Vermögensübersicht. Einnahmen- Ausgaben-Rechnung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vermögensübersicht. Einnahmen- Ausgaben-Rechnung"

Transkript

1 Vermögensübersicht und Einnahmen- Ausgaben-Rechnung für Mustermandant Zugspitzstr München überreicht durch rottler consulting Andreas Rottler

2 Vermögensbilanz zum Privatvermögen Immobilien Versicherungen Geld & Wertpapiere Beteiligungen Unternehmen Vermögenswerte nach Klassen 6% 10% 33% 8% 18% 25%... saldiert mit Verbindlichkeiten 10% 8% 11% 38% 26% 7% Aktiva Passiva (Werte in EUR) A. Privatvermögen A. Privatkredite Immobilie (privat) EFH München (eigengen.) ETW München (eigengen.) Kunst, Antiquitäten B. Immobilienkredite Gemälde ETW Berlin B. Immobilien C. Versicherungskredite Immobilie (vermietet) ETW Berlin D. Wertpapierkredite C. Versicherungen E. Beteiligungskredite Kapitalversicherungen Allianz F. Unternehmenskredite AXA Colonia Steuerrückstellung Rentenversicherungen Praxisverkauf Victoria Riester G. Sonstige Kredite D. Geld & Wertpapiere Verbindlichkeiten Sparbuch, Bausparverträge Bausparer Gemischtes Depot Investmentfonds Gold, Edelmetalle Goldmünzen E. Beteiligungen Schiffsbeteiligungen XY-Schiff ZS in 2000 Spezialfonds (automat. generiert) F. Unternehmen Praxis Arztpraxis Wert 100' davon 60' steuerpf G. Sonstiges Nettovermögen Vermögenswerte Bruttovermögen Weitere Informationen: Verschuldungsgrad 30% (= Verbindlichkeiten / Vermögenswerte)

3 Einnahmen-Ausgaben-Rechnung 2008 Einnahmen nach Klassen... saldiert mit Ausgaben Immobilien Versicherungen Beteiligungen 91% 6% 0% 3% 0% 5% Persönliche Einnahmen 95% Einnahmen Ausgaben (Werte in EUR) A. Privatvermögen A. Privatvermögen Privatkredite B. Immobilien EFH München (eigengen.) Immobilie (vermietet) Immobilie (privat) ETW Berlin ETW München (eigengen.) C. Versicherungen B. Immobilien Rentenversicherungen Immobilienkredite Riester ETW Berlin D. Geld & Wertpapiere C. Versicherungen Kapitalversicherungen E. Beteiligungen AXA Colonia Schiffsbeteiligungen Rentenversicherungen XY-Schiff Riester ZS in Spezialfonds D. Geld & Wertpapiere (automat. generiert) Sparbuch, Bausparverträge Bausparer F. Unternehmen E. Beteiligungen G. Sonstiges F. Unternehmen H. Persönliche Einnahmen Erwerbseinnahmen / -ausgaben G. Sonstiges Gehalt Praxisgewinn H. Persönliche Ausgaben Kinder Privateinnahmen / -ausgaben Kindergeld Lebenshaltung Renten- / Arbeitslosenversicherung Gesamteinnahmen Rentenversicherung M Arbeitslosenversich. M Rentenversicherung P Kranken- / Pflegeversicherung Krankenzusatzversicherung 600 Krankenversicherung M Pflegeversicherung M 367 Krankenversicherung P Pflegeversicherung P Sach- / Risikoversicherungen Risiko-LV 300 Hausratversicherung Gesamtausgaben Steuerzahlung Überschuß Summe Weitere Informationen: Steuerpflichtiges Einkommen Durchschnittsteuersatz 32% - Grenzsteuersatz 44%

4 Anlagen

5 Übersicht zu Immobilien Bezeichnung ESt-Anteil Beginn Kaufpreis Miete brutto Dynamik Wohn- Regel-AfA Bemerkung der Einnahmen Ende Verkehrswert... netto mtl.* ab fläche Wert / Art 1 ETW München (eigengen.) ,00 % Wfl ETW Berlin 100 % ,00 % Wfl Deg 7 Kaufpreis Verkehrswert Miete netto in 2008 Gesamt * "Miete netto" ist hier der Reinertrag der Immobilie nach sämtlichen Nebenkosten.

6 Übersicht zu Krediten Bezeichnung Art * Beginn Kredit zu Beginn Zins nom. Auszahlung Annuität derzeit Tilgung p.a. Bemerkung ESt-Anteil Ende Zinsbind. Stand Okt 08 nach Zinsbind. Zahlweise nach Zinsbind. ab / zum 1 EFH München (eigengen.) Annuität ,70 % 90 % Zinsbindung beachten! ,00 % ETW Berlin Tilgung ,50 % 100 % Kredit zu Beginn Stand Okt 08 Zins+Tilgung in 2008 Gesamt * Kreditart: "Annuität" - Konstante Zins- und Tilgungszahlung ggfls. mit jährlichen Sondertilgungen, "Tilgung" - Zinszahlung plus konstante Tilgungsrate p.a. (auch endfällige Kredite)

7 Übersicht zu Versicherungen Bezeichnung Art Beginn Beitragsende Beitrag p.a. Leist. inkl.üsb * Leistung bei Tod Beitragsdepot Bemerkung ESt-Anteil ** Ende Zahlweise Rkw. Okt 08 ggfls. Rentendyn. Einzahlung am 1 Allianz Kap AXA Colonia Kap Victoria Ren % ,0 % Riester Riester % Rückk.-Wert Leistung inkl.üsb Beitragszahlung Okt 08 Kapital-LV Rentenvers. bei Tod in 2008 Gesamt * Bei Kapital-Lebensversicherungen die Ablaufleistung und bei Rentenversicherung die Gesamtrente zu Rentenbeginn. ** Ertragsanteil bei Rentenversicherungen.

8 Übersicht zu Kapitalvermögen Bezeichnung Wert Ertrag p.a. Beginn ** Einzahlung p.a. von Auszahlung p.a. von Bemerkung ESt-Anteil * Ende Dynamik bis Dynamik bis 1 Bausparer ,00 % % Investmentfonds ,00 % % 3 Gemälde Goldmünzen Wert Einzahlung p.a. Auszahlung p.a. Okt 08 in 2008 in 2008 Gesamt * Anteil des Ertrags, der zum steuerpflichtigen Einkommen hinzugerechnet wird. ** Das Beginn-Datum markiert den Vertragsbeginn. "Leer" bedeutet, daß der Vertrag bereits länger besteht.

9 Übersicht zu Sonderanlagen Bezeichnung Art Bemerkung Zhl-Datum* 1 XY-Schiff Wert ZS in 2000 Einnahme Ausgabe Steuerl. Erg Spezialfonds Wert (automat. generiert) Einnahme Ausgabe Steuerl. Erg Arztpraxis Wert Wert 100' davon 60' steuerpf. Einnahme Ausgabe Steuerl. Erg. F Steuerrückstellung Wert Praxisverkauf Einnahme Ausgabe Steuerl. Erg. Wert Einnahme Ausgabe Okt 08 in 2008 in 2008 Gesamt * Das Zahlungsdatum legt den Monat des Zahlungsflusses für die Planungsrechnung fest. Bei einem "P" in der Zeile "Steuerl. Erg." unterliegt das steuerliche Ergebnis dem Progressionsvorbehalt und bei "F" der Fünftelregelung.

Vermögensübersicht. Einnahmen- Ausgaben-Rechnung

Vermögensübersicht. Einnahmen- Ausgaben-Rechnung Vermögensübersicht und Einnahmen- Ausgaben-Rechnung zum 01.02.2013 für Hans Tüchtig und Hanna Tüchtig Zugspitzstr. 12 81541 München überreicht durch Steuerberater-Sozietät Burkhard Schmid & Peter Kretz

Mehr

Vermögensübersicht. Einnahmen- Ausgaben-Rechnung

Vermögensübersicht. Einnahmen- Ausgaben-Rechnung Vermögensübersicht und Einnahmen- Ausgaben-Rechnung zum 01.11.2013 für Hans Tüchtig und Hanna Tüchtig Zugspitzstr. 12 81541 München überreicht durch Ingo Aldag Finanzdienstleistungen Im Bantel 35 89174

Mehr

Vermögensbilanz zum 01.12.2014

Vermögensbilanz zum 01.12.2014 Vermögensbilanz zum 01.12.2014 Vermögenswerte nach Klassen... saldiert mit Verbindlichkeiten Privatvermögen Immobilien Versicherungen Geld & Wertpapiere Beteiligungen 19% 14% 4% 21% 42% 17% 23% 5% 13%

Mehr

Gründe für eine ganzheitliche Finanz- und Ruhestandsplanung

Gründe für eine ganzheitliche Finanz- und Ruhestandsplanung Gründe für eine ganzheitliche Finanz- und Ruhestandsplanung Liquiditätsentwicklung von 212-239 22. 1.1. 2. 1.. 18. 9. 16. 8. 14. 7. 12. 6. 1. 5. 8. 4. 6. 3. 4. 2. 2. 1. -2. 212. 214. 216. 218. 22. 222.

Mehr

Vermögensübersicht. und. Einnahmen- Ausgaben-Rechnung. zum 01.05.2008. für. Mustermandant Zugspitzstr. 12 81541 München.

Vermögensübersicht. und. Einnahmen- Ausgaben-Rechnung. zum 01.05.2008. für. Mustermandant Zugspitzstr. 12 81541 München. Vermögensübersicht und Einnahmen- Ausgaben-Rechnung zum 01.05.2008 für Mustermandant Zugspitzstr. 12 81541 München überreicht durch Kompass Planung Andreas Braun Tel 040 75 11 68 74 www.kompass-planung.de

Mehr

Private Finanzplanung

Private Finanzplanung Private Finanzplanung für Hans Tüchtig und Hanna Tüchtig Zugspitzstr. 12 81541 München überreicht durch Borstar Finanzplanung Gorazd Borstar Merscheider Str. 87 42699 Solingen Vermögensbilanz zum 01.04.2012

Mehr

Persönlicher Finanzstatus

Persönlicher Finanzstatus Persönlicher Finanzstatus für Hans Tüchtig und Hanna Tüchtig Zugspitzstr. 12 81541 München überreicht durch Vermögensbilanz zum 01.01.2014 Vermögenswerte nach Klassen... saldiert mit Verbindlichkeiten

Mehr

Vermögensstrukturanalyse

Vermögensstrukturanalyse Vermögensstrukturanalyse für Hans Tüchtig und Hanna Tüchtig 81541 München überreicht durch Borstar Finanzplanung Gorazd Borstar Merscheider Str. 87 42699 Solingen Vermögensbilanz zum 01.05.2012 Gorazd

Mehr

Casino Royale. sind Ihre Finanzen heute noch planbar? 5. Unternehmer-Informationsveranstaltung 19. April 2012

Casino Royale. sind Ihre Finanzen heute noch planbar? 5. Unternehmer-Informationsveranstaltung 19. April 2012 Casino Royale sind Ihre Finanzen heute noch planbar? 5 Unternehmer-Informationsveranstaltung 19 April 2012 Das Team der Finanzplaner in Bensheim Irene Stöhr Daniel Wenzel Marek Schamarek Tobias Meckel

Mehr

Private Finanzplanung

Private Finanzplanung Private Finanzplanung für Dr. Peter Besonnen überreicht durch TVD Brinkmann, Gudd & Tindler GmbH Am Bollmann 14, 28816 Stuhr Hegelstr. 12, 30625 Hannover Vermögensplanung "Datenbasis" Allgemeine Daten

Mehr

Finanzplanung Datenerfassungsbogen

Finanzplanung Datenerfassungsbogen Finanzplanung Datenerfassungsbogen für Hans und Hanna Tüchtig Zugspitzstr. 12 81541 München überreicht durch: ABC-Finanzplanung GmbH Fritz Fleißig Alpenplatz 3 81541 München Copyright XPS-Finanzsoftware

Mehr

Finanz- und Vermögensplan

Finanz- und Vermögensplan Strategische Finanzplanung mit System und Erfolg! Finanz- und Vermögensplan für Herrn Peter und Frau Sabine Mustermann 88888 Musterhausen, Musterstraße 12 Unabhängige Honorarberatung ist echter Verbraucherschutz!

Mehr

Finanzplanung. f ü r. Familie Mustermann. Stand : 25.10.2011. Ihr Berater. Herr Bernd Berater. ANALYTICA Finanzplanung -PROFESSIONELL-

Finanzplanung. f ü r. Familie Mustermann. Stand : 25.10.2011. Ihr Berater. Herr Bernd Berater. ANALYTICA Finanzplanung -PROFESSIONELL- Finanzplanung f ü r Familie Mustermann Stand : 25.10.2011 Ihr Berater Herr Bernd Berater Aktueller Liquiditätsstatus - Einnahmen Seite 8 Einkommen: jährlich Gehalt 54.000 Selbstständige Arbeit 0 Einkommen

Mehr

ausgeübter Beruf / Berufsgruppe beschäftigt bei / Branche seit / / Ehepartner Name Vorname Geburtsdatum vertraglich / Gütertrennung

ausgeübter Beruf / Berufsgruppe beschäftigt bei / Branche seit / / Ehepartner Name Vorname Geburtsdatum vertraglich / Gütertrennung Vermögens- und Schuldenaufstellung (in ) Das Bankgeheimnis erstreckt sich auf alle Angaben und Unterlagen. Die Sparkasse sichert ausdrücklich zu, diese streng vertraulich zu behandeln. Bitte beantworten

Mehr

Selbstauskunft zur Vorlage bei der Sparkasse Südliche Weinstraße

Selbstauskunft zur Vorlage bei der Sparkasse Südliche Weinstraße Selbstauskunft zur Vorlage bei der Sparkasse Südliche Weinstraße Persönliche Angaben: Name, Anschrift, Geburtsdatum Geburtsname Geburtsort Staatsangehörigkeit Telefon email-adresse Beschäftigt bei (Arbeitgeber

Mehr

Selbstauskunft zur Vorlage bei der Sparkasse Südliche Weinstraße

Selbstauskunft zur Vorlage bei der Sparkasse Südliche Weinstraße Selbstauskunft zur Vorlage bei der Sparkasse Südliche Weinstraße Persönliche Angaben: Name, Anschrift, Geburtsdatum Geburtsname Geburtsort Staatsangehörigkeit Telefon email-adresse Beschäftigt bei (Arbeitgeber

Mehr

beschäftigt bei lebenden Kinder Über welche Sparkasse/Bank wird der laufende Zahlungsverkehr

beschäftigt bei lebenden Kinder Über welche Sparkasse/Bank wird der laufende Zahlungsverkehr rank Fleckeisen 1 Datenblatt0341/986-2416 A. Angen zur Person Vor- und Zuname, ggf. Geburtsname Geburtsdatum Geburtsort Staatsangehörigkeit Anschrift (ständiger Wohnsitz) Telefon (privat/dienstlich) Beruf

Mehr

Ihr Finanzierungsmodell

Ihr Finanzierungsmodell Ihr Finanzierungsmodell Individueller Finanzierungsplan für Ihr persönlicher Kundenberater Peter Musterkunde Lehrerstrasse 77 12345 Saalzimm Projekt: Kauf Mietshaus Erstellt am 17. September 2015 Objekt

Mehr

Name Geburtsname Vorname Geburtstag. Telefonnummer Email Staatsangehörigkeit

Name Geburtsname Vorname Geburtstag. Telefonnummer Email Staatsangehörigkeit Selbstauskunft Vermögens- und Schuldenaufstellung in Das Bankgeheimnis erstreckt sich auf alle Angaben und Unterlagen. Die VR Bank Starnberg-Herrsching- Landsberg eg sichert zu, diese streng vertraulich

Mehr

Bericht. über die privaten Vermögensverhältnisse. zum 31.12.2013. von Ferdinand Status und Frederike Status. Rentenweg 13, Sorgenfrei.

Bericht. über die privaten Vermögensverhältnisse. zum 31.12.2013. von Ferdinand Status und Frederike Status. Rentenweg 13, Sorgenfrei. Bericht über die privaten Vermögensverhältnisse zum 31.12.213 von Ferdinand Status und Frederike Status Rentenweg 13, Sorgenfrei erstellt durch Maisenbacher, Hort & Partner Steuerberater. Rechtsanwälte

Mehr

Selbstauskunft Geschäftskunden - Sparkasse Leipzig -

Selbstauskunft Geschäftskunden - Sparkasse Leipzig - Selbstauskunft Geschäftskunden - Sparkasse Leipzig - Kundenberater: OE: Telefon: A. Angaben zur Person Vor- und Zuname, ggf. Geburtsname Geburtsdatum Geburtsort Staatsangehörigkeit Anschrift (ständiger

Mehr

ImmobilienBörse 2015. Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar

ImmobilienBörse 2015. Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar Jürgen Kowol ImmobilienCenter Nord - Ost Neckarsulm - Weinsberg - Bad Friedrichshall Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar Zielsetzung: Ihre

Mehr

S e l b s t a u s k u n f t 1)

S e l b s t a u s k u n f t 1) S e l b s t a u s k u n f t über Einkommens- und Vermögensverhältnisse sowie Verbindlichkeiten Seite 1 Hiermit erteile (n) ich/wir der Volksbank-Raiffeisenbank Glauchau eg, Quergasse 1, 08371 Glauchau

Mehr

Sparkasse KölnBonn. Selbstauskunft. 1. Persönliche Daten. Name, Vorname. Anschrift. Geburtsdatum. Geburtsort. Telefon privat.

Sparkasse KölnBonn. Selbstauskunft. 1. Persönliche Daten. Name, Vorname. Anschrift. Geburtsdatum. Geburtsort. Telefon privat. s Selbstauskunft Sparkasse KölnBonn Konto-Nr./IBAN 1. Persönliche Daten Name, Vorname Kreditnehmer Ehegatte/Lebenspartner Anschrift Geburtsdatum Geburtsort Telefon privat Telefon mobil Telefon geschäftlich

Mehr

Vermögensaufstellung

Vermögensaufstellung Vermögensaufstellung Bitte entsprechende Nachweise für die einzelnen Positionen beifügen (z.b. Kontoauszüge oder Saldomitteilungen). Falls bestimmte Vermögen oder Verbindlichkeiten nicht vorhanden sind,

Mehr

Vertrauliche Selbstauskunft

Vertrauliche Selbstauskunft Kreissparkasse Verden Vertrauliche Selbstauskunft 1. Persönliche Angaben Angaben Name, Vorname (Geburtsname) Person zu 1 Person zu 2 Kreditnehmer/Antragsteller/Bürge Mitkreditnehmer/-Verpflichteter; Ehegatte

Mehr

Für alle, die Immobilien im Kopf haben.

Für alle, die Immobilien im Kopf haben. Für alle, die Immobilien im Kopf haben. Zur Beratung bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit. 1. Kundenbezogene Unterlagen Einkommen letzte drei Gehaltsabrechnungen Mieteingänge sonstige Einkommen Kopie

Mehr

Tätigkeit. Staat. Familienstand. Kinder

Tätigkeit. Staat. Familienstand. Kinder 1. Antragsteller 2. Antragsteller Titel und Name: Titel und Name: Vorname: Vorname: Geburtsort: Geburtsort: Wohnort / Anschrift: Strasse, Hs.-Nr.: Wohnort / Anschrift: Strasse, Hs.-Nr.: PLZ: PLZ: Ort:

Mehr

Town & Country Stiftung Gemeinnützige Stiftung

Town & Country Stiftung Gemeinnützige Stiftung Selbstauskunft 1 Angaben zur Person 1.1 Antragsteller Name / Vorname Geburtsname Geburtsdatum Geburtsort Staatsangehörigkeit Straße / Nummer Postleitzahl / Ort Telefon Telefax e-mail Familienstand verheiratet

Mehr

Datenerfassungsbogen. für den. Altersvorsorge Planer

Datenerfassungsbogen. für den. Altersvorsorge Planer Datenerfassungsbogen für den Altersvorsorge Planer Einfach ausfüllen und uns postalisch oder per Fax zusenden. Für den Interessenten: Herr/ Frau... Datum... Persönliche Daten...Seite 2 Einkommen...Seite

Mehr

für Muster Mustermann und Andrea Mustermann

für Muster Mustermann und Andrea Mustermann für Muster Mustermann und Andrea Mustermann Marco Schmidt Tel: 02202/7009-270 Individualkundenbetreuer Fax: 02202/7009-299 Altenberger-Dom-Straße 10 E-Mail: marco.schmidt@rb-k-o.de 51519 Odenthal Homepage:

Mehr

DATEV Private Vermögensanalyse Musterauswertungen

DATEV Private Vermögensanalyse Musterauswertungen DATEV Private Vermögensanalyse Musterauswertungen Vermögensanalyse zum 31.12.2008 Dr. Thomas Mustermann Heidi Mustermann Straße Exempelstr. 3 Postleitzahl/Ort 12345 Musterstadt Staat Deutschland Telefon

Mehr

Selbstauskunft über die wirtschaftlichen Verhältnisse

Selbstauskunft über die wirtschaftlichen Verhältnisse Selbstauskunft über die wirtschaftlichen Verhältnisse 1. Angaben zur Person 1.1 Kreditnehmer/Antragsteller Name, Vorname (ggf. auch Geburtsname) Geburtsdatum Straße, PLZ, Wohnort Telefon Familienstand

Mehr

Versicherungsüberblick

Versicherungsüberblick Versicherungsüberblick I. Versicherungsüberblick Tarifbeschreibung: PLUS.invest private (Tarif 62) Fondsgebundene Rentenversicherung mit Absicherung bei Tod durch Beitragsrückgewähr/ und einer flexiblen

Mehr

XPS-Finanzsoftware GmbH. X P S - V e r m ö g e n s p l a n u n g. E r f a s s u n g s b o g e n / C h e c k l i s t e

XPS-Finanzsoftware GmbH. X P S - V e r m ö g e n s p l a n u n g. E r f a s s u n g s b o g e n / C h e c k l i s t e XPS-Finanzsoftware GmbH X P S - V e r m ö g e n s p l a n u n g E r f a s s u n g s b o g e n / C h e c k l i s t e Inhaltsverzeichnis Seite Hilfreiche Unterlagen 3 Persönliche Daten 4 Persönliche Ziele

Mehr

Berechnung einer Immobilieninvestition

Berechnung einer Immobilieninvestition Berechnungsbeispiel für: Berechnung einer Immobilieninvestition berechnet am: 17.08.2011 Familie Muster Kapitalanleger IFF Wohnungsdaten / Steuerliche Daten Küstriner Strasse 7-8 - WE 16 - vermietet Notarieller

Mehr

Karl-Kellner-Ring 23 35576 Wetzlar www.stb-schneider-kissel.de. Sinnvoll investieren und Steuern sparen

Karl-Kellner-Ring 23 35576 Wetzlar www.stb-schneider-kissel.de. Sinnvoll investieren und Steuern sparen Karl-Kellner-Ring 23 35576 Wetzlar www.stb-schneider-kissel.de Sinnvoll investieren und Steuern sparen Referentenvorstellung Ortwin Schneider Steuerberater Fachberater für Unternehmensnachfolge (DStV e.v.)

Mehr

Beschäftigungsverhältnis Geschäftsführer Angestellte/r Geschäftsführer Angestellte/r Beamte/r Arbeiter/in Beamte/r Arbeiter/in

Beschäftigungsverhältnis Geschäftsführer Angestellte/r Geschäftsführer Angestellte/r Beamte/r Arbeiter/in Beamte/r Arbeiter/in Persönliche Angaben Name Vorname Geburtsname Straße/Nr. PLZ/Ort Geb.Datum Antragsteller Staatsangehörigkeit deutsch deutsch ausgeübter Beruf beschäftigt bei dort tätig/selbständig seit Mitantragsteller/Ehegatte

Mehr

Vermögensstatus / Selbstauskunft

Vermögensstatus / Selbstauskunft Vermögensstatus / Selbstauskunft Angaben zur Person Name (gegebenenfalls auch Geburtsname), Anschrift Geburtsdatum Telefon Familienstand Zahl der unterhaltsberechtigten Personen Güterstand Staatsangehörigkeit

Mehr

Finanzierungsvergleich für Ihre Eigentumswohnung

Finanzierungsvergleich für Ihre Eigentumswohnung Steuerberatung Wirtschaftsprüfung* Rechtsberatung Unternehmensberatung Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre Eigentumswohnung zum 01. Januar 2013 Viktor Finanzierungsvergleich und Viktoria Finanzierungsvergleich

Mehr

Beratungsbogen Anschlussfinanzierung

Beratungsbogen Anschlussfinanzierung Beratungsbogen Anschlussfinanzierung Name: Straße: Ort: Telefonnummer: E-Mail: Termin: Beratungsstelle: Allgemeine Hinweise zur Anschlussfinanzierungsberatung Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen

Mehr

Bericht über die Private Vermögens- und Finanzsituation für Herrn Max Finanzplanung

Bericht über die Private Vermögens- und Finanzsituation für Herrn Max Finanzplanung Steuerberatung Wirtschaftprüfung * Unternehmensberatung Rechtsberatung Bericht über die Private Vermögens- und Finanzsituation für Herrn Max Finanzplanung Gehrke econ Steuerberatungsgesellschaft mbh Imkerstraße

Mehr

Wichtige Bestellung. Fax: 0 86 71 / 96 41-15. Finanz-Analyse. Artikel: Preis/Stck. Anzahl: Preis ges. monad GmbH Martin-Moser-Str.

Wichtige Bestellung. Fax: 0 86 71 / 96 41-15. Finanz-Analyse. Artikel: Preis/Stck. Anzahl: Preis ges. monad GmbH Martin-Moser-Str. Wichtige Bestellung Absender: monad GmbH Martin-Moser-Str. 7 D-8450 Altötting Fax: 0 86 71 / 96 41-15 Finanz-Analyse 1-seitig Artikel: Preis/Stck. Anzahl: Preis ges. Finanz-Analyse mit monad Logo mit eigenem

Mehr

Vermögensstatus zum 1. Januar 2008 für Herrn Max Finanzplanung

Vermögensstatus zum 1. Januar 2008 für Herrn Max Finanzplanung Steuerberatung Wirtschaftprüfung * Unternehmensberatung Rechtsberatung Vermögensstatus zum 1. Januar 2008 für Herrn Max Finanzplanung Gehrke econ Steuerberatungsgesellschaft mbh Imkerstraße 5 30916 Isernhagen

Mehr

SELBSTAUSKUNFT. Objekt : Stamm-Nummer : 1. Angaben zu den persönlichen Verhältnissen: Persönliche Angaben Antragsteller

SELBSTAUSKUNFT. Objekt : Stamm-Nummer : 1. Angaben zu den persönlichen Verhältnissen: Persönliche Angaben Antragsteller SELBSTAUSKUNFT Objekt : Stamm-Nummer : 1. Angaben zu den persönlichen Verhältnissen: Persönliche Angaben Antragsteller Name: Geburtsname: Vorname: Geburtsdatum: Geburtsort: Wohnort: Straße: Staatsangeh.:

Mehr

Seite 1. Feste oder schwankende Kreditrate. Eigenkapitalquote. MBVO Baufinanzierung Die richtige Tilgungsrate

Seite 1. Feste oder schwankende Kreditrate. Eigenkapitalquote. MBVO Baufinanzierung Die richtige Tilgungsrate Parameter Feste oder schwankende Kreditrate Abbildung 1: Entwicklung der Kreditrate bei Krediten mit festem Zinssatz und fester Annuität gegenüber Krediten mit regelmäßiger Anpassung des Zinssatzes Parameter

Mehr

Weitere Verbindlichkeiten

Weitere Verbindlichkeiten Vermögensübersicht Kunde (Name, Vorname) per Vermögen Verbindlichkeiten in Tausend (T ) ohne Kommastellen in Tausend (T ) ohne Kommastellen aktueller Stand aktueller Stand Immobilien eigen Immobilienverbindlichkeiten

Mehr

Vermögens- und Verbindlichkeitenaufstellung per...

Vermögens- und Verbindlichkeitenaufstellung per... Vermögens- und Verbindlichkeitenaufstellung per... Angaben zur Person Angaben zum Ehegatten bzw. Mitverpflichtetem Name, Vorname:...... Geburtsdatum:...... Familienstand:...... Anzahl unterhaltspfl. Kinder......

Mehr

Vorname: Geburtsdatum: Geburtsort: Staatsangehörigkeit: Straße/ Nr.: PLZ/ Ort: Telefon geschäftlich: Telefon privat: Telefon Mobil: E-Mail:

Vorname: Geburtsdatum: Geburtsort: Staatsangehörigkeit: Straße/ Nr.: PLZ/ Ort: Telefon geschäftlich: Telefon privat: Telefon Mobil: E-Mail: » ERFASSUNGSBOGEN FINANZANALYSE Erfassungsdatum:...» PERSÖNLICHE ANGABEN Name: Vorname: Geburtsdatum: Geburtsort: Staatsangehörigkeit: Straße/ Nr.: PLZ/ Ort: Telefon geschäftlich: Telefon privat: Telefon

Mehr

Geldvermögen (Angaben in TEUR) Kontoart/-nummer (z.b. Sparguthaben, Festgeldguthaben, Bausparguthaben etc.) Kontostand. Kreditsicherheit Ja Nein

Geldvermögen (Angaben in TEUR) Kontoart/-nummer (z.b. Sparguthaben, Festgeldguthaben, Bausparguthaben etc.) Kontostand. Kreditsicherheit Ja Nein Geldvermögen (Angaben in TEUR) Kontoart/-nummer (z.b. Sparguthaben, Festgeldguthaben, Bausparguthaben etc.) Name Kreditinstitut Kreditsicherheit Ja Nein Kontostand Festverzinsliche Wertpapiere / Aktien

Mehr

Arbeitsblatt Verdienstabrechnung

Arbeitsblatt Verdienstabrechnung Arbeitsblatt Verdienstabrechnung Bitte finden Sie sich in Gruppen zusammen und lesen Sie sich zunächst die Begriffe auf dem Arbeitsblatt Erklärungen zur Verdienstabrechnung durch. Sie sollten sich innerhalb

Mehr

BILANZ. Max Mustermann Musterstraße 12 38100 Braunschweig. Diese Renten-Bilanz ist ein Service von. T h o m a s S c h n e i d e r

BILANZ. Max Mustermann Musterstraße 12 38100 Braunschweig. Diese Renten-Bilanz ist ein Service von. T h o m a s S c h n e i d e r BILANZ 2013 Max Mustermann Musterstraße 12 38100 Braunschweig Diese Renten-Bilanz ist ein Service von T h o m a s S c h n e i d e r Spezialist für Rentenplanung, Einkommenssicherung und betriebliche Versorgung

Mehr

Status Finanzen Stichtag: 01.04.06

Status Finanzen Stichtag: 01.04.06 DataCubis Analysen, Planungsrechnungen, Checklisten Managementwerkzeuge für Ihren Unternehmenserfolg Unternehmen: Munsterbetrieb Branche: Metall Ort: 48167 Musterstadt Rechtsform: Einzelunternehmen Bank

Mehr

Beratungsbogen Baufinanzierung

Beratungsbogen Baufinanzierung Beratungsbogen Baufinanzierung Aktenzeichen Name: Straße: Ort: Telefonnummer: E-Mail: Termin: Beratungsstelle: Allgemeine Hinweise zur Baufinanzierungsberatung Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen

Mehr

Bericht. über die Darlehen und deren Entwicklung von. Dr. Albert Mustermann und Beate Mustermann. erstellt durch

Bericht. über die Darlehen und deren Entwicklung von. Dr. Albert Mustermann und Beate Mustermann. erstellt durch Bericht über die Darlehen und deren Entwicklung von Dr. Albert Mustermann und Beate Mustermann erstellt durch Krumbholz König & Partner Steuerberatung Unternehmensberatung Tibarg 54 22459 Hamburg www.berater-heilberufe.de

Mehr

Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre vermietete Eigentumswohnung. für Herrn Viktor Finanzierungsvergleich

Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre vermietete Eigentumswohnung. für Herrn Viktor Finanzierungsvergleich Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre vermietete Eigentumswohnung für Herrn Viktor Finanzierungsvergleich und Frau Viktoria Finanzierungsvergleich erstellt durch Martin Mustermann Steuerberater

Mehr

Bericht. über die Darlehen und deren Entwicklung von. Ferdinand Finanzplanung und Frederike Finanzplanung. erstellt durch

Bericht. über die Darlehen und deren Entwicklung von. Ferdinand Finanzplanung und Frederike Finanzplanung. erstellt durch Bericht über die Darlehen und deren Entwicklung von Ferdinand Finanzplanung und Frederike Finanzplanung erstellt durch Maisenbacher, Hort & Partner Steuerberater. Rechtsanwalt Rintheimer Str. 63a 76.131

Mehr

Status Finanzen Stichtag: 01.07.09

Status Finanzen Stichtag: 01.07.09 DataCubis Analysen, Planungsrechnungen, Checklisten Managementwerkzeuge für Ihren Unternehmenserfolg Unternehmen: Munsterbetrieb Ort: 48167 Musterstadt Branche: Metall Rechtsform: Einzelunternehmen Status

Mehr

TECHNISCHE OBJEKTDATEN STEUERDATEN MARKT+OBJEKT-ANNAHMEN

TECHNISCHE OBJEKTDATEN STEUERDATEN MARKT+OBJEKT-ANNAHMEN INVESTMENT + ROI KALKULATION Objekt Eintrachtstr. Wuppertal ohne Berücksichtigung der Annuität V 6.93 Szenario Bestand blaue Zellen ausfüllen TECHNISCHE OBJEKTDATEN STEUERDATEN MARKT+OBJEKT-ANNAHMEN Fläche

Mehr

Altersvorsorgeplanung. Wilhelm Mustermann Manuela Musterfrau 24.03.2009. Financial Planner: Ralf Schäfer, CFP. Tel.

Altersvorsorgeplanung. Wilhelm Mustermann Manuela Musterfrau 24.03.2009. Financial Planner: Ralf Schäfer, CFP. Tel. Altersvorsorgeplanung Wilhelm Mustermann Manuela Musterfrau 24.03.2009 Financial Planner: Ralf Schäfer, CFP Tel. 030/ 88 92 66 60 Manuela Musterfrau Ihre persönlichen Daten Angaben zur Person Mandant Partner(in)

Mehr

Promotionscafé. 24.09.2014 Birgit Brüsseler und Anna Rueb

Promotionscafé. 24.09.2014 Birgit Brüsseler und Anna Rueb Promotionscafé 24.09.2014 Birgit Brüsseler und Anna Rueb Ihre Ansprechpartner Birgit Brüsseler Tel: 0241-87929 14 Diplom-Kauffrau Mobil: 0177-7846054 Finanzplanerin birgit.bruesseler@horbach.de Anna Rueb

Mehr

Berechnung einer Immobilieninvestition

Berechnung einer Immobilieninvestition Berechnungsbeispiel für: Berechnung einer Immobilieninvestition berechnet am: 17.08.2011 Familie Muster Selbstnutzer IFF Wohnungsdaten / Steuerliche Daten Küstriner Strasse 7-8 - WE 16 - selbstgenutzt

Mehr

Bericht. über die Darlehen und deren Entwicklung von. Klaus Kredit-Inspektion und Karla Kredit-Inspektion. erstellt durch

Bericht. über die Darlehen und deren Entwicklung von. Klaus Kredit-Inspektion und Karla Kredit-Inspektion. erstellt durch Bericht über die Darlehen und deren Entwicklung von Klaus Kredit-Inspektion und Karla Kredit-Inspektion erstellt durch Martin Mustermann Steuerberater Wirtschaftprüfer Rentenstraße 8 45678 Musterstadt

Mehr

NÜRNBERGER Finanzierungsanalyse für Herrn Stefan Muster vom 12.11.2007

NÜRNBERGER Finanzierungsanalyse für Herrn Stefan Muster vom 12.11.2007 NÜRNBERGER Finanzierungsanalyse vom 12.11.27 Finanzierungsvorhaben Neubau eines selbstgenutzen und vermieteten Einfamilienhauses Fertigstellung Baubeginn 28 27 Gesamtkosten 311.22 EUR Die Analyse erfolgt

Mehr

Altersvorsorgeplanung

Altersvorsorgeplanung Altersvorsorgeplanung Mandant / Partnerin Max Selbständiger (11.11.197) Eva Angestellte (25.2.1976) Planung Szenario: HP Planungsstichtag: 21.3.211 Berater Matthias Hunke, P&F GmbH Persönliche Daten Max

Mehr

Planungsdaten Blatt 1 / 10

Planungsdaten Blatt 1 / 10 Planungsdaten Blatt 1 / 10 1. Angaben zu Person Ehegattin / Ehegate / Partnerin / Partner bitte separaten Fragebogen ausfüllen Mandantin / Mandant Titel / Vorname / Name: Geburtsdatum: Geburtsname: Geburtsort:

Mehr

Vortrag Sparen. PM 08.07.2014 Seite 1

Vortrag Sparen. PM 08.07.2014 Seite 1 Vortrag Sparen PM Seite 1 Was bedeutet Sparen? Seite 2 Was ist Sparen eigentlich? Definition: Sparen bedeutet den wirtschaftlichen Einsatz der nicht verbrauchten Mittel (Geld). bedeutet Sparen Konsumverzicht

Mehr

Bericht über die Darlehen und deren Entwicklung für Herrn Klaus Kredit-Inspektion und Frau Karla Kredit-Inspektion

Bericht über die Darlehen und deren Entwicklung für Herrn Klaus Kredit-Inspektion und Frau Karla Kredit-Inspektion Steuerberatung Wirtschaftprüfung * Unternehmensberatung Rechtsberatung Bericht über die Darlehen und deren Entwicklung für Herrn Klaus Kredit-Inspektion und Frau Karla Kredit-Inspektion Gehrke econ Steuerberatungsgesellschaft

Mehr

Durch Transparenz das Vermögen steigern und Fehler vermeiden von WP StB Michael Laufenberg, Köln

Durch Transparenz das Vermögen steigern und Fehler vermeiden von WP StB Michael Laufenberg, Köln Private Vermögensplanung Durch Transparenz das Vermögen steigern und Fehler vermeiden von WP StB Michael Laufenberg, Köln Kommt das Gespräch mit dem Mandanten auf die Vermögensplanung, werden in der Regel

Mehr

Antrag auf Gewährung einer Unterstützung durch die "Sparda-Bank Hamburg Stiftung"

Antrag auf Gewährung einer Unterstützung durch die Sparda-Bank Hamburg Stiftung Antrag auf Gewährung einer Unterstützung durch die "Sparda-Bank Hamburg Stiftung" 1. Persönliche Angaben Name, Vorname: Geburtsdatum: Straße: PLZ: Ort: Telefon: E-Mail: Familienstand: ledig verheiratet

Mehr

Aktuelle Konditionen für eine Baufinanzierung

Aktuelle Konditionen für eine Baufinanzierung Aktuelle Konditionen für eine Baufinanzierung Ihr Ansprechpartner Firma Jörg Burger Herr Jörg Burger Im Grunde 16 51427 Bergisch Gladbach Telefon: 02204-609797 E-Mail: welcome@joerg-burger.de repräsentative

Mehr

Selbstauskunft vertraulich

Selbstauskunft vertraulich Selbstauskunft vertraulich zum: Datum/ Stichtag zur bankinternen Bearbeitung: Kundennummer Die folgende Selbstauskunft bitte vollständig ausfüllen. 1. Persönliche Angaben Antragsteller Mitantragsteller/

Mehr

Darlehen und deren Entwicklung im Zeitverlauf

Darlehen und deren Entwicklung im Zeitverlauf Steuerberatung Wirtschaftsprüfung* Rechtsberatung Unternehmensberatung Bericht über die Darlehen und deren Entwicklung im Zeitverlauf zum 1. Januar 29 Klaus Kredit-Inspektion und Karla Kredit-Inspektion

Mehr

Berechnung für: Herrn Maximilian Muster 27.05.2015. Wohnungsdaten. Matthesstraße 50 - Wohnung 5 mit Garage(Dupplex) - vermietet

Berechnung für: Herrn Maximilian Muster 27.05.2015. Wohnungsdaten. Matthesstraße 50 - Wohnung 5 mit Garage(Dupplex) - vermietet Wohnungsdaten Matthesstraße 50 - Wohnung 5 mit Garage(Dupplex) - vermietet Notarieller Kaufpreis 194.600 Investitionsbeginn 01.07.2015 davon nachtr. Herst.kosten 143.000 Kauftermin 01.09.2015 Fläche 70,00

Mehr

So geht. Altersversorgung mit Immobilien

So geht. Altersversorgung mit Immobilien So geht Altersversorgung mit Immobilien Ein Vergleich der Altersversorgung früher heute in Zukunft Die beliebtesten Formen der privaten Alterversorgung konnten ihre Kapitalversprechen nicht halten:...lebensversicherungen,

Mehr

Die Immobilie aus anderen Blickpunkten. Marketing

Die Immobilie aus anderen Blickpunkten. Marketing Die Immobilie aus anderen Blickpunkten Marketing Gefahr fürs Geld Mieten oder kaufen? Beispiel: Peter und Paul Mit gleichem Betrag weniger Einkaufen Frage: Wie hoch ist Inflationsrate momentan? Jahr

Mehr

Umfinanzierung einer Eigentumswohnung sinnvoll oder nicht?

Umfinanzierung einer Eigentumswohnung sinnvoll oder nicht? Private Vermögensplanung Umfinanzierung einer Eigentumswohnung sinnvoll oder nicht? von Dipl.-Kfm. Dirk Klinkenberg, Rösrath, www.instrumenta.de Bis Ende 2004 wurden viele Finanzierungen von Vermietungsimmobilien

Mehr

Kredit/Leasing-Vergleich für die Anschaffung von LKW, Mercedes. für

Kredit/Leasing-Vergleich für die Anschaffung von LKW, Mercedes. für Kredit/LeasingVergleich für die Anschaffung von LKW, für Musterstr. 123 12345 Musterstadt Steuerberater I Rechtsanwalt Rintheimer Str. 63a 76131 Karlsruhe +49 721 96330 +49 721 9633188 karlsruhe@mhpkanzlei.de

Mehr

SELBSTAUSKUNFT. Objekt : Stamm-Nummer : 1. Angaben zu den persönlichen Verhältnissen: Persönliche Angaben Antragsteller

SELBSTAUSKUNFT. Objekt : Stamm-Nummer : 1. Angaben zu den persönlichen Verhältnissen: Persönliche Angaben Antragsteller SELBSTAUSKUNFT Objekt : Stamm-Nummer : 1. Angaben zu den persönlichen Verhältnissen: Persönliche Angaben Antragsteller Name: Geburtsname: Vorname: Geburtsdatum: Geburtsort: Wohnort: Straße: Staatsangeh.:

Mehr

TECHNISCHE OBJEKTDATEN STEUERDATEN WERT / WERTSTEIGERUNG

TECHNISCHE OBJEKTDATEN STEUERDATEN WERT / WERTSTEIGERUNG INVESTMENT + ROI KALKULATION Objekt Musterstadt Musterstraße ohne Berücksichtigung der Annuität Szenario IST TECHNISCHE OBJEKTDATEN STEUERDATEN WERT / WERTSTEIGERUNG Fläche Wohnen + Balkone 400,00 m² Abschreibungssatz

Mehr

TECHNISCHE OBJEKTDATEN STEUERDATEN WERT / WERTSTEIGERUNG

TECHNISCHE OBJEKTDATEN STEUERDATEN WERT / WERTSTEIGERUNG INVESTMENT + ROI KALKULATION Objekt Musterstadt Musterstraße ohne Berücksichtigung der Annuität Szenario nach Mietanpassung, Kreditoptimierung und DG-Ausbau TECHNISCHE OBJEKTDATEN STEUERDATEN WERT / WERTSTEIGERUNG

Mehr

Finanzielle Absicherung im Alter

Finanzielle Absicherung im Alter Finanzielle Absicherung im Alter Finanzielle Absicherung im Alter im Rahmen des Nordrheinischen Praxisbörsentages Was mache ich, wenn am Ende des Geldes noch Leben übrig ist????? Stephan Butenberg Financial

Mehr

Beratungsbogen Baufinanzierung

Beratungsbogen Baufinanzierung Beratungsbogen Baufinanzierung Allgemeine Hinweise zur Baufinanzierungsberatung Die Verbraucherzentrale Hessen bietet Ihnen in einem etwa eineinhalbstündigen Gespräch eine umfassende Beratung zum Erwerb

Mehr

Bitte beantworten Sie die Fragen vollständig und fügen Sie die geforderten Unterlagen komplett bei.

Bitte beantworten Sie die Fragen vollständig und fügen Sie die geforderten Unterlagen komplett bei. Persönliche Verhältnisse Antragsteller Name Vorname Geburtsdatum (TT.MM.JJ) PLZ, Wohnort Straße Beschäftigt bei als seit Mitantragsteller / Ehegatte Name Vorname Geburtsdatum (TT.MM.JJ) Beschäftigt bei

Mehr

Ruhestandsplanung. vom 26.11.2009. für. Hans und Gerd Tüchtig Alpenplatz 3 81541 München. überreicht von

Ruhestandsplanung. vom 26.11.2009. für. Hans und Gerd Tüchtig Alpenplatz 3 81541 München. überreicht von Ruhestandsplanung vom 26.11.2009 für Alpenplatz 3 81541 München überreicht von Kanzlei Eberhard Steuerberater Darmstädter Straße 12 68647 Biblis Berechnungsprotokoll Persönliche Daten Name Geburtsdatum

Mehr

JPMorgan : Altersvorsorge

JPMorgan : Altersvorsorge JPMorgan : Altersvorsorge GfK CLASSIC BUS Inhalt 1 Methode 2 Ergebnisse 1 Methode Methode 4 Methode: GfK CLASSIC BUS; (face-to-face, CAM*Quest (Computer Assisted Multimedia Questioning)) Stichprobe: 2,031

Mehr

Risikotragfähigkeit: Vermögen & Verbindlichkeiten. Ihre kurzfristigen Anlagen. Persönliche Angaben

Risikotragfähigkeit: Vermögen & Verbindlichkeiten. Ihre kurzfristigen Anlagen. Persönliche Angaben Habschick, Kühl und Kollegen GbR Büro Neudorf Risikotragfähigkeit: Vermögen & Verbindlichkeiten Aschauer Weg 4 24214 Neudorf T +49 4346 29602-00 F +49 4346 29602-07 info@habschick-kuehl.de www.habschick-kuehl.de

Mehr

Du kaufst keine Wohnung. Und kein Haus. Du kaufst das gute Gefühl, angekommen zu sein. Wohneigentum schaffen

Du kaufst keine Wohnung. Und kein Haus. Du kaufst das gute Gefühl, angekommen zu sein. Wohneigentum schaffen Du kaufst keine Wohnung. Und kein Haus. Du kaufst das gute Gefühl, angekommen zu sein. Wohneigentum schaffen Wie sieht eine nachhaltige Finanzierung aus? 2 Die Anforderungen an eine Finanzierung sind vielseitig

Mehr

Bericht. über die Entwicklung der privaten Vermögens- und Finanzsituation. von Dr. Albert Mustermann und Beate Mustermann. Musterstrasse, Hamburg

Bericht. über die Entwicklung der privaten Vermögens- und Finanzsituation. von Dr. Albert Mustermann und Beate Mustermann. Musterstrasse, Hamburg Bericht über die Entwicklung der privaten Vermögens- und Finanzsituation von Dr. Albert Mustermann und Beate Mustermann Musterstrasse, Hamburg erstellt durch Krumbholz König & Partner Steuerberatung Unternehmensberatung

Mehr

1. Ziele und Wünsche...sind der Motor des Handelns!

1. Ziele und Wünsche...sind der Motor des Handelns! 1. Ziele und Wünsche...sind der Motor des Handelns! 1. Echte Steuervorteile und staatliche Prämien nutzen sehr wichtig wichtig unwichtig 2. Gesicherter Ruhestand 3. Aus- und Weiterbildung der Kinder 4.

Mehr

Protokoll 2. Vermögensplanung. Modelle - Kennzahlen - Pläne

Protokoll 2. Vermögensplanung. Modelle - Kennzahlen - Pläne Protokoll 2 Vermögensplanung Modelle - Kennzahlen - Pläne Reutlingen 29 Überblick über die Finanzverträge Nummer Vertrag Starttermin Endtermin Barwert Rate Endwert Rendite % 1 Festgeld 3.12.29 3.12.239

Mehr

Beamter / ö.d. Vers.-grad % ... sich selbständig machen und benötigen hierbei Hilfe? Branche:

Beamter / ö.d. Vers.-grad % ... sich selbständig machen und benötigen hierbei Hilfe? Branche: Persönliche Angaben Name, Vorname Strasse, Nr. Plz, Ort Telefon e-mail Geburtsjahr Berufliche Tätigkeit Selbständig Arbeitnehmer Beamter / ö.d. Vers.-grad % Familienstand ledig verheiratet getrennt lebend

Mehr

Telefon: 0221-1424350 Betreuer: Verkäufer, Heinrich Fax: 0221-142436. ackermann@aol.com. Mindestansparleistung 40 Jahre Zahlweise: Monatlich

Telefon: 0221-1424350 Betreuer: Verkäufer, Heinrich Fax: 0221-142436. ackermann@aol.com. Mindestansparleistung 40 Jahre Zahlweise: Monatlich Klient Familie Peter & Heidi Ackermann Vereinsstraße 78 51103 Köln Telefon: 0221-1424350 Betreuer: Verkäufer, Heinrich Fax: 0221-142436 Handy: Weitere: E-Mail: ackermann@aol.com Personen Name, Vorname

Mehr

Beratungsbogen Immobilienfinanzierung

Beratungsbogen Immobilienfinanzierung Beratungsbogen Immobilienfinanzierung Name: Straße: Ort: Telefonnummer: E-Mail: Termin: Beratungsstelle: Allgemeine Hinweise zur Immobilienfinanzierungsberatung Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen

Mehr

Ihre persönliche Beratung. Umfassend, ehrlich und fair

Ihre persönliche Beratung. Umfassend, ehrlich und fair Ihre persönliche Beratung Umfassend, ehrlich und fair Was ist für Sie besonders wichtig? Welchen Wunsch möchten Sie als erstes realisieren? Bitte tragen Sie die entsprechenden Ziffern in die Felder ein!

Mehr

Eine Lanze für Wohn-Riester!

Eine Lanze für Wohn-Riester! Wohn-Riester Teil 1: Eine Lanze für Wohn-Riester! Berlin den 22.03.2012 Sie haben schon von Wohn-Riester gehört, verstehen aber nicht so ganz die auf den ersten Blick komplizierten Regelungen und lehnen

Mehr

Altersvorsorgeplanung. Franziska und Marco Musterberg. Datum: 07.03.2012 Szenario: Ruhestandsplanung 65. Lebensjahr Planungsstichtag: 01.03.

Altersvorsorgeplanung. Franziska und Marco Musterberg. Datum: 07.03.2012 Szenario: Ruhestandsplanung 65. Lebensjahr Planungsstichtag: 01.03. Datum: 07.03.2012 Szenario: Ruhestandsplanung 65. Lebensjahr Planungsstichtag: 01.03.2011 Franziska und Marco Musterberg Ihr Berater Franziska und Marco Musterberg Persönliche Daten Angaben zur Person

Mehr

Grundlagen der Baufinanzierung

Grundlagen der Baufinanzierung Grundlagen der Baufinanzierung Referent: Günther Rodius Nur für Vermittler, keine Haftung! Referent: Günther Rodius Nur für Vermittler, keine Haftung! Themen Eigentum vs. Miete Eigenkapital Finanzierungsbedarf

Mehr

Vertrauliche Selbstauskunft / Vermögensaufstellung

Vertrauliche Selbstauskunft / Vermögensaufstellung Vertrauliche Selbstauskunft / Vermögensaufstellung Nach 18 Kreditwesengesetz (KWG) sind Kreditinstitute bei der Kreditvergabe verpflichtet, sich über die wirtschaftlichen Verhältnisse der Kreditnehmer

Mehr

Die Angaben dienen nur für eigene Zwecke und werden vertraulich behandelt. Alle Beträge sind in Euro anzugeben.

Die Angaben dienen nur für eigene Zwecke und werden vertraulich behandelt. Alle Beträge sind in Euro anzugeben. Selbstauskunft Die Angaben dienen nur für eigene Zwecke und werden vertraulich behandelt. Alle Beträge sind in Euro anzugeben. 1. Persönliche Verhältnisse Kreditnehmer/Bürge Name, Vorname Mitantragsteller/Ehegatte/Bürge

Mehr