Führungen an der ZAMG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Führungen an der ZAMG"

Transkript

1 Teilrechtsfähige Einrichtung des Bundes, A 1190 Wien, Hohe Warte 38, Tel 01/ Führungen an der ZAMG Sie wollten immer schon wissen wie eine Wetterprognose entsteht oder das Wetter gemessen wird, was es mit dem Klima und der Klimaveränderung auf sich hat oder wo in Österreich am häufigsten Erdbeben auftreten? Dann sind Sie bei der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik genau richtig. Melden Sie sich für eine Führung an und besuchen Sie uns auf der Hohen Warte 38! Wir bieten Führungen für alle Altersgruppen an. Es gibt fünf mögliche Varianten: 1. Basisführung 2. Wissenspark 3. Rätselrally Wetter erleben! 4. Rätselrally für Wetterprofis 5. Kurz und bündig - Wetter spielerisch erleben! 6. Das exklusive Geburtstagsgeschenk Kontakt: Ingrid Meran, MSc. Marketing Kundenservice/Customer Service ZAMG Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik 1190 Wien, Hohe Warte 38 Tel.: Fax: Join us on facebook: Copyright: ZAMG, Baumgartner

2 1. Basisführung Ort: Festsaal an der ZAMG (Vortrag sitzend, im Gebäude) Inhalt: o Rundgang durch den Messgarten und Erläuterung der Messgeräte. o Radiosondenaufstieg ( Wetterballon ) bei passender Terminwahl (siehe "mögliche Termine"). o Vortrag im Festsaal über: o Die Geschichte der ZAMG o Aufgaben und Tätigkeiten der ZAMG o Wie entsteht die Wettervorhersage? o Das sehr aktuelle Thema "Klimawandel" wird ausführlich erläutert. Dauer: ca. 2 Stunden Maximale Gruppengröße: 35 Personen. o 6 pro Person. o Schüler/Studenten: 3,5 pro Person. o Mindestens 60 für die gesamte Gruppe. 2. Wissenspark Ort: im Freien, bei Schlechtwetter -> Basisführung Inhalt: o Bei der Führung durch unseren interaktiven Wissenspark hören Sie einiges rund um die Themen Wetter, Klima und unsere Erde. So erfährt man zum Beispiel: o Warum haben wir überhaupt ein Wetter und wie entsteht es? o Wie kann man das Wetter überhaupt vorhersagen? o Informationen zu Geschichte, Aufgaben und Tätigkeiten der ZAMG. o Was hat es mit dem Klimawandel auf sich? o o Bei passender Terminwahl der Führung (siehe "mögliche Termine") kann man den Radiosondenaufstieg ( Wetterballon ) verfolgen. Dauer: ca. 2 Stunden Maximale Gruppengröße: 35 Personen. o 6 pro Person. o Schüler/Studenten: 3,5 pro Person o Mindestens 60 für die gesamte Gruppe.

3 3. Rätselrally Wetter erleben! Ort: 1 Tage vor der Führung verschoben werden. Themen: o Was macht die ZAMG eigentlich? o Wie entsteht unser Wetter? - Wetter o Woher kommen denn Luftschadstoffe - Umweltmeteorologie o Was bedeutet Klima? Was hat es mit dem Klimawandel auf sich? Klima o Haben wir in 100 Jahren in Österreich noch Gletscher? - Glaziologie Ablauf der Führung: o Bei dem Rundgang durch unseren interaktiven Wissenspark erfährt man einiges rund um die Themen Wetter, Klima und unsere Erde. Die Schüler können in unserem Wissenspark einiges selber ausprobieren und spielerisch erlernen. o Jeder Besucher bekommt einen umfangreichen Fragenkatalog um sein Wissen testen zu können. Es gibt eine einfachere Version für Volksschüler und eine anspruchsvollere Fragensammlung. Bei o passender Terminwahl der Führung (siehe "mögliche Termine") kann man den Radiosondenaufstieg ( Wetterballon ) verfolgen. 1 Tag im Vorhinein verschoben werden. Dauer: ca. 3 Stunden (mit mehreren Pausen) Maximale Gruppengröße: 35 Personen o 12 pro Person. o Schüler/Studenten: 6 pro Person. o Mindestens 120 für die gesamte Gruppe

4 4. Rätselrally für Wetterprofis Ort: 1 Tage vor der Führung verschoben werden. Themen: o Was macht die ZAMG eigentlich? o Wie entsteht unser Wetter? - Wetter o Wie kann man Wetterphänomene messen? Messgarten o Woher kommen denn Luftschadstoffe - Umweltmeteorologie o Was bedeutet Klima? Was hat es mit dem Klimawandel auf sich? Klima o Haben wir in 100 Jahren in Österreich noch Gletscher? - Glaziologie o Was können uns die Pflanzen zeigen? Phänologie Bei der Führung Wetterprofi wird alles noch genauer und umfangreicher erklärt im Vergleich zur etwas kürzere Version (Rätselrally). Es wird ebenso noch der Messgarten mit den meteorologischen Messgeräten erkundet und der neue Teil des Wissensparks zum Thema Phänologie. Der Fragenkatalog ist zudem etwas umfangreicher. Dauer: ca. 4 Stunden (mit mehreren Pausen) Maximale Gruppengröße: 35 Personen o 12 pro Person. o Schüler/Studenten: 8 pro Person. o Mindestens 150 für die gesamte Gruppe

5 5. Kurz und bündig Wetter spielerisch erleben! Ort: 1 Tage vor der Führung verschoben werden. Inhalt: o Die kürzere Variante der Führungen ist primär für kleinere Kinder gedacht (Kindergarten, evtl. Volksschulen), da es hierbei keinen Fragenkatalog gibt. o Beim gemeinsamen Rundgang durch den Wissenspark und unseren Messgarten können die Kinder Verschiedenstes selber testen und erleben. o Bei unserem Erdbebenmessgerät (mobiler Seismograph) kann man versuchen einmal selber ein Erdbeben zu erzeugen. o Bei passender Terminwahl der Führung (siehe "mögliche Termine") kann man den Radiosondenaufstieg ( Wetterballon ) verfolgen. o Diese Variante wird entsprechend kindgerecht durchgeführt. Dauer: ca. 1 Stunde Maximale Gruppengröße: 35 Personen. o 3 pro Person. o Schüler/Studenten: 2,5 pro Person. o Mindestens 45 für die gesamte Gruppe.

6 Sie suchen ein exklusives Geschenk? Sie wollen jemandem Meteorologie-, Wetter-, Klima- und Umweltbegeisterten ein ganz besonderes Geschenk machen, dann haben wir genau das Richtige für Sie! 6. Das exklusive Geburtstagsgeschenk: Vorab bekommen sie einen Gutschein per übermittelt, um diesen der zu beschenkenden Personen überreichen zu können. Inhalt der Führung: o Rundgang durch den Messgarten und Erläuterung der Messgeräte. o Besichtigung des Wiechert-Seismographen. o Radiosondenaufstieg ( Wetterballon ) bei passender Terminwahl (siehe "möglich Termine"). o Besuch des Vorhersageraums und Analyse der aktuellen Wettervorhersage durch den diensthabenden Meteorologen (nicht am Vormittag und nicht bei extremen Wetterereignissen möglich). o Vortrag im Festsaal über: o Die Geschichte der ZAMG o Aufgaben und Tätigkeiten der ZAMG o Wie entsteht die Wettervorhersage? o Das sehr aktuelle Thema des Klimawandels wird ausführlich erläutert. Geburtstagswetter: o Ein detaillierter Wetterbericht eines frei wählbaren Tages der Vergangenheit (z.b.: Geburtstag). o Diese Wetterbeschreibung wird auf Urkundenpapier gedruckt und in einer persönlichen Mappe überreicht. Geburtstagsgeschenk der ZAMG: o Regenschirm der ZAMG o Tragetasche der ZAMG o Kugelschreiber und Block der ZAMG Dauer: ca. 2 Stunden Maximale Gruppengröße: 15 Personen. Kosten: 140,- Euro für die gesamte Gruppe. Buchung: Bitte mindestens 2 Wochen vor dem gewünschten Termin buchen!!

7 Mögliche Termine: Montag bis Donnerstag: 09:00 17:00 Uhr Freitag: 09:00 14:00 Uhr Bitte wählen Sie die Kleidung entsprechend dem Wetter. Aktuelle Wettervorhersagen finden Sie ab 5 Tagen im Voraus auf unserer Homepage Radiosondenaufstieg ( Wetterballon ): o Sommerzeit: 13:30 Uhr o Normalzeit: 12:30 Uhr!! Um den Start der Radiosonde verfolgen zu können, sollte die Führung ca. 30 min VOR dem Radiosondenaufstieg starten!!

Wettervorhersage für den Winterdienst. Dr. Manfred Bauer Mag. Susanne Lentner

Wettervorhersage für den Winterdienst. Dr. Manfred Bauer Mag. Susanne Lentner Wettervorhersage für den Winterdienst Dr. Manfred Bauer Mag. Susanne Lentner Wer sind wir? 20.2.2014 Folie 2 ZAMG Salzburg und Oberösterreich ZAMG Niederösterreich, Wien und Burgenland ZAMG Tirol und Vorarlberg

Mehr

Loris Ambrozzo 06. Dezember 12. Dezember Sek b / Heinz Held

Loris Ambrozzo 06. Dezember 12. Dezember Sek b / Heinz Held In meinem Wettertagebuch habe ich auch noch etwas über den hundertjährigen Kalender geschrieben, weil bei den Zeitungen immer wieder ein Text über die Wetterregel steht und es mich sehr interessiert hat,

Mehr

Mündliche Prüfung zum Praxismodul III des Studienjahrgangs 2011 von Montag, 22.9. bis Freitag, 26.9.2014 Kurse MA-WIN11A, F

Mündliche Prüfung zum Praxismodul III des Studienjahrgangs 2011 von Montag, 22.9. bis Freitag, 26.9.2014 Kurse MA-WIN11A, F Prüfungsausschuss B1, Montag, 22. September 2014, Raum: 403D 09:30-10:00 4678276 Rechnungswesen / Materialwirtschaft A 10:10-10:40 5659097 Marketing / Rechnungswesen F 10:50-11:20 9077545 Rechnungswesen

Mehr

saubere umwelt. saubere politik.

saubere umwelt. saubere politik. saubere umwelt. saubere politik. In diesem Flyer sind Wörter unterstrichen. Diese Wörter werden auf Seite 18 erklärt. Wir sind hundertprozentig Bio. Wir sind überhaupt nicht korrupt. Jetzt aber schnell.

Mehr

Der Alpenostrand im Klimawandel

Der Alpenostrand im Klimawandel Exkursionen Vorträge Diskussionen Wien und Umgebung, 13. 18. Juni 2014 Organisation: Das Klima im Laufe der Erdgeschichte und heute; Extremwetter-Ereignisse am Rande der Alpen; Veränderungen durch den

Mehr

WETTER. Drahtlos direkt aufs Display. Das Wetter. Punktgenau. Wohnort. WETTERFUNK

WETTER. Drahtlos direkt aufs Display. Das Wetter. Punktgenau. Wohnort. WETTERFUNK WETTER WETTERFUNK Drahtlos direkt aufs Display. Das Wetter. Punktgenau für Ihren Wohnort. Wissen, wie s Wetter wird TFA FUNK-WETTERSTATIONEN Ihre ganz persönlichen BOS-Wetterberater. Das Wetter: Ändern

Mehr

SOMMER-INTENSIV SPRACHKURS 2015

SOMMER-INTENSIV SPRACHKURS 2015 SOMMER-INTENSIV SPRACHKURS 2015 Liebe Eltern! Die WELTAKADEMIE bietet in den Sommerferien einen Intensiv-Sprachkurs für Volksschulkinder an. Zeitraum: o Camp1: 06.07. 10.07.2015 o Camp2: 13.07. 17.07.2015

Mehr

Deutsch II. Kantonale Vergleichsarbeit 2010/ Klasse Primarschule. Prüfungsnummer: (wird von der Lehrperson ausgefüllt)

Deutsch II. Kantonale Vergleichsarbeit 2010/ Klasse Primarschule. Prüfungsnummer: (wird von der Lehrperson ausgefüllt) Amt für Volksschule und Kindergarten Prüfungsnummer: (wird von der Lehrperson ausgefüllt) Kantonale Vergleichsarbeit 2010/2011 6 Klasse Primarschule Deutsch II Datum der Durchführung: 18 Januar 2011 Hinweise

Mehr

Die Vorteile hochaufgelöster Wettervorhersagen durch Meteorologen im 24/7 Betrieb

Die Vorteile hochaufgelöster Wettervorhersagen durch Meteorologen im 24/7 Betrieb Die Vorteile hochaufgelöster Wettervorhersagen durch Meteorologen im 24/7 Betrieb Mag. Günter Mahringer Austro Control Flugwetterdienst Linz-Hörsching guenter.mahringer@austrocontrol.at 18.04.2013 Rolle

Mehr

Dezember 2015 meteorologisch gesehen

Dezember 2015 meteorologisch gesehen Dezember 2015 meteorologisch gesehen In der Naturwissenschaft ist nicht nur die Planung und Durchführung von Experimenten von großer Wichtigkeit, sondern auch die Auswertung und die grafische Darstellung

Mehr

ORIENTATIVER STUNDENPLAN

ORIENTATIVER STUNDENPLAN ORIENTATIVER STUNDENPLAN SEMANA (Woche) 1 (28 Stunden) 9:00 9:45 9:45 10:30 Begrüßung in der Deutschen Handelskammer in Madrid Avd. Pio XII nº 26 PAUSE 10 min. 10 min. 10 min. 10 min. 10 min. 10:40 11:25

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Lernlandschaft Sachunterricht. Wetter & Klima 2009 verlag für pädagogische medien, Donauwörth

Inhaltsverzeichnis. Lernlandschaft Sachunterricht. Wetter & Klima 2009 verlag für pädagogische medien, Donauwörth Inhaltsverzeichnis A Wetterphänomene 1 Wetter erleben 2 Wettererzählungen 3 Heiter bis wolkig 4 So ein Sauwetter 5 Blitzende Hochspannung 6 Was macht die Sonne, wenn es bewölkt ist? 7 Die Sonne, ein heißer

Mehr

KostProbe Seiten. Meine bunte Welt 3/4, Arbeitsbuch. Monatlich. Arbeitsblätter aus Meine bunte Welt 3/4, Arbeitsbuch. Ihre KostProbe im April:

KostProbe Seiten. Meine bunte Welt 3/4, Arbeitsbuch. Monatlich. Arbeitsblätter aus Meine bunte Welt 3/4, Arbeitsbuch. Ihre KostProbe im April: Sachunterricht Volksschule www.jugendvolk.at KostProbe Seiten Ihre KostProbe im April: Monatlich bieten wir Ihnen aus Titeln des Verlags Jugend & Volk einige Materialien an als kostenfreie Downloads! Meine

Mehr

KONZEPT FÜR PARTNER. Gemeinsam bewegt sich eben mehr.

KONZEPT FÜR PARTNER. Gemeinsam bewegt sich eben mehr. KONZEPT FÜR PARTNER Gemeinsam bewegt sich eben mehr www.kinderinbewegung.at Wer wir sind KINDER in BEWEGUNG wurde 2012 als gemeinnütziger Verein gegründet. Das Ziel: Die Wichtigkeit von Bewegung und gesunder

Mehr

Werden Sie eine Mittagstischfamilie. Viel mehr als nur ein. Mittag. ...gemeinsam essen

Werden Sie eine Mittagstischfamilie. Viel mehr als nur ein. Mittag. ...gemeinsam essen Werden Sie eine Mittagstischfamilie Viel mehr als nur ein Mittag...gemeinsam essen ...gemeinsam spielen Unser Ziel ist es ergänzend zum Mittagstisch in der Schule, einen Mittagstisch in Familien für Kinder

Mehr

Anleitung zur Pflege des Firmenkontos auf der PLG Homepage. Wie Sie Ihre Daten ganz einfach selber bearbeiten können!

Anleitung zur Pflege des Firmenkontos auf der PLG Homepage. Wie Sie Ihre Daten ganz einfach selber bearbeiten können! Anleitung zur Pflege des Firmenkontos auf der PLG Homepage Wie Sie Ihre Daten ganz einfach selber bearbeiten können! Inhaltsverzeichnis Wie komme ich zu meinen Zugangsdaten? 3 Login 3 Statistik und Passwort

Mehr

2. Semester Freitag, 1. März

2. Semester Freitag, 1. März 2. Semester Freitag, 1. März Semesterbeginn Montag, 4. März Dienstag, 5. März Mittwoch, 6. März Donnerstag, 7. März Freitag, 8. März visuelle Montag, 11. März Dienstag, 12. März Mittwoch, 13. März Donnerstag,

Mehr

Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013

Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013 Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013 Wir, Die CO2 Vernichter haben uns die Grundschule Rohrsen angeschaut und überlegt, was wir hier schon für den Klimaschutz machen und was

Mehr

Hansgrohe ComfortZone Test Für jedes Waschbecken die passende Armatur. Für zufriedene Kunden.

Hansgrohe ComfortZone Test Für jedes Waschbecken die passende Armatur. Für zufriedene Kunden. Hansgrohe ComfortZone Test Für jedes Waschbecken die passende Armatur. Für zufriedene Kunden. Lästige Wasserspritzer und -flecken durch nicht aufeinander abgestimmte Armatur-Waschbecken-Kombinationen diese

Mehr

Erläuterung zu den neuen * HSK-Stufen

Erläuterung zu den neuen * HSK-Stufen Erläuterung zu den neuen * HSK-Stufen HSK Stufe 1 Die Prüflinge der HSK Stufe 1 verstehen einfache Sätze auf Chinesisch und können diese anwenden, um sich zu verständigen. 150 Vokabeln knapp 180 Schriftzeichen

Mehr

Ob Geschäftsreise oder City-Trip, Shopping-Tour oder Museumsbummel die Lifestyle-Metropole am Rhein lädt ein zum Entdecken, Erleben und Genießen.

Ob Geschäftsreise oder City-Trip, Shopping-Tour oder Museumsbummel die Lifestyle-Metropole am Rhein lädt ein zum Entdecken, Erleben und Genießen. Stadtführungen in der Rheinmetropole Entdecken, Erleben und Genießen Erkunden Sie mit GästeführerInnen auf Stadtrundgängen und -fahrten die Sehenswürdigkeiten rund um Ob Geschäftsreise oder City-Trip,

Mehr

Klima - die neuen Erkenntnisse der Spitzen-Meteorologie

Klima - die neuen Erkenntnisse der Spitzen-Meteorologie Klima - die neuen Erkenntnisse der Spitzen-Meteorologie Marc Olefs Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik - ZAMG Abteilung Klimaforschung, Hohe Warte, Wien. marc.olefs@zamg.ac.at Überblick 1 Wetter-

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Anita Breitner- Käser Homepage: regenbogen.geisenfeld.de E- Mail: regenbogen@geisenfeld.de

Anita Breitner- Käser Homepage: regenbogen.geisenfeld.de E- Mail: regenbogen@geisenfeld.de _ Anita Breitner- Käser Homepage: regenbogen.geisenfeld.de E- Mail: regenbogen@geisenfeld.de Der Übergang: Der Übergang von der Krippe in den Kindergarten ist mit einer Trennungssituation verbunden. Immer

Mehr

Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- --- B9-21/18-15 08.07.2015

Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- --- B9-21/18-15 08.07.2015 Sonnensteinstraße 20 4040 Linz Direktionen der allgemein bildenden Pflichtschulen, der allgemein bildenden höheren Schulen, der Bildungsanstalten für Kindergartenpädagogik und der Bildungsanstalt für Sozialpädagogik

Mehr

Wochen programm Sommer. www.bergschule-aah.at

Wochen programm Sommer. www.bergschule-aah.at Wochen programm Sommer Liebe Bergfreunde, seit über 20 Jahren bin ich als hauptberuflicher Bergführer Sommer wie Winter in den Bergen unterwegs. Meine Leidenschaft zum Bergsteigen und die Begeisterung

Mehr

ZAMG-Internetwetter. Ihre persönliche Wetterseite im Internet. Aktualisiert im Juni 2015

ZAMG-Internetwetter. Ihre persönliche Wetterseite im Internet. Aktualisiert im Juni 2015 ZAMG-Internetwetter Ihre persönliche Wetterseite im Internet Aktualisiert im Juni 2015 Die ZAMG bietet Wettervorhersagen für Ihren Internetauftritt an. Im Folgenden wird das Produkt ZAMG-Internetwetter

Mehr

Wetterportal Sauerland. Wetterportal Sauerland Dipl.-Geogr. Meinolf Pape und Julian Pape www.wetter-sauerland.de

Wetterportal Sauerland. Wetterportal Sauerland Dipl.-Geogr. Meinolf Pape und Julian Pape www.wetter-sauerland.de Wetterportal Sauerland Wetterportal Sauerland Dipl.-Geogr. Meinolf Pape und Julian Pape www.wetter-sauerland.de Das Wetterportal Wer wir sind Wetterportal Sauerland Dipl.-Geographen Meinolf und Julian

Mehr

Griechisches Staatszertifikat Deutsch

Griechisches Staatszertifikat Deutsch ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΠΑΙΔΕΙΑΣ, ΕΡΕΥΝΑΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΡΑΤΙΚΟ ΠΙΣΤΟΠΟΙΗΤΙΚΟ ΓΛΩΣΣΟΜΑΘΕΙΑΣ Griechisches Staatszertifikat Deutsch NIVEAU Α ( & ) PHASE 4: Mündlicher Ausdruck und Sprachmittlung Aufgabenstellung Hallo,

Mehr

Kindergarten Informationen Humlikon 2014/15

Kindergarten Informationen Humlikon 2014/15 Kindergarten Informationen Humlikon 2014/15 Liebe Eltern Nachfolgend haben wir Ihnen ein paar Informationen zum Kindergarten Humlikon zusammengestellt. Bei weiteren Fragen oder Anregungen kommen Sie bitte

Mehr

Buchen eines Webinars

Buchen eines Webinars Buchen eines Webinars Anleitung zur Teilnahme an einem Webinar Sie wurden zu einem Webinar eingeladen und möchten nun wissen, wie Sie Zugang zu dem Webinar erhalten? Wir werden Ihnen dazu Step-by-step

Mehr

MEDIADATEN. Oktober 2012 Mediadaten mobiwatch.de Seite 1

MEDIADATEN. Oktober 2012 Mediadaten mobiwatch.de Seite 1 MEDIADATEN Oktober 2012 Mediadaten mobiwatch.de Seite 1 EINFÜHRUNG Eine Seite alle Infos: mobiwatch.de ist die zentrale Informationsseite im Internet für alle, die sich für Smartphones, Apps und mobiles

Mehr

Hinweise für die Erstellung einer Praktikumsmappe

Hinweise für die Erstellung einer Praktikumsmappe Georg-Kerschensteiner-Berufsbildungszentrum Berufsbildende Schule Technik 2 Ludwigshafen am Rhein HBF Hinweise für die Erstellung einer Praktikumsmappe I. Allgemeine Hinweise: Eine Praktikumsmappe trägt

Mehr

Werbebriefe erfolgreicher machen

Werbebriefe erfolgreicher machen Werbebriefe erfolgreicher machen Warum Sie einen Werbebrief verschicken sollten Kostenloses PDF zum Download Texte, Marketing, PR und Coaching Warum Sie einen Werbebrief verschicken sollten Die 5 wichtigsten

Mehr

Marketing mit Facebook. ContentDay Salzburg

Marketing mit Facebook. ContentDay Salzburg Marketing mit Facebook ContentDay Salzburg Jens Wiese Blogger, Berater, Gründer allfacebook.de Warum Facebook Marketing wichtig ist Stand April 2015 Facebook Fakten: Über 1,3 Mrd. monatlich aktive Nutzer

Mehr

HISTALP LANGZEITKLIMAREIHEN ÖSTERREICH SOMMERBERICHT 2015

HISTALP LANGZEITKLIMAREIHEN ÖSTERREICH SOMMERBERICHT 2015 HISTALP LANGZEITKLIMAREIHEN ÖSTERREICH SOMMERBERICHT 2015 Der Sommer 2015 war sowohl im Tiefland als auch auf Österreichs Bergen der zweitwärmste seit Beginn der Temperaturmessungen, lediglich im Jahr

Mehr

Kindergarten Schillerhöhe

Kindergarten Schillerhöhe Kindergarten Schillerhöhe Kontaktdaten: Mozartstr. 7 72172 Sulz a.n. 07454/2789 Fax 07454/407 1380 kiga.schillerhoehe@sulz.de Kindergartenleitung: Marion Maluga-Loebnitz Öffnungszeiten: Montag, Dienstag,

Mehr

Wer weiß, wann der richtige Zeitpunkt für Investitionen ist? Mein Raiffeisen Zukunftskonto.

Wer weiß, wann der richtige Zeitpunkt für Investitionen ist? Mein Raiffeisen Zukunftskonto. Nah. Schnell. Kompetent. Wer weiß, wann der richtige Zeitpunkt für Investitionen ist? Mein Raiffeisen Zukunftskonto. www.raiffeisenbank.at/zukunftskonto Das Raiffeisen Zukunftskonto. Das einzige Konto,

Mehr

Information- Beratung- Vermittlung- Begleitung. Ehrenamt - Gemeinnützigkeit - Freiwilligenarbeit Freiwilligenbörse Hamburg

Information- Beratung- Vermittlung- Begleitung. Ehrenamt - Gemeinnützigkeit - Freiwilligenarbeit Freiwilligenbörse Hamburg Ehrenamt - Gemeinnützigkeit - Freiwilligenbörse Hamburg Für Bürger und Unternehmen, die sich ehrenamtlich / freiwillig engagieren möchten Information- Beratung- Vermittlung- Begleitung Interessiert Hamburg

Mehr

Ferien ohne Koffer. vom 03.08 07.08.2015. Eine Ferienspielaktion der Evangelischen Kirchengemeinde Sankt Augustin Niederpleis und Mülldorf

Ferien ohne Koffer. vom 03.08 07.08.2015. Eine Ferienspielaktion der Evangelischen Kirchengemeinde Sankt Augustin Niederpleis und Mülldorf Ferien ohne Koffer Für Schulkinder von 6-11 Jahren vom 03.08 07.08.2015 Eine Ferienspielaktion der Evangelischen Kirchengemeinde Sankt Augustin Niederpleis und Mülldorf Informationen zur Veranstaltung

Mehr

ANDERE LÄNDER ANDERES DEUTSCH. Episode 4: Birgit zahlt es Max heim

ANDERE LÄNDER ANDERES DEUTSCH. Episode 4: Birgit zahlt es Max heim ANDERE LÄNDER ANDERES DEUTSCH Episode 4: Birgit zahlt es Max heim Einführung Endlich ist Birgits erstes Semester an der Universität in Wien vorbei. Sie hat ihre Prüfungen bestanden und freut sich sehr.

Mehr

Kunsthaus Bregenz. Termine

Kunsthaus Bregenz. Termine Kunsthaus Bregenz Veranstaltungen im Kunsthaus Bregenz im Rahmen der Ausstellung Jake und Dinos Chapman "Explaining Christians to Dinosaurs" vom 28. Januar bis 20. Februar 2005 Termine 1. Eröffnung der

Mehr

Selbstbeobachtungstagebuch

Selbstbeobachtungstagebuch Ihr Tagebuch verschafft Ihnen einen genauen Überblick über den Verlauf Ihrer n Tragen Sie ein, wie Sie diese Empfindung,, nach, und erleben. Notieren Sie unbedingt, was Ihre Körperempfindung jeweils beeinflusst

Mehr

SEO 2015. Was nicht geht, kann man nicht verkaufen!

SEO 2015. Was nicht geht, kann man nicht verkaufen! SEO 2015 Was nicht geht, kann man nicht verkaufen! 1 Was man verkaufen kann, muss irgendwie auch gehen! Was man verkaufen kann, wird verkauft. Was interessiert es mich, ob es auch funktioniert? 2 Don t

Mehr

Was nicht geht, kann man nicht verkaufen!

Was nicht geht, kann man nicht verkaufen! SEO 2015 Was nicht geht, kann man nicht verkaufen! Was man verkaufen kann, muss irgendwie auch gehen! Was man verkaufen kann, wird verkauft. Was interessiert es mich, ob es auch funktioniert? Don t Do

Mehr

Exklusiv für Volksbank-Mitglieder vom 2. bis 24. Dezember 2013. VR-BankCard PLUS - Weihnachtsaktion für Mitglieder.

Exklusiv für Volksbank-Mitglieder vom 2. bis 24. Dezember 2013. VR-BankCard PLUS - Weihnachtsaktion für Mitglieder. VR-BankCard PLUS - Weihnachtsaktion für Mitglieder. VR-BankCard PLUS - Weihnachtsaktion für Mitglieder Extra-Goldene Zeiten zu Weihnachten. Inhaber der goldenen VR-BankCard PLUS genießen bundesweit bei

Mehr

Laborgemeinschaft Nord-West Technikerstr. 14 48465 Schüttorf ANGABEN ZUR ERSTELLUNG EINER PRAXISHOMEPAGE

Laborgemeinschaft Nord-West Technikerstr. 14 48465 Schüttorf ANGABEN ZUR ERSTELLUNG EINER PRAXISHOMEPAGE Laborgemeinschaft Nord-West Technikerstr. 14 48465 Schüttorf ANGABEN ZUR ERSTELLUNG EINER PRAXISHOMEPAGE Bitte ausgefüllt innerhalb der nächsten vier Wochen mit dem Fahrdienst zurück an die Laborgemeinschaft

Mehr

SERVICETEST Österreichische Versicherungen 2014

SERVICETEST Österreichische Versicherungen 2014 SERVICETEST Österreichische Versicherungen 2014 UNTERSUCHUNGSDESIGN Auftraggeber: Eigenstudie Telemark Marketing Studienleitung: MMag. Robert Sobotka, Thomas Schweighofer, Bakk. Soz. Zielsetzung: Test

Mehr

Unternehmensführungen Espace Media

Unternehmensführungen Espace Media Unternehmensführungen Espace Media Auswahl zwischen zwei unterschiedlichen Unternehmensführungen 1. Variante 1 Standard-Unternehmensführung Medienhaus, Dauer 1.5 bis 2 Stunden Die Präsentation Einblick

Mehr

DAS BILDUNGS- ANGEBOT DER OeNB

DAS BILDUNGS- ANGEBOT DER OeNB OESTERREICHISCHE NATIONALBANK EUROSYSTEM DAS BILDUNGS- ANGEBOT DER OeNB Online-Tools Unterrichten und Lernen Geldmuseum Stabilität und Sicherheit. Dezember 2013 UNTERRICHTEN UND LERNEN Unterrichts-DVD

Mehr

Apps am Smartphone. Vortrag am Fleckenherbst Bürgertreff Neuhausen. www.buergertreff-neuhausen.de www.facebook.com/buergertreffneuhausen

Apps am Smartphone. Vortrag am Fleckenherbst Bürgertreff Neuhausen. www.buergertreff-neuhausen.de www.facebook.com/buergertreffneuhausen Apps am Smartphone Vortrag am Fleckenherbst Bürgertreff Neuhausen 1 Inhalt Was sind Apps Woher bekomme ich Apps Sind Apps kostenlos Wie sicher sind Apps Wie funktionieren Apps App-Vorstellung Die Google

Mehr

belboon academy Sponsoring-Pakete!

belboon academy Sponsoring-Pakete! belboon academy Sponsoring-Pakete! Werden Sie Sponsor der belboon academy 2011. Diese Veranstaltung wird ausgerichtet von der belboon-adbutler GmbH. Nehmen Sie an dieser Veranstaltungsreihe von belboon

Mehr

Die Nummer 1 bei SUPER-SERVICE!

Die Nummer 1 bei SUPER-SERVICE! Die Nummer 1 bei SUPER-SERVICE! BERATUNG & PLANUNG HANDWERK Computerplanung Am Bildschirm zeigt Ihnen Ihr kika Berater millimetergenaue Einrichtungs-Lösungen. Ausmessen Ihr kika Berater misst bei Ihnen

Mehr

ANLEITUNG: Wie trage ich jemanden bei Vemma ein?

ANLEITUNG: Wie trage ich jemanden bei Vemma ein? ANLEITUNG: Wie trage ich jemanden bei Vemma ein? Inhaltsverzeichnis Schritt 1: im Backoffice anmelden... 2 Schritt 2: Platz in der Genealogie auswählen... 2 Schritt 3: Produkt auswählen... 4 Schritt 4:

Mehr

Examensvorbereitungskurse 2015

Examensvorbereitungskurse 2015 Examensvorbereitungskurse 2015 IELTS International English Language Testing System wurde in einer Kooperation von British Council und englischen und australischen Universitäten entwickelt. IELTS hat sich

Mehr

MPK Trader Ausbildung 2013 - der erste Monat ist vorbei

MPK Trader Ausbildung 2013 - der erste Monat ist vorbei MikeC.Kock MPK Trader Ausbildung 2013 - der erste Monat ist vorbei Heute vor genau einem Monat begann die erste MPK Trader Ausbildung mit 50% Gewinnbeteligung. Genau 10 Teilnehmer lernen in den nächsten

Mehr

Starten im sicheren Modus.

Starten im sicheren Modus. Starten im sicheren Modus. Kurzanleitung Einleitung Hinweis Im folgenden Text sind mit Smartphone auch immer die Galaxy Tablets gemeint. Diese Anleitung erläutert, wie Sie in einfachen Schritten Ihr Smartphone

Mehr

Wir verstehen Ihr Handwerk.

Wir verstehen Ihr Handwerk. EINLADUNG KOMPETENZTAG HAUSTECHNIK IN KASENDORF 20. NOVEMBER 2015 2 BTI KOMPETENZTAG Wir verstehen Ihr. Nach diesem Selbstverständnis leben und arbeiten wir bei der BTI. Wir möchten Kunden und Interessierten

Mehr

Generated by Foxit PDF Creator Foxit Software

Generated by Foxit PDF Creator Foxit Software 3.Jan 2011-10.Jul 2011 Dienstag, 11. Januar 2011 Donnerstag, 13. Januar 2011 Dienstag, 18. Januar 2011 Montag, 7. Februar 2011 Montag, 14. Februar 2011 Samstag, 26. Februar 2011 Donnerstag, 3. März 2011

Mehr

Leben entdecken. Antonius Kindergarten. St. Johannis-Verein Eggenfelden e.v. Pädagogisches Zentrum für Kinder-, Jugend- und Familienhilfe

Leben entdecken. Antonius Kindergarten. St. Johannis-Verein Eggenfelden e.v. Pädagogisches Zentrum für Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Leben entdecken St. Johannis-Verein Eggenfelden e.v. für Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Antonius Kindergarten Kinder brauchen Wurzeln und Flügel Johann Wolfgang von Goethe Wurzeln, um zu wissen wo

Mehr

WAS UNS DIE GANZTÄGIGE SCHULE BRINGT:

WAS UNS DIE GANZTÄGIGE SCHULE BRINGT: WAS UNS DIE GANZTÄGIGE SCHULE BRINGT: mehr Förderung der Talente. mehr Zeit füreinander. mehr Flexibilität im Job. mehr Spaß. mehr Erfolg. MEHR VORTEILE FÜR ALLE. mehrmiteinander. mehr Wissen. mehr Bildung.

Mehr

Mein Name ist Franz Liebing ich bin Internet Unternehmer und helfe Unternehmern bei der besseren Außendarstellung Ihrer Firma und dabei, wie Sie mehr Umsatz über das Internet generieren. Marketing Abteilung

Mehr

Eyetracking Analysen Eyetracking Tests bieten die einzigartige Möglichkeit zu messen, wie Menschen ihre Umgebung tatsächlich sehen.

Eyetracking Analysen Eyetracking Tests bieten die einzigartige Möglichkeit zu messen, wie Menschen ihre Umgebung tatsächlich sehen. Interface Consult Eyetracking Analysen Eyetracking Tests bieten die einzigartige Möglichkeit zu messen, wie Menschen ihre Umgebung tatsächlich sehen. Eye-Tracking Was ist Eye-Tracking? Beim Eyetracking

Mehr

Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel.

Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel. 1 Schmuck aus Fimo Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel. 1. tag: Mittwoch 15.05.2013 Weitere: 22.05.2013

Mehr

BLITZLICHT ANTWORTEN AUF AKTUELLE LEBENSFRAGEN Erdbeben +++ Tsunami +++ AKW-Explosion +++ Ist unsere Welt noch zu retten?

BLITZLICHT ANTWORTEN AUF AKTUELLE LEBENSFRAGEN Erdbeben +++ Tsunami +++ AKW-Explosion +++ Ist unsere Welt noch zu retten? BLITZLICHT ANTWORTEN AUF AKTUELLE LEBENSFRAGEN 11 06 +++ Erdbeben +++ Tsunami +++ AKW-Explosion +++ Ist unsere Welt noch zu retten? Foto: U.S. Air Force +++ Japan 11. 03. 2011 +++ Das Erdbeben der Stärke

Mehr

AuditChallenge 2015!

AuditChallenge 2015! AuditChallenge 2015! Der große Fallstudien-Wettbewerb in Deutschland, Österreich und der Schweiz Page 1 0000-0000000 Presentation title Konzept Die AuditChallenge ist einer der größten Fallstudienwettbewerbe

Mehr

CLEVER GRÜNDEN - ERFOLGREICH HANDELN

CLEVER GRÜNDEN - ERFOLGREICH HANDELN CLEVER GRÜNDEN - ERFOLGREICH HANDELN 01 Inhalt Top-Themen 04 Librileo Kinderbücher im Abo Viele Eltern wissen, wie wichtig pädagogisch hochwertige Bücher sind. Auch wissen viele Eltern, wie aufwendig die

Mehr

VERMITTLUNGSPROGRAMME FÜR SCHULEN

VERMITTLUNGSPROGRAMME FÜR SCHULEN VERMITTLUNGSPROGRAMME FÜR SCHULEN FÜHRUNGEN FÜR VOLKSSCHULE, UNTERSTUFE UND OBERSTUFE Die weißen Pferde der Spanischen Hofreitschule haben eine große Anziehungskraft für Groß und Klein. Um dem jungen Publikum

Mehr

Weiter unten finden Sie den Verkehr mit der Münze Österreich.

Weiter unten finden Sie den  Verkehr mit der Münze Österreich. Sehr geehrter Herr Träxler! Weiter unten finden Sie den E-mail Verkehr mit der Münze Österreich. Ich bitte Sie dies zu prüfen und danach alle notwendigen Maßnahmen zu ergreifen. Danke. Dies ist für mich

Mehr

1- Registrieren : NUR FÜR NEUANMELDUNGEN im 2. Semester Februar 2014 bis April 2014 (siehe Homepage Mittagstisch)

1- Registrieren : NUR FÜR NEUANMELDUNGEN im 2. Semester Februar 2014 bis April 2014 (siehe Homepage Mittagstisch) SCHÜLER_INNEN ELTERNINFORMATION Mittagstisch Anmeldung 2. Semester An alle Schülerinnen und Schüler, die im 1. Semester am Mittagstisch teilgenommen haben. Weiters besteht auch für alle anderen die Möglichkeit,

Mehr

Alles über Bananen Früchteprojekt. krumme Ding mit den Bananen. krummes Ding ist. Bekommt alles Wissenswerte über Bananen heraus und woher sie kommen.

Alles über Bananen Früchteprojekt. krumme Ding mit den Bananen. krummes Ding ist. Bekommt alles Wissenswerte über Bananen heraus und woher sie kommen. Alles über Bananen Gruppe 1 Worum geht s? In Eurer Gruppe geht es um das krumme Ding mit den Bananen. Macht Euch schlau...... wieso der Handel mit Bananen ein krummes Ding ist. Bekommt alles Wissenswerte

Mehr

Wir sind Ihr Partner für 3D Visualisierungen. www.visupartner.de 030 / 30 20 44 46

Wir sind Ihr Partner für 3D Visualisierungen. www.visupartner.de 030 / 30 20 44 46 Wir sind Ihr Partner für 3D Visualisierungen 030 / 30 20 44 46 Inhalt 03 Außenvisualisierung 04 Innenvisualisierung 05 Virtueller Rundgang 06 Visualisierter Film 07 Einrichtungsfigurator 08 Besonderheiten

Mehr

Globaler und regionaler. Klimawandel. in Vergangenheit und Zukunft

Globaler und regionaler. Klimawandel. in Vergangenheit und Zukunft Globaler und regionaler Klimawandel in Vergangenheit und Zukunft D Christian-D. Schönwiese Universität Frankfurt/Main Institut für Atmosphäre und Umwelt ESA/EUMETSAT: METEOSAT 8 SG multi channel artificial

Mehr

Fortbildungen. Viel Spaß nun auf den folgenden Seiten mit unserem aktuellen Fortbildungsangebot. Herzliche Grüße Stella Reimers

Fortbildungen. Viel Spaß nun auf den folgenden Seiten mit unserem aktuellen Fortbildungsangebot. Herzliche Grüße Stella Reimers Fortbildungen Neben den Therapie und Coaching-Angeboten finden bei Weg-Stern regelmäßig Fortbildungen statt. Diese Fortbildungen werden von uns oder unseren Kooperationspartnern angeboten. Alle zwei Wochen

Mehr

www.jahrestagung-elektrosicherheit.de www.qualitaetsmanagement-kongress.de Ausstellung & Sponsoring Deutscher Qualitätsmanagement- Kongress

www.jahrestagung-elektrosicherheit.de www.qualitaetsmanagement-kongress.de Ausstellung & Sponsoring Deutscher Qualitätsmanagement- Kongress AKADEMIE Q 01. 02. Deutscher Qualitätsmanagement- Kongress Dezember 2015 in Kassel Ausstellung & Sponsoring Ihre Vorteile: Hochwertige Kontakte Gezieltes Marketing Nachhaltige Imagepflege Qualifizierte

Mehr

Vorweg gehen mit innovativer Zählertechnik

Vorweg gehen mit innovativer Zählertechnik Vorweg gehen mit innovativer Zählertechnik Kurzanleitung für den elektronischen Stromzähler EDL21 02 Stromzähler EDL21 Stromzähler EDL21 03 Der elektronische Stromzähler EDL21 Der elektronische Stromzähler

Mehr

Inhalt. 1. Erläuterungen zum Versuch 1.1. Aufgabenstellung und physikalischer Hintergrund 1.2. Messmethode und Schaltbild 1.3. Versuchdurchführung

Inhalt. 1. Erläuterungen zum Versuch 1.1. Aufgabenstellung und physikalischer Hintergrund 1.2. Messmethode und Schaltbild 1.3. Versuchdurchführung Versuch Nr. 02: Bestimmung eines Ohmschen Widerstandes nach der Substitutionsmethode Versuchsdurchführung: Donnerstag, 28. Mai 2009 von Sven Köppel / Harald Meixner Protokollant: Harald Meixner Tutor:

Mehr

chocogreets send a personalized gift around the world

chocogreets send a personalized gift around the world chocogreets send a personalized gift around the world myswisschocolate AG Chocogreets ist eine Marke von myswisschocolate AG myswisschocolate bietet individuelle Schweizer Schokoladentafeln, täglich frisch

Mehr

100 % Wasserkraft bringt 100 % Lebensfreude: H 2 Ö-plus.

100 % Wasserkraft bringt 100 % Lebensfreude: H 2 Ö-plus. 100 % Wasserkraft bringt 100 % Lebensfreude: H 2 Ö-plus. 100 EURO- WARENGUTSCHEIN 1 SICHERN! JETZT UMSTEIGEN! Familie Z. VERBUND-Kunden Bei uns zuhause leben drei Generationen gemeinsam unter einem Dach.

Mehr

Das Vorwort. Wenn du bereit bist, an deinem Business und somit an deiner Zukunft zu arbeiten, wirst du früher, oder später dafür belohnt werden.

Das Vorwort. Wenn du bereit bist, an deinem Business und somit an deiner Zukunft zu arbeiten, wirst du früher, oder später dafür belohnt werden. Das Vorwort Viele Leute der heutigen Zeit haben den Traum von einem eigenen Online- Business. Die Vorstellung von finanzieller Freiheit und einem ungebundenen Arbeitsplatz kling für viele sogar unmöglich.

Mehr

LIEBLINGSGERICHTE DER BERLINER

LIEBLINGSGERICHTE DER BERLINER IDIOMA NIVEL DESTREZA Alemán Básico Comprensión oral LIEBLINGSGERICHTE DER BERLINER Hören Sie den Text und wählen Sie die richtige Antwort. Nur eine Antwort ist richtig! (Aus: www.deutsch-perfekt.com,

Mehr

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information Kinderrecht Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro auf Information Zweite rheinland-pfälzische Woche der Kinderrechte vom 20.09. 27.09.2008 In Anlehnung an Artikel

Mehr

Elternbrief Fasching 2014

Elternbrief Fasching 2014 Elternbrief Fasching 2014 Liebe Eltern, eine bunte Faschingszeit haben wir zusammen mit den Kindern erlebt. Der Räuber Hotzenplotz, das kleine Gespenst, die bunten Farben oder der Zauberer Schrappelschrut

Mehr

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende Digitalisierung

Mehr

die Jahres-Übersicht über unsere Kurse und Seminare für 2016

die Jahres-Übersicht über unsere Kurse und Seminare für 2016 die Jahres-Übersicht über unsere Kurse und Seminare für 2016... mit den Fastenwochen ( Fasten für Gesunde bzw. Basenfasten ), den Besinnungstage im Kloster St. Marienthal, den Wochenend-Seminaren ( Spiritualität

Mehr

Erneuerbare Energien - Energien der Zukunft?

Erneuerbare Energien - Energien der Zukunft? erneuerbare Energien Erneuerbare Energien - Energien der Zukunft? Die Ressourcen fossiler Energielieferanten wie Erdöl und Kohle werden bald erschöpft sein. Erneuerbare Energien aus z. B. aus Biomasse,

Mehr

Mein Name ist Franz Liebing ich bin Internet Unternehmer und helfe Unternehmern bei der besseren Außendarstellung Ihrer Firma und dabei, wie Sie mehr Umsatz über das Internet generieren. Marketing Abteilung

Mehr

Information der Bürger durch moderne Kommunikationskanäle. Birgit Wunschheim GAF AG

Information der Bürger durch moderne Kommunikationskanäle. Birgit Wunschheim GAF AG Information der Bürger durch moderne Kommunikationskanäle Birgit Wunschheim GAF AG Übersicht Websites Charakteristiken und Beispiele Mobile Apps Möglichkeiten und Beispiele Social Media Motivation und

Mehr

Sprachlehremappe. für den D-Unterricht in den 4. Klassen VS. Autorin: Vln Gabriele Moritz

Sprachlehremappe. für den D-Unterricht in den 4. Klassen VS. Autorin: Vln Gabriele Moritz Sprachlehremappe für den D-Unterricht in den 4. Klassen VS Autorin: Vln Gabriele Moritz 2003 erstellt von Gabriele Moritz für den Wiener Bildungsserver Diese Sprachlehremappe ist als Unterstützung für

Mehr

Anwendungs-Screening: VR und AR in Kommunikation und Marketing

Anwendungs-Screening: VR und AR in Kommunikation und Marketing Anwendungs-Screening: VR und AR in Kommunikation und Marketing Einsatzgebiete Techniken - Nutzen Dr.-Ing. Dipl.-Kfm. Christoph Runde Virtual Dimension Center (VDC) Auberlenstr. 13 70736 Fellbach Virtuelle

Mehr

Neukunden gewinnen, Bestandskunden binden

Neukunden gewinnen, Bestandskunden binden Wissen, was bewegt Neukunden gewinnen, Bestandskunden binden mit strategischem Online Marketing Fakten Silver Media Gründung: 2007 Größe: 36 Mitarbeiter Standort: Fürth Leistungen: Leadgenerierung, E-Mail

Mehr

Ich danke Ihnen, dass Sie sich für mein Angebot interessieren.

Ich danke Ihnen, dass Sie sich für mein Angebot interessieren. Guten Tag! Ich danke Ihnen, dass Sie sich für mein Angebot interessieren. Die wichtigste Information zuerst: Das Jahr 2015 ist, was Lesungs- und Vortragstermine sowie Seminare angeht, bereits voll besetzt.

Mehr

Programm. Rainer Land (Thünen-Institut für Regionalentwicklung): Vorstellung des Programms (Vorträge, Filme)

Programm. Rainer Land (Thünen-Institut für Regionalentwicklung): Vorstellung des Programms (Vorträge, Filme) Bioenergiedörfer in Mecklenburg-Vorpommern. Chancen für den ländlichen Raum durch Wertschöpfung und Teilhabe Exkursion nach Güssing (Österreich), 08.-10. Oktober 2009 Programm Donnerstag, 8.10.2009 BUS

Mehr

IN DER SCHULE WAR VIEL LOS

IN DER SCHULE WAR VIEL LOS IN DER SCHULE WAR VIEL LOS nicht am Foto: Harald Himmelmayer, Rafael Haselberger Schuljahr 2013/14 Ein kleiner Einblick in unseren Schulalltag Viel war in diesem Schuljahr los: wir haben viel gelernt und

Mehr

Hagelgefährdungskarte Österreich. Meldungen Radardaten

Hagelgefährdungskarte Österreich. Meldungen Radardaten Hagelgefährdungskarte Österreich Meldungen 1971-2011 Radardaten 2002-2011 www.hagelregister.info www.hagelregister.at www.hagelregister.ch Für weitere Informationen: IGS - Institut für geprüfte Sicherheit

Mehr

Kinder, Familie und Museum

Kinder, Familie und Museum Kinder, Familie und Museum Pia Drake, Bildung und Kommunikation Liebe Eltern, liebe Kinder, herzlich willkommen im Museum August Kestner. Was verbirgt sich eigentlich hinter diesem eigenartigen Museumsnamen?

Mehr

Wappen der Stadt Nürnberg, Zeichnung David Liuzzo 2008. VERLEGT nach NÜRNBERG!

Wappen der Stadt Nürnberg, Zeichnung David Liuzzo 2008. VERLEGT nach NÜRNBERG! Wappen der Stadt Nürnberg, Zeichnung David Liuzzo 2008 VERLEGT nach NÜRNBERG! VERLEGT nach NÜRNBERG! 16. Jahrestagung des Bundesverbandes für AquaPädagogik e.v. Die Highlights der AquaPäd 2015 AquaPäd-Top-Thema

Mehr

w w w. d e r - H o c h z e i t s - F o t o g r a f. d e

w w w. d e r - H o c h z e i t s - F o t o g r a f. d e der Hochzeits Fotograf w w w. d e r - H o c h z e i t s - F o t o g r a f. d e Gesamtpreisliste Stand Januar 2015 Preise & Pakete: Wir bieten Hochzeitspakete für jeden Geldbeutel an, von der kurzen Begleitung

Mehr

in folgenden Wochen bieten wir Ferienangebote mit viel Spaß und Erholung für Eure Kinder in 2016:

in folgenden Wochen bieten wir Ferienangebote mit viel Spaß und Erholung für Eure Kinder in 2016: Liebe Eltern, in folgenden Wochen bieten wir Ferienangebote mit viel Spaß und Erholung für Eure Kinder in 2016: Ferien Datum der Ferienwoche Ostern 21.03.-24.03.2016 Sommer 27.06.-01.07.2016 Sommer 04.07.-08.07.2016

Mehr

JE EINZIGARTIGER DIE IDEE, UMSO INDIVIDUELLER DIE LÖSUNG. MARC M. LAUTERBACH

JE EINZIGARTIGER DIE IDEE, UMSO INDIVIDUELLER DIE LÖSUNG. MARC M. LAUTERBACH berlonia JE EINZIGARTIGER DIE IDEE, UMSO INDIVIDUELLER DIE LÖSUNG. MARC M. LAUTERBACH BERLONIA Berlonia steht für Individualität, innovative Technik und stilvolle Lösungen. Wir verstehen uns als Technikagentur

Mehr