Viega überall im Einsatz. VKB Alber VKB Inkoferer VKB Heger PB Schroth

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Viega überall im Einsatz. VKB Alber VKB Inkoferer VKB Heger PB Schroth"

Transkript

1 0

2 Viega überall im Einsatz VKB Alber VKB Inkoferer VKB Heger PB Schroth 1

3 DVGW- TRGI 2008 Arbeitsblatt G 600 Technische Regel für Gasinstallationen Planung, Erstellung, Änderung, Instandhaltung und Betrieb von Gasinstallationen (häusliche und vergleichbare Gasanwendung) mit Gasen nach DVGW- Arbeitsblatt G 260, außer Flüssiggas, in Gebäuden und auf Grundstücken mit Betriebsdrücken bis 1 bar. 2

4 Geltungsbereich Gas-Hausanschlussleitung DVGW Arbeitsblatt G B/Dez Gas-Hausinstallation DVGW-TRGI 2008 Gas-Hausanschlüsse für Betriebsdrücke bis 4 bar Planung und Errichtung Neuinstallationen in Wohngebäuden Ein- und Zweifamilienhäusern, Mehrfamilienhäusern sowie Gebäude vergleichbarer Nutzung, Bürogebäude, Hotels 3

5 Allgemeine Hinweise DVGW- TRGI 2008 Brand- und Explosionssicherheit HTB-Anforderung (höher thermisch belastbar) Prüfung von Zugfestigkeit und Brandsicherheit HÖHER THERMISCH BELASTBAR Zeit: 30 min Temp.: 650 C Betriebsdruck: 1 bar Zündtemperatur Erdgas-Luftgemisch bei ca. 640 C Gas für Gasleitungen PN5 für Betriebsdruck 5 bar GT/1 für höhere thermische Belastung HTB 4

6 Allgemeine Hinweise DVGW- TRGI 2008 Rohre aus nichtrostenden Stählen nach DVGW GW 541 (A) für die Gas- und Trinkwasserinstallation Wellrohrleitungen aus nichtrostendem Stahl für Betriebsdrücke bis 100 mbar. Leitungen aus Kunststoffen für Betriebsdrücke bis 100 mbar nur Trinkwasser 5

7 Allgemeine Hinweise Dichtelement HNBR Bezeichnung: Internationale Kurzbezeichnung: Farbe: KTW- Empfehlung: Acrylnitril-Butadien- Kautschuk HNBR gelb nein Systeme DN 10 DN 100 Profipress G Sanpress Inox G Größen: mm Öl- und Fettbeständig Werksseitig eingelegt Pressfitting mit gelbem Punkt 6

8 Allgemeine Hinweise Mindestabstände zwischen 2 Verpressungen Dimension bisher festgelegter Mindestabstand neue Festlegung 12 mm 10 mm 0 mm 15 mm 10 mm 0 mm 18 mm 15 mm 0 mm 22 mm 20 mm 0 mm 0 Mindestabstand 28 mm 20 mm 0 mm 35 mm 25 mm 10 mm 42 mm 30 mm 15 mm 54 mm 35 mm 25 mm Mindestabstand 7

9 Montageanleitung Rohre ablängen Rohrenden innen und außen entgraten Dichtelement auf korrekten Sitz prüfen Einstecktiefe markieren Fittings unter leichtem Drehen bis zum Anschlag aufschieben Passende Pressbacke wählen und Verbindung herstellen 8

10 Leitungsführung verdeckt Dokumentieren Revisionszeichnung Fotos Unterlagen an Betreiber Verlegung im Fußbodenaufbau Korrosionsschutz wie erdverlegte Leitungen 9

11 Leitungen dürfen nicht im Estrich verlegt werden Verlegung im Fußbodenaufbau, innerhalb der Ausgleichsschicht Korrosionsschutz wie erdverlegte Leitungen oder komplett im Mantelrohr Estrich Trittschalldämmung Ausgleichs-/Dämmschicht Beton 10

12 Erstellung von Leitungsanlagen Leitungsführung durch Bewegungsfugen Leitung durch Mantelrohr aus Stahl schützen. Bei Anforderungen an die Feuerwiderstandsfähigkeit Spalt zwischen Mantelrohr und Leitung mindestens 40 mm beidseitig breit. Zulassung erforderlich. Unterputzverlegung Hohlraumfrei verfüllen, Korrosionsschutz beachten =>FILM 11

13 Brand- und Explosionssicherheit Direkt Absperreinrichtung TAE schließt bei 96 C und verhindert somit Gasaustritt unterhalb der Zündtemperatur Indirekt Gasströmungswächter GS 12

14 Eingriffe Unbefugter Aktive Maßnahmen (Vorrang) Bauteile die die Gaszufuhr bei nicht bestimmungsgemäßem Gasaustritt unterbrechen. Gasströmungswächter (GS) Symbol Y = Typenbezeichnung (K oder M) Passivmaßnahmen Vermeiden von Leitungsenden Anordnung von Gasanlagen in nicht allgemein zugänglichen Räumen Verwendung von Sicherheitsverschlüssen nach DVGW-VP 634 Gasdruckregelgeräte mit GS Symbol 13

15 Gasströmungswächter nach Prüfgrundlage VP Dezember 2007 Betriebsdruckbereich 15 mbar bis 100 mbar Druckverlust max. 0,5 mbar GS- Typ Maximaler Schließfaktor Betriebsdruckbereich Einbauort K F s max = 1,45 M F s max = 1,80 15 mbar bis 100 mbar vor oder hinter dem Druckregelgerät 14

16 Schließfaktor Verhältnis zu Schließdurchfluss zu Nenndurchfluss f s = V s / V N Schließfaktor f S max = V S V n Nach VP Unterscheidung der GS nach Schließfaktoren Schließdurchfluss Nenndurchfluss Typ K = f s max 1,45 Schließdurchfluss bis 45% über Nenndurchfluss Typ M = f s max 1,80 Schließdurchfluss bis 80% über Nenndurchfluss 0 1,0 1,30 1,45 1,80 Nenndurchfluss Sicherheits- Typ K Typ M abstand f s max = 1,45 f s max = 1,80 15

17 Allgemeine Hinweise DVGW- TRGI 2008 Gasströmungswächter nach VP Dez Gasströmungswächter Typ K Nenndurchfluss V N Kennzeichnung der Nenndurchflusswerte durch farbige Banderolen 16

18 Kapitel III Bemessung der Leitungsanlage 17

19 Bemessungsgrundlagen Diagrammverfahren Tabellenverfahren 18

20 Bemessungsgrundlagen für Leitungsanlagen bis zu einem Betriebsdruck von 100 mbar. Ausgangsdruck Gasdruckregelgerät 23 mbar Geräteanschlussdruck 20 mbar Druckverlust Ausgang Gasdruckregelgerät bis Ausgang der Geräteanschlussarmatur 300 Pa (3 mbar) 19

21 Bemessungsgrundlagen Funktion des Gasströmungswächters bei öffnen des freien Rohrquerschnittes jeder des GS nachgeschalteten Rohrnennweite bei öffnen der Geräteanschlussverschraubung Leitungsanlagen mit einem Betriebsdruck von 100 mbar bis 1 bar nach DVGW Arbeitsblatt GW berechnen. 20

22 Diagrammverfahren 21

23 Diagrammverfahren Bemessung von Einzelzuleitungen 110 kw Belastung. Druckverluste für Gaszähler in Diagrammen enthalten. GS Abgleich in Diagrammen berücksichtigt. Geräteanschlussarmatur in Durchgangsform Grundlage Geräteanschlussarmatur Eck erhöht die Anzahl Formteile um 8 22

24 Tabellenverfahren Tafel 1 Metallene Leitungen Einzelzuleitung und Abzweigleitung Tafel 2 Metallene Leitungen Verbrauchs- und Verteilungsleitung Tafel 3 Kunststoffleitungen (Beispiel) Herstellerangaben beachten Tafel 4 Ergänzungstabellen Druckverluste und Rohrdruckgefälle Tafel 5 Abgleich GS Typ M 23

25 Tabellenverfahren Form- und Verbindungsstücke sind durch Längenzuschlag berücksichtigt. Gebogene Leitungen als Rohrlänge. Formteile für Gaszähler (max. 3 Winkel) sowie Zählerabsperreinrichtung in Tabellen enthalten. Druckverlust bzw. Druckgewinn bei steigender oder fallender Leitung P H = (-4) H (H in m, P H in Pa) 24

26 Tabellenverfahren Beispiel Einzel-bzw. Abzweigleitung Nennbelastung 18 KW Rohrlänge 18,5 m Formteile 6 Winkel Leitung steigend 5,6 m Geräteanschlußarmatur Eckform Gasströmungswächter Typ K 25

27 Tabellenverfahren Tafel 1 Metallene Leitungen Einzel- und Abzweigleitung Nennbelastung 18 kw Balgengaszähler G 2,5 Druckverlust GZ 60 Pa 26

28 Tabellenverfahren Tafel 1 Metallene Leitungen Einzel- und Abzweigleitung Nennbelastung 18 kw Gasströmungswächter GS 4 Druckverlust GS 14 Pa 27

29 Tabellenverfahren Tafel 1 Metallene Leitungen Einzel- und Abzweigleitung Nennbelastung 18 kw Geräteanschlussarmatur mit TAE, DN15 Eck Druckverlust 45 Pa 28

30 Tabellenverfahren Formstücke werden durch Leitungszuschläge berücksichtigt Formteile Gaszähler pauschal berücksichtigt (3 Winkel) Zuschläge T-Abgang und Winkel Metallene Leitungen keine Berücksichtigung T-Stück Durchgang Etagenbogen Reduzierung Verbindungsmuffe Beispiel 6 Winkel x 0,3m = 1,8m da DN bis 28 bis ,1/ 88,9 l TA 0,7 1 1,5 2 2, l W 0,3 0,5 0,7 1 1,2 1,5 29

31 Tabellenverfahren Tafel 1 Metallene Leitungen Einzel- und Abzweigleitung Erstauswahl R 10 Pa/m Nennbelastung 18 kw Kupferrohr da 18 mm Rohrdruckgefälle 9 Pa/m 30

32 Tabellenverfahren Einzel- bzw. Abzweigleitung GS Typ K Nennbelastung 18 KW Berechnungslänge- Formteilzuschlag 6 Winkel Tab. 18 Faktor 0,3 18,5 m+1.8 m = 20,3 m Rohrdruckverlust Tab.15.1 da 18 mm 9 Pa/ m 20,3 m x 9 Pa/m = 183 Pa Druckverlust GS 4Tab = 14 Pa Druckverlust GZ Tab = 60 Pa Druckverlust E DN 15Tab.17 = 45 Pa Druckgwinn P H = -22 Pa Gesamtdruckverlust = 280 Pa Gewählt Kupferrohr da 18 mm 31

33 Berechnung mit Exceltabelle nach Formblatt 1.1 Einzelzuleitungen nach Tafel 1 TRGI Tabellenverfahren.xls - Verknüpfung.lnk 32

34 Viptool Master Die Planungssoftware für Fachhandwerker Montag, 24. März

35 Viptool Master Mit Viptool Master steht eine Software zur Verfügung, die dem Fachhandwerker die erforderliche Planungssicherheit gibt. Das unkomplizierte Planungsprogramm ist in jeder Hinsicht auf die Anforderungen der Praxis abgestimmt. Es umfasst die komplette Planung für Trinkwasser-, Heizungs- und Gas-Installationen inklusive der Heizlastberechnung auf Basis aktuellster Normung. Montag, 24. März

36 Viptool Master Viptool Master ermöglicht die komplette Rohrnetzplanung ohne CAD und setzt so völlig neue Maßstäbe Montag, 24. März

37 Viptool Master - Leistungsumfang grafische Berechnungen: Trinkwasser-Rohrnetzberechnung DIN , DVGW W 553 (DIN ) Stichwort: Legionellen Heizungs-Rohrnetzberechnung hydraulischer Abgleich Gas-Rohrnetzberechnung TRGI 2008 und Auslegung Gasströmungswächter Tabellarische Berechnungen: Heizlast-Berechnung DIN EN Flächenheizung für Viega Fonterra Heizkörper-Auslegung über Datensatz VDI 3805 und BDH II Für Planungen bis 10 Wohneinheiten Montag, 24. März

38 Viptool Master Viega Produktsortiment: Rohrsysteme: Profipress, Profipress G Prestabo Sanpress Inox, Sanpress Inox G Sanpress Sanfix und Sanfix Fosta Raxofix inkl. Anbindessysteme für Heizkörper, Sanitär-Einrichtungsgegenstände und Verteiler Easytop Zirkulationsregulierventile, Absperrventile, Kugelhähne Fonterra Flächentemperierung Base, Tacker, Reno, Reno XL Gasarmaturen Gasströmungswächter, Gassteckdosen und Gasschläuche Gaszähler-Montageeinheiten Montag, 24. März

39 Viptool Master - Service Kostenfreie Hotline für Softwarekunden Online - Updates Softwareschulungen in Seminarcenter Attendorn-Ennest oder Großheringen / Thüringen Vor-Ort Beratung durch große Viega - Außendienstmannschaft Montag, 24. März

40 Viptool Master Montag, 24. März

41 Berechnung Wasser Viega Rohrtabelle_1988_300.xls - Verknüpfung.lnk Montag, 24. März

42 Danke für Ihre Aufmerksamkeit Jürgen Halm, Verkaufsberater-VU 41

SCHELL Gas-Strömungswächter GS-K. Armaturentechnologie. Von SCHELL. Ausgabe 2010. Armaturentechnologie. Von SCHELL. S W fs 1.45

SCHELL Gas-Strömungswächter GS-K. Armaturentechnologie. Von SCHELL. Ausgabe 2010. Armaturentechnologie. Von SCHELL. S W fs 1.45 SCHELL Gas-Strömungswächter GS-K Armaturentechnologie. Von SCHELL. S W fs 1.45 Ausgabe 2010 Armaturentechnologie. Von SCHELL. 1 Werk 1 Produktion mit Verwaltungsgebäude und Schulungszentrum Werk 2 Produktion

Mehr

Profipress G. Profipress G für die Gasinstallation

Profipress G. Profipress G für die Gasinstallation Profipress G Profipress G für die Gasinstallation Profipress G Profipress G, für die Gasinstallation Kupferrohrverbindungssystem mit kalter Pressverbindungstechnik für die Gasinstallation nach DVGW-TRGI

Mehr

Rohrleitungstechnik Kupfer/Rotguss

Rohrleitungstechnik Kupfer/Rotguss Profipress G Rohrleitungstechnik / DE 12/14 Katalog 2015 Änderungen vorbehalten. Pressverbindersystem mit Pressverbindern und Rohren aus nach DIN EN 1057 und DVGW-Arbeitsblatt GW 392, geeignet für: Gase

Mehr

gasarmaturen- Programm

gasarmaturen- Programm gasarmaturen- Programm Langlebige Präzisions-Technik für höchste Sicherheit und Verlässlichkeit im ganzen Haus made by seppelfricke ARTIGA Kugelhahn für Einrohrzähler, abschließbar (5220.25ART) ARTIGA

Mehr

Gas - und Gassicherheitsarmaturen. Technische Eigenschaften

Gas - und Gassicherheitsarmaturen. Technische Eigenschaften Beim muss man den Typ wie folgt wählen: Summe aller Anschlusswerte berechnen Den wählen mit dem in der Tabelle angegebenen Nenndurchfluss V GAS Summe aller Anschlusswerte V A (m 3 /h Erdgas) Kurzbezeichnung

Mehr

Technische Anschlussbedingungen Gas der evo Energie-Netz GmbH (TAB Gas) Ausgabe Mai 2004

Technische Anschlussbedingungen Gas der evo Energie-Netz GmbH (TAB Gas) Ausgabe Mai 2004 Technische Anschlussbedingungen Gas der evo Energie-Netz GmbH (TAB Gas) Ausgabe Mai 2004 Vorblatt.doc Technische Anschlussbedingungen Gas (TAB Gas) Ausgabe Mai 2004 INHALTSVERZEICHNIS Seite 0. Vorwort...

Mehr

Gas-Strömungswächter Typ GSW

Gas-Strömungswächter Typ GSW Gas-Strömungswächter Typ GSW RMA Rheinau GmbH & Co. KG Forsthausstraße 3 D-77866 Rheinau / Germany info@rma-rheinau.de www.rma-armaturen.de 1 RMA Gasströmungswächter GSW M1/ K1 M2/ K2 M3/ K3 für die Hausinstallation

Mehr

Gas - Strömungswächter

Gas - Strömungswächter Planungshilfe Gas - Strömungswächter Einbau - Hinweise für das Versorgungsgebiet der evo Energie-Netz GmbH (evo-netz) 1. Gasströmungswächter ( GS ) allgemein 1.1. Definitionen : Nenndurchfluss V n vom

Mehr

Anleitung SIZING TOOL

Anleitung SIZING TOOL Anleitung SIZING TOOL Berechnung gemäss - DVGW G 600 (TRGI) - ÖVGW G K21, G K61 und ÖVGW G2 - SVGW G1 a) Öffnen der Datei... 2 b) Anwendungsbeispiel... 3 c) Beispiel Dimensionierung... 4 d) GS (Gasströmungswächter)

Mehr

ENTWURF. Technische Regel Arbeitsblatt DVGW G 617 (A) Mai Berechnungsgrundlage zur Dimensionierung der Leitungsanlage von Gasinstallationen

ENTWURF. Technische Regel Arbeitsblatt DVGW G 617 (A) Mai Berechnungsgrundlage zur Dimensionierung der Leitungsanlage von Gasinstallationen www.dvgw-regelwerk.de Technische Regel Arbeitsblatt DVGW G 617 (A) Mai 2017 Berechnungsgrundlage zur Dimensionierung der Leitungsanlage von Gasinstallationen Calculation Basis for sizing the Pipework of

Mehr

Installationssystem für Gas aus biegbaren Edelstahl Wellrohren. Installationshandbuch Deutschland Revision 10/2015-09

Installationssystem für Gas aus biegbaren Edelstahl Wellrohren. Installationshandbuch Deutschland Revision 10/2015-09 Installationssystem für Gas aus biegbaren Edelstahl Wellrohren Installationshandbuch Deutschland Revision 10/2015-09 Inhaltsverzeichnis 1 Geltungsbereich des BOAGAZ Installationshandbuches... 3 1.1 Normen

Mehr

Bedienungsanleitung Software TECEflex-Gas Version 1.3

Bedienungsanleitung Software TECEflex-Gas Version 1.3 Bedienungsanleitung Software TECEflex-Gas Version 1.3 Dimensionierung von Gasinstallationen nach TRGI 2008 und DVGW-Arbeitsblatt G 617 Die Version 1.3 ist geeignet für Gasinstallationen mit dem Verbundrohrsystem

Mehr

Hinweise für Gasinstallationen

Hinweise für Gasinstallationen Hinweise für Gasinstallationen Bei Neuinstallationen und Erweiterung bereits bestehender Anlagen ist vor Beginn der Arbeiten deren Genehmigung bei der Energieversorgung Filstal (EVF) einzuholen. Nach Beendigung

Mehr

Rohrleitungssysteme/ Rohrverbindungstechnik G2 Sanpress Inox G mit SC-Contur

Rohrleitungssysteme/ Rohrverbindungstechnik G2 Sanpress Inox G mit SC-Contur Katalog 2011 Rohrleitungssysteme/ Rohrverbinungstechnik Sanpress Inox G mit SC-Contur Rohre un Pressverbiner aus nichtrostenem Stahl für ie Gasinstallation nach DVGW-TRGI 2008, mit DVGW-Systemprüfzeichen,

Mehr

Forderung nach aktiver Sicherheit! Neue Vorschriften in der überarbeiteten DVGW-TRGI / G 600

Forderung nach aktiver Sicherheit! Neue Vorschriften in der überarbeiteten DVGW-TRGI / G 600 Forderung nach aktiver Sicherheit! Neue Vorschriften in der überarbeiteten DVGW-TRGI / G 600 Welche Auswirkungen ergeben sich in der Gas-Hausinstallation durch die Forderung nach aktiver Manipulationsabwehr

Mehr

Profipress G-Montageeinheit mit SC-Contur. Gebrauchsanleitung. für Zweistutzengaszähler ab 06/2007. de_de

Profipress G-Montageeinheit mit SC-Contur. Gebrauchsanleitung. für Zweistutzengaszähler ab 06/2007. de_de Profipress G-Montageeinheit mit SC-Contur Gebrauchsanleitung für Zweistutzengaszähler Modell Baujahr: 2648 ab 06/2007 de_de Profipress G-Montageeinheit mit SC-Contur 2 von 19 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis

Mehr

Anschlussbedingungen Gas (TAB Gas) Oberhausener Netzgesellschaft mbh

Anschlussbedingungen Gas (TAB Gas) Oberhausener Netzgesellschaft mbh Technische Anschlussbedingungen Gas (TAB Gas) der Oberhausener Netzgesellschaft mbh Ausgabe Januar 2014 1/10 INHALTSVERZEICHNIS Seite 0. Vorwort...... 3 1. Geltungsbereich 4 2. Gaskennwerte.. 4 3. Gasnetzanschluss.

Mehr

Profipress G-Gaszählerkugeleckhahn mit SC-Contur. Gebrauchsanleitung. für Einstutzengaszähler. de_de

Profipress G-Gaszählerkugeleckhahn mit SC-Contur. Gebrauchsanleitung. für Einstutzengaszähler. de_de Profipress G-Gaszählerkugeleckhahn mit SC-Contur Gebrauchsanleitung für Einstutzengaszähler Modell 2644 de_de Baujahr: ab 01/2009 Profipress G-Gaszählerkugeleckhahn mit SC-Contur 2 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Premium Armaturen + Systeme EDV in der Haustechnik Berechnungsprogramme für Heizung, Kühlung Flächenheizung Trinkwasser Solarthermie Gas

Premium Armaturen + Systeme EDV in der Haustechnik Berechnungsprogramme für Heizung, Kühlung Flächenheizung Trinkwasser Solarthermie Gas Premium Armaturen + Systeme EDV in der Haustechnik Berechnungsprogramme für Heizung, Kühlung Flächenheizung Trinkwasser Solarthermie Gas Produktübersicht Inhalt Inhaltsverzeichnis Seite verfügbar auf CD

Mehr

Viega Gasarmaturen. Gas-Installationen mit System.

Viega Gasarmaturen. Gas-Installationen mit System. Viega Gasarmaturen Gas-Installationen mit System. 2 Viega. Eine Idee besser! Es gibt Dinge, die haben Bestand. Auch nach mehr als 110 Jahren. Bei Viega sind das Innovationskraft und unternehmerische Visionen

Mehr

Gebrauchsanleitung. Geopress-Gasströmungswächter Typ C

Gebrauchsanleitung. Geopress-Gasströmungswächter Typ C Geopress-Gasströmungswächter Typ C Gebrauchsanleitung für Absperrung des Gasflusses wenn der Gasvolumenstrom einen vorgegebenen Wert infolge nichtbestimmungsgemäßen Gasaustritts überschreitet Modell Baujahr:

Mehr

Durchflussmesser Verschraubungen Fittings. Klemmring Ver- schraubungen TYP: Vs

Durchflussmesser Verschraubungen Fittings. Klemmring Ver- schraubungen TYP: Vs Durchflussmesser Verschraubungen Fittings Klemmring Ver- schraubungen TYP: Vs Ein Klemmring Verschraubungen VS Sehr Preiswert Beste Qualität EN1254-1-5 Anwendung: Flüssigkeiten,Wasser Material Kupfer Messing

Mehr

Hausanschlussräume DIN 18 012 Planungsgrundlagen

Hausanschlussräume DIN 18 012 Planungsgrundlagen Hausanschlussräume DIN 18 012 Planungsgrundlagen Inhalt: 1 Anwendungsbereich und Zweck 2 Begriffe 3 Allgemeine Anforderungen 4 Größe und Anzahl der Hausanschlussräume 5 Einführung der Anschlussleitungen

Mehr

Gas- und Wasserinstallationen. Technische Hinweise für Installationsunternehmen, die im Netzgebiet der Stadtwerke Borken tätig sind

Gas- und Wasserinstallationen. Technische Hinweise für Installationsunternehmen, die im Netzgebiet der Stadtwerke Borken tätig sind Gas- und Wasserinstallationen Technische Hinweise für Installationsunternehmen, die im Netzgebiet der Stadtwerke Borken tätig sind 1 Inhaltsverzeichnis 1 Gas... 3 1.1 Geltungsbereich... 3 1.2 Aufbau Gashausanschluss...

Mehr

Gasleitungen aus Kunststoff innerhalb von Gebäuden

Gasleitungen aus Kunststoff innerhalb von Gebäuden Gasleitungen aus Kunststoff innerhalb von Gebäuden Anforderungen Verlegung Bemessung Dipl.-Ing. Christoph Schrader* Als Ergänzung zu den bislang für Gas-Innenleitungen ausschließlich zugelassenen Rohrleitungen

Mehr

DVFG Deutscher Verband Flüssiggas e.v DVGW. Technische Regeln Flüssiggas 2012 DVFG-TRF 2012

DVFG Deutscher Verband Flüssiggas e.v DVGW. Technische Regeln Flüssiggas 2012 DVFG-TRF 2012 ~ DVGW DVFG Deutscher Verband Flüssiggas e.v Technische Regeln Flüssiggas 2012 DVFG-TRF 2012 Technische Regeln Flüssiggas; DVFG-TRF 2012 Inhalt Vorwort 9 1 Anwendungsbereich 11 2 Normative Verweisungen

Mehr

Systemlösungen für den vorbeugenden Brandschutz

Systemlösungen für den vorbeugenden Brandschutz Brandschutz für Leitungsanlagen in der Gebäudetechnik Planung und Ausführung von Leitungsanlagen und Abschottungen 1 Abschottungssyteme Weichabschottungen Polsterabschottungen Mörtelschottungen Abschottung

Mehr

Technische Hinweise für Vertragsinstallateure

Technische Hinweise für Vertragsinstallateure Technische Hinweise für Vertragsinstallateure 1. Vor Beginn der Hausinstallation ist mit dem Gasversorgungsunternehmen (GVU) Kontakt aufzunehmen. 2. Die Installation durch das Vertragsinstallationsunternehmen

Mehr

Schornsteinfeger-Innung Mecklenburg-Vorpommern - Technik - Neuerungen/Änderungen TRGI 1986/96 zu TRGI 2008

Schornsteinfeger-Innung Mecklenburg-Vorpommern - Technik - Neuerungen/Änderungen TRGI 1986/96 zu TRGI 2008 Schornsteinfeger-Innung Mecklenburg-Vorpommern - Technik - Neuerungen/Änderungen TRGI 1986/96 zu TRGI 2008 Aufbau weiterhin als Kompendium mit fünf Hauptteilen Mit Einführung und Bezug auf G 1020 Berücksichtigung

Mehr

Installation von Gasanlagen

Installation von Gasanlagen Installation von Gasanlagen Hinweise für Installateure Impressum Diese Informationsbroschüre wurde entwickelt von: Gesamtherstellung: DOLMEN Verlag für Verbraucherinformation GmbH, Untertürkheimer Straße

Mehr

Anhang 2. Technische Mindestanforderungen für. Anschlussleitungen. an Verteilerleitungen der Begas

Anhang 2. Technische Mindestanforderungen für. Anschlussleitungen. an Verteilerleitungen der Begas Anhang 2 Technische Mindestanforderungen für Anschlussleitungen an Verteilerleitungen der Begas Version 3 Jänner 2007 TechMindestanf_Begas_2007.doc Version 3-01/2007 Seite 1/8 INHALTSVERZEICHNIS 1 an das

Mehr

Gaszählerkugeleckhahn. Gebrauchsanleitung. für Absperrung des Zweistutzengaszählers. de_de

Gaszählerkugeleckhahn. Gebrauchsanleitung. für Absperrung des Zweistutzengaszählers. de_de Gaszählerkugeleckhahn Gebrauchsanleitung für Absperrung des Zweistutzengaszählers Modell G2110 de_de Baujahr: ab 01/1990 Gaszählerkugeleckhahn 2 von 12 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Über diese

Mehr

Die Unternehmensgruppe. Über 100 Jahre Kompetenz

Die Unternehmensgruppe. Über 100 Jahre Kompetenz Zirkulationssysteme 1 Die Unternehmensgruppe Über 100 Jahre Kompetenz Die Unternehmensgruppe Die Viega Gruppe in Kürze Über 100 Jahre Kompetenz 9 Standorte rund 3.800 Mitarbeiter weltweit Export in 75

Mehr

Sanpress Inox G XL. Gebrauchsanleitung. Baujahr: ab 05/2006 de_de

Sanpress Inox G XL. Gebrauchsanleitung. Baujahr: ab 05/2006 de_de Sanpress Inox G XL Gebrauchsanleitung Baujahr: ab 05/2006 de_de Sanpress Inox G XL 2 von 23 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Über diese Gebrauchsanleitung 4 1.1 Zielgruppen 4 1.2 Kennzeichnung von

Mehr

Technische Anschlussbedingungen für Gasinstallationen der Stadtwerke Velbert GmbH. Stand

Technische Anschlussbedingungen für Gasinstallationen der Stadtwerke Velbert GmbH. Stand Technische Anschlussbedingungen für Gasinstallationen der Stadtwerke Velbert GmbH Stand 06.2009 1 Gasinstallation Für die Herstellung von Gasinstallationen gelten die allgemein anerkannten Regeln der Technik

Mehr

Viega Seminare 2016. Unser Wissen für Ihren Erfolg.

Viega Seminare 2016. Unser Wissen für Ihren Erfolg. Viega Seminare 2016 Unser Wissen für Ihren Erfolg. Liebe Seminarteilnehmer, Ihr eigenes Handwerk kennen Sie selbst am besten. Sie sind jeden Tag auf den Baustellen des Landes unterwegs oder planen diese

Mehr

Für den Fachhandwerker. Umrüstanleitung. turbotec. Umbausatz für Austauschgeräte Unterputzinstallation 90 Bogen für Abgasleitung DE; AT

Für den Fachhandwerker. Umrüstanleitung. turbotec. Umbausatz für Austauschgeräte Unterputzinstallation 90 Bogen für Abgasleitung DE; AT Für den Fachhandwerker Umrüstanleitung turbotec Umbausatz für Austauschgeräte Unterputzinstallation 90 Bogen für Abgasleitung DE; AT Hinweise zur Dokumentation Die folgenden Hinweise sind ein Wegweiser

Mehr

Rohrleitungstechnik. Profipress G. Modell-Nr. Seite Modell-Nr. Seite Modell-Nr. Seite Modell-Nr. Seite Modell-Nr. Seite

Rohrleitungstechnik. Profipress G. Modell-Nr. Seite Modell-Nr. Seite Modell-Nr. Seite Modell-Nr. Seite Modell-Nr. Seite Modell-Nr. Seite Modell-Nr. Seite Modell-Nr. Seite Modell-Nr. Seite Modell-Nr. Seite Profipress G Rohrleitungstechnik 1 ZM_A2_AT_de_20170921_145930_5.pdf 1 21.09.2017 15:37:19 Pressverbindersystem mit

Mehr

Rohrleitungssysteme/ Rohrverbindungstechnik. G1 Sanpress Inox mit SC-Contur

Rohrleitungssysteme/ Rohrverbindungstechnik. G1 Sanpress Inox mit SC-Contur Rohrleitungssysteme/ Rohrverbindungstechnik G1 Sanpress Inox G1 Rohre und Pressverbinder aus nichtrostendem Stahl (Edelstahl) für die Trinkwasserinstallation nach DIN 1988, geprüft nach DVGW-Arbeitsblatt

Mehr

Absicherung Unterrichtsräume

Absicherung Unterrichtsräume Absicherung Unterrichtsräume Anwendungsbeispiel nach DVGW-Arbeitsblatt G 621, zentrale Absperreinrichtung / Zwischenabsperrung für Digestorien und Lehrertisch Herr Stock Beratung Systemtechnik und Geschäftsleitung

Mehr

Anschlussbedingungen der Stadtwerke Velbert GmbH für Gas- und Wasserinstallationen

Anschlussbedingungen der Stadtwerke Velbert GmbH für Gas- und Wasserinstallationen Stand 09.2010 Anschlussbedingungen der Stadtwerke Velbert GmbH für Gas- und Wasserinstallationen Stadtwerke Velbert GmbH Kettwiger Straße 2 42549 Velbert Tel. 02051 / 988-0 1 Gasinstallation Für die Herstellung

Mehr

Viega Gasarmaturen. Gas-Installationen mit System.

Viega Gasarmaturen. Gas-Installationen mit System. Viega Gasarmaturen Gas-Installationen mit System. 2 Viega. Eine Idee besser! Familientradition Hinter dem Namen Viega steht ein Familienunternehmen, das seit jeher höchste Ansprüche stellt: an Produktqualität,

Mehr

Viega Seminare 2015. Bereit für den Wettbewerb? Wir machen Sie fit.

Viega Seminare 2015. Bereit für den Wettbewerb? Wir machen Sie fit. Viega Seminare 2015 Bereit für den Wettbewerb? Wir machen Sie fit. Viega Wissen Know-how, mit dem sie um längen voraus sind. Das Viega Training 2015 Als weltweit führender Systemanbieter in der SHK- Branche

Mehr

Richtlinien / Merkblätter für Gas-Inneninstallationen

Richtlinien / Merkblätter für Gas-Inneninstallationen Übersicht 31.01.2011 Richtlinien / Merkblätter für Gas-Inneninstallationen Folgende Merkblätter sind zu beachten: Merkblatt G 1 Merkblatt G 2 Merkblatt G 3 Merkblatt G 4 Merkblatt G 5 Merkblatt G 6 Merkblatt

Mehr

Rohrleitungstechnik Kupfer/Rotguss

Rohrleitungstechnik Kupfer/Rotguss Modell-Nr. Seite Modell-Nr. Seite Modell-Nr. Seite Modell-Nr. Seite Modell-Nr. Seite Profipress Rohrleitungstechnik Kupfer/Rotguss 1 ZM_A1_AT_de_20170504_123333_5.pdf 1 04.05.2017 14:45:55 Pressverbindersystem

Mehr

HAUSANSCHLUSS- UND VERSORGUNGSSYSTEME

HAUSANSCHLUSS- UND VERSORGUNGSSYSTEME TRINKWASSER-INSTALLATION 1 VORWANDTECHNIK 2 ENTWÄSSERUNGSTECHNIK 3 HEIZUNGSTECHNIK 4 FLÄCHENTEMPERIERUNG 5 GAS-INSTALLATION INDUSTRIE- UND GEWERBEANWENDUNGEN 7 HAUSANSCHLUSS- UND VERSORGUNGSSYSTEME 8 WERKZEUGSYSTEME

Mehr

Regeln für die Zusammenarbeit zwischen Vertragsinstallationsunternehmen (VIU) und den SWG

Regeln für die Zusammenarbeit zwischen Vertragsinstallationsunternehmen (VIU) und den SWG Regeln für die Zusammenarbeit zwischen Vertragsinstallationsunternehmen (VIU) und den SWG Bei der Gasversorgung sind wir ein reines Verteilerunternehmen. Die benötigten Erdgasmengen beziehen wir von verschiedensten

Mehr

Gassteckschlauch, Durchgangsform. Gebrauchsanleitung. geeignet für Gassteckdose Modell G2016T, G2019T. G2023 ab 01/1990. de_de

Gassteckschlauch, Durchgangsform. Gebrauchsanleitung. geeignet für Gassteckdose Modell G2016T, G2019T. G2023 ab 01/1990. de_de Gassteckschlauch, Durchgangsform Gebrauchsanleitung geeignet für Gassteckdose Modell G2016T, G2019T Modell Baujahr: G2023 ab 01/1990 de_de Gassteckschlauch, Durchgangsform 2 von 13 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis

Mehr

BEW Bergische Energie- und Wasser-GmbH

BEW Bergische Energie- und Wasser-GmbH BEW Bergische Energie- und Wasser-GmbH Technische Installationshinweise Gas - für das Versorgungsgebiet der BEW Gültig ab: 01.10.2008 1. Allgemeines Diese Auslegungskriterien gelten für Netzanschlüsse

Mehr

Schulungsprogramm 2011

Schulungsprogramm 2011 Vortragsveranstaltungen _ CAD im SHK-Handwerk _ Trinkwasserverordnung _ Datenschutz in Unternehmen _ Brandschutztechnische Anforderungen an Leitungsanlagen in Gebäuden Teil 1 _ Sichere und normgerechte

Mehr

- Durchführungsanweisung für Gebrauchsfähigkeitsprüfungen im Gas-Niederdruck-Versorgungsgebiet der SWP. - Prozessregelungen bis 1000 kw Nennleistung

- Durchführungsanweisung für Gebrauchsfähigkeitsprüfungen im Gas-Niederdruck-Versorgungsgebiet der SWP. - Prozessregelungen bis 1000 kw Nennleistung Übersicht Richtlinien / Merkblätter für Gasinneninstallationen Folgende Merkblätter sind zu beachten: Merkblatt G 1 Merkblatt G 2 Merkblatt G 3 Merkblatt G 4 Merkblatt G 5 Merkblatt G 6 Merkblatt G 7 Merkblatt

Mehr

Richtlinien / Merkblätter für Gas-Inneninstallationen im Netzgebiet der SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG

Richtlinien / Merkblätter für Gas-Inneninstallationen im Netzgebiet der SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG Übersicht Richtlinien / Merkblätter für Gas-Inneninstallationen im Netzgebiet der SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG Folgende Merkblätter sind zu beachten: Merkblatt G 1 Merkblatt G 2 Merkblatt G 3

Mehr

Bemessungstabellen für dünnwandige Kupferrohre und Durchführungsvarianten für Kunststoffrohre

Bemessungstabellen für dünnwandige Kupferrohre und Durchführungsvarianten für Kunststoffrohre Bemessungstabellen für dünnwandige Kupferrohre und Durchführungsvarianten für Kunststoffrohre Ergänzung der Bemessungsvorgaben von Abschnitt.3. Zusammenstellung der Berechnungstabellen in Tafeln 1 bis

Mehr

Technische Hinweise GAS THW GAS. (Im Sinne 20 Technische Anschlussbedingungen der Niederdruckanschlussverordnung NDAV)

Technische Hinweise GAS THW GAS. (Im Sinne 20 Technische Anschlussbedingungen der Niederdruckanschlussverordnung NDAV) Technische Hinweise GAS THW GAS (Im Sinne 20 Technische Anschlussbedingungen der Niederdruckanschlussverordnung NDAV) Inhaltsverzeichnis 0. Vorwort 1. Anmeldeverfahren 2. Hausanschluss 3. Leitungsanlage

Mehr

Technische Bewertungsgrundlage für die Objektuntersuchung Legionellen im Trinkwasser

Technische Bewertungsgrundlage für die Objektuntersuchung Legionellen im Trinkwasser Technische Bewertungsgrundlage für die Objektuntersuchung Legionellen im Trinkwasser Bei der Bewertung von Trinkwassersystemen und deren Korrosionsverhalten legen wir im Wesentlichen folgende Vorschriften

Mehr

Viega Seminare 2015. Bereit für den Wettbewerb? Wir machen Sie fit.

Viega Seminare 2015. Bereit für den Wettbewerb? Wir machen Sie fit. Viega Seminare 2015 Bereit für den Wettbewerb? Wir machen Sie fit. Viega Wissen Mit dem richtigen know-how zur bestform. Das Viega Training 2015 Als weltweit führender Systemanbieter in der SHK-Branche

Mehr

Technische Hinweise Gas

Technische Hinweise Gas Technische Hinweise Gas Erdgas der Gruppe H mit einem ca. Gas-Kenndaten 1 Abrechnungsbrennwert H o kwh/m³ 11,6640 2 Heizwert H u kwh/m³ 10,5407 2 Wobbe-Index W o kwh/m³ 14,7140 2 und einem Ruhedruck des

Mehr

Technischer Katalog 3.0 >B< Press Gas Pressfittings

Technischer Katalog 3.0 >B< Press Gas Pressfittings Technischer Katalog 3.0 >B< Press Gas Pressfittings Verzeichnis aller technischen Kataloge 1.0 Allgemeine Installationshinweise 2.0 >B< Press Pressfittings aus Kupfer und Rotguss 2.1 >B< Press >B< Press

Mehr

Geopress-Übergangsstück von PE- auf Kupferrohr. Gebrauchsanleitung. für PE-Rohr auf Kupferrohr ab 12/2004. de_de

Geopress-Übergangsstück von PE- auf Kupferrohr. Gebrauchsanleitung. für PE-Rohr auf Kupferrohr ab 12/2004. de_de Geopress-Übergangsstück von PE- auf Kupferrohr Gebrauchsanleitung für PE-Rohr auf Kupferrohr Modell Baujahr: 9613.1 ab 12/2004 de_de Geopress-Übergangsstück von PE- auf Kupferrohr 2 von 23 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Versorgungssystem Mapress. Alfons Riedo Technischer Berater

Versorgungssystem Mapress. Alfons Riedo Technischer Berater Alfons Riedo Technischer Berater Geschichte 1962 Gunnar Larsson erfindet Pressverbindung 2 Geschichte 1968 Mannesmann erwirbt schwed. Patent 1969 Markteinführung Mapress C-Stahl 1984 Markteinführung Mapress

Mehr

Gas-Messanlage. zur eichfähigen Messung mit Umwertung in Normzustand

Gas-Messanlage. zur eichfähigen Messung mit Umwertung in Normzustand Gas-Messanlage zur eichfähigen Messung mit Umwertung in Normzustand Ihre Ansprechpartner Dieter Schulte Kaufm. Betreuung und Geschäftsleitung Markus Schulte Technische Beratung und Geschäftsleitung Bernd

Mehr

10 gute Gründe. für Geberit Mapress Kupfer

10 gute Gründe. für Geberit Mapress Kupfer 10 gute Gründe. für Geberit Mapress Kupfer Vielseitig einsetzbar. Für Heizungs- und Kühlwasserkreisläufe, Gas- und Druckluftleitungen sowie für Trinkwasserinstallationen wird Kupfer auf Grund seiner widerstandsfähigen

Mehr

LEISTUNGSERKLÄRUNG. No. 9174 012 DOP 2013-06-17 Declaration of Performance (DOP)

LEISTUNGSERKLÄRUNG. No. 9174 012 DOP 2013-06-17 Declaration of Performance (DOP) LEISTUNGSERKLÄRUNG No. 9174 012 DOP 2013-06-17 Declaration of Performance (DOP) 1. Eindeutiger Kenncode des Produkttyps: Einwandige Metall-Systemabgasanlage Typ EW-ALBI nach 2. Typen-, Chargen- oder Seriennummer

Mehr

Regler-Zähler-Verbindung

Regler-Zähler-Verbindung Regler-Zähler-Verbindung Inhaltsverzeichnis: Regler-Zähler-Verbindung 1 0 Einführung 2 1 Inhaltliche Schwerpunkte 2 2 Inhalte 2 2.1 Geltungsbereich 2 2.2 Gaszähler 3 2.2.1 Auswahl 3 2.2.2 Anwendung 3 2.2.3

Mehr

Systemlösungen für den vorbeugenden Brandschutz

Systemlösungen für den vorbeugenden Brandschutz Baulicher Brandschutz für Leitungsanlagen in der Gebäudetechnik Vielfalt in der Praxis: Kombinationen von Leitungen und Schottungssysteme Herstellerübergreifende Lösungen für Installationsschächte und

Mehr

Arbeiten an bestehenden Gasleitungsanlagen ( TRGI 2008 ) U. Abele ERD-EN

Arbeiten an bestehenden Gasleitungsanlagen ( TRGI 2008 ) U. Abele ERD-EN Arbeiten an bestehenden Gasleitungsanlagen ( TRGI 2008 ) 2017 U. Abele ERD-EN bnnetze GmbH Themenübersicht 1. Bestandschutz: Wann gilt er - wann nicht? 2. Welche Prüfungen sind durchzuführen? 3. Gasgeräteanschluss

Mehr

Dichtungen für Sanitär- und Heizungsinstallation

Dichtungen für Sanitär- und Heizungsinstallation Dichtungen für Sanitär- und Heizungsinstallation 08. 1-08.10 Dichtungen für Wasserversorgung 08.11-08.20 Dichtungen für Gasversorgung 08.21-08.21 Dichtungen für Wasserzähler 08.22-08.30 Dichtungen für

Mehr

Der Steckfitting für metallene Rohrmaterialien PUSH-FIT

Der Steckfitting für metallene Rohrmaterialien PUSH-FIT Der Steckfitting für metallene Rohrmaterialien PUSH-FIT Beste Verbindungen mit Conex Bänninger Doing more since 1909 Mit seinen starken Marken Conex und Bänninger steht IBP seit über hundert Jahren für

Mehr

Volumenstrom und Druckverlust im Gas-Netzanschlu. Netzanschluß (ND) bzw. Nennweitenermittlung udeanschluß)

Volumenstrom und Druckverlust im Gas-Netzanschlu. Netzanschluß (ND) bzw. Nennweitenermittlung udeanschluß) Volumenstrom und Druckverlust im Gas-Netzanschlu Netzanschluß (ND) bzw. Nennweitenermittlung (Haus- bzw. Gebäudeanschlu udeanschluß) DVGW-Arbeitsblatt GW 303-1 1 und G 600 (TRGI) 1 Angebotsanfrage für

Mehr

Merkblatt für Gasanlagen

Merkblatt für Gasanlagen Hinweise für Vertragsinstallateure bei Gasinstallation im Stand April 2013 Regelwerksverzeichnis DVGW-TRGI 2008, Ausgabe April 2008 Stand der allgemein anerkannten Regeln der Technik Auswahl der Gasströmungswächter

Mehr

Inhaltsverzeichnis: 0. Vorwort. 1. Anmeldeverfahren. 2. Hausanschluss. 3. Leitungsanlage Rohrleitungen, Armaturen und Bauteile

Inhaltsverzeichnis: 0. Vorwort. 1. Anmeldeverfahren. 2. Hausanschluss. 3. Leitungsanlage Rohrleitungen, Armaturen und Bauteile Inhaltsverzeichnis:. Vorwort. Anmeldeverfahren. Hausanschluss. Leitungsanlage.. Rohrleitungen, Armaturen und Bauteile.. Messeinrichtungen und Gasdruck-Regelgeräte. Prüfung und Inbetriebsetzung. Plomben

Mehr

Praxis der Gasinstallation

Praxis der Gasinstallation DVGW Stefan Gralapp Fritz Guther Franz-Josef Heinrichs Jürgen Klement Josef Sander Praxis der Gasinstallation Der Kommentar zur Technischen Regel für Gasinstallationen; DVGW-TRGI 2008 DVGW-Fachbuchreihe

Mehr

Z-Maße. Profipress mit SC-Contur. Rohrleitungssysteme / Rohrverbindungstechnik 02.1 /

Z-Maße. Profipress mit SC-Contur. Rohrleitungssysteme / Rohrverbindungstechnik 02.1 / A1 -Maße Rohrleitungssysteme / Rohrverbinungstechnik Profipress mit SC-Contur 02.1 / 2009 519887 www.viega.e A1 -Maße Pressverbinersystem Profipress mit SC-Contur Installationssystem für Trinkwasser- un

Mehr

Häusliche Gasinstallationen

Häusliche Gasinstallationen Häusliche Gasinstallationen nach DVGW-TRGI 2008 1 Häusliche Gasinstallationen nach DVGW-TRGI 2008 2008 Jörg Scheele, Witten JÖRG SCHEELE Fortbildung für das Gas- und Wasserfach 58452 Witten Telefon: 02302

Mehr

HINWEISE ZUR ERSTELLUNG VON GASANLAGEN IM NETZGEBIET DER ENERGIENETZ MITTE

HINWEISE ZUR ERSTELLUNG VON GASANLAGEN IM NETZGEBIET DER ENERGIENETZ MITTE HINWEISE ZUR ERSTELLUNG VON GASANLAGEN IM NETZGEBIET DER ENERGIENETZ MITTE 1 Erst ellung von Kundenanlagen im Net zgebiet der EnergieNet z Mit t e 1.1 Gasanlagen dürfen gemäß 13 der Niederdruckanschlussverordnung

Mehr

für die Trinkwasserinstallation

für die Trinkwasserinstallation Vortrag am 08.11.16 für die Alternativen zu Kupferrohr für die Trinkwasserinstallation 16- Kürzel 1 Ihr Referent 16-11 Kürzel Themenbereich oder Unterthema maximal 1 Zeile 9pt 2 1 Alternativen zu Kupferrohr

Mehr

Technische Hinweise Gas (THW Gas)

Technische Hinweise Gas (THW Gas) Technische Hinweise Gas (THW Gas) (Im Sinne 20 Technische Anschlussbedingungen der Niederdruckanschlussverordnung NDAV) Energieversorgung Inselsberg GmbH Albrechtstraße 14 99880 Waltershausen Tel.: 03622

Mehr

Tabellen Druckverluste Trinkwasser

Tabellen Druckverluste Trinkwasser Tabellen Druckverluste Trinkwasser 1 Rohrnetzberechnung Für die Berechnung von Trinkwasser- und Heizungsanlagen werden von REHAU unterschiedliche Serviceleistungen angeboten. Für eine ausführliche Beratung

Mehr

Megapress G. Gebrauchsanleitung. Baujahr: ab 03/2016 de_de

Megapress G. Gebrauchsanleitung. Baujahr: ab 03/2016 de_de Megapress G Gebrauchsanleitung Baujahr: ab 03/2016 de_de Megapress G 2 von 33 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Über diese Gebrauchsanleitung 4 1.1 Zielgruppen 4 1.2 Kennzeichnung von Hinweisen 4

Mehr

Gas-Innenleitungen aus Kunststoff stellen eine der hauptsächlichen technischen Neuerungen

Gas-Innenleitungen aus Kunststoff stellen eine der hauptsächlichen technischen Neuerungen Gasleitungen aus Kunststoff innerhalb von Gebäuden Abb. 1: Mehrschichtverbundrohr aus Kunststoff/Aluminium/ Kunststoff nur für die Anwendung Gas-Inneninstallation Gas-Innenleitungen aus Kunststoff stellen

Mehr

Von Kunststoffleitungen bis zur Dimensionierung umfassend modifiziert. Die neue TRGI 2008: S a n i t ä r t e c h n i k

Von Kunststoffleitungen bis zur Dimensionierung umfassend modifiziert. Die neue TRGI 2008: S a n i t ä r t e c h n i k Verordnungen zählen z. B. die neue Musterbauordnung (MBO) vom November 2002, die Muster-Feuerungsverordnung (M-FeuVO) vom Juni 2005 sowie die Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen

Mehr

Technische Anschlussbedingungen Erdgas

Technische Anschlussbedingungen Erdgas Technische Anschlussbedingungen Erdgas für Letztverbraucher (10.11.2009) der GELSENWASSER Energienetze GmbH Willy-Brandt-Allee 26 45891 Gelsenkirchen (nachstehend GWN genannt) Seite 1 von 18 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Technische Richtlinie Installationshilfe für Installateure Inneninstallation bei Flüssiggasversorgung

Technische Richtlinie Installationshilfe für Installateure Inneninstallation bei Flüssiggasversorgung Ein Unternehmen der EnBW Geltungsbereich Netze BW GmbH Dokumentennummer Version Klassifizierungsstufe Inkrafttreten 01/2006 Letzte Aktualisierung Fachlich zuständige Stelle NETZ TASR Beschlossen durch

Mehr

Antrag zur Inbetriebsetzung einer Gasanlage und Versorgung mit Erdgas gem. NDAV / GasGVV

Antrag zur Inbetriebsetzung einer Gasanlage und Versorgung mit Erdgas gem. NDAV / GasGVV Geb.- Geb.- des Anschlussnehmers / Bevollmächtigten / des Anschlussnutzers / Bevollmächtigten / Neuanlage Wiederinbetriebnahme Anschlusswert-Minderung Austausch Gasgerät Sonstige Änderung MKN Main-Kinzig

Mehr

Technische Informationen für Sudo Press Pressfittingsysteme

Technische Informationen für Sudo Press Pressfittingsysteme Technische Informationen für Sudo Press Pressfittingsysteme Technische Informationen Press Control Montageanleitung Rohrdurchmesser und Wanddicken Montageabstände und Platzbedarf Druckluftanwendung Inhaltsverzeichnis

Mehr

9. Viptool-Planungssoftware*

9. Viptool-Planungssoftware* 9. Viptool-* 9.1 Viptool Engineering Seite 137 9.2 Konstruieren und berechnen mit Viptool Piping Seite 137 9.2.1 Der 2D-/3D-Zeichenassistent Seite 137 9.2.2 Rohrnetzberechnung Seite 138 Trinkwasserrohrnetze

Mehr

Dichtungswerkstoffe für die. Sanitär-, Heizungsund Versorgungstechnik

Dichtungswerkstoffe für die. Sanitär-, Heizungsund Versorgungstechnik Dichtungswerkstoffe für die Sanitär-, Heizungsund Versorgungstechnik Reibungsarme Montage mit ParCoat KTW O-Ringe mit ParCoat -Beschichtungen können mit automatischen Geräten reibungsarm und mit geringem

Mehr

Materialprüfungsamt Nordrhein - Westfalen

Materialprüfungsamt Nordrhein - Westfalen Produktinformation Anforderungen an Metall-Abgasanlagen Teil 1 Bauteile für Systemabgasanlagen DIN EN 1856-1:2009-09 Herstelleridentifikation: Produktbezeichnung: (Handelsname) Firma Joseph Raab GmbH &

Mehr

Kurzanleitung Hauptprogramm Sc.gas 08/13

Kurzanleitung Hauptprogramm Sc.gas 08/13 Kurzanleitung Hauptprogramm Sc.gas 08/13 Programmstart Ordner Sc. vom USB-Stick auf den Desktop ziehen. Gewünschtes Programm mit Doppelklick starten. Unter Datei auf Neu die Anzahl der Geräte eintragen

Mehr

Technische Hinweise Gas (THW Gas)

Technische Hinweise Gas (THW Gas) Technische Hinweise Gas (THW Gas) Gemeinsamer Installateurausschuss NBB Netzgesellschaft Berlin- Brandenburg mbh & Co. KG (RC Süd und Forst) und Stadtwerke Seite 1 von 10 Vorwort Der gegenwärtige Stand

Mehr

Von Mannesmann. zu Mapress. Rohrnetzberechnung. Druckverlusttabellen. mapress EDELSTAHL. mapress C-STAHL. mapress KUPFER. mapress. pressfitting system

Von Mannesmann. zu Mapress. Rohrnetzberechnung. Druckverlusttabellen. mapress EDELSTAHL. mapress C-STAHL. mapress KUPFER. mapress. pressfitting system Von Mannesann zu Mapress ohrnetzberechnung Druckerlusttabellen apress EDELSTAHL apress C-STAHL apress KUPFE apress pressfitting syste Inhaltserzeichnis 1.0 Allgeeines 1.1 Einleitung... Seite 1 1.2 Urechnung

Mehr

BOAGAZ INSTALLATIONS HANDBUCH

BOAGAZ INSTALLATIONS HANDBUCH BOAGAZ INSTALLATIONS HANDBUCH Die Systemlösung für Gasinneninstallationen bis 500 mbar. DEUTSCHLAND Zertifiziert nach: EN 15266 G 5616 Revision 12 / 2018-01 INHALTSVERZEICHNIS 1 Geltungsbereich des BOAGAZ

Mehr

Z-Maß-Katalog. Rotguss-Gewindefittings. Rohrleitungssysteme / Rohrverbindungstechnik 02.8 /

Z-Maß-Katalog. Rotguss-Gewindefittings. Rohrleitungssysteme / Rohrverbindungstechnik 02.8 / R2 Z-Maß-Katalog Rohrleitungssysteme / Rohrverbindungstechnik -Gewindefittings 02.8 / 2013 519893 www.viega.de R2 Z-Maße Gewindefittings aus Gewinde nach DIN EN 10226 (alt DIN 2999), Teil 1, zugelassen

Mehr

Geopress-Übergangsstück von PE- auf Kupferrohr. Gebrauchsanleitung. für PE-Rohr auf Kupferrohr ab 12/2004. de_de

Geopress-Übergangsstück von PE- auf Kupferrohr. Gebrauchsanleitung. für PE-Rohr auf Kupferrohr ab 12/2004. de_de Geopress-Übergangsstück von PE- auf Kupferrohr Gebrauchsanleitung für PE-Rohr auf Kupferrohr Modell Baujahr: 9613.1 ab 12/2004 de_de Geopress-Übergangsstück von PE- auf Kupferrohr 2 von 22 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Dipl.-Ing. (FH) Harald Hentze

Dipl.-Ing. (FH) Harald Hentze Energiegemeinschaft Halle / Saale 29.09.2008 Dipl.-Ing. (FH) Harald Hentze Tel.: 0151 18 46 92 37 Fax: 0341 / 8 60 66 55 Folie I / 1 DVGW-TRGI 2008 Arbeitsblatt G 600 Technische Regel für Gasinstallationen

Mehr

Technische Anschlussbedingungen für den Anschluss an das Niederdruckgasnetz NGN NETZGESELLSCHAFT NIEDERRHEIN MBH

Technische Anschlussbedingungen für den Anschluss an das Niederdruckgasnetz NGN NETZGESELLSCHAFT NIEDERRHEIN MBH Technische Anschlussbedingungen für den Anschluss an das Niederdruckgasnetz NGN NETZGESELLSCHAFT NIEDERRHEIN MBH Stand: 01.09.2016 NGN NETZGESELLSCHAFT NIEDERRHEIN MBH Technische Anschlussbedingungen für

Mehr

2 Brand- und Explosionssicherheit werden durch 2 Maßnahmen erreicht : A) HTB - Qualität der Leitungsanlage und der Bauteile (T=650 C, t=30 Min)

2 Brand- und Explosionssicherheit werden durch 2 Maßnahmen erreicht : A) HTB - Qualität der Leitungsanlage und der Bauteile (T=650 C, t=30 Min) 1 Wie lautet das "Grundgesetz des Brandschutzes bei Gasanlagen? Im Brandfall darf Gas erst dann (in gefahrdrohender Menge) austreten, wenn: A) das Gas soll sicher entzündet wird ---> T > 650 C (kontrollierter

Mehr

Fernwärmeversorgung Anschlussvorschriften 2013

Fernwärmeversorgung Anschlussvorschriften 2013 VfA Verein für Abfallentsorgung Langäulistrasse 24, 9470 Buchs Tel. 081 750 64 00 Fax 081 750 64 05 / e-mail: info@vfa-buchs.ch www.vfa-buchs.ch 15.04.2013 Fernwärmeversorgung Anschlussvorschriften 2013

Mehr

Z-Maße. Profipress mit SC- Contur. Rohrleitungssysteme / Rohrverbindungstechnik 08.3 /

Z-Maße. Profipress mit SC- Contur. Rohrleitungssysteme / Rohrverbindungstechnik 08.3 / A1 -Maße Rohrleitungssysteme / Rohrverbinungstechnik Profipress mit SC- Contur 08.3 / 2011 519887 www.viega.e A1 -Maße Pressverbinersystem Profipress mit SC-Contur rohrverbinungssystem mit Pressverbinungstechnik

Mehr