Lead Management & Marketing Automation. Whitepaper

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lead Management & Marketing Automation. Whitepaper"

Transkript

1 Lead Management & Marketing Automation Whitepaper

2 Lead Management Wie Sie Interessenten gewinnen, bewerten und qualifizieren 2

3 Egal, ob Sie in einer Agentur, in einem mittleren Unternehmen, oder Großkonzern das Marketing verantworten die Ziele bleiben gleich: Sie wollen Leads generieren. Mit Ihrem Marketing-Mix von Outbound und Inbound Methoden und einer ausgeklügelten Content Strategie sorgen Sie dafür, dass potentielle Kunden auf Ihrer Website landen. Doch was passiert dann? Werden Ihre Leads sofort von Ihrem Vertrieb kontaktiert, sobald sie sich nur für den Newsletter anmelden? 73% der Leads sind noch nicht bereit für ein Vertriebsgespräch. (Meclabs, B2B Benchmark Report 2012) Gerade wenn Sie ein erklärungsbedürftiges Produkt anbieten, dauert es mitunter Monate bis Entscheidungen getroffen werden und es zum Abschluss kommt. Hier setzt Lead Management ein und hilft Ihnen einzuschätzen, ob ein Lead qualifiziert für die Weitergabe an den Vertrieb ist, oder noch entwickelt und informiert werden muss. Leads verstehen und gezielt ansprechen Lead Management umfasst alle Maßnahmen und Prozesse der Generierung und Qualifizierung der Interessenten - vom Erstkontakt bis zum Verkauf. Folgende Fragen sind dabei zentral: Wie erreiche und gewinne ich Leads mit Outbound und Inbound Marketing Maßnahmen? (Lead Generation) Wie identifiziere ich das Interesses und die Qualifikation meiner Leads für mein Unternehmen oder Produkt? (Lead Scoring) Wie qualifiziere ich Interessenten für den Vertrieb und entwickle deren Kaufbereitschaft? (Lead Nurturing) Diese Maßnahmen führen Hand in Hand zum Erfolg. Es handeltet sich hierbei also nicht um lineare, sondern dynamische Prozesse, die von diversen Faktoren beeinflusst werden. Es macht einen großen Unterschied, ob sich ein Praktikant einer Firma im Rahmen einer Forschungsarbeit durch Ihre Webseite klickt, oder ein Mitarbeiter mit Budgetverantwortung in führender Position. Nur wenn Sie Ihre Leads verstehen und gezielt ansprechen, können Sie diese auch erreichen. Potentielle Kunden müssen wiederum Ihr Unternehmen oder Produkt verstehen und von der richtigen Kaufentscheidung überzeugt werden. 3

4 Qualifizierte Leads erkennen Qualifizierte Leads unterscheiden sich von Interessenten oder Website-Besuchern dadurch, dass: sie ein unmittelbares Bedürfnis nach Ihrem Produkt haben, Ihr Produkt verstehen, sich kurz vor der Kaufentscheidung befinden und Budgetverantwortung tragen. Auf Messen können Sie potentielle Kunden ziemlich genau befragen und informieren und damit in kurzer Zeit einen hohen Grad an Qualifizierung erreichen. Wie erkennen sie nun aber, wer sich durch Ihre Website klickt und wie können sie individuell auf verschiedene Leads und deren Interesse und Qualifizierungsstatus eingehen? Die gute Nachricht: Lead Management lässt sich bis zu einem gewissen Grad automatisieren. Mit einer Software zur Marketing Automation lässt sich das Klickverhalten Ihrer Leads messen und auswerten. Auf der Basis gesammelter Daten, lassen sich somit automatisch: Leads und deren Kaufbereitschaft bewerten (Scoring), Inhalte auf der Website anpassen sowie Folgeaktionen und Kampagnen mit individuellem Content oder personalisierten Mailings auslösen (Nurturing), zum richtigen Zeitpunkt Kontakt mit dem Vertrieb herstellen. Marketing Automation überbrückt zudem die Gräben zwischen Marketing und Vertrieb. Mit automatisiertem und strategischem Lead Management trennen sie die Spreu vom Weizen und stellen sicher, dass vor allem qualifizierte Leads an den Vertrieb weitergereicht werden. Ist ein Interessent dann doch noch unentschlossen, kann er zurückgereicht und zu einem späteren Zeitpunkt erneut vom Vertrieb kontaktiert werden. Lead Management bedeutet in letzter Konsequenz also auch, dass Marketing und Vertrieb zukünftig enger und effektiver zusammenarbeiten, sich kontinuierlich austauschen und abstimmen müssen. Auch die IT wird sich freuen. Richtig implementiert können alle Beteiligten nur profitieren und sich, durch Automation zeitraubender und kostenintensiver Aufgaben, auf die jeweiligen Stärken konzentrieren. 4

5 Lead Generation Wie Sie Interessenten erreichen und gewinnen 5

6 Leads im richtigen Moment erreichen 81 % der B2B Käufe werden über das Web entschieden oder zumindest beeinflusst. (DemanGen Report 2012) 47 % der Interessenten gehen direkt auf die Webseiten relevanter Anbieter. (Base One, The Buyersphere Report 2013) Das heißt, das Internet ist die erste Wahl bei der Recherche nach Anbietern und beim Vergleich von Produkten. Es geht also vor allem darum, von potentielle Kunden in diesen Phasen gefunden zu werden, sie zu erreichen und abzuholen. Gefunden werden ist die eine Seite der Medaille. Sobald sich Leads wirklich für Ihr Unternehmen interessieren, werde sie auch eine Kontaktmöglichkeit hinterlassen, um Ihr Informationsangebot per Download oder Mail in Anspruch zu nehmen Das heißt jedoch nicht, dass sie kaufbereit sind. Sie wollen lediglich in Kontakt bleiben. Mit Inbound Marketing können Sie für verschiedene Phasen des Kaufprozesses Content zur Verfügung stellen, der Ihre Leads im richtigen Moment erreicht. Interesse Ein Interessent hat ein Bedürfnis nach Ihrem Service oder Produkt. Bindung Ein Interessent informiert sich und vergleicht potentielle Lösungen. Kauf Ein Interessent entscheidet über den Kauf. Doch woher wissen Sie, ob potentielle Kunden eher recherchieren und vergleichen oder kurz vor der Kaufentscheidung stehen? Mit einem System zur automatischen Bewertung von Interessenten. Im weiteren Verlauf des Lead Managements, können Sie im Rahmen des Lead Scorings Interessen und Qualifikation Ihrer Leads erfassen und mit diesen Informationen Rückschlüsse auf die Kaufbereitschaft ziehen. Unqualifizierte Leads lassen sich schließlich über zielgruppen-relevante Nurturing Kampagnen entwickeln und qualifizieren. 6

7 Lead Scoring Wie Sie Interessenten bewerten und die Kaufbereitschaft ermitteln 7

8 Erfahren Sie mit wem sie es zu tun haben Unternehmen, die Lead Scoring richtig einsetzen, erhöhen die Qualifikationsrate durchschnittlich um 192% gegenüber jenen, die ihre Leads nicht bewerten. (Aberdeen Research Group) Lead Scoring, als Maßnahme des Lead Managements, hilft Ihnen im Rahmen Ihrer Outbound und Inbound Marketing Maßnahmen, die Qualifikation, Interessen und Kaufbereitschaft potentieller Kunden einzuschätzen. Üblicherweise werden Leads nach cold, warm oder hot eingestuft. Nur wenige sind jedoch hot bzw. reif für ein Gespräch mit dem Vertrieb. Der Rest muss reifen, wie grüne Bananen und im Rahmen des Lead Nurturings qualifiziert oder weiterentwickelt werden. Mit Lead Scoring können Sie Ihre Leads nach verschiedenen Merkmalen und Kriterien bewerten. Das Klickverhalten auf Webseiten sowie das Aufrufen bestimmter Informationen verrät beispielsweise sehr viel über die Interessen oder die Kaufbereitschaft. Mit Daten die Sie über Formulare oder Befragungen gewinnen, erfahren Sie mit wem sie es zu tun haben und welchen Status diese Person in einem Unternehmen hat. Kriterien für die Bewertung Leads können also nach impliziten und expliziten Kriterien bewertet werden. Implizite Kritierien sind Informationen zu den Interessen ihrer Leads und lassen sich aus Interaktionen mit der Website Ihres Unternehmens ableiten, z.b. besuchte Webseiten Klickverhalten Anzahl der Seitenaufrufe wiederkehrender vs. neuer Besucher geöffnete s, geklickte Links Reaktion auf Messeeinladung Explizite Kritierien sind Informationen, die Ihre Leads Ihnen mitteilen oder aus übermittelten Daten abgleitet werden können, z.b. Zielgruppe Position im Unternehmen Unternehmen Anzahl der Mitarbeiter Branche Kontaktmöglichkeiten Anmeldung für eine Demo Mit diesen Daten lässt sich ziemlich genau erfassen, in welchem Kaufstadium sich ein Lead befindet. Welche Kriterien Sie erfassen und wie Sie einzelne Interaktionen bewerten, hängt von Ihrem Unternehmen und dem Produkt ab. 8

9 Bewertung mit einem Punktesystem Der Lead Score ergibt sich also aus der Qualifikation plus den Interessen. Deshalb geht es nun im nächsten Schritt darum, dass Sie jedem Kriterium Punkte zuweisen, z.b. Newsletteranmeldung (+ 15 Punkte) Newsletterabmeldung ( 25 Punkte) Öffnen einer (+ 5 Punkte) Position im Unternehmen = Marketing Manager (+ 20 Punkte) Auch bei diesem Schritt ist es wichtig, dass Sie sich mit ihrem Vertrieb absprechen. Dieser weiß am Besten, wann ein Lead für ein Verkaufsgespräch qualifiziert und auf einer Skala von Punkten, schließlich 100% sales-ready ist. Was passiert nun in der Zwischenzeit? Im Rahmen des Lead Managements beginnt für Leads, die noch nicht kaufbereit und unentschlossen sind, nun die Phase des Lead Nurturings. Mit Nurturing versorgen Sie Ihre Leads mit Informationen, die auf deren Qualifikation und Interessen, also auf den Lead Score, zugeschnitten sind. Wenn Sie Lead Management in Ihrem Unternehmen effektiv einführen und nutzen wollen, benötigen Sie ein Tool, was komplexe Prozesse im Rahmen des Scorings und Nurturings automatisiert. Ein Tool, was permanent Daten sammelt und mit jeder Interaktion eines Leads, Datenbestände und Profile in Echtzeit aktualisiert. Mit dem richtigen Tool und auf Ihr Unternehmen zugeschnittenem Lead Managment, können Sie und Ihr Vertriebsteam nicht nur viel Zeit und Kosten sparen, sondern vor allem schneller, mehr qualifizierte Leads gewinnen. 9

10 Lead Nurturing Wie Sie Interessenten informieren und qualifizieren 10

11 Interessierte Neukunden pflegen Lead Nurturing wird oft überwiegend mit Kundenbindung oder Kundenpflege gleichgesetzt. Im Zuge der Lead Generation gibt es jedoch noch keinen Customer. Letztere müssen natürlich gebunden, aber anders gepflegt werden, da sie Ihr Produkt bereits kennen. Nurturing als Maßnahme des Lead Managements setzt voraus, dass Leads, die Sie über Kampagnen, Content oder auf Messen generieren konnten, je nach Qualifizierung und Interesse identifiziert und bewertet wurden. Mit einem ausgefeilten Lead Scoring System erfahren Sie relativ schnell, ob ein Lead sofort an den Vertrieb weitergegeben werden kann, oder noch Zeit, Informationen und Pflege benötigt. Werden unqualifizierte Leads zu früh vom Vertrieb kontaktiert, verschwendet das nur unnötig Zeit, denn 73% sind noch nicht bereit für ein Verkaufsgespräch (MECLABS, B2B Benchmark Report 2012). Im Zuge der Neukundengewinnung bedeutet Nurturing also; interessierte Neukunden wie kleine Pflänzchen aufzuziehen, sie je nach Qualifizierung mit Informationen zu gießen und zu pflegen. Mit Nurturing entwickeln und fördern Sie die Kaufbereitschaft. Nurturing umfasst also folgende Prozesse: Analyse und Monitoring des Kaufstadiums. Erhaltung und Verstärkung von Interesse und Aufmerksamkeit, durch das Bereitstellen von relevanten und informativen Inhalten. Weitergabe qualifizierter Leads an das Salesteam. Sobald Ihre Leads eine hinterlassen, sich registrieren und damit vom anonymen Besucher zum Lead werden, können Sie im weiteren Verlauf erfassen, ob es sich um cold oder hot Leads handelt und wann diese kauf oder- vertriebsbereit sind. Alles was Sie dafür tun müssen, ist das Online-Verhalten auszuwerten und mit jenen Daten zu kombinieren, die Sie über Formulare oder durch Befragungen auf Messen gewinnen konnten. Schließlich können entsprechend des Status eines Leads automatisch Marketing Maßnahmen und Follow- Up Prozesse ausgelöst werden, also z.b. eine personalisierte Kampagne, mit informativen Inhalten. Je nach Interesse und Qualifikation können Sie zudem verschiedene Content-Typen bereitstellen oder versenden (z.b. Whitepapers, E-Books, Blogbeiträge, Case Studies oder Produktinformationen). 11

12 All-in-one Software für Marketing Automation DirectSmile bietet diese Lösung in einer Software, über die sich das LeadManagement auf Ihrer Website automatisieren lässt. Mit DirectSmile gestalten, personalisieren und automatisieren Sie Kampagnen, die Web, , Social, Mobile und Printmedien verbinden. Sie benötigen weder Programmierer noch HTML-Wissen und nutzen einfach Ihre CRM-Daten. So lassen sich nicht nur Maßnahmen der Lead Generierung effektiver gestalten, sondern auch sämtliche Folgeprozesse des Scorings und Nurturings personalisiert automatisieren. DirectSmile GmbH Alt-Moabit 60 D Berlin Tel.: + 49 (30) Daten aus verschiedenen Studien: Unternehmen, die Lead Nurturing erfolgreich praktizieren, generieren 50% mehr qualifizierte sales-ready Leads, bei 33% weniger Kosten. (Forrester Research) Leads, die mit Nurturing qualifiziert wurden, investieren 47% mehr Budget, als jene die keinem Nurturing unterzogen wurden. (The Annuitas Group) Unternehmen, die das Lead Management automatisieren, verzeichnen eine Umsatzsteigerung von mindestens 10% in den ersten 6-9 Monaten. (Gartner Research) Relevante s sorgen für 18 mal mehr Umsatz als Massenmailings. (Jupiter Research) Personalisierte s verbessern die Klickrate (CTR) um 14% und die Conversion Rate um 10% (Aberdeen Group) s im Rahmen des Nurturings haben eine 4-10 mal höhere Response Rate als Massenmailings. (SilverPop/DemandGen Report) s im Rahmen des Nurturings kommen auf eine CTR von durchschnittlich 8%, während andere Mails nur auf 3% kommen % der Abschlüsse gehen an jenen Anbieter, der zuerst reagiert. (leadresponsemanagement.org) Werden kaufbereite, qualifizierte Leads innerhalb von 5-30 Minuten kontaktiert erhöht sich die Chance für ein Gespräch um das hundertfache und die Chance auf Conversion um das 21 fache. (leadresponsemanagement.org) 12

DAS INBOUND MARKETING SPIEL. Eine Spielanleitung www.need-for-lead.com

DAS INBOUND MARKETING SPIEL. Eine Spielanleitung www.need-for-lead.com DAS INBOUND MARKETING SPIEL Eine Spielanleitung www.need-for-lead.com Vorwort Leads das ist die Währung, die wirklich zählt. Denn aus Leads werden im besten Fall Kunden. Und die wertvollsten Leads sind

Mehr

Digitaler Vertriebsassistent Ihr Potential

Digitaler Vertriebsassistent Ihr Potential Digitaler Vertriebsassistent Ihr Potential Referenzen Unsere Kunden, die mit dem Digitalen Vertriebsassistenten potentielle B2B-Kunden generieren, qualifizieren und transferieren IT und Telekommunikation

Mehr

Wer besucht Ihre Website?

Wer besucht Ihre Website? Wer besucht Ihre Website? Heute wissen Sie NICHT wer Ihre Website besucht! Max. 2-3% nehmen aktiv Kontakt auf z.b. Formular, E-Mail, Telefon Potentielle Interessenten diverser Firmen besuchen Ihre Website

Mehr

SOCIAL ADS SPRECHEN SIE IHRE ZIELGRUPPE AUF FACEBOOK AN. WERDEN SIE ZUM MULTICHANNEL MARKETER.

SOCIAL ADS SPRECHEN SIE IHRE ZIELGRUPPE AUF FACEBOOK AN. WERDEN SIE ZUM MULTICHANNEL MARKETER. SOCIAL ADS SPRECHEN SIE IHRE ZIELGRUPPE AUF FACEBOOK AN. WERDEN SIE ZUM MULTICHANNEL MARKETER. SOCIAL ADS Sprechen Sie Ihre Zielgruppe auf Facebook an. Werden Sie zum Multichannel Marketer. Social Ads

Mehr

INBOUND MARKETING BRINGT VERTRIEB UND MARKETING ZUSAMMEN

INBOUND MARKETING BRINGT VERTRIEB UND MARKETING ZUSAMMEN INBOUND MARKETING BRINGT VERTRIEB UND MARKETING ZUSAMMEN 3B Konferenz 03.09.2015, Winterthur 1 Was wir machen Inbound Marketing Lead-Generierung für B2B Public Relations Bekanntheitsgrad steigern über

Mehr

WIE SIE BUYER PERSONAS ERSTELLEN

WIE SIE BUYER PERSONAS ERSTELLEN ebook WIE SIE BUYER PERSONAS ERSTELLEN Buyer Personas als Dreh- und Angelpunkt für anschlussfähige Mehrwert-Inhalte in der B2B-Branche INHALTSVERZEICHNIS 1. Wie können Sie Buyer Personas nutzen? 2. Was

Mehr

Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung

Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung Jörg Arnold mailingwork GmbH Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der mailingwork GmbH 42 Jahre verheiratet, 2 Töchter online

Mehr

Die Kunst des B2B Online-Marketing

Die Kunst des B2B Online-Marketing Die Kunst des B2B Online-Marketing Sechs wichtige Schritte für ein effizientes Onlinemarketing Aus: http://www.circlesstudio.com/blog/science-b2b-online-marketing-infographic/ SECHS SCHRITTE IM ÜBERBLICK

Mehr

Lassen Sie sich entdecken!

Lassen Sie sich entdecken! Digital Marketing Agentur für B2B Unternehmen EXPERTISE ONLINE MARKETING IM B2B Lassen Sie sich entdecken! EINE GANZHEITLICHE ONLINE MARKETING STRATEGIE BRINGT SIE NACHHALTIG IN DEN FOKUS IHRER ZIELKUNDEN.

Mehr

Leadmanagement im Spannungsfeld zwischen Vertrieb und Marketing

Leadmanagement im Spannungsfeld zwischen Vertrieb und Marketing Leadmanagement im Spannungsfeld zwischen Vertrieb und Marketing Vorstellung Reinhard Janning Buchautor CEO DemandGen AG, München 30 Jahre Erfahrung in der Vermarktung von erklärungsbedürftigen Produkten

Mehr

Marketing Automation wieder nur ein Buzzword?

Marketing Automation wieder nur ein Buzzword? Marketing Automation wieder nur ein Buzzword? Über Park7 Gegründet 2009 mit Sitz in Köln. Inhouse-Team von 14 Experten, großes Netzwerk an Spezialisten und Redakteuren Mission: Ganzheitliche Wertschöpfung

Mehr

7 Tipps zur Verwaltung von E-Mail-Listen!

7 Tipps zur Verwaltung von E-Mail-Listen! 7 Tipps zur Verwaltung von E-Mail-Listen! Quelle: www.rohinie.eu Eine solide Verwaltung der eigenen E-Mail-Listen ist eine wichtige Voraussetzung für die erfolgreiche Generierung von Leads und Umsätzen!

Mehr

The Customer Experience Company. Customer Experience Management Personalisierung des Kundendialogs

The Customer Experience Company. Customer Experience Management Personalisierung des Kundendialogs Customer Experience Management Personalisierung des Kundendialogs Customer Experience? Customer Experience bedeutet, die Bedürfnisse des Kunden nicht nur zu erfüllen, sondern seine Erwartungen jederzeit

Mehr

Messecycle. Macht Messen maximal erfolgreich: der quicklead-messecycle.

Messecycle. Macht Messen maximal erfolgreich: der quicklead-messecycle. Messecycle Macht Messen maximal erfolgreich: der quicklead-messecycle. VOR DER MESSE MEHR SICHTBARKEIT. MEHR SERVICE. MEHR QUALIFIZIERTE KONTAKTE. MARKETING Anmeldeformular Erleichtern Sie Ihren Kontakten

Mehr

Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt

Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt Das Internet bietet unendlich viele Möglichkeiten um sich zu präsentieren, Unternehmen zu gründen und Geld zu verdienen. Fast ohne Aufwand kann jeder dort

Mehr

Geld verdienen als Affiliate

Geld verdienen als Affiliate Geld verdienen als Affiliate Wie Sie Top-Provisionen mit dieser revolutionären und doch sehr einfachen Marketing-Methode erhalten! So starten Sie Ihr Business richtig! Eine Einführung in Affiliate-Marketing

Mehr

Wie Sie auf Facebook zielsicher passende B2B-Leads generieren

Wie Sie auf Facebook zielsicher passende B2B-Leads generieren Wie Sie auf Facebook zielsicher passende B2B-Leads generieren 01.04.2015 Mit dem richtigen Targeting finden Sie auf Facebook viele potenzielle Kunden Es ist einer der großen Mythen auf Facebook: Leads

Mehr

Freecall: 0800 835 4 968 Tel.: +49 221 955 645 0 Fax: +49 221 955 645 19

Freecall: 0800 835 4 968 Tel.: +49 221 955 645 0 Fax: +49 221 955 645 19 office call-center GmbH Wilhelm-Mauser-Str. 47 50827 Köln Freecall: 0800 835 4 968 Tel.: +49 221 955 645 0 Fax: +49 221 955 645 19 e-mail: Internet: info@o-cc.de www.o-cc.de Geschäftsführer Frank Trierscheidt

Mehr

Customer Experience - als Erfolgsfaktor für Ihre Webstrategie

Customer Experience - als Erfolgsfaktor für Ihre Webstrategie Customer Experience - als Erfolgsfaktor für Ihre Webstrategie Customer Experience? I Customer Experience bedeutet, die Bedürfnisse des Kunden nicht nur zu erfüllen, sondern seine Erwartungen jederzeit

Mehr

Marketing mit Facebook & Co.

Marketing mit Facebook & Co. Internetmarketing für Unternehmer Marketing mit Facebook & Co. Internetmarketing für Unternehmen eine Überlebensfrage! www.hogeluecht-werbeberatung.de 1 Ein paar Worte zu mir: Meine Name ist Holger Hogelücht.

Mehr

Kaufkräftige Zielgruppen gewinnen

Kaufkräftige Zielgruppen gewinnen Kaufkräftige Zielgruppen gewinnen Wie Sie Besucher auf Ihre Webseite locken, die hochgradig an Ihrem Angebot interessiert sind 2014 David Unzicker, alle Rechte vorbehalten Hallo, mein Name ist David Unzicker

Mehr

Fernseminar Texten! Lektion 2. Lösungsvorschläge zu den Text und Arbeitsaufgaben. Texterclub

Fernseminar Texten! Lektion 2. Lösungsvorschläge zu den Text und Arbeitsaufgaben. Texterclub Fernseminar Texten! Lektion 2 zu den Text und Arbeitsaufgaben Texterclub L 02 / 01 Alle Informationen aus dem Gespräch müssen nun schriftlich festgehalten werden. Überlegen Sie: Welche Informationen konnten

Mehr

The Customer Experience Company. Customer Experience Management des Kundendialogs

The Customer Experience Company. Customer Experience Management des Kundendialogs The Customer Experience Company Customer Experience Management des Kundendialogs Customer Experience? Customer Experience bedeutet, die Bedürfnisse des Kunden nicht nur zu erfüllen, sondern seine Erwartungen

Mehr

Eloqua Social Suite Wie Sie mit nur wenigen Klicks Social Media in Ihre Marketing- Kampagnen integrieren.

Eloqua Social Suite Wie Sie mit nur wenigen Klicks Social Media in Ihre Marketing- Kampagnen integrieren. Datenblatt: Eloqua Social Suite 1 Eloqua Social Suite Wie Sie mit nur wenigen Klicks Social Media in Ihre Marketing- Kampagnen integrieren. Produktbeschreibung Unternehmen mit B2B-Fokus sehen die wachsende

Mehr

Lead Management Sales Opportunities entwickeln in 6 Stufen

Lead Management Sales Opportunities entwickeln in 6 Stufen Lead Management Sales Opportunities entwickeln in 6 Stufen Buyer Persona Content Marketing News-Portal & Tracking Content Matching Lead Nurturing Lead Scoring & Opportunity Profil B2B-Marketing mit der

Mehr

MARKETING AUTOMATISIERUNG. Digitale Marketing-Kampagnen

MARKETING AUTOMATISIERUNG. Digitale Marketing-Kampagnen Digitale -Kampagnen MARKETING AUTOMATISIERUNG KONZIPIEREN, ERSTELLEN, BEARBEITEN. ANALYSIEREN, VERSTEHEN, SEGMENTIEREN. RELEVANT UND AUTOMATISIERT KOMMUNIZIEREN. DATEN UND FAKTEN WAS ERMÖGLICHT MARKETING

Mehr

SMS Marketing. Broschüre

SMS Marketing. Broschüre Broschüre Ihr SMS Spickzettel SMS effektiv senden Call-to-Action Nicht nur ein kreativer Text ist wichtig für erfolgreiches, sondern auch die richtige Handlungsaufforderung. Angebote Verbinden Sie Ihren

Mehr

Die Customer Journey im B2B

Die Customer Journey im B2B Die Customer Journey im B2B Neue Informations- und Einkaufskanäle 06 02 2013 Dr. Ralph Eric Kunz CEO, Deutsche Messe Interactive GmbH Entscheider erreichen. Neue Kunden gewinnen. Seite 2 Inhalt 1. Informationen

Mehr

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing WiPeC - Experten für Vertrieb & Marketing 2.0 www.kundengewinnung-im-internet.com WiPeC-Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social

Mehr

B2B-Lead-Generierung. mit Webinar und Whitepaper

B2B-Lead-Generierung. mit Webinar und Whitepaper mit Webinar und Whitepaper Webinare und Whitepaper erfolgreich einsetzen im B2B-Marketing Joachim Graf Das Präsentations-Genie Steve Jobs Registrieren zukünftig Sie gratis sich und über laden aktuell Sie

Mehr

s&s E-Paper Edition Service Level Agreements für Marketing und Vertrieb

s&s E-Paper Edition Service Level Agreements für Marketing und Vertrieb s&s E-Paper Edition Service Level Agreements für Marketing und Vertrieb s&s E-Paper Service Level Agreements für Marketing und Vertrieb Mit Service Level Agreements definieren Marketing und Vertrieb die

Mehr

...ist für Sie! Richtig rangehen im Telemarketing für den Außer-Haus-Markt.

...ist für Sie! Richtig rangehen im Telemarketing für den Außer-Haus-Markt. ...ist für Sie! Richtig rangehen im Telemarketing für den Außer-Haus-Markt. Je mehr Sie schon vor dem Anruf über die Zielperson wissen, desto erfolgreicher wird das Gespräch verlaufen. Vorausgesetzt, der

Mehr

Einführung in Social Media

Einführung in Social Media Die marketingorientierte Web & Corporate Design Agentur Einführung in Social Media Thomas Schüpfer, CEO www.3w-publishing.ch Zu meiner Person Thomas Schüpfer, CEO Seit 1998 Inhaber und CEO der 3w-publishing

Mehr

Vom Newsletter zur Marketingautomation. #onedigicomp, 05. Dezember 2013 Michael Gisiger Wortgefecht

Vom Newsletter zur Marketingautomation. #onedigicomp, 05. Dezember 2013 Michael Gisiger Wortgefecht Vom Newsletter zur Marketingautomation #onedigicomp, 05. Dezember 2013 Michael Gisiger Wortgefecht Über mich Michael Gisiger Wortgefecht lic. phil. hist. EMBA (in Ausbildung) CompTIA Certified Technical

Mehr

Personalisierung in Echtzeit ist einfacher als Sie denken.

Personalisierung in Echtzeit ist einfacher als Sie denken. Personalisierung in Echtzeit ist einfacher als Sie denken. Wenn Sie im Bereich Marketing tätig sind, haben Sie in letzter Zeit bestimmt viel zum Thema Personalisierung gehört. Angesichts der steigenden

Mehr

DOPING FÜR IHREN MARKTERFOLG

DOPING FÜR IHREN MARKTERFOLG PRÄSENTATION DOPING FÜR IHREN MARKTERFOLG Die Kommunikationsprofis für neue Medien ... INBOUND-MARKETING INBOUND-MARKETING DER NEUE WEG ZUM KUNDEN 1. INBOUND-MARKETING WAS IST INBOUND-MARKETING 1. INBOUND-

Mehr

Wir suchen und finden für Unternehmen neue Kunden

Wir suchen und finden für Unternehmen neue Kunden V Neukundengewinnung für KMU Themenbereiche Wer ist die QOMBEX? Weshalb finden gewisse Personen die Neukundengewinnung als unangenehm? Weshalb kauft das Zielsegment nicht gleich nach dem ersten Kontakt?

Mehr

Connected E-Mail-Marketing. So funktioniert E-Mail Marketing heute!

Connected E-Mail-Marketing. So funktioniert E-Mail Marketing heute! Connected E-Mail-Marketing So funktioniert E-Mail Marketing heute! Herbert Hohn Inxmail Academy / Enterprise Sales E-Mail-Marketing macht Online-Shops erfolgreich! Effizienz von Online-Werbemitteln Pop-ups

Mehr

In einem Kombinationspaket aus Beratung, Implementierung und Produktfunktionalität wird hierzu folgendes angeboten:

In einem Kombinationspaket aus Beratung, Implementierung und Produktfunktionalität wird hierzu folgendes angeboten: E-MAIL-MARKETING UND MARKETING AUTOMATION LEAD MANAGEMENT Evalanche wendet sich jetzt auch an Unternehmen, die nicht nur von einer leistungs fähigen E-Mail-Marketing Lösung profitieren, sondern Marketing

Mehr

Antrieb für jedes B2B-Business

Antrieb für jedes B2B-Business Leads sind der Antrieb für jedes B2B-Business Zur Person: Werner Grohmann (dipl. oec.) Geschäftsführer GROHMANN BUSINESS CONSULTING Beratung Unternehmen 2.0-Strategie Marketing 2.0: Content-Strategie und

Mehr

ZIELGERICHTETE KUNDENANSPRACHE AUF ALLEN KANÄLEN DER DIGITALEN WELT.

ZIELGERICHTETE KUNDENANSPRACHE AUF ALLEN KANÄLEN DER DIGITALEN WELT. ZIELGERICHTETE KUNDENANSPRACHE AUF ALLEN KANÄLEN DER DIGITALEN WELT. DIE AUDIENCE ENGAGEMENT PLATTFORM: MARKETING AUTOMATION DER NEUSTEN GENERATION. Selligent ermöglicht durch Marketingautomatisierung

Mehr

Keyword Analyse so werden Sie im Internet gefunden

Keyword Analyse so werden Sie im Internet gefunden Keyword Analyse so werden Sie im Internet gefunden Um im Internet mehr neue Interessenten und Kunden zu gewinnen, also Online Verkäufe zu generieren, ist ein wichtiger Schritt die richtige Keyword-Analyse.

Mehr

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können 10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können Folgende Fragen, die Sie sich zuerst stellen sollten: 1. Welche Social-Media-Monitoring-Plattformen (SMM) schneiden am besten ab? 2. Ist dafür

Mehr

Informationen Zur Ticketregistrierung Papier-Ticket und e-ticket

Informationen Zur Ticketregistrierung Papier-Ticket und e-ticket Informationen Zur Ticketregistrierung Papier-Ticket und e-ticket Sie wurden zur HANNOVER MESSE eingeladen und haben ein Papier-Ticket oder eine E-Mail mit einem e-ticket-code erhalten? Fachbesucher-Tickets

Mehr

Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien

Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien Internet für Existenzgründer: Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien IHK Bonn/Rhein-Sieg, 17. März 2015 Internet für Existenzgründer Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien Was

Mehr

7 Schritte zur Online Akquise durch Inbound Marketing. Kundenakquise im Internet durch Inbound Marketing

7 Schritte zur Online Akquise durch Inbound Marketing. Kundenakquise im Internet durch Inbound Marketing 7 Schritte zur Online Akquise durch Inbound Marketing Kundenakquise im Internet durch Inbound Marketing Was ist Inbound Marketing? Auch im B2B informiert man sich zunächst online über bestimmte Produkte

Mehr

Checkliste für die Planung einer neun Website

Checkliste für die Planung einer neun Website Checkliste für die Planung einer neun Website Sie planen Ihre Webseite zu erneuern oder eine neue Website zu erstellen? Aber Sie wissen nicht wo Sie anfangen sollen? Sie wissen auch nicht, worauf Sie achten

Mehr

konzeptlabor light chf 1 500.00 + Webseite Bestandesaufnahme Lösungsvorschläge + Social Media Bestandesaufnahme 2 Kanäle Umsetzung Schulung

konzeptlabor light chf 1 500.00 + Webseite Bestandesaufnahme Lösungsvorschläge + Social Media Bestandesaufnahme 2 Kanäle Umsetzung Schulung unsere angebote auf 1 blick: konzept light chf 1 500.00 + Webseite Bestandesaufnahme Lösungsvorschläge + Social Media Bestandesaufnahme 2 Kanäle Umsetzung Schulung konzept medium chf 4 400.00 + Sämtliche

Mehr

Marketing mit Facebook. ContentDay Salzburg

Marketing mit Facebook. ContentDay Salzburg Marketing mit Facebook ContentDay Salzburg Jens Wiese Blogger, Berater, Gründer allfacebook.de Warum Facebook Marketing wichtig ist Stand April 2015 Facebook Fakten: Über 1,3 Mrd. monatlich aktive Nutzer

Mehr

Ihre Möglichkeiten mit. mediakit

Ihre Möglichkeiten mit. mediakit Ihre Möglichkeiten mit mediakit WILLKOMMEN BEI BOATS.COM EUROPA Was ist boats.com? boats.com ist die größte internationale Suchmaschine für neue und gebrauchte Boote. Mit mehr als 350,000 von Herstellern,

Mehr

räber Neue Kunden gewinnen Mit Online-Marketing zum Ziel Content- und Online-Marketing für KMU

räber Neue Kunden gewinnen Mit Online-Marketing zum Ziel Content- und Online-Marketing für KMU marketing internet räber Content- und Online-Marketing für KMU Neue Kunden gewinnen Mit Online-Marketing zum Ziel Gefunden werden und überzeugen Im Jahre 2010 waren rund 227 Millionen Webseiten im Netz

Mehr

Webinar Mit Sonja Welzel & Kai Morasch. In 3 Schritten zu mehr Teilnehmern für Ihr Webinar erfolgreich Einladen via Social Media

Webinar Mit Sonja Welzel & Kai Morasch. In 3 Schritten zu mehr Teilnehmern für Ihr Webinar erfolgreich Einladen via Social Media Webinar Mit Sonja Welzel & Kai Morasch In 3 Schritten zu mehr Teilnehmern für Ihr Webinar erfolgreich Einladen via Social Media Ihre Herausforderungen als Webinar-Manager Ihre Herausforderungen als Webinar-Manager

Mehr

Customer Targeting Möglichkeiten im E-Commerce

Customer Targeting Möglichkeiten im E-Commerce Customer Targeting Möglichkeiten im E-Commerce Agenda Kurzvorstellung Was ist Customer Targeting? Wie funktioniert Customer Targeting? Welche Möglichkeiten gibt es noch? 29/03/12 Seite 2 Agenda Kurzvorstellung

Mehr

Enterprise Marketing Management (EMM)

Enterprise Marketing Management (EMM) Enterprise Marketing Management (EMM) Die Software-Lösung für effizientes Marketing Nehmen Sie drei Dinge mit 1. Innovationen erfordern ein Umdenken im Marketing 2. Ohne Software geht es nicht, ohne modular

Mehr

MY-CAREER-HOMEPAGE.com

MY-CAREER-HOMEPAGE.com mehrsprachig multimedial 100% Datenkontrolle Die moderne Art der Bewerbung: Erstellen Sie Ihre individuelle Bewerber-Homepage MY-CAREER-HOMEPAGE.com Werden Sie Partner. Inhalt Über MY-CAREER-HOMEPAGE.com

Mehr

Content Marketing: 1 000 Worte sagen mehr als ein Bild

Content Marketing: 1 000 Worte sagen mehr als ein Bild Content Marketing: 1 000 Worte sagen mehr als ein Bild 2 Content Marketing:! 1 000 Worte sagen mehr als ein Bild 2 Oberholzer Online Marketing Seit 2012 selbständig. Content-, Social- und Inbound Marketing.

Mehr

Individualität in der Masse: Retention Marketing auf demwegzum individuellen Dialog

Individualität in der Masse: Retention Marketing auf demwegzum individuellen Dialog Powering Smarter Marketing Individualität in der Masse: Retention Marketing auf demwegzum individuellen Dialog Thomas Seidel Sales Director Emailvision Internet World 2013 München Entwicklung der Onlinenutzung

Mehr

Umfrage Aktuell Neukundengewinnung und Lead Management in mittelständischen Unternehmen: Status quo, Chancen und Potentiale.

Umfrage Aktuell Neukundengewinnung und Lead Management in mittelständischen Unternehmen: Status quo, Chancen und Potentiale. Neukundengewinnung und Lead Management in mittelständischen Unternehmen: Status quo, Chancen und Potentiale. Seite 1 Ergebnisse Lead Management - aber bitte mit Strategie! Lead Management B2B Thema Nr.1

Mehr

WISSEN SAMMELN HEADLINE. WISSEN NUTZEN.

WISSEN SAMMELN HEADLINE. WISSEN NUTZEN. Quelle: T-Systems WISSEN SAMMELN HEADLINE. WISSEN NUTZEN. AUF DIESEM CHART BILD FÜR DEN TITELHINTERGRUND EINFÜGEN WOB B2B VERTRIEBSUNTERSTÜTZUNG PRÄSENTIERT DEN AUFTRITT DURCH VERNETZTE FÜR DIE MESSE DATENANALYSEN.

Mehr

Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien

Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien Internet für Existenzgründer: Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien IHK Bonn/Rhein-Sieg, 8. September 2015 Internet für Existenzgründer Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien

Mehr

PRESSEKIT MARKSALE ist ein Produkt der WEISE&STARK GmbH & Co. KG Stand Februar 2015

PRESSEKIT MARKSALE ist ein Produkt der WEISE&STARK GmbH & Co. KG Stand Februar 2015 PRESSEKIT MARKSALE ist ein Produkt der WEISE&STARK GmbH & Co. KG Stand Februar 2015 DIE MARKSALE TRACKING-SUITE Marksale ist eine Online-Tracking-Software für crossmediale Erfolgsmessung. Sie unterstützt

Mehr

Studie über die Stellung der "Neuen Medien" in deutschsprachigen Unternehmen und deren strategische Auswirkung auf die Marketingaktivität

Studie über die Stellung der Neuen Medien in deutschsprachigen Unternehmen und deren strategische Auswirkung auf die Marketingaktivität Studie über die Stellung der "Neuen Medien" in deutschsprachigen Unternehmen und deren strategische Auswirkung auf die Marketingaktivität Arbeitskreis Online Marketing im Electronic Commerce Forum, Verband

Mehr

Konvergenzen. Die Hochzeit von Marketing und Sales vor dem digitalen Altar. Matthias Specht Geschäftsleitung wob digital twitter.com/matthias_specht

Konvergenzen. Die Hochzeit von Marketing und Sales vor dem digitalen Altar. Matthias Specht Geschäftsleitung wob digital twitter.com/matthias_specht Konvergenzen. Die Hochzeit von Marketing und Sales vor dem digitalen Altar Matthias Specht Geschäftsleitung wob digital twitter.com/matthias_specht Marketing Marken/Imagekommunikation Digital Branding

Mehr

konzeptlabor light chf 1 500.00 + Webseite Bestandesaufnahme Lösungsvorschläge + Social Media Bestandesaufnahme 2 Kanäle Umsetzung Schulung

konzeptlabor light chf 1 500.00 + Webseite Bestandesaufnahme Lösungsvorschläge + Social Media Bestandesaufnahme 2 Kanäle Umsetzung Schulung unsere angebote auf 1 blick: konzept light chf 1 500.00 + Webseite Bestandesaufnahme Lösungsvorschläge + Social Media Bestandesaufnahme 2 Kanäle Umsetzung Schulung konzept medium chf 4 400.00 + Sämtliche

Mehr

WebProspector B2B-Studie 2012. Einfluss des Internets auf das Informations- und Kaufverhalten von Unternehmen.

WebProspector B2B-Studie 2012. Einfluss des Internets auf das Informations- und Kaufverhalten von Unternehmen. WebProspector B2B-Studie 2012 Einfluss des Internets auf das Informations- und Kaufverhalten von Unternehmen. Management Summary Die von der WebProspector GmbH im Zeitraum vom 15. August 2012 bis 30. September

Mehr

Customer Experience Week

Customer Experience Week Customer Experience Week Social Customer Service im Spannungsfeld Marke Filiale - Händler Sebastian von Dobeneck BIG Social Media Senior Account Manager www.big-social-media.de Marke Händler - Filiale

Mehr

Die Story als PDF. Alle Infos auf www.fairpartners.com

Die Story als PDF. Alle Infos auf www.fairpartners.com Die Story als PDF. Alle Infos auf www.fairpartners.com Über uns Statisch ist out. Unternehmensverzeichnisse, in denen man einfach nur aufgelistet ist, reichen nicht mehr aus. Es wird Zeit für den nächsten

Mehr

E-Commerce Marketing mit INTEGR8

E-Commerce Marketing mit INTEGR8 E-Commerce Marketing mit INTEGR8 Einblicke in unsere Vorgehensweise Unsere Herangehensweise im E-Commerce Marketing zeichnet sich in erster Linie durch eine geschickte Kombination unterschiedlicher Performance

Mehr

SAP Customer Engagement Intelligence - Kundenanalysen der nächsten Generation

SAP Customer Engagement Intelligence - Kundenanalysen der nächsten Generation SAP Customer Engagement Intelligence - Kundenanalysen der nächsten Generation Alexander Schroeter, Head of Outbound PM MEE, CRM & Commerce, SAP AG Regensdorf, November 19, 2013 SAP Customer Engagement

Mehr

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Marketingkommunikation B2B im Mittelstand Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Zielsetzung des Workshops Marketing - Marketingkommunikation Welche Marketinginstrumente gibt es / welche

Mehr

B2B-Marketing und Vertriebsstrategien für exportorientierte Unternehmen

B2B-Marketing und Vertriebsstrategien für exportorientierte Unternehmen B2B-Marketing und Vertriebsstrategien für exportorientierte Unternehmen Tipps für Industrieunternehmen Gastbeitrag von Dr. Martin Mittermeier, Kyto GmbH Der Trend geht zu Online-Marketing. B2B-Marketing

Mehr

Checkliste Wie gut ist die Qualität meiner Fanpage?

Checkliste Wie gut ist die Qualität meiner Fanpage? Checkliste Wie gut ist die Qualität meiner Fanpage? Die Checkliste soll Organisationen helfen, sich die richtigen Fragen bezüglich der eigenen Fanseite auf Facebook zu stellen und so das Facebook-Marketing

Mehr

Hallo, wir sind HANNESANDFRIENDS

Hallo, wir sind HANNESANDFRIENDS Hallo, wir sind HANNESANDFRIENDS und wir leben für Entwicklung. Mit unserer Beratung entwickeln wir Ihr Unternehmen in den Bereichen Marketing, ecommerce & Business Development weiter. Entdecken Sie, was

Mehr

Organisations- und Marketingberatung Petra Bath

Organisations- und Marketingberatung Petra Bath Organisations- und Marketingberatung Petra Bath Beratung - Entwicklung von Online Marketingstrategien, Zielgruppendefinition - Ermittlung von Zielgruppenrelevanten Suchbegriffen - Zielorientierte, suchmaschinenoptimierte

Mehr

Mehr Sichtbarkeit im Internet

Mehr Sichtbarkeit im Internet Mehr Sichtbarkeit im Internet 10. November 2015 Immobilienforum 2015 Sebastian Otten Projektleiter (ComFair GmbH) Online Marketing Manager ComFair GmbH 1 Status Quo? ComFair GmbH 2 Was ist Online Marketing?

Mehr

SMO Services. Mehr Erfolg durch Social Media Optimization (SMO) von dmc Steigerung von Umsatz Erhöhung der Markenbekanntheit

SMO Services. Mehr Erfolg durch Social Media Optimization (SMO) von dmc Steigerung von Umsatz Erhöhung der Markenbekanntheit SMO Services Mehr Erfolg durch Social Media Optimization (SMO) von dmc Steigerung von Umsatz Erhöhung der Markenbekanntheit Einführung Das Web ist längst kein einseitiger Kommunikationskanal mehr. Social

Mehr

Erfolgreiche Maßnahmen für Ihr Reputationsmanagement

Erfolgreiche Maßnahmen für Ihr Reputationsmanagement Erfolgreiche Maßnahmen für Ihr Reputationsmanagement Roland Ballacchino Es dauert zwanzig Jahre, sich eine Reputation zu erwerben und fünf Minuten, sie zu verlieren. Wenn man das im Auge behält, handelt

Mehr

Mein Name ist Franz Liebing ich bin Internet Unternehmer und helfe Unternehmern bei der besseren Außendarstellung Ihrer Firma und dabei, wie Sie mehr Umsatz über das Internet generieren. Sicherlich hat

Mehr

Warum Live-Chat? Präsentation ebusiness Forum Hamburg 29/5/2013

Warum Live-Chat? Präsentation ebusiness Forum Hamburg 29/5/2013 Warum Live-Chat? Präsentation ebusiness Forum Hamburg 29/5/2013 www.inmedias.it Kay Vogel Lars Werner Chancen für Unternehmen im / durch das Web (2.x) Chance auf Endkundenkontakte Chance für E-Commerce

Mehr

After Sales mit Rundumsicht

After Sales mit Rundumsicht After Sales mit Rundumsicht Balz Zürrer, Yolanda Danioth 26. November 2013 Online Group Wil PL-Wroclaw info@online.ch, www.online.ch After Sales mit Rundumsicht GESCHÄFTS- PROZESS WACHSAMKEIT LEADERSHIP

Mehr

Customer Decision Journey» Kunden erfolgreich bei der Kaufentscheidung begleiten

Customer Decision Journey» Kunden erfolgreich bei der Kaufentscheidung begleiten Customer Decision Journey» Kunden erfolgreich bei der Kaufentscheidung begleiten 1. Wie verlaufen heute Kaufentscheidungen? 2. Wie beeinflusse ich die Kaufentscheidung mit meiner Kommunikation? 3. Welche

Mehr

konzeptlabor light chf 1 500.00 + Webseite Bestandesaufnahme Lösungsvorschläge + Social Media Bestandesaufnahme 2 Kanäle Umsetzung Schulung

konzeptlabor light chf 1 500.00 + Webseite Bestandesaufnahme Lösungsvorschläge + Social Media Bestandesaufnahme 2 Kanäle Umsetzung Schulung unsere angebote auf 1 blick: konzept light chf 1 500.00 + Webseite Bestandesaufnahme Lösungsvorschläge + Social Media Bestandesaufnahme 2 Kanäle Umsetzung Schulung konzept medium chf 4 400.00 + Sämtliche

Mehr

Content Marketing für webseiten

Content Marketing für webseiten Content Marketing für webseiten wir liefern inhalte. Agentur für Marketing + Kommunikation Sie wollen übers Internet Kunden gewinnen? Sie wollen im Internet gefunden werden und über Ihre Webseite Kunden

Mehr

MultiChannelMarketing

MultiChannelMarketing MultiChannelMarketing INTELIGENTE KAMPAGNEN UND ABLÄUFE AUF MEHREREN MEDIENKANÄLEN VEREINT Mehr Erfolg durch System & auswertbare Workflows Nutzen Sie unser Wissen.um Ihre Prozesse und Aufgaben schneller

Mehr

Verhaltensbasiertes E-Mail Marketing.

Verhaltensbasiertes E-Mail Marketing. Verhaltensbasiertes E-Mail Marketing. Andreas Altenburg, CEO KRYD GmbH www.kryd.com Kompetenzgruppe Online Marketing, 28.10.2013 Fokus: Neukunden. Oder doch nicht? Stammkunden haben eine deutlich besser

Mehr

Vom Newsletter zum E-Mail-Marketing. getunik.com

Vom Newsletter zum E-Mail-Marketing. getunik.com Vom Newsletter zum E-Mail-Marketing 1 Vom Newsletter-Versand zum E-Mail- Marketing am Beispiel der Firma Vergleiche AG Wer steht vor Ihnen? Wer ist die Vergleiche AG? Was gehört zum E-Mail Marketing? Wer

Mehr

Big Data zur B2B-Vertriebsunterstützung

Big Data zur B2B-Vertriebsunterstützung Big Data zur B2B-Vertriebsunterstützung Dr. Andreas Schäfer, Implisense GmbH Stephan Kreutzer, Cisco Systems GmbH Big Data Summit am 26. März 2014 in Hanau Big Data Smart Business 21.03.2014 Thema Produktivität

Mehr

WAS IST LEAD CAPTURE?

WAS IST LEAD CAPTURE? Marketing im Internet kann manchmal wie eine unmögliche Aufgabe aussehen. E-Mail Marketing ist ein relativ einfacher und unglaublich effektiver Weg; der Direct Marketing Association zufolge, hat jeder

Mehr

Wir sind web-netz, die Online-Marketing Agentur. Google AdWords Einführung

Wir sind web-netz, die Online-Marketing Agentur. Google AdWords Einführung Wir sind web-netz, die Online-Marketing Agentur. Google AdWords Einführung web-netz GmbH www.web-netz.de 1 Agenda Agenda 1. Vorstellung 2. Google AdWords Einführung 3. Fragen web-netz GmbH www.web-netz.de

Mehr

Der Kampf um die. der Leser

Der Kampf um die. der Leser Der Kampf um die der Leser Wie Sie neue interessierte Leser und Abonnenten für Ihren Newsletter gewinnen ADENION 2014 www.neuraus.de E-Mail Flut E-Mail Newsletter sind ein informatives und effizientes

Mehr

Warum eine Social Media Strategie so wichtig ist

Warum eine Social Media Strategie so wichtig ist Juli 2013 Warum eine Social Media Strategie so wichtig ist von Sarah Herberger Fast die Hälfte aller deutschen Unternehmen sind in Social Media Kanälen aktiv. Erstaunlich ist allerdings, dass es in jedem

Mehr

WebProspector. Maximieren Sie Ihren Vertriebserfolg durch die Identifizierung von Business-Besuchern auf Ihrer Internetpräsenz.

WebProspector. Maximieren Sie Ihren Vertriebserfolg durch die Identifizierung von Business-Besuchern auf Ihrer Internetpräsenz. WebProspector Maximieren Sie Ihren Vertriebserfolg durch die Identifizierung von Business-Besuchern auf Ihrer Internetpräsenz. Mehr Erfolg dank besserer Leads! DIE BESTEN LEADS sind genau jene, bei denen

Mehr

Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert wird. Benjamin Disraeli (brit. Premierminister 1874-1880)

Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert wird. Benjamin Disraeli (brit. Premierminister 1874-1880) Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert wird. Benjamin Disraeli (brit. Premierminister 1874-1880) Inhalt Einleitung 3 Das Unternehmen 4 Clipping für Ausschnittdienste 6 Pressespiegelsysteme

Mehr

Das Social Web. Verkaufsförderung mit modernen Sales- und Marketing Strategien

Das Social Web. Verkaufsförderung mit modernen Sales- und Marketing Strategien Das Social Web Verkaufsförderung mit modernen Sales- und Marketing Strategien Ein paar Fakten 40 Jahre, verheiratet, 2 Jungs Gründer von The Strategy Web Mitbegründer von silicon.de (führendes IT B2B Portal

Mehr

Social Media Einfluss auf das Kaufverhalten im Internet

Social Media Einfluss auf das Kaufverhalten im Internet Werbung Blogs User Generated Content Markenführung Management Dialog PR Perspektiven Community Kundenbindung Bewertungen Social CRM Marketing Interessenten Wikis Interaktion Chat Akzeptanz Social Media

Mehr

Inhalt. Inhalt... : Soziale Medien... : Suchmaschinen... 7. : Printmedien... 9. 7: Wie alles begann...

Inhalt. Inhalt... : Soziale Medien... : Suchmaschinen... 7. : Printmedien... 9. 7: Wie alles begann... KOM MUNI KATION Inhalt Inhalt... : Webdesign... : Soziale Medien... : Suchmaschinen... 7 : Printmedien... 9 : Eng vernetzt... : Das ist M² Web... 7: Wie alles begann... : WEBDESIGN Ist Ihr Unternehmen

Mehr

ROI Facebook. Social Media als Puzzleteil Ihrer Unternehmenskommunikation

ROI Facebook. Social Media als Puzzleteil Ihrer Unternehmenskommunikation ROI Facebook D. Heiden 1 ROI Facebook Social Media als Puzzleteil Ihrer Unternehmenskommunikation Daniela Heiden SMA Social Media Agentur GmbH AT-Klagenfurt am Wörthersee 2 ROI Facebook D. Heiden 11. Internationales

Mehr

Schnell Kampagnen direkt aus dem CMS heraus planen und durchführen! Content-Marketing und Organisation Das neue Modul von Materna für FirstSpirit

Schnell Kampagnen direkt aus dem CMS heraus planen und durchführen! Content-Marketing und Organisation Das neue Modul von Materna für FirstSpirit Schnell Kampagnen direkt aus dem CMS heraus planen und durchführen! Content-Marketing und Organisation Das neue Modul von Materna für FirstSpirit 85 % der Unternehmen setzen auf Content- Marketing. Content

Mehr

CRM Planen und Umsetzen welche Fragen auch für Sie relevant sind

CRM Planen und Umsetzen welche Fragen auch für Sie relevant sind Crystal Forum 2013 Clouds Zürich CRM Planen und Umsetzen welche Fragen auch für Sie relevant sind Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ Prof. Dr. Nils Hafner Leiter Customer Focus T direkt +41 41

Mehr