MANAGEMENT EDUCATION MASTER & DIPLOME St. Gallen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "MANAGEMENT EDUCATION MASTER & DIPLOME 2010. St. Gallen"

Transkript

1 MANAGEMENT EDUCATION MASTER & DIPLOME 2010 St. Gallen

2 «EINE WAHRSCHEINLICHE UNMÖGLICHKEIT IST IMMER EINER WENIG ÜBERZEUGENDEN MÖGLICHKEIT VORZUZIEHEN.» Aristoteles

3 INHALTSVERZEICHNIS 3 4 Daten Programmübersicht 8 Teilnehmerstimmen 48 Administration 49 Anmeldekarten 10 MASTER PROGRAMME 12 Global Executive MBA 14 Executive Master Programme (Übersicht) 16 SMP Executive Master of General Management St. Gallen 17 SMP Executive Master of Marketing St. Gallen 18 SMP Executive Master of Finance St. Gallen 19 SMP Executive Master of Leadership St. Gallen 20 Dipl. Betriebswirtschafter/in SMP 22 GENERAL MANAGEMENT-DIPLOME 24 Übersicht 25 SMP Geschäftsführer- und CEO-Diplom 26 SMP General Management-Diplom St. Gallen 27 SMP Junior Management-Diplom St. Gallen 28 FACH- UND SPEZIALISTEN-DIPLOME 30 Übersicht 32 Dipl. Marketingleiter/in SMP 33 Dipl. Verkaufsleiter/in SMP 34 Dipl. Controller/in SMP 35 Dipl. Finanzleiter/in SMP 36 MANAGEMENT-ZERTIFIKATE 38 Übersicht 39 SMP General Management-Zertifikat St. Gallen 40 SMP Junior Management-Zertifikat St. Gallen 41 SMP Marketing- Zertifikat St. Gallen 42 SMP Verkaufsmanagement--Zertifikat St. Gallen 43 SMP Finanz- und Controlling-Zertifikat St. Gallen 44 SMP Leadership-Zertifikat St. Gallen 45 SMP ALUMNI Master & Diplome 2010 SMP ST. GALLEN

4 MASTER- UND DIPLOMPROGRAMME 4 MASTER- UND DIPLOMPROGRAMME DATEN 2010 GLOBAL EXECUTIVE MBA GENERAL MANAGEMENT- DIPLOME FACH- UND SPEZIALISTEN- DIPLOME Global Executive MBA Seite 12 SMP Executive Master of Leadership St. Gallen Seite 18 SMP Geschäftsführer- und CEO- Diplom St. Gallen Seite 25 Dipl. Marketingleiter/in SMP Seite 32 Studienbeginn: 3 Jährlich möglich Dauer: Monate Studiengebühr: CHF EUR * Studienbeginn: jederzeit möglich Dauer: Monate Studiengebühr: CHF EUR * Studienbeginn: Dauer: 6 12 Monate Studiengebühr: CHF EUR * Studienbeginn: Dauer: 6 12 Monate Studiengebühr: CHF EUR * EXECUTIVE MASTER PROGRAMME SMP Executive Master of General Management St. Gallen Seite 16 Studienbeginn: jederzeit möglich Dauer: Monate Studiengebühr: CHF EUR * SMP Executive Master of Marketing St. Gallen Seite 17 Studienbeginn: jederzeit möglich Dauer: Monate Studiengebühr: CHF EUR * SMP Executive Master of Finance St. Gallen Seite 19 Studienbeginn: jederzeit möglich Dauer: Monate Studiengebühr: CHF EUR * MASTER PROGRAMME Dipl. Betriebswirtschafter/in SMP (SMP Master of Business Management St. Gallen) Seite 20 Studienbeginn: Dauer: Monate SMP General Management-Diplom St. Gallen Seite 26 Studienbeginn: Dauer: 6 12 Monate Studiengebühr: CHF EUR * SMP Junior Management-Diplom St. Gallen Seite 27 Studienbeginn: Dauer: 6 12 Monate Studiengebühr: CHF EUR * Dipl. Verkaufsleiter/in SMP Seite 33 Studienbeginn: Dauer: 6 12 Monate Studiengebühr: CHF EUR * Studiengebühr: CHF EUR *

5 5 MANAGEMENT- ZERTIFIKATE Dipl. Finanzleiter/in SMP Seite 34 SMP General Management-Zertifikat St. Gallen Seite 39 SMP Marketing-Zertifikat St. Gallen Seite 41 SMP Finanz- und Controlling- Zertifikat St. Gallen Seite 43 Studienbeginn: Dauer: 6 12 Monate Studiengebühr: CHF EUR * Dipl. Controller/in SMP Studienbeginn: Dauer: 6-12 Monate Studiengebühr: CHF EUR * Seite 35 Studienbeginn: Dauer: 3 9 Monate Studiengebühr: CHF EUR * SMP Junior Management-Zertifikat St. Gallen Seite 40 Studienbeginn: Dauer: 3 9 Monate Studiengebühr: CHF EUR * Studienbeginn: Dauer: 3 9 Monate Studiengebühr: CHF EUR * SMP Verkaufsmanagement-Zertifikat St. Gallen Seite 42 Studienbeginn: Dauer: 3 9 Monate Studiengebühr: CHF EUR * Studienbeginn: Dauer: 3 9 Monate Studiengebühr: CHF EUR * SMP Leadership-Zertifikat St. Gallen Seite 44 Studienbeginn: Dauer: 3 9 Monate Studiengebühr: CHF EUR * * Abhängig vom aktuellen Tageskurs Master & Diplome 2010

6 MASTER- UND DIPLOMPROGRAMME 6 MASTER- UND DIPLOMPROGRAMME ÜBERSICHT sondern auf Tiefe. Zu einem engen Themenkreis wird, aufbauend auf den bereits vorhandenen Kenntnissen der Teilnehmer, gezielt neuestes Wissen zum entsprechenden Fachbereich vermittelt und im Rahmen von 2x2 Workshoptagen aktiv trainiert. GLOBAL EXECUTIVE MBA Seite 12 Dieser akademische Studiengang von 24 bis 36 Monaten Dauer richtet sich an obere und oberste Führungskräfte, die gezielt einen international anerkannten Abschluss erwerben möchten, um ihr persönliches Profil abzurunden. Mindestens 5 Jahren Führungserfahrung in verantwortlicher Position und ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor equivalent) sind Zulassungsvoraus setzung. Das Programm kombiniert den ganzheit lichen St. Galler Management- Ansatz mit den neuesten Erkenntnissen der angelsächsischen Management-Lehre und vermittelt so das umfassende Verständnis, welches Führungskräfte in international vernetzten Unternehmen heute benötigen. Insgesamt 27 Präsenztage und 12 MBA- Fernstudiums-Module in englischer Sprache bieten einen perfekten Mix aus neuestem Wissen und praktischer Anwendung der Konzepte und Methoden in der Praxis. EXECUTIVE MASTER PROGRAMME Seite 14 Diese praxisorientierten Master Programme richten sich als Alternative zum MBA an erfahrene Führungskräfte, die ihre Effektivität und Fachkompetenz gezielt steigern wollen, bei denen ein akademischer Grad im Lebenslauf aber nicht oberste Priorität hat. DIPL. BETRIEBSWIRT - SCHAFTER/IN SMP Seite 20 Dieses intensive Programm bietet aufstrebenden Führungskräften, Spezialisten, Technikern und Juristen ohne betriebswirtschaftliches Studium von Jahren die Möglichkeit, in Monaten berufsbegleitend einen wertvollen Abschluss zu allen zentralen Themen der modernen Managementlehre zu erwerben. GENERAL MANAGEMENT- DIPLOME Seite 24 Auf 3 Hierachiestufen bieten diese ganzheitlichen Diplom-Lehrgänge engagierten Führungskräften die Möglichkeit, sich effektiv und kompakt auf neue Aufgaben und Herausforderungen vorzubereiten. Die Präsenzseminare sind dabei stets abgestimmt auf die Bedürfnisse der entsprechenden Zielgruppe. Wo junge Führungskräfte primär neue Kenntnisse erwerben möchten, gilt es für erfahrene Manager eher, vorhandenes Wissen im Austausch mit anderen Executives zu hinterfragen und auf den neuesten Stand zu bringen. Die abschliessende Projektarbeit, die zu einem Thema aus der eigenen Praxis zu verfassen ist, bietet die perfekte Plattform, um sich frühzeitig in einen neuen Aufgabenbereich einzuarbeiten und nicht nur gegenüber dem Prüfungsausschuss sondern auch im eigenen Unternehmen zu zeigen, dass man bereit ist, sich neuen Herausforderungen zu stellen. FACH- UND SPEZIA LISTEN- DIPLOME Seite 30 Wer sich in seinem Fachbereich für höhere Aufgaben empfehlen möchte, der ist gut beraten, sein Kompetenz und Eignung durch eine Weiterbildung mit Diplomabschluss zu belegen. Im Gegensatz zu den General Management-Diplomen setzen die Fach- und Spezialisten-Diplome nicht auf Breite Auch hier gilt es abschliessend, den eigenen Lernerfolg durch eine Projekt arbeit zu belegen, welche am Kolloquium gegenüber kritischen Fragen zu verteidigen ist. MANAGEMENT- ZERTIFIKATE Seite 38 Diese Programme richten sich an Führungskräfte, die sich zeitlich nicht in der Lage sehen, einen Studiengang zu besuchen, aber trotzdem einen Leistungsnachweis erwerben möchten, der über den reinen Seminarbesuch hinausgeht. Jedes Zertifikat besteht aus einem einoder mehrteiligen Präsenzseminar und einer anschliessenden schriftlichen Prüfung in St. Gallen zum entsprechenden Themenkreis. Durch die Prüfung belegen die Teilnehmer, dass sie in der Lage sind, die im Seminar vermittelten Inhalte selbständig auf konkrete Aufgabenstellungen aus der Praxis anzuwenden.

7 7 AKADEMISCHES MBA-PROGRAMM Monate EXECUTIVE MASTER PROGRAMME Monate DIPL. BETRIEBSWIRTSCHAFTER/IN Monate GENERAL MANAGEMENT-DIPLOME n Global Executive MBA SMP Executive Master of: n Marketing n General Management n Leadership n Finance n Dipl. Betriebswirtschafter/in SMP (SMP Master of Business Management St. Gallen) n SMP Junior Management-Diplom St. Gallen n SMP General Management-Diplom St. Gallen n SMP Geschäftsführer- und CEO-Diplom St. Gallen 6 12 Monate FACH- UND SPEZIALISTEN-DIPLOME n Dipl. Controller/in SMP n Dipl. Finanzleiter/in SMP n Dipl. Verkaufsleiter/in SMP n Dipl. Marketingleiter/in SMP 6 12 Monate MANAGEMENT-ZERTIFIKATE n SMP General Management-Zertifikat St. Gallen n SMP Marketing-Zertifikat St. Gallen n SMP Verkaufsmanagement-Zertifikat St. Gallen n SMP Leadership-Zertifikat St. Gallen n SMP Junior Management-Zertifikat St. Gallen n SMP Finanz- und Controlling-Zertifikat St. Gallen 3 9 Monate Seminare, Workshops Fernstudium, E-Learning Projektarbeit, Kolloquium Abschlussprüfung Anrechnung bereits besuchter SMP-Seminare an Master- und Diplomprogramme möglich. Master & Diplome 2010

8 MASTER- UND DIPLOMPROGRAMME 8 MASTER- UND DIPLOMPROGRAMME TEILNEHMERSTIMMEN (AUSZUG) SMP GESCHÄFTSFÜHRER- UND CEO-DIPLOM ST. GALLEN Aufgrund persönlicher Erfahrungen, dem vorzüglichen Ruf von SMP und meines Dranges nach Weiterentwicklung und Entfaltung buchte ich den Studienlehrgang zum «SMP Geschäftsführer- und CEO-Diplom St. Gallen». Wie bereits in vorhergegangenen Semi naren von SMP konnten die Referenten durch lebhaften Unterricht und Fachwissen in allen Belangen überzeugen. Egal, ob Konzern oder Familienunternehmen, die Themen- und Beispielauswahl trafen ins Schwarze. Positiver Nebeneffekt: Die Teilnehmer finden sich aus unterschiedlichen Bereichen zusammen und es gibt jede Menge Möglichkeiten, sich auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Dank St. Gallen konnte ich meinen Horizont enorm erweitern und habe eine Vielzahl an theoretischen Erfahrungen gesammelt, die es nun in die Tat umzusetzen gilt. Sicherlich wird dies nicht meine letzte «Aktion» bei SMP gewesen sein. Bereits jetzt habe ich einen weiteren Mitarbeiter aus dem Unternehmen zu einem SMP-Seminar geschickt. Nico Gräfe, Kitzmann-Gruppe / geschäftsführender Gesellschafter der ISB GmbH Weitere Teilnehmerstimmen finden Sie im Internet unter DIPL. BETRIEBSWIRTSCHAFTER SMP Für jeden stellt sich im Beruf der Zeitpunkt ein, an dem man noch mal ein «update» der wichtigsten Management- Seminare und -Weiterbildungen braucht oder die Notwendigkeit erkennt, sich grundsätzlich weiter zu bilden. Für technisch geprägte Personen gehen diese Gedanken sicherlich verstärkt in betriebswirtschaftliche Richtung. Der nächste Gedanke, der sich anschließt ist, wie man diesen Wunsch mit der Belastung im Beruf und vor allem mit der eigenen Familie verbinden kann. Ideal wäre somit ein Programm, was sich erstens auf die zentralen Inhalte konzentriert ohne oberflächlich zu sein, zweitens mit dem beruflichen Kalender vereinbaren lässt und drittens die Stoffvertiefung im Eigenstudium zeitlich flexibel ermöglicht. Hier bietet SMP mit seinem Diplom studiengang «Dipl. Betriebswirtschafter SMP» aus meiner Sicht ein wirklich sehr gutes Angebot an. Die Inhalte sind absolut Praxis relevant und es werden nicht nur Schlagwörter gelehrt sondern auch die dazugehörigen Hintergründe. Dabei wird sich nicht in Details verloren; mit dem Slogan eines Autoherstellers umschrieben «reduce to the max». In die insgesamt vier Seminarwochen sollte man mit voller Konzentration gehen. Der Stofffortschritt ist zügig und nicht unerheblich. Ein zwischenzeitliches längeres Gespräch am Mobiltelefon mit einem Kunden oder der Assistentin bleibt nicht «ohne Folgen», spätestens bei der nächsten Seminarübung bzw. bei der später folgenden Hausübung. Die Hausübungen stellen an die eigene Disziplin einen gewissen Anspruch, der jedoch durch das zeitliche Controlling von SMP unterstützt wird. Inhaltlich sind die Hausübungen in einen theoretischen Fachteil und natürlich in eine Übung gegliedert. Der theoretische Fachteil dient später durchaus als Nachschlagewerk und Anregung/Anleitung für eigene Problem lösungen. Insgesamt ein reifes und erprobtes Angebot. Dr. Christof Bosbach, ifm electronic GmbH

9 MASTER- UND DIPLOMPROGRAMME ÜBERSICHT 9 Fernstudium Seminartage Workshoptage E-Learning Projektarbeit Kolloquium Prüfung Dauer (Mt) Studiengebühr (CHF) Global Executive MBA 4 5 ja ja SMP Executive Master of General Management 4 4 ja Modul ja ja ja SMP Executive Master of Marketing 4 4 ja Modul ja ja ja SMP Executive Master of Finance 4 4 ja Modul ja ja ja SMP Executive Master of Leadership 4 4 ja Modul ja ja ja Dipl. Betriebswirtschafter/in SMP 4 5 ja ja SMP Geschäftsführer- und CEO-Diplom St. Gallen 3 4 ja ja SMP General Management-Diplom St. Gallen 3 4 ja ja SMP Junior Management-Diplom St. Gallen 3 5 ja ja Dipl. Marketingleiter/in SMP ja ja Dipl. Verkaufsleiter/in SMP ja ja Dipl. Finanzleiter/in SMP ja ja Dipl. Controller/in SMP ja ja SMP General Management-Zertifikat St. Gallen 3 4 ja SMP Junior Managment-Zertifikat St. Gallen 3 5 ja SMP Marketing-Zertifikat St. Gallen 4 ja SMP Verkaufsmanagement-Zertifikat St. Gallen 4 ja SMP Finanz- und Controlling-Zertifikat St. Gallen 5 ja SMP Leadership-Zertifikat St. Gallen 5 ja Master & Diplome 2010 SMP ST. GALLEN

10 10 «ERFAHRUNG IST DER ANFANG ALLER KUNST UND JEDES WISSENS.» Aristoteles

11 MASTER PROGRAMME Global Executive MBA 14 Executive Master Programme (Übersicht) 16 SMP Executive Master of General Management St. Gallen 17 SMP Executive Master of Marketing St. Gallen 18 SMP Executive Master of Leadership St. Gallen 19 SMP Executive Master of Finance St. Gallen 20 Dipl. Betriebswirtschafter/in SMP (SMP Master of Business Management St. Gallen) Master & Diplome 2010 SMP ST. GALLEN

12 MASTER PROGRAMME GLOBAL EXECUTIVE MBA 12 KONZEPT Dieses international orientierte MBA-Programm bietet erfahrenen Führungskräften die Möglichkeit, ihr Wissen auf den neuesten Stand zu bringen und dies durch den momentan international am höchsten bewerteten akademischen Grad zu belegen. AUFBAU Das Programm kombiniert die praxisorientierten Seminare nach dem ganzheitlichen St. Galler Management-Ansatz mit einem Fernstudium in englischer Sprache, das zu den besten Weiterbildungsangeboten der angelsächsischen Managementlehre zählt. Es besteht aus: n 27 Präsenztagen zu den zentralen Themen der modernen Managementlehre n 12 MBA-Fernstudiums-Modulen in Englischer Sprache jeweils mit Abschlussprüfung ZULASSUNG n Abgeschlossenes Hochschulstudium von mindestens 3 Jahren Dauer (Bachelor equivalent). n Nachweis fundierter Englischkenntnisse (z.b. durch TOEFL). n Mindestens 5 Jahre qualifizierte Führungserfahrung in verantwortlicher Position. ABLAUF Innerhalb von Monaten absolvieren die Teilnehmer die 12 Module des englischsprachigen Fernstudiums. Zur Vertiefung des Lernstoffs besuchen Sie die Präsenzseminare, wobei Sie hier im Regelfall aus jeweils mehreren Durchführungsterminen auswählen können, um mehr Freiheit bei der zeitlichen Gestaltung des Programms zu ermöglichen. Zulassung zum Global Executive MBA Fernstudium International Business Management Strategic Management Marketing Management International & Global Markets Accounting for Managers International Finance Management Organizational Behaviour Leadership Economics for Managers Information Systems Executive Decision Making International Law for Managers Präsenzseminare Ganzheitliches Management Strategisches Management Effective Marketing Finanzmanagement für Executives St. Galler Executive Leadership-Woche Fernstudium Das Fernstudium in Englischer Sprache gliedert sich in Trimester von jeweils ca. 3 Monaten Dauer. Jeweils vor Beginn jedes Studienabschnitts erhalten die Teilnehmer zu den belegten Kursen und können sich so rechtzeitig vorbereiten. Während des Trimesters erfolgt die Betreuung der Studierenden über das Internet. Je nach Kurs bieten die verantwortlichen Dozenten hier Diskussionsforen, Übungseinheiten, Beratungstermine und virtuelle Vorlesungen an. Jeder Fernstudiumskurs wird durch einen eigenen Leistungsnachweis abgeschlossen, dessen Form vom Kursleiter vor Kursbeginn definiert wurde. Möglich sind hier eine oder mehrere bewertete Haus - arbeiten, Online-Prüfungen oder auch schriftliche Präsenzprüfungen, die für internationale Teilnehmer weltweit an verschiedenen Standorten angeboten werden. Verhandlungstechnik für Manager Strategisches Risiko-Management Verleihung Global Executive MBA

13 13 Präsenzseminare Die Präsenzseminare dienen der Vertiefung der wichtigsten Themenkreise und bieten den Studierenden die Möglichkeit, auch spezifische Aspekte aus der eigenen Praxis in den Studienablauf zu integrieren. Sämtliche Seminare werden von hochkarätigen Dozenten geleitet, die neben ihrer Akademischen Karriere auch über umfangreiche Erfahrung in der Praxis verfügen. ANRECHNUNG Hat ein Teilnehmer vor Beginn des Studiums bereits Seminare bei SMP absolviert, so können diese auf den MBA angerechnet werden, sofern sie thematisch einem oder mehreren der im Studienplan vorgesehenen Präsenzseminare entsprechen. Eine Anrechnung früherer Leistungen ist bis zu maximal 15 Seminartage möglich. THEMENSCHWERPUNKTE Studienabschnitt 1: Internationales Management und Marketing In Studienabschnitt 1 behandeln die Teilnehmer die wichtigsten Konzepte und Methoden des Strategischen Managements, wie sie in international tätigen Unternehmen erfolgreich angewendet werden. Sie lernen, wie erfolgversprechende Strategien entwickelt und in messbare Resultate am Markt überführt werden. Studienabschnitt 2: Leadership und finanzielle Unternehmenssteuerung Studienabschnitt 2 widmet sich den Themen der Führung und Steuerung von Unternehmen. Dies betrifft einerseits die Aspekte von Organisationsgestaltung und Mitarbeiterführung und andererseits die Instrumente von Finanzmanagement und Controlling. Die Teilnehmer sind so in der Lage, ihre Strategien auch mit den für die Realisierung nötigen Ressourcen zu versehen. Studienabschnitt 3: Management- Instrumente, Recht und Ökonomie für Manager In Studienabschnitt 3 befassen sich die Teilnehmer zunächst mit den wichtigsten Rahmenbedingungen, die ein erfolgreicher Manager bei seiner Tätigkeit berücksichtigen muss. Dies betrifft neben gesamtwirtschaftlichen und sozialen Aspekten vor allem auch das international relevante rechtliche Umfeld. Anschliessend erlernen die Teilnehmer die wichtigsten Instrumente zur Steigerung ihrer persönlichen Management-Leistung. Themen wie Szenario-Technik, Entscheidungsmethodik, Verhandlungstechnik und der kompetente Umgang mit modernen Informationssystemen runden den Studienplan ab. DATEN Beginn jeweils 3 x jährlich möglich (März, Juli und November) Anmeldeschluss jeweils 3 Monate vor Studienbeginn STUDIENGEBÜHR CHF / EUR * Zahlbar bei Studienbeginn oder quartalsweise vor Beginn des Studienabschnitts. * Abhängig vom aktuellen Tageskurs DETAILINFORMATIONEN Detaillierte Informationen zum Global Executive MBA finden Sie im Internet unter oder in unserer MBA-Broschüre, die wir Ihnen gerne zusenden. SMP Management Programm St.Gallen Telefon +41 (0) Telefax +41 (0) Internet Master & Diplome 2010 SMP ST. GALLEN

14 MASTER PROGRAMME 14 EXECUTIVE MASTER PROGRAMME ÜBERSICHT KONZEPT Die Executive Master Programme von SMP in den Fachbereichen General Management, Marketing, Finance und Leadership (siehe dazu auch Seite 16 19) richten sich an erfahrene Führungskräfte, die sich gezielt auf eine Funktion im oberen und obersten Management vorbereiten möchten. In einem Programm von 18 bis 24 Monaten Dauer kombinieren sie alle Formen moderner Weiterbildung zu anspruchs - vollen und ausgewogenen Programmen, welche gleichzeitig ein Höchstmass an Flexibilität bieten. ZULASSUNG Zielgruppe für die Executive Master Programme sind erfahrene Führungskräfte mit mindestens 5 Jahren Führungs - erfahrung in verantwortlicher Position. Nach Eingang Ihrer Bewerbungsunter - lagen inkl. aktuellem Lebenslauf wird im Rahmen eines Eintrittsgesprächs in St. Gallen Ihre Zulassung zum Studium geprüft und ggf. Ihr individueller Studienplan erstellt. Es besteht kein Anspruch auf Zulassung zum Studium. PROGRAMMAUFBAU Präsenzseminare Die Teilnehmenden besuchen 4 Präsenzseminare zu den wichtigsten Themen - gebieten ihrer jeweiligen Studienrichtung. An diesen insgesamt 16 Seminartagen erwerben sie nicht nur neuestes Management-Wissen, sondern trainieren auch dessen Anwendung anhand realer Problemstellungen aus der eigenen Praxis. Die Präsenzseminare bilden die Grundlage der Master-Programme und helfen den Kandidaten dabei, sich bei Literaturund Fernstudium auf die wesentlichen Fragestellungen zu fokussieren. Seminarmodul 1 Fernstudium Im Fernstudium bearbeiten die Teil - nehmerinnen und Teilnehmer praxis - orientierte Lehrunterlagen und neueste Literatur zu allen zentralen Themen - gebieten der modernen Managementlehre. Als Leistungsnachweis dienen insgesamt 4 Business Cases, welche im Studien - verlauf zu lösen und einzureichen sind. Die dort erzielten Bewertungen dienen als persönliche Bestätigung des individuellen Lernfortschritts und fliessen in die Abschlussnote ein. Ziel ist es, allfällige Defizite frühzeitig aufzudecken, um rechtzeitig entsprechend reagieren zu können. Fernstudium n Business Case 1 n Business Case 2 n Business Case 3 n Business Case 4 E-Learning Seminarmodul 2 Seminarmodul 3 Seminarmodul 4 Master Workshop 1 Master Workshop 2 Master Thesis & Kolloquium Abschlussprüfung E-Learning Während eines Monats nehmen die Master-Kandidaten am webbasierten Fernstudium in englischer Sprache teil. Dieses international ausgerichtete Programm vermittelt die neuesten Erkenntnisse der angelsächsischen Managementlehre und wird von hochkarätigen Professoren aus den USA und St. Gallen geleitet. Die Präsenzveranstaltungen sind dabei so auf Randzeiten gelegt, dass auch beruflich stark gebundene Führungskräfte in der Regel problemlos teilnehmen können. Master-Workshops Diese beiden Workshops von jeweils 2 Tagen Dauer im Studienzentrum in St. Gallen dienen der Vertiefung der in den Präsenzseminaren und im Fern - studium vermittelten Inhalte. Dabei nutzen die Teilnehmer bereits während des Studiengangs die neu erlernten Konzepte und Methoden zur Bewältigung aktueller Problemstel - lungen aus der eigenen Praxis.

15 15 Diplomarbeit/Kolloquium Der Wert neuen Wissens zeigt sich immer erst in der konkreten Anwendung auf reale Problemstellungen. Streng nach dieser Maxime müssen auch die Executive Master-Kandidaten im Rahmen einer 50- bis 60-seitigen Projektarbeit belegen, dass sie in der Lage sind, die vermittelten Konzepte und Methoden erfolgreich anzuwenden. Das Thema der Arbeit kann dabei aus der eigenen Praxis gewählt werden, um so einen direkten Erkenntnisgewinn für das eigene Unternehmen zu generieren und die interne Anerkennung der eigenen Weiterbildung zu stärken. Abschlussprüfung Zu Abschluss des Studiengangs belegen die Kandidaten ihre erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten im Rahmen einer schriftlichen und mündlichen Prüfung in St. Gallen. Nicht bestandene Prüfungen können einmalig wiederholt werden. STUDIENBEGINN/STUDIEN- DAUER Der Studienbeginn kann weitgehend individuell festgelegt werden. Für den Besuch der Präsenzseminare stehen jährlich jeweils mehrere Termine zur Verfügung, so dass Studienpläne auch nachträglich flexibel an neue Anforderungen angepasst werden können. Die Regelstudiendauer beträgt zwischen 18 und 24 Monaten und kann bei Bedarf auf max. 36 Monate verlängert werden. Eine Verlängerung auf über 36 Monate kann nur in begründeten Ausnahmefällen (z.b. Krankheit) erfolgen, und bedarf eines schriftlichen Gesuchs. Zeitbudget Die zeitliche Belastung der Teilnehmenden im Rahmen des Fernstudiums und bei der Bearbeitung der Business Cases liegt bei ca. 10 Stunden pro Woche. Präsenzseminare und Workshops werden in Blöcken von 4 respektive 2 Tagen in Vollzeit absolviert. ANMELDUNG UND STUDIEN- ABLAUF Interessenten, die sich um die Teilnahme an einem Master-Programm bewerben möchten, senden zunächst Ihre Bewerbung inkl. Kurzlebenslauf an Sind die formalen Voraussetzungen für eine Zulassung erfüllt, so wird der Kandidat anschliessend zu einem unverbindlichen Zulassungsgespräch nach St. Gallen eingeladen. Im Rahmen dieses Treffens erarbeitet der verantwortliche Studienberater zusammen mit dem Interessenten den individuellen Studienplan. Da für jedes Seminarmodul jeweils mehrere Termine zur Auswahl stehen, können hier individuelle Bedürfnisse in der Regel weitestgehend berücksichtigt werden. Die Termine der unterschiedlichen Module können sehr flexibel kombiniert werden und erlauben eine sehr freie Gestaltung des Studienablaufs. Auch das Fernstudium kann sehr flexibel an die individuellen Rahmenbedingungen jedes Teilnehmers angepasst werden, so dass sich die damit verbundene Zusatzbelastung zeitlich sehr gut mit den Erfordernissen des beruflichen Umfelds koordinieren lässt. Eine nachträgliche Anpassung des Studien - plans an neue Gegebenheiten ist in der Regel problemlos möglich, solange dadurch die maximale Studiendauer nicht überschritten wird. Nach erfolgter Anmeldung erhält der Teilnehmer die Unterlagen des Fernstudiums und kann sich so gezielt und frühzeitig auf die entsprechenden Präsenzmodule vorbereiten. Als Vorbereitung auf die Prüfung besteht die Möglichkeit, an einem entsprechenden Workshop in St. Gallen teilzunehmen. Master & Diplome 2010 SMP ST. GALLEN

16 MASTER PROGRAMME 16 SMP EXECUTIVE MASTER OF GENERAL MANAGEMENT ST. GALLEN Umfassendes Master-Programm für erfahrene Führungskräfte mit mindestens 5 Jahren Führungserfahrung, die bereits in General Management Verantwortung stehen oder in absehbarer Zukunft eine entsprechende Position anstreben. PROGRAMMAUFBAU Siehe Seite THEMENSCHWERPUNKTE Strategisches Management für Executives Dieses Modul vermittelt Führungskräften mit umfassender Verantwortung die zentralen Aspekte des Strategischen Managements. Es bietet einen Einblick in die Logik der verschiedenen Strategie-Ansätze und zeigt, wie ein Strategieprojekt gestaltet und strukturiert werden muss, um es letztlich erfolgreich in messbaren Erfolg überführen zu können. Marketing für Executives In diesem Studienabschnitt befassen sich die Teilnehmer mit den wichtigsten Fragen des Strategischen Marketings. Die Ausrichtung der Leistungen nach Kundenbedürfnissen, die eigene Positionierung im Markt sowie die wichtigsten Analyseinstrumente des modernen Marketings sind dabei zentrale Themen. Leadership für Executives Dieser Studienabschnitt bietet erfahrenen Führungskräften mit langjähriger Erfahrung die Möglichkeit, das eigene Führungsverhalten vor dem Hintergrund moderner Führungskonzepte zu spiegeln und wertvolle Impulse für das eigene Verhalten abzuleiten. Neben der Wissensvermittlung steht dabei vor allem die aktive Anwendung der Konzepte im Rahmen praxisnaher Übungen und Rollenspiele im Vordergrund. Finanzmanagement für Executives Dieses Modul behandelt die wichtigsten Aspekte der finanziellen Führung und Steuerung aus Sicht der Executive Führungskraft. Behandelt werden neben den klassischen Instrumenten wie Bilanz, Erfolgsrechnung und Kennzahlensystemen vor allem auch die Querverbindungen zu Strategischen Entscheidungen und deren finanziellen Auswirkungen. VERTIEFUNGS-WORKSHOPS Die beiden Vertiefungs-Workshops bieten den Teilnehmern die Möglichkeit, individuell besonders relevante Fragestellungen im kleinen Kreis vertieft zu behandeln. Vertiefungsworkshop Strategie Die wichtigsten Instrumente und Tools des Strategischen Managements angewendet auf eigene Aufgabenstellungen. Vertiefungsworkshop Finance Der richtige Umgang mit den Instrumenten der finanziellen Steuerung, trainiert am Beispiel der eigenen Unternehmung. «KLUGE LEUTE LERNEN AUCH VON IHREN FEINDEN.» Aristoteles PROGRAMMCODE EM001 STUDIENBEGINN Jederzeit möglich gemäss individuellem Studienplan. STUDIENGEBÜHR CHF EUR * * Abhängig vom aktuellen Tageskurs, Rechnung stellung in Euro möglich. Detaillierte Informationen zu diesem Studiengang erhalten Sie im Internet unter oder im Rahmen eines unverbindlichen Beratungsgesprächs unter Tel. +41 (0) Gerne erstellen wir Ihnen unverbindlich einen auf Ihre Bedürfnisse abgestimmten Studienplan.

17 MASTER PROGRAMME SMP EXECUTIVE MASTER OF MARKETING ST. GALLEN Masterprogramm für erfahrene Führungskräfte mit mindestens 5 Jahren Erfahrung in Marketing oder Vertrieb, die ein umfassendes und praxisorientiertes Studium suchen, welches neben dem operativem Marketing auch gezielt die Strategischen Aspekte marktorientierter Führung behandelt. PROGRAMMAUFBAU Siehe Seite THEMENSCHWERPUNKTE Seminarmodul Marketing n Die wichtigsten Marketing-Analysen n Die Bausteine eines ganzheitlichen zum Marketing-Konzepts n Corporate Brand Management: Positionierung und Markenführung n Erfolg am Verkaufspunkt: Die Umsetzung der Konzepte im Marketing-Mix n Planung und Budgetierung im Marketing n Aktive Marktbearbeitung: Verkaufsförderung und Verkaufsunterstützung n Multi-Channel-Marketing Verkaufs- und Vertriebsmanagement n Verkaufs- und Vertriebs-Strategien n Aktives Management der Vertriebskanäle n Gestaltung der Verkaufsprozesse und Verkaufssteuerung n Key Account Management n Steuerungsinstrumente in Vertrieb und Aussendienst n Instrumente eines modernen Verkaufs-Controllings Strategisches Management n Vorgehen bei der Gestaltung von Strategieprojekten n Die wichtigsten Strategischen Analysen n Strategische Optionen und Strategieformulierung n Strategien richtig kommunizieren und erfolgreich umsetzen n Externe Kommunikation der eigenen Position gegenüber Öffentlichkeit und Medien Leadership für Executives n Führungsmethoden und Führungs - instrumente n Die eigene Rolle im Unternehmen bewusst gestalten n Der optimale Führungsstil für die eigene Persönlichkeit n Situative Führung Anpassungs - fähigkeit als Schlüssel zum Erfolg n Change Management Führen in Zeiten von Wandel und Unsicherheit VERTIEFUNGS-WORKSHOPS Die beiden Vertiefungs-Workshops bieten den Teilnehmern die Möglichkeit, individuell besonders relevante Fragestellungen im kleinen Kreis vertieft zu behandeln. Vertiefungsworkshop Marken- Management Die Positionierung am Markt als Grundlage des Markterfolgs: Kernkompetenz Brand-Management Vertiefungsworkshop CRM Kundenpotenziale erkennen und ausschöpfen. Kundenbindung durch aktives Beziehungsmanagement. «STAUNEN IST DER ERSTE GRUND DER PHILOSOPHIE.» Aristoteles PROGRAMMCODE EM002 STUDIENBEGINN Jederzeit möglich gemäss individuellem Studienplan. STUDIENGEBÜHR CHF EUR * * Abhängig vom aktuellen Tageskurs, Rechnung stellung in Euro möglich. Detaillierte Informationen zu diesem Studiengang erhalten Sie im Internet unter oder im Rahmen eines unverbindlichen Beratungsgesprächs unter Tel. +41 (0) Gerne erstellen wir Ihnen unverbindlich einen auf Ihre Bedürfnisse abgestimmten Studienplan. 17

18 MASTER PROGRAMME 18 SMP EXECUTIVE MASTER OF FINANCE ST. GALLEN Intensives Fachprogramm für erfahrene Führungskräfte und Finanzspezialisten die ihre Kenntnisse in Finanzmanagement und Controlling vertiefen und gleichzeitig auch umfassende Kenntnisse zur Strategischen Führung erwerben möchten. PROGRAMMAUFBAU Siehe Seite THEMENSCHWERPUNKTE PRÄSENZSEMINARE Finanzmanagement für Executives n Die wichtigsten Instrumente der finanziellen Steuerung: Bilanz, Erfolgsrechnung und Mittelflussrechnung n Analyse von Jahresabschluss und Kennzahlen n Investitionsrechnung und Budgetierung n Kostenrechnung und Kostenmanagement n Finanzielle Ziele erreichen: Gewinn, Cash-flow und Deckungsbeitrag Controlling für Manager n Betriebliches Rechnungswesen als Basis der Unternehmenssteuerung n Kostenrechnung: Vollkosten-, Teilkosten- und Prozesskostenrechnung n Die Management Erfolgsrechnung n Abweichungsanalysen und Frühwarnsysteme n Aktive Steuerung des Break-Even- Punkts im Geschäftsmodell n Reporting: Berichtswesen und Management-Informationssysteme n Strategisches Controlling: BSC und Management-Cockpits Strategisches Management n Vorgehen bei der Gestaltung von Strategieprojekten n Die wichtigsten Strategischen Analysen n Strategische Optionen und Strategieformulierung n Strategien richtig kommunizieren und erfolgreich umsetzen Führung und Leadership n Führungsmethoden und Führungsinstrumente n Die eigene Rolle im Unternehmen bewusst gestalten n Der optimale Führungsstil für die eigene Persönlichkeit n Situative Führung Anpassungsfähigkeit als Schlüssel zum Erfolg n Change Management Führen in Zeiten von Wandel und Unsicherheit VERTIEFUNGS-WORKSHOPS Die beiden Vertiefungs-Workshops bieten den Teilnehmern die Möglichkeit, individuell besonders relevante Fragestellungen im kleinen Kreis vertieft zu behandeln. Vertiefungsworkshop Controlling Die wichtigsten Instrumente und Tools des Strategischen Managements angewendet auf eigene Aufgabenstellungen. Vertiefungsworkshop Finance Der richtige Umgang mit den Instrumenten der finanziellen Steuerung, trainiert am Beispiel der eigenen Unternehmung. «EINE SCHWALBE MACHT NOCH KEINEN FRÜHLING.» Aristoteles PROGRAMMCODE EM003 STUDIENBEGINN Jederzeit möglich gemäss individuellem Studienplan. STUDIENGEBÜHR CHF EUR * * Abhängig vom aktuellen Tageskurs, Rechnung stellung in Euro möglich. Detaillierte Informationen zu diesem Studiengang erhalten Sie im Internet unter oder im Rahmen eines unverbindlichen Beratungsgesprächs unter Tel. +41 (0) Gerne erstellen wir Ihnen unverbindlich einen auf Ihre Bedürfnisse abgestimmten Studienplan.

19 MASTER PROGRAMME SMP EXECUTIVE MASTER OF LEADERSHIP ST. GALLEN Berufsbegleitendes Master-Programm für obere und oberste Führungskräfte, die bereits über umfassende Führungserfahrung verfügen und diese nun kritisch prüfen und konzeptionell weiter fundieren möchten. PROGRAMMAUFBAU Siehe Seite THEMENSCHWERPUNKTE Konzepte und Methoden der strukturellen Führung n Führungsstrukturen und Führungsinstrumente bewusst gestalten n Die Bedeutung der indirekten Führung für das Executive Management n Anreizsysteme und ihre Wirkung auf das Verhalten in der Organisation n Komplexität vermeiden: Zielvereinbarung und Autonomie als Prinzipien guter Führung n Führung durch Unternehmenskultur: Die Werte und Normen der Organisation gezielt steuern n Führung durch Vorbild: Gewünschtes Verhalten selbst vorleben. Direkte Führung, Leadership n Moderne Führungskonzepte in der Anwendung n Die eigene Führungsrolle verstehen n Der optimale Führungsstil für die eigene Persönlichkeit n Situative Führung Anpassungsfähigkeit als Schlüssel zum Erfolg n Change Management Führen in Zeiten von Wandel und Unsicherheit Strategisches Management n Vorgehen bei der Gestaltung von Strategieprojekten n Die wichtigsten Strategischen Analysen n Strategische Optionen und Strategieformulierung n Strategien richtig kommunizieren und erfolgreich umsetzen Finanzielle Führungsinstrumente n Die finanzielle Führung im Überblick n Die wichtigsten Instrumente der finanziellen Steuerung: Bilanz, Erfolgsrechnung und Kennzahlensysteme n Investitionsrechnung und Budgetierung n Kostenrechnung und Kostenmanagement n Finanzielle Ziele erreichen: Gewinn, Cash-flow und Deckungsbeitrag VERTIEFUNGS-WORKSHOPS Die beiden Vertiefungs-Workshops bieten den Teilnehmern die Möglichkeit, individuell besonders relevante Fragestellungen im kleinen Kreis vertieft zu behandeln. Vertiefungsworkshop Leadership Persönlichkeit und Charisma als Erfolgsfaktor im Führungsprozess. Selbstanalyse und Ableitung eines für die eigene Person schlüssigen Führungsstils. Vertiefungsworkshop Führung Aktives Training kritischer Führungssituationen anhand konkreter Fallbeispiele aus der Praxis. PROGRAMMCODE EM004 STUDIENBEGINN Jederzeit möglich gemäss individuellem Studienplan. STUDIENGEBÜHR CHF EUR * * Abhängig vom aktuellen Tageskurs, Rechnung stellung in Euro möglich. Detaillierte Informationen zu diesem Studiengang erhalten Sie im Internet unter oder im Rahmen eines unverbindlichen Beratungsgesprächs unter Tel. +41 (0) Gerne erstellen wir Ihnen unverbindlich einen auf Ihre Bedürfnisse abgestimmten Studienplan. 19

20 MASTER PROGRAMME 20 DIPL. BETRIEBSWIRTSCHAFTER/IN SMP (SMP MASTER OF BUSINESS MANAGEMENT ST. GALLEN) KONZEPT Die Weiterbildung zum/zur Dipl. Betriebswirtschafter/in SMP (Master of Business Management St. Gallen) richtet sich speziell an Führungskräfte, die noch keine umfassenden betriebswirtschaftlichen Kenntnisse mitbringen, die für die Bewältigung ihrer heutigen oder zukünftigen Aufgaben aber auf entsprechende Kompetenzen angewiesen sind. Dieser Personenkreis hat seine Qualitäten meist bereits abseits der Betriebswirtschaftslehre unter Beweis gestellt und ist weniger an einem formellen Studium als vielmehr an einer praxisorientierten Weiterbildung interessiert, die bei vernünftigem Aufwand sofort einen unmittelbaren Nutzen am Arbeitsplatz generiert. Die Kombination aus Präsenzseminaren und Literaturstudium erlaubt dabei höchstmögliche Flexibilität. Der Studienplan ist auf eine zeitlich ausgewogene Lernbelastung ausgelegt. So ist es auch beruflich stark eingebundenen Führungskräften möglich, berufsbegleitend das Diplom «Dipl. Betriebswirtschafter/in SMP» zu erwerben. Basis Seminare Strategie und Marketing (5 Tage) Mitarbeiterführung und Leadership (5 Tage) Finanzielle Führung und Controlling (5 Tage) Vertiefungs-Seminar(e) frei wählbar, max. 6 Seminartage TEILNEHMERINNEN/ TEILNEHMER n erfolgreiche Praktiker ohne formale betriebswirtschaftliche Ausbildung, welche ihren konzeptionellen Hintergrund erweitern wollen, Januar n Februar März n April Mai n Juni n Juristen, Ingenieure, Naturwissen - schaftler und andere «Quereinsteiger», welche in ihren Aufgaben eng in eine betriebswirtschaftliche Logik eingebunden sind, erfolgreiche Führungskräfte aus Fachbereichen, welche ihr Wissen zu den anderen Bereichen des General Management vertiefen wollen Juli n August September Oktober November Dezember Januar Genau diesem Bedürfnis entspricht dieser Diplomlehrgang. In einem Zeitraum von Monaten erlangen die Teilnehmer im Rahmen einer praxisorientierten Weiterbildung das nötige Wissen, um auf den wichtigsten Gebieten der Betriebswirtschaftslehre kompetent ihren Beitrag leisten zu können. Literatur-Studium Literatur-Studium n n n n n n n n Themenspezifische Business-Cases Business Cases n n n n Zertifizierung Prüfungsvorbereitungs-Workshop (optional) Abschlussprüfung Diplomverleihung n n n

21 ZULASSUNG Um die Zulassung zum/zur Dipl. Betriebswirtschafter/in SMP können sich Führungskräfte ab mindestens 4 Jahren Berufs - erfahrung bewerben. Zentrales Kriterium für die Zulassung zum Studium ist der Nachweis einer erfolgreichen Tätigkeit in der Praxis. Der Entscheid über die Zulassung basiert auf den von den Kandidaten bei der Bewerbung eingereichten Unterlagen und wird diesen innerhalb von 2 Wochen schriftlich mitgeteilt. AUFBAU Die Weiterbildung zum Dipl. Betriebswirtschafter/in SMP gliedert sich, wie in nebenstehender Abbildung dargestellt, in 3 zentrale Elemente: n Präsenzseminare n Fernstudium / Business Cases n Zertifizierung PRÄSENZSEMINARE Durch die Teilnahme an insgesamt 20 Seminartagen erwerben die Teilnehmer umfassende Kenntnisse zu allen zentralen Themengebieten der Betriebswirtschaftslehre. je nach persönlicher Präferenz für die Vertiefung eines Themengebiets eigener Wahl zur Verfügung. Basisseminare Im Rahmen von drei 5-tägigen Basis seminaren erwerben die Teilnehmer umfassende Kenntnisse zu den folgenden Themengebieten: n Unternehmenspolitik und strategisches Management n Unternehmensorganisation n Marketing-Management n Finanz- und Rechnungswesen n Planung und Budgetierung n Controlling n Mitarbeiterführung n Kommunikation n Führungsverhalten und Führungs methoden Vertiefungsseminar Für die Vertiefung der eigenen Kenntnisse zu einem spezifischen Themengebiet eigener Wahl stehen den Teilnehmern bis zu 5 weitere Tage zur Verfügung. Sie können dabei aus dem gesamten Seminar programm der SMP wählen. FERNSTUDIUM Mit einem wöchentlichen Zeitaufwand von ca. 8 bis 10 Stunden bearbeiten die Kandidaten 4 Fernstudiums-Module von jeweils 3 Monaten Dauer zu den Themen: n Ganzheitliche Unternehmensführung & Strategisches Management n Marketing & Vertrieb n Finanzielle Führung & Controlling n Leadership und Mitarbeiterführung Jedes Fernstudiums-Modul wird mit der Bearbeitung einer bewerteten und kommentierten Fallstudie abgeschlossen. Dadurch erhalten die Teilnehmer ständiges Feedback im Sinne einer Lernerfolgs - kontrolle und können eigene Defizite unmittelbar erkennen sowie ohne Zeit - verlust beheben. ABSCHLUSSPRÜFUNG Das erlernte Wissen stellen die Kandidaten im Rahmen einer 1-tägigen schrift - lichen und mündlichen Prüfung in St. Gallen unter Beweis. Es wird dabei sowohl das theoretische Wissen als auch die Fähigkeit zur praktischen Anwendung der Konzepte und Methoden auf konkrete Problemstellungen aus der Praxis bewertet. Nicht bestandene Prüfungen können einmalig wiederholt werden. Als Vorbereitung auf die Prüfung besteht die Möglichkeit, an einem entsprechenden Workshop in St. Gallen teilzunehmen. Zeitbudget Als Vorbereitung auf die Prüfung besteht die Möglichkeit, an einem entsprechenden Workshop in St. Gallen teilzunehmen. STUDIENBEGINN/ STUDIENDAUER Der Studienbeginn kann weitgehend individuell festgelegt werden. Für den Besuch der Präsenzseminare stehen jährlich jeweils mehrere Termine zur Verfügung, so dass Studienpläne auch nachträglich flexibel an neue Anforderungen angepasst werden können. Die Regelstudiendauer beträgt zwischen 12 und 18 Monaten und kann bei Bedarf auf max. 24 Monate verlängert werden. Eine Verlängerung auf über 24 Monate kann nur in begründeten Ausnahmefällen (z.b. Krankheit) erfolgen, und bedarf eines schriftlichen Gesuchs. STUDIENGEBÜHR CHF / EUR * Zahlbar bei Studienbeginn oder quartalsweise vor Beginn des Studienabschnitts Präsenztage sind dabei im Rahmen der Basisseminare gemeinsam zu absol vieren, bis zu 5 weitere Tage stehen * Abhängig vom aktuellen Tageskurs Master & Diplome 2010

22 22 «WAS MAN LERNEN MUSS, UM ES ZU TUN, DAS LERNT MAN, INDEM MAN ES TUT.» Aristoteles

23 GENERAL MANAGEMENT- DIPLOME Übersicht 25 SMP Geschäftsführer- und CEO-Diplom St. Gallen 26 SMP General Management-Diplom St. Gallen 27 SMP Junior Management-Diplom St. Gallen Master & Diplome 2010

24 GENERAL MANAGEMENT-DIPLOME 24 GENERAL MANAGEMENT-DIPLOME ÜBERSICHT KONZEPT Die General Management-Diplome n SMP Geschäftsführer- und CEO-Diplom St. Gallen (Seite 25) n SMP General Management-Diplom St. Gallen (Seite 26) n SMP Junior Management-Diplom St. Gallen (Seite 27) bieten engagierten Führungskräften aus allen Hierarchieebenen die Möglichkeit, in 6 12 Monaten ihr Wissen zu den zentralen Themen der Managementlehre in einem kompakten Programm auf den neuesten Stand zu bringen. PROGRAMMAUFBAU Präsenzseminare Seminar 1 behandelt die Themen Ganzheitliches Management und Strategische Unternehmensführung und bildet so den konzeptionellen Einstieg in das Studium. Seminar 2 befasst sich mit den Aspekten von Leadership und Mitarbeiterführung, abgestimmt auf die spezifischen Anfor derungen der jeweiligen Zielgruppe. Seminar 3 widmet sich den jeweils besonders relevanten Aspekten der finanziellen Steuerung, dem Controlling sowie dem Finanz- und Rechnungswesen. Literaturstudium Parallel zum Seminarbesuch vertiefen die Teilnehmer ihre Kenntnisse durch das Studium ausgewählter Fachliteratur und bereiten sich so bereits frühzeitig auf die Erstellung der Diplomarbeit vor. Diplomarbeit/Kolloquium Zum Abschluss des Studiums erstellen die Teilnehmer eine Diplomarbeit von Seiten zu einem Thema aus der eigenen Praxis und belegen so, dass sie in der Lage sind, die gewonnenen Erkenntnisse nutzbringend auf reale Problemstellungen anzuwenden. Die Themenstellung muss dabei einen Bezug zu allen Themenbereichen des General Managements aufweisen. Die Ergebnisse der Arbeit werden abschliessend an einem 1-tägigen Kolloquium in St. Gallen präsentiert. Sie verbinden den Besuch von jeweils 3 speziell auf die Bedürfnisse der Zielgruppe ausgerichteten Präsenzseminaren mit Literaturstudium und einer Projekt arbeit in deren Rahmen das erworbene Wissen direkt in die eigene Praxis überführt werden kann. Präsenzseminare Zertifizierung Seminar 1 Seminar 2 Seminar 3 Diplomarbeit Literaturstudium Kolloquium

25 GENERAL MANAGEMENT-DIPLOME SMP GESCHÄFTSFÜHRER- UND CEO-DIPLOM ST. GALLEN Dieses Programm richtet sich gezielt an Führungskräfte, die bereits eine Position im oberen und obersten Management bekleiden, oder in absehbarer Zeit eine solche anstreben. Die Seminarinhalte sind speziell auf die Bedürfnisse dieser Zielgruppe ausgerichtet und helfen den Teilnehmern, ihre bereits umfangreichen eigenen Erfahrungen und Kenntnisse in den Kontext der aktuellen Managementlehre zu integrieren. Neben der Wissensvermittlung stehen hier bei den Präsenzseminaren vor allem auch der Austausch mit anderen Executives sowie der Aufbau eines persönlichen Netzwerks im Vordergrund. PROGRAMMAUFBAU Siehe Seite 24. TEILNEHMERINNEN/ TEILNEHMER n CEOs und Geschäftsführer n Erfahrene Führungskräfte, die für eine CEO-Funktion vorgesehen sind n Führungskräfte, die später eine Geschäftsführer-Funktion anstreben n Führungskräfte, welche im Rahmen eines Generationenwechsels in eine leitende Funktion aufrücken. THEMENSCHWERPUNKTE Ganzheitliche Unternehmens - führung n Die ganzheitliche Führungsverantwortung eines CEO n Leitplanken und Werte vorgeben n Strategische Stossrichtung definieren n Strategische Ziele festlegen n Das Unternehmen nach aussen kompetent repräsentieren Leadership für Senior Executives n Führung als wichtigste Aufgabe im Management n Der CEO als Vorbild: Direkte Führung durch Charisma und Persönlichkeit n Führung durch Unternehmenskultur: Die Werte und Normen der Organisation gezielt steuern n Die Bedeutung der indirekten Führung für das Executive Management n Führungsstrukturen und Anreizsysteme bewusst gestalten n Unnötige Komplexität vermeiden: Zielvereinbarung und Autonomie als Prinzipien guter Führung Finanzmanagement für Senior Executives n Die wichtigsten Instrumente der finanziellen Unternehmenssteuerung: Bilanz, Erfolgsrechnung und Mittelflussrechnung n Finanzielle Ziele erreichen: Gewinn, Cash-flow und Deckungsbeitrag n Langfristige Steigerung des Unternehmenswerts n Stellhebel für ein aktives und risikobewusstes Gewinnmanagement DIPLOMARBEIT/ KOLLOQUIUM Nach dem Besuch der 3 Präsenzseminare nutzen die Teilnehmer die neugewonnenen Erkenntnisse im Rahmen der Diplomarbeit zur Bearbeitung einer aktuellen Aufgabenstellung aus dem eigenen Unternehmen. Als Basis dient dabei ein Gliederungsentwurf, welcher im Vorfeld der Arbeit mit dem Studienbetreuer abgestimmt wurde. DATEN Durchführung Seminar 1: Luzern Seminar 2: Brunnen Seminar 3: Weggis Diplomarbeit: Mai 2010 Kolloquium: Durchführung Seminar 1: Weggis Seminar 2: Flims Seminar 3: Weggis Diplomarbeit: Dezember 2010 Kolloquium: STUDIENGEBÜHR CHF EUR * * Abhängig vom aktuellen Tageskurs, Rechnung stellung in Euro möglich Alle Präsenzseminare können auf Wunsch auch in Englischer Sprache absolviert werden. 25

26 GENERAL MANAGEMENT-DIPLOME 26 SMP GENERAL MANAGEMENT- DIPLOM ST. GALLEN Dieses Programm wurde konzipiert, um Führungskräfte, die bereits über umfangreiche Erfahrungen im mittleren Management verfügen, bei der Vorbereitung auf einen Aufstieg in eine Position mit General Management Verantwortung zu unterstützen. Die 3 Präsenzseminare vermitteln dazu nicht nur den nötigen Gesamtüberblick, sondern gehen bei den besonders relevanten Aspekten Strategie, Marketing und Finanzen gezielt in die Tiefe. PROGRAMMAUFBAU Siehe Seite 24. TEILNEHMERINNEN/ TEILNEHMER n Erfahrene Führungskräfte aus dem mittleren Management, die in eine Position mit strategischer Gesamtverantwortung aufsteigen n Leiter von Geschäftsbereichen und Abteilungen, die ihre Kenntnisse auf den neuesten Stand bringen möchten n Verantwortliche für strategische Vorhaben und Änderungsprojekte n Führungskräfte aus Stabsbereichen mit Gestaltungs- und Entwicklungsaufgaben THEMENSCHWERPUNKTE Strategisches Management n Das ganzheitliche St. Galler Strategiekonzept n Grundlagen der strategischen Führung n Strategisches Management als Element des Führungskonzepts n Die wichtigsten Strategischen Analysen n Geschäftsfeldgliederung und Struktur-Management n Strategische Optionen und Strategieformulierung n Implementierung der Strategie n Balanced Scorecard und St. Galler Implementierungsbarometer Marketing-Management n Bausteine und Prozess eines ganzheitlichen Marketing-Konzepts n Die wichtigsten Analysen im Marketing n Marketingstrategie und Positionierung im Markt n Operatives Marketing: Der richtige Marketing-Mix n Planen und Budgetieren im Marketing Finanzielle Führung und Steuerung n Die wichtigsten Instrumente des Finanz- und Rechnungswesens n Führen mit Kennzahlen n Aktive Ergebnissteuerung und Gewinnmanagement n Kostenrechnung und Kalkulation n Planung und Budgetierung n Unternehmensfinanzierung n Investitions- und Wirtschaftlichkeitsrechnungen n Effektives Controlling durch BSC und Management Cockpits DIPLOMARBEIT/ KOLLOQUIUM Nach dem Besuch der 3 Präsenz - seminare nutzen die Teilnehmer die neugewonnenen Erkenntnisse im Rahmen der Diplomarbeit zur Bearbeitung einer aktuellen Aufgabenstellung aus dem eigenen Verantwortungs - bereich. DATEN Durchführung Seminar 1: Flims Seminar 2: Brunnen Seminar 3: Weggis Diplomarbeit: Mai 2010 Kolloquium: Durchführung Seminar 1: Luzern Seminar 2: Davos Seminar 3: Weggis Diplomarbeit: Dezember 2010 Kolloquium: STUDIENGEBÜHR CHF EUR * Abhängig vom aktuellen Tageskurs, Rechnung stellung in Euro möglich Alle Präsenzseminare können auf Wunsch auch in Englischer Sprache absolviert werden.

MASTER & DIPLOME. St. Gallen. berufsbegleitend. MBA, Master Programme General Management-Diplome Fach- und Spezialisten-Diplome Management-Zertifikate

MASTER & DIPLOME. St. Gallen. berufsbegleitend. MBA, Master Programme General Management-Diplome Fach- und Spezialisten-Diplome Management-Zertifikate MASTER & DIPLOME St. Gallen 2015 JANUAR DEzEMBER W W W. s m p. c H MBA, Master Programme General Management-Diplome Fach- und Spezialisten-Diplome Management-Zertifikate berufsbegleitend SMP Management

Mehr

Inhaltsübersicht. 2. Überblick über Module, Units und Prüfungen. Stand: November 2012

Inhaltsübersicht. 2. Überblick über Module, Units und Prüfungen. Stand: November 2012 Eckpunkte der Studienordnung für den berufsbegleitenden Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften für Absolventen nicht wirtschaftswissenschaftlich orientierter

Mehr

MASTER & DIPLOME. St. Gallen. berufsbegleitend

MASTER & DIPLOME. St. Gallen. berufsbegleitend MASTER & DIPLOME St. Gallen 2018 JANUAR DEZEMBER W W W. s m p. c H Executive MBA Master Programme General Management-Diplome Fach- und Spezialisten-Diplome Management-Zertifikate berufsbegleitend SMP Management

Mehr

E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger«

E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger« Selbstorganisierte Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger«Die Anforderungen an das Controlling sind vielfältig. Mit diesem Kurs lernen Fach- und Führungskräfte

Mehr

St. Galler Master in Angewandtem Digital Business

St. Galler Master in Angewandtem Digital Business St. Galler Master in Angewandtem Digital Business Studienkennzahl: MIDB01 Kurzbeschrieb Die Auseinandersetzung mit angewandtem systemischen, kybernetischen und direkt umsetzbaren Managementwissens auf

Mehr

Progra n ew perspectives MMÜ b E r SIC h T 2016

Progra n ew perspectives MMÜ b E r SIC h T 2016 New perspectives Programmübersicht 2016 executive MBA 2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges Marktwachstum

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016 EXECUTIVE MBA 2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges Marktwachstum

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 EXECUTIVE MBA 2015/2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges

Mehr

St. Galler Master in Angewandtem Management

St. Galler Master in Angewandtem Management St. Galler Master in Angewandtem Management Studienkennzahl: MIAM01 Kurzbeschrieb Die Auseinandersetzung mit angewandtem systemischen, kybernetischen und direkt umsetzbaren Managementwissens auf Meisterniveau

Mehr

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1 PerformanceGroup unter dieser Brand bündeln wir die Kompetenzen von Experten mit langjähriger Managementerfahrung in unterschiedlichen fachlichen Spezialgebieten und mit unterschiedlichem Background. Das

Mehr

Die umfassende Ausbildung für erfolgreiche Mitarbeiterführung

Die umfassende Ausbildung für erfolgreiche Mitarbeiterführung Leadership Die umfassende Ausbildung für erfolgreiche Mitarbeiterführung KursInhalt «Leadership» Ausgangslage Die zunehmend komplexeren Zusammenhänge in der Wirtschaft und die hohen Anforderungen des Marktes

Mehr

Führungsausbildung ZRK oberes und mittleres Kader

Führungsausbildung ZRK oberes und mittleres Kader Führungsausbildung ZRK oberes und mittleres Kader 1 Führungsausbildung ZRK oberes und mittleres Kader Die Verwaltungsweiterbildung Zentralschweiz bietet drei verschiedene Führungslehrgänge für Führungskräfte

Mehr

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Ihre Karrierechance Die Globalisierung und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Veränderungsprozesse erfordern von Fach-

Mehr

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen.

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Herzlich willkommen Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Referent: Hermann Dörrich Hochschulmanager (Kanzler)

Mehr

E-Learning-Kurs:»Vertriebsstrategien für Führung und Verkauf«

E-Learning-Kurs:»Vertriebsstrategien für Führung und Verkauf« Selbstorganisierte Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte E-Learning-Kurs:»Vertriebsstrategien für Führung und Verkauf«Als Leiter im Verkauf sind Sie dafür verantwortlich, ob die Verkaufsziele Ihres

Mehr

Bachelor of Business Administration (BBA)

Bachelor of Business Administration (BBA) Kreisverband Minden e.v. Ihre Aufstiegschance im Gesundheits und Sozialwesen Bachelor of Business Administration (BBA) Management im Gesundheits und Sozialwesen Studienstandort Minden Staatlich und international

Mehr

Syllabus: CON5032 Bereichscontrolling

Syllabus: CON5032 Bereichscontrolling Syllabus: CON5032 Bereichscontrolling Prof. Dr. Thomas Joos Hochschule Pforzheim / Pforzheim University Lehrveranstaltung: Workload: Level: Voraussetzungen: CON5032 Bereichscontrolling 3 ECTS Credits (2

Mehr

Führungs Kräfte Ausbildung

Führungs Kräfte Ausbildung Führungs Kräfte Ausbildung 1 2 4 3 Für alle Mitarbeiter, die... * Verantwortung haben oder anstreben * lernen und sich entwickeln wollen * bereit sind, die Zukunft zu gestalten In 4 Praxis-Modulen à 3

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR.

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR. BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR. BACHELORSTUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT Wirtschaftliche

Mehr

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Projektmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Projektmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter = BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Projektmanagement Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40 44 08 E:

Mehr

Syllabus: CON4012 Projektarbeit

Syllabus: CON4012 Projektarbeit Syllabus: CON4012 Projektarbeit Modulverantwortlicher Prof. Dr. Bernd Britzelmaier Hochschule Pforzheim / Pforzheim University Lehrveranstaltung: Workload: Level: Voraussetzungen: CON4012 Projektarbeit

Mehr

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen. In Kooperation mit

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen. In Kooperation mit Hochschulzertifikat Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen In Kooperation mit Ihre Zukunft als kompetenter Sozialmanager Unternehmen des sozialen Sektors

Mehr

Executive Development Managementtraining nach Maß. Fit für kaufmännische Herausforderungen. CTcon GmbH. Frankfurt, September 2013

Executive Development Managementtraining nach Maß. Fit für kaufmännische Herausforderungen. CTcon GmbH. Frankfurt, September 2013 Managementtraining nach Maß Fit für kaufmännische Herausforderungen CTcon GmbH Frankfurt, September 2013 Seite 1 CTcon ist Spezialist für maßgeschneiderte Trainingsangebote im Bereich Unternehmenssteuerung

Mehr

Ausbildung der Ausbilder ADA Online

Ausbildung der Ausbilder ADA Online Ausbildung der Ausbilder ADA Online Ausbildung der Ausbilder ADA Online Sie sind in Ihrem Unternehmen für die Ausbildung verantwortlich? Sie leiten und prägen die nächsten Generationen der Fach- und Führungskräfte?

Mehr

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Was ist ein Fachwirt? Fachwirt ist ein Titel für eine höhere kaufmännische Qualifikation, die auf einer betriebswirtschaftlichen Weiterbildung basiert. Er bildet

Mehr

Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer

Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer Erfolgreich durch Kompetenzen staatlich anerkannte fachhochschule Schlüsselkompetenzen erweben und vermitteln! Absolvieren Sie berufs- bzw. studienbegleitend

Mehr

SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM

SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM 14. März 7. Dezember 2016 ( 28 Kontakttage in 7 Modulen ) SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM BRUNNEN LONDON SHANGHAI ST. GALLEN WEITERBILDUNGS- ZERTIFIKAT AMP-HSG KOMPAKT FUNDIERT UMFASSEND PRAXISORIENTIERT

Mehr

Unsere Weiterbildung Ihre Chance

Unsere Weiterbildung Ihre Chance Unsere Weiterbildung Ihre Chance Die Akademie Die con energy akademie bietet Ihnen seit über zehn Jahren bundesweit einzigartige Weiterbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten. Diese sind speziell auf

Mehr

Sozialberufliches Management. Ihre Karrierechance. Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration. St. Loreto ggmbh. Steinbeis-Hochschule Berlin

Sozialberufliches Management. Ihre Karrierechance. Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration. St. Loreto ggmbh. Steinbeis-Hochschule Berlin St. Loreto ggmbh Institut für Soziale Berufe Schwäbisch Gmünd und Ellwangen Ihre Karrierechance Steinbeis-Hochschule Berlin staatlich & international anerkannter Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.)

Mehr

Internationales Projektmanagement

Internationales Projektmanagement ifmme institut für moderne management entwicklung Internationales Sonderkonditionen für GPM Mitglieder Master of Business Administration berufsbegleitend in drei Semestern Jetzt noch anmelden! Oktober

Mehr

Angebot MS KMU-Dienste Kurzbeschreibung Bedürfnisse des Kunden Dienstleistungen MS KMU-Dienste

Angebot MS KMU-Dienste Kurzbeschreibung Bedürfnisse des Kunden Dienstleistungen MS KMU-Dienste September 2015 / 1 1. Beratung Management- Systeme Prozess-Management Identifizieren, Gestalten, Dokumentieren, Implementieren, Steuern und Verbessern der Geschäftsprozesse Klarheit über eigene Prozesse

Mehr

Versicherungsplanspiel zwischen Balanced Scorecard und Solvency II. Vortrag auf der learntec 2004 Sektion P 12.02.2004

Versicherungsplanspiel zwischen Balanced Scorecard und Solvency II. Vortrag auf der learntec 2004 Sektion P 12.02.2004 learntec 2004 Versicherungsplanspiel zwischen Balanced Scorecard und Solvency II Vortrag auf der learntec 2004 Sektion P 12.02.2004 Dr. Ralf Klotzbücher riva training & consulting GmbH ralf.klotzbuecher@riva-online.de

Mehr

Vorsprung durch Wissen

Vorsprung durch Wissen Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Studiengang Marketing Manager/in (VWA) 09.10.2015 07.05.2016 in Freiburg i. Br. Vorsprung durch Wissen Studiengang Marketing Manager/in (VWA) Marketing ist mehr als

Mehr

Modulhandbuch Management und Leadership (M.A.)

Modulhandbuch Management und Leadership (M.A.) Modulhandbuch Management und Leadership (M.A.) Modul M1: Wissenschaftstheorie und wissenschaftliches Arbeiten TWS 4 Kontaktstudium 50 Selbststudium 75 Trimester 1 Workload 125 ECTS Vorlesung mit Übung

Mehr

Strategische Lösungen für Ihre. Organisations- und Personalentwicklung

Strategische Lösungen für Ihre. Organisations- und Personalentwicklung Strategische Lösungen für Ihre Organisations- und Personalentwicklung Unser Beitrag MISSION BUSINESS POOL Transparenz, Respekt und Wertschätzung schaffen Vertrauen. Diese Vertrauensbasis ist die Grundlage

Mehr

Master of Arts (ohne Erststudium)

Master of Arts (ohne Erststudium) 1 von 6 18.12.2007 18:49 Dies ist der Zwischenspeicher von G o o g l e für http://www.akad-teststudium.de/_sir2cjeqaaaac_tf G o o g l es Cache enthält einen Schnappschuss der Webseite, der während des

Mehr

T ECHNIK-MANAGER (IFC EBERT) Gefördert mit bis zu 50% der Kursgebühr durch die L-Bank INDIVIDUELLES CONTROLLING-SEMINAR

T ECHNIK-MANAGER (IFC EBERT) Gefördert mit bis zu 50% der Kursgebühr durch die L-Bank INDIVIDUELLES CONTROLLING-SEMINAR (IFC EBERT) T ECHNIK-MANAGER INDIVIDUELLES CONTROLLING-SEMINAR Gefördert mit bis zu 50% der Kursgebühr durch die L-Bank WISSEN IST GUT... KÖNNEN IST BESSER... Für Führungskräfte aus technischen Unternehmensbereichen

Mehr

1. KARRIERETAG FINANCE DONNERSTAG, 3. DEZEMBER 2015

1. KARRIERETAG FINANCE DONNERSTAG, 3. DEZEMBER 2015 1. KARRIERETAG FINANCE DONNERSTAG, 3. DEZEMBER 2015 1. Karrieretag Finance Am 3. Dezember 2015 vergeben der Liechtensteinische Bankenverband und die Universität Liechtenstein zum zwölften Mal den Banking

Mehr

Zertifikatskurs PERSONALWIRTSCHAFT. 100 % Fernlehre - 100 % Service

Zertifikatskurs PERSONALWIRTSCHAFT. 100 % Fernlehre - 100 % Service Zertifikatskurs PERSONALWIRTSCHAFT 100 % Fernlehre - 100 % Service Ziele ZIELGRUPPE Führungskräfte, Führungsnachwuchskräfte und alle im Bereich HR tätigen Personen. AUSBILDUNGSZIELE Die Absolventen des

Mehr

MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING

MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING BERUFSBEGLEITEND FACTS 4 SEMESTER BERUFSBEGLEITEND Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für Studierende ohne berufliche Erfahrungen,

Mehr

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE New perspectives in Controlling and Performance MBA FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE, Controller/INNEN und EXPERT/INNEN DES FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN Und Interessenten, die sich auf diesem Themengebiet weiterbilden

Mehr

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Nachdiplomstudium in Finanzmanagement und Rechnungslegung (NDS HF).

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Nachdiplomstudium in Finanzmanagement und Rechnungslegung (NDS HF). Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Nachdiplomstudium in Finanzmanagement und Rechnungslegung (NDS HF). Wie sieht das Berufsbild dipl. Finanzexpertin NDS HF / dipl. Finanzexperte NDS HF aus? Als diplomierte

Mehr

http://www.s-management-akademie.de/studiengaenge/lehrinstitut/faq.html

http://www.s-management-akademie.de/studiengaenge/lehrinstitut/faq.html Lehrinstitut FAQ 10 Fragen zum Lehrinstitut 1. Wie ist das Lehrinstitut strukturiert? Das Lehrinstitut der Management-Akademie ist die Kaderschmiede für den Managementnachwuchs der Sparkassen-Finanzgruppe.

Mehr

Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/-innen

Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/-innen Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/-innen Persönliche Weiterentwicklung und ständiges Lernen sind mir wichtig. Ihre Erwartungen «In einem dynamischen und kundenorientierten Institut

Mehr

CaseStudy Führungskräfte stärken Machen Sie Ihre Führungskräfte und Führungsnachwuchs fit für den Alltag - mit dem Management Development Program Das Management Development Program Wie kann man die Ressourcen

Mehr

Informationen zur Vertiefung Rechnungswesen

Informationen zur Vertiefung Rechnungswesen Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre Informationen zur Vertiefung Rechnungswesen Koordination: Professor Dr. Hans-Ulrich Krause 1 Die Schwerpunktsetzung Rechnungswesen wird gemeinsam an unserem

Mehr

Ausgezeichnet studieren. Berufsbegleitend. MBA Responsible Leadership. Kompetent führen Wertebewusst führen Nachhaltig führen. In Kooperation mit

Ausgezeichnet studieren. Berufsbegleitend. MBA Responsible Leadership. Kompetent führen Wertebewusst führen Nachhaltig führen. In Kooperation mit Ausgezeichnet studieren. Berufsbegleitend MBA Responsible Leadership Kompetent führen Wertebewusst führen Nachhaltig führen In Kooperation mit Responsible Leadership In sechs Semestern zum MBA Studiengang

Mehr

Nachdiplomstudium NDS-HF Postgraduate Course in Business Studies

Nachdiplomstudium NDS-HF Postgraduate Course in Business Studies Professional Master of Business Engineering Nachdiplomstudium NDS-HF Postgraduate Course in Business Studies Fachrichtung Betriebswirtschaft und Unternehmensführung Eidg. anerkanntes Studium Seite 1 von

Mehr

MANAGEMENT-WEITERBILDUNG ST 20.GALLEN 15 SEMINArKALENDEr

MANAGEMENT-WEITERBILDUNG ST 20.GALLEN 15 SEMINArKALENDEr 2015 M A N A G E M E N T- W E I T E R B I L D U N G S T. G A L L E N SEMINArKALENDEr Seminarkalender Open Programs 2015 www.sgmi.ch General Management für Executives Dauer CHF Jan Feb März April Mai Juni

Mehr

Finance and Accounting - Masterstudium

Finance and Accounting - Masterstudium Finance and Accounting - Masterstudium Ziele des Masterstudiums Finance & Accounting Ziel des Masterstudiums "Finance and Accounting" ist, vertiefendes Wissen sowohl im Bereich Finance als auch im Bereich

Mehr

Assistent/-in Marketing/Verkauf VSK

Assistent/-in Marketing/Verkauf VSK Assistent/-in Marketing/Verkauf VSK Gesamtschweizerisch anerkannter Abschluss Stufe Basic Management VSK Ein Teil der Ausbildung kann gesondert abgeschlossen werden und dient als Vorbereitung auf die MarKom-Prüfung

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA www.managementcentergraz.at Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA 12 16 Monate, berufsbegleitend

Mehr

Höheres Wirtschaftsdiplom HWD (Dipl. Wirtschaftsfachmann/-frau VSK) Neues Reglement

Höheres Wirtschaftsdiplom HWD (Dipl. Wirtschaftsfachmann/-frau VSK) Neues Reglement Höheres Wirtschaftsdiplom HWD (Dipl. Wirtschaftsfachmann/-frau VSK) Neues Reglement Module des Lehrgangs Höheres Wirtschaftsdiplom HWD Rechnungswesen Prozessmanagement Personalmanagement Projektmanagement

Mehr

Studiengang Management und Leadership, M.A. Karriere durch Kompetenz. staatlich anerkannte fachhochschule

Studiengang Management und Leadership, M.A. Karriere durch Kompetenz. staatlich anerkannte fachhochschule Studiengang Management und Leadership, M.A. Karriere durch Kompetenz staatlich anerkannte fachhochschule Karriereplanung on the job! Absolvieren Sie berufsbegleitend einen hochkarätigen Studiengang, der

Mehr

Progra n ew perspectives MMÜBE r SIC h T 2014/2015

Progra n ew perspectives MMÜBE r SIC h T 2014/2015 New perspectives Programmübersicht 2014/2015 executive MBA 2014/2015 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit internationales

Mehr

MANAGEMENT. Berufsziel: ... und viele andere Management Berufe. Management Weiterbildung plus Karriere-Begleitung. Wir kümmern uns um Ihre Karriere.

MANAGEMENT. Berufsziel: ... und viele andere Management Berufe. Management Weiterbildung plus Karriere-Begleitung. Wir kümmern uns um Ihre Karriere. : MANAGEMENT Management Weiterbildung plus Karriere-Begleitung CEO Geschäftsführerin Controller Marketing Leiterin Vorstand Senior Partner HR-Chefin Betriebsleiter Chief IT Product Managerin GL-Assistent

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für den Studiengang zum CIRO Certified Investor Relations Officer beim DIRK Deutscher Investor Relations Verband e.v.

Studien- und Prüfungsordnung für den Studiengang zum CIRO Certified Investor Relations Officer beim DIRK Deutscher Investor Relations Verband e.v. Studien- und Prüfungsordnung für den Studiengang zum CIRO Certified Investor Relations Officer beim DIRK Deutscher Investor Relations Verband e.v. Die vorliegende Studien- und Prüfungsordnung regelt die

Mehr

HISTORICAL SCIENCES. www.fernuni.ch. Meine Uni Wann ich will, wo ich will! Bachelor of Arts (B A) in GESCHICHTE ZEITGENÖSSISCHER GESELLSCHAFTEN

HISTORICAL SCIENCES. www.fernuni.ch. Meine Uni Wann ich will, wo ich will! Bachelor of Arts (B A) in GESCHICHTE ZEITGENÖSSISCHER GESELLSCHAFTEN Bachelor of Arts (B A) in HISTORICAL SCIENCES GESCHICHTE ZEITGENÖSSISCHER GESELLSCHAFTEN Deutsch oder zweisprachig Deutsch / Französisch Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? www.fernuni.ch

Mehr

Chancen erkennen, Chancen nutzen!

Chancen erkennen, Chancen nutzen! Chancen erkennen, Chancen nutzen! Berufsbegleitende Weiterbildung im Fachrichtungen Wir richten uns nach Ihren Interessen. Egal, für welchen Schwerpunkt Sie sich interessieren: unsere berufsbegleitenden

Mehr

Erfolg studieren. Beruf integrieren. DER DUALE MASTER

Erfolg studieren. Beruf integrieren. DER DUALE MASTER Erfolg studieren. Beruf integrieren. DER DUALE MASTER Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) ist die erste duale, praxisintegrierende Hochschule in Deutschland. Gegründet am 1. März 2009 führt sie

Mehr

Junior Leadership Development Program

Junior Leadership Development Program Leadership Förderung Assessment Teamführung Verantwortung Development Programm Junior Leadership Development Program Soeben in Ihre erste Führungsaufgabe befördert? Herzliche Gratulation! Wir bereiten

Mehr

Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren.

Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren. Best of Management Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren. Bachelor of Arts Wirtschaft (Versicherungsmanagement) Studiengang Bachelor

Mehr

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen Hochschulzertifikat Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen Ihre Zukunft als kompetenter Sozialmanager Unternehmen des sozialen Sektors sind in erster Linie

Mehr

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES HOCHSCHULE DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM Das größte MBA-Fernstudienprogramm in Deutschland wird seit 2003 vom RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz angeboten und ist geprägt durch seine Innovationskraft.

Mehr

Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Rechnungswesen VSK Sachbearbeiterin Rechnungswesen VSK

Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Rechnungswesen VSK Sachbearbeiterin Rechnungswesen VSK Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Rechnungswesen VSK Sachbearbeiterin Rechnungswesen VSK Gesamtschweizerisch anerkannter Abschluss VSK Ausgabe 2014 VSK Verband Schweizerischer

Mehr

EBC*L - STUFE A - BASISLEHRGANG TAG

EBC*L - STUFE A - BASISLEHRGANG TAG EBC*L - STUFE A - BASISLEHRGANG TAG Betriebswirtschaftliches Kernwissen mit dem Wirtschaftsführerschein Betriebswirtschaftliche Argumentation wird in Unternehmen und Organisationen erwartet. Sie möchten

Mehr

Workshop Studieren für alle? Über den aktuellen Stand akademischer Weiterbildung in der Praxis

Workshop Studieren für alle? Über den aktuellen Stand akademischer Weiterbildung in der Praxis KONGRESS NEUES LERNEN Workshop Studieren für alle? Über den aktuellen Stand akademischer Weiterbildung in der Praxis IHK-Akademie Westerham, 28. November 2012 Boris Goldberg, Bayerisches Staatsministerium

Mehr

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor International Business Administration Exchange International Business Administration

Mehr

Kurs. Projektmanagement 3 (Assessment & Vorbereitung Prüfung IPMA Level C und D)

Kurs. Projektmanagement 3 (Assessment & Vorbereitung Prüfung IPMA Level C und D) Weiterbildung 2015 Kurs Projektmanagement 3 (Assessment & Vorbereitung Prüfung IPMA Level C und D) Kurs: Projektmanagement (Assessment & Vorbereitung Prüfung IPMA Level C und D) JBL bietet speziell für

Mehr

Photo: Robert Emmerich 2010

Photo: Robert Emmerich 2010 Photo: Robert Emmerich 2010 Photo: Leonardo Regoli Ihre Karriere hat diese Chance verdient Willkommen beim Executive MBA der Universität Würzburg! Der Executive Master of Business Administration (MBA)

Mehr

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte Master of Business Administration für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte MBA berufsbegleitend INTERNATIONAL BRITISCHER UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS ANERKANNT Executive Master

Mehr

WIRTSCHAFTS AKADEMIE. Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft

WIRTSCHAFTS AKADEMIE. Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft WIRTSCHAFTS AKADEMIE Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft BetriebswirtBachelor das Kombistudium Mit dem Kombistudium BetriebswirtBachelor haben Sie die Möglichkeit,

Mehr

ührungslehrgang 2014

ührungslehrgang 2014 E r f o l g s f a k t o r e n i m F ü h r u n g s p r o z e s s ührungslehrgang 2014 N e u e I m p u l s e f ü r F ü h r u n g s k r ä f t e a u s I n d u s t r i e u n d W i r t s c h a f t F ü h r u

Mehr

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs Flexibel, praxisorientiert und mit attraktiven Anerkennungen 2 3 Fördern Sie Ihre Karriere durch einen akademischen Abschluss! Unser Bachelor-Konzept,

Mehr

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache Studienplan Bachelor of Arts Betriebswirtschaft Prüfungsordnung 2009 Sem 6 Abschlussarbeit Praxisprojekt 5 Logistik und Produktions wirtschaft Interkulturelles Management Seminar 4 Unternehmensführung

Mehr

Geschäftsprozessmanagement

Geschäftsprozessmanagement Jetzt fit machen: Geschäftsprozessmanagement Seminare für die öffentliche Verwaltung 2015/2016 DIE VERWALTUNG HEUTE & MORGEN Die öffentliche Verwaltung befindet sich bei der Modernisierung ihrer Strukturen

Mehr

Master of Business Administration in Business Development

Master of Business Administration in Business Development Master of Business Administration in Business Development Zugangsvoraussetzung für den MBA 1. Abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master- Degree (210 Credits) 2. Zwei Jahre

Mehr

Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS

Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS Martin Petzsche Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS Studienzentrum der Fachhochschule des Mittelstandes (FHM) an der Wilhelm-Knapp-Schule (WKS) 0 Agenda

Mehr

Interkulturelles Management

Interkulturelles Management = BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Interkulturelles Management Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40

Mehr

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge Teilzeitprogramm Akkreditiert

Mehr

EBC*L Europäischer Wirtschaftsführerschein

EBC*L Europäischer Wirtschaftsführerschein Die Wiener Volkshochschulen GmbH Volkshochschule Meidling 1120 Wien Längenfeldgasse 13 15 Tel.: +43 1 89 174 112 000 Fax: +43 1 89 174 312 000 E-Mail: office.meidling@vhs.at Internet: www.meidling.vhs.at

Mehr

Hochschulweiterbildung

Hochschulweiterbildung 11 en Weiterbildung für Führungskräfte und Spezialisten en bieten eine Mög lich keit, zu ausgewählten Themenblöcken Kompetenzen auf hohem Niveau zu erwerben. Die verschiedenen Weiterbildungen decken komplette

Mehr

BWL für HR-Spezialisten

BWL für HR-Spezialisten HCAcademy Excellence in Human Capital Manage Weiterbildungskurs BWL für HR-Spezialisten Damit Sie die Sprache des Managements sprechen Inhalt Weshalb Sie diesen Kurs besuchen sollten S. 3 Kursübersicht

Mehr

MANAGEMENT-WEITERBILDUNG ST 20.GALLEN 16 SEMINARKALENDER

MANAGEMENT-WEITERBILDUNG ST 20.GALLEN 16 SEMINARKALENDER 2016 M A N A G E M E N T- W E I T E R B I L D U N G S T. G A L L E N SEMINARKALENDER SEMINARKALENDER OPEN PROGRAMS 2016 www.sgmi.ch General Management für Executives Dauer CHF Jan Feb März April Mai Juni

Mehr

Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen! - Hermann Hesse -

Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen! - Hermann Hesse - Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen! - Hermann Hesse - Liebe Kunden & Partner, in unserer schnelllebigen Zeit werden die Anforderungen an jeden Einzelnen immer höher. Die Gesellschaft

Mehr

Master Accounting and Controlling

Master Accounting and Controlling Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master Accounting and Controlling Akkreditiert durch Accounting and Controlling Hochschule

Mehr

Eidg. Dipl. LEITER/INNEN FACILITY MANAGEMENT

Eidg. Dipl. LEITER/INNEN FACILITY MANAGEMENT Eidg. Dipl. LEITER/INNEN FACILITY MANAGEMENT Berufsbegleitende Weiterbildung und Vorbereitung auf die eidg. anerkannte höhere Fachprüfung KURSBEGINN: Herbst KURSORT: Zürich WEITERBILDEN! WEITERKOMMEN!

Mehr

Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten. verantwortungsvoll, fachkompetent, erfahren

Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten. verantwortungsvoll, fachkompetent, erfahren Angepasste Konzepte und Instrumente für die Umsetzung einer modernen Führungskultur Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten Wirkung erzielen Prozesse gestalten Mitarbeiter führen Personal

Mehr

Financial Management. master

Financial Management. master Financial Management master Vorwort Studiengangleiterin Prof. Dr. Mandy Habermann Liebe Studieninteressierte, mit dem Master-Studiengang Financial Management bieten wir Ihnen, die Sie einerseits erste

Mehr

Hier machen Sie Karriere.

Hier machen Sie Karriere. Hier machen Sie Karriere. Dank vielfältiger Ausbildungsberufe und Studiengänge. Meine Zukunft heißt Haspa. karriere.haspa.de Die Haspa in Zahlen Ausbildung bei der Haspa Willkommen bei der Haspa. Vielseitig

Mehr

CONTROLLER I N D I V I D U E L L E S C O N T R O L L I N G - S E M I N A R

CONTROLLER I N D I V I D U E L L E S C O N T R O L L I N G - S E M I N A R lernen + anwenden CONTROLLER I N D I V I D U E L L E S C O N T R O L L I N G - S E M I N A R Gefördert mit bis zu 50% der Kursgebühr durch die L-Bank WISSEN IST GUT... KÖNNEN IST BESSER... Für Mitarbeiter,

Mehr

«Controlling für Nicht- Betriebswirtschafter»

«Controlling für Nicht- Betriebswirtschafter» «Controlling für Nicht- Betriebswirtschafter» Praktisches Grundwissen in drei Tagen! Mit dem Kurzstudiengang erlangen Sie solide Kenntnisse, um das Controlling bei Fach- oder Führungsaufgaben besser zu

Mehr

MBA CHANNEL www.mba-channel.com

MBA CHANNEL www.mba-channel.com MBA CHANNEL www.mba-channel.com MBA Channel vernetzt auf der Website www.mba channel.com die Zielgruppen im unmittelbaren Umfeld des Master of Business Administration: Business Schools, (potenzielle) Studierende

Mehr

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Studiengangsinformationen für Personalverantwortliche Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

Kompetenzvermittlung durch semesterbegleitende Studienleistungen in virtuellen Studiengängen

Kompetenzvermittlung durch semesterbegleitende Studienleistungen in virtuellen Studiengängen Kompetenzvermittlung durch semesterbegleitende Studienleistungen in virtuellen Studiengängen AG-F Frühjahrstagung der Deutschen Gesellschaft für Weiterbildung und Fernstudium, Hamburg, 18.06.2015 Thomas

Mehr

Marketingfachmann / Marketingfachfrau Verkaufsfachmann / Verkaufsfachfrau. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg.

Marketingfachmann / Marketingfachfrau Verkaufsfachmann / Verkaufsfachfrau. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Marketingfachmann / Marketingfachfrau Verkaufsfachmann / Verkaufsfachfrau Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Neue Anforderungen / neue Bildungsangebote

Mehr

Kurs. Projektmanagement 2 (Leadership, Team, Kommunikation)

Kurs. Projektmanagement 2 (Leadership, Team, Kommunikation) Weiterbildung 2015 Kurs Projektmanagement 2 (Leadership, Team, Kommunikation) Kurs: Projektmanagement (Moderation, Leadership, Team, Kommunikation) JBL bietet speziell für Führungskräfte von KMU Weiterbildungen

Mehr