Mathematik I ITB. Integralrechnung. Prof. Dr. Karin Melzer

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mathematik I ITB. Integralrechnung. Prof. Dr. Karin Melzer"

Transkript

1 Integrlrechnung

2 Ds unbestimmte Integrl/Stmmfunktion Ds bestimmte Integrl/Flächenberechnung Integrl ls Umkehrung der Ableitung Idee: kehre den Prozess des Dierenzierens um. f sei eine reelle Funktion und F eine Funktion, deren Ableitung f ist, d.h. F (x) = f (x) für lle x D f Dnn nennen wir F eine Stmmfunktion von f. Beispiel: F (x) = x 3 ist eine Stmmfunktion von f (x) = 3x 2, denn ( x 3) = 3x 2. Bechte: G(x) = x ist ebenflls Stmmfunktion von f (x) = 3x 2, denn ( x ) = 3x 2. Ds Beispiel zeigt: Stmmfunktion ist nicht eindeutig eine Funktion knn mehrere Stmmfunktionen hben.

3 Ds unbestimmte Integrl/Stmmfunktion Ds bestimmte Integrl/Flächenberechnung Stmmfunktion (unbestimmtes Integrl) Aus der Existenz einer Stmmfunktion folgt, dss eine Funktion mehrere Stmmfunktionen ht, und es gilt: Ist F eine Stmmfunktion von f, so ist jede Stmmfunktion von f von der Form F (x) + c, wobei c eine Konstnte ( IR) ist. Wir bezeichnen die Menge ller Stmmfunktionen ls unbestimmtes Integrl und verwenden für sie die Schreibweise f (x)dx (gesprochen: Integrl von f (x) oder Integrl f (x)dx).

4 Ds unbestimmte Integrl/Stmmfunktion Ds bestimmte Integrl/Flächenberechnung Stmmfunktion (unbestimmtes Integrl) Unbestimmtes Integrl: f (x)dx = F (x) + c Beispiel: 3x 2 dx = x 3 + c. Der Zustz + c soll nzeigen, dss die Stmmfunktion nur bis uf eine (beliebige) Konstnte (die so gennnte Integrtionskonstnte) eindeutig ist. Er wird mnchml der Einfchheit hlber weggelssen. Eine Stmmfunktion zu einer gegebenen Funktion zu nden, heiÿt integrieren. Der Ausdruck zwischen Integrlzeichen und dem Symbol dx heiÿt Integrnd (zu integrierende Funktion).

5 Ds unbestimmte Integrl/Stmmfunktion Ds bestimmte Integrl/Flächenberechnung Integrl-/Ableitungstbellen Wir lernen später einige Regeln zum Integrieren kennen. Hier vorb die wichtigste Methode: Benutzen Sie lles, ws sie über Ableitungsregeln und Ableitungen spezieller Funktionen wissen. Stmmfunktionen können oft errten werden. Flls eine Tbelle von Ableitungen zur Verfügung steht, knn hierus uch eine Stmmfunktion bgelesen werden: Funktion Ableitung Die einzelnen Zeilen können von rechts nch links gelesen werden: Ist f die Ableitung von F, so ist F eine Stmmfunktion von f. cx c cos x sin x ln x 1/x......

6 Ds unbestimmte Integrl/Stmmfunktion Ds bestimmte Integrl/Flächenberechnung Integrl-/Ableitungstbellen ( Bsp: Gesucht Stmmfunktion von x + 3 sin x x 2) = 2x ( x 2 /2 ) = x (cos x) = sin x ( 3 cos x) = 3 sin x Zusmmensetzen: ( x 2 /2 3 cos x) = x + 3 sin x Dmit: (x + 3 sin x)dx = x 2 /2 3 cos x + c In Formelsmmlungen gibt es uch spezielle Integrltbellen mit Stmmfunktionen zu einigen grundlegenden Funktionen.

7 Ds unbestimmte Integrl/Stmmfunktion Ds bestimmte Integrl/Flächenberechnung Ds bestimmte Integrl/Flächenberechnung Flächeninhltsproblem: Gegeben: reelle Funktion f. Bestimme den Inhlt der Fläche unter ihrem Grphen im Intervll x b. Sprech-/Schreibweise: der Inhlt der Fläche unter dem Grphen einer Funktion f zwischen den Stellen und b heiÿt bestimmtes Integrl und wir schreiben: f (x)dx Sprechweise: Integrl f (x)dx von bis b oder Integrl über f (x) von bis b.

8 Ds unbestimmte Integrl/Stmmfunktion Ds bestimmte Integrl/Flächenberechnung Ds bestimmte Integrl/Flächenberechnung Bezeichnungen: im Ausdruck f (x): Integrnd : untere Integrtionsgrenze b: obere Integrtionsgrenze x: Integrtionsvrible f (x)dx heiÿt Integrtionsvrible knn beliebig umbennnt werden und ht uÿerhlb des Integrls keine Bedeutung. Also: f (x)dx = f (t)dt = f (y)dy Flächeninhlt und Stmmfunktion hben ähnliche Schreibweisen. Zufll?

9 Ds unbestimmte Integrl/Stmmfunktion Ds bestimmte Integrl/Flächenberechnung Flächeninhltsfunktion Ist f stetig, so ist der Flächeninhlt unter dem Grphen von f eng mit der Stmmfunktion von f verwndt. Dzu denieren wir eine Funktion A, deren Werte Flächeninhlte sind. A(x) sei die Fläche unter dem Grphen von f zwischen einer (festgehltenen) Untergrenze und einer (vriblen) Obergrenze x im Intervll [, b], d.h. ds bestimmte Integrl über f in den Grenzen von bis x. A knn mn Flächeninhltsfunktion nennen. Fläche zwischen und b (best. Integrl): Funktionswert A(b).

10 Ds unbestimmte Integrl/Stmmfunktion Ds bestimmte Integrl/Flächenberechnung Flächeninhltsfunktion Jetzt: Wie verhält sich A(x) bei einer kleinen Änderung von x? Wir ändern x uf x + ɛ. Der Funktionswert ändert sich von A(x) uf A(x + ɛ). Dierenz: A(x + ɛ) A(x): Flächeninhlt des Streifens zwischen x und x + ɛ. f ist stetig (d.h. Funktionswerte mchen keine Sprünge) und ɛ sehr klein. Wir können dher den Flächeninhlt des Streifens durch Flächeninhlt eines Rechtecks mit Seitenlängen ɛ und f (x) pproximieren.

11 Ds unbestimmte Integrl/Stmmfunktion Ds bestimmte Integrl/Flächenberechnung Flächeninhltsfunktion Approx.: Flächeninhlt Streifen Flächeninhlt Rechteck A(x + ɛ) A(x) ɛ f (x) für kleine ɛ Dividiere beide Seiten durch ɛ und bilde Grenzwert für ɛ 0 A(x + ɛ) A(x) lim = f (x) ɛ 0 ɛ Dmit ist die Ungenuigkeit der Approximtion verschwunden. Linke Seite: Ableitung von A(x) (Grenzwert des Dierenzenquotienten) und dmit A (x) = f (x) Ableitung von A ist f. Mit nderen Worten: Ist f stetig, so ist die Flächeninhltsfunktion A eine Stmmfunktion von f.

12 Ds unbestimmte Integrl/Stmmfunktion Ds bestimmte Integrl/Flächenberechnung Flächeninhltsberechnung Dmit knn mn die Inhlte von Flächen, die von Kurven begrenzt sind, berechnen, flls mn die Stmmfunktion ermitteln knn: Sei F (x) eine Stmmfunktion von f. Dnn unterscheiden sich A von oben und F höchstens um eine Konstnte c: A(x) = F (x) + c D Flächeninhlt von bis A() = 0 ist, folgt: 0 = F () + c bzw. c = F () Die gesuchte Fläche A(b) ist dher gleich A(b) = F (b) + c = F (b) F (). Für die Berechnung der Fläche muss mn lediglich irgendeine Stmmfunktion von f kennen und die Dierenz der Werte n den Stellen und b kennen. Schreibweise für die Dierenz: F (x) b = F (b) F () x=

13 Ds unbestimmte Integrl/Stmmfunktion Ds bestimmte Integrl/Flächenberechnung Flächeninhltsberechnung Mit dieser Bezeichnung können wir die Flächenberechnung für stetige Funktionen f in der Form schreiben: f (x)dx = F (x) b = F (b) F () x= wobei F eine Stmmfunktion von f ist. Huptstz der Dierenzil- und Integrlrechnung D. h. die Berechnung des bestimmten Integrls erfolgt durch Stmmfunktion n der oberen Grenze minus Stmmfunktion n der unteren Grenze.

14 Ds unbestimmte Integrl/Stmmfunktion Ds bestimmte Integrl/Flächenberechnung Flächeninhltsberechnung: Beispiel Erinnerung: ds unbestimmte Integrl zur Funktion f (x) = 3x 2 ist 3x 2 dx = x 3 + c Irgend eine Stmmfunktion: wähle c = 0 bzw. F (x) = x 3 Gesucht: Fläche unter dem Grph von f zwischen 0 und 1: 1 0 3x 2 dx = x 3 1 x=0 = = 1

15 Ds unbestimmte Integrl/Stmmfunktion Ds bestimmte Integrl/Flächenberechnung Bemerkungen zum bestimmten Integrl Flächen unterhlb der x-achse gehen mit negtivem Vorzeichen ein. Dies wird bei der Berechnung mit dem Huptstz berücksichtigt. Bsp: 1 ( ) 0 3x 2 dx = x 3 1 = ( ) = 1 x=0 Flls Integrl einer Funktion über ein Intervll gleich 0: Flächen oberhlb und unterhlb der x-achse sind gleich groÿ und heben sich gegeneinnder weg.

16 Ds unbestimmte Integrl/Stmmfunktion Ds bestimmte Integrl/Flächenberechnung Bemerkungen zum bestimmten Integrl Es muss nicht gelten < b (d. h. untere Integrtionsgrenze kleiner obere). Bestimmte Integrle sind mit beliebigen Grenzen berechenbr und es gilt folgende Rechenregel: f b f (x)dx = f (x)dx Vertuschen der Grenzen ändert ds Vorzeichen. muss nicht notwendiger Weise stetig sein. Ist f stückweise stetig, so wird jedes Intervll, in dem sie stetig ist, für sich betrchtet. Dnch wird die Summe dieser Einzelintegrle ddiert. (Skizze: Integrle von bis b und von b bis c getrennt berechnen und ddieren).

17 Ds unbestimmte Integrl/Stmmfunktion Ds bestimmte Integrl/Flächenberechnung Bemerkungen zum bestimmten Integrl Flächenberechnung: Fläche zwischen zwei Funktionsgrphen, die sich in x = und x = b schneiden: Dierenz von bestimmten Integrlen: Dies gilt uch, flls die Fläche zum Teil in der oberen und zum Teil in der unteren Hlbebene liegt. F = [f (x) g(x)] dx

18 Ds unbestimmte Integrl/Stmmfunktion Ds bestimmte Integrl/Flächenberechnung Bemerkungen zum bestimmten Integrl Später sehen wir: die Integrtionsgrenzen können unter gewissen Vorussetzungen durch oder ersetzt werden, und n einer (endlichen) Integrtionsgrenze drf f u. U. uch eine Unendlichkeitsstelle besitzen. Dmit können die Inhlte von Flächen berechnet werden, die bis ins Unendliche reichen, so gennnte uneigentliche Integrle.

19 Ds unbestimmte Integrl/Stmmfunktion Ds bestimmte Integrl/Flächenberechnung Bemerkungen zum bestimmten Integrl Symbole und dx: Schreibweise von Gottfried Wilhelm von Leibniz: Der ht sich die Fläche unter einem Funktionsgrphen ls us unendlich vielen, unendlich dünnen nebeneinnder stehenden Rechtecken zusmmengesetzt gedcht, jedes ähnlich dem schmlen Streifen, den wir oben betrchtet hben. Wird ɛ = dx gesetzt und ls unendlich kleine (innitesimle) Gröÿe, ls Dierentil, ufgefsst, so stellt sich der Flächeninhlt ls Summe von unendlich vielen unendlich kleinen Rechtecksächen f (x)dx dr. Integrlzeichen, ls lnggestrecktes S, steht für diese Summe. Sie erstreckt sich in gewisser Weise über lle x, beginnend bei und endend bei b, ws oberhlb und unterhlb des Integrlzeichens vermerkt wird. In dieser Interprettion ist die Gröÿe f (x)dx ttsächlich ein Produkt.

20 Grundintegrle Regeln Grundintegrle Integrtionstbelle = Integrtionstfeln = Auistung von Integrlen longrightrrow Beispiel für Integrtionstbelle uf meiner Seite

21 Grundintegrle Regeln Integrl eines Vielfchen: Konstnte Fktoren stehen lssen cf (x)dx = c f (x)dx Oder: Eine Konstnte drf us dem Integrl herusgezogen werden. Integrl einer Summe: Summnden getrennt integrieren (f (x) + g(x)) dx = f (x)dx + g(x)dx Oder: Eine Summe von bestimmten Integrlen mit denselben Integrtionsgrenzen knn zu einem Integrl zusmmengezogen werden.

22 Grundintegrle Regeln Linerität: ( ) r f (x) + s g(x) dx = r f (x)dx + s Keine neue Regel, Kombintion us Regel 1 und 2. Mit dieser Regel können lle gnzrtionlen Funktionen (Poylnome) integriert werden. Beispiel: g(x)dx ( ) 1 2 x 3 5x 2 dx = 1 x x C = 1 8 x x 3 + C

23 Grundintegrle Regeln Integrtion über ngrenzende Intervlle: c f (x)dx + f (x)dx = Intervlle können vereinigt werden. b c Linere Trnsformtion des Arguments: Ist F (x) eine Stmmfunktion von f (x), so ist f (x)dx F (x + b) eine Stmmfunktion von f (x + b) und 1 F (x) eine Stmmfunktion von f (x). 1 F (x + b) eine Stmmfunktion von f (x + b). Beispiele: sin(x + ) = cos(x + ) e kx = 1 k ekx

24 Grundintegrle Regeln Integrtion durch linere Substitution Herleitung der letzten Formel: Integrl einer Funktion f (x + b) Substitution: Ersetze u = x + b Dnn: Dmit gilt: du dx = dx = du = 1 du f (x + b)dx = f (u) du = 1 f (u)du = 1 F (u) = 1 F (x + b) u=x+b Beispiel: cos(2x + 5) = 1 sin(2x + 5) 2 Kontrolle: [ 1 2 sin(2x + 5)] = cos(2x + 5)

25 Aufgbenstellung Unendliche Intervlle Unbeschränkte Funktionen sind bestimmte Integrle, bei denen entweder 1. (mindestens) eine Integrtionsgrenze und/oder 2. der Integrnd unendlich wird. Dies bedeutet, mn integriert entweder über 1. unendliche Intervlle oder 2. unbeschränkte Funktionen In beiden Fällen reicht die Fläche unter dem Grphen ins Unendliche.

26 Aufgbenstellung Unendliche Intervlle Unbeschränkte Funktionen Unendliche Intervlle Gesucht: Fläche zwischen dem Grphen der Funktion y = 1 x 2 und der x-achse für x 1, lso ds Integrl über ds Intervll [1, ) Berechne zunächst die Fläche über [1, b] für b > 1: 1 [ 1 x 2 dx = 1 ] b = 1 1 x x=1 b Für b existiert der Grenzwert. Wir setzen 1 b ( x 2 dx lim 1 dx = lim 1 1 ) = 1 b 1 x 2 b b 1

27 Aufgbenstellung Unendliche Intervlle Unbeschränkte Funktionen Unendliche Intervlle Allgemein: Flls die Grenzwerte existieren, gilt f (x) dx = lim b f (x) dx = lim f (x) dx f (x) dx Wenn ein solcher Grenzwert nicht existiert, nennen wir ds Integrl divergent, nsonsten konvergent.

28 Aufgbenstellung Unendliche Intervlle Unbeschränkte Funktionen Unendliche Intervlle Beispiele Berechnen Sie: 0 [ ] 0 e x dx = lim e x = lim (1 x= e ) = x 2 dx = 1 1 x dx = 1 1 x 2 dx = lim b [ x 1 dx = lim ln x b [ 1 ] b ( = lim 1 1 ) = 1 x x=1 b b ] b x=1 = lim (ln b 0) = b 1 1 x dx = 1 [ x 1 2 dx = lim 2 ] b ( x = ) lim 2 b 2 = b x=1 b

29 Aufgbenstellung Unendliche Intervlle Unbeschränkte Funktionen Unbeschränkte Funktionen Gesucht: Fläche zwischen dem Grphen der Funktion y = 1 x = x 1 2 und der x-achse über ds Intervll [0, 1]. Problem: Polstelle/Unendlichkeitsstelle bei x = 0 Berechne zunächst die Fläche über [δ, 1] für 0 < δ < 1: 1 δ 1 [ dx = 2 ] 1 x = 2 2 δ 2 für δ 0, δ > 0 x x=δ Für δ Unendlichkeitsstelle existiert der Grenzwert. Wir setzen x dx = 1 lim δ 0,δ>0 δ 1 x dx = 2

30 Aufgbenstellung Unendliche Intervlle Unbeschränkte Funktionen Unbeschränkte Funktionen Wenn f (x) oder f (x) für x, x > : f (x) dx = lim f (x) dx δ 0,δ>0 +δ Wenn f (x) oder f (x) für x b, x < b: δ f (x) dx = lim f (x) dx δ 0,δ>0 flls die Grenzwerte existieren. Wenn ein solcher Grenzwert nicht existiert, nennen wir ds Integrl divergent, nsonsten konvergent.

31 Aufgbenstellung Unendliche Intervlle Unbeschränkte Funktionen Unbeschränkte Funktionen Beispiele Berechnen Sie: 1 δ 1 δ 1 δ 1 x 2 dx = 1 x dx = 1 x dx = 1 [ x 2 dx = 1 ] 1 ( ) 1 = δ x x=δ δ 1 für δ 0, δ > 0 1 [ ] 1 x 1 dx = ln x = (0 ln δ) δ x=δ für δ 0, δ > 0 1 δ x 1 2 dx = 2 für δ 0, δ > 0 [ 2 ] 1 ( x = 2 ) 2 δ x=δ

32 Aufgbenstellung Unendliche Intervlle Unbeschränkte Funktionen Beispiele Vergleich der uneigentlichen Integrle von 1 x 2, 1 x und 1 x : Jede Potenzfunktion x p, p > 0 lässt sich in ein endliches und ein unendliches Flächenstück zerlegen (uÿer für p = 1). p > 1 nlog x 2, p < 1 nlog x 1 2.

33 Idee Numerische Integrtion Bisher hben wir vorusgesetzt, dss die Funktion stetig ist. Dnn: Flächeninhltsproblem für stetige Funktionen mit Hilfe des Huptstzes der Dierentil- und Integrlrechnung gelöst: Mn suche eine Stmmfunktion (die immer existiert) und berechnet dmit den (orientierten) Flächeninhlt. Gibt es ndere Funktionen, für die die Idee des Flächeninhlts unter dem Grphen einen Sinn mcht? Bzw. gibt es eine llgemeinere Denition für den Flächeninhlt, die uch uf nicht stetige Funktionen ngewndt werden knn?

34 Idee Numerische Integrtion Idee: wickle eine gegebene Funktion von unten und oben durch so gennnte Treppenfunktionen ein. Mit Hilfe deren Integrle (= Flächeninhlte), der Untersummen und Obersummen, wird deniert, wnn eine Funktion integrierbr ist. Für stetige Funktionen lässt sich dmit ds bestimmte Integrl so, wie mn es intuitiv uch erwrtet sehr leicht ls Grenzwert einer Folge von Rechtecksächen drstellen. (vgl. Bezeichnung f (x)dx ls Summe über Rechtecke mit Seitenlängen f (x) und dx). Drus ergeben sich Möglichkeiten zur numerischen Approximtion bestimmter Integrle.

35 Idee Numerische Integrtion Gegeben: eine reelle Funktion, die uf dem Intervll [, b] deniert ist. Wir pproximieren die gesuchte Fläche durch Rechtecke und zwr uf zwei Arten: Rechtecke, die komplett unterhlb des Funktionsgrphen liegen Rechtecke, die komplett oberhlb des Funktionsgrphen liegen Die entsprechenden Flächeninhlte nennen wir Untersummen bzw. Obersummen

36 Idee Numerische Integrtion Zerlege ds Intervll [, b] in n Teilintervlle. Für die Obersummen bestimmt jeweils der gröÿte Funktionswert in dem Teilintervll die Höhe des Rechtecks. Für die Untersummen entsprechend der kleinste Funktionswert im Teilintervll. Streben bei einer Verfeinerung der Unterteilung die Folge der Obersummen {O n } und die Folge der Untersummen {U n } gegen einen gemeinsmen Grenzwert, so ist dieser Grenzwert der gesuchte Flächeninhlt F (und dmit ds bestimmte Integrl von der Funktion über dem Intervll [, b]. Dies muss bei beliebiger Verfeinerung gelten.

37 Idee Numerische Integrtion Dies ist gleichbedeutend dmit, dss sich Ober- und Untersumme immer mehr nnähern bzw. dss die Dierenz zwischen Ober- und Untersumme gegen Null strebt. Der Inhlt der gruen Fläche muss durch geeignete Whl von Zerlegungen beliebig klein werden.

38 Idee Numerische Integrtion Numerische Berechnung von Integrlen Idee Zerlege ds Intervll [, b] durch die Stellen = x 0, x 1, x 2,..., x n 1, x n in n gleich groÿe Teile. Breite der Intervlle: b n = b Als Höhe der Rechtecke wählt mn z. B. immer den Funktionswert m rechten Rnd: (oder m linken oder in der Mitte... ) Für genügend groÿes n knn mn ds Integrl einfch pproximieren durch b n n j=1 f (x j )

39 Volumen von Rottionskörpern Rottionskörper: Prboloid Rottion der Funktion y = x um die x-achse

Mathematik I ITB. Integralrechnung. Prof. Dr. Karin Melzer

Mathematik I ITB. Integralrechnung. Prof. Dr. Karin Melzer Integrlrechnung 18.01.08 Ds unbestimmte Integrl/Stmmfunktion Ds bestimmte Integrl/Flächenberechnung Integrl ls Umkehrung der Ableitung Idee: kehre den Prozess des Dierenzierens um. f sei eine reelle Funktion

Mehr

Mathematik I Internationales Wirtschaftsingenieurwesen

Mathematik I Internationales Wirtschaftsingenieurwesen Mathematik I Internationales Wirtschaftsingenieurwesen Integralrechnung 03.12.08 Das unbestimmte Integral/Stammfunktion Das bestimmte Integral/Flächenberechnung Integral als Umkehrung der Ableitung Idee:

Mehr

Kapitel 10. Integration. Josef Leydold Mathematik für VW WS 2015/16 10 Integration 1 / 35

Kapitel 10. Integration. Josef Leydold Mathematik für VW WS 2015/16 10 Integration 1 / 35 Kpitel 0 Integrtion Josef Leydold Mthemtik für VW WS 205/6 0 Integrtion / 35 Flächeninhlt Berechnen Sie die Inhlte der ngegebenen Flächen! f (x) = Fläche: A = f (x) = +x 2 Approximtion durch Treppenfunktion

Mehr

Differenzial- und Integralrechnung III

Differenzial- und Integralrechnung III Differenzil- und Integrlrechnung III Riner Huser April 2012 1 Einleitung 1.1 Polynome und Potenzfunktionen Die Polynome oder Polynomfunktionen lssen sich durch die endliche Anzhl von n+1 Prmetern i R in

Mehr

kann man das Riemannsche Unter- bzw. Oberintegral auch wie folgt definieren: xk+1 x k

kann man das Riemannsche Unter- bzw. Oberintegral auch wie folgt definieren: xk+1 x k Integrlrechnung Definition 1 (Treppenfunktion, Zerlegung eines Intervlls): Sei [, b] R ein Intervll. Eine Funktion g : [, b] R heißt Treppenfunktion, flls es eine Zerlegung := { =: 0 < 1

Mehr

10 Das Riemannsche Integral

10 Das Riemannsche Integral 10 Ds Riemnnsche Integrl 50 10 Ds Riemnnsche Integrl Ziel dieses Prgrphen ist es, den Inhlt einer Fläche, die vom Grphen einer Funktion berndet wird, exkt zu definieren. f(b) f() = t 0 t1 t2 t3 t4 t5 t

Mehr

Integration. Kapitel 8: Integration Informationen zur Vorlesung: wengenroth/ J. Wengenroth () 17.

Integration. Kapitel 8: Integration Informationen zur Vorlesung:  wengenroth/ J. Wengenroth () 17. Integrtion Kpitel 8: Integrtion Informtionen zur Vorlesung: http://www.mthemtik.uni-trier.de/ wengenroth/ J. Wengenroth () 17. Juli 2009 1 / 22 8.1 Motivtion Kpitel 8: Integrtion 8.1 Motivtion Ist die

Mehr

5.5. Integralrechnung

5.5. Integralrechnung .. Integrlrechnung... Berechnung von Integrlen mit der Streifenmethode Definition: Gegeen seien, R mit < und eine uf [; ] stetige Funktion f. Der orientierte Inhlt der Fläche, die durch die -Achse, ds

Mehr

4.5 Integralrechnung II. Inhaltsverzeichnis

4.5 Integralrechnung II. Inhaltsverzeichnis 4.5 Integrlrechnung II Inhltsverzeichnis 1 Integrlrechnung 22.02.2010 Theorie und Übungen 2 Wir hben im ersten Skript beobchtet, dss ein Zusmmenhng besteht zwischen der Formel für die Fläche A 0b und der

Mehr

Satz 6.5 (Mittelwertsatz der Integralrechnung) Sei f : [a, b] R stetig. Dann gibt es ein ξ [a, b], so dass. b a. f dx = (b a)f(ξ) f dx (b a)m.

Satz 6.5 (Mittelwertsatz der Integralrechnung) Sei f : [a, b] R stetig. Dann gibt es ein ξ [a, b], so dass. b a. f dx = (b a)f(ξ) f dx (b a)m. Stz 6.5 (Mittelwertstz der Integrlrechnung) Sei f : [, b] R stetig. Dnn gibt es ein ξ [, b], so dss 9:08.06.2015 gilt. f dx = (b )f(ξ) Lemm 6.6 Sei f : [, b] R stetig und m f(x) M für lle x [, b]. Dnn

Mehr

6. Integration 6.1 Das Riemann-Integral

6. Integration 6.1 Das Riemann-Integral 6. Integrtion 6. Ds Riemnn-Integrl 6. Integrtion 6. Ds Riemnn-Integrl Mthemtik für Chemiker 6. Integrtion 6. Ds Riemnn-Integrl Flächenberechnung: Problemstellung und Lösungsidee Sei f : [, b] [0, ) eine

Mehr

Crashkurs - Integration

Crashkurs - Integration Crshkurs - Integrtion emerkung. Wir setzen hier elementre Kenntnisse des Differenzierens sowie der Produktregel, Quotientenregel und Kettenregel vorus (diese werden später in der VO noch usführlich erklärt).

Mehr

Grundlagen der Integralrechnung

Grundlagen der Integralrechnung Grundlgen der Integrlrechnung W. Kippels 0. April 2014 Inhltsverzeichnis 1 Ds unbestimmte Integrl 2 2 Ds bestimmte Integrl 4 Beispielufgben 7.1 Beispielufgbe 1............................... 7.2 Beispielufgbe

Mehr

11. DER HAUPTSATZ DER DIFFERENTIAL- UND INTEGRALRECHNUNG

11. DER HAUPTSATZ DER DIFFERENTIAL- UND INTEGRALRECHNUNG 91 Dieses Skript ist ein Auszug mit Lücken us Einführung in die mthemtische Behndlung der Nturwissenschften I von Hns Heiner Storrer, Birkhäuser Skripten. Als StudentIn sollten Sie ds Buch uch kufen und

Mehr

8 Integralrechnung. 8.1 Das Riemann-Integral

8 Integralrechnung. 8.1 Das Riemann-Integral 8 Integrlrechnung Der Integrlbegriff ist wie der Ableitungsbegriff motiviert durch die physiklische Beschreibung von Bewegungsbläufen (Geschwindigkeit, Beschleunigung). Er ist u.. uch von Bedeutung bei

Mehr

8.4 Integrationsmethoden

8.4 Integrationsmethoden 8.4 Integrtionsmethoden 33 8.4 Integrtionsmethoden Die Integrtion von Funktionen erweist sich in prktischen Fällen oftmls schwieriger ls die Differenzition. Während sich ds Differenzieren durch Anwendung

Mehr

nennt man eine Zerlegung (Partition, Unterteilung) des Intervalls [a, b]. Die Feinheit der Zerlegung ist dabei

nennt man eine Zerlegung (Partition, Unterteilung) des Intervalls [a, b]. Die Feinheit der Zerlegung ist dabei Kpitel 8: Integrtion Erläuterung uf Folie 8.1 Ds bestimmte Integrl Sei f : [, b] R eine beschränkte Funktion uf einem (zunächst) kompkten Intervll [, b]. Definition: 1) Eine Menge der Form Z = { = x 0

Mehr

Mathematik Rechenfertigkeiten

Mathematik Rechenfertigkeiten 26 Mthemtik Rechenfertigkeiten Skript Freitg Dr. Dominik Tsndy, Mthemtik Institut, Universität Zürich Winterthurerstrsse 9, 857 Zürich Skript: Dr. Irmgrd Bühler (Überrbeitung: Dr. Dominik Tsndy) 9. August

Mehr

Mathematik Rechenfertigkeiten

Mathematik Rechenfertigkeiten 27 Mthemtik Rechenfertigkeiten Skript Freitg Dr. Dominik Tsndy, Mthemtik Institut, Universität Zürich Winterthurerstrsse 9, 857 Zürich Skript: Dr. Irmgrd Bühler (Überrbeitung: Dr. Dominik Tsndy) 8. August

Mehr

Integralrechnung. www.mathe-total.de. Aufgabe 1

Integralrechnung. www.mathe-total.de. Aufgabe 1 Integrlrechnung Aufgbe Bestimme die Fläche zwischen der Kurve der Funktion f() = und -Achse über dem Intervll I = [; 3] näherungsweise. Bestimme die Obersumme und Teile ds Intervll I in drei gleich große

Mehr

Grundlagen der Integralrechnung

Grundlagen der Integralrechnung Grundlgen der Integrlrechnung Wolfgng Kippels 8. April 018 Inhltsverzeichnis 1 Vorwort Ds unbestimmte Integrl Ds bestimmte Integrl 5 4 Beispielufgben 8 4.1 Beispielufgbe 1...............................

Mehr

Wirtschaftsmathematik für International Management (BA) und Betriebswirtschaft (BA)

Wirtschaftsmathematik für International Management (BA) und Betriebswirtschaft (BA) Wirtschftsmthemtik für Interntionl Mngement (BA) und Betriebswirtschft (BA) Wintersemester 2013/14 Stefn Etschberger Hochschule Augsburg Mthemtik: Gliederung 1 Aussgenlogik 2 Linere Algebr 3 Linere

Mehr

2. Flächenberechnungen

2. Flächenberechnungen Anlysis Integrlrechnung. Flächenberechnungen.. Die Flächenfunktion ) Flächenfunktionen ufzeichnen Skizziere zur gegebenen Funktion diejenige Funktion, welche die Fläche unterhlb der Funktionskurve misst.

Mehr

f(ξ k )(x k x k 1 ) k=1

f(ξ k )(x k x k 1 ) k=1 Integrlrechnung Definition des bestimmten Integrls Die Integrtion ist die Umkehropertion zur Differentition. Grundufgbe der Integrlrechnung ist die Bestimmung von Flächen. Will mn beispielsweise den Inhlt

Mehr

2 Berechnung von Flächeninhalten unter Kurvenstücken

2 Berechnung von Flächeninhalten unter Kurvenstücken Übungsmteril 1 Berechnung von Flächeninhlten unter Kurvenstücken.1 Annäherung durch Rechtecke Um die Fläche zu berechnen, die zwischen dem Funktionsgrphen einer Funktion und der -Achse eingeschlossen wird,

Mehr

2.4 Elementare Substitution

2.4 Elementare Substitution .4 Elementre Substitution 7.4 Elementre Substitution Im Übungsteil finden Sie folgende Aufgben zum Trining der in diesem Abschnitt behndelten Themen: Linere Substitution (LSub): Aufgbe 4.5 (S.4) und Aufgbe

Mehr

GRUNDLAGEN MATHEMATIK

GRUNDLAGEN MATHEMATIK Mthemtik und Nturwissenschften Fchrichtung Mthemtik, Institut für Numerische Mthemtik GRUNDLAGEN MATHEMATIK 5. Integrlrechnung Prof. Dr. Gunr Mtthies Wintersemester 2015/16 G. Mtthies Grundlgen Mthemtik

Mehr

, für x 2, ax wenn x > 3. 2x+a wenn x Integralrechnung

, für x 2, ax wenn x > 3. 2x+a wenn x Integralrechnung . INTEGRALRECHNUNG 69 Aufgbe 9.3 Bestimme lle Extrem der Funktion f : [,] R, x ( x) +9x. Aufgbe 9.3 Bestimme die Extrem der Funktion f : R\{} R : x x4 5x 4 (x ) 3. Untersuche die Funktion hinsichtlich

Mehr

Einführung in die Integralrechnung

Einführung in die Integralrechnung Einführung in die Integrlrechnung Vorbereitung für ds Probestudium n der LMU München 3. bis 7. September von W. Frks und O. Forster Integrle ls Flächeninhlte. Motivtion Flächeninhlte von Rechtecken sind

Mehr

12. STAMMFUNKTIONEN UND DAS UNBESTIMMTE INTEGRAL

12. STAMMFUNKTIONEN UND DAS UNBESTIMMTE INTEGRAL 98 Dieses Skript ist ein Auszug mit Lücken us Einführung in die mthemtische Behndlung der Nturwissenschften I von Hns Heiner Storrer, Birkhäuser Skripten. Als StudentIn sollten Sie ds Buch uch kufen und

Mehr

Mathematik 1 für Wirtschaftsinformatik

Mathematik 1 für Wirtschaftsinformatik Mthemtik für Wirtschftsinformtik Wintersemester 202/3 Stefn Etschberger Hochschule Augsburg Existenz von bestimmten Integrlen Mthemtik 2 Stefn Etschberger Gegeben: Reelle Funktion f : [, b] R. Dnn gilt:

Mehr

Zum Satz von Taylor. Klaus-R. Loeffler. 2 Der Satz von Taylor 2

Zum Satz von Taylor. Klaus-R. Loeffler. 2 Der Satz von Taylor 2 Zum Stz von Tylor Klus-R. Loeffler Inhltsverzeichnis 1 Der verllgemeinerte Stz von Rolle 1 2 Der Stz von Tylor 2 3 Folgerungen, Anwendungen und Gegenbeispiele 4 3.1 Jede gnzrtionle Funktion ist ihr eigenes

Mehr

Integrieren. Regeln. Einige Integrale die man auswendig kennen sollte. Partielle Integration

Integrieren. Regeln. Einige Integrale die man auswendig kennen sollte. Partielle Integration Integrieren Regeln (f() + g())d = f()d + g()d c f()d = c f()d b f()d = f()d b Einige Integrle die mn uswendig kennen sollte s d = s + s+ + C (für s ) d = ln + C cos d = sin + C sin d = cos + C sinh d =

Mehr

Übungsaufgaben. Achtung(!):

Übungsaufgaben. Achtung(!): Übungsufgben 8. Übung: Woche vom 5.12.-9.12.16 (Int.-R. I): Heft Ü1: 11.1 (,b,g,j); 11.2 (e,g,l,m,p); 11.3 (,c-e,q,r) Achtung(!): 2. Test (relle Fkt., Diff.-rechng.) wird m 2.12. freigeschlten (Duer: bis

Mehr

12. STAMMFUNKTIONEN UND DAS UNBESTIMMTE INTEGRAL

12. STAMMFUNKTIONEN UND DAS UNBESTIMMTE INTEGRAL 98 Dieses Skript ist ein Auszug mit Lücken us Einführung in die mthemtische Behndlung der Nturwissenschften I von Hns Heiner Storrer, Birkhäuser Skripten. Als StudentIn sollten Sie ds Buch uch kufen und

Mehr

9.6 Parameterabhängige Integrale

9.6 Parameterabhängige Integrale Kpitel 9: Integrtion 9.6 Prmeterbhängige Integrle Beispiel: Die Gmm-Funktion Γ(x) := f(x, t)dt = e t t x 1 dt. Zunächst: Prmeterbhängige eigentliche Integrle. Sei f : I [, b] R, I R, so dss f für festes

Mehr

π 2 r 2 r 2 sin 2 (t)r cos(t) dt π 2 cos2 (t) cos(t) dt = r 2 π dt = cos(x) sin(x) u v = cos(x) sin(x) + = cos(x) sin(x) + x

π 2 r 2 r 2 sin 2 (t)r cos(t) dt π 2 cos2 (t) cos(t) dt = r 2 π dt = cos(x) sin(x) u v = cos(x) sin(x) + = cos(x) sin(x) + x Wir substituieren x x(t) r sin(t), t [ π, π ]. Dnn ist x (t) r cos(t), lso r x dx π π r π r r sin (t)r cos(t) dt π cos (t) cos(t) dt r π π cos (t) dt Wir integrieren cos mittels prtieller Integrtion: Sei

Mehr

Uneigentliche Riemann-Integrale

Uneigentliche Riemann-Integrale Uneigentliche iemnn-integrle Zweck dieses Abschnitts ist es, die Vorussetzungen zu lockern, die wir n die Funktion f : [, b] bei der Einführung des iemnn-integrls gestellt hben. Diese Vorussetzungen wren:

Mehr

Flächenberechnung. Aufgabe 1:

Flächenberechnung. Aufgabe 1: Flächenerechnung Aufge : Berechnen Sie den Flächeninhlt zwischen dem Funktionsgrphen und der -Achse in den Grenzen von is von: ) f() = ) f() = - Skizzieren Sie die Funktionsgrphen und schrffieren Sie die

Mehr

21. Das bestimmte Integral

21. Das bestimmte Integral 1. Ds bestimmte Integrl Wir betrchten eine Kurve y = f(x) mit f(x) 0 uf dem Intervll [, b]. Obwohl der Flächeninhlt eines Rechteces (und in weiterer Folge eines Dreieces und nderer elementrer geometrischer

Mehr

SBP Mathe Grundkurs 2. Differentialquotient. Namen und Schreibweisen für Differentialquotienten. Ableitung von f(x) = c.

SBP Mathe Grundkurs 2. Differentialquotient. Namen und Schreibweisen für Differentialquotienten. Ableitung von f(x) = c. SBP Mthe Grundkurs 2 # 0 by Clifford Wolf # 0 Antwort Diese Lernkrten sind sorgfältig erstellt worden, erheben ber weder Anspruch uf Richtigkeit noch uf Vollständigkeit. Ds Lernen mit Lernkrten funktioniert

Mehr

( ) ( ) 4. Der Hauptsatz der Infinitesimalrechnung. Hauptsatz (1. Form) I. Newton ( ), G.F. Leibniz ( )

( ) ( ) 4. Der Hauptsatz der Infinitesimalrechnung. Hauptsatz (1. Form) I. Newton ( ), G.F. Leibniz ( ) 4. Der Huptstz der Infinitesimlrechnung Huptstz (. orm) I. Newton (64-77), G.. Leiniz (646-76) ür jede im Intervll [,] stetige unktion f sei ( ) = f ( t) dt sogennnte Integrlfunktion dnn gilt: Die Integrlfunktion

Mehr

4.6 Integralrechnung III. Inhaltsverzeichnis

4.6 Integralrechnung III. Inhaltsverzeichnis 4.6 Integrlrechnung III Inhltsverzeichnis 1 Integrlrechnung 10.03.2010 Theorie und Übungen 2 1 Exponentilfunktionen Aus der Differentilrechnung wissen wir, dss gilt: f(x)=e x f (x)=e x Stz 1 Für die ntürliche

Mehr

Bestimmtes (Riemannsches) Integral / Integral als Grenzwert einer Summe : Bedeutung: Fläche unter einer Funktion innerhalb bestimmter Grenzen

Bestimmtes (Riemannsches) Integral / Integral als Grenzwert einer Summe : Bedeutung: Fläche unter einer Funktion innerhalb bestimmter Grenzen III. Integrlrechnung : Bestimmtes (Riemnnsches Integrl / Integrl ls Grenzwert einer Summe : Bedeutung: Fläche unter einer Funktion innerhl estimmter Grenzen yf( y n y n ( Δ Berechnung der Fläche A unter

Mehr

Mathematik LK 12 M1, 1. Kursarbeit Integration Lösung f (x)dx=lim S n. a I. Dann heißt. a, x I. Dann gilt:

Mathematik LK 12 M1, 1. Kursarbeit Integration Lösung f (x)dx=lim S n. a I. Dann heißt. a, x I. Dann gilt: Mthemtik LK M,. Kursrbeit Integrtion Lösung..3 Aufgbe :. Erkläre mit Hilfe der Definition des Integrls den Unterschied zwischen dem Integrl einer Funktion und dem Flächeninhlt der Fläche zwischen dem Grphen

Mehr

Übungen mit dem Applet Grundfunktionen und ihre Integrale

Übungen mit dem Applet Grundfunktionen und ihre Integrale Grundfunktionen und ihre Integrle 1 Übungen mit dem Applet Grundfunktionen und ihre Integrle 1 Ziele des Applets... 2 2 Begriffe und ihre Drstellung mit dem Applet... 2 b 2.1 Bestimmtes Integrl I (b) =

Mehr

Analysis I. Partielle Integration. f (t)g(t)dt =

Analysis I. Partielle Integration. f (t)g(t)dt = Prof. Dr. H. Brenner Osnbrück WS 3/4 Anlysis I Vorlesung 5 Wir besprechen nun die wesentlichen Rechenregeln, mit denen mn Stmmfunktionen finden bzw. bestimmte Integrle berechnen knn. Sie beruhen uf Ableitungsregeln.

Mehr

Musterlösung zu Blatt 9, Aufgabe 2

Musterlösung zu Blatt 9, Aufgabe 2 Musterlösung zu Bltt 9, Aufgbe Anlysis II MIIA SoSe 7 Mrtin Schottenloher Musterlösung zu Bltt 9, Aufgbe I Aufgbenstellung Es sei J [, ] und f : J R deniert durch fx x 3. Finden Sie eine Folge f n n N

Mehr

Mathematik II. Vorlesung 31

Mathematik II. Vorlesung 31 Prof. Dr. H. Brenner Osnbrück SS 2010 Mthemtik II Vorlesung 31 In den folgenden Vorlesungen beschäftigen wir uns mit der Integrtionstheorie, d.h. wir wollen den Flächeninhlt derjenigen Fläche, die durch

Mehr

Riemann-integrierbare Funktionen

Riemann-integrierbare Funktionen Kpitel VI Riemnn-integrierbre Funktionen 26 Ds Riemnn-Integrl ls Grenzwert von Zwischensummen 27 Der Huptstz der Differentil- und Integrlrechnung nebst Folgerungen 28 Äquivlente Definitionen des Riemnn-

Mehr

Anwendungen der Integralrechnung

Anwendungen der Integralrechnung Anwendungen der Integrlrechnung 8. Flächeninhlt und Flächenschwerpunkt............... 4 8. Kurvenlänge............................. 7 8. Rottionskörper........................... 9 8.3 Whrscheinlichkeitsverteilungen

Mehr

Abiturprüfung Mathematik 2013 (Baden-Württemberg) Berufliche Gymnasien Analysis, Aufgabe 1

Abiturprüfung Mathematik 2013 (Baden-Württemberg) Berufliche Gymnasien Analysis, Aufgabe 1 www.mthe-ufgben.com Abiturprüfung Mthemtik 013 (Bden-Württemberg) Berufliche Gymnsien Anlysis, Aufgbe 1 1.1 Die Funktion f ist gegeben durch π f( x) = + sin x ; x. Ds Schubild von f ist K. 1.1.1 (8 Punkte)

Mehr

Notizen zur Vorlesung Analysis 3

Notizen zur Vorlesung Analysis 3 Notizen zur Vorlesung Anlysis 3 Henrik chumcher TUHH, 26. Jnur 207 2 Integrtion über Oberflächen 2. Oberflächenintegrl einer Funktion Definition 2.37 (Metrische Fundmentlform) ei R 2 ein reguläres Gebiet

Mehr

Integration von Funktionen einer Variablen

Integration von Funktionen einer Variablen Integrtion von Funktionen einer Vriblen Ds Riemnnintegrl Motivtion: Wie knn mn den Weg w berechnen, den ein Fhrzeug zwischen den Zeitpunkten und b zurückgelegt ht, wenn mn seine Geschwindigkeit v(t) für

Mehr

Thema 7 Konvergenzkriterien (uneigentliche Integrale)

Thema 7 Konvergenzkriterien (uneigentliche Integrale) Them 7 Konvergenzkriterien (uneigentliche Integrle) In diesem Kpitel betrchten wir unendliche Reihen n= n, wobei ( n ) eine Folge von reellen Zhlen ist. Die Reihe konvergiert gegen s (oder s ist die Summe

Mehr

Integralrechnung 29. f(x) dx = F (x) + C

Integralrechnung 29. f(x) dx = F (x) + C Integrlrechnung 9 5 Integrlrechnung 5. Ds unbestimmte Integrl Wird eine Funktion f bgeleitet, so erhält mn die Ableitungsfunktion f. Nun knn mn sich frgen, ob es einen Weg zurück gibt, d.h. ob mn us der

Mehr

Resultat: Hauptsatz der Differential- und Integralrechnung

Resultat: Hauptsatz der Differential- und Integralrechnung 17 Der Huptstz der Differentil- und Integrlrechnung Lernziele: Konzept: Stmmfunktion Resultt: Huptstz der Differentil- und Integrlrechnung Methoden: prtielle Integrtion, Substitutionsregel Kompetenzen:

Mehr

VI. Das Riemann-Stieltjes Integral.

VI. Das Riemann-Stieltjes Integral. VI. Ds Riemnn-Stieltjes Integrl. Es stellt sich herus, dss der hier entwickelte Integrlbegriff strk von der Ordnungsstruktur von R bhängt. Definition. Sei [, b] ein Intervll in R. Unter einer Prtition

Mehr

9.4 Integration rationaler Funktionen

9.4 Integration rationaler Funktionen 9.4 Integrtion rtionler Funktionen Ziel: Integrtion rtionler Funktionen R(x) = p(x) q(x) wobei p(x) = n k x k, q(x) = k=0 m b k x k. k=0 Methode: Prtilbruch-Zerlegung von rtionler Funktion R(x). Anstz:

Mehr

MC-Serie 12 - Integrationstechniken

MC-Serie 12 - Integrationstechniken Anlysis D-BAUG Dr. Meike Akveld HS 15 MC-Serie 1 - Integrtionstechniken 1. Die Formel f(x) dx = xf(x) xf (x) dx i) ist im Allgemeinen flsch. ii) folgt us der Sustitutionsregel. iii) folgt us dem Huptstz

Mehr

Integralrechnung. 1. Stammfunktionen

Integralrechnung. 1. Stammfunktionen Integrlrechnung. Stmmfunktionen In der Differentilrechnung hen wir gelernt, durch Aleiten einer Funktion f eine neue Funktion f zu finden, die uns hilft, Eigenschften von f zu estimmen (z.b. Hoch- oder

Mehr

Analysis II (lehramtsbezogen): Rechnen mit Integralen

Analysis II (lehramtsbezogen): Rechnen mit Integralen Anlysis II (lehrmtsbezogen): Rechnen mit Integrlen A. Ppke. November Substitution Wir wiederholen kurz die grundlegende Methode der Substitution und wenden sie im Beispiel n. Stz. (Integrtion durch Substitution).

Mehr

Das Bogenintegral einer gestauchten Normalparabel

Das Bogenintegral einer gestauchten Normalparabel Ds Bogenintegrl einer gestuchten Normlprbel Jn Günther und Luks Vrnhorst Im Mthemtikleistungskurs der Jhrgngsstufe sind wir uf folgende Aufgbe gestoÿen: Bestimmen Sie eine Stmmfunktion von f(x) + x mit

Mehr

3 Integration. viele Teilintervalle. Z (oder Z [a, b]) sei die Menge aller Zerlegungen von [a, b].

3 Integration. viele Teilintervalle. Z (oder Z [a, b]) sei die Menge aller Zerlegungen von [a, b]. Krlsruhe Institute of Technology 3 Integrtion (3.1) ) Z = {x,...,x n } mit = x < x 1 < < x n = b heißt eine Zerlegung von [,b] in endlich viele Teilintervlle. Z (oder Z [, b]) sei die Menge ller Zerlegungen

Mehr

Antworten auf Anfragen von Kursteilnehmern. Zu folgender Aussage aus den Multiple-Choice-Aufgaben: f (n) (a) (x a) n n! n=0

Antworten auf Anfragen von Kursteilnehmern. Zu folgender Aussage aus den Multiple-Choice-Aufgaben: f (n) (a) (x a) n n! n=0 Ferienkurs Anlysis 1 WS 11/12 Florin Drechsler Antworten uf Anfrgen von Kursteilnehmern Zu Tylorreihen Zu folgender Aussge us den Multiple-Choice-Aufgben: Es gibt Funktionen f C (R) mit konvergenter Tylorreihe

Mehr

KOMPETENZHEFT ZUM INTEGRIEREN, II. Erkläre elementar, insbesondere ohne den Hauptsatz zu verwenden, weshalb das Ergebnis die quadratische Funktion

KOMPETENZHEFT ZUM INTEGRIEREN, II. Erkläre elementar, insbesondere ohne den Hauptsatz zu verwenden, weshalb das Ergebnis die quadratische Funktion KOMPETENZHEFT ZUM INTEGRIEREN, II. Aufgbenstellungen Aufgbe.. Wir untersuchen den Flächeninhlt unter der lineren Funktion f(t) = t + im Intervll [; x]. Kurz: F (x) = x f(t) dt Erkläre elementr, insbesondere

Mehr

Mathematik II. Partielle Integration. f (t)g(t)dt =

Mathematik II. Partielle Integration. f (t)g(t)dt = Prof. Dr. H. Brenner Osnbrück SS 1 Mthemtik II Vorlesung 33 Wir besprechen nun die wesentlichen Rechenregeln, mit denen mn Stmmfunktionen finden bzw. bestimmte Integrle berechnen knn. Sie beruhen uf Ableitungsregeln.

Mehr

Formelsammlung für die Klausur: Mathematik für Chemiker I

Formelsammlung für die Klausur: Mathematik für Chemiker I Universität-Duisburg-Essen / Cmpus Essen 15. 1. 2004 FB 6 - Mthemtik Prof. Dr. D. Lutz / Dr. G. Wolf Formelsmmlung für die Klusur: Mthemtik für Chemiker I Binomilkoezienten, binomische Formel: n! = 1 2

Mehr

10 Integrationstechniken

10 Integrationstechniken Integrtionstechniken. Wichtige Stmmfunktionen α d = α + α+, d = log e d = e cos d = sin sin d = cos d = rcsin d = rctn + cosh d = sinh sinh d = cosh + d = sinh d = cosh α R, α. Linerität der Integrtion

Mehr

Numerische Integration

Numerische Integration Kpitel 4 Numerische Integrtion Problem: Berechne für gegebene Funktion f :[, b] R ds Riemnn-Integrl I(f) := Oft ist nur eine numerische Näherung möglich. f(x)dx. Beispiel 9. (i) Rechteckregel: Wir pproximieren

Mehr

Fur das unbestimmte Integral gilt. f(x) dx + b

Fur das unbestimmte Integral gilt. f(x) dx + b . Integrtionsregeln.. Linerität. Fur ds unbestimmte Integrl gilt (f(x) bg(x)) = f(x) b g(x),, b R... Prtielle Integrtion. Fur je zwei uf einem Intervll I = (, b) stetig differenzierbre Funktionen u und

Mehr

3 Uneigentliche Integrale

3 Uneigentliche Integrale Mthemtik für Ingenieure II, SS 29 Dienstg 9.5 $Id: uneigentlich.te,v.5 29/5/9 6:23:8 hk Ep $ $Id: prmeter.te,v.2 29/5/9 6:8:3 hk Ep $ 3 Uneigentliche Integrle Mn knn die eben nchgerechnete Aussge e d =,

Mehr

Prof. Dr. Siegfried Echterhoff.. 1 HAUPTSATZ DER INTEGRAL UND DIFFERENTIALRECHNUNG

Prof. Dr. Siegfried Echterhoff.. 1 HAUPTSATZ DER INTEGRAL UND DIFFERENTIALRECHNUNG Vorlesung SS 29 Anlysis 2 HAUPTSATZ DER INTEGRAL UND DIFFERENTIALRECHNUNG Teil : Fortsetzung des Studiums von Funktionen in einer reellen Vriblen (Integrtion und Tylorreihen). Huptstz der Integrl und Differentilrechnung

Mehr

Volumen von Rotationskörpern

Volumen von Rotationskörpern Volumen von Rottionskörpern Beispiele: [ Es stellt sich die Frge: Wie entstehen solche Rottionskörper bzw wie lssen sich solche Rottionskörper er zeugen? Rotiert eine Fläche z.b. um die x-achse, so entsteht

Mehr

KAPITEL 18 UND 19 H. KOCH. Kapitel 18. x>a. x<y

KAPITEL 18 UND 19 H. KOCH. Kapitel 18. x>a. x<y KAPITEL 18 UND 19 H. KOCH 1. VORLESUNG VOM 08.01.2018 Kpitel 18 Definition 1 (Zerlegungen, Treppenfunktionen, Regelfunktionen) Sei < b. 1. Eine Zerlegung τ von [, b] besteht us einer Zhl N N und (N + 1)

Mehr

Analysis I. Vorlesung 24. Der Mittelwertsatz der Integralrechnung. b a

Analysis I. Vorlesung 24. Der Mittelwertsatz der Integralrechnung. b a Prof. Dr. H. Brenner Osnbrück WS 203/204 Anlysis I Vorlesung 24 Der Mittelwertstz der Integrlrechnung Zu einer Riemnn-integrierbren Funktion f: [, b] R knn mn f(t)dt b ls die Durchschnittshöhe der Funktion

Mehr

Doppel- und Dreifachintegrale

Doppel- und Dreifachintegrale KAPITEL 6 Doppel- und Dreifchintegrle 6. Doppelintegrle................................... 74 6.. Flächeninhlt ebener ereiche.......................... 74 6..2 Definition und Eigenschften des Doppelintegrls..............

Mehr

Vorkurs Mathematik DIFFERENTIATION

Vorkurs Mathematik DIFFERENTIATION Vorkurs Mthemtik 6 DIFFERENTIATION Beispiel (Ableitung von sin( )). Es seien f() = sin g() = h() =f(g()) = sin. (f () =cos) (g () =) Also ist die Ableitung von h: h () =f (g())g () =cos = cos. Mn nennt

Mehr

6.4 Uneigentliche Integrale

6.4 Uneigentliche Integrale 6.4 Uneigentliche Integrle 3 Beispiele : d + + d ( + ) t + d t t d t ( t + t + t ) + t + t t ln ( + t) + c + ln ( + + ) + c + t rctn + c 6.4 Uneigentliche Integrle bisher : beschränkte Funktionen uf endlichen

Mehr

Die Geschwindigkeit v ist die lokale Änderungsrate des Ortes x d.h. v = lim. Zeit 3s 7s Entfernung vom Bezugspunkt. 3s 2 m = 6 m 6 m + 1 Bezugspunkt s

Die Geschwindigkeit v ist die lokale Änderungsrate des Ortes x d.h. v = lim. Zeit 3s 7s Entfernung vom Bezugspunkt. 3s 2 m = 6 m 6 m + 1 Bezugspunkt s 6 Integrlrechnung ================================================================== 6.1 Lokle Änderungsrte und Gesmtänderung ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

$Id: integral.tex,v /05/15 13:14:04 hk Exp $ $Id: uneigentlich.tex,v /05/15 13:21:33 hk Exp $

$Id: integral.tex,v /05/15 13:14:04 hk Exp $ $Id: uneigentlich.tex,v /05/15 13:21:33 hk Exp $ Mthemtik für Ingenieure II, SS 9 Freitg 15.5 $Id: integrl.te,v 1.1 9/5/15 13:14:4 hk Ep $ $Id: uneigentlich.te,v 1. 9/5/15 13:1:33 hk Ep $ Integrlrechnung.5 Sonstige Integrtionstechniken Wir kommen nun

Mehr

Mathematische Grundlagen Physik für Maschinenbau/Elektrotechnik. Sommersemester 2011

Mathematische Grundlagen Physik für Maschinenbau/Elektrotechnik. Sommersemester 2011 Mthemtische Grunlgen Physik für Mschinenbu/Elektrotechnik Sommersemester 2 Vektoren Mechnik: Kräfte/Bewegungen llgemein beschrieben urch Richtung un Betrg Vektoren Vektoren: Objekte mit zwei (2D) oer rei

Mehr

29 Uneigentliche Riemann-Integrale

29 Uneigentliche Riemann-Integrale 29 Uneigentlihe Riemnn-Integrle 29.2 Uneigentlihe Riemnn-Integrle bei einer kritishen Integrtionsgrenze 29.3 Zusmmenhng des uneigentlihen mit dem eigentlihen Riemnn-Integrl 29.5 Cuhy-Kriterium für uneigentlihe

Mehr

13-1 Funktionen

13-1 Funktionen 3- Funktionen 3 Integrle: Flächeninhlte Seien < reelle Zhlen, sei I = [, ] = { R } ds Intervll der Zhlen zwischen und Wir etrchten eine stetige Funktion f : I R und ds zugehörige Integrl f() d (dies ist

Mehr

Falls die Werte von X als Ergebnisse eines Zufallsvorgangs resultieren, wird X zu einer stetigen Zufallsvariable.

Falls die Werte von X als Ergebnisse eines Zufallsvorgangs resultieren, wird X zu einer stetigen Zufallsvariable. Sttistik I für Sttistiker, Mthemtiker und Informtiker Lösungen zu Bltt 11 Gerhrd Tutz, Jn Ulbricht, Jn Gertheiss WS 7/8 Theorie: Stetige Zufllsvriblen Begriff Stetigkeit: Eine Vrible oder ein Merkml X

Mehr

BC 1.2 Mathematik WS 2016/17. BC 1.2 Mathematik Zusammenfassung Kapitel III: Funktionen einer Veränderlichen

BC 1.2 Mathematik WS 2016/17. BC 1.2 Mathematik Zusammenfassung Kapitel III: Funktionen einer Veränderlichen Friedrich-Schiller-Universität Jen Institut für Physiklische Chemie BC 1.2 Mthemtik PD Dr. Thoms Bocklitz BC 1.2 Mthemtik Zusmmenfssung Kpitel III: Funktionen einer Veränderlichen 1 Konzept Funktionen

Mehr

9 Das Riemannsche Integral

9 Das Riemannsche Integral 1 9 Ds Riemnnsche Integrl 9.1 Definition und Beispiele Sei I = [, ] R mit

Mehr

Beispiel-Abiturprüfung

Beispiel-Abiturprüfung Mthemtik BeispielAbiturprüfung Prüfungsteile A und B Bewertungsschlüssel und Lösungshinweise (nicht für den Prüfling bestimmt) Die Bewertung der erbrchten Prüfungsleistungen ht sich für jede Aufgbe nch

Mehr

c a+ bzw. f(x) dx. c a bzw. 1 =

c a+ bzw. f(x) dx. c a bzw. 1 = 3. Uneigentliche Integrle Die Funktion f sei uf dem rechts oenen Intervll x < b erklrt und uf jedem bgeschlossenen Teilintervll [, c], c < b, stuckweise stetig, b R { }. Dnn der Integrlbegri erweitert

Mehr

Der Begriff der Stammfunktion

Der Begriff der Stammfunktion Lernunterlgen Integrlrehnung Der Begriff der Stmmfunktion Wir gehen von folgender Frgestellung us: welhe Funktion F x liefert ls Aleitung eine gegeene Funktion f x. Wir suhen lso eine Umkehrung der Aleitung

Mehr

Mathematik für Anwender I

Mathematik für Anwender I Prof. Dr. H. Brenner Osnbrück WS 20/202 Mthemtik für Anwender I Vorlesung 24 Der Mittelwertstz der Integrlrechnung Zu einer Riemnn-integrierbren Funktion f :[,b] R knn mn f(t)dt b ls die Durchschnittshöhe

Mehr

Grundkurs Mathematik. Einführung in die Integralrechnung. Lösungen und Ergebnisse zu den Aufgaben

Grundkurs Mathematik. Einführung in die Integralrechnung. Lösungen und Ergebnisse zu den Aufgaben Seite Einführung in die Integrlrechnung Lösungen und Ergenisse Gr Stefn Gärtner Grundkurs Mthemtik Einführung in die Integrlrechnung Lösungen und Ergenisse zu den Aufgen Von llen Wissenschftlern können

Mehr

Uneigentliche Integrale & mehrdim. Differenzialrechnung

Uneigentliche Integrale & mehrdim. Differenzialrechnung Mthemtik I für Biologen, Geowissenschftler und Geoökologen Uneigentliche Integrle & mehrdimensionle Differenzilrechnung 25. Jnur 2010 Uneigentliche Integrle Unendlich Integrnd divergiert Grenze Prtielle

Mehr

Infinitesimalrechnung, Mengenlehre und logische Verknüpfungen

Infinitesimalrechnung, Mengenlehre und logische Verknüpfungen Vorlesung 16 Infinitesimlrechnung, Mengenlehre und logische Verknüpfungen 16.1 Huptstz der Differentil- und Integrlrechnung Wir verknüpfen nun Differentil- mit Integrlrechnung. Definition 16.1.1. Eine

Mehr

9 Längen- Flächen- und Volumenmessung

9 Längen- Flächen- und Volumenmessung 9 Längen- Flächen- und Volumenmessung A Länge einer Kurve B Flächenmessung C Volumenerechnung 56 A. Länge einer Kurve ERKLÄRUNG 9.1. (Länge einer Kurve in Funktionsdrstellung.) Es sei f eine uf dem Intervll

Mehr

Beispiele: cos(x) dx = sin(x) + c (1) e t dt = e t + c (2)

Beispiele: cos(x) dx = sin(x) + c (1) e t dt = e t + c (2) . Stmmfunktion Definition Stmmfunktion: Gegeen sei eine Funktion f(). Gesucht ist eine Funktion F (), so dss d = f(). Die Funktion F() heisst Stmmfunktion. Schreiweise: F () = f()d. Mn spricht uch vom

Mehr

f : G R ϕ n 1 (x 1,...,x n 1 ) Das ist zwar die allgemeine Form, aber es ist nützlich sie sich für den R 2 und R 3 explizit anzuschauen.

f : G R ϕ n 1 (x 1,...,x n 1 ) Das ist zwar die allgemeine Form, aber es ist nützlich sie sich für den R 2 und R 3 explizit anzuschauen. Trnsformtionsstz von Sebstin üller Integrtion über Normlgebiete Allgemein knn mn im R n ein Normlgebiet wie folgt definieren: G : { R n 1 b, ϕ 1 ( 1 ) ψ 1 ( 1 ), ϕ ( 1, ) 3 ψ ( 1, ),... ϕ n 1 ( 1,...,

Mehr

ARBEITSBLATT 5L-6 FLÄCHENBERECHNUNG MITTELS INTEGRALRECHNUNG

ARBEITSBLATT 5L-6 FLÄCHENBERECHNUNG MITTELS INTEGRALRECHNUNG Mthemtik: Mg. Schmid WolfgngLehrerInnentem RBEITSBLTT 5L-6 FLÄHENBEREHNUNG MITTELS INTEGRLREHNUNG Geschichtlich entwickelte sich die Integrlrechnug us folgender Frgestellung: Wie knn mn den Flächeninhlt

Mehr

Berechnung von Flächen unter Kurven

Berechnung von Flächen unter Kurven Berechnung von Flächen unter Kurven Es soll die Fläche unter einer elieigen (stetigen) Kurve erechnet werden. Dzu etrchten wir die (sog.) Flächenfunktion, mit der die zu erechnende Fläche qusi ngenähert

Mehr

Integrieren kurz und bündig

Integrieren kurz und bündig mthe online Skripten http://www.mthe-online.t/skripten/ Integrieren kurz und bündig Frnz Embcher Fkultät für Mthemtik der Universität Wien E-mil: frnz.embcher@univie.c.t WWW: http://homepge.univie.c.t/frnz.embcher/

Mehr