ESPA ASSET ALLOCATION

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ESPA ASSET ALLOCATION"

Transkript

1 OHNE FREMDWÄHRUNG 3. QUARTAL JULI Aufteilung Anleihen ohne (max. 5 %) Fremdwährung Die Asset Allocation (= optimierte Vermögensaufteilung) im Bereich Anleihen ohne Fremdwährung wird quartalsweise veröffentlicht. Anpassungen im Portfolio werden bei Bedarf auch monatlich vorgenommen. Die Umsetzung dieser Empfehlung erfolgt im ESPA SELECT BOND. Dies ist ein Anleihen-Dachfonds, der in ESPA Anleihenfonds investiert. Schwerpunkt ist die Veranlagung in und staatsnahen Titeln mit guter bis mittlerer Bonität, beigemischt werden Hypotheken-, Unternehmens und Emerging Markets Anleihen. Asset Allocation - Renten ohne Fremdwährung Anpassungen i.d.r. monatlich Emerging Markets Anleihen Konvergenzanleihen Hypothekenanleihen Unternehmensanleihen Umsetzung im Portfolio OHNE Fremdwährungsbeimischung Q3 +/ - Q2 FONDS 71% +8% ESPA BOND COMBIRENT / BOND EURO-RENT 10% ESPA BOND EURO-CORPORATE, ESPA BOND USA-CORPORATE 7% ESPA BOND MORTGAGE 8% ESPA BOND DANUBIA 0% -8% ESPA BOND EUROPE-HIGH YIELD, ESPA BOND USA-HIGH YIELD 4% ESPA BOND EMERGING MARKETS Kennzahlen Rendite 4,73% Kupon 4,37% Modified Duration 4,75% Anmerkung: Die Empfehlung OHNE Fremdwährung beinhaltet bis zu 5 % Fremdwährungsanteil. Dieser wird zur Zeit durch den ESPA BOND DANUBIA (EURO-Konvergenzanleihen, FW-Anteil ca. 2/3) abgedeckt. Dieser FW-Anteil hat nur sehr geringen Einfluss auf den Gesamtertrag des Portfolios.

2 OHNE FREMDWÄHRUNG Änderung der Strategie gegenüber 2. Quartal 2004 Verkauf der HIGH YIELDS - Aufbau im staatsnahen Bereich Erklärung für Umschichtungen Gegenüber dem 2. Quartal gab es nur eine Änderung, den vollständigen Abbau der High Yield Position. Diese Veränderung wurde bereits in 2 Stufen im April und Mai umgesetzt und ergab sich aus dem gesunkenen Renditeniveau dieser Anlageklasse. Die Attraktivität von High Yields resultiert nicht aus dem absoluten Renditeniveau sondern aus dem Renditevorsprung gegenüber (= Spread) Renditeaufschlag Renditeaufschlag gegenüber gegenüber US- US Jahre Jahre Quelle: Yieldbook, Citigroup Indizes Quelle: Yieldbook, Citigroup Indizes Erstmalige Erstmalige Aufnahme Aufnahme Jänner Jänner2003 in in die die ESPA ESPA --Asset AssetAllocation Allocation September September Aufstockung Aufstockung Erwartete Range Gewinnmitnahmen April April und und Mai Mai Quelle:, Graphik: Spread (Renditeunterschied) High Yields zu US- in Basispunkten (bps) Die Reduktion erfolgte aus taktischen Gründen, da das aktuelle Spreadniveau (ca bps = 4 % höher als ) historisch gesehen relativ niedrig ist. Wir sind der Meinung, dass das Segment High Yield langfristig strategisch beigemischt werden sollte und werden auch bei attraktiveren Renditen diese Anlageklasse wieder entsprechend gewichten. Aktuell sehen wird bei den High Yields eine Handelsspanne beim Spread von 350 bis 550 bps (bps = Basispunkte, 1 bps = 1/100 Prozent).

3 MIT FREMDWÄHRUNG 3. QUARTAL JULI Aufteilung Anleihen mit Fremdwährung Die Asset Allocation (= optimierte Vermögensaufteilung) im Bereich Anleihen mit Fremdwährung wird quartalsweise veröffentlicht. Anpassungen im Portfolio werden bei Bedarf auch monatlich vorgenommen. Die Umsetzung dieser Empfehlung erfolgt im ESPA PORTFOLIO BOND. Dieser Fonds investiert schwerpunktmäßig in EURO-Anleihen bester Bonität (ca. 2/3), beigemischt werden Hypothekenanleihen und Unternehmensanleihen. Bis zu 1/3 des Fondsvermögens wird in Fremdwährungen angelegt. Asset Allocation - Renten mit Fremdwährung FW Anteil bis 33 %, Anpassung i.d.r. monatlich Hypotkenanleihen Unternehmensanleihen Supranationale Emittenten Umsetzung im Portfolio MIT Fremdwährungsbeimischung Q3 +/ - Q2 FONDS 30% ESPA BOND COMBIRENT, ESPA BOND EURO-RENT 29% +3% ESPA BOND EUROPE 7% ESPA BOND MORTGAGE 17% ESPA BOND DOLLAR, ESPA BOND DOLLAR-CORPORATE 5% +5% ESPA BOND YEN 8% ESPA BOND DANUBIA 0% -8% ESPA BOND EUROPE-HIGH YIELD, ESPA BOND USA-HIGH YIELD 4% ESPA BOND EMERGING MARKETS Kennzahlen Rendite 4,82% Kupon 4,47% Modified Duration 4,90%

4 MIT FREMDWÄHRUNG Änderung der Strategie gegenüber 2. Quartal 2004 Verkauf der HIGH YIELDS - Aufbau im staatsnahen Bereich mit Fremdwährungen Erklärung für Umschichtungen Gleichlaufend mit der EURO Empfehlung wurden auch in der internationalen Empfehlung die High Yields aus den genannten Gründen verkauft und in staatsnahe Papiere MIT FREMDWÄHRUNG investiert. Im laufenden Jahr stehen Fremdwährungen wieder vermehrt in der Gunst der Anleger. Dies wird auch ganz deutlich in der bisherigen Entwicklung der internationalen Anlagewährungen gegenüber dem EURO deutlich. Total Total Returns Returns internationaler internationaler Währungen Währungen ( ( ) ) -0,90-0,90 SEK SEK CAD CAD 0,24 0,24 Quelle: CZK CZK CHF CHF 1,71 1,71 2,18 2,18 Die Graphik zeigt die Veränderung ausgewählter Fremdwährungen gegenüber dem EURO im ersten Halbjahr 2004 JPY JPY 2,69 2,69 PLN PLN HUF HUF USD USD 3,64 3,64 3,87 3,87 4,08 4,08 GBP GBP 5,26 5,26-2,00-1,00 0,00 1,00 2,00 3,00 4,00 5,00 6,00-2,00-1,00 0,00 1,00 2,00 3,00 4,00 5,00 6,00 In den letzten 3 Jahren hatten wir immer wieder darauf hingewiesen, dass Anleiheninvestoren im EURO Raum gut aufgehoben sind. Darüber hinaus empfehlen wir jetzt erstmals wieder einen Aufbau von Positionen mit Fremdwährung. Wir erwarten uns in den nächsten 3 bis 5 Jahren einen festeren JPY, daher auch die Gewichtung des ESPA BOND YEN mit 5 % im Portfolio. Mögliche festere Notierungen sind mittelfristig auch im USD bzw. in den Ostwährungen vorstellbar. Die beiden Fonds: ESPA PORTFOLIO BOND (bis zu 33 % internationale Fremdwährungen) und ESPA BOND EUROPE (bis zu 30 % europäische Fremdwährungen) bieten sich jetzt wieder verstärkt zur Diversifikation von Portfolios an.

5 E MPFEHLUNG AKTIEN WELTWEITE AUFTEILUNG 3. QUARTAL JULI Aufteilung Aktien weltweit Die Asset Allocation (= optimierte Vermögensaufteilung) im Bereich Aktien wird quartalsweise veröffentlicht. Anpassungen im Portfolio werden bei Bedarf auch monatlich vorgenommen. Die Umsetzung dieser Empfehlung erfolgt im ESPA SELECT STOCK. In diesem Aktien-Dachfonds werden die Einzelfonds nach Anlageregionen ausgewählt. Ziel der Asset Allocation ist es, einen höheren Ertrag als der Weltaktienindex MSCI World zu erzielen. Asset Allocation - Aktien weltweit Anpassung i.d.r. monatlich JAPAN EURO Konvergenz EUROPA NORDAMERIKA Aktien weltweit - Umsetzung im Portfolio Region MSCI World ESPA Abweichung Nordamerika 57,68% 46,46% -11,22% Europa Ex UK 18,49% 28,49% 10,00% UK 10,55% 6,90% -3,65% Japan 10,15% 15,15% 5,00% Pacific ex Japan 3,13% 0,00% -3,13% Osteuropa (inkl. Türkei) 0,00% 3,00% 3,00% Lateinamerika 0,00% 0,00% 0,00% Emerging Markets Asien 0,00% 0,00% 0,00% Aktien weltweit - Umsetzung mit ESPA Aktienfonds ESPA Fonds Gewichtung BEST OF AMERICA / STOCK AMERICA 46,00% BEST OF EUROPE / STOCK EUROPE 36,00% BEST OF JAPAN / STOCK JAPAN 15,00% STOCK EUROPE-EMERGING / STOCK ISTANBUL 3,00% BEST OF EMERGING MARKETS 0,00%

6 E MPFEHLUNG AKTIEN WELTWEITE AUFTEILUNG Strategie 3. Quartal 2004 Reduktion der Emerging Markets (gegenüber 2. Quartal 2004) Erklärung Strategie 3. Quartal 2004 Emerging Markets Gegenüber unserer Empfehlung für das 2. Quartal wurde bereits im Mai die Position der Emerging Markets vollständig abgebaut. Hier sahen wir ein deutliches Korrekturpotential und haben Gewinne mitgenommen. Ausgenommen davon sind die EM Osteuropa, die wir als strategische Position und damit langfristig sehen. Hier ist zur Zeit eine Konsolidierung festzustellen. Da wir der Meinung sind, dass Emerging Markets langfristig in einem ausgewogenen Portfolio gewichtet sein sollten, wird die Position bei günstigen Einstiegsbedingungen wieder aufgebaut. Nordamerika vs. Europa Die Region Nordamerika ist gegenüber dem MSCI World in der Strategie der schon längere Zeit untergewichtet. Aufgrund günstigerer Bewertungen der Aktien bevorzugen wir hier zur Zeit Europa ex UK. Japan Ebenfalls seit einigen Quartalen haben wir Japan gegenüber MSCI World deutlich übergewichtet. Hier scheinen sich die optimistischen Konjunkturerwartungen zu bestätigen und nach dem Export springt nun auch die Binnennachfrage an. Gleichzeitig hat auch der JPY Aufwertungspotential. Einflussfaktoren für die weitere Entwicklung des japanischen Aktienmarktes bleiben weiterhin die teilweise ungelösten strukturellen Probleme in der japanischen Wirtschaft sowie die Wirtschaftspolitik Chinas. Aktien gesamt In der Aktien Asset Allocation sind wir derzeit voll investiert. Der Markt konsolidiert seit einigen Wochen in einer Seitwärtsbewegung. Für 2004 wird ein dynamisches Gewinnwachstum der Unternehmen erwartet, was die Kurse der Aktien tendenziell unterstützen sollte. Das Jahr 2003 war von liquiditätsgetriebenen Aktienanstiegen geprägt, die Aktienkurse sollten in der nächsten Phase von Fundamentalen Aspekten (Unternehmensgewinnen) beeinflusst werden. Wichtige Ereignisse im 2. Halbjahr 2004 sind die US-Wahlen im Herbst sowie die bereits eingeleiteten und noch anstehenden Zinserhöhungen in den USA. Die Experten der ERSTE -SPARINVEST sehen das Umfeld für Aktien in den nächsten 12 Monaten durchaus optimistisch und billigen den Aktienmärkten für diesen Zeitraum ein Potential von 7 % - 8,5 % zu.

7 Z USAMMENFASSUNG Die Umsetzung der Asset Allocation der erfolgt in folgenden Fonds: AA Renten ohne Fremdwährung: AA Renten mit Fremdwährung: ESPA SELECT BOND ESPA PORTFOLIO BOND AA Aktien: AA Gemischte Fonds: ESPA SELECT STOCK ESPA PORTFOLIO MED ESPA PORTFOLIO MIX ESPA SELECT MED ESPA SELECT INVEST Die besten 10% einer Kategorie auf 3 Jahre Die besten 30% einer Kategorie auf 3 Jahre Quelle: Standard & Poor s, Micropal Disclaimer Disclaimer: Diese Unterlage dient internen Zwecken. Keinesfalls sollen daraus irgendwelche Kauf - oder Verkaufsempfehlungen abgeleitet werden. Diese Präsentation ist ausschließlich für Ihren persönlichen Gebrauch und rein zu Informationszwecken erstellt worden. Jede Form der Kenntnisnahme, Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Weitergabe des Inhalts durch nicht vorgesehene Adressaten ist unzulässig. Die Präsentation wurde nicht mit der Absicht erarbeitet, einen rechtlichen oder steuerlichen Rat zu geben. Wir haften nicht für die Vollständigkeit, die Zuverlässigkeit und die Genauigkeit des Materials, wie aller sonstigen Informationen, die dem Empfänger schriftlich, mündlich oder in sonstiger Weise übermittelt oder zugänglich gemacht werden. Die Richtigkeit der Daten, die aufgrund veröffentlichter Informationen in dieser Präsentation enthalten sind, wurde vorausgesetzt, aber nicht unabhängig überprüft. Der Inhalt dieser Präsentation ist nicht rechtsverbindlich, es sei denn, sie oder Teile davon werden schriftlich entsprechend bestätigt. Aussagen gegenüber dem Adressaten unterliegen den Regelungen des ggf. zugrundeliegenden Angebots bzw. Vertrages. Die in der Vergangenheit erzielte Performance lässt keine Prognosen auf zukünftige Erträge zu. Es kann nicht zugesichert werden, dass ein Portfolio die dargestellten Gewinne oder Verluste erzielen oder dass ein Portfolio denselben Grad an Genauigkeit früherer Projektionen erreichen wird. Im Gegensatz zu einer wirklichen Wertentwicklung beruhen Simulationen nicht auf tatsächlichen Transaktionen - es kommt Ihnen somit nur eine begrenzte Aussagekraft zu. Da Geschäfte nicht wirklich abgeschlossen werden, kann es nur zu einer unzureichenden Berücksichtigung des Einflusses bestimmter Marktfaktoren, wie etwa fehlender Liquidität kommen. Verantwortlich für den Inhalt Ansprechpartner für Informationen: (Abt. Sales) KAG 1010 Wien Habsburgergasse 1 a

Der Fonds mit der Beimischung von internationalen Anleihen

Der Fonds mit der Beimischung von internationalen Anleihen ERSTE-SPARINVEST Juli 2004 K OMMENTAR SPEZIAL S & P 5 * = Die besten 10 % einer Kategorie auf 3 Jahre Quelle: Standard & Poor s, Der Fonds mit der Beimischung von internationalen Anleihen Sie möchten:

Mehr

Ein kurzer Blick auf den DAX

Ein kurzer Blick auf den DAX Ein kurzer Blick auf den DAX Hans-Jörg Naumer Global Head of Capital Markets & Thematic Research Februar 2015 Nur für Vertriebspartner und professionelle Investoren Understand. Act. Gute Zeiten, schlechte

Mehr

ESPA STOCK EUROPE-PROPERTY

ESPA STOCK EUROPE-PROPERTY _ ESPA KOMMENTAR SPEZIAL Portfolio-Diversifikation Okt. 2003 ESPA STOCK EUROPE-PROPERTY Nach den dramatischen Kurseinbrüchen an den Aktienmärkten von März 2000 bis März 2003 und dem darauf folgenden ebenso

Mehr

Allianz Investmentbank AG

Allianz Investmentbank AG Allianz Investmentbank AG infourmativ Roadshow April 2013 1 Portfolio Health Check Der Gesundheitscheck für Ihr Portfolio! / Seite 2 Finanzielle Repression Historisch niedrige Zinsen Anstieg der Volatilitäten

Mehr

Finanzen uro FundAwards Auszeichnungen von AllianzGI-Fonds. Januar 2010

Finanzen uro FundAwards Auszeichnungen von AllianzGI-Fonds. Januar 2010 Finanzen uro FundAwards Auszeichnungen von AllianzGI-Fonds Januar 2010 Finanzen uro FundAwards 2010 Am Mittwoch, 20. Januar 2010 wurden die Finanzen uro FundAwards in der Zeitschrift uro veröffentlicht

Mehr

ERSTE-SPARINVEST RENTENKOMMENTAR OKTOBER 2005. 24. Oktober 2005. Johann Griener. Seite. Schwerpunkte dieser Ausgabe:

ERSTE-SPARINVEST RENTENKOMMENTAR OKTOBER 2005. 24. Oktober 2005. Johann Griener. Seite. Schwerpunkte dieser Ausgabe: 24. Oktober 2005 ERSTE-SPARINVEST RENTENKOMMENTAR OKTOBER 2005 Schwerpunkte dieser Ausgabe: Zinsentwicklung a n- hand von Beispielen Der richtige Einstiegszeitpunkt Seite 2 5 Empfehlung 10 Disclaimer 11

Mehr

Vermögensverwaltung Newsletter

Vermögensverwaltung Newsletter Sonderinformation BREXIT Stand 24. Seite 1 Keep calm and carry on! Großbritannien verlässt die Europäische Union Die gestrige Volksabstimmung in Großbritannien überraschte mit einer knappen Mehrheit für

Mehr

ERSTE-SPARINVEST RENTENKOMMENTAR OKTOBER 2004. 19. Okt. 2004. Mag. Johann Griener. Seite. Schwerpunkte dieser Ausgabe: Zinsmärkte Rückblick 2004

ERSTE-SPARINVEST RENTENKOMMENTAR OKTOBER 2004. 19. Okt. 2004. Mag. Johann Griener. Seite. Schwerpunkte dieser Ausgabe: Zinsmärkte Rückblick 2004 19. Okt. 2004 ERSTE-SPARINVEST RENTENKOMMENTAR OKTOBER 2004 Schwerpunkte dieser Ausgabe: Zinsmärkte Rückblick 2004 Das Umfeld für Staatsanleihen Seite 2 5 Empfehlung 7 Disclaimer 12 1 Was hat sich an den

Mehr

BEST OF EMERGING MARKETS

BEST OF EMERGING MARKETS ERSTE-SPARINVEST - AKTIEN-DACHFONDS BEST OF EMERGING MARKETS Miteigentumsfonds in Fondsanteilscheinen Halbjahresbericht 2002 BEST OF EMERGING MARKETS Inhalt Allgemeine Informationen zur Kapitalanlagegesellschaft...

Mehr

Hier sind Profis gefragt

Hier sind Profis gefragt ERSTE-SPARINVEST K OMMENTAR SPEZIAL ESPA BOND CONVERTIBLE 26. April 2007 K ENNNUMMERN: ISIN (A): AT0000A057B0 ISIN (T): AT0000A057C8 ISIN (C): AT0000A05AM9 ESPA BOND CONVERTIBLE - Wandeln Sie auf den Spuren

Mehr

Top-Fondsgesellschaft 2008. Capital zeichnet Allianz Global Investors aus: Zum dritten Mal in Folge!

Top-Fondsgesellschaft 2008. Capital zeichnet Allianz Global Investors aus: Zum dritten Mal in Folge! Top-Fondsgesellschaft 2008 Capital zeichnet Allianz Global Investors aus: Zum dritten Mal in Folge! Capital: Top-Fondsanbieter für jede Börsenlage In 2008 bereits zum dritten Mal in Folge unter den Besten!

Mehr

ERSTE-SPARINVEST DIE AKTIENMÄRKTE EUROPA MAI 2005. 29. April 2005. Johann Griener. Seite. Schwerpunkte dieser Ausgabe: Aktien - sein oder nicht sein

ERSTE-SPARINVEST DIE AKTIENMÄRKTE EUROPA MAI 2005. 29. April 2005. Johann Griener. Seite. Schwerpunkte dieser Ausgabe: Aktien - sein oder nicht sein 29. April 2005 ERSTE-SPARINVEST DIE AKTIENMÄRKTE EUROPA MAI 2005 Schwerpunkte dieser Ausgabe: Aktien - sein oder nicht sein Fundamentale Aktienbewertung Seite 2 3 Empfehlung 9 Zusammenfassung Disclaimer

Mehr

VORSTELLUNG SPÄNGLER IQAM INVEST. Jänner 2012

VORSTELLUNG SPÄNGLER IQAM INVEST. Jänner 2012 VORSTELLUNG SPÄNGLER IQAM INVEST Jänner 2012 SPÄNGLER IQAM INVEST Spängler IQAM Invest ist die gemeinsame Dachmarke der Carl Spängler Kapitalanlagegesellschaft und des Instituts für Quantitatives Asset

Mehr

ESPA CASH EMERGING-MARKETS

ESPA CASH EMERGING-MARKETS ERSTE-SPARINVEST K OMMENTAR SPEZIAL ESPA CASH EMERGING-MARKETS Nov. 2005 K ENNNUMMERN: ISIN (A): AT0000500921 ISIN (T): AT0000500939 ISIN (C): AT0000500962 ESPA CASH EMERGING-MARKETS Deutlich mehr Zinsen

Mehr

ÖSTERREICHISCHER FONDSPREIS 2011 Anleihenfonds

ÖSTERREICHISCHER FONDSPREIS 2011 Anleihenfonds ÖSTERREICHISCHER FONDSPREIS 2011 Anleihenfonds Anleihen global, gemischt, 36 Monate, EUR, Investment Grade, ausgewogen (obere Volatilitätshälfte*) 44 Fonds Anleihen global, gemischt, 36 Monate, EUR, Investment

Mehr

Family-Report. Kundennummer. Zürich, 23. Februar 2010 EUR. Referenzwährung: Verwaltungsart: Anlagestrategie: konservativ.

Family-Report. Kundennummer. Zürich, 23. Februar 2010 EUR. Referenzwährung: Verwaltungsart: Anlagestrategie: konservativ. Verwaltungsart: Mandat Referenzwährung: EUR Anlagestrategie: konservativ Geschätzter Kunde Als Beilage erhalten Sie Ihre Vermögensaufstellung per 31.12.2009 mit folgendem Inhalt: - Konsolidierte Gesamtübersicht

Mehr

Emerging Markets Unternehmensanleihen

Emerging Markets Unternehmensanleihen Emerging Markets Unternehmensanleihen Vom Nischenprodukt zum Mainstream September 2013 Client logo positioning Aktuelle Überlegungen EM-Unternehmensanleihen - von lokaler zu globaler Finanzierung Fakt:

Mehr

Finance & Ethics Research Anleihenreport:

Finance & Ethics Research Anleihenreport: Finance & Ethics Research Anleihenreport: Performanceentwicklung Gesamtmarkt nach Kategorien 26 Kategorien 26 26,% 24,% 2 2 1 16,% 14,% 1 1 6,% 4,% Immo bilienfonds Aktienfonds M ischfonds Geldmarktfonds

Mehr

ERSTE-SPARINVEST Rentenkommentar vom 11. November 2003

ERSTE-SPARINVEST Rentenkommentar vom 11. November 2003 _ ESPA ANLEIHENKOMMENTAR NOVEMBER 2003 Wenn es um die Veranlagung in Anleihen geht, dann wird häufig vom Bund Future gesprochen, und um wie viel dieser gefallen oder gestiegen ist. In den Bund Future,

Mehr

ESPA BEST OF EMERGING-MARKETS

ESPA BEST OF EMERGING-MARKETS ERSTE-SPARINVEST - AKTIEN-DACHFONDS ESPA BEST OF EMERGING-MARKETS Miteigentumsfonds in Fondsanteilscheinen Halbjahresbericht 2003 ESPA BEST OF EMERGING-MARKETS Inhalt Allgemeine Informationen zur Kapitalanlagegesellschaft...

Mehr

Seitwärtstrend wahrscheinlich

Seitwärtstrend wahrscheinlich portfolios Markteinschätzung DJE Investment Seitwärtstrend wahrscheinlich derzeit keine Gefahr für die anderen Börsenplätze. Von Euphorie kann an der Börse immer noch keine Rede sein. Die Anleger sind

Mehr

AKTUELLE MARKTEINSCHÄTZUNG MÄRZ 2016

AKTUELLE MARKTEINSCHÄTZUNG MÄRZ 2016 AKTUELLE MARKTEINSCHÄTZUNG MÄRZ 2016 Kathrein Privatbank - exklusive Privatbank in einer finanzstarken Bankengruppe. 2014 vom Fachmagazin Euromoney in 7 Kategorien ausgezeichnet, darunter für Best Privatbanking

Mehr

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS)

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies Anlageziel: Angestrebt wird eine Bruttowertentwicklung (vor Abzug der Kosten) von 5 Prozent über dem

Mehr

Bericht des Fondsmanagers

Bericht des Fondsmanagers 34545323455userstring1,1.0 34545323455customerId,ecdd9c60-9225-412e-9a5f-6dd5b69a6486 3478676865245-0000001 34545323455userstring2,2014-04-29ÿ13:34:47.975 34545323455userstring3,InstitutionalSales 34545323455userstring5,

Mehr

TOP-Fonds I Der Stabile Aktuelle Präsentation

TOP-Fonds I Der Stabile Aktuelle Präsentation TOP-Fonds I Der Stabile Aktuelle Präsentation (Entscheidungen des Asset Allocation Beirates vom 17. und 18. Januar, nächste planmäßige Sitzung am 19. und 20. April 2012) Aktien / Anleihen 20% Aktien 80%

Mehr

Anlagetechnische Ergebnisse, Asset Allocation und Marktausblick

Anlagetechnische Ergebnisse, Asset Allocation und Marktausblick Schweizer Pensionskassen 2010 Anlagetechnische Ergebnisse, Asset Allocation und Marktausblick Peter Bänziger Leiter Asset Management / CIO Swisscanto Gruppe 1 Teilnehmer 278 Autonome und teilautonome Vorsorgeeinrichtungen

Mehr

ESPA RISING MARKETS FONDS. Heinz Bednar, Vorsitzender der Geschäftsführung

ESPA RISING MARKETS FONDS. Heinz Bednar, Vorsitzender der Geschäftsführung ESPA RISING MARKETS FONDS Heinz Bednar, Vorsitzender der Geschäftsführung Rising Markets Bond Index (ERMBOX) Die Selektion der Einzeltitel erfolgt in folgenden Schritten: am Kapitalmarkt verfügbare Anleihen

Mehr

Franklin Templeton - Das Unternehmen. For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public

Franklin Templeton - Das Unternehmen. For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public Franklin Templeton - Das Unternehmen For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public Von volatilen Märkten profitieren! Sind die Sorgen der Anleger berechtigt? Erneuter Aktiencrash? Staatsbankrott

Mehr

Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld. Mag. Jürgen LUKASSER Fondsmanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. lukasser@kepler.

Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld. Mag. Jürgen LUKASSER Fondsmanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. lukasser@kepler. Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld Mag. Jürgen LUKASSER Fondsmanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. lukasser@kepler.at Aktuelle Marktfaktoren Seite 2 Investmentprozess: Dynamische

Mehr

Für jeden das richtige Depot

Für jeden das richtige Depot portfolios Fonds-Research Für jeden das richtige Depot Für den Finanzberater ist die richtige Asset Allocation und Fondsauswahl enorm wichtig. Eine gute Wertentwicklung des angelegten Kapitals spricht

Mehr

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Portfolio Invest Swisscanto Portfolio Invest einfach und professionell Das Leben in vollen Zügen geniessen und sich nicht

Mehr

Mai 2010. StarCapital. StarPlus Allocator. Globale Trends aufspüren und nutzen. www.starcapital.de 1

Mai 2010. StarCapital. StarPlus Allocator. Globale Trends aufspüren und nutzen. www.starcapital.de 1 StarCapital StarPlus Allocator Globale Trends aufspüren und nutzen www.starcapital.de 1 Profiteure selbst in tiefen Rezessionen Performance unterschiedlicher Asset-Klassen Mai 2010 Alle Angaben in EUR

Mehr

Finanzmarktperspektiven 2015

Finanzmarktperspektiven 2015 Finanzmarktperspektiven 2015 Anlagepolitische Konklusionen Giovanni Miccoli Unabhängig, umfassend, unternehmerisch. Und eine Spur persönlicher. Anlagepolitisches Fazit vom November 2013 Wir bevorzugen

Mehr

ERSTE-SPARINVEST - AKTIEN-DACHFONDS ESPA BEST OF WORLD. Miteigentumsfonds in Fondsanteilscheinen. bis 31.10.2002: BEST OF WORLD

ERSTE-SPARINVEST - AKTIEN-DACHFONDS ESPA BEST OF WORLD. Miteigentumsfonds in Fondsanteilscheinen. bis 31.10.2002: BEST OF WORLD ERSTE-SPARINVEST - AKTIEN-DACHFONDS ESPA BEST OF WORLD Miteigentumsfonds in Fondsanteilscheinen bis 31.10.2002: BEST OF WORLD Halbjahresbericht 2003 ESPA BEST OF WORLD Inhalt Allgemeine Informationen zur

Mehr

E+S Erfolgs-Invest - Daten per Ende letzter Woche

E+S Erfolgs-Invest - Daten per Ende letzter Woche E+S Erfolgs-Invest - Neue Fondsmanager: ADVISORY Invest GmbH, 1050 Wien, Grüngasse 16/6 Semper Constantia Privatbank AG bleibt Depotbank! E+S Erfolgs-Invest - Daten per Ende letzter Woche Dow Jones Euro

Mehr

Wir informieren Sie!

Wir informieren Sie! Wir informieren Sie! 1. Aktuelles vom Markt 2. Portfolio per 3. Bericht des Fondsmanagers per 4. Vermögensaufstellung per 1 AKTUELLES Mai 2015 Indizes: 13.5.2015 Barclays EuroAgg TR Unhedged EUR: -3,14%

Mehr

PremiumPLUS BONDPLUS: Rückblick Mai 2016* / Ausblick Juni 2016*

PremiumPLUS BONDPLUS: Rückblick Mai 2016* / Ausblick Juni 2016* PremiumPLUS BONDPLUS: Rückblick Mai 2016* / Ausblick Juni 2016* Rückblick Im Mai zeigten sich die internationalen Aktienmärkte gemischt. Die entwickelten Märkte (Europa, USA und Japan) waren zwischen 2

Mehr

Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld

Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld Mag. Rainer Schnabl Geschäftsführer der Raiffeisen KAG Real negativer Zinsertrag bis 2016 wahrscheinlich 6 5 4 3 2 1 0 2004 2005 2006 2007 2008 2009

Mehr

Wir informieren Sie!

Wir informieren Sie! Wir informieren Sie! 1. Aktuelles vom Markt 2. Portfolio per 3. Bericht des Fondsmanagers per 4. Vermögensaufstellung per 1 AKTUELLES August 2015 24.08.2015 20.08.2015 2 Portfolio Strategische Asset Allokation

Mehr

Vermögensverwaltung. Der andere Weg.

Vermögensverwaltung. Der andere Weg. Vermögensverwaltung. Der andere Weg. KEPLER Portfolio Management (KPM) Roland Himmelfreundpointner Leiter Asset Allokation KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. info@kepler.at Wichtige Hinweise

Mehr

KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. Bekanntmachung gemäß 136 Abs. 4 InvFG 2011

KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. Bekanntmachung gemäß 136 Abs. 4 InvFG 2011 22. Dezember 2014: KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. Änderung Prospekt / Wesentliche Anlegerinformationen Kundeninformationsdokument (KID) Der nach den Bestimmungen des 131 InvFG 2011 erstellte

Mehr

Der Referent - Vermögensberater

Der Referent - Vermögensberater Der Referent - Vermögensberater Werner Giesswein, Vermögensberatung verheiratet, 3 Kinder 30jährige Erfahrung als Inhaber und Berater verschiedener Unternehmen Vermögensberater seit 2009 Vorstand und Beirat

Mehr

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Erwarteter Ertrag Convertible Bonds Corporate Bonds (IG) High Yield Bonds Emerging Market Bonds Internationale Staatsanleihen EUR-Government-Bonds

Mehr

Kapitel I Investmentfonds Ein Instrument der Geldanlage Seite. I-1 Aufbruch oder Einbruch? Asset Allocation 2005/2006 von Dr. Heinz-Werner Rapp...

Kapitel I Investmentfonds Ein Instrument der Geldanlage Seite. I-1 Aufbruch oder Einbruch? Asset Allocation 2005/2006 von Dr. Heinz-Werner Rapp... Kapitel I Investmentfonds Ein Instrument der Geldanlage Seite I-1 Aufbruch oder Einbruch? Asset Allocation 2005/2006 von Dr. Heinz-Werner Rapp.......................................................15 I-2

Mehr

D e Ent n w t icklun u g n g de d r Ka K pi p ta t lmä m rkte t - Be B richt h t de d s Fo F n o d n s d ma m na n ge g rs

D e Ent n w t icklun u g n g de d r Ka K pi p ta t lmä m rkte t - Be B richt h t de d s Fo F n o d n s d ma m na n ge g rs Allianz Pensionskasse AG Quartalsbericht 01/2015 VRG 14 / Sub-VG 2 (ehem. VRG 14) Stand 31.03.2015 Die Entwicklung der Kapitalmärkte - Bericht des Fondsmanagers 1. Quartal 2015 Der Start der Anleihekäufe

Mehr

13. DKM-Kapitalmarkt-Forum 26. November 2014. Andreas Brauer, DKM

13. DKM-Kapitalmarkt-Forum 26. November 2014. Andreas Brauer, DKM 13. DKM-Kapitalmarkt-Forum 26. November 2014 Mein Geld soll arbeiten - aber nicht zum Nulltarif! Ist die Aktie das Allheilmittel? Andreas Brauer, DKM Willkommen im Nullzinsumfeld 2 Aktuelle Renditen Anlagesegment

Mehr

Herzlich Willkommen im neuen Kundencenter Private Banking

Herzlich Willkommen im neuen Kundencenter Private Banking Herzlich Willkommen im neuen Kundencenter Private Banking 1 Priv ate Banking in Österreich und CEE Private Banking Entwicklung in Österreich und CEE Mag. Wolfgang Traindl Erste Bank der oesterreichischen

Mehr

Anleihen im Lichte tiefer Zinsen. Anleihen ertragreich investieren

Anleihen im Lichte tiefer Zinsen. Anleihen ertragreich investieren Anleihen im Lichte tiefer Zinsen Anleihen ertragreich investieren Zinsen auf historischen Tiefs Die Kapitalmarktzinsen befinden sich auf einem historisch tiefen Niveau Sind damit Investitionen in Bonds

Mehr

Quartalsbericht 01/2012 VRG 14

Quartalsbericht 01/2012 VRG 14 Allianz Pensionskasse AG Quartalsbericht 01/2012 VRG 14 Stand 31.03.2012 Die Entwicklung der Kapitalmärkte - Bericht des Fondsmanagers 1. Quartal 2012 Die beiden 3-jährigen Refinanzierungstender der EZB

Mehr

DWS Zinseinkommen Update Oliver Eichmann, Fondsmanager. April 2012

DWS Zinseinkommen Update Oliver Eichmann, Fondsmanager. April 2012 Update Oliver Eichmann, Fondsmanager April 2012 *Die DWS / DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle BVI. Stand: Ende Dezember 2011 Anlageziel

Mehr

Bericht des Fondsmanagers

Bericht des Fondsmanagers 34545323455customerId,7a3e535c-2fa3-428b-bdc1-4e991dd0fdda 3478676865245-0000001 34545323455userstring1,1.0 34545323455userstring0,YOUINVESTQuarterly 34545323455userstring2,2014-07-17ÿ10:49:37.285 34545323455userstring3,InstitutionalSales

Mehr

YOU INVEST Webinar Marktausblick 2. Halbjahr 2014 17. Juni 2014

YOU INVEST Webinar Marktausblick 2. Halbjahr 2014 17. Juni 2014 YOU INVEST Webinar Marktausblick 2. Halbjahr 2014 17. Juni 2014 Wir starten pünktlich um 17:30 Uhr. Ihre Telefone sind stumm geschalten. Bitte nutzen Sie für Fragen die Chatfunktion. Wir werden die Fragen

Mehr

StarCapital. StarPlus Allocator. Globale Trends aufspüren und nutzen

StarCapital. StarPlus Allocator. Globale Trends aufspüren und nutzen StarCapital StarPlus Allocator Globale Trends aufspüren und nutzen StarCapital AG Kronberger Str. 45 D-61440 Oberursel Tel. +49 (0)6171-6 94 19-0 Fax -49 www.starcapital.de 1 StarCapital AG Kronberger

Mehr

Mit der richtigen Anlagestrategie zum Erfolg: LLB-Vermögensverwaltung

Mit der richtigen Anlagestrategie zum Erfolg: LLB-Vermögensverwaltung Mit der richtigen Anlagestrategie zum Erfolg: LLB-Vermögensverwaltung Die Strategien für Ihren Erfolg Das Finden der optimalen Anlagestruktur und die Verwaltung eines Vermögens erfordern viel Zeit und

Mehr

Aktuelle ASSET ALLOCATION (Aktien-, Anleihenaufteilung) der TOP-Fonds

Aktuelle ASSET ALLOCATION (Aktien-, Anleihenaufteilung) der TOP-Fonds Aktuelle ASSET ALLOCATION (Aktien-, Anleihenaufteilung) der TOP-Fonds (Entscheidungen des Asset Allocation Beirates vom 27. und 28. August, nächste planmäßige Sitzung am 13. und 14. November 2013) Aktien

Mehr

ADVISOR-REPORT November 2011

ADVISOR-REPORT November 2011 ADVISOR-REPORT November 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitinvestoren! Die Kapitalmärkte waren auch im November von politischen Entscheidungen geprägt. Aktuelle Tagesmeldungen bestimmten die

Mehr

Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld. Mag. Uli KRÄMER Leiter Portfoliomanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. kraemer@kepler.

Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld. Mag. Uli KRÄMER Leiter Portfoliomanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. kraemer@kepler. Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld Mag. Uli KRÄMER Leiter Portfoliomanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. kraemer@kepler.at Marktumfeld - Wachstum positiver Seite 2 Russland China

Mehr

GIPS Composites bei der Basler Kantonalbank 2014

GIPS Composites bei der Basler Kantonalbank 2014 GIPS Composites bei der Basler Kantonalbank 2014 Composite Referenzwährundatum (Benchmark geändert per 01.01.2013) Eröffnung- Kurzbeschreibung der traditionellen Strategien Obligationen CHF 01/1997 Es

Mehr

ERSTE-SPARINVEST Rentenkommentar Spezial vom 30.Juli 2003 ESPA ANLEIHENKOMMENTAR SPEZIAL THEMA: US-MORTGAGES

ERSTE-SPARINVEST Rentenkommentar Spezial vom 30.Juli 2003 ESPA ANLEIHENKOMMENTAR SPEZIAL THEMA: US-MORTGAGES _ ESPA ANLEIHENKOMMENTAR SPEZIAL THEMA: US-MORTGAGES Wenn das Zinsniveau niedrig ist, versuchen Anleiheninvestoren neben Staatspapieren auch neue Assetklassen in ihre Rentenportfolios aufzunehmen. Neben

Mehr

Kapitalmarkt: Herausforderungen 2007

Kapitalmarkt: Herausforderungen 2007 Kapitalmarkt: Herausforderungen 2007 Swisscanto Asset Management AG Thomas Härter, Chief Strategist Bern, 08.01.2007 Inhaltsverzeichnis 1. Konjunkturaussichten 2. Anleihenmärkte und Währungen 3. Aktienmärkte

Mehr

Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ ist fü r

Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ ist fü r Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ Für Wachstum ohne Anleihen-Netz Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen dabei helfen, Ihr Depot

Mehr

PRIVATE BANKING MANAGEMENT PROGRAM-REAL ESTATE

PRIVATE BANKING MANAGEMENT PROGRAM-REAL ESTATE PRIVATE BANKING MANAGEMENT PROGRAM-REAL ESTATE Miteigentumsfonds gemäß 20 InvFG Halbjahresbericht 2008/09 Halbjahresbericht 2008/09 Inhaltsübersicht Allgemeine Informationen zur Kapitalanlagegesellschaft...

Mehr

FondsGuide Deutschland 2008

FondsGuide Deutschland 2008 FondsGuide Deutschland 2008 Kapitel I Investmentfonds Ein Instrument der Geldanlage Seite I-1 Globale Konjunktur und Kapitalmärkte - Aktuelle Lage und Ausblick von Dr. Tobias Schmidt..........................................................15

Mehr

KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. Bekanntmachung

KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. Bekanntmachung 08. Juli 2009: Die Verkaufsprospekte der Fonds AlpenBank Aktienstrategie sowie AlpenBank Anleihenstrategie wurden geändert. Die Änderungen treten per 09. Juli 2009 in Kraft. 03. Juli 2009: Die Verkaufsprospekte

Mehr

Realer Vermögensaufbau in einem Fonds. Fondsprofil zum 30.10.2015

Realer Vermögensaufbau in einem Fonds. Fondsprofil zum 30.10.2015 Meritum Capital - Accumulator Realer Vermögensaufbau in einem Fonds Fondsprofil zum 30.10.2015 Meritum Capital - Accumulator Weltweit in attraktive Anlageklassen investieren Risikominimierung durch globale

Mehr

Bericht Geschäftsleitung 28. AWi Mitstifterversammlung 01. Juni 2012 Hotel Schweizerhof, Bern

Bericht Geschäftsleitung 28. AWi Mitstifterversammlung 01. Juni 2012 Hotel Schweizerhof, Bern Bericht Geschäftsleitung 28. AWi Mitstifterversammlung 01. Juni 2012 Hotel Schweizerhof, Bern Marktrückblick 2011: Arabischer Frühling, Fukushima, Euroraum Renditematrix (30.12.2010-30.12.2011) nach maximalem

Mehr

Dynamisch investieren zahlt sich aus.

Dynamisch investieren zahlt sich aus. Dynamisch investieren zahlt sich aus. Ihr Geld arbeitet. Marina Kamleitner Portfoliomanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. info@kepler.at Wichtige Hinweise Bitte beachten Sie, dass dieses

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung China erkennbare Wachstumsstabilisierung Einkaufsmanagerindex & Wachstum Einkaufsmanagerindizes

Mehr

LEADER FUND TOTAL RETURN BOND - Weltweite Anleihen, aktiv gemanagt

LEADER FUND TOTAL RETURN BOND - Weltweite Anleihen, aktiv gemanagt LEADER FUND TOTAL RETURN BOND - Weltweite Anleihen, aktiv gemanagt Privatconsult Vermögensverwaltung GmbH * Argentinierstrasse 42/6 * 1040 Wien Telefon: +43 1 535 61 03-39 * Email: office@privatconsult.com

Mehr

MAXXELLENCE. Die innovative Lösung für Einmalerläge

MAXXELLENCE. Die innovative Lösung für Einmalerläge MAXXELLENCE Die innovative Lösung für Einmalerläge Die Herausforderung für Einmalerläge DAX Die Ideallösung für Einmalerläge DAX Optimales Einmalerlagsinvestment Performance im Vergleich mit internationalen

Mehr

Ihr Kunde hat ein Gesamtvermögen von CHF 5 mio. Davon hat er 2.5 Millionen in folgendes Obligationenportfolio investiert:

Ihr Kunde hat ein Gesamtvermögen von CHF 5 mio. Davon hat er 2.5 Millionen in folgendes Obligationenportfolio investiert: Frage 1: Szenarienanalyse (20 Punkte) Ihr Kunde hat ein Gesamtvermögen von CHF 5 mio. Davon hat er 2.5 Millionen in folgendes Obligationenportfolio investiert: Marktwert Beschreibung CHF 500'000 10-jährige

Mehr

SEMPERREAL ESTATE - Offener Immobilienfonds

SEMPERREAL ESTATE - Offener Immobilienfonds SEMPERREAL ESTATE - Offener Immobilienfonds Vorteile des SemperReal Estate Stetige Erträge bei geringen Schwankungen Sichere Erträge aus Top-Vermietungsquote Performance des SemperReal Estate basiert auf

Mehr

ERFOLGREICHE & SICHERE KUNDENBERATUNG

ERFOLGREICHE & SICHERE KUNDENBERATUNG ERFOLGREICHE & SICHERE KUNDENBERATUNG managed by EIN BASISINVESTMENT MIT DEM KNOW HOW VON 10 STARKEN PARTNERN DIE PARTNER (v.l.n.r.): Mercedes Schoppik SCHRODERS Ivan Rancic DWS Franz-Xaver Jahrstorfer

Mehr

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios April 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

Internationale Fondsmärkte 1. Halbjahr 2004 Eine Analyse von DWS Investments*

Internationale Fondsmärkte 1. Halbjahr 2004 Eine Analyse von DWS Investments* Internationale Fondsmärkte 1. Halbjahr 2004 Eine Analyse von DWS Investments* * Veröffentlichung der Studie - auch auszugsweise - nur unter Angabe der Quelle Wertpapierfonds weltweit Anstieg des verwalteten

Mehr

Alexander Froschauer, Head Fixed Income Germany. AXA Investment Managers

Alexander Froschauer, Head Fixed Income Germany. AXA Investment Managers Alexander Froschauer, Head Fixed Income Germany. AXA Investment Managers EM-Anleihen mit Short Duration Timing Probleme vermeiden EM die Story im Schnelldurchlauf Effizienz deshalb sind Short Duration

Mehr

Optim um Portfolio ETF Indices Vergleichende Statistik per 18. November 2013

Optim um Portfolio ETF Indices Vergleichende Statistik per 18. November 2013 Optim um Portfolio ETF Indices Vergleichende Statistik per 18. November 2013 Zwölf Monate: Adjustierte Indexentwicklung Drei Jahre: Adjustierte Index-Entwicklung Seit Start (01.01.1996): Adjustierte Index-Entwicklung

Mehr

Die Fondspalette. Fondsgebundene Lebensversicherung - Lebensvorsorge Dynamic 18.09.2014. Stand : 18.09.2014. Seite 1 von 5

Die Fondspalette. Fondsgebundene Lebensversicherung - Lebensvorsorge Dynamic 18.09.2014. Stand : 18.09.2014. Seite 1 von 5 Fondsgebundene Lebensversicherung - Lebensvorsorge Dynamic Seite 1 von 5 Dachfonds AT0000A0HR31 VB Premium-Evolution 25 Max.25% Aktienfonds erworben, wobei der Anteil der Veranlagungen mit Aktienrisiko

Mehr

Wie haben sich die Dachfonds im laufenden Jahr 2009 entwickelt?

Wie haben sich die Dachfonds im laufenden Jahr 2009 entwickelt? Wenn Sie als Kunde nicht gleich alles auf eine Karte setzen möchten, ist ein Investment in die Dachfondsfamilie der ALPHA TOP SELECT Dachfonds die richtige Entscheidung. Wie haben sich die Dachfonds im

Mehr

Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio DYNAMISCH August 2010

Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio DYNAMISCH August 2010 Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio DYNAMISCH August 2010 Das AVANA Musterportfolio DYNAMISCH hat ein deutlich geringeres Verlustrisiko

Mehr

ERSTE-SPARINVEST - DACHFONDS PIZ BUIN GLOBAL. Miteigentumsfonds in Fondsanteilscheinen

ERSTE-SPARINVEST - DACHFONDS PIZ BUIN GLOBAL. Miteigentumsfonds in Fondsanteilscheinen ERSTE-SPARINVEST - DACHFONDS PIZ BUIN GLOBAL Miteigentumsfonds in Fondsanteilscheinen Halbjahresbericht 2002 PIZ BUIN GLOBAL Inhalt Allgemeine Informationen zur Kapitalanlagegesellschaft... 2 Marktentwicklung...

Mehr

easyfolio Bestandteile

easyfolio Bestandteile easyfolio Bestandteile Aus der folgenden Aufstellung können Sie die ETFs und deren Zielgewichtung entnehmen. Zielallokation EASY30 EASY50 EASY70 Aktien Europa SPDR MSCI Europa 4,41% 7,35% 10,29% Aktien

Mehr

Fusion von Subfonds der Credit Suisse Bond Fund (Lux), Credit Suisse Fund (Lux), Aberdeen Global und Aberdeen Global II

Fusion von Subfonds der Credit Suisse Bond Fund (Lux), Credit Suisse Fund (Lux), Aberdeen Global und Aberdeen Global II Arbeitsanweisungen für Effektenhändler Fusion von Subfonds der Credit Suisse Bond Fund (Lux), Credit Suisse Fund (Lux), Aberdeen Global und Aberdeen Global II Vergütung der fälligen schweizerischen Umsatzabgabe

Mehr

Diskretionäre Portfolios. Dezember 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. Dezember 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios Dezember 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

Ertragreich vorsorgen mit Skandia Active Mix. Die vielen Möglichkeiten der Fondsgebundenen Lebensversicherung.

Ertragreich vorsorgen mit Skandia Active Mix. Die vielen Möglichkeiten der Fondsgebundenen Lebensversicherung. Ertragreich vorsorgen mit Skandia Active Mix. Die vielen Möglichkeiten der Fondsgebundenen Lebensversicherung. Skandia Active Mix. Das Wichtigste auf einen Blick. Über 100 Investmentfonds international

Mehr

ERSTE-SPARINVEST - RENTENFONDS ESPA PORTFOLIO BOND. Miteigentumsfonds in Wertpapieren. bis 31.10.2002: EKA-BOND. Halbjahresbericht 2002/03

ERSTE-SPARINVEST - RENTENFONDS ESPA PORTFOLIO BOND. Miteigentumsfonds in Wertpapieren. bis 31.10.2002: EKA-BOND. Halbjahresbericht 2002/03 ERSTE-SPARINVEST - RENTENFONDS ESPA PORTFOLIO BOND Miteigentumsfonds in Wertpapieren bis 31.10.2002: EKA-BOND Halbjahresbericht 2002/03 ESPA PORTFOLIO BOND Inhalt Allgemeine Informationen zur Kapitalanlagegesellschaft...

Mehr

Klassik Aktien Emerging Markets. beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH

Klassik Aktien Emerging Markets. beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH Klassik Aktien Emerging Markets beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH Was sind Emerging Markets? Der Begriff Emerging Markets" kommt aus dem Englischen und heißt übersetzt aufstrebende

Mehr

EMERGING MARKETS Aktien

EMERGING MARKETS Aktien EMERGING MARKETS Aktien Aktien wegen Inflation und Sorgen über den Gewinnausblick unter Druck Die Aktienbörsen der Schwellenländer sind seit Jahresbeginn massiv unter Druck geraten. Zuletzt war auch die

Mehr

Fondsüberblick 23. Januar 2013

Fondsüberblick 23. Januar 2013 Fondsüberblick 23. Januar 2013 DANIEL ZINDSTEIN 1 Aktuelle Positionierung Assetquoten GECAM Adviser Funds Global Chance Global Balanced Renten; 21,74% Renten; 12,44% Liquidität; 5,58% Immobilien; 0,40%

Mehr

ERFOLGREICHE & SICHERE KUNDENBERATUNG. managed by

ERFOLGREICHE & SICHERE KUNDENBERATUNG. managed by ERFOLGREICHE & SICHERE KUNDENBERATUNG managed by EIN BASISINVESTMENT MIT DEM KNOW HOW VON 10 STARKEN PARTNERN DIE PARTNER (v.l.n.r.): Mercedes Schoppik SCHRODERS Ivan Rancic DWS Franz-Xaver Jahrstorfer

Mehr

Investmentfonds-Angebot

Investmentfonds-Angebot Inländische Dachfonds 3 en Fonds-Mix 25 AT0000784855 2 3,00% 2,50% EUR T 14:30 3 en Fonds-Mix 50 AT0000784863 2 3,50% 2,50% EUR T 14:30 3 en Renten-Dachfonds AT0000744594 2 3,00% 2,50% EUR T 14:30 3 en

Mehr

Liste der zusammenzulegenden Teilinvestmentvermögen (Teilfonds) von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN

Liste der zusammenzulegenden Teilinvestmentvermögen (Teilfonds) von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN Liste der zusammenzulegenden Teilinvestmentvermögen (Teilfonds) von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN August 2013 Bei diesem Dokument handelt es sich um Informationsmaterial zur Erleichterung der Kommunikation

Mehr

Fondsvermögensverwaltung PatriarchSelect Ertrag (August 2007)

Fondsvermögensverwaltung PatriarchSelect Ertrag (August 2007) Multi-Manager GmbH Gewähr für die Richtigkeit der Analysen und getroffenen Aussagen. Angaben zur bisherigen Wertenwicklung erlauben Prognose für die Zukunft. Die übernimmt Gewähr Fondsvermögensverwaltung

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Johannes Müller Frankfurt, 17. Februar 2014. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Johannes Müller Frankfurt, 17. Februar 2014. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Johannes Müller Frankfurt, 17. Februar 2014 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Aktien Die Langfristperspektive Unternehmensgewinne Unternehmensgewinne USA $ Mrd, log* 00 0

Mehr

Monatsbericht 31. Oktober 2015 D3RS WELT AMI. www.bv-vermoegen.de 2

Monatsbericht 31. Oktober 2015 D3RS WELT AMI. www.bv-vermoegen.de 2 D3RS Welt AMI Monatsbericht 31. Oktober 2015 D3RS WELT AMI www.bv-vermoegen.de 2 D3RS Welt AMI Anlegen mit System Vorstellung Investmentphilosophie Portfoliostruktur Anlageausschuss www.bv-vermoegen.de

Mehr

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND*

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* VERMÖGENSVERWALTENDER FONDS *Seit 1.12.2012 beraten durch inprimo privatinvest GmbH INVESTMENTPROZESS UND ANLAGEPHILOSOPHIE Unser Anlageprozess ist darauf ausgerichtet

Mehr

Strategie ausgewogen Quartalsbericht Honorar-VV per März 2016

Strategie ausgewogen Quartalsbericht Honorar-VV per März 2016 Strategie ausgewogen Quartalsbericht Honorar-VV per März 2016 Ziel der ausgewogenen Vermögensverwaltung ist die Erwirtschaftung risikoadjustierter stabiler Erträge, möglichst unabhängig von verschiedenen

Mehr

Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio AUSGEWOGEN August 2010

Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio AUSGEWOGEN August 2010 Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio AUSGEWOGEN August 2010 Das AVANA Musterportfolio AUSGEWOGEN hat ein deutlich geringes Verlustrisiko

Mehr

Deka-Deutschland Balance Kundenhandout. Oktober 2011

Deka-Deutschland Balance Kundenhandout. Oktober 2011 Deka-Deutschland Balance Kundenhandout Oktober 2011 1 In Deutschlands Zukunft investieren Die Rahmenbedingungen stimmen Geographische Lage Deutschland profitiert von der zentralen Lage. Diese macht das

Mehr

Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets. Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH

Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets. Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH 2 Emerging Markets sind kein Nebenschauplatz 3 83% Bevölkerungsanteil 75% der Landmasse Anteil

Mehr