (25.11.) Otto II. 973-983 Rom, Petersdom (11.11.) Otto III. 996-1002 Aachen (11.11.) Die deutschen Kaiser und ihre Begräbnisstätten: Otto I. 936/962-973 Magdeburg (25.11.) Otto II. 973-983 Rom, Petersdom (11.11.) Otto III. 996-1002 Aachen (11.11.) Heinrich II. 1002/1014-1024 Bamberg (25.11.)

Mehr

Walbeck, St. Marien; 963. Johannes Cramer Baugeschichte I: Das Mittelalter : Romanik

Walbeck, St. Marien; 963. Johannes Cramer Baugeschichte I: Das Mittelalter : Romanik Romanik: Ottonische, salische und staufische Architektur Ottonen: 919 bis 1024 Otto I., begraben in Magdeburg Salier: 1024 bis 1125 Konrad II., begraben in Speyer Staufer: 1127 bis 1250 Friedrich I. und

Mehr

Die Auflösung der geometrisch definierten Form in eine differenzierte Großplastik. Das Mittelalter Die Hochgotik

Die Auflösung der geometrisch definierten Form in eine differenzierte Großplastik. Das Mittelalter Die Hochgotik Die Auflösung der geometrisch definierten Form in eine differenzierte Großplastik Das Mittelalter Die Hochgotik Die Ablösung des Rundbogens im gebundenen System durch den Spitzbogen in der Travée Die Auflösung

Mehr

Zisterzienserkloster - Otterberg. Ein attraktives Ausflugsziel für Touristen

Zisterzienserkloster - Otterberg. Ein attraktives Ausflugsziel für Touristen Zisterzienserkloster - Otterberg Ein attraktives Ausflugsziel für Touristen Inhalt Historischer Überblick Die romanische Baukunst Die gotische Baukunst Kirche im Detail Sehenswertes Kreativer Rundgang

Mehr

Das Mittelalter und die Entstehung des Bürgertums

Das Mittelalter und die Entstehung des Bürgertums Das Mittelalter und die Entstehung des Bürgertums Bestandteil des Moduls Theorie, Geschichte und Soziologie der Architektur WS 08/09 Baugeschichte I (Di 18-20) Architekturtheorie (Mi 16-18) Architektursoziologie

Mehr

Der KÖLNER DOM. Die Vollendung der Gotik. Ein kunsthistorischer Hörführer. Marc Steinmann

Der KÖLNER DOM. Die Vollendung der Gotik. Ein kunsthistorischer Hörführer. Marc Steinmann Marc Steinmann Verlag Kunst+Reise Rubner+Würtele GbR Zehntgasse 10 61352 Bad Homburg Tel.: 06172-457148 verlag@kunst-und-reise.de Weitere Informationen zu Köln und unseren Hörführern: www.kunst-und-reise.de

Mehr

Früher Kirchenbau bis zu Karl dem Großen. Johannes Cramer Baugeschichte I: Das Mittelalter : Frühe Kirchen bis zu den Karolingern

Früher Kirchenbau bis zu Karl dem Großen. Johannes Cramer Baugeschichte I: Das Mittelalter : Frühe Kirchen bis zu den Karolingern Früher Kirchenbau bis zu Karl dem Großen S. Pedro de la Nave (E), 7. Jh. S. Juan de Banos (7. Jh.) S. Comba de Bande (E) 7. Jh. Melque (E), 7. Jh. - westgotisch Naranco (Nordspanien bei Oviedo Asturien),

Mehr

Die Entstehung der mittelalterlichen Stadt: Bischofsburg und Bürgerstadt am Beispiel Bamberg

Die Entstehung der mittelalterlichen Stadt: Bischofsburg und Bürgerstadt am Beispiel Bamberg Die Entstehung der mittelalterlichen Stadt: Bischofsburg und Bürgerstadt am Beispiel Bamberg Stadtentwicklung aus mehreren Kernen Urkatasterplan von 1815 Bamberg Die befestigte Bischofsburg / Domimmunität

Mehr

13. Dezember 2011 Früher Kirchenbau bis zu Karl dem Großen

13. Dezember 2011 Früher Kirchenbau bis zu Karl dem Großen 13. Dezember 2011 Früher Kirchenbau bis zu Karl dem Großen Veranstaltungshinweis für den 09. Januar 2012, Raum FR 5516 Vorstellungsvorträge für die Professur ARCHITEKTURSOZIOLOGIE Früher Kirchenbau bis

Mehr

Romanik und Gotik en miniature

Romanik und Gotik en miniature Romanik und Gotik en miniature Kirchenmodelle von Rolf Schäfer, Gelsenkirchen Im Rückgriff auf romanische und gotische Stilformen, jedoch durchweg nach eigenen Entwürfen, sind mit einfachsten Materialien

Mehr

Der WORMSER DOM. Romanische Baukunst und mittelalterliche Bilderwelt. Ein kunsthistorischer Hörführer. Ulrike Glatz

Der WORMSER DOM. Romanische Baukunst und mittelalterliche Bilderwelt. Ein kunsthistorischer Hörführer. Ulrike Glatz Ulrike Glatz Verlag Kunst+Reise Rubner+Würtele GbR Zehntgasse 10 61352 Bad Homburg Tel.: 06172-457148 verlag@kunst-und-reise.de Weitere Informationen zu Worms und unseren Hörführern: www.kunst-und-reise.de

Mehr

Das Mittelalter Basilika und Zentralbau S. Martin du Canigou (F)

Das Mittelalter Basilika und Zentralbau S. Martin du Canigou (F) S. Martin du Canigou (F) Kapitell Querschnitt S. Martin du Canigou (F) Unterkirche Das Mittelalter Basilika und Zentralbau S. Martin du Canigou (F) Oberkirche Naranco (Nordspanien bei Oviedo Asturien),

Mehr

Die Kathedrale von Chartres als bedeutender gotischer Sakralbau.Aufbau und Besonderheiten

Die Kathedrale von Chartres als bedeutender gotischer Sakralbau.Aufbau und Besonderheiten Medien Corinna Gronau Die Kathedrale von Chartres als bedeutender gotischer Sakralbau.Aufbau und Besonderheiten Studienarbeit 1 Inhalt 1. Einleitung...2 2. Die Kathedrale von Chartres...2 2.1. Grundriss...2

Mehr

Das Mittelalter im 19. Jahrhundert

Das Mittelalter im 19. Jahrhundert Um 1800 ist das Mittelalter im Verruf; gotisch ist ein Schimpfwort und bezeichnet eine verworrene Architektur und Geisteshaltung im Gegensatz zu der an der Antike orientierten, klaren Klassik. Das späte

Mehr

Block III. Kapitel II. Das Mittelalter (II)

Block III. Kapitel II. Das Mittelalter (II) Block III Kapitel II Das Mittelalter (II) Inhaltsverzeichnis Abschnitt 2 Das Heilige Römische Reich deutscher Nation Abschnitt 3 Die mittelalterliche deutsche Gesellschaft Abschnitt 3 Die mittelalterliche

Mehr

Der MAINZER DOM. Die Kathedrale der Erzbischöfe. Ein kunsthistorischer Hörführer. Ulrike und Joachim Glatz

Der MAINZER DOM. Die Kathedrale der Erzbischöfe. Ein kunsthistorischer Hörführer. Ulrike und Joachim Glatz Ulrike und Joachim Glatz Verlag Kunst+Reise Rubner+Würtele GbR Zehntgasse 10 61352 Bad Homburg Tel.: 06172-457148 verlag@kunst-und-reise.de Weitere Informationen zu Köln und unseren Hörführern: www.kunst-und-reise.de

Mehr

31. Januar 2012 Hochgotik. Literatur: Dieter KIMPEL, Robert SUCKALE Die gotische Architektur in Frankreich München (Hirmer) 1995

31. Januar 2012 Hochgotik. Literatur: Dieter KIMPEL, Robert SUCKALE Die gotische Architektur in Frankreich München (Hirmer) 1995 31. Januar 2012 Hochgotik Literatur: Dieter KIMPEL, Robert SUCKALE Die gotische Architektur in Frankreich 1130 1270 München (Hirmer) 1995 Die Auflösung der geometrisch definierten Form in eine differenzierte

Mehr

Staufische Architektur und Kunst

Staufische Architektur und Kunst Staufische Architektur und Kunst Die Zeit der Staufer, Ausst.-Kat., 5 Bde, Stuttgart 1977/1979 Kaiser Friedrich II. (1194-1250): Welt und Kultur des Mittelmeerraums, Ausst.-Kat Oldenburg, Mainz 2008 Otto

Mehr

Maß und Zahl. Als Architekt am Naumburger Dom. Tretet ein! Im Naumburger Dom könnt ihr mit mittelalterlichen Hilfsmitteln den Grundriss

Maß und Zahl. Als Architekt am Naumburger Dom. Tretet ein! Im Naumburger Dom könnt ihr mit mittelalterlichen Hilfsmitteln den Grundriss Maß und Zahl Als Architekt am Naumburger Dom Tretet ein! Im Naumburger Dom könnt ihr mit mittelalterlichen Hilfsmitteln den Grundriss einer gotischen Kathedrale oder ein Maßwerkfenster konstruieren. LISA

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Geleitwort 1 Einleitung 3. A. Der Kölner Dom: Realisierung einer gotischen Idee 5

Inhaltsverzeichnis. Geleitwort 1 Einleitung 3. A. Der Kölner Dom: Realisierung einer gotischen Idee 5 Geleitwort 1 Einleitung 3 A. Der Kölner Dom: Realisierung einer gotischen Idee 5 1 Eine bewegte Baugeschichte 1.1 Die Vorgängerkirchen und der Alte Dom 7 1.2 Der gotische Dom 7 1.2.1 Die erste Bauphase

Mehr

Christen Kreuz, Strahlenkranz und Dreifaltigkeit

Christen Kreuz, Strahlenkranz und Dreifaltigkeit Christen Kreuz, Strahlenkranz und Dreifaltigkeit Frühe Antike Juden Christen Islam Kulturen Griechen und Römer Juden Christen Islam Kultraum Tempel Cella des Tempels Thoraschrein Reliquien- Grab (?) Opferplatz

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien Die Gotik Aufgabe 1 Beschreibe drei Hauptunterschiede zwischen romanischen und gotischen Bauwerken (Abbildung 1, Abbildung 2, Abbildung 3, Abbildung 4). Abbildung 1: Der Würzburger Dom im Stil der Romanik

Mehr

12. Lehrplanauszug und Lehrplananalyse im Fach Kunsterziehung (Gymnasium) Lernbereich Thema Inhalte Hinweise Anmerkung

12. Lehrplanauszug und Lehrplananalyse im Fach Kunsterziehung (Gymnasium) Lernbereich Thema Inhalte Hinweise Anmerkung 12. Lehrplanauszug und Lehrplananalyse im Fach Kunsterziehung (Gymnasium) farbiges grafisches farbiges grafisches Bedeutung der Farbe in der Kunst Gegenstandsfarbe, Erscheinungsfarbe und Symbolfarbe Anwendung

Mehr

Florenz, die Altstadt mit Dom S. Maria del Fiore

Florenz, die Altstadt mit Dom S. Maria del Fiore Florenz, die Altstadt mit Dom S. Maria del Fiore Florenz, Dom S. Maria del Fiore; Kirche, Campanile und Baptisterium Florenz, Dom S. Maria del Fiore, Grundrissentwicklung Florenz, Dom S. Maria del Fiore,

Mehr

Die Entwicklung der gotischen Kathedrale:

Die Entwicklung der gotischen Kathedrale: Der Begriff "Gotik" geht auf den italienischen Kunsttheoretiker der Renaissance, Giorgio Vasari, zurück. Im Verständnis von Vasari war damit die "dunkle" Epoche der Kunst vor der Renaissance gemeint, den

Mehr

Kunstgeschichte: Skulptur 2. MITTELALTER > Romanik > Gotik

Kunstgeschichte: Skulptur 2. MITTELALTER > Romanik > Gotik Kunstgeschichte: Skulptur 2 MITTELALTER > Romanik > Gotik ÜBERGANG VON DER ANTIKEN WELT ZUM MITTELALTER > Christentum wird stärkste Macht > Polytheismus Monotheismus Kunst und ihre Aufgabe muss neu definiert

Mehr

Projekt: Unterrichtsgang der Klasse 7b zu mittelalterlichen Gebäuden in Forchheim: Marienkapelle und Stadtpfarrkirche St. Martin.

Projekt: Unterrichtsgang der Klasse 7b zu mittelalterlichen Gebäuden in Forchheim: Marienkapelle und Stadtpfarrkirche St. Martin. Projekt: Unterrichtsgang der Klasse 7b zu mittelalterlichen Gebäuden in Forchheim: Marienkapelle und Stadtpfarrkirche St. Martin. 1. Einführung in die Stilmerkmale (Fach: Geschichte / Lehrerin: Barbara

Mehr

Forschungsstand zum Vorgängerbau des Doms

Forschungsstand zum Vorgängerbau des Doms Fred Naumburger Forschungsstand zum Vorgängerbau des Doms Abb. 1: Eduard Heuchler mit seinem Modell vom Schwedendenkmal (Quelle: Heuchler, Eduard: Betrachtungen über den Alterthums- und Kunstwerth der

Mehr

Gesang wandernder Kinder

Gesang wandernder Kinder EL ÁNGEL Gesang wandernder Kinder An dem Abgrund schmale Wege, Über Schluchten leichte Stege Führen uns die Engel hin. Mitten unter Schwergefahren Heitere Ruhe sich bewahren Lehrt Vertrau n und frommer

Mehr

Wind. Schub. Prinzip-Überlegung zu den wirkenden Kräften und deren Verlauf durch das Strebewerk in der Kathedrale von Beauvais

Wind. Schub. Prinzip-Überlegung zu den wirkenden Kräften und deren Verlauf durch das Strebewerk in der Kathedrale von Beauvais Wind Schub Prinzip-Überlegung zu den wirkenden Kräften und deren Verlauf durch das Strebewerk in der Kathedrale von Beauvais Alfred Bartholomew: Specifications for Practical Architecture, London 1840 Backstein,

Mehr

Kirche und Architektur. Prof. Dr. Barbara Schock-Werner

Kirche und Architektur. Prof. Dr. Barbara Schock-Werner Kirche und Architektur Prof. Dr. Barbara Schock-Werner Rom Alt Sankt Peter 324-326 Als die frühen Christen ihre ersten großen Kirchen bauten, wählten sie den profanen Typus der Basilika, der vor allem

Mehr

Bewahrt die Hamburger Hauptkirchen!

Bewahrt die Hamburger Hauptkirchen! Bewahrt die Hamburger Hauptkirchen! Ob von der Alster oder vom Hafen aus, das Ensemble der fünf Hauptkirchen verleiht Hamburg aus jeder Perspektive einen unverwechselbaren Charakter. Ihre Türme prägen

Mehr

Die gotische Hallenkirche St. Marien in Lemgo

Die gotische Hallenkirche St. Marien in Lemgo (im Verbund mit der Paul-Moor-Schule Spandau und dem Engelbert-Kämpfer-Gymnasium Lemgo): Die gotische Hallenkirche St. Marien in Lemgo Inhaltsverzeichnis 2 Vorstellung des Bauwerks und unserer Projektidee

Mehr

Maria Schutz Kaiserslautern

Maria Schutz Kaiserslautern Maria Schutz Kaiserslautern Geschichte des Klosters Am 22. August 1926 wurde der Grundstein zur Gelöbniskirche Maria Schutz gelegt, am 20. Oktober 1929 erfolgte die Weihe. Die Betreuung von Kirche und

Mehr

Die Kirche lebt in ihren Kirchen Betrachtungen zu Kirchenbau und Liturgie

Die Kirche lebt in ihren Kirchen Betrachtungen zu Kirchenbau und Liturgie Die Kirche lebt in ihren Kirchen Betrachtungen zu Kirchenbau und Liturgie Geschichte Geburt Jesu Christi öffentliches Wirken - Tod und Auferstehung Gemeindebildung - Ausbreitung des Christentums Christenverfolgungen

Mehr

Mittelalterliche Kirchen in Berlin und Cölln

Mittelalterliche Kirchen in Berlin und Cölln Mittelalterliche Kirchen in Berlin und Cölln Franziskanerkirche Marienkirche Rathaus Nikolaikirche Heilig-Geist-Kapelle Schloss Rathaus Peterskirche Lustgarten Dominikanerkirche Unter den Linden Cölln,

Mehr

Auf den Spuren der Zisterzienser Bericht über die Jahresfahrt nach Burgund vom bis

Auf den Spuren der Zisterzienser Bericht über die Jahresfahrt nach Burgund vom bis Auf den Spuren der Zisterzienser Bericht über die Jahresfahrt nach Burgund vom 30. 8. bis 8. 9. 2015 Es war noch dunkel, als wir, eine Reisegruppe von 31 Personen, am Morgen des 30. September 2015 um 6

Mehr

Das Kirchengebäude. Arbeitsblätter, Forscherkarten und Entdeckerbögen für die Kirchenraumpädagogik Klasse. Renate Maria Zerbe

Das Kirchengebäude. Arbeitsblätter, Forscherkarten und Entdeckerbögen für die Kirchenraumpädagogik Klasse. Renate Maria Zerbe Renate Maria Zerbe Das Kirchengebäude Arbeitsblätter, Forscherkarten und Entdeckerbögen für die Kirchenraumpädagogik 1. 4. Klasse Grundschule Renate Maria Zerbe Downloadauszug aus dem Originaltitel: n

Mehr

Singular oder Plural? Markieren Sie die Substantive (Nomina).

Singular oder Plural? Markieren Sie die Substantive (Nomina). Singular oder Plural? Markieren Sie die Substantive (Nomina). stilepochen der Architektur sehen; z. B. den gotischen Stephansdom, die Attraktion. Im Jahr 2005 haben etwa sieben Millionen Touristen das

Mehr

Vorwort 8 Das Symbol 10

Vorwort 8 Das Symbol 10 Vorwort 8 Das Symbol 10 Wort- und Sinnbedeutung des Symbols 12 Zeichen aus geometrischen Figuren 13 Gotteszeichen im Christentum 15 Zeichen für Gottvater 17 Zeichen für Gottes Sohn 18 Zeichen für Gottes

Mehr

Das Innere der Bürgerhäuser ist schon seit dem 14. Jh. von stark farbigen und vielfältigen Dekorationen geprägt.

Das Innere der Bürgerhäuser ist schon seit dem 14. Jh. von stark farbigen und vielfältigen Dekorationen geprägt. Das Innere der Bürgerhäuser ist schon seit dem 14. Jh. von stark farbigen und vielfältigen Dekorationen geprägt. Beispiele aus Zürich Caprarola: Villa Farnese (Giacomo Barozzi da Vignola 1507-1573) Caprarola:

Mehr

Das Judentum. Jahve = Gott. Menora. Davidstern. Thora-Rolle

Das Judentum. Jahve = Gott. Menora. Davidstern. Thora-Rolle Das Judentum Davidstern Jahve = Gott Thora-Rolle Menora Jüdische Bevölkerung im Römischen Reich bis 400 n. Chr. Jüdische Bevölkerung nach der Vertreibung aus Spanien im Jahr 1492 Jerusalem, Tempelberg,

Mehr

Kirchenführer. Die Thomaskirche Leipzig

Kirchenführer. Die Thomaskirche Leipzig Kirchenführer Die Thomaskirche Leipzig Die Thomaskirche Leipzig Ort des Glaubens, des Geistes, der Musik Herausgegeben von Christian Wolff Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen

Mehr

Florenz, die Altstadt mit Dom S. Maria del Fiore

Florenz, die Altstadt mit Dom S. Maria del Fiore Florenz, die Altstadt mit Dom S. Maria del Fiore Florenz, Dom S. Maria del Fiore; Kirche, Campanile und Baptisterium Florenz, Dom S. Maria del Fiore, Grundrissentwicklung Florenz, Dom S. Maria del Fiore,

Mehr

Die Eroberung der Farbe

Die Eroberung der Farbe Berlin, Charlottenburger Tor Die Eroberung der Farbe Seit drei Jahren angeblich im Aufbau, dient aber nur zur Vermarktung der Werbefläche. Über den Verbleib der erheblichen Werbe- Einnahmen der Stiftung

Mehr

Gotische Kunst. Victoria Charles und Klaus H. Carl

Gotische Kunst. Victoria Charles und Klaus H. Carl Gotische Kunst Victoria Charles und Klaus H. Carl Autoren: Victoria Charles und Klaus H. Carl Layout: Baseline Co Ltd 33 Ter - 33 Bis Mac Dinh Chi St., Star Building, 6th Floor District 1, Ho Chi Minh

Mehr

Wegbereiter der Gotik Die Kathedrale von Chartres

Wegbereiter der Gotik Die Kathedrale von Chartres Wegbereiter der Gotik Die Kathedrale von Chartres Abb.1.Chartres. Hausarbeit im Fach Kunstwissenschaft an der Fachhochschule Ottersberg von Kay Leutner eingereicht am 15.10.2001 - Studiengang Kunsttherapie/Bildende

Mehr

Romanisches Portal der Stiftskirche Vreden (Radierung)

Romanisches Portal der Stiftskirche Vreden (Radierung) Romanisches Portal der Stiftskirche Vreden (Radierung) St. Hippolytus, Gelsenkirchen-Horst (Bleistiftzeichnung) Dom zu Xanrten (Bleistift auf Leinenpapier) Dom zu Xanten (Bleistift auf Leinenpapier) St.

Mehr

Ze wormez bî dem rîne. Exkursion der Älteren deutschen Philologie Bayreuth. nach Worms, Speyer und Lorsch am 14./15. April 2010

Ze wormez bî dem rîne. Exkursion der Älteren deutschen Philologie Bayreuth. nach Worms, Speyer und Lorsch am 14./15. April 2010 Ze wormez bî dem rîne Exkursion der Älteren deutschen Philologie Bayreuth nach Worms, Speyer und Lorsch am 14./15. April 2010 Tag 1: Worms Die Unterbringung in der Wormser Jugendherberge überzeugt. Direkt

Mehr

ARCHITEKTONISCHE GRUNDBEGRIFFE IN DER GOTIK

ARCHITEKTONISCHE GRUNDBEGRIFFE IN DER GOTIK ARCHITEKTONISCHE GRUNDBEGRIFFE IN DER GOTIK 1. Kreuzrippengewölbe des Mittelschiffs; 2.Gurtbogen; 3.Schildbogen; 4. Kreuzrippe; 5. Schlussstein; 6. Ansatzpunkt der Last und des Schubs; 7. Maßwerkfenster

Mehr

Das frühe Christentum I Rom und Ravenna

Das frühe Christentum I Rom und Ravenna Das frühe Christentum I Rom und Ravenna Die ersten Kirchen liegen unter der Erde in den Katakomben, in Höhlen und aus dem Stein gehauen. Aus der Gemeinschaft mit den Toten entstehen die Verehrung der Begräbnisplätze

Mehr

Judentum. Jahve = Gott. Menora. Davidstern. Thora-Rolle. Johannes Cramer Baugeschichte I: Das Mittelalter : Judentum

Judentum. Jahve = Gott. Menora. Davidstern. Thora-Rolle. Johannes Cramer Baugeschichte I: Das Mittelalter : Judentum Judentum Davidstern Jahve = Gott Thora-Rolle Menora Jüdische Bevölkerung im Römischen Reich bis 400 n. Chr. Jüdische Bevölkerung nach der Vertreibung aus Spanien im Jahr 1492 Jerusalem, Tempelberg, bis

Mehr

Literatur (1) [Fett markiert sind Überblickswerke mit entsprechendem Bildteil!]

Literatur (1) [Fett markiert sind Überblickswerke mit entsprechendem Bildteil!] VL Einführung Kunstgeschichte I: Mittelalter/Frühe Neuzeit Wintersemester 2014/15 Prof. Dr. Ulrich Söding Literatur (1) [Fett markiert sind Überblickswerke mit entsprechendem Bildteil!] I. Vorromanik und

Mehr

Klicken Sie in das Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!

Klicken Sie in das Bild, um es in voller Größe ansehen zu können! News Burgen Literatur Links Glossar Exkursionen Forum Gastautoren Weltweit Europa Schweden Kalmar Hagby Klicken Sie in das Bild, um es in voller Größe ansehen zu können! Bedeutung Obwohl die meisten Kirchen

Mehr

Kunstgeschichte. Lernheft 9. Gotische Kunst II. Inhaltsverzeichnis: 9.1 Einleitung... 2. 9.2 Übersicht... 2. 9.3 Gotische Architektur in England...

Kunstgeschichte. Lernheft 9. Gotische Kunst II. Inhaltsverzeichnis: 9.1 Einleitung... 2. 9.2 Übersicht... 2. 9.3 Gotische Architektur in England... Kunstgeschichte Lernheft 9 Gotische Kunst II Inhaltsverzeichnis: 9.1 Einleitung... 2 9.2 Übersicht... 2 9.3 Gotische Architektur in England... 3 9.4 Gotische Kunst im übrigen Europa... 8 9.4.1 Gotische

Mehr

Vorwort Eine Bildbetrachtung zur Einstimmung... 15

Vorwort Eine Bildbetrachtung zur Einstimmung... 15 5 Inhalt Vorwort............................................................... 12 Vom Sinngehalt christlicher Kirchen Eine Bildbetrachtung zur Einstimmung.................................... 15 Die Kirche

Mehr

DIE WEIHNACHTSKRIPPE IM DOM ST. PETER ZU OSNABRÜCK

DIE WEIHNACHTSKRIPPE IM DOM ST. PETER ZU OSNABRÜCK DIE WEIHNACHTSKRIPPE IM DOM ST. PETER ZU OSNABRÜCK Bilder des Domes und seiner Weihnachtskrippe mit Texten von Prof. Dr. Gerhard Lohmeier Krippenfreunde Osnabrück und Emslandland e. V. KRIPPENFREUNDE OSNABRÜCK

Mehr

Kirchen entdecken im Tecklenburger Land. Katholische Pfarrkirche St. Philippus und Jakobus Recke-Steinbeck

Kirchen entdecken im Tecklenburger Land. Katholische Pfarrkirche St. Philippus und Jakobus Recke-Steinbeck Kirchen entdecken im Tecklenburger Land Katholische Pfarrkirche St. Philippus und Jakobus Recke-Steinbeck 1 Die Kirche im bereits 1189 erwähnten Recker Ortsteil Steinbeck errichtete Wilhelm Rincklage 1889/90

Mehr

Renaissance und Barock lehre/veranstaltung.php?veranstaltung=vorlesung

Renaissance und Barock  lehre/veranstaltung.php?veranstaltung=vorlesung Renaissance und Barock http://baugeschichte.a.tu-berlin.de/bg/index.html http://baugeschichte.a.tu-berlin.de/bg/ lehre/veranstaltung.php?veranstaltung=vorlesung Von der Burg zum Schloss: Burg Münzenberg,

Mehr

Der Tarotgarten und die magische Toskana

Der Tarotgarten und die magische Toskana 6 Tage / 5 Nächte Rundreise durch die Toskana mit Tarotworkshop Highlights: Montecatini Terme Siena Tarotworkshop - Tarotgarten der Niki de Saint Phalle Pitigliano - Sovana Heiße Schwefelquellen von Saturnia

Mehr

Offener künstlerischer Wettbewerb zur Neugestaltung der Chorfenster

Offener künstlerischer Wettbewerb zur Neugestaltung der Chorfenster Offener Wettbewerb Chorfenster Offener künstlerischer Wettbewerb zur Neugestaltung der Chorfenster Dorfstrstraße 14624 Dallgow-Döberitz Ortsteil Rohrbeck Offener Wettbewerb Chorfenster Inhalt 1. Kunstgeschichtlicher

Mehr

Neue. gestaltung, energetische. fondation kybernetik. Spitalkirche Mannheim

Neue. gestaltung, energetische. fondation kybernetik. Spitalkirche Mannheim Neue Innenraum gestaltung, energetische Sanierung der Spitalkirche Mannheim fondation kybernetik. Spitalkirche Mannheim FONDATION KYBERNETIK. SPITALKIRCHE MANNHEIM 2 Neue Innenraumgestaltung und energetische

Mehr

B a s l e r M ü n s t e r Ein kleiner spielerischer Rundgang durchs Basler Münster

B a s l e r M ü n s t e r Ein kleiner spielerischer Rundgang durchs Basler Münster B a s l e r M ü n s t e r Ein kleiner spielerischer Rundgang durchs Basler Münster Das Lösungswort oder der Lösungsbuchstabe von jeder Nummer wird auf der hintersten Seite ins Kreuzworträtsel eingetragen.

Mehr

Geschichte der Baukonstruklion und Bautechnik Band 1: Antike bis Renaissance

Geschichte der Baukonstruklion und Bautechnik Band 1: Antike bis Renaissance Geschichte der Baukonstruklion und Bautechnik Band 1: Antike bis Renaissance Prof. Dr.-Ing. habil. Miron Mislin 2., neubearbeitete und erweiterte Auflage 1997 Werner Verlag Vorwort Einleitung V XIII I

Mehr

Regierungsbezirk Schwaben Donau-Ries Fünfstetten

Regierungsbezirk Schwaben Donau-Ries Fünfstetten D-7-79-148-10 D-7-79-148-16 D-7-79-148-11 D-7-79-148-2 D-7-79-148-15 D-7-79-148-3 D-7-79-148-4 Baudenkmäler Auf der Röth. Feldkapelle, rechteckiges Gehäuse mit geschweiftem Volutengiebel aus Werkstein

Mehr

Vorlesung Baugeschichte WS 2013/14: Baugeschichte des 19., 20. und 21. Jh.s : Freiwilliger Selbsttest

Vorlesung Baugeschichte WS 2013/14: Baugeschichte des 19., 20. und 21. Jh.s : Freiwilliger Selbsttest So geht s: Es folgen 25 Fragen aus allen Vorlesungen. Jede Frage hat eine Nummer. Teils gibt es eine Antwort, teils mehrere. Für jede richtige Antwort gibt es einen Punkt. Insgesamt könnten so ###### Punkte

Mehr

Zeitz und Naumburg. 1.Bericht zur Exkursion nach

Zeitz und Naumburg. 1.Bericht zur Exkursion nach 1.Bericht zur Exkursion nach Zeitz und Naumburg Am 02.November 2011 hatte der Verein zur Förderung des Seniorenstudiums der Universität Leipzig erneut zu einer Exkursion eingeladen. Ziel waren die Ausstellungen

Mehr

St. Mauritius in Alt-Saarbrücken. Originale

St. Mauritius in Alt-Saarbrücken. Originale St. Mauritius in Alt-Saarbrücken Originale Hier kann ab der zweiten Broschüre eine Liste der bisherigen Veröffentlichungen stehen Originale Band 1 Die ehemalige katholische Pfarrkirche St. Mauritius in

Mehr

Ein Rundgang durch die Stiftskirche

Ein Rundgang durch die Stiftskirche Ein Rundgang durch die Stiftskirche 1. Orgel 2. Epitaph 3. Fresko "Christophorus" 4. Sakramentshäuschen 5. Schlußstein in der Vierung 6. Steinreliefs 7. Sakramentsnische 8. Schnitzaltar 9. Sakristeialtar

Mehr

Ortsgruppe Gießhübl. Mehrtagesfahrt in die Toskana und Cinque Terre. vom 21. bis Liebe Reisefreunde!

Ortsgruppe Gießhübl. Mehrtagesfahrt in die Toskana und Cinque Terre. vom 21. bis Liebe Reisefreunde! Ortsgruppe Gießhübl Mehrtagesfahrt in die Toskana und Cinque Terre vom 21. bis 26.05.2017 Liebe Reisefreunde! Einen schönen guten Morgen. Im Namen des Pensionistenverbandes wollen wir Euch recht herzlich

Mehr

Evangelische Stadtkirche Diessenhofen

Evangelische Stadtkirche Diessenhofen Evangelische Stadtkirche Diessenhofen Die alte Stadtkirche fügt sich harmonisch in das malerische Bild unseres Rheinstädtchens ein. Zur Geschichte: Eine Kirche zu Diessenhofen ist in der Urkunde vom 27.

Mehr

Das frühe Christentum I Rom und Ravenna

Das frühe Christentum I Rom und Ravenna Das frühe Christentum I Rom und Ravenna Die ersten Kirchen liegen unter der Erde in den Katakomben, in Höhlen und aus dem Stein gehauen. Aus der Gemeinschaft mit den Toten entstehen die Verehrung der Begräbnisplätze

Mehr

Die Romanik. Architektur

Die Romanik. Architektur Die Romanik Die Romanik begann um das Jahr 1000, als Blütezeit gilt das 12. Jahrhundert. Der Begriff wurde erst viel später als Bezeichnung für die Kunst des Hochmittelalters in Westeuropa eingeführt.

Mehr

Brancion. 2. Name Erste Nennung 927 Brancidunum ; möglicherweise von gallisch brigantione aus briga (Gebirge), ebenso wie Briançon.

Brancion. 2. Name Erste Nennung 927 Brancidunum ; möglicherweise von gallisch brigantione aus briga (Gebirge), ebenso wie Briançon. Dép. Saône-et-Loire Brancion -1- Brancion Blick auf Brancion rechts der Donjon, links Kirche Saint Pierre 1. Lage Région Bourgogne, Dép. Saône-et-Loire; Gemeinde Martailly-lès-Brancion. N 6 bzw. A 6 Tournus

Mehr

5.2 Gotik XVII

5.2 Gotik XVII Kultur des Bauens Romanik Kultur des Bauens Türme gab es begleitend zur Apsis und auch im Westen neben dem Eingang. Anfänglich waren die Kirchen mit flachen hölzernen Decken versehen, wie bei St. Michael

Mehr

Unesco Welterbe seit 1978

Unesco Welterbe seit 1978 Uit de Stellingen 50 jaar restauratie kathedraal Antwerpen 11.12.2015 Dom zu Aachen Welterbestätte in kirchlicher Trägerschaft Nutzung als Kirche und Auswirkungen durch Tourismus Unesco Welterbe seit 1978

Mehr

13 Kunststile. die du kennen solltest. Brad Finger. PRESTEL München London New York

13 Kunststile. die du kennen solltest. Brad Finger. PRESTEL München London New York 13 Kunststile die du kennen solltest Brad Finger PRESTEL München London New York Inhalt 4 Romanik Kunst des Glaubens 6 Gotik Ein Stil voller Anmut 10 Renaissance Antike und neues Menschenbild 14 Barock

Mehr

Katholische Beteiligung am Tag des offenen Denkmals, 8. September 2013

Katholische Beteiligung am Tag des offenen Denkmals, 8. September 2013 Katholische Beteiligung am Tag des offenen Denkmals, 8. September 2013 Die Auflistung gibt nur eine kleine Auswahl jener kirchlichen Baudenkmale wieder, die am 8. September 2013 öffentlich zugänglich sind.

Mehr

Inhalt. Vom Sinngehalt christlicher Kirchen. Vorwort 12. Eine Bildbetrachtung zur Einstimmung 15

Inhalt. Vom Sinngehalt christlicher Kirchen. Vorwort 12. Eine Bildbetrachtung zur Einstimmung 15 Inhalt Vorwort 12 Vom Sinngehalt christlicher Kirchen Eine Bildbetrachtung zur Einstimmung 15 Die Kirche -Architektur Gottes auf Erden 16 Die Kirche - Gottes Haus im Schnittpunkt zwischen Himmel und Erde

Mehr

Wien, Dom St. Stephan

Wien, Dom St. Stephan Wien, Dom St. Stephan Impressum Dom St. Stephan, Wien ABBILDUNGSHINWEIS Fotos: Titel, wikipedia; Andrew Bossi; Rückseite, fotolia; theyok Fotos: S. 3, wikipedia; Georges Jansoone THEOD. MAHR SÖHNE GMBH

Mehr

Abb. 57. Trier, Dom, Doppelturmfront mit Westchor, erbaut anstelle des Langhauses der Konstantinischen Nordkirche, Südturm um 1520

Abb. 57. Trier, Dom, Doppelturmfront mit Westchor, erbaut anstelle des Langhauses der Konstantinischen Nordkirche, Südturm um 1520 Abb. 57. Trier, Dom, Doppelturmfront mit Westchor, erbaut 1040-1075 anstelle des Langhauses der Konstantinischen Nordkirche, Südturm um 1520 aufgestockt. 61 Die Doppelkirchenanlage Dom St. Peter und Liebfrauen

Mehr

2. Tag (Vormittag), Samstag,

2. Tag (Vormittag), Samstag, 2. Tag (Vormittag), Samstag, 04.08.07 Ab 10.00 Uhr gings mit dem Fahrrad wieder über die Deutzer Brücke in die Stadt. Schon von weitem grüßte der Dom wieder herüber und zog uns in seinen Bann. Noch gestern

Mehr

Baugeschichte Übersicht. Neuzeit. Antike. Mittelalter. Moderne. (1700 v. Chr n. Chr.) ( ) (ab 1800) ( )

Baugeschichte Übersicht. Neuzeit. Antike. Mittelalter. Moderne. (1700 v. Chr n. Chr.) ( ) (ab 1800) ( ) Baugeschichte Übersicht Pyramiden in Ägypten (seit 2700 v. Chr. ) Kretische Kultur (ab 1700 v. Chr.) Mykenische Kultur ( ab 1400 v. Chr.) Griechische Früh- (750-1000) Hoch- (1000-1250) Spät- (1250-1500)

Mehr

M 75/9 Fritz Geiges ( ) Glasnegative

M 75/9 Fritz Geiges ( ) Glasnegative M 75/9 Fritz Geiges (1853-1935) Glasnegative Nachfolgend finden Sie die Verzeichnung von 5220 Glasnegativen aus dem Nachlass des Freiburger Künstlers Fritz Geiges. Dieser Negativbestand wurde dem Stadtarchiv

Mehr

Ich wünsche euch nun sehr viel Freude! Martina Langel

Ich wünsche euch nun sehr viel Freude! Martina Langel LIEBE 01 KINDER! Herzlich willkommen im Kölner Dom! Mit diesem Heft, das ihr nun in euren Händen haltet, möchte ich euch helfen, den Kölner Dom und den Domschatz kennen zu lernen. Ein Bild der Grundfläche

Mehr

Gotische Kunst. Victoria Charles und Klaus H. Carl

Gotische Kunst. Victoria Charles und Klaus H. Carl Gotische Kunst Victoria Charles und Klaus H. Carl Autoren: Victoria Charles und Klaus H. Carl Layout: Baseline Co Ltd 33 Ter - 33 Bis Mac Dinh Chi St., Star Building, 6th Floor District 1, Ho Chi Minh

Mehr

Kirchen entdecken im Tecklenburger Land. Katholische Kirche St. Anna Hörstel- Dreierwalde

Kirchen entdecken im Tecklenburger Land. Katholische Kirche St. Anna Hörstel- Dreierwalde Kirchen entdecken im Tecklenburger Land Katholische Kirche St. Anna Hörstel- Dreierwalde 1 Die Kirche entstand in drei großen Bauphasen. Um 1509 existierten nur der polygonale Chor (5/8), das erste Joch

Mehr

Einführung in die europäische Architekturgeschichte

Einführung in die europäische Architekturgeschichte P. Kurmann Einführung in die europäische Architekturgeschichte Liste der ausgewählten Baudenkmäler nach Sitzungen 1. S e m e s t e r 1. Sitzung - Rom, Sa. Sabina, erbaut unter Petrus von Illyrien 425-432.

Mehr

Umgestaltung geschah in den Jahren 1856 bis 1867 durch Friedrich August Stüler (Berlin) und Bartholomäus

Umgestaltung geschah in den Jahren 1856 bis 1867 durch Friedrich August Stüler (Berlin) und Bartholomäus Herzlich willkommen in unserer Kirche Sankt Bartholomaei zu Demmin. Sie gehört zu den großen Stadtkirchen im vorpommerschen Raum. Der Name der Kirche geht zurück auf den Jünger Jesu Bartholomaeus, im Neuen

Mehr

Pfarrkirche zu St. Anna in Pill. Lage der Kirche : Die Pfarrkirche steht im Ortszentrum von Pill neben der Bundestrasse.

Pfarrkirche zu St. Anna in Pill. Lage der Kirche : Die Pfarrkirche steht im Ortszentrum von Pill neben der Bundestrasse. Pfarrkirche zu St. Anna in Pill Lage der Kirche : Die Pfarrkirche steht im Ortszentrum von Pill neben der Bundestrasse. Bau der Kirche und Errichtung der Kuratie: Im Jahre 1514 wurde der Bevölkerung von

Mehr

Gesamteindruck: Himmelsburg, gedrungen-wuchtige, festungsartige Bauweise aus Bruch-, Feldsteinen oder behauenen Quadern.

Gesamteindruck: Himmelsburg, gedrungen-wuchtige, festungsartige Bauweise aus Bruch-, Feldsteinen oder behauenen Quadern. Kirchenbaustile 1 Romanik (ca. 1000-1250 n. Chr.) - Einfacher Rechteckbau oder dreischiffige Basilika (hohes Mittelschiff, halbhohe Seitenschiffe) - Halbrunder, gewölbter Altarraum (Apsis) - Unterkirche

Mehr

08. Vorlesung 03.12.2003

08. Vorlesung 03.12.2003 ARCHITEKTUTGESCHICHTE TEIL 1 08. Vorlesung 03.12.2003 Religionen Griechisches, Hellenistisches und Persisches etc. fand bei dem Römern Platz, solange der Herrscher verehrt oder vergöttert wurde. Für Imperatoren

Mehr

BACHELOR-Studiengang Pflichtmodul Theorie, Geschichte und Soziologie der Architektur

BACHELOR-Studiengang Pflichtmodul Theorie, Geschichte und Soziologie der Architektur Wo sind Sie hier? Kontinuität und Wandel BACHELOR-Studiengang Pflichtmodul Theorie, Geschichte und Soziologie der Architektur Im WS 2009/10 VL Baugeschichte I (2SWS), Architekturtheorie (2 SWS), Architektursoziologie

Mehr

(2/15) 350 Jahre St.-Antonius-Kirche in Leverkusen-Wiesdorf

(2/15) 350 Jahre St.-Antonius-Kirche in Leverkusen-Wiesdorf (2/15) 350 Jahre St.-Antonius-Kirche in Leverkusen-Wiesdorf Weihnachten 1664 wurde in der St.-Antonius-Kirche in Leverkusen-Wiesdorf nach deren Fertigstellung die erste Messe gefeiert. Der Bau der Kirche

Mehr

Research Collection. Friedrich Bluntschli Other Publication. ETH Library. Author(s): Bluntschli, Alfred Friedrich. Publication Date: 1989

Research Collection. Friedrich Bluntschli Other Publication. ETH Library. Author(s): Bluntschli, Alfred Friedrich. Publication Date: 1989 Research Collection Other Publication Friedrich Bluntschli 1842-1930 Author(s): Bluntschli, Alfred Friedrich Publication Date: 1989 Permanent Link: https://doi.org/10.3929/ethz-a-000501923 Rights / License:

Mehr

Gebäudeentwurf Staatsanwaltschaft (Schulz & Schulz, Leipzig) zum Bebauungsplan Karl Schefold-Straße 1

Gebäudeentwurf Staatsanwaltschaft (Schulz & Schulz, Leipzig) zum Bebauungsplan Karl Schefold-Straße 1 Lageplan (o. M.) Anlage 6.1 GD 079/13 1 Visualisierung Staatsanwaltschaft mit Platz und Erweiterung Anlage 6.2 GD 079/13 2 Modellfoto Blickrichtung von Ost nach West Anlage 6.3 GD 079/13 3 Modellfoto Blickrichtung

Mehr

Inhalt. Natur - Geschichte - Lebenskultur. Reiserouten durch Burgund

Inhalt. Natur - Geschichte - Lebenskultur. Reiserouten durch Burgund Inhalt Natur - Geschichte - Lebenskultur Geographie Die Landschaften Burgunds Flora und Fauna Bevölkerung Epochen der Geschichte Vor- und Frühgeschichte Die Antike Die Zeit der Völkerwanderung Das Mittelalter

Mehr

Der Heilige Stuhl BENEDIKT XVI. GENERALAUDIENZ. Mittwoch, 18. November 2009

Der Heilige Stuhl BENEDIKT XVI. GENERALAUDIENZ. Mittwoch, 18. November 2009 Der Heilige Stuhl BENEDIKT XVI. GENERALAUDIENZ Mittwoch, 18. November 2009 Die Kathedrale von der romanischen bis zur gotischen Architektur, der theologische Hintergrund Liebe Brüder und Schwestern! In

Mehr