Schiedsrichter Vereinigung Oldenburg/Stadt

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schiedsrichter Vereinigung Oldenburg/Stadt"

Transkript

1 Kurzhinweise zu den Fußballregeln für Regeltests im Bezirk und Kreis Allgemeine Hinweise zu Regeltests (update 13.Mai 2011) Die untenstehende Zusammenfassung ersetzt nicht ein gründliches Lernen der Regeln mit dem Regelheft, sondern zeigt nur interessante Regelaspekte auf, die häufiger falsch gelernt werden. Im Regeltest die Frage immer gründlich lesen. Auf keinen Fall nur die Hälfte lesen, weil man denkt, die Frage zu kennen! Zu einer vollständigen Antwort gehört immer die Spielfortsetzung! Eine fehlende oder falsche Spielfortsetzung bedeutet null bzw. nur Teilpunkte auf die Frage! Signalworte beachten ( heftig, brutal, beleidigt für FaD, bereits verwarnt Gelb/Rot, nicht Verwarnung, usw.) - Bei Fragen darauf achten ob Vergehen gegen Spieler oder Mitspieler! Bei mehreren Vergehen: Gleiche Mannschaft begeht 2 Vergehen schwereres bestrafen; unterschiedliche Mannschaften begehen 2 Vergehen erstes bestrafen! Spielstrafen und Spielerstrafen sind zu unterscheiden! Spielstrafen sind z.b. ind. oder dir. Freistoß. Spielerstrafen sind Verwarnungen, FaZ, Gelb/Rot und Feldverweise. Seite 1 von 7 Stand: April 2011

2 Regel 1 Das Spielfeld Bringt ein Spieler (z.b. Torwart) weitere Markierungen an, so ist er zu verwarnen (nächste Unterbrechung). Linien gehören zu den Räumen, die sie begrenzen Regel 2 Der Ball Wenn der Ball platzt, gibt es SR Ball wo Ball defekt. Beim Strafstoß -- Wiederholung! Regel 3 Zahl der Spieler Zu Beginn des Spiels min. 7 Spieler, davon 1 Torhüter Auswechslungen o Zahl der Auswechselspieler: unbegrenzt, maximal 15 Personen in der Coaching Zone o Zahl der Auswechslungen: Privatspiele: Vor dem Spiel mit SR und Gegner ausmachen Spiele aufstiegsberechtigter Herrenmannschaften: 3 Auswechslungen Kreisliga Kreisklasse: 4 Auswechslungen Wer gehört zum Spiel? o Die 11 Spieler einer Mannschaft, die auf dem Spielfeld stehen dürf(t)en. Wenn die Mannschaft zu zehnt beginnt, ist der zu spät kommende, elfte Spieler bereits Spieler. Verletzungsbedingt außerhalb des Feldes liegende Spieler. Wegen fehlerhafter Ausrüstung vom Feld gewiesene Spieler. Mit Feldverweis auf Zeit bestrafte Juniorenspieler. Wer gehört zur Mannschaft? o Die Spieler dieser Mannschaft, siehe oben. o Die Auswechselspieler und ausgewechselten Spieler o KEINE mit Rot oder Gelb/Rot verwiesenen Spieler (Drittpersonen!) Gegen Spieler, die zum Spiel gehören, ist die Spielstrafe gemäß dem Vergehen zu verhängen, es kann also auch ein direkter Freistoß oder Strafstoß gegeben werden. Gegen Spieler, die zur Mannschaft gehören, ist nur ein indirekter Freistoß möglich, nie ein direkter Freistoß. Bei Vergehen von Drittpersonen (Trainer, Zuschauer, mit (Gelb/)Rot verwiesene Spieler) ist immer nur ein SR Ball möglich. Persönliche Strafen sind gegen alle Spieler, die zur Mannschaft gehören, möglich. Unerlaubtes Betreten und Verlassen des Feldes o Generell Verwarnung und indirekter Freistoß, wo der Ball bei der Unterbrechung war o Falls ein Spieler, der zum Spiel gehört, das Feld unerlaubt betritt und ein weiteres, schwereres Vergehen begeht, ist dieses zu bestrafen direkter Freistoß oder Strafstoß o Falls eine Drittperson, Trainer, Zuschauer, usw. das Feld betritt immer SR Ball Seite 2 von 7 Stand: April 2011

3 o Falls die Person, die das Feld unerlaubt betritt, ins Spiel eingreift (Ball berührt, Spieler beeinflusst, usw.) muss das Spiel unterbrochen werden, es ist kein Vorteil möglich außer es handelt sich um einen Spieler, der zum Spiel gehört. o Greift die Person nicht ein, muss das Spiel nicht unterbrochen werden. Die Verwarnung (bei Spielern die zur Mannschaft gehören) wird dann in der nächsten Unterbrechung ausgesprochen. Regel 4 Ausrüstung der Spieler Bei fehlerhafter Ausrüstung (auch: fehlende Schienbeinschoner) muss der Spieler das Feld bei der nächsten Unterbrechung verlassen bzw. die Ausrüstung in Ordnung bringen. Wenn er es verlassen hat, muss die Ausrüstung durch den SR in Spielruhe überprüft werden. Spielen des Balles ohne Schuh: o idf, wenn der Schuh ohne Fremdeinwirkung verloren wurde. o verliert er den Schuh direkt nach einem Schuss, geht das Spiel weiter (evtl. Tor gültig) o Schuhwechsel auf dem Feld auch ohne Unterbrechung erlaubt. Regel 5 Der Schiedsrichter Tatsachenentscheidung; sie kann nur rückgängig gemacht werden, wenn das Spiel noch nicht fortgesetzt ist o Ausnahme: Bei einer Tätlichkeit, die vom SRA angezeigt wurde, kann die Rote Karte auch nach Fortsetzung ausgesprochen werden. Spielfortsetzung: SR Ball Strafgewalt: Von Betreten bis Verlassen des Feldes o Vor Anstoß darf sich eine Mannschaft noch ergänzen, wenn gegen sie eine Rote Karte ausgesprochen wurde Spielstrafen sind nur möglich, wenn der Ball im Spiel war, als das Vergehen begangen wurde und das Vergehen auf dem Spielfeld begangen wurde (siehe aber auch: Wurfvergehen über Linien, Regel 12) Meldung ist immer möglich Persönliche Strafen sind gegen alle Spieler, die zu Mannschaft oder Spiel gehören, immer möglich (außer der Spieler wurde bereits des Feldes verwiesen, dann ist er kein Spieler mehr) Wird der Schiedsrichter getroffen, geht das Spiel weiter (SR ist Luft) Bei Einflüssen von außen, die das Spiel stören, unterbricht der SR das Spiel und gibt SR Ball. Seite 3 von 7 Stand: April 2011

4 Regel 6 Die Schiedsrichterassistenten Auch SRA gehört zum Spiel, wird er auf der Linie stehend angeschossen geht es weiter! SRA darf Feld betreten um: o Mauer zu stellen o SR zu helfen, wenn er bedroht wird oder sich verletzt hat o Regelverstoß des SR s zu verhindern Zeigt ein SRA eine Tätlichkeit an, und das Spiel ist bereits fortgesetzt, ohne dass der SR das Zeichen gesehen hat, lautet die Spielfortsetzung nach der fälligen Unterbrechung SR Ball. Der FaD ist hier noch möglich (Ausnahme!). Regel 7 Dauer des Spiels Halbzeitpause ist eine Spielunterbrechung, persönliche Strafen sind über Spielführer auszusprechen. Ein FaZ (Jugendspiele) wird nach der Pause fortgesetzt. Unterscheidung: Vergeudete Spielzeit kann unter Beachtung der Vorteilsbestimmung nachgespielt werden Verlorene Spielzeit (Verletzungen, Auswechslungen, ) muss nachgespielt werden. Regel 8 Beginn und Fortsetzung des Spiels Aus einem Anstoß kann ein Tor direkt erzielt werden. Der Ball muss bei einem Anstoß nach vorne gespielt werden. Regel 9 Ball in und aus dem Spiel Ball ist aus dem Spiel, wenn er eine Begrenzungslinie vollständig überschritten hat oder der SR pfeift. Dann ist keine Spielstrafe mehr möglich! Bei Berührungen des Balles von Drittpersonen (oder Hund, Ast, usw.) immer SR Ball. Bei irrtümlichem Pfiff des SR zwingend SR Ball! Regel 10 Wie ein Tor erzielt wird Aus Einwurf und idf ist keine Torerzielung möglich. Ein Auswechselspieler betritt das Feld und berührt den Ball mit dem Fuß, kann aber nicht verhindern, dass er ins Tor geht idf und VW Ein Auswechselspieler betritt das Feld und berührt den Ball mit der Hand, kann aber nicht verhindern, dass er ins Tor geht idf und FaD wg. Torverhinderung (kein Vorteil möglich) Ein Stürmer gibt zu, den Ball mit der Hand ins Tor geschlagen zu haben: idf und VW, Meldung Seite 4 von 7 Stand: April 2011

5 Regel 11 Abseits Maßgeblich für Abseits sind Kopf, Rumpf und Füße, nicht jedoch die Arme. Kein Abseits nach Abstoß, Ecke, Einwurf. Keine Verwarnung bei Abseits, auch nicht bei wiederholtem. Begeht ein aktiv abseits stehender Spieler vor dem Pfiff ein weiteres Vergehen, so ist dieses zu ahnden. Wird ein passiv abseits stehender Spieler gefoult, wird das Foul bestraft. Durch Spielfeldverlassen kann niemand Abseits gestellt werden. VW in der nächsten Unterbrechung. Betritt der Spieler das Feld erneut, gibt es idf, wo er das Feld betrat (Unsportlichkeit, die schwerer ist als das unerlaubte Betreten des Feldes; Vorteil beachten). Verlässt ein Angreifer das Feld um anzuzeigen, dass er nicht ins Spiel eingreift, und tut er dies doch (Betreten idf, Zurufe SR Ball), so ist er zu verwarnen Regel 12 Verbotenes Spiel und unsportliches Betragen Eine Spielstrafe kann es nur geben, wenn ein Vergehen auf dem Spielfeld begangen wurde, während der Ball im Spiel war. Sonst: SR Ball. Persönliche Strafen sind immer möglich (Strafgewalt des SR beachten, Regel 5) Tatort bei Wurf und Kontaktvergehen o Generell immer dort, wo der Gegenspieler getroffen wurde. o Wird ein Mitspieler, Drittperson, Auswechselspieler beider Mannschaften, getroffen, so handelt es sich um eine Unsportlichkeit, die generell mit indirektem Freistoß bestraft wird, wo das Vergehen ausgeführt wurde, z.b. wo Werfer stand o Sonderfälle: Vergehen über Spielfeldgrenzen Bei Wurfvergehen immer indirekten Freistoß, wo der Ball bei der Unterbrechung war Ausnahme: Spieler wirft von außen auf Gegenspieler innen direkter Freistoß, wo getroffen wurde oder werden sollte Bei Kontaktvergehen genauso, aber es gilt: Spieler schlägt, tritt, einen Gegenspieler von innen nach außen ind Freistoß, wo der Ball war Bei einem Vergehen, das komplett außerhalb begangen wird, ist immer nur ein SR Ball möglich Stößt oder wirft der Torwart den Ball nach außen, so gibt es indirekten Freistoß, wo der Torwart stand und Rot. Wirft er ihn in den Netzraum Tor Auswechselspieler können nur indirekte Freistöße erwirken, nie direkte oder Strafstöße! Trainer, Teamoffizielle, Drittpersonen können nur SR Ball erwirken Greifen Auswechselspieler ins Spiel ein, muss dieses unterbrochen werden, es kann keinen Vorteil geben. Schlägt also ein Auswechselspieler den Ball mit der Hand ins eigene Tor gibt es indirekten Freistoß und Feldverweis auf Dauer, da das Tor nicht anerkannt werden kann. Seite 5 von 7 Stand: April 2011

6 Regel 13 Freistoß Aus einem Vorteil kann kein Nachteil entstehen. Eigentor nach Freistoß ist nicht möglich Eckstoß Geht ein indirekter Freistoß direkt ins gegnerische Tor, gibt es Abstoß. o Vergisst der SR dabei, den Arm zu heben, wird der Freistoß wiederholt. Der Ball ist im Spiel, sobald er sich bewegt hat. o Bei einem Freistoß im eigenen Strafraum muss der Ball diesen ins Spielfeld verlassen. Bei zweimaligem Spielen des Balles indirekter Freistoß für den Gegner (Vorteil möglich). Bei indirekten Freistößen für den Angreifer im Torraum muss der Ball auf die Torraumlinie gelegt werden. o Im eigenen Torraum darf der Ball frei platziert werden (wie beim Abstoß). Die Mauer wird auf Wunsch des Schützen auf 9,15 Meter gestellt. o Dazu wird der Ball gesperrt, führt der Spieler trotzdem aus: Immer Wiederholung und Verwarnung des Schützen (Pflichtverwarnung) o Läuft ein Spieler aus der Mauer, bevor der Ball gespielt ist, wird er verwarnt und der Freistoß wiederholt (Vorteil beachten, wenn der Ball z.b. im Tor ist) Regel 14 Strafstoß Angreifende Mannschaft verstößt gegen Regel Verteidigende Mannschaft verstößt gegen Regel Beide Mannschaften verstoßen gegen Regel Wird Strafstoß ausgeführt? Ja Ball ins Tor Wdh. Ball nicht ins Tor IdF wo Vergehen für verteidigende Mannschaft Oder: Abstoß (Vorteil) Ja Tor, Anstoß Wdh. Ja Wdh. Wdh. Wird der Ball exakt parallel zur Torlinie gespielt, wird der Strafstoß wiederholt. Wird der Ball nach hinten gespielt, gibt es indirekten Freistoß am Strafstoßpunkt. Wird der Ball zweimal gespielt, gibt es indirekter Freistoß, wo die zweite Berührung des Schützen stattfand (Lattenabpraller beachten!) Wird der Ball durch äußere Einflüsse aufgehalten, bevor seine Wirkung erzielt ist, wird der Strafstoß wiederholt. Läuft ein anderer Schütze als bestimmt an, so ist die Wirkung abzuwarten. Dies ist ein Vergehen der angreifenden Mannschaft, siehe oben! (Regeländerung 09/10) Strafstoß in der Spielzeitverlängerung o Angreifer verstößt gegen Regeln und trifft nicht Spielende o Kein Nachschuss möglich Seite 6 von 7 Stand: April 2011

7 o Keine indirekte Ausführung möglich Strafstoßschießen zur Spielentscheidung o Schussberechtigt sind die 11 Spieler der Mannschaft, die zuletzt am Spielfeld waren (oder verletzt außen lagen) keine Auswechslungen mehr möglich Ausnahme: Torwart verletzt sich und Auswechselkontingent nicht ausgeschöpft, dann darf der Torwart einmal ausgewechselt werden o Ist eine Mannschaft nicht mehr vollzählig (Platzverweis, zu zehnt begonnen, verletzter Spieler der nicht mitschießen wird, etc.) so reduziert sich der Gegner auf dieselbe Zahl (Spielführer schließt Spieler aus). Während des Schießens aber keine Reduzierung mehr o Muss ein Schuss wiederholt werden, schießt der gleiche Schütze nochmals Ausnahme: Er verletzt sich. Dann schießt ein anderer. o Steht es nach fünf Schützen unentschieden, wird im K.O. System weitergeschossen, bis eine Mannschaft trifft und die andere nicht Ein Spieler darf erst ein zweites Mal schießen, wenn alle einmal geschossen haben. Dann ist die Reihenfolge wieder frei. Regel 15 Einwurf Keine direkte Torerzielung möglich Falscher Einwurfort: Hinter einer Bande oder auf einem Hügel gleiche Mannscha wir nochmal ein (mehr als 1 Meter entfernt ist inzwischen erlaubt!) Falsche Einwurfstelle: Zu weit von der Stelle entfernt, an der der Ball das Feld verlassen hat Gegner hat Einwurf, der SR muss die Stelle auch nicht bezeichnen Bei Vergehen beim Einwurf ist wichtig, ob er korrekt ausgeführt wurde. Beispiele: o Heftiges Anwerfen, korrekt ausgeführt: FaD, df o Heftiges Anwerfen, falscher Einwurf: FaD, andere Mannschaft wirft ein o Herumspringen vor dem Einwerfer, Einwurf noch nicht ausgeführt: VW, Wdh. o Herumspringen vor dem Einwerfer, Einwurf korrekt ausgeführt: VW, idf Mindestentfernung der Gegner 2 Meter Falscher Einwurf nur möglich, wenn der Ball ins Spielfeld gekommen ist, sonst Wdh. Regel 16 Abstoß Torerzielung möglich, aber kein Eigentor. Ball erst im Spiel, wenn der Strafraum verlassen ist (sonst Wdh.). Kein Abseits beim Abstoß. Beim Abstoß bei zweimaligen Spielen kein Vorteil möglich. Regel 17 Eckstoß Eckfahne darf nicht entfernt werden. Spielt der Schütze den Ball ein zweites Mal idf (Ball prallt z.b. vom Pfosten zurück) Seite 7 von 7 Stand: April 2011

Kurzhinweise zu den Fußballregeln. für Regeltests

Kurzhinweise zu den Fußballregeln. für Regeltests Kurzhinweise zu den Fußballregeln für Regeltests Allgemeine Hinweise zum Regeltest Die untenstehende Zusammenfassung ersetzt nicht ein gründliches Lernen der Regeln mit dem Blauen Buch, sondern zeigt nur

Mehr

Themenfeld: Freistöße & persönliche Strafen

Themenfeld: Freistöße & persönliche Strafen Themenfeld: Freistöße & persönliche Strafen Was ist ein Freistoß: Spielfortsetzung Spielstrafe Arten von Freistößen Direkter Freistoß (ggf. Strafstoß) Indirekter Freistoß Direkter Freistoß: Treten (V)

Mehr

Kreis-Leistungsprüfung Regelfragen Stand

Kreis-Leistungsprüfung Regelfragen Stand Kreis-Leistungsprüfung 2017 Regelfragen Stand 30.06.2017 1. Bei dem Anstoß zum Spielbeginn schießt ein Spieler den Ball nach Hinten zu einem Mitspieler, der sofort von einem Gegenspieler angegriffen und

Mehr

Anwärter-Prüfung für Fußball-Schiedsrichter LÖSUNGEN

Anwärter-Prüfung für Fußball-Schiedsrichter LÖSUNGEN Prüfungsbogen LÖSUNGEN 1. Bei der Platzkontrolle stellt der Schiedsrichter fest, dass die Eckfahnen fehlen. a der Platzwart die Schlüssel für den Geräteraum verloren hat, kann der Mangel nicht behoben

Mehr

R E G E L 1 3 FREISTÖßE

R E G E L 1 3 FREISTÖßE REGEL 13 FREISTÖßE GEMEINSAME KRITERIEN BEI FREISTÖßEN Ortsbestimmung In der eigenen Hälfte und im Mittelfeld großzügiger sein In Strafraumnähe kleinlicher sein Torraum-Regelung beachten Ballruhe Der Ball

Mehr

Frage 1. Tor, die Auswirkung des Strafstoßes muss abgewartet werden. Maximilian Fischedick / Kreis 10 / Folie 2

Frage 1. Tor, die Auswirkung des Strafstoßes muss abgewartet werden. Maximilian Fischedick / Kreis 10 / Folie 2 Frage 1 Beim Elfmeterschießen lenkt der Torwart den Ball an den Pfosten. Von dort prallt der Ball direkt auf einen im Torraum liegenden Stein und geht nun ins Tor Tor, die Auswirkung des Strafstoßes muss

Mehr

Hausregeltest 3 - Saison 2015/2016

Hausregeltest 3 - Saison 2015/2016 Hausregeltest 3 - Saison 2015/2016 1. Nach einem Zweikampf im Torraum bleibt en Angreifer der Mannschaft A verletzt im gegnerischen Torraum liegen, ein Foul war nicht zu erkennen. Als der Ball zur Mannschaft

Mehr

Regeltest der Schiri-Gruppen bis Oktober Regelfragen Oktober 2017

Regeltest der Schiri-Gruppen bis Oktober Regelfragen Oktober 2017 Regeltest der Schiri-Gruppen bis Oktober 07 Regelfragen Oktober 07 Bei der Strafstoß-Ausführung laufen Spieler der abwehrenden und der angreifenden Mannschaft zu früh in den Strafraum. Der Torwart kann

Mehr

Die Voraussetzungen für die Ausführung eines Strafstoßes

Die Voraussetzungen für die Ausführung eines Strafstoßes Folie 1 Die Voraussetzungen für die Ausführung eines Strafstoßes 1. Alle Spieler - außer Torwart und Schütze - müssen innerhalb des Spielfeldes, außerhalb des Strafraumes, 9,15 Meter vom Ball entfernt

Mehr

Veränderungen in den Fußballregeln zur Saison 2016 / Das Wichtigste - kurz und bündig. SHFV-Schiedsrichterausschuss. Stand:

Veränderungen in den Fußballregeln zur Saison 2016 / Das Wichtigste - kurz und bündig. SHFV-Schiedsrichterausschuss. Stand: Veränderungen in den Fußballregeln zur Saison 2016 / 2017 Das Wichtigste - kurz und bündig SHFV-Schiedsrichterausschuss Stand: 01.07.2016 1 www.shfv-kiel.de In Deutschland gültig ab 01. Juli 2016 Einfachere

Mehr

FVRZ Regeltest Filzbach 2011 A

FVRZ Regeltest Filzbach 2011 A FVRZ Regeltest Filzbach 2011 A 1) Spielfeld (1.6.7): Der Netzraum gehört nicht zum Spielfeld. Die Netzraumtiefe am Boden beträgt: A) 1.5 m B) mind. 1.5 m C) 2 m D) ist nicht vorgeschrieben 2) Ausrüstung

Mehr

Regeländerungen zur Saison 2016 / In Deutschland gültig ab 01. Juli 2016

Regeländerungen zur Saison 2016 / In Deutschland gültig ab 01. Juli 2016 In Deutschland gültig ab 01. Juli 2016 1 Das Gute vorweg 2 Redaktionelle Überarbeitung Regel 3 alt: neu: Zahl der Spieler Spieler Regel 6 alt: neu: Die Schiedsrichter-Assistenten Weitere Spieloffizielle

Mehr

Einweisung in die Serie 2017/2018

Einweisung in die Serie 2017/2018 Einweisung in die Serie 2017/2018 Vereinsheim Dörpum 21.07.2017 Regel 1 Spielfeld Kunstrasen (oder ähnliches Material) kann für die Linienmarkierungen auf Naturrasenfeldern genutzt werden, wenn hiervon

Mehr

Regeländerungen 2017

Regeländerungen 2017 Regeländerungen 2017 Regeländerungen Anpassungen glatt ziehen vereinheitlichen Ausnahmen reduzieren Regel 3 - Spieler Auswechslung zur Halbzeit (ohne Info an den SR) keine Disziplinarmaßnahme notwendig

Mehr

Frage Antwort Korrektur 1. Der Abwehrspieler Zambrotta wirft den Ball beim Einwurf dem

Frage Antwort Korrektur 1. Der Abwehrspieler Zambrotta wirft den Ball beim Einwurf dem Online-Regeltest April 2015 An die Schiedsrichter im KFV Nordfriesland Saison 2014/15 30 Fragen Name: Max Mustermann Punkte: 60 / 60 (bestanden!) Hinweis: Bei allen Fragen sind geforderte persönliche Strafen

Mehr

Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 6/2016 entnommen.

Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 6/2016 entnommen. Die Regelfragen und Antworten aus der DFB-SR-Zeitung Nr. 6/2016 Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 6/2016 entnommen. Situation 1 Ohne sich beim Schiedsrichter angemeldet

Mehr

2 In der 1. Halbzeit wird das Spiel für drei Minuten wegen einer Verletzung unterbrochen. Wann muss diese Zeit nachgespielt werden?

2 In der 1. Halbzeit wird das Spiel für drei Minuten wegen einer Verletzung unterbrochen. Wann muss diese Zeit nachgespielt werden? Regeltest der Schiri-Gruppen September 0 bis März 07 Regelfragen März 07 Kann einem Juniorenspieler, welcher aufgrund eines Foulspiels direkt einen Feldverweis auf Zeit (5 Minuten) bekommen hat, anschließend

Mehr

Die Regelfragen und Antworten aus der DFB-SR-Zeitung Nr. 4/2017

Die Regelfragen und Antworten aus der DFB-SR-Zeitung Nr. 4/2017 Die Regelfragen und Antworten aus der DFB-SR-Zeitung Nr. 4/2017 Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 4/2017 entnommen. Situation 1 In einem Pokalspiel fällt in der 90. Minute

Mehr

Lehrabend Regel 13 - Freistöße

Lehrabend Regel 13 - Freistöße 1 Lehrabend 24.07.2015 Regel 13 - Freistöße 2 Besondere Bestimmungen (z.b. bei Freistößen im eigenen Strafraum, was ist, wenn der Ball ins eigene Tor geht?) Voraussetzungen für die Erteilung von Freistößen

Mehr

Regel 12 Teil Spielstrafen

Regel 12 Teil Spielstrafen Regel 12 Teil 2 Regel 12 Teil 2 1. Spielstrafen Direkter Freistoß Indirekter Freistoß Gefährliches Spiel Kontaktvergehen (Foulspiel) Behinderung des Gegenspielers / TW Rückpass Wurfvergehen 6 Sekunden

Mehr

SR-Jahreshauptversammlung

SR-Jahreshauptversammlung SR-Jahreshauptversammlung 04.07.2016 Übersicht TOP 1. Eröffnung und Begrüßung (KSO) 2. Grußworte der Gäste 3. Ehrungen (Bezirk und Kreis) 4. Bericht des Vorsitzenden 5. Regeländerungen 16/17 (KSL) 6. Verschiedenes

Mehr

Regel 13 Freistöße

Regel 13 Freistöße Regel 13 Freistöße WWW.BFV.DE Regel 13 Freistöße Übersicht Arten von Freistößen Ausführung Vergehen und Sanktionen Praxis: Mauerstellung 2 Arten von Freistößen Bei einem Vergehen oder Verstoß eines Spielers

Mehr

Regeltest der Schiri-Gruppen Juli 2012 bis April Regelfragen April 2013

Regeltest der Schiri-Gruppen Juli 2012 bis April Regelfragen April 2013 Regeltest der Schiri-Gruppen Juli 2012 bis April 2013 Regelfragen April 2013 1 Kann einem Juniorenspieler, welcher aufgrund eines Foulspiels direkt einen Feldverweis auf Zeit (fünf Minuten) bekommen hat,

Mehr

Gemeinsame Kriterien bei Freistößen:

Gemeinsame Kriterien bei Freistößen: Folie 1 Gemeinsame Kriterien bei Freistößen: Ortsbestimmung in der eigene Hälfte und im Mittelfeld großzügiger sein, in Strafraumnähe kleinlicher sein, Torraum-Regelung beachten. Ballruhe Der Ball muss

Mehr

Herzlich Willkommen. September Pflichtsitzung

Herzlich Willkommen. September Pflichtsitzung Herzlich Willkommen September 2012 - Pflichtsitzung Das Tagesgeschäft des Schiedsrichters - Dr. Sven Laumer Gruppenlehrwart Jura Nord Gesichte des Freistoßes Ein Blick in die Geschichte des Fußballspiels

Mehr

Regeländerungen 2016 / 2017

Regeländerungen 2016 / 2017 Regeländerungen 2016 / 2017 Bezirks-Schulungen Bezirk Braunschweig Bezirk Lüneburg Bezirk Hannover Bezirk Weser Ems 1 In Deutschland gültig ab 01. Juli 2016 2 Redaktionelle Überarbeitung Regel 3 alt: neu:

Mehr

Handout zu den Regeländerungen für die Saison 2017/2018

Handout zu den Regeländerungen für die Saison 2017/2018 Handout zu den Regeländerungen für die Saison 2017/2018 Für die kommende Saison sind einige Regelanpassungen und auch einige Regeländerungen vorgesehen, die in der Praxis die Auslegung vereinheitlichen

Mehr

Der Strafstoß. Regel Vereine und Funktionäre. Quelle: Handbuch für Schiedsrichter Handbuch Vereine und für Schiedsrichter. Quelle: Teil 1.

Der Strafstoß. Regel Vereine und Funktionäre. Quelle: Handbuch für Schiedsrichter Handbuch Vereine und für Schiedsrichter. Quelle: Teil 1. SR-AUSSCHUSS Regel 14 14 Der Strafstoß Quelle: Quelle: Handbuch für Schiedsrichter Handbuch Vereine und für Schiedsrichter Funktionäre Bayerischer Fußballverband e.v. Vereine und Funktionäre Bayerischer

Mehr

3 Welche Entscheidung trifft der Schiedsrichter, wenn ein Spieler von innerhalb seines Strafraums einen direkten Freistoß ins eigene Tor schießt?

3 Welche Entscheidung trifft der Schiedsrichter, wenn ein Spieler von innerhalb seines Strafraums einen direkten Freistoß ins eigene Tor schießt? Regeltest der Schiri-Gruppen September 0 bis April 0 Regelfragen April 0 Ein Angreifer hat einen Abwehrspieler ausgespielt und dringt mit dem Ball in den gegnerischen Strafraum ein. Als er merkt, dass

Mehr

Hausaufgaben Neu-SR-Kurs 2016

Hausaufgaben Neu-SR-Kurs 2016 Fragebogen Name/Nom/Cognome:... Vorname/Prénom/Nome:... Limite: Punkte:... Hausaufgaben Neu-SR-Kurs 2016 Vorbemerkung: Die männliche Schreibweise bezieht sich auch auf Frauen. SR = Schiedsrichter SRA =

Mehr

Hausaufgaben Neu-SR-Kurs 2016

Hausaufgaben Neu-SR-Kurs 2016 Fragebogen Name/Nom/Cognome:... Vorname/Prénom/Nome:... Limite: Punkte:... Hausaufgaben Neu-SR-Kurs 2016 Vorbemerkung: Die männliche Schreibweise bezieht sich auch auf Frauen. SR = Schiedsrichter SRA =

Mehr

Fragen und Antworten Richtigstellung 2005

Fragen und Antworten Richtigstellung 2005 Fragen und Antworten Richtigstellung 2005 Zur Frage: Regel - 1 Punkt 6 Frage: Sind Tornetze unbedingt erforderlich? Zur Frage: Regel - 3 Punkt 4 Vor Beginn eines Spiels unter den Bestimmungen eines Wettbewerbs

Mehr

Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 3/2017 entnommen.

Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 3/2017 entnommen. Die Regelfragen und Antworten aus der DFB-SR-Zeitung Nr. 3/2017 Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 3/2017 entnommen. Situation 1 Der neutrale Schiedsrichter-Assistent

Mehr

Regelseminar PT-Nbd-SR 22. März 2013

Regelseminar PT-Nbd-SR 22. März 2013 Regelseminar PT-Nbd-SR 22. März 2013 Seite 1 1. Der SR-Assistent zeigt an, dass der Ball über die Seitenlinie gegangen ist. Nun schlägt ein verteidigender Spieler innerhalb des Strafraumes einen angreifenden

Mehr

Die Regelfragen und Antworten aus der DFB-SR-Zeitung Nr. 5/2017

Die Regelfragen und Antworten aus der DFB-SR-Zeitung Nr. 5/2017 Die Regelfragen und Antworten aus der DFB-SR-Zeitung Nr. 5/2017 Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 5/2017 entnommen. Situation 1 Zur Ausführung eines Anstoßes steht der

Mehr

Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.v. Kreis 11 Dortmund Kreisschiedsrichterausschuss Regeländerungen 2016 / 2017

Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.v. Kreis 11 Dortmund Kreisschiedsrichterausschuss Regeländerungen 2016 / 2017 Regel 3 Spieler Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.v. Kreis 11 Dortmund Kreisschiedsrichterausschuss Regeländerungen 2016 / 2017 Mindestanzahl von Spielern Ein Spiel wird nicht angepfiffen

Mehr

Regeländerungen 2017 / 2018

Regeländerungen 2017 / 2018 Regeländerungen 2017 / 2018 Im Folgenden sind die wichtigsten Regeländerungen aufgeführt und mit en der FIFA genauer erläutert. Regel 03 Spieler Auswechselvorgang Bei einer Auswechslung in der Halbzeitpause

Mehr

Treten. direkter Freistoß bzw. Strafstoß

Treten. direkter Freistoß bzw. Strafstoß Folie 1 Vergehen gegen Gegenspieler mit fahrlässigem, rücksichtslosem und brutalem Körpereinsatz Bei diesen Vergehen (rot) ist bereits der Versuch strafbar: Treten Schlagen Beinstellen Anspringen Rempeln

Mehr

Regeländerungen 2017/18

Regeländerungen 2017/18 Regeländerungen 2017/18 Regel 03 - Spieler Auswechselvorgang Textergänzung Bei einer Auswechslung in der Halbzeitpause oder vor der Verlängerung ist der Auswechselvorgang vor der Fortsetzung des Spiels

Mehr

Zunächst wurden 3 der 17 Regeln in der Überschrift geändert:

Zunächst wurden 3 der 17 Regeln in der Überschrift geändert: Änderung der Fußballregeln zur Saison 2016/17 (im Bereich des FLVW gültig ab 15. Juli 2016) Zur neuen Saison erfolgt die umfangreichste Änderung der 17 Fußballregeln in der jüngeren Geschichte der FIFA.

Mehr

Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 5/2012 entnommen.

Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 5/2012 entnommen. Die Regelfragen und Antworten aus der DFB-SR-Zeitung Nr. 5/2012 Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 5/2012 entnommen. Situation 1 Zur Ausführung eines Strafstoßes hat der

Mehr

2015/2016 (Kurzfassung)

2015/2016 (Kurzfassung) Hallenfußball nach FIFA-Regeln 2015/2016 (Kurzfassung) [ 1. ] Schiedsrichter und Zeitnehmer (Turnierleitung) Schiedsrichter Ein Spiel wird von zwei Schiedsrichtern geleitet (Ausnahme: E- und D-Jugend).

Mehr

Im Fall einer Verlängerung führt das Team den Anstoß aus, das diesen nicht bereits im dritten Drittel ausgeführt hat. Die Teams wechseln die Seiten.

Im Fall einer Verlängerung führt das Team den Anstoß aus, das diesen nicht bereits im dritten Drittel ausgeführt hat. Die Teams wechseln die Seiten. Kurzfassung Regelwerk Beach Soccer Stand April 2017 Zahl der Spieler: Es wird mit fünf Spielern gespielt, von denen einer der TW sein muss. Auswechselvorgang: Ein Wechsel ist während der gesamten Spielzeit

Mehr

Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.v.

Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.v. Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.v. Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss Bochum 2008 A Name... Gruppe... Fehler... 80-101 62-69 1. Nach einer Freistoß-Entscheidung gegen einen Abwehrspieler läuft

Mehr

Futsal Rheinlandmeisterschaften 2012/2013. Kurzfassung der FIFA-Futsal-Regeln (in einigen Punkten bereits an den Rheinlandmeisterschaften angepasst)

Futsal Rheinlandmeisterschaften 2012/2013. Kurzfassung der FIFA-Futsal-Regeln (in einigen Punkten bereits an den Rheinlandmeisterschaften angepasst) Futsal Rheinlandmeisterschaften 2012/2013 Kurzfassung der FIFA-Futsal-Regeln (in einigen Punkten bereits an den Rheinlandmeisterschaften angepasst) Grundsätzlich sind die Durchführungsbestimmungen des

Mehr

Die Regelfragen und Antworten aus der DFB-SR-Zeitung Nr. 3/2013

Die Regelfragen und Antworten aus der DFB-SR-Zeitung Nr. 3/2013 Die Regelfragen und Antworten aus der DFB-SR-Zeitung Nr. 3/2013 Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 3/2013 entnommen. Situation 1 Beim Spielstand von 4:3 für die Mannschaft

Mehr

Änderungen der IFAB Spielregeln 2017/18 Regel 3 Spieler außerhalb des Spielfeldes Erzielen eines Tores mit zusätzlichen Personen auf dem Spielfeld

Änderungen der IFAB Spielregeln 2017/18 Regel 3 Spieler außerhalb des Spielfeldes Erzielen eines Tores mit zusätzlichen Personen auf dem Spielfeld Änderungen der IFAB Spielregeln 2017/18 Grund der Änderung und Anpassung der Spielregeln durch den IFAB, waren die vielen Anfragen bzw. Rückmeldungen der Verbände, sowie die Anpassung von Sanktionen und

Mehr

Änderungen/Anpassungen in den Fußballregeln zur Saison 2017/18

Änderungen/Anpassungen in den Fußballregeln zur Saison 2017/18 Änderungen/Anpassungen in den Fußballregeln zur Saison 2017/18 SHFV-Schiedsrichterausschuss Stand: 24.07.2017 1 www.shfv-kiel.de 2 In Deutschland gültig ab 01. Juli 2017 N a c h b e a r b e i t u n g e

Mehr

Regeländerungen 2016 / 2017

Regeländerungen 2016 / 2017 Regeländerungen 2016 / 2017 Bei der Neustrukturierung des Regelbuchs wurden mehr als 10.000 Wörter entfernt, um die Spielregeln einfacher und verständlicher zu machen. DFB-Lehrwart Lutz Wagner erläutert

Mehr

Vergehen von Auswechselspielern und Offiziellen. Auf und neben dem Platz

Vergehen von Auswechselspielern und Offiziellen. Auf und neben dem Platz Vergehen von Auswechselspielern und Offiziellen Auf und neben dem Platz Agenda 1. Zusätzliche Personen auf dem Spielfeld 2. Spielfortsetzung bei Vergehen... 3. Spielfortsetzung bei Wurfvergehen... 4. Tore

Mehr

Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 5/2013 entnommen.

Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 5/2013 entnommen. Die Regelfragen und Antworten aus der DFB-SR-Zeitung Nr. 5/2013 Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 5/2013 entnommen. Situation 1 Ein Angreifer schlägt einen langen Pass

Mehr

Hinweise zu den Regeländerungen zur Saison 2017/2018

Hinweise zu den Regeländerungen zur Saison 2017/2018 Hinweise zu den Regeländerungen zur Saison 2017/2018 Gültig ab 01.Juli 2017 Das International Football Association Board der FIFA hat bei seiner letzten Tagung folgende wesentliche Regeländerungen beschlossen,

Mehr

FVSL- Schiedsrichterinformation. Juni Version Verein A Verein B 06. September 2013 in München

FVSL- Schiedsrichterinformation. Juni Version Verein A Verein B 06. September 2013 in München FVSL- Schiedsrichterinformation Juni 2016 Version 3 16.08.2013 Verein A Verein B 06. September 2013 in München 1 Regel 12 - Fouls und unsp. Verhalten: Verhindern eines Tores o. einer klaren Torchance:

Mehr

Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 2/2017 entnommen.

Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 2/2017 entnommen. Die Regelfragen und Antworten aus der DFB-SR-Zeitung Nr. 2/2017 Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 2/2017 entnommen. Situation 1 Bei einem weit geschlagenen Pass der angreifenden

Mehr

Kreisschiedsrichterausschuß Kreis 28 Siegen-Wittgenstein Verbands- u. kreisl. Kader A-SR Regelbogen zur Fort- und Weiterbildung Oktober 2014

Kreisschiedsrichterausschuß Kreis 28 Siegen-Wittgenstein Verbands- u. kreisl. Kader A-SR Regelbogen zur Fort- und Weiterbildung Oktober 2014 Kreisschiedsrichterausschuß Kreis 28 Siegen-Wittgenstein Verbands- u. kreisl. Kader A-SR Regelbogen zur Fort- und Weiterbildung Oktober 2014 Name, Vorname: Der Torwart wehrt auf Höhe der Strafstoßmarke

Mehr

Bayer. Fußball-Verband e.v., Postfach 80323, München

Bayer. Fußball-Verband e.v., Postfach 80323, München Bayer. Fußball-Verband e.v., Postfach 80323, München Bezirk: Niederbayern Gruppe: Bayerwald Regel 12 (Antworten 1-20) 1. Bei welchen Vergehen ist der Versuch genauso zu bestrafen wie das ausgeführte Vorhaben?

Mehr

Regelkunde. Pflichtsitzung Eppstein,

Regelkunde. Pflichtsitzung Eppstein, Regelkunde Pflichtsitzung Eppstein, 02.05.2017 Regelfrage aus dem April: Ein Auswechselspieler bewirft während des laufenden Spiels von der Ersatzbank einen auf dem Spielfeld stehenden Gegenspieler, trifft

Mehr

Hallenregeln des SHFV. (Saison 2009/2010)

Hallenregeln des SHFV. (Saison 2009/2010) Hallenregeln des SHFV (Saison 2009/2010) Sporthalle und Spielfeld Wenn es möglich ist, sollte das Spielfeld vom Zuschauerbereich abgegrenzt sein. Das Spielfeld und nach Möglichkeit auch der Strafraum sollten

Mehr

Junioren Futsal Kreismeisterschaften 2016/2017

Junioren Futsal Kreismeisterschaften 2016/2017 Junioren Futsal Kreismeisterschaften 2016/2017 Hallenfußball nach FIFA-Regeln Grundsätzlich sind die Durchführungsbestimmungen des Veranstalters zu beachten, die im Einzelfall von den folgenden Regeln

Mehr

Schiedsrichter. FUTSAL Regeln 2014/15 NFV - Heidekreis

Schiedsrichter. FUTSAL Regeln 2014/15 NFV - Heidekreis Schiedsrichter FUTSAL Regeln 2014/15 NFV - Heidekreis 1 ALLGEMEINES TECHNISCHE BESPRECHUNG Mannschaftsbetreuer, Mannschaftsführer, Schiedsrichter, Hallenaufsicht 15 Minuten vor dem ersten Spiel (auch in

Mehr

Dänk a Glänk Aktion «Sicherheit bei Grümpelturnieren»: Spiel regeln für die Durchführung von Grümpelturnieren.

Dänk a Glänk Aktion «Sicherheit bei Grümpelturnieren»: Spiel regeln für die Durchführung von Grümpelturnieren. Dänk a Glänk Aktion «Sicherheit bei Grümpelturnieren»: Spiel regeln für die Durchführung von Grümpelturnieren. Im Rahmen der Aktion «Sicherheit an Grümpelturnieren» hat der Schweizerische Fussballverband

Mehr

NEUE REGELN: DAS HAT SICH 2016/2017 GEÄNDERT

NEUE REGELN: DAS HAT SICH 2016/2017 GEÄNDERT NEUE REGELN: DAS HAT SICH 2016/2017 GEÄNDERT Bei der Neustrukturierung des Regelbuchs zur Saison 2016/2017 wurden mehr als 10.000 Wörter entfernt, um die Spielregeln einfacher und verständlicher zu gestalten.

Mehr

Spielregeln 2013/2014 (Kurzfassung)

Spielregeln 2013/2014 (Kurzfassung) Futsal Spielregeln 2013/2014 (Kurzfassung) [ 1. ] Die Spielleiter und Zeitnehmer Regel 5 = Schiedsrichter SR1 ist der Hauptschiedsrichter, Rechte und Pflichten wie im Feld Übernimmt auch die Aufgabe des

Mehr

Fußballregeln - Regeländerungen Saison 2009/2010, die ab dem 1. Juli 2009 wirksam werden.

Fußballregeln - Regeländerungen Saison 2009/2010, die ab dem 1. Juli 2009 wirksam werden. Fußballregeln - Regeländerungen Saison 2009/2010, die ab dem 1. Juli 2009 wirksam werden. Hier die Änderungen im originalen Wortlaut: Regel 1 - Das Spielfeld Neuer Text Spiele können auf einer natürlichen

Mehr

Futsal - Aus- und Weiterbildung

Futsal - Aus- und Weiterbildung Futsal - Aus- und Weiterbildung in Kaiserslautern INGO HESS Vergleich Fußball- und Futsal-Regeln Fußball-Regeln 1 Das Spielfeld 2 Der Ball 3 Zahl der Spieler 4 Ausrüstung der Spieler 5 Der Schiedsrichter

Mehr

Regel 12 - Verbotenes Spiel und unsportliches Betragen

Regel 12 - Verbotenes Spiel und unsportliches Betragen Regel 12 - Verbotenes Spiel und unsportliches Betragen Verbotenes Spiel und unsportliches Betragen sind in der nachstehend beschriebenen Form zu ahnden: Direkter Freistoß Ein Spieler verursacht einen direkten

Mehr

Hallenfußball nach Fifa Regeln

Hallenfußball nach Fifa Regeln Hallenfußball nach Fifa Regeln Saison 2015/2016 (SFV Kurzfassung) [ 1. ] Schiedsrichter und Zeitnehmer (Turnierleitung) Schiedsrichter Ein Spiel wird von zwei Schiedsrichtern geleitet (Ausnahme: E und

Mehr

Fußballregeln Regelfragen zur Wiederholung. Teil 1. Regel 1-4

Fußballregeln Regelfragen zur Wiederholung. Teil 1. Regel 1-4 - Fußballregeln Regelfragen zur Wiederholung Teil 1 Regel 1-4 2 1 Regel 1: Bei der Platzkommissionierung stellt der SR fest, dass auf dem Fahnentuch der Eckfahne das Logo einer Getränkefirma eingedruckt

Mehr

Hallenfußball nach FIFA-Regeln 2015/2016 (Kurzfassung v )

Hallenfußball nach FIFA-Regeln 2015/2016 (Kurzfassung v ) [ 1. ] Schiedsrichter und Zeitnehmer (Turnierleitung) Schiedsrichter Ein Spiel wird von zwei Schiedsrichtern geleitet (Ausnahme: E- und D-Jugend). Beide haben dieselben Rechten und Pflichten. Beide dürfen

Mehr

Online-Regeltest Januar 2016 An die Schiedsrichter im KFV Nordfriesland Saison 2015/16 30 Fragen. Name: Punkte:

Online-Regeltest Januar 2016 An die Schiedsrichter im KFV Nordfriesland Saison 2015/16 30 Fragen. Name: Punkte: Online-Regeltest Januar 2016 An die Schiedsrichter im KFV Nordfriesland Saison 2015/16 30 Fragen Name: Punkte: Hinweis: Bei allen Fragen sind geforderte persönliche Strafen anzugeben sowie die Art und

Mehr

Der Strafstoß. Schiedsrichtervereinigung Kreis Darmstadt Sebastian Schaab

Der Strafstoß. Schiedsrichtervereinigung Kreis Darmstadt Sebastian Schaab Der Strafstoß Schiedsrichtervereinigung Kreis Darmstadt Sebastian Schaab Inhalt Allgemeines vorweg Wann gibt es einen Strafstoß Voraussetzungen zur Ausführung Ball Spieler Schiedsrichter Sonstiges Strafbestimmungen

Mehr

Lehrthema Regeländerungen 2013/2014

Lehrthema Regeländerungen 2013/2014 Schulung am 12.08.2013 Lehrthema Regeländerungen 2013/2014 18.08.2013 Erstellt: D. Bohnhorst 1 1. Ein-& Auswechselungen 2. Abseits 3. Verwarnung eines Handspiels 4. Verhinderung einer klaren Torchance

Mehr

BSA Ost. Herzlich willkommen

BSA Ost. Herzlich willkommen Herzlich willkommen Die wichtigsten Regeländerungen 2017 / 2018 im Überblick Gründe für Änderungen/Anpassungen: Viele Anfragen/Rückmeldungen der Verbände: z.b.: Treffen der deutschsprachigen Regelexperten

Mehr

Der Torwart als Spieler mit Sonderrechten

Der Torwart als Spieler mit Sonderrechten SR-Tagung OHV 11.02.2011 LEHRTHEMA SR-TAGUNG OHV am 11.02.2011 Der Torwart als Spieler mit Sonderrechten Einleitung Torhüter sind Individualisten Gemeinsamkeit mit dem SR? Anforderungen an den Torhüter

Mehr

Fragebogen Hausaufgaben

Fragebogen Hausaufgaben Fragebogen Mini-SR-Ausbildung Name/Nom/Cognome:... Vorname/Prénom/Nome:... Limite: 70 % richtig Punkte:... Fragebogen Hausaufgaben Vorbemerkung: Die männliche Schreibweise bezieht sich auch auf Frauen.

Mehr

Bayer. Fußball-Verband e.v., Postfach 80323, München

Bayer. Fußball-Verband e.v., Postfach 80323, München Bayer. Fußball-Verband e.v., Postfach 80323, München Bezirk: Oberbayern Gruppe: München OST / Ebersberg 1. Der SR überprüft vor Spielbeginn den Spielfeldaufbau. Hierbei stellt er fest, dass die Eckfahnen

Mehr

Prüfungsfragen für Schiedsrichter - Schwierigkeitsstufe 3

Prüfungsfragen für Schiedsrichter - Schwierigkeitsstufe 3 Fußballregeln - Regeltest - Regelfragen 31c Prüfungsfragen für Schiedsrichter - Schwierigkeitsstufe 3 Bitte die Aufgabenstellung sorgfältig lesen und jeweils ausführlich Stellung beziehen 1. Nach der Seitenwahl

Mehr

Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 1/2017 entnommen.

Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 1/2017 entnommen. Die Regelfragen und Antworten aus der DFB-SR-Zeitung Nr. 1/2017 Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 1/2017 entnommen. Situation 1 Bei einem Zweikampf in der Nähe der Seitenlinie

Mehr

Hallenfußball nach FIFA-Regeln 2015/2016

Hallenfußball nach FIFA-Regeln 2015/2016 Hallenfußball nach FIFA-Regeln 2015/2016 (Kurzfassung) Änderungen gegenüber der letzten Version in ROT UND KURSIV! [ 1. ] Schiedsrichter und Zeitnehmer (Turnierleitung) Schiedsrichter Ein Spiel wird von

Mehr

Jura Nord Qualifikationssitzung 2013 Vergehen über Linien hinweg & Unerlaubtes Betreten/Verlassen

Jura Nord Qualifikationssitzung 2013 Vergehen über Linien hinweg & Unerlaubtes Betreten/Verlassen Jura Nord Qualifikationssitzung 2013 Vergehen über Linien hinweg & Unerlaubtes Betreten/Verlassen LT Philipp Silvestri 27. Juni 2013 Unerlaubtes Betreten, Vergehen über Linien......Das ist doch eh bloß

Mehr

Regeländerungen 2016/2017

Regeländerungen 2016/2017 Regeländerungen 2016/2017 Mit dem Ziel, die Spielregeln für alle am Fußballbeteiligten einfacher und verständlicher zu machen, wurden das Regelbuch neu strukturiert und mehr als 10.000 Wörter entfernt.

Mehr

Junioren Futsal Kreismeisterschaften 2013/2014

Junioren Futsal Kreismeisterschaften 2013/2014 Junioren Futsal Kreismeisterschaften 2013/2014 Hallenfußball nach FIFA-Regeln Grundsätzlich sind die Durchführungsbestimmungen des Veranstalters zu beachten, die im Einzelfall von den folgenden Regeln

Mehr

Auslegung der Spielregeln und Durchführungsbestimmungen für Hallenturniere (Stand 11 / 2016)

Auslegung der Spielregeln und Durchführungsbestimmungen für Hallenturniere (Stand 11 / 2016) Auslegung der Spielregeln und Durchführungsbestimmungen für Hallenturniere (Stand 11 / 2016) A. Allgemeine Bestimmungen 10. Durchführungsbestimmungen für das Strafstoßschießen d) Kann eine Mannschaft zum

Mehr

Leitfaden zur Durchführung von D-Juniorenspielen

Leitfaden zur Durchführung von D-Juniorenspielen Leitfaden zur Durchführung von D-Juniorenspielen Nachfolgend sind die wichtigsten Fußballregeln für den Spielbetrieb kurz erläutert: Regel 01 Spielfeld Die D-Juniorenspiele finden auf dem Kompaktspielfeld

Mehr

Online-Regeltest April 2016 An die Schiedsrichter im KFV Nordfriesland Saison 2015/16 30 Fragen. Name: Punkte:

Online-Regeltest April 2016 An die Schiedsrichter im KFV Nordfriesland Saison 2015/16 30 Fragen. Name: Punkte: Online-Regeltest April 2016 An die Schiedsrichter im KFV Nordfriesland Saison 2015/16 30 Fragen Name: Punkte: Hinweis: Bei allen Fragen sind geforderte persönliche Strafen anzugeben sowie die Art und der

Mehr

Allgemeines Regeln Zeichen Stellungsspiel der Schiedsrichter Anweisungen im SBFV

Allgemeines Regeln Zeichen Stellungsspiel der Schiedsrichter Anweisungen im SBFV FUTSAL Inhalt Allgemeines Regeln Zeichen Stellungsspiel der Schiedsrichter Anweisungen im SBFV (unter Anweisungen werden die Abweichungen zum Regelwerk erläutert, welche für Turnierspiele im SBFV gelten)

Mehr

Spielregeln kompakt für SR wfv-auslegung

Spielregeln kompakt für SR wfv-auslegung Spielregeln kompakt für SR wfv-auslegung 1 1. Spielfeldaufbau, Ball, Ausrüstung Auswechselzone Auswechselzone kippsichere Tore: 3 m breit 2 m hoch 2 1. Spielfeldaufbau, Ball, Ausrüstung Futsal-Ball: sprungreduziert,

Mehr

Schiedsrichtersitzung. Kreis Pirmasens Zweibrücken Sportheim Höheischweiler

Schiedsrichtersitzung. Kreis Pirmasens Zweibrücken Sportheim Höheischweiler Schiedsrichtersitzung Kreis Pirmasens Zweibrücken 03.12.2012 Sportheim Höheischweiler E-Mail-Adresse: Weinkauff_Lehrwart-pszw@web.de Internetseite: www.schiedsrichter-pszw.de Themen der Schiedsrichtersitzung:

Mehr

HAUSAUFGABEN NEU-SR-KURS

HAUSAUFGABEN NEU-SR-KURS --- Seite 1 --- SK SFV / Referee Department ASF-CA / Referee Department ASF-CA / Referee Department Name:... Vorname:... ----------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Regel 12. Verbotenes Spiel und unsportliches Betragen. GLW Sven Laumer

Regel 12. Verbotenes Spiel und unsportliches Betragen. GLW Sven Laumer Regel 12 Verbotenes Spiel und unsportliches Betragen GLW Sven Laumer Allgemeine Grundsätze SR hat den Regel Geltung zu verschaffen Grundlage ist die Regel 12 Kernstück des Regelwerks 19.09.2012 Regel 12

Mehr

Spielregeln kompakt für SR. wfv-auslegung

Spielregeln kompakt für SR. wfv-auslegung Spielregeln kompakt für SR wfv-auslegung 1 1. Spielfeldaufbau, Ball, Ausrüstung Auswechselzone Auswechselzone kippsichere Tore: 3 m breit 2 m hoch 2 1. Spielfeldaufbau, Ball, Ausrüstung Futsal-Ball: sprungreduziert,

Mehr

Kreisschiedsrichterausschuß Kreis 28 Siegen-Wittgenstein Kader-A-SR Februar 2017 Regelbogen zur Fort- und Weiterbildung.

Kreisschiedsrichterausschuß Kreis 28 Siegen-Wittgenstein Kader-A-SR Februar 2017 Regelbogen zur Fort- und Weiterbildung. Kreisschiedsrichterausschuß Kreis 28 Siegen-Wittgenstein Kader-A-SR Februar 2017 Regelbogen zur Fort- und Weiterbildung Name, Vorname: 1 Nach einem Torschuss wäre der Ball zweifellos ins Tor gelangt, ohne

Mehr

Bayer. Fußball-Verband e.v., Postfach 80323, München

Bayer. Fußball-Verband e.v., Postfach 80323, München Bayer. Fußball-Verband e.v., Postfach 80323, München Bezirk: Niederbayern Gruppe: Kelheim Name: Punkte:[ ] 1. Der Schiedsrichter-Assistent hat eine Abseitsstellung angezeigt, auf ein Handzeichen des Schiedsrichters,

Mehr

Bayer. Fußball-Verband e.v., Postfach 80323, München

Bayer. Fußball-Verband e.v., Postfach 80323, München Bayer. Fußball-Verband e.v., Postfach 80323, München Bezirk: Niederbayern Gruppe: Bayerwald Regel 3 (Fragen 21 bis 47) 1. Während der Halbzeitpause nimmt die Mannschaft von GELB eine Auswechslung vor,

Mehr

Pflichtlehrabend am 16. November 2012 Thema: Fußball in der Halle

Pflichtlehrabend am 16. November 2012 Thema: Fußball in der Halle Pflichtlehrabend am 16. November 2012 Thema: Fußball in der Halle WWW.BFV.DE Änderung der Hallenrichtlinien Es darf auch mit einem Futsal-Ball gespielt werden. Der Torabstoß kann sowohl mit dem Fuß als

Mehr

Stellungsspiel / Aufgabenbereiche

Stellungsspiel / Aufgabenbereiche Folie 1 Stellungsspiel / Aufgabenbereiche Folie 2 Fahnenzeichen der Assistenten Auswechslung Einwurf für die Einwurf für die angreifende Mannschaft verteidigende Mannschaft Abseits Abseits an einer Abseits

Mehr