Zähne und Zahnformel

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Zähne und Zahnformel"

Transkript

1 Zähne und Zahnformel Das menschliche Gebiß ist - heterodont (=besteht aus verschieden geformten Einzelzähnen) und - diphvodont (=hat einen einmaligen Zahnwechsel) 20 Milchzähne (Dentes decidui) 32 bleibende Zähne (Dentes permanentes) Zahnformel des bleibenden Gebisses: je Ober- und Unterkiefer-Hälfte: 2 Schneidezähne (Incisivi) 1 Eckzahn (Caninus) 2 Prämolaren 3 Mahlzähne (Molaren) Im Milchgebiß kommen anstelle der 2 Prämolaren und 3 Molaren 2 sog. Milchmolaren vor Sitz: Form: prämolar wie Molare

2 Zähne ff 8 Schneidezähne - meißelförmige Krone - einfache Wurzel - Funktion: Abbeißen 4 Eckzähne - einfache, lange Wurzel - Funktion: Abbeißen, Abreißen zäher Bissen 8 vordere (falsche) Backenzähne - zylindrische Krone - 2 Wurzelkanäle - Funktion: Kauen 12 Mahlzähne - platte Krone mit mehreren Kauhöckern - die oberen Molaren haben stets 3 Wurzeln, die unteren 2 - der 3. Molar ist der sogenannte Weisheitszahn, der oft nicht voll ausgebildet ist oder wegen Platzmangels nur fehlerhaft durchbricht - Funktion: Kauen

3 Aufbau der Zähne -Krone (Corona dentis) -Zahnhals (Cervix dentis) - ragt aus der Alveole des Kieferknochens hervor und ist bedeckt vom - Zahnfleisch (Gingiva) -Wurzel (Radix dentis)

4 Zahnhartsubstanzen Schmelz Bildung durch Adamantoblasten (Ameloblasten) Schmelzpulpa mit äußerem Schmelzepithel grenzt an Zahnsäckchen und innerem Schmelzepithel grenzt an Zahnpapille aus: 99% Hydroxylapatit (Calzium, Phosphat) 1% aus organischer Substanz (nichtkollagene Proteine, Glycoproteine, Glycosaminoglycane) - Schmelz ist die härteste Substanz des Körpers! - In Hydroxylapatit eingebautes Fluor erhöht die Härte Schmelz kann nicht neugebildet werden. Dentin (Zahnbein) Bildung durch Odontoblasten Dentin bildet die Hauptmasse des Zahns. Es wird - ähnlich wie das Osteoid bei der Knochenbildung - zunächst in Form einer weichen, vorwiegend aus Kollagen bestehenden Interzellularsubstanz, dem Prädentin, gebildet. Prädentin verkalkt zu Dentin. aus: 70% Calziumphosphat (v.a. Hydroxylapatit) 10% Wasser 20% organische Substanzen. Dentin wird lebenslang gebildet. Odontoblasten haben lange Zellfortsätze, sog. Tomessche Fasern, die bei der Verkalkung eingeschlossen werden (sog. Dentinkanälchen). Sie reichen bis zur Schmelz- bzw. Zementgrenze und werden von Nervenfasern durchzogen ( Zahnschmerz). Im Wurzelbereich ist Dentin von Zement bedeckt.

5 Pulpahöhle und Wurzelkanal Die ehemalige Papille wird von Hartsubstanz umschlossen. Die zentrale Höhle wird Pulpahöhle (Pulpa dentis) genannt. Sie ist im unteren Teil zu einem verengt. Wurzelkanal Die Pulpahöhle enthält lockeres Bindegewebe, mit dünnen Kollagenfasern und einer gelatinösen Interzellularsubstanz (v. a. Glykosaminoglykane) als Hauptbestandteile. Die wichtigsten Zellen der Pulpa sind Odontoblasten, Fibroblasten, Ersatzzellen (undifferenzierte Mesenchymzellen) und Abwehrzellen. An der Wurzelspitze beginnt der Wurzelkanal (Canalis radicis dentis) mit einer zentralen Öffnung, dem Foramen apicis dentis, durch das die Rami dentales der Alveolarnerven und -gefäße eintreten. Die Nervenäste ziehen bis in die Dentinkanälchen.

6 Zahnhalteapparat (Periodontium, Parodontium) aus - Zement - Wurzelhaut (Desmodontium) - Alveolarknochen An den Alveolarknochen grenzt lingual und buccal - Gingiva (Zahnfleisch) Periodontium 0,1-0,3 mm breiter Spaltraum zwischen Zahnwurzel und Alveolarknochen. Es enthält straffes kollagenes Bindegewebe und verbindet den Zahn straff mit dem Alveolarknochen. Hier verlaufen die Sharpeyschen Fasern (Fibrae cemento-alveolares), die von den Alveolarknochen kommend in das Zement einstrahlen. Kollagenfasern und Fibroblasten nehmen etwa 2/3 des periodontalen Volumens ein. Im Periodontium liegt ein Kapillarnetz, das als Flüssigkeitskissen den Kaudruck abfängt. Alveolarknochen Teile des Ober- (Os maxillare) und Unterkiefers (Os mandibulare) mit feinen Knochenkanälchen zur Gefäßund Nervenversorgung der Zähne. Es handelt sich um desmal entstandene Lamellenknochen.

7 Zahnhalteapparat ff Gingiva (Zahnfleisch) = die Schleimhaut, die beidseits den oberen Teil des Unter- und Oberkieferknochen, die Zahnhälse und den basalen Teil der Kronen bedeckt. Sie ist über ihr festes Bindewebe unverschieblich mit dem Periost verwachsen. Das Gingivaepithel ist, insbes. lingual, parakeratinisiert. Sie geht in das unverhornte mehrschichtige Plattenepithel der sonstigen Mundschleimhaut über. Sulcus gingivalis = Zahnfleischtasche zwischen Zahnhals und Gingiva

8 Zahnwechsel durch - Resorption der Zahnwurzeln der Milchzähne und Herausschieben der Milchzähne durch die darunterliegenden bleibenden Zähne Abbau der Milchzahnwurzel durch - Osteoklasten (auch Odontoklasten genannt). Der Abbau der Milchzahnwurzel beginnt am Zement, erfaßt dann das Dentin und schreitet kranialwärts fort, bis der Milchzahn nur noch vom Zahnfleisch gehalten wird. 1. Zahn des bleibenden Gebisses: der 1. Molar etwa im 7. Lebensjahr Die Kieferhöhe erreicht erst nach Durchbruch aller Molaren ihre volle Größe. Die Wurzelspitzen der Prämolaren und Molaren reichen bis an bzw. in die Kieferhöhle ( Verletzungsgefahr bei Extraktionen).

Zähne und Zahnformel

Zähne und Zahnformel Zähne und Zahnformel Das menschliche Gebiß ist - heterodont (=besteht aus verschieden geformten Einzelzähnen) und - diphvodont (=hat einen einmaligen Zahnwechsel) 20 Milchzähne (Dentes decidui) 32 bleibende

Mehr

Normale Okklusion des Hundegebisses

Normale Okklusion des Hundegebisses Normale Okklusion des Hundegebisses Zahnanlagen Die Zahnanlagen entwickeln sich aus ektodermalen und mesodermalen Komponenten. Früh in der embryonalen Entwicklung proliferiert das Epithel der Mundschleimhaut

Mehr

Lippe Zunge Zahn/Zahnentwicklung Ösophagus. Vorlesung Histologie. Die Studierenden sollen. den Aufbau der Zähne darstellen können.

Lippe Zunge Zahn/Zahnentwicklung Ösophagus. Vorlesung Histologie. Die Studierenden sollen. den Aufbau der Zähne darstellen können. Kurstag 14 Verdauungstrakt I Themen Lippe Zunge Zahn/Zahnentwicklung Ösophagus Lernziele Prüfungsrelevante Lerninhalte Zahn: Zahnaufbau, -abschnitte, -formel, Milchgebiß und Dauergebiß, Okklusion, Kauakt,

Mehr

13 Verdauungstrakt - Mundhöhle, Zahn, Zahnentwicklung

13 Verdauungstrakt - Mundhöhle, Zahn, Zahnentwicklung Verdauungstrakt - Mundhöhle, Zahn, Zahnentwicklung Zunge Papillae filiformes, HE..., Papilla circumvallata, Kalb, HE...,5 Speicheldrüsen Glandula submandibularis HE... 6-0 Glandula sublingualis, HE...

Mehr

Zahn. Kurspräparate: Nr. 32 Zahnschliff Nr. 33 Zahnschliff Nr. 95 Zahnschliff Nr. 96 Zahnschliff Nr. 97 Längsschnitt Nr.

Zahn. Kurspräparate: Nr. 32 Zahnschliff Nr. 33 Zahnschliff Nr. 95 Zahnschliff Nr. 96 Zahnschliff Nr. 97 Längsschnitt Nr. Zahn Kurspräparate: Nr. 32 Zahnschliff Nr. 33 Zahnschliff Nr. 95 Zahnschliff Nr. 96 Zahnschliff Nr. 97 Längsschnitt Nr. 98 Querschnitt Präparat 97 Färbung HE Frontalschnitt-Kiefer durch den ganzen Zahn

Mehr

Erkennung und Bewertung von Zahn- und Gebissfehlern beim Hund

Erkennung und Bewertung von Zahn- und Gebissfehlern beim Hund Erkennung und Bewertung von Zahn- und Gebissfehlern beim Hund Dr. med. vet. Stefan Grundmann, Universität Zürich Anatomie des Zahnes Der Zahn besteht aus drei harten Substanzen (Schmelz, Zement und Dentin)

Mehr

Anatomie: Kiefergelenk, Kaumuskeln, Zähne

Anatomie: Kiefergelenk, Kaumuskeln, Zähne Anatomie: Kiefergelenk, Kaumuskeln, Zähne Kiefergelenk (Art. temporomandibularis) Allgemein vor dem Eingang in den knöchernen Gehörgang gelegen Artikulation zwischen Mandibula und Os temporale ermögicht

Mehr

Grundlagen Mund und Zahn

Grundlagen Mund und Zahn Grundlagen Mund und Zahn Inhalt Lebendiges Mundwerk - Mikroorganismen in Hülle und Fülle... 2 Der Kauapparat und seine Aufgaben... 2 Von der Wurzel bis zur Krone - mit Schmelz und Bett... 2 Zahnbein und

Mehr

Das Gebiss des Hundes

Das Gebiss des Hundes Das Gebiss des Hundes Entwicklungsgeschichtlich hat sich das Raubtier-Gebiss unserer Hunde seit fast drei Millionen Jahren kaum verändert. Auf Grund der typischen Lebensweise der Hunde eignet sich das

Mehr

Zahnentwicklung. Odontogenese. Zahnentwicklung. Odontogenese Entwicklungsphasen. Odontogenese Anfangsstadium. Odontogenese Anfangsstadium

Zahnentwicklung. Odontogenese. Zahnentwicklung. Odontogenese Entwicklungsphasen. Odontogenese Anfangsstadium. Odontogenese Anfangsstadium Zahnentwicklung Zahnentwicklung Th. Klinke VKL-ZZMK Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald Zahnentwicklung wird als bezeichnet. Sie beginnt am 40. Tag nach Ovulation Die Größe des Fötus beträgt: SSL

Mehr

Odontographie. Gert-Horst Schumacher Michael Gente. Anatomie der Zähne und des Gebisses. Hüthig Verlag Heidelberg. 5., überarbeitete Auflage

Odontographie. Gert-Horst Schumacher Michael Gente. Anatomie der Zähne und des Gebisses. Hüthig Verlag Heidelberg. 5., überarbeitete Auflage 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Gert-Horst Schumacher Michael Gente Odontographie Anatomie der Zähne

Mehr

Zahnprobleme beim Hund

Zahnprobleme beim Hund Zahnprobleme beim Hund Stefan Grundmann Dr. med. vet., Dipl. ECVS Tierspital der Universität Zürich Privatpraxis Weil am Rhein Einleitung Anatomie des Zahnes Der Zahn besteht aus drei harten Substanzen

Mehr

Zähne und Zahnpflege

Zähne und Zahnpflege Arbeitsauftrag: - Schneide die Begriffe aus und ordne sie den entsprechenden Kästchen zu! - Hilfe bietet dein Schulbuch und das Lernprogramm Zähne und Zahnpflege. Kieferknochen Zahnhals Markhöhle Zahnwurzel

Mehr

Knochen: Eigenschaften

Knochen: Eigenschaften Knochen: Eigenschaften bilden Stützgerüst des Körpers stabil gegen Zug, Druck, Biegung und Drehung eines der härtesten Gewebe wichtigster Mineralspeicher des Körpers Kalziumstoffwechsel Knochen: Aufbau

Mehr

20.01.2015. Die Zahn- und Gebißentwicklung: Die Zahnentwicklung:

20.01.2015. Die Zahn- und Gebißentwicklung: Die Zahnentwicklung: Die Zahn- und Gebißentwicklung: Der Mensch bekommt in seinem Leben zweimal selbst wachsende Zähne. Wir nennen das 2 Dentitionen: Milchgebiß, Dentes primi oder decedui bleibende Zähne oder Dentes permanentes

Mehr

Inhaltsverzeichnis Vorwort 3. 1) Wie entstehen Zahnschmerzen? 4

Inhaltsverzeichnis Vorwort 3. 1) Wie entstehen Zahnschmerzen? 4 Inhaltsverzeichnis Vorwort 3 1) Wie entstehen Zahnschmerzen? 4 2) Was ist die Ursache für Zahnschmerzen und wie wird die Diagnose gestellt? 8 2.1.1) Wann müssen Sie mit Ihren Schmerzen zum Zahnarzt? 9

Mehr

E X P E R T E N V O R L A G E

E X P E R T E N V O R L A G E 03 Lehrabschlussprüfungen Dentalassistentin EFZ / Dentalassistent EFZ Berufskenntnisse schriftlich Pos. Naturwissenschaftliche Grundkenntnisse E X P E R T E N V O R L A G E Zeit 30 Minuten für Fragen Bewertung

Mehr

Makroskopische Anatomie der Zähne. In der Zahnmedizin angewandte Ebenen, Richtungen und deren Benennungen

Makroskopische Anatomie der Zähne. In der Zahnmedizin angewandte Ebenen, Richtungen und deren Benennungen Makroskopische Anatomie der Zähne. In der Zahnmedizin angewandte Ebenen, Richtungen und deren Benennungen SEMMELWEIS UNIVERSITÄT, FAKULTÄT FÜR ZAHNMEDIZIN, LEHRSTUHL FÜR PROPÄDEUTIK DR. TAMÁS DEMETER 2016.

Mehr

VORANSICHT. Stopp die Karies! Unsere Zähne und ihre Pflege. Das Wichtigste auf einen Blick

VORANSICHT. Stopp die Karies! Unsere Zähne und ihre Pflege. Das Wichtigste auf einen Blick IV Der Mensch Beitrag 23 Unsere Zähne und ihre Plege (Kl. 5/6) 1 von 20 Stopp die Karies! Unsere Zähne und ihre Pflege Ein Beitrag nach einer Idee von Günther Lohmer, Leverkusen Mit Illustrationen von

Mehr

Zahnbetterkrankungen? Ursachen, Behandlung, Vorbeugung. KKF-Verlag

Zahnbetterkrankungen? Ursachen, Behandlung, Vorbeugung. KKF-Verlag Zahnbetterkrankungen? Ursachen, Behandlung, Vorbeugung Gesunde Zähne ein Leben lang Sehr geehrte Versicherte, sehr geehrter Versicherter, gesunde Zähne bis ins hohe Alter? Das ist keine Utopie, aber auch

Mehr

A. Hohmann / W. Hielscher Zahntechnik in Frage und Antwort

A. Hohmann / W. Hielscher Zahntechnik in Frage und Antwort A. Hohmann / W. Hielscher Zahntechnik in Frage und Antwort 1 Einführung in die Anatomie 2 Vorwort Vorwort Wer dieses Buch zur Hand nimmt, also zukünftige Zahntechniker, denkt in diesem Moment nicht an

Mehr

Mundhöhle und Speiseröhre. Lutz Slomianka Anatomisches Institut Universität Zürich

Mundhöhle und Speiseröhre. Lutz Slomianka Anatomisches Institut Universität Zürich Mundhöhle und Speiseröhre Lutz Slomianka Anatomisches Institut Universität Zürich 1 Mundhöhle: Überblick Kauapparat Zerkleinerung, Durchmischung und Befeuchtung der Nahrung Artikulation begrenzt durch

Mehr

Echte und unechte Zähne [Bearbeiten]Im Tierreich unterscheidet man echte und unechte Zähne.

Echte und unechte Zähne [Bearbeiten]Im Tierreich unterscheidet man echte und unechte Zähne. Ihre Spenden helfen, Wikipedia zu betreiben. Zahn aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie Wechseln zu: Navigation, Suche Dieser Artikel behandelt die Zähne der Mundhöhle; weitere Bedeutungen unter Zahn

Mehr

Anatomie und Biochemie der Zähne

Anatomie und Biochemie der Zähne Anatomie und Biochemie der Zähne Prof. Dr. sc. med. Dr. med. dent. Gert-Horst Schumacher Direktor des Anatomischen Instituts der Wilhelm-Pieck-Universität Rostock und Doz. Dr. sc. med. Dr. med. dent. Hans

Mehr

LEHRERINFORMATION. Volksschule. Warum Zähne putzen? ZÄHNE. Material:

LEHRERINFORMATION. Volksschule. Warum Zähne putzen? ZÄHNE. Material: Volksschule Ziemlich abschreckende Fotos von Zähnen mit Kariesbefall leiten eine Unterrichtseinheit über die Zähne ein: Mit einer lustigen und lehrreichen Bildgeschichte über eine Zahnbürste im Kampf gegen

Mehr

Behandlung von Zahnfrakturen bei Hunden und Katzen

Behandlung von Zahnfrakturen bei Hunden und Katzen Behandlung von Zahnfrakturen bei Hunden und Katzen 1 Daniel Koch, Dr. med. vet. ECVS, Ueberweisungspraxis für Kleintierchirurgie, Rhyäcker 7, CH-8253 Diessenhofen, www.dkoch.ch Anatomie und Entwicklung

Mehr

2016 Qualifikationsverfahren Dentalassistentin EFZ / Dentalassistent EFZ Berufskenntnisse schriftlich Pos. 2 Naturwissenschaftliche Grundkenntnisse

2016 Qualifikationsverfahren Dentalassistentin EFZ / Dentalassistent EFZ Berufskenntnisse schriftlich Pos. 2 Naturwissenschaftliche Grundkenntnisse 06 Qualifikationsverfahren Dentalassistentin EFZ / Dentalassistent EFZ Berufskenntnisse schriftlich Pos. Naturwissenschaftliche Grundkenntnisse Name... Vorname... Kandidatennummer... Datum... Ich bin in

Mehr

DOWNLOAD. Milchzahn, Wackelzahn und Co. 2. 4. Klasse. Manuela Daniels. Motivierende Arbeitsblätter rund um das Thema Zähne und Zahnpflege

DOWNLOAD. Milchzahn, Wackelzahn und Co. 2. 4. Klasse. Manuela Daniels. Motivierende Arbeitsblätter rund um das Thema Zähne und Zahnpflege DOWNLOAD Manuela Daniels Milchzahn, Wackelzahn und Co. Motivierende Arbeitsblätter rund um das Thema Zähne und Zahnpflege 2. 4. Klasse Das Werk als Ganzes sowie in seinen Teilen unterliegt dem deutschen

Mehr

FORL Die neue Geißel der Katze

FORL Die neue Geißel der Katze FORL Die neue Geißel der Katze Was sind FORL? FORL steht für Feline Odontoklastische Resorptive Läsionen an den Zähnen, ist allerdings auch noch unter vielen anderen häufig irreführenden Namen bekannt.

Mehr

und Wissen auf dem Information Punkt Gesunde Zähne Prophylaxe Demo

und Wissen auf dem Information Punkt Gesunde Zähne Prophylaxe Demo Gesunde Zähne Prophylaxe Information und Wissen auf dem Punkt Vorwort Dieses digitale Aufklärungs- und Beratungssystem soll Sie und Ihr Team dabei unterstützen, Ihre Patienten umfassend visuell und fachgerecht

Mehr

Daniel Koch, Dr. med. vet. ECVS Universität Zürich, Kleintierchirurgie. Basiswissen über die Zähne Ihres Hundes

Daniel Koch, Dr. med. vet. ECVS Universität Zürich, Kleintierchirurgie. Basiswissen über die Zähne Ihres Hundes 1 Daniel Koch, Dr. med. vet. ECVS Universität Zürich, Kleintierchirurgie Basiswissen über die Zähne Ihres Hundes Für uns Menschen ist es ganz normal, dass wir zwei- oder dreimal täglich uns die Zähne putzen

Mehr

Unser Gebiss. Was die Zunge alles zu tun und sagen hatz

Unser Gebiss. Was die Zunge alles zu tun und sagen hatz Was die Zunge alles zu tun und sagen hatz Unser Gebiss Zahnmedizin früher und heute Die Zähne unserer Vorfahren Das Gebiss von Jungen und Alten Der Zahn ein interessantes Organ Karies Entstehung und Vermeidung

Mehr

Fachkunde für Zahnmedizinische Fachangestellte

Fachkunde für Zahnmedizinische Fachangestellte Programmierte Prüfungsaufgaben für Gesundheitsberufe Fachkunde für Zahnmedizinische Fachangestellte 1.333 Testaufgaben mit Lösungen Bearbeitet von Nicolette Fink, Astrid Schumacher 4., aktualisierte Auflage

Mehr

Die Chirurgische Morphologie der Zähne

Die Chirurgische Morphologie der Zähne Die Chirurgische Morphologie der Zähne Die Chirurgische Morphologie der Zähne Krone: Form Größe Halsquerschnitt Wurzel Zahn Zahl Form Größe Querschnitt Kanäle Variationen Variationen 2 3 Oberkiefer 4 Mittlere

Mehr

FORL Feline odontoklastische resorptive Läsionen

FORL Feline odontoklastische resorptive Läsionen FORL Feline odontoklastische resorptive Läsionen Was sind FORL? FORL ist die Abkürzung für eine Zahnerkrankung der Katze mit dem Namen Feline Odontoklastische Resorptive Läsionen. Große Kronenausbrüche

Mehr

Gebiss- und Zahnprobleme

Gebiss- und Zahnprobleme Gebiss- und Zahnprobleme Daniel Koch, Dr. med. vet. ECVS, Koch&Bass Ueberweisungspraxis für Kleintiere, 8253 Diessenhofen, www.kochbass.ch 1 Fehlstellungen Malokklusionen 1.1 Normale Zahn- und Gebissentwicklung

Mehr

2013 Lehrabschlussprüfungen Dentalassistentin EFZ / Dentalassistent EFZ Berufskenntnisse schriftlich Pos. 2 Naturwissenschaftliche Grundkenntnisse

2013 Lehrabschlussprüfungen Dentalassistentin EFZ / Dentalassistent EFZ Berufskenntnisse schriftlich Pos. 2 Naturwissenschaftliche Grundkenntnisse 03 Lehrabschlussprüfungen Dentalassistentin EFZ / Dentalassistent EFZ Berufskenntnisse schriftlich Pos. Naturwissenschaftliche Grundkenntnisse Name... Vorname... Kandidatennummer... Datum... Ich bin in

Mehr

WEISHEITSZÄHNE KURZINFO

WEISHEITSZÄHNE KURZINFO Prof. Dr. Dhom & Kollegen Bismarckstr. 27 67059 Ludwigshafen Homepage: http://www.prof dhom.de E Mail: praxis@prof dhom.de (mailto:praxis@prof dhom.de) Telefon: 0621 68124444 (tel:0621 68124444) Telefax:

Mehr

Zahnhygiene. Handout für Landeswettbewerbe 2012 Rheinland-Pfalz. Sozialer Bereich Stufe I und II. Landeswettbewerbe 2012

Zahnhygiene. Handout für Landeswettbewerbe 2012 Rheinland-Pfalz. Sozialer Bereich Stufe I und II. Landeswettbewerbe 2012 Landeswettbewerbe 2012 Zahnhygiene Handout für Landeswettbewerbe 2012 Rheinland-Pfalz Sozialer Bereich Stufe I und II Handout JRK-Landeswettbewerbe 2012 Sozial-Bereich 1.2 - JRK RLP - - 1 - Die folgenden

Mehr

2014 Qualifikationsverfahren Dentalassistentin EFZ / Dentalassistent EFZ Berufskenntnisse schriftlich Pos. 2 Naturwissenschaftliche Grundkenntnisse

2014 Qualifikationsverfahren Dentalassistentin EFZ / Dentalassistent EFZ Berufskenntnisse schriftlich Pos. 2 Naturwissenschaftliche Grundkenntnisse 04 Qualifikationsverfahren Dentalassistentin EFZ / Dentalassistent EFZ Berufskenntnisse schriftlich Pos. Naturwissenschaftliche Grundkenntnisse Name... Vorname... Kandidatennummer... Datum... Ich bin in

Mehr

Zurückgeblieben und allein gelassen das Schicksal retinierter Zähne

Zurückgeblieben und allein gelassen das Schicksal retinierter Zähne Zurückgeblieben und allein gelassen das Schicksal retinierter Zähne Retinierte Zähne erfahren häufig keine Beachtung. Was nicht da ist, kann auch nicht schaden. Aber warum sollte es sich dennoch lohnen,

Mehr

Welche Erkrankungen gibt es in der Zahnmedizin?

Welche Erkrankungen gibt es in der Zahnmedizin? PROPHYLAXE in der ZAHNHEILKUNDE - Vorlesung Prävention und Gesundheitsförderung im Bereich der Zahnheilkunde: Erfolge sind möglich! m Dienstag 1. Juli 2008 - Abt. Medizinische Psychologie Arbeitsbereich

Mehr

Karies und Extraktion. dr. Bence Tamás Szabó Institut für Oraldiagnostik Fakultät für Zahnheilkunde

Karies und Extraktion. dr. Bence Tamás Szabó Institut für Oraldiagnostik Fakultät für Zahnheilkunde Karies und Extraktion dr. Bence Tamás Szabó Institut für Oraldiagnostik Fakultät für Zahnheilkunde passt besser zum Titel Behandlungsplan? Acid generation Karies on susceptible tooth surface MULTIFAKTORIAL

Mehr

04.06.2014. Unter. versteht man die Gesamtheit des Zahnhalteapparates, dazu gehört:

04.06.2014. Unter. versteht man die Gesamtheit des Zahnhalteapparates, dazu gehört: Lernfeld 10 Parodontologie -Zusammenfassung- Einführung in die parodontologische Behandlung Unter Parodontium versteht man die Gesamtheit des Zahnhalteapparates, dazu gehört: der Wurzelzement, die Wurzelhaut

Mehr

Zahnerkrankungen bei Hund und Katze

Zahnerkrankungen bei Hund und Katze Kurs 10 Zahnerkrankungen bei Hund und Katze Sie sollten sich am besten den Kurs ausdrucken. Da er unter Die Kurse als pdf-file gespeichert ist, geht das schnell und problemlos. Nach dem Download einfach

Mehr

Knochengewebe, blutbildendes Gewebe, Knorpel, straffes Bindegewebe, Verband von Knochenzellen mit Zwischenzellsubstanz (Matrix)

Knochengewebe, blutbildendes Gewebe, Knorpel, straffes Bindegewebe, Verband von Knochenzellen mit Zwischenzellsubstanz (Matrix) Knochenstruktur Knochen Organ aus vielen Gewebearten: Knochengewebe, blutbildendes Gewebe, Knorpel, straffes Bindegewebe, Fettgewebe, Blutgefäße, Nerven Knochengewebe Verband von Knochenzellen mit Zwischenzellsubstanz

Mehr

Kopf-Hals-Pathologie Teil I

Kopf-Hals-Pathologie Teil I Kopf-Hals-Pathologie Teil I Kieferpathologie - nicht-neoplastisch PathoBasic 15.04.14 Daniel Baumhoer Pathologie Infektiös Osteomyelitis Reaktiv Tori Osteonekrose Zentrale Riesenzellläsion Ossäre Dysplasien

Mehr

Thema 15: Zahnverletzungen

Thema 15: Zahnverletzungen Thema : Zahnverletzungen Zahnverletzungen Fachinformation Medizinischer Hintergrund Das Gebiss eines erwachsenen Menschen besteht aus 32 Zähnen einschließlich der 4 Weisheitszähne. Die Zähne sind im Ober-

Mehr

Zahndurchbruchszeiten

Zahndurchbruchszeiten Zahnentwicklung Zahndurchbruchszeiten 1 Zeitraum der Zahnentwicklung 5. Embryonalwoche: Entstehung der Milchzahnkeime Einige Jahre nach der Geburt: Entstehung der Weisheitszahnkeime Gleiche biologische

Mehr

Zahnärztliche Radiologie ENORALE DIAGNOSTIK. L. Ertl. www.bgzmk.at - www.muw.ac.at/lukas.ertl/

Zahnärztliche Radiologie ENORALE DIAGNOSTIK. L. Ertl. www.bgzmk.at - www.muw.ac.at/lukas.ertl/ Zahnärztliche Radiologie ENORALE DIAGNOSTIK L. Ertl www.bgzmk.at - www.muw.ac.at/lukas.ertl/ Folie 1 Diagnostik Radiopake Substanzen Verschattung Schmelz Dentin Alveolarknochen: interdentales Septum Interradikuläres

Mehr

Zahntrauma Jeden zweiten Jugendlichen trifft es 2. Welche Arten von Zahnverletzungen gibt es? 4. Verhaltensregeln bei Zahntrauma 8

Zahntrauma Jeden zweiten Jugendlichen trifft es 2. Welche Arten von Zahnverletzungen gibt es? 4. Verhaltensregeln bei Zahntrauma 8 Zahntrauma Was tun? Zahntrauma Jeden zweiten Jugendlichen trifft es 2 Welche Arten von Zahnverletzungen gibt es? 4 Verhaltensregeln bei Zahntrauma 8 Wie behandelt man ein Zahntrauma? 11 Traumatisierte

Mehr

Mundgesundheit während einer Tumorbehandlung

Mundgesundheit während einer Tumorbehandlung Mundgesundheit während einer Tumorbehandlung Gesund im Mund Fachbereichsarbeit Zur Erlangung des Diploms in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege an der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Kufstein

Mehr

Anatomie - Histologie. Bindegewebe

Anatomie - Histologie. Bindegewebe Bindegewebe 1 Binde- und Stützgewebe Lockeres Bindegew., Fettgewebe, Knorpel, Knochen 2 Binde- und Stützgewebe Zusammengesetzt aus Bindegewebszellen und größerer Mengen geformter, bzw. ungeformter Interzellularsubstanzen

Mehr

P R O F E S S O R H I N Z R AT G E B E R. Kinderzähne. Vom 6. bis 12. Lebensjahr. Rolf Hinz

P R O F E S S O R H I N Z R AT G E B E R. Kinderzähne. Vom 6. bis 12. Lebensjahr. Rolf Hinz P R O F E S S O R H I N Z R AT G E B E R Kinderzähne Vom 6. bis 12. Lebensjahr Rolf Hinz KINDERZÄHNE Vom 6. bis 12. Lebensjahr Rolf Hinz Alle Rechte vorbehalten Nachdruck, auch auszugsweise, verboten Autor

Mehr

Chemie. Aufgabe 1. Welche Wirkung können Säuren auf die Zahnhartsubstanz haben? Aufgabe 2

Chemie. Aufgabe 1. Welche Wirkung können Säuren auf die Zahnhartsubstanz haben? Aufgabe 2 maximal erreicht Chemie Aufgabe Welche Wirkung können Säuren auf die Zahnhartsubstanz haben? Aufgabe Kreuzen Sie an, ob folgende Aussagen richtig oder falsch sind. Erosionen entstehen durch richtig falsch

Mehr

Zahnärztliche Radiologie ENORALE DIAGNOSTIK. L. Ertl. -

Zahnärztliche Radiologie ENORALE DIAGNOSTIK. L. Ertl.  - Zahnärztliche Radiologie ENORALE DIAGNOSTIK L. Ertl www.bgzmk.at - www.muw.ac.at/lukas.ertl/ Folie 1 Metallschatten Stifte, Füllungen Folie 2 G 102 Metallschatten Stifte, Füllungen CAP Querfraktur der

Mehr

2015 Qualifikationsverfahren Dentalassistentin EFZ / Dentalassistent EFZ Berufskenntnisse schriftlich Pos. 2 Naturwissenschaftliche Grundkenntnisse

2015 Qualifikationsverfahren Dentalassistentin EFZ / Dentalassistent EFZ Berufskenntnisse schriftlich Pos. 2 Naturwissenschaftliche Grundkenntnisse 05 Qualifikationsverfahren Dentalassistentin EFZ / Dentalassistent EFZ Berufskenntnisse schriftlich Pos. Naturwissenschaftliche Grundkenntnisse Name... Vorname... Kandidatennummer... Datum... Ich bin in

Mehr

Anomalien und Mißbildungen der menschlichen Zähne

Anomalien und Mißbildungen der menschlichen Zähne Anomalien und Mißbildungen der menschlichen Zähne Prof. Dr. Christian Schulze (em.) ehem. Leiter der kieferorthopädischen Abteilung an der Freien Universität Berlin Quintessenz Verlags-GmbH Berlin, Chicago,

Mehr

22. Implantate und Invisalign

22. Implantate und Invisalign 22. Implantate und Invisalign Vorher Nachher Patient vor Behandlungsbeginn Patient nach Invisalign-Behandlung ClinCheck mit extrahiertem Zahn ClinCheck nach der aktiven Therapie Implantate erst durch Invisalign

Mehr

Histopathologie. Fall 30

Histopathologie. Fall 30 Histopathologie Fall 30 Präp.-Nr.: 30 Färbung: HE Organ: Knochen Tierart: Hund Allgemeines (1): Osteosarkome kommen in unterschiedlichen Lokalisationen vor Axiales Skelett: - Wirbelsäule - Rippen - Brustbein

Mehr

Aufbau von Zähne und Kiefer

Aufbau von Zähne und Kiefer Aufbau von Zähne und Kiefer Zahnanatomie Zahnschmelz (Enamelum) Entstehung und Ursachen von Zahnbelag Entstehung und Ursachen von Zahnschmerzen Ursachen und Folgen von Zähneknirschen Probleme der Zahnheilkunde

Mehr

Abbildung 1: Anordnung und Bezeichnung der Zähne bei einem Hund nach dem Zahnwechsel

Abbildung 1: Anordnung und Bezeichnung der Zähne bei einem Hund nach dem Zahnwechsel 1 Merkblatt für Besitzer von Hundewelpen Gebiss und Zähne im Wachstum Daniel Koch, Dr. med. vet. ECVS, Diessenhofen, www.dkoch.ch Entwicklung Das Welpengebiss hat 28 Zähne. Die Zähne wechseln im Regelfall

Mehr

Die häufigsten Zahnkrankheiten des Hundes. aus: Eickhoff, Das Hundezahnbuch (ISBN 9783830441823) 2008 Pareya

Die häufigsten Zahnkrankheiten des Hundes. aus: Eickhoff, Das Hundezahnbuch (ISBN 9783830441823) 2008 Pareya Die häufigsten Zahnkrankheiten des Hundes aus: Eickhoff, Das Hundezahnbuch (ISBN 9783830441823) 2008 Pareya Zahnkrankheiten eine Frage des Alters? Zahnkrankheiten eine Frage des Alters? Das komplexe System

Mehr

Das Gebiss. Medizin. Gähnen ist doch immer noch die netteste Art die Zähne zu zeigen ich habe ein vollzahniges Welpengebiss.

Das Gebiss. Medizin. Gähnen ist doch immer noch die netteste Art die Zähne zu zeigen ich habe ein vollzahniges Welpengebiss. Medizin Das Gebiss des Hundes Die Gesunde Zähne für Alt und Jung Funktionsfähigkeit der Zähne und die Zahngesundheit spielen eine nicht zu unterschätzende Rolle in der Erhaltung der Lebensqualität des

Mehr

Aus dem Anatomischen Institut der Tierärztlichen Hochschule Hannover

Aus dem Anatomischen Institut der Tierärztlichen Hochschule Hannover Aus dem Anatomischen Institut der Tierärztlichen Hochschule Hannover Cavum dentis und Pulpa dentis mandibulärer und maxillärer Backenzähne bei Pferden verschiedenen Alters INAUGURAL-DISSERTATION zur Erlangung

Mehr

Patienteninformationsbroschüre. Wurzelkanalbehandlung

Patienteninformationsbroschüre. Wurzelkanalbehandlung Patienteninformationsbroschüre Wurzelkanalbehandlung Wenn ein Zahn schier unerträglich zu schmerzen beginnt, Iiegt die Ursache meist im Zahninneren. Diagnostiziert der Zahnarzt eine akute Entzündung des

Mehr

Erblichkeit und die züchterische Bedeutung von Zahn-, resp. Gebiss-Anomalien

Erblichkeit und die züchterische Bedeutung von Zahn-, resp. Gebiss-Anomalien Seite 1 Erblichkeit und die züchterische Bedeutung von Zahn-, resp. Gebiss-Anomalien Daniel Koch, Dr. med. vet. ECVS, Ueberweisungspraxis für Kleintierchirurgie, CH-8253 Diessenhofen, www.dkoch.ch 1 Einführung

Mehr

Implantate Invisalign-Therapie vor Versorgung mit Zahnimplantaten

Implantate Invisalign-Therapie vor Versorgung mit Zahnimplantaten Implantate Invisalign-Therapie vor Versorgung mit Zahnimplantaten n n n Bei Nichtanlagen von bleibenden Schneidezähnen können entweder die Lücken geschlossen werden oder es werden die vorhandenen Lücken

Mehr

3D-Diagnostik M KG. Dr. Dr. Stephan Roth. Presse

3D-Diagnostik M KG. Dr. Dr. Stephan Roth. Presse Facharzt für Mund -, Kiefer -, Gesichtschirurgie Postgraduate in Implantology (New York University) Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie (DGZI) Computernavigierte Implantologie Dentale 3D-Röntgendiagnostik

Mehr

gesunde Zähne Wenn Sie mehr

gesunde Zähne Wenn Sie mehr Wenn Sie mehr w i s s e n w o l l e n Weitere Informationen und Antworten auf Ihre persönlichen Fragen zum Thema Gesundheit erhalten Sie bei unserem Gesundheitstelefon. Sie erreichen unsere Experten täglich

Mehr

P R O F E S S O R H I N Z R AT G E B E R. Milchzähne. Vom Zähnchen zum Zahn. Rolf Hinz

P R O F E S S O R H I N Z R AT G E B E R. Milchzähne. Vom Zähnchen zum Zahn. Rolf Hinz P R O F E S S O R H I N Z R AT G E B E R Milchzähne Vom Zähnchen zum Zahn Rolf Hinz Milchzähne Vom Zähnchen zum Zahn Rolf Hinz unter Mitarbeit von Alina Ion Herausgegeben von Rolf Hinz Alle Rechte vorbehalten

Mehr

Reiseziel: Zahnersatz. Über 100 Praxen im Detail Qualitätsfragen Kosten und Erstattung Garantie, Gewährleistung Reiseplanung Urlaubsspaß

Reiseziel: Zahnersatz. Über 100 Praxen im Detail Qualitätsfragen Kosten und Erstattung Garantie, Gewährleistung Reiseplanung Urlaubsspaß Horst Jahns Über 100 Praxen im Detail Qualitätsfragen Kosten und Erstattung Garantie, Gewährleistung Reiseplanung Urlaubsspaß Reiseziel: Zahnersatz Kroatien Polen Spanien Südtirol Thailand Tschechien Türkei

Mehr

Die Altersschätzung des Pferdes auf Grund morphologischer Veränderungen an den Zähnen

Die Altersschätzung des Pferdes auf Grund morphologischer Veränderungen an den Zähnen Aus dem Institut für Tieranatomie der Tierärztlichen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München Lehrstuhl für Tieranatomie, insbesondere Systematische und Topographisch-klinische Anatomie Vorstand:

Mehr

Dr. Kai Kreling, Tierärztliche Klinik Binger Wald, Waldalgesheim

Dr. Kai Kreling, Tierärztliche Klinik Binger Wald, Waldalgesheim Zahnbehandlung in der Pferdemedizin Dr. Kai Kreling, Tierärztliche Klinik Binger Wald, Waldalgesheim Die Zahnbehandlung beim Pferd macht in den meisten deutschen Pferdepraxen eine Anteil von ca. 5 % aus.

Mehr

Zahnerosionen. [ S o n d e r p u b l i k a t i o n ] Sonderpublikation 06/08

Zahnerosionen. [ S o n d e r p u b l i k a t i o n ] Sonderpublikation 06/08 Fortbildung punktet BAK 2008/177 Sonderpublikation 06/08 Zahnerosionen Informieren Sie sich über den Aufbau der Zähne, die Gefährdung des Zahnschmelzes durch Säuren und mögliche, prophylaktische Maßnahmen.

Mehr

DIPLOMARBEIT. Pulpanekrose nach Zahntrauma: Eine Nachuntersuchung der Daten von 200 Zähnen

DIPLOMARBEIT. Pulpanekrose nach Zahntrauma: Eine Nachuntersuchung der Daten von 200 Zähnen DIPLOMARBEIT Pulpanekrose nach Zahntrauma: Eine Nachuntersuchung der Daten von 200 Zähnen zur Erlangung des akademischen Grades Doktor der Zahnheilkunde, lat., doctor medicinae dentalis Cepic Samir Matr.Nr.:

Mehr

Fachbegriffe von A bis Z

Fachbegriffe von A bis Z Fachbegriffe von A bis Z A Abrasion adhäsiv adhäsives Einsetzen Alginat Alveolarfortsatz Alveole Amalgam Anamnese Anästhesie Anfinieren Antagonisten Antiseptia apikal Approximalflächen arbiträre Bissregistrierung

Mehr

Traumatisch bedingte dentogene Verletzungen der ersten und zweiten Dentition. (Düsseldorfer Studie) Dissertation

Traumatisch bedingte dentogene Verletzungen der ersten und zweiten Dentition. (Düsseldorfer Studie) Dissertation Aus dem Zentrum für Zahn- Mund- und Kieferheilkunde Der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Westdeutsche Kieferklinik Poliklinik für Zahnerhaltung und Präventive Zahnheilkunde Direktor: Univ.-Prof. Dr.

Mehr

Wir erforschen unsere Zahne

Wir erforschen unsere Zahne Arbeitsblatt 1 Wir erforschen unsere Zahne Du brauchst: einen Spiegel. Mit dem Spiegel siehst du deine Zähne. Wie viele zählst du? Das ist das Gebiss eines Erwachsenen. Vergleiche deine Zähne mit der Zeichnung.

Mehr

gesunde Zähne Informationen zur richtigen Zahnvorsorge

gesunde Zähne Informationen zur richtigen Zahnvorsorge d i e r i c h t i g e v o r s o r g e f ü r gesunde Zähne Informationen zur richtigen Zahnvorsorge Der Inhalt a u f e i n e n b l i c k Gesunde Zähne begleiten Sie ein Leben lang 3 Der Zahn von der Natur

Mehr

Gefördert durch den GKV-Spitzenverband.

Gefördert durch den GKV-Spitzenverband. Zahnthema_komp_2.qxd 25.08.2008 16:51 Uhr Seite 8 Impressum Herausgeber: Unabhängige Patientenberatung Deutschland Zahnärztliche Kompetenzstelle Heidelberg, Kurfürstenanlage 38-40 Redaktion: Cornelia Wagner

Mehr

Zähne zeigen! und mittelalten Sauen allein nach der Körperstärke. zu zahlreichen Fehleinschätzungen.

Zähne zeigen! und mittelalten Sauen allein nach der Körperstärke. zu zahlreichen Fehleinschätzungen. WILD, JAGD, JÄGER FRISHLING, ÜBERLÄUFER ODER ÄLTER? Zähne zeigen! Während beim erlegten Rothirsch oder Bock der Blick in den Äser einfach dazugehört, machen viele Jäger das Alter beim Schwarzwild fast

Mehr

Abrechnungspositionen aus Lernfeld VIII Chirurgische Behandlungen begleiten

Abrechnungspositionen aus Lernfeld VIII Chirurgische Behandlungen begleiten Abrechnungspositionen aus Lernfeld VIII Chirurgische Behandlungen begleiten Die Richtlinien für die chirurgische Behandlungen beziehen sich insbesondere auf Zahnextraktionen Wurzelspitzenresektionen Die

Mehr

Wie gut ist Ihr zahnmedizinisches Wissen?

Wie gut ist Ihr zahnmedizinisches Wissen? Wie gut ist Ihr zahnmedizinisches Wissen? 1. a) Was ist eine Mundbodenplastik? b) Was versteht man unter einer Sandwichplastik? c) Wie verläuft die Spät implantation? d) Wie sieht eine Teleskopprothese

Mehr

Schulinterner Lehrplan Zahntechniker/in Lehrjahr

Schulinterner Lehrplan Zahntechniker/in Lehrjahr Schulinterner Lehrplan Zahntechniker/in 1. 4. Lehrjahr 1. Lehrjahr Anatomie Einleitung Die Zelle Gewebearten Das Skelett Das Knochengerüst des Menschen Der Bewegungsapparat Gelenkmodelle Schnitt durch

Mehr

Aus der Klinik für Pferde und dem Institut für Mikrobiologie und Tierseuchen der Tierärztlichen Hochschule Hannover

Aus der Klinik für Pferde und dem Institut für Mikrobiologie und Tierseuchen der Tierärztlichen Hochschule Hannover Aus der Klinik für Pferde und dem Institut für Mikrobiologie und Tierseuchen der Tierärztlichen Hochschule Hannover Digitalradiographische, computertomographische und mikrobiologische Untersuchungen bei

Mehr

DIE PROGRESSIVE STRIPPING THERAPIE NACH DR. ECHARRI

DIE PROGRESSIVE STRIPPING THERAPIE NACH DR. ECHARRI DIE PROGRESSIVE STRIPPING THERAPIE NACH DR. ECHARRI Unter Strippen versteht man den mechanischen Abtrag eines Teils der Schmelzschicht des Zahns mit dem Ziel, die Form und die Lage der interproximalen

Mehr

PRAXIS MIT MEHRWERT Nachhaltige Zahn- und Mundgesundheit

PRAXIS MIT MEHRWERT Nachhaltige Zahn- und Mundgesundheit PRAXIS MIT MEHRWERT Nachhaltige Zahn- und Mundgesundheit Wir freuen uns auf Sie! Gesundheit und Wohlbefinden - Zwei Werte, die jeder Mensch schätzt und die enger kaum verbunden sein können. Zwei Werte,

Mehr

Indirekte Überkappung. Indirekte Überkappung. Direkte Überkappung. Überkappungsmedikamente. Vitalitätsprüfung. Maßnahmen zur Erhaltung der Pulpa

Indirekte Überkappung. Indirekte Überkappung. Direkte Überkappung. Überkappungsmedikamente. Vitalitätsprüfung. Maßnahmen zur Erhaltung der Pulpa Zahnweichgewebe Pulpa (Zahnmark) bestehend aus: Bindegewebe, Blutgefäße Nervengewebe, Zellen Kronenpulpa Hyperämie Wurzelpulpa Tiefe Dentinkaries ( Caries profunda ) Vitalitätsprüfung Dafür stehen folgende

Mehr

Chemie. Das Element Chlor hat die Ordnungszahl 17 im Periodensystem. a) Zeichnen Sie alle Elektronen des Elements Chlor.

Chemie. Das Element Chlor hat die Ordnungszahl 17 im Periodensystem. a) Zeichnen Sie alle Elektronen des Elements Chlor. Chemie Aufgabe Atombau Das Element Chlor hat die Ordnungszahl 7 im Periodensystem. a) Zeichnen Sie alle Elektronen des Elements Chlor. b) Woraus besteht der Atomkern des Elements Chlor? Aufgabe Reaktionen

Mehr

Das Kind auf dem Weg zum Erwachsenwerden die Zähne bestimmen mit!

Das Kind auf dem Weg zum Erwachsenwerden die Zähne bestimmen mit! 59 Erster bleibender Zahn Caries, Cola und Co. Gesundes Zahnfleisch, gesunde Zähne Das Kind auf dem Weg zum Erwachsenwerden die Zähne bestimmen mit! Kinderzahnheilkunde im Lebensalter von 6 bis 12 Jahren

Mehr

10 Fragen und 10 Antworten rund um Zahnbetterkrankungen

10 Fragen und 10 Antworten rund um Zahnbetterkrankungen 10 Fragen und 10 Antworten rund um Zahnbetterkrankungen Im Gespräch: Prof. Dr. Jörg Meyle, Direktor der Poliklinik für Parodontologie, Zentrum Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Universitätsklinik Giessen

Mehr

Stomatologie Deutsch 3. Zähne Struktur, Wachstum und die Anatomie der Mundhöhle

Stomatologie Deutsch 3. Zähne Struktur, Wachstum und die Anatomie der Mundhöhle Stomatologie Deutsch 3. Zähne Struktur, Wachstum und die Anatomie der Mundhöhle 1. Ein Zahn-Quiz. Machen Sie das Quiz unter folgendem Link. URL: http://www.medizin-fuer-kids.de/fitnessstudio/flash/zahnquiz_content.html

Mehr

KONS - Endodontie. Fachschaft Zahnmedizin Münster

KONS - Endodontie. Fachschaft Zahnmedizin Münster KONS - Endodontie Fachschaft Zahnmedizin Münster 1te Auflage - 2016 II Zusammenfassung: ENDODONTIE Inhaltsverzeichnis Zusammenfassung: ENDODONTIE... I Inhaltsverzeichnis... III ANATOMIE UND PHYSIOLOGIE

Mehr

Kenntnis der Ossifikation eines Röhrenknochens und der Strukturen eines Fingers

Kenntnis der Ossifikation eines Röhrenknochens und der Strukturen eines Fingers Präparatedetails Organ Herkunft Färbung FINGER MENSCH, NEUGEBORENES HÄMALAUN EOSIN (HE) Methode Paraffinschnitte von Knochengewebe sind nur nach Entmineralisierung möglich. Dieses Präparat wurde jedoch

Mehr

Einordnung spaltnaher Zähne

Einordnung spaltnaher Zähne Einordnung spaltnaher Zähne Eine komplexe kieferorthopädische Aufgabe OA Dr. Klaus Hertrich Zahnklinik 3 Kieferorthopädie Direktorin: Prof. Dr. Ursula Hirschfelder Warum ist denn die kieferorthopädische

Mehr

Extraktionskunde. Norbert Jakse. Depart. f. Zahnärztliche Chirurgie und Röntgenologie (Leiter: Univ.-Prof. Dr. Dr. A. Eskici)

Extraktionskunde. Norbert Jakse. Depart. f. Zahnärztliche Chirurgie und Röntgenologie (Leiter: Univ.-Prof. Dr. Dr. A. Eskici) Extraktionskunde Norbert Jakse Norbert Jakse a.o. Univ.-Prof., Dr. med., Dr. med. dent. Depart. f. Zahnärztliche Chirurgie und Röntgenologie (Leiter: Univ.-Prof. Dr. Dr. A. Eskici) Univ. Klinik f. Zahn-,

Mehr

ZAHNSEMINAR TILLYSBURG September Fortbildung

ZAHNSEMINAR TILLYSBURG September Fortbildung ZAHNSEMINAR TILLYSBURG September 2008 Fortbildung Ist Ihnen vielleicht schon einmal bei Ihrem eigenen Pferd oder auch dem Nachbarpferd aufgefallen, dass es deutlich langsamer frisst als die anderen Pferde

Mehr

Erosionen entstehen durch richtig falsch

Erosionen entstehen durch richtig falsch maximal erreicht Chemie Aufgabe Welche Wirkung können Säuren auf die Zahnhartsubstanz haben? Es kommt zu Demineralisationsvorgängen. Aufgabe Kreuzen Sie an, ob folgende Aussagen richtig oder falsch sind.

Mehr

6-10 GESUNDHEIT ZAHNPFLEGE SACH INFORMATION ZAHNPFLEGE

6-10 GESUNDHEIT ZAHNPFLEGE SACH INFORMATION ZAHNPFLEGE SACH INFORMATION Im Tierreich deuten fehlende, verbrauchte Zähne auf das Ende der Lebensperiode hin. Wiederkäuer benötigen ihre Backenzähne zum Zermahlen der Nahrung und Jäger ihre Fangzähne zum Erlegen

Mehr