INFO HOUR Förderungen für Tourismusbetriebe

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "INFO HOUR Förderungen für Tourismusbetriebe"

Transkript

1 INFO HOUR Förderungen für Tourismusbetriebe Neue Richtlinien seit 1.Juli / Wolfgang Kleemann

2 Tourismusförderung des Bundes Richtlinienstruktur TOP-Tourismus-Impuls-Förderung mit Teil A: TOP-Investition Teil B: TOP-Jungunternehmer Teil C: TOP-Innovation Teil D: TOP-Restrukturierung ERP- und ERP-Kleinkredit Übernahme von Haftungen für die Tourismus- und Freizeitwirtschaft 2014+

3 Grundlegende Ausrichtung 1. Generelle Basisförderung für Investitionsvorhaben HAFTUNG 2. Senken der Kreditschwelle als Reaktion auf BASEL III 3. Verstärkte Förderungen für Projekte mit klar definierten Investitionsschwerpunkten 4. Förderwesen Bund/ÖHT denkt in zwei Dimensionen und bietet unterschiedliche Instrumente:

4 Fördersystematik 2014plus Schwellenwerte GIK (in Klammer Kredit) Projekte mit besonderen Investitionsschwerpunkten Projekte ohne besondere Schwerpunkte EUR 8,3 Mio. (5,0 Mio.) EUR ERP-Kredit oder EUR 1, ( ) Projektgröße Projektschwerpunkte - Förderpyramide EUR ( ) + Zinsübernahme Länder 5% Zuschuss Bund oder ERP-Kredit (ev. ) Haftung

5 GIK bis EUR Schwellenwerte GIK (in Klammer Kredit) Projekte mit besonderen Investitionsschwerpunkten Projekte ohne besondere Schwerpunkte EUR 8,3 Mio. (5,0 Mio.) EUR 1, ( ) EUR ( ) ERP-Kredit oder oder ERP-Kredit Projekte ergänzt bis EUR durch Haftung mit & ohne besondere Schwerpunkte + Zinsübernahme Länder ERP-Kleinkredit 5% Zuschuss Bund (ev. ) Haftung EUR

6 Investitionsförderungen ERP-Kleinkredit - GIK zw. EUR 10 Tsd. und EUR 100 Tsd. - Laufzeit Jahre - Fixzins im tilgungsfreien Zeitraum 0,5% - Fixzins danach 1% p.a. - Haftung über 80% des Kredites möglich

7 Fördersystematik 2014plus Schwellenwerte GIK (in Klammer Kredit) EUR 8,3 Mio. (5,0 Mio.) EUR 1, ( ) EUR ( ) EUR Projekte mit besonderen Investitionsschwerpunkten ERP-Kredit oder + Zinsübernahme Länder 5% Zuschuss Bund Projekte ohne besondere Schwerpunkte oder ERP-Kredit (ev. ) Haftung

8 < GIK < ohne besonderen Förderschwerpunkt Schwellenwerte GIK (in Klammer Kredit) Projekte mit besonderen Investitionsschwerpunkten Projekte ohne besondere Schwerpunkte EUR 8,3 Mio. (5,0 Mio.) ERP-Kredit oder EUR 1, ( ) Haftung EUR ( ) + Zinsübernahme Länder 5% Zuschuss Bund oder ERP-Kredit (ev. ) Haftung EUR

9 Haftungen Neufestsetzung der Haftungsquote - Gleiche Haftungsquote für geförderte und nicht-geförderte Kredite 80% - Haftungen bis EUR 4,0 Mio. auch für Bank- und sonstige Kreditfinanzierungen - Wegfall des Verfahrenszinssatzes bei behafteten Krediten, aber Vergütung im Schadensfall auf den vertraglich vereinbarten Zinssatz, maximal aber 3% limitiert.

10 Übernahme von Haftungen für die Tourismus- und Freizeitwirtschaft Ziel Hilfestellung bei Besicherungsproblemen in der Projektfinanzierung Garantiequoten 80% bei geförderten Krediten 80% bei Bankfinanzierung Konditionen EUR 100 Tsd. bis EUR 4,0 Mio. (ausgenommen Jungunternehmer, ERP-Kleinkredit und Naturkatastrophen) Laufzeit bis 20 Jahre Kosten: 1% einmalig 0,8% laufend

11 Fördersystematik 2014plus Schwellenwerte GIK (in Klammer Kredit) EUR 8,3 Mio. (5,0 Mio.) EUR 1, ( ) EUR ( ) EUR Projekte mit besonderen Investitionsschwerpunkten ERP-Kredit oder + Zinsübernahme Länder 5% Zuschuss Bund Projekte ohne besondere Schwerpunkte oder ERP-Kredit (ev. ) Haftung

12 < GIK < mit besonderen Förderschwerpunkten Schwellenwerte GIK (in Klammer Kredit) Projekte mit besonderen Investitionsschwerpunkten Projekte ohne besondere Schwerpunkte EUR 8,3 Mio. (5,0 Mio.) EUR 1, ( ) EUR ( ) ERP-Kredit oder 5% Zuschuss Bund ergänzt durch Haftung + Zinsübernahme Länder 5% Zuschuss Bund oder ERP-Kredit (ev. ) Haftung EUR

13 Die wichtigsten Neuerungen 2014plus Neue Förderqualität bei Zuschüssen - Zuschuss bei Einhaltung von klar definierten Förderschwerpunkten - Bei Erfüllung (75% der GIK entsprechend den Förderschwerpunkten) generell 5% Barzuschuss (keine 2,5%-Kompromisse mehr) - Bei Nichterfüllung keine Förderung

14 Schwerpunktthemen Die Schwerpunktthemen sind orientiert an den Kernbedürfnissen der Tourismusbranche: - Betriebsgrößenoptimierung - investive Maßnahmen zur Saisonverlängerung und zur Neupositionierung - betriebliche und überbetriebliche Infrastruktur - Einrichtungen für Mitarbeiter - Barrierefreiheit - Energie- und Ressourceneffizienz - Übernehmerinitiative

15 Mögliche Ergänzung Land Tirol In Gemeinden mit weniger als Jahresnächtigungen (gesamt) Im Rahmen landesseitiger Förderaktionen sind zusätzlich 5% Zuschuss berechnet von den förderbaren GIK, max. von EUR möglich.

16 Fördersystematik 2014plus Schwellenwerte GIK (in Klammer Kredit) EUR 8,3 Mio. (5,0 Mio.) EUR 1, ( ) EUR ( ) EUR Projekte mit besonderen Investitionsschwerpunkten ERP-Kredit oder + Zinsübernahme Länder 5% Zuschuss Bund Projekte ohne besondere Schwerpunkte oder ERP-Kredit (ev. ) Haftung

17 < GIK < 1, ohne besondere Förderschwerpunkte Schwellenwerte GIK (in Klammer Kredit) Projekte mit besonderen Investitionsschwerpunkten Projekte ohne besondere Schwerpunkte EUR 8,3 Mio. (5,0 Mio.) EUR 1, ( ) EUR ( ) ERP-Kredit oder + Zinsübernahme Länder 5% Zuschuss Bund oder ERP-Kredit (ev. TOP-Tourismus- Kredit) (ev. ) Haftung EUR

18 Durch teilweise Umwidmung der z.g. ÖHT begebenen Bundeshaftungen entstehen aus Refinanzierungen insbesondere durch die Europäische Investitionsbank (EIB) neue Finanzierungsmöglichkeiten über rd. EUR 38 Mio. jährlich. Mit dieser Maßnahme verstärkt der Bund seine Förderpräsenz und stemmt sich gegen die aus den Regulatorien von BASEL III erschwerten Kreditvergabebedingungen.

19 Anwendung: Finanzierungen von Projekten mit GIK zwischen EUR 700 Tsd. und EUR 1,0 Mio. Konditionen: Laufzeit 10 Jahre, Verzinsung noch offen, aber maximal 1,2% p.a. Kombination mit Bundeshaftung

20 Fördersystematik 2014plus Schwellenwerte GIK (in Klammer Kredit) EUR 8,3 Mio. (5,0 Mio.) EUR 1, ( ) EUR ( ) EUR Projekte mit besonderen Investitionsschwerpunkten ERP-Kredit oder + Zinsübernahme Länder 5% Zuschuss Bund Projekte ohne besondere Schwerpunkte oder ERP-Kredit (ev. ) Haftung

21 < GIK < 1, mit besonderen Förderschwerpunkten Schwellenwerte GIK (in Klammer Kredit) Projekte mit besonderen Investitionsschwerpunkten Projekte ohne besondere Schwerpunkte EUR 8,3 Mio. (5,0 Mio.) EUR 1, ( ) EUR ( ) ERP-Kredit oder ergänzt durch Haftung + Zinsübernahme Länder + Zinsübernahme Länder 5% Zuschuss Bund oder ERP-Kredit (ev. ) Haftung EUR

22 Anschlussförderung Land Tirol In Gemeinden mit weniger als Jahresnächtigungen (gesamt) Vollständige Übernahme des Zinsendienstes über 10 Jahre durch das Land Tirol bei jenen Projekten, die überwiegend den genannten Förderschwerpunkten entsprechen. Damit stehen langfristige und nachhaltig zinsfreie Investitionskredite zur Verfügung.

23 Fördersystematik 2014plus Schwellenwerte GIK (in Klammer Kredit) EUR 8,3 Mio. (5,0 Mio.) EUR 1, ( ) EUR ( ) EUR Projekte mit besonderen Investitionsschwerpunkten ERP-Kredit oder + Zinsübernahme Länder 5% Zuschuss Bund Projekte ohne besondere Schwerpunkte oder ERP-Kredit (ev. ) Haftung

24 GIK > 1, ohne besondere Förderschwerpunkte Schwellenwerte GIK (in Klammer Kredit) Projekte mit besonderen Investitionsschwerpunkten Projekte ohne besondere Schwerpunkte EUR 8,3 Mio. (5,0 Mio.) EUR 1, ( ) EUR ( ) EUR ERP-Kredit oder + Zinsübernahme Länder 5% Zuschuss Bund oder ERP-Kredit (ev. ) Haftung

25 GIK > 1, mit besonderen Förderschwerpunkten Schwellenwerte GIK (in Klammer Kredit) Projekte mit besonderen Investitionsschwerpunkten Projekte ohne besondere Schwerpunkte EUR 8,3 Mio. (5,0 Mio.) EUR 1, ( ) EUR ( ) EUR ERP-Kredit oder + Zinsübernahme Länder 5% Zuschuss Bund oder ERP-Kredit (ev. ) Haftung

26 Investitionsförderungen e - GIK ab EUR 1,0 Mio. bis rd. EUR 8,3 Mio. - max. Kredithöhe 60% der förderbaren GIK - Kredit bis EUR 5,0 Mio. - Zinsenzuschuss Bund 2% / 10 Jahre - Zinssatz bonitäts- und besicherungsabhängig etwa um Euribor-flat bis Euribor plus 60 BP - Haftung über 80% des Kredites möglich

27 Investitionsförderungen ERP-Kredite - über max. 60% der förderbaren Kosten - Zinssatz 0,5% (tilgungsfreie Zeit) / 1,5% (Tilgungsperioden) - Laufzeit: i.d.r Jahre - Haftung über 80% des Kredites möglich

28 Ergänzungen Land Tirol In Gemeinden mit weniger als Jahresnächtigungen (gesamt) - Einzelfallbezogen sind ergänzende Förderungen des Landes möglich.

29 Fördersystematik 2014plus Schwellenwerte GIK (in Klammer Kredit) EUR 8,3 Mio. (5,0 Mio.) EUR 1, ( ) EUR ( ) EUR Projekte mit besonderen Investitionsschwerpunkten ERP-Kredit oder + Zinsübernahme Länder 5% Zuschuss Bund Projekte ohne besondere Schwerpunkte oder ERP-Kredit (ev. ) Haftung

30 TOP-Jungunternehmer Ziel Unterstützung der Gründung und Übernahme von kleinen und mittleren Unternehmen Die Schwellenwerte für Unternehmensgründer und Übernehmer mit Jungunternehmereigenschaft ( JU ) EUR (Untergrenze) bzw. EUR (Obergrenze) - künftig nur mehr materielle Kosten (Investitionen, Ablösen etc.) förderbar Barzuschuss Bund 7,5%, Land Tirol 7,5%. 25%ige Eigenkapitalausstattung Fördervoraussetzung.

31 TOP-Jungunternehmer Neue Qualität der Jungunternehmerförderung - Förderbereich GIK EUR bis EUR Zuschuss Bund 7,5% - Zuschuss Land Tirol 7,5% - Kombination mit Haftung möglich - Kombination mit ERP-Kleinkredit möglich - Über Schwellenwert EUR hinausgehende Investitionsteile werden gemäß Investitionsrichtlinie gefördert.

32 Übernehmerinitiative - ERP-Mittel weiterhin für die Übernehmerinitiative bevorzugt reserviert auch hier übernimmt das Land Tirol den Zinsendienst über 10 Jahre (auch wenn Zinsen steigen sollten) für Kreditbeträge bis zu EUR 1,0 Mio. (GIK max. also rd. EUR 1,7 Mio.) womit für jene Investitionen, die Übernehmer innerhalb von drei Jahren ab Betriebsübernahme tätigen, zinsfreie Finanzierungsmittel zur Verfügung stehen. - Haftung über 80% des Kredites als ergänzendes Förderinstrument.

33 Neu: Innovationsförderung - Der Erfolg der durch Jury-Urteil prämierten Leuchtturm- Projekte auf Basis von regional tätigen Kooperationen ermutigt, auch auf einzelbetrieblicher Ebene innovative Projektideen in der Entwicklung zu unterstützen. Die Förderleistung des Bundes wird mit einer (geplanten) EU- Kofinanzierung in gleicher Höhe unterstützt. - Ziel ist die Entwicklung von innovativen Kooperationsund Einzelprojekten im ländlichen Raum (= Gemeinden mit weniger als Einwohnern).

34 Neu: Innovationsförderung - Förderung bis 50% der Entwicklungskosten von einzelbetrieblichen Innovationen bzw. bis 70% bei innovativen Kooperationsprojekten - Projektkosten Untergrenze EUR Projektkosten Obergrenze EUR Maximaler Förderbetrag: De-minimis

35 TOP-Restrukturierung Ziel Unterstützung von KMUs in finanziellen Schwierigkeiten mit Hilfe von ideellen und finanziellen Maßnahmen

36 TOP-Restrukturierung Förderung von touristisch relevanten Unternehmen in Schwierigkeiten Eintrittskriterium Verfehlen der URG-Kennzahlen Landesbeteiligung ist Voraussetzung Fördermöglichkeiten Haftung bis max. EUR 4,0 Mio. und Zuschüsse berechnet von maximal EUR 2,0 Mio. / 10 Jahre / 2% Bund + 2% Land

37 Betriebsmittelfinanzierungen Mittel aus Österreichischer Exportfonds GmbH. Maximal verfügbar EUR 50 Mio. Konditionen b.a.w. / 1,25% p.a. Berechnung der möglichen Linie 5,75% plus ein zusätzliches Zwölftel des jährlichen Auslandsumsatzes

38 INFO HOUR Förderungen für Tourismusbetriebe Neue Richtlinien seit 1.Juli / Wolfgang Kleemann

INFO HOUR Förderungen für investive Maßnahmen im Tourismus

INFO HOUR Förderungen für investive Maßnahmen im Tourismus INFO HOUR Förderungen für investive Maßnahmen im Tourismus Neue Richtlinien seit 1.Juli 2014 Bad Gastein, 14.10.2014 / Wolfgang Kleemann Tourismusförderung des Bundes Richtlinienstruktur TOP-Tourismus-Impuls-Förderung

Mehr

Tourismusförderung in der Steiermark. Zuständigkeit Abteilung 12 Wirtschaft, Tourismus, Sport

Tourismusförderung in der Steiermark. Zuständigkeit Abteilung 12 Wirtschaft, Tourismus, Sport Tourismusförderung in der Steiermark Zuständigkeit Abteilung 12 Wirtschaft, Tourismus, Sport Förderprogramme Verstärkung der Bundesförderungen Eigenständige Förderaktionen des Landes Verstärkung der Bundesförderungen

Mehr

ÖHV-Hotelierkongress 2015

ÖHV-Hotelierkongress 2015 ÖHV-Hotelierkongress 2015 Wolfgang Kleemann Kitzbühel, 13. Jänner 2015 Foto: Johannes Felsch Förderbilanz 2014 - EUR 229 Mio. Kredite und Haftungen - Höchstes jemals vergebenes Volumen an ERP- Krediten

Mehr

Förderungen für Tourismusbetriebe

Förderungen für Tourismusbetriebe BANKEN INFO HOUR FÖRDERUNGEN VERSTÄNDLICH ERKLÄRT Förderungen für Tourismusbetriebe 13.01.2016 Wolfgang Kleemann Österreichische Hotel- und Tourismusbank GmbH Tourismusförderungen des Bundes RICHTLINIENSTRUKTUR

Mehr

ECA Beratertag 17.6.2011

ECA Beratertag 17.6.2011 Tourismus-Förderung Österreichische Hotel- und Tourismusbank Gesellschaft m.b.h. (ÖHT) ECA Beratertag 17.6.2011 Wolfgang Kleemann Was hat sich geändert Auswirkungen auf die Förderpraxis Auslegungen Spruchpraxis

Mehr

Förderungen für Hotellerie, Gastronomie & Freizeitwirtschaft

Förderungen für Hotellerie, Gastronomie & Freizeitwirtschaft WIRTSCHAFTSKAMMER KÄRNTNEN INFO HOUR Reden wir übers Geld Förderungen für Hotellerie, Gastronomie & Freizeitwirtschaft Velden 1.3.2016 Wolfgang Kleemann Österreichische Hotel- und Tourismusbank GmbH ÖHT

Mehr

Neue Förderungen sichern die Finanzierung von Tourismusprojekten

Neue Förderungen sichern die Finanzierung von Tourismusprojekten Neue Förderungen sichern die Finanzierung von Tourismusprojekten Wien, 7. Jänner 2014 Mit ihren Förderinstrumenten bietet die Tourismusbank den KMU's der Tourismus- und Freizeitwirtschaft auch heuer optimale

Mehr

Tourismus-Förderung BMWFJ/ÖHT

Tourismus-Förderung BMWFJ/ÖHT Tourismus-Förderung BMWFJ/ÖHT Salzburg, 25. Jänner 2012 Mag. Heimo Thaler TOURISMUSFÖRDERUNG RDERUNG 1. TOP-Tourismus-Aktion (Jungunternehmer, TOP-Tourismus-Aktion Investitionsförderung) 2. ERP-Aktionen

Mehr

Förderungen. Tourismus- und Freizeitwirtschaft

Förderungen. Tourismus- und Freizeitwirtschaft Förderungen für die Tourismus- und Freizeitwirtschaft Österreichische Hotel- und Tourismusbank Ges.m.b.H. Mag. Heimo Thaler Wirtschaftskammer Niederösterreich, Februar 2009 Das Konjunkturpaket Aufstockung

Mehr

Förderungen. Tourismus- und Freizeitwirtschaft

Förderungen. Tourismus- und Freizeitwirtschaft Förderungen für die Tourismus- und Freizeitwirtschaft Österreichische Hotel- und Tourismusbank Ges.m.b.H. Mag. Gerhard Schiefer Wirtschaftskammer Steiermark, März 2009 INHALT - Tourismusförderung ÖHT -

Mehr

MAG. WOLFGANG KLEEMANN

MAG. WOLFGANG KLEEMANN MAG. WOLFGANG KLEEMANN ( G E S C H Ä F T S F Ü H R E R D E R Ö S T E R R E I C H I S C H E N H O T E L - U N D T O U R I S M U S B A N K ) Finanzierungsformen am Weg zur Selbstständigkeit in der Gastronomie

Mehr

Förderungen. Tourismus- und Freizeitwirtschaft

Förderungen. Tourismus- und Freizeitwirtschaft Förderungen für die Tourismus- und Freizeitwirtschaft Franz Hartl INHALT - Tourismusförderung ÖHT - die Tourismusbank Finanzierungs- und Förderprogramm TOP-Tourismus-Förderung ERP-Tourismus-Programm Jungunternehmerförderung

Mehr

aws-förderungen und Konjunkturpaket Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten (29. Juni 2009)

aws-förderungen und Konjunkturpaket Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten (29. Juni 2009) aws-förderungen und Konjunkturpaket Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten (29. Juni 2009) Was ist die aws/ austria wirtschaftsservice? BMF BM f. Verkehr, Innovation u. Technologie Republik Österreich

Mehr

Das Konjunkturpaket und was für SIE drin ist. Mag. Johann Moser Geschäftsführer aws

Das Konjunkturpaket und was für SIE drin ist. Mag. Johann Moser Geschäftsführer aws Das Konjunkturpaket und was für SIE drin ist Mag. Johann Moser Geschäftsführer aws Themen Das aws-konjunkturpaket Die wichtigsten Förderungen für KMU Seite 2 Das Konjunkturpaket aws Teil 1. Mehr erp-kredite

Mehr

austria wirtschaftsservice 2013 03 21 Wien Dr. Georg Silber

austria wirtschaftsservice 2013 03 21 Wien Dr. Georg Silber austria wirtschaftsservice 2013 03 21 Wien Dr. Georg Silber erp-kredite und aws-garantien Wirksame Förderungen für Ihre Investitionen Die Herausforderungen aus Kundensicht Die Anforderungen für Kredite

Mehr

Finanzierung und Förderungen von Betriebsgründungen

Finanzierung und Förderungen von Betriebsgründungen Finanzierung und Förderungen von Betriebsgründungen Mag. Bettina Kronfuß s Gründer Center / Sparkasse OÖ 20. September 2007 1 Finanzierung / Grundlagen Rechtzeitige Planung / Vorbereitung à ist Eigenkapital

Mehr

Tourismusförderungen in Österreich

Tourismusförderungen in Österreich Tourismusförderungen in Österreich Franz Hartl Teil 1 Die ÖHT - ein erfolgreiches PPP-Modell 1 ÖHT - die Tourismusbank ERP-Fonds BMWFJ BMF Länder (Haftungen) Tourismusförderung des Bundes BUND Österreich

Mehr

Tourismusförderungen

Tourismusförderungen Tourismusförderungen Möglichkeiten und Kriterien Mag. Dr. Patricia Radl-Rebernig, MBA Allgemeines Förderstellen Österreichische Hotel- und Tourismusbank GmbH KWF Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds Kommunalkredit

Mehr

Förderungen für Gründer & Jungunternehmer. Claudia Frank 30.04.09

Förderungen für Gründer & Jungunternehmer. Claudia Frank 30.04.09 Förderungen für Gründer & Jungunternehmer Claudia Frank 30.04.09 Eigentümer Generalversammlung Sozialpartner Entsendung Bestellung Beauftragte Aufsichtsrat der aws austria wirtschaftsservice 2 ERP-Kredite

Mehr

Tourismusfinanzierung in der neuen Finanzumwelt

Tourismusfinanzierung in der neuen Finanzumwelt Jahrestreffen der deutschsprachigen Verbände des Gastgewerbes Sylt, 13. bis 15. Juni 2010 Tourismusfinanzierung in der neuen Finanzumwelt 1 Übersicht Neue Spielregeln bei der Kreditvergabe Kreditklemme

Mehr

Förderungen für Gründer & Jungunternehmer

Förderungen für Gründer & Jungunternehmer Förderungen für Gründer & Jungunternehmer Claudia Frank 21.04.08 ERP-Kredite Beteiligungskapital Business Angels Services Tecma Tecnet Zuschüsse Gründungs-/Nachfolgebonus Jungunternehmerförderung Unternehmensdynamik

Mehr

austria wirtschaftsservice Förderungen in Zeiten des Aufschwungs

austria wirtschaftsservice Förderungen in Zeiten des Aufschwungs austria wirtschaftsservice Förderungen in Zeiten des Aufschwungs Heinz Millonig, Förderungsberater Wien Mai 2011 Inhaltsverzeichnis wer wir sind / warum gibt es die aws warum Wirtschaftsförderung Förderungsinstrumente

Mehr

austria wirtschaftsservice 2013 05 07 Ried MMag. Treer Christian

austria wirtschaftsservice 2013 05 07 Ried MMag. Treer Christian austria wirtschaftsservice 2013 05 07 Ried MMag. Treer Christian Inhaltsverzeichnis h i Wer wir sind Leistungsdaten Was und wie fördert die aws? Ausgewählte Produkte der aws für Kleine und Mittlere Unternehmen

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit KommR Viktor Sigl Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Dr. Reinhard Mücke Generaldirektor Österreichische Hotel- und Tourismusbank GmbH Dr. Franz Hartl Direktor

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice Wachstumsförderung und -finanzierung Die Möglichkeiten der aws für die Finanzierung von Investitionen und Betriebsmittel Dipl.-Ing. Karin Kofler - austria wirtschaftsservice

Mehr

Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds. Programmperiode 2007-2013

Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds. Programmperiode 2007-2013 Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds Programmperiode 2007-2013 NÖ Schwerpunkte Nationale Fördergebiete Förderungen des NÖ Wirtschafts- und Tourismusfonds (Auszug) Investitionsförderung

Mehr

Sonderprogramm Betriebliche Hochwasserhilfe des BMWA und der betroffenen Länder NÖ, OÖ, Sbg. und Stmk. unter Einbindung des Bankensektors

Sonderprogramm Betriebliche Hochwasserhilfe des BMWA und der betroffenen Länder NÖ, OÖ, Sbg. und Stmk. unter Einbindung des Bankensektors Sonderprogramm Betriebliche Hochwasserhilfe des BMWA und der betroffenen Länder NÖ, OÖ, Sbg. und Stmk. unter Einbindung des Bankensektors Ergebnis der Verhandlungen 1. BESCHREIBUNG DER MASSNAHME: Das Bundesministerium

Mehr

Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds

Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds Unternehmensförderung in Niederösterreich Programmperiode 2007-2013 NÖ Schwerpunkte Nationale Fördergebiete Förderungen des NÖ Wirtschafts- und Tourismusfonds

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice aws-förderungen im Rahmen der Konjunkturpakete Dr. Wilhelm Hantsch-Linhart Graz 09.09.09 aws Förderbank für den Mittelstand Bank des Bundes für Wirtschaftsförderungen Ziele:

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice Die Wachstums- und Innovationsförderungen der aws Mag. Christine Micheler Grambach, 10.11.2009 Forschung ist nicht alles.. Nur rund 4% der Unternehmen der Sachgüterproduktion

Mehr

Risk-Sharing-Modelle - Ansätze zur Finanzierung European Investment Fund (EIF) RSI Garantie

Risk-Sharing-Modelle - Ansätze zur Finanzierung European Investment Fund (EIF) RSI Garantie Risk-Sharing-Modelle - Ansätze zur Finanzierung European Investment Fund (EIF) RSI Garantie Förderung von innovativen Investitionsprojekten wirtschaftlich erfolgreicher Unternehmen Bernd Meister, MBA -

Mehr

Bewährte aws-gründerförderungen an Hand von Beispielen. 2013 05 07 Graz Ines C. M. Paska

Bewährte aws-gründerförderungen an Hand von Beispielen. 2013 05 07 Graz Ines C. M. Paska Bewährte aws-gründerförderungen an Hand von Beispielen 2013 05 07 Graz Ines C. M. Paska Inhalt 1. Was fördern wird 2. Jungunternehmer Voraussetzungen 3. Arten der Jungunternehmerförderungen 4. Beispiel

Mehr

Die Tourismusförderung in Österreich - ein Vorzeigeprojekt

Die Tourismusförderung in Österreich - ein Vorzeigeprojekt Die Tourismusförderung in Österreich - ein Vorzeigeprojekt Wien, 9. Jänner 2012 Die über die ÖHT abgewickelte Tourismusförderung des Bundesministers für Wirtschaft, Familie und Jugend ist nicht nur innerhalb

Mehr

Tourismusfinanzierung und -förderung. Inhalt

Tourismusfinanzierung und -förderung. Inhalt Tourismusfinanzierung und -förderung in Österreich Chemnitz, 1. November 07 Franz Hartl Inhalt Tourismus in Österreich Tourismusförderung Tourismusbank ein PPP-Modell Finanzierung und Förderung Ergebnisse

Mehr

Förderungen für Jungunternehmer. 23. April 2015 Dr. Heike Müller, Förderservice der Wirtschaftskammer Vorarlberg

Förderungen für Jungunternehmer. 23. April 2015 Dr. Heike Müller, Förderservice der Wirtschaftskammer Vorarlberg Förderungen für Jungunternehmer 23. April 2015 Dr. Heike Müller, Förderservice der Wirtschaftskammer Vorarlberg Gründerzahlen 2014 23. April 2015-2 Förderungen? Wo beginnen? 23. April 2015-3 Hilfe im Förderdschungel

Mehr

Fördermöglichkeiten für Jungunternehmer

Fördermöglichkeiten für Jungunternehmer Fördermöglichkeiten für Jungunternehmer Mag. Alexander Stockinger Förder-Service WKO Oberösterreich 04. Mai 2010 Schwierigkeiten bei der Unternehmensgründung Abwicklung rechtlicher oder administrativer

Mehr

12967/AB XXIV. GP. Eingelangt am 04.02.2013 Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

12967/AB XXIV. GP. Eingelangt am 04.02.2013 Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich. 12967/AB XXIV. GP - Anfragebeantwortung (elektr. übermittelte Version) 1 von 6 12967/AB XXIV. GP Eingelangt am 04.02.2013 BM für Wirtschaft, Familie und Jugend Anfragebeantwortung Präsidentin des Nationalrates

Mehr

Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds

Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds Förderperiode 2007 2013 Irma Priedl 13. März 2007 Inhalte NÖ Schwerpunkte Ziel 2 neu Nationale Fördergebiete Antragstellung Förderrichtlinien KMU-Definition

Mehr

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Heinz-Joachim Mogge Investitionsbank Berlin

Mehr

Wir sichern Perspektiven. Innovation mit Weitblick.

Wir sichern Perspektiven. Innovation mit Weitblick. Wir sichern Perspektiven. Innovation mit Weitblick. Verrückte Steine QR-Code scannen oder das Projekt auf der ÖHT-Homepage unter http://goo.gl/djuaw besuchen. Die Tourismusbank. Einmalig seit 66 Jahren.

Mehr

Neue Impulse für den Tourismus

Neue Impulse für den Tourismus Pressekonferenz am 8. Jänner 2015 mit Wirtschafts- und Tourismusminister Reinhold Mitterlehner EIB-Vizepräsident Wilhelm Molterer ÖHT-Geschäftsführer Wolfgang Kleemann Neue Impulse für den Tourismus Durch

Mehr

i2 Die Börse für Business Angels & Eigenkapitalförderungen der aws

i2 Die Börse für Business Angels & Eigenkapitalförderungen der aws i2 Die Börse für Business Angels & Eigenkapitalförderungen der aws Mag. Bernd Litzka b.litzka@awsg.at 01 501 75 463 Programmanager business angels matching service, start up financing, technology and innovation,

Mehr

Die Instrumente der aws zur Unterstützung österreichischer Investoren

Die Instrumente der aws zur Unterstützung österreichischer Investoren Die Instrumente der aws zur Unterstützung österreichischer Investoren Monika Bednarik-Belan 11.06.07 Internationalisierung Unterstützung österreichischer Unternehmen bei der Vorbereitung und Umsetzung

Mehr

Engagierte Menschen. konsequent fördern

Engagierte Menschen. konsequent fördern Engagierte Menschen konsequent fördern Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend bietet die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) für Unternehmensgründungen bzw.

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice ERP-Kredite: zinsgünstiges Kapital für Wachstum und Innovation Dr. Georg Silber - austria wirtschaftsservice Wachsende und innovative Unternehmen brauchen gute MitarbeiterInnen,

Mehr

Mangelware Geld, Unternehmer sowieso. 11. Mai 2009 in Oberwart 13. Mai 2009 in Eisenstadt jeweils ab 18.30 Uhr

Mangelware Geld, Unternehmer sowieso. 11. Mai 2009 in Oberwart 13. Mai 2009 in Eisenstadt jeweils ab 18.30 Uhr Mangelware Geld, Unternehmer sowieso 11. Mai 2009 in Oberwart 13. Mai 2009 in Eisenstadt jeweils ab 18.30 Uhr KMU-Maßnahmenpaket Burgenland Die WiBAG präsentiert gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Burgenland

Mehr

Austria Wirtschaftsservice Die österreichische Förderbank

Austria Wirtschaftsservice Die österreichische Förderbank Die österreichische Förderbank AWS die neue Fördereinrichtung des Bundes Mag. Matthias Bischof Inhaltsübersicht Ausgangssituation Ziele der Reform Involvierte Organisationen Eckpunkte der Reform Neuausrichtung

Mehr

austria ti wirtschaftsservice

austria ti wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice GründerINNen Informationsveranstaltung Regionalmanagement Graz & Graz Umgebung Micheler 10.06.2010 Mag. Christine Micheler austria ti wirtschaftsservice it i tel. +43 (1) 501

Mehr

Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der Investitionsbank Berlin

Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der Investitionsbank Berlin Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der Investitionsbank Berlin 06. Juni 2012 Leslie Jakstat Endspurt 06. Juni 2012 Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der IBB 2 Förderkredite - Überblick

Mehr

nderförderungen rderungen Ein guter Start ins Unternehmerleben

nderförderungen rderungen Ein guter Start ins Unternehmerleben Gründerf nderförderungen rderungen Ein guter Start ins Unternehmerleben Gründertage der WK Wien / 13. April 2010 Förderconsulting der Raiffeisenlandesbank NÖ und Wien Mag. Bernhard Rak bernhard.rak@raiffeisenbank.at

Mehr

EIF RSI. Förderungen für innovative Unternehmen Risk Sharing Instrument des Europäischen Investitionsfonds

EIF RSI. Förderungen für innovative Unternehmen Risk Sharing Instrument des Europäischen Investitionsfonds EIF RSI Förderungen für innovative Unternehmen Risk Sharing Instrument des Europäischen Investitionsfonds Mag. Susanne Götz- Hollweger, UniCredit Bank Austria AG, Export- und Investitionsfinanzierung Kooperation

Mehr

Die neue EU-Programmplanungsperiode 2014 bis 2020

Die neue EU-Programmplanungsperiode 2014 bis 2020 24.09.2014 Seite 1 von 9 Änderungen der Förderrichtlinien bei der AWS, der ÖHT und der KPC sowie beim Amt der Tiroler und der Vorarlberger Landesregierung Mit 31.12.2013 ist die vorhergehende EU-Programmplanungsperiode

Mehr

erp-fonds Neuigkeiten von aws und ERP-Fonds

erp-fonds Neuigkeiten von aws und ERP-Fonds erp-fonds Neuigkeiten von aws und ERP-Fonds Mag. Ines C.M. Paska 21. Mai 2015 Wachstum und Innovation konsequent fördern 2 Finanzierungsleistung 2014 1-12M Gesamt: 740 Mio. aws-garantien 157 Mio. [21 %]

Mehr

Finanzierung mit Eigenkapital i2 Die Börse für Business Angels

Finanzierung mit Eigenkapital i2 Die Börse für Business Angels Eigenkapitalförderungen Finanzierung mit Eigenkapital i2 Die Börse für Business Angels www.business-angels.at App für Investoren http://i2.awsg.at Basis für Fremdkapital aws Double Equity Haftung Alternative

Mehr

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Norbert Kadau Bürgschaftsbank

Mehr

Programmdokument gemäß Punkt 1.3. der Richtlinien Jungunternehmer- und Innovationsförderung für KMU Haftungsübernahmen vom 19. Mai 2009.

Programmdokument gemäß Punkt 1.3. der Richtlinien Jungunternehmer- und Innovationsförderung für KMU Haftungsübernahmen vom 19. Mai 2009. Programmdokument gemäß Punkt 1.3. der Richtlinien Jungunternehmer- und Innovationsförderung für KMU Haftungsübernahmen vom 19. Mai 2009 KMU-Haftungen 1. Ziele des Programms Mit diesem Programm soll eine

Mehr

Brandenburg Kredit Mikro (ERP Gründerkredit- Startgeld)/ Planung neues Programm

Brandenburg Kredit Mikro (ERP Gründerkredit- Startgeld)/ Planung neues Programm Präsentationstitel formell Brandenburg Kredit Mikro (ERP Gründerkredit- Startgeld)/ Planung neues Programm Uwe Steffen Titel der Präsentation Ministerium für Wirtschaft 1 Brandenburgkredit Mikro Basiert

Mehr

- optimal finanzieren. Jochen Oberlack 12. November 2008

- optimal finanzieren. Jochen Oberlack 12. November 2008 Investitionsvorhaben - optimal finanzieren Jochen Oberlack 12. November 2008 1 Mezzanine-Produkte 3-Säulen-Modell: Unternehmerkapital (wird 2009 modifiziert) II. I. Unternehmerkapital Gründung Unternehmerkapital

Mehr

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Brandenburg

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Brandenburg Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Brandenburg Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Michael Maurer Bürgschaftsbank Brandenburg

Mehr

Investitionsabsicherungen und -förderungen Finanzierung und Förderungen in der Umwelttechnik. Dr. Wilhelm Hantsch-Linhart

Investitionsabsicherungen und -förderungen Finanzierung und Förderungen in der Umwelttechnik. Dr. Wilhelm Hantsch-Linhart Investitionsabsicherungen und -förderungen Finanzierung und Förderungen in der Umwelttechnik Dr. Wilhelm Hantsch-Linhart aws im Überblick Fördereinrichtung des Bundes für unternehmensbezogene Wirtschaftsförderung

Mehr

austria wirtschaftsservice 2011 05 10 Wien Unternehmens- Projektfinanzierung

austria wirtschaftsservice 2011 05 10 Wien Unternehmens- Projektfinanzierung austria wirtschaftsservice 2011 05 10 Wien Unternehmens- Projektfinanzierung Rolle der aws im Bereich Umwelt Ansprechpartner für alle Partnerorganisationen (KPC, FFG, ÖGUT, ADA, Klimafonds usw.) und Ministerien

Mehr

Pro Building Workshop 28.09.2010 Förderung mittelständischer Unternehmen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Instrumente der Förderung Finanzielle Hilfen Information

Mehr

Konjunkturpaket I AWS vergibt heute zusätzliche 168 Millionen Euro an ERP-Krediten

Konjunkturpaket I AWS vergibt heute zusätzliche 168 Millionen Euro an ERP-Krediten Konjunkturpaket I AWS vergibt heute zusätzliche 168 Millionen Euro an ERP-Krediten Pressekonferenz von Wirtschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner und AWS-Geschäftsführer Dr. Peter Takacs am 10. Dezember

Mehr

Nutzung von Eigenkapital. Angebote der KGG und UBG. Konrad Remplbauer. Linz, 4. Mai 2010. Wozu Eigenkapital?

Nutzung von Eigenkapital. Angebote der KGG und UBG. Konrad Remplbauer. Linz, 4. Mai 2010. Wozu Eigenkapital? Nutzung von Eigenkapital Angebote der KGG und UBG Konrad Remplbauer Linz, 4. Mai 2010 Wozu Eigenkapital? steht dauerhaft oder langfristig zur Verfügung verbessert Bonität und Rating erhöht das Vertrauen

Mehr

Das burgenländische KMU- Maßnahmenpaket

Das burgenländische KMU- Maßnahmenpaket Das burgenländische KMU- Maßnahmenpaket Eine gemeinsame Aktion des Landes Burgenland/ WiBAG, der Wirtschaftskammer und der burgenländischen Banken (Durchführungsbestimmungen und Maßnahmen zur raschen Umsetzung)

Mehr

Unternehmensförderung für Einsteiger - Finanzierungen nach Maß 21.4.2008

Unternehmensförderung für Einsteiger - Finanzierungen nach Maß 21.4.2008 Unternehmensförderung für Einsteiger - Finanzierungen nach Maß 21.4.2008 Herzlich Willkommen! Erste Bank in jeder Beziehung zählen die Menschen Überblick über die heutige Präsentation - Ablauf - Wie komme

Mehr

Saarländische Investitionskreditbank AG

Saarländische Investitionskreditbank AG Fördermöglichkeiten der SIKB bedarfsgerechte Finanzierungen unter Einbindung von Förderkrediten, Bürgschaften und Beteiligungen Saarbrücken, 1. Dezember 2011 Förderbank des Saarlandes Aktionäre sind das

Mehr

Neuerungen bei den Förderungen der aws Inhalt

Neuerungen bei den Förderungen der aws Inhalt Neuerungen bei den Förderungen der aws Inhalt aws - Schwerpunktsetzungen Neuerungen seit 1.7.2014 bei Garantien und Zuschüssen ERP-Kredite Die aws-eigenkapitalinitiativen Tipps 2 Eigentümer Auftraggeber

Mehr

8.10.2014. Fallbeispiele zu den neue Förderprogrammen 2014-2020

8.10.2014. Fallbeispiele zu den neue Förderprogrammen 2014-2020 8.10.2014 Fallbeispiele zu den neue Förderprogrammen 2014-2020 Beispiel 1 Start-up-Garantie und -Prämie Unternehmen KFZ-Werkstätte samt Handel Kleinunternehmen Übernahme im Familienverband: Vater hat vor

Mehr

735/AB XXIII. GP. Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

735/AB XXIII. GP. Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich. 735/AB XXIII. GP - Anfragebeantwortung 1 von 5 735/AB XXIII. GP Eingelangt am 26.06.2007 BM für Wirtschaft und Arbeit Anfragebeantwortung Präsidentin des Nationalrates Mag. Barbara PRAMMER Parlament 1017

Mehr

Neuerungen bei den Förderungen der aws Inhalt

Neuerungen bei den Förderungen der aws Inhalt Neuerungen bei den Förderungen der aws Inhalt aws - Schwerpunktsetzungen Neuerungen seit 1.7.2014 bei Garantien und Zuschüssen ERP-Kredite Die aws-eigenkapitalinitiativen Tipps 2 Innovation leitet unser

Mehr

Mein Geschäftsplan. Finanzierung und Förderung

Mein Geschäftsplan. Finanzierung und Förderung Mein Geschäftsplan Finanzierung und Förderung Mag. Thomas Krauhs GO! GründerCenter Salzburger Sparkasse Stand 02.05.2012 Die Finanzierung Unternehmen benötigen zur Leistungserbringung Vermögen (Maschinen,

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Dr. Michael STRUGL Wirtschafts-Landesrat Dir. Mag. Wolfgang KLEEMANN Österr. Hotel- und Tourismusbank GmbH am 29. Mai 2015 zum Thema Qualitätsoffensive für

Mehr

Finanzierungsangebote der Investitionsbank Berlin

Finanzierungsangebote der Investitionsbank Berlin Finanzierungsangebote der Investitionsbank Berlin 20. Mai 2010 Ronald Freier 27.05.2010 Finanzierungsbausteine IBB 1 Vorstellung IBB Die Investitionsbank Berlin (IBB) In der jetzigen Form 1992 gegründet

Mehr

Förderung und Finanzierung der gewerblichen Wirtschaft Förderchancen 2011 für Unternehmen

Förderung und Finanzierung der gewerblichen Wirtschaft Förderchancen 2011 für Unternehmen Platz für Foto Förderung und Finanzierung der gewerblichen Wirtschaft Förderchancen 2011 für Unternehmen Klaus Seidel, Ribbeck, 28.03.2011 Agenda Seite 2 ILB-Förderpalette ILB-Förderpalette Zuschüsse Darlehen

Mehr

Innovationen im Blick.

Innovationen im Blick. 2014 Innovationen im Blick. Die Tourismusbank. Für den Tourismus. Pfluegl Österreich bezeichnet sich immer wieder gerne und wohl auch zu Recht als Tourismusweltmeister. Diese Position zu erreichen, vor

Mehr

Graz 29. Oktober 2015. aws Double Equity

Graz 29. Oktober 2015. aws Double Equity Graz 29. Oktober 2015 aws Double Equity Überblick Eckdaten Bank 80 % Garantie für Kredit in Höhe des Eigenkapitals Unternehmen Investoren Bürgschaft für Kredit bis EUR 2.500.000 Für aws-verbürgten Teil

Mehr

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit? Mit dem ERP-Gründerkredit,

Mehr

Unternehmensförderung in Brandenburg. IHK Potsdam RC Teltow-Fläming Dietmar Koske, Luckenwalde, 19. Februar 2015

Unternehmensförderung in Brandenburg. IHK Potsdam RC Teltow-Fläming Dietmar Koske, Luckenwalde, 19. Februar 2015 Unternehmensförderung in Brandenburg IHK Potsdam RC Teltow-Fläming Dietmar Koske, Luckenwalde, 19. Februar 2015 Die Förderbereiche der ILB Zentrale Förderbereiche Wirtschaft Arbeit Infrastruktur Wohnungsbau

Mehr

Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten sich selbstständig machen? KFW-STARTGELD Sie möchten sich selbstständig machen? Die Zukunftsförderer Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit?

Mehr

Jungunternehmerförderung

Jungunternehmerförderung Programmdokument gemäß Punkt 1.3. der Richtlinien Jungunternehmer- und Innovationsförderung für KMU Prämienförderung und der Richtlinien Jungunternehmer- und Innovationsförderung für KMU Haftungsübernahmen

Mehr

Existenzgründung finanzieren:

Existenzgründung finanzieren: Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Freistaats Sachsen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Kristina Fröhlich Bundesamt für Wirtschaft

Mehr

Die Investitionsbank - Zentraler Ansprechpartner für Förderfragen in Sachsen-Anhalt

Die Investitionsbank - Zentraler Ansprechpartner für Förderfragen in Sachsen-Anhalt www.ib-sachsen-anhalt.de Die Investitionsbank - Zentraler Ansprechpartner für Förderfragen in Sachsen-Anhalt Thomas Kühne 17. März 2009 Investitionsbank Sachsen-Anhalt zentraler Ansprechpartner für Förderfragen

Mehr

Attraktive Förderungen 2013 für Unternehmen

Attraktive Förderungen 2013 für Unternehmen Attraktive Förderungen 2013 für Unternehmen Wenn, s um Förderungen geht, ist nur eine Bank meine Bank. www.raiffeisen-tirol.at bis zu 3.000,- Zuschuss Beratung Unterstützung bei externen Beratungsleistungen

Mehr

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge Unternehmerfrühstück 2014 Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten 18. September 2014 Michael Stieb www.isb.rlp.de AGENDA 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz Kreditanstalt für

Mehr

aws Garantien für Überbrückungsfinanzierungen (KMU-Förderungsgesetz)

aws Garantien für Überbrückungsfinanzierungen (KMU-Förderungsgesetz) aws Garantien für Überbrückungsfinanzierungen (KMU-Förderungsgesetz) Programmdokument gemäß Punkt 2.3. der Garantierichtlinie 2014 (KMU-Förderungsgesetz) vom 10. September 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Ziele

Mehr

19.11.2013 Die aws 1

19.11.2013 Die aws 1 Die aws 1 Über die aws Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes. Durch die Vergabe von zinsengünstigen Krediten, Zuschüssen und Garantien werden Unternehmen bei

Mehr

Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes.

Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes. Die aws Über die aws Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes. Durch die Vergabe von zinsengünstigen Krediten, Zuschüssen und Garantien werden Unternehmen bei

Mehr

Förderungen neu - KMUs als Gewinner? Dr. Manfred Seyringer, Export- und Investitionsfinanzierung

Förderungen neu - KMUs als Gewinner? Dr. Manfred Seyringer, Export- und Investitionsfinanzierung Förderungen neu - KMUs als Gewinner? Dr. Manfred Seyringer, Export- und Investitionsfinanzierung Wien, 11.6.2015 The changing environment - Basel ІІІ und seine Auswirkungen BASEL III Mögliche Konsequenzen

Mehr

ERP-Förderungen im Überblick. Dr. Georg Silber

ERP-Förderungen im Überblick. Dr. Georg Silber ERP-Förderungen im Überblick Dr. Georg Silber ERP-Förderungen im Überblick Programme, Fallbeispiele, Verfahren Dr. Georg Silber Leiter Investitionsförderungen ERP-Fonds stv. Leiter KMU und Gründer aws

Mehr

Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten für die kommunale Straßenbeleuchtung. 2. Netzwerktreffen Energie & Kommune am 14.11.

Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten für die kommunale Straßenbeleuchtung. 2. Netzwerktreffen Energie & Kommune am 14.11. Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten für die kommunale Straßenbeleuchtung 2. Netzwerktreffen Energie & Kommune am 14.11.2012 in Erfurt Agenda 1. Die Thüringer Aufbaubank Das zentrale Förderinstitut des

Mehr

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg Langfristige Investitionen, günstig finanzieren Kleine und mittelständische Unternehmen sowie größere Mittelständler stehen immer wieder vor neuen Herausforderungen,

Mehr

Vorblatt. Ziel(e) Inhalt

Vorblatt. Ziel(e) Inhalt 10/ME XXV. GP - Ministerialentwurf - Vorblatt, Wirkungsorientierte Folgenabschätzung 1 von 7 1 von 7 Vorblatt Ziel(e) - Erleichterung der Kapitalaufbringung für Unternehmen der Tourismus- und Freizeitwirtschaft

Mehr

Umfassend für die Zukunft sorgen mit der KfW-Bankengruppe in Zusammenarbeit mit

Umfassend für die Zukunft sorgen mit der KfW-Bankengruppe in Zusammenarbeit mit Zinsgünstige ERP-Kredite mit dem Umwelt- und Energieeffizienzprogramm Umfassend für die Zukunft sorgen mit der KfW-Bankengruppe in Zusammenarbeit mit Sie möchten als Unternehmer aktiv zum Umweltschutz

Mehr

www.investkredit.at UNTERNEHMENSFÖRDERUNGEN FÜR INVESTITIONEN IM INLAND

www.investkredit.at UNTERNEHMENSFÖRDERUNGEN FÜR INVESTITIONEN IM INLAND www.investkredit.at UNTERNEHMENSFÖRDERUNGEN FÜR INVESTITIONEN IM INLAND Robert Polster Dr. Reinhard Hönig, Leiter Produktsteuerung, und Mag. Stefan Tauchner, Leiter Unternehmensförderungen und Exportfinanzierungen

Mehr

Förderprogramme für den Mittelstand

Förderprogramme für den Mittelstand Wir entwickeln Zukunft Förderprogramme für den Mittelstand Franz Seiß 5. Mai 2011 Vilnius Förderprogramme für den Mittelstand Förderprogramme der ISB Anlassbezogene Förderung Beratungsförderung Ausbildungsplatzförderung

Mehr

Aktuelle ILB-Programme zur Finanzierung von Investitionsvorhaben. Heinrich Weißhaupt, Schönwalde 04.April 2011

Aktuelle ILB-Programme zur Finanzierung von Investitionsvorhaben. Heinrich Weißhaupt, Schönwalde 04.April 2011 Platz für Foto Aktuelle ILB-Programme zur Finanzierung von Investitionsvorhaben Vortragende Seite 2 Agenda Aktuelle Änderungen 2011 in der GRW-Förderung der Gewerblichen Wirtschaft Neues zum Brandenburgkredit

Mehr

Förderprogramme für Existenzgründer und junge Unternehmen

Förderprogramme für Existenzgründer und junge Unternehmen Förderprogramme für Existenzgründer und junge Unternehmen Bautzen, November 2011 Susan Lange Sächsische Aufbaubank -Förderbank- Die SAB im Freistaat Sachsen Torgau Leipzig Görlitz Dresden Chemnitz Plauen

Mehr

Existenz 2010 Fürstenfeldbruck 03.07.2010. Microlending Finanzierung für kleine Unternehmen. Referent: Horst Eckhardt

Existenz 2010 Fürstenfeldbruck 03.07.2010. Microlending Finanzierung für kleine Unternehmen. Referent: Horst Eckhardt Existenz 2010 Fürstenfeldbruck 03.07.2010 Microlending Finanzierung für kleine Unternehmen Referent: Horst Eckhardt Tätigkeitsbereiche der GUM mbh Beratung, Coaching, Seminare für Existenzgründer/innen

Mehr

Agenda. Heinrich Weißhaupt, Cottbus 15. Mai 2012 Seite 2

Agenda. Heinrich Weißhaupt, Cottbus 15. Mai 2012 Seite 2 Platz für Foto Neue Förderrichtlinie GRW-G und aktuelle Programme der Brandenburgkreditfamilie als Finanzierungsangebote für Unternehmer Heinrich Weißhaupt, Cottbus, 15.Mai 2012 Agenda GRW-G Zielgruppe

Mehr